Sammlerforen.net     
  www.gringo-comics.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gringo Comics

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2018, 11:53   #1  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
Standard Sunday, Dan Lacombe und Dylan Dog.

Ich bin grad etwas verspätet über den Tex Band 4 von Panini gestolpert. Für mich einer der eindrucksvollsten Bände von Künstler-Legende Jordi Bernet.
Das hat mal wieder Hunger auf mehr gemacht.

Mich würde mal interessieren ob in Deutschland auch mal mit Klassikern wie Dan Lacombe von Bernet zu rechnen ist....oder auch Kraken in einer Farbversion. Eine weitere Serie wäre der Westernklassiker Sunday von Viktor de la Fuente.(Zumindest in Spanien als Integral Band erschienen) ...und geht es mit den Dylan Dog Hardcoverfarbbänden nach der Nr. 6 noch weiter?

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen...der mehr weiss.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 12:17   #2  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Die Dylan Dog Hc in Farbe sind erledigt, nachdem es bei jedem Band Gemecker wegen der Vergrößerung usw. gab.
Kraken existiert als GA in einem Band in anderen Sprachen, wie bei DD in Kolorierung und auf unpassendem glänzenden Papier. Es müsste sich nur ein deutscher Verleger finden.
Würde ich mir beim All Verlag wünschen, in s/w und auf rauem Papier.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 13:31   #3  
Derma R. Shell
Mitglied
 
Benutzerbild von Derma R. Shell
 
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 302
Beim All-Verlag tut sich tatsächlich einiges programmtechnisch in viele Richtungen, und da ist sehr viel gutes dabei

Von Dan Lacombe habe ich mir bei Erscheinen in Barcelona die schöne spanische Ausgabe zugelegt. Es soll ja der erste Comic sein, bei dem der damals noch minderjährige Jordi seinem Vater zeichnerisch ausgeholfen hat, als dieser krankheitsbedingt ausgefallen ist
Derma R. Shell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 13:37   #4  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
S/W ist vermutlich eher was für Liebhaber mit Kunstverständnis. Schreiber und Leser hat ja bei Corto Maltese 2 Varianten angeboten. Die S/W Variante in einer kleineren Auflage. Die klassischen Künstler funktionieren meist auf beiden Wegen wie z.B. Bernet, Pratt oder Ortiz. in Deutschland wurde das Publikum leider nie an S/W rangeführt. Schon zu Bastei Zeiten kann ich mich kaum an S/W Arbeiten am Kiosk erinnern...ausser den Freibeuter Fumetti-Bänden.

Italien ist zwar ein unmittelbares Nachbarland aber die S/W Tradition hat hier irgendwie scheinbar nie wirklich Fuss gefasst.

Von den farbigen Dylan Dog Bänden werde ich mir was besorgen. Der Tex Band von Bernet kommt aus meiner Sicht hervorragend auf Glanzpapier und die flächigen Farben heben Bernets Stil sehr hervor. Bei Jonah Hex gefällt mir bei den Bernet Storys die Farbe weniger, da sie eher von Bernets Qualitäten ablenkt.

Kraken in Farbe würde mich interessieren...notfalls auch in einer Fremdsprache. Dan Lacombe ebenfalls.

Jedenfalls finde ich es erstaunlich, dass hier noch niemand Sunday veröffentlicht hat.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 13:45   #5  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
hab grad gesehen dass der All-Verlag eine Hombre Gesamtausgabe herausbringt. Da werd ich wohl schwach werden.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 12:00   #6  
Derma R. Shell
Mitglied
 
Benutzerbild von Derma R. Shell
 
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 302
Von Sunday hab ich auch eine schöne spanische Gesamtausgabe, kommt in s/w ebenso gut wie in der hierzulande aus ZACK bekannten farbigen Version
Derma R. Shell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 16:03   #7  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
Sunday hab ich damals geliebt. Es war fast ein Verbrechen einige Short-Storys in den Zack Taschenbüchern abzudrucken. Da gingen alle Details flöten.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 18:31   #8  
Borusse
Mitglied
 
Benutzerbild von Borusse
 
Ort: Rösrath
Beiträge: 517
Zitat:
Zitat von Eymen Beitrag anzeigen
Die Dylan Dog Hc in Farbe sind erledigt, nachdem es bei jedem Band Gemecker wegen der Vergrößerung usw. gab.
Sagen wir es doch so: Da hat jemand eine für den deutschen Markt schwierige Serie an eben diesem vorbei produziert. Wenn selbst echte Liebhaber der Serie abwinken, verkauft man eben zu wenig.
Borusse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 20:00   #9  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Ja, das trifft es.
Ich war auch einer dieser Liebhaber, habe aber nach den ersten drei Bänden zu kaufen aufgehört und diese längst wieder abgestossen. Die Kritikpunkte waren zahlreich.
Die Carlsen und Kult Ausgaben halte ich jedoch in Ehren.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:22   #10  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
Irgendwie habt ihr mich jetzt neugierig auf die Dylan Dog Farbbände gemacht. Die Dylan Dog Stile müssten sich doch eigentlich in ihrer Klarheit auch gut für Farbe eignen.Ich werd jetzt mal einen Band ordern um mitreden zu können.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 16:55   #11  
Borusse
Mitglied
 
Benutzerbild von Borusse
 
Ort: Rösrath
Beiträge: 517
Neugierig darfst du auch auf Dampyr sein. Eine schöne Serie. Leider mit eigenwilligen Bandauslassungen von Bonelli auf deutsch veröffentlicht: da war im nachklapp von kult nichts mehr zu retten. Wobei mir auch das Format nicht gefiel.
Borusse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 15:07   #12  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
Heute hab ich den Dylan Dog 5 von Libellus erhalten. Also mal ehrlich....ich kann die Kritik an den Libellus Farbbänden nicht wirklich teilen. Mir gefällt diese Hardcoverversion extrem gut. Die dezente Kolorierung stützt die Zeichnungen anstatt von ihnen abzulenken...und das Format ist doch auch nicht soooviel grösser als bei den S/W Bänden. Ich denke, ich werde mir auch die anderen Bände zulegen.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 14:01   #13  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
Nächstes Mal bin ich wieder in Erlangen vertreten. ist zwar noch etwas hin bis 2020. ( Vermutlich gibts dann schon fliegende Autos) aber nachdem ich 2 Mal ungünstigerweise fernbleiben musste, bin ich nächstes Mal wieder dabei.

Bis Ende 2018 werden übrigens noch 3 Bände von mir erscheinen...mit dem bereits erschienenen Fröhlich 12 macht das dann 4 Bände für 2018. Eigentlich nicht übel für den Anfang.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2018, 13:08   #14  
Stephan Hagenow
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von Stephan Hagenow
 
Beiträge: 1.217
Von den 3 Bänden sind es nur 2 von Gringo...der 3. erwähnte Band wird mein bereits 2. Lernkrimicomic bei einem anderen Verlag. In Lernsprache Deutsch und somit auch als reiner Comic geniessbar.
Stephan Hagenow ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gringo Comics

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz