Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.06.2019, 07:59   #1  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.202
Standard Deutsche Comicforschung beim Comicfestival München 2019

Wie schon bei den letzten Festivals, möchte ich nächste Woche
Samstag, 22.6., um 18 Uhr im Vortragssaal 2
der Alten Kongresshalle München wieder eine lockere Gesprächsrunde der Mitarbeiter und Interessierten zu „Deutsche Comicforschung“ moderieren. Folgendes Thema habe ich dem Festival genannt:

Deutsche Comicforschung
Die historische Comicforschung beginnt mit dem Werk und untersucht dann die Bedingungen seines Entstehens sowie die sich an die Veröffentlichung anschließende Rezeption. Biografien der Urheber sind nur vorhanden, wenn Zeichner und Werk zu Bekanntheit gelangt sind. Welche Möglichkeiten haben Comicforscher, sich kundig zu machen und warum wird die Methodik der Comic-Recherche an Universitäten nicht hinreichend vermittelt? Die beim Festival anwesenden Mitarbeiter der Reihe „Deutsche Comicforschung“ sprechen ungezwungen über ihre Arbeit und geben dem Publikum Gelegenheit zu Nachfragen.

Es werden keine Bilder gezeigt, es ist nur ein Plausch unter Fachleuten.



Ganz viele Bilder gibt es dagegen bei meinem feuilletonistischen Bildvortrag am
Samstag, 22.6, um 13 Uhr 30 im Vortragssaal 2 zu sehen:

Venedig im Comic
Es gibt nicht nur ein Venedig. Venedig ist eine Stadt des frühen Mittelalters, eine Stadt, die seither aus verschiedenen Gründen die Menschen bewegt hat. Ihre gut erhaltene und prächtige Architektur verführt dazu, in die Vergangenheit der Serenissima zu schauen. Das gilt insbesondere für den Comic. Zeichner und Autoren zeigen dem Leser das Bild Venedigs durch die Jahrhunderte, vom Mittelalter („Vasco“) über die frühe Neuzeit („Giacomo C.“) bis hin zur Gegenwart (Pratt und Manara). Die Zukunft wird dabei nicht ausgeschlossen („Die Schiffbrüchigen der Zeit“). Die fiktive (Re-)Konstruktion der Stadt zwingt den Zeichner dazu, Vorlagen zu nutzen – Vorlagen, die der Comicleser in alten Gemälden, aber auch auf den Plätzen des heutigen Venedig wiederfindet.

eckrt


Geändert von eck@rt (19.06.2019 um 08:18 Uhr)
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten