Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.07.2021, 18:21   #33  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.849
Starman 16 - Sins of the Child, Part Five: Jack´s Day (The Second Half)



Autor: James Robinson
Zeichner: Tony Harris, Wade von Grawbadger
Erschienen: Februar 1996



Das war also das Finale der Story, die Auswirkungen bis zum Ende des Runs haben wird und deren hier begründete bzw. gefestigte Erzfeindschaft zwischen Jack und Nash der rote Faden der Serie ist. Bis zum großen Finale werden wir noch häufiger Gelegenheit haben zu sehen wie sich Nash “weiterentwickelt”.

Um diesen Grund zu legen nahm sich Robinson 17 Ausgaben lang Zeit. Welcher Autor bekommt diese Zeit heute noch? Das ist auch eine der ganz großen Stärken der Serie. Robinson hat viel Zeit um die Dinge aufzubauen und nutzt diese weidlich.

Man könnte sagen, dass mit der #16 ein erster großer Arc abgeschlossen wurde. Tatsächlich liegen aber unzählige lose Fäden aus, die sich nicht nur auf die Visionen von Charity beschränken. Die Jagd nach Merritt oder Jacks Reise zu den Sternen auf der Suche nach Will Payton sind Dinge, die ich noch nicht kenne und auf die ich mich richtig freue.

Gegen Ende erfahren wir, dass Mikaal und Solomon die Explosion im Chandler Building verletzt überlebt haben, The Shade mit den O’Dares Pläne entwickelt, die sich schon in der folgenden Ausgabe bemerkbar machen werden, Dr. Phosphorus einsitzt, Jackie Soul und sein Kumpan die Stadt verlassen wie auch eine blonde Frau, die ich gar nicht zuordnen kann. Das könnte allerdings Nash in Maske sein.

Redaktionelles gibt es diesmal leider nicht, dafür folgt dann in der #17 der bereits angekündigte Auszug aus The Shades Journal.

Damit kommen wir direkt zur Werbung. Eine Variante von Doom, dem Computerspiel, wird angepriesen, Musicland wirbt mit Alben von No Doubt und den Cartoons Greatest Hits, Interplay mit dem Spiel Loaded für die PS und White Wolf erneut mit Elric: Song of the Black Sword. Sony wirbt doppelseitig für Extreme Games für die PS, ein Alien Adventure Game kommt von Mindscape, White Wolf hat wieder einige Titel zu den The Immortal Eyes Chronicles am Start und Mortal Kombat 3 fordert die Leser auf dem Gegenüber Wirbelsäule und Innere Organe aus dem Leib zu reißen. Wohl bekomms.

Weil das alles zwar viel ist aber noch nicht ausreicht um den Verzicht auf einen redaktionellen Teil zu erklären, gibt es noch DC-Werbung. Diesmal geht es erneut um Batman: The Ultimate Evil, Kingdom Come, DC versus Marvel Trading Cards und den Start von Batman: Contagion.

Und weil wir mit diesem Heft an dem Punkt angelangt sind, wo die besprochenen Hefte komplett im ersten Omnibus enthalten sind, werde ich im nächsten Beitrag ein wenig dazu schreiben.

Geändert von LaLe (18.07.2021 um 20:58 Uhr)
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten