Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Marvel Forum (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=183)
-   -   X-Men Reread Komplett (1975 bis heute) - Reloaded (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=42354)

Heatwave19 23.11.2019 18:05

New Mutants 90-91
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"To hunt the hunter"/"--"
"Prey for the lving"/"--"
Autor: Louise Simonson, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Rob Liefeld

Inhalt:
Cable richtet sich mit den New Mutants im Untergeschoss des zerstörten Xavier Instituts ein. Cannonball, Sunspot und Wolfsbane zeigen den neueren Mitglieder die Einrichtungen und Cable verkündet, dass sie alle individuelle Bildungspläne für sich entwerfen und neue kostüme designen sollen. Rictor drückt seine Abneigung gegen diese beiden Ideen aus und darüber, wie Cable seine Teamkameraden so schnell auf seine Seite gezogen hat. Die New Mutants halten eine Trainingseinheit im Danger Room ab, in der Rictor ausflippt und zusammenbricht, als er sich in einer ähnlichen Situation befindet wie die, in der sein Vater getötet wurde. Rictor meint, Cable habe das absichtlich getan und rennt davon. Später ziehen die New Mutants ihre neuen Kostüme an. Sie stellen fest, dass Rictor immer noch verschwunden ist und gehen davon aus, dass er in die angrenzenden Morlock-Tunnel ging, was ihnen eigentlich verboten wurde. In diesen Tunneln beendet Sabretooth gerade seine Arbeit, die er im "Mutant Massacre" begonne hat, indem er alle verbleibenden Mutanten tötet, die er finden kann. Eine der Leichen findet Rictor in der Kanalisation. Caliban verfolgt Sabretooth und trifft auf Rictor. Zuerst erkennen sie einander nicht, aber als sie es tun, offenbart Sabretooth sich und verletzt Rictor, bevor er Caliban ebenfalls angreift. Die New Mutants haben in der Zwischenzeit Cable alarmiert und bereiten sich darauf vor, die Tunnel zu betreten.
Rictor schafft es, im Hintergrund zu bleiben, während Sabretooth und Caliban in den Morlock-Tunneln gegeneinander kämpfen. Während Cable und die New Mutants auf der Suche nach ihrem Teamkollegen durch die Tunnel streifen, werden sie bald mit Masque und einigen anderen überlebenden Morlocks konfrontiert. Die beiden Parteien beschließen, nicht zu kämpfen, und Masque lässt die New Mutants passieren. Die New Mutants finden schließlich Rictor und greifen Caliban und Sabretooth an. Caliban wird schließlich unter einem Trümmerhaufen begraben, aber Sabretooth entkommt mit Rictor als seiner Geisel. Sabretooth droht Rictor zu töten, bis dieser schließlich seine Kräfte einsetzt und den Tunnel einstürzen lässt. Die New Mutants hören den Tumult und kommen dazu. Sabretooth taucht wieder unter den Trümmern auf und die New Mutants sind im Begriff, wieder gegen ihn zu kämpfen, als Masque und seine Anhänger zurückkehren und erklären, dass Sabretooth ihnen gehört für die Verbrechen, die er gegen die Morlock-Gemeinschaft begangen hat. Cable stimmt zu, aber bevor die Morlocks Sabretooth attackieren können, kehrt Caliban zurück und überrascht Masque durch sein neues Aussehen. Caliban will nicht, dass mehr Blut von Morlocks vergossen wird, also greift er Sabretooth an und gewinnt in einem kurzen Kampf. Die New Mutants lassen Sabretooths bewegungslosen Körper in den Tunneln zurück und kehren nach Hause zurück. Caliban schwört, dass der Tag kommen wird, an dem Cable und seine Schüler wieder auf ihn treffen werden. Ein paar Tage später sprechen die New Mutants mit Rictor, der sich von seinen Wunden erholt, und fragen ihn, warum er so hart zu Cable ist, er antwortet ihnen nicht und sie sagen ihm, dass sie ihn nicht unterstützen können, wenn er sich nicht öffnet. Rictor erkennt, dass seine Freunde recht haben, und geht später zum Trainieren in den Danger Room, nur um festzustellen, dass Cable diesen benutzt. Rictor beobachtet Cables großartige Leistung und gibt zu, dass er beginnt, ihn zu respektieren.

Meinung:
Nun ja, die Zeichnungen machen es einem schon etwas schwer die Story zu mögen... Cable finde ich weiterhin unsympathisch und wenigstens Rictor begehrt hier mal ein bisschen auf, die anderen sind mir aber alle viel zu schnell von ihm überzeugt gewesen... Führungsqualitäten kann ich auch noch nicht erkennen, wenn man sich die Ausgaben anguckt, anstatt den Schülern die Tunnel zu verbieten wäre es vielleicht schlau gewesen, diese zu verbarikadieren... Gut gefiel mir, dass Caliban hier seine Rache bekommt, wobei Sabretooth natürlich mal wieder 100% nicht tot ist. Ansonsten halt viel Gekloppe, definitiv weit weg von dem Niveau von Claremonts New Mutants Ausgaben.

Fazit:
Lesbar, aber keine Sternstunde der Mutanten.

Excalibur 32-34
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Someone will die for this"/"--"
"Cat on the hot Tin Roof"/"--"
"School Spirit (or Cheerleaders from Heck)"/"--"
Autor: Chris Claremont; Zeichnungen: Ron Wagner

Inhalt:
Kittys einstand am St. Searlen Internat ist nicht sehr erfolgreich, da sie sich sofort Feinde bei den beliebtesten Mädchen macht, die den Rest der Zeit damit verbringen, sie zu demütigen. Noch schlimmer ist, dass ihre Phasing-Kräfte aus irgendwelchen Gründen in der Schule nur eingeschränkt nutzbar sind. Kitty plant wegzulaufen, als sie erfährt, dass die Schule Probleme hat und wahrscheinlich bald geschlossen wird. Sie beschließt, sich ihren Feinden zu stellen und ihre Anführerin, Phoebe Huntsman, während eines Feldhockeyspiels auseinanderzunehmen. In der Zwischenzeit gelingt es Excalibur, einen Kunstraub zu vereiteln, aber der Täter, die neue Vixen, verschwindet direkt vor ihrer Nase. Anderswo hat Mesmero eine erfolgreiche (und legale) neue Karriere als Hypnotherapeut für die Reichen gefunden (wie bspw. Premierministerin Margaret Thatcher). Leider verlangen einige Kriminelle, dass er diese neue Rolle zu ihrem Vorteil nutzt.
Kitty Pryde ist immer noch Außenseiterin an ihrer neuen Schule, dank Phoebe Huntsman und ihren Freunden. Eines Nachts erfährt sie, als sie durch die Schule schleicht, das die Schule jetzt tatsächlich kurz davor ist, geschlossen zu werden. Phoebe entdeckt sie und nach einem weiteren Streit unterhalten sich die zwei Mädchen auf Augenhöhe und beginnen, die Position der anderen zu verstehen. Gemeinsam entwickeln sie einen Plan, um die Schule zu retten, indem die älteren Mädchen als Cheerleader für die neue Football-Mannschaft auftreten. In der Zwischenzeit nimmt Mesmero, der von einer mysteriösen Gruppe erpresst wird, Excalibur gefangen, damit die Helden ihn beschützen und seinen Erpresser ausschalten. Nicht weit entfernt beobachten russische Agenten Mesmeros Taten, aber sie interessieren sich mehr für den Shadow King.
Kitty und die anderen St. Searle Mädchen setzen ihren Plan, Geld für die Schule in einem Cheerleader-Wettbewerb zu gewinnen, fort. Zufälligerweise wird Mesmero in dasselbe Stadion gerufen, in dem der Wettbewerb stattfindet, um seine Erpresser zu treffen, die sich als Fenris entpuppen. "Mesmero" entpuppt sich als die hypnotisierte Meggan und sie und die ebenfalls hypnotisierten Captain Britain und Phoenix attackieren Fenris. Kitty bemerkt ihre Teamkollegen und lässt die anderen Mädchen mitten in ihrer Routine stehen, um ihrem Team zu helfen. Nach einigen Debatten beschließen die anderen Mädchen zu helfen - in der Tat sind es sie und ihre Hockeyschläger, die Fenris ausschalten. Dank Courtney Ross wird die Schule gerettet, indem der Football-Mannschaft Trainingsmöglichkeiten an der Schule geboten werden und Kitty beschließt, zu Excalibur zurückzukehren.

Meinung:
Hat mir gut gefallen, der Hauptfokus lag auf Kitty und ihrer Zeit in der Schule, der Teil mit Mesmero war nicht ganz so interessant, aber noch ok, genau wie die Zeichnungen, Davis können sie natürlich nicht das Wasser reichen.
Das sind jetzt Claremonts letzte Ausgaben an Excalibur, die Ausgaben 35-41 sind leider weder digital noch in anderer Form für mich zugänglich, werde ich also überspringen und erst mit der 42 und Alan Davis' Run wieder einsteigen. Man Gesamtfazit zu Excalibur: Anfangs war es richtig stark, der Cross Time Caper war dann aber leider viel zu lang und die Fillerausgaben ohne Claremont ziehen die zweite Hälfte deutlich runter.

Fazit:
Gute Ausgaben, freue mich dann auf die Rückkehr von Alan Davis.

Heatwave19 23.11.2019 18:06

Fantastic Four Annual 23/ New Mutants Annual 6/ X-Factor Annual 5/ Uncanny X-Men Annual 14
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Days of Future Present, Part 1: When Franklin Comes Marchin’ Home"/"--"
"Days of Future Present, Part 3: The Once and Future Mutants"/"--", "Tribute the Second"/"--"
"Days of Future Present, Part 2: Act of Faith"/"--", "Tribute the First"/"--"
"Days of Future Present, Part 4"/"--", "The fundamental Things"/"--"
Autor: Walter Simonson, Louise Simonson, Peter David, Chris Claremont; Zeichnungen: Jackson Guice, Terry Shoemaker, Chris Wozniak, Gavin Curtis, Jon Bogdanove, Dave Ross, Art Adams, Mark Heike

Inhalt:
Die Fantastic Four, Ben Grimm und der junge Franklin Richards kehren nach einem Picknick nach Hause zurück - nur um festzustellen, dass der Four Freedoms Plaza durch ihr altes Zuhause, das Baxter Building, ersetzt wurde. Im Inneren werden sie bald mit früheren Versionen der ursprünglichen Fantastc Four konfrontiert, die erfolgreich die Helden der Gegenwart besiegen. Um die Angelegenheit zu verkomplizieren, erscheint ein erwachsener Franklin Richards - der ziemlich verzweifelt ist und Rachel Summers finden will. Als er New york verlässt, verschwinden das Baxter-Gebäude und die alten Fantastc Four. Banshee und Forge, die nach den vermissten X-Men suchen, treffen bald auf Franklin. Anderswo, in einem Raum zwischen dem Hier und Jetzt, erfährt der mysteriöse Ahab, dass sich Franklin manifestiert hat und schickt eine Angriffsteam los, um ihn einzufangen. Franklin findet seine Freunde, die jungen Helden Power Pack, die seine erwachsene Gestalt für eine Traumprojektion von dem heutigen Franklin halten. Banshee und Forge reisen zum Four Freedoms Plaza, der derzeit von einem Kraftfeld umgeben ist. Die Fantastc Four werden von Ahabs Schergen angegriffen - mit seltsamen Raketen. Die Fantastischen Vier besiegen die "Raketen" und werden von Forge und Banshee unterstützt. Sie tauschen über ihre Begegnungen mit dem erwachsenen Franklin aus und erkennen, dass der erwachsene Franklin sich nach einer Zeit sehnt, in der er glücklich war - seiner Kindheit. Sie finden ihn im Haus der Powers, aber als sie sich darauf vorbereiten, ihn nach Four Freedoms Plaza zu bringen, sieht der erwachsene Franklin X-Factors Schiff und denkt, dass es nicht dort sein sollte - er verschwindet. Die Gruppe teilt sich auf, um nach Franklin zu suchen: Mr. Fantastic, die Invisible Woman, Banshee und der kleine Franklin ziehen in eine Richtung los, während Human Torch, She-Thing, Ben Grimm und Forge in einen andere gehen, weiterhin tappen sie völlig im Dunkeln darüber, warum der Erwachsene Franklin sich in dieser Realität materialisiert hat. Währenddessen genießen Rachel Summers und Meggan von Excalibur einen sonnigen Nachmittag, als Rachel plötzlich Franklins Anwesenheit in dieser Realität spürt.
Der erwachsene Franklin kommt am Xavier Institut an, findet dieses jedoch zerstört vor - also nutzt er seine Kraft, um dieses wieder so herzustellen, wie er sie in Erinnerung hat. Zwischen Raum und Zeit sucht Ahab Franklin und schickt einen weiteren seiner "Hunde" nach ihm aus. Die New Mutants befinden sich in einer Trainingseinheit im Danger Room unter den Ruinen, als sie plötzlich mit Franklin und seinem Team von New Mutants aus der Zukunft konfrontiert werden - darunter eine junge Rachel Summers und eine veränderte Cypher - genannt Magus. Die beiden Teams kämpfen, beide verwirrt über die Anwesenheit der anderen. Eine ältere Version von Banshee erscheint, da er der Mentor für Franklins New Mutants ist. Schließlich verschwinden Franklins New Mutants, als die heutigen New Mutants behaupten, dass dies ihre Realität ist. Franklin verschwindet bald darauf ebenfalls, als Banshee, Mr. Fantastic, die Invisible Woman und der junge Franklin in den Ruinen des Xavier Instituts ankommen. Sie tauschen sich aus, und es wird angenommen, dass der erwachsene Franklin eine Manifestation vom jungen Fanklin ist. Plötzlich kommt der "Hund" und eine weitere Gruppe von Raketen an, eine weitere Schlacht folgt. Der "Hund" ist verletzt und enthüllt, dass er den zukünftigen Franklin jagt, der ein Wesen von zerstörerischer Macht geworden ist. Ahab kommt dazu, tötet seinen verletzten "Hund" und beschließt, dass er nun versuchen wird, den heutigen jungen Franklin zu töten. Der erwachsene Franklin besucht das "American Museum of Natural History", wo er eine Version von Rachel Summers manifestiert. Sie diskutieren über Franklin und ihre Eltern, bevor mehr von Ahabs Hunden und Sentinels ankommen, um Franklin zu fangen. Cable, die New Mutants, Banshee, Mr. Fantastic und die Invisible Woman kommen bald darauf dazu und bekämpfen die Hunde und Sentinels. Der junge Franklin beobachtet den Kampf und ist besorgt, als sein scheinbar zukünftiges Selbst die Hunde tötet. Franklin meint zu erkennen, dass er böse ist und verkündet, dass er seine Kräfte aufgeben will - der zukünftige Franklin und er verschmelzen für einen Moment, was den jungen Franklin in ein Koma versetzt, aber seine Kräfte sind in der Tat augenscheinlich verschwunden. Mr. Fantastic versucht, den erwachsenen Franklin dazu zu bringen, seine Aktionen rückgängig zu machen, aber Franklin verschwindet einfach.
(Nebenstory) Cyphers Geist ist traurig darpüber, dass er tot ist. Zwei andere Geister, die auf demselben Friedhof begraben sind, versuchen Cypher dabi zu helfen, mit dem Tod fertig zu werden, und sagen ihm, dass er aufhören muss, um sein Leben zu trauern, da seine Freunde sonst nicht in der Lage sein werden weiterzumachen. Ein solcher Freund, Wolfsbane, kommt, um sein Grab zu besuchen. Da er gerade erst gestorben ist, kann Cypher nicht verstehen, was Wolfsbane ihm sagt. Eine der anderen Verstorbenen verrät, dass sie Cypher um Erlaubnis bittet, sich mit jemand anderem zu verabreden - jemand, der möglicherweise Victor heißt. Das stört Cypher. Es gibt weitere Probleme, als mehrere junge Punks beginnen, die Grabsteine zu zerstören, bis Wolfsbane sie in ihrer Wolfsform verjagt. Cypher und Wolfsbanes Wolfform scheinen besser kommunizieren zu können, und Cypher sagt Wolfsbane, dass sie dieser "Victor" Person ihr Herz geben sollte. Und als Wolfsbane geht, scheint Cypher im Tod Frieden gefunden zu haben.
Der erwachsene Franklin Richards kommt beim Schiff, der Heimat von X-Factor, an, die gerade eine Trainingsübung absolvieren, bei der persönliche Probleme Cyclops und Marvel Girl zurückhalten. Franklin lässt das Schiff verschwinden, und die Mutanten stürzen in die Tiefe. Franklin ist froh darüber, dass das Schiff nicht mehr da ist. In der Verbindung zwischen dem Hier und Jetzt schickt Ahab weitere loyale Hunde, um Franklin zu fangen. Zurück in Manhattan arbeitet Forge mit einigen Mitgliedern der Fantastischen Vier - der Human Torch, She-Thing und Ben Grimm - zusammen, um den erwachsenen Franklin zu finden. X-Factor überlebt den Absturz und verbündete sich bald mit Forge und den Fantastic Four bei der Suche nach dem erwachsenen Franklin. Jemand anderes hat ihn gefunden - Rachel Summers, die überrascht ist, Franklin zu sehen, da sie ihn in ihrer Zukunft sterben sah. Marvel Girl, Beast, Forge und The Human Torch treffen ein, um Zeuge zu werden, wie Rachel und Franklin über Liberty Island streiten. Franklin verschwindet bald. Marvel Girl landet auf Liberty Island und konfrontiert Rachel bezüglich des Phoenix-Effektes. Rachel offenbart Marvel Girl dann, dass sie ihre Tochter ist. Cyclops, Archangel, Ben Grimm und She-Thing finden Franklin, der von einem Sentinel angegriffen wird, der von Ahab in die Vergangenheit geschickt wurde. Marvel Girl verleugnet Rachel und findet Trost bei Cyclops, als er und die anderen auf Liberty Island ankommen. Ahab manifestiert sich in der Gegenwart und verwandelt Rachel zurück in seinen Hund, doch Rachel nutzt die Macht des Phoenix, um die Programmierung abzuschütteln, und zerstört so viele andere Hunde, wie sie kann, bevor sie davonfliegt und X-Factor und die anderenin Kämpfen mit Ahab und den übrigen Hunden zurücklässt. Kurz darauf kommen Banshee, Cable, einige der New Mutants und der Rest der Fantastic Four auf Liberty Island an und konfrontieren die Hunde im Kampf. Mr. Fantastic versucht herauszufinden, wer Ahab ist, während Iceman und Human Torch ihre Kräfte kombinieren, um das Schiff in ihre Realität zurückzuholen. Es gibt eine massive Explosion und mehrere der Helden sind verletzt. Cyclops und Marvel Girl diskutieren über Rachel, bevor Franklin nach Liberty Island zurückkehrt und den kleinen Sohn von Cyclops entführt.
(Nebenstory) Eine verwirrte Jean Gray besucht ihren eigenen Grabstein, wo sie eine ältere Frau trifft, die das Grab ihres Mannes besucht. Die ältere Frau, eine Überlebende aus dem Zweiten Weltkrieg, verrät Jean ihre berührende Geschichte und Jean lernt etwas mehr mit ihren Identitätsproblemen umzugehen.

Heatwave19 23.11.2019 18:06

Inhalt (Fortsetzung):
Rachel Summers genießt einen Burger in einem Diner, als einige Schläger Geld verlangen. Rachel kümmert sich spielend darum, bevor sie das Diner verlässt und Franklin sieht. Sie fliegt ihm nach und konfrntiert ihn. Sie sprechen, statt zu kämpfen, bevor sie sich schließlich küssen. Bald kommen sie in Four Freedoms Plaza an, wo die Fantastic Four und Mitglieder von X-Factor versammelt sind. Sie verkünden, dass sie gemeinsam versuchen wollen, ihr Glück zu finden, und Franklin entschuldigt sich für die Schwierigkeiten, die er allen verursacht hat. Die Helden stimmen zu, aber Cyclops ist immer noch bestrebt, herauszufinden, was der erwachsene Franklin mit seinem Sohn gemacht hat. Rachel verabschiedet sich von Cyclops, während Marvel Girl immer noch zögert, sich einzumischen. In der Zwischenzeit, treffen in den Überresten des Xavier-Instituts die junge Storm und ihr Freund Gambit ein und begenen Forge, Banshee, Cable und den New Mutants, die ihr kürzliches Abenteuer mit dem erwachsenen Franklin erzählen. Storm erklärt, dass Franklin in seiner Zukunft getötet wurde. Zurück auf dem Four Freedoms Plaza werden Cyclops und die Invisible Woman von Ahab gefangen genommen, während Storm und alle anderen angekommen sind und sich mit X-Factor und den Fantastic Four verbünden. Sie diskutieren ausführlich über den erwachsenen Franklin und machen sich auf die Suche nach ihm, während Cyclops und Invisible Woman von Ahab in Hunde verwandelt werden, so dass auch sie den erwachsenen Franklin und Rachel Summers finden können. Das passiert auch kurz darauf, als Rachel und Franklin über den Sohn von Cyclops wachen, und sie werden von den beiden veränderten Helden angegriffen. Ahab bringt sie zurück zu seiner Basis zwischen Raum und Zeit, aber bald kommen die Fantastic Four, X-Factor und die anderen Helden dazu, um sie zu retten. Cyclops und Invisible Woman führen die Hunde gegen die Helden. Storm schafft es, den erwachsenen Franklin zu retten, der dann eine Art Verwandlung vollzieht, während Marvel Girl Rachel aus Ahabs Harpune rettet. Als er erkennt, dass er in der Unterzahl ist, flüchtet Ahab. Forge und Mr Fantastic versuchen, die Hundetransformationen umzukehren und versagen, während Storm und Rachel versuchen, den erwachsenen Franklin zu erreichen. Es wird offenbart, dass er die Traummanifestation seines zukünftigen Selbst ist, unfähig, seinen Tod zu akzeptieren. Rachel verabschiedet sich von ihm, bevor sie ihre Kraft einsetzt, um alles wieder so herzustellen, wie es sein sollte - Cyclops und Invisible Woman werden von der Hundeprogrammierung befreit, der bewusstlose junge Franklin erwacht und das Traum-Ich des zukünftigen Franklins verschwindet. Rachel ist jedoch immer noch in ihrem Hundeoutfit und hat Angst, dass sie ihren Albtraum immer wieder durchleben muss. Sie bittet Marvel Girl um Hilfe, aber Jean lehnt ab. Rachel fliegt davon. Cyclops und die Invisible Woman sprechen mit Jean über Rachel, aber es hilft nichts. Später besucht Jean das Haus ihrer Eltern, um einen Kristall vorzufinden, der von den Energien von ihr und Rachel durchdrungen ist, und denkt über ihr Schicksal nach.
(Nebenstory) In Madripoor gibt Jubilee für einige Zuschauer ein Feuerwerk, bevor Wolverine ihr sagt, sie solle sich etwas zurückhalten. Psylocke ist ebenfalls dabei und Jubilee ist ihr gegenüber weiterhin sehr kühl, bevor Wolverine Jubilee eine Geschichtsstunde über die X-Men gibt, als plötzlich Rachel Summers und der erwachsene Franklin erscheinen. Es gibt Spannungen zwischen Rachel und Wolverine. Wolverine versucht, den erwachsenen Franklin zu erreichen und drängt ihn, das, was er getan hat, wieder gut zu machen. Rachel und Franklin fliegen dann nach Manhattan.

Meinung:
Das hat mir überraschend gut gefallen, oft waren die Annuals ja in letzter Zeit eher unwichtig und störend, das hier abgedruckte Crossover ist aber das genaue Gegenteil. Die Verknüpfung zu "Days of Future Past"gelingt sehr gut, zusätzlich tritt hier zum ersten Mal Ahab mit seinen "Hunden" auf und man erfährt einiges über Rachels Vergangenheit. Überhaupt ist Phoenix hier der heimliche Star der Ausgabe, die ganze Geschichte mit Franklin ist echt unheimlich tragisch und am Ende der Story tut sie mir echt leid. Endlich trifft sie auch mal auf ihre "Mutter" die leider sehr negativ reagiert, was aber logisch nachvollziehbar für mich ist, da sie ja schon allein durch die Erfahrung mit den verschiedenen Persönlichkeiten in ihrer Psyche verunsichert ist. Wurde recht gut rüber gebracht, schön auch, wie hier die fortlaufende Story um Forge und Banshee mit eingebunden wurde.
Ebenfalls gelungen fand ich die Einbindung der verschiedenen Serien, wobei ich erst etwas verwirrt war, dass Teil drei vor Teil zwei spielt, macht nach dem Lesen aber tatsächlich Sinn in der Reihenfolge.
Die kleinen Nebenstorys fand ich auch sehr gut gesetzt, wobei die beiden von Peter David hervorstechen, da freue ich mich schon auf sein X-Factor.

Fazit:
Tolles, für einige Figuren nicht unwichtiges Crossover, wirklich zu empfehlen.

Heatwave19 23.11.2019 18:07

New Mutants 93-94
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Madripoor"/"--"
"Lethal Weapons"/"--"
Autor: Louise Simonson; Zeichnungen: Rob Liefeld

Inhalt:
Die New Mutants sind in Madripoor und verfolgen die Mutant Liberation Front, wo sie sich mit Sunfire treffen, der die Verunreinigung einer Wasserversorgung untersucht, die jeden in einem nahe gelegenen Dorf getötet hat. Die Helden entdecken, dass die zwei Ereignisse miteinander verbunden sind. Sie teilen sich in zwei Teams auf, Cannonball, Boom-Boom, Warlock und Sunfire treffen bald auf drei neue Mitglieder der Mutant Liberation Front - Dragoness, Sumo und Kamikaze - und natürlich kommt es zu einem Kampf. Als Stryfe die Oberhand gewinnt und die vier Helden als Gefangene nimmt, verrät er, dass er die Wasserversorgung auf der ganzen Welt vergiften wird, und rühmt sich damit, dass die Menschen die Mutanten bald auf ihren Knien anflehem werden. Währenddessen fragt Sunspot Wolfsbane nach ihren Gefühlen für Rictor, bevor ein Neuankömmling auf der Bildfläche erscheint - Wolverine! Es scheint, dass Wolverine und Cable eine gemeinsame Geschichte haben und Sunspot kann nur mit Bestürzung zusehen, wie seine beiden Helden anfangen sich zu bekämpfen.
In Madripoor kämpfen Wolverine und Cable gegeneinander, bis Sunspot, Rictor und Wolfsbane sie aufhalten, nur um zu erfahren, dass Cable und Wolverine aus Spaß miteinander kämpfen und dass die beiden eine geheimnisvolle gemeinsame Vergangenheit haben. Währenddessen werden Cannonball, Boom-Boom, Warlock und Sunfire gefangen gehalten, während Dragoness sie verspottet. Cannonball trickst Dragoness aus, die ihn küsst, nicht ahnend, dass er dabei eine Schlüsselkarte stiehlt, mit der er sich und die anderen befreien kann. Boom-Boom streitet mit Sam darüber, warum er Dragoness geküsst hat, bevor sie Sam selbst geküsst hat. Stryfe ist alles andere als erfreut, als er erfährt, dass die New Mutants und Sunfire entkommen sind. Er befiehlt Sumo und Kamikaze, das Gift für den Transfer vorzubereiten. Cannonball und sein Team bekämpfen einige Soldaten, bevor sie es schaffen, einem von ihnen zu entlocken, wo Stryfe seinen Giftvorrat versteckt hält. Zur selben Zeit brechen Wolverine, Cable und die anderen New Mutants in ein Lagerhaus ein, in dem das Gift aufbewahrt wird. Die beiden Gruppen sind wieder vereint und greifen Stryfe, Dragoness, Sumo und Kamikaze im Kampf an, bis Rictor bewirkt, dass Dragoness in die Kisten geschleudert wird, die das Gift beinhalten und ein Feuer bricht aus. Die New Mutants, Cable, Wolverine und Sunfire schaffen es zu entkommen, aber Stryfe und die MLF werden vermisst. Cable zweifelt daran, dass Stryfe getötet worden ist, und Boom-Boom fragt sich, wie sie Skids und Rusty finden werden, wenn Stryfe tot ist. Cable verspricht ihr, dass sie anfangen werden, nach Skids und Rusty zu suchen.

Meinung:
Naja, war leidlich unterhaltsam... Die Zeichnungen waren Mist, Sunfires Gastauftritt ganz nett, Wolverines überflüssig, besonders den Kampf zwischen Logan und Cable hätte man sich sparen können. Stryfe erscheint als Gegner noch nicht sonderlich interessant, wirkt halt wie ein üblicher 0815 Schurke, der die Herrschaft der Mutanten will. Am Ende spricht man wenigstens Rusty und Skids wieder an, wäre schön, wenn man sich mal wirklich um die zwei kümmert.

Fazit:
Ok, aber kein Hit.

X-Factor 59
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Yesterday's News"/"--"
Autor: Louise Simonson; Zeichnungen: Terry Shoemaker

Inhalt:
Archangel wird von den Medien verfolgt, und die Kapriolen führen dazu, dass zwei Reporter in den Hafen fallen - natürlich rettet Archangel sie, aber nachdem sie ihm Fragen zu seiner Beziehung zu Charlotte Jones gestellt haben, lässt er sie wieder ins Wasser fallen. Dies wird von Trish Tilby beobachtet, deren Kameramann nun tolles Filmmaterial hat - aber sie kennen auch die Wahrheit über das, was passiert ist, was Trish in eine unangenehme Situation bringt, wie sie die Geschichte rüberbringen soll. Warren fliegt zu Charlotte Jones' Wohnung, wo Charlottes Schwiegermutter ihn nicht willkommen heißt, aber er wird von Charlottes Sohn Timmy freudestrahlend begrüßt. Charlotte lädt Archangel nach viel Protest von ihrer Schwiegermutter zum Essen ein, und Archangel fängt an, sich mit Timmy anzufreunden, während er Charlotte besser kennen lernt. Beast führt einige Tests mit dem Sohn von Cyclops durch und stellt fest, dass das Baby telekinetische Kräfte hat, die von Madelyne, Jeans Klon, weitergegeben wurden. Jean denkt über ihre Situation mit Cyclops und dem Baby nach, bevor sie und Cyclops sich wieder komplett versöhnen und den Antrag vorerst zu vergessen. Iceman und Beast besprechen dessen Situation mit Trish Tilby, und Beast erkennt, dass er Trish eine Entschuldigung für die Art und Weise schuldet, wie er sie während des letzten Medienrummels behandelt hat. Trish diskutiert unterdessen darüber, wie sie die jüngste Archangel-Geschichte präsentieren soll, als ihr Ex-Mann und Chef Paul sie in sein Büro ruft. Trish enthüllt, dass sie eine Auszeit braucht. Paul offenbart, dass er immer noch Gefühle für Trish hat, bevor er ihr erzählt, dass er die perfekte Geschichte für sie hat, die sie in Indien drehen wird, was ihr eine gewisse Auszeit ermöglichen wird. Bei Charlotte erfährt Archangel, wie bewundernswert ihr Sohn Timmy mit der Situation umgeht, dass er den Gebrauch seiner Beine verloren hat. Das Biest macht sich auf den Weg zum Redaktionsgebäude von Trish, aber er ist verärgert, als er an Pauls Bürofenster vorbeiklettert und sieht, wie Trish ihm einen Kuss gibt. Was er nicht weiß, ist, dass Trish Paul für die Aufgabe in Indien dankt. Trish geht dann, um an der Archangel-Geschichte zu feilen, sodass
beide Seiten glücklich sind. Beast ist aufgebracht und interpretiert den Kuss so, dass Trish und Paul wieder zusammenkommen. Archangel fliegt Charlotte zur Arbeit, sie diskutieren über Timmy, und Archangel erfährt, wie Charlottes Ehemann getötet wurde, wie Timmy seine Beine verlor und warum Charlotte von der Krankenpflege zum Polizeibeamten wechselte. Auf dem Weg stoßen sie auf Iceman, der Opal Tanaka ihre erste "Fahrt" mit seinen Kräften gibt. Iceman sieht Archangel zum ersten Mal seit langem lächeln und freut sich für seinen Freund. Opal kehrt dann nach Hause zurück, aber sie findet einen mysteriösen Brief und Fotos von sich selbst als Kind, was sie in Aufregung versetzt. Archangel kehrt zu X-Factors Schiff zurück und findet die Medien, die auf ihn warten. Sie wissen, dass er Warren Worthington ist, und er beschließt, dass es an der Zeit ist, dass er ihnen eine faire Chance gibt, indem er ehrlich mit ihnen spricht. Dies wird von einer mysteriösen Person beobachtet, die schwört, dass sie Archangel und sein Glück zerstören wird, genau wie Archangel ihres zerstört hat.

Meinung:
Das war toll, eine schön, ruhige Charakterausgabe. Besonders gut war der Fokus auf warren und Charlotte, ihr Sohn gibt der Beziehung eine interessante Facette, hoffe wir sehen zukünftig mehr von Archangels Privatleben. Beast scheint sich da eher auf dem absteigenden Ast zu befinden, mal gucken, ob man das jetzt so enden lässt, oder ob es noch eine vernünftige Aussprache mit Trish gibt. Es war auch echt Zeit, dass Cyclops und Jean sich jetzt ausgesöhnt haben, wäre schön, wenn man den beiden jetzt mal etwas Ruhe gönnt...

Fazit:
Toller Charakterfokus.

Heatwave19 23.11.2019 18:08

X-Factor: Prisoner of Love
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Prisoner of Love"/"--"
Autor: Jim Starlin; Zeichnungen: Jackson Guice

Inhalt:
Beast, hadernd mit seinem Leben und seinem monströsem Aussehen, beschließt, in New York City spazieren zu gehen, in der Hoffnung, sich dann besser zu fühlen. Leider trifft er in einer Gasse auf einige Schläger, die eine außergewöhnlich schöne Frau brutal attackieren. Hank versucht sie zu überwältigen, überschätzt jedoch seine Kampffertigkeiten und wird bewusstlos geschlagen. Anschließend wacht er in einer kahlen Wohnung auf, die der Frau gehört, die er retten wollte. Sie stellt sich als Synthia Naip vor und spielt kryptisch darauf an, dass sie sich selbst um die Schläger gekümmert hat. Synthia verführt Hank und die beiden werden intim. Im Laufe der Stunden wird Hank zunehmend von Synthias Schönheit verzaubert, während er schwächer wird, da Synthia ihn irgendwie die Lebensenergie zu entziehen scheint und ihn sogar beißt. Synthia vermeidet es jedoch, ihm zu erklären, wer sie ist. Sie gibt nur zu, dass sie nicht ganz menschlich ist. Später träumt Hank von einem monströsen Wesen, das "der Dunkle" genannt wird und Synthia verfolgt. Dem Traum folgt eine Fantasy-Sequenz, in der Hank alle seine - jetzt monströsen - X-Factor-Teamkollegen erschlägt und Synthia rettet, was ihr seine Loyalität beweist. Schließlich enthüllt Synthia, dass sie zu einer anderen Art von Wesen gehört, die einst den Kosmos erfüllten. Viele ihrer Leute wurden jedoch von den feindlichen Kreaturen getötet, die als die Dunklen bekannt sind. Eine von ihnen hat Synthia schon eine Weile verfolgt, was sie dazu gebracht hat, sich in unserer Welt zu verstecken und die Energien der Menschen zu entziehen, um ihre eigenen wieder aufzufüllen... bis sie Hank traf und von der Tatsache fasziniert war, dass er anders ist als die Menschen, denen sie zuvor begegnet ist. Synthia bereitet Hank darauf vor, sie in ihrem finalen Kampf gegen den Dunklen zu unterstützen, da er den Vorteil hat, ein Mutant zu sein, und deshalb wahrscheinlich vom Dunklen nicht so schnell entdeckt wird, so wie er von Synthia in ihrer ersten Begegnung nicht entdeckt wurde. Der Dunkle erscheint schließlich und während der Schlacht lenkt Hank ihn ab und Synthia ergreift die Gelegenheit, ihren Feind zu zerstören und ihre wahre kristalline Form zu enthüllen. Synthia dankt Hank dafür, dass er ihr Leben gerettet hat und Hank findet sich plötzlich in der Gasse wieder, wo er Synthia zum ersten Mal getroffen hat. Er beginnt sich zu fragen, ob es alles ein Traum war... bis er die Zahnspuren auf seiner Hand sieht und erkennt, dass er all diese Dinge wirklich erlebt hat.

Meinung:
Eigentlich ganz gut, vor allem visuell sehr überzeugend... Meine Einschätzung leidet etwas darunter, dass es in der Hauptserie ja auch gerade erst um Energivampire ging, was natürlich ein bisschen unfair ist. Insgesamt war es mir etwas zu ausschweifend erzählt, für den Gesamtzusammenhang ist es auch völlig irrelevant.

Fazit:
Guter OneShot mit tragischer Liebesgeschichte.

Heatwave19 23.11.2019 18:09

Uncanny X-Men 270/New Mutants 95/X-Factor 60
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"X-Tinction Agenda, Part 1: First Strike"/"--"
"X-Tinction Agenda, Part 2: Shell Game"/"--"
"X-Tinction Agenda, Part 3: Brotherhood"/"--"
Autor: Chris Claremont, Louise Simonson; Zeichnungen: Jim Lee, Rob Liefeld, Jon Bogdanove

Inhalt:
Nachdem Storm zu den Überresten von Xaviers Schule zurückgekehrt ist, versucht sie sich damit zu arrangieren, dass sie von Nanny verjüngt wurde. Im Gefahrenraum wird eine Bewertungssequenz ausgeführt, um die neuen Grenzen ihrer Fähigkeiten zu bestimmen. Während Banshee und Forge von Storms Einfallsreichtum beeindruckt sind, indem sie ihre verminderten Machtniveaus auf ziemlich intelligente Art und Weise ausgleicht, befürchtet Stevie Hunter, die ehemalige Ausbilderin der New Mutants, dass Ororo sich durch permanente Überforderung ihrer körperlichen Grenzen selbst schaden könnte. Schlimmer noch, Forges Tests zeigen, dass Storms Körper nicht wächst - sie könnte für den Rest ihres Lebens im Körper eines Teenagers stecken bleiben. Bei einem Essen und einem Drink in Harrys Hideaway erneuert Ororo ihre Freundschaft mit Jean Grey, beide sind glücklich, dass der andere von den Toten zurückgekehrt ist. Die New Mutants hingegen sind eher weniger zufrieden. Nachdem sie in den vergangenen Wochen in Xaviers unterirdischem Komplex gelebt haben, wollen sie die eher begrenzten Quartiere nicht teilen und Wolfsbane fühlt insbesondere, dass die X-Men sie verlassen haben, als sie beschlossen haben, die Welt glauben zu lassen, dass sie tot sind. Sie macht sogar Storm für den Tod ihres Teamkollegen Doug Ramsey verantwortlich. Später am Tag wird die Schule von Magistrates aus Genosha angegriffen, als einige der New Mutants am See sind. Überraschenderweise entpuppt sich einer der Magistrates als der vermisste Havok. In der Erkenntnis, dass sie völlig in der Unterzahl sind und überrumpelt werden, versiegelt Storm die Luke zum unterirdischen Komplex. Auf diese Weise besiegelt sie ihr eigenes Schicksal und das von Boom-Boom, Rictor, Wolfsbane und Warlock, die alle gefangen genommen und nach Genosha teleportiert werden. Auf der anderen Seite stellt Storms schnelle Entscheidung sicher, dass die Magistrates keinen Zugang zu Xaviers Komplex erhielten und dass Banshee, Forge, Gambit und die andere Hälfte der New Mutants frei bleiben, um schließlich eine Rettungsmission zu starten. In Malibu sagt Guido, ehemals Lila Cheneys Bodyguard, Dazzlers Manager, dass er sie in Ruhe lassen soll, da sie nicht mehr an einer Filmkarriere interessiert ist. Plötzlich kehrt Lila Cheney aus dem Weltall zurück. Bevor sie ohnmächtig wird, erwähnt sie, dass Charles Xavier in großer Gefahr ist.
Storm, Boom-Boom, Rictor, Wolfsbane und Warlock wurden von den Magistrates gefangen genommen und von einem Magistrat namens Pipeline nach Genosha teleportiert. Als Nebeneffekt seiner Macht kommen die Mutanten nackt an, ihre Kleider werden nicht teleportiert und, noch schlimmer, Warlock wird fast seine ganze Lebensenergie ausgesaugt. Die Mutanten lernen, dass die treibende Kraft hinter ihrer Entführung niemand anderes ist als der Mutanten-Hasser Cameron Hodge, der jetzt einen monströsen mechanischen Körper bewohnt. Als sie versuchen, sich aus der Zitadelle der Magistrates zu kämpfen, werden die Mutanten von Wipeout ihrer Macht beraubt und in einer Gefängniszelle eingesperrt, um ihre Umwandlung in seelenlose Mutates abzuwarten. Hodge will, dass der Genengineer, Dr. Moreau, ihm die Formwandler-Macht von Warlock überträgt, aber während eines Streites zwischen den beiden, entkommt Warlock unbemerkt. Obwohl es bedeutet, dass er selbst weiter Energie verliert, befreit er seine Freunde, indem er das Kraftfeld um ihr Gefängnis kurzschließt. Da sie keine andere Wahl haben, als ihn zurückzulassen, entkommen die vier Mutanten und versuchen, es aus der Zitadelle zu schaffen. Sie teilen sich auf, um ihre Chancen zu erhöhen, dass einer von ihnen die amerikanische Botschaft erreicht, obwohl Rahne es nicht ertragen kann, einen Teamkollegen zurückzulassen und zurück geht, um Warlock zu helfen. Sie erreicht den Laborkomplex gerade noch rechtzeitig, um Hodge davon abzuhalten, sich mit Warlocks Fähigkeit zur Gestaltwandlung zu injizieren, aber sie kann seinen Tod nicht verhindern und landet wieder in Haft. Im Xavier Institut trifft sich X-Factor mit den verbliebenen X-Men und New Mutants und versucht herauszufinden, was mit den entführten Mutanten passiert ist. Schließlich erfahren sie vom Schicksal ihrer Freunde aus den Nachrichten, als Genoshas Präsidentin eine Rede hält. Sie kündigt an, dass Genosha die X-Men als Verbrecher gegen den Staat vor Gericht gestellt werden und dass Warlock Berichten zufolge bei einem Fluchtversuch getötet wurde. Gerade als die X-Teams nach Genosha aufbrechen wollen, erhalten sie einen Anruf von Val Cooper, dass der Präsident der Vereinigten Staaten sie sehen will.
In Genosha besucht die Präsidentin den wahnsinnigen Cameron Hodge. Sie diskutieren über den Tod von Warlock und Genoshas Zukunft, als der Genengineer zu ihnen kommt. Die Präsidentin fühlt sich eindeutig unbehaglich mit Hodge, und sie sagt dies dem Genengineer, sobald sie Hodges Labor verlassen haben, dass sie ihn aber dennoch brauchen. Sie diskutieren auch die Mutanten, während Hodge sicher ist, dass X-Factor und ihre Verbündeten nach Genosha kommen werden, um die gefangenen Freunde zu befreien, und er schwört Rache an Archangel. Im ARC-Nachrichtenstudio kommentiert ein Reporter die aktuelle Position von Genosha und die Reaktion der Vereinigten Staaten. Paul Burton will, dass Trish Tilby über die Situation berichtet, aber er wird daran erinnert, dass er sie nach Indien geschickt hat. Paul entscheidet, dass er eine Enthüllung über die Gefangenen auf Genosha veröffentlichen will. Auf dem Weg zu einem geheimen Ort wird X-Factor, begleitet von Cable and Forge, von Valerie Cooper begrüßt, die die Mutanten über die Reaktion ihrer Regierung auf Genosha informiert. Sie weist darauf hin, dass die Genoshaner ihre fehlenden Mutates zurückhaben wollen, weshalb Genosha den New Mutants nachgestellt hat. Valerie erklärt Cyclops, dass die Regierung sich bewusst sei, dass X-Factor ihre Freunde nicht fallen lassen wird und dass die Regierung auch nicht will, dass sie auf Genosha bleiben. Die Mutanten verlassen mit einer streng geheimen Datei über Genosha den Komplex. In X-Factors Schiff beladen Cannonball, Sunspot, Banshee und Gambit einen Senkrechtstarter. Cannonball und Sunspot machen sich Sorgen um ihre entführten Teamkameraden und sind wenig erfreut, als Boom-Booms betrunkener Vater im Fernsehen erscheint und von ARC interviewt wird. X-Factor kehrt zurück, und Cyclops verabschiedet sich von seinem kleinen Sohn, der von Icemans Freundin Opal betreut wird. Sie verabschiedet sich von Iceman, obwohl sie Probleme hat, die sie gerne mit ihm besprechen würde. Zurück in Genosha streitet Hodge mit dem Genengineer. X-Factor, Cable, Cannonball, Sunspot, Forge, Banshee und Gambit kommen dort an und werden von einigen Magistrates angegriffen - einer von diesen ist Havok. Er erinnert sich nicht, wer Cyclops ist, und sie kämpfen eine Zeit lang, bevor sich die Magistrates zurückziehen. Anderswo auf Genosha ist Wolfsbane weiterhin in ihrer Zelle, während Boom-Boom, Rictor und Storm sich getrennt haben und immer noch versuchen, zu fliehen . Cyclops macht sich Sorgen um Havok und stimmt Cable für die nächsten Phase ihres Plans zu - einem frontalen Angriff. Hodge hat die Mutanten beobachtet und schwört, dass er sie alle zerstören wird.

Meinung:
Klasse Start des Crossovers, macht Spaß die verschiedenen Fraktionen zusammen zu sehen und die Verknüpfung der Serien funktioniert gut. Warlocks Tod ist natürlich tragisch, besonders für Rahne, die nun den nächsten Freund verliert. Hodge funktioniert als Gegenspieler für mich sehr gut, seine neuer Körper ist imo echt interessant designt, auch wenn er jetzt geistig komplett dem Wahnsinn zu verfallen scheint. Gut gefiel mir auch die Darstellung von den Oberen in Genosha, die nur zähneknirschend mit Hodge arbeiten und den Einbezug der amerikanischen Regierung durch Val Cooper. Nun erfährt man auch endlich wo Havok nach dem Siege Perilous gelandet ist, irgendwie hat der sehr oft Pech im Leben, wenn man sich seinen Werdegang so anguckt.

Fazit:
Gutes erstes Drittel des Crossovers der drei Serien.

Heatwave19 23.11.2019 18:10

Uncanny X-Men 271/New Mutants 96/X-Factor 61
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"X-Tinction Agenda, Part 4: Flashpoint"/"--"
"X-Tinction Agenda, Part 5: United we stand"/"--"
"X-Tinction Agenda, Part 6: Betrayal"/"--"
Autor: Chris Claremont, Louise Simonson; Zeichnungen: Jim Lee, Rob Liefeld, Jon Bogdanove

Inhalt:
Genegineer David Moreau und Moira MacTaggert treffen in einer TV-Debatte aufeinander. Später versucht Storm, Moreau, der alleine in seinem Büro ist, als Geisel zu nehmen, wird aber stattdessen wird elbst gefangen genommen und zur Umwandlung zu einem Mutate vorbereitet. Wolverine, Psylocke und Jubilee, die durch Südasien gereist waren, kommen auf Genosha an und retten Rictor und Boom-Boom vor der erneuten Gefangenahme durch die Magistrate. Während Jubilee damit beauftragt wird, die beiden machtlosen New Mutants zu bewachen, verkleiden sich Logan und Betsy als Magistrates und infiltrieren die Zitadelle. Dort angekommen, deckt Havok seine ehemaligen Teamkollegen auf und der monströse Cameron Hodge besiegt die beiden X-Men. Bevor sie ins Gefängnis gebracht werden, sehen sie Storm, die zu einem geistlosen Mutate verwandelt wurde.
Jubilee, Rictor und Boom-Boom schaffen es, den vielen Magistrates-Patrouillen in den Straßen von Hammer Bay aus dem Weg zu gehen. Cameron Hodge und der Genegineer verwandeln Wolfsbane in Mutate 490. Die Hälfte des Rettungsteams (Cable, Gambit, Marvel Girl, Sunspot und Forge) versucht, Sprengsätze rund um die Zitadelle zu legen, wird aber in einen Kampf verwickelt, bis Wipeout erscheint und all ihre Kräfte negiert. Nachdem sie von Rahnes Umwandlung gehört haben, planen Tabitha, Ric und Jubilation auch die Zitadelle anzugreifen, aber sie kommen gerade rechtzeitig, um das Schicksal von Jean's Team zu bezeugen. Hilflos beobachten sie die Vorgänge aus sicherer Entfernung, können aber zumindest unentdeckt bleiben.
Cameron Hodge freut sich über die Gefangenahme von Marvel Girl, Cable, Sunspot, Forge und Gambit. Er verspottet Marvel Girl, während Magistrate Alex Summers immer weiter durch die mutierten Eindringlingen verunsichert wird. Die Mutanten werden in ihre Zellen gebracht und auf dem Weg werden sie von mehreren Mutates überholt - von denen sie eine als Wolfsbane erkennen. Sunspot und Cable versuchen, mit ihr zu sprechen, aber Hodge und die Magistrates verhindern, dass sie das tun, und Cable wird von Hodge angegriffen. Cable weiß, dass einige seiner New Mutants Protegees auf freim Fuß sind, und hofft, dass sie einen Weg finden, zu helfen, bevor er und die anderen in ihre Zellen geworfen werden. Marvel Girl landet in eine Zelle mit dem sterbenden Wolverine. Wolverine und Marvel Girl sprechen miteinander, bevor sie sich leidenschaftlich küssen, bis Marvel Girl sich weinend losreißt. Hodge beobachtet das Ganze und weiß, dass die Aufzeichnung Cyclops zerstören wird. Anderswo bereiten sich Cyclops, Iceman, Beast, Archangel, Cannonball und Banshee auf einen Angriff vor. Cyclops und Iceman werden als Mutates getarnt, während Magistrates von ihrem Standort erfahren und einen Angriff auf das Lagerhaus starten, in dem sich die Mutanten verstecken. Das Lagerhaus wird in Stücke gerissen. In dem Chaos kommen Rettungskräfte an, um Verletzten zu helfen und das Feuer zu löschen - und die verkleideten Cyclops und Iceman behaupten, einen verletzten Magistrate unter einer Decke zu haben. Sie werden in ein Krankenhaus gebracht, wo der Magistrate als Beast enthüllt wird. Im Büro des Präsidenten treffen sich Hodge und der Genegineer mit dem Präsidenten von Genosha, und die mutierte Storm ist bei ihnen. Sie diskutieren Politik, bevor sie von Cannonball, Archangel und Banshee angegriffen werden. Hodge kämpft mit seinem alten Freund Archangel, aber alle drei Mutanten werden ausgeschaltet. Selbst nachdem er den Präsidenten vor einer fallenden Statue gerettet hat, bekommt Cannonball keinen Dank von ihr. Im Krankenhaus wird Cyclops von Iceman und Beast getrennt und mit Magistrate Summers konfrontiert. Cyclops versucht weiterhin, Alex davon zu überzeugen, dass sie Brüder sind, und Alex erinnert sich, wie er als Kind aus einem Flugzeug gefallen ist. Hodge unterbricht bald die Wiedervereinigung, und Alex - Havok - mit wiederhergestellten Erinnerungen, fährt fort, die Rolle eines Magistrats zu spielen, der seinen Bruder gefangen genommen hat, während er innerlich Rache gegen Hodge schwört.

Meinung:
Geht gut weiter, Spaß machen hier vor allem die verschiedenen Konstellationen, die man so noch nie, oder schon lange nicht mehr, gesehen hat... Jean und Logan hat mit als Fan des Paares richtig gut gefallen, spätestens hier wird klar, dass Jean durchaus etwas für ihn empfindet, auch wenn sie sich nur zum Kuss hinreißen lässt, weil Logan kurz vorm Tod steht. Witizg war das Zusammentreffen von Boom-Boom und Jubilee, die sich schon sowohl von den Kräften als auch der Mentalität schon unheimlich ähnlich sind und dementsprechend überhaupt nicht gut aufeinander reagieren. :D Bei Storms Umwandlung in einen Mutate vermut ich, dass man das irgendwie nutzt, ihr tatsächliches Alter wiederherzustellen, aber mal schauen, wie das Ganze ausgeht. Das Zusammentreffen von Cyclops und Havok hat mir auch gut gefallen, schön, dass Cyclops ihn jetzt überzeugen konnte. Was hier auch zum ersten Mal etwas besser rüberkommt, ist Cables Sorge um seine Schüler, tut der Figur sehr gut, auch mal etwas Gefühle zu zeigen imo.

Fazit:
Spannender Mittelteil des Crossovers, kann so weitergehen...

Heatwave19 23.11.2019 18:10

Uncanny X-Men 272/New Mutants 97/X-Factor 62
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"X-Tinction Agenda, Part 7: Capital Crimes"/"--"
"X-Tinction Agenda, Part 8: War"/"--"
"X-Tinction Agenda, Part 9: Capital Punishment"/"--"
Autor: Chris Claremont, Louise Simonson; Zeichnungen: Jim Lee, Guang Yap, Jon Bogdanove

Inhalt:
Die gefangenen Mitglieder der X-Teams werden in Genosha vor Gericht gestellt. Es wird ihnen angeboten, sich freiwillig dem Mutate-Prozess zu unterziehen, ansonsten müssen sie dem Tod ins Auge sehen. Alle entscheiden sich für Letzteres und werden zu Cameron Hodge gebracht, der es liebt, so viele "Spielzeuge" zu bekommen. Das mechanische Monster zwingt Archangel und Wolverine ohne Rücksicht zu kämpfen und die anderen müssen hilflos zuschauen. Psylocke gibt vor, die Brutalität nicht länger zu ertragen und akzeptiert, in einen Mutate umgewandelt zu werden. Kurz nachdem sie weggeführt wurde, überrascht sie ihre Wachen mit ihren Ninja-Fähigkeiten und entkommt.Der Genegineer Moreau und Tam Anderson entscheiden, dass Hodge endgültig durchgedreht ist und schmieden hinter seinem Rücken Pläne gegen ihn. Außerhalb der Zitadelle befiehlt Dr. Moreau einem Mutate, einen Tunnel unterhalb der Zitadelle zu schaffen. Dabei ist er sich nicht bewusst, dass sie von Rictor, Jubilee und Boom-Boom beobachtet werden.Cameron Hodge ermordet Wipeout und belastet Magistrate Havok mit dem Verbrechen, um sowohl den X-Men die Möglichkeit zu nehmen, ihre Kräfte wiederherzustellen, als auch einen Rivalen zu eliminieren. Tam Anderson und Psylocke bringen Mutate 20 (Storm) zu den Gefangenen, die sich gerade dank Gambits Fähigkeiten als Dieb befreit haben. Etwas Seltsames passiert, als Storm Cyclops mit einem Blitz trifft. Ororo ist wieder erwachsen und hat auch die Konditionierung des Mutate-Prozesses abgeschüttelt. Und auch Scotts Kräfte sind plötzlich zurück.
Nachdem Storm Cyclops und Jeans Kräfte wiederhergestellt hat, kämpfen die drei gemeinsam gegen Cameron Hodge, aber er ist ihnen überlegen. Plötzlich wird die Zitadelle durch eine Bombenexplosion im Kellerkomplex erschüttert. Während Hodge davoneilt, um seinen gespeicherten Daten zu retten, stellt Storm alle Kräfte der X-Teams wieder her, während Cyclops enthüllt, dass die Explosion durch eine ferngesteuerte Roboter-Bombe von Forge verursacht wurde. Um die Geheimhaltung dieses Notfallplans sicherzustellen, hatte Forge sich ausgeknockt, um das Lesen seiner Gedanken zu vermeiden. Die Mutanten teilen sich in drei Squads auf, zwei versuchen, Hodge zu bekämpfen, der dritte wird nach Wolfsbane suchen. Im Erdgeschoss überprüft Cameron Hodge die Computersysteme und stellt fest, dass der Mainframe immer noch aktiv ist. Er verlässt die Maschine erneut, um die Mutanten zu jagen. Rictor, Boom-Boom und Jubilee folgten dem Genegineer durch einen geheimen Tunnel in den Kellerkomplex, wo sie Wipeouts Leiche entdecken, die von Mutate 490 (Rahne) bewacht wird. Zuerst glauben Ric und Boom-Boom, dass der einzige Weg, ihre Kräfte wiederherzustellen, verloren ist, aber dann kommen Storm, Cable und die anderen New Mutants in die Labore. Mit ihren Blitzen kann Ororo die Kräfte wiederhestellen, aber Wolfsbane kann nur teilweise in ihren Ursprungszustand zurückversetzt werden. In Wolfform hat sie freien Willen, aber in menschlicher Erscheinung wird sie wieder zu einem Mutate. Die gemischten Gruppen von X-Men, New Mutants und X-Factor Mitgliedern jagen ihren Gegner durch die Zitadelle und laufen in verschiedene Kämpfe mit dem mechanischen Monster, bei dem viele schwere Verletzungen erleiden, obwohl auch Hodge geschwächt ist. Während einer dieser Schlachten bricht Hodge dem Genegineer das Genick.
Rictor und Wolfsbane treffen auf Cameron Hodge, den Wolfsbane direkt angreift. In der Nähe erfahren Cable und Storm von dem Angriff und machen sich auf den Weg in den Korridor. Hodge bemerkt, dass sie kommen, und sticht Cable mitten durch den Brustkorb. Während Storm Hodge angreift, kann Cable Cyclops anfunken, der mit Wolverine und Marvel Girl unterwegs ist. Anschließend kontaktiert Cyclops Archangel und schickt ihn zu Cable. Cyclops sagt Jean, dass sie, wenn sie Hodge erreichen, sich von ihm fernhalten soll, was Wolverine verärgert, und er schlägt Cyclops vor, dass er aufhören soll, Jean zu sagen, was sie tun soll. Die Männer streiten, bevor Jean darauf hinweist, dass sie in der Lage ist, sich selbst zu verteidigen. Archangel kommt genau rechtzeitig an, um Storm zu helfen, aber der Hass zwischen ihm und Hodge sitzt tief und ihr Kampf ist brutal, was nur dazu führt, dass Archangel gefangen genommen wird und Hodge sich vorbereitet, seinen Kopf abzuschneiden. Im Gefängnis gelingt es Beast, sich zu befreien, aber die anderen sind immer noch bewusstlos. Als er einige Mutates in der Nähe bemerkt, plant Beast, diese zur Flucht zu nutzen. Havok kommt gerade rechtzeitig in den Korridor, um Archangel vor der Enthauptung zu retten, indem er Hodge angreift. Wolverine, Cyclops und Jean Grey sind nicht weit hinter ihnen, und sie schließen sich dem Kampf an, obwohl Hodge es schafft, seinen Stachel in Wolverines Rücken zu stechen und Jean zu verletzen. Jubilee, Cannonball, Sunspot und Boom-Boom, die die Asche von Warlock trägt, werden bald von Beast gefunden, der mit den Mutatesunterwegs ist, die die anderen tragen. Sie treffen sich dann mit Chief Magistrate Anderson, der die Präsidentin von Genosha mit vorgehaltener Waffe bedroht. Hodge macht sich auf den Weg zur Spitze der Zitadelle, wo er von Cyclops und Havok angegriffen wird, die ihre Kräfte vereinen. Der Rest der Mutanten sind alle wieder vereint und sehen zu, wie die Zitadelle explodiert. Havok und Cyclops geben weiter Gas, und schließlich ist von Hodge nur noch sein Kopf übrig, der aber immer noch Ärger verursacht, indem er seine Zunge ausstreckt und sie um Havok wickelt und ihn von der Spitze der Zitadelle wirft. Jean fängt Havok mit ihrer Telekinese auf, während Hodges Kopf von Wolfsbane gefunden wird, die diesen auseinander reißt und unter die Zitadelle wirft, die dank den seismischen Wellen von Rictor kollabiert. In der Folge wird Genosha unter militärische Kontrolle gestellt, während die Präsidentin in Gewahrsam genommen wird. Havok warnt Chief Magistrate Anderson, dass er Genosha im Auge behalten wird, da er auf der Insel bleiben wird, während Wolfsbane verkündet, dass auch sie bleiben wird, und die New Mutants bittet, Warlocks Asche auf Cyphers Grab zu verstreuen. Nach ihrer Rückkehr nach Westchester tun sie genau dies.

Meinung:
Ein guter Abschluss, mit kleinen Abstrichen zu den anderen Teilen des Crossovers. Gerade am Ende geht es etwas hin und her mit den kämpfenden Gruppen, das hätte man etwas straffer inszenieren können. Trotzdem war es recht episch mit anzusehen und Hodge fühlt sich wie eine richtige Bedrohung für die Mutanten an. Etwas gewollt ist auch Storms Wandlung, die wirklich nur als Deus Ex Machina dazu dient, das Kräfteproblem zu lösen und Storm wieder in ihre alte, erwachsene Form zurückzubringen, aber nicht wirklich erklärt wird.
Insgesamt hat mir das Crossover gut gefallen, die größte Schwäche sind imo die Zeichnungen, da nur Jim Lee wirklich gute Zeichnungen abliefert. Bin gespannt, welche Auswirkungen das jetzt auf die einzelnen Serien hat und wie es mit Genosha zukünftig weitergeht.

Fazit:
Solider Abschluss eines guten Crossovers.

Heatwave19 23.11.2019 18:12

Uncanny X-Men 273-277
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Too Many Mutants! Or, whose house is this, anyway?"/"--"
"Crosroads"/"--"
"The path not taken"/"--"
"Double Death"/"--"
"Free Charley"/"--"
Autor: Chris Claremont, Jim Lee; Zeichnungen: Whilce Portacio, Klaus Janson, John Byrne, Rick Leonardi, Marc Silvestri, Michael Golden, Larry Stroman, Jim Lee

Inhalt:
In der Anlage unter den Ruinen des Xavier Instituts betrachten Storm, Cyclops und Jean Grey die sich verändernde Welt, in der sie seit den frühen Tagen der X-Men leben, und stellen die aktuellen Bedrohungen zusammen, mit denen sie konfrontiert sind. Cable schließt sich ihnen an und schlägt vor, dass sie mit der Zeit gehen, etwas militanter werden und den Feind direkt angreifen, bevor der Feind sie angreift. Storm, Cyclops und Jean sind sich nicht sicher, ob das der richtige Weg ist, und nachdem Cable auf die jüngsten Todesfälle und Misserfolge in der Welt der X-Men und New Mutants hingewiesen hat, wird Storm wütend und fährt ihn an. Cable verlässt den Raum und findet Boom-Boom, verärgert darüber, dass Iceman das einzige Badezimmer in der Anlage in Beschlag nimmt. Cable sagt Iceman, dass er aus dem Badezimmer kommen soll, Iceman kommt dem nach, nur als Boom-Boom dann hineingeht, ist alles mit Eis bedeckt. Cyclops schlägt vor, dass alle in X-Factors Schiff ziehen, da dort mehr Platz ist. Storm entscheidet, dass das eine schlechte Idee ist, da es die X-Men komplett von der Gesellschaft entfernt, in die sie sich zu integrieren versuchen. Banshee hat ein Wiedersehen mit Moira MacTaggert über ein Hologramm-Display und findet ihr neues Outfit und ihre Haltung verblüffend, hat aber keine Zeit, sich damit zu befassen, da er anderswo gebraucht wird. Beast und Forge diskutieren darüber, wie sie Wolfsbane aus ihrem Mutate-Zustand befreien können, und erkennen, dass dies eine unlösbare Aufgabe ist, während Archangel Cannonball eine Trainingseinheit im Gefahrenraum gibt. Storm findet Gambit, der vorschlägt, dass sie abhauen und zu ihrem vorherigen Leben zurückkehren. Storm ist entschlossen, bei den X-Men zu bleiben, und Gambit schlägt vor, dass sie sich dann auch so verhalten sollte, als würde sie gerne hier sein. Boom-Boom jagt Iceman durch die behelfsmäßigen Wohnquartiere und hofft auf Rache, als Iceman in eine unbeindruckte Psylocke rennt. Boom-Boom nutzt diese Gelegenheit, um eine Zeitbombe in die Shorts von Iceman zu werfen, bevor Jean Grey die beiden Streithähne wegschickt. Sie duscht, während Psylocke erklärt, warum sie ihren Bruder noch nicht angerufen hat. Wolverine und Gambit absolvieren eine Trainingseinheit im Gefahrenraum, die ziemlich gefährlich wird, da Gambit versucht, sich selbst zu beweisen, dass er besser als Wolverine ist, und sogar schafft, ihn im Kampf zu besiegen. Jean Grey versucht Cerebro zu benutzen, um einige ehemalige X-Men zu finden, aber auf der Astralebene wird sie vom Shadow King angegriffen. Psylocke ist gezwungen, ihr Psi-Messer auf Jean anzuwenden, um sie zu befreien, aber nach der Rückkehr in die wirkliche Welt ist keine der beiden Frauen sicher, wer ihr Feind ist oder was er wirklich will. Storm trifft wieder auf Cyclops und Jean, während sich die X-Men - Wolverine, Psylocke, Banshee, Forge, Jubilee und Gambit - gekleidet in den Standard-Teamkostümen versamemlt haben. Cyclops und Jean verlassen Storm, um mit ihrem Team zu sprechen, um zu klären, ob sie zu den X-Men zurückkehren sollten. Plötzlich treffen Lila Cheney und Guido ein und Lila berichtet, dass Professor X in Schwierigkeiten ist und teleportiert die X-Men weg.
Zaladane hat im Savage Land viele Zitadellen errichtet und ist nun synchron mit dem Magnetfeld der Erde. Mit ihren magnetischen Kräften hat sie jede Kommunikation im Savage Land durcheinander gebracht, und die Auswirkungen ihrer verrückten Suche nach Macht sind bereits weit entfernt zu spüren, als Argentinien von einem massiven Erdbeben getroffen wurde. SHIELD hat Nick Fury und ein Team von Agenten geschickt, aber die meisten von ihnen sterben im Kampf gegen Zaladane und ihre Savage Land Mutates. Magneto und Rogue haben sich mit Ka-Zar verbündet, aber es ergeht ihnen nicht viel besser. Anscheinend ging etwas schief, als Magneto Rogues Bio-Matrix reintegrierte, da sie nur ein Schatten ihres früheren Ichs ist. Ihre Absorptionsfähigkeit funktioniert nicht und sie ist nur geringfügig stärker als eine durchschnittliche Person. Magneto befindet sich in einem moralischen Konflikt, er weiß, dass es nur einen Weg gibt, Zaladane aufzuhalten, aber sie zu töten, würde sicherlich seine beginnende Beziehung mit Rogue beenden. Währenddessen wurden die X-Men von Lila Cheney in den Shi'Ar Raum teleportiert. Sofort werden sie von Deatbird gefangen genommen, die will, dass sie Charles Xavier töten.
Im Savage Land begleiten Magneto, Rogue und Ka-Zar Nick Fury und seine SHIELD-Agenten, um Zaladane und ihre Streitkräfte zu besiegen. Jedoch schießt einer der SHIELD-Agenten Magneto aus dem Himmel, weil er den Tod seines Sohnes verursacht hat und verbündet sich dann mit Zaladane. Brainchild benutzt eine Maschine, um Magnetos Energien in Zaladane zu transferieren, aber Rogue, Ka-Zar und Nick Fury befreien ihn. Passenderweise kehren zu diesem Zeitpunkt Rogues Kräfte zurück, ihr Heilungsprozess wurde nur etwas verzögert. Während der Hitze der Schlacht benutzt Magneto die Maschine, um Zaladane ihre Energiekräfte zu entziehen und bald werden die Schurkin und ihre Streitkräfte besiegt. Magneto rächt sich und tötet Zaladane mit metallischen Stacheln, so dass sie nie wieder eine Bedrohung darstellen kann. Er verschwindet. Rogue absorbiert Worms Fähigkeit, um die vielen Wilden unter seiner Kontrolle zu befreien. Sie erkennt, dass der Magneto, den sie respektiert hat und von dem sie sich angezogen fühlt, nicht mehr existiert. Im Weltraum befreien sich die X-Men von den Tentakeln, die sie auf Deathbirds Befehl hielten. Während Wolverine hinter Deatbird herjagt, treffen die X-Men ihre alten Freunde, die Starjammers und Lilandra und gemeinsam besiegen sie schließlich die Imperiale Garde. Danach sind die X-Men wieder mit ihrem lange verschollenen Gründer Charles Xavier wiedervereint! Als Wolverine Deatbird zurück zu Lilandra bringt, die sie vor Gericht stellt, beschließt die Gruppe, ihren Sieg zu feiern und Lilandra wird wieder rechtmäßige Kaiserin. Für die neuen Mitglieder des Teams ist es das erste Mal im Weltraum und sie versuchen sich auf ihre Art darauf einzustellen. Während der Meditation wird Psylocke von einem unsichtbaren Bösewicht ausgeschaltet. Jubilee und Gambit finden eine geheime Passage und sehen, wie Professor X die geistige Kontrolle über Gladiator und Orakel übernimmt und den Tod von Deathbird befiehlt. Er sagt ebenfalls, dass sobald die X-Men ihren Zweck erfüllt haben, auch getötet werden können.
Gambit und Jubilee beobachten, wie Xavier Gladiator mental dazu zwingt, Deathbird zu foltern. Sie beschließen, ihn anzugreifen, und während der Schlacht gibt eine Mauer nach und enthüllt die gefesselte Lila Cheney dahinter. Gambit befreit sie und in der Schlacht teleportiert sie mit Deathbird weg. Xavier und Gladiator sind zu mächtig und es gelingt ihnen, Jubilee auszuschalten, aber Gambit entkommt. Die Schlacht bleibt nicht unbemerkt und die anderen X-Men, Starjammers und Lilandra eilen zum Ort des Geschehens. Gladiator und Xavier erklären, dass Deathbird mit Hilfe von Lila entkommen ist, aber behaupten, die beiden vermissten X-Men nicht gesehen zu haben. Doch Wolverine nimmt den Geruch seiner jungen Gefährtin wahr und spürt, dass mit Xavier etwas nicht stimmt. Er rammt ihm die Krallen in den Brustkorb. Während alle schockiert sind, nutzt Psylocke ihre Telepathie, um den scheinbar verrückten Logan auszuschalten. Genau zu diesem Zeitpunkt tauchen Deathbird und Lila auf und teleportieren die verbliebenen X-Men weg. Sie zeigen den X-Men, dass Lilandra und Xavier für den Völkermord verantwortlich sind. Zurück im Palast stellt sich heraus, dass die Starjammers, Psylocke und Xavier alle durch Warskrulls ersetzt wurden, die ihre Kräfte imitieren. Während sie Logan und Jubilee zu ihrer Sammlung von inhaftierten "Vorlagen" hinzufügen, ersetzen die Warskrulls den verstorbenen "Xavier" durch einen neuen, und wieder haben sie Lilandra und durch sie das Shi'ar-Imperium unter Kontrolle. Die "Starjammers" versuchen die noch freien X-Men zu jagen, während Deathbird eine mysteriöse telepathische Nachricht erhält.

Heatwave19 23.11.2019 18:12

Inhalt(Fortsetzung):
Die X-Men kämpfen gegen die Starjammer, die sich als getarnte Warskrulls entpuppt haben. Von ihrem Schiff aus hilft Gambit seinen Freunden, während Lila Cheney und Deathbird die Matrix der Warskrulls entdecken, in der alle Gefangenen in einem seltsamen techno-organischen Netz gefangen gehalten werden. Der echte Xavier bringt Lila dazu, den Rest der X-Men in diese Kammer zu teleportieren und ein großer Kampf beginnt. Zunächst scheinen sich die X-Men (Storm, Forge, Banshee, Gambit) gegen Gladiator und Skrull-Versionen von Wolverine, Psylocke und Jubilee zu behaupten, aber der falsche Xavier greift sie dann mit seiner Telepathie an. Allerdings wurde die Matrixkontrolle im Kampf beschädigt, was dem echten Xavier erlaubt, sich zu befreien. Im direkten Kampf erweist sich das Original als besser als die Kopie. Mit der Niederlage ihres Anführers zersetzen sich alle Warskrulls. Xavier erklärt, dass er nach seiner Gefangennahme psychische S.O.S. Signale ausgesendet hat und überraschenderweise eine sympathische Seele in Deathbird gefunden hat. Er war es, der sie unbewusst beeinflusste, um Lila Cheney und die X-Men zur Hilfe zu holen. Lilandra möchte mit ihrer Schwester über den Thron sprechen, aber Deathbird sagt, dass sie diesen nicht mehr will, sie hasst tatsächlich die täglichen Pflichten, das riesige Imperium zu überwachen, und sie geht. Die X-Men informieren Xavier darüber, wie es ihnen in seiner Abwesenheit und mit Moiras seltsames Verhalten erging und er erkennt, dass der Shadow King zurück ist. Er verabschiedet sich von seiner Liebe Lilandra und beschließt, mit den X-Men zurück zur Erde zu gehen. Währenddessen wird Stevie Hunter im Salem Center von Colossus angegriffen, der bereits unter der Kontrolle des Shadow King steht.

Meinung:
Gute Ausgaben. Richtig klasse fand ich die erste Ausgabe mit den Nachwehen des Crossovers, wo es auch mal Zeit für ein paar persönliche Interaktionen abseits großer Kämpfe gab. Die Neuformierung der X-Men ist interessant, ob man jetzt alle in die gelb-blaue Uniform zwingen muss sei mal dahin gestellt, aber bleibt ja nicht für immer so. Ansonsten finde ich die Teamzusammensetzung recht interessant, vermutlich wird Rogue auch bald dazu stoßen. Apropos Rogue, hier liegt also der Ursprung der Beziehung zu Magneto, war jetzt ja doch weniger bedeutsam, als man später das Gefühl hat (X-Men Legacy)... Ansonsten fand ich den Savage Land Teil eher langweilig, bin aber eh kein Fan des Settings und der Gegnerin... Die Storyline im Weltall war dagegen deutlich unterhaltsamer, Xaviers Rückkehr ist interessant, bin gespannt inwieweit er sich in die Führung der X-Men einmischt, oder ob er diesmal eher im Hintergrund bleibt...

Fazit:
Gute Ausgaben, endlich wieder mit einem richtigen Team.

Heatwave19 23.11.2019 18:13

X-Factor 63-64
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Family"/"--"
"The Price"/"--"
Autor: Louise Simonson; Zeichnungen: Whilce Portacio

Inhalt:
Iceman und Opal wollen Opals Geburtstag in einem Restaurant feiern. Auf ihrem Weg erzählt sie ihm von ihrer kürzlichen Entdeckung - dass sie adoptiert wurde. Im Restaurant werden sie plötzlich von japanischen Cyborgs angegriffen, die Bobby aus dem Fenster werfen und Opal kidnappen. Iceman erfährt von Opals Adoptiveltern, dass ihr Großvater ein japanischer Verbrecher ist und wahrscheinlich hinter dieser Entführung steckt. Iceman und Marvel Girl reisen nach Japan, um die Hilfe von Mariko Yashida zu gewinnen. Opal wurde inzwischen tatsächlich von ihrem Großvater, Tatsu'o, entführt. Als einzige überlebende Erbin soll sie einen seiner fünf Cyborg-Schergen heiraten und ihm einen männlichen Erben geben. Opal rebelliert natürlich. Tatsu'o lädt mehrere Gäste zu einem Sumo Wrestling Match mit einem seiner Schergen ein und Mariko sieht dies als die perfekte Chance zuzuschlagen. Als sie dort ankommen und Tatsu'o Opal schlägt, greift Iceman vorzeitig ein und das Stadion wird zum Kriegsschauplatz. Tatsu'o verliert mehrere seiner Männer, schafft es aber dennoch, zusammen mit Opal zu fliehen. Iceman beschließt, ihnen zu folgen.
Während Iceman sofort losgestürmt ist, um Opal zu retten, wollen Jean und Mariko ihm mit etwas weniger hitzigem Gemüt folgen. Opal erfährt die Geschichte ihrer Eltern von Hiro, einem der Schergen. Sie versucht zu fliehen, nur um von ihrem Großvater erwischt zu werden, der Hiros Komplizenschaft vermutet. Die anderen Schergen freuen sich über Hiros scheinbare Demütigung, aber als Tatsu'o ihm noch eine Chance gibt, beschließen sie, ihn zu töten. Die Wachen bemerken Icemans Ankunft und die Cyborgs sollen ihn finden. Stattdessen greifen die anderen Hiro an. Ihm wird von Iceman geholfen, aber danach fühlt sich Hiro an seinen Ehrenkodex gebunden, Iceman anzugreifen. Jean, Mariko und ihre Ninjas haben in der Zwischenzeit Opal mit Hilfe ihrer Mutter befreit, die Tatsu'o vergiftet hat. Opal eilt zu den beiden Kämpfenden und bittet sie aufzuhören, aber sie hören nicht zu. Um zu beweisen, wer der bessere Mann ist, beschließen sie, ohne Kräfte zu kämpfen. Hiro ist stärker, aber Opal weist darauf hin, dass er seine Kräfte nicht wirklich ausschalten kann. Hiro fühlt sich verpflichtet, gegen Iceman zu verlieren, um zu beweisen, dass er mehr ist als nur eine Maschine. Er weigert sich jedoch Opals Angebot, mit ihnen zu kommen, anzunehmen. Er ist seinen Herren immer noch loyal.

Meinung:
War ok, schön den Fokus mal mehr auf Iceman zu haben, auch wenn hier außer eifersüchtigem/besorgten Freund keinen neuen, interessanten Aspekte des Charakters zum Vorschein kommen. Opal gefällt mir da deutlich besser, insbesondere, dass sie sich nicht zur hilflosen Maid degradieren lässt, sondern die ganz Zeit Widerstand leistet. Insgesamt hätte man das auch in einer Ausgabe abhandeln können, insbesondere fand ich den konkurrenzkampf in der zweiten Ausgabe eher langweiliges Macho-Gehabe...

Fazit:
Unterhaltsam, aber etwas zu lang

New Mutants 98-100
Deutsche Erstveröffentlichung: Deadpools Greatest Hits: Die Deadpool Anthologie - Panini (nur 98)
Nachdrucke: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #34 - Hachette (nur 98)
Titel (Original / Deutsch):
"The Beginning Of The End, Part 1: The End Of An Era!"/"--"
"The Beginning Of The End, Part 2"/"--"
"The End Of The Beginning"/"--"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Rob Liefeld

Inhalt:
Gideon bereitet sich auf etwas vor und lässt seinen Agentin, Eva, wie geplant vorgehen: Sie gibt ihrem Chef, Emmanuel DaCosta, einen vergidteten Kaffee, und er stirbt daran. Währenddessen trainieren Cable und Cannonball im Gefahrenraum, wo Sam versucht, die Lautstärke seines Explosionsfeldes zu verringern, aber er scheitert. An anderer Stelle streiten Boom-Boom und Rictor über das Schicksal von Wolfsbane. Rictor will sie zurückholen, da er schon lange nichts von ihr gehört hat, aber Tabitha nicht, aus Angst, dass sie getötet oder gefangengenommen werden könnten. Plötzlich wird Cable von einem angeheuerten Attentäter namens Deadpool angegriffen, den Tolliver angeheuert hat, um Cable zu töten. Sie kämpfen und Deadpool schafft es, die meisten der New Mutants, einschließlich Cable, zu besiegen. Sie werden jedoch von Cables alter Kollegin, Domino, gerettet. Später gehen Domino und Cable die Liste der Mitglieder der New Mutants durch, leider finden weder Cable noch Domino sie gut genug für das Team. Aber Cable verspricht, bereits einige Veränderungen angestoßen zu haben. Später in dieser Nacht verlässt Rictor heimlich den Keller, auf der Suche nach Rahne, hat aber eine Notiz für Tabitha hinterlassen. Später, in derselben Nacht, wird Sunspot von Gideon geweckt, der Bobby mitteilt, dass sein Vater tot ist.
In den Morlock-Tunneln wird eine Mutantin namens Feral von Masque und seinen Anhängern gejagt. Sie wollen sie in ihre Armee rekrutieren, um die Aufständischen zu bekämpfen, aber Feral ist nicht interessiert und will fliehen. Nach einem Kampf und einer langen Jagd schafft sie es, zu entkommen. Sie landet im Keller der New Mutants, wo sie die Mitglieder heimlich beobachtet. Später trifft sich Cable mit James Proudstar und bietet ihm an, sich seinem Team anzuschließen. James ist glücklich im Reservat, in dem er sich gerade aufhält, verspricht aber darüber nachzudenken. Als James nach Hause kommt, findet er Camp Verde komplett zerstört. Als er den zerstörten Ort untersucht, findet er eine Maske des Hellfire Clubs! Er hält Emma Frost für verantwortlich und schwört Rache. Er geht zurück zu Cable und akzeptiert das Angebot, sich dem Team anzuschließen, und Cable verspricht, James bei seiner Rache zu helfen. Gideon hat Sunspot gesagt, dass sein Vater gestorben ist und dass er seine Firma Bobby überläßt, um sie zu führen. Gideon überzeugt Bobby, die Schule zu verlassen und mit ihm nach Hause zurückzukehren. Ein paar Minuten später materialisiert sich ein mysteriöser, bewusstloser Mann im Gefahrenraum.
Die New Mutants hören Kampfgeräusche im Gefahrenraum. Sie finden einen mysteriösen Krieger, der ihre Ausrüstung zerstört. Keines der Teams kennt den Fremden, also greifen sie ihn an. Es ist ein harter Kampf, aber Cable schafft es schließlich, den Mann zu besiegen. Später in der Krankenstation stellt sich der Mann als Shatterstar vor. Er reiste zurück in der Zeit, um die X-Men zu finden und sie zu bitten, Mojo und Spiral zu besiegen. Das Team wird erneut angegriffen, dieses Mal von Imperialen Protektoraten, die Shatterstar töten wollen. Letztendlich werden alle Angreifer getötet. Später, als Boom-Boom etwas essen geht, findet sie Feral in der Küche! Die beiden kämpfen, und die restlichen New Mutants kommen dazu. Feral erklärt, dass sie von Masque und seinen Schlägern gejagt wird, die einen Krieg mit der Oberflächenwelt beginnen wollen. Aber sie selbst will kein Teil davon sein, was Masque nicht gefällt. Die New Mutants glauben ihr und, nachdem Cable in einer Konfrontation Brute, Masque und Hump getötet hat, zierhen sich die restlichen Morlocks zurück. Nach einer Pause und einer Dusche bringt Cable das Team zu einem Gespräch zusammen. Alle stimmen zu, dass sie hier nicht mehr sicher sind. Cable erklärt, dass Shatterstar, Warpath und Feral alle zugestimmt haben, dem Team als Gegenleistung für ihre Hilfe beizutreten. Nach einer Diskussion stimmen alle zu, das Anwesen zu verlassen. Anderswo kehrt Stryfe zu seinen Truppen, der Mutant Liberation Front, zurück und er entsendet einen Teil der Truppe, um etwas Schaden anzurichten. Danach denkt er an den bevorstehenden Krieg, der langsamer näher kommt, als es ihm gefällt. Er zieht seinen Helm aus und enthüllt, dass er ... Cable ist?!

Meinung:
Puh, naja, sehr viel Kampf und wenig Substanz, der erste Auftritt von Deadpool ist ja mal furchtbar generisch, erinnert noch gar nicht an die Figur, die man heute kennt. Gleiches gilt für Domino, wenn sie hier mit den Auftritten in der aktuellen Soloserie vergleicht ist das ja auch Nacht und Tag. Überzeugender fand ich Shatterstar und Warpath, die ich in heutiger Zeit sehr gerne mag, da bin ich gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Feral ist halt irgendwie wie Wolfsbane, nur ohne Verwandlung. Vom Charakter her finde ich sie aber sehr unsympathisch. Sunspot lässt sich irgendwie viel zu leicht von Gideon überzeugen, mal sehen wohin das führt. Die Enthüllung am Ende ist für mich halt wenig schockierend, da ich die Hintergründe kenne, war damals aber wahrscheinlich ein größerer Schocker. Die Zeichnungen sind halt Liefeld.

Fazit:
Viele historische Erstauftritte mit wenig Substanz in der Story.

Heatwave19 23.11.2019 18:14

New Mutants Annual 7/New Warriors Annual 1/Uncanny X-Men Annual 15/X-Factor Annual 6
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Kings of Pain, Part 1: Pawns of Senescence"/"--","The Killing Stroke, Part 1: The First Cut"/"--","Close Encounters of the Mutant Kind"/"--"
"Kings of Pain, Part 2: Errant Knights"
"Kings of Pain, Part 3: Queens of Sacrifice","The Killing Stroke, Part 2: The Razor's Edge"/"--","X-Men Origin story"/"--","Wolverine: The Enemy Within"/"--"
"Kings of Pain, Part 4: King of Pain","The Killing Stroke, Part 3: Sacrificial Lamb"/"--","Tribute The Third"/"--"
Autor: Fabian Nicieza, Judy Bogdanove, Len Kaminsky, Peter David; Zeichnungen: Guang Yap, Kirk Jarvinin, Jon Bogdanove, Mark Bagley, Tom Raney, Jerry DeCaire, Ernie Stiner, Terry Shoemaker, Steven Butler

Inhalt:
(New Mutants)
Erste Geschichte: Auf dem Gelände der St. Simons Academy in Vermont, überwältigt eine Gruppe von Mutanten, bekannt als die Alliance of Evil, die Sicherheitskräfte mit Leichtigkeit und ein misshandeltes Kind, bekannt als Piecemeal, und sein Bewacher Harness, betreten das Gebäude und absorbieren eine große Menge an Umgebungsenergie. Wiz Kid, Artie und Leech versuchen sie erfolglos zu stoppen und werden dabei verletzt. Die neuen Mitglieder von X-Force, angeführt von Cable, planen einen Gegenschlag gegen die Allianz und finden heraus, warum sie sich entlang der Ostküste bewegen und alles zerstören, was sich auf ihrem Weg befindet. Die IDIC Corporation, ein bizarres Unternehmen, das die Alliance angeheuert hat, überwacht einen der Absorptionsprozesse, der Konsequenzen für Advanced Idea Mechanics (A.I.M.) und Genetech haben könnte. X-Force findet die Alliance an den Niagara Fällen und besiegt sie letztendlich, aber Harness und Piecemeal entkommen erneut, nachdem sie eine weitere Ladung an Umgebungs-Energie absorbiert haben. Nach Informationen der Alliance führt Cable die Truppen zum Genetech-Hauptquartier. Sie kämpfen sich in das Innere des Gebäudes, aber als sie den Computerraum finden, werden sie von den New Warriors gestoppt. Die beiden Teams bereiten sich darauf vor, zu kämpfen.
Zweite Geschichte: Freedom Force ist auf einer Mission im Irak, um den deutschen Wissenschaftler Reinhold Kurtzmann zu finden und ihn zu den Alliierten zu bringen. Das Team stoppt eine irakische Panzerpatrouille und beginnt, die Soldaten zu töten. Sie erfahren den Ort, an dem der Arzt sich aufhält, finden das Gebäude aber leer vor, als sie dort ankommen. Zu spät erkennen sie, dass sie in eine Falle gelaufen sind, Crimson Commando und Super Sabre werden verletzt. Als Blob und Pyro die Gegner herausfordern sich zu zeigen, offenbaren sich ihre Gegner: ein Team namens Desert Sword.
Dritte Geschichte: Artie, Leech und Wiz Kid besuchen ein Thanksgiving-Konzert mit Cyclops und Jean, und Taki beschließt, die anderen beiden aufzuheitern, indem er ihnen eine neue fliegende Untertasse baut. Die Untertasse erschreckt einige der Einheimischen, einschließlich Ida Fassbender, eine UFO-Fanatikerin. In ihrer Angst wollen die Einheimischen die vermeintlichen "Aliens töten, doch Ida stoppt sie und bringt die Kinder in ihr Haus. Leech hält sie für seine tote Mutter und Ida verspricht, dass sie, obwohl sie keine Mutter für sie sein kann, immer noch ihre Großmutter sein kann und sie sie jederzeit besuchen können.

(New Warriors)
Die New Warriors und X-Force kämpfen, bis sie erkennen, dass die Konfrontation eine Inszenierung von Genetech ist. Sie schließen sich zusammen und versuchen, Informationen von den inhaftierten Mitgliedern der Alliance und der IDIC Corporation, zu bekommen. Harness misshandelt weiter PieceMeal und zwingt ihn, umgebende Energie an Orten rund um den Globus zu "essen", und der Junge beginnt als Folge der Absorptionsprozesse immer dicker zu werden. Die Helden finden heraus, dass A.I.M. auf das selbe Ziel hinarbeitet, wie Genetech. Die Energie-Matrix, die Harness und Piecemeal im Auftrag von A.I.M. sammelt, ist identisch mit der DNA-Helix, die Genetech im Auftrag von Ophrah Industries kultiviert hat. Um ihre Informationen zu bündeln, kehren beide Teams zum kürzlich zerstörten Xavier Institut zurück, um Cerebro zu benutzen. Dadurch lüften sie das Geheimnis der DNA-Helix - A.I.M. versucht Proteus wiederzubeleben.

(Uncanny X-Men)
Erste Geschichte: X-Force und die New Warriors fliegen nach Muir Island, wo die größte Ansammlung der mysteriösen Energiewellen liegt, Moira MacTaggert ist sich dessen auf der Insel jedoch nicht bewusst. Während der Shadow King ihre "Muir Island X-Men" unter Kontrolle hat, löst er seinen Griff vorerst etwas. Die X-Men kämpfen gegen die beiden ankommenden Teams, geben aber schnell auf, da sie zahlenmäßig stark unterlegen sind. Währenddessen kommen Harness und Piecemeal in Edinburgh an, um die letzte Proteus-Energie-Signatur zu konsumieren. Harness schlachtet einige Polizisten ab, während Piecemeal beginnt, mehr Energie zu absorbieren, als er verarbeiten kann, und wird immer dicker. Cable führt ein Team von Helden an, um Harness zu schlagen, während Harness Piecemeal weiter misshandelt. Marvel Boy und Legion eilen zu Piecemeals Hilfe, als dieser anfängt beinahe zu platzen. Sie finden jedoch heraus, dass Harness Piecemeals Mutter ist, aber bevor sie weitere Informationen aus ihr herausholen können, ist es zu spät - Piecemeal platzt und Proteus ist wiedergeboren als eine Verschmelzung von Gilbert Benson und Kevin MacTaggert. Der neue Proteus verabschiedet sich von seinen Müttern und sprengt Edinburgh.
Zweite Geschichte: Blob ist das einzige Mitglied der Freedom Force, das noch steht. Super Sabre ist tot, Crimson Commando hat einen Arm verloren und Avalance und Pyro sind verletzt. Als Blob sich darauf vorbereitet, sich gegen den Ansturm der als Desert Sword bekannten Schurken zu wehren, warnen ihn die Iraker, dass es sich nicht lohnt, für den Physiker Reinhold Kurtzmann zu sterben. Blob wird in die Knie gezwungen, gerade als Avalanche und Pyro wieder auf den Beinen sind, das gegnerische Team "Desert Sword" überraschen und Kurtzmann ermöglichen, sich aus "Desert Swords" Fängen zu befreien. Sie gruppieren sich neu, aber die Iraker schlagen schnell zurück. Am Boden erinnert sich Pyro an die Befehle und verbrennt Kurtzmann, damit die irakische Regierung ihn nicht in die Finger bekommt. Unterdessen signalisiert Crimson Commando einem Helikopter, ihn und Avalanche herauszuholen, aber sie wissen nicht, dass die Iraker das Gebiet vermint haben. Als sie zum Helikopter wollen werden sie von in einer gewaltigen Explosion erfasst und sind dem Tode nahe, als Desert Sword zum tödlichen Schlag ansetzt.
Dritte Geschichte: Mojo plant ein Fernsehprogramm, das die Geschichte der X-Men erzählt und findet es verblüffend, wie schwer nachvollziehbar die Teamgeschichte inzwischen ist.
Vierte Geschichte: Wolverine hat einen Albtraum über das Monster in sich selbst, das Monster, das von Weapon X erschaffen wurde, die ihm ein metallenes Skelett gaben.

Heatwave19 23.11.2019 18:14

Inhalt (Fortsetzung):
(X-Factor)
Erste Geschichte: X-Factor fliegt nach Edinburgh, Schottland, da sie von der Bedrohung erfahren haben. Als sie jedoch ankommen, sind sie schockiert zu sehen, dass sich die Stadt in eine Reihe von geometrischen Figuren verwandelt hat, die vage Menschen und Orten ähneln. X-Factor findet Proteus in mitten des Chaos und greift an, hat aber keine Chance gegen den übermächtigen Mutanten. Beast findet heraus, dass Proteus nicht länger schwach gegen Metall ist. Nachdem sie besiegt wurden, wird das Team telepathisch in Proteus Gedanken transportiert, wo sie das absolute Nichts erwartet. Nach ihrer Rückkehr entscheiden sie, dass es zwei Möglichkeinten gibt, Proteus zu helfen - entweder ihn dazu zu überreden, sein Leben in einer biomechanischen Hülle zu verbringen oder Selbstmord zu begehen. Am Ende, trotz der Proteste von Cable, überzeugt Moira MacTaggert Proteus, sein eigenes Leben zu beenden, und Proteus Energie löst sich wieder in alle Himmelsrichtungen auf. Toad und Gideon enthüllen ihre Gründe dafür, dass sie Proteus wiederbeleben wollten (Gideon wollte Proteus-Roboter in Massenproduktion für AIM, Toad wollte, dass Proteus sich seiner neuen Bruderschaft anschließt) und feiern ihren guten Versuch.
Zweite Geschichte: In Unterzahl und völlig unterlegen sind Pyro und Blob von Desert Sword eingekreist worden, während auf der anderen Seite von Kuwait City, Avalanche und Crimson Commando sterbend vor Sirocco und Aminedi liegen. Pyro und Blob kämpfen so gut sie können und töten Veil. Avalanche und Crimson Commando entkommen knapp mit ihrem Leben, Avalanche bringt den armlose Commando zum Helikopter. Blob und Pyro gelingt es fast, "Desert Sword" zu besiegen, aber als sie eine Evakuierung anfordern, stellen sie fest, dass die amerikanische Truppe, angeführt von Avalanche, die Hoffnungslosigkeit der Situation erkannt hat. Die Amerikaner geben Blob und Pyro im Herzen des feindlichen Territoriums auf und sagen ihnen, dass sie eine amerikanische Einheit durch den kuwaitischen Widerstand kontaktieren sollen. Blob und Pyro sind von den verbliebenen Mitgliedern von Desert Sword umgeben. Mehrere irakische Hubschrauber nähern sich ihnen. Da sie keine andere Wahl haben, ergeben sie sich.
Dritte Geschichte: Mystique ist an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, um Destinys letzten Willen zu erfüllen, indem sie ihre Asche genau um 22 Uhr auf See verstreut, und hat auch einen Brief von Destiny, den sie lesen soll, kurz bevor die Asche verstreut ist. Der Brief enthält Beatles-Texte, einen Ring und ein Foto. Raven erinnert sich an den Tag, an dem das Foto gemacht wurde, als Destiny Raven bat, nicht immer verbissen, sonderen wenigstens einmal glücklich zu sein. Irene sagt, dass sie Raven zum Lachen bringen wird, auch wenn es das letzte ist, was sie jemals tut. Raven weint, als sie die Asche von Destiny über Bord wirft, da sie sie bisher nie zum Lächeln brachte. Ein Windstoß weht jedoch die Asche direkt in Mystiques Gesicht. Sie fällt auf das Deck, verflucht ihr Glück, merkt dann, wie albern das alles ist, und beginnt hysterisch zu lachen.

Meinung:
Die Hauptstory "Kings of Pain" fand ich deutlich weniger gut als "Days of Future Present" beim letzten Annual Crossover... Für meinen Geschmack gabs da viel zu viele unnötige Kämpfe zwischen den Helden, die das Ganze einfach nur in die Länge gezogen haben, die Einbindung von den New Warriors hätte man sich locker sparen können, ohne die Story zu verändern und die Problematik um Muir Island und den Shadow King fand ich auch eher holprig eingebunden. Proteus als klassischer Schurke war zwar nicht uninteressant, ist aber imo die mit Abstand schwächste Proteus Story. Die Lösung am Ende, das Proteus sich quasi selbst umbringt, verliert halt deutlich an Wucht, da sich seine Energie ja am Ende eh nur wieder zerstreut, war als definitv nicht das letzte Mal, das man den gesehen hat. Das Ende mit Toad und Gideon war auch eher dumm, deren Gründe waren ja mehr als an den Haaren herbeigezogen imo.
Die zweite fotlaufende Story (The Killing Stroke) um die Reste von Freedom Force war dafür äußerst gelungen und relevant für die Continuity. Das Team hat sich damit wohl endgültig aufgelöst, mir gefiel wie kompromisslos die Mission im Irak dargestellt wurde und das es auch zu Toten kommt, was in der Situation ja nur Sinn macht. Blob und Pyro haben am Ende ja echt die Arschkarte gezogen, die werden wohl so schnell nicht mehr für die Regierung arbeiten...
Ansonsten gab es einige interessante Nebenstorys, herauszustellen ist hierbei für mich die Story von David um Mystique und Destiny, schöner/trauriger Abschluss für die Beziehung der beiden, am Ende bin ich mir nicht sicher, ob Mystique jetzt nur von Trauer überwältigt ist, oder komplett durchgedreht ist, die Zukunft wird es zeigen...

Fazit:
Die Hauptstory ist wirklich verzichtbar, dafür gibt es eine gute, relevante Zweitstory und interessante Nebengeschichten...

Heatwave19 23.11.2019 18:15

X-Factor 65-68
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Endgame, Part 1: Malign Influences"/"--"
"Endgame, Part 2: Heroic Efforts"/"--"
"Endgame, Part 3: Lunar Opposition"/"--"
"Endgame, Part 4: Finale"/"--"
Autor: Jim Lee, Whilce Portacio, Chris Claremont; Zeichnungen: Whilce Portacio

Inhalt:
Das Schiff von X-Factor hat eine Fehlfunktion und alle Lichter gehen aus. Cyclops ist beunruhigt, aber das Schiff fährt wieder hoch und X-Factor beginnt eine Trainingseinheit. Apocalypse beobachtet das Training und bereitet sein Team darauf vor, X-Factor anzugreifen und sich am Schiff zu rächen, das ihn verraten hat. Nach ihrem Training ist Scott nicht beeindruckt von der Leistung seines Teams und hält seinen Teamkollegen eine Standpauke. Archangel verlässt das Schiff und trifft sich mit Charlotte Jones. Iceman hat mit seiner Freundin Opal eine Verabredung zum Mittagessen, während Beast Trish Tilby im Fernsehen verfolgt, die aus Saudi-Arabien berichtet und macht sich Sorgen um ihre Sicherheit. Scott spricht mit Jean über die Teamkollegen, die sie verloren haben und dass sie es sich keine Fehler mehr leisten können. Jean erinnert ihn daran, dass das Gute, was sie haben, trotz den Verlusten einen Unterschied macht. Apocalypse Team rammt mit einem getarnten Schiff X-Factors Schiff und durchbohrt den Schiffsrumpf, um X-Factor anzugreifen. Während Cyclops und Beast mit dem Großteil des Teams beschäftigt sind, greift Psynapse Jean auf der Astralebene an. Sein Angriff auf sie erweckt ihre tief in ihrem Unterbewusstsein schlummernde Telepathie und erlaubt ihr, eine Psi-Verbindung mit dem ganzen Team herzustellen. Iceman und Archangel schließen sich schnell dem Kampf an. Die männlichen X-Factor-Mitglieder nehmen schnell das gesamte Angriffsteam auseinander, nur Gauntlet steht noch. Unterdessen besiegt Jean Psynapse telepathisch und schaltet Gauntlet aus, als sie sich den anderen anschließt. Ihre Freude über den Sieg währt nur kurz, da Harddrive das Schiff mit einem Computervirus infiziert.
Das Schiff greift die Einwohner von New York an. Superhelden aus der ganzen Stadt kämpfen, um sie zu beschützen. Jean erkennt telepathisch, dass das Schiff infiziert ist und langsam stirbt, doch Harddrive betäubt sie nach der Entdeckung. Foxbat wird, während er versucht, Nathan Christopher zu entführen, von einer fremden Frau angegriffen, die behauptet, der Beschützer des Kindes zu sein. Sie schaltet Foxbat aus, kommt aber nicht mit Nathan davon, als X-Factor dazu kommt und sie angreift. Foxbat schnappt sich Nathan in den Wirren der Schlacht und teleportiert sich mit ihm davon. Die mysteriöse Frau folgt ihm. X-Factor muss sich gegen Tentakel verteidigen, die aus den Wänden des Schiffes kommen. Die Polizei versucht, das Schiff zu betreten, aber nur Charlotte Jones gelingt es. Sie kontaktiert Warren, wird aber von Gauntlet, Tusk und Barrage gefangen genommen. Beast versucht, Zugriff auf die Systeme des Schiffes zu bekommen. Das Schiff teilt X-Factor mit, dass es sich nicht wieder versklaven lässt und fliegt in die Lüfte, wo er sich selbst zerstören will. Cyclops versucht, ihm das auszureden, während Beast weiter an den Systemen des Schiffes arbeitet, aber es explodiert am Nachthimmel. Die mysteriöse Frau beobachtet die Explosion und schwört, Nathan, "den Auserwählten", zu retten.
Das Schiff ist explodiert, aber es ist ihm gelungen, seine Kernsysteme zu retten und ein Überlebensmodul um das X-Factor-Team aufzubauen. Sie werden vom Schiff der Inhumans aufgelesen. Apokalypse hat die Zuflucht der Inhumans auf dem Mond übernommen und mehrere ihrer Leute versklavt. Foxbat und Gauntlet teleportieren an Bord und nehmen Crystal gefangen. X-Factor und die Inhumans greifen Apocalypses Festung auf dem Mond an, wobei sie Hologramme benutzen, um ihren Feind am Haupteingang abzulenken, während sie tatsächlich von hinten angreifen. Die Inhumans kümmern sich um ihre versklavten Bürgern, während X-Factor Apokalypse direkt angreifen will. Auf ihrem Weg zu ihm erkennen sie, dass sie an der selben Stelle auf dem Mond sind, an der Phoenix starb. X-Factor wird mit einem riesigen Apokalypse konfrontiert, der Nathan an sich bindet und bereit ist, sie zu zerstören. Es wird enthüllt, dass die mysteriöse Frau, Askani, aus der Zukunft kommt und versucht, Nathan in ihrer Vergangenheit zu retten, um ihre Zeitliniie zu retten. In einem Chalet in der Schweiz hat Sebastian Shaw gerade herausgefunden, dass sein Sohn Shinobi sein Geschäft aufgekauft hat und ihn ruiniert hat. Sebastian attackiert seinen Sohn, aber Shinobi benutzt seine Mutantenkräfte, um bei Sebastian einen Herzinfarkt auszulösen und fährt fort, das Chalet zu zerstören.
X-Factor befindet sich weiter im Kampf mit Apocalypse auf dem Mond. Sie werden von Apocalypses Team angegriffen, besiegen sie aber schnell. Anschließend werden sie von Medusa und Crystal überrascht, was Apokalypse erlaubt, sie einzusperren und zu versuchen, ihre Lebenskräfte auf sich selbst zu übertragen. Black Bolt und die königliche Familie befreien sie aus den Kapseln, in denen sie eingesperrt wurden. Jean und Beast suchen nach Nathan, während die anderen Apokalypse vernichten wollen.Askani schaut zu, sieht, wie Hank und Jean Nathans Kinderkrippe berühren wollen und verhindert gerade so, dass sie die Sicherheitvorkehrungen zu spüren bekommen. Sie erkennen, dass das Baby mit dem gleichen Virus infiziert wurde, der auch das Schiff infiziert hatte und wahrscheinlich sterben wird. Nathan zieht Jean auf die Astralebene, damit sie ihm bei der Bekämpfung des Virus helfen kann, das in Form von Apokalypse erscheint. Jean holt Scott dazu, um zu helfen, und er ersticht den Apocalypse-Avatar mit einem psionischen Schwert. Cyclops erwacht in der physischen Welt, wo er die vereinten Kräfte von Nathan, Jean und sich selbst nutzt, um Apokalypse auseinanderzureißen. Apokalypse ist besiegt, aber Nathan stirbt immer noch. Askani sagt Cyclops, dass sie hier ist, um ihn mitzunehmen und sein Leben zu retten. Scott lässt widerwillig Nathan gehen und das Baby und Askani betreten das Zeitportal. Der Beobachter beobachtet und applaudiert Scott für die harte, aber richtige Entscheidung.

Meinung:
Nun ja, ich bin etwas zwiegespalten... Gut fand ich, dass er hier der Erzählstrang von Apocalypse, dem Schiff und Nathan abgeschlossen wurde, historisch interessant ist, dass hier der Ursprung des technoorganischen Virus' liegt, mit dem Cable infiziert ist. Insgesamt ist es aber nur eine große Klopperei, das neue Team (Riders of the Storm) fand ich eher lahm, warum keine neuen Reiter? Die Inhumans waren auch überflüssig, gut, man wollte halt das Setting auf dem Mond nutzen, da macht es schon Sinn, dass sie involviert sind. Man merkt, dass Simonson nicht mehr dabei, auch wenn sie mich nicht grundsätzlich so überzeugt hat wie andere Autoren, werde ich doch einige Aspekte ihrer Arbeit vermissen, bei New Mutants ist sie ja auch inzwischen raus... Interessant wird es nun, wie es mit X-Factor weiter geht, ohne Baby und Hauptquartier...

Fazit:
Ok, aber nicht die beste X-Factor Story.

Heatwave19 23.11.2019 18:17

Uncanny X-Men 278-279
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #71: Professor X - Hachette
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"The Battle of Muir Isle"/"--"
"Bad to the Bone"/"--"
Autor: Chris Claremont, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Paul Smith, Andy Kubert

Inhalt:
Shadow King und Dr. Lian Shen beobachten mehrere Ausbrüche von blankem Hass auf der ganzen Welt. Shadow King schwört, dass er Xavier und die X-Men ein für allemal zerstören wird. Brigadier Alysande Stuart ist im WHO-Hauptquartier fast hilflos, als ein Eindringling in den Hangar einbricht, in dem Excaliburs Blackbird-Jet untergebracht ist. Der gepanzerte Eindringling überwindet das Sicherheitspersonal und zeigt einige psionische Kräfte, obwohl sie aufgrund der Statik auf der psychischen Ebene begrenzt sind, die der Shadow King derzeit verursacht. Sobald er mit dem gestohlenen Blackbird in sicherer Entfernung von der WHO ist, legt der Eindringling seine Rüstung ab und entpuppt sich als Professor X, der sich dann mit den X-Men - Wolverine, Storm, Banshee, Forge, Psylocke, Jubilee und Gambit - trifft. Sie diskutieren die aktuellen Ereignisse und planen, unbemerkt in Muir Island einzudringen. Derweil beobachten auf Muir Island Dr. Moira MacTaggert und verschiedene Mitglieder ihrer "Muir Island X-Men" (Amanda Sefton, Siryn, Multiple Man und Legion) Rogue und Guido in der Arena, Muir Islands eigenem Gefahrenraum. Rogue besiegt Guido schließlich, sehr zum Vergnügen einiger anderer, obwohl Rogue über die Brutalität in der Arena etwas verwundert ist. Später, im Duschraum, hat Rogue immer noch widersprüchliche Gefühle, bevor sie mit dem Shadow King konfrontiert wird, und sie küssen sich. Die X-Men kommen in der Nähe von Muir Island an und Xavier setzt die X-Men ab, während er den Blackbird nach New York bringt. Banshee geht zu Moiras Privathaus und erinnert sich an die jüngsten Ereignisse, während Psylocke alle Bewohner von Muir Island in der Arena findet. Storm und Forge, die dank Psylocke telepathisch miteinander verbunden sind, diskutieren über die Arena, während Forge entdeckt, dass eine große Menge Energie zu einem anderen Ort auf Muir Island umgeleitet wird. Plötzlich wird Storm mit dem geistesgestörten Legion konfrontiert, der sie brutal angreift. Psylocke wird aufgrund des psychischen Backlashs bewusstlos. Banshee sieht Storm in den Ozean fallen und will sie retten, als er von seiner Tochter Siryn angegriffen wird. Banshee ist bewusstlos. Gambit wird mit Multiple Man konfrontiert, während Wolverine Rogue findet - sie beginnen zu kämpfen. Jubilee versucht, sie zu trennen, bis Amanda Sefton sie angreift. In den Ruinen des Xavier Instituts ist Xavier aufgebracht über die Zerstörung, die von Mr. Sinister verursacht wurde, als ein Auto auf ihn zukommt, mit jemandem, der auf dem Dach steht. Das Auto kracht in die Ruine des Xavier Instituts. Es geht in Flammen auf, und Xavier rettet den Fahrer, der sich als seinen Verbündete Stevie Hunter heraustellt, die vor dem Shadow King flüchtete. Der Shadow King zeigt Xavier ein astrales Bild der X-Men, die alle von den Muir-Island X-Men besiegt wurden, bevor eine andere Person aus dem brennenden Auto auftaucht - Colossus, besessen vom Shadow King und damit beauftragt, Stevie Hunter auszuschalten.
Der vom Shadow King besessene Colossus jagt Professor X und Stevie Hunter durch die Überreste des Xavier-Instituts. Der Shadow King verspottet Xavier die ganze Zeit, während Xavier über die vielen Dinge nachdenkt, die ihn zu dieser Zeit an diesen Ort geführt haben. Schließlich können Xavier und Stevie Colossus festsetzen und von Shadow Kings Einfluss befreien. Auf der Astralebene besprechen der Shadow King und Lian Shen ihren Plan, Xavier und die X-Men zu zerstören und die Notwendigkeit eines neuen Wirtskörpers für den Shadow King. Shadow King rühmt sich auch damit, dass er, sobald er die Erde erobert hat, auf dem Weg zu den Sternen sein wird. Auf Muir Island kämpft Wolverine weiter gegen den Einfluss des Shadow King kämpft gleichzeitig mit dem besessenen Gambit, während die besessene Jubilee genug davon hat und davon stürmt. Wolverine wird bald auch mit Forge konfrontiert, dem es gelingt, die (zugegebenermaßen schwache) Kontrolle des Shadow King über Wolverine zu brechen. Die besessene Rogue kommt dazu, um Forge anzugreifen, aber Forge schaltet sie mit Leichtigkeit aus. Währenddessen kommen Xavier, Colossus und Stevie im Salem Center an und retten einen kleinen Jungen vor dem hasserfüllten Einfluss des Shadow King, bevor Xavier erklärt, dass sie die Hilfe von X-Factor brauchen werden!

Meinung:
Das war klasse, endlich nimmt der Plot um den Shadow King an Fahrt auf. Die vielen verschiedenen Charaktere und Konfrontationen bringen Schwung in die Story mir gefällt sowohl die Besetzung der "Muir Island X-Men", als auch der tatsächlichen X-Men, teilweise könnte man kritisieren, dass die Muir Island X-Men zu stark rüberkommen, könnte man aber mit einem Boost durch Legion und/oder dem Shadow King erklären... Aktuell gefällt mir auch Xavier sehr gut, wenn der weiterhin so interessant geschrieben wird, kann er gern öfter im Fokus stehen. hoffe die Muir Island Sage bleibt weiterhin so gut.

Fazit:
Guter Start der neuen Crossover-Story

X-Factor 69
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #71: Professor X - Hachette
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Clash Reunion"/"--"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Whilce Portacio

Inhalt:
In Washington sind, auf Wunsch von Dr. Valerie Cooper, X-Factor ins Weiße Haus gekommen, wo sich eine riesige Menschenmenge versammelt hat, die alle hasserfüllte Dinge von sich geben. Valerie erklärt, dass dies auf der ganzen Welt passiert, bevor ein Schuss fällt. X-Factor treten in Aktion, finden den Schützen und das Opfer in der Menge, bevor Valerie sie mit ihrem längst verlorenen geglaubten Mentor Professor X (und Colossus) vereint. Xavier verrät, dass er Hilfe gekommen ist, um sie um Hilfe zu bitten und dass der Shadow King hinter dem aktuellen Chaos steckt. Auf Muir-Island verrät Forge den jetzt nicht mehr besessenen Wolverine und Rogue, wie er sie befreit hat, und sie diskutieren über die aktuelle Situation, bevor der besessene Banshee angreift, der aber auch schnell von seiner Besessenheit befreit werden kann. Banshee enthüllt, dass Polaris als der Nexus des Schattenkönigs zwischen der Astralebene und der physischen Ebene fungiert und dass sie, wenn sie den Nexus durchtrennen, den Shadow King aufhalten werden - obwohl sie wissen, dass sie Polaris dafür töten müssen. An Bord eines SHIELD-U-Boots fahren X-Factor, Xavier, Valerie Cooper, FBI-Agent Reisz und Colonel Vashkin nach Muir Island. Sie besprechen ihren Angriffsplan und Reisz äußert seine Zweifel, dass der Plan funktionieren wird. X-Factor verlässt das U-Boot und erreicht Muir Island, wo sie bald von den besessenen Moira MacTaggert, Madrox, Siryn, Psylocke, Gambit und Jubilee angegriffen werden. Es folgt eine Schlacht, bevor Legion erscheint und X-Factor ausschaltet, während sich der Shadow King Xavier durch Agent Reisz offenbart und versucht, Xavier zu vernichten, als Valerie Cooper sich als Mystique enttarnt und Reisz erschießt. Legion verliert die Kontrolle über X-Factor, die anschließend Polaris finden. Wolverine, Forge und Rogue erscheinen und diskutieren, wie man Polaris befreien kann, bevor Shadow King enthüllt, dass er Legions Körper übernommen hat und Legions Macht benutzt, um Muir Island in die Luft zu sprengen!

Meinung:
Weiterhin gut, der Shadow King ist ein toller, bedrohlicher Gegner, Legion ist immmer eine gute Wildcard und die Enthüllung von Mystique kam tatsächlich sehr überraschend. Man will eigentlich sofort weiterlesen, immer ein gutes Zeichen. Es gefällt mir auch sehr, wie nahtlos die Teile ineinander übergehen, klappt ja nicht immer so gut bei Crossovern. Tatsächlich gefallen mir auch die Zeichnungen, Portacio finde ich in der heutigen Zeit eher furchtbar hat sich aber auch imo zum Schlechten weiterentwickelt.

Fazit:
Tolle Ausgabe, die das Crossover nahtlos fortsetzt.

Heatwave19 23.11.2019 18:17

Uncanny X-Men 280
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #71: Professor X - Hachette
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"One step back, two steps forward"/"--"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Andy Kubert, Steve Butler

Inhalt:
Xavier und zwei SHIELD Agenten treffen auf Muir Island ein und finden heraus, dass Wolverine, Cyclops, Jean Grey, Iceman, Beast, Banshee, Rogue, Colossus, Archangel und Forge die Gefangenen des Shadow Kings sind, der den Köper von Legion, Xaviers Sohn, übernommen hat . Die SHIELD-Agenten werden getötet, während Oberst Vashkin Atomwaffen vorbereitet, die auf Muir Island abgeworfen werden sollen, wenn niemand den Shadow King aufhalten kann. Xavier kämpft gegen den Shadow King und versucht, seinen Sohn zu erreichen, als Storm dazu kommt und Xavier hilft. Der Shadow King flieht in den unterirdischen Teil des Muir Island Komplexes und gibt die Kontrolle über die Besessenen an der Oberfläche auf. Der Shadow King verspottet Polaris, seinen Nexus, bevor er den Mitgliedern der X-Men und Muir Island X-Men unter seiner Kontrolle - Psylocke, Gambit, Jubilee, Moira MacTaggert, Madrox, Siryn und Guido - befiehlt, die anderen zu finden und zu töten. Jean hilft dem Professor, sich auf der Astralebene vorzubereiten, um mit dem Schattenkönig zu kämpfen, während Cyclops, Storm, Colossus und Archangel bei ihr bleiben, um den Professor zu beschützen, suchen Wolverine, Iceman, Beast, Banshee, Rogue und Forge nach Polaris. Im Kampf mit dem Shadow King beginnt sich Xaviers Körper zu zersetzen, während der mächtige Shadow King ihn weiter verspottet. Wolverine und die anderen kämpfen mit ihren besessen Freunden, während Jean und ihre Gruppe in der Astralebene ankommen, um dem Professor zu helfen. Banshee ist wieder mit Moira vereint und nachdem sie vom Griff des Shadow King befreit wurde, weint Moira. Forge schiebt Psylockes psychische Klinge in den Kopf von Polaris, bricht damit den Nexus des Shadow King und befreit Polaris von seiner Kontrolle. Der Shadow King wird besiegt, kurz bevor Legion Xaviers physischen Körper zerstört. Der Professor kann nicht mehr laufen, sein Rücken ist zerschmettert, während Polaris zu ihrem alten Körperumfang zurückgekehrt ist.

Meinung:
Da ist das Crossover auch schon wieder vorbei (bis auf den Epilog), fand ich aber sehr gut, man muss ja nicht immer alles ewig auswalzen. Schön war die Wiedervereinigung von Moira und Banshee, mag die beiden zusammen sehr gerne. Die unsinnige Verwandlung von Polaris ist damit wohl auch vorbei, hoffe sie hat auch ihre alten Kräfte wieder, war von Anfang an eine blöde Idee. Xavier sitzt dann wohl wieder im Rollstuhl, das geht auch in Zukunft munter weiter mit dem Kreislauf von "Laufen/Nicht laufen" und "Tot/Am Leben", deswegen fehlt mir hier etwas die Dramatik, für sich genommen, ist es aber gut geschrieben. Bin gespannt, was jetzt mit den vielen Charakteren passiert...

Fazit:
Guter Abschluss eines gelungenen Crossovers.

X-Factor 70
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #71: Professor X - Hachette
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Ends and Odds"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Kirk Javinen

Inhalt:
Xavier versucht seinen Sohn telepathisch wieder zusammenzusetzen, während Cyclops, Jean Grey, Storm und Moira MacTaggert die jüngsten Ereignisse diskutieren und den Professor überwachen. Ein kurzes Gespräch mit Wolverine zeigt, dass es immer noch eine Rivalität zwischen Wolverine und Cyclops gibt. Archangel fliegt über das, was von Muir Island übrig ist, während Beast, Colossus und Forge die Aufräumarbeiten organisieren. Rogue wird von Mystique, Valerie Cooper und Nick Fury besucht. Valerie verrät, dass sie vom Shadow King besessen war, fast Mystique tötete, auch selbst fast gestorben wäre, und wie Mystique ihren Platz übernahm, um nah an den Sadow King heranzukommen. Rogue und Mystique streiten eine Weile miteinander, bevor sie ihre Differenzen beizulegen scheinen. Jubilee sricht mit Wolverine, während Polaris ihre zurückgekehrten, magnetischen Kräfte testet und Guido sie dabei bewundert, bevor Valerie enthüllt, dass sie eine neue Gruppe, ähnlich der Freedom Force, gründen will und Polaris als Teil davon haben will. Nach einem Gespräch auf einer psychischen Ebene zwischen den originalen X-Men und Xavier, stellt sich heraus, dass es Xavier, bis auf seine nutzlosen Beine, gut geht. Schließlich lässt Xavier seinen Sohn schweren Herzens sterben, bevor er sich fragt, was er jetzt mit vierzehn X-Men machen soll...

Meinung:
Eine Übergangsausgabe, aber ganz gut gemacht, ich mag ja so kleine, ruhigere Ausgaben, wo es weniger um Action und mehr um die Beziehungen zwischen den Charakteren geht. Peter David übernimmt X-Factor jetzt ja auch regulär, da bin ich sehr gespannt drauf, da ich seinen zweiten Run nach House of M für eine der besten Storys im X-Kosmos halte. Interessant wird jetzt auch die Neuaufstellung der X-Men, fühlt sich aber richtig an, dass die O5 da jetzt integriert werden, mal gucken, wie sich das auf die Teamdynamiken auswirkt...

Fazit:
Gute Zwischenausgabe mit netten Charakterzeichnungen.

Heatwave19 23.11.2019 18:19

Excalibur 42-47
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"A hatch is plotted"/"--"
"Home Comforts or Who Exploded the Toilet?"/"--"
"Witless for the Prosecution"/"--"
"Nightcrawler’s Technet"/"--"
"Colin the Barbarian"/"--"
"Come One and All to the Bug-eyed Monster Ball"/"--"
Autor: Alan Davis; Zeichnungen: Alan Davis

Inhalt:
Gatecrasher kreiert ein "Kamikaze-Hühnchen", um Excalibur zu erledigen. Das müde Helden-Team wird beim Frühstück nach einer harten Nacht von diesem Huhn angegriffen. Als sie bewusstlos sind, greift Technet an, um Phoenix gefangenzunehmen. Die Helden erholen sich schnell, aber sind zahlenmäßig stark unterlegen, bis Technet plötzlich von den ankommenden Cringebottom und Bert, zwei Mitarbeiter von Saturnyne, in Stasis versetzt werden. Sie sind da, um sicherzustellen, dass Widget das "Crosstime-Continuum" nicht mehr stört. Während Phoenix über die ehrerbietende Behandlung, die sie von Cringebottom erfährt, verwirrt ist, rätseln Bert und Kitty daüber, wie Widget eigentlich funktioniert. Nachdem Bert ein Gerät in Widget implementiert hat, um sicherzustellen, dass Widget nicht mehr zwischen den Dimensionen springt, hinterlässt Crinebottom ihnen eine Nachricht von Saturnyne für Technet. Eine peinliche Niederlage später erfährt Technet, dass sie gefeuert wurden und dass Phoenix nicht mehr gesucht wird. Gatecrasher und Yap lassen das wütende Team zurück, das Excalibur um Asyl bittet. Gegen den Willen von Captain Britain stimmt Nightcrawler zu, da er findet, dass sie in gewisser Weise die Verantwortung tragen. In einer anderen Dimension führt ein mysteriöser Krieger namens Kylun die Rebellion gegen den bösen Zauberer Necrom an, während er Rache an Excalibur schwört.

Sich um Technet zu kümmern, erweist sich als herausfordernder, als die Mitglieder von Excalibur zuerst dachten, zumal die Aliens darauf beharren, den Schaden am Leuchtturm zu reparieren. Vor allem Captain Britain ist genervt von dem neuen Stress, den die Anwesenheit der Aliens auslöst. Da er sich vorübergehend mit Nightcrawler ein Zimmer teilen muss, weckt ein Traum von Kurt über Meggan wieder Caps Verdacht. Nach einer Reihe unglücklicher Zwischenfälle mit dem Technet ist Cap kurz davor zu explodieren und bereit, in sein Londoner Haus zu fliehen, als er mit dem neu installierten Anti-Grav-Aufzug einen weiteren Unfall verursacht. Benommen sieht er Nightcrawler Meggan festhalten, interpretiert die Szene falsch und beginnt einen brutalen Kampf mit Nightcrawler, bis Meggan sie dazu bringt aufzuhören, aber nicht bevor Nightcrawlers Bein gebrochen ist. Verwirrt über die Aktionen der Männer flüchtet Meggan, Rachel folgt ihr. Die beiden Männer haben nun die Chance, alleine zu reden. Kurt versichert Brian, dass er, obwohl er Gefühle für Meggan hat, nicht so handelt und dass sie Brian treu ist. Cap gibt zu, dass er, seit er das Team gegründet hat, nicht gut genug zu sein. Diese Gefühle haben ein ein Ventil in seinem Neid auf Nightcrawlers Führungstalent gefunden. Plötzlich tauchen Mitglieder des Captain Britain Corps auf und nehmen Cap in Gewahrsam. Nightcrawler bleibt verwirrt zurück. Auf E'erath befreien Kylun und seine Rebellenarmee seine Geliebte, die Prinzessin Sat'neen, die ihm mitteilt, dass Necroms böse Pläne die gesamte Schöpfung bedrohen.

Captain Britain muss sich mehrere ernsthafte Anklagen im Hauptquartier der Captain Britain Corp auf Otherworld anhören. Unter anderem beschuldigt ihn der Ankläger, Hauptmann Englande, sich dem Corps zu widersetzen, seine Pflichten zu ignorieren und schließlich einen der Menschen zu verletzen, die er beschützen sollte. Anstatt auf seinen Verteidiger, Captain UK, zu hören, sagt Cap dem Gericht, dass er ihre Autorität nicht akzeptiert. Das Ergebnis ist ein sofort vollstreckbares Todesurteil. Zurück auf der Erde beschließen Rachel und Meggan, alte Freunde von Meggan und Brian, die Familie Scott, aufzusuchen, um mehr über Meggans Familie zu erfahren. Rachel trifft zum ersten Mal seit langer Zeit gewöhnliche Menschen und lässt die Phoenixkräfte ruhen. Josie Scott bringt Meggan zu einer Hellseherin, die Meggan offenbart, wo ihre Eltern hingegangen sind. In der Zwischenzeit wird Rachel in den Diebstahl eines antiken Dolches verwickelt, versucht, diesen zu stoppen, nur um fast von F.I.6 Agenten Micromax selbst beschuldigt zu werden. Alistaire Stuart besucht den Excalibur-Leuchtturm, um Rachel zu einer Reise nach Irland einzuladen. Da Phoenix nicht verfügbar ist, kann Kitty ihn dazu bringen, sie mitzunehmen. Später wollen Dai Thomas und ein hellsichtiger Freund von ihm Excalibur um Hilfe bitten, aber da nur Nightcrawler da ist, schlagen sie vor, Technet als Unterstützung mitzunehmen. Unterdessen führen Kylun und Prinzessin Sat'neen auf E'erath weiterhin die Rebellion gegen die Streitkräfte von Necrom.

Nightcrawler und Technet versuchen, den unsichtbaren Dieb davon abzuhalten, ein weiteres Artefakt zu stehlen und treffen auf Micromax. Aufgrund der Unfähigkeit des Technet, sich zu koordinieren, verlieren sie den Dieb und geraten in Konflikt mit dem Chef von Micromax, Brigadier Blott, einem alten Feind von Dai Thomas. Nightcrawler versucht, Technet zu displinieren und das Gruppenbewusstsein mit Uniformen im Stil der X-Men zu fördern. Die Taktik erweist sich als erfolgreich: In der nächsten Kunstgalerie ist Technets in der Lage, den Dieb (einen unsichtbaren Dämon) zum Entsetzen seines Meisters Necrom zu fangen. Auf Otherwolrd wird Captain Britain gerettet, als Saturnyne ein Edikt von Roma vorbringt und das Corps "bittet", Captain Britain gehen zu lassen. Als Cap ihr dankt, sagt sie ihm, dass sie nicht versteht, warum Roma ihm soviel Aufmerksamkeit schenkt. Im Gespräch mit Captain UK erkennt Brian, wie wenig er über Otherworld und das Corps weiß, einschließlich der mysteriösen Energiematrix, die den Captains ihre Macht gibt. Er beschließt, noch ein bisschen zu bleiben. In Frankreich suchen Rachel und Meggan immer noch nach Meggans Eltern. Als Meggan sich darüber ärgert, dass sie ihre Kräfte nicht einsetzt, erklärt Rachel, dass sie darauf Wert gelegt hat, die Phoenix-Kräfte nicht mehr zu benutzen, seit sie die Scotts getroffen hat, und dass sich dadurch ihre fragmentarischen Erinnerungen langsam zu bessern scheinen. Unterdessen hat die Rebellion auf Ee'rath Necroms letzte Hochburg erreicht. Der böse Zauberer ist dabei, zu fliehen, hat aber eine letzte Falle für Kylun und Sat'neen hinterlassen: die animierten Leichen der erschlagenen Helden dieser Welt: Excalibur...

Auf E'erath stirbt Sat'neen im Kampf gegen Necrom. Nachdem der böse Zauberer und sein Dämon in den verbotenen Turm geflohen sind, folgt Kylun ihnen... und taucht in Excaliburs Badezimmer auf. Nachdem er festgestellt hat, dass Nightcrawler nicht böse ist und Widget erkennt, bringt ihn Kurt dazu zu reden und erfährt, dass Kylun vor einem Jahr ein Junge namens Colin McKay war, der von den Schergen der Vixen entführt wurde. Widget half ihm, in eine andere Realität zu entkommen, wo er als Krieger erzogen wurde, mit Prinzessin Sat'neen verlobt war und den bösen Zauberer Necrom bekämpfte. Kurt erklärt, dass die Zeit in den beiden Welten unterschiedlich läuft und dass Necrom hier schon vor Wochen angekommen ist. Sie werden zuerst von Widget unterbrochen, der versucht, sich selbst einen Körper wachsen zu lassen, und dann durch die plötzliche Ankunft eines anderen Fremden. Im deutschen Schwarzwald treffen Meggan und Rachel auf Dracula und Frankensteins Monster, die Meggan schnell unter ihre Kontrolle bringen. Ebenso schnell aber schaltet Rachel sie aus. Die jungen Frauen befreien den Gefangenen der Männer, eine verhüllte Kreatur namens Nreuri, die Meggan hilft, ihre wahre Natur und ihr wahres Potenzial zu erkennen. Danach kehrt Meggan jedoch zu ihrer gewohnten Form zurück, da sie diejenige ist, mit der sie sich am wohlsten fühlt.

Heatwave19 23.11.2019 18:19

Inhalt (Fortsetzung):
Auf Otherworld trifft Captain Britain ein altes Mitglied des Captain Britain Corps, das auf mysteriöse Weise viel über sein Leben weiß, einschließlich der Tatsache, dass die gesamte Schöpfung von Excalibur von Roma manipuliert wurde und dass Brian von ihr verhext wurde. Brian konfrontiert Roma damit und erfährt, dass es wahr ist und es ein Teil des Planes ihres toten Vaters Merlyn war. Während der Diskussion erwähnt Brian, dass er kürzlich Merlyn getroffen hat. Sie untersuchen seine Erinnerungen und erkennen, dass etwas an ihnen nicht stimmt, aber Roma hat keine Ahnung, wer hinter der Manipulation steckt. Brian sagt ihr, dass sie den Zauber entfernen und das nächste Mal einfach fragen soll, wenn sie Hilfe benötigt, Manipulationen sind Merlyns Metier. In der Zentrale von Excalibur greift Technet sofort den mysteriösen Neuankömmling an und kämpft, bis die Schlacht unterbrochen wird, als Numbers, ein Mitglied der Technet, und der Drache, den sie nach "Cross-Tim Caper" aufgenommen hatten, ihre zahlreichen Nachkommen vorstellen. Der Fremde, gegen den sie gekämpft haben, ist eine sympathische humanoide Abenteurerin namens Cerise. Später bietet Special Exceptive, eine interdimensionale Söldnergruppe, Technet an, ihr Exil zu beenden. Technet (einschließlich des Drachen und ihrer Kinder) willigt schnell ein, mit ihnen zu gehen und erwähnen Nightcrawler gegenüber, dass die Erde wahrscheinlich innerhalb der nächsten zweiundsiebzig Stunden zerstört wird. Nightcrawler, Kylun und Cerise haben das kaum verarbeitet, als Rachel und Meggan und dann auch Brian zurückkehren. Brian entschuldigt sich bei Kurt für sein Verhalten und Kurt beginnt ihnen zu erzählen, was passiert ist. In der Zwischenzeit haben die Wissenschaftler, Alistaire Stuart und Kitty bei einer archäologischen Ausgrabung in Irland ein Mysterium entdeckt: eine unterirdische Kammer ohne jegliche Verbindung zur Oberwelt und jemanden, der darin lebt.

Meinung:
Wow, das war grandios. Ich fands tatsächlich besser, als Claremonts Ausgaben, Davis baut hier zwar auf den Grundlagen von Claremont auf, hat aber viele innovative eigene Ideen, der er auch noch gekonnt umsetzt. Das Technet kriegt richtig Profil und die Szenen des Zusammenlebens mit ihnen und Excalibur ist wirklich witzig, aber Davis gesteht den Figuren dann im Zusammenspiel mit Nightcrawler auch tatsächlich eine interessante Entwicklung zu, am Ende fand ich es dann sehr schade, dass sie gegangen sind. Die Neuzugänge Kylun und Cerise sind aber auch recht interessant, letztere kenne ich schon von später, schön mal hier ihre Anfänge zu lesen. Bei Kylun gefällt mir, wie hier der Bogen zu den ersten Ausgaben geschlagen wird und auch endlich erklärt, was aus dem Jungen geworden ist. Bin gespannt, wie es weitegeht...

Fazit:
Grandios, klare Kaufempfehlung.

Heatwave19 23.11.2019 18:21

X-Force 1
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"A Force To Be Reckoned With"/"--"
Autor: Rob Liefeld, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Rob Liefeld

Inhalt:
X-Force geht auf seine erste Mission, sie greifen die MLF (Mutant Liberation Front) in ihrem Hauptquartier in der Antarktis an. X-Force besiegt die MLF, aber sie entkommen, da Stryfe die Selbstzerstörungssequenz der Basis aktiviert und alle fliehen müssen. In der Zwischenzeit drückt Gideon seine Freude über Sunspots Fortschritte in der Geschäftswelt aus. Bridge taucht auf, um sich die Ruinen des MLF-Hauptquartiers zu untersuchen. Er findet Beweise dafür, dass Cable da war. Zurück in X-Forces Hauptquartier diskutieren Sam und Cable über den vorherigen Kampf. Später weist Domino Cable daraufhin, dass er dem Team irgendwann die Wahrheit sagen muss.
In New York treffen Gideon und Roberto auf Black Tom. Nick Fury und Bridge sprechen über Cable. Bridge kontaktiert einen gefährlichen Mann, um Cable ein für allemal auszuschalten.

Meinung:
Wird nicht besser, wenn das hier die Leistung sein soll, auf die Liefeld sich seit Jahrzehnten beruft... :rolleyes: Gut, er hat die Figuren (mit)erschaffen, für gute Storys mit diesen scheinen aber später immer nur andere Leute verantwortlich gewesen zu sein. Mal gucken, ob das noch besser wird. Cable überzeugt mich weiterhin nicht, es wird zwar versucht, hier Interesse an der Figur zu erzeugen, indem man mehrere Andeutungen und Handlugsstränge im Hintergrund laufen lässt, funktioniert für mich aber nicht wirklich. Die Storyline um Sunspot und Gideon ist mir immer noch zu konstruiert.

Fazit:
Nicht wirklich gut.

X-Factor 71-75
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Cutting the Mustard"/"--"
"Multiple Homicide"/"--"
"Crowd Control"/"--"
"Politically Incorrect"/"--"
"The Nasty Boys"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Larry Stroman

Inhalt:
Während die neuen X-Factor-Mitglieder Lorna Dane, Guido und Jamie Madrox sich beim Frühstück kennenlernen, reist ihr Regierungskontakt, Valerie Cooper, nach Genosha, um Havok als ihren Anführer zu rekrutieren. Havok ist nicht interessiert, da er wichtige Arbeit in Genosha leistet. Val fordert ihn heraus, indem sie sich sogar selbst in Gefahr bringt, um zu sehen, ob Havoks Instinkte immer noch funktionieren. Schließlich gelingt es Professor X und Cyclops, Alex davon zu überzeugen, dass X-Faktor ebenfalls wichtig ist. Alex stimmt zu und Wolfsbane schließt sich ihm an. In der Zwischenzeit treffen die anderen X-Factor-Mitglieder auf den ehemaligen Avenger Quicksilver, der sie um ihre Hilfe bittet, da eine mysteriöse Person seine Kräfte manipuliert hat, um ihn langsam zu töten. Später in der Nacht klingelt jemand an Jamies Tür. Als er die Tür öffnet, wird er erschossen.
Als sie den Tod von Jamie Madrox in den Nachrichten sehen, reagiert X-Factor sofort und beginnt nachzuforschen. Zum Glück hatte der echte Madrox ein Duplikat zur Tür geschickt. Er versucht das tote Duplikat zu absorbieren und ist entsetzt, als es nicht funktioniert und beginnt sich zu fragen, wie unabhängig von ihm seine Duplikate eigentlich sind. Während sie über den Sachverhalt sprechen, bereiten sich zwei unbekannte Personen darauf vor, das Team anzugreifen. Später kündigt Val eine Pressekonferenz an. Havok ist nicht glücklich darüber und stürmt hinaus, gefolgt von Polaris, die fragt, was eigentlich der aktuelle Status ihrer Beziehung ist. Doch bevor sie dies klären können, wird ihr Wiedersehen von einem Feuer unterbrochen. Als er eine Frau aus einer oberen Etage des brennenden Gebäudes rettet, muss Havok blindes Vertrauen in Lorna beweisen, was zeigt, dass sie auf dem Weg sind, wieder zusammen zu kommen, sehr zum Missfallen von Rahne, die ihnen gefolgt ist. Später, bei der Pressekonferenz, steht dem Team ein Schock bevor, als ein zweiter Multiple Man auftaucht und behauptet, X-Factors Multiple Man sei ein Betrüger. An anderer Stelle plant Professor Vic Chalker, alle Mutanten zu töten ...
X-Factors Pressekonferenz wird von einem Fremden gestört, der nicht nur behauptet, er sei der wahre Jamie Madrox, sondern unterstützt die Behauptung, indem er mehrere Duplikate hervorbringt. Es kommt zu einem heftigen Streit und darauf folgenden Kampf zwischen Multiple Men Duplikaten auf beiden Seiten. X-Factor entscheidet einzugreifen, indem sie jeden Multiple Man, den sie finden können, ausknocken, bis nur noch die beiden Ursprünglichen übrig sind. Da sie in jeder Hinsicht identisch sind, ist das Team ratlos und Havok bittet Val Cooper, einen Polygraph-Experten einzuladen, um die Wahrheit herauszufinden. Anderswo beobachtet ein mysteriöses Individuum sie und entscheidet über das nächste Teammitglied, dass er mit seinen Kräften zerstören will - Strong Guy. Professor Victor Chalker scheitert erneut an seinem Plan, eine funktionierende Anti-Mutanten-Waffe zu schaffen.
Während der Nacht besucht Wolfsbane Havok in seinem Zimmer, sehr zu seiner Verwirrung. Später ruft ein mysteriöser Mutant namens Slab Strong Guy an, um ihn zum Kampf herauszufordern, und droht damit, das Washington Monument, inklusive einiger Geiseln, zu sprengen. Strong Guy stimmt zu und kämpft mit ihm, während X-Factor nach der Bombe sucht. Aufgrund seiner plötzlich gesteigerten Kräfte zerstört Guido jedoch das Washington Monument, was Senator Shaffran (der heimlich mit Mr. Sinister arbeitet) dazu bringt, offen zu drohen, dass er X-Factor dafür vernichten wird. Die Madroxes erfahren in der Zwischenzeit, dass Madrox von X-Factor das Duplikat und der andere der echte Multiple Man ist, was bedeutet, dass er freigelassen wird.
Der Polygraph-Experte Edmond Atkinson beweist gegenüber X-Factor, dass der neue Madrox der Wahre ist und der andere ein Betrüger. Mit diesem Wissen absorbiert der neue Madrox Jamie und verlässt X-Factor, nur um später "Atkinson", der in Wahrheit Mr. Sinister ist, und sein Team von jungen mutierten Kriminellen, die Nasty Boys, wiederzutreffen. Alle arbeiten mit Senator Shaffran, einem anderen Mutanten, zusammen, der beabsichtigt, die Mutantenfrage auf seinem Weg ins Weiße Haus zu verwenden. Doch der echte Jamie schaltet die abtrünninge Kopie von innen heraus aus, ersetzt ihn und flüchtet dann, um Shaffran im Kapitol zu konfrontieren. X-Factor hat inzwischen erfahren, dass die Gesundheitsprobleme von Quicksilver psychisch zu sein scheinen und erkennen, dass all ihre Probleme von einer Mutante verursacht werden, der ihre Kräfte gegen sich selbst richten kann, das könnte auch Jamie Madrox betreffen. Sie folgen Jamie zum Capitol, wo ein Kampf zwischen X-Factor und den Nasty Boys entbrennt. Havok und Multiple Man konfrontieren Shaffran, der sich vor seiner Flucht offen als größenwahnsinniger Mutant entpuppt. X-Factor gewinnt und Havok hält eine inspirierende Rede. Der "Shaffran" im Capitol war tatsächlich Mr. Sinister, der den echten Shaffran tötete. Anderswo erkennt der verrückte Wissenschaftler Vic Chalker, dass er in seinem neu erfundenen Exo-Skelett gefangen ist...

Meinung:
Mein Herz blutet ein bisschen, da ich mich eigentlich sehr auf den Run gefreut habe, aber die Zeichnungen sind so abgrundtief schlecht, dass sie die eigentlich gute Story etwas kaputt machen. Ernsthaft, Liefelds Zeichnungen gefallen mir besser als Stromans, die gefallen mir tatsächlich so wenig, dass sie mich regelmäßig aus der Story rausbringen... Sonst gefällt mir eigentlich alles, interessante Teambesetzung, Charakterisierung und Story, man erkennt Davids Handschrift insbesondere daran, dass er allen Charakteren Tiefe verleiht, die bei vielen vorher etwas gefehlt hat. Insbesondere Havok profitiert stark davon, gefällt mir als widerwilliger Anführer sehr gut. Madrox kriegt hier auch zum ersten Mal Profil, auch wenn er hier noch deutlich jünger wirkt, als in Davids zweiten Run (was zeitlich ja auch durchaus Sinn macht).

Fazit:
Gute Story, furchtbare Zeichnungen...

Heatwave19 23.11.2019 18:22

X-Men 1-3
Deutsche Erstveröffentlichung: X-Men #1-5 (Marvel UK)
Nachdrucke: Marvel Exklusiv #19 (Panini Verlag), X-Men: Ein neuer Anfang (Panini Verlag); Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #180 Marvel Masters - Jim Lee (Hachette) [nur #1]
Titel (Original / Deutsch):
"Rubicon"/"Rubikon"
"Firestorm"/"Feuersturm"
"Fallout"/"Fallout"
Autor: Chris Claremont, Jim Lee; Zeichnungen: Jim Lee

Inhalt:
Eine Gruppe von Mutanten hat ein Shuttle gestohlen und wird von einigen Soldaten verfolgt. Magneto kommt dazu und reißt ihre Schiffe auseinander, bevor er sie an Bord des Asteroiden M bringen. In der Villa testen die X-Men die Verteidigung des Gebäudes. Sie teilen sich in zwei Teams auf, aber nur Wolverine, mit Psylockes Hilfe, kann die Verteidigungsmaßnahmen durchbrechen. Die zwei verschiedenen Gruppen kämpfen an Bord des Asteroiden, bis Magneto sie stoppt. Einer von ihnen, Fabian Cortez, hat einen Vorschlag für Magneto. Zurück in der Villa reagiert das Blue Team auf eine Notfallmeldung, die Magneto betrifft. Er hat ein Atom-U-Boot aus der Teife des Meeres gezogen. Die X-Men konfrontieren ihn, aber nach einer kurzen Schlacht fliegt er mit den Atomwaffen davon. Rogue versucht ihm zu folgen, wird aber von einem russischen Flugzeug abgeschossen. Magneto ist verletzt worden und wird von Cortez geheilt. Rogue wird in Genosha gefunden, aber wird von den neu gebildeten Acolythes verfolgt, die wollen, dass sie sich ihnen anschließt. Sie widerspricht und kämpft gegen sie, die X-Men kommen ihr zur Hilfe. Magneto taucht auf und erklärt, dass Asteroid M ein Zufluchtsort für alle Mutanten sein wird.
Magneto und die Acolytes besiegen das Blue Team der X-Men und bringen sie an Bord von Asteroid M. Während Xavier versucht, zu Moira zu gelangen, werden beide ebenfalls von Magneto entführt. Es stellte sich heraus, dass als Magneto ein Säugling und in Moiras Obhut war, sie seine genetische Struktur manipuliert und versucht hat, eine mögliche Instabilität seines zentralen Nervensystems zu heilen, unter der Annahme, dass dieser Zustand ihn zu einem Schurken gemacht hat. Magneto wird wahnsinnig, da er nun jede seiner Entscheidungen seit dem Eingriff in Frage stellen muss. Wütend zwingt er Moira das Blue Team einer Gehirnwäsche zu unterziehen, damit sie sich seinen Acolytes anschließen. Die andere Hälfte der X-Men fragt sich, wie sie helfen können. Die Situation wird noch angespannter, als Nick Fury berichtet, dass die USA und Russland beschlossen haben, eine Plasmakanone gegen den Asteroiden einzusetzen.
Das Gold Team der X-Men reist mit einem getarnten Raumschiff zum Asteroiden M und versucht verzweifelt, ihre anderen Mitglieder zu retten, bevor die Russen mit einer Plasmakanone die Basis von Magneto zerstören. An Bord des Asteroiden sieht Xavier hilflos dabei zu, wie sich sein Blaues Team, das von Moira einer Gehirnwäsche unterzogen wurde, Magneto asnschließt, obwohl einige von ihnen zu erkennen scheinen, dass etwas nicht stimmt. Magneto, der immer noch an Verletzungen leidet, die Wolverine verursacht hat, wird mehr und mehr abhängig von den Heilungen von Fabian Cortez. Als das Gold Team ankommt, müssen sie sowohl ihre Teamkollegen als auch die Acolytes bekämpfen, aber bald erinnern sich die anderen X-Men an ihr wahres selbst. Magneto stoppt den Kampf und will nur Xavier, aber dann bricht er zusammen. Moira begreift, dass Cortez ih nicht geheilt, sondern nur seine Kräfte verstärkt hat, damit er sich besser fühlt. In der Zwischenzeit ist Cortez entkommen, er will Magneto zum Märtyrer machen und Mutanten auf der ganzen Welt inspirieren, ihm zu folgen. Als die Plasma-Kanone abgefeuert wird, eilen die X-Men zu ihrem Raumschiff. Sie wollen auch Magneto und die restlichen Acolytes retten, aber sie bleiben lieber an Bord der Asteroiden M und sterben mit ihm.

Meinung:
Claremonts letzte Arbeit und eher am unteren Ende auf der Qualitätsskala, allerding hat Lee ja auch mitgeschrieben. Die Zeichnungen sind sehr gut, die Teambesetzung ist vermutlich die definitivste Besetzung der X-Men bis heute: Jean, Colossus, Storm, Iceman, Archangel (Gold) und Gambit, Beast, Rogue, Psylocke, Cyclops, Wolverine (Blue). Die Story fand ich leider sehr konstruiert, der Retcon um Moira und Magneto ist furchtbar und zerstört Jahrzehnte von Charakterentwicklung bei Magneto, indem man ihn hier einfach wieder zum größenwahnsinnigen Schurken macht, wie in seinen ersten Auftritten.... :thumbdown: Historisch interessant ist die Einführung der Acolytes, die bis heute immer mal wieder als Gegenspieler für die X-Men herhalten. Hoffe die Serie steigert sich mit den nächsten Ausgaben deutlich...

Fazit:
Geht so, aber tolle Zeichnungen.

Heatwave19 23.11.2019 18:23

X-Force 2-3
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"The Blood Hunters"/"--"
"Battle Cry"/"--"
Autor: Rob Liefeld, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Rob Liefeld

Inhalt:
Weapon X (ein Mann namens Kane) wird beauftragt, Tolliver daran zu hindern, japanische Software in die Hände zu bekommen, während Deadpool von Tolliver angeheuert wurde, eben diese zu stehlen. Natürlich kommt es zum Kampf. Kane steht kurz vorm Sieg, als Commander Bridge auftaucht. Bridge will, dass Kane ihm hilft, Cable auszuschalten. Im X-Force HQ findet ein weiteres Kampftraining statt. Diesmal mit dem ganzen Team gegen Feral und Cannonball wird der Bauch von Feral aufgeschlitzt, überlebt jedoch. Im World Trade Center arbeiten Black Tom und Arianna an einer Teleportationsmaschine. Mit dieser bringen sie Juggernaut zurück.
Siryn will ihren Onkel Black Tom davon abhalten, weitere Verbrechen zu begehen. Sie trifft auf dem World Trade Center auf Juggernaut und ihren Onkel, wird aber von den beiden vom Gebäude geschleudert. X-Force erscheint in ihrem Blackbird und bietet Siryn an, sich ihnen anzuschließen, da sie es auch auf Black Tom und Juggernaut abgesehen habe. Als Team infiltrieren sie das World Trade Center. Währenddessen besprechen Gideon und Roberto im World Trade Center, was als nächstes zu tun ist. Es kommt zum Kampf mit Black Tom. Cable und Shatterstar stoßen dazu und Tom enthüllt, dass er das WTC mit Sprengsätzen versehen hat. Spider-Man kommt vorm WTC an, um zu untersuchen, was vor sich geht. Warpath scheint den Kampf mit Juggernaut unter Kontrolle zu haben, also widmet er sich den Zivilisten. Dann explodiert das Gebäude.

Meinung:
Die ganze Bridge Storyline langweilt mich, dieser Weapon X Charakter ist halt auch wieder so ein typischer Testosteron-Muskelheld ohne charakterliche Tiefe, nichts unterscheidet ihn von Bridge, Deadpool oder Cable zu diesem Zeitpunkt... :sleeping: Die Trainingseinheit war ganz nett inszeniert und verdeutlicht nochmal, wie gefährlich Feral eigentlich ist, dass man sie immer noch im Team behält, ist mir ein Rätsel und zeigt mal wieder Cables fehlende Führungsqualitäten... Gefreut habe ich mich, Siryn zu sehen, habe aber wenig Hoffnung, dass sie interessant geschrieben wird, wie die Serie bis jetzt läuft...

Fazit:
Nicht wirklich gut.

Spider-Man 16/XForce 4
Deutsche Erstveröffentlichung: Spider-Man Monsteredtion 1: Spider-Man von Todd McFarlane (Panini Verlag)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Sabotage, Part 1"/"Sabotage, Teil 1"
"Sabotage, Part 2/"Sabotage, Teil 2"
Autor: Todd McFarlane, Rob Liefeld, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Todd McFarlane, Rob Liefeld

Inhalt:
Spider-Man untersucht die Explosion am World Trade Center. Warpath und Juggernaut kämpfen weiterhin. Shatterstar und Feral tauchen auf und schließen sich dem Kampf an. Dann kommt Cannonball ebenfalls dazu und greift Juggernaut frontal an, was dazu führt, dass Spider-Man ihn retten muss. Im World Trade Center haben alle überlebt. Nur Black Tom ist verschwunden. Gideon stellt die Führungsfähigkeiten von Cable in Frage. Sie diskutieren und es endet damit, dass Cable sich auf die Suche nach Black Tom macht. Spider-Man und ein Teil von X-Force kämpft weiterhin gegen Juggernaut. Boom-Boom kommt nun benfalls dazu. Shatterstar gelingt es, Juggernaut zu verletzen. Er wird wütend und lääst unvorsichtig ein Gebäude über sich und den Helden zusamemnstürzen. Spider-Man entscheidet, dass er die Führung übernehmen muss, wenn Juggernaut besiegt werden soll.
Warpath, Feral, Shatterstar und Spider-Man kämpfen weiter gegen Juggernaut. Domino schließt sich an. Im World Trade Center sucht Cables nach Black Tom, Black Tom findet ihn allerdings zuerst. Sie geraten in eine Pattsituation, die damit endet, dass sie sich gegenseitig erschießen. Tom stirbt scheinbar, aber Deadpool taucht auf und teleportiert Black Tom weg. Siryn schließt sich ebenfalls dem Juggernaut-Kampf an. Sie schafft es, Juggs Helm zu zerstören, der von Shatterstars Klingen bereits beschädigt wurde. Bevor Juggernaut reagieren kann, teleportiert Deadpool ihn ebenfalls weg. Bridge taucht auf, um Cable festzunehmen, doch der teleportiert sich und sein Team davon.

Meinung:
Einfach nur viel Gekloppe, für das auch ein Heft gereicht hätte... Spider-Man ist halt dabei, weil man es so will, trägt aber nichts wirklich interessantes zur Story bei. Gefallen haben mir die Zeichnungen von MacFarlane, sehr ausdruckstark... Ansonsten ganz schön, Black Tom und Juggernaut weiterhin im Fokus zu sehen, auch wenn es am Ende keine Auflösung des Konfliktes gab, da Deadpool sie einfach wegteleportiert. Fragt man sich schon, warum er das nicht eher gemacht hat, ach ja, dann hätte es den belanglosen Kampf ja nicht gebraucht...

Fazit:
Bedeutungslose Kämpfe mit wenigstens im ersten Heft guten Zeichnungen...

Heatwave19 23.11.2019 18:24

X-Men 4-7
Deutsche Erstveröffentlichung: X-Men #6-9 (Marvel UK)
Nachdrucke: Marvel Exklusiv #19 (Panini Verlag), X-Men: Ein neuer Anfang (Panini Verlag)
Titel (Original / Deutsch):
"The Resurrection and the Flesh"/"Auferstehung"
"Blowback"/"Gegenschlag"
"Farther Still"/"Vorstoß"
"Inside ... Out !"/"Enthüllungen"
Autor: Jim Lee, John Byrne, Scott Lobdell; Zeichnungen: Jim Lee

Inhalt:
Matsu'o Tsurayaba lässt die Hand Red Omega wiederbeleben, wobei aber fünfundzwanzig ihrer Agenten sterben. Matsu'o sagt, dass er Omega Red nur wiederbelebt hat, um Wolverine gefangen zu nehmen, an den sich Omega Red aus seiner Vergangenheit erinnert. Unterdessen leidet Moira MacTaggert am Xavier Institut unter Alpträumen, in denen sie sich schuldig fühlt, weil sie versucht hat, Magnetos Verhalten zu konditionieren, während er in ihrer Obhut auf Muir Island war. Moira wacht schreiend auf und Cyclops, Banshee und Professor Xavier kommen in ihr Zimmer, um zu sehen, was los ist. Banshee kann nicht sprechen, da sein Kiefer gebrochen bei den letzten Ereignissen gebrochen wurde, also schafft Xavier eine Gedankenverbindung zwischen den dreien und Moira. Banshee versucht, sie zu trösten und redet davon, mit ihr die Villa zu verlassen. Doch es nützt nichts, sie ruft ein Taxi und lässt Banshee zurück. Draußen gewinnen Gambit und Jubilee gegen Wolverine und Rogue im Basketball ohne Kräfte. Wolverines Team beginnt, Mutantenkräfte zu nutzen, so dass Gambit die Chancen ausgleicht, indem er seine Kräfte nutzt, um den Basketball aufzuladen und diesen auf Rogue wirft, wodurch sie durch eines der Fenster kracht. Später gehen Gambit und Rogue auf ein heimliches Date; Beast, Jubilee und Wolverine versuchen, ihnen zu folgen. Auf ihrem Motorrad versucht Gambit die anderen drei X-Men abzuhängen und bemerkt den Hinterhalt auf der Straße nicht. Die Hand und Omega Red nehmen ihn und Rogue gefangen und bringen Jeep der anderen drei X-Men zur Explosion. Überraschenderweise kommen sie unverletzt aus dem Feuerball hervor und fangen an, die Hand zu bekämpfen, aber auch sie werden von Omega Reds Todessporen ausgeschaltet. Kurz bevor er ohnmächtig wird, erinnert sich Wolverine an den Geruch aus seiner Vergangenheit. Die bewusstlosen X-Men werden in einen Krankenwagen geladen, so dass es für Passanten wie ein typischer Autounfall aussieht.

Beast wacht zusammen mit Rogue, Gambit und Jubilee in einem Krankenwagen auf. Sie schaffen es, sich zu befreien, können aber den zweiten Krankenwagen nicht aufhalten, von dem sie glauben, dass Wolverine darin ist. Im Überwachungsraum im Xavier Institut empfängt Forge ein Signal von Cerebro, dass eine neue Mutanten-Signatur entdeckt hat. Cyclops, Psylocke und Colossus suchen nach der Quelle der Signatur. Colossus und Cyclops kommen rechtzeitig an, um den anderen Krankenwagen davon abzuhalten, zu entkommen, aber die Hand lässt den Wagen explodieren. In den Trümmern finden sie Wolverines Maske, aber sie wissen, dass es ein Ablenkungsmanöver ist, um sie in die Irre zu führen und sie kehren zurück in die Villa. In einem Briefing beschließen die X-Men, dass das Gold-Team Emma Frost im Hellfire Club helfen wird, während das blaue Team Wolverine folgen wird. Beast findet heraus, dass das Flugzeug mit der neuen Mutanten-Signatur in Richtung Berlin unterwegs war. In Fenris' Geheimlabor in Berlin wird Wolverine als Geisel gehalten, während Dr. Cornelius seine Erinnerungen untersucht, um herauszufinden, was Logan, Victor Creed und Maverick mit dem Carbonadium-Synthesizer gemacht haben, den sie vor dreißig Jahren aus demselben Labor gestohlen hatten. Währenddessen beobachtet Maverick all das vom Lüftungssystem aus und schaltet die Lichter in der Anlage ab, was Wolverine die Chance gibt, sich zu befreien. Er schaltet den Großteil der Wachen aus, bis nur noch er und Omega Red stehen. Wolverine weiß, dass er nicht gewinnen kann, also flieht er und springt aus dem Fenster im 10. Stock. Maverick fängt ihn auf. Währenddessen bricht das Blue-Team in die Anlage ein, um Wolverine zu retten. In Malibu versucht Lila Cheney, Dazzler dazu zu bringen, sich an ihr Leben mit den X-Men zu erinnern. Plötzlich trifft Longshot ein, gejagt von Spiral, die versucht ihn zurück ins Mojoverse zu bringen und Lila teleportiert sich mit ihren Freunden fort.

Die X-Men sind in Fenris Geheimlabor in Berlin, um Wolverine zu retten. Sie haben sich in zwei Teams aufgeteilt, aber Beast, Cyclops und Jubilee treffen auf Omega Red und die drei werden ohne Schwierigkeiten ausgeschaltet. Die anderen X-Men sind in einen anderen Kampf mit der Hand verwickelt, als Fenris' Gambit angreifen, um ihn aus dem Kampf zu nehmen. Matsu'o Tsurayaba übernimmt die Kontrolle über Psylockes Geist, die wiederum Rogue mit ihrere Psi Klinge ausschaltet. Ein paar Blocks entfernt in einer unterirdischen Höhle versucht Maverick Wolverines Leben zu retten. Während Wolverine bewusstlos ist, erinnert er seine Vergangenheit vor dreißig Jahren, als er mit dem Team X versuchte, Omega Red zu entkommen. Als er sein Bewusstsein wiedererlangt, hört Logan den Annäherungsalarm des Grundstücks und sieht auf einem Monitor, wie Sabretooth das Labor betritt. Maverick beschließt, Wolverine zurück zur deutschen Botschaft zu bringen, um von dort aus herauszufinden, wo der C-Synthesizer ist. Sabretooth wurde jedoch von Matsu'o Tsurayaba dazu angestachelt, Wolverine zu jagen, also jagen er und Psylocke Wolverine hinterher. Logan spürt, dass sie näher kommen, und sagt Maverick, dass er ihn, wenn er nicht allein gegen sie kämpfen will, besser von seinen Handschellen befreien sollte. So befreit Maverick Wolverine rechtzeitig, Sabretooth taucht auf und der Kampf dauert trotz Wolverine nur etwa dreißig Sekunden. Später sieht Matsu'o Tsurayaba, wie Sabretooth Wolverine und Maverick durch die Kanalisation zieht, und Matsu'o ist erfreut. Woanders sind Longshot, Dazzler und Lila Cheney im Mojoverse gefangen, Major Domo blockiert Lilas Kräfte. Sie fliehen, um die Basis der Freiheits-Rebellen zu finden, und beginnen dort, ihren nächsten Angriff auf Mojo zu planen.

Sabretooth bringt Maverick zu einer Wandhalterung und wiederholt seltsamerweise immer wieder denselben Satz. In den Labors überwachen Dr. Cornelius und Matsu'o Tsurayaba Wolverine, während sie versuchen, seine Erinnerungen zu lesen. Matsu'o Tsurayaba wird wütend und beschuldigt den Arzt, nicht schnell genug zu arbeiten und Cornelius erklärt, dass ein zu schnelles Vorgehen Wolverine töten könnte. Tsurayaba ist es egal und er zwingt ihn, die Extraktion zu beschleunigen. Wolverine erinnert er sich an die Vergangenheit, als er den C-Synthesizer in Janices leblosem Körper versteckte, ohne das der Rest von Team X es bemerkte. Da Matsu'o jetzt weiß, wo der C-Synthesizer ist und befiehlt Wolverin zu töten. Als Wolverine schreit, gibt Psylocke ihren Tarnung auf, unter Tsurayabas Einfluss zu sein und greift Omega Red und Tsurayaba an. Anderswo hört Maverick den Aufruhr und befreit sich von seinen Entführern. Es stellte sich heraus, dass Sabretooth die ganze Zeit unter Psylockes mentalem Einfluss stand. Maverick und Sabretooth erreichen das Gefängnis der X-Men und versuchen sie zu befreien, aber Psylocke wird besiegt. Sabertooth ist wieder er selbst und kämpft gegen Maverick. Glücklicherweise gelingt es Beast, Jubilee zu befreien und sie blendet Sabretooth mit ihren Kräften. Die X-Men eilen zu Psylockes und Wolverines Hilfe, gerade als die beiden von omega Red auseinandergenommen werden. Zusammen besiegen sie Matsu'o Tsurayaba, Omega Red und Fenris und entkommen im Blackbird, als die Basis explodiert. Sie gehen zur Deutschen Botschaft, wo sich Maverick und die X-Men trennen. Wolverine hat jedoch noch etwas zu erledigen: Als die Hand versucht Janices Körper auszugraben, hat Wolverine bereits auf sie gewartet und greift sie an, rettet den C-Synthesizer und gibt ihn Maverick. Im Mojoverse wird Dazzler Zeuge, wie Lila Cheney und Longshot von Mojo gefangen genommen werden. Sie entscheidet, dass sie Hilfe brauchen, um ihn zu bekämpfen.

Meinung:
Gefiel mir ganz gut, besser als der erste Arc, auch wenn der Fokus auf Omega Red, Wolverine und seine Vergangenheit nicht unbedingt mein Lieblingsthema ist... Schön fand ich besonders die Szenen am Anfang mit Dates und Basketball, schade ist es um die Beziehung von Moira und Banshee, die mochte ich gerne zusammen. :( Maverick sieht bescheuert aus und war jetzt nicht wirklich interessant für mich, ebenso wie der Rest von Team X... Die Teambesetzung vom blauen Team gefällt mir dagegen sehr gut und die Interaktionen der Charaktere funktioniert. Schön waren auch wieder die Zeichnungen von Lee.

Fazit:
Guter Arc mit tollen Zeichnungen.

Heatwave19 23.11.2019 18:25

Uncanny X-Men 281-283
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Fresh Upstart"/"--"
"Payback"/"--"
"Bishop's Crossing"/"--"
Autor: Jim Lee, Whilce Portacio, John Byrne; Zeichnungen: Whilce Portacio

Inhalt:
Jean Grey, Storm, Iceman, Archangel und Colossus besuchen auf Einladung der White Queen eine Party im Hellfire Club, und Emma berichtet ihnen, dass sie das nächste ziel von mysteriösen Angreifern ist. Jean hat Schwierigkeiten damit, an dem Ort zu sein, wo Phoenix zu Dark Phoenix wurde, während Iceman mit Roulette von den Hellions flirtet. Die Hellions Beef und Empath bereiten derweil Colossus Schwierigkeiten, bevor die White Queen mit einem Spion erscheint, den sie geschnappt hat. Woanders feiert Shinobi Shaw mit Trevor Fitzroy und diskutiert die Upstarts. Shinobi bietet Fitzroy einige Sentinels an, aber Fitzroy enthüllt, dass er bereits Sentinels besitzt. Auf einigen Monitoren verfolgen sie, wie die Reavers im australischen Outback von Fitzroys Sentinels zerstört werden. Fitzroy verlässt Shinobi und rühmt sich damit, als nächstes die White Queen des Höllenfeuer-Clubs zu vernichten. Emma beginnt, ihren Gefangenen psychisch zu foltern. Der psychische Feedback trifft Jean, worauufhin Storm einen Kampf mit der White Queen beginnt, was dazu führt, dass ihre Hellions die X-Men angreifen. Bevatron besiegt Storm, während Beef erneut Colossus angreift und Catseye und Tarot gegen Iceman kämpfen. Schließlich beendet Jean die Kämpfe mit einem starken psychischen Ausbruch. Die White Queen erklärt weiter, warum die X-Men hier sind, ist aber immer noch wage, was Storm nicht zu schätzen weiß. Jetstream wird plötzlich von Trevor Fitzroy getötet, der auf mysteriöse Weise erscheint. Zurück in Australien wird Pierce von den Sentinels verfolgt. Er trifft auf Deathstrike, die versucht, ihm zu helfen, aber die Sentinels zeigen neue Fähigkeiten. Cylla taucht auf und erkennt, dass die Sentinels es nur auf Pierce abgesehen haben, und reißt Lady Deathstrike zu Boden. Pierce schafft es aus der Basis der Reavers und findet Gateway, der ihn zu dem für diesen Angriff Verantwortlichen teleportieren soll. Gateway öffnet das Portal und Pierce springt hinein - aber auch drei der Sentinels folgen ihm! Im Hellfire Club schlachtet Fitzroy Beef ab, während die X-Men, die White Queen und die Hellions Fitzroy gegen ihn kämpfen. Gateways Portal öffnet sich und Pierce, gefolgt von drei Sentinels, erscheint! Pierce wird von den Sentinels niedergeschlagen, die sich auf die X-Men, White Queen und Hellions stürzen. Die White Queen wird zuerst ausgeschaltet, bevor sich der Kampf auf die Straße verlagert, während Fitzroy voller Freude zusieht. Tarot ist die nächste, die stirbt, Jean greift den verantwortlichen Sentinel an und wird augenscheinlich ebenfalls getötet. Fotzroy und die Sentinels zeihen sich zurück. Senator Kelly kommt am Ort des Geschehens an und hält den X-Men einen Vortrag über die Gefährdung unschuldiger Leben.
Die X-Men kehrten mit der Leiche von Jean Gray in die Villa zurück. Xavier scannt Jean und entdeckt, dass die Frau nicht tot ist, sondern ihre Psyche irgendwie in den Körper von Emma Frost übertragen hat, die angeblich auch gestorben ist, obwohl Xavier dies nicht glaubt. Jean erwacht in Emmas Körper und wird Zeuge, wie Fitzroy von Shinobi Shaw die Kontrolle über die Upstarts erzwingt. Später zeigt Fitzroy seine Kräfte und öffnet ein Portal in die Zukunft, um einige seiner Verbündeten in die Gegenwart zu bringen. Als er versucht, Emma zu absorbieren, rächt sich Jean und überrascht alle mit ihrer Telekinese. Die X-Men finden Jean dank der Daten eines Sentinels und bringen sie zurück zum Blackbird, um sie zurück zu ihrem Körper zu bringen. Die anderen X-Men bleiben zurück, um gegen Fitzroy zu kämpfen, der alle Hellions getötet hat und ein weiteres riesiges Portal öffnet, das eine Armee von Menschen aus der Zukunft freisetzt. Die X-Men besiegen die Armee und richten ihre Aufmerksamkeit auf Fitzroy, der von Neuankömmlingen des Portals angegriffen wird, darunter ein Mann namens Bishop, der eine Uniform trägt, die der der X-Men ähnlich ist!
Bishop, Malcolm und Randall kämpfen gegen die Verbrecher der Zukunft, die verzweifelt versuchen, Fitzroy zu retten. Während Bischof die Verbrecher tötet, flieht Fitzroy, nur um von Shinobi Shaw gefangengenommen zu werden, der ihm sagt, dass Gamemaster Fitzroy aus den Upstarts ausschließt, weil er geschummelt hat. Die X-Men versuchen, Bishop zu stoppen, aber dieser glaubt, dass Fitzroy versucht, ihn mit als X-Men verkleideten Schergen zu überlisten. Die X-Men kämpfen gegen Bishop und die anderen, bis Storm die drei besiegt. In der Zwischenzeit helfen Xavier und Forge Jean dabei, in ihren Körper zurückzukeheren, doch Xavier spürt eine andere Präsenz darin. Fitzroys Komplex fliegt in die Luft und die X-Men werden von Bishop getrennt. Bishop und seine Männer flüchten, um den Rest der Verbrecher und die "echten" X-Men aufzuspüren. Die X-Men gruppieren sich neu und Storm ist mehr denn je entschlossen, die Wahrheit über Bishop herauszufinden. Inzwischen beobachten Gamesmaster und Selene die Ereignisse und lachen über das, was sie für die Upstarts vorbereitet haben.

Meinung:
Viele historische und umwälzende Ereignisse, insbesondere der Tod der Hellions und Bishops erster Auftritt. Letzteres hat mich etwas enttäuscht, da er hier schon sehr wie Cable 2.0 wirkt, halt der Macho Man, der auch mal tötet, um seine Zeile zu erreichen. Später (z.B. X-Treme X-Men) mag ich die Figur eigentlich ganz gerne, aber erstmal schauen, wie er sich jetzt weiterentwickelt. Der Tod der Hellions ist schade, da ich diese in New Mutants Zeiten eingentlich ganz gern mochte, auf jeden Fall ein wichtiges Eriegnis für Emma, was einer der Auslöser für ihre Wandlung über die nächsten Jahre sein wird. Nicht so gut gefielen mir die Zeichnungen, Portacio ist nicht so schlimm wie in späteren Zeiten (die Lights Geschichte in Uncanny X-Men zu Utopia Zeiten), macht es mir aber manchmal schwer, genau zu erkennen, was vor sich geht...

Fazit:
Interessante Story mit wichtigen Ereignissen.

Heatwave19 23.11.2019 18:26

Incredible Hulk 390-391/X-Factor 76/Incredible Hulk 392
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"War and Pieces, Part 1: This means War"/"--"
"War and Pieces, Part 2: X-Calation"/"--"
"X-Communication"/"--"
"War and Pieces, Conclusion: Fortunes of War"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Dale Keon, Tom Raney, Kevin West

Inhalt:
Die Nation von Trans-Sabal befindet sich mitten in einem Bürgerkrieg, da das Volk gegen ihren Führer Farnoq Dahn rebelliert. Der Widerstand steht jedoch den amerikanischen Mandroid-Rüstungen, gesponsert von der USA, gegenüber. Mitten in einer Schlacht wird ihre massive Kanone abgeschossen und klemmt einen der Widerstandskämpfer darunter ein. Als alles verloren zu sein scheint, kommt der Hulk am Ort des Geschehens an und reißt die schwere Waffe von dem eingeklemmten Soldaten. Bewaffnet mit dieser gewaltigen Waffe tritt der Hulk dem Kampf bei. Der Hulk beginnt die Mandroid-Einheiten zu zerstören und zwingt ihre Piloten zur Flucht. Mitten in der Schlacht ist auch sein Pantheon-Teamkollege Hector, der in der Schlacht ausgeknockt wurde. Er wird von Rick Jones wiederbelebt, der sich dem Hulk in der Schlacht angeschlossen hat. Inzwischen hat der Hulk keine Munition mehr in der Panzerabwehrkanone und ist auf die Verwendung herkömmlicher Schusswaffen angewiesen.I n diesem Moment unterhält Farnoq Dahn im königlichen Palast seine Gäste von der CIA, die ihm die Waffen zur Verfügung gestellt haben. Er muss den Widerstand im Gegenzug für eine demokratische Regierung zerschlagen. CIA-Agent Gavin entfernt sich vom Fest, als ihm gesagt wird, dass es an der Schlachtfront Ärger gibt. Dort hat der Hulk keine Kugeln mehr, aber das hindert ihn nicht daran, die Mandroiden mit bloßen Händen zu legen. Als einer der Feinde den Hulk mit einer gewaltigen Waffe niederstreckt, wird der Hulk von Ulysses gerettet, der den Feind mit seinem Energieschwert entwaffnet. Dann tötet er den Krieger, was zu Protesten des Hulk führt, aber Ulysses sagt ihm, dass dies Krieg ist und es Verluste geben wird. An anderer Stelle zieht Rick Jones Hector vom Schlachtfeld. Sie halten jedoch an einem der zerstörten Anzüge der Mandroid-Rüstung an, als Rick schockiert erkennt, das ein SHIELD-Emblem darauf zu sehen ist. Dies lässt ihn über die Situation dort nachdenken und über die Ereignisse, die dazu geführt haben ...
... Vor einiger Zeit besuchte Rick den Hulk in seinem Quartier in Pantheons Hauptquartier "The Mount", wo er ihm ein Geschenk von Betty übergab: ein massives Paar rosa Häschenpantoffeln. Der Hulk erzählte dann Rick von der nächsten Mission des Pantheons. Er nahm seinen langjährigen Freund mit in die Krankenstation des Pantheon, wo Opfer des Trans-Sabal-Konflikts wegen Verbrennungen behandelt werden, nachdem sie von amerikanischem Napalm verletzt wurden. Der Hulk erklärt, dass das Pantheon Farnoq Dahn von seiner Machtposition entfernen will. Er bat Rick, ihn auf seiner Mission zu begleiten, dem Rick zustimmte ...
Zurück auf dem Schlachtfeld findet Rick einen überlebenden Gegner und ist überrascht, dass er dem Herrscher von Trans-Sabal gegenüber loyal ist und kein SHIELD-Agent. Bevor Rick erfahren kann, woher sie diese Ausrüstung haben, stirbt der Mann und Hector sagt ihm, dass sie in Bewegung bleiben müssen. Zurück in Reno erfährt Betty Banner von ihrem Kollegen, dass eine Frau, die behauptet, Rick Jones' Mutter zu sein, angerufen hat, ihren Namen oder ihre Nummer jedoch nicht hinterlassen hat. Plötzlich erhält Betty einen Anruf von derselben Frau, ihr Name ist Jackie Shorr und sie bekräftigt, dass sie die Mutter von Rick Jones ist. Im königlichen Palast in Trans-Sabal erfahren Farnoq und seine CIA-Verbündeten, dass der Hulk und der Pantheon am Widerstand gegen seine Bewegung beteiligt sind, was die Dinge sehr kompliziert macht. Als Farnoq mehr von seinen Verbündeten verlangt, sagt Agent Gavin, dass sie kein SHIELD-Personal zur Verfügung stellen können, weil diese mit den Vereinten Nationen verbandelt sind. Er konnte jedoch einige Fäden ziehen und eine spezielle Einsatztruppe zur Unterstützung einfliegen lassen: X-Factor.
In Reno treffen Marlo Chandler und Betty Ross Banner zum ersten Mal auf Ricks Mutter, Jackie Shorr. In Trans-Sabal widersetzen sich Hulk und Pantheon weiterhin Farnoq Dahn und seiner tyrannischen Herrschaft. In Dahns Palast treffen er und Zack Galvin, der US-Botschafter, Mitglieder von X-Factor. Auf dem Schlachtfeld behauptet sich der Hulk gegen die Trans-Sabal-Truppen. Schließlich wird er von X-Factor angegriffen. Der Kampf geht hin und her, bis Havok seine gewaltige Macht gegen den Hulk entfesselt. Als zusätzliche Mitglieder des Pantheons ankommen, kommt es hinter ihnen zu einer gewaltigen Explosion.
Nach dem Kampf von X-Factor mit dem Hulk ist Havok ebenso verschwunden wie Wolfsbane, die vom Hulk weggeworfen wurde. Die bewusstlose junge Frau wird von zwei jungen Trans-Sabal-Geschwistern gefunden, die sie gefangen nehmen. Als sie aufwacht, weckt sie auch den Bruder Jolel, der mit Rahne kämpft, während sie versucht, seine frauenfeindliche Haltung in Frage zu stellen, ohne Erfolg. In der Zwischenzeit bekämpft der Rest von X-Factor das Pantheon, während Quicksilver nach Rahne sucht und nicht einmal von Pantheon-Mitglied Prometheus gestoppt werden kann. An anderer Stelle versucht Rahne zu fliehen, aber als Jolel versucht, sie aufzuhalten, hat seine Schwester genug von seiner Dummheit und hilft Rahne. Als Antwort ersticht Jolel sie, obwohl er von seiner eigenen Tat entsetzt ist. Wütend wird Rahne wild und reißt ihn auseinander. Als Quicksilver sie findet, glaubt sie, dass sie dafür verdammt sein wird. In seinem Palast gibt Farnoq Dahn, der Führer von Trans-Sabal, Valerie Cooper Wein, der mit Drogen versetzt wurde.
In Trans-Sabal hat Farnoq Dahn Havok gefangen genommen und ihn an eine Rakete gebunden. Er hat auch Val Cooper zu seiner Sklavin gemacht und tötet Zack Galvin. Inzwischen schafft es der Hulk, sich in Dahns Palast zu schleichen und mit Havok eine Diskussion über Moral zu führen. Währenddessen kämpft das Pantheon gegen X-Factor und Dahns Truppen. Als das Pantheon den Kampf gewinnt, setzt Dahn seinen Notfallplan ein und schießt zwei Raketen ab, die auf ein junges Kind und seine Mutter zielen. Dank der gemeinsamen Anstrengungen von X-Factor und Hulk werden die Zivilisten gerettet. Dahn hält eine Pressekonferenz ab und erklärt, dass sein Wille der einzig richtige ist und dass die "Befreier" verloren haben und beginnt manisch zu lachen. In diesem Moment wird er von einem Mandroid erschossen, der sich als Rick Jones herausstellt. Sobald er den Mandroid verlassen hat, ist Wolfsbane da, um ihn zu trösten und sagt ihm, dass sie seine Zerissenheit versteht.

Meinung:
Wow, superstark. So eine interessante Interpretation des Hulk habe ich noch nie gesehen, ist aber halt auch Peter David, den Hulk-Run muss ich mir dann auch mal vormerken. Hier traut man sich wenigstens auch noch, politische Themen mit dem Superhelden-Genre zu verbinden, so ihnaltlich tiefe Storys gibt es heute ja leider kaum noch in diesem Genre. Besonders stark waren die Darstellungen von Wolfsbane und Rick Jones in ihrer moralischen Zerissenheit, zeichnerisch wars auch mehr als in Ordnung, besonders, da Stroman diesmal nicht seine Finger im Spiel hat.

Fazit:
Starke Storyline mit immer noch aktuellen politischen Inhalten.

Heatwave19 23.11.2019 18:27

Uncanny X-Men 284-287
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Into the Void"/"--"
"Down the rabbit hole"/"--"
"Close Call"/"--"
"Bishop to King’s Five!"/"--"
Autor: Whilce Portacio, John Byrne, Jim Lee, Scott Lobdell; Zeichnungen: Whilce Portacio, Art Thibert, John Romita Jr.

Inhalt:
Auf den Sachalin-Inseln trifft sich Sunfire mit Regierungsvertretern aus Japan und Russland, um sich um einen riesiegen versiegeltne Krater auf der Insel zu kümmern. Sunfire nutzt seine Kräfte an der Spitze des Kraters, woraufhin sich eine chwarzes Loch öffnet, und Sunfire wird durch die Energienetladung niedergestreckt. Drei Personen tauchen aus dem Loch auf und töten alle anderen. In der Nähe sind die X-Men auf dem Weg nach hause, als sie den Notruf erhalten. Sie erreichen die Insel und kämpfen mit den Außerirdischen. Storm erkennt jedoch, dass die Aliens kämpfen, um den Krater zu schützen. Die Außerirdischen sind besiegt, waren aber gar nicht hier, um zu töten, sondern um die Welt der X-Men vor der Leere schützen. Da öffnet sich das schwarze Loch und saugt die X-Men ein, nur Xavier und Forge entkommen. In der Zwischenzeit sind Bishop, Malcolm und Randall weiterhin auf der Jagd nach den Verbrecher aus der Zukunft. Leider haben die Männer keine andere Wahl, als die Verbrecher zu töten, da sie sich weigern, aufzugeben.
Nachdem sie in die Leere gesaugt wurden, werden die X-Men in eine andere Welt teleportiert, die vom Krieg zerrissen wird, aber alle kommen getrennt an. Leider wächst das schwarze Loch weiter und droht die ganze Erde einzusaugen. Colossus und Jean sind umgeben von rebellischen Kräften, die Colossus für ihren uralten Retter halten, der der einzige ist, der das Portal schließen kann. Während Jean und Colossus ins Rebellenlager zurückgebracht werden, unterstützt Archangel einige Zivilgardisten gegen die Rebellen. Archangels Flügel übernehmen jedoch die Kontrolle über ihn und er tötet die Rebellen. Er befreit sich aus seiner Trance und ist entsetzt zu erfahren, was passiert ist. Er trifft auf Sha-Har-A-Zath, die Anführerin des Triumvirats. Bevor Archangel widersprechen kann, macht ihn Sha-Har-A-Zath zum Anführer ihrer Streitkräfte und bereitet ihn auf den letzten Kampf gegen die Rebellen vor. Storm wird von einem mysteriösen Mann gefunden, der ihr hilft sich in die Rebellenbasis zu schleichen, als er ihre Geschichte und die Geschichte der Rückkehr des Erretters hört. Dort angekommen, konfrontiert der Mann Colossus und offenbart, dass er sein Bruder ist, der längst verschollene und als tot geglaubte Mikhail Rasputin! Auf der Erde töten Bishop und die anderen weiterhin die Verbrecher aus der Zukunft, und schwören, dass sie ihre schreckliche Zukunft verhindern werden.
Colossus kann nicht glauben, dass sein Bruder noch lebt, aber er erkennt schnell, dass seine Augen ihn nicht täuschen. Die X-Men sagen Mikhail, dass er das Portal mit seinen Kräften schließen soll, aber er weigert sich und ezählt seine Geschichte, wie er hier ankam und später mit seinen Kräften tausende, inklusive seiner Ehefrau, tötete. Colossus ist verärgert, dass Mikhail sich weigert, zu helfen und sie jetzt in einer Sackgasse stecken. Archangel wird vom Avatar geistig kontrolliert, um ihrer Armee zu dienen, und am nächsten Tag führt er das Triumvirat gegen die Rebellen und X-Men. Jean ist in der Lage, Archangel aus dem Bann zu befreien, gerade als Iceman und Sunfire sich auch dem Team aschließen. Colossus wird durch die Angriffe des Triumvirats und Mikhail verletzt. Colossus und die X-Men überzeugen Mikhail schließlich, seine Kräfte einzusetzen, mit ihrer Hilfe kann er das Portal schließen, ohne jemanden zu töten. Er kehrt mit den X-Men zurück zur Erde.
Bishop, Malcolm und Randall greifen die letzte Gruppe von Verbrechern in einem New Yorker Nachtclub an, und töten fast alle. Malcolm und Randall werden in einer Explosion getötet, die die restlichen Verbrecher ausgelöst wird, auch nur zwei der Verbrecher entkommen. Bishop will sich für den Tod von Malcolm und Randalls an den Überlebenden rächen, als die X-Men dazukommen. Bishop schießt auf Storm, zielt aber tatsächlich auf den Mörder hinter ihr. Das Team greift ihn an, was dazu führt, dass Bishop von spitzen Trümmern durchbohrt wird und flieht. Als die X-Men die Wahrheit entdecken, läuft Bishop bereits dem letzten Verbrecher, Styglut, hinterher, nur um in einer Gasse ohnmächtig zu werden. Während er bewusstlos ist, träumt Bishop von seiner Vergangenheit in der Zukunft, als sie Fitzroy in der Kanalisation gestellt hatten. Sie entdeckten eine Auszeichnung von Jean Gray in den Abwasserkanälen, die implizierte, dass die X-Men von einem aus ihren Reihen getötet wurden. Bishop wandte sich an den Zeugen, der Berichten zufolge der letzte war, der die X-Men lebend gesehen hatte, aber der Mann weigerte sich zu helfen. Fitzroy entkam aus dem Gefängnis und brachte eine Armee von Verbrechern in die Vergangenheit. Bischof, Malcolm und Randall folgten. Bischof wacht in der Krankenstation auf und ist überzeugt, dass dies die wahren X-Men sind. Xavier spricht mit Bishop und kurz darauf überrascht er das Team, indem er Bishop zum neuesten X-Man macht.

Meinung:
War ok, kein Meilenstein, aber ganz unterhaltsam. Ist halt mal wieder eine alternative Realität mit einer Welt im Krieg, auf die sich die Teammitglieder verteilen. Mikhail ist ja ganz am Anfang dieses Rereads gestorben, wenn ich mich richtig erinnere, so kehrt er also zurück, ich kenne ihn dann später insbensondere aus der Colossus: Bloodline Mini... Den Autoren-Mischmasch bemerkt man auch ein bisschen, ab jetzt ist aber wohl Lobdell für eine Weile dabei. Bishop tritt hier das erste Mal den X-Men bei, auf Xaviers Wunsch. Hat mich dann doch erstaunt, nachdem er soviel getötet hat, das wird aber bestimmt noch zu Konflikten im Team führen...

Fazit:
Ok, aber nicht die beste Story...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net