Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2017, 16:28   #85  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.314
Blog-Einträge: 3
Robert Naegele:
  • Schwäbische Lausbubengeschichten (Dietrich 1974)
  • Robert Naegele / Helmut Ackermann (Illustrationen): Damals in unserem schwäbischen Dorf. Heitere Geschichten von alten Handwerkern, Handelsleuten und andere. Siacha (Dietrich 1978, 2. Auflage Dietrich 1983)
  • Robert Naegele / Helmut Ackermann (Illustrationen): Schwäbische Lausbubengeschichten 2. Auflage (Dietrich 1982)
  • Robert Naegele / Klaus Eberlein (Illustrationen): Vakanz beim Opa (Dietrich 1984)
  • Robert Naegele / Heinz Schubert (Illustrationen): Nägele mit Köpf. aufgeklaubt von Robert Naegele (Ludwig 1993)
  • Schwäbisch g'schnaufet. Geschichten und Schwätzla (Allgäuer Zeitungsverlag 1987)
  • Robert Naegele / Heinz Schindele (Illustrationen): Schwäbische Weihnachtsgeschichten. Aus vergangener und heutiger Zeit. 3. Auflage (Dietrich 1994).
  • Um rührende Erinnerungen. Geschichten von Schwaben und anderen Leut’ (Dietrich 2007)
  • Robert Naegele / Heinz Schubert (Illustrationen): Vom Lausbub zum Gottvater. Heitere und hintersinnige Geschichten (Dannheimer 2000)
  • Wer hilft Frau Schräubele? Schwäbische Szenen (Dannheimer 2015)
https://portal.dnb.de/opac.htm?metho...uery=12289765X
http://literaturherbst-krumbach.com/...oren-2013.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Naegele

Das Schwäbische Literaturschloss Edelstetten e.V. verleiht einen Nachwuchspreis an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren, der seinen Namen trägt: den Robert-Naegele-Preis. Eingesendet werden dürfen Werke in schwäbischem und altbayerischem Dialekt.
Auf der Seite des Literaturherbstes in Krumbach 2013 wird er als „Sachwalter der schwäbischen Mundart“ vorgestellt.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten