Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2018, 20:58   #101  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.286
Blog-Einträge: 3
'tschuldigung, dazu fand ich deine Frage zu unspezifisch.
Nö, die drucken auch Bücher ohne Bilder. Die beiden oben genannten Druckereien haben ihre Schwerpunkte aber in den Bereichen Kunstbuch und Comics.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 23:00   #102  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.845
Deswegen auch meine Nachfrage.
Bertelsmann Printing Group (und damit sind nicht Verlage und Imprints gemeint, sondern nur der Bereich Drucken) hat ungefähr 25x mehr Mitarbeiter und auch einen dementsprechenden Umsatz; da wundert mich die Aussage "Marktführer in Europa".

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 00:14   #103  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.286
Blog-Einträge: 3
Ich hab mich ja auch über die mickrige Summe gewundert. Jeder stinknormale Blockbuster hat heute Produktionskosten von 200 Millionen und mehr US-Dollar. Dagegen wirkt der Umsatz der Druckerei von 78 Millionen Euro lächerlich. Ein Filmtycoon würde das wohl als bessere Portokasse bezeichnen. Marktführer in anderen Branchen weisen Milliardensummen in ihren Bilanzen aus.

Weil die Nachricht auf ToutenBD gemeldet wurde, gehe ich von einem bedeutenden Anteil an Comics aus - also Alben. Mangas und Graphic Novels. Ein Großteil der x Millionen Exemplare im französischen, belgischen und schweizerischen Comichandel stammt wohl von dort.
In seligen Zack-Zeiten kamen die meisten Comics in Westeuropa von Proost in Turnhout. PPO Graphic muß wohl der aktuelle Nachfolger gewesen sein, bevor er von Graphica geschluckt wurde.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 01:27   #104  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.286
Blog-Einträge: 3
Mein Maßstab war die legendäre Druckerei Clausen & Bosse im nordfriesischen Leck, die mir vor allem wegen der Rowohlt-Bücher ein Begriff geworden ist. Verglichen mit denen ist die größte Comicdruckerei Graphica Peanuts.

Graphica brüstet sich in einem Zitat bei stripspeciaalzaak.be damit, daß sie in Lage seien, größere Auflagen von 10.000 bis 300.000 Exemplaren zu drucken.
Schon 1968 hatte Claussen & Bosse eine Kapazität von 45.000 Taschenbüchern und 6.000 Hardcovern pro Tag. Die letzte Angabe bei Wikipedia stammt von 2004 und liegt bei 600.000 Taschenbüchern plus 100.000 Hardcovern pro Tag. Die Besitzverhältnisse sind verzwickt, aber Claussen & Bosse ist Teil des französischen Medienkonzerns CPI/Impala-Gruppe und ist in ein Netz aus Druckereien eingebunden, die für 2.000 Verlage drucken.

Aus der Perspektive ist die Comicbranche ein Nischenprodukt wie die Lyrikverlage.

Geändert von Servalan (18.02.2018 um 01:35 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 06:08   #105  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.599
Da Comics in Frankreich überwiegend Hardcover sind, bedeuten 6.000 davon am Tag schon eine längere Produktionszeit ("Asterix" erreichte 1968 schon eine Auflage von 1,2 Mio, das wären dann 200 Tage). Okay, 12 Tage klingen dann schon akzeptabel. Hängt aber natürlich vom Auftragsvolumen ab. Wird ja meist mehr als ein Titel gedruckt (wie war das: 4.000 Neuerscheinungen im Jahr? Mit ein paar Überstunden wäre das ja fast zu schaffen).

Geändert von Mick Baxter (18.02.2018 um 06:17 Uhr)
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 08:21   #106  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.019
Zitat:
Zitat von Servalan Beitrag anzeigen
Mein Maßstab war die legendäre Druckerei Clausen & Bosse im nordfriesischen Leck, die mir vor allem wegen der Rowohlt-Bücher ein Begriff geworden ist. Verglichen mit denen ist die größte Comicdruckerei Graphica Peanuts.
Nur mal so am Rande: Clausen & Bosse dürfte auch, vor allem hier im Comicbereich, mehr für seine Zusammenarbeit mit dem Lehning Verlag in den 50ger Jahren bekannt geworden sein.
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 12:17   #107  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.286
Blog-Einträge: 3
@Detlef Lorenz
Lehning war vor meiner Zeit.
Soweit ich das mitbekommen habe, hat mein Vater die Zeitschrift Rasselbande und Hefte von Tom Mix gelesen. Von einem Lehning-Verlag habe ich erst erfahren, als ich erwachsen war und Comics in größerem Umfang sammeln konnte.

@Mick Baxter
Die beiden Druckereien Graphica und PPO Graphic haben sich ja auf Werke spezialisiert, die besondere Sorgfalt erfordern: Vierfarbdruck, schwereres Papier, Fadenheftung ... jeder Sonderwunsch senkt das Tempo.
Am schnellsten drucken wohl Zeitungsdruckereien: leichtes Papier und das Heften fällt generell weg - und einen Tag später werden auf dem Wochenmarkt Fische damit verpackt.
Mittlerweile haben digitale Verfahren die Druckfilme abgelöst, so daß Graphica heute mit den billigen Druckereien in Osteuropa konkurrieren muß. Die ZDF-Serie Morgen hör ich auf (das deutsche Breaking Bad-Remake) mit Bastian Pastewka und Susanne Wolff scheint in der Hinsicht den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben. Und die erste Staffel ist inzwischen fast drei Jahre alt ...
Wenn ich mich nicht irre, galten die Drucker in der Gewerkschaft fast als Adelige der besonderen Art. Dieses Gewerk wurde überdurchschnittlich bezahlt, die Handwerker hatten häufig Kontakt mit Akademikern. Obwohl die schwarze Kunst laut und dreckig war, stellte sie hohe Anforderungen und wurde im Vergleich zu anderen Handwerken gut bezahlt - siiehe die stehende Figur des Säzzers.

Geändert von Servalan (18.02.2018 um 13:40 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz