Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.07.2021, 14:44   #28  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.405
Starman 11 - 13 Years Ago: Five Friends



Autor: James Robinson
Zeichner: Matt Smith, Gregory Wright
Erschienen: September 1995



Die Erzählung in diesem Heft ist in den Rahmen von The Shades Journal gesetzt, der zu der Zeit häufiger mal abkömmlich war. Das wird noch Thema in den DC Showcase ´95 und DC Showcase ´96-Heften, die Eingang in den zweiten Omnibus fanden und von mir daher erst nach der #16 besprochen werden. Und so ist die Geschichte etwas spekulativer abgefasst als die Aussagen von Ted Knight in der #9. Fakt ist aber, die Helden versuchten Ragdolls Flucht zu verhindern und in Folge dessen starb der Schurke.

Anders als man anhand des Covers annehmen könnte, sind die Zeichnungen nicht vom Stammteam sondern von Matt Smith und Gregory White. Den Wechsel erkennt man auch auf Anhieb. Smith zeichnet sehr viel kantiger, schafft es mit den dargestellten Perspektiven aber gut Stimmung und Dynamik zu vermitteln. Schön geht anders, schlecht aber auch.

Auf den Leserbriefseiten geht es wieder in die Vollen. Themen sind Slurpee Cups mit den Konterfeis der JSA (Slurpee ist so etwas wie Slush), 3-D View-Master (again), die alten Meister (Rubens, Dali), dem Sammeln von Fotos mit Autogrammen, Spielzeugautos, Schallplatten und James Robinson-Comics.

Andere Themen sind der früher erwähnte Leserwunsch, Jack Knight möge doch homosexuell sein und ganz viel Lob zu den bisherigen Heften. Speziell genannt werden hier die #5 - Talking with David und der Auftakt-Vierteiler.

Abgeschlossen wird mit einer ganzen Reihe an Danksagungen.

Willkommen auf den Werbeseiten. Hier treffen wir diesmal Musicland mit Alben von Catherine Wheel und Massive Attack, Videos von MTV, Comics von White Wolf (The Splendour Falls und Breathe Deeply), erneut das House of Blues und Mega City´s Most Wanted Actionfiguren.

An eigenen Publikationen werden beworben Batman: Manbat von Jamie Delano, eine New Gods Ongoing von Tom Peyer, Year One Annuals zu Green Lantern von Ron Marz und Hawkman von Messner-Loebs, The Lobo Gallery (!) und dem Darkseid vs. Galactus Crossover.

Und demnächst geht es hier weiter mit “A Day in the Opal” times five.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten