Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.07.2017, 21:28   #44  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Die Sprechblase ist wohlbehalten angekommen und die gigantische Informationsdichte nötigt mir einen riesen Respekt ab
Es wird noch einige Zeit dauern alles zu lesen, aber ein paar Gedanken schon mal vorab:

1. Das dickere (beschichtete?) Cover ist perfekt.
2. Den Nachruf auf Bernhard Schaffer in der nächsten SB möchte ich lesen. Schaffer war ein sehr interessanter
Mensch, der selbst literarisch tätig war und in den letzten Jahren u.a. E.R.Burroughs übersetzt hat.
3. Die Meinung über die "neue" Comixene, S.26 unten links, teile ich überhaupt nicht. Die finde ich nur noch oberflächlich und öde. Einzig die pünktliche Erscheinungsweise ist besser als bei Jurgeit.
4.zwei Urgesteine der Szene haben inseriert, S.31 oben das sind interessante Lebenszeichen und auf S.Koekes Anzeige hin habe ich schon Kontakt aufgenommen.
5.Zur "White Indian" Rezension, S.66, möchte ich anfügen, dass Papier, Farben und Lettering den Charm von heimischen PC-Ausdrucken haben: Einfach furchtbar . Ich habe das Buch daher wieder verkauft. Das hätte ich niemals lesen können
6. Auf S.79 oben sieht man im Bildvergleich wie schön das Titelbild der "Karl der Wikinger" Ausgabe hätte sein können Sehr schade, dass Panini ein anderes nahm.
Nachfragen könnte man auch mal, wer konkret die oft sehr guten Textbeiträge zu "Trigan" und jetzt auch "Karl" verfasst.
Panini versteckt die Autoren nämlich nur in einer Auflistung im Impressum. Bei "Karl" sind die Beiträge aus der englischen 4bändigen Ausgabe übernommen worden. Den Ersteller des Vorwortes - Steve Holland - hat man unterschlagen.
7. Heiner Jahnckes Artikel ist wie immer hochinteressant. Schade nur, dass er sich seine Themen wohl nur nach eigenem Geschmack auswählt. Zu gern würde ich z.B. etwas über seine Recherchen zu den unbekannten Varianten der Illustrierte Klassiker lesen.

Geändert von user06 (06.08.2017 um 22:40 Uhr)
user06 ist offline   Mit Zitat antworten