Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2021, 16:54   #26  
Bhur
Mitglied
 
Benutzerbild von Bhur
 
Ort: Wo die Hosen Husen und die Hasen Hosen heeßen.
Beiträge: 3.717
Zitat:
Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
Mir ist kein Beispiel geläufig. Bhur könnte dazu evtl. was sagen, der ist besser im Zeichenstilerkennen.
Jörg hat vier der Kalenderblätter für 2022 gezeichnet. Unter anderem das Februar-Motiv, das im aktuellen Heft auf Seite 31 abgebildet ist (Tusche Sally Lin).

Er hat auch im Heft 535 Abrafaxe gezeichnet, Seiten 44-48 (Tusche Andreas Pasda)
Bhur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2021, 17:00   #27  
Tilberg
Mr. Lexikon
 
Benutzerbild von Tilberg
 
Ort: Berlin - Rote Insel
Beiträge: 5.946
Merci. Dieses "Fremdtuschen" macht das Stilerkennen immer doppelt schwer. Man guckt aufs Ohr und denkt "Das muß doch ...", aber dann sieht man die Nase und erkennt: "Nee, das kann nicht. Aber dann müßte ...", und dann guckt man auf die Finger und ruft verzweifelt "Nein, sonst müßte ja ...", und dann wirft man die Hände in die Luft und streut Asche aufs Haupt und rennt kreischend auf die Straße.
Tilberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2021, 17:20   #28  
Diplomat
Mitglied
 
Benutzerbild von Diplomat
 
Beiträge: 66
Neuere Zeichnungen sind mir vom Jörg Reuter nicht bekannt. Also ist der Stand der 80er was ich von ihm kenne und kann das auch nur so Beurteilen.
Diplomat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2021, 17:22   #29  
Nafi ibn Azraq
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Nafi ibn Azraq
 
Ort: Mese 47
Beiträge: 139
Zitat:
Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
Merci. Dieses "Fremdtuschen" macht das Stilerkennen immer doppelt schwer. Man guckt aufs Ohr und denkt "Das muß doch ...", aber dann sieht man die Nase und erkennt: "Nee, das kann nicht. Aber dann müßte ...", und dann guckt man auf die Finger und ruft verzweifelt "Nein, sonst müßte ja ...", und dann wirft man die Hände in die Luft und streut Asche aufs Haupt und rennt kreischend auf die Straße.
Hoffentlich hast du dir vorher die Hausschlüssel eingesteckt - falls die Tür zufällt.
Nafi ibn Azraq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2021, 17:50   #30  
Tilberg
Mr. Lexikon
 
Benutzerbild von Tilberg
 
Ort: Berlin - Rote Insel
Beiträge: 5.946
Zitat:
Zitat von Diplomat Beitrag anzeigen
Neuere Zeichnungen sind mir vom Jörg Reuter nicht bekannt. Also ist der Stand der 80er was ich von ihm kenne und kann das auch nur so Beurteilen.
Siehste, das dachten wir uns schon! Na, nun hat dir Bhur ja ein paar Beispiele genannt.
Tilberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2021, 19:09   #31  
Diplomat
Mitglied
 
Benutzerbild von Diplomat
 
Beiträge: 66
Ja, genau. Aber schön das man immer noch Überrascht wird.
Diplomat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 17:48   #32  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
Ich glaube, die Unterschiede im Stil sind eben auch einfach da, weil es so großartige Talente und Künstler sind, wie Pits schreibt. Jeder hat halt seinen eigenen unverkennbaren Strich, der trotz der konkreten Vorgaben immer wieder mal durchschimmert. Dass darunter die Homogenität leidet, ist irgendwo auch verständlich. Künstler lassen sich halt nur bis zu einem bestimmten Grade verbiegen. Bei den Faxen merkt man es am meisten. Die waren und sind schwieriger zu zeichnen als die Digedags. Dass die Faxe hauptsächlich von Schiewer gezeichnet werden, finde ich auch soweit in Ordnung.
Allerdings ist man bei den Nebenfiguren schon vor Jahren dazu übergegangen, dass jeder Zeichner seine Figuren hat, die er zeichnet bzw. entworfen hat, was wiederum die Unterschiede meiner Meinung nach noch verstärkt. Die Figuren-Ensembles wirken dadurch, als seien sie aus verschiedenen Comics entsprungen.
Jetzt habe ich nach diesem Thread krakelt und melde mich so lange dazu nicht - SORRY!

Ich kann Rookie hier nur beipflichten. Als Zeichner finde ich es auch spannend und tatsächlich erstrebenswert mal den Zeichenstil durchschimmern zu sehen. War zu Digedag-Zeiten so und selbstverständlich auch immer und zu jeder Zeit bei den Faxen.

Störend dagegen sind für mich zwei Dinge: Zum einen, dass die Nebenfiguren von den Künstlern entworfen werden. Das sieht man tatsächlich stark, denn insbesondere Pasdas Stil weicht hier immens vom Stil der anderen Zeichner ab. Parallel ist auch Pasda derjenige, der sich am wenigsten dem Stil der anderen anpasst. Aus meiner Sicht ist er der Produktivste gemessen an dem, was er bei diesem kleinteiligen Zeichenstil so alles raushaut. Dafür hat er meinen absoluten Respekt. Seine Figuren sind aber tatsächlich in den letzten Jahren echt doll verrutscht (schon öfter genannt wurde die fiesen Frisuren). Das kriegt das "Kollektiv" gar nicht in diesem Stil aufgefangen.

Das leitet über zum zweiten Punkt: Die Vertretung. Ich habe es im Heft-Thread schon geschrieben: Es stört mich ernsthaft, dass man sich so wenig Mühe gibt beim Schiewer-Vertretren. Im Gegensatz zu Choui bin ich ausdrücklich kein Fan der Schiewer-Faxe. Sie sind mir zu rund, zu gnubbelig, zu kindlich. Ist aber mein Problem. Nur: Schwer zu imitieren ist dieser Stil nicht, nicht für einen echten Profi. Leichte Abweichung sind total in Ordnung, aber so wie Pasda die Faxe zeichnet... Ich will nicht spekulieren, aber das macht er wie 1995. Und aus meiner Sicht mit voller Absicht, denn vom Können her hat er das definitiv drauf, ist ja deutlich weniger aufwändig als sein Strich.

Als letztes möchte ich anmerken, was hier bei Rookie auch schon erwähnt wurde. Es sind allesamt tolle Künstler, die sich selbst verwirklichen wollen. Vielleicht ist der Jörg zu lieb (DAS wiederum kann ich mir SEHR gut vorstellen). Aber sie haben einen eigenen künstlerischen Anspruch und sollten sich nach so vielen Jahren eigentlich zusammenraufen. Aus meiner Sicht und im Gegensatz zu so vielen Künstlern deutschlandweit, die sich die Finger lecken würden nach einer Festanstellung als Comiczeichner erwarte ich auch irgendwie eine kollektive Arbeit, die das Individuum ein Stückchen weit in den Hintergrund rückt und ein richtig geiles Produkt nach aktuellen Sehgewohnheiten liefert.

Das sehe ich im Mosaik gar nicht mehr. Es ist alles handwerklich eine absolute 1 (keine Bashing, aber außer Sally. Sorry). Aber es dümpelt am Gelernten, seit Jahren Erprobten entlang. Grafisch inspirierende Einstellungen, Perspektiven, cineastische Einstellungen und Erzählungen (auch mal länger ohne Text) fehlt seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, völlig. Dialoge zwischen zwei Personen werden immer und immer wieder in ein und derselben Perspektive dargestellt. Und da im Mosaik viel gequatscht wird, sehen die Seiten aus meiner ganz persönlichen Sicht immer langweiliger aus.

Um es mal relativ hart zu sagen und vielleicht unpassende Nabelschau zu betreiben: Ich wäre gern in der Situation, mich mehr als 5 Stunden in der Woche neben Hauptjob im Zeichnen weiterentwickeln zu können. Mach ich trotzdem und gebe mir Mühe. Bei den Mosaik-Zeichnern sehe ich eher einen Stillstand, der mit Sicherheit auch durch diese langjährige Zusammensetzung zustande kommt. Denn ich unterstelle keinem, dass er nicht will. Ist wie im Job. Irgendwann nutzt es sich ab. Oder man motiviert sich wieder selbst.

Im Übrigen fand ich die seitenweise Zeichneraufteilung irgendwie besser. Das wirkte dann zumindest für ein paar aufeinanderfolgende Seiten homogen. Und ganz ehrlich: Schaut man sich die 80er Hefte so an, dann gab es schon einen Unterschied zwischen Boch, Rietschel und Irmchen. Aber irgendwie passte das besser zusammen.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 17:50   #33  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Eins noch: Ein Segen wäre wahrscheinlich aus Anspruchshaltung heraus das Duo Graupner und Wüstefeld. Aber nicht aus Produktivitätsgründen mit dem Hintergrund, jeden Monat ein Heft abzuliefern. Und das ganz ohne Häme. Sascha als künstlerischer Leiter würde das Heft auf ein ganz anderes Level heben. Aber wahrscheinlich mit seinem Perfektionismus (den ich total bewundernswert finde) mit zwei Ausgaben im Jahr.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:03   #34  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.681
Zitat:
Zitat von pits Beitrag anzeigen
Aus meiner Sicht und im Gegensatz zu so vielen Künstlern deutschlandweit, die sich die Finger lecken würden nach einer Festanstellung
Ist das überhaupt so? Sind die Zeichner Festangestellte oder arbeiten sie auf Honorarbasis? Und wie ist das mit den Textern? Und mit den Kolerierern?
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:08   #35  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.681
Zitat:
Zitat von pits Beitrag anzeigen
Eins noch: Ein Segen wäre wahrscheinlich aus Anspruchshaltung heraus das Duo Graupner und Wüstefeld. Aber nicht aus Produktivitätsgründen mit dem Hintergrund, jeden Monat ein Heft abzuliefern. Und das ganz ohne Häme. Sascha als künstlerischer Leiter würde das Heft auf ein ganz anderes Level heben. Aber wahrscheinlich mit seinem Perfektionismus (den ich total bewundernswert finde) mit zwei Ausgaben im Jahr.
Boah, nee, hier liegen wir genau so überkreuz wie bei den Schiewerfaxen. Mit Wüstefelds Stil bin ich weder früher noch zuletzt warm geworden. Ich bin nicht annähernd in der Lage, das handwerklich zu begründen, aber schon wenn ich die Saufnasen aller seiner Figuren sehe, macht‘s bei mir dicht.

Ulf hingegen ist ein Zeichnergott!

Geändert von Chouette (18.10.2021 um 18:21 Uhr)
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:12   #36  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.681
Zitat:
Zitat von pits Beitrag anzeigen
Aber es dümpelt am Gelernten, seit Jahren Erprobten entlang. Grafisch inspirierende Einstellungen, Perspektiven, cineastische Einstellungen und Erzählungen (auch mal länger ohne Text) fehlt seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, völlig.
In der Südseeserie gab’s aber durchaus ein paar Experimente mit der Panelaufteilung. Erinnerte mich sogar an die dahingehend legendäre Amerika-Serie.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:19   #37  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Ist das überhaupt so? Sind die Zeichner Festangestellte oder arbeiten sie auf Honorarbasis? Und wie ist das mit den Textern? Und mit den Kolerierern?
Das kommt sicher auf den Menschen an. Biste risikofreudig und bereit für die Selbstständigkeit? Dann nicht. Biste ein sicherheitsbedürftiger Mensch: Dann ja. Definitiv ja.

Zeichner sind ja nicht per se Eigenbrötler und wollen ihr eigenes Ding durchsetzen, komme was wolle. Peter Puck hätte seinen Rudi sehr gern weitergezeichnet, aber es hat ihn f***ing keiner so bezahlt, dass er davon hätte leben können.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:20   #38  
Rookie
Comiczeichner
 
Benutzerbild von Rookie
 
Ort: Berlin
Beiträge: 642
Andreas Pasda fällt mit seinem Stil eigentlich am meisten aus dem Rahmen. Der ist viel zu komplex. Allein diese ausgeprägten Asterix-Hände, die sonst keiner zeichnet. Ich bin dafür, dass er die Reihe "Die Abrafaxe" wieder belebt. Er hat ja damals das Abschlussheft Nr. 10 gezeichnet. Dort könnte man gut anknüpfen.
Ich bin auch kein Freund der Schiewer-Faxe, mag eigentlich die Fischer-Faxe am liebsten. Aber die derzeitigen Aufgaben sind anders verteilt. Es stimmt, irgendwie fehlt ein frischer Wind in der Lindenallee. Das ist alles zu sehr eingeschliffen und niemand traut sich mal was wirklich Neues auszuprobieren. Vielleicht ist das auch nicht gewünscht, wer weiß das schon? Und angeblich sind wir ja auch nicht mehr die Zielgruppe.
Rookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:21   #39  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
In der Südseeserie gab’s aber durchaus ein paar Experimente mit der Panelaufteilung. Erinnerte mich sogar an die dahingehend legendäre Amerika-Serie.
Die habe ich wohlwollend aufgenommen, ganz ernsthaft. Aus meiner Sicht reicht das aber noch nicht. Wie bereits erwähnt - und jeder Mosaik-Fan wird die Nase rümpfen - schaut gern mal in aktuelle Lustige Taschenbücher. Auf unterschiedlichstem Niveau wird da gerade echt viel experimentiert. Und soweit ich den Auflagen glauben schenken darf, ist das LTB die einzige Stabile im sinkenden Comic-Verkaufsmarkt.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:26   #40  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.681
Zitat:
Zitat von pits Beitrag anzeigen
Das kommt sicher auf den Menschen an. Biste risikofreudig und bereit für die Selbstständigkeit? Dann nicht. Biste ein sicherheitsbedürftiger Mensch: Dann ja. Definitiv ja.
Du hast mich missverstanden. Du schreibst, die Zeichner seien alle festangestellt, wonach sich andere die Finger und so weiter.
Ich habe deine These hinterfragt: Sind die beim Mosaik tatsächlich alle festangestellt? Ich weiß es nicht. Könnte mir aber denken, dass zumindest einige auf Honorarbasis arbeiten. Wie eben Texter, Kolorierer, vielleicht auch Jens Fischer mit den Caramellen und den Sonderheften …
Weiß das jemand?
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:31   #41  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.681
Zitat:
Zitat von pits Beitrag anzeigen
Und soweit ich den Auflagen glauben schenken darf, ist das LTB die einzige Stabile im sinkenden Comic-Verkaufsmarkt.
Und noch mal: Wo sinkt der Comicverkaufsmarkt? Ich lese immer nur von Rekordumsätzen. Eben stand bei Splitter wieder zu lesen, dass sie aufgrund der Papierknappheit mit der Produktion der Nachauflagen nicht hinterherkommen. Was hast du denn für Zahlen?
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:40   #42  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Du hast mich missverstanden. Du schreibst, die Zeichner seien alle festangestellt, wonach sich andere die Finger und so weiter.
Ich habe deine These hinterfragt: Sind die beim Mosaik tatsächlich alle festangestellt? Ich weiß es nicht. Könnte mir aber denken, dass zumindest einige auf Honorarbasis arbeiten. Wie eben Texter, Kolorierer, vielleicht auch Jens Fischer mit den Caramellen und den Sonderheften …
Weiß das jemand?
Das stimmt, da habe ich dich falsch verstanden. Ich VERMUTE es, aber bin bisher relativ sicher gewesen, dass die Zeichner fest angestellt sind.

Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Und noch mal: Wo sinkt der Comicverkaufsmarkt? Ich lese immer nur von Rekordumsätzen. Eben stand bei Splitter wieder zu lesen, dass sie aufgrund der Papierknappheit mit der Produktion der Nachauflagen nicht hinterherkommen. Was hast du denn für Zahlen?
Also, global sind die Umsätze definitiv zurückgegangen, hängt sicher vom Betrachtungshorizont ab. Micky Maus mit mal über 1 Mio., ähnlich wie Yps, Fix und Foxi. Superhelden ebenso. Batman und Superman im Dino-Verlag gingen locker um die 80 Tausend Stück weg. Damals war das Mosaik auch noch definitiv über 100 Tausend. Alles im Betrachtungszeitraum Ende der 90er.

Splitter nun als relativ junger Verlag mit spitzer Zielgruppe (die hat sich nun auch sehr geändert und ist deutlich älter geworden und bereit mehr Geld auszugeben), sticht genau in diese Zeit rein.

Ist ne These, aber ich glaube, ich habe Recht.

Und falls jemand Zweifel hat: Ich sehe MOSAIK immer noch als Massen-Comic, das so weit unter seinen Möglichkeiten bleibt.

Provokativ gesagt: Comics werden gerade für Erwachsene gemacht, es gibt keine liebevollen Comics (bis auf Mosaik und LTB) mehr für die Kids für einen erschwinglichen Taler. Und das ist aus meiner Sicht Gift für potentielle Comicliebhaberei. Erinnern wir uns: Wann wirst du für dieses Medium mit so großen Augen angefixt? Doch sicher nicht mit Mitte 30...
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 18:47   #43  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.681
Okay, wenn du die 70er bis 90er zu Grunde legst, magst du recht haben. Ansonsten hab ich Splitter jetzt nur beispielhaft erwähnt. Kannst alle möglichen Verlage daneben setzen: S&L, Carlsen, Panini und wie sie alle heißen. Der Markt hat sich gewandelt, das ja. Und Heftchen werden bestimmt auch seltener verkauft. Der Rest fabriziert immer mehr. Ein Grund mehr, den Markt an die älteren Schichten anzupassen. Wer das gemacht hat, hatte in den letzten Jahren Erfolg und Umsatzrekorde. Das MOSAIK geht den entgegengesetzten Weg hin zum jüngeren Publikum. Möglich, dass das funktioniert.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:05   #44  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Naja, ich weiß nicht, wie lang sich der Trend so hält. Als Vater ist es mir bisher nicht so gelungen, ein echtes Comic-Feuer zu entfachen. Das mag bei dir anders sein. Und alles, was ich beobachte, ist wirklich rein subjektiv.

Dennoch:

Ich bin ja nun ein paar Jahre im Bereich Marketing unterwegs. Und da gibt es zumindest das Credo des USPs. Ich finde, das Mosaik hat mit seiner stabilen (aber stagnierenden) Auflage dermaßen einen Wettbewerbsvorteil, den es nicht ausreichend nutzt. Ich versuche das in Zusammenhängen zu betrachten: Wer kauft heute Comics? Wir, die wir so zwischen 30 und 60 sind und tolle Erinnerungen an einen Mosaik-Kauf im Konsum oder an einen Yps-Kauf auf Strand-Kiosk haben. Flammt immer wieder auf, wenn man insbesondere Yps heranzieht: Die Erwachsenen-Ausgabe zog richtig, bis den Lesern wieder bewusst wurde, wie alt sie sind und wie schlecht die Comics darin heute so sind.

Aber genau diese Menschen werden älter und älter. Und Kinder wachsen heute einfach anders auf, mit anderen Sehgewohnheiten, mit einem anderen Speed in der Erzählweise. Schau dir heute die Zeichentrickserien deiner Kindheit an. Gähnende Langeweile. Behältst du das bei, wird' s immer schlimmer.

Klar wird ein Comic nie wieder den Stellenwert von früher erreichen. Genauso wie es wohl keine Popstars wie Madonna mehr geben wird. Ich denke trotzdem, dass Progressivität dem Medium gerade im Massenbereich echt gut tun würde. Und ein bisschen weit erwarte ich das eigentlich vom Mosaik. Die haben so eine save Basis, das kann eigentlich nur gut gehen.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:12   #45  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Boah, nee, hier liegen wir genau so überkreuz wie bei den Schiewerfaxen. Mit Wüstefelds Stil bin ich weder früher noch zuletzt warm geworden. Ich bin nicht annähernd in der Lage, das handwerklich zu begründen, aber schon wenn ich die Saufnasen aller seiner Figuren sehe, macht‘s bei mir dicht.

Ulf hingegen ist ein Zeichnergott!
Ulf ist ein Zeichnergott, fjedn. Aber Sascha ist ein dermaßen toller Künstler... dass du das auf Saufnasen reduzierst... also wirklich... Frevel!

Es ist mit Sicherheit zu gewagt für das Mosaik, das sehe ich ein. Aber schau mal, im Grunde ist das die konsequente Weiterentwicklung des Gummi-Arm-Hegen-Stils nach mittlerweile 70 Jahren. Ich find's geil. Und ich brauche das original so auch nicht im Mosaik.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:16   #46  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Okay, wenn du die 70er bis 90er zu Grunde legst, magst du recht haben. Ansonsten hab ich Splitter jetzt nur beispielhaft erwähnt. Kannst alle möglichen Verlage daneben setzen: S&L, Carlsen, Panini und wie sie alle heißen. Der Markt hat sich gewandelt, das ja. Und Heftchen werden bestimmt auch seltener verkauft. Der Rest fabriziert immer mehr. Ein Grund mehr, den Markt an die älteren Schichten anzupassen. Wer das gemacht hat, hatte in den letzten Jahren Erfolg und Umsatzrekorde. Das MOSAIK geht den entgegengesetzten Weg hin zum jüngeren Publikum. Möglich, dass das funktioniert.
Ohne direkt in den Verkaufszahlen zu stecken, aber Carlsen lebt mehr vom Manga-Markt. Panini auch gerade eher bedingt vom Marvel-Hype. Ich kann mich an das Ende der 00er erinnern, da haben die Superhelden wie Superman, Batman, Spidey etc weniger als 10 K verkauft. Das ist eeeecht wenig und lebt derzeit gerade ziemlich vom Hype. Im Übrigen ist insbesondere bei Marvel gerade ein Ende des Hypes abzusehen. Die großen Zugpferde sind in Endgame gestorben und die neuen Filme nehmen keine Fahrt auf. Meine Prognose: Die Leute sind von Marvel in spätestens 3-4 Jahren gesättigt.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:20   #47  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
Andreas Pasda fällt mit seinem Stil eigentlich am meisten aus dem Rahmen. Der ist viel zu komplex. Allein diese ausgeprägten Asterix-Hände, die sonst keiner zeichnet. Ich bin dafür, dass er die Reihe "Die Abrafaxe" wieder belebt. Er hat ja damals das Abschlussheft Nr. 10 gezeichnet. Dort könnte man gut anknüpfen.
Ich bin auch kein Freund der Schiewer-Faxe, mag eigentlich die Fischer-Faxe am liebsten. Aber die derzeitigen Aufgaben sind anders verteilt. Es stimmt, irgendwie fehlt ein frischer Wind in der Lindenallee. Das ist alles zu sehr eingeschliffen und niemand traut sich mal was wirklich Neues auszuprobieren. Vielleicht ist das auch nicht gewünscht, wer weiß das schon? Und angeblich sind wir ja auch nicht mehr die Zielgruppe.
Ich bin sowas von bei dir.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:34   #48  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 103.484
Vier Folgebeiträge ohne Zwischenruf ist fast schon Lawinieren!

Das muss mal unterbrochen werden!...
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:39   #49  
pits
Mitglied
 
Benutzerbild von pits
 
Beiträge: 29
Isso. Das hat sich aufgestaut. Es tut mir leid.
pits ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 19:45   #50  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 103.484
Ist alles noch okay!

Es gibt auch Leute, die lawinieren hemmungslos hohle Beiträge ohne Ende.*

Bei dir gibt es gut nachvollziebare Logik und Schreibverstand mit ordentlichem Satzbau und Interpunktion.


*natürlich nicht in unseren Foren!
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz