Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.11.2018, 11:52   #39  
knappe
Mitglied
 
Benutzerbild von knappe
 
Beiträge: 22
Mit großem Interesse habe ich diesen (schon etwas Älteren) Thread gelesen. Denn auch ich habe vor kurzem einige Frankenstein Hefte günstig in der Bucht ersteigert, die ganz furchtbar müffeln. Diese waren wohl, nach Angabe des Verkäufers, ein Dachbodenfund! Aber riechen extrem eklig nach Nikotin und Feuchtigkeit. Ich hatte dann einige Methoden mal praktisch ausprobiert.
Zum Versuchsaufbau:

1. mehrere Flacher Plastik Behälter mit Deckel
2. Comics flach auf eine kleine Gitterrostablage gelegt, damit sie nicht in direkten Kontakt mit dem verwendeten Medium kommen können.
3. Medium zur vermeintlichen Absorbierung waren

1a: wie hier beschrieben das Kaffee Pulver (Marke Aldi „Markus“) den Boden bedeckend ausgestreut

1b: Natron Pulver (den Tipp hatte ich mal woanders aufgeschnappt) ebenfalls den Boden bedeckend ausgestreut

1c: Aktivkohlefiltermatten (hier habe ich das Heft zwischen zwei Lagen Kohlematten gelegt). Anfänglich hatte ich auch AK Pads in Betracht gezogen, diese aber nicht eingesetzt, weil sie zu sehr staubten!

nach mehrere Wochen im verschlossenem Behälter kam ich zu folgendem Ergebnis.

Natron: bringt gar nichts.
Kaffee: jetzt riechen die Hefte immer noch müffig und ein wenig nach Kaffee
Aktivkohle: Cover und Rückseite riechen nicht mehr gar so schlimm. Leider sind die Matten aber zu dick (ca.5mm) so, dass man sie nicht wie z.B. Löschpapier zwischen die Heft-Seiten legen kann.

Gleichzeitig hatte ich Hefte auf der Leine im Haus ausgehängt (konstante Temperatur von 20C° und Trockener Luft) Ergebnis hier, auch keine Veränderung des Geruches.

Einzig die Verwendung von Aktivkohle Filtermatten- (Filterblätter) scheint mir hier Sinnvoll zu sein, wenn es nur dünnere Matten/Blätter geben würde (oder ich sie finden könnte)!!!

Was ich noch interessant finde ist die Verwendung von OZON……… habe mir mal ein kleines Gerät bestellt. Bericht folgt.
knappe ist offline   Mit Zitat antworten