Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.01.2017, 17:34   #528  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.249
Blog-Einträge: 3
Andrew Aydin (Jahrgang 1983) ist fast zwei Generationen jünger als sein Arbeitgeber und Co-Szenarist von March (siehe #527).
Zur Zeit verdient Aydin zwar seine Brötchen als Kommunikations- und Medienberater der Bürgerrechtslegende John Lewis, aber Comics nehmen einen wesentlich größeren Stellenwert für ihn ein und prägen seine Biographie.

Aydin ist bekennender Comicsammler, der das Medium schätzt, weil es junge Leute beeinflußt. Seine Großmutter kaufte dem damals Achtjährigen im Supermarkt ein Exemplar der Uncanny X-Men #317. Er hält Vorträge darüber, welche wichtige Rolle Comics in der Bürgerrechtsbewegung spielen. Obwohl er seine politische Karriere stetig verfolgt, findet er Zeit, um Comics zu schreiben.
Seine wissenschaftliche Abschlußarbeit kreist um die Hintergründe des Comics von Alfred Hassler und Benton Resnik (Szenario) / unbekannt (Zeichnungen): Martin Luther King and the Montgomery Story (Fellowship of Reconciliation (FOR USA) 1957 - siehe oben #525). Unterstützt wurde er dabei von Eddie Campbell und der Professorin Sylvia Rhor (Carlow University). Eine gekürzte Fassung seiner Forschungsergebnisse erschien im August 2013 in der Zeitung Creative Loafing (Atlanta), bei der Aydin und Lewis Gastherausgeber waren.

Auf Aydins persönlicher Homepage sind seine Solo-Comics (ohne John Lewis) detailliert aufgeführt:
  • Andrew Aydin (Szenario) / Greg Smith und Carlos Valenzuela (Zeichnungen): X-Files Annual #1 (IDW Publisihing 2016)
  • Andrew Aydin (Szenario) / Tim Fielder (Zeichnungen): "The Imprisonment of Victoria Woodhull", in: CBLDF Liberty Annual 2016 (IDW Publishing 2016)
  • Andrew Aydin und Kelly Sue DeConnick (Szenario) / Joanna Estep (Zeichnungen): "Without and Within", in: Bitch Planet: Triple Feature #1 (Image 2017)

Geändert von Servalan (18.08.2017 um 14:11 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten