Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2017, 11:22   #859  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.314
Blog-Einträge: 3
Finnland:

Sarjakuva-Finlandia-Prize | Sarjakuva-
Finlandia-tunnustuspalkinto 2016

(Die Preisverleihung fand am 17. März 2017 auf dem Comicfestival in Tampere statt.)

Janne Kukkonen: Voro: Kolmen kuninkaan aarre (Like Kustannus Oy)


Japan:

TAAF: Tokyo Anime Award 2017
(Vom 10. bis zum 13. März fand in Tokyo das Internationale Festival des Animationsfilms (TAAF) statt. Als vierte Station bildete der Event in der Hauptstadt den Höhepunkt einer kleinen Tournee durch den Speckgürtel, die am 28. Januar ich Ichigaya | 市谷 (Shinjuku) begann und dann über Ogikubo | 荻窪) und Iidabashi | 飯田橋, beide am 4. März.
Die Preise wurden in mehreren Kategorien verliehen.)


Internationaler Wettbewerb:

Abendfüllender Film - Grand Prize (1. Platz):
La Jeune Fille sans mains | The Girl Without Hands (Frankreich 2016), Drehbuch und Regie: Sébastien Laudenbach nach einem Märchen der Gebrüder Grimm, 76 min

Abendfüllender Film - Award of Excellence (2. Platz):
Ma vie de Courgette | My Life as a Courgette | My Life as a Zucchini (Schweiz/Frankreich 2016), Drehbuch: Céline Sciamma, Claude Barras, Germano Zullo und Morgan Navarro nach dem Roman Autobiographie d'une Courgette | Autobiografie einer Pflaume (Plon 2002, deutsch btb 2007) von Gilles Paris, Regie: Claude Barras, 66 min

nominiert waren:
  • Kötü Kedi Şerafettin | Bad Cat (Türkrei 2016), Drehbuch: Levent Kazak nach der gleichnamigen Comicserie von Bülent Üstün, Regie: Mehmet Kurtuluş und Ayşe Ünal, 85 min
  • Avril et le Monde Truqué | April and the Extraordinary World (Frankreich/Belgien/Kanada 2015), Drehbuch: Franck Ekinci und Benjamin Legrand, Regie: Christian Desmares und Franck Ekinci, 106 min

Kurzfilm - Grand Prize (1. Platz):
D'Ombres et d'Ailes | Of Shadows And Wings | Von Schatten und Flügeln (Schweiz/Frankreich 2015), Drehbuch: Elice Meng, Regie: Elice Meng und Eleonora Marinoni, 13 min

Kurzilm - Award of Excellence (2. Platz):
Паутинка | Spider Web | The Gossamer (Russland 2016), Drehbuch, Animation und Regie: Наталья Чернышев | Natalia Chernysheva, 4 min

nominiert waren:
  • Untamed (Dänemark), Regie: Juliette Viger, 7 min
  • first hand memories (Japan), Regie: Haruka Umemura, 5 min
  • Afro Crab (Taiwan), Regie: Liang-Yu Chen, 4 min
  • My Life I Don't Want (Myanmar), Regie: Nyan Kyal Say, 11 min
  • The Gift (Japan), Regie: Kohei Kajisa, 5 min
  • A Long Holiday (Belgien), Regie: Caroline Nugues-Bourchat, 15 min
  • The Sled (Russland), Regie: Olesya Shchukina, 4 min
  • The Edge (Russland), Regie: Alexandra Averyanova, 11 min
  • Bene’s Horizon (Frankreich), Regie: Jumi Yoon und Eloic Gimenez, 13 min
  • Mr Pompone’s perfume factory (Frankreich), Regie: Axel de Lafforest, Camille Ferrari, Florian Ratte, Yoann Demettre und Tanguy Weyland, 6 min
  • Deep in Moss (Tschechische Republik), Regie: Filip Posivac und Barbora Valecka, 26 min
  • Sisters (Taiwan), Regie: AnChi Shen, 1 min
  • Grandma’s Hero (Dänemark), Regie: Ben Ozeri, 7 min
  • Go To City Ele (China), Regie. Wenyu Li, 9 min
  • Peripheria (Frankreich), Regie: David Coquard Dassault, 12 min
  • Three Little Ninjas Delivery Service: Damsel in Distress (Belgien), Regie: Karim Rhellam und Kim Claeys, 11 min
  • The Eye of the Storm (Japan), Regie: Masanobu Hiraoka, 5 min
  • Red Forest (Japan), Regie: Yikun Wang, 10 min
  • Screen Romance (Frankreich), Regie: Emma Decoster, Melanie Merny, Eglantine Vittu und Tiphaine Cordiez, 5 min
  • Hamlet Comedy (Russland), Regie: Eugeniy Fadeyev, 4 min
  • Our Wonderful Nature: The Common Chameleon (Deutschland), Regie: Tomer Eshed, 3 min
  • Preston (Frankreich), Regie: Gabriel Amar, Louis Doucerain, Joseph Heu, William Marcere, Térence Tieu und Morgane Vaast, 4 min
  • Between Walls (Dänemark), Regie: Sara Jespersen Holm, 8 min
  • Baozha! (Singapur), Regie: Jasper Liu, 6 min
  • Fox and the Whale (Kanada), Regie: Robin Joseph, 12 min
  • Perched (Großbritannien), Regie: Liam Harris, 10 min
  • Ariadne’s Thread (Schweiz), Regie: Claude Luyet, 12 min
  • One Hell of a Plan (Frankreich), Regie: Alain Gagnol, Jean-Loup Felicioli, 5 min
  • Yul and the Snake (Frankreich), Regie: Gabriel Harel, 13 min
  • The Orangish Tree (Iran), Regie: Amir Houshang Moein, 6 min
  • A fistful of girolles (Belgien), Regie: Julien Grande, 7 min
  • Look at Me Only (Japan), Regie: Tomoki Misato, 7 min

(Fortsetzung und Schluß im nächsten Post.)

Geändert von Servalan (20.03.2017 um 16:18 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten