Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2021, 21:19   #851  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #409/ Hulk Condor TB 43




Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Royal Pain
Erstveröffentlichung: September 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith

Bei der Verfolgung von Madman trifft der Hulk auf Motormouth und Killpower.
Nach den üblichen Missverständnissen tun sie sich zusammen, um Madman zu stoppen, der Prinz Charles gekidnappt hat. Es gelingt Killpower, Prinz Charles zu retten und Motormouth den Schurken mit ihrem Sonarschrei wegzupusten.

Der Hulk stellt Madman auf einer Brücke. Hier gibt er zu, dass er den Hulk um seine Kraft beneidet. Die Brücke bricht und Madman wird vom Strom weggetragen.

In Reno sitzen Marlo und Rick in einem Restaurant beim Abendessen. Marlo entdeckt einen Ring in ihrer Auster. Rick hält um ihre Hand an.

Ulysses scheint die falsche Wahl für das Pantheon zu sein. Er zeigt keinen Ehrgeiz oder Begabung für Strategie oder Selbstverteidigung zu haben.
Doch als Jason und Perseus ihn mobben zeigt er, was in ihm steckt.

Madman macht seinem Namen hier alle Ehre. Er verhält sich genau wie der Joker bei DC. Aus purer Langeweile nimmt er Prinz Charles gefangen und verlangt, dass er nun Herrscher von England wird. Zum Glück wird dieser Handlungsstrang schnell ad Acta gelegt.

Ein großer Marvel Moment: In diesem Heft macht Rick Marlo einen Heiratsantrag. Die Antwort gibt es dann im nächsten Heft.

Gary Frank hat Motormouth und Killpower miterfunden. Mir sagen die beiden jedoch nichts, obwohl sie mal eine Serie hatten.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 11:26   #852  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #410/ Hulk Condor TB 43




Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Jailhouse Rock
Erstveröffentlichung: Oktober 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Bruce schaut sich auf einem Bildschirm seine alte Flamme Susan Jacobson an. Sie ist in einem Gefängnis in der USA, dass als unmenschlich eingestuft wurde. Dort ist sie, weil sie als CIA Agentin den Israelis vertrauliche Informationen gab. Zusammen mit Ulysses will er sie befreien.

Marlo hat sich Zeit erbeten. Sie fragt Betty um Rat, die erst mal in den Kühlschrank schaut (wegen des plötzlichen Auftauchens von Agamemnon), ob die beiden alleine sind. Dann gibt sie Marlo, die eigentlich eine normale Beziehung wollte, den Rat zu improvisieren. Marlo fährt zu Rick und sagt Ja.

Warden Tarkington, der Leiter des Gefängnisses bekommt von Bruce ein Ultimatum: Entweder er gibt Susan innerhalb von fünf Minuten frei, oder das Pantheon (Hulk und Ulysses) stürmen das Gefängnis.
Natürlich entlässt er Susan nicht freiwillig und es war ein Fehler vom Hulk, Warden Tarkington zu warnen, denn als er mit Ulysses bei der Zelle ankommt ist sie leer.
Zum zweiten taucht Nick Fury und Shield mit drei Schlachtschiffen auf, die den Hulk und Ulysses mit sehr effektiven Sonarstrahlen angreifen.

Ulysses Teil 4

Im August 1965 ist Ulysses mit seinem Nachfolger unterwegs, um Nathan Taylor, einen von Agamemnons Nachfahren aus den Rassenunruhen jener Zeit zu retten. Das ist auch nötig, denn Taylors Eltern sterben, als ihr umgestürztes Auto explodiert.


In der Condor Übersetzung werden viele Dialoge stark verkürzt.

Im Original heißt es: Susan ist eine alte Flamme von mir. Meine erste ernsthafte Romanze in der Hochschule . Aber ich handhabte es ungeschickt.
Ich trieb sie von mir weg, wie ich jeden vertrieb.
Ich glaube, das ist heute noch so.

Condor Übersetzung:Sue ist eine alte Flamme von mir, weißt Du.
Damals auf dem College war sie meine erste feste Freundin!
Ich habe sie versetzt.

Der Witz mit dem Kühlschrank wurde ganz weggelassen.

In den letzten drei Comics wurden auf ein oder zwei Panels zwei japanische Touristen gezeigt, die sich auf Japanisch über die Hulk Comics unterhalten.

Peter David nennt sie in den Leserbriefen Hiro und Larry.

Es wird ihm angekreidet, dass er die Japaner sehr stereotyp zeigt.
Für Peter David sind es jedoch nur zwei lustige Jungs, und ich finde ihr wiederholten Auftritte genial.
Bei Condor steht unter ihrem Japanisch nur das Textkästchen:
Was sagen die Japaner? Rührt Euch ihr Sprachexperten.

Der Gefängnisdirektor Warden Tarkington hat starke Ähnlichkeit mit Mr. Bean.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 20:57   #853  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #411/ Hulk Condor TB 43





Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Liberation Day
Erstveröffentlichung: November 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk und Ulysses graben sich aus dem Bereich der Sonarstrahlen.
Fury ist nicht von der Richtigkeit seines Tuns überzeugt. Das sagt er auch dem Sprecher des Weißen Hauses.

Rick und Marlo laden die Gäste ein und bereiten die Hochzeit vor.

Der Hulk greift jetzt Fury an, der im Gefängnis gelandet ist. Es kommt zu einer Pattsituation. Fury bedroht ihn mit einer für den Hulk gefährlichen Waffe, der Hulk hat sich den Gefängnisdirektor geschnappt und droht damit ihn zu töten. Außerdem sind in der Luft Flieger des Pantheon, die die Anweisung haben, auf das Kommando Code Alpha alles in die Luft zu jagen.

Der Hulk kann sich mit seinen Argumenten gegen Fury durchsetzen und bekommt freien Abzug mit Susan Jacobson.
Im Weißen Haus will man Fury deshalb entlassen. Der bleibt jedoch cool und droht damit die Machenschaften der Regierung in Sachen Jacobson aufzudecken. Auch hat Fury Code Alpha schon längst geknackt, der ‚abwarten‘ bedeutet. Fury hat den Hulk mit der Gefangenen laufen lassen, weil er selbst von der Mission des Hulk überzeugt war.

Ulysses Teil 5
Ulysses und Walter Charles werden von der Meute angegriffen. Dabei wird Ulysses aus dem Hinterhalt erschossen.

In dieser Geschichte geht es wieder mal um Moral und Legalität, ein Thema, dass Peter David wohl sehr gerne beackert.
Er stellt hier das taktische Genie von Nick Fury in den Vordergrund, der auf der falschen Seite steht, durch kluge Manöver aber trotzdem der Moral zum Sieg verhilft und unbeschadet aus der Sache herauskommt.

Die Zeichnungen von Gary Frank werden immer besser. Er ist ein würdiger Nachfolger von Dale Keown.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2021, 21:43   #854  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #412/ Hulk Condor TB 43





Cover: Paul Pelletier, Cam Smith
US: Bi Me That
Erstveröffentlichung: Dezember 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Paul Pelletier
Tusche: Cam Smith


Der Hulk holt She-Hulk am Flughafen ab. Sie möchte auch bei der Hochzeit von Rick und Marlo zugegen sein.

Bei der Fahrt vom Flughafen materialisiert Bi Beast mit Familienjuwelen, die ihn überall hinbringen können.

Er landet schließlich vor dem Haus von Rick, in das gerade Doc Samson hineingehen möchte. Endlich kann er mit der Therapie des Hulk fortfahren.
Doch es kommt nicht dazu. Bi Beast feuert Doc Samson in Ricks Wohnung und sofort sind die beiden Hulks zur Stelle. Der bewusstlose Doc Samson bleibt bei Betty Marlo und Rick, Hulk und She-Hulk bereiten sich auf den Kampf mit Bi Beast vor. Als Bi Beast She Hulk sieht, verliebt sich einer der Köpfe in sie. Das gibt dem Hulk die Möglichkeit ihren doppelköpfigen Gegner zu überrumpeln. Ein Zuschauer betrachtet den Kampf aus der Ferne. Es ist der Fremde, einer der ‚Elders of the Universe‘, der die Erdlinge nicht als würdig betrachtet, im Besitz der Familienjuwelen zu sein. Deshalb will er die Juwelen und alles, was sich im Umkreis von 1000 Meilen befindet in die Luft jagen. Die Veränderung der Juwelen wird vom Pantheon wahrgenommen und dem Hulk über Kommunikator gemeldet.

Sie versuchen ihm mit der Verführungskunst von She-Hulk die Juwelen abzunehmen. Die fallen aber einem vorbeigehenden Jungen zu, der es in sein Felix Stofftier steckt, damit seine Mutter nichts merkt. Bi Beast nimmt ihm das Stofftab, wird aber in diesem Moment von Hulk und She-Hulk gleichzeitig in ein Spielwarengeschäft geboxt . Dort liegt jetzt der Felix mit den Juwelen im Bauch zwischen hundert anderen Felix Kuscheltieren.

Hulk und She Hulk suchen fieberhaft, doch als die Zeit abgelaufen ist, bleibt die Explosion aus. Der Stranger hat es sich wohl anders überlegt.

Ulysses Part 5

Walther Charles wird zum neuen Ulysses erkoren und Delphi wird geboren.

Hier erscheint wieder mal das Stofftier Felix the cat. Gekauft bzw. schon mal gezeigt wurde es in einem Vergnügungspark in Hulk #339.

Betty erzählt in froher Runde mit Marlo, Rick, Bruce und Jennifer, dass sie erst ein paar Jahre mit Bruce zusammen ist, es ihr aber oftmals vorkommt wie dreißig Jahre. Hier spielt Peter David mit Comiczeit und Realzeit, denn die Hulkserie gab es bei Erscheinen des Heftes 30 Jahre.

Sie Hulk bringt einen leichten abgehobenen Humor in die Geschichte. Zuerst sagt sie zu Bi Beast, dass sie viele Freunde hat, die Bi sind, er aber keiner davon ist. Auch ihre Fähigkeit, die vierte Wand zu durchbrechen, bringt sie in das Heft mit ein und erntet deshalb ein ungläubiges Staunen von Bruce. Er will sie unbedingt mal Doc Samson vorstellen.

Eine sehr leichte, nicht ganz ernst gemeinte Geschichte, die schon mal die Weichen für die bevorstehende Hochzeit stellt.

Die Gesichter bei Gary Frank sehen sehr rund aus und nehmen schon fast mangaähnliche Züge an.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2021, 21:05   #855  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #413/ Hulk Condor TB 44





Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The troyjan War Part 1: Illegal Aliens
Erstveröffentlichung: Januar 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Hier beginnt ein Vierteiler: Der trojanische Krieg

Trauma bittet seinen Vater, auf die Erde fliegen zu dürfen um sich Atalanta als Frau zu holen. Sein Vater hält Trauma für weich, gibt ihm aber trotzdem die Erlaubnis dazu.

Doc Samson und ein Hologramm des Hulk haben eine Therapiesitzung. Samson zeigt dem Hulk auf, dass dieser seine Probleme nur mit Gewalt löst und auf dem besten Weg ist der Rampaging Hulk zu werden. 
Im Mount trainiert der echte Hulk mit Atalanta in einer Art Gefahrenraum. Dort schießen sie Wolverine, Ben Grimm, Hawkey und sogar Doomsday (von DC) ab.

Doc Samson will von Rick wissen, wo das Hauptquartier des Pantheons ist, damit er dem Hulk von Angesicht zu Angesicht gegenüber treten kann.
Auch lässt er ihn*wissen, dass er den Rächern gesagt hat, dass es Rick war, der den Herrscher von Trans-Sabal erschossen hat.

Rick sitzt gedankenverloren an der alten Militärbasis und bekommt Besuch von Atalanta, die auch viele Probleme mit sich schleppt.
Plötzlich landet hinter ihnen ein Schiff und Trauma kommt mit seinen Männern, um Atalanta zu entführen, die er zur Frau nehmen will.

Selbst der Hulk , der noch dazukommt, kann das nicht verhindern. Dieses Versagen macht ihn sehr wütend und es scheint so, als käme der rampaging Hulk zum Vorschein.

Hier, im ersten Teil geht es um die geistige Stabilität des Hulk, der seine Konflikte meist durch Gewalt löst.
Außerdem wird Helena, bzw. Atalanta von Trauma entführt. Peter David greift hier die Geschichte aus IH #394 wieder auf.

Geändert von Crackajack Jackson (09.06.2021 um 20:40 Uhr)
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2021, 06:07   #856  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #414/ Hulk Condor TB 44





Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The Troyjan War Part 2: Blast Off
Erstveröffentlichung: Februar 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk und das Pantheon machen sich für die Rettungsaktion von Atlanta bereit.
Rick wäre gerne dabei, doch Bruce nimmt ihn nicht mit, weil er bald heiratet. Das führt schon zum ersten Vorehestreit zwischen Rick und Marlo, weil er lieber mitfahren würde, als mit ihr verlobt zu sein. Wenigstens sieht Marlo das so.
Betty findet wieder mal einen Mann (als Hologramm) in ihrem Kühlschrank. Es ist Doctor Strange.
Auf die Mission gehen: Cassiopea, Hector, Ulysses, Prometheus, Paris und der Hulk.
Cassiopea klebt die ganze Zeit an Hector. Ulysses hat Höhenangst und Klaustrophobie.
Wie damals, als das Pantheon den Hulk gesucht hatte, ist Prometheus der Führer. Er hat die Fähigkeit, die Spur von Atlanta auch im All zu verfolgen. Er ist die Sternschwinge des Marvel Universums.
Atalanta hat mit ihren Pfeilen inzwischen den Antrieb des Entführerschiffs zerstört. Dem Vater von Trauma wird das berichtet, aber er will erst mal zusehen, wie sein Sohn aus der Situation alleine herauskommt. Das gibt dem Pantheon Gelegenheit die Entführer einzuholen und das Schiff zu entern.
Während der Hulk Trauma beschäftigt, der plötzlich auf der Schiffsoberfläche erscheint, brennt Cassiopea ein Loch in das Schiff und das Pantheon kann in das Schiff einsteigen.
Es sieht schlecht aus für den Hulk. Prometheus will dem Hulk mit seinem Schiff helfen, doch Paris schlägt ihn nieder.
Dafür kommt Hilfe von anderer Seite. Der Silver Surfer rettet den Hulk, der von einem der Schiffsgeschütze ins All geblasen wurde. Er fliegt mit ihm zurück zum Schiff, doch dieses wurde gerade wieder instand gesetzt und verschwindet mit einem Hypersprung.

Eine spannende Abenteuergeschichte im All. Besonders gefallen hat mir Cassiopea, die mit ihren Energiestrahlen sehr mächtig zu sein scheint.
Auf der einen Seite hilft der Vater von Trauma seinem Sohn nicht, weil er sehen will, wie sich dieser alleine schlägt.
Auf der anderen Seite arbeitet Paris gegen den Hulk, warum auch immer.
Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass Paris damals in Griechenland schuld am Ausbruch des Trojanischen Krieges war und Peter David die Figur so konzipiert hat, dass ihr nicht zu trauen ist. Egal was man gerade vorhat.
Die Zeichnungen*sind sehr gut. Der Silfer Surver hat hier ein sehr kraftvolles Äußeres. Gefällt mir gut.

Die Geschichte mit Rick, Marlo und Betty bietet immer einen tollen Soap Faktor.

Geändert von Crackajack Jackson (09.06.2021 um 20:40 Uhr)
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2021, 07:40   #857  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 3.798
Die Cover werden "schreiender". Kann nicht behaupten, daß mir das gefällt. Wenig später kommen dann auch die Variant-Cover ins Spiel. Das heißt, der Comic selbst bietet nicht mehr genug Kaufanreiz. Für mich eine bedauerliche Entwicklung.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2021, 08:06   #858  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Die Cover werden auch nichtssagender.
Das Cover von #420 ist noch mal sehr gut geworden.
Bis jetzt sind die Geschichten noch auf einem hohen Niveau und die nächsten zehn Hefte halten noch zwei Höhepunkte bereit.
Dann fällt die Serie aber ab.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2021, 18:23   #859  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 7.829
Also ich mag die Cover.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2021, 05:48   #860  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #415/ Hulk Condor TB 44





Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The Troyjan War Part 3: Jammin"
Erstveröffentlichung: März 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Im Weltraum treibend werden der Hulk und der Silver Surfer von der Besatzung der Starjammer aufgelesen. Gemeinsam fliegen sie zur Heimatwelt von Trauma. Dort werden sie schon von Traumas Vater, dem Herrscher von Troyja, erwartet.
In Reno bekommt Rick Jones Besuch von zwei seltsam angezogenen Menschen.
Trauma kommt mit seinen Gefangenen (Atalanta und einigen Mitgliedern des Pantheon) in Troyja an. Dort spricht Armageddon, Traumas Vater, mit Atalanta. Er erklärt ihr, dass Agamemnon und er vor langer Zeit einen Handel abgeschlossen haben. Agamemnon erhielt sein langes Leben nicht durch seine Verwandtschaft mit den Göttern, sondern durch die Technik Troyjas. Als Gegenleistung kann Armageddon jeden Nachkommen von Agamemnon einfordern. Weigert sie sich, wird den Mitgliedern des Pantheons ihre Langlebigkeit entzogen.

In einer relativ normalen Geschichte bringt hier Peter David zwei Überraschungen.
Zum einen erscheint hier zum ersten Mal Janis Jones, die Enkelin von Rick Jones aus der Zukunft, um ihn gegen den Maestro um Hilfe zu bitten.
Zum anderen wird hier etwas Licht in die Ursprünge des Pantheon gebracht. Es handelt sich bei Agamemnon nicht um einen Gott, sondern Peter David schafft hier eine Verbindung von den Ahnen Traumas zu Agamemnon. Das gibt der ganzen Geschichte noch etwas mehr Tiefe und fügt sie so besser in den Gesamtkanon ein.
Außerdem ist es wahrscheinlich, dass dieser Konflikt nicht nur mit Gewalt zu lösen ist.
Es gibt jetzt eine Verpflichtung gegenüber Trauma und seiner Rasse
In diesem Heft wird auf den Tod von Bill Bixby, dem Hulkdarsteller eingegangen.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2021, 18:50   #861  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Incredible Hulk #416/ Hulk Condor TB 44



Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The Troyjan War Part 4: The Big Bang
Erstveröffentlichung: April 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk, der Silver Surfer und die Besatzung der Starjammer werden zur Hochzeitszeremonie zwischen Trauma und Atalanta gebracht. Zur Feier des Tages begnadigt Armageddon, der Vater des Bräutigams, die Gefangenen.
Doch damit ist der Hulk nicht einverstanden. Er hält nichts von jahrhundertealten Verträgen und will nicht, dass sich Atalanta für sie zur Märtyrerin macht.
Deshalb greift er Armageddon an, der aber unerwartet stark ist und sowohl den Hulk, als auch den Silver Surfer in die Knie zwingt.
Am Boden liegend fordert der Hulk Trauma heraus, der darauf eingeht, um Atalanta und allen Anwesenden zu zeigen, dass er ein würdiger Herrscher sein wird.
Armageddon hat immer noch den Surfer mit seinen Energiestrahlen im Griff, da wirft sich Cassiopea dazwischen, empfängt die Energie und wirft sie auf Armageddon zurück. Dieser Augenblick reicht dem Surfer, um sich zu sammeln und erneut gegen Armageddon zu kämpfen.
Im Zweikampf gegen den Hulk zieht Trauma den Kürzeren. Die beiden fallen auf den Boden und Trauma wird von seiner eigenen Rüstung aufgespießt. Im Sterben versöhnt er sich noch mit Atalanta und der letzte Wunsch an seinen Vater ist es, die Gefangenen ziehen zu lassen.


Ein sehr dramatischer und tragischer Abschluss dieser vierteiligen Geschichte um den trojanischen Krieg.
Viele Panels stecken voll Adrenalin.

Trauma stellt sich als tragische Figur heraus, die niemals wirklich schlecht war, sondern nur eine unerfüllte Liebe hatte. Dafür musste er sterben.

Geändert von Crackajack Jackson (Gestern um 09:22 Uhr)
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:50   #862  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.362
Hulk: Future Imperfect / Hulk Condor TB 42




Cover: George Pérez
US: Future Imperfect Part 1
Erstveröffentlichung: Dezember 1992
Autor: Peter David
Zeichner: George Pérez
Tusche: George Pérez


In einer riesigen verschachtelten, halb zerfallenen Stadt, steht im Zentrum ein großer Palast.
Die Stadt hat einen großen Marktplatz, auf dem sich eine Gruppe Rebellen tummelt, ein etwas älterer Mann namens Pizfiz, Janis, Skooter und Dakord.
Sie werden von der Gravity Police entdeckt und Pizfiz wird gefangen. Die anderen versuchen zu fliehen, werden jedoch bald gestellt. Da erscheint der Hulk und besiegt die Polizei. Janis ist sich jedoch sicher, dass Pizfiz ihr Versteck dem Maestro verraten wird.
Im Palast erfährt man von der Anwesenheit des Hulk.
Janis geht mit dem Hulk in das geheime Hauptquartier der Rebellen. Dort führt sie ihn in einen Raum voller Heldenutensilien, Bruchstücke aus vergangener Zeit. Drinnen sitzt ein sehr alter Mann in einem Rollstuhl. Es ist Rick Jones.
Im Palast wird Pizfiz an eine Maschine angeschlossen und Maestro erfährt, dass er zusammen mit Janis, Doctor Dooms Zeitmaschine benutzt hat, um in der Zeit zurückzureisen und über Rick Jones den Hulk zu Hilfe zu holen.
Plötzlich stoppt die Übertragung. Pizfiz Geist hat die Beanspruchung nicht überstanden. Er wird von Maestro getötet.
Im Lager der Rebellen erfährt der Hulk von Rick Jones, was in den letzten 90 Jahren passiert ist.
Es gab einen Atomkrieg und noch mehrere kleine Kriege danach, die sehr viele Opfer forderten. Der Maestro überlebte und wurde durch die Strahlung sogar noch stärker. 
Er erbaute die Stadt und holte die Überlebenden, die sich unter der Erde in Höhlen versteckt hatten, hervor. Unter der Stadt baute er Generatoren, die einen Schild um die Stadt legen, der vor der Strahlung schützt. Dann setzte er sich selbst als Herrscher ein und wurde zum Despoten, der sich alles nahm, was er haben wollte. 
Der Alarm schlägt an. Jemand versucht bei den Rebellen einzudringen. Es ist der Maestro, der sich einen Tunnel zu ihrem Versteck gräbt. Die Abwehrmechanismen, wie Säure und Laserstrahlen funktionieren bei dem Maestro nicht, wohl aber bei seinen Soldaten, die ziemlich dezimiert werden. 
Dann stehen sich der Maestro und der Hulk gegenüber.

Die Geschichte des Hulk, der von der Enkelin Rick Jones geholt wird, um sein zukünftiges Ich zu besiegen. Ein Herzstück der Hulk Historie, von dem bis in die Gegenwart noch gezehrt wird.
Sehr umfassendes Worlbuilding, mit vielen Ideen. Das fängt bei der etwas veränderten Sprache an (hier wird statt 'verstehen, zeigen, beschreiben', scan oder slide gesagt) und geht bis zu der Gravyty Polizei, die an ihren Gleitern festgewachsen sind, oder dem Dog o. War, einem riesigen zweibeinigen Roboterhund aus Titanium, der eher wie ein Dinosaurier aussieht. Sehr beeindruckend ist auch der Raum, mit den Überbleibseln der Helden, die alle gestorben sind.

Der Hulk ist immer dann am spannendsten, wenn er in einem fremden Umfeld agiert.
Hier wurden tolle Figuren kreiert. Gegner ist der Hulk selbst, etwas älter und böser gemacht.
In der Geschichte ist mehr Sex und Gewalt, als in der normalen Hulk Serie.

Der Maestro bleibt, genau wie das Szenario von ‚Days of Future past‘ bei den X-Men, eine Schreckensversion in der Zukunft, die es zu verhindern gilt.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz