Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.05.2021, 19:10   #18  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 10.940
Starman 4 - A Day in the Opal



Autor: James Robinson
Zeichner: Tony Harris, Wade von Grawbadger
Erschienen: Februar 1995



In dieser Nummer kommt der Held erst einmal ein wenig zur Ruhe, jedenfalls was das Superheldendasein angeht. Die geplante Neueröffnung seines Geschäftes beschäftigt ihn mehr als ausreichend und als ihm einer seiner Geschäftspartner Turtles anbietet, fragt er ihn was er mit dem Mist anfangen soll.

Ins Spiel kommen die Tagebücher von The Shade, die zu lesen immer wieder ein wahres Vergnügen ist. Der von mir weiter oben übersetzte Text beispielsweise vermittelte mir mehr Wissen über Oscar Wilde (um den ging es dort) und die Herstellung von Schwefelhölzern als ich bislang hatte. Tatsächlich verleitete mich die "Übersetzungsarbeit" dazu zu diesen beiden Punkten zu recherchieren. Ähnlich war es diesmal mit den Harry Ajax-Shirts. An dieser Stelle kommt der Nerd in James Robinson voll zum Tragen. Nicht zum letzten mal.

In seinem einführenden Text zur Serie hatte James Robinson mehr als nur angedeutet, dass er in seinem Run Opal City auch ins Zentrum seiner Geschichten stellen und dieser Stadt ein Gesicht geben will. Dafür, wie Tony Harris dies umsetzte, einmal zwei Beispiele aus dem hier besprochenen Heft:





Daneben beschreibt und zeigt er auch immer wieder einzelne Orte und betreibt ein in dieser Intensität außergewöhnliches Worldbuilding.

Neben der eigentlichen Handlung passiert aber auch hinter den Kulissen wieder etwas. Ein hier noch nicht näher benannter geheimnisvoller Mann mit einem noch geheimnisvolleren Plakat wird aktiv und Menschen verschwinden. Über diese Gestalt werden wir noch öfter "stolpern".

Die Leserbriefe befassen sich weiter mit der Nullnummer und sind durchweg voll des Lobes. Auch dem Aufruf Robinsons sich zu anderen Themen, speziell der Sammelleidenschaft, zu äußern, wird fleißig gefolgt und der Autor berichtet, dass es ihm endlich gelungen sei an einen Munsters View-Master zu kommen während er einen zur Addams Family weiterhin sucht.

Thema ist ebenfalls die weitere Entwicklung der Serie. Ein Leser äußerte gar den Wunsch, Jack möge Gay sein. Dem erteilt Robinson allerdings eine deutliche Absage. Bei dem, was er mit Jack vorhat, wäre das auch kontraproduktiv. Einem weiteren Leser, dem Animal Man von Grant Morrison zu abgefahren wurde seit es unter dem Vertigo-Imprint läuft, kann er beruhigen. Er habe nicht vor den Mainstream-Anteil an Starman soweit zu reduzieren, dass ein Labelwechsel sinnvoll wäre. Außerdem wolle er weiter mit Archie Goodwin zusammenarbeiten.

DC Universe 27 gewährt einen Blick auf den Schreibtisch des Editors Frank Pittarese und die angekündigte Serie Showcase ´95, deren Schlussnummer #12 wir hier auch noch begegnen werden.

Werbung gibt es für William Shatners TekWar, Bücher von White Wolf zu u. a. Michael Moorcocks Elric und den Demon Knight Film (den Soundtrack kann ich nur empfehlen). Verlagseigene Werbung wurde zu einem Lobo/Deadman Oneshot, Catwoman #18 (Selina im Brautkleid), einem dreiteiligen Crossover zwischen Guy Gardner als Warrior und Green Lantern Kyle Rayner sowie Batman #682 geschaltet.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten