Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Marvel Forum (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=183)
-   -   X-Men Reread Komplett (1975 bis heute) - Reloaded (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=42354)

Heatwave19 23.11.2019 15:22

X-Men Reread Komplett (1975 bis heute) - Reloaded
 
Hier geht es jetzt weiter mit dem Lesemarathon. Werde erstmal nach und nach die Rezensionen aus dem Panini Forum migrieren, dann geht es mit neuen Rezensionen weiter. Kommentare, eigene Rezensionen, Tipps und Hinweise sind gerne gesehen. :top:
Meine Lesereihenfolge:
http://www.comicsbackissues.com/comi...er-chronology/

Bisher gelesen (alphabetische Reihenfolge):
Age of X Alpha 1
Age of X Universe 1-2
Amazing X-Men 1-4
Astonishing X-Men (Vol.1) 1-4
Astonishing X-Men (Vol.2) 1-3
Astonishing X-Men (Vol.3) 1-51
Astonishing X-Men: Ghost Boxes 1-2
Astonishing X-Men: Xenogenesis 1-5
Avengers (Vol.1) 263,368-369,401-402
Avengers (Vol.3) 35
Avengers (Vol.4) 25-30
Avengers Academy 29-33
Avengers Annual 10
Avengers vs. X-Men 0-12
Avengers Westcoast 101
Avengers: The Children's Crusade 1-9
Avengers: The Children's Crusade - Young Avengers 1
Avengers: X-Sanction 1-4
AvX: VS 1-6
Bishop: The last X-Men 16
Black Panther (Vol.4) 8-9
Cable (Vol.1) 16,35,75-77,87
Cable (Vol.2) 13-15
Chaos War: X-Men 1-2
Civil War: X-Men 1-4
Dark Avengers 7-8
Dark Avengers / Uncanny X-Men: Exodus 1
Dark Avengers / Uncanny X-Men: Utopia 1
Dark X-Men 1-5
Dark X-Men: The Beginning 1-3
Dark X-Men: The Confession 1
Dazzler (Vol.2) #1
Decimation: House of M - The Day After 1
Excalibur (Vol.1) 1-67,71,78-80,82-103
Excalibur (Vol.3) 1-14
Excalibur: Mojo Mayhem
Excalibur Special Edition 1
Excalibur vs. X-Men
Exiled 1
Factor X 1-4
Fallen Angels 1-8
Fantastic Four 286,415-416
Fantastic Four Annual 23
Fear Itself: Uncanny X-Force 1-3
Gambit & The X-Ternals 1-4
Generation Hope 1-17
Generation M 1-5
Generation Next 1-4
Generation X 1-11,26-31,63-75
Generation X Annual 1995
Ghost Rider (Vol.3) 26-27
Giant-Size Astonishing X-Men 1
Giant-Size X-Men 1
House of M 1-8
Incredible Hulk 390-392
Journey into Mystery 637-638
Kitty Pryde & Wolverine 1-6
Longshot 1-6
Madrox 1-5
Magik 1-4
Magneto Rex 1-3
Magneto: Dark Seduction 1-4
Magneto: Not a Hero 1-4
Marvel Graphic Novel 4-5
Maximum Security 1-3
Mekanix 1-6
Namor: The First Mutant Annual 1
Nation X 1-4
Nation X: X-Factor 1
New Avengers (Vol.2) 24-30
New Excalibur 1-24
New Mutants (Vol.1) 1-100
New Mutants (Vol.2) 1-13
New Mutants (Vol.3) 1-46
New Mutants Annual 1-7
New Mutants Special Edition 1
New Warriors 45-46
New Warriors Annual 1
New X-Men(: Academy X) 1-46
New X-Men: Academy X - Yearbook Special
New X-Men: Hellions 1-4
Onslaught: Marvel Universe 1
Onslaught: X-Men 1
Power Pack 27
Pryde & Wisdom 1-3
Psylocke & Archangel: Crimson Dawn 1-4
Sabretooth Special 1
Secret Avengers 26-28
Secret Invasion: X-Men 1-4
Secret Invasion: War of King 1
Secret Wars 1-12
Secret Wars II 1-9
She-Hulk (Vol.2) 31
Spider-Man 16
Steve Rogers: Super Soldier Annual 1
Stryfe's Strike File 1
SWORD 1-5
The Adventures of Cyclops and Phoenix 1-4
Thor 373-374,378
Uncanny X-Force 1-4,5.1,5-19,19.1,20-23
Uncanny X-Men (Vol.1) -1,94-534,534.1,535-544
Uncanny X-Men (Vol.2) 1-20
(Uncanny) X-Men Annual 3-18,'95,'96,'97,'99,'00,'01
Uncanny X-Men Annual (Vol.2) 1-3
Uncanny X-Men: The Heroic Age 1
War of Kings 1-6
War of King: Who will rule? 1
Weapon X 1-4
Wolverine (Vol.2) 75,85,101
Wolverine & The X-Men 1-18
Wolverine: Origins 28-30
World War Hulk: X-Men 1-3
X-Calibre 1-4
X-Club 1-5
X-Infernus 1-4
X-Factor (Vol.1) 1-100,106-109,125-126,130
X-Factor (Vol.3) 1-50, (Vol.1) 200-224,224.1,225-240
X-Factor Annual 1-8
X-Factor Special: Layla Miller 1
X-Factor: Prisoner of Love
X-Factor: The Quick and the Dead 1
X-Force (Vol.1) 1-61,67-70,99,101-115
X-Force (Vol.2) 1-6
X-Force (Vol.3) 1-28
X-Force Annual (Vol.1) 1-3
X-Force Annual (Vol.3) 1
X-Force & Cable Annual '95
X-Force/Cable: Messiah War 1
X-Man 1-4,12,18-19
X-Men (Vol.2) -1,1-30,33,36-260,260.1,261-273
X-Men (Vol.3) 1-15,15.1,16-37
X-Men (Vol.3) Giant Size 1
X-Men Alpha 1
X-Men Annual 1-3,'95,'97,'99,'01
X-Men Annual (Vol.3) 1
X-Men Chronicles 1-2
X-Men Legacy Annual 1
X-Men Prime 1
X-Men Unlimted 1-10,12-14,17,22-24,26-29,36,44-45
X-Men vs. Vampires 1-2
X-Men - Curse of the Mutants: Blade 1
X-Men - Curse of the Mutants: Smoke & Blood 1
X-Men - Curse of the Mutants: Storm & Gambit 1
X-Men: Black Sun 1-5
X-Men: Blind Science 1
X-Men: Deadly Genesis 1-6
X-Men: Die by the Sword 1-5
X-Men: Divided We Stand 1-2
X-Men: Emperor Vulcan 1-5
X-Men: Endangered Species 1
X-Men: Hellbound 1-3
X-Men: Hope 1
X-Men: Kingbreaker 1-4
X-Men: Magneto Testament 1-5
X-Men: Manifest Destiy 1-5
X-Men: Manifest Destiny - Nightcrawler #1
X-Men: Messiah Complex 1
X-Men: Original Sin 1
X-Men: Phoenix Endsong 1-5
X-Men: Phoenix Warsong 1-5
X-Men: Pixies & Demons 1
X-Men: Pixie Strikes Back 1-4
X-Men: Prelude to Schism 1-4
X-Men: Regenisis 1
X-Men: Schism 1-5
X-Men: Search for Cyclops 1-4
X-Men: Second Coming 1-2
X-Men: Second Coming Prepare 1
X-Men: The 198 1-5
X-Men: The Magneto War 1
X-Men: To serve and protect 1-4
X-Men: Worlds Apart 1-4
X-Men / Alpha Flight 1-2
X-Necrosha 1
X-Necrosha: The Gathering 1
X-Terminators 1-4
X-Treme X-Men 1-46
X-Treme X-Men Annual '01
X-Treme X-Men: Savage Land 1-4
X-Treme X-Men: X-Posé 1-2
X-Universe 1-2
Young X-Men 1-12

Stand 16.11.2021: 2150 Ausgaben

Heatwave19 23.11.2019 15:23

Giant-Size X-Men 1
US: Giant Sitze X-Men 1 05/75
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Comic Sonderheft 15 07/83 Condor Verlag
Nachdrucke: Giant Sitze X-Men 1 11/99 Panini / Giant Sitze X-Men 1 05/01 Panini / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): Second Genesis / Ein neuer Anfang / Eine neue Generation
Autor: Christopher Claremont, Len Wein / Zeichnungen: Dave Cockrum, Peter Iro / Tusche: Glynis Oliver, Len Wein

Inhalt:
Das Heft ist in 4 Kapitel aufgeteilt.
Im ersten Kapitel rekrutiert Charles Xavier sieben neue X-Men: Nightcrawler aus Deutschland, Storm aus Kenia, Wolverine aus Kanada, Colossus aus Russland, Thunderbird aus einem Reservat in Arizona, Banshee aus Irland und Sunfire aus Japan.
In Kapitel 2 erfährt man den Grund für die Rekrutierung: Außer Cyclops sind alle "alten" X-Men (Iceman, Angel, Jean Grey, Polaris und Havok) bei einer Mission auf der südpazifischen Insel "Krakoa" verschwunden.
Im 3. Kapitel begibt sich das neue Team nach Krakoa, Cyclops führt das Team an. Bei Ankunft teilt dieser das Team in vier 2er-Gruppen auf um die Insel zu erkunden. Dabei treffen die Paare auf unterschiedliche Hindernisse, die aber alle überwinden können und das Team kommt an einem alten Tempel in der Mitte der Insel wieder zusammen. Im Tempel finden sie die verschwundenen X-Men und befreien Sie. Havok teilt Cyclops mit, dass die ganze Insel lebendig ist.
Kapitel 4 beginnt mit dem Kampf gegen Krakoa. Das Inselwesen will die X-Men überwältigen, um sich von deren Energie zu ernähren. Mit Hilfe von Xavier, Polaris und Storm kann Krakoa besiegt werden und die X-Men kehren zur Schule zurück.

Meinung:
Erstmal war ich überrascht, dass Len Wein hier der Autor ist und somit Storm, Colossus und Nightcrawler gar nicht von Claremont kreiert wurden. 8o Hatte ich immer so auf dem Schirm, wieder was dazu gelernt. :D
Die Zeichnungen fand ich sehr gut, natürlich sehr klassisch und in einem Stil, den man heute vermutlich nur noch bei Allred findet. Was mir besonders gut gefiel ist, dass man die Charaktere tatsächlich am Gesicht unterscheiden kann. Was heutzutage eindeutig besser ist, sind die Farben, die schienen 1975 noch etwas limitiert zu sein.
Kapitel 1 gefiel mir, vor allem auch unter historischen Aspekten. Wir haben hier immerhin die ersten Auftritte von Nightcrawler, Storm, Colossus und tatsächlich auch Illyana Rasputin (später Magik). Gerade auf die Ereignisse während der Rekrutierung von Kurt und Ororo wird ja später immer wieder eingegangen, bei Storm fand ich überraschend, dass sie tatsächlich im wörtlichen Sinne als Göttin verehrt wird, hatte das immer subtiler vermutet. Und dass Wolverine tatsächlich nicht hier zum ersten Mal auftritt, sondern in einem Hulk Heft war mir auch nicht bekannt.
Kapitel 2 war dann etwas schwächer, interessant aber, dass Havok und Polaris tatsächlich auch im Team waren. Und Havoks Kostüm ist richtig furchtbar imo. :D
Kapitel 3 war insoweit interessant, als das durch die Aufteilung in Teams die 1 zu 1 Interaktion zwischen den Charakteren stattfinden konnte, ansonsten streckt das aber nur die Story, da sich am Ende sowieso alle in der Mitte der Insel treffen.
In Kapitel 4 ist die Auflösung etwas gewöhnungsbedürftig aus heutiger Sicht, Storm, Cyclops und Havok laden Polaris also so sehr auf, dass sie mit ihren Magnetkräften ein Loch bis zum Erdkern (!) bohrt, wodurch eine Art Gegenkraft aus dem Loch die Insel ins Weltall befördert... Ja, ist klar... :kratz: Lustig fand ich dem Satz am Ende: "Was machen wir denn jetzt mit 13 X-Men", vor allem im Hinblick darauf, wie das Roster in späteren Zeiten noch explodiert. :D
Was mir insgesamt noch auffällt ist, dass die Hefte in dieser Zeit wohl noch sehr textlastig sind, viele Kästen und auch Denkblasen, letztere gibt es heutzutage ja fast gar nicht mehr. Das finde ich auf der einen Seite gut, da so mehr auf das Innenleben der Figuren eingegangen wird, auf der anderen Seite aber teilweise auch redundant Dinge beschrieben werden, die man schon über die Zeichnungen wahrnimmt.

Fazit:
Unter historischen Aspekten eine wichtige Ausgabe, qualitativ aber nicht die beste X-Men Story. Durchaus lesbar und vor allem als Langzeitfan für mich trotzdem interessant.

Bin gespannt wie es weitergeht. :)

Heatwave19 23.11.2019 15:25

(Uncanny) X-Men 94 - 95
US: X-Men 94 8/75
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 1 06/85 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men 94 05/01 Panini / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): The Doomsmith scenario! + Death o'er Valhalla High! / Szenario für den Ernstfall + Tod über Valhalla / Der Schmied des Todes! + Tod über Valhalla!
Autor: Christopher Claremont, Len Wein / Zeichnungen: Dave Cockrum / Tusche: Phil Rachelson
US: X-Men 95 10/75
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 1 06/85 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men 95 05/01 Panini / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): Warhunt! / Galerie der Superhelden: Storm / Kriegspfad!
Autor: Christopher Claremont, Len Wein / Zeichnungen: Dave Cockrum / Tusche: Petra Goldberg

Inhalt:
Teamumstrukturierung! Jean Grey, Iceman, Angel, Polaris und Havok verlassen das Team, ebenso Sunfire. Der Rest wird von Cyclops im Danger Room trainiert. In Colorado übernehmen Count Nefaria und die Ani-Men die NORAD Basis und drohen mit dem Einsatz von Nuklearwaffen, wenn ihm nicht jede Nation auf dem Planeten einen Tribut zollt. Die X-Men übernehmen diese Mission, die eigentlich für die Avengers bestimmt war. Bei Ankunft wird der Jet abgeschossen, die X-Men kommen aber durch Teamwork sicher auf dem Erdboden an.Es kommt zum Kampf mit den Ani-Men, den die X-Men am Ende gewinnen können. Count Nefaria versucht mit einem Flugzeug zu entkommen, Thunderbird springt auf die Tragfläche, bringt das Flugzeug zum Absturz und kommt dabei ums Leben.

Meinung:
Jetzt also die ersten Ausgaben von Claremont. hat mir gut gefallen, tatsächlich eine Steigerung zum vorherigen Heft. Besonders gefallen haben mir das klassische trainieren im Gefahrenraum (6 h, 6 Tage die Woche 8o ), das Teamwork beim Absturz (Cyclops kommt hier richtig gut rüber, erst denkt er an alle anderen, auch auf die Gefahr hin, dabei selbst umzukommen, ein richtiger Anführer :thumbup: ), Nightcrawler gegen Frog-Man war richtig gut inszeniert (weiterhin mein liebster X-Man bis hierher).
Negativ fand ich allerdings die Begründung der alteingesessen X-Men, das Team zu verlassen. War halt schon sehr schwammig, da hätte ich mir mehr und eine individuellere Begründung gewünscht. Außerdem bin ich kein Fan der Ani-Men und Count Nefaria, erstere sehen halt mal echt bescheuert aus und Nefaria ist mir zu sehr Klischee-Schurke, wundert mich nicht, dass der in heutiger Zeit kaum noch auftaucht...
Überrascht hat mich der frühe Abgang von Sunfire, war aber natürlich konsequent für den Charakter, und da ich ihn eh nicht sonderlich mochte... :wave: Änliches gilt für Thunderbird, hätte eigentlich gedacht, dass die beiden länger als nur 2-3 Ausgaben im Team waren. Dass Thunderbird gestorben ist, wusste ich schon, aber so früh... 8o Finde den Charakter auch in gewisserweise sehr tragisch,ein Absprung wäre dank Banshee ja möglich gewesen, aber Thunderbird machte immer stark den Eindruck etwas beweisen zu müssen...

Fazit:
Gut lesbar mit den paar paar o.g. Schwächen. Zukünftig würde ich mir ein bisschen mehr Charakterarbeit wünschen...

(Uncanny) X-Men 96
US: X-Men 96 12/75
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 1 06/85 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men 96 05/01 Panini / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): Night of the demon! / Donnervogels letzter Kampf / Nacht des Dämons!
Autor: Christopher Claremont, Len Wein / Zeichnungen: Dave Cockrum / Tusche: Phil Rachelson

Inhalt:
Moira MacTagert kommt als Haushälterin an die Xavier-Schule, da Xavier die Schule angeblich für einen Urlaub verlässt. Cyclops hat derweil mit den Nachwirkungen des Todes von Thunderbird zu kämpfen und zerstört in einem Wutanfal versehentlichl einen alten Grabstein. Dadurch wird der Dämon Kierrok freigesetzt, der die X-Men angreift. Dieser kann nur besiegt werden, wenn der Grabstein wieder versiegelt wird, was Storm wenig später mit einem Blitz gelingt.
In einer Untergrundbasis plant Steve Lang das Projekt Armageddon, um alle Mutanten zu internieren. Ein Vertreter der Regierung möchte das Projekt beenden, Lang sorgt aber dafür, dass dessen Flugzeug abstürzt.

Meinung:
Die Ausgabe fand ich super. :ok: Cyclops wird mir immer sympathischer, am Anfang (Giant-Size X-Men 1) mochte ich ihn nicht sonderlich, eine ziemlich herrische Persönlichkeit, dessen einziger Lebensinhalt die X-Men sind. :rolleyes: Hier wird, wie schon in der letzten Ausgabe, deutlich, dass Cyclops wirklich das wohl seines Teams am Herzen liegt und ihn der Tod schon sehr mitnimmt.
Was ich mir letztes Mal gewünscht hatte, tritt hier tatsächlich ein: Charakterarbeit! Banshee hat mir gut gefallen, wenn auch weiter ein Klischee, mag ich seine selbstironische Art... :thumbsup: Mit moira deutet sich ja auch etwas an, die hier ihren ersten Auftritt hat. Gefiel mir als taffe frau auch sehr gut, sie lässt sich nicht einfach von den X-Men beschützen, sondern greift selbst zur Flinte. :D Ansonsten gibt es nette Ein-Panel-Flashbacks für Storm, die Lust auf mehr machen und Wolverines Wutprobleme werden zum ersten Mal angedeutet...

Fazit:
Ich will mehr, freu mich schon auf die nächsten Ausgaben... :coolred:

Heatwave19 23.11.2019 15:27

(Uncanny) X-Men 97
US: X-Men 97
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 1 06/85 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): "My Brother... My Enemy!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Prof. Xavier hat wiederkehrende Alpträume über Raumschiffe und Schlachten im Weltall. Dies ist auch der Grund für den angekündigten Urlaub. Als die X-Men und Jean Grey ihn am Flughafen verabschieden wollen, greifen Havok und Polaris an, die unter der Kontrolle eines neuen Schurken stehen: Eric, the Red. Die X-Men besiegen Sie, aber Eric kann mti den beiden entkommen...

Meinung:
Toller Anfang, die Weltraumthematik wird hier sehr gut dargestelllt, bin gespannt, was es damit auf sich hat. :kratz: Bei X-Men und Weltraum würde ich ja auf Shi'Ar tippen, sah aber überhaupt nicht so aus.
Auch gefiel mir gut, dass Figuren wie Havok, Polaris und vor allem Jean Grey (eine meiner Lieblings-X-Men :love: ) wieder auftauchen. Bei ersteren wird auch der archeologische Hintergrund angesprochen... :ok: Negativ fand ich hier wieder den Schurken, Eric the Red sieht dumm aus und hat (noch?) zu wenig Hintergrund, um ihn interessant zu finden...Der Konfllikt zwischen Cyclops und Wolverine flammt hier auch wieder auf, wobei Cyclops aber überreagiert, der Schlag wäre nicht nötig gewesen imo...

Fazit:
Weiter gut, nur der Schurke wieder schwach...

(Uncanny) X-Men 98-101
US: X-Men 98
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 2 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): "The Sentinels Are Back!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum
US: X-Men 99
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 2 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): "Deathstar Rising!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum
US: X-Men 100
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 2 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): "Greater Love Hath No X-Man"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum
US: X-Men 101
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 2 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): "Like A Phoenix From The Ashes!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Die X-Men (inklusive Moira und Jean) sind zu Weihnachten in New York und werden von Sentinels angegriffen. Jean, Wolverine und Banshee werden gefangen genommen, genau wie der Professor, der sich zu diesem Zeitpunkt im Urlaub auf der Jacht von Peter Corbeau befindet. Die Gefangenen werden von Dr. Steven Lang untersucht, der hinter den Angriffen steckt und durch die Untersuchungen herausfinden will, wie er alle Mutanten vernichten kann. Jean und die anderen können entkommen und bekämpfen erneut Sentinels. Währenddess kommt Corbeau im Xavier Institut an, wo die X-Men auch mit Hilfe von Cerebro die Vermissten nicht auf der Erde entdecken können. Zeitgleich wird Corbeau und den gekidnappten X-Men klar, dass diese sich im Weltall auf einer Raumstation befinden...
Die Vermissten werden wieder gefangen genommen, derweil starten die verbliebenen x-Men mit Hilfe von Dr. Corbeaus Space Shuttle ins All. In der Zwischenzeit wird in Irland ein Brief an Banshee abgeschickt, kurz bevor der Absender von einer Figur mit Holzstab aus den Schatten getötet wird. Beim Anflug auf die Raumstation werden die X-Men erneut von Sentinels angegriffen, können aber in die Station eindringen, indem Corbeau die Station mit dem Space Shuttle rammt. Die X-Men teilen sich auf, Cyclops schickt Storm, Colossus und Nightcrawler Wolverine und Banshee zu befreien, während er und Corbeau Lang gerade noch davon abhalten könne Xavier und Jean zu töten. Cyclops wird anschließend von einem Energistrahl ausgeknockt. Als die anderen X-Men wenig später mit Banshee und Wolverine dazu kommen, stehen Sie auf einmal den Original X-Men und Xavier gegenüber, die angreifen...
Die X-Men bekämpfen die vermeintlichen X-Men aus der Vergangenheit, die sich schließlich als Sentinels herausstellen. Dem echten Cyclops gelingt es, sich und die anderen Gefangenen zu befreien. Lang greift ihn daraufhin an und stirbt in einer Explosion. Die X-Men versuchen mit dem Space Shuttle zu entkommen, mit dem beschädigten Schiff können sie es aber nicht durch die gefährlichen Solarstürme schaffen. Jean absorbiert daraufhin telepathisch die Steuerungs-Kentnisse von Corbeau, um in Kombination mit ihrer Telekinese das Schiff durch den Solarsturm zu steuern, Cyclops protestiert, wird aber von Jean ausgeknockt. Diese schafft es daraufhin das Schiff zurück zur Erde zu steuern, kurz vor Ankunft versagt aber ihre Telekinese...
Das Space Shuttle stürzt ins Meer, die X-Men überleben alle, Jean ist allerdings bewusstlos und scheint schwer verletzt. Die X-Men warten im Krankenhaus auf Jeans Diagnose und erfahren letztendlich, dass Jean über den Berg ist. Xavier zwingt die X-Men daraufhin einen Zwangsurlaub anzutreten, da Scott und er sich weiter um Jean kümmern wollen. Banshee schlägt vor nach Irland zu gehen, da er den Brief erhalten hat. Dort angekommen treffen Sie auf Banshees Cousin, der dort momentan lebt. Beim Dinner am Abend tappen die X-Men in eine Falle (Falltür im Boden) und treffen auf Black Tom und Juggernaut...

Meinung:
Der erste längere Arc. Gut gefallen hat mir, dass Jean weiterhin im Fokus steht und auch die klassischen Elemente wie die Sentinels und die X-Men im Weltraum. Besonders toll fand ich auch den epischen Moment mit Jean und dem Schiff, Badass :thumbup: Nett waren auch die kleinen Charaktermomente, Wolverines Gefühle für Jean werden hier das erste Mal thematisiert, es scheint aber noch recht einseitig zu sein. Cyclops gefällt mir hier wieder deutlich weniger, seine Liebe zu Jean scheint so obsessiv zu sein, dass er darüber das Team vergisst und die Selbstbeherschung verliert. Das ist natürlich total In-Character, da Scott grundsätzlich eine obszessive Persönlichkeit hat, macht ihn mir aber wieder unsympathischer. Ich mag Jean und Cyclops tatsächlich getrennt lieber... furchtbar unsympathisch wird mir hier leider auch Xavier, wie er die X-Men im Krankenhaus abfertigt war ziemlich herablassend, das sind schließlich nicht seine Angestellten... :thumbdown: Überrascht hat mich, dass Black Tom und Banshee verwandt sind, klar, der gleiche Nachname, war mir aber nie klar... :D Die Fake-X-Men fand ich auch eher langweilig, dass da Roboter hinterstecken war eigentlich klar und somit nicht so spannend für mich...Kleine Continuity Highlights: colossus erwähnt zum ersten Mal seinen Bruder Mikhail und Nightcrawlers Date an Weihnachten in New-York ist eine Amanda (Sefton?)...

Fazit:
Insgesamt gut, wirklich nur der Teil mit den Fake-X-Men hat mich gestört...

Heatwave19 23.11.2019 15:28

(Uncanny) X-Men 102-103
US: X-Men 102-103
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 2 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): "Who Shall Stop the Juggernaut?"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum
US: X-Men 103
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 2 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXXIV X-Men : Second Genesis 06/15 Hachette
Titel (Original / Deutsch): "The Fall Of The Tower"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Der Juggernaut und Black Tom Cassidy greifen die X-Men bei Cassidy Keep in Irland an. Während der Schlacht, gerät Storm in Panik. Es zeigt sich, dass sie Klaustrophobie hat und dies seinen Ursprung in einem Zwischenfall in ihrer Kindheit hat, bei dem ihre Eltern während einer Bombardierung in Kairo getötet wurden Außerdem erfährt man von ihrer Kindheit in Kairo mit dem Meister der Diebe, Achmed El-Gibar. Prof. Xavier spürt ihre Emotionen und informiert Cyclops, dass die X-Men mit Juggernaut kämpfen. Cyclops zögert erst, den anderen zu helfen, weil er in der Nähe von Jean Grey bleiben will, bis sie sich erholt hat. Während des Streits zwischen ihm und Xavier, erscheint letzterem ein Gesicht aus den wiederkehrenden Träumen im Spiegel. In Cassidy Keep besiegen Juggernaut und Black Tom die X-Men, außer Nightcrawler der von einigen Kobolden in Sicherheit gebracht wird.
Es liegt nun an Nightcrawler, mit Hilfe der Kobolde, die gefangenen X-Men zu befreien. Er erfährt, dass Eric der Rote hinter Black Toms und Juggernauts Angriff steckt. Außerdem findet er heraus, dass er im Schatten wird unsichtbar wird. Nightcrawler provoziert die Schurken, indem er mit seinem Projektor die gestalt Xaviers annimmt. Juggernaut durchbricht die Schlossmauern und Storm entfesselt einen Hurrikane, was ihr, Wolverine und Colossus die Flucht ermöglicht. Banshee ist weiterhin gefangen, kann aber von nightcrawler befreit werden. Nach einem Schwertkampf mit seinem Cousin (ihre Kräfte heben sich gegenseitig auf), wirft Banshee Black Tom vom Turm. Juggernaut springt hinterher, um seinen Freund zu retten..
Eric der Rote spricht mit einem Fremden über einen Bildschirm, der ihm sagt, dass Prinzessin Neramani zu Erde kommt und die X-Men nicht erreichen darf. Eric antwortet, er habe einen würdigen Verbündeten gefunden und man sieht Magneto auf einem der Bildschirme.

Meinung:
Den Zwei- bzw. Dreiteiler, wenn man die letzte Ausgabe mitzählt, fand ich richtig gut. :ok: Ich mag Juggernaut seit Austens Run sehr gerne und mir gefiel, dass er tatsächlich eine gewisse Loyalität zu Black Tom als seinem einzigen Freund hat. Nightcrawlers neue Fähigkeit war mir tatsächlich komplett unbekannt, da wird später irgendwie kaum noch drauf eingegangen, oder?
Cyclops verliert bei mir immer mehr, einfach das Team zu vernachlässigen... :thumbdown: Toll war auch der Fokus auf Storm, insbesondere ihre Herkunft und Kindheit war mir größtenteils unbekannt...
Interessant auch, dass hinter den Träumen tatsächlich die Shi'Ar stecken, bin gespannt wie sich das noch entwickelt. und nächstes Mal: Magneto... 8o
Ach ja, eine kleine Kritik gibts doch: Die Kobolde fand ich überflüssig...

Fazit:
Sehr gut, bin gespannt auf Magneto...

Heatwave19 23.11.2019 15:29

(Uncanny) X-Men 104
US: X-Men 104
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 1 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1
Titel (Original / Deutsch): "The Gentleman's Name Is Magneto"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Die X-Men besuchen Moiras Forschungsstation auf Muir Island. Bevor Sie mit dem Boot anlegen können, wird dieses durch geheimnisvolle Kräfte zerstört. Die X-Men überleben und erreichen die Insel, werden dort aber direkt durch Magneto überrascht. Dessen Alter und Kräfte wurden von Eric, dem Roten wiederhergestellt. Magneto gelingt es die X-Men zu besiegen, durch eine Ablenkung von Cyclops könne die X-Men aber nach New York entkommen. Magneto feiert seinem Triumph, bemerkt aber dabei nicht, dass er beim Kampf Mutant X befreit hat. Inzwischen planen Corsair und die Starjammers, sich gegen den Shi'Ar Kaiser D'Ken aufzulehnen. Währenddessen erreicht Lilandra die Erde.

Meinung:
Ich war leider enttäuscht, Magneto fand ich hier sehr langweilig und irgendwie als Schurke des monats verheizt... :S Interessant für mich war eher der Auftritt von Jamie Madrox :love: und den Starjammers. Ich habe keinen Schimmer, wer Mutant X sein soll, hätte ja auf Wolverine getippt, wenn er nicht schon bei den X-Men wäre... :kratz: Vielleicht Legion?

Fazit:
Für mich leider bisher eine der schwächsten Ausgaben...

Heatwave19 23.11.2019 15:29

(Uncanny) X-Men 105
US: X-Men 105
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1
Titel (Original / Deutsch): "Phoenix Unleashed!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Als die X-Men zurück zum Xavier Institut kommen, entdecken sie, dass Eric das Rote die Villa infiltriert hat, und sie greifen an, ohne zu ahnen, dass Eric Unterstützung von Firelord, einem ehemaligen Herold des Galactus, hat. Eric erkannte Firelord in der letzten Ausgabe und wies Havok und Polaris an ihn anzugreifen. Eric macht Firelord so weis, dass Havok, Polaris und die anderen X-Men versuchen die Weltherrschaft an sich zu reißen.
Mittlerweile teleportiert Lilandra, als ihr Schiff zerstört wird, auf die Erde zu Xavier (um genau zu sein in die Wohnung, die Jean Grey und Misty Knight teilen). Xavier erinnert sich an Sie aus seinen Träumen. Firelord trifft ein und wird in einen Kampf mit Phoenix verwickelt, Xavier und Lilandra fliehen, werden aber von Eric abgefangen . Die X-Men kommen zu spät, um zu verhindern, dass Eric mit Lilandra durch ein Sternentor entkommt. Phoenix besiegt Firelord und nutzt ihre Kräfte, um das Sternentor zu reaktivieren, so dass die X-Men Eric folgen können.

Meinung:
Eine gute Ausgabe, viel Jean... :ok: Firelord und Misty Knight waren interessante Gastauftritte, finds interessant, dass Jean mal mit ihr in einer WG gewohnt hat.Jeans Eltern haben mich auch positiv überrascht, ein bisschen traurig, wenn man weiß, wie sie später enden... ;(
Kritisieren könnte man, dass Firelord sich vielleicht etwas leicht manipulieren lässt und schade, dass Havok und Polaris weiterhin nur Nebendarsteller sind...

Fazit:
Sehr gut, freue mich jetzt auf das erstem Mal Imperiale Garde... :)

Heatwave19 23.11.2019 15:30

(Uncanny) X-Men 106
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1
Titel (Original / Deutsch): "DarkShroud of the Past!"/?
Autor: Christopher Claremont, Bill Mantlo / Zeichnungen: Bob Brown

Inhalt:
Xavier sieht sich mit Firelord konfrontiert. Xavier erinnert sich an die ersten Nachwirkungen seiner Alpträume vor einiger Zeit. Moira empfahl ihm damals ein leichtes beruhigungsmittel gegen die Alpträume zu nehmen. Während einer Trainingseinheit im Danger Room werden die X-Men mit Manifestationen ihrer Vorgänger konfrontiert, die durch Xaviers dunkle Seite aufgrund der Alpträume entstanden sind. Xavier gewinnt die Kontrolle über seinen Geist zurück und besiegt seinen bösen Doppelgänger. Xavier erkennt in der Gegenwart, dass die Alpträume durch seine telepathische Verbindung zu Lilandra entstanden sind.

Meinung:
Ne, das war nix. Langweiliger Filler und vorallem schon wieder neue vs. alte X-Men... :sleeping: Der Gastzeichner war auch deutlich schlechter als Cockrum...

Fazit:
Schlechteste Ausgabe bis jetzt...

(Uncanny) X-Men 107-108
US: X-Men 107
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 1
Titel (Original / Deutsch): "Where no X-Men has gone before"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum
US: X-Men 108
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): "Armageddon Now!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-Men landen auf einer fremde Welt vor einem riesigen Kristall und sehen sich mit der Imperialen Gared der Shi'Ar konfrontiert. Als die Schi'ar sich weigern, Lilandra freizugeben, greifen die X-Men trotz Unterzahl an. D'ken versucht, Lilandra dem dämonischen Soul-Drinker zu opfern, diese wird jedoch von Nightcrawler gerettet. Sie erklärt den X-Men, dass es D'kens Plan ist, die Macht aus dem M'kraan-Kristall zu nutzen, was zur Zerstörung des Universums führt. Die X-Men drohen von der Imperialen Garde überwältigt zu werden, als die Starjammers eintreffen. Mit deren Hilfe können die X-Men den Sieg davontragen. Trotzdem triumphiert D'Ken, da die Sterne nun in der richtigen Konstellation stehen und der Kristall mit Energie geflutet wird.
Die X-Men und die Starjammers stehen dem ersten der Wächter des M'kraan Kistalls namens Jahf gegenüber. Wolverine wird von ihm in den Orbit geschleudert, bevor Banshee ihn besiegen kann. Die beiden Teams kämpfen gegen den zweiten Guardian, Modt. Während des Kampfes schleudert Raza D'ken gegen den Kristall, wodurch die Helden ins Innere gezogen werden. Die Helden müssen sich ihren schlimmsten Ängsten und Erinnerungen stellen. Phoenix erholt sich am schnellstens und betäubt Cyclops, sodass dieser nicht mehr unkontrolliert seinen Energistrahl verschießt. Als dieser zu Boden fällt, trifft sein letzter Strahl den Kern des Kristalls. Damit die Neutronen-Galaxie im Inneren des Kerns nicht das Universum zerstört, repariert Phoenix, mithilfe der Kräfte der X-Men und Starjammers, den Kern. Die X-Men kehren mit lilandra nach hause zurück, die mit Xavier auf der Erde bleiben wil, bis die Nachfolge von D'Ken geklärt ist.

Meinung:
Das war wieder toll, viele historische Momente (die imperial guard, D'Ken, der M'Krann Kristal, Phoenixl)... Gut fand ich auch, dass die Auswirkung auf den Rest des Marvel Universums gezeigt werden. Etwas erzwungen wirkte auf mich der Kampf gegen die Wächter des Kristalls, hätte man auch weglassen könnnen...
Grandios war die Szene, als Phoenix den Kern repariert, auch wundervoll in Szene gesetzt vom neuen Zeichner Byrne. Zugegebenermaßen gefielen mir die Gesichter bei cockrum besser aber ansonsten ist Byrne ein mehr als würdiger Nachfolger... :thumbup:

Fazit:
Tolle Ausgaben, bin gespannt, wie sich das mit dem Phoenix weiterentwickelt.

Heatwave19 23.11.2019 15:31

(Uncanny) X-Men 109
US: X-Men 109
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): "Home are the Heros!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-Men versuchen ihr normales Leben nach der Rettung des Universums wieder aufzunehmen. Jean erklärt ihren Eltern ihre aktuelle Situation. Waffe Alpha, a.k.a James MacDonald Hudson, tritt zum ersten Mal auf, später der Mitbegründer von Alpha Flight. Er arbeitet für Depatment H, einem Teil der kanadischen Regierung und wurde von diesen mit einem Kampfanzug ausgestattet. Seine Mission besteht darin, Wolverine zurück nach Kanada zu holen, da die kanadische Regierung Wolverine immer noch als ihr Eigentum betrachtet. Inzwischen machen Moira, Sean, Peter, Ororo und Wolverinegemeinsam ein Picknick an einem See. Dort wird Wolverine von James Hudson angegriffen. Nach einem kurzen Kampf flüchtet Waffe Alpha, da die X-Men ihm überlegen sind.

Meinung:
Eine gute Ausgabe. Mir gefielen die zwischenmenschlichen, ruhigeren Szenen hier sehr gut, Jean mit ihren Eltern und die anderen am See... :ok: Alpha Flight kündigt sich jetzt auch langsam an, da freue ich mich schon drauf. Der Kampf war realistisch, wobei man sich fragen kann, warum die kanadische Regierung so lange einverstanden mit Wolverines Abwesenheit war...

Fazit:
Toll, die Charaktere wachsen mir immer mehr ans Herz... :)

Heatwave19 23.11.2019 15:31

(Uncanny) X-Men 110
US: X-Men 110
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 5 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): "The 'X'-Sanction!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Tony Dezuniga


Inhalt:
Die X-Men spielen Baseball. Jean flirtet dabei mit Logan, Banshee und Moira denken unabhängig von einander darüber nach, sich niederzulassen. Warhawk bricht in in die Villa ein und schlägt Moira nieder. Zu dieser Zeit trainieren die X-Men im Danger Room. Warhawk betäubt Jean und Professor X und sperrt die anderen in Danger Room ein und deaktiviert die Sicherheitsvorkehrungen, sodass diese um ihr Leben kämpfen müssen. Wolverine kann mit Hilfe von Nightcrawler entkommen und kämpft gegen Warhawk, bis die anderen X-Men ebenfalls dazu stoßen und Warhawk besiegt werden kann.

Meinung:
Die zwischenmenschlichen Elemente sind wieder Top, erstes Beseball Spiel, Jean und Logan, Moira und Banshee :ok: Warhawk war mir dagegen suspekt und nicht sonderlich interessant... Der Gastzeichner war ok.

Fazit:
Ok, gab schon bessere Ausgaben

Heatwave19 23.11.2019 15:32

(Uncanny) X-Men 111
US: X-Men 111
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): Mindgames!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne


Inhalt:
Polaris informiert Beast, dass Havok vermisst wird und sie auch die X-Men nicht erreichen kann. Als Beast im X-Mansion ankommt, ist niemand zu Hause. Durch einen Hinweis von Cerebro erreicht Beast einen Zirkus, indem zu seinem Erschrecken die X-men als Freak Show präsentiert werden. Er versucht mit Jean zu sprechen, die sich nicht an ihn erinnern kann. als Cyclops dazu kommt erinnert dieser sich ebenfalls nicht und hetzt die X-Men und andere Zirkusmitarbeiter auf Beast, der letztendlich von colossus ko geschlagen wird. Wolverine beginnt sich durch den Kampf zu erinnern, während Beast zum Strippenzieher Mesmero gebracht wird. Wolverine kann sich aus der mentalen Kontrolle befreien und versucht Cyclops und Jean zur Vernunft zu bringen. Nachdem er Jean ein paar Ohrfeigen gibt, verwandelt diese sich in Phoenix und greift ihn an, wodurch sie die mentale Blockade durchbricht. Anschließend kann Jean die restlichen X-Men befreien. Gemeinsam greifen sie Mesmero an, dieser wird aber von Magneto niedergestreckt.

Meinung:
Ich war überrascht, wie gut mir Beast hier gefällt. Heutzutage ist der Charakter für mich eher verbrannt, besonders momentan auf Seiten der Inhumans... :thumbdown: Das Thema mit der Freakshow ist ja auch ein sehr klassiches mit einem klassichen Gegner, aber gut umgesetzt. Der Cliffhanger ist überraschend, hoffe aber, dass Magneto mir diesmal besser gefällt.

Fazit:
Gut, bitte mehr Beast... :thumbsup:

Heatwave19 23.11.2019 15:32

Uncanny X-Men 112-113
US: Uncanny X-Men 112
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): Magneto Triumphant!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne
US: Uncanny X-Men 113
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): Showdown!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Magneto transportiert Mesmero und die X-Men mit seinen Kräften in einem Wagen vom Karneval zu seiner versteckten Festung im Herzen eines antarktischen Vulkans.Es kommt zum Kampf und Magneto besiegt die X-Men schnell, da diese zu wenig als Team arbeiten, was Cyclops ziemlich mitnimmt. Magneto sperrt die X-Men in einen Raum in seiner Festung. dort werden sie gefesselt an Stühle bei vollem Bewusstsein aber ohne Bewegungsmöglichkeit festgehalten und von einem Roboter genannt Nanny versorgt. So will er sich für seine Zeit als wehrloses Baby rächen.
Da er die X-Men aus dem Wg geräumt hat, beginnt Magneto nun mit seinem Angriff auf die Menschheit. Storm gelingt es an ihr Haarteil zu kommen, in dem sie ihre Diebesausrüstung versteckt hat. In einer Rückblende wird ihre Kindheit nach dem Tod ihrer eltern gezeigt, in der sie von dem Meisterdieb Achmed El-Gibar die Diebeskunst erlernt hat. Es gelingt ihr die X-Men zu befreien und diesmal greifen sie Magneto als Team an. Beim Kampft bricht der Vulkan zusammen, Jean und Beast entkommen dank Jeans Kräften der Explosion. Beast trägt eine bewusstlose Jean durch den Schnee bevor er selbst zusammenbricht.

Meinung:
Na bitte! Das war viel besser als die erste Konfrontation mit Magneto. Und seine Bestrafung für die X-Men ist echt perfide, ein Schicksal schlimmer als der Tod. 8o Jetzt weiß ich auch, wo der Nanny Roboter in X-Men Apocalypse seinen Ursprung hat. :D Auch nett dargestellt, wie wichtig eigentlich Teamwork für den Erfolg sein kann und wieder ein spannender Cliffhanger...

Fazit:
Top. :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:33

Uncanny X-Men 114
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): "Desolation"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Jean und Hank überleben und machen sich auf den Weg in die Staaten, um Prof. Xavier, dass die X-Men tot sind.
Inzwischen befinden sich die X-Men tatsächlich im Savage Land und gehen ihrerseits davon aus, dass Beast und Jean tot sind. Cyclops fragt sich, warum ihn der Tod von Jean gar nicht berührt und erkennt durch sein Spiegelbild im Wasser, dass Corsair sein Vater ist. Wolverine dagegen leidet unter dem "Tod" von Jean und bereut, ihr nie seinen wahren Namen genannt zu haben.
Während die X-Men versuchen sich von den voran gegangenen Ereignissen zu erholen, werden sie von Sauron angegriffen. Sauron schnappt sich Storm und entzieht ihr ihre Kräfte.

Meinung:
Gute Ausgabe, ich mochte wieder die Charaktermomente. Ein bisschen unglaubwürdig finde ich, dass die beiden Gruppen davon ausgehen, dass die anderen tot sind, aus Erfahrung sollten Sie da eigentlich skeptischer sein... Und wieso nutzen Xavier und Jean nicht Cerebro :kratz: Das Savage Land fand ich eigentlich immer blöd, war hier aber ganz ok, und mit Sauron ein klassischer Gegner...

Fazit:
Gut, aber ich hoffe, dass sich diese Trennung und der vermeintlichen Tod nicht so ewig hinzieht...

Heatwave19 23.11.2019 15:33

Uncanny X-Men 115-116
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): "Visions of Death!","To Save the Savage Land"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-Men können Sauron besiegen und er verwandelt sich zurück in Karl Lykos. Daraufhin werden sie mit Ka-Zar und Zabu konfrontiert, die die neuen X-Men nicht erkennen und angreifen. Durch Cyclops Eingreifen wird der Kampf aber schnell beendet.
Ka-Zar ist dort, um die X-Men darum zu bitten, ihm in seinem Kampf gegen Garokk zu helfen, der von der Zauberin Zaladane beschworen wurde. Garokk stüzt Ökosystem des Savage Land ins Chaos. Obwohl sie zunächst das Angebot ablehnen, haben die X-Men keine Wahl, da sie eingeschneit sind, und entschließen sich Ka-Zar zu helfen.
Zaladanes Schergen greifen die X-Men an und fangen Banshee, Ka-Zar, Colossus und Cyclops ein. Wolverine, Storm, Nightcrawler und Zabu können entkommen. Wolverine spricht mit Zabu und befiehlt ihm, Hilfe zu holen. Die drei X-Men schleichen sich in die feindliche Festung und befreien Colossus, der im Alleingang die Schergen besiegen kann. Garokk versucht zu fliehen, aber Cyclops folgt ihm. Banshee nutzt seine Schallkräfte, um Garokks Stadt zu zerstören. Der Sonnengott fällt dabei in die Tiefe, während Storm Cyclops retten kann. Einige Zeit später, nachdem das Eis geschmolzen ist, verlassen die X-Men das wilde Land.

Meinung:
Jo, ok, aber nicht mein Favorit... Eigentlich nur viel Action. Ka-Zar und seine Plotline interessieren mich nicht wirklich, interessant fand ich Wolverines Interaktion mit Zabu. Hoffe es geht jetzt bald zurück nach New York...

Fazit:
Ok, nicht die besten Ausgaben...

Heatwave19 23.11.2019 15:34

Uncanny X-Men 117
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 5 - Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2;Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #71: Professor X - Hachette
Titel (Original / Deutsch): "Psi-War!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Storm, Colossus, Nightcrawler, Cyclops, Banshee und Wolverine geraten mit ihrem Schiff in einen Sturm. Ihr Schiff wird zerstört, sie werden aber von einem japanischen Frachter an Bord genommen. Dieser ist allerdings auf dem Weg nach Japan, wodurch sie ihrem Ziel nicht näher kommen.
Zurück in Xaviers Mansion sind Jean, Lilandra und Professor X immer noch der Meinung, dass alle X-Men tot sind. Professor X erzählt Lilandra von seinem Zusammentreffen mit einem Mann namens Amahl Farouk vor einingen Jahren. In einem schwierigen mentalem Kräftemessen konnte Xavier schließlich gewinnen. Aufgrund dieser Erfahrung gründete Xavier schließlich die X-Men, da er den bösen Mutanten etwas entgegensetzen will.
Jean Grey ist derweil am Kennedy Airport im Gespräch mit Misty Knight zu sehen, die nach Tokio geht, um ihre Freundin Colleen Wing zu helfen.

Meinung:
Ok, es geht wohl erstmal nach Japan... :| Trotzdem eine grandiose Ausgabe, der Fokus auf Xaviers Vergangenheit war sehr interessant, hier der erste Auftritt vom Shadow King und auch das Cameo von Storm war nett... :ok:

Fazit:
Sehr gute Ausgabe, aber die X-Men in Japan, mal gucken...

Heatwave19 23.11.2019 15:35

Uncanny X-Men 118-119
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 5 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): "The Submergence of Japan!","Twas the Night before Christmas"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-Men erreichen die Küste von Japan, sehen aber schon von weitem, dass das Festland von Erdbeben und Feuer verwüstet wurde. Sie treffen auf Sunfire und erfahren, dass der Schurke Moses Magnum dahinter steckt. Misty Knight und Colleen Wing unterstützen Sunfire ebenfalls. Gemeinsam kämpfen sie gegen Mandroiden und besiegen diese.
Unterdessen verlassen Professor Xavier und Lilandra die Erde, da letztere ihren Platz als Kaiserin der Shi'Ar einnehmen möchte.
Die X-Men greifen Moses Magnums Basis in Japan an. Nightcrawler teleportiert in die Basis und informiert Cyclops, Wolverine, Sunfire und Colossus, als er einen sicheren Ort gefunden hat, zu dem sich die restlichen X-Men mit ihren Kräften durch einen unterirdisch Gang hinarbeiten. Misty Knight koordiniert den Angriff, während Storm und Banshee aus der Luft angreifen.
Moses Magnum spürt mit seinen Kräften die Erschütterung der Erde und fängt die X-Men am Ende des Tunnels ab.
Sie können ihn im Kampf nicht besiegen. Banshee gelingt es aber, Moses Kraft zu kontern und die Zerstörung der Stadt zu verhindern. Dabei wird allerdings die Insel zerstört und Bashees verletzt seine Stimmbänder. Am Ende feiern die X-Men Weihnachten mit Sunfire und Co., bevor sie Japan verlassen.
Jean Gray kommt derweil in Edinburgh an und feiert Weihnachten mit Moira, Havok, Lorna und James Madrox. Auf Muir Island betritt Angus MacWhirter den Forschungskomplex von Moira und begegnet Mutant X.

Meinung:
Puh, na ja... Moses Magnum ist schon ein ziemlich furchtbarer Charakter und sehr steorotyp, dagegen fand ich die Gastauftritte von Colleen Wing und Misty Knight sehr interessant. Sunfire ist weiterhin unsympathisch, interessant aber, dass Wolverine hier zum ersten Mal auf Mariko Yashida trifft (Sunfires Cousine). Gefreut habe ich mich auch über den kurzen Jean Grey Abschnitt. Ach ja und Banshees großer Auftritt war :ok:
Und dieser ganze Handlungsstrang "Die X-Men sind tot" wird immer unglaubwürdiger, sollte Misty Knight den X-Men nicht mal mitteilen, dass Jean noch lebt... :kratz:

Fazit:
Meh, leider zieht der schwache Gegenspieler die Story runter, mal wieder...

Heatwave19 23.11.2019 15:35

Uncanny X-Men 120-121
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 5 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2
Titel (Original / Deutsch): "Wanted: Wolverine! Dead or alive!","Shootout at the Stampede!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-Men werden auf dem Rückweg von Japan von Alpha Flight aufgehalten und müssen in Kanada notlanden. Alpha Flight soll Wolverine für die kanadische Regierung zurückholen. Das Team besteht, abgesehen von Guardian als Anführer, aus: Olympiasieger Jean-Paul Beaubier - Northstar, seine Schwester Professor Jeanie-Maurie Beaubier - Aurora, Doktor Michael Twoyoungmen - Schamane, Offizier der kanadischen Armee Anne Mckenzie - Snowbird und ehemaliger Quarterback und jetzt Biophysiker Professor Walter Langkowski - Sasquatch. Es kommt zum Kampf zwischen den zwei Gruppen...
Shaman riegelt das Kampfgebiet mit Magie ab, sodass Banshee, Colleen Wing, Misty Knight und die Behörden nicht eingreifen können.Außerdem beschwört er einen Sturm, der aber außer Kontrolle gerät und das ganze Wetter in Kanada negativ zu beeinflussen beginnt. Mit Hilfe von Storm kann das Schlimmste verhindert werden. um die X-men nicht zu gefährden, ergibt Logan sich, bricht aber kurz nach der Gefangennahme aus und begleitet die X-Men weiter in Richtung USA.

Meinung:
Das gefiel mir wieder sehr gut, hauptsächlich, weil ich Alpha Flight gerne sehe und das hier der erste Auftritt des Teams ist... :love: Gut gefiel mir auch Wolverines Beziehung zu Mariko und er verrät hier zum ersten Mal seinen richtigen Namen: Logan. 8o Ansonsten halt Standardgekloppe, aber ganz gut inszeniert.

Fazit:
Gut, trotzdem hoffe ich in der nächsten Aufgabe endlich auf die Rückkehr nach Westchester...

Heatwave19 23.11.2019 15:36

Uncanny X-Men 122
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 6 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 2;Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #86: Colossus - Hachette
Titel (Original / Deutsch): "Cry for the Children"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Colossus beschäftigt sich mit seinen Schwierigkeiten bezüglich seiner gefühlten Unzulänglichkeit im Kampf, was seine tatsächliche Leistung beeinträchtigt. Wolverine versucht ihn zu motivieren.
Ororo besucht die alte Wohnung ihrer Eltern in Harlem, in der vagen Hoffnung, dass ihre Eltern überlebt haben. Das Gebäude ist aber ziemlich heruntergekommen und wird nun von Schlägern und Drogensüchtigen bewohnt, die sie angreifen. Mit Hilfe von Luke Cage und Misty Knight kann sie gewinnen.
Black Tom und The Juggernaut heuern derweil Arcade an, sich um die X-Men zu kümmern. Jean trifft derweil in Schottland auf einen Mann, bei dem es sich um Jason Wyndgaarde aka Mastermind handelt, erkennt ihn aber nicht.

Meinung:
Eine gute Ausgabe mit netten Charaktermomenten, besonders Colossus hat das mal gebraucht, trotzdem ist und bleibt er für mich der langweiligste Charakter... :sleeping: Der Storm Teil war auch gut, nett hier mal einen frühen Luke Cage zu sehen. Auf Arcade freu ich mich schon... :ok: Die kurze Jean Szene ist auch sehr interessant... :kratz:

Fazit:
Gute Einzelausgabe

Heatwave19 23.11.2019 15:37

X-Men Annual 3
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "A Fire in the Sky"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: George Pérez

Inhalt:
Ein Training im Gefahrenraum geht wegen Storms Unachtsamkeit schief und sie gibt später gegenüber Cyclops zu, dass sich ihr der Sinn ein X-Men zu sein noch nicht ganz erschließt.
Etwas später wird sie von Arkon angegriffen, der eigentlich Thor gesucht hat, diesen aber nicht finden kann. Er teleportiert Storm mit seinen Blitzen weg, bevor die x-Men ihn kurze Zeit später besiegen. Mithilfe der Blitze folgen die X-Men Storm und landen in Arkons Welt, Ptolemaeus, mitten in einer Schlacht. Arkon erklärt den X-men, warum er Storm entführt hat:
Ptolemaeus hat statt einer Sonne Energieringe. Diese Energieringe sind zuvor schon eimal ausgefallen, wurden aber durch eine Maschine wiederhergestellt, die von Iron Man gebaut und von Thor angetrieben wurde. Die Maschine ist nun wieder kaputt gegangen und konnte zwar repariert werden, muss aber wieder initial mit Energie versorgt werden. Vermutlich würde dies aber Storms Tod bedeuten, da sie nicht auf Thors Level ist. Cyclops beschließt für die nötige Energie zu sorgen, indem er Storms Blitze absorbiert und die Maschine selbst mit Energie zu versorgen. Es klappt und die X-Men trennen sich in Freundschaft von Arkon.

Meinung:
An sich nichts besonderes, wohl auch komplett ohne Auswirkung auf die zukünftigen Hefte. Mir hats aber ganz gut gefallen, auch dank Pérez großartigen Zeichnungen. Endlich weiß ich auch mal wer Arkon ist, kannte den bisher nur vom Hörensagen.

Fazit:
Kann man gut lesen, muss man aber nicht...

Uncanny X-Men 123-124
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 6 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #86: Colossus - Hachette
Titel (Original / Deutsch): "Listen-Stop Me If You've Heard It, But This One Will KILL You!","He Only Laughs When I Hurt!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Cyclops und Colleen Wing sind in New York und treffen zufällig Spider-Man, Cyclops denkt immer noch, dass Jean tot ist. Plötzlich wird das Paar in einen Lastwagen gezerrt, Spider Man erkennt, dass dieser Truck Arcade gehört und versucht die x-Men telefonisch zu warnen. Am Telefon meldet sich Arcade, er hat bereits Storm, Banshee und auch Colossus und Nightcrawler mit ihren Dates Betsy Wilford und Amanda Sefton gefangen genommen. Nach einem Abendessen mit Mariko Yashida wird auch Wolverine von Arcades Schergen gefasst.
Als sie erwachen, wird jeder der X-Men mit einer anderen Art von Falle konfrontiert. Unter anderem wird Colossus mit einem falschen russischen Militäroffizier konfrontiert, der ihn als Verräter an seinem Heimatland anklagt. Cyclops gelingt es sich aus seiner Falle zu befreien und befreit ebenfalls Wolverine, aber plötzlich werden sie von Colossus angegriffen, der sie als Verräter an Russland bezeichnet...
Arcade beobachtet aus seinem Kontrollraum die X-Men und erzählt Colleen über seine Kindheit. Er wuchs als verwöhnter, reicher Junge auf und brachte seine eltern um, als diese ihm kein Geld mehr geben wollten. Aus Langeweile hat er dann seine Murder World erschaffen. Den anderen X-Men können sich ebenfalls befreien, gemeinsam gelingt es ihnen Colossus aus seiner Gehirnwäsche zu befreien. arcade muss zugeben, dass sie sein Spiel gewonnen haben und lässt die X-Men frei.

Meinung:
Gefiel mir ganz gut, ich mag Arcade, der oftmals unterschätzt wird, fand ihn auch in Avengers Arena sehr interessant. :ok: Der Gehinrwäscheplot ist ein bisschen blöd, ansonsten aber kreative und interessante Fallen...Spider-Mans Gastauftritt war hier ein bisschen random, aber interessant, dass er die Nummer der X-Men hat..

Fazit:
Gut, der Plot "Jean ist tot" ist aber immer noch unglaubwürdig.

Heatwave19 23.11.2019 15:38

Uncanny X-Men 125-128
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 7 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3
Titel (Original / Deutsch): "There's Something AWFUL on Muir Island!","How Sharper Than A Serpent's Tooth...","The Quality Of Hatred!","The Action of The Tiger!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Jean lebt jetzt auf Muir Island mit Alex, Lorna und Jamie, wo Moira MacTaggert ihre seltsamen Phoenix-Kräften erforschen will. In den Schatten ist ein Mann zu sehen, der einst Angus MacWhirter war, verborgen und hungrig. Jean denkt immer noch, dass die X-Men alle tot sind.
Mittlerweile trainieren die X-Men im Danger Room und Wolverine gerät in Streit mit Cyclops. Bei den Shi'Ar macht sich Xavier Sorgen über Jean und die Phoenix Kraft und ist besorgt, ebensio wie Moira auf Muir Island. Moira stellt fest, dass Mutant X aus seinem Gefängnis entkommen ist. Jeahn hört ihren geistigen Schrei und will ihr zur Hilfe eilen. Jean findet sich plötzlich in einem anderen Outfit im 18. Jahrhundert wieder, kommt aber schnell wieder zu sich und wird von Mutant X angegriffen.
Im X-Mansion treffen die X-Men gerade auf Beast, von dem sie endlich erfahren, dass er und Jean überlebt haben. Sie erhalten einen Anruf von Lorna, die sie bittet nach Muir Island zu kommen, um dort mit dem mysteriösen Angreifer zu helfen.
Nach ihrer Ankunft auf Muir Island stellt sich heraus, dass Mutant X bereits in einer Kopie von jamie Madrox entkommen ist. Nachdem sie feststellen, dass alle Bewohner ok sind, treffen sich alle in Moiras Haus. Die X-Men erfahren, dass Mutant X niemand andereres ist als Moira MacTaggerts eigener Sohn "Proteus", ein Mutant, der ständig neue Wirtskörper braucht, um zu überleben. Er war aus seinem Gefängnis entkommen und hatte Angus MacWhirters Körper übernommen. Moira erzählt den X-Men, dass ihr Sohn nur zwei Schwächen hat: Eisen und ständig neue Wirtskörper.
Sie beginnen das schottische Festland abzusuchen, wo Jean eine weitere "Episode" mit Jason Wyngarde hat, der Mann, der sie nach und nach zu manipulieren scheint. Inzwischen haben sich Nightcrawler, Wolverine und Storm von Angesicht zu Angesicht mit dem Feind auseinandergesetzt, der jetzt die Fähigkeit hat, die Wirklichkeit selbst zu manipulieren. Als Proteus versucht, den Körper von Wolverine zu übernehmen, stoppt ihn das Adamantium. Storm greift ihn mit einem Hurrikan an.
Moira greift Proteus mit einem Gewehr und Eisenkugeln an, kurz bevor er Storm töten kann. Proteus flieht, mit Moira dicht auf seinen Fersen. Da Cyclops erkennt, dass Storm, Wolverine und Nightcrawler schwer mitgenommen sind, improvisiert er einen Übungskampf, um sie von ihrem Schock zu befreien. Das Team findet Proteus in Edinburgh, wo er seinen Vater, Joe MacTaggert, Ehemann von Moira, töten will. Proteus übernimmt den Körper seines Vaters, kurz bevor die X-Men ihn erreichen.
Die X-Men kämpfen gegen Proteus. Nach einem kräftezehrenden Kampf kann Proteus zerstört werden, als er versucht colossus zu übernehmen und dieser sich in Metall verwandelt.

Meinung:
Das war super, endlich erfahren die X-Men und Jean voneinander. :ok: Proteus ist ein furchterregender Gegner, die Action war super inszeniert und das Familiendrama um Moira ist hochinteressant. Gefreut haben mich auch die Gastauftritte von Polaris, Havok und Jamie. Ein bisschen schade finde ich, dass Banshee sich tatsächlich nicht so schnell erholt, mochte ihn sehr gerne bei den X-Men... :(
Interessant ist auch der Plot um Jean und Mastermind, in der nächsten Ausgabe beginnt ja die Dark Phoenix Saga. :imonfire:

Fazit:
Bisher eine der besten Storylines. :)

Heatwave19 23.11.2019 15:39

Uncanny X-Men 129
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 7 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutsch): "God spare The Child..."/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-Men fliegen zum Institut zurück. Jean hat wieder Halluzinationen bzgl. Mastermind, diese scheinen immer stärker zu werden. Im Institut werden sie von Prof. X überrascht, der aus dem All zurück ist.
Die X-Men gönnen sich einige Tage Ruhe. Jean macht sich immer noch Sorgen wegen ihrer Phoenix-Kräfte. Bei einer Training-Session im Gefahrenraum kommt es zum Konflikt zwischen Xavier und Scott, weil Xavier die X-Men wie Kinder behandelt und ihnen nichts zutraut. Sie werden von einem Cerebro-Alarm unterbrochen, der zwei neue Mutanten meldet, einer in New-York, der andere in Chicago. Jean, Cylops und Nightcrawler sollen sich um den ersten kümmern, während Xavier mit Storm, Colossus und Wolverine nach New York geht. Im Hellfire Club in Chicago haben Mastermind und der Inneren Kreis, Sebastian Shaw, Harry Leland, Donald Pierce und Emma Frost, alles beobachtet, was im Institut passiert.
In Chicago kommt ein junges Mädchen namens Katherine Pryde nach der Schule nach Hause und trifft auf Emma Frost, die mit ihren Eltenr über eine Privatschule in Massachusetts spricht. Kitty hat seit längerem Kopfschmerzen und geht in ihr Zimmer. Überraschenderweise erscheint sie nach einem starken anfall unten im Wohnzimmer. Kurz nachdem Emma weg ist, treffen die X-Men ein und Professor X lädt Kitty ein an seine Schule zu kommen.
Kitty geht mit Colossus , Storm und Wolverine in eine Eisdiele in der Innenstadt. Sieht freundet sich schnell mit Storm an und auch von Peter ist sie sehr angetan. Sie werden von Schergen des Hellfire Clubs angegriffen, die X-Men können die angreifer besiegen, Kitty entdeckt dabei, dass sie durch Wände gehen kann, als sie aus dem Lokal fällt. Emma Frost erscheint und schaltet die X-Men mit hiren teleapthsichen Kräften aus undn immt sie gafangen. Kitty beobachtet alles und folgt ihnen.

Meinung:
Das war toll, viele Erstauftritte, besonders über Kitty und Emma freue ich mich, letztere ist ja hier echt noch ein Klischee-Schurke. Kitty dagegen finde ich toll charakterisiert und bietet mit ihrer naiven Sicht auch eine neue Perspektive, die es bis jetzt noch nicht gab. :ok: Gut fand ich auch, dass endlich mal angesprochen wird, wie Xavier die X-Men behandelt, fand ich schon von Anfang sehr unsympathisch, wie Xavier die X-Men bevormundet und wie Untergebene behandelt...
Bin gespannt auf die nächste Ausgabe, laut Cover wird das wohl Dazzler sein, die die anderen in New York suchen... :love:

Fazit:
Toll, hoffe die gesamte Dark Phoenix Saga hält das hohe Niveau.

Heatwave19 23.11.2019 15:40

Uncanny X-Men 130
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 7 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutsch): "The Dramatic Debut of the Dazzler!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Cyclops, Jean Grey und Nightcrawler suchen in einem Nachtclub in New York City nach dem anderen, von Cerebro entdeckten Mutanten. In Chicago hält Emma Frost derweil Xavier, Colossus, Wolverine und Storm gefangen und spricht mit Sebastian Shaw. Kitty Pryde hört das Gespräch ungesehen mit. Als Emma das Zimmer verlässt, spricht sie mit Storm, die ihr eine Telefonnummer gibt. Kitty wird von Emmas Schergen angegriffen, entkommt aber durch den Boden.
Zurück in NY hat Jean wieder Halluzinationen über die Vergangenheit und Jason Wyndgarde, mit dem sie jetzt sogar verheiratet ist. Im Traum küsst sie ihn, unbewusst dann auch im realen Leben im Club, was Cyclops mitbekommt. Die Show beginnt und Dazzler betritt die Bühne und demostriert bei ihrem Auftritt auch gleich ihre auf Sound besierenden Lichtkräfte. Draußen wartet Nightcrawler im angemieteten Rolls Royce und erhält einen Anruf von Kitty, wird aber kurz darauf von Schergen des Hellfire-Clubs angegriffen. Im Club werden Cyclops und Jean von zwei Schergen fast überwältigt, mit Hilfe von Dazzler und Nightcrawler können sie aber entkommen.

Meinung:
Wieder sehr gut, ich mag Dazzler sehr gerne, freue mich schon auf die zeit, wenn sie dann tatsächlich ein X-Men wird. :ok: Ansonsten geht die Entwicklung um Mastermind und Jean interessant weiter, schon sehr perfide, wann genau drüber nachdenkt. Aber Cyclops scheint jetzt wohl langsam dahinterzukommen...

Fazit:
Toll, bitte weiter so.

Heatwave19 23.11.2019 15:40

Uncanny X-Men 131
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 7 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "Run for your Life!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Kitty Pryde wird von den Schergen des Hellfire Clubs gejagt, wird aber von den X-Men gerettet. Kitty führt die X-Men zum Ort, wo die anderen gefangen sind. Kitty gelingt es Wolverine zu befreien, während die X-Men die dort stationierten Schregen ausschalten. Die White Queen versucht derweil, Storm's Geist zu zerstören, wird aber durch Phoenix aufgehalten. Es entbrennt eine psychische Schlacht zwischen den beiden, als Jean kurz vorm Sieg steht, sprengt Emma das Labor in die Luft. Jean kann sich und Storm retten, die White queen scheint aber bei der Explosion umgekommen zu sein.
Die X-Men verabschieden sich von Dazzler, als sie Kitty nach hause bringen, regen sich ihre eltern sehr auf, bis Jean psychisch deren Gedächtnis verändert. Cyclops und Storm beobachten mit Beunruhigung Jean verändertes Verhalten...

Meinung:
Viel Action, aber gut umgesetzt und abwechslungsreich, auch dank Dazzler und Kitty. Schade, dass beide jetzt wohl erstmal nicht mehr zu sehen sein werden. Jeans Veränderung ist interessant, finde es gut umgesetzt, wie sich weiter verändert...

Fazit:
Weiterhin sehr gut.

Heatwave19 23.11.2019 15:41

Uncanny X-Men 132
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 7 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "And Hellfire is their Name!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Cyclops und die X-Men gehen nach New Mexico, wo Angel ein Haus besitzt, um vorm Hellfire Club sicher zu sein, da Cyclops bereits vermutet, dass das Institut heimlich überwacht wird. Außerdem möchte er mit Angel über jeans Veränderung bezüglich ihrer Kräfte und Persönlichkeit sprechen. Dort angekommen erfahren die X-Men, dass waren Mitglied des Hellfire Clubs ist und erfahren, dass es zumindest oberflächlich ein Club für Millionäre ist. Über Angels Kontakte erhalten sie eine Einladung zu einer Party des Clubs.
Dort werden sie vom Inneren Kreis des Hellfire Club angegriffen, dabei gelingt es Mastermind endgültig die Kontrolle über Jean zu erlangen. Sie wird zur Black Queen des Hellfire Clubs. Mit ihrer Hilfe gewinnt der Hellfire Club, Wolverine wird dabei von Harry Leland, einem Mutanten, der die Schwerkraft beeinflussen kann, im Boden versenkt. Die restlichen X-men werden gefangen genommen, während Wolverine in der Kanalisation wieder auftaucht und bereit für einen Rückkampf ist.

Meinung:
Weiter sehr gut, Jeans Entwicklung wird weiter plausibel dargestellt, gefreut habe ich mich auch Angel zu sehen und die mitglieder des Hellfire Clubs in Aktion zu sehen. Besonders Donald Pierce und Sebastian Shaw spielen ja noch viele Jahre immer wieder eine Rolle. Hoffe nur, das läuft jetzt nicht auf "Wolverine besiegt alle" hinaus.

Fazit:
Immer noch gut, hoffe es gibt weiterhin keinen Einbruch. :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:41

Uncanny X-Men 133
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 8 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "Wolverine: Alone!"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-men sind weiterhin Gefangene des Hellfire Club. Cyclops versucht Jean aus ihrer Gedankenkontrolle durch Mastermind zu befreien, indem er seine permanente psychische Verbindung mit ihr benutzt. Mastermind bekommt dies mit, und tötet Cyclops auf der Astralebene.
Wolverine metzelt sich derweil durch diverse Schregen des Hellfire Clubs, während er versucht zu den X-Men zu gelangen.
Auf Muir Island machen sich Moira und Banshee derweil sorgen um Jean und die X-Men, Charles, der sich immer noch bei Angel zu hause befindet ebenso.

Meinung:
Weiterhin gut, allerdings bin ich nicht der größte Fan von Wolverine und der Fokus lag schon sehr stark auf ihm.
Besser gefiel mir dagegen die interaktion Jean, Cyclops und Mastermind. Schön auch Banshee mal wieder zu sehen und Xavier scheint sich tatsächlich mal Gedanken darüber zu machen wie er die X-men behandelt...

Fazit:
Gut, für mich aber nicht die beste Ausgabe des Arcs.

Heatwave19 23.11.2019 15:42

Uncanny X-Men 134
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 8 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "Too Late, the Heroes"/?
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Cyclops hat den Angriff von Mastermind in der Astralebene gerade so überlebt. Wolverine ereicht den Raum mit seinen gefangenen Teamkollegen und Mastermind befiehlt Jean, Wolverine zu töten. Jean hat sich allerdings inzwischen aus Masterminds kontrolle befreit und befreit heimlich Cyclops, während sie Wolverine angreift. Cyclops befreit unter jeans mentaler leitung die anderen X-Men und sie greifen den Hellfire Club an. Cyclops schaltet Shaw aus, indem er ihn nicht direkt angreift, sondern den Boden unter ihm zerstört, sodass er ein Stockwerk tiefer fällt. dort lenkt Nightcrawler ihn ab, sodass Storm ihn einfreieren kann. Colossus kämpft gegen Donald Pierce und bricht dem Cyborg den Arm, dem es aber anschließend gelingt ihn zu bleden. Mastermind hält sich derweil heraus und beobachtet durch seine Kräfte getarnt, den Kampf. Wolverine greift Leland an und es gelingt ihm den Gegner auszuknocken.
Währenddessen erhält Beast bei den Avengers einen Notruf der polizei, dass der Hellfire Club durch die X-Men angegriffen wird und beschließt die Nachricht zu löschen und das ganze selbst zu untersuchen.
Shaw und Pierce gelingt es zu fliehen, Mastermind versucht ebenfalls zu entkommen, wird aber von Jean aufgehalten, die seinen Verstand zerstört. Die X-Men verlassen New York in ihrem Flugzeug, doch die Konfrontation mit Mastermind hat in Jean den Dark Phoenix entfesselt und sie zerstört den Jet mitten im Flug.

Meinung:
Das war wieder super, besser als die letzte Ausgabe. Mir gefiel vor allem, dass hier jeder der X-Men seinen Moment bekommt und der innere Kreis nachvollziehbar besiegt wird. Am besten gefällt mir immer noch Jean, die hier augenscheinlich ihren Wandel zur "dunklen" Seite abschließt. Und was ein fieser Cliffhanger... Hoffe dann auch auf mehr Beast in der nächsten Ausgabe, der gefiel mir schon richtig gut in dem Zirkusarc mit Mesmero.

Fazit:
Grandios, bis jetzt die beste Ausgabe seit Beginn des Rereads... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:42

Uncanny X-Men 135
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 8 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "Dark Phoenix"/"Dark Phönix"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Alle X-Men überleben die Zerstörung des Black Birds und stellen sich Jean im Kampf. Sie haben keine Chance und werden nach kürzester Zeit besiegt.
Inzwischen spricht Sebastian Shaw mit Senator Robert Kelly darüber, wie gefährlich die X-Men sind und berichtet, dass sie den Helfire Club angegriffen haben. Sie besprechen die Idee eines neuen Sentinel Programmes.
Auch im Rest des Marvel Universums sind die Folgen des Erwachens des Phoenix zu spüren: Die Fantastic Four registrieren den Energie-Ausschlag in ihrem Hauptquartier, Spider-Mans Spinnensinn reagiert darauf und auch Dr. Strange und Silver Surfer spüren eine Erschütterung.
Phoenix verlässt die Erde und passiert dabei den Avengers Quinjet, in dem Beast gerade auf dem Weg zu den X-Men ist, auch Professor Xavier und Moira, die sich mit Banshee auf Muir island befindet, registrieren das Erwachen des Phoenix.
Jean erzeugt ein Wurmloch und reist in eine weit entfernte Galaxie. Dort zerstört sie einen Stern, was auch zur Zerstörung eines Planeten mit 5 Milliarden Einwohnern führt. Die Shi'Ar beobachten dies und beschließen den Phoenix anzugreifen. Das Schlachtschiff wird von ihr mit Leichtigkeit zerstört.
Auf der Erde verbünden sich die X-Men mit Beast, als Cyclops eine telepathische Nachricht von Jean erhält: Sie kehrt zurück zur Erde... Und ist hungrig!

Meinung:
Geil! Das war richtig gut, die Bedrohung kommt richtig gut rüber und durch die Einbindung der Marvel Universums und der Shi'Ar bekommt man auch noch ein besseres Gefühl für das Ausmaß der Ereignisse... Frage mich nur, was die X-Men jetzt überhaupt noch ausrichten können. Interessant fand ich auch den ersten (?) Auftritt von Kelly, der wird die X-Men ja auch in Zukunft noch eine Weile beschäftigen.
Und ich habe lange nichts mehr zu den Zeichnungen geschrieben, Byrne ist hier echt :thumbup:

Fazit:
Wahnsinn, noch zwei Ausgaben, bin gespannt, wie es endet...

Heatwave19 23.11.2019 15:43

Uncanny X-Men 136
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 8 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "Child of Light and Darkness!/"Kind von Licht und Finsternis"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Kaiserin Lilandra trifft sich im Shi'ar-Reich mit ihrem Rat und sie entscheiden, dass Phoenix sterben muss, damit das Universum überleben kann.
Im Xavier-Instituts arbeitet Beast an einem Gerät, um Phoenix zu schwächen. Während Cyclops versucht mit seinen widersprüchlichen Emotionen bezüglich Jean und der situation zurecktzukommen, trainieren Nightcrawler, Colossus und Wolverine im Gefahrenraum.
Jean erreicht die Erde und betritt ihr Elternhaus. Ihr Vater freut sich seine Tochter zu sehen, doch Jean liest seine Gedanken erkennt, dass er sich insgeheim vor ihr fürchtet, genau wie ihre Mutter und Schwester. Jean kann dies nicht ertragen und dreht durch.
Die X-Men erscheinen, Storm erschafft einen Nebel um das Haus, als Pheonix nach draußen tritt, gelingt es Nightcrawler ihr Beasts Apparatur auf den Kopf zu setzen. Obwohl sie dadurch geschwächt wird, werden die X-Men einer nach dem anderen von Jean besiegt, als Cyclops eintrifft. Ihm gelingt es zu ihr durchzudringen, woraufhin Charles sie mit aller Macht psychisch angreift. Phoenix leistet jedoch weiterhin Widerstand, nach einem gewaltigen Kampf gelingt es Xavier, eine Blockade in Jeans Kopf zu errichten, die den Phoenix zurückhält. Als Jean erwacht, macht Cyclops ihr einen Heiratsantrag, den sie annimmt, doch kurz darauf verschwinden alle vor den Augen der Greys.

Meinung:
Super, fand die letzte Ausgabe einen Tacken besser. Das Gerät von Beast fand ich ein bisschen zu sehr aus dem Hut gezaubert, die Schlacht zwischen den X-Men und dann insbesondere charles und Phoenix war aber richtig gut in Szene gesetzt.
Die Teleoprtation am Ende kommt vermutlich von den Shi''Ar, hoffe das artet jetzt aber nicht nur in "X-Men vs. Imperiale Garde aus", fände ich eher langweilig, aber mal schauen...

Fazit:
Weiterhin sehr gut, in der nächsten Ausgabe dann das Finale...

Heatwave19 23.11.2019 15:44

Uncanny X-Men 137
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 8 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 3; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #2: X-Men - Dark Phoenix Saga (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "The fate of the Phoenix!/"Das Schicksal des Phönix"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die Ausgabe beginnt mit dem Beaobachter, der noch einmal in Kurzform die Geschichte des Phoenix erzählt.
Die X-Men wurden, inklusive dem Professor, Beast und Angel, auf ein Schiff der Shi'ar teleportiert und sehen sich mit Lilandra, Araki und Gladiator konfrontiert. Sie sollen Jean ausliefern, da ihre Existenz das ganze Universum bedroht, die X-Men erfahren auch von der Zerstörung des Planeten vor einigen Ausgaben. Xavier will das nicht akzeptieren und fordert von den Shi'ar ein Duell um Jeans Schicksal, wie es bei den Shi'ar Brauch ist. Nach Rücksprache mit der obersten Intelligenz der Kree und den Anführern des Skrull-Emperiums nimmt Lilandra die Harausforderung an, das Duell soll am nächsten Tag zwischen den X-Men (+ Beast und Angel) und der Imperialen Garde stattfinden.
In der Nacht machen sich die X-Men Gedanekn über die Situation. Jean hadert mit dem, was sie getan hat, Nightcrawler und Angel fragen sich, ob die Shi'ar nicht recht haben, nachdem was Jean als Phoenix getan hat. Wolverine dagegen betrachtet Jean und den Phönix als zwei sperate Identitäten und will Jean bis zum letten verteidigen. Beast und colossus entscheiden sich ähnlich, Storm ebenfalls, die Jean weiterhin als ihre Schwester betrachtet. Cyclops steht natürlich auf Jeans Seite und trifft auf Jean, die für diesen letzten Kampf ihr altes Marvel Girl Kostüm trägt.
Die X-Men und die imperiale Garde werden in den blauen Bereich des Mondes teleportiert, wo das Duell stattfinden soll. Nach mehreren Kämpfen bleiben Jean und Cyclops als einzige X-Men kampffähig, als cyclops auch besiegt wird, entfesselt Jean den Dark Phönix. Xavier erkennt dies und befiehlt den X-Men telepathisch sie anzugreifen, es gelingt ihnen Jean soweit zu schwächen, dass colossus den finalen Schlag landen könnte, doch dieser bringt es nicht übers Herz. Jean gelingt es kurzzeitig die kontrolle über ihren Körper zurückzuerlangen und bittet Cyclops sie zu töten. Dieser kann es nicht und Jean tötet sich selbst, um kein weiteres Leid zu verursachen.
Der Recorder versteht nicht, warum sie dies getan hat und der Beobachter erklärt ihm, dass es daran lag, dass sie ein Mensch war, die einzige Rasse, die zur Selbstaufopferung fähig ist.

Meinung:
Puh, wahrschienlich mach ich mich jetzt unbeliebt, aber für mich fällt die Ausgabe etwas ab im Vergleich zu den vorherigen... :/
Erstmal was Positives: Mir gefiel, dass Beast und Angel hier noch eine so große Rolle spielen, der Einblick in die Gefühlswelt der X-Men in der Nacht vor dem Kampf war auch sehr schön. Auch der Gastauftritt des Watchers hat mir gefallen und betont die Schwere der Situation.
Ansonsten war mir die Ausgabe zu sehr in die Länge gezogen, der Kampf zog sich wie Kaugummi und überhaupt war die Idee mit dem Duell schon sehr aus dem Hut gezaubert...
Ich hätte es besser gefunden, das Ganze schon in der letzten Ausgabe enden zu lassen, etwa so, dass Xavier es nicht gelingt den Phoenix zu unterdrücken und Jean sich deshalb opfert, hätte mich an der Stelle auch emotionaler gepackt, als jetzt in dieser Ausgabe... Die Shi'ar hätts dann für mich nicht gebraucht, ist aber bestimmt eine sehr kontroverse Meinung... :D

Fazit:
Schlechter als die letzten Ausgabe und zu lang...

Heatwave19 23.11.2019 15:44

Uncanny X-Men 138
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 8 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4;Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #102: X-Men - Hachette
Titel (Original / Deutch): "Elegy"/"Elegie"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die Rahmenstory erzählt Jeans Beerdigung, am Ende entscheidet sich Cyclops die X-Men zu verlassen und Kitty wird Schüler im Institut.
Dazwischen wird die Geschichte der X-Men von X-Men 1 bis jetzt nacherzählt.

Meinung:
Leider nur eine Fillerausgabe, die Beerdigung hätte deutlich mehr Seiten vertragen, als die langweilige Nacherzählung der X-Men Historie.
Immerhin geht es jetzt weiter mit Kitty, da freu ich mich sehr drauf...

Fazit:
Langweilige Fillerausgabe... :thumbdown:

Heatwave19 23.11.2019 15:45

Uncanny X-Men 139
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 6 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4;Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #102: X-Men - Hachette
Titel (Original / Deutch): "Something wicked this way comes!"/"Ds Böse kommt auf großen Sohlen..."
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Die X-Men trainieren im Gefahrenraum, zum ersten Mal in der Konstellation mit Angel, da Cyclops das Team in der letzten Ausgabe verlassen hat. Angel merkt, dass er etwas eingerostet ist, nachdem es fast zu einer Verletzung von Nightcrawler kommt, doch die X-Men versichern ihm, dass sie ihm helfen zu alter Form zurück zu finden. Professor Xavier und eine verängstigte Kitty haben zugeschaut und Kitty erhält ihren Code-Namen: Sprite.
Anschließend geht Storm mit Kitty in eine Tanzschule in Manhattan, wo Kitty die Tanzlehrerin Stevie Hunter kennenlernt...
Wolverine und Nightcrawler fliegen nach Kanada um Frieden mit Alpha flight zu schließen. Nachdem sie sich mit Heather Hudson getroffen haben, erfahren sie, dass Alpha Flight geradeim Norden unterwegs ist, um sich um den sogenannten Wendigo zu kümmern. Sie beschließen zu helfen und folgen Alpha Flight in den Norden Kanadas. Als Nightcrawler ihren Mietwagen ablädt, wird er von einem Wendigo angegriffen...

Meinung:
Nachdem mir die beiden letzten Ausgaben nicht 100% gefallen haben, geht es hier mit einer ruhigeren Ausgaben sehr gut weiter. Kitty gefällt mir außerordentlich gut und ist zwar teilweise etwas naiv und leicht zu erschrecken, verhält sich aber so imo angemessen für eine 13-Jährige... Macht auch irgendwie Spaß die X-Men und das Institut aus einer neuen Perspektive zu sehen.
Mit Angel bin ich noch nicht ganz so warm geworden, aber vielleicht kommt das noch, wenn er eine Weile dabei ist...
Gefreut habe ich mich über die Rückkehr nach Kanada und Alpha Flight, auch wenn es nur ein Teil des Teams ist.

Fazit:
Sehr gut, zurück zu alter Stärke... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:45

X-Men Annual 4
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 8 Condor Verlag
Nachdrucke: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #102: X-Men - Hachette
Titel (Original / Deutch): "Nightcrawler's Inferno"/"Nightcrawlers Inferno"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Die X-Men überraschen Nightcrawler zu seinem 21. Geburtstag und feiern, als Kurt augenscheinlich durch ein geheimnisvolles Geschenk getötet wird. Prof. X kontaktiert Dr. Strange, da er hinter dem Paket mystische Ursachen vermutet. Als Dr. Strange gemeinsam mit den X-Men den toten Nightcrawler untersucht erscheint die Magierin Margali und greift sie an. Sie bringt Dr. Strange , Wolverine, Storm und Colossus in ihre Höllendimension, die der Beschreibung aus Dantes Inferno gleicht. Die vier Helden kämpfen sich durch die Kreise, um herauszufinden was mit Nightcrawler passiert ist, der sich frei in dieser Höllendimension bewegen kann. Minos, der Torwächter, deutet an, dass Nightcrawler hier ist, weil er ein schreckliches Verbrechen begangen hat. Als Kurt von Minos' Burg geworfen wird, fängt Storm ihn, wird aber bewusstlos, kann aber letztendlich mit den anderen inklusive Kurt den Weg fortsetzen. Dr. Strange hat das Gefühl, dass diese Hölle nicht wirklich real ist.
Als sie letztendlich das Zentrum erreichen, stehen sie Satan gegenüber, Dr. Strange erkennt jedoch, dass es in Wirklichkeit die Magierin Margali ist. Diese ist verwirrt, dass die X-Men in der Hölle sind, als ihre Tochter Jimaine erscheint und erklärt, dass sie die X-Men geholt hat um Nightcrawler zu retten, den sie liebt. ihre Mutter hüllt sie in Eis und greift die X-Men an. Nach einer großen Schlacht offenbart Margali, dass sie Nightcrawler für den Tod ihres sohnes verantwortlich ist. Die X-Men verteidigen Kurt, Dr. Strange schlägt vor das auge von Agamotto zu benutzen, um die Wahrheit aufzudecken. Alle werden Zeugen von den Ereignissen, die vor vielen Jahren geschehen sind:
Kurt, als Pflegesohn von Margali, und Stefan, ihr tatsächlicher Sohn schmiedeten einen Pakt, dass Kurt Stefan töten sollte, falls dieser jemals den dunklen Mächten verfällt, was später geschehen ist. Margali bringt daraufhin die Helden zurück zur Erde und entschuldigt sich bei Kurt. Jimaine offenbart, dass es sich bei ihr ebenfalls um Kurts Freundin Amanda Sefton handelt. Die beiden versöhnen sich und die X-Men feiern weiter Kurts Geburtstag.

Meinung:
Gefiel mir ganz gut, spielt wohl eigentlich vor der 139... Interessant, etwas über Kurts Kindheit zu erfahren und der Twist mit Amanda Sefton war am Ende auch ganz nett. In der Mitte fand ich es etwas lang gezogen, da wurden für meinen Geschmack zu viele zufällige Kämpfe eingebaut, ohne dass es sich organisch angefühlt hat.
Die Zeichnungen waren ok, obwohl ich eingetlich kein Fan von Romita bin.

Fazit:
Gut, aber schlechter als die Hauptserie...

Heatwave19 23.11.2019 15:46

Uncanny X-Men 140
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 6 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4;Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #102: X-Men - Hachette
Titel (Original / Deutch): "Rage!"/"Zorn!
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Nightcrawler wird von Wendigo angegriffen. Guardian, Snowbird, Shaman, Wolverine und Nightcrawler bekämpfen Wendigo, bis Shamans Zauber bereit ist, um Wendigo in seine menschliche Gestalt zurückzuverwandeln. Wolverine denkt viel über seine Vergangenheit und seine Wutausbrüche, die Wndigos ähneln, nach. Er spricht mit Snowbird und Nightcrawler darüber, letzterer empfiehlt ihm genauer darüber nachzudenken, insbesondere über die Menschen, die er getötet hat.
In New York trifft Storm Kitty nach ihrer ersten Tanzstunde mit Stevie Hunter, in New Mexico entkommt Blob aus einem Gefängnis und schließt sich der neuen Brotherhood an.

Meinung:
Gut, auch wenn ich es weiter schade fand, dass der Rest von Alpha Flight fehlt. Man hat aber ein paar nette Einblicke in das Seelenleben von Snowbird und Shaman bekommen und Wolverine hatte auch nette Charaktermomente. Schön finde ich auch, dass Kitty auch außerhalb der X-Men ein Privatleben hat, Stevie Hunter ist bis jetzt sehr sympathisch...

Fazit:
Gut, gab aber durchaus schon bessere Arcs/Ausgaben...

Heatwave19 23.11.2019 15:47

Uncanny X-Men 141-142
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 9 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit HC/SC;Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #102: X-Men - Hachette
Titel (Original / Deutch): "Days of Future Past","Mind out of Time!"/"Die Zukunft ist Vergangenheit","Zeit ohne Willen!"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Dreiunddreißig Jahre in der Zukunft wird Nordamerika von Sentinels kontrolliert. Die wenigen überlebenden X-Men - Kitty Pryde, Storm, Colossus, Wolverine und Franklin Richards, Sohn von Mr. Fantastic und Invisible Woman, - planen zusammen mit Magneto, die Geschichte zu ändern, indem Rachel Summers die Psyche der erwachsenen Kate Pryde mit der Kitty in der Gegenwart tauscht.
In der Gegenwart absolviert Kitty erfolgreich ihren ersten Danger Room Test, nur um einen Augenblick später ohnmächtig zu werden. Als sie aufwacht, teilt sie den anderen X-Men mit, dass sie ihr zukünftiges Ich ist und erklärt, dass die X-Men den Mord an Senator Robert Kelly verhindern müssen um die Zukunft abzuwenden. Die X-Men snid sich unsicher, ob sie ihr glauben können, beschließen aber zu der Anhörung in Washington zu gehen, wo der Mord stattfinden soll, da Xavier mit Moira MacTaggert auch dort ist und Kitty Erzählung bestätigen könnte.
In der Zwischenzeit bereitet die neue Bruderschaft unter der Führung von Mystique mit den Mitgliedern Blob, Pyro, Avalanche und Destiny vor, Kelly zu ermorden. Die X-Men treffen Xavier in Washington und ein Moment später erscheint die Bruderschaft. Es kommt zum Kampf.
In der Zukunft sind die X-Men dem Konzentrationslager entkommen, haben allerdings zwei Verluste erlitten und planen den aussichtslosen Kampf gegen die Sentinels.
In der Gegenwart hat die Bruderschaft im Kampf anfäglich die Oberhand, da die X-Men von einer noch unsicheren Storm geführt werden. Xavier und Moira werden dabei von Mystique, getarnt als Polizistin, als Geisel genommen. Letztendlich können die X-Men gewinnen, Nightcrawler erkennt bei einer Konfrontation mit Mystique die Ähnlichkeit zu ihm, außerdem kennt sie seinen Namen. Mystique entkommt und die X-Men bemerken, dass auch Destiny und Kitty verschwunden sind. Destiny droht Robert Kelly mit einer Armbrust zu töten, der Schuss kann aber knapp von Kitty abglenkt werden, kurz bevor sie den Körper wieder mit ihrem jungen Ich tauscht. Storm bittet Kelly seine Haltung gegenüber Mutanten zu ändern.
Später fragen sich die X-Men, ob das drohende Schicksal abgewendet werden konnte, in der Zukunft werden alle X-Men , bis auf Kate und Rachel von den Sentinels getötet.
Einen Monat nach dem Kampf in Washington wird vom Präsidenten auf Empfehlung von Ropert Kelly das Projekt Wideawake gestartet. Unter der Führung von Henry Gyrich soll das Projekt die mögliche Verwendung von Sentinels als Reaktion auf das Mutantenproblem geprüft werden...

Meinung:
Die Story gilt ja als Klassiker der X-Men Historie und auch wenn ich mich jetzt wieder unbeliebt mache, mir hat das Ganze nur teilweise gefalllen. Die Szenen in der Gegenwart waren tatsächlich exzellent, super spannend und auch am Ende mit einer Andeutung, dass vielleicht alles umsonst war, fand ich gut. Leider fand ich die Szenen in der Zukunft eher störend und langatmig, besonders im zweiten Teil wartet man nur noch darauf, dass die X-Men endlich sterben, damit es in der Gegenwart weitergeht.
Interessant fand ich hier den ersten Auftritt von Rachel und Destiny, letztere finde ich sehr interessant, kannte sie sonst nur als tot und über ihre Tagebücher.... Auch die Andeutung der Nightcrawler/Mystique Situation hat mich überrascht. Wusste gar nicht, dass das Ganze schon so früh angedeutet wurde...

Fazit:
Gut, hätte man die Zukunft etwas gestrafft würde ich es sogar als exzellent bezeichnen...

Heatwave19 23.11.2019 15:47

Uncanny X-Men 143
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 9 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4; Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #102: X-Men - Hachette
Titel (Original / Deutch): "Demon"/"Demon"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Es ist Weihnachten, alle X-Men sind beschäftigt und unterwegs, sodass Kitty allein im Haus zurückbleibt. Scott Summers ruft aus Florida an, wo er als Seeman für Lee Forrester arbeitet. Später wird das Institut von einem N'garai-Dämon angegriffen, Kitty versucht zu entkommen, aber der Dämon hält auf. Sie lockt ihn in den Gefahrenraum, aber er zerstört jede einzelne Waffe, die sie ihm entgegensetzt. Schließlich entkommt Kitty in den Hangar und schafft es, den Dämon mit den Nachbrennern des Blackbird zu vernichtem. Später kehren die X-Men mit Kittys Eltern als Überraschung für sie zurück und sind stolz, wie gut sie mit der Situation umgegangen ist.

Meinung:
Tolle Ausgabe, schöner Fokus auf Kitty, macht weiterhin Spaß ihren Werdegang zu verfolgen. Gut gefielen mir auch die ruhigeren Szenen um die Weihnachtstage...
in Peter scheint Kitty sich jetzt ja richtig verguckt zu haben, bis jetzt ist noch nicht klar, ob er ihre Gefühle erwiedert. Dass sie irgendwann zusammenkommen weiß ich ja, hoffe das dauert aber noch bis sie ein bisschen älter ist. Ich mein, eine 13-jährige mit einem 19-jährigen ist schon ein bisschen creepy, wobei Colossus in der Hinsicht noch nicht so weit ist, wie seine Kollegen, also durchaus auf dem gleichen Stand wie Kitty sein könnte. :D Cyclops ist jetzt also Seemann und hat mit Lee Forrester schon wieder die nächste Frau an der Angel... :S Wird doch eh nicht lange halten, Colleen Wing hat er ja auch fallen gelassen, wie eine heiße Kartoffel als Jean zurück war...Mariko und Wolverine find ich dagegen sehr nett, macht ihn etwas menschlicher...

Fazit:
Schöne Einzelstory, Kitty ist weiterhin hochsympathisch. :)

Heatwave19 23.11.2019 15:48

Uncanny X-Men 144
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 9 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4
Titel (Original / Deutch): "Even in Death"/"Selbst im Tode..."
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Brent Eric Anderson

Inhalt:
Jack Forrester begeht in den Everglades Selbstmord, nachdem er erfahren hat, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist. Sein Schmerz zieht Man-Thing an und sein Tod befreit den Dämon D'Spayre, der Man-Thing angreift und vorübergehend zerstört. Anschließend nimmt er Forresters Gestalt an. Er ruft Forresters Tochter Lee an und lädt sie ein, ihn zu besuchen. Lee ist Kapitän auf dem Schiff, auf dem Scott Summers arbeitet. Sie lädt ihn ein, mit zu ihrem Vater zu kommen.
Sie werden von D'Spayre erwartet, der sie einsperrt. Er zwingt Cyclops schelchte Erinnerung erneut zu durchleben, verwandelt diese in Alptraumszenarien, bis Scott es nicht mehr aushält und aus dem Fenster springt. Draußen trifft er auf das wiedergeborenen Man-Thing, gemeinsam greifen sie D'Spayre an. Scott erkennt, dass es Verzweiflung ist, die dem Dämon die Kraft verleiht und er findet gemeinsam mit Man-Thing die Kraft, ihn zu besiegen. Cyclops rettet die bewusstlose Lee aus dem brennenden Haus.
Im Institut versuchen die X-Men immer noch, die Schäden am Haus zu reparieren, die im Kampf in der letzten Ausgabe entstanden sind. Angel bietet an, die Kosten zu übernehmen, Wolverine und Nightcrawler machen sich über Kitty lustig, der ihre Scherze ernster nimmt, als sie beabsichtigt waren.

Meinung:
Gute Ausgabe, der Gastzeichenr war extrem gut, den würde ich gern öfters sehen... Man-Thing kannte ich kaum, gefiel mir aber gut, erinnert mich an Swamp Thing bei DC, gibt es da einen guten Run, den man sich mal anschauen sollte?
Im Prinzip war es ja eine Cyclops Soloausgabe, bin ímmer noch nicht der größte Scott Fan, hätte da lieber mal einen Fokus auf Angel gesehen, der immer noch sehr blass bleibt... Die Beziehung zu Lee Forrester entwickelt sich langsam, kann es aber immer noch nicht ganz ernst nehmen, vielleicht schafft Claremont es ja noch mich da zu überzeugen, gut geschrieben war die Ausgabe auf jeden Fall...

Fazit:
Gut, von Scott habe ich aber erstmal genug, der Fokus auf andere Charaktere wäre mir lieber...

Heatwave19 23.11.2019 15:49

Uncanny X-Men 145-147
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 9 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4
Titel (Original / Deutch): "Kidnapped!"/"Entführt!","Murderworld!"/"Murderworld!","Rogue Storm"/"Wilder Sturm"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Ororo und Stevie Hunter's Ausflug ins Ballett wird von Miss Locke unterbrochen, die erklärt, dass sie die X-Men braucht, um Arcade vor Doctor Doom zu retten. Sie hat die Greys (Jeans Eltern), Moira MacTaggert , Candy Southern (Angels Freundin), Amanda Sefton (Nightcrawlers Freundin) und Illyana Rasputin entführt, um die hilfe der X-Men zu erzwingen und nimmt Stevie nun ebenfalls gefangen. Storm informiert Professor X, der die Ex-X-Men Havok, Polaris, Iceman und Banshee zum Herrenhaus ruft, um die aktuellen X-Men bei dem Unterfangen zu unterstützen. Während die vier sich darauf vorbereiten, die Geiseln aus Murderworld zu retten, brechen die X-Men zu Dooms Schloss auf. Storm versucht Doom abzulenken, während die anderen Arcade befreien, scheitert aber. Storm wird in Chrom verwandelt, während die anderen X-Men leicht von Doom und seinen Schergen besiegt werden.
An anderer Stellen finden sich Scott und Lee Forrester auf einer einsamen Insel wieder, auf der sie, nachdem ihr Schiff durch einen Sturm zerstört wurde, gestrandet sind, dabe hat Scott auch seine Rubin-Quarz-Gläser verloren...
Doom sperrt jeden der X-Men in einen Raum, der ihre Fähigkeiten testen soll - wenn sie scheitern, sterben sie. Storm, die in ihrem eigenen Körper eingeschlossen ist, spürt ihre Klaustrophobie und ruft unbewusst einen großen Sturm hervor (der Sturm, den auch Cyclops und Lee zu spüren bekamen).
Havok, Iceman, Polaris und Banshee finden ihren Weg nach Murderworld und kämpfen sich durch die Fallen, Systeme und Waffen. Gemeinsam befreien sie schließlich die Geiseln mit der telepathischen Hilfe von Professor X. Zurück in Dooms Schloss ist Nightcrawler ein hohes Risiko eingegangen und hat sich erfolgreich blind aus seiner Zelle teleportiert.
Derweil verliert Scott seine Augenbinde aufgrund des massiven Sturms von Storm und offenbart unfreiwillig Lee seine Kräfte...

Während der Sturm weiter wütet, haben die X-Men ihre verschiedenen Tests bestanden und sind alle, auch dank Nightcrawler, aus ihren Zellen entkommen. Nach einem kurzen Kampf stimmt Doom zu, Storm zu befreien und will dies als Ablenkung nutzen um vor den X-Men zu fliehen. Storm hat jedoch in ihrem "Gefängnis" genug Macht gesammelt und besiegt Doom mit Leichtigkeit, ist aber Anspruch von außen nicht mehr zugänglich und macht keine Anstalten den Sturm zu besänftigen. Erst Colossus gelingt es mithilfe der Erinnerung an Dark Phoenix, Storm wieder zur Besinnung zu bringen und Ororo besänftigt den Sturm. Doom willigt ein Arcade den X-Men zu übergeben.
Derweil kommen sich Scott und Lee auf der Insel näher, Lee beginnt immer mehr Scotts Mutantenkräfte zu akzeptieren. Als sie morgens nach dem Sturm erwachen, sehen sie sich einer riesigen Stadt genüber, die wie aus dem nichts erschienen zu sein scheint.

Meinung:
Ein guter Dreiteiler um Arcade und Doom... Besonders toll fand ich, dass man die 4 Ex-X-Men mit eingebaut hat, bringt schöne Abwechslung rein. :ok: Auch positiv hervorzuheben ist Cockrum als Zeichner, gefällt mir wie am Anfang des Lesemarathons immer noch sehr gut, sogar besser als Byrne...
Weiterhin warm werde ich nicht mit Angel, da habe ich das Gefühl, dass Claremont nicht soviel mit ihm anfangen kann, wirkt halt wie ein schlechterer Cyclops... Die Scott und Lee Geschichte ist zwar gut geschrieben, kann ich aber weiterhin nicht so ernst nehmen die Romanze...

Fazit:
Gute Story, klasse Zeichnungen, tolle Gaststars...

Heatwave19 23.11.2019 15:50

Uncanny X-Men 148-150
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 9 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4
Titel (Original / Deutch): "Cry Mutant"/"Schrei, Mutant!","And the Dead shall bury the Living!"/"Und die Toten werden die Lebenden begraben!","I, Magneto"/"Ich, Magneto..."
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Angel verlässt die X-Men, da er Wolverines Verhaltensweisen nicht mehr tolerieren will. Storm tritt für Wolverine ein und wird von Xavier zur neuen Anführerin ernannt. Spider-Woman (Jessica Drew) bringt eine junge Frau zur Schule, die sich als Banshees Tochter (Theresa Cassidy) herausstellt, von der dieser keine Ahnung hatte. Moira ist ein bisschen eifersüchtig auf Seans Tochter und macht sich Vorwürfe, weil sie ihm kein Kind geben kann. Kitty, Storm, Spider-Woman und Stevie Hunter besuchen ein Konzert von Dazzler, das aber von Caliban gestört wird, der ihm ähnliche Wesen auf dem Konzert spürt. Kitty stellt sich ihm entgegen, wird aber von dem verwirrten Caliban zunächst überwältigt, bis Storm und Spider-Woman ihr zur Hilfe eilen. Es stellt sich heraus, dass Caliban nur aus Einsamkeit gehandelt hat und Freunde sucht, was ihm mit seiner entstellenden Mutation schwer fällt. Kitty erkennt, dass sie Nightcrawler ähnlich behandelt hat, seit sie bei den X-Men ist.
Derweil untersuchen Scott und Lee die Stadt, die mit viel High-Tech ausgestattet ist und treffen auf Magneto...

Professor Xavier grübelt über Magnetos lange Abwesenheit und versucht ihn mit allen Möglichkeiten, die ihm zur Verfügung stehen, zu finden. Kitty kreiert derweil ein eigenes, sehr eigenwilliges Kostüm und will es Xavier vorzuführen, stört dabei aber versehentlich mit ihren Kräften die Elektronik und wird von Xavier getadelt. Die anderen X-Men versuchen sie aufzumuntern. Später schickt Xavier die X-Men auf eine Mission die Trümmer Magnetos alter Basis zu durchsuchen, da er ihn weiterhin nicht ausfindig machen kann. Dort finden sie zwar nicht mehr Magneto, treffen aber auf Garokk, der sich nach Rache sehnt. Nach einem schwierigen Kampf kann er besiegt werden.
Derweil hat Magneto Lee und Scott mit Kleidung ausgestattet und offenbart, dass er Cylops durchaus erkannt hat. Er teilt ihm mit, dass er die Augenbinde nicht benötigt, da seine Kräfte hier nicht funktionieren werden.

Magneto setzt den Regierungen der Welt ein Ultimatum. Sie sollen alle Regierungsgewalt auf ihn übertragen oder die Welt wird zerstört. Wenn ein russisches U-Boot seine Insel angreift, zerstört er es und benutzt eine neue Maschine, um einen Vulkan unter einer russischen Stadt zu erschaffen. Cyclops und lee entscheiden, dass sie ihn aufhalten müssen, obwohl sie noch nicht wissen, wie. Mittlerweile suchten die X-Men nach dem verschwundenen Scott. Als sie über Magnetos Insel fliegen, stürzt das Flugzeug aufgrund eines Kreftfeldes in den Ozean. Ohne das Magneto es mitbekommt, verbünden sie sich mit Cyclops und Lee, stellen allerdings fest, dass ihre Kräfte auch nicht mehr funktionieren. Die eine Gruppe soll Magnetos Maschine zu zerstören, während die andere Gruppe die Pläne in Magnetos Datenbank sucht. Diese sind allerdings in einer Fremdsprache verfasst und helfen nicht weiter. Stomr entdeckt den schlafenden Magneto und hadert, ob sie ihn töten soll, zögert aber zu lange und wird von Magneto weggeschleudert. Xavier ist derweil auf einer Yacht in der Nähe und greift Magneto physisch an, dieser bringt Xavier aber einfach mithilfe seiner Magnetkräfte mitsamt seinem Rollstuhl auf die Insel. Er nimmt außerdem Kitty und Lee gefangen und greift den Rest der X-Men an, denen es gerade gelungen ist, die Maschine zu zerstören, Magneto baut diese aber mit seinen Kräften einfach wieder zusammen. Storm hat sich derweil erholt und zerstört in Magnetos Labor die Computer und das Kontroll-Panel. Dadurch kehren die Kräfte der X-Men zurück und sie stellen sich Magneto im Kampf. Cyclops beauftragt Kitty Magnetos Datenbank zu löschen, dieses bemerkt dies und greift sie an, tötet sie beinahe. Als er Kitty bewusstlos am Boden sieht, erinnert er sich an seine Vergangenheit im Konzentrationslager und wie er sich geschworen hat, den Mutanten eine Zukunft zu bieten. Storm greift an, um ihn zu töten, erkennt aber seine ehrliche Reue und Trauer und lässt von ihm ab, da sie hofft, dass es noch nicht zu spät für ihn ist, sich zum Guten zu verändern. Magneto verlässt die Insel und Kitty erholt sich. Auch Xavier ist nicht wütend, dass sie Magneto entkommen ließen und hat die Hoffnung, dass sie es diesmal geschafft haben seine Weltsicht und Überzeugungen zu verändern.

Meinung:
Gefiel mir wirder sehr gut, im ersten Teil waren die Erstauftritte von Syrin und Caliban sehr interessant, ebenfalls der Gastauftritt von Jessica Drew. Angel weine ich jetzt nicht wirklich nach, Claremont hat wohl auch erkannt, dass er mit Angel nicht so viel anfangen kann, er schreibt ja auch weiterhin lieber Cyclops, obwohl der eigentlich nicht mehr im Team ist.
Teil zwei war dann etwas schwächer, da ich Garokk doch sehr langweilig finde, Kittys selbstgemachtes Kostüm war... speziell, vor allem die Rollschuhe... :omg: Aber das hat sich jetzt hoffentlich wieder erledigt.
Der dritte Teil, die Jubiläumsnummer war dann wieder sehr stark, Magnetos Entwicklung gefällt mir und auch Storm wird interessanter, als Anführerin scheint sie deutlich härter zu werden. Trotzdem, die Entscheidung, Magneto gehen zu lassen, kann ich nicht so unterstützen, mag sein, dass er jetzt eine Einsicht hatte, trotzdem hat er allein in dieser Ausgabe mit ziemlicher Sicherheit Menschen getötet und sollte sich dafür verantworten...

Fazit:
Sehr gut, gleichbleibend hohes Niveau. :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:51

Uncanny X-Men Annual 5
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Fantastischen Vier Album 8 Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Ou, La La- Badoon"/"Oh, La La- Badoon"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Brent Eric Anderson

Inhalt:
Die Fantastischen Vier bekämpfen eine Shi'Ar, die augenscheinlich auf New Yorks Straßen wahllos auf Menschen schießt. Tatsächlich schießt sie auf getarnte Baddon-Krieger, die es schaffen sowohl die Shi'Ar, als auch die FF mit ihren Waffen auszuschalten. Nur Sue entkommt und flieht mit Franklin zu den X-Men und berichtet von den letzten Worten der Shi'ar Kriegerin: "Arkon ... Badoon ... Hilfe ... Lilandra ... muss finden ... reden ... Xavier". Stomr berichtet, dass sie in der letzten Nacht von Arkon geträumt hat. Sie beschließen Arkon aufzusuchen und nutzen seine Blitze, die sie noch von der letzten Begegnung (Annual 3) mit ihm haben zur Teleportation.
Die Helden kommen in Arkons Palast an und finden diesen zerstört vor. Sashia wartet dort auf sie und erzählt, dass die Badoon angegriffen und Arkon Geisel als genommen haben. Durch ein Diemnsionstor schicken die Badoon Truppen, um Arkons Reich zu erobern. Cyclops und die X-Men entscheiden sich dazu, ihnen zu helfen. Cyclops schickt Storm und Sue getarnt auf die Suche nach dem Rest der Fantastischen Vier und Arkon, während Colossus, Kitty und er selbst als Nachhut zurück bleiben. Wolverine, Sashia und Nightcrawler sollen das Dimensiontor zerstören.
Mr. Fantastic wird inzwischen vom Anführer der Badoon gefoltert und soll ihm Informationen über die Helden der Erde verraten. Als Sue dies mitbekommt, fliegt ihre Tarnung auf, als sie den Anführer frühzeitig attackiert. Cyclops beschließt mit Colossus und Kitty nun auch anzugreifen, als er Storms Blitze sieht. Nightcrawler, Wolverine und Sashia erreichen das Tor und sehen sich einer Übermacht an Badoon Kriegern gegenüber, trotzdem gelingt es Kurt das Tor zu zerstören, während die anderen die Gefangenen befreien können. Mr. Fantastic entdeckt, dass die Waffen von Badoon von einem zentralen Generator. gespeist werden, es gelingt, diesen zu zerstören. Mithilfe von Arkons Armee könne anschließend auch die restlichen Badoon vertrieben werden.

Meinung:
War ok, muss man aber nicht lesen. Während im letzten Annual mit Arkon wenigstens die Zeichnungen großartig waren ist das hier ziemlicher 0815 Superhelden-Einheitsbrei ohne langfristige Folgen oder interessante Hintergrundinformationen zu den Figuren. die Badoon finde ich auch furchtbar designed und todlangweilig...
Ganz interessant war der Status der FF zu dieser Zeit, Franklin war hier auch noch recht klein. Und Kitty versuchts mal wieder mit einem neuen Kostüm, zum Glück nur für eine Seite... :D

Fazit:
Naja, kann man weglassen...

Heatwave19 23.11.2019 15:51

Avengers Annual 10
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Comic Stars 18 Condor Verlag
Nachdrucke: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #91: Rogue (Hachette); Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #177: Marvel Masters - Chris Claremont (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "By Friends Betrayed"/"Von allen Freunden verraten..."
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Michael Golden

Inhalt:
Spider-Woman (Jessica Drew) rettet in San Francisco eine Frau die von der Golden Gate Bridge gestürzt ist. Es handelt sich dabei um Carol Danvers, die sie sofort in ein Krankenhaus bringt. Die Ärzte könne sich keinen Reim auf das Koma machen , in das Carol gefallen ist und Jessica ruft die X-Men an, um Professor Xavier um Hilfe zu bitten. Der Professor kann nur das letzte, was Carol gesehen hat, in ihrem Geist lesen, ansonsten scheinen ihre Erinnerungen vollkommen geöscht zu sein. Dabei handelt es sich um Frau namens Rogue und er gibt die Information an Spider-Woman weiter...
In New York kämpft rogue bereits gegen Captain America mit den Kräften, die sie von Carol absorbiert hat, besiegt ihn und nimmt sich ebenfalls seine Kräfte per Kuss. Sie wirft den bewusstlosen Cap durch das Fenster des Avengers Anwesens, wo sich momental Scarlet Witch, Vision, Beast, Wonder Man, Hawkeye und Jocasta aufhalten. Mystique überwältigt derweil Iron Man und gibt zu erkennen, dass sie mit Rogue zusammenarbeitet. Thor und spider-Woman treffen ebenfalls bei den Avengers ein, Rogue greift sie an und es gelingt ihr die beiden auszuschalten und ihre Kräfte zu absorbieren. Der Rest der Avengers greift an und Rogue stellt fest, dass sie Vision und wonder Man nicht absorbieren kann, woraufhin sie in Richtung Ryker's Island flieht, wo die der Rest von Mystiques Brotherhood (Blob, Avalanche, Destiny und Pyro) im Gefängnis sitzen. In dem sie den durch Mystique paralysierten Iron man auf den Generator der Insel wirft, kommt es zum Stromausfall und die vier Mutanten brechen aus. die wiedervereinte Bruderschaft wird von den Avengers überrascht die kurz darauf eintreffen. Nach einem intensiven Kampf könne Mystique und Rogue entkommen, der Rest der Bruderschaft wird aber überwältigt. Carol ist inzwischen aus dem Koma erwacht und hat sich entschlossen erstmal im Institu bei den X-Men zu bleiben, da sie sich weiterhin nur an wenig aus ihrem vorherigen Leben erinnern kann.

Meinung:
Das war toll! Erster Auftritt von Rogue und wie sie die Avengers am Anfang rund gemacht hat, war schon toll anzusehen, wahrscheinlich auch wegen des guten Zeichners. Die X-Men kommen zwar nur am Rand vor, trotzdem ist die Ausgabe wohl schon wichtig für die X-Men, da Carol jetzt ja im Institut bleibt und von Rogue hat man ja auch nicht das letzte gesehen. Die Ausgabe ist sogar so gut, dass ich jetzt fast Lust habe, mehr von den Avengers zu lesen, aber natürlich bleib ich jetzt erstmal bei den X-Men... :D

Fazit:
Super, sollte man auf jeden Fall in Erwägung ziehen zu lesen, wenn man den Claremont Run liest...

Heatwave19 23.11.2019 15:52

Uncanny X-Men 151-152
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 9 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4
Titel (Original / Deutch): "The X-Men Minus One"/"X-Men minus eins!"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Jim Sherman, Bob McLeod

Inhalt:
Überraschend nehmen die Prydes Kitty von der Xavier-Schule und schicken sie stattdessen auf die Massachusetts-Akademie, die von Emma Frost geführt wird. In einem Gespräch mit Storm drückt Kitty ihre Angst vor Frost und ihre Wut auf ihre Eltern aus und denkt, dass diese Ereignisse mit der bevorstehenden Scheidung ihere Eltern zusammenhängen. Wissend, dass sie Kitty vermissen wird, beschließt Storm, sie zu ihrer neuen Schule zu fahren. Während Kitty ihr Zimmer zugewiesen wird, wartet Storm auf sie, um sich zu verabschieden. Dabei wird sie von Emma angegriffen, die eine spezielle Pistole in Verbindung mit ihren mächtigen telepathischen Kräften benutzt, um ihre Körper zu tauschen.
Nachdem Emma in Storms Körper die akademie verlassen hat, genießt sie es ihre Kräfte auszuprobieren. Anschließend meldet sie sich telefonsich bei Shaw und teilt ihm imt, dass Phase 2 ihres Planes anläuft. Storm ist derweil unter der Akademie in eine Zelle gesperrt worden und erkennt er jetzt den Tausch, als sie aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht.
Shaw lässt das Xavier Institut von Sentinels angreifen, während Frost im Körper von Storm den X-Men deen Rest gibt und alle gefangen nimmt. Storm gelingt es derweil aus ihrer Zelle zu entkommen und findet mit Hilfe von Emmas Kräften Kitty. Diese hält sie für Emma und will fliehen, Storm benutzt Emmas Kräfte um sie aufzuhalten, kann aber noch nicht richtig damit umgehen und Kitty bricht bewusstlos zusammen. Storm fürchtet, dass sie Kitty getötet hat.

Storm, weiterhin im Körper von Emma, fährt mit der bewusstlosen Kitty in Emmas Auto in Richtung Xavier-Institut, als sie von Emma im Körper von Storm angegriffen werden. Kitty erwacht und phased aus dem Auto, was Storm überrascht und dazu führt, dass sie das auto über eine Klippe fährt. Emma ist nicht begeistert, da sie ihren Körper unversehrt wissen will. Kitty rettet derweil trotz ihrer Abenigung die vermeitliche White Queen aus dem brennenden Auto, während die tatsächliche Emma zu Shaw zurückkehrt. Storm gelingt es Kitty zu überzeugen, dass der Körpertausch stattgefunden hat. Mit Hilfe von Stevie Hunter gelangen sie zum Xavier-Institut. Es gelingt ihnen die X-Men zu befreien und gemeinsam bekämpfen sie den Hellfire-Club. Im Kampf gelingt es Ororo mit Emmas Kräften dien körperwechsel rückgängig zu machen. Die X-Men lassen Emma mit einem verletzten Sebastian Shaw gehen...

Meinung:
Toller Zweiteiler, Kitty gefällt mir wieder sehr gut in ihrer Verzweiflung am Anfang und auch Ororo hat hier gute Charakterszenen. Finds auch immer schön, Emma zu sehen, insbesondere im Hinblick auf ihre X-Men Mitgliedschaft später... Dieses Ereignis (Körpertausch) wird, glaube ich, auch viel später nochmal aufgegriffen, als Storm Emma das erste Mal als X-Men Mitglied begegnet... Ein wenig unglaubwürdig erscheint, dass sie Emma und Shaw am Ende gehen lassen, aber sonst hätte man natürlich keine Hellfire Storys mit den beiden mehr in der Zukunft...
Die Zeichnungen waren in Ordnung, nicht so gut wie Byrne oder Cockrum...

Fazit:
Wieder sehr gut, gibt, seit Kitty dabei ist, kaum noch negative Ausreißer für mich :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:52

Uncanny X-Men 153
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Mag. 1 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 5
Titel (Original / Deutch): "Kitty's Fairy Tale Theatre"/"Kittys Märchen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Nach dem Angriff auf das Xavier-Institut durch den Hellfire-Club wurde die Schule schwer beschädigt. Cyclops, Colossus und Wolverine beginnen den Wiederaufbau und beginnen mit dem Aufräumen der Trümmer. Carol, die sich inzwischen bei den X-Men niedergelassen hat, versorgt Ororos Wunden, die sie sich im Kampf mit der White queen zugezogen hat. Kitty erzählt derweil der kleinen Illyana eine Gutenacht-Geschichte, die sie sich ausgedacht hat, der bald alle X-Men zuhören.
Kitty Geschichte spielt in einer Fantasiewelt, in die sie nach und nach alle X-Men einbaut. Außerdem hat sie dort einen Hausdrachen namens Lockheed und Nightcrawler tritt als eigene Rasse namens Bamf auf.

Meinung:
Kleine, spaßige Fillerausgabe, interessant ist hierbei, dass das erste Mal der Name Lockheed auftaucht und die Bamfs kommen viel viel später ja auch prominenter vor (Wolverine & the X-Men). Ansonsten gibt es natürlich spannendere Geschichten, dafür waren die kleinen Charakterszenen und der Alltag außerhalb von Kittys Geschichte toll, sehe sowas immer gerne. :)

Fazit:
Gute Fillerausgabe, gibt aber bessere Storylines

Heatwave19 23.11.2019 15:53

Uncanny X-Men 154-157
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Mag. 1-2 Condor Verlag (154-155), Gruppe X Tb 12 Condor Verlag (156-157)
Nachdrucke: X-Men Archiv 5
Titel (Original / Deutch): "Reunion"/"Das Wiedersehen","First Blood"/"Erste Opfer","Pursuit"/"Die Jagd","Hide-N-Seek"/"Versteckspiel"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Während die X-Men ihre Quartiere auf Magnetos Insel im Bermuda Dreieck aufschlagen, trainieren Stomr und Cyclops im Gefahrenraum und diskutieren, wer nun die Führung der X-Men übernimmt. Sie werden von einer Raumschifflandung im See unterbrochen. Es ist Corsair, Anführer der Starjammers und Cyclops erfährt, dass es sich um seinen Vater handelt, er will es jedoch nicht wahrhaben. Corsair wird von Sidri-Jägern gejagt, die nahezu unzerstörbar sind. Gemeinsam gelingt es ihnen die Sidri zu besiegen, woraufhin Corsair dieses komplett auslöscht. Er erklärt Cyclops und Storm, dass dies notwendig ist, da es umLeben und tot geht. Lilandra wurde entführt und die spur führt zur Erde und die Sidri würden auch den ganzen Planeten auslöschen, wenn sie dadurch Lilandra erreichen. Auf der Insel haben sowohl Nightcrawler als auch Xavier Zweifel an der Sicherheit ihres neuen Hauptquartiers. Carol Danvers ist immer noch deprimiert,nachdem was Rogue ihr angetan hat.
Cyclops ist weiterhin sauer auf Storm und Corsair bezüglich der Vaterschaft. Corsair versucht ihm zu erklären, was damals abgelaufen ist und erzählt, dass er dachte, dass seine beiden Söhne tot sind. Sie werden unterbrochen, als sie zusammen mit den anderen X-Men, inklusive Xavier, auf ein Shi'Ar Schlachtschiff teleportiert werden. Araki erklärt ihnen, dass sie zwar wissen, dass Lilandra aauf die Erde verschleppt wurden, sie wissen aber nicht von wem. Der General der Shi'Ar will die Erde angreifen, es gelingt Xavier ihn zu überzeugen den X-Men einen Tag zu geben, um Lilandra zu finden. Sie müssen allerdings zwei X-Men als Geisel zurücklassen, die Wahl fällt auf kitty und Nightcrawler. Zurück auf der Erde versuchen die X-Men, die Hilfe der Avengers zu gewinnen, aber nur Tigra und Jarvis befinden sich im Rächer-Anwesen. Storm begelitet Corsair inzwischen nach New York, dort werden sie von Deathbird und ihren Unterstützern, den Brood, angegriffen, die eine Psi-Waffe benutzen, die Ängste verstärkt. Sie werden durch die Ankuft der anderen X-Men und Tigra unterstützt. Im Kampf wird Colossus augenscheinlich von Deathbird geötet und Xavier wird gefangen genommen. Kitty versucht derweil an Bord des Shi'Ar Schlachtschiffs die Computer zu hacken.
Die X-Men werden, inklusive des schwer verletzten Colossus, auf das Schiff der Starjammer transportiert, Colossus kann gerade noch so vom Bordarzt gerettet werden. Inzwischen erwacht Xavier in Gefangenschaft von Deathbird und den Brood und spürt eine fremde Präsenz in sich. Er teilt seine Zelle mit Lilandra. Der General auf dem Shi'Ar Schlachtschiff, auf dem auch Kitty und Nightcrawler festgehalten werden, ist mit Deathbird verbündet. Er zeigt Kitty und Kurt die Aufnahmen vom Kampf in New York, um sie zu verhöhnen. Die Starjammers und dier X-Men verfolgen das Brood-Schiff, auf dem sich auch Xavier, Lilandra und Deathbird befinden und entern das Schiff. Es gelingt ihnen, Xavier und lilandra zu befreien und die entkommen mit den beiden. Allerdings ist ihr Schiff so stark beschädigt,dass sie die Erde und die Shi'Ar wohl nicht vor Ablauf der Frist erreichen können.
Lilandra versucht, die Shi'ar zu erreichen, aber der General hat ihren loyalen Kanzler Araki getötet und verhindert, dass ihr Signal gehört wird. Xavier kontaktiert Nightcrawler und Kitty an Bord des Shi'ar Schiffes, um sie zu informieren, dass Lilandra sicher ist. Dabei spürt er wieder die femde Präsenz in sich. Als er sein Unterbewusstsein untersucht, fällt er in ein Koma. Mit ihrem Einfallsreichtum und dem Wissen, das Xavier zuvor in Kittys Gedanken eingepflanzt hat, entkommen Kurt und Kitty aus ihrer Zelle und finden den ermordeten Araki. Kitty täuscht die Shiar mit einem Holoprojektor und gibt sich als Dark Phoenix aus, während Kurt Oracle von der Imperialen Garde entführt. Diese bestätigt ihre Geschichte über Lilandra, die Starjammers und die X-Men und ein Teil der Imperiale Garde stellt sich auf ihre Seite, während der andere Teil weiterhin den korrupten General unterstützt. Es kommt zum Kampf, gerade als der General die Erde zerstören will, treffen die X-Men und die Starjammers ein und Lilandra hebt die Befehle des Generals auf, der anschließend verhaftet wird. Deathbird schlägt den Brood derweil vor die X-Men mit ihren übernatürlichen Kräften als Brutstätte zu verwenden.

Meinung:
Gute Space-Story, eigentlich zählen diese nie zu meinen Favoriten, war hier aber sehr spannend gemacht. Die Brood finde ich auch toll designed, echt zum Fürchten... Die Story mit denen ist ja auch zum Glück noch nicht vorbei, wie das Ende vermuten lässt und auch Xavier scheint ja schon infiziert zu sein. Cyclops ist wohl wieder im Team, von mir aus... :rolleyes: Und Lee ist wohl auch irgendwie schnell kein Thema mehr, Cyclops und die Frauen ist auch so ne Sache für sich... :D Gut fand ich dagegen die Beziehung zu seinem Vater, nachvollziehbar, dass Scott da nicht gleich begeistert ist, hoffe das wird noch weiter vertieft in den nächsten Ausgaben.

Fazit:
Gut, die Brood sind klasse Antagonisten... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:54

Uncanny X-Men 158
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Tb 11 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 5
Titel (Original / Deutch): "The Life That Late I Led"/"Ein völlig neues Leben"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum

Inhalt:
Die Starjammers trainieren mit Carol Danvers, die zwar ihre Kräfte durch Rogue verloren hat, aber wegen ihrer modifizierten Gene noch in Topform ist. Scott stellt Corsair Alex als ihren Vater vor. Moira und Lilandra versuchen mit Hilfe von Oracle, Xavier aus seinem Koma zu befreien, doch sie scheitern. Die X-Men sehen im Fernsehen ein Interview mit Senator Kelly, das sie vermuten lässt, dass die Regierung sich bald intensiver mit Mutanten befassen muss. Moira informiert sie, dass Charles mit der Regierung arbeitete, als er die X-Men (mit dem FBI-Agenten Fred Duncan) gegründet hatte, und dass die Regierung über alle von ihnen Aufzeichnungen hat. Carol, Ororo und Logan schleichen sich mit falschen Papieren in das Pentagon,um die Aufzeichnungen zu löschen. Doch während sie dort sind, treffen sie auf Mystique (als Raven Darkholme getarnt) und Rogue. Am Ende löscht Carol die Daten über sich und die X-Men, Rogue entkommt und Mystique wird verhaftet.

Meinung:
Hat mir wieder gefallen, besonders am Anfang schöne Charakterszenen mit den Starjammers und Carol, Scott und Alex Summers mit ihrem Vater und Moira, Xavier und Lilandra... Carol hat überhaupt einen starken Fokus in dieser Ausgabe, hätte nicht gedacht, dass sie so eine große Rolle bekommt, gefällt mir aber. :ok: Rogue ist weiterhin klar als Schurke charakterisiert und ist eine ziemliche Herausforderung für die X-Men...

Fazit:
Gute Ausgabe mit schönen Charaktermomenten.

Heatwave19 23.11.2019 15:54

Uncanny X-Men 159
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Tb 11 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 5
Titel (Original / Deutch): "Night Screams"/"Schreie in der Nacht"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Nightcrawler, Shadowcat, Colossus, Wolverine und Storm wollen Misty Knight in New York besuchen, treffen dort jedoch nur auf ihre aktuelle Mitbewohnerin Harmony Young. Kitty und Ororo brechen auf, um Kittys Eltern einen Besuch abzustatten...
Währenddessen verbringen Cyclops und Havok in New Mexico ihre Zeit mit ihrem Vater. Sie sprechen über die anstehende Abreise ihres Vaters und ob sie nicht mit ihm gehen sollten...
In New York wird Storm mit verdächtigen Bisswunden ins Krankenhaus eingeliefert, Wolverine und Colossus werden informiert und eilen ins Krankenhaus. Ororo geht es überraschenderweise wieder gut, sie entlässt sich selbst und kehrt mit den beiden in Mistys Arpartmen zurück. In der Nacht plagen Storm Alpträume... Kitty kehrt von ihrem Besuch bei den Eltern zurück und die anderen informieren sie über Storms Zustand. Storm verändert sich derweil immer schneller, sieht erträgt das Tageslicht nicht und greift Kitty an, als sie sich um sie kümmern will. Dracula erscheint und nimmt Ororo mit sich, es wird klar, dass er sie gebissen hat und dabei ist sie in einen Vampir zu verwandeln. Die X-Men folgen den beiden zu Draculas Schloss in der Nähe, während Nightcrawler, Wolverine und Colossus gegen ihn kämpfen, dringt Kitty unbemerkt ins Schloss ein und will Storm pfählen, da sie sie inzwischen für einen vollwertigen Vampir hält, doch sie bringt es nicht über sich. Ororo gewinnt durch diesen Beweis der Loyalität ihren Willen zurück und bekämpft gemeinsam mit den X-Men Dracula. Diesem gelingt es am Ende zu entkommen, indem er droht eine unschuldige Frau zu töten, falls sie ihn weiter angreifen. Storms Vampirsymptome klingen mit der Zeit wieder ab, da sie noch nicht vollständig verwandelt war. Die X-Men erhalten einen Anruf von Moira, Xavier geht es immer schlechter...


Meinung:
Hm, ich weiß, dass Dracula eine etablierte Figur im Marvel Universum ist, aber ich fand, dass die Vampir-Thematik nicht zu den X-Men passt... Ist halt auch optisch irgendwie sehr altbacken und ich war eh nie ein großer Vampirfan (mit Ausnahme des Whedon Buffy/Angel Universe, da sind die Vampire aber auch nicht so klassisch). Von Dracula gibt es doch auch eine berühmte eigene Serie bei Marvel, oder?
Gut gefallen hat mir der kleine Teil mit den Summers, die Zeichnungen waren ebenfalls gut.

Fazit:
Naja, bitte keine Vampire mehr bei den X-Men...

Heatwave19 23.11.2019 15:55

Uncanny X-Men 160
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Tb 11 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 5
Titel (Original / Deutch): "Chutes and Ladders!"/"Illusion... oder Realität"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Brent Anderson

Inhalt:
Während die X-Men in ihrem neuen Hauptquartier trainieren, lockt der Dämon Belasco Illyana, die kleine Schwester von Colossus, in ein Portal. Kitty hat bemerkt, dass Illyana weg ist und folgt ihrer Spur in das selbe Portal. Nu bemerken auch die restlichen X-Men das Verschwinden und folgen den Mädchen ebenfall durch das Portal. Alle werden dadurch in die Höllendimension namens Limbo transportiert, kommen allerdings an verschiedenen Orten an.
Als Kitty erwacht, wird sie von einem falschen Nightcrawler angegriffen, als sie flieht, läuft sie Belasco direkt in die Arme, der sie in einen Kristall einsperrt aus dem sie nicht phasen kann. Dann wendet er sich an Illyana und gibt ihr ein magisches Medaillon und verspricht ihr, dass ihr ein glorreiches Schicksal bevorsteht. Diese Szene wird von dem echten Nightcrawler beobachtet, der sich in den Schatten versteckt. Er nähert sich seinem bösen Doppelgänger und besiegt ihn und nimmt seinen Platz an der Seite von Belasco ein, um auf eine günstige Gelegenheit zu warten.
Colossus und Storm sind derweil in einem Labyrinth gefangen, und Ororo wird von einer Vielzahl von Tentakeln angegriffen. Colossus will helfen, wird aber wegteleportiert. Storm wird von einer vermummten Gestalt gerettet, kurz bevor sie ohnmächtig wird. Ororo erwacht in einem einladenden Haus, mit frischen Kleidern und einem Amulett neben ihr.
Wolverine ist verwirrt, da er zwar Spuren seiner Team-Kollegen gefunden hat, dieses aber viel zu alt erscheinen. Seine Verwirrung wächst, als er die Leiche von Colossus findet, der aber viel älter als das Original ist. Er wird von Belascos Diener, dem Dämon S'ym, angesprochen, der behauptet er hätte Colossus getötet. Nach einem kurzen Kampf wird Wolverine fast getötet, wird aber von einem Portal gerettet und wegteleportiert. Als nächstes wird Colossus mit dem Dämon konfrontiert und wird ebenfalls fast besiegt. Als Wolverine überraschend zurückkehr, gelingt es Colossus den Dämon in eines der Portal zu schleudern. Logan wird begelitet von der mysteriösen Frauengestalt, die auch Storm gerettet hat. Sie transportiert die beiden zu Belasco, wo sie zusammen mit Storm und Nightcrawler die Herrscher von Limbo angreifen, der aber fliehen kann. Die verhüllte Gestalt entpuppt sich als eine ältere Version von Storm mit magischen Kräften. Sie befreit Kitty und drängt dann die X-Men, mit dem Amulett zu fliehen. Während sie die Dämonen-Horde zurückhält, die der zurtückgekehrte Belasco mit sich gebracht hat, reisen die X-Men nach Hause, doch im letzten Augenblick packt Belasco Illyana. Kitty versucht sie festzuhalten, verliert sie aber. Sie greift noch einmal nach Illyana durch das Portal und zusammen ziehen die X-Men sie hindurch. Doch die Zeit im Limbo verging anders und die Illyana, die sie zurückgebracht haben, ist jetzt dreizehn statt sechs Jahre alt. Später macht sich Colossus Vorwürfe für das, was mit seiner Schwester passiert ist, als er neben ihrem Bett Wache hält.

Meinung:
Das war großartig, super spannend und tatsächlich auch mit überraschenden Wendungen. Ich hatte die ganze Zeit damit gerechnet, dass die vermummte Gestalt Illyana in älter ist... Historisch ist die Ausgabe ja auch unglaublich wichtig mit dem ersten Auftritt von Belasco, der Limbo Dimension und der Veränderung von Illyana (später Magik bei den New Mutants.)

Fazit:
Klasse Ausgabe, macht Lust auf mehr... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 15:56

Magik 1-4
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Tb 15 Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27, X-Men Sonderband: Messias - Die Wiederkunft 2 (nur Ausgabe 4)
Titel (Original / Deutch): "Little Girl Lost"/"Zur Hölle verdammt","Cold Iron - Hot Blood"/"Kaltes Eisen, heißes Blut","Soulquest"/"Seelensuche","Darkchild"/"Fürstin der Finsternis"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Buscema(1-2), John Frenz(3), Sal Buscema(4), Tom Palmer(1-4)

Inhalt:
An ihrem 14. Geburtstag erinnert sich Illyana Rasputin an ihr Leben im Limbo. Als die X-Men Limbo verließen, gelang es Belasco, die siebenjährige Illyana von ihnen wegzureißen, bevor sie verschwanden. Die ältere Storm, die auch im Limbo lebte, versuchte zu intervenieren, konnte aber nicht verhindern, dass Belasco ein Ritual ausführte, das Illyanas Seele ans Böse band und einen Blutstein aus ihrer Seele erzeugte. Die beiden wurden jedoch von Belasco durch den Angriff von Cat, einer alternativen Kitty Pryde, gerettet. Storm versuchte, die Verbindung zwischen Belasco und Illyana zu trennen, aber nach einer Reise in die astrale Ebene lernte sie, dass ein Teil von Illyana für immer verdorben war. Trotz der Proteste von Cat entschloss sich Storm, das Kind zu ihrem magischen Lehrling zu machen und sie zu lehren, ihre böse Seite in Schach zu halten. Während ihrer ersten Lektion mit Storm lernte Illyana, wie sie ihre astrale Form von ihrem Körper trennen konnte, und bemerkte, dass nicht nur sie sonder auch Storm einen dunkle Seite hat. Am nächsten Abend trat Cat an Illyana heran und bot ihr eine Chance, nach Hause zu gehen. Aus Angst vor Ororos dunkler Seite, stimmte Illyana zu, beide ahnten nicht, dass Belasco sich ihrer Pläne bewusst war.
In den Tunneln des Limbo werden Cat und Illyana von Dämonen angegriffen. Eine erschrockene Illyana tritt versehentlich in einen der Teleportationskreise, endet neben der Leiche des toten Colossus und wird fast von Belascos Schergen S'ym gefangen. Cat gelingt es sie zu retten und bringt sie in eine pervertierte Limbo-Version des Savage Land. Während sie sich weiter Belascos Zitadelle nähern, leht Cat Illyana, kämpfen und überleben, trotz einer abschließenden Warnung von Storm, die sie bittet, zu ihr zurückzukehren. Nachdem etwa zwei Jahre für Illyana vergangen sind, kommen die beiden endlich in der Zitadelle von Belasco an und geraten sofort in einen Kampf mit Belascos Diener Nightcrawler, den sie gezwungen sind zu töten. Auf dem Altar von Belasco, wo die Mauern zwischen den Dimensionen am dünnsten ist, versucht Cat, sich selbst und Illyana wieder zur Erde zurück zu bringen. Die beiden kommen der Erde so nah, dass sie die X-Men schon sehen können, als sie von Belasco zurückgezogen werden. Als Cat ihn angreift, friert er sie mit einer Geste ein und macht deutlich, dass er immer nur mit ihr gespielt hat. Er macht ihre Gestalt noch tierähnlicher und beraubt sie ihren freien Wilens. Auf Belasco's Geheiß, dem sie sich nicht entziehen kann, erschafft Illyana dann den zweiten Blutstein und Belasco eröffnet ihr, dass sie jetzt sein Lehrling ist. Storm, die Zeugin der Ereignisse ist, schwört, Illyana und Cat zu töten, um ihre Seelen zu retten.
Unter Belascos wachsamen Augen, korrumpiert und verwandelt Illyana, jetzt sein Lehrling, die Seele ihres Haustieres, das dafür im Gegenzug ihr Gesicht zerkratzt. Nachdem Belasco sie in ihr Zimmer geschickt hat, damit über ihre Fehler meditieren kann, wird sie von Cat verfolgt, die einen Schatten ihrer früheren Persönlichkeit zeigt. Wütend benutzt Illyana einen Zauberspruch, zu dem sie eigentlich nicht in der Lage sein sollte, um sie wegzujagen. Illyana versucht, die Macht zu brechen, die Belasco über sie hat. Sie schafft eine Eichel aus ihrer Lebenskraft, wie es Ororo einmal getan hat. Doch das Böse in ihr zerstört sie noch bevor sie wachsen kann. In diesem Augenblick erscheint eine astrale Projektion von Storm, die ihr sagt, dass sie stark bleiben soll und sie zu ihrer Rettung kommen wird. Allerdings verbietet sie Illyana, sich direkt mit Belasco auseinanderzusetzen. Illyana ist frustriert und wünscht sich einfach nur aus dem Limbo zu entkommen, als plötzlich aus dem Nichts ein Teleportationskreis erscheint. Illyana nutzt diese Chance und teleportiert sich aus Belascos Zitadelle heraus, wo sie einen kurzes Treffen mit den New Mutants hat. Sie erkennt, dass Teleportation ihre Mutantenkraft ist, und nutzt sie, um in die Bibliothek von Belasco zu teleportieren, aber Storms Astralprojektion hält sie davon ab, Belascos Zauberbücher zu lesen. Eine weitere Teleportationsscheibe bringt sie in die Vergangenheit, wo sie Zeuge einer Schlacht zwischen der jungen Storm und Belasco ist. Storm schlägt Belasco und tötet ihren hilflosen Feind. Infolgedessen wird Belasco wiedergeboren und Storm wird zu seinem verdorbenen Sklaven. illyana teleortiert zurück in die Gegenwart und wird von einem wütenden S'ym begrüßt, aber sie schafft es, ihn zu besiegen. Sie versucht dann, Ororo gegen Belasco zu helfen, aber kann Cat nicht daran hindern, Ororo zu verletzen. Illyana tötet Cat. Ein unzufriedener Belasco informiert sie, dass sie den dritten Blutstein beschwören werden und damit die Seele der sterbenden Ororos verdammen.
Um die Seele der sterbenden Storm vor Belasco zu retten, tötet Illyana sie und teleportiert dann sich und Storms Leiche in den Storms Garten, wo sie ihre Freundin begräbt. Plötzlich kehren Storm und Colossus als Zombies zurück und jagen sie. Illyana teleportiert und endet auf der Erde im Haus ihrer Eltern in Russland. Die Rasputins aber erkennen ihre Tochter nicht und sagen ihr, dass sie gehen soll. Belascos Dämonen warten schon auf sie und bringen sie in den Limbo Limbo zurück in Storms Garten, wo Belasco sie bestraft, den dritten Blutstein erschafft und sie dann im Garten zurücklässt und von ihren magischen Kräften und ihrer Mutantenkraft abschneidet. Illyana benutzt Storms Eiche als Nahrungsquelle und um sich vor der eisigen Kälte zu schützen, die mit Storms Tod begann. Immer wieder versucht sie vergeblich, eine Eichel aus der Lebenskraft der Eiche zu schaffen, um ihre Unabhängigkeit von Belasco zu beweisen. Schließlich verwendet sie den letzten Rest der Lebenskraft der Eiche, um ein Seelenschwert zu erschaffen, was es ihr ermöglicht, ihre Kräfte wiederzuerlangen. Sie konfrontiert Belasco mit ihrem Schwert und gewinnt tatsächlich die Oberhand im Duell, bemerkt dabei allerdings nicht, dass sie dabei immer dämonischere Züge annimmt. Schließlich erinnerte sie sich an Ororos Kampf mit Belasco und erkennt, dass sie das Töten von Belasco für immer verdammen würd. Sie den undankbaren, wütenden Belasco gehen und wird wieder zum Menschen. Nachdem sie in sich gegangen ist, beschließt Illyana, zu den X-Men zurückzukehren, für die keine Zeit vergangen ist, seit sie weg war. An ihrem 14. Geburtstag erinnert sich Illyana an ihre toten Freunde und beschließt das Beste aus ihrem Leben zu machen.

Meinung:
Eigentlich ist die Serie viel später erschienen, chronologisch passt sie aber sehr gut an dieses Stelle, deswegen habe ich mich an eine chronologisch Lesereihenfolge gehalten. Man merkt nur an den New Mutants, dass es später rauskam, auf die freue ich mich ja auch schon sehr.
Das war... grandios. :oO: Tatsächlich das Beste, was ich bis jetzt im Lesemarathon gelesen habe und das will ja schon was heißen bei der Konkurrenz. Ist einfach eine tolle Charakterstudie, das bringt Magik tatsächlich auch in meinen X-Men Favoriten deutlich nach vorne, die Darstellung von ihren Leiden im Limbo ist einfach grandios umgesetzt auch zeichnerisch eine Augenweide... :ok: Lasst das auf keinen Fall aus, wenn ihr Claremonts Run lest.

Fazit:
Das bisher Beste, was ich im Reread gelesen habe, macht auch wahnsinnig Lust auf mehr von Illyana...

Heatwave19 23.11.2019 15:58

Uncanny X-Men 161-166
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Tb 12 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 5; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #177: Marvel Masters - Chris Claremont (Hachette) [nur #161]
Titel (Original / Deutch): "Gold Rush"/"Goldrausch","Beyond the Farthest Star"/"Jenseits des fernsten Sterns","Rescue Mission"/"Rettungsmission","Binary Star"/"Die Macht einer Sonne","Transfigurations"/"Verwandlungen","Live Free or die!"/"Freiheit oder Tod"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum (161-164), Paul M. Smith (165-166)

Inhalt:
Xavier kämpft weiter im Koma ums Überleben. Sein Unterbewusstsein erinert sich zwanzig Jahre zurück, als er seinen Freund Daniel Shomron in Haifa, Israel, besuchte. Shomron hatte eine Klinik für Holocaustopfer gebaut und stellte Xavier sowohl einem seiner freiwilligen Helfer, einem ehemaligen KZ-Opfer, der sich Magnus nannte, als auch der katatonische Gabrielle Haller, die in diesem Zustand seit dem Krieg gewesen war, vor. Xavier nutzte seine telepathischen Kräfte, um Gabrielles aus dem Koma zu holen. Während er das tat, sah er seltsame Bilder der Nazis, die Gaby in eine goldene Statue verwandeln. Während der folgenden Wochen wurden Magnus und Charles, die Gaby mit ihrer Genesung helfen, Freunde und diskutierten sogar die Möglichkeit der Evolution von Mutanten. Gaby und Charles verliebten sich. Gaby wurde entführt und das Krankenhaus von bewaffneten Hydra-Terroristen angegriffen. Um Leben zu retten, nutzte Magnus seine magnetischen Kräfte, und tötet die Terroristen. Magnus und Charles erfuhren von einem Überlebenden, wo sie Gabrielle hinbringen und folgten den HYDRA-Agenten nach Afrika. HYDRA, unter der Führung von Baron von Strucker, war dort, um einen Goldschatz zu finden, den die Nazis in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges versteckt haben. Die Koordinaten wurden Gaby während des Krieges zur Verwahrung gegeben. Magnus und Charles versuchten, Gaby zu befreien, Strucker griff sie an, aber Magnus besiegte ihn mühelos. Draußen erzählte er Xavier, dass er das Gold benutzen wird, um sicherzustellen, dass Mutanten den kommenden Konflikt gewinnen und verließ die beiden, als Gaby aus ihrer Bewusstlosigkeit erwachte. In der Gegenwart findet Xavier endlich die Kraft Aufzuwachen. Später werden die X-Men (ohne Xavier, der sich noch erholen muss, aber inklusive Carol Danvers) zu einer Abschiedsparty auf Lilandras Yacht eingeladen. Es handelt sich aber um eine Falle und die bewusstlosen X-Men werden von Deathbird an die Brood übergeben.
Die X-Men erinnern sich nicht daran, Deathbird und den Brood in die Falle gegangen zu sein. Sie glauben weiter, dass sie Gäste bei einer Shi'ar-Feier zu ihrer Ehre sind. Nur Wolverine, dessen Sinne zwei widersprüchliche Wirklichkeiten wahrnehmen, fühlt, daß etwas falsch ist. Aber auch er kann sich nicht befreien, als eine fremde Frau, die er als Brood-Queen erkennt, die X-Men mit etwas infiziert. Später erkennt er mit schrecklichen Schmerzen, dass sie nicht auf der Shi'ar Heimatwelt sind, sondern woanders.
Als Storm ihm nicht glaubt, flieht er allein aus den Gemächern. In einem anderen Teil des Palastes beobachtet er, wie sich ein Wächter, in einen Brood verwandelt. Wolverine erkennt, dass dies auch das Schicksal der X-Men sein wird und flieht nach Draußen in den gefährlichen Dschungel, verfolgt von Brood-Kriegern. Gepeinigt von Schmerzen, Halluzinationen und dem Kampf gegen Aasfresser und die Brood, gibt Logan nicht auf, bis seine Umwandlung in einen Brood beginnt. Logan kämpft dagegen an und sein Heilfaktor besiegt schließlich den Brood Embryo. Allerdings besteht keine solche Hoffnung für seine Freunde und er beschließt, dass er sie schlimmstenfalls töten muss...
An Carol Danvers werden schmerzhafte, evolutionäre Modifikationen durch die Brood durchgeführt. Wolverine schleicht sich in das Labor, tötet die Brood und rettet sie, obwohl keiner von ihnen weiß, welchen dauerhaften Schaden sie Carol zugefügt haben können. In der Zwischenzeit ist Cyclops in einem Alptraum gefangen, wo alle seine Freunde sich in Brut verwandelt haben und ihn das gleiche Schicksal erwartet. Er zwingt sich aufzuwachen und erkennt, dass etwas nicht stimmt. Cyclops findet Storm, die in einer Art Trance ist und anscheinend einen ähnlichen Alptraum wie er erlebt und weckt sie. Die beiden werden von Wolverine und Carol gefunden und gemeinsam planen sie, die anderen zu befreien und dann Lilandras Yacht zu stehlen, um zu fliehen. Nach der Berfeiung von Kitty und Nightcrawler, betreten diese mit Hilfe von Storm, die Yacht, wo Kitty versehentlich einen Brood tötet. Die anderen befreien in der Zwischenzeit Lilandra und beginnen einen Kampf mit einer Horde von Brood-Kriegern. Wolverine versucht, die Brood-Königin gegen die Einwände von Cyclops zu töten, aber bevor er zuschlagen kann, werden sie zu Lilandras Yacht transportiert. Als die X-Men mit der Yacht fliehen, werden sie von einem anderes Schiff beobachtet, dass ihnen folgt. Auf der Erde haben die Starjammers, Xavier und Moira ihr Schlüsse gezogen und die Starjammers brechen in Richtung der Welt der Brood auf. Moira befürchtet, dass der Verlust von Lilandra und den X-Men Xavier zerstören könnte...
Die Brood verfolgen die X-Men weiterhin und versuchen sie aufzuhalten, ohne sie zu töten. Die X-Men wehren sich mit den Waffen ihres Schiffes und ihren Kräften. Storm stellt dabei fest, dass ihre Kräfte außer Kontrolle geraten sind und weigert sich weiter zu töten, nachdem sie versehentlich ein Schiff der Brood zerstört hat. Beim Kampf wird der Antrieb des Schiffes beschädigt und Kitty beschließt gegen die Warnungen der anderen das Schiff von Außen zu reparieren, wo sie von Trümmern getroffen wird. Mittlerweile reagiert Carol Danvers 'Körper auf die Veränderung, die die Brood vorgenommen haben. Sie verwandelt sich in eine Energieform und nutzt ihre neuen Kräfte, um die Broodschiffe zu zerstören. Kittys Reparaturen sind abgeschlossen und die Yacht tritt in den Warp-Space ein. Später nutzt Carol ihre Kräfte, um die verbrauchte Materie-Antimaterie zu regenerieren, die das Schiff antreibt. Während die X-Men Reparaturen durchführen, ist Nightcrawler überrascht, dass Kitty sich so schnell von ihren fast tödlichen Verletzungen erholt hat. Storm wird krank und weiß nicht, warum, bis sie merkt, dass es ein Lebewesen in ihr heranwächst. Als sie die Wahrheit erkennt, stiehlt sie ein Shuttle und verlässt das Schiff. Cyclops fordert Antworten von Wolverine, der den anderen endlich die Wahrheit verrät und erzählt, dass sie Brut-Embryonen beherbergen. Carol dreht durch und reißt ein Loch in den Schiffsrumpf und gefährdet die anderen, während sie ins All hinausfliegt. Zurück auf der Erde bemerkt Xavier, dass Illyana etwas verbirgt, hat aber nicht mehr die Kraft sich darum zu kümmern...
Die X-Men drohen ins All gesogen zu werden, doch sie schaffen es das Loch zu versiegeln. Mittlerweile leidet Storm allein in ihrem Shuttle unter einer persönlichen Krise. Sollte sie den Embryo in sich töten, obwohl das gegen ihre Überzeugungen ist, oder erlauben, dass dieser sie tötet, wenn sie sich verwandelt? Die Entscheidung wird ihr abgenommen, als die Transformation beginnt, doch das Shuttle tritt in Kern Galaxie ein und der plötzliche Zustrom von Energie ermöglicht es Ororo, die Transformation zurückzudrängen. Sie leitet so viel Energie durch sich selbst, dass sie den Embryo und das Shuttle zerstört. Sie schwebt im Weltraum, kurz davor auch zu sterben, bis sie von etwas Großem verschluckt wird. Auf dem Schiff, beschließen Lilandra und Wolverine, zur Broodworld zurückzukehren, um sich zu rächen. Widerwillig stimmt Cyclops zu. Später führen Wolverine und Nightcrawler ein Gespräch über Glauben oder das Fehlen desselben und die beiden Freunde beschließen, das Schiff nach Alkohol zu durchsuchen. Kitty hat einen Alptraum, in dem sie eins mit der Brut wird. Als sie erwacht, wird sie von Colossus getröstet und die beiden zeigen erstmals ihre wahren Gefühle zueinander. Plötzlich sind sie mit einer astralen Form von Storm verbunden, die wie ein Vampir aussieht. Alle X-Men werden von verschiedenen astralen Formen von Storm besucht, bis schließlich Storm, mit ihrem normalen Aussehen, vor ihnen erscheint, während das Schiff von etwas Großem verschluckt wird. Ororo erklärt, dass die Kreatur ein Acanti - ein Weltraumwal ist - und dass sie und es jetzt eins sind. Mittlerweile informiert Moira Charles über einen Brief von Mr. Fantastic über eine jungen Mutantin namens Karma, deren Kräfte drohen, außer Kontrolle zu geraten. Xavier weigert sich, sich darum zu kümmern, bis Moira droht, dass sie Karma auch zum Hellfire-Club oder Magneto schicken kann. Schließlich gibt Xavier nach und ruft Reed Richards an.

Heatwave19 23.11.2019 15:58

Inhalt(Fortsetzung):
Nahe der Heimat der Brood zerstört Binary (Carol Danvers) einen Brood Außenposten, in dem die Acantic, eine alte Rasse von gingantischen telepathischen Weltraumwalen, von den Brood versklavt werden. Storm erscheint, die anscheinden ohne lebenserhaltende Maßnahmen im Weltraum überleben kann. Storm erklärt, dass es sich nur um eine astrale Projektion handelt und führt Carol zu einem neugeborenen Acanti, mit dem sie eins geworden ist. Innerhalb des Wales befindet sich auch das Schiff der X-Men und Carol verbündet sich wieder mit ihnen. Die X-Men wollen die Brood töten, doch Storm bietet eine Alternative: Sie sollen die Acanti befreien, die die Brood versklavt haben, mit dem neugeborenen Acanti, in dem sie sich befinden wäre dies möglich, wenn sie die "Seele" der Acanti zu ihm bringen, die sich in einer Acanti-Leiche auf dem Planeten befindet. Die X-Men stimmen zu und schmieden einen Plan. Storm/ der Acanti und Binary werden die Brut ablenken, während die anderen nach unten beamen, umk heimlich die "Seele" zu besorgen. Ohne das sie es wissen, wird aber einer von ihnen bereits von seinem Embryo kontrolliert, der telepathisch die Brood Queen über ihre Pläne informiert. Carol und Storm sorgen für das geplante Ablenkungsmanöver. Trotz ihrer großen Kräfte werden sie fast gefangen genommen, als unerwartete Hilfe in Form der Starjammers erscheint. Auf dem Planeten kämpfen die X-Men gegen die Raubtiere der Welt. Wolverine bemerkt mehr und mehr, dass die Cyclops sich seltsam verhält, bis er endlich sein Visier abnimmt und sich damit als Teil der Brood offenbart. Cyclops greift Wolverine an, während Colossus und die anderen von der eintreffenden Brood-Königin und ihren Wachen besiegt und gefangen genommen werden. Kitty wurde jedoch zuvor von den anderen getrennt und wurde vor den Brood von einem kleinen lila Drachen gerettet. Als einer der Brood dabei eine Tunnelwand zerstört, dringt Licht aus der Höhle dahinter und verletzt die Brood. In der Zwischenzeit beginnt Cyclops Metamorphose wirklich und seine Kräfte geraten außer Kontrolle. Wolverine wirft sich in den Strahl, befreit sich von seinen Fesseln und nimmt Cyclops und die Königin als Geiseln und zwingt die Brood, die anderen zu befreien. Er folgt Kittys Fährte in die glühende Kristallhöhle, wo sie die Acanti-Seele finden. Leider beginnt die Anwesenheit der Königin und der Embryonen in ihnen die "Seele" zu verderben, während die Transformationen beginnen. Als Wolverine beschließt, sie zu töten, verspottet die Königin ihn, dass es, auch wenn es ihm gelingt, noch einen anderer Embryo gibt, der seine Welt verderben wird.Er wird von Carol gestoppt, die ihre Energiekräfte benutzt, um die "Seele" zu befreien und mit dem neugeborenen Acanti zusamenzubringen. Bevor die Seele die Höhe verlässt, reinigt es die X-Men von den Embryos und verwandelt die Königin zu Kristall. Die Welt der Brood wird auseinandergerissen, aber die Starjammers beamen die X-Men auf ihr Schiff. Auf dem Schiff sind sie mit Storm verbunden, die auch von der Seele wiederhergestellt wurde. Alle sind in der Stimmung zu feiern, bis Wolverine verkündet, dass er herausgefunden hat, was die Königin mit ihren letzten Worten meinte: es gibt einen anderen Brood-Embryo und er kann nur in Charles Xavier sein.

Meinung:
Das war super, die "Brood-Saga" gilt ja auch als zeitloser Klassiker und in diesem Fall kann ich nur zustimmen. Spannend, gruselig und auch mit überraschenden Wendungen gefiel mir das Ganz echt gut. Interessant auch, dass hier die Weiterentwicklung von Carol zu Binary stattfindet, dass wird später ja oftmals thematisiert... Wenn man etwas kritisieren wollte, wäre das wahrscheinlich das Ende, die "Seele" ist schon etwas Deus-Ex-Machina, insbesondere darin die X-Men zu heilen und Storm wiederherzustellen... Schön fand ich auch die kurzen Teile zu Karma unf Magik, da werden wohl schon die New Mutants vorberteitet...

Fazit:
Großartige Storyline, freue mich jetzt auf die New Mutants...

Heatwave19 23.11.2019 15:59

Uncanny X-Men Annual 6
Deutsche Erstveröffentlichung: Spinne Tb 18 Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Blood Feud"/"Die Fehde"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Rachel van Helsing wird von Dracula angegriffen und in seinen Diener verwandelt. Kitty Pryde ist wegen der Entscheidung ihrer Eltern, sich scheiden zu lassen, sehr mitgenommen. In der Nacht wird sie von einer bösen Macht besessen. Storm hat Träume, die zeigen, dass Graf Dracula immer noch Macht über sie hat. Sie reist in der Nacht alleine nach England, um ihn deswegen zur Rede zu stellen. Sie wird von Rachel und Dracula begrüßt und angewiesen, die Montesi-Formel zu stehlen, eine Zauberformel, die zu Draculas Untergang führen könnte. Storms Versuch wird aber durch Colossus und Kitty vereitelt. Storm wird zurück in Draculas Schloss gebracht, doch bevor sie verwandelt werden kann, wird sie von den anderen X-Men gerettet. Während der Schlacht offenbart Kitty, dass sie von Lilith, Draculas Tochter und seine ärgste Feindin, besessen ist. Dracula kann sie besiegen, wird dann jedoch im Anschluss von Rachel verraten, die ihn auslöscht. Danach erlöst Wolverine sie, indem er ihr einen Pfahl durchs Herz rammt. Lilith spricht noch einmal durch Kittys Körper und dankt den X-Men für die Hilfe bei der Vernichtung ihres Vaters. Sie verlässt Kittys Körper und Kitty findet, dass sie keine Erinnerung an das hat, was passiert ist. Die X-Men fragen sich, ob dies wirklich das Ende dieses Konfliktes ist.

Meinung:
Naja, halt wieder Dracula, war für mich nur leidlich spannend. Ich glaube aber, dass es als Teil eines Dracula Komplett-Reads vermutlich deutlich interessanter ist, da man die Zusammenhänge und Ereignisse vielleicht besser einordnen kann..
Zeitlich gehört das wohl noch vor die Brood-Saga, ich wechsle jetzt auch meine Lesereihenfolge, nehme jetzt: comicsbackissues.com/comic-boo…en-read-order-chronology/, da ist tatsächlich alles chronologisch (inklusive Solos und SpinOffs) bis zum Black Vortex.

Fazit:
Nicht so doll, wohl auch ohne Auswirkungen für die X-Men...

Lizard_King 23.11.2019 15:59

Ein herrlicher Thread, vielen Dank!
Werde hier kräftig mitlesen und geniessen!

Heatwave19 23.11.2019 15:59

Marvel Graphic Novel 4
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Comic Exklusiv 8 Condor Verlag
Nachdrucke: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #72: New MUtants - Hachette
Titel (Original / Deutch): "The New Mutants - Renewal"/"Die Neuen Mutanten: Als die Macht kam"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bob McLeod

Inhalt:
In Schottland rettet Moira MacTaggert Rahne Sinclair, einen junge Mutantin mit einer Werwolfform, vor einem Lynch-Mob und bringt sie zu Xaviers Schule. Xavier ist immer noch deprimiert, wegen des scheinbaren Todes der X-Men, aber schließlich beschließt er, Rahne und eine andere neue Schülerin, Xi'an Coy Manh, die andere mit ihren Kräften psychisch kontrollieren kann, zu helfen. Mittlerweile hat Donald Pierce vom Hellfire-Club beschlossen, mehrere junge Mutanten zu töten, darunter den brasilianische Teenager Roberto daCosta, der gerade seine solarbetriebene Superstärke entdeckt hat, den in Kentucky geboren Sam Guthrie, der seine Kräfte (biothermale Energie, die er durch seine Haut abgibt und sich dadurch nach vorne schleudert, dabei ist er unverwundbar) bei der Arbeit in einer Minengrube entdeckte und die Cheyenne Danielle Moonstar, deren Illusionskräfte schwer zu kontrollieren sind. Pierce arbeitet unabhängig von den anderen Mitgliedern. Er entscheidet, dass Guthrie nützlich sein könnte und wirbt ihn für den Club an. Xavier erhält einen Brief von Danielles Großvater und der ihn bittet, seiner Enkelin zu helfen. Xavier, Moira und die Mädchen reisen zu ihm, nur um festzustellen, dass Black Eagle bereits vom Hellfire-Club getötet worden ist, dessen Schergen sie jetzt angreifen. Zusammen mit Danielle könne sie die Schergen besiegen und erfahren von den anderen Jugendlichen, auf die es Pierce abgesehen hat. Sie entscheiden sich aufzuteilen: Xavier und Rahne sollen Sam Guthrie suchen, während Moira, Shan und Dani nach Brasilien fliegen. Nach einem Zusammenstoß mit der Polizei folgen Dani und Shan Roberto, der sich nachts rausgeschlichen hat. Der Hellfire-Club hat seine Freundin entführt und er bietet an sich ihnen anzuschließen, wenn sie seine Freundin frei lassen. Die Mädchen versuchen zu helfen, und im anschließenden Kampf wird Robertos Freundin Juliana getötet. In der Zwischenzeit werden in Kentucky Rahne und Xavier von Sam angegriffen, der für den Club arbeitet, und Xavier wird gefangen genommen. Rahne folgt ihnen heimlich ins Hauptquartier, wo Pierce beabsichtigt, das Wissen von Xavier und Tessa zu extrahieren und sie so zu lobotomisieren. Rahne erhält Unterstützung durch die anderen, die eintreffen, und gemeinsam kämpfen sie gegen die Schergen, Pierce und den verwirrten Sam. Pierce scheint die Oberhand zu haben, bis Rahne es schafft, Xavier zu befreien. Sam Guthrie wechselt die Seiten, nachdem er erfahren hat, dass Pierce versucht, die anderen zu töten. Später, wieder im Xavier-Institut, begrüßt er seine neuen Studenten, zu denen auch Sam Guthrie gehört.

Meinung:
Gefiel mir sehr gut, es macht besonders Spaß hier die Ursprünge der Figuren zu sehen. Wie verdammt jung die da noch waren, wenn man z.B. bedenkt, dass Roberto heute ein Avengers Team leitet... :oh: Ich mag es auch, dass Claremont hier wieder eine sehr diversivizierte Gruppe aufbaut: ein Amerikaner, eine Ureinwohnerin, eine Vieatnamesin, eine Schottin und ein Brasilianer. Bringt auch mal frischen Wind in das Institut, Xavier sieht man auch in einer etwas anderen Rolle, bin gespannt, wie das Verhältnis zu Xavier und untereinander ausgebaut wird und wie die X-Men reagieren, wenn sie zurück kommen... :D

Fazit:
Sehr gut, freue mich auf die weiteren Ausgaben... :)

Heatwave19 23.11.2019 16:00

New Mutants (Vol.1) 1-3
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 13 Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Initiation"/"Showdown im Gefahrenraum", "Sentinels"/"Die Wächter kommen", "Nightmare"/"Alpträume eines Mutanten"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bob McLeod

Inhalt:
Die New Mutants schauen dabei zu, wie die sich sträubende Karma ein Makeover von ihrer Lehrerin Stevie Hunter bekommt. Als Dani einen Witz darüberm acht, benutzt sie unbewusst ihre Kräfte und projeziert vor allen schrecklich Bilder aus Karmas Vergangenheit: ihre Eltern, die getötet werden und wie sie und ihre Geschwister von thailändischen Piraten entführt werden. Wütender greift Karma sie an, bis Sunspot die beiden trennt. Traurig und aufgewühlt verlässt Dani den Raum und wandert durch das Institut und schaut sich die Zimmer der X-Men an. Später werden die New Mutants von Professor Xavier zu ihrem ersten Danger Room Training gerufen. Ihre Mission ist es, einfach den Raum zu durchqueren. Cannonball, Wolfsbane, Sunspot und Karma scheitern und als Dani an der Reihe ist, verlässt sie aus Angst den Danger Room. Wolfsbane findet sie später auf dem Grundstück des Instituts, indem sie ihre wolfssinne nutzt. Wolfsbane erzählt ihr, dass sie sich manchmal wünscht, für immer ein Wolf zu bleiben. Unglücklich mit ihren Kräften, erzählt Dani Wolfsbane, wie sie ihrer Familie derem Tod zeigte und dass die Schule ihre letzte Hoffnung ist. Wolfsbane lässt sie allein und schließt sich den anderen New Mutants an, die die Schule für einen Ausflug in die Mall verlassen. Sie werden von zwei Agenten des Project Wideawake verfolgt. Dani kehrt derweil zum Institut zurück und schleicht sich wieder in den Gefahrenraum, wo sie die für sie entworfene Testsequenz aktiviert. Obwohl das Programm Roboter beinhaltet, die nicht von ihrer geistigen Kraft betroffen sind, erreicht Dani das vorgegebene Ziel. Allerdings wird sie plötzlich von einem Energiestrahl von hinten getroffen und betäubt, Als sie zu sich kommt, ist sie immer noch im Danger Room, allerdings in einem X-Men Training Szenario mit einem riesigen Monster, die Sicherheitsprotokolle wurden abgeschaltet. Mittlerweile treffen Moira MacTaggert und Illyana Rasputin auf den israelischen Botschafter Gabrielle Haller und erfahren, dass sie einen autistischen Sohn mit Psi-Mächten hat. Sie braucht Hilfe, aber will nicht, dass Xavier einbezogen wird, da er nicht weiß, dass er der Vater des Jungen ist.
Danielle Moonstar gelingt es im Danger Room dem Monster zu entkommen, indem sie einen Berg besteigt. Als sie versucht, den Ausgang zu finden, wird sie von einem anderen Monster angesprochen, das ihr sagt, dass Dani nicht überleben darf, da sie der Wahrheit immer näher kommt. Dani fällt von Klippe und schlägt schwer auf dem Boden auf. Ihr letzter Gedanke ist bei ihren toten Eltern. Die anderen New Mutants und Stevie Hunter essen derweil Eis in der Mall und freunden sich mit einigen Kindern an, die in der Nähe wohnen. Während Stevie die Schule anruft, um zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist, werden die Jugendlichen von Bundesagenten angesprochen, die für Project Wideawake arbeiten und wissen, dass sie Mutanten sind. Henry Peter Gyrich und Sebastian Shaw, die Köpfe hinter dem Projekt, beobachten das Ganz und freuen sich, dass alles nach Plan verläuft. Sie wollen die Mutanten für die Regierung anwerben. Als die New Mutants abgeführt werden, kommt unerwartete Hilfe in Form von Colonel Mike Rossi. Er und Stevie schaffen es, die Agenten abzulenken, was sie zwingt, auf Plan B zuzugreifen - eine Gruppe Sentinels. Es kommt zum Kampf, am ende können die New Mutants gewinnen. Als sie zum Institut zurückkehren finde sie Dani im Gefahrenraum, verängstigt, aber unversehrt. Stevie erkennt, dass Danis Beschreibung des Monsters zu einem Brood passt, fragt sich aber, wer die Sicherheitsprotokolle des Danger Rooms abgeschaltet hat, da nur Xavier und Moira die notwendigen Rechte besitzen. Es wird dem Leser offenbart, dass Xavier ein Brood Ei in sich trägt und die Kontrolle des Aliens über Xavier wird immer stärker.
Nachts wird Dani Moonstar von Alpträumen des Dämonenbären und der Brood verfolgt. Sie will mit Xavier darüber reden, hört ihn jedioch in seinem Büro Moira MacTaggert am Telefon über sie reden. Er sagt, dass Danielle Anzeichen für schizophrenes Verhalten einschließlich Paranoia zeigt. Deprimiert und mit dem Gedanken selbst eine Gefahr für ihre Teamkollegen zu sein, zieht Dani Selbstmord in Erwägung. Am nächsten Morgen vertraut sie sich dem Rest der New Mutants an. Kurz darauf wird scheint sich die gesamte Schule in ein seltsames, organisches Material verwandelt zu haben. sie werden von dem Monster aus Danis Traum, der Brood Queen, angegriffen. Sie wissen nicht, dass diese in Xavier wächst und mithilfe dessen telepathischer Kräfte Danis Kräfte verstärkt, die der Auslöser der Veränderungen der Schule sind. Dani erkennt nach einer Weile, dass sie die Quelle ist und bittet Cannonball sie auszuknocken, wodurch die Illusionen verschwinden. Später zieht Dani in Betracht das Team zu verlassen, aber Sunspot und die anderen halten sie davon ab, da sie Freunde sind und sie kein Monster auseinanderbringen kann. Sie wissen weiterhin nicht, dass ihr wahrer Feind Xavier ist. Auf Muir Island, wird Banshee Zeuge, wie Illyana ein seltsames Lied zu Ehren einiger alter Freunde singt. Er vermutet, dass sie die X-Men meint, aber eigentlich denkt Illyana an ihre Zeit im Limbo.

Meinung:
Großartig, ich liebe die intensive Charakterisierung von Dani, aber auch alle anderen bekommen Profil, besonders auch Karma am Anfang. (Wenn ich das richtig verstanden habe wird da ja sogar eine Vergewaltigung angedeutet... :( ) Auch die Beziehungen untereinander gefallen mir gut, Claremont hat ja schon bei Kitty diese Perspektive eines jungen Mutanten umgesetzt und schafft es hier mindestens genauso gut. Gefreut hat mich auch die besondere Rolle von Stevie Hunter, hoffe die sehen wir hier noch öfters... Die Einbindung in die Kontinuität der X-Men Serie ist auch klasse, die Story um Xavier und die Brood wird hier fortgesetzt, genauso werden aber auch Storylines um Illyana und Legion vorangetrieben, so liebe ich meine Comics. :ok:

Fazit:
Fantastisch, ich will mehr... 8o

Heatwave19 23.11.2019 16:01

Uncanny X-Men 167-168
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 13 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 5 (nur 167)
Titel (Original / Deutch): "The Goldilocks syndrome! (or: Who's been sleeping in my head?)"/"Anfang und Ende! (oder: Wer hat in meinem Köpfchen geschlafen?)", "Professor Xavier is a jerk!"/"Professor Xavier kann mich mal !"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul Smith

Inhalt:
Die New Mutants genießen einen ruhigen Abend beim Fernsehen, als ohne Warnung die X-Men angreifen. Die beiden Teams kämpfen, während Kitty sich nach oben schleicht, um sich um den Professor zu kümmern, unsicher, ob das das Richtige ist. Kitty trifft ihn schlafend an und nimmt das als gutes Zeichen, doch der Brood Embryo, der bereits die Kontrolle übernommen hat, spielt nur den Schlafenden. Xavier übernimmt telepathisch Kitty und verwandelt sich dann vor den augen der anderen die Brood Königin zu besiegen. Als Cyclops die Königin töten wil, erkennt er, dass Xaviers Persönlichkeit noch neben der der Königin existiert, da er Cyclops bittet, ihn zu töten. Angesichts dieser neuen Fakten, beschließt Cyclops zu versuchen, ihn zu retten. Der Starjammers Arzt Sikorsky und Moira MacTaggert entscheiden, einen Klon von Xavier zu kreieren und dann seinen Verstand in diesen zu verpflanzen. Mittlerweile erwacht Kitty und Storm erkennt, dass sie jetzt nur noch an zweiter Stelle für Kitty steht, im Gegensatz zu Colossus und Illyana, die Kitty als erstes umarmt. Nightcrawler ist in der Zwischenzeit nicht sicher, ob die New Mutants ihn akzeptieren werden. Während eines Gesprächs erzählt Corsair Cyclops, dass seine Großeltern noch am Leben sind und schlägt vor, sie zu besuchen, wenn dies vorbei ist. Sie werden von einem unerwarteten Besucher unterbrochen: Gladiator, Prätor der imperialen Garde. Gladiator informiert Lilandra, dass Deathbird zur Kaiserin des Shi'ar geworden ist, aber dass sie verrückt ist und damit unfähig zu regieren. Es gibt mehr schlechte Nachrichten: Reed Richards von den Fantastischen Vier rettete das Leben von Galactus. Lilandra kontaktiert die Fantastischen Vier und verspricht ihnen Konsequenzen, sollte Galactus je eine Welt zerstören, die den Shi'ar bekannt ist. Mittlerweile wurde die Operation von Xavier erfolgreich beendet. Xavier hat jetzt einen neuen Körper - mit funktionierenden Beinen! Allerdings stellt er fest, dass er nicht stehen oder gehen kann, da es noch eine starke psychosomatische Nachwirkung der Lähmung gibt, die durch seine Psi-Kräfte noch versträkt wird. Trotzdem ist er glücklich, die X-Men lebend zu sehen. Er stellt die New Mutants vor und eröffnet, dass Kitty ab sofort diesem Team beitreten wird.
Kitty ist erbost, dass Xavier sie einfach in das Junior-Team versetzt hat. Stevie Hunter gibt ihr den Rat, Xavier davon zu überzeugen, dass sie sich die Mitgliedschaft bei den X-Men verdient hat. Diese Strategie scheint aber auch nicht zu funktionieren, bis Kitty eine Störung in den Wartungstunneln bemerkt. Als sie es auf eigene Faust überprüft, findet sie dort den kleinen Drachen, der ihr Leben auf der Welt der Brood gerettet hat. Außerdem tirfft sie in den Tunneln auf drei Sidir, die sich dort auch eingeschlichen haben. Es gelingt ihr zwei mit Hilfe des Drachen zu neutralisieren und vor dem Dritten wird sie von Colossus gerettet. Danach räumt Xavier ein, dass er von ihren Fähigkeiten beeindruckt ist und sie den X-Men auf Bewährung beitreten darf. Wolverine hat sich inzwischen für einen Urlaub in den kanadischen Rocky Mountains entschieden. Xavier ist immer noch nicht in der Lage, seine neu geklonten Körperbeine richtig zu benutzen, und er muss auch mit der Tatsache umgehen, dass Lilandra ihn bald verlässt, um den Kampf gegen ihre Schwester Deathbird aufzunehmen. Storm hat Schwierigkeiten mit ihren Kräften,als sie versucht, die Verbindung zwischen ihr und der Erde wieder herzustellen. Nightcrawler hat ein Date mit Amanda Sefton und Cyclops fliegt nach Florida, um seine ehemalige Liebe, Lee Forrester zu treffen, bevor er mit seinem Vater und seinem Bruder seine Großeltern in Alaska trifft. In Anchorage werden die drei von einer Angestellten der Airline erwartet: eine Pilotin namens Madelyne Pryor, die optisch Jean Grey unheimlich ähnlich ist.

Meinung:
Gute Ausgaben, schön, dass die X-Men gleich auf die New Mutants treffen, auch wenn es für den obligatorischen Kampf aufgrund von Missverständnissen ist. ;) Die Brood Story wird gut abgeschlossen, wenn auch die Sache mit dem geklonten Körper schon etwas problematisch ist... Die Versetzung von Kitty ist zwar nicht unlogisch, zeigt mir aber wieder, warum Xavier mir nicht immer sympathisch ist, er hätte zumindest Rücksprache mit den anderen X-Men halten können und das die wiedermal kuschen fand ich auch nicht so gut... Um es mit dieser legendären Szene aus der 168 auszudrücken:

Kitty ist jetzt aber auch nicht gerade nett zu den New Mutants, auch wenn ich ihre Frustration verstehen kann... Insgesamt aber eine toll Ausgabe mit Fokus auf Kitty und auch vielen netten Charakterszenen für die anderen, schön, dass Cyclops jetzt nochmal eine Aussprache mit Lee hatte, aber die nächste Frau steht ja schon bereit, Madelyne Prior... :D

Fazit:
Sehr gut, seit der 161 die beste Phase bis jetzt für mich, inklusive der New Mutants :thumbsup:

Heatwave19 23.11.2019 16:02

Marvel Graphic Novel #5
Deutsche Erstveröffentlichung: Epic Comic Collection #2 - Condor Verlag
Nachdrucke: Marvel Graphic Novel #5 - Panini Verlag; Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #8 - Hachette; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #177: Marvel Masters - Chris Claremont (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "God loves, Man kills"/"X-Men: Gott liebt, Menschen töten"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Brent Eric Anderson

Inhalt:
Zwei Kinder, die Mutanten sind, flüchten vor einer Gruppe Menschen, die sich selbst Purifier nennen. Die Kinder werden erschossen. Magneto findet die Kinder, die auf dem Spielplatz in den Ketten der Schaukel hängen und schwört, den Purifiern ein Ende zu setzen. In New York gerät Kitty bei Stevie Hunters Tanzunterischt mit einem Jungen aneinander, der sich für den Tod aller Mutanten ausspricht. Erst Colossus, der sie abholen will, bringt die beiden auseinander. Zurück im Institut bereiten sich die X-Men darauf vor eine Fernsehsendung zu verfolgen in der Xavier mit einem Mann namens William Stryker über die Mutanten-Thematik diskutieren will. Stryker ist zu dieser Zeit in seinem Büro und sichtet Videos der X-Men,um mehr über ihre Stärken und Schwächen zu erfahren. Im Fernsehstudio gelingt es Stryker überzeugender als Xavier aufzutreten und bringt zu Xavier Verdruss seinen Standpunkt mehr als eloquent zum Ausdruck. Als Scott und Ororo, die ebenfalls mit Xavier zum Studio gefahren waren, mit Xavier nach hause fahren wollen, werden die drei von Strykers Purifiers angegriffen und gefangen genommen. Im Institut erhält Kurt einen Anruf von der Polizei und erfährt, dass ihr Mentor und ihre Freunde tot sind. Kitty ist außer sich un rennt nach draußen, später folgt Illyana ihr um sie zu trösten und ihr auch Spionageequipment zu zeigen, dass sie zuvor auf dem Gelände gefunden hat. Kitty zerstört das Gerät mit ihren Kräften und die beiden warten auf jemanden, der es kontrolliert oder repariert. Während sie warten, verlassen die anderen X-Men das Institut, um die Aussage der Polizisten zu überprüfen. Wolverine kommt zu der Erkenntnis, dass die drei nicht tot sind. Die X-Men werden daraufhin von gepanzerten Purifiers angegriffen und können mit Hilfe von Magneto die Angreifer besiegen und eine Geisel zu nehmen. Zurück im Institut befragen sie die Geisel. Kitty und Illyana wurden derweil von den Purifiers überwältigt und gefangen genommen, nachdem diese zur Überprüfung des Equipments zurückgekommen waren. Stryker befiehlt den Purifiiers, nachdem er seine drei Gefangenen befragt und gefoltert hat, Kitty zu töten, Illyana aber am Leben zu lassen. Kitty kann entkommen und erreicht die anderen X-Men. Als sie fast wieder gefangen genommen wird, treffen die X-Men und Magneto ein und retten Kitty und Illyana. Gemeinsam brechen sie auf um die anderen zu befreien, im Labor des Komplexes gelingt es Nightcrawler von einem Arzt zu erfahren, was Stryker plant. Er will mit Hilfe von Xavier alle Mutanten töten. Dies soll bei einer Veranstaltung im Madison Square Garden geschehen, die X-Men treffen rechtzeitig ein und befreien Xavier. Scott entscheidet nicht zu fliehen, sondern Stryker zu konfrontieren und den Konflikt ein für allemal zu beenden. Es wird live übertragen und Scott und Stryker liefern sich ein harte Rededuell, bis Stryker eine Pistole zieht und droht Kitty zu erschießen. Bevor er dies tun kann, wird er von einem Polizisten erschossen. Zurück im Institut macht Magneto den X-Men das angebot mit ihm zusammenzuarbeiten, doch sie lehnen ab.

Meinung:
Wieder großartig, ein bisschen ist diese Story auch die Essenz aller X-Men Geschichten und irgendwie das, was die X-Men ausmacht. Die Story habe ich jetzt tatsächlich auch mal auf Deutsch gelesen, da ich vor kurzem die Graphic Novel von Panini erwerben konnte. Stryker ist ein richtig verblendeter Fanatiker, dabei aber auch intelligent, was solche Fanatiker ja besonders gefährlich macht. Sehr gut gelungen sind auch die Parallelen zur Verfolgung von Schwarzen in den USA, gerade am Anfang mit der Konfrontation in Stevie Hunters Tanzstudio:
Kitty: "Hast du nicht zugehört was er gesagt hat!?
Stevie: "Das waren nur Worte."
Kitty: "Wenn er mich Nigger-Freund genannt hätte-- Wärst du dann auch so tolerant?!"
Wow, das sitzt. Aber auch bei den Rededuellen am Anfang zwischen Xavier und Stryker und besonders am Ende zwischen Cyclops und Stryker sind großartige Sachen dabei:
Scott: "Würden sie auch Menschen wegen ihrer Hautfarbe töten?"
Stryker: "Ich bin hier nur das Instrument Gottes. Und egal welche Hautfarbe jemand hat-- Er ist trotzdem noch ein Mensch. Ihr nicht!"
Scott: "Sagt wer? Sie? Warum stehen sie Gott angeblich näher als ich? Wir haben einzigartige Fähigkeiten, aber auch Ärzte, Physiker, Philosophen und Athleten haben besondere Begabungen. Wer kann schon sagen, ob dies Zufall oder göttliche Vorsehung war? Sind solche äußerlichen Unterschiede wirklich wichtiger als die Frage wie wir handeln und wie wir leben?!"
Einfach nur grandios, genau diese eklige Einstellung von Stryker gibt es auch heute noch bei vielen, diese Ausgrenzung von Menschen die anders denken, leben oder aussehen.
Toll sind auch die Zeichnungen, wobei hier dem Ganzen bestimmt auch zu gute kommt, dass der Zeichner selber geinkt hat.

Fazit:
Ein Meisterwerk, sollte jeder gelesen haben, auch wenn er sich sonst nicht für die X-Men interessiert. :ok:

Heatwave19 23.11.2019 16:02

Uncanny X-Men 169-170
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 4-5 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Catacombs"/"Kampf in der Unterwelt", "Dancin' in the dark"/"Tanz in der Unterwelt"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul M. Smith

Inhalt:
Angel wird entführt und seine Freundin Candy Southern wird dabei fast ermordet. Candy schafft es, Professor X anzurufen, dieser schickt Nightcrawler, um sie zu retten. Später folgen die X-Men dem Weg des Kidnappers in die U-Bahn und noch weiter unten, wo sie von seltsam deformierten Menschen angegriffen werden. Schließlich finden sie Angel als Gefangenen von Callisto, Angührerin dieser Morlocks, alles Mutanten, die vor den Menschen in die Tunnel unter New York geflüchtet sind. Callisto beabsichtigt, Angel als ihren Liebhaber zu behalten. Die X-Men greifen an, aber werden schließlich überwältigt. Kitty hatte sich schon vorausgewagt und wurde von den anderen getrennt. Als sie Callisot und eine Gruppe Morlocks belauscht, wird sie von einem der Morlocks, Plague, angegriffen, der sie mit einer Krankheit infiziert. Die geschwächte Kitty wird von Caliban gefunden, der auch einer der Morlocks ist. Er versucht ihr zu helfen. Als er merkt, dass er die Krankheit nicht heilen kann, beschließt er, Callisot und Plague dazu zu bringen sie zu heilen und hofft, dass sie dann aus Dankbarkeit bei ihr bleibt. In der Zwischenzeit wird Sebastian Shaw von seiner Assistentin Tessa informiert, dass Emma Frost ohne irgendeinen erkennbaren Grund in ein Koma gefallen ist.
Die X-Men sind weiterhin Gefangene der Morlocks, Callisto hat derweil entschieden, dass sie angel heiraten wird. Storms Fluchtversuch führt dazu, dass sie von Plague ebnfalls infiziert wird. Caliban kommt dazu und hält die leblose Kitty in seinen Armen. Kitty hatte vorher versprochen, dass sie für immer bei ihm bleibt, wenn er den X-Men hilft. Er bitte Callisto Kitty zu helfen, als diese sich weigert, verrät er den X-Men, dass die einzige Möglichkeit sich aus ihrer Lag zu befreien wäre, Callisto zum Kampf um die Anführerschaft über die Morlocks herauszufordern. Nightcrawler will dies gerade tun, doch die geschwächte Storm kommt ihm zuvor. Sie überrascht jeden, indem sie das Duell rücksichtslos gewinnt und damit Callisto fast tötet.
In der Zwischenzeit, in Alaska, kommen sich Scott Summers und Madelyne Pryor immer näher, sogar so nah, dass scott ihr verrät, dass sie seiner großen Liebe zum Verwechseln ähnlich sieht und er ein Mutant ist. Nach einem anfänglichen Schock bewältigt Madelyne dies ganz gut und teilt eindeutig Scotts Gefühle.
In Washington hat Mystique einen Albtraum, wo sie gejagt und schließlich von Jean Gray und Jason Wyngarde getötet wird. Als sie erwacht, sind sich sie und Destiny beide sicher, dass jemand mit ihnen spielt. Um die Sache noch schlimmer zu machen, scheint der gleiche Unbekannte dafür gesorgt zu haben, dass Rogue, ihre Pflegetochter, sie ohne ein Wort der Erklärung verlassen hat.

Meinung:
Weiterhin sehr gut, der erste Auftritt der Morlocks, insbesondere von Callisto und Masque, die man ja noch öfters sehen wird. Etwas überraschend ist es dann doch, dass Storm Callisto so einfach besiegt, aber ein Badass moment, besonders, dass Storm sie fast tötet. :oh:
Schön fand ich auch, dass man hier das Klischee von der Maid in Nöten mal umgedreht hat. Claremont scheint Angel nicht sonderlich zu mögen... :D
Scotts Beziehung mit Madelyne scheint mir schon sehr ungesund zu sein, auch wenn es gut und richtig ist, dass er zumindest ehrlich zu ihr ist. Madelyne sollte sich aber gut überlegen, ob auf der Basis eine Beziehung Sinn macht...
Interessant fand ich auch die kleinen Ausschnitte vom Hellfire Club und Mystique und Destiny, da scheint sich etwas anzubahnen und in der nächsten Ausgabe wird es dann wohl auch um Rogue gehen...

Fazit:
Sehr gut, das hohe Niveau bleibt...

Heatwave19 23.11.2019 16:03

New Mutants (Vol.1) 4
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Spinne Magazin 164 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Who's scaring Stevie?"/"Wer macht Stevie Angst?"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Xavier ruft die New Mutants zusammen und erklärt ihnen die Ereignisse um ihn und die Brood. Er würde verstehen, wenn sie ihm nicht mehr vertrauten oder sogar abreisen wollten, da er sie fast umgebracht hatte. Doch die Schüler entscheiden sich zu bleiben und ihre Ausbildung fortzusetzen. Karma erzählt dem Team, dass Stevie Hunter, ihre Tanzlehrerin, mehrmals mit Telefonanrufen eines Unbekannten belästigt wurde. Karma bietet Stevie an, dass die New Mutants helfen, den Schuldigen zu finden. Sunspots baut mit Xaviers Hilfe ein ein Tracking-Gerät und sie verfolgen den Anruf zu einer Telefonzelle. Obwohl der Anrufer schon weg ist, nimmt Wolfsbane seine Fährte auf und folgt ihm zu einer High School in der Nähe. Mit ihren scharfen Sinnen findet sie den Täter bei einer Tanzveranstaltung der Schule. Es ist Peter Bristow, der schon seit Jahren einer von Stevies Schülern ist. Er flüchtet und die New Mutants verfolgen ihn. Cannonball rettet eine Mutter und ihr Kind, die fast von dem Flüchtenden in seinem Auto überfahren wurden und es gelingt ihm dabei zum ersten Mal während des Fluges seine Richtung zu ändern. Peter setzt das Auto gegen eine Mauer und flüchtet in ein leerstehendes Fabrikgebäude. Das Auto hat Feuer gefangen und droht explosive Stoffe in der Fabrik in Brand zu setzen. Karma übernimmt daraufhin Peter und gemeinsam gelingt es den New Mutants sich und Peter in Sicherheit zu bringen. Mit der Hilfe von Dani Kräften erfahren sie den Grund für das Stalking. Peter ist in Stevie verliebt und wird durch seine Eltern misshandelt, was die Fixierung auf sie noch verstärkt hat. Er bereut nun sein Verhalten, Xavier informiert die Jugendbehörde und löscht die Erinnerung an die New Mutants aus Peters Geist. Xavier lobt die New Mutants für deren handeln. auch wenn sie den einsatz ihrer Kräfte noch verbessern müssen, haben sie gelernt, worum es bei ihrer Misiion geht - nicht der Kampf gegen böse Mutanten, sondern Menschen zu helfen.

Meinung:
Wieder sehr gut, ich mag die Kids. :ok: Schön fand ich auch, dass tatsächlich jeder der fünf zur Lösung der Mission beiträgt, auch schön, dass mal so ernste Themen wie Kindesmisshandlung angesprochen werden, darüber hinaus fand ich auch Stevie wieder toll, von der würde ich gerne noch mehr sehen... Xavier gefällt mir im Zusammenspiel mit den New Mutants auch überraschend gut, ansonsten steh ich dem ja eher kritisch gegenüber...
Die Zeichnungen waren auch toll, gefällt mir tatsächlich noch besser als die des Vorgängers...

Fazit:
Weiter sehr gut, macht Spaß... :thumbup:

Heatwave19 23.11.2019 16:03

Uncanny X-Men 171
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 5 - Condor Verlag
Nachdrucke: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #91: Rogue (Hachette)
Titel (Original / Deutch): "Rogue"/"Streit um Rogue"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Walter Simonson

Inhalt:
Storm, jetzt als Anführerin der Morlocks, verbietet diesen, weiterhin Menschen zu schaden, wodurch sie Callisto noch ein bisschen mehr provoziert, während Nightcrawler sich weiter um die Veränderung in Storms Verhalten und Charakter sorgt. Im Institut fragen sich Xavier und Lilandra, ob Xaviers anhaltende Schwierigkeit zu gehen doch organische und keine psychischen Ursachen hat. Zur Überraschung der X-Men klopft Rogue an die Tür, die Xavier um Hilfe bei ihren Kräften bittet. Ihre Kräfte und die zweite Persönlichkeit, die sie von Carol Danvers absorbiert hat, treiben sie in den Wahnsinn. Xavier erkennt telepathisch die Abneigung der X-Men und bittet sie, ihn mit Rogue alleine zu lassen. Die X-Men reagieren ihre Frustration mit einer Session im Gefahrenraum ab. Doch die Simulation die Illyana programmiert hat entpuppt sich als Simulation des Limbo und bringt Illyana dazu kurzzeitig durchzudrehen und Kitty mit einem Schwert anzugreifen, dass sie aus dem Nichts erschaffen hat.
Danach erzählt Xavier den X-Men, dass er Rogue an der Schule aufnimmt und sie ab sofort zu den X-Men gehört. In diesem Moment kommt auch Carol hinzu und greift Rogue daraufhin an. Nach einem kurzen Kampf drohen die X-Men damit, die Schule zu verlassen, wenn Rogue bleibt. doch Xavier erinnert sie daran, wie er sie am Anfang trotz allem in der Schule aufgenommen hat und macht klar, dass er keinen Mutanten abweisen wird. Carol verlässt daraufhin verärgert endgültig das Institut und Storm fragt sich, ob sie weiterhin ein X-Men sein möchte, wenn sie damit langsam ihre Überzeugungen aufgeben muss.
in Alska leidet Madelyne unter wiederkehrenden Alpträumen und erzählt Cyclps daraufhin, dass sie die einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes ist . Soctt ist schockiert, als er erfährt, dass der Absturz an dem Tag stattfand, als Phoenix auf dem Mond gestorben ist...

Meinung:
Insgesamt sehr gut, freue mich schon mehr über Rogues Anfänge zu lesen. Ich stehe zwar auf Xavier Seite, wenn es darum geht Rogue aufzunehmen, sie aber gleich den X-Men zuzuteilen finde ich auch etwas übertrieben, besonders ohne das mit Storm abzusprechen... Carols Reaktion kann man da auch verstehen, die sehen wir jetzt wohl erstmal nicht so schnell wieder, mochte sie aber eh nicht besonders... Die Zeichnungen fand ich ok, keinesfall schlecht, aber die vorherigen Zeichner gefielen mir besser...

Fazit:
Toll, bin gespannt, wie sich das Team mit Rogue entwickelt :)

Heatwave19 23.11.2019 16:04

New Mutants (Vol.1) 5-6
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Spinne Magazin 165-166 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Heroes"/"Entführt", "Road Warriors"/"Die Viper und der Samurai"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Auf dem Jahrmarkt beschließen die New Mutants, eine Motorad-Show von Team America anzusehen. Bei der Show wird Team America von Viper, Silver Samurai und ihren Schergen angegriffen. Die New Mutants unterstützen Team America gegen die Angreifer, als derjenige erscheint, den Viper sucht, der Dark Rider. Nach einem Kampf mit dem Silver Samurai wird der Rider ausgeknockt und stellt sich als Dani heraus, die diesen mit ihren Illusionskreäften erschaffen hat. Viper kidnappt sie und will mit dieser Geisel Team America zwingen eine Mission für sie auszuführen. Mithilfe von Colonel Rossi entdeckt Xavier, dass Team America auch Mutanten sind und dass sie , wenn sie in Gefahr sind den Dark Rider heraufbeschwören können, der dann einen des Teams in Besitz nimmt und alle Kräfte des Teams vereint. Xavier bietet dem Team seine Hilfe an, bevor noch mehr Unschuldige zu Schaden kommen. Die New Mutants sind sauer, dass er keinen direkten Weg geht um Dani zu retten. Sie beschließen sie auf eigene Faust zu retten.
Auf der Suche nach Dani bitten die New Mutants Karmas kriminellen Onkel Nguyen Ngoc Coy um Hilfe bei der Suche nach Viper. Nach einem Kampf stimmt er zu, ihnen zu helfen, wenn Karma dafür ein Jahr mit ihren Kräften bei seinen kriminellen Machenschaften hilft. Karma stimmt zu und sie bekommen die Informationen, die sie brauchen, um Viper nach Big Sur, Kalifornien zu verfolgen. Team America setzt ihre Mission fort, einen Kristall von AIM-Laboratorien zu stehlen, damit Viper Danielle Moonstar nicht tötet. Sie merken, dass sie als Team arbeiten müssen und erreichen schließlich den Kristall mit Hilfe von Xavier. Nachdem sie den Kristall genommen haben, explodiert das Gebäude, sie sind aber seltsamerweise unversehrt. Nachdem sie geflohen sind, werden sie von AIM-Wachen verfolgt, als Wolf die Macht des Dark Rider anruft. Er erhält die Kraft und es gelingt ihm als Dark Rider sich und seine Freunde zu retten und den Feind zu besiegen. In Big Sur führt Karma die New Mutants zu Viper, um Dani zu retten, falls Team America scheitern sollte, als sie eine Stimme hört, die sie anruft. Sie dreht sich um und sieht etwas Schreckliches und schreit, was ie Wachen wissen läasst, dass sie da sind. Schnell handelnd, um ihre Freundin zu retten, gelingt es ihnen, Viper und den silbernen Samurai vertreiben, nur Wolfsbane ist leicht verletzt und Karma kümmert sich um sie. Als Xavier die beiden telepathisch kontaktiert, ändert sich sein Gesicht, aber nur für Shan. Die Stimme, die sie gehört hat, spricht zu ihr und droht, dass sie ihren Körper und ihre Seele in Besitz nehmen wird. Als sie schreit, kommen die restlichen New Mutants um mit ihr und Rahne die Besis zu verlassen. Draußen fliehen Silver Samurai und Viper mit einer Yacht, Viper befiehlt die New Mutants zu vernichten. Silver Samurai zerstört daraufhin mit einem Knopfdruck die Festung in einer riesigen Explosion. Xavier schreit, spürt erst Schmerz und dann nichts von seinen Schülern...

Meinung:
Naja, die New Mutants Teile der Geschichte waren wieder sehr gut und besonders am Ende wurde es dramatisch und spannend. Leider fand ich das Team America ganz furchtbar, von den Charakteren zu deren Kräften und Verhalten bis hin zu ihren Motorrädern... :thumbdown: Hoffe wir sehen nie wieder was von denen, ein blödes, nicht gut gealtertes Konzept imo...
Karma kriegt hier schön Profil, aber auch die anderen gefielen mir wieder sehr gut, Rahne mag ich ja auch sehr gerne, die tut mir immer sehr leid, allein wie sie aufwachsen musste vor den New Mutants und ich weiß ja, dass die Zukunft nicht viel besser wird ;(

Fazit:
Team America zieht alles runter, ansonsten gut wie immer...

Heatwave19 23.11.2019 16:05

Uncanny X-Men 172-173
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Taschenbuch 13 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Scarlet in Glory"/"Angriff aus dem Hinterhalt", "To have and have not"/"Auf immer und ewig..."
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul M. Smith

Inhalt:
Die X-Men wurden zu Mariko Yashida, in Vorbereitung für ihre Hochzeit mit Wolverine, eingeladen. Er begrüßt seine Teamkollegen, ist aber überrascht und verärgert, dass Rogue jetzt ein X-Man ist. Sie werden von Sliver Samurai beobachtet, der wiederum von Yukio angegriffen wird, eine neue Bekannte von Wolverine. Die X-Men hören den Tumult und eilen ihr zur Hilfe. Der Samurai entkommt und die X-Men diskutieren, was der Grund für diesen Angriff war - vermutlich Clan Yashidas Verbindungen zur Unterwelt, die Marikos verstorbener Vater, Shingen, geschmiedet hat. Die X-Men sind sich nicht bewusst, dass Marikos Haus von Viper infiltriert worden ist, die es schafft, alle X-Men außer Storm zu vergiften.
Mariko hat in der Zwischenzeit eine Nachricht von Silver Samurai erhalten und verlässt heimlich das Haus um ihn zu treffen, ohne zu wissen, dass ihr Chauffeur Yukio ist. Die beiden Frauen tauschen die Identität und Yukio geht zum Treffen mit dem Samurai (Marikos Halbbruder, der die Führung des Clans übernehmen will), Viper und Nabatone, einem hochrangigen japanischen Kriminellen. Yukios Täuschung fliegt schnell auf und ein Kampf bricht aus. Als Viper zur Limousine geht, um Mariko zu töten, wird sie von Storm erwartet, die Yukio gerufen hat. Storm versucht auch, den Samurai aufzuhalten, aber ihre Kräfte geraten außer Kontrolle, sie droht sich damit slebst zu töten, bis Yukio sie greift und mit ihr ins Wasser stürzt. Die beiden Verletzten Frauen flüchten. Im Krankenhaus bei den vergifteten X-Men beschließt Wolverine den Samurai alleine auszuschalten, doch Rogue, auf die das Gift nur wenig Einfluss hat, besteht drauf mitzukommen.
In Alaska arbeitet sich Cyclops durch Madelyne Pryors Akten und versucht herauszufinden, was ihre Verbindung zu Phoenix ist. Sein Bruder, Alex, bittet ihn, das zu seinem eigenen Besten zu lassen, da all diese Gemeinsamkeiten sind nur Zufall sind, aber trotzdem zweifelt Scott.
Wolverine und Rogue kämpfen mit den Yakuza im Ginza-Viertel von Tokyo, bis sie die Informationen erhalten, die sie zu Nabatone führt, was sie wiederum zu Viper und dem Silver Samurai führen soll. Sie infiltrieren Nabatones Anwesen - Rogue ist dabei sehr überheblich- finden Nabatone aber tot war. Er ist es seit über einer Woche. Der Mann, der das Treffen zwischen Mariko und dem Silver Samurai arrangierte, war ein Betrüger und während sie hier Zeit vergeudet haben, konnten ihre Feinde das Krankenhaus angreifen, wo Mariko und die vergifteten X-Men sind. Ihre Befürchtungen bewahrheiten sich: Viper und ein Team von Ninjas greifen das Krankenhaus an und besiegen die dort postierten Agenten. Rogue fliegt hinein, packt Viper und die Ninjas und wirft sie aus dem Gebäude. Wolverine fordert den Samurai heraus und gewinnt die brutale Schlacht mit ihm. Als er beabsichtigt, ihn zu töten, bittet ihn Mariko, ihren Halbbruder zu verschonen. Eine bewaffnete Viper kommt hinzu und verlangt, dass sie den Samurai gehen lassen. Wolverine und Mariko fliehen und bevor der Energiestrahl von Vipers Pistole sie treffen kann, wirft Rogue sich in den Weg des Strahls und erleidet schwere Verletzungen. Die Pistole überlädt und Viper und der Samurai teleportieren sich weg. Wolverine lässt Rogue seine Kräfte absorbieren, um ihr Leben zu retten. In der Zwischenzeit kämpften Yukio und Storm gegen einige Verbrecher und Storm, inspiriert von Yukio, fängt an, in ihren Emotionen zu schwelgen, sogar ihre dunkleren, anstatt sie zu unterdrücken. Eine Woche später, am Yashida-Anwesen, wird Mariko, die sich auf die Hochzeit vorbereitet, von Mastermind besucht, der sie in irgendeiner Weise beeinflusst. Bei der Hochzeitsfeier treffen die X-Men zum ersten Mal auf Cyclops Freundin Madelyne Pryor und sind von ihrer Ähnlichkeit mit Jean Grey schockiert. Auch Storm kehrt zurück, erschreckend verändert. Sie für einen neuen Punklook mit Irokesen entschieden zu Kittys Missfallen. Als die Hochzeitszeremonie beginnen soll, bricht Mariko die Zeremonie ab und bezeichnet Wolverine als unwürdig.

Inhalt:
Hm, naja, war für mich durchwachsen, Yukio finde ich ganz furchtbar nervig und auch von Viper und dem Silver Samurai habe ich mehr als genug, vermutlich fehlt mir hier auch die Wolverine (Vol.1) Mini, da habe ich aber weiterhin gar keine Lust drauf... :/ Schade fand ich, dass die Hochzeit am Ende verhindert wurde, mochte Wolverine zusammen mit Mariko eigentlich ganz gerne, bin gespannt, was Mastermind vor hat. Ganz gut gefielen mir die Wolverine/Rogue Teile, Rogue hat sich damit zumindest für Wolverine als X-Men qualifiziert... Storms Veränderung geht weiter und wird auch ordentlich rüber gebracht...

Fazit:
OK, nicht meine Lieblingsausgaben.

Heatwave19 23.11.2019 16:06

Uncanny X-Men 174-175
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 6-7 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Romances"/"Eine kosmische Romanze", "Phoenix"/"Phönix"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul M. Smith

Inhalt:
Cyclops zeigt Madelyne die Starjammers und macht ihr einen Heiratsantrag, den sie annimmt. Später, zurück in ihrem Haus, fragt Cyclops sie direkt, ob sie der wiedergeborene Phoenix ist, nachdem ihm ein Schnappschuss von Jean zugespielt wurde, der seine Zweifel wieder verstärkt hat. Sie schlägt ihm draufhin wütend ins Gesicht, er verliert seine Brille und nachdem er sie wiedergefunden und aufgesetzt hat, ist Madelyne verschwunden. An ihrer Stelle steht Dark Phoenix, die ihn angreift.
Mittlerweile haben die Starjammers beschlossen, bald mit Lilandra gegen Deathbird zu kämpfen, begleitet von ihrem neuestes Mitglied Binary (Carol Danvers). Kitty zeigt Colossus einen neuen Trick mit ihren Kräften (sie kann jetzt auch andere Leute phasen) und sie küssen sich. In Japan verlangt Wolverine eine Erklärung von Mariko, warum sie die Hochzeit abgebrochen hat. Nachdem sie ihn wieder als unwürdig bezeichnet, gibt er ihr das Ehrenschwert des Clans zurück, das sie ihm einmal gegeben hatte.
Die X-Men trainieren außerhalb des Anwesens, als sie den Phönix-Effekt sehen, gefolgt von einer Gestalt, die vom Himmel fällt. Es ist Cyclops, der ihnen sagt, dass Dark Phoenix zurück ist. Professor X hat seine Zweifel, aber als er versucht, Cerebro zu benutzen, um Phoenix zu finden, wird er fast getötet. Als die X-Men weiter darüber grübeln, bricht Cyclops zusammen und Dark Phoenix erhebt sich aus ihm und greift die X-Men an. Sie besiegt sie mit Leichtigkeit und sagt ihnen, dass sie später wiederkommen wird. Die X-Men versuchen, die Starjammers und die Rächer um Hilfe zu bitten, finden aber heraus, dass Phoenix sowohl die Starjammer, als auch die Stadt New York zerstört hat. Während das Team entscheidet, was zu tun ist, schafft es Cyclops, sich von einer Nahtoderfahrung zu erholen und ist endlich in der Lage, sich selbst einzugestehen, dass Jean Grey wirklich tot ist. Er merkt, dass ihr wahrer Feind Mastermind ist und trifft Vorbereitungen, bevor er zu den X-Men stößt. Doch Mastermind, dessen Plan es ist, dass die X-Men die unschuldige Madelyne töten, lässt es die X-Men mit seinen Kräften Cyclops als Phoenix sehen. Cyclops nutzt alle seine Kräfte und Fähigkeiten, um am Leben zu bleiben, die sich nicht zurückhalten. Er besiegt sie alle nach und nach indem er sie in den Gefahrenraum lockt. Er bringt die bewusstlose Rogue in die Krankenstation und lässt sie Xaviers Kräfte absorbieren, sodass sie erkennt, dass Cyclops nicht der Feind ist und die anderen X-Men ebenfalls davon überzeugt. Als die X-Men erkennen, dass Mastermind im Zimmer mit ihnen ist, erschafft Storm einen starken Sturm, der den Schurken buchstäblich aus dem Haus fegt. Einige Tage später verabschiedet sich Scott von Jean Greys an ihrer Grabstätte und feiert schließlich Hochzeit mit Madelyne.

Meinung:
Gefiel mir ganz gut, besonders in der ersten Ausgabe gab es schöne Charaktermomente und Entwicklungen. Die Hochzeit halte ich für verfrüht, auch wenn Claremont hier Cyclops Konflikt und den Abschluss damit sehr gut darstellt. Der Schockfaktor mit Phoenix ist natürlich für den erfahrenen Leser nicht sonderlich groß, dass Mastermind dahinter steckt ist natürlich von Anfang an klar, ein bisschen sauer aufgestoßen ist mir, dass Cyclops im Alleingang (ok, mit Hilfe des Gefahrenraums) alle X-Men besiegt, aber Claremont ist halt Cyclops Fan, besonders bei Storm und Wolverine ging mir das zu einfach...

Fazit:
Gute Ausgabe, fänds aber schön, wenn Cyclops jetzt tatsächlich mal ne Pause von den X-men nimmt... :D

Heatwave19 23.11.2019 16:06

Uncanny X-Men 176
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 8 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Decisions"/"Der Tag der Eintscheidungen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Auf dem Weg in ihre Flitterwochen stürzen Scott und Madelyne in der Mitte des Pazifiks ab, Opfer eines immer mehr zunehmenden Sturms. Während sie ihr Bestes versuchen, ihr Flugzeug zu reparieren, werden sie fast die Opfer eines Tintenfisches. Nachdem sie entkommen sind, entscheidet sich Scott, dass er ein normales Leben mit Madelyne will und nicht mit seinem Vater und den Starjammern die Erde verlassen wird. Wolverine konfrontiert Mariko, die das Ehrenschwert des Clans zurückgeschickt hat. Jetzt frei von Masterminds Kontrolle, weigert sie sich immer noch wieder mit Logan zusammen zu kommen, denn sie - während unter Kontrolle von Mastermind - und ihr Vater haben Clan Yashida an die japanische Unterwelt gebunden. Sie hält es jetzt für ihre Pflicht, den Clan von diesem Einfluss zu befreien, bevor sie ihn heiraten kann. Schweren Herzen nimmt Wolverine ihre Entscheidung an. Inzwischen treffen sich Henry Gyrich und einige andere Regierungsbeamte in Washington, um die wachsende Gefahr der Mutanten zu diskutieren. In den Morlock-Tunneln erfahren Callisto, Sunder und Masque, wie Kitty Pryde Caliban verraten hat und versprechen, dass sie sie dazu zwingen werden, ihr Versprechen einzuhalten...

Meinung:
Gute Ausgabe, wenn für meinen Geschmack auch der Teil mit Scott und Madelyne hätte kürzer sein können. Wolverine tut mir leid, aber tatsächlich kann ich Mariko hier nachvollziehen. Interessant sind auch die Subplots um Gyrich und die Morlocks, die hier vorangetrieben werden...

Fazit:
Gute Einzelausgabe mit interessanten Entwicklungen...

Heatwave19 23.11.2019 16:07

Uncanny X-Men 177-179
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 8 - Condor Verlag (177), Die neuen X-Men Magazin 1-2 - Condor Verlag (177-179)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Decisions"/"Der Tag der Eintscheidungen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Mystique kämpft mit X-Men-Roboter in Arcades Murderworld, "tötet" sie alle - einschließlich ihrer Pflege-Tochter Rogue - aber sie bringt es nicht über sich, Nightcrawler zu schaden, der sie dann besiegt. Danach bespricht sie mit Arcade, dass sie den Rest ihres Teams auch trainieren will, da sie Rogue zurückholen will. Als Destiny über Nightcrawler sprechen will, weigert sich Mystique.
Andernorts sprechen Kitty und Storm mit Stevie Hunter über hire Entfremdung voneinander nach Storms Imagewechsel, während Xavier, Havok und Cyclops Abschied von den Starjammern nehmen. Später besuchen Kitty, Colossus, Nightcrawler und Amanda Sefton ein Konzert in Manhattan. Während Kitty und Peter das Auto parken, diskutiert Nightcrawler seine Wurzeln mit Amanda und spricht seine Ähnlichkeit zu Mystique an. Er möchte mit seiner Pflegemutter Margali darüber sprechen. Als Kitty und Colossus ein brennendes Gebäude sehen, sicht Colossus Kitty, um Hilfe zu holen, während er den eingeschlossen Menschen im Gebäude hilft. Es stellt sich allerdings als eine Falle durch die Bruderschaft heraus. Mit einem sorgfältig geplanten Angriff frieren sie Colossus mit flüssigem Stickstoff ein.
Nachdem Kitty dies beobachtet hat, kontaktiert sie Professor X und informiert ihn, dass die Bruderschaft die X-Men angreift. Er schickt Storm und Wolverine, um zu helfen, aber verzichtet darauf, Rogue davon zu erzählen, um sie nicht in einen Gewissenskonflikt zu bringen. Während die X-Men und Amanda Sefton gegen die Bruderschaft 8ohne Mystique) kämpfen, erinnert sich Kitty daran, das Reed Richards von der Fantastischen Vier vor kurzem ein Interview über ein Gerät gegeben hat, das Colossus helfen könnte. Da die FF nicht zu Hause ist, beschließt sie, sich in ihr Hauptquartier zu schleichen und das Gerät zu "leihen". In der Zwischenzeit haben die Morlocks Callisto, Sunder und Masque ein totes obdachloses Mädchen gefunden und Masque lässt diesen wie Kitty aussehen. Im Baxter-Gebäude hat Kitty das Gerät bekommen und plant, das Gebäude über das Dach zu verlassen, um nicht von irgendwelchen Sicherheitssystemen entdeckt werden. Doch auf dem Dach wird sie von etwas überrascht und stürzt. Im Institut wird der Professor von seltsamen Enrgiewellen überwältigt. Rogue bietet an, ihm etwas Tee zu bringen, aber als sie zurückkommt, bemerkt er, dass sie sich seltsam verhält und es in Wahrheit Mystique ist. Sie betäubt ihn und beabsichtigt, ihn umzubringen, als die echte Rogue zurückkehrt. Die beiden haben ein intensives Gespräch und Rogue stellt klar, dass sie aus ihrem eigenen frei Willen bei den X-Men ist, da sie dort wenigstens eine Chance hat zu lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren. Mystique macht einen Deal mit den X-Men, die den Kampf gewonnen haben: Ihr Team gegen Xaviers Leben. Destiny spricht eine kryptische Warnung über Kitty aus und Blob spottet, dass sie es zumindest geschafft haben, Colossus zu töten.
Kitty erwacht im Untergrubnd bei den Morlocks und ihr wird mitgeteilt, dass sie ihr Verpsrechen halten muss, bei Caliban zu bleiben und ihn heiraten wird. Kitty flieht, doch ihr Gewissen sagt ihr, dass sie bleiben muss und kehrt zurück. Sie bittet die Morlocks aber, wenigstens Colossus zu helfen. In der Zwischenzeit haben die anderen X-Men dank Wolverine erkannt, dass die Leiche, die die Morlocks deponirt haben, nicht Kitty ist und erkennen auch, dass die Morlocks die Täter sein müssen. Sie kommen gerade rechtzeitig, um die Hochzeitszeremonie zu unterbrechen und eine Kampf entbrennt, bis Kitty sie daran erinnert, dass Colossus wichtiger ist und dass sie entschieden hat, ihrem Wort treu zu bleiben. Mit Hilfe von Rogue und einem Morlock-Heiler schaffen sie es, Colossus zu retten. Kitty beabsichtigt, ihr Wort zu halten, aber Caliban lässt sie gehen, als er erkennt, wie unglücklich sie ist. Er hofft, dass sie eines Tages aus eingenen Stücken zu ihm zurückkehrt.

Inhalt:
Sehr guter Dreiteiler, die Bruderschaft, insbesondere Mystique und Destiny, sehe ich immer gerne. Toll war der Schlagabtausch zwischen Rogue und Mystique. Die Andeutungen um Nightcralwer und Mystique sind auch interessant, das wird ja erst Jahrzehnte später aufgelöst, wenn ich mich nicht irre.
Schön fand ich auch, dass die Storline um Kitty und die Morlocks direkt abgeschlossen wird, dachte schon, das zieht sich wieder ewig hin und die X-Men glauben Kitty wäre tot, aber schön, dass sie es gleich erkannt haben... :ok: Gut fand ich auch, dass Caliban sie am Ende gehen lässt, der tut mir auch schon ein bisschen leid... ;(

Fazit:
Super, gerne mehr mit der Bruderschaft.

Heatwave19 23.11.2019 16:08

Uncanny X-Men Annual 7
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Comic Sonderheft 18 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Scavengers Hunt"/"Die Trophäenjagd"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bret Blevins, Michael Golden

Inhalt:
Die X-Men verbringen einen schönen Nachmittag, bis Galactus erscheint und das Institut klaut. Xavier stellt klar, dass das Wesen zwar wie Galactus aussah, aber nicht Galactus ist. Mit dem Lilandras Schiff folgen sie dem mächtigen Gestaltwandler zum SHIELD Heli-Carrier, dem Savage Land, dem Hellfie-Club und Avengers Mansion. An allen Orten stiehlt er etwas. Sie holen ihn schließlich in den Büros des Marvel Verlages ein, wo sich das Wesen als der Impossible Man offenbart. Um zu entscheiden, wer der Führer ihrer Rasse sein wird, macht seine Rasse laut impossible Man diese Schnitzeljagd. Die Krönung wäre für ihn Stan Lee, der zum Glück (für Stan) nicht anwesend ist. Der Impossible Man führt sie stolz zu seiner Sammlung, aber die Dinge werden kompliziert, als eine Gruppe von sehr wütenden Aliens auftaucht und Rache fordert. Lilandra schafft es, sie zu beruhigen und verspricht, dass alles zurückgegeben wird und als Schiedsrichter für die Schnitzeljagd zu fungieren. Lilandra erklärt nicht den Impossible Man zum Sieger und dieser schmollt anschließend am Pool des wiederhergestellten Instituts, bis Illyana und Kitty ihm ein Eis anbieten.

Meinung:
War ganz spaßig, mein erster Kontakt mit dem Impossible Man, soweit ich mich erinnere. Natürlich wieder komplett ohne Konsequenz für die Hauptserie. Schön fand ich, dass Lilandra das Problem am Ende mit Diplomatie löst. :ok: Die Stelle im Marvel Office wäre vermutlich witziger, wenn man es zur Zeit der Veröffentlichung gelesen hätte...

Fazit:
Kein Must-Read, aber ganz unterhaltsam

Heatwave19 23.11.2019 16:09

New Mutants 7-12
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Spinne Comic Taschenbuch 41-42 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Flying down to Rio!"/"Der Flug nach Rio","The Road to... Rome?"/"Die grüne Hölle","Arena"/"In der Arena","Betrayal!"/"Verrat!","Magma"/"Magma","Sunstroke"/"Vom Hitzschlag getroffen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Nach der Explosion finden sich alle New Mutants wieder, nur Karma wird vermisst. Nachdem die X-Men und die New Mutants stundenlang nach ihr gesucht haben, bietet die Mutter von Sunspot den jungen Mutanten an, Urlaub in Rio zu machen. Sie sind nicht begeistert, bis Xavier sie zwingt und ihnen sagt, dass die X-Men in der Lage sind, die Suchaktion fortzusetzen. Insgeheim erkannte er ein starkes psychisches Wesen, das vor der Explosion erschien, und er will nicht, dass die New Mutants in Gefahr geraten. In Rio versucht das Team zu entspannen,trotz der Spannung zwischen Robertos Eltern, bis Sunspots Mutter von Schergen des Hellfire Club entführt wird. Die Mutanten versuchen, sie zu retten, werden aber schnell von einem Mann, der als Ax bekannt ist, besiegt. Wolfsbane verwandelt sich in Wolfsform und folgt Axs Fährte. Sie verfolgen ihn bis zu einem verlassenen Haus und die Gruppe schmiedet einen sorgfältigen Plan. Indem sie die Wächter ablenken, schalten sie diese nach und nach einzeln aus und retten Sunspots Mutter, während dieser sich Ax vornimmt. Nach kurzem Kampf gelingt es ihm, ihn zu besiegen. Einge Tage vergehen und Sunspots Mutter ist bereit für einen Trip zum Amazonas, wobei die Mutanten sie begleiten. Von einem Auto aus beobachten Sebastian Shaw und Sunsposts Vater, wie das Flugzeug abhebt. Sunspots Vater ist wütend auf den Club, da er seine Frau loswerden wollte, ohne sie zu töten und sieht weiterhin keinerlei Grund sich dem Club anzuschließen. Shaw fragt, ob er es erneut versuchen soll, doch Sunsposts Vater hat bereits Vorkehrungen getroffen, ihre Expedition wird scheitern, und sie wird niemals ihr Ziel erreichen.
Dank Castro, einem Expeditionsmitglied, das heimlich für den Hellfire Club arbeitet, endet ein Schwimmausflug zum Strand fast tödlich für Danielle, sie wird von Cannonball gerettet. Sie werden anschließen am Strand von vier einheimischen Frauen angegriffen. Nach einem kurzen Kampf, nehmen sie ein einheimisches Mädchen an Bord ihres Bootes gefangen, um mehr über die Angreifer zu erfahren. Sunspots Mutter findet heraus, dass das Mädchen mehr Fragen als Antworten auffwirft, da ihre Waffen von anderen Orten und auch fortschrittlicher als die des Stamm des Mädchens sind.Als Rahne dem Mädchen essen bringen will, entdeckt sie Castro, der versucht, Informationen aus ihr heraus zu pressen. Sie verwandelt sich in Wolfform, um ihn zu stoppen. Er flieht in Angst und das dankbare Mädchen verrät ihr ihren Namen: Amara. Rahne schüttet ihr Herz aus, da sie glaubt, dass das Mädchen sie nicht verstehen kann, und als sie die Tür öffnet, entdeckt sie, dass der Kapitän, durch einen Pfeil in seinem Rücken, tot ist. Castro ist zurückgekehrt und schlägt sie KO. Sie erwacht mit den New Mutants, Amara und Mrs. DaCosta, die alle bewusstlos neben ihr liegen, da Castro ihr Essen vergiftet hat. Sunspot erwacht und versucht, das Schiff von der schweren Strömung weg zu lenken, in die es steuert. Er scheitert, als sie den Schiffsmotor zerstörten, und das Schiff stürzt einen kleinen Wasserfall hinab. Cannonball rettet Moonstar, als Sunspot versucht, seine Mutter zu retten. Er scheitert und wird unter Wasser gezogen und von Cannoball gerettet. Wolfsbane rettet Amara, deren Verkleidung als Einheimische von den Strömungen weggerissen wird. Ihre Haut ist weiß, ihr Haar ist blond und Wolfsbane entdeckt, dass sie sie verstehen kann. Sie werden von Sam an Land geflogen, und sie fangen an, nach Mrs. DaCosta zu suchen, als sie von einer Armee von Kriegern in alten römischen Rüstungen angegriffen werden. Die Krieger erzählen den Mutanten, dass sie jetzt ihre Gefangenen sind, und Sklaven des kaiserlichen Roms.
Die Mutanten und Amara werden nach Nova Roma gebracht und in eine Zelle gesteckt. Amara erklärt, dass sie die Tochter des ersten Senators von Nova Roma ist und dass es einen Machtkampf zwischen zwei Fraktionen in der Stadt gibt. Doch sie weigert sich, die ganze Wahrheit zu enthüllen. Als die Mutanten versuchen, auszubrechen, werden sie von Pfeilen getroffen und betäubt. Mittlerweile hat Senator Aquila von den Jugendlichen erfahren (ohne sich bewusst zu sein, dass seine Tochter unter ihnen ist) und konfrontiert seinen Konkurrenten Gallio mit dem Gesetz, das aussagt, dass Gallio, der die Jugendlichen für sich selbst bahalten wollte, dem Gesetz folgen muss, die Jungendliche zu Sklaven zu machen und die Jungs in die Arena zu schicken. Gallios Frau Selene bietet Hilfe an, indem sie ihm einen weiteren Gefangengen präsentiert, den sie erwischt hat - den Verräter Castro. Die Mädchen werden im Sklavenhaus verköstigt und ignorieren Amaras Warnungen vor Drogen im Wein. Amara versucht zu fliehen, nur um in Selenes Arme zu rennen. Die Jungen werden unter der Arena gefangen gehalten. Bevor die Spiele beginnen, erhalten sie eine Droge, die sie wütend macht. Mit ihren Kräften besiegen sie die anderen Gladiatoren, bevor sie sich gegenseitig angehen. Rahne, ebenfalls betäubt, versucht zu intervenieren, weil sie Sam liebt. aufgeweckt aus ihrerer Trance durch die Verbindung, den sie mit Rahne teilt, bringt Dani die anderen mit ihren psychischen Kräften zur Besinnung. Die Menge fordert ihren Tod, aber Gallio greift ein, indem er sie zu Kinder der Götter erklärt und Rahne als Erbin des Schutzherren Julius Cäsar ausgibt.
Die New Mutants werden in einer Prozession gefeiert, Rahne als Nachkomme von Julius Cäsar und dem Wolf, der Romulus und Remus gesäugt hat. All dies dank einer klugen PR-Strategie von Gallio, der beabsichtigt, sie für seine eigenen Zwecke zu nutzen. Im Gegensatz zu Rahne, die die verschwundene Amara nicht mehr mag, da sie sie getäuscht hat und damit Gallio vertraut, haben Dani und Sam ihre Bedenken, während Roberto um seine Mutter trauert, die augenscheinlich beim Sturz vom Wasserfall gestorben ist. Dani schleicht sich aus Gallios Gemächern, um die Stadt zu erkunden und wird entführt. Derweil findet ein inszenierter Angriff auf das Leben der Mutanten durch Castro statt, der dann behauptet, dass Senator Aquilla verantwortlich ist. Das gibt Gallio einen Vorwand, um Aquilla anzugreifen und zu verhaften, obwohl die skeptischen Mutanten sicherstellen, dass Aquilla nicht versehentlich dabei getötet wird. Dani, in der Zwischenzeit in einer Höhle mit Lavagrube erwacht, soll für die Göttin Selene geopfert werden, genau wie Amara und ein anderes Mädchen. Während sie das erste Mädchen nicht retten kann, überwindet Dani die Wirkung des Medikaments und versucht Amara zu helfen. Doch als sie Selene bekämpft, fällt Amara in die Lavagrube, nur um in einer Flammenform wiedergeboren zu werden.
Amara wurde als Magma wiedergeboren und greift Selene an. Doch die Zauberin erweist sich als rücksichtslos und entzieht Amaras Lebensenergie. In der Villa Aquilla beginnen die Mutanten langsam zu erkennen, dass sie auf der falschen Seite sind. Roberto folgt einer Gruppe von Gefangenen und schafft es, seine Mutter aus Castro Fängen zu retten, der sie gefangen gehalten hatte. Er bittet sie, Verstärkungen von den Einheimischen im Amazonas zu holen. Gallio plant, Sam zu vergiften, um Rahne unter seine Kontrolle zu halten. Bevor Sam das Gift schlucken kann, werden sie von Magma überrscht, die sich ihren Weg ins Innere gebrannt hat - der Kontakt mit der Erde hat ihre Lebensenergie wiederhergestellt. In der Aufregung gelingt es Aquilla, sich zu befreien und fordert Gallio zum Duell, dass er gewinnt. Zusammen mit den New Mutants und den Kriegern des Amazonas schlagen die Truppen von Aquilla Gallios Männer. Dann führt Amara die Mutanten zurück zu Selene und ihrer Gefangenen Dani. Es gelingt den New Mutants nicht, die mächtige Mutanten-Zauberin zu schlagen, aber zumindest gelingt es ihnen nach einer Ablenkung sie in die Lava zu werfen und die Grube anschließend zu versiegeln. Sie sind sich aber bewusst, dass sie zurückkehren wird. Amara fragt sich, was nun aus ihr werden wird.
Sunspot konfrontiert seinen Vater bezüglich der vergangenen Eriegnisse, doch es gelingt ihm nicht, ihn davon abzuhalten, sich dem Hellfire Club anzuschließen. Amara folgt dem Befehl ihres Vaters, sich den New Mutants anzuschließen, ist aber sehr unglücklich. Am Strand von Rio erleidet sie einen Sonnenstich und erschafft mit ihren Kräften fast einen Vulkan inmitten von Rio, bevor es den anderen gelingt, ihr Fieber zu senken. Sie merkt, dass sie die Hilfe der anderen braucht und beginnt, den New Mutants zu vertrauen...

Heatwave19 23.11.2019 16:09

New Mutants 7-12 (Fortsetzung)

Meinung:
Gefiel mir insgesamt gut, hier erfährt man Amaras Origin und auch Selene taucht zum ersten Mal auf. Insgesamt fand ich die Storyline schwächer, als die ersten vier Ausgaben, aber dank den sympathischen Protagonisten, allen voran den Entwicklungen um Sunspots Familie, hats doch viel Spaß gemacht. Nach meinem Gefühl hätte eine straffere Erzählweise der Story gut getan, die Ereignisse in Nova Roma haben sich ein bisschen gezogen und grundsätzlich finde ich Nova Roma auch wenig ansprechend. Ich war auch noch nie der größte Fan von Magma, für mich die Langweiligste der New Mutants...

Fazit:
Gut, in der Mitte aber etwas langatmig...

Heatwave19 23.11.2019 16:10

New Mutants 13-14
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 14 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "School daysze"/"Psi-Talente","Do you believe in -- Magik?"/"Glaubt ihr an... Magik?"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Magma wird Professor Xavier vorgestellt. Der Professor gibt sich Mühe sie willkommen zu heißen, desingt sogar ihr Zimmer nach dem in ihrer Heimat Nova Roma. Trotzdem hat sie schreckliches Heimweh und ist auch von Xaviers Kräften eingeschüchtert, auch wenn er ihr versichert, dass er diese nicht ohne Erlaubnis bei anderen nutzt. Eine ihr zu Ehren geplante Party geht schief, als cannonball versehentlich ihr für die Party gewähltes Kleid zerstört. Xavier will sie telepathisch bei ihrer Gefahrenraum-Session telepathsich überwachen, doch sie wertet dies als Vertrauensbruch. Später beobachtet sie ihn heimlich dabei, wie er sich von seiner großen Liebe Lilandra verabschiedet. Sie spricht offen mit ihm und erkennt, dass sie es weiter mit dem Institut versuchen muss, um zu lernen, wie sie ihre gefährlichen Kräfte kontrollieren kann.
An anderer Stelle hackt sich Kitty zusammen mit ihrem neuen Freund Douglas Ramsey in die Computer von Project Wideawake. Sie aktivieren versehentlich einen Sentinel, der Amok läuft. Kitty verpasst ihre Gefahrenraum Session, und als sie Amara tröstet, gerät sie mit den New Mutants aneinander. Xavier rügt sie erneut für ihre fehlende Disziplin und die Vernachlässigung ihrer Pflichten und bittet sie, das Kriegsbeil mit den New Mutants zu begraben. Nachdem was Kitty erlebt hat, eine sehr ähnliche Situation zu den New Mutants in den Anfängen bei den X-Men, sollte sie ihnen lieber helfen, als sich mit ihnen zu streiten. Kitty nimmt sich das zu Herzen und stellt sich auf Wolfsbane Seite, als diese ihre Kräfte rücksichtslos einsetzt, da sie das früher auch einmal getan hat.
An ihrem Geburtstag erinnert sich Illyana Rasputin an ihre Vergangenheit in Belascos Reich und fragt sich, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Die New Mutants bitten sie, ihnen bei der Vorbereitung einer Überraschungsparty für den Professor zu helfen. Derweil macht sich Xavier Sorgen über Illyana, ohne zu wissen, dass Belasco den Dämonen S'ym geschickt hat, um Illyana zurückzuholen. S'ym schlägt Xavier bewusstlos und greift Illyana an, die schnell die New Mutants an ihre Seite teleportiert. Es sieht schlecht aus, doch die New Mutants erkaufen Stevie Hunter die Zeit, Illyana in Sicherheit zu bringen. Als S'ym sie einholt, entfesselt Illyana endlich ihre Magie gegen ihn und zwingt ihn, seine Treue von Belasco zu Illyana, der neuen Herrin des Limbo, zu ändern. Sie beschließt jedoch, ihre magischen Kräfte vor den anderen geheim zu halten. Später bei der Party überrascht Xavier sie alle mit der Enthüllung, dass er endlich seine Beine benutzen kann. Kitty Pryde wird von Doug Ramsey besucht, der ihr sagt, er habe ein Stipendium an der Massachusetts Academy bekommen und bittet sie, ihn dorthin zu begleiten.

Meinung:
Das war wieder super, schöne Charakterausgaben, Douglas Ramsey taucht zum ersten Mal auf, freue mich auch, dass Stevie Hunter weiter eine größere Rolle spielt... :ok:
Schön finde ich hier auch die Weiterentwicklung von Kitty und Illyana, letztere tritt endlich den New Mutants bei. :clap: Überraschend sympathisch ist hier auch Xavier, mit den New Mutants gefällt er mir deutlich besser, als mit den X-Men...

Fazit:
Sehr gute Charakterausgaben, freue mich auf die weiteren Entwicklungen...

Heatwave19 23.11.2019 16:11

Uncanny X-Men 180
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 2-3 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): " Whose life is it, anyway?"/"Wessen Leben ist das?"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Xavier nutzt seine neue Fähigkeit zu laufen bei einem Workout. Doch er wird wieder psychisch angegriffen und fällt mit Schmerzen zu Boden. Er wird von einer besorgten Storm gefunden, die im anschließend Gespräch zugibt, dass sie noch sehr unsicher über ihre eigene Veränderung ist. Später besucht sie ihre ehemlaigen Pflanzen in den botanischen Gärten und verhindert einen Raubüberfall. Sie erkennt frustriert, dass die Opfer mehr Angst vor ihr haben als vor den Verbrechern. Kitty Pryde verbringt in der Zwischenzeit Zeit mit ihrem Kumpel Doug Ramsey und vertraut ihm an, dass sie Probleme mit Storms Veränderung hat. Doug bittet sie erneut, ihn bei seinem Besuch in der Massachusetts Academy zu begleiten. Zurück bei Xavier ist Colussus über Kittys Freundschaft mit Doug beunruhigt, da es ihm den Altersunterschied zwischen ihm und Kitty vor Augen führt. Am Abend kündigt Kitty Xavier und den X-Men an, dass sie Doug begleiten will. Da Emma Frost im Koma ist und Xavier sie telepathisch überwachen kann, sollte sie nicht in Gefahr sein. Xavier und Storm stimmen zu. Später zwingt Storm Kitty zum längst überfälligen Gespräch. Storm stellt klar, dass sie und Kitty zwar Freunde sind, Storm aber nicht die rolle als Kittys ersatzmutter einnehmen kann. sie lebt jetzt ihre wahren Gefühle aus und wenn sie Kitty etwas bedeutet, muss diese dies akzeptieren. Kitty lenkt ein und will sich zukünftig Mühe geben.
Später fahren die X-Men Kitty zum Flughafen, wo sie und Doug zum Privatjet der Akademie geführt werden. Kitty erlebt eine böse Überraschung, als sie an Bord von der kerngesunden Emma Frost begrüßet wird. Ihr telepathischer Hilferuf bleibt ungehört, da die X-Men im Central Park eine seltsame Struktur eintreten, die dort aufgetaucht ist. Als sie eintreten, verschwinden sie von der Erde ...

Meinung:
Eine sehr gute Ausgabe, es kommt endlich zum klärenden Gespräch zwischen Kitty und Ororo, gefiel mir sehr gut, wie sie das gehändelt haben. Und Emma Frost ist auch zurück, da bin ich gespannt, wie es weitergeht... :ok: Das seltsame Ende hat dann wohl mit Secret Wars zu tun, da bin ich auch mal gespannt wie mir das gefallen wird...

Fazit:
Toll, bitte weiter so...

Heatwave19 23.11.2019 16:12

New Mutants 15-17
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 14-15 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27 - Condor Verlag (nur 16 und 17)
Titel (Original / Deutch): "Scaredy Cat"/"Bannkreis des Bösen","Away Game"/"Das Fluchtspiel","Getaway"/"Entkommen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Mitten in der Nacht verwendet Magik heimlich einen Zauberspruch, um Kitty Pryde zu sehen, wodurch sie erfährt, dass Kitty eine Gefangene der White Queen Emma Frost ist. Sowohl Kitty, als auch Emma bemerken Illyanas Astralform und Emma Frost zerstört diese, was dazu führt, dass Illyana im Institut bewusstlos wird und einige Dämonen freisetzt, was die anderen New Mutants weckt. Zum Glück schafft es Dani Moonstar Illyana aufzuwecken und ihre Kontrolle über die Dämonen wieder herzustellen. Auf das Geheimnis, dass Illyana eine Zauberin ist, reagiert das Team mit Unbehagen, sie teilt ihnen mit, dass Kitty in Gefahr ist. Da die X-Men und alle anderen großen Helden-Teams jedoch weit weg sind, entscheiden sich die Kids das Problem selbst in die Hand zu nehmen. Ohne eigene Führerscheine müssen die Mutanten mit dem Bus fahren. Dani und Sam sorgen sich um den bevorstehenden Kampf gegen den Hellfire Club, während Illyana und Rahne über das Böse, das sie in ihrer eigenen Natur wahrnehmen, brüten. Später benutzen sie Magmas Kräfte, um heimlich in den unterirdischen Komplex der White Queen einzudringen, werden aber sofort von der White Queen entdeckt.
Bevor Emmas Schergen sie gefangen nehmen können, zerstört Magma die Generatoren im Raum und erkauft ihnen damit Zeit zu verschwinden. Sie nehmen zwei weibliche Hellfire-Söldner gefangen und Illyana und Dani ziehen sich deren Uniformen an. Sie entscheiden sich, das Team in drei Gruppen aufzuteilen, um Kitty und Doug zu finden. Wolfsbane und Sunspot werden bald von zwei der jungen Mutanten der Schule angegriffen und besiegt. Diese zwei sind ein Teil der Hellions, das junge Team der White Queen: James Proudstar, jüngerer Bruder des toten X-Man Thunderbird und die das Glück beeinflussnede Roulette. Mirage und Magik werden wiederum von Cateyes und der geheimnisvollen Tarot angegriffen. Cannonball und Magma werden mit Jetstream und dem empathischen Sadisten Empath konfrontiert und fast besiegt. Sie bleiben jedoch erfolgreich, was Emma dazu veranlasst, sich einzumischen und telepathisch die Kontrolle über die beiden New Mutants zu übernehmen. Sie versucht dasselbe mit Dani und Illyana, aber der Geist des Letzteren ist für Telepathie verschlossen und sie teleportiert sich selbst und Dani weg.
Dani und Illyana sind in den Limbo geflüchtet, alle anderen wurde von der White Queen gefangen genommen. Dani erfährt von Illyanas Vorgeschichte und dass sie nun tatsächlich Herrscherin des Limbo ist. Illyana teleportiert sie anchließend zurück zur Massachusetts Academy, wo sie zu ihrem Schock festestellen müssen, dass ihre Freunde glückliche Mitglieder der Hellions sind. Sie erkennen, dass Illyana sie versehentlich ein Jahr in die Zukunft teleportiert hat. Als Emma sie entdeckt, fliehen sie und reisen zurück in die Gegenwart.Als sie versuchen, ihre Teamkollegen zu befreien, werden sie von den Hellions gefangen genommen. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Hellions nicht allzu glücklich darüber sind, dass die New Mutants in ihr Team integriert werden. Sie schlagen einen Deal vor; ein Wettbewerb und der Gewinner entscheidet über das Schicksale der New Mutants. Jetstream tritt gegen Cannonball an, ein schwieriger Wettbewerb, den Cannonball schließlich durch eine schleue Taktik gewinnt. In diesem Moment werden sie von Frost und Shaw überrascht, die nichts von dem geschlossen Deal wissen wollen. Kitty nutzt die Situation, um eine Ablenkung zu schaffen, die es Magik ermöglicht, sie nach Hause zu teleportieren. Unbemerkt von den anderen, wird Dani in diesem Moment vom Dämonenbären angegriffen, den sie so fürchtet ...

Meinung:
Das gefiel mir extrem gut, Emma sehe ich immer gerne und die Hellions gefallen mir auch sehr. Empath kenne ich ja von später, der ist aber hier schon ein ziemliches Arschloch. James Proudstar, als Warpath und selbst später X-Men, sieht man hier zum ersten Mal und ich kann ihn nach dem Tod seines Bruder schon nachvollziehen. Woran ich mich bei den Kostümen der Hellions auch erinnern musste, war Necrosha, was dann wohl nichts gutes für die Hellions bedeutet... :/
Die New Mutants gefallen mir auch weiterhin, besonders Magik, deren Story hier weiter erzählt wird. Fands gut, dass die New Mutants hier efahren, was ihre Vorgschichte ist, bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt.

Fazit:
Sehr gute Ausgaben, weiterhin toll hier die Ursprünge der Figuren zu lesen...

Heatwave19 23.11.2019 16:12

Secret Wars 1-12
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Exklusiv 9 - Panini Verlag
Nachdrucke: Marvel Super Heroes: Secret Wars SC/HC - Panini Verlag; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #5-6: Marvel Super Heroes - Secret Wars (Hachette)
Titel (Original / Deutch):
"The war begins"/"Der Krieg beginnt"
"Prisoners of War"/"Kriegsgefangene"
"Tempest without, Crisis within"/"Kampf und Krise"
"Situation: Hopeless"/"Den Tod vor Augen"
"The battle of four Armies"/"Vier Mächte streiten"
"A little death..."/"Der Tod ruft"
"Berserker"/"Berserker"
"Invasion"/"Invasion"
"Assault on Galactus"/"Angriff auf Galaktus"
"Death of the Beyonder"/"Tod dem Beyonder"
"And Dust to Dust"/"Staub zu Staub"
"Nothing to fear"/"Nichts zu befürchten"
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Mike Zeck, Bob Layton

Inhalt:
Eine kosmische Entität, die Beyonder genannt wird, beobachtet das Marvel-Universum. Fasziniert von der Anwesenheit von Superhelden auf der Erde und ihrem Potenzial, wählt dieser eine Gruppe von Helden und Superschurken und teleportiert diese gegen ihren Willen nach "Battleworld", einen Planeten, der vom Beyonder in einer entfernten Galaxie geschaffen wurde.
Die Helden sind:
Die Avengers (Captain America, Captain Marvel II (Moniica Rambeau), Hawkeye, Iron Man II (James Rhodes), She-Hulk, Thor, Wasp); drei Mitglieder der Fantastic Four (Human Torch, Mister Fantastic und Thing); den X-Men (Colossus, Cyclops, Nightcrawler, Professor X, Rogue, Storm, Wolverine, Lockheed); außerdem Hulk, Spider-Man, und Magneto.
Die Schurken sind:
Dr. Doom, Dr. Octopus, Enchantress, Galactus, Kang, Lizard, Molecule Man, Ultron, Absorbing Man, Bulldozer, Piledriver, Thunderball und Wrecker.
Diese Welt wurde auch mit außerirdischen Waffen und Technologien ausgestattet. Der Beyonder erklärt dann, dass sie bis zum Tod kämpfen sollen und der Gruppe, die gewinnt, werden alle Wünsche erfüllt.
Es kommt zu verschiedenen Auseinandersetzung zwischen und innerhalb den Gruppen. Unter anderem entscheiden sich die X-Men unabhängig von den anderen Helden zu agieren. Am Ende kann der Beyonder überwunden werden und die Helden und Schurken kehren zurück zur Erde.
Es gibt verschiedene, wichtige Entwicklungen: Die Schurkinnen Titania und Volcana werden erschaffen, die zweite Spider-Woman, Julia Carpenter wird eingeführt, Spider-Man findet und trägt das schwarze Kostüm zum ersten Mal, sich zunächst nicht bewusst, dass es tatsächlich ein außerirdischer Symbiont ist, Doctor Doom stiehlt vorübergehend die Macht des Beyonders, Colussus verliebt sich in die außerirdischen Heilerin Zsaji (die ihr Leben opfert, um die Helden zu retten) und betrügt damit Kitty Pryde, Thing beschließt, auf Battleworld zu bleiben und erkundet die Galaxie für ein Jahr, während She-Hulk den Fantastische Vier als Ersatz beitritt.

Meinung:
Insgesamt fand ich das Ganze unterhaltsam, wenn auch die Dialoge und Charakterisierungen, gerade bei den X-Men, etwas von den fortlaufenden Serien abweichen und sich die Story zieht und an einigen Stellen schon sehr gestreckt wirkt. Das Ganze ist natürlich unheimlich wichtig für die weitere Entwicklung von Kitty und Colossus. Letzterer hat jetzt bei mir extrem verloren, wobei ich ihn ja schon vorher nicht besonders mochte. Sehr groß kann die Liebe zu Kitty aber nicht gewesen sein, so schnell wie er sie hier vergessen hat... :thumbdown: Noch ekliger fand ich aber das Verhalten der Human Torch, aus heutiger Sicht schon extrem chauvinistisch...
Abseits von den X-Men mochte ich die Beziehung Volcana und Molecule Man ganz gerne, besonders letzteren fand ich ganz interessant charakterisiert und er war ja auch nicht gerade unwichtig bei der Überwindung des Beyonder. Auch die oben genannte wichtige Ereignisse waren durchaus interessant, z.B. hier den Ursprung von Venom zu überleben 8| Vieles ist natürlich noch sehr schablonenhaft, besonders die meisten der Schurken sind schon sehr eindimensional und ich hoffe bei eingen der Nicht-X-Men Helden, dass die in ihren Ongoings auch symapthsicher charakterisiert werden... :D


Fazit:
Durchaus wichtig für die X-Men, uneingeschränkt empfehlen würde ich es nicht, aber aus historischer Sicht nicht uninteressant...

Heatwave19 23.11.2019 16:13

Uncanny X-Men 181-183
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 3 - Condor Verlag (181), Die Gruppe X Comic Taschenbuch 16 (182-183)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch):
"Tokyo Story"/"Alles Gute kommt von oben"
"Madness"/"Endlich frei!"
"He'll never make me cry"/"Die Tränen des Eros"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Dan Green

Inhalt:
Die X-Men, ohne Cyclops, kehren nach Secret Wars zur Erde zurück, landen aber leider nicht im Central Park, wo sie die Erde eigentlich verlassen haben, sondern in Japan, zusammen mit einem riesigen Drachen, der nun beginnt Tokyo zu zerstören. Xavier schickt Rogue nach Hause, um Kitty und den New Mutants zu helfen, während das Team versucht, den Drachen zu stoppen. Unterstützt werde sie dabei von den japanischen Verteidigungskräften und Sunfire. Sie können jedoch nur Schadensbegrenzung betreiben und Leben retten. Dabei verspricht Wolverine einer sterbenden Frau, sich um ihre Tochter zu kümmern. Schließlich ist Lockheed derjenige, der den Drachen besiegt, der sich in ihn verliebt hatte, aber Lockheeds Herz gehört weiterhin Kitty. Inzwischen ist Cyclops in Hawaii wieder aufgetaucht, wo Madelyne bereits wartet, die sich schon Sorgen gemacht hatte. In Washington D.C., bereitet sich Senator Robert Kelly darauf vor, den Mutant Control Act einzureichen.
Rogue kehrt in das Istitut zurück. Sie prüft den Anrufbeantworter und hört eine Nachricht von Xaviers Bekannten Michael Rossi, der SHIELD infiltriert hat und nun hilfe braucht. Rogue eilt zur Hilfe und greift den Heli-Carrier an, in dem Rossi von zwei SHIELD-Agenten bewacht wird, von denen einer eigentlich ein Maulwurf für den Hellfire Club ist. Rossi hat nach Informationen über den Hellfire Club gesucht, der Maulwurf tötet zuerst den anderen Agenten Price und will anschließend Rossi töten, als rogue eingreift. Sie bringt den verletzten Rossi in ein Strandhaus. Rossi ist überrascht, dass Rogue sich so vertraut mit ihm zeigt und sich sogar auf ihre Vergangenheit als Partner und Liebhaber bezieht. Rogue erkennt schließlich, dass der Carol Danvers Teil von ihr die Kontrolle übernahm, als sie erfuhr, dass Carols ehemaliger Liebhaber in Gefahr war. Als Rossi erfährt, was sie Carol angetan hat, schlägt er sie. Angewidert verlässt er das Strandhaus und lässt die sich selbst hassende Rouge zurück. In der Zwischenzeit beschließt der SHIELD-Chef Nick Fury, nach dem Angriff auf den Hellcarrier die Jagd nach Rogue auszurufen.
colossus macht mit Kitty Schluss, nachdem er ihr von den Ereignissen in Secret Wars berichtet hat. Wolverine, der findet, dass Peter Kitty noch mehr schuldig ist, zwingt ihn, mit ihm in die Stadt zu fahren, Nightcrawler will ebenfalls mit, um das Schlimmste zu verhindern. In einer Bar besprechen sie die Angelegenheit, wobei Wolverine überzeugt ist, dass das Colossus Verliebtheit in Secret Wars nur ein Wirkung der Heilkraft von Zsaji war und Colosuss davor fürchtet, das die Beziehung mit kitty ernst wird. Wolverine erkennt plötzlich am Geruch, dass sich Juggernaut ebnfalls in der bar aufhält und versucht die anderen zum Gehen zu überreden. Leider verschüttet Peter versehentlich sein Bier auf Juggernaut (und vertreibt sein Date), worauf Juggernaut ihn herausfordert. Beim anschließenden Kampf zerlegen sie die gesamte Bar und Colosuus wird unter den Trümmern begraben. Wolverine und Nightcrawler entscheiden sich bewusst nicht zu helfen, um Peter eine Lektion zu erteilen, da er seine Pflicht gegenüber Kitty vernachlässigt hat. Keiner von ihnen ist sich bewusst, dass die Frau, die Frau, die mit Juggernaut flirtete, Selene ist. Kitty entscheidet sich in der Zwischenzeit, ihren Vater zu besuchen, bis ihr gebrochenes Herz geheilt ist. Storm sorgt sich um Rogue, die eine gefährliche Danger Room-Session absolviert und sich seit ihrem Abenteuer Michael Rossi immer irrationaler verhält. In der Zwischenzeit sind Dr. Valerie Cooper und Mystique (in ihrer Raven Darkholme-Tranung) auf dem Weg zum Erfinder Forge, um Waffen gegen die wachsende Mutanten-Bedrohung zu beschaffen.

Meinung:
Alles gute Ausgaben, wobei mir dritte mit den vielen Charaktermomenten und Storyentwicklungen am Besten gefiel. Schön, wie Claremont hier mit den Nachwehen von Secret Wars umgeht, zumindest hat Colossus es ihr gleich gesagt und sie nicht im Ungewissen gelassen. Schön auch, dass Wolverine sich um seine Teamkameraden sorgt, das ist ein Aspekt der Figur der mir immer gefallen hat... Die erste Story um Tokyo ist halt viel Action, nicht schlecht inszeniert, aber auch nichts besonderes. Die zweite Ausgabe mit Rogue war interessanter, die Sache mit Carol hat wohl immer noch Nachwirkungen, interessant zu sehen, wie eine falsche Entscheidung zu so viel Unglück führen kann... Die kleineren Storyteile sind auch sehr interessant, was hat Selene vor, kommt Kelly mit seinem Antrag durch, Forge taucht jetzt auch auf, was will Mystique da erreichen? Bleibt auf jeden Fall spannend... :ok:

Fazit:
Weiterhin gutes Niveau, freue mich auf mehr...

Heatwave19 23.11.2019 16:14

New Mutants 18-21
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Taschenbuch 15-16 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27 - Condor Verlag (nur 18);Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #72: New Mutants - Hachette; Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung (Vol. I) #178 Marvel Masters - Bill Sienkiewicz (Hachette) [nur 18-20]
Titel (Original / Deutch):
"Death Hunt"/"Tödliche Jagd"
"Siege"/"In dunkelster Nacht"
"Badlands"/"Die Legende vom Ende der Zeit"
"Slumber Party"/"Rock on, Baby...!"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Rachel Summers, eine junge Frau aus der Zukunft, erinnert sich an ihre Vergangenheit - in der Zukunft - wo sie den Tod von Xavier erlebt hat und plant, das zu verhindern. Als sie die Villa erreicht und Illyana sieht, merkt sie, dass sie in der falschen Zeitlinie ist und rennt davon. Mirage wird von ihrem Dämonenbären in ihren Träumen verfolgt. Sie programmiert mehrere Danger Room-Szenarios, in denen sie Bären bekämpft und weigert sich, dazu eine befriedigende Erklärung abzugeben, sehr zu Illyanas Verdruss. Sich daran erinnernd, dass der Dämonenbär für den Tod ihrer Eltern verantwortlich ist, beschließt Dani schließlich, ihn alleine zu besiegen. Sie schafft es tatsächlich, den aussichtslosen Kampf zu gewinnen und das Tier scheinbar zu töten, aber dann erwacht es unerwartet wieder zum Leben. Durch ihre Verbindung zu Dani alermiert, wacht Rahne schreiend auf. Sie rennt zum Ort des Kampfes, wo sie und die anderen New Mutants eine schwer verletzte Dani vorfinden. Irgendwo im Weltraum flieht ein junges Alien namens Warlock vor seinem unglaublich mächtigen Vater, der ihn töten will.
Mirage wird ins Krankenhaus gebracht und einer ausgedehnten Operation unterzogen. Die New Mutants, die sie begleiteten, werden vom Polizeibeamten Tom Corsi befragt, der kaum glauben kann, dass Dani von einem Bären verletzt wurde. Schwester Sharon Friedlander versucht den Kindern Hoffnung zu geben und lädt sie ein, zu bleiben. Alleine in einem Warteraum, erkennen die New Mutants, dass der Dämonenbär, den Dani immer fürchtete, existiert. Aus einer telepathischen Unterhaltung zwischen Dani und Rahne erfahren sie, dass das Monster zurückkommen wird. Aufgrund ihrer Verletzungen ist Dani jedoch nicht in der Lage ihnen alles zu erzählen, was sie über die Kreatur weiß. Kurz danach werden Corsi und Friedländer von dem Bären angegriffen und entführt. Magik schuf in der Zwischenzeit ein magisches Kraftfeld um den Operationssaal herum. Während der Bär sie und Sunspot angreift und sie verletzt, erscheint eine schützende Rüstung auf ihren verletzten Körperteilen anstelle von Blut. Illyana schafft es, die Bestie mit ihrem Seelenschwert zu vertreiben. Nach dem Durchtrennen der Stromleitungen versucht der Bär einen weiteren Angriff. Schließlich teleportiert der Bär sich selbst, die Energieblase mit dem Operationssaal, seine Gefangenen Corsi und Friedländer und die New Mutants in seine eigene Dimension, wo er noch stärker ist. Inzwischen sehen die Starjammers im Weltraum zwei unglaublich mächtige Wesen, die auf dme Weg in Richtung Erde sind. Unfähig, ihre Freunde rechtzeitig zu warnen, hoffen sie auf das Beste.
Der Dämonenbär verwandelt Friedländer und Corsi in seine dämonischen Sklaven. Illyana versucht, mit Magie zu kontern, stellt jedoch fest, dass jedes Mal, wenn sie dies tut, das magische Kraftfeld, das sie um den Operationssaal herum errichtet hat, schwächer wird. Die New Mutants bekämpfen die Diener der Dämonen, aber als Magma Sunspot beschützen will wird sie verletzt und ebnfalls von dem Bären verwandelt. Als Magik dies bemerkt, durchbohrt sie Magma mit ihrem Seelenschwert. Als Sam dies sieht, glaubt er, dass Magik die Seite gewechselt hat und greift sie an. Doch in Wahrheit hat Magiks Aktion Magma tatsächlich gerettet und befreit. Magik erkennt, dass die lösung der Situation in Mirage liegt und zwingt Wolfsbane, ihre psychische Verbindung mit ihr wieder herzustellen. Während die anderen gegen die Dämonen kämpfen, erfährt Rahne, dass Magiks Seelenschwert den bär besiegen kann. Mit der Hilfe von Cannonball tötet Magik den Bären mit ihrem Schwert und befreit auch die beiden Menschen, aus denen der Bär besteht - Danis Eltern. Zurück im Krankenhaus erfahren die New Mutants und Danis Eltern, dass Dani für immer gelähmt sein wird, doch dank Storm und dem Morlock-Heiler kann sie geheilt werden.Professor Xavier erzählt den Kindern, wie stolz er auf sie ist, aber fragt sich, wer oder was den Bären tatsächlich erschaffen hat. Corsi und Friedländer Verwandlung bleibt nicht ohne Folgen, wie Dani und ihre Eltern sind sie jetzt rothäutige Indianer.
Um die Entlassung von Mirage aus dem Krankenhaus zu feiern, haben die weiblichen New Mutants Mädchen aus der Stadt zu einer Pyjamaparty eingeladen. Trotz mehrerer Missverständnisse und Befürchtungen auf beiden Seiten haben die Mädchen eine tolle Zeit. Doch in der Zwischenzeit nähert sich der geschwächte Außerirdische Warlock der Erde, kollidiert mit Magnetos Asteroiden M, bevor er sich auf den Weg zu Xaviers Anwesen macht, angezogen von den Shi'ar-Generatoren. Cannonball und Sunspot werden Zeuge von Warlocks Bruchlandung im See. Da sie ihn in seinem geschwächten Zustand für einen Meteoriten halten, bringen sie ihn in das Institut. Allein gelassen versucht Warlock später, den Energiekern des instituts zu erreichen, wird aber überladen und verursacht einen Stromausfall. Als er ihn bemerkt, attackierte Lockheed den Außerirdischen wütend, gefolgt von Magik. Da sie der Kreatur nicht schaden kann und erkennt, wie gefährlich diese ist, teleportiert sie sich selbst und Lockheed davon. Die anderen habe den lärm gehört und entdecken Warlock ebenfalls. Sie greifen ihn an, zerlegen dabei das Wohnzimmer und könne ihn sogar verletzen, woraufhin er in den Gefahrenraum flüchtet. Die New Mutants erkennen schließlich, dass er nicht feindlich gesinnt ist, können aber nicht mit ihm kommunizieren. Sie kontaktieren Douglas Ramsey, der mit seinen kürzlich entdeckten Mutantenkräften (er kann jede Sprache verstehen und sprechen) vielleicht helfen kann. Doug benutzt die Danger Room-Hologramme, um Kontakt mit dem sterbenden Alien herzustellen, das schließlich erkennt, dass die Mutanten empfindliche, organische Wesen sind. Er erzählt ihnen seine Geschichte - wie auf seiner Welt jedes Neugeborene gegen seinen "Elternteil" bis zum Tod kämpfen muss. Warlock hatte Angst und floh, auf der Suche nach einer Zuflucht. Jetzt hat er keine Energie mehr. Wolfsbane hat Mitleid mit ihm und führt ihn zu einer Steckdose, wo er sich aufladen kann. Später kehrt Xavier zurück und ist schokeirt über den Zustand des Instituts. Magik kehrt zurück in einem seltsamen Raumanzug. die New Mutants erklären die Situation und bitten Xavier Warlock an der Schue aufzunehmen, der nach kurzem Zögern zustimmt

Inhalt:
Wow, großartig. Das ist also die berühmte Demon Bear sage, hat mir ausnehmend gut gefallen. Besonders die Zeichnungen sind hervorzuheben, da ist ein wahrer Künstler am Werk, der auch noch thematisch gut zu der Story passt... :) Freue mich, dass jetzt auch Warlock und Doug dazustoßen, Magiks Rüstung wurde jetzt auch angeteasert, bin gespannt wie es weitergeht... Wichtig ist wohl auch der Anfang mit Rachel, das erste Mal, dass man sie nach Days of Future Past sieht. Ich mag es auch sehr, wie die Serie mit Uncanny verknüpft ist, da hat man das Gefühl einer kohärenten Kontinuität...

Fazit:
Toll, hoffentlich bleibt der Zeichner eine Weile... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 16:15

Uncanny X-Men 184-188
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Taschenbuch 16-18 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27 - Condor Verlag (nur 185-187); Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #109: Storm - Hachette (nur 186)
Titel (Original / Deutsch):
"The Past... of Future Days"/"Ein Schatten in deiner Welt"
"Public enemy"/"Staatsfeind Nr. 1"
"Lifedeath"/"Die Heerschar aus dem dunklen Reich"
"Wraithkill"/"Das Böse wartet nicht"
"Legacy of the Lost"/"Am Anfang war das Chaos"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Dan Green(184-185), Barry Windsor-Smith(186), John Romita Jr.(187-188)

Inhalt:
Rachel Summers ist obdachlos auf den Straßen unterwegs. Sie fängt an zu erkenenn, dass die Dinge anders sind als sie sein sollten;bspw. erkannte sie bei ihrem Versuch, Xavier zu kontaktieren, dass Illyana Rasputin älter ist als sie sein sollte. Verwirrt lief sie davon. Um es noch schlimmer zu machen, bemerkt Selene Rachel und die Macht in ihr und beschließt, dass sie ein perfekter Lehrling und Erbin für sie sein kann. Geschwächt und verängstigt rennt Rachel davon und sucht Zuflucht in einem Club. Der Türsteher versucht sie zu rausschmeißen, aber der Besitzer, Nick Damiano, hat Mitleid mit Rachel und bietet ihr eine Unterkunft für die Nacht an. Rachel stimmt zu und geht mit ihm nach Hause. Sie badet, als sie merkt, dass sie seine Gedanken nicht mehr lesen kann. Im Wohnzimmer findet sie Nick als eine leblose Hülle, die von Selene getötet wurde. Rachel versucht, gegen die andere Frau zu kämpfen, aber Selene ist erfahrener und stärker. In diesem Moment greifen die X-Men in den Kampf ein, da Cerebro die beiden starken Mutanten entdeckt hatte. Dank Xaviers Telepathie schaffen sie es geradeso, Selene abzuwehren und Rachel zu retten. Rachel äußert, dass sie die X-Men kennt, ist aber dann geschockt, als sie Xavier ohne Rollstuhl und Storm als Punk sieht. Sie muss sich nun eingestehen, dass sie irgendwie in der falschen Zeitlinie gelandet ist. In Dallas, Texas, besuchen Valerie Cooper und Raven Darkholme den Erfinder Forge, um Waffen gegen die Dire Wraiths und die Mutantenbedrohung zu erwerben. Sie erleben ein Streitgespräch zwischen Forge und seinem alten Mentor Naze, der auf eine schreckliche Zukunft hinweist, wenn Forge seiner Pflicht nicht nachkommt. Forge erlaubt sich einen Scherz mit den Frauen, indem er behauptet, er könne eine Mutanten im Gebäude registiereren, ganz zu Ravens aka Mystiques Schock, bevor er zugibt, dass er der Mutant ist.
Henry Gyrich und Valerie Cooper entscheiden sich dafür, Forges Neutralizer (eine Waffe, die Mutantenkräfte negiert) zu benutzen, um Rogue zu jagen. Als Mystique dies in ihrer menschlichen Identität als Raven Darkholme erfährt, informiert sie Forge, der über diesen Vertrauensbruch erzürnt ist. Storm ist in der Zwischenzeit besorgt, weil Rogue verschwunden ist. Sie informiert Xavier und benutzt Cerebro, um nach ihr zu suchen. Storm findet Rogue am Ufer des Mississippi, ihrem alten Zuhause. Die beiden Frauen reden ein wenig und Rogue erzählt ihr von ihren Ängsten und Frustrationen. Storm bietet eine Geste des Vertrauens, indem sie Rogue erlaubt, ihre Kräfte vorübergehend zu absorbieren. Rogue genießt diese neue Perspektive der Welt. In diesem Moment wird sie jedoch von Gyrichs Gruppe angegriffen und von einer schwachen Dosis des Neutralizers getroffen. Sie kämpft sich mit Storms Macht zurück und verursacht versehentlich einen Hurrikan, der eine nahegelegene Schleppercrew gefährdet. Storm kommt wieder zu Bewusstein und schließt sich ihr an. Trotz der Gefahr versuchen die beiden, die Bootsmannschaft zu retten. Als sie abgelenkt sind, feuert Gyrich wieder auf Rogue, wobei er die maximale Einstellung nutzt, gegen den Protest von Forge, der sich ihnen angeschlossen hat. Storm stößt Rogue beiseite und wird stattdessen getroffen. Beide Frauen fallen in den Fluss. Forge schafft es, die bewusstlose Storm zu retten. Unglücklicherweise ist er sich der außerirdischen Dire Wraiths nicht bewusst, die vorhaben, ihn zu töten, bevor sich der Neutralizer zu einer Bedrohung für sie entwickeln kann. In Westchester ruft Rachel anonym Cyclops, ihren Vater an, und glaubt, dass die Frau, mit der er verheiratet ist, nicht Madelyne, sondern ihre Mutter Jean Grey ist.
Die nun selbstmordgefährdete und depressive Storm, die ihre Kraft durch den Neutralizer verloren hat, wurde von Forge aufgenommen, der ihr helfen will, mit ihrem Verlust klarzukommen. Ororo antwortet mit Selbstmitleid, bis seine harschen Kommentare, sowie die Tatsache, dass er einen ähnlichen Verlust im Vietnamkrieg erlitt, sie langsam aus ihrem Gemütszustand herausreißt. Während sie Zeit miteinander verbringen, fangen sie an, sich für einander zu interessieren, und Ororo verrät viel von sich selbst, obwohl Forge nicht in der Lage zu sein scheint, sich zu revanchieren. Als sie unbeabsichtigt ein Telefongespräch mit Agent Gyrich belauscht, erfährt Ororo, dass Forge die Waffe geschaffen hat, die ihre Kräfte gestohlen hat. Wütend versucht sie zuerst zu fliehen, dann konfrontiert sie ihn, bezeichnet ihn als ein Monster und, als sie erfährt, dass er ein Mutant ist, als einen Verräter. Sie schwört schließlich, dass sie niemals so werden wird wie er und geht. In der Zwischenzeit hat Xavier keinen Erfolg dabei, Storm mit Cerebro zu finden und beschließt nun, nach Rogue zu suchen, in der Hoffnung, dass sie den X-Men erzählen kann, was mit Storm passiert ist. Dr. Valerie Cooper wird von Dire Wraiths angegriffen, die vorhaben, sie zu töten und zu ersetzen, wird aber von Rogue gerettet, die wissen will, was mit Storm passiert ist. Als sie das tut, erkennt sie, dass sie die Hilfe der X-Men braucht, um Storm zu retten.
Ororo verlässt das Gebäude von Forge, bemerkt aber aus einiger Entfernung, dass sich einige FBI-Agenten dem Eingang nähern, die sich als Dire Wraith herauszustellen, die Forge töten wollen. Einer von ihnen greift Ororo an, die wiederum von Forges älterem Mentor Naze gerettet wird. Die beiden entscheiden sich, Forge gemeinsam zu helfen, doch als sie die Tür zum Aufzugschacht öffnen, um dadurch nach oben zu gelangen, verheddert Ororo sich in den Kabeln und wird nach oben gezogen. Sie schafft es, sich zu befreien, sieht sich aber einem anderen Wraith auf dem Dach gegenüber, den sie aussperrt, sodass dieser in der winterkälte erfriert. Plötzlich sind sie, Forge, Nate und die Wraith in einer mentalen Verbindung gefangen, die sich glücklicherweise schnell auflöst. Sie befragt forge dazu, aber er antwortet ausweichend. Trotz ihrer Wut bietet sie Hilfe an und er gibt ihr eine Waffe. Trotz eines Tarnzauber gelingt es Ororo, die Gegenwart eines Wraith zu spüren. Die Wraith legen ihre Tarnung ab und beabsichtigen mit ihrern Kräften Forge dazu zu bringen, Storm zu töten. doch dieser kann die Illusion dank seiner magischen Kräften ebenfalls durchschauen. Als die X-Men Colossus und Rogue durch das Dach krachen, flieht Naze selsamerweise. Die vier übrig gebliebenen laufen zum Penthouse, um sich den letzten Wraiths zu stellen und sehen sich einer Armee gegenüber. Forge erkennt, dass es ist eine Illusion. Während des Kampfes kreiert er Hologramme von Rom und Starshine, um die wirklichen Wraiths abzulenken, so dass er sie töten kann. Einen Moment später erscheint jedoch ein Riss aus dem Nichts und Schwärze verschlingt sie ...
Die Bedrohung durch die Dire Wraiths wurde durch Schattenwesen ersetzt, die versuchen, die X-Men und Forge in ihr Reich zu ziehen. Storm befreit Forge, der nach dem Schamanen Naze sucht, der ihnen helfen könnte, bleibt aber erfolglos. Nightcrawler bittet inzwischen seine Freundin Amanda Sefton, eine mächtige Zauberin, zu helfen. Sie wird von Magik begleitet, die auch mit ihrem magischen Seelenschwert hilft. Gemeinsam sind sie jedoch auch nicht in der Lage, die Schattenwesen zu verbannen, bis Storm sich an den Wraith erinnert, den sie auf dem Dach eingeschlossen hat, der die Quelle des Zaubers ist. Nightcrawler teleportiert sich und Forge mnach draußen und Forge tötet den Wraith und beendet damit die Bedrohung durch die Schattenwesen. In der Zwischenzeit versucht der Wraith, der Nazes Gestalt angenommen hat, mit einer mächtigen Kraft in Kontakt zu treten, um seinen Leuten zu helfen. Stattdessen nimmt diese bösartige Kraft Besitz von ihm und dem Naze-Körper. Ohne dies zu bemerken, findet Forge den bewusstlosen "Naze" und plant, ihn ins Krankenhaus zu bringen. Er versucht mit Storm zu reden, aber sie verspricht sich na ihm zu rächen, bevor sie geht. Später besprechen Xavier und die X-Men, ob die X-Men wirklich noch gebraucht werden. Die Diskussion wird bald heftig und Kurt erwähnt die X-Men, die starben oder verstümmelt wurden. Als Rachel, die sie belauscht, hört, dass Jean Gray gestorben ist, wird sie wütend und verzweifelt und greift sie an. Nachdem sie sich beruhigt hat, erklärt sie, dass Jean ihre Mutter ist und dass sie aus einer anderen Zeitlinie stammt. Sie zeigt ihnen den Horror der Zukunft, aus der sie kommt und erklärt, wie wichtig die X-Men sind. Captain Lee Forrester rettet im Bermuda-Dreieck einen Mann auf See, der sich als verletzter Magneto herausstellt. Und im Hafenviertel von New York findet Jaime Rodriguez eine Halskette, die Böswilligkeit ausstrahlt, ihm aber Macht verspricht ...

Heatwave19 23.11.2019 16:16

Uncanny X-Men 184-188 (Fortsetzung)

Meinung:
Ganz gut, die 184 und die 188 gefielen mir am Besten, der Fokus auf Rachel war interessant, und auch besonders die Diskussion am Ende bzgl. der X-Men. Dazwischen gibt es sehr viel Fokus auf Storm, die Szenen mit Rogue haben mir sehr gut gefallen...
Mich hat es etwas gewundert, dass der Verlust ihrer Kräfte sie so extrem mitnimmt, ich hätte Storm da mental stärker eingeschätzt... Ebenfalls kam mir ihre Zuneigung zu Forge etwas zu schnell, hat ja glücklicherweise nicht lange angehalten. Forge selbst ist mir ein bisschen zu uneindeutig, besonders in seinen Kräften, Technik, Magie und irgendwie auch mentale Kräfte... :kratz: Heutzutage sieht man ja nur noch was von der Technikseite. Die Dire Wraith finde ich auch nicht besonders überzeugend, finde insebesondere das Design nicht so toll...

Fazit:
Gut, aber es gab schon bessere Storys und Gegner...

Heatwave19 23.11.2019 16:17

Kitty Pryde & Wolverine 1-6
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 7-10 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Lies"/"Morgen hebt sich der Schleier"
"Terror"/"Im Würgegriff des Terrors"
"Death"/"Showdown in Toio"
"Rebirth"/"Durch mich geht man ein in Welten der Trauer"
"Courage"/"Zeit der Masken"
"Honor"/"-"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Allen Milgrom

Inhalt:
Kitty Pryde ist nach Chicago gegangen, um sich von ihrer Trennung mit Colossus zu erholen. Als sie ihren Vater bei seiner Bank besucht, erfährt sie, dass er sich in Konflikten mit einigen japanischen Geschäftsleuten befindet, die Kriminelle zu sein scheinen und Carmen Pryde bitten, ihren Chef Shigematsu in Tokio zu treffen. Kitty folgt ihm heimlich in einem späteren Flugzeug nach Tokio, aber die Dinge wenden sich schnell zum Schlechten, und bald findet sie sich ohne Geld, von der Polizei gesucht und mit einer drohenden Grippe allein in den Straßen von Tokio. Gerade als sie ihren Vater konfrontieren will, erhält sie den Beweis, dass er den Kriminellen erlauben will, seine Bank zur Geldwäsche zu nutzen.
Kitty flieht nach dem Treffen ihres Vaters mit dem japanischen Verbrecherkönig Shigematsu. Nachdem Shigematsus Männer es nicht geschafft haben, sie zu fangen, bietet der mysteriöse Ogun an, sich um das Problem zu kümmern, nur will er Kitty im Austausch für seine geleisteten Dienste. Als Carmen wissen will, wovon sie reden, droht Ogun ihm und sagt ihm, seine Tochter sei bereits tot. In Kürze findet Ogun die schwache und kranke Kitty und knockt sie aus. Er verpasst ihr eine Gehirnwäsche und traininert sie zu einem perfekten Ninja in seinem Dienst. Inzwischen ist Wolverine in Tokio angekommen und bedroht Shigematsu und verlangt, dass er Kitty herausgibt. Shigemtasu ruft Ogun zu sich, der, nachdem er Kittys neue Fähigkeiten und Loyalität getestet hat, verspricht, dass sie Wolverine treffen wird. Stattdessen weist er sie an, Wolverine zu töten.
Wolverine wartet in einem Tempel darauf, dass Kitty zu ihm gebracht wird, als Yukio auftaucht. Nach einigem Geplänkel verspricht sie, Shigematsu für ihn auszuspionieren, nur sicherheitshalber. In Shigematsus Büro wird sie von dem Leibwächter Shumai angegriffen und fast getötet. Carmen Prydys betrunkener Versuch, zu helfen, macht die Sache nur noch schlimmer. Trotzdem kann Yukio in Erfahrung bringen, dass Wolverine in eine Falle gelockt wird. Yukio nimmt Carmen mit und beschließt, Wolverine zu warnen. Wolverine wird in der Zwischenzeit von einem ungewöhnlich geschickten Ninja angegriffen, der es fast schafft, ihn zu vergiften. Wolverine versteckt sich jedoch lange genug, um sich zu erholen, und schafft es, das Blatt zu wenden, während er den Ninja in einen Bahnhof jagt und sich weigert zu glauben, was seine Sinne ihm sagen. Yukio holt ihn ein, nur um den Ninja als Kitty zu enthüllen. Als Logan geschockt zögert, durchbohrt Kitty ihn mit einem Schwert.
Yukio bringt den verletzten Wolverine und die gefesselte Kitty (zusammen mit ihrem Vater) zur Yashida-Festung. Als Kitty erwacht, ist sie anfangs ihr normales Selbst und erinnert sich an nichts, bis Logan sie darauf aufmerksam macht. Er erklärt und zeigt ihr, dass Ogun in der Tat eine Kopie seiner eigenen Persönlichkeit in ihr geschaffen hat. Immer noch schwach, beginnt er Kitty zu trainieren, sich ihm zu stellen. Beide sind schockeirt, als Xavier sie erreicht, um ihnen zu sagen, dass Wolverines Freund James MacDonald Hudson, der Anführer von Alpha Flight, tot ist und dass ihre Teamkollegin Storm ihre Kräfte verloren hat. Dennoch versucht Logan immer noch, Kitty weiter zu trainieren, bis zu dem Punkt, an dem sie erkennt, dass alles nur von ihrer Willenskraft abhängt. Schließlich gelingt es ihr, das Trauma zu überwinden, beschließt dann aber, in die Staaten zurückzukehren, um Professor Xavier zu bitten, ihr zu helfen, Oguns Einfluss zu beseitigen. Bevor sie das Flugzeug betritt, erkennt sie jedoch, dass sie Ogun gegenüberstehen muss, um das zu tun, und beschließt, stattdessen nach Tokio zurückzufliegen.
Kitty attackiert Shigematsu und erpresst von ihm das Versprechen, ihren Vater in Ruhe zu lassen. Danach grübelt sie über ihre Gründe, gegen Ogun zu kämpfen, anstatt zu fliehen, und entscheidet, dass sie jetzt erwachsen ist und eine neue Identität hat - Shadowcat. Als sie versucht, Oguns nächsten Schritt herauszufinden, glaubt sie, dass er Wolverines Verlobte Mariko Yashida angreifen wird. Also kontaktiert sie sie und ihre Pflegetochter Akiko und versteckt sie, während sie als Mariko posiert, um Ogun in eine Falle zu locken. Er besiegt sie jedoch leicht und bringt sie dazu ihn zu Mariko zu führen. Kitty beschützt die beiden Frauen, indem sie erneut gegen Ogun kämpft, der ihre Kräfte vorübergehend auf einem Dach neutralisiert hat. Sie schafft es, seinen Einfluss abzuwehren, was bedeutet, dass er sie stattdessen töten will. In diesem Moment taucht Wolverine auf, der ihr gefolgt ist, zusammen mit Carmen und Yukio.
Wolverine greift ein, um Kitty zu retten, wird aber dadurch selbst von Ogun gejagt. Kitty folgt ihnen, um zu helfen (nach einem kurzen Umweg, wo sie ihre Freunde trifft, die Shigematsus Bodygaurd Shumai bekämpfen). Auf der Suche nach den beiden Kämpfern trifft sie auf Ogun. Wieder einmal lehnt sie es ab ihm zu folgen, sicher, dass dies ihren Tod bedeutet. Diesmal jedoch lässt Wolverine dem Tier in seinem Inneren die Oberhand und schlägt Ogun. Er bietet Kitty Oguns Leben an und sie entscheidt, dass sie nicht kaltblütig morden kann, ein Beweis dafür, dass sie immer noch sie selbst ist. Ogun ist ein schlechter Verlierer und versucht Kitty zu töten, wird aber stattdessen von Wolverine getötet. Carmen Pryde, mittlerweile beeindruckt vom Mut seiner Tochter, hat den amerikanischen Behörden seine Verbrechen gestanden. Er weiß nicht, was die Zukunft für ihn bereithält, aber im Augenblick haben sie alle ein Happy End.

Meinung:
Eine tolle Mini! Gerade bei den Miniserien/One Shots glänzt Claremont irgendwie ganz besonders, vielleicht weil er eine abgeschlossene Story erzählen kann... Das Setting in Japan gefiel mir gut, Kittys Entwicklung nimmt hier wichtige Schritte, definitiv als Ergänzung zu Uncanny X-men zu empfehlen und sie erhält erstmals ihren neuen Superheldennamen Shadowcat... Ich hatte mich auch schon immer gefragt, woher ihre Ninja-Ausbildung eigentlich kommt, die auch später immer mal wieder erwähnt wird, auch gut gefällt mir, wie hier die Freundschaft zwischen Logan und ihr vertieft wird...

Fazit:
Sehr gut, definitiv zu empfehlen. :ok:

Heatwave19 23.11.2019 16:18

New Mutants Annual 1
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 18 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "The Cosmic Cannoball Caper"/"Mensch aus dem Nichts"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Robert McLeod

Inhalt:
Unter Xaviers Augen wird Cannonball im Gefahrenraum trainiert, was ihm zeigt, wie wichtig es ist, immer auf der Hut zu sein. Wenig später überrascht Sunspot das gesamte Team mit Tickets für das Abschlusskonzert von Lila Cheneys Welttournee. Als die New Mutants zum Sound Check zugelassen werden, gelingt es ihnen, Lila davor zu bewahren, von einem fallenden Lautsprecher zerquetscht zu werden. Warlock findet heraus, dass der vermutete Unfall tatsächlich ein Mordversuch war. Wolfsbane führt die Mutanten auf die Spur des Möchtegern-Killers. Der Attentäter entpuppt sich als Alien Vrakanin. Es kommt zu einer Schlacht, bis der Vrakanin von einer von Lila kommenden Energiesphäre verschlungen wird. Dann verschwinden Lila, ihre Band und Sam in einem Lichtblitz. Lila, die ein Teleporter ist, hat sie in ihr Versteck in einer Dyson-Sphäre gebracht. Sam ist verzückt, sowohl von seiner Umgebung als auch von Lila, die sein Interesse zu erwidern scheint. Was Sam nicht weiß, ist, dass sie ein Dieb ist, der plant, die Erde zu stehlen und sie an den Meistbietenden zu versteigern. Lila ist sich nicht bewusst, dass ihr Bandmitglied Horvannes ein Verräter ist, der sie an die Vrakanin verkauft hat. Zurück auf der Erde wird Warlock durch die Energien des Sternentores, dass Lila erzeugt hat, fast überladen. Er entledigt sich der überschüssigen Energien, indem er die Mutanten zu Lila teleportiert. Nachdem sie fast Opfer von Lilas Falle geworden sind, die sie im Weltraum gestrandet zurückgelassen hätte, erreichen sie die Dyson-Sphäre. Bei der Erkundung ihrer Umgebung werden sie von den Vrakanin angegriffen. Mirage, Wolfsbane und Magik werden gefangen genommen und zusammen mit Lila und Sam vor den Vrakanin-Führer Charasulla gebracht, der nun die Wahrheit über Lila erfährt. Die Kavallerie kommt an, als Magma ein Erdbeben verursacht, und in der anschließenden Verwirrung schlagen sie, Magik und Cypher die Vrakanin und retten ihre Teamkameraden. Dabei beschädigen sie jedoch die Sternentor-Technologie, die laut Lila zur Zerstörung der Erde führen wird. Da sie die verlassene Dyson Sphere und die Tech, die damit zusammenhing, nur übernommen hat, hat sie keine Ahnung, wie sie sie aufhalten kann. Hilfe kommt aus der unwahrscheinlichsten Richtung in Form durch Cypher. Er bemerkt, dass die außerirdischen Hieroglyphen an den Wänden Erläuterungen der Technologie sind, und indem er sie im richtigen Moment entschlüsselt, rettet er beide Welten. Lila gibt ihr ein Wort, es nicht noch einmal zu tun, und teleportiert sie alle zu ihrem Stadthaus in London. Dort sprechen sie und Cannonball ernsthaft über ihre Gefühle zueinander und kommen sich sehr nahe, sehr zur Eifersucht des ungläubigen Sunspots.

Meinung:
Ganz gut, der erste Auftritt von Layla Cheyney, die Beziehung zu Cannonball wird ja später immer wieder aufgegriffen. Gut gefallen hat mir auch, dass Cypher jetzt festes Mitglied im Team ist, ist weiterhin eine grundsympathische Truppe. Die Zeichnungen waren ok, leider nicht der tolle Sienkiewicz, der nur das Cover gezeichnet hat...

Fazit:
Gute Ergänzung zur Hauptserie und auch wichtig für die Zukunft...

New Mutants 22
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 17 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "The shadow within"/"Prolog zum Chaos"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Nightcrawler versucht Cannonball bei seinen Manövrierproblemen im Gefahrenraum zu helfen, wo sie von Wolfsbane unterstützt werden. Cannonball versucht Nightcrawlers Bewegungen zu kopieren, scheitert aber, obwohl Kurt ihn tröstet, dass er nur Übung braucht. Kurt benutzt dann die holographische Technologie des Gefahrenraums, um Rahne dazu zu bringen, zu glauben, er sei Sam und tanzt mit ihr. Als er ihr die Wahrheit zeigt, nennt sie ihn einen Dämon und rennt davon. Sunspot trainiert in der Zwischenzeit mit Colossus und in einem Anfall von Wut verletzt er den X-Man fast, während er bemerkt, dass seine Hände kurz nicht menschlich werden. Rahne sucht jemanden zum Reden, zuerst Dr. MacTaggert, dann Mirage, aber letztendlich teilt sie ihre Probleme mit niemandem. In ihrem Zimmer schreibt sie ein Märchen über eine verzauberte Prinzessin, die ein idyllisches Leben im Wald führt. Als ihre wahre Liebe Duncan von einer bösen Zauberin in den Bann gezogen wird, verwandelt sich Prinzessin Alystraea in ihre Wolfsgestalt und begibt sich in die große Stadt, wo sie schließlich die Zauberin und ihren Gefährten findet und sie angreift. Später in der Nacht, im Schlaf, hat Rahne eine identische Halskette wie die Zauberin ihrer Geschichte. Inzwischen sucht die Schurkin Selene ihren Hohenpriester Friedrich von Röhm, weil sie sowohl eine Machtbasis als auch einen Wohnsitz braucht. Von Roehm schlägt den Hellfire Club vor. Der Vater von Sunspot, Emmanuel DaCosta, ist dabei, sich dem Inneren Kreis dieses Clubs anzuschließen, äußert jedoch Zweifel an den Ritualen des Clubs und seiner Kleiderordnung. Der Schwarze König, Shaw, beruhigt ihn und DaCosta ist entschlossen, mitzumachen.

Meinung:
Gute Ausgabe, mir gefiel vor allem die interaktion mit den X-Men, so was würde ich gerne noch viel öfters sehen. Rahne ist eine sehr interessante Figur, es ist interessant zu lesen, wie sie mit ihrer schwierigen Vorgeschichte versucht, den Alltag bei den X-Men zu meistern. Selenes Geschichte geht hier auch weiter und scheint sich über beide Ongoings zu erstrecken. Ich kenne sie auch später als Teil des Hellfire Clubs, hier gibt es die ersten Annäherungen... Sienkiewicz ist weiterhin toll.

Fazit:
Weiterhin toll. :ok:

Heatwave19 23.11.2019 16:19

Uncanny X-Men 189
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 18 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Two girls out to have fun!"/"Auf geheimen Wegen"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Während die X-Men sich von Storm verabschieden, genießen Rachel und Magma Manhattan, als sie Selene begegnen. Da sie feststellen, dass sie beide noch eine Rechnung mit ihr offen haben, folgen sie ihr heimlich zum Hellfire-Club, wo Selene Sebastian Shaw mehr oder weniger zwingt, sie als schwarze Königin des Inneren Kreises zu akzeptieren. Sie nimmt Amara und Rachel gefangen und übergibt die beiden nach einer Gehinrwäsche als Geschenke an Shaw. Rachel ist zumindest in ihrem Geist noch immer frei und schafft es, psychisch mit Magma Kontakt aufzunehmen, um sie dazu zu bringen, ihre Kräfte zu nutzen, um sie beide zu befreien, was auch gelingt, aber zustzlich ein heftiges Erdbeben auslöst. Die X-Men werden alarmiert und können die beiden retten. Währenddessen versucht Jaime Rodriguez, die verfluchte Halskette loszuwerden, wird aber ausgeraubt und getötet und sein Mörder setzt unbeabsichtigt die gefährliche Magie der Kette frei...

Meinung:
Eine gute Ausgabe, gerade auch weil Rachel und Magma zur Abwechslung mal im Fokus stehen und die X-Men eher nur im Hintergrund... Selene tritt hier zum ersten Mal dem Hellfireclub bei, das dürfte durchaus noch interessant werden, da ich nicht denke, dass Shaw das auf Dauer akzeptiert...

Fazit:
Gute Ausgabe mit interessantem Fokus, es gab aber schon bessere...

Heatwave19 23.11.2019 16:19

New Mutants 23-25
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 17-18 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27 - Condor Verlag (nur 23-24)
Titel (Original / Deutsch):
"Shadowman"/"Schattenjäger"
"The hollow heart"/"Über uns das Nichts"
"The only thing to fear..."/"Kämpfer der Nacht"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Nachdem Sunspot bereits für einige Zeit schlecht gelaunt ist, gerät er in Harrys Hideaway in Rage, legt das Lokal in Trümmer und kämpft gegen Colossus. Piotr schafft es, den seltsam veränderten Jungen auszuschalten, wird dabei aber selbst bewusstlos. Xavier schickt Mirage und Cannonball, um sie zu holen. Später, während Xavier und Moira die bewusstlosen Jungen untersuchen, werden Mirage und Cannonball von Rahne, die keine Ahnung hat, wie sie dort gelandet ist, in ein luxuriöses Hotel in Manhattan gerufen. Sam und Dani gelingt es schließlich, das bizarre Verhalten von Sunspot und Wolfsbane zu verstehen, als sie dank eines Zeitungsartikels erfahren, dass vor kurzem zwei Teenager von einem Wolf angegriffen wurden. Sie erkennen die Teenager als Cloak und Dagger. Sunspot und Wolfsbane wurde die Droge injeziert, die Cloak und Dagger ihre Macht verlieh, nun scheinen Sunspot und Wolfsbane diese Kräfte absorbiert zu haben. Sam und Dani bitten die beiden ehemaligen Helden um Hilfe, aber sie lehnen ab, weil sie ein normales Leben leben wollen. In der Zwischenzeit wacht Sunspot auf, verschlingt Colossus mit Cloaks Kräften und greift Xavier an. Inzwischen hat der Inner Circle des Hellfire Clubs in Manhattan Selene und Emmanuel DaCosta in ihre Reihen aufgenommen.
Bevor Sunspot Moira angreifen kann, betritt Rahne den Raum. Sie verwandelt sich in einen leuchtenden Engel des Lichts und beruhigt ihn mit ihrem Licht. Als die anderen New Mutants sich ihnen anschließen, teleportiert der verängstigte Roberto sich und Rahne in die St.-Anna-Kirche, wo er Pater Michael Bowen um Hilfe bittet. Roberto gibt zu, dass er Colossus verschlungen hat, aber Rahne erwähnt, dass Peter immer noch gerettet werden kann - sie tritt als silberner Wolf in den Schatten und zieht Colossus
heraus. Zurück in der Kirche warten Xavier und die anderen Mutanten auf sie, nachdem sie sie mit Cerebro verfolgt haben. Xavier versucht, mit Hilfe von Dani, der Robertos Ängste manifestiert, etwas über die Natur des Schattens zu erfahren. Als sich sein Schatten wieder manifestiert, kommt Illyana zu dem Schluss, dass diese Kräfte mit Magie bekämpft werden könnten. Sie teleportiert sich, Rahne und Bobby in den Limbo und versucht sie zu exorzieren, scheitert aber. Als sie in die Kirche zurückkehrt, erzählt ihr Xavier wütend, dass er alles unter Kontrolle hatte, bis sie eingriff und es äußerst gefährlich war, alleine zu handeln. Tandy und Tyrone kommen dazu, die nach langer Überlegung entschieden haben, dass sie den Mutanten nicht den Rücken kehren können und helfen wollen, wenn sie können. Im Bermudadreieck lernen sich Lee Forrester und Magneto besser kennen.
Ty und Tandy haben beschlossen, den New Mutants zu helfen. Überraschenderweise stellen sie fest, dass Pater Michael Tandys Onkel ist. Während sich Onkel und Nichte freuen, sich wiederzusehen, ist Ty ziemlich argwöhnisch. Er verkriecht sich in eine Ecke, in der er sich selbst verabscheut und Angst hat. Xavier fragt sich, was man tun kann. Sie müssen bald handeln, da Sunspot die Schatten nicht mehr bewältigen kann. Xavier unterhält sich mit Ty und erzählt ihm von seinen früheren Erfahrungen mit seinen eigenen Kräften. Er erklärt, dass Mächte nicht notwendigerweise ein Fluch sind, aber die Angst zwingt sie unweigerlich dazu. Ty stimmt schließlich zu und Xavier beschließt, dass Illyana es erneut versuchen soll, diesmal mit seiner Hilfe. Illyana teleportiert sie alle in den Limbo und Rogue absorbiert mit Xaviers Hilfe Daggers Macht von Rahne. Bevor sie Bobby absorbieren kann, wird er wütend und greift an - Ty versucht tapfer, ihn aufzuhalten und gibt Rogue die Chance, auch Bobbys Schattenkräfte zu absorbieren. Illyana exorziert dann die Macht von Rogue und zurück in ihre rechtmäßigen Besitzer. Zurück in der Kirche, danken ihnen Cloak und Dagger, lehnen aber das Hilfsangebot von Xavier ab. Sunspot wird diese Hilfe mehr brauchen, und sie werden auf den Straßen gebraucht. Später retten Cloak und Dagger zwei Ausreißer vor dem Zuhälter, der sie früher angesprochen hat und sich fragt, ob sie etwas bewirken. Claok beschließt, dass schon der Versuch an sich einen Unterschied macht, wie Xavier es ihnen vermittelt hat.

Meinung:
Die Story war in Ordnung, für meinen Geschmack zu viel Cloak und Dagger, bin da nicht der größte Fan, meine Vorkenntnisse gehen aber zugegebenermaßen auch gegen null. Irgendwie fand ich den Sinneswandel etwas holzhammermäßig und cloak kam sehr unsympathisch rüber zu Beginn...
Optisch ist es weiterhin eine Wucht, der Konflikt Xavier/Illyana war auch toll dargestellt und mir gefiel das Teamwork zwischen Sam und Dani als Teamleiter. Befremdlich ist für mich die Annäherung von Magneto und Lee Forrester, ich hoffe das geht nicht in eine romantische Richtung... :/

Fazit:
Ok, aber ich wünsche mir wieder mehr Fokus auf das eigentliche Team und weniger auf Gaststars wie hier...

Heatwave19 23.11.2019 16:20

Uncanny X-Men 190-192
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 18 - Condor Verlag, Die neuen X-Men Magazin 11 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"An Age undreamed of"/"Eine Welt im Griff"
"Raiders of the lost temple!"/"Die Marodeure"
"Fun'n'Games"/"Und Frieden auf Erden"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Unter dem Zauber des alten Zauberers Kulan Gath ist Manhattan - von der restlichen Welt durch eine magische Barriere getrennt - zu einer barbarischen Fantasie geworden, die von Kulan Gath mit einer eisernen Faust regiert wird, ohne dass sich einer der Bewohner - einschließlich der Helden - an sie erinnert, auch nicht an ihre wahren Identitäten. Mit der hilflosen Regierung und dem wachsenden magischen Umkreis des Zaubers hängt alles von den Helden ab. Kulan Gath hat Professor X festgesetzt, mehrere New Mutants - mit Ausnahme von Warlock, der geflohen ist - einer Gehirnwäsche unterzogen und die Morlocks zu seiner persönlichen Garde gemacht, die gnadenlos den unveränderten Spider-Man jagen, dessen Erinnerung noch da ist, um ihn zu quälen. Callisto wird ausgeschickt, Storm einzufangen und die beiden Frauen duellieren sich auf einem Schiff. Storm wirft Callisto und sich ins Wasser und sie werden durch die magische Barriere in die Außenwelt getrieben, wo sie sich erinnern. Sie debattieren, was zu tun ist, als ein Bild von Selene vor ihnen erscheint. Ale eine alte Feindin von Kulan Gath, hat sie ihre Erinnerung behalten und bittet sie um Hilfe, um den Zauberer zu stürzen. Misstrauisch stimmen die beiden Heldinnen zu, zurückzukehren. Selene hat inzwischen auch Magma und Rachel Summers an ihre Seite gebracht. Anderswo in Manhattan jagen die New Mutants Spider-Man. In einer Taverne, wo mehrere Helden sind - Wasp, Captain America und Starfox, sowie Nightcrawler und Rogue, wollen die Mutanten, Illyana Rasputinverhaften. Die Helden werden schnell in einen Kampf mit den New Mutants und Morlocks verwickelt, die Sunder und Colossus als Verstärkung bekommen. Als die Helden überwältigt werden, hilft Illyana, das Blatt zu wenden, indem sie ihr Seelenschwert benutzt, um Kulan Gaths Kontrolle über ihren Bruder zu brechen, doch die anderen überwältigen sie. Die Helden werden von Selene gerettet, die den Morlocks das Leben entzieht. Unglücklicherweise gelingt es Kulan Gath, Selene zu fangen. Augenblicke später kommen Callisto und Storm an. Als weitere Wachen der Zauberers in der Taverne ankommen, sind die Helden bereits verschwunden. Sie haben sich in die Morlock-Tunnel zurückgezogen, wo sie trotz seiner Überlegenheit entscheiden, die Schlacht zu Kulan Gath zu bringen.
Die Rebellen besuchen den Tempel der Archivare, um Wissen über Kulan Gath zu sammeln, aber der Zauberer hatte die gleiche Idee und sandte seine Truppen, um sie alle zu töten. Die Helden finden nur einen Überlebenden, einen verdächtigen Archivar namens Arilynn. Kulan Gaths Truppen greifen an, was zur Festnahme von Starfox und der Wasp und zum Tod von Rogue führt. Ororo bleibt zurück, um die Horden fernzuhalten. Die anderen glauben, dass ihr Schicksal besiegelt ist, aber Warlock rettet sie. Die Helden teilen sich auf, um die Zitadelle des Zauberers von mehreren Seiten anzugreifen, aber beide Gruppen werden erwartet und scheitern. Als sie angreifen, ruft der eingesperrte Spider-Man ihnen zu, Kulan Gaths Amulett zu stehlen. Warlock hört den Ruf und er und Ororo greifen an und schnappen sich das Amulett. Selene, die sich als Magma getarnt hat, nimmt es ihnen wieder ab und verletzt Warlock tödlich, in der Absicht, den Zauber fortzusetzen, und selbst zur Herrscherin der Welt aufzusteigen. Der Hexenmeister nutzt seine letzte Kraft, um Ororo in ein techno-organisches Wesen zu verwandeln, und sie benutzt diese neu entdeckte Kraft, um Selene zu töten. Mit beiden toten bösen Zauberern ist Dr. Strange frei, aber der Zauber lässt sich nicht stoppen. Dr. Strange kombiniert seine Kraft mit Magiks Mutantenkräften und setzt die Zeit auf einen Punkt zurück, an dem der Zauber noch nicht stattgefunden hat und ein Ereignis das Ganze verhindern wird, obwohl die Helden, die sich an alles erinnern, nicht wissen, was. In der U-Bahn, als Jaime Rodriguez überfallen und getötet werden soll, kommt der Super-Sentinel Nimrod aus der Zukunft und verhindert sein Schicksal und damit die Freilassung von Kulan Gath. Da Nimrod erfährt, dass es Mutanten in dieser Zeitachse gibt, beschließt er, seiner Programmierung zu folgen und sie auszulöschen...
Nightcrawler, Colossus und Rogue trainieren auf dem Gelände des Instituts. Kurz darauf landet ein Meteor im Garten des Institus, der sich als der mächtige außerirdische Magus entpuppt, der Vater des New Mutant Warlock, der auf die Erde gekommen ist, um seinen Sohn zu töten. Die drei X-Men schaffen es, Magus zu verletzen und er zieht sich mit der Drohung zurück, dass er die Erde zerstören wird, wenn sie Warlock nicht übergeben. In der Zwischenzeit sind Xavier, Storm, Rachel Summers und Magik am Flughafen, um Kitty Pryde und Wolverine zu empfangen, die aus Japan zurückkehren. Während sie warten, bekommen Xavier und Storm die vorherrschenden Anti-Mutanten-Stimmung zu spüren. Rachel erlangt eine verborgene Erinnerung zurück, nämlich, wie sie in die Gegenwart zurückreiste und erfährt, dass Kate Pryde sie dorthin geschickt hat, vermutlich um die Zukunft zu retten. Sie lernt die heutige Kitty Pryde kennen, die sie aus der Zukunft kennt. Alle schließen sich den anderen X-Men an, können aber den geflohenen Magus nicht finden, der, nachdem er einen Polizisten getötet hat, beschließt, in Tiefschlaf zu gehen, bis er bereit ist, Warlock anzugreifen. Wochen später wird Xavier, nachdem er die Universität verlassen hat, von einigen wütenden Jugendlichen angesprochen. Als er versehentlich seine Kräfte offenbart, schlagen sie ihn fast tot, doch als sie ihn zum Sterben zurücklassen, wird er von einem Unbekannten weggeschleift...

Meinung:
Das war wieder sehr gut, mir gefiel im Zweiteiler, dass sehr viele Charaktere involviert waren, insebsondere Spider-Man, die Avengers, die Morlock, Dr. Strange und die New Mutants, da ja alle in New York rumhängen... Das half auch die Bedrohung sehr deutlich zu vermitteln, auch wenn dafür die eigentlichen X-Men etwas in den Hintergrund treten. Warlock hatte ja zu meiner Freude auch eine größere Rolle und auch Selene wurde mit einbezogen. :ok: Das Ende des Zweiteilers war auch krass, hier der erste Auftritt von Nimrod... :oh:
Die folgende Ausgabe war auch wieder sehr gut, hatte einige nette Charakterszenen, besonders auch für Rachel, Kitty und Colossus... Schön, dass hier die Warlock Hintergrundstory aufgegriffen wird, Warlocks Vater ist jetzt also auch auf der Erde, bin gespannt, wo das fortgesetzt wird, würde vermuten bei den New Mutants...

Fazit:
Super, macht Spaß...

Heatwave19 23.11.2019 16:21

X-Men / Alpha Flight 1-2
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "The Gift, Part 1 & 2"/"--"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Paul Smith

Inhalt:
Cyclops und Madelyne Pryor fliegen eine Gruppe amerikanischer und kanadischer Wissenschaftler zum Polarkreis, als ihr Flugzeug von einer unbekannten Quelle getroffen wird. Beim Training im Gefahrenraum sieht Rachel Summers dies durch eine Psi-Vision, und die X-Men müssen sich mit dem außer Kontrolle geratenen Gefahrenraum befassen. Rachel glaubt, dass der Angriff auf ihren Vater etwas mit Shaman von Alpha Flight zu tun hat, der in diesem Moment mit den Problemen einiger seiner Teamkameraden zu tun hat. Ohne Vorwarnung erscheint Snowbird schwer verwundet vor ihm. Bevor Shaman sich um Snowbird kümmern kann, attackiert Rachel Summers ihn und seine Teamkollegen. Die X-Men kommen dazu und helfen Alpha Flight, es gelingt Xavier, Rachel zu beruhigen. Snowbird erlangt das Bewusstsein wieder und enthüllt, dass Cyclops Flugzeug exakt zu dem Zeitpunkt angegriffen wurde, als sie ohnmächtig wurde. Die beiden Teams beschließen, zusammenzuarbeiten, um Cyclops, Madelyne und die vermissten Wissenschaftler zu finden. Unterdessen trifft sich der nordische Gott Loki mit den älteren Göttern, um über ein Angebots an die Menschheit zu sprechen, das sie nicht ablehnen können. Wolverine und Heather Hudson erinnern sich an alte Zeiten, während Rogue und Northstar sich näher kennenlernen. Nachdem sie einen fantastischen, fast unirdischen Palast entdeckt haben, landen die Teams und werden bald von Cyclops begrüßt - der nun offensichtlich geheilt ist und kein Schutzvisier mehr benötigt, um seine Kräfte zu kontrollieren. Die verwirrte und neugierige Gruppe von Helden folgt Cyclops in die Zitadelle, wo er sie den Wissenschaftlern und seiner Frau vorstellt, die alle verändert wurden und fantastische Kräfte entwickelt haben. Madelyne erklärt, dass sie die Kraft hat, zu heilen, und zeigt die, indem sie Aurora, Sasquatch, Rogue und Puck von ihren Problemen befreit. Shaman schlägt vor, dass Madelyne auch Snowbird heilen soll, als er bemerkt, dass Snowbird nie mit ihnen aus dem Flugzeug gekommen ist. Wolverine macht sich Sorgen um sie und begibt sich auf die Suche nach seiner alten Freundin, begleitet von zwei der Wissenschaftler, aber Logan befürchtet, dass es zu spät sein könnte. Bei einem Fest enthüllen die X-Men und die Alpha flight Mitglieder ihre Meinungen zu den phantastischen Kräfte, die diesen Menschen gewährt wurden und wie sie buchstäblich die Welt mit ihnen retten könnten. Auf diesem Bankett wird auch offenbart, dass Madelyne mit einem Jungen schwanger ist. Als Rachel das erfährt, läuft sie aus dem Palast und rennt weg. Kitty und eine verärgerte Talisman folgen ihr, während Loki ein wachsames Auge auf Talisman hat. Währenddessen werden die anderen Helden zu dem magischen Brunnen gebracht, wo die Menschen ihre Kräfte erlangt haben. Heather geht in den Brunnen und kehrt mit der Fehigkeit zu Führen zurück, als Shaman die Kontrolle über seinen magischenMedizinbeutel verliert und Dämonen freigesetzt werden. Nachdem die Dämonen besiegt werdne konnten, stellt Madelyne fest, dass ihre Heilkräfte nicht bei Shaman wirken und dass er sterben wird.
Talisman erforscht die Höhlen unter der Zitadelle, während sie nach dem X-Man Rachel Summers sucht. Sie findet das Skizzenbuch von Master Builder, einem der verwandelten Menschen. Sie kehrt zu Kitty Pryde zurück und sie finden Rachel, aber diese ist sehr verzweifelt und erst nachdem Kitty sie beruhigt hat, können sie das Wikingerdorf verlassen, das sie entdeckt haben, obwohl Earth-Mover, ein weiterer verwandelter Mensch, eine Lawine verursacht, in der Hoffnung zu verhindern, dass die jungen Mädchen ihre Ergebnisse den anderen mitteilen können. Als sie fliehen, kommt Talisman mit dem Brunnen in Kontakt und hebt dessen Kräfte tatsächlich für einen Moment auf. Danach findet Kitty Wolverine, der angeblich auf der Suche nach der vermissten Snowbird war. Kitty erzählt Logan, was sie und die anderen gefunden haben und erzählt ihm ihren Verdacht über das, was vor sich geht. Wolverine nimmt seine Suche nach Snowbird wieder auf und als er sie findet, muss er mit zwei weiteren, verwandelten Menschen kämpfen, was zum Tod des einen führt. Zurück im Palast tanzen Rogue und Northstar miteinander. Northstar tut dies nur, um den anderen etwas zu beweisen, während Heather und Charles die aktuelle Situation besprechen. Talisman trifft sich mit Sam Ross, der ihr verrät, dass der Runenstein, den sie gefunden hat, eine Widmung an Loki ist, was Loki (der Talisman im Auge behält) sieht. Beim Bankett kehrt Wolverine mit Snowbird und Beastmaster zurück, letzterer ist nach dem Kampf mit logan bewusstlos. Logan enthüllt, dass die Magie der Welt, die den Feuerspiegel speist und den Menschen ihre Kräfte verleiht, alle anderen mit magischen Kräften tötet. Die Helden müssen sich für eine Seite entscheiden, es kommt zum Kampf zwischen den zwei Seiten. Während des Kampfes erkennt Talisman, dass wenn jemand Kräfte durch den Brunnen erhält, ihm die Fähigkeit genommen wird neues zu erschaffen und zu träumen. Als sie dies dan anderen mitteilt, taucht Loki auf und die Helden sind gezwungen sich zu entscheiden, ob sie Lokis Gabe akzeptieren und damit die Welt verändern, trotz der wenigen, die es in diesem Prozess töten wird. Talisman ist ein entscheidender Faktor, da sie Madelyne überzeugt, Lokis Gabe nicht zu akzeptieren. Als Madelyne ihre Gabe ablehnt, muss sie dieses zurücknehmen, als ihr guter Freund Sam Ross verletzt wird. Bevor die Helden gezwungen werden, weitere Entscheidungen zu treffen, erscheinen die älteren Götter und drohen Loki. Er gibt den Helden eine letzte Chance, seine Gabe anzunehmen, doch am Ende lehen sie diese ab. Sie sind gezwungen, sich wieder ihren eigenen Dämonen und Fehlern zu stellen. Snowbird ist geheilt und verlässt die anderen allein, genau wie Northstar, während die restlichen Alpha Flight Mitglieder, die X-Men und die Menschen erst gehen, nachdem sich Cyclops auf die Suche nach der vermissten Rachel gemacht hat, die beschließt, Scott nicht zu sagen, dass sie seine Tochter ist. Im zerstörten Brunnen blüht eine einzelne Rose.

Meinung:
Wow, das war großartig. Der Konflikt wurde hervorragend dargestellt und hier wird ein moralisches Dilemma präsentiert, das wirklich schwer zu entscheiden ist. Loki ist hier auch nicht eindeutig der Böse, er macht halt ein Angebot, das angenommen oder abgelehnt werden kann. Richtig gut sind auch die Charakterarcs, Rachel / Cyclops (schade, dass sie es ihm nicht gesagt hat), Rogue / Northstar (es wird schon ganz leicht angedeutet, dass Northstar wohl nicht so an Frauen interessiert ist, damals war es aber wohl nicht möglich, das expliziter darzustellen) und Madelyne, die mir hier richtig sympathisch ist, schön, dass sie hier einmal allein im Fokus steht und nicht nur als "Cyclops Frau". Und sie ist schwanger, Cable ist auf dem Weg... :oh:

Fazit:
Absolute Kaufempfehlung, auf keinen Fall auslassen... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 16:22

Uncanny X-Men Annual 8
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Tachenbuch 20 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "The adventures of Lockheed the space dragon and his pet girl Kitty"/"Das Märchen vom Raumdrachen Lockheed"
Autor: Chris Claremont, Mary Jo Duffy/ Zeichnungen: Stephen Leialoha

Inhalt:
Die X-Men und New Mutants versammeln sich um ein Lagerfeuer und erzählen Geschichten. Wolverine beendet eine Geschichte über einen Samurai. Dann ist Illyana an der Reihe ... Unser Märchen beginnt im All: Das Schiff von Kittys Vater wird von feindlichen Streitkräften unter dem Kommando der Weißen Königin und des Schwarzen Königs zerfetzt und Kitty gefangen genommen. Kitty entdeckt, dass sie phasen kann, und zerstört damit die Kontrollkonsole ihrer Gegner. Plötzlich wird das Schiff von Nightcrawler, Wolverine und Lockheed, dem Weltraumdrachen geentert. Aber die Weiße Königin hat Kittys Eltern als Geisel und will, dass Kitty zu ihr kommt. Aber Lockheed rettet sie, und er, Wolverine und Nightcrawler bringen Kitty zurück zu ihrem Schiff (der Schiffscomputer ist Illyana). Kitty tritt Lockheeds Bande bei und kämpft an seiner Seite, aber die Feinde, die sie eigentlich schlagen will, bleiben außerhalb ihrer Reichweite. Eines Tages werden sie zu Xaviers Jubiläum eingeladen, wo sie auf Colossus, den Helden von Xaviers rundem Tisch, trifft und mit ihm tanzt. Die Weiße Königin greift an, fängt Wolverine und "z" Lockheed und tötet augenscheinlich Lockheed. Kitty schwört Rache. Aber zuerst muss sie den Star Rider (Storm) finden. Sie überredet Ororo, das Schiff durch ein schwarzes Loch zu steuern, und sie schaffen es. Sie beamen sich auf einen Kristallplaneten herab und spüren, dass Lockheed dort ist. Aber er hat einen Harem von anderen Drachen, ihn zum Mitkommen zu bringen scheint hoffnungslos und dann überfällt die Weiße Königin sie. Doch die Matriarchin (ein viel größerer Drache) lenkt sie ab, und Kitty und ihre Truppe greifen an. Sie müssen das Schiff der Königin außer Gefecht setzen, also hält sich Kitty fest, als Lockheed in die Umlaufbahn des Planeten fliegt, und phast sich und ihn in das Schiff. Sie befreit Wolverine, der den schwarzen König besiegt. Kitty kehrt zurück und besiegt die Weiße Königin allein und die Geschichte endet...

Meinung:
Puh, naja, musste ich mich eher durchquälen. Gut gefiel mir der Anfang mit den New Mutants und X-Men am Lagerfeuer, die Geschichte war aber eher langweilig, nichtssagend und ohne Bewandnis für die Zukunft... Vor allem erinnert mich das Ganze an eine andere Ausgabe, wo letztens schonmal eine Geschichte in der Hauptserie erzählt wurde, die mir dann auch besser gefiel...

Fazit:
Kann man auslassen, keine relevanten oder interessanten Entwicklungen...

Heatwave19 23.11.2019 16:22

Uncanny X-Men 193
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 11-12 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Warhunt 2"/"Auf dem Kriegspfad; Der Anfang vom Ende"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Auf Muir Island wird Banshee vom Hellion Thunderbird II entführt. Professor Xavier wacht in den Morlock-Tunneln auf und wird von Callisto darüber informiert, dass er zusammengeschlagen wurde und kurz vor dem Tod stand, als die Morlocks ihn fanden und der Morlock namens Healer sein Leben rettete. Sie warnt ihn, dass er nicht vollständig wiederhergestellt ist und Belastungen vermeiden muss, da er sonst stirbt. Sie beobachten, wie Sunder die Leichen der Kinder des Morlock Annalee, die von Mutanten-Hassern ermordet wurden, bringt. Callisto bringt Xavier zu den X-Men zurück und unterbricht eine Trainingseinheit. Thunderbird meldet sich bei den X-Men und informiert sie darüber, dass er Banshee in NORADs Kommandozentrale versteckt hat und fordert sie auf, ihn zu retten. Die X-Men fahren nach Cheyenne Mountain, in dem Bewusstsein, dass diese Mission sie zu Gesetzlosen machen könnte. Sie sind sich nicht bewusst, dass Thunderbirds Mitstreiter, Empath und Roulette, ebenfalls Hellions beschlossen haben, Thunderbird "zu helfen", ebenfalls dabei ist die nach einer Gehirnwäsche veränderte Firestar. Die X-Men lassen Xavier im Blackbird zurück und betreten einen Lagerraum in Cheyenne Mountain. Empath und Roulette schalten Xavier aus, Shadowcat und Wolverine finden Banshee, werden aber von Thunderbird angegriffen und fast getötet, bevor er sich entschließt, seine Wut an Xavier allein auszulassen. Soldaten in Mandroid-Anzügen greifen die anderen X-Men an und nehmen Nightcrawler gefangen, während Firestar Colossus angreift. Empath manipuliert die Gefühle sowohl des verantwortlichen Offiziers als auch von Nightcrawler, um Chaos in der Kommandozentrale zu stiften. Kitty und Wolverine schalten ihn aus, werden aber von Soldaten angegriffen. Rogue schaltet Firestar aus, während Rachel Kitty und Wolverine zur Hilfe eilt. In der Zwischenzeit konfrontiert Thunderbird Xavier, dessen Kräfte mehr schlecht als recht funktionieren. Trotzdem gelingt es ihm, an James 'Vernunft und Anstand zu appellieren und er erkennt, dass Xavier und die X-Men nicht am Tod seines Bruders schuld sind. Die X-Men verlassen den Konplex mit Banshee und den Hellions. Thunderbird und Firestar beschließen trotz allem, mit ihren Teamkameraden an die Massachusetts Academy zurückzukehren. Die X-Men müssen sich mit der Tatsache auseinandersetzen, dass durch die Rettungsaktion ihr ruf als Helden Schaden genommen hat. Auf einem Kreuzfahrtschiff auf dem Weg nach Afrika hat Ororo eine Vision von ihrer toten Mutter und einigen seltsamen Bergen. In New York wurde Nimrod von Jaime Rodriguez aufgenommen, dessen Leben er rettete. Nimrod erkennt, dass er in der falschen Zeitlinie ist, aber seine Programmierung steht immer noch, was bedeutet, dass er die X-Men töten wird.

Meinung:
Gefiel mir wieder sehr gut, die Hellions finde ich ja eh sehr interessant, auch sehr schön, wie hier die Entwicklung von James Proudstar (später als Warpath bei den X-Men) weitergeführt wird. Ein bisschen überraschend fand ich, dass die X-Men so große Probleme mit einem Teil der Hellions hatten, so stark hätte ich die jetzt nicht engeschätzt...
Firestar sieht man hier auch zum ersten Mal in Zusammenhang mit den X-Men, ich kenne sie dann noch später aus dem Busiek Avengers-Run, da mochte ich sie ganz gerne, als X-Men sehe ich sie irgendwie (trotz offizieller Mitgliedschaft viel, viel später) nicht...

Fazit:
Wieder sehr gut und ein schöner Charakterteil für James Proudstar

Heatwave19 23.11.2019 16:23

New Mutants 26-28
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X-Men Taschenbuch 19-20 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 36 (nur 26-27
Titel (Original / Deutsch):
"Legion"/"Legion"
"Into the Abyss"/"Im Abgrund"
"Soulwar"/"Seelenkrieg"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Tom Coris und Sharon Friedlander werden Opfer von David Haller, dem jüngsten Patienten von Moira MacTaggert. Moira bittet Xavier um Hilfe, der zusammen mit mehreren der New Mutants nach Muir Island kommt, er bringt dabei auch den entführten Banshee zurück. David ist der Sohn von Xaviers früherer Geliebter Gaby Haller, die Charles bittet, ihrem Sohn so zu helfen, wie er ihr einst geholfen hat. Die New Mutants geraten in der Zwischenzeit auf dem schottischen Festland in Konflikt mit Wolfsbanes altem Vormund, Reverend Craig, was Rahne dazu bringt, an sich selbst zu zweifeln und Moiras Nähe zu suchen. Beide werden von der astralen Form eines Arabers überrascht, der versucht sie zu warnen, bevor David sie angreift. An der Massachusetts Academy limitiert Emma Frost die Kräfte ihres Schülers Empath als Strafe für das, was er Firestar angetan hat, und im Bermuda-Dreieck werden Magneto und Lee Forrester zu Geliebten, nachdem sie sein Leben zum zweiten Mal gerettet hat.
Nachdem Xavier und die New Mutants die komatöse Moira und Wolfsbane in Moiras zerstörtem Labor gefunden haben, versuchen Xavier und Mirage sie über Danis und Rahnes psychische Verbindung auf der Astralebene zu kontaktieren. Es stellt sich heraus, dass es eine Falle ist, Cypher und Gaby Haller werden ebenfalls mit hineingezogen, während Warlock in hilflosem Entsetzen zusieht. Auf der Astralebene schützt Charles die anderen, während er gleichzeitig versucht, Davids psychische Mauern niederzureißen. Er steht drei von Davids Persönlichkeiten gegenüber (die seine Kräfte kontrollieren) und der erbärmlichen, kleinen, wahren Persönlichkeit Davids, die ihn Vater nennt. Von dieser Offenbarung überrascht, verliert Charles die Konzentration und die anderen werden tiefer in Legions Geist gezogen, der sich als Stadt manifestiert hat. Xavier beschließt ihnen zu folgen. Die Stadt ist eine surreal erschreckende Mischung aus Paris und dem vom Krieg zerrissenen Beirut, dominiert von einer schwarzen Kuppel. Xavier beschließt Tom Corsi und Sharon Friedlander - Davids erste Opfer - zu finden, während Dani und die anderen nach Rahne und Moira suchen. Die beiden sind vor den gewalttätigen Manifestationen von Davids Psyche geflohen, bis sie Cyndi, ein nihilistisches Punkmädchen, das die pyrokinetischen Fähigkeiten von David kontrolliert, getroffen haben. Zusammen mit ihr treffen sie sich mit Danis Gruppe. Gaby erzählt ihnen, dass der Araber für ein Attentatsteam verantwortlich war, das David töten wollte, aber mit der Manifestation seiner Kräfte tötete er sie zuerst und nahm offenbar die Psyche des Arabers in sich auf. In der Zwischenzeit bekommt Charles Hilfe von Jack Wayne, der telekinetischen Persönlichkeit. Jack sagt ihm, dass der Araber an dem Chaos schuld ist, der aus Davids Gedanken geworden ist, dass David in der schwarzen Kuppel gefangen ist und dass Xavier ihm helfen muss, den Araber zu töten. Nach einigem Nachdenken stimmt Charles zu.
Xaviers und Davids telekinetische Persönlichkeit, Jack Wayne, versucht den Berg zu erklimmen, der zu der Kuppel führt, in der Davids Essenz eingesperrt sein soll. Bald kommen die anderen hinzu, die sich nicht ganz sicher sind, wie sie dort hingekommen sind. Dani und Rahne verspüren sofort Abneigung gegenüber Jack Wayne. Xavier und Dani versuchen einen psychischen Angriff auf ihren Feind - den Araber Jemail Karami - mit dem Ergebnis, dass sie bemerken, dass die meisten Verteidigungsanlagen ihres Gegners illusorisch sind. Mit diesem Wissen fällt es ihnen leichter, die Kuppel zu betreten, wo sie Kristalle finden, die Davids Erinnerungen und seine Persönlichkeit repräsentieren. Jack behauptet, dass Jemail versucht hat, die Kristalle zu zerstören. Xavier findet stattdessen heraus, dass jemand - vermutlich Jemail - versucht hat, sie zu reparieren. Plötzlich werden sie von Jemail angegriffen und Xavier bricht zusammen. Nach einigen Kämpfen gelingt es Dani, Jemail die Wahrheit zu entlocken: Nachdem er in Davids Kopf wiedergeboren wurde, hörte er auf, den Jungen zu hassen und versuchte, den durch das Trauma verursachten Schaden zu reparieren. Jetzt ist er jedoch wieder da, wo er angefangen hat und er wird Davids Körper übernehmen müssen, um zu verhindern, dass er für andere gefährlich wird. Dani schlägt einen anderen Weg vor, bei dem Jemail und ein widerwilliger Jack zusammen arbeiten müssen, um Davids Persönlichkeit wiederherzustellen. Zurück in der Realität trifft Xavier seinen Sohn zum ersten Mal, erfährt aber auch, dass Jack es geschafft hat, das Überleben von sich selbst, Cyndi (und Jemail) als unabhängige Persönlichkeiten zu sichern. Er verspricht David zu helfen. Xaviers Zusammenbruch hatte seinen Ursprung in der Präsenz des Beyonder, der sich der Erde nähert. Im Bermuda-Dreieck haben Magneto und Lee nach einer leidenschaftlichen Nacht Streit und Lee hat zunehmend Angst vor ihm und vor dem, für das er steht. Im Hellfire Club versucht Empath sich an Xavier zu rächen, indem er zwei seiner Schüler - Sunspot und Magma - in Form von Bildern als Gladiatoren für eine Arena anbietet.

Meinung:
Hier also die erste Legion Story, hat mir soweit schon sehr gut gefallen, überrascht hat mich, dass Legions eigene Persönlichkeit schon sehr kindlich ist. Rahnes Szenen gefielen mir auch wieder sehr gut, ihre Beziehung zu Moira freut mich auch sehr, man hat bei der Konfrontation mit Craig wieder gesehen, wie schrecklich ihre Vergangenheit gewesen sein muss.
Gut gefiel mir auch die Verknüpfung zu Uncanny X-Men mit Empath und Banshee. :ok: Der Beyonder kündigt sich an, dann gehts wohl bald mit Secret Wars II los...
Furchtbar finde ich ja die Beziehung zwischen Magneto und Lee, das kommt für mich so gar nicht glaubwürdig rüber und nimmt jetzt ja am Ende auch eine dramatische Wendung...

Fazit:
Gut, bin gespannt auf Secret Wars II...

Heatwave19 23.11.2019 16:24

Uncanny X-Men 194-195
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 13-14 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Juggernaut's back in town!"/"Der Moloch ist wieder in der Stadt"
"It was a dark and stormy night..."/"Es war eine dunkle und stürmische Nacht"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Juggernaut wurde in New York gesichtet. Widerwillig beschließen die X-Men, die Situation zu überprüfen, aber beschließen, nur einzugreifen, wenn Juggernaut wirklich ein Verbrechen begeht. Sie beobachten, wie Cain Marko ein paar legitime Geschäfte in einer Bank macht, als plötzlich Nimrod Juggernaut angreift, ebenso wie Shadowcat und Rachel, die Juggernaut in der Lobby beschattet. Die beiden verlagern den Kampf zu einer Baustelle und die anderen X-Men kommern hinzu. Nimrod ist jedoch mehr als ebenbürtig und besiegt die meisten X-Men und Juggernaut. Nach einem Einfall von Kitty absorbiert Rogue die Kräfte ihrer Teamkameraden und greift Nimrod allein an, der mit den widersprüchlichen Kraftprofilen nicht umgehen kann und sich wegteleportiert. Die X-Men verlassen die Baustelle und lassen Juggernaut laufen, während die Medien glauben, dass die X-Men die Aggressoren sind. In Kenia rettet Ororo eine junge Frau davor, von einem deutschen Touristen und seiner Gruppe vergewaltigt zu werden. In der UdSSR fragt sich der KGB-Beamte Major Vazhin, warum die USA so darauf aus sind, die heldenhaften X-Men als Schurken zu sehen.
Das Power Pack stellt fest, dass ihre Eltern sich nicht an sie erinnern und ihre Existenz scheint grundsätzlich ausgelöscht worden zu sein. Sie finden heraus, dass die Morlock Annalee und ihre Freunde dahinter stecken und versuchen diese herauszufordern, laufen dabei aber in die offensichtliche Falle. Nur Katie entkommt und wird bald von der Polizei gefunden. Ihr Gesicht ist durch den Morlock Masque entstellt. Kitty Pryde sieht Katies Gesicht in den Nachrichten und erkennt, was passiert ist. Sie und eine Gruppe von X-Men befreien Katie und gehen zu Annalees Gruppe. Die anderen Power-Kids sind bereits einer Gehirnwäsche unterzogen worden und es beginnt ein Kampf, bis Callisto eingreift. Wütend über das, was passiert ist, befiehlt sie die Kindern freizulassen, und droht Annalee zu töten, sollte das jemals wieder passieren. Als die Kids Annalees Traurigkeit wegen des Verlustes ihrer eigenen Kinder bemerken, bieten sie an, dass sie ihre Oma werden kann. Rachel empfängt eine psychische Nachricht aus dem Institut über eine globale Katastrophe, doch nicht von Charles, sondern von Magneto...

Meinung:
Beides allein stehende Geschichten, aber beide sehr gut...
In der ersten Story mit Nimrod gefiel es mir gut, dass die X-Men den juggernaut nicht gleich direkt angreifen, sondern abwartend beobachten, Nimrod scheint eine echte Herausforderung zu sein, die kreaitv gelöst werden konnnte... Ist hier wohl das erste Mal, dass Rogue die Kräfte von mehreren X-Men absorbiert, den Trick wendet sie ja später noch öfters an...
Power Pack hat mich positiv überrascht, sah für mich auf dem Cover so kindisch aus... Die sind hier ja echt noch wahnsinnig jung, ich kenne nur Alex (Future Foundation) und Julie (Avengers Academy) von viel später, wo diese beiden schon über 18 sind...
Passt aber überraschend gut mit den X-Men zusammen, die Gegenspielerin hat mir dann doch etwas leid getan, die Morlocks sind halt auch wirklich arme Schweine...
Power Pack wäre wieder was für meine Merkliste, gibt es hier denn jemanden, der mir sagen kann, ob sich die Power Pack Serie lohnt? :kratz:

Fazit:
Sehr gute Einzelstorys... :ok:

New Mutants 29
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 20 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Meanwhile, back at the mansion..."/"Es war ein verschneiter Tag"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Nachdem Sunspot und Magma von einigen Gangstern entführt wurden, verfolgen Magik und Cannonball sie zum Westchester Airport. Sie sind jedoch zu spät, um ihre Flucht in einem Jet zu verhindern. Von ihrem einzigen Gefangenen erfahren sie, dass dahinter ein in Los Angeles ansässiges Outfit namens "Gladiators" steht. Magik teleportiert sie nach LA, um den Jet abzufangen, aber leider reisen sie auch in der Zeit, was bedeutet, dass sie eine Woche zu spät sind. Sie kontaktieren Sams Freundin Lila Cheney, die derzeit in LA ist. Einer von Lilas Backround-Sängerinnen ist Alison Blaire, aka Dazzler. Sie kennt die Gladiatoren, da sie eine von ihnen war, und warnt sie, dass ihre Freunde in tödlicher Gefahr sind. Dank Lilas Kontakten bekommen sie Tickets für den nächsten Gladiatoren-Kampf. Als sie das Gebäude betreten, sind sie sich nicht bewusst, dass sie von einem mysteriösen Wesen beobachtet werden, das sie zu kennen scheint und fröhlich ankündigt, dass sie sich den Gladiatoren anschließen werden. Als der erste Kampf in der Arena beginnt, wird einer der Gladiatoren - Dazzlers Freund Ivich - im Kampf getötet. Dazzler kann den Gedanken nicht ertragen und schließt sich dem Kampf an. Der nächste Kampf sind mehrere Gladiatoren gegen die Neuzugänge Sunspot und Magma, die auf untypisch brutale Weise kämpfen. Die anderen New Mutants schließen sich dem Kampf an, bis überraschend Magneto eingreift. Er wurde von Professor Xavier kontaktiert, um die X-Men und New Mutants gegen die Bedrohung durch den Beyonder zusammenzubringen und beabsichtigt genau das zu tun. Magma und Sunspot lehnen es ab, mitzukommen. Die Gladiatoren haben sie erpresst: Wenn sie gehen oder sich weigern zu kämpfen, werden sie Teenager ermorden, die sie als Geisel genommen haben. Also bleiben sie. Wütend schließen sich die anderen Magneto an.

Meinung:
War gut, gab aber schon bessere Ausgaben... Gefreut habe ich mich über Dazzler, das Gladiatorensetting fand ich aber nur leidlich spannend. Die Auswirkungen von Secret Wars II sind hier schon zu spüren, bin schon gwespannt, was Magneto mit den Mutanten erreichen kann...

Fazit:
Gut, aber nicht die beste Ausgabe...

Heatwave19 23.11.2019 16:25

Secret Wars II 1
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Earthfall!"/--
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Allen Milgrom

Inhalt:
Der Beyonder kommt in der Nähe der Heimat von Molecule Man und Volcana auf der Erde an. Der Molecule man erkennt ihn und gibt ihn Ratschläge, da der Beyonder zur Erde gekommen ist un d zu lernen. Molecule Man und Volcana schicken ihn nach LA. Auf Muir Island hat ein erschütterter Charles Xavier die Ankunft des Beyonders gespürt und es geschafft, die X-Men, Magneto und Captain America darauf aufmerksam zu machen, dass der Beyonder im westlichen Teil der USA ist. Magneto und die argwöhnischen X-Men schließen sich mit einigen der New Mutants, Lila Cheney und Dazzler zusammen, die Magneto aus der Arena gerettet hat. In der Zwischenzeit hat der Beyonder (der nun die Form des Moolecule Man nachahmt) den frustrierten Schriftsteller Stewart Cadwall kennengelernt, der verspricht, dass er dem Beyonder Dinge zeigen könnte, wenn dieser ihm Kräfte verleicht. Leicht überzeugt, gibt ihm der Beyonder Macht und er verwandelt sich in "Thundersword". Er beginnt einen Kreuzzug gegen die Übel der modernen Gesellschaft. Die X-Men, zusammen mit Captain America, glauben, dass er der Beyonder ist und versuchen, seinen Amoklauf zu stoppen. Rachel Summers gelingt es jedoch, den wahren Beyonder zu finden, der die Schlacht unsichtbar beobachtet. Interessiert an Magiks dualer Natur, zwingt er diese im ihre Darkchilde-Form. Entsetzt teleportiert Magik sicht mit den New Mutants und ein paar anderen davon. Im Glauben, dass der Beyonder sie getötet hat, teleportiert Lila Cheney den Rest der Mutanten in Sicherheit und lässt Cap im Stich. Zum Glück wird er von Iron Man gerettet. Als es ihnen gelingt, Thundersword von seinem Schwert zu trennen, wird er wieder zum Menschen. Fasziniert folgt der Beyonder Captain America unsichtbar.

Meinung:
Gefiel mir überaschend gut, der Beyonder als wissbegieriger Gott gefiel mir, die Charakterisierung der X-Men und New Mutants ist zwar etwas hölzern und die Dialoge nicht so geschliffen wie bei Claremont, aber war noch in Ordnung. Bin gespannt, wie sich das jetzt auswirkt, hat ja auf jeden Fall direkten Einfluss auf die New Mutants...
Habe mich auch gefeut, dass der Molecule Man und Volcana immer noch zusammen sind, deren Geschichte fand ich im ersten Secret Wars ganz spannend...
Die Zeichnungen sind klasse, Milgrom ist ja aber auch eine Zeichnerlegende...

Fazit:
Gefiel mir gut, bereue es erstmal nicht, mir vorgenommen zu haben die ganze Mini zun lesen...

Heatwave19 23.11.2019 16:26

New Mutants 30-31
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Tachenbuch 20-21
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"The singer and her song"/-"Die Sängerin und ihr Lied"
"Saturday Night Five"/"Ein Krieger für alle Fälle"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Magik hat sich selbst, Shadowcat, Cannonball, Dazzler und Rachel Summer in den Limbo teleportiert, das genauso durchgedreht ist, wie seine Herrscherin. Kitty stoppt Illyanas Amoklauf, indem sie sich das Soulsword schnappt und es bei Illyana benutzt, was diese zur Besinnung bringt. Die Mutanten teleportieren zurück nach LA und bringen den aktuellen Aufenthaltsort der Gladiatoren in Erfahrung. Dazzler will sie infiltrieren, aber als die anderen sich weigern, weil sie befüchten, dass sie sich nicht auf sie verlassen können, verlässt sie die Gruppe und versucht es auf eigene Faust. Sie wird von den Gladiatoren unter der Bedingung aufgenommen, dass sie ein enthemmendes Medikament einnimmt. Dazzler ist schnell hin- und hergerissen zwischen dem Rausch als Gladiator und dem Versuch, Sunspot und Magma zu helfen, die ihr misstrauen. In der Zwischenzeit hat Shadowcat die Gladiatoren als Technikerin infiltriert. Sie verursacht einen Blackout und informiert Sunspot über ihren Fluchtplan. Als sie Dazzler informiert, findet sie ihr Tagebuch und erkennt, dass Alison die Gladiatoren für immer verlassen wollte. Plötzlich greift Dazzler Kitty an und Shadowcat findet sich selbst als Gefangene eines mysteriösen Telepathen, der ihr bekannt vorkommt. Später in der Arena finden sich Sunspot und Magma einem riesigen Roboter als Feind gegenüber, sie sind sich nicht bewusst, dass Kitty in der Kreatur steckt. Vor dem Haus der Gladiatoren treffen die anderen wieder auf den Beyonder und Rachel versucht, mit ihm in Kontakt zu treten, bis Cannonball sie unterbricht.
Sunspot und Magma kämpfen gegen den Roboter um ihr Leben in der Arena Beide Seiten werden von dem mysteriösen Telepathen, der die Gladiatoren anführt, angestachelt. Schließlich erweist sich die Willenskraft von Shadowcat als zu stark und sie verlässt den Roboter. Anschließend müssen sich die drei einer immer noch besessenen Dazzler stellen. Sie werden von Cannonball, Magik und Rachel unterstützt, die dazu kommen. Magik teleportiert Dazzler in den Limbo. In dem Glauben, dass sie tot ist, greifen die Gladiatoren wütend die Mutanten an. Auf Kittys Geheiß gibt Illyana Alison wieder frei, die nun von ihrer Besessenheit befreit ist. Als die Polizei eintrifft, machen sich die Gönner und die Gladiatoren aus dem Staub. Die Mutanten untersuchen die Kabine des Anführers und finden einen Tunnel. Sie werden wieder telepathisch angegriffen, bis Kitty Dazzler anweist, den Tunnel mit ihren Kräften auszuleuchten und Sam ihren Feind gleichzeitig anzugreifen. Cannonball ist schockiert, als er entdeckt, dass der Telepath ihre alte Teamkameradin Karma ist , die sich optisch stark verändert hat. Karma bringt sie dazu, sie gehen zu lassen, indem sie ihre Sklaven als Verhandlungsbasis nutzt und die New Mutants entscheiden, dass es ihre Aufgabe ist, sie zu finden und zu retten oder vor Gericht zu bringen.

Meinung:
Das war gut, auch wenn ich weiterhin kein Fan des Gladiatoren-Settings bin... Der Twist mit Karma hat mich tatsächlich überrascht, obwohl ich wusste, dass Karma mal diese Besessenheitsphase mit der körperlichen Veränderung hatte, ich habe es aber trotzdem erst kapiert, als die Auflösung kam... :omg: :D Die Einbindung in Secret Wars II funktioniert zwar, allerdings hätte man diese auch weglassen können (inklusive des Magik Subplots) und die Story hätte genauso gut funktioniert... Die Zeichnungen sind wieder eine Augenweide...

Fazit:
Wirklich gut, Karma is back... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 16:26

Uncanny X-Men 196
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 14 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "What was that?"/-"Was war das?"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Während eines Kurses an der Columbia Universität fängt Xavier ein Gedankenfragment auf, das zeigt, dass einige der Studenten planen, jemanden im Raum zu töten. Mit seiner eingeschränkten Telepathie kann er jedoch weder die angeblichen Mörder noch das beabsichtigte Opfer identifizieren. Er bespricht die Situation mit den X-Men später in einem Restaurant und das Team ist sich nicht sicher, wie man sich mit Magneto im Raum, der auch dabei ist, fühlen soll. Rachel trifft auf einen fremden Mann, den sie später als Beyonder erkennt. Fasziniert von den X-Men, folgt der Beyonder ihnen unsichtbar. Die X-Men spalten sich in kleine Gruppen auf, um die vermeintlichen Killer zu finden. Kitty trifft auf dieses, eine Gruppe ihrer Studienkollegen, die Xavier überfallen haben und nun beabsichtigen, ihn mit einer Bombe zu töten, die speziell auf Telepathen abzielt. Die Bombe geht los und trifft stattdessen Rachel, die dank ihrer Telekinese zurückschlagen kann. Als die Studenten versuchen, Kitty zu töten, verteidigt sie eine wütende Rachel mit der Absicht, die Studenten einen nach dem anderen zu töten. Magneto schafft es überraschenderweise, sie davon zu überzeugen, es nicht zu tun. Den Beyonder verwirrt ihr Verhalten und er beschließt, dass er wirklich menschlich werden muss, wenn er es verstehen will. Unterdessen hat Nightcrawler Pater Bowen besucht. Er vertraut dem Priester an, dass ihre Begegnung mit dem Beyonder seinen Glauben an Gott bis ins Innerste erschüttert hat. In Kenia wird Ororo von der gleichen Gruppe von Wilderern erschossen, die sie früher bekämpft und gedemütigt hat.

Meinung:
Das war toll, mir gefällt das Setting in der Universität und die Einbindung Magnetos. Erik scheint tatsächlich auf einem Pfad der Rehabilitation zu sein, bin gespannt wie Claremont das fortsetzt, ich mag, dass er es nicht mit dem Holzhammer macht, sondern das Ganze langsam aufzubauen scheint...
Komischerweise hat hier Secret Wars II gefühlt mehr Auswirkungen als bei den New Mutants und der Beyonder scheint hier eine wegweisende Entscheidung für die Hauptserie zu treffen... :kratz:

Fazit:
Sehr gut, bitte mehr von diesem Magneto und Rachel wird auch immer sympathischer... :ok:

Heatwave19 23.11.2019 16:27

Secret Wars II 2-4
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"I'll take Manhattan"/--
"This World is Mine"/--
"Love is the Answer!"/--
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Allen Milgrom

Inhalt:
Der Beyonder beschließt, eine echte physische Form anzunehmen (und imitiert dabei die von Captain America). Er läuft in New York herum, als der Hatemonger die Menschen in der Stadt manipuliert. auch Invisible girl wird von ihm maniuliert und gibt sich ihren hasserfüllten Gefühlen hin. Dem Beyonder ist das egal, aber er interessiert sich für das Rätsel, warum Menschen Kleidung tragen und warum sie essen. Er beschließt, jemanden zu fragen, den er kennt, und folgt Spider-Man nach Hause. Peter ist zuerst schockiert und schlägt dann vor, dass jemand, der klüger ist, z.B. Reed Richards, seine Fragen besser beantworten könnte. Zunächst ist er jedoch in der unangenehmen Situation, dem Beyonder zeigen zu müssen, wie ein Badezimmer funktioniert. Der Beyonder sucht Mr. Fantastic auf. In diesem Moment hat Sue Richards den Einfluss des Hatemongers abgeschüttelt. Sie und She-Hulk fangen den Hatemonger, aber Sue ist nicht erfreut, dass Reed mehr daran interessiert ist, mit dem Beyonder zu sprechen. Als der Beyonder davon überzeugt ist, dass Reed ihm auch nicht helfen kann, teleportiert er sich weg, während die FF geschockt zusehen, wie der Hatemonger von einer unbekannten Person getötet wird. Der Beyonder landet danach vor einem Bekleidungsgeschäft und nimmt den Anzug von der Schaufensterpuppe. Die obdachlose Frau Elsie beschimpft ihn zuerst und sagt ihm dann, wie man den Anzug trägt. Sie bringt ihn zu sich nach Hause, wo sie vom Gangster Charlie Carcrash angegriffen werden und der Beyonder wird zusammengeschlagen. Elsie gibt ihm eine Karte der Heroes for Hire und sagt ihm, dass er Hilfe benötigt. Die Beyonder teleportieren in deren Gebäude, aber da es Nacht ist, sind Iron Fist und Power Man nicht da, also bringt er sie kurzerhand aus der jüngsten Vergangenheit hierher. Das Missverständnis führt zu einem Kampf, bis Iron Fist Power Man beruhigt. Als der Beyonder seine Fragen stellt, erklärt Iron Fist, dass, wenn er eins mit allem war, er bereits alles erreicht hat, was die Menschen begehren. Power Man dagegen sagt ihm, was Menschen wollen, ist Reichtum. Der Beyonder nimmt sich diese Lektion zu Herzen und bezahlt sie, indem er ihr gesamtes Gebäude in Gold verwandelt. Natürlich bricht es zusammen. Er teleportiert sich weg und Luke und Danny, jetzt von Spider-Man begleitet, fragen sich, was sie tun sollen.
Der müde Beyonder trifft und verängstigt unbeabsichtigt die Prostituierten Toots, indem er aus der Luft einen Goldbarren erschafft. Toots ruft ihren Zuhälter an, der seinen Chef anruft und bald nimmt der kleine Gangster Vinnie Corbo den Beyonder unter seine Fittiche, bringt ihm das Leben bei und macht ihn zu seinem ersten Vollstrecker. Der Beyonder genießt sein Leben und entdeckt die Liebe zu technischen Gadgets. Schließlich sagt Vinnie, dass er für größere Dinge gedacht ist. Der Beyonder wendet Vinnies Lebenslektionen an, indem er zuerst der größte Verbrecherboss wird und dann erkennt, dass er mit seinen Kräften alles und jeden kontrollieren kann, was er tut (außer den Molecule Man, der glaubt, dass der Beyonder gerade nur eine Phase durchläuft). Der Beyonder ist jedoch immer noch nicht glücklich. Ein Gespräch mit dem Cyborg Circuit Breaker und später mit Toots, die von dem Beyonder inspiriert wurde, keine Prostituierte mehr zu sein, für was sie ihm dankt, lässt ihn erkennen, dass die Dankbarkeit anderer ihn sich besser fühlen lässt. Er fragt sich, ob Helden deshalb selbstlose Taten tun. Er befreit alle und lässt sie vergessen, was geschehen ist. Er entscheidet sich dann, die Avengers zu besuchen, aber diese sind derzeit in der Skrull Galaxis unterwegs. Er teleportiert sich zu ihnen, kehrt aber bald zurück und fühlt sich niedergeschlagen, da er etwas sehr falsch gemacht hat. Er fasst wieder Mut, als er eine andere Idee hat, für die er einen Anwalt braucht. Er entscheidet sich für Matt Murdock.
Der Beyonder beendet seine Affäre mit der Erbin Sharon Ing. Dann fliegt er mit seinem Auto davon. In der Luft betrachtet er die Wesen, deren Wünsche er interessant findet, unter ihnen Algrim der Elb, der von dem Töten von Thor bessesen ist. Er befreit ihn. Nach einer kurzen Auseinandersetzung mit einigen Düsenjägern besucht er den Molecule Man und fragt ihn nach dem Wesen der Liebe. Owen erklärt, wie wundervoll Liebe ist, warnt aber den Beyonder, er müsse selbstlos sein und könne diese nicht erzwingen. Der Beyonder kehrt in seine Hotelsuite zurück, um sich zu verlieben. Er findet Sharon, die sich wegen ihres Verlangens nach ihm selbst getötet hat. Er belebt sie wieder und erklärt, er sei nicht an ihr interessiert, da sie nur das liebt, was er für sie tut und nicht ihn. Er sucht nach Menschen, deren Liebe man nicht kaufen kann und entscheidet sich für Dazzler, da er sich auch wegen ihrer Kräfte für sie interessiert. Er entführt Dazzler aus ihrer aktuellen Situation und versucht, sie zu vrführen, indem er mit seinen Kräften ein romantisches Szenario nach dem anderen schafft. Schließlich gibt Dazzler nach und sie verbringen die Nacht zusammen. Am nächsten Tag will er ihr ein Geschenk machen, indem er einen Ring aus dem magischen Beutel des Schamanen von Alpha Flight holt und gleichzeitig Shamans Tochter Talisman rettet. Als er zurückkehrt, will Dazzler gehen, da sie sich überfordert fühlt. Er bietet ihr an ihren Traum zu erfüllen, ein Konzert und Ruhm, aber Dazzler interessiert sich nicht für unverdienten Ruhm und will einfach gehen. Er erschafft eine Gruppe falscher Avengers, um ihn anzugreifen. Dazzler beschützt ihn und er weist darauf hin, dass das wohl bedeutet, dass sie etwas für ihn empfindet. Er teilt seine Macht mit ihr. Für einen Moment ist sie versucht, aber dann flieht sie, als sie sich weiterhin weigert, sich von ihm kaufen zu lassen. Sie gibt die Kraft frei, fällt dabei aber in ihren Tod. Der Beyonder belebt sie wieder und sie scheint sich im Gegenzug in ihn verliebt zu haben, aber er erkennt, dass es nicht wahre Liebe ist, wenn er sie dazu zwingt. Er gibt Dazzler frei und löscht ihre Erinnerung an die Ereignisse.

Meinung:
Naja, der erste Teil war vielversprechender... Es ist zwar ganz interessant den Beyonder bei seiner "Menschwerdung" zu verfolgen, aber es gibt auch viele dämliche Szenen (Spider-Man muss ihm das Klo erklären :omg: ) und irgendwie wirkt das ganze nur wie ein Vehikel die Leute dazu zu bringen die ganzen Tieins zu lesen... Dementsprechend gibt es auch viele Lücken bzw. seltsame Szenen die für die Hauptstory eigentlich keine Relevanz haben. Immerhin gibt es in Ausgabe 4 etwas X-Men Bezug mit Dazzler, die ganze Liebesgeschichte fand ich auch gar nicht so schlecht geschrieben.
Die Zeichnungen mag ich weiterhin.

Fazit:
Aus historischer Sicht interessant, aber ich würde keine grundsätzliche Empfehlung aussprechen...

Heatwave19 23.11.2019 16:28

Uncanny X-Men 197-198
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch #20 - Condor Verlag
Nachdrucke: Die Marvel-Superhelden-Sammlung (Vol. I) #109: Storm (Hachette) [nur 198]
Titel (Original / Deutsch):
"To save Arcade?!?"/"Arcade retten?"
"Lifedeath: From the heart of darkness"/"Auf Gedeih und Verderb"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr., Barry Windsor-Smith

Inhalt:
Shadowcat und Colossus werden von Arcade entführt, der ihnen erzählt, dass Dr. Doom beabsichtigt, ihn zu töten. Er erpresst sie, ihn zu verteidigen, und gemeinsam mit Repliken der anderen X-Men kämpfen sie gegen Dooms Truppen in Murderworld. Kitty überlistet sie am Ende, als sie einen Kitty-Roboter programmiert, um ihren Platz einzunehmen, während sie Dooms Rüstung zerstört. Aber Doom ist in Wirklichkeit Miss Locke, es ist der Geburtstag von Arcade, und das ist ihre Art zu feiern, Kitty und Peter kehren in die Villa zurück und versöhenen sich. Sie entscheiden, wieder Freunde zu sein. Cyclops kehrt zu den X-Men zurück, um nach Xavier zu sehen, als Moira MacTaggert ihn darauf aufmerksam macht, dass Magneto in die X-Men aufgenommen wurde. In Manhattan tötet Nimrod zwei bewaffnete Gangster und die Menge jubelt ihm zu. Ororo wacht in der afrikanischen Wüste auf, zum Glück hat die Kugel nur ihren Kopf gestreift.
In Afrika konfrontiert Storm ihre inneren Ängste und muss zwischen Leben und Tod wählen. Sie beschließt, wieder zu leben und zu lieben, nachdem sie einer jungen Frau geholfen hat, ihr Baby zur Welt zu bringen und von Illusionen der X-Men während eines Hitze-Deliriums beraten wurde.

Meinung:
Hm, die erste Aufgabe fühlte sich ein bisschen wie ein Filler an, auch wenn der Twist mit Miss Locke ganz nett war... Und schön dass sich Kitty und Peter wieder vertragen. Ansonsten sind die Subplots um Storm und Nimrod deutlich interessanter.
Die zweite Ausgabe, auch wenn sehr kurz zusammenzufassen, war dagegen großartig, eine richtig tolle Stormausgabe mit viel Einblick in die Psyche der Windgöttin mit tollen Zeichnungen. Auch wenn auf der Handlungsebene nicht viel passiert, findet in Storm eine spürbare Wandlung und ein Kampf mit sich selbst statt, perfekt durch Wort und Bild ausgedrückt. :thumbup:

Fazit:
Eine großartige Ausgabe, die die etwas schächere Vorgängerausgabe mehr als ausgleicht...

Heatwave19 23.11.2019 16:28

New Mutants 32-34
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch #21 - Condor Verlag (nur 32 und 33)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"To the ends of the earth"/"Bis zum Ende der Welt"
"Against all odds"/"Keine Aussicht auf Erfolg"
"With a little bit of Luck"/"--"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Stephen Leialoha

Inhalt:
Sunspot durchlebt die schrecklichen Ereignisse, die zu Karmas scheinbarem Tod geführt haben, erneut und macht sich selbst für ihre körperliche und psychische Veränderung verantwortlich. Er und die anderen New Mutants reisen nach Madripoor und folgen Karma, um herauszufinden, was sie verändert hat. Das Team greift an, wird aber von Karmas Macht überwältigt, nur Magik und Mirage flüchten in den Limbo. Als sie zurückkehren, finden sie heraus, dass Karma sie für den Mord an ihren Wachen verantwortlich gemacht hat. Mirage befiehlt Magik, nach Kairo, Ägypten, zu teleportieren, wo Karma ihr anderes Versteck hat. Unwillkürlich verschieben sie sich in die ferne Vergangenheit, wo sie einem Vorfahren von Storm begegnen und von ihm unterstützt werden. Als sie wieder teleportieren, landen sie in naher Zukunft, wo sie feststellen, dass ihre Teamkameraden so böse geworden sind wie Karma. Niedergeschlagen teleportieren sie schließlich in die richtige Zeit und geraten in einen hitzigen Streit, bis sie von dem noch freien Warlock und Storm begleitet werden, die Warlock zur Hilfe mitgebracht hat.
Karma hat Freude daran, dass ihre neuen Sklaven, die New Mutants, einige Gäste ihres Nachtclubs foltern. Bald darauf werden sie von Storm und den wenigen New Mutants, die noch frei sind, herausgefordert , und es gelingt ihnen Wolfsbane dank der Psi-Verbindung zwischen ihr und Mirage zu befreien. Kurze Zeit nachdem sie sich in Storms Haus versammelt haben, werden sie erneut von ihren Teamkollegen angegriffen. Nach einem weiterne Kampf verrät Illyana sie scheinbar, indem sie zuerst Rahne und Dani und schließlich Storm in Karmas Hände übergibt und Warlock in den Limbo teleportiert. Eigentlich ist das ein Teil ihres Plans arma zu überlisten, aber Warlock, der S'yms Geschichten von Illyanas Vergangenheit gehört hat, glaubt nun, dass sie tatsächlich eine Verräterin ist und beabsichtigt, sie zu töten.
In Limbo greift Warlock Magik an. Es fällt ihr schwer, ihn zu überzeugen, dass sie keine Verräterin ist, aber schließlich schafft sie es und sagt ihm, dass sie einen Plan hat, die anderen zu retten. Sie beobachten das Geschehen in Karmas Nachtclub und hören Karmas seltsame Bemerkungen über ihre Vergangenheit und ihre Beziehung zu Xavier. Illyana teleportiert sich und Warlock zwanzig Jahre in die Vergangenheit, wo sie Zeuge eines psychischen Kampfes zwischen Charles Xavier und einem bösen Telepathen namens Amahl Farouk werden, der in ihrem Kampf scheinbar untergeht. Illyana erkennt, dass Farouks astrale Form überlebt hat und Karma übernommen hat. Sie schmieden einen Plan, in dem Warlock, der Illyanas Gestalt annimmt, Farouk / Karma ablenkt, während die echte Magik die anderen in den Limbo teleportiert und sie so von Karmas Einfluss befreit, bevor sie sie zurückbringt. Vereint greifen die Mutanten Karma an, aber bald wird klar, dass Farouk Karma verlassen hat und in einem von ihnen lauert. Mit einem Trick finden sie heraus, dass er in Cyphers Körper lebt und Karma fordert ihn zu einem psychischen Duell heraus. Nachdem sie ihre Zweifel überwunden hat, gewinnt sie und Farouk flieht in die Astralebene und lässt die Mutanten siegreich zurück. Storm bietet ihnen an, sie in den Urlaub mitzunehmen.

Meinung:
War klasse, zwar schade, das Sienkiewicz nicht mehr zeichnet, der Neue ist aber auch in Ordnung.
Ein toller Abschluss des Karma/Shadowking Arcs, ist sowieso einer der besten X-Men Schurken... Storm fand ich auch sehr gut eingebunden, wirkte gar nicht wie ein Fremdkörper oder nahm zu viel Platz ein...
Ist die 34 wirklich nicht auf deutsch erschienen? Ist doch der Abschluss des Dereiteilers... :kratz:

Fazit:
Wieder sehr gut, steht den X-Men in nichts nach.

Heatwave19 23.11.2019 16:29

Secret Wars II 5
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):"Despair!"/"--"
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Al Milgrom

Inhalt:
Der untröstliche Beyonder demontiert einen Zug, was ihn dazu bringt, das Mutanten-Mädchen Boom Boom zu treffen, das sich entscheidet, ihn eine weile zu begleiten, während sie nach einer geheimen Schule für Mutanten sucht. Sie redet mit dem niedergeschlagenen Beyonder über Selbstmord und das Scheitern, aber er lehnt dieses Thema ab und kehrt in seine Heimat zurück, nur um festzustellen, dass er nicht einfach wieder sein altes Ich werden kann. Er kehrt zur Erde zurück und bringt Boom Boom zu ihrem Ziel, Xaviers Schule. Sie ist jedoch schockiert, als die X-Men den Beyonder angreifen, der dann flieht. Als sie sich wieder mit ihr trifft, bringt der Beyonder Boom Boom an einen Ort im Kosmos, um sie aufzuheitern. Um sie zu beeindrucken, fordert er die Celestials zu einem Kampf heraus. Aber Boom Boom bekommt Angst, weil sie glaubt, dass er sich nicht um Lebewesen schert. Genervt schickt er sie zurück und sie ruft die Avengers zur Hilfe. Als sie ihn wieder anruft, kommt er, da sie im Moment seine einzige Freundin ist. Wie auf Stichwort greifen die Helden an. Der enttäuschte Beyonder verteidigt sich nicht einmal selbst, worauf die Helden ihren Angriff abbrechen. Captain America schlägt vor, dass er nach hause zurückkehrt und der Beyonder antwortet, dass er es bereits versucht hat...
Meinung:

Meinung:
War ok, zumindest fühlte es sich wie eine eigentändige Story an und weniger wie ein Vehikel für Crossover. Die X-Men sind nicht sehr gut getroffen, relevant ist hier natürlich der erste Auftritt von Boom-Boom. :oh: Das kam für mich sehr überraschend, interessant, dass das hier ihr Urpsrung ist...

Fazit:
Ok, aber nicht mehr...

Uncanny X-Men 199
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 15 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):"The spiral Path"/"Zärtlich war die Zukunft"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Auf Moira MacTaggerts Anfrage kehrte Cyclops aus Alaska zu den X-Men zurück, wo er erfährt, dass Professor X im Sterben liegt. Rachel erinnert sich an ihre Kindheit und denkt darüber nach, wie Jean Grey das Universum in zwei Zeitlinien vor ihrem Tod rettete, entweder durch Selbstmord oder durch die Behörden. Sie beansprucht die Macht von Phoenix als ihre eigene. In Washington bietet Mystique Val Cooper die Dienste ihrer Bruderschaft als offizielles Team an, das Mutanten-Aktivitäten in den Griff bekommen könnte; Val nimmt den Deal an, indem sie Mystique bittet, Magneto festzunehmen. Später, als Magneto und Kitty Pryde am Gedenktag des National Holocaust Denkmal teilnehmen, greifen Mystique und ihre Bruderschaft (jetzt Freedom Force genannt) Magneto an. Nach einem Kampf zwischen Freedom Force und den X-Men, erkennt Magneto, dass seine Verbrechen gegen die Menschheit bestraft werden müssen und ergibt sich trotz der Missbilligung der X-Men.

Meinung:
Wieder sehr gut, die Entwicklung der Bruderschaft ist interessant, schön, dass Claremont das Team weiterentwickelt und nicht beim ewig gleichen Schema stehen bleibt. Magneto natürlich genauso, Claremont entwickelt den Erzfeind sehr geschickt weiter, bin gespannt wie die Gerichtsverhandlung in der 200 ausgeht...

Fazit:
Toll, geht konsequent weiter.

Heatwave19 23.11.2019 16:30

New Mutants Special Edition 1 / Uncanny X-Men Annual 9
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Home is where the Heart is"/"--"
"There's no place like home"/"--"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Art Adams

Inhalt:
Nach seiner Demütigung durch die X-Men plant der nordische Gott Loki Rache an ihnen und benutzt auch ihre Teamkameradin Storm, um den Donnergott Thor zu ersetzen und so dazu beizutragen, Lokis Ansinnen auf den Thron von Asgard zu sichern. Er befiehlt Enchantress, Storm und ihre Gefährten zu entführen, ohne zu wissen, dass dies gerade die New Mutants sind. Magik versucht, sich und ihre Freunde aus dem Gefängnis der Enchantress zu teleportieren, aber dank des magischen Schutzzauber bleibt Illyana zurück und die anderen werden durch Zeit und Raum verstreut. Enchantress bringt Magiks dunkle Hälfte hervor, gibt ihr ein eigenständiges Wesen und lässt sie die anderen New Mutants jagen. Karma findet sich in einer Wüste wieder und will sterben, bis sie sich in die Rolle des widerwilligen Beschützers für ein kleines Mädchen gezwungen fühlt. Cypher wird Sklave in einer Bierhalle. Wolfsbann trifft und verliebt sich in einen intelligenten Wolfsfürsten, wird aber schnell von Darkchilde (Illyanas dunkler Form) gefangen genommen. Sunspot findet sich in einer Asgardianischen Taverne wieder und freundet sich mit den Warriors Three an, aber auch er wird schließlich von Magik gefangen genommen. Mirage rettet ein fliegendes Pferd aus einer Falle und verbindet sich mit dem Tier. Sie wird von einer Frau namens Mist eingeladen, sich mit ihr und ihrer Schwester zu treffen, die alle Pfleger dieser Pferde sind. Nach einiger Zeit erkennt Dani, dass etwas an diesen Frauen seltsam ist und dass sie wollen, dass sie an einer Zeremonie teilnimmt und flieht mit dem Pferd, Brightwind. Cannoball landet im Zwergenreich und freundet sich mit ihrem König an, nachdem er das Leben der Königin gerettet hat. Sie werden bald von Dunkelelfen angegriffen, unter ihnen Magma, die sie einer Gehirnwäsche unterzogen und in eine der ihren verwandelt haben. Die Zwerge schaffen es, Magmas Geist wiederherzustellen, wenn auch nicht ihren Körper, und zusammen mit Sam erfährt sie, dass Loki derjenige ist, der Storm gefangen hält. Warlock hat eine Begegnung mit Hela, der Göttin des Todes, und macht sich auf die Suche nach den anderen, gerade rechtzeitig, um Cypher vor dem Angriff von Darkchilde zu retten. Zusammen finden sie Karma am Rand der Wüste, Monate nachdem sie dort gelandet war, die anstrengende Wanderung hat sie körperlich gestählt. Zusammen mit den anderen New Mutants stehen sie Darkchilde und ihren Gefangenen gegenüber und überwinden sie schließlich, als Karma sie in Besitz nimmt. Sie attackieren als nächstes Enchantress und, nachdem die Essenz des Darkchilde mit der gefangenen Illyana wieder vereint ist, besiegen sie Ecnahntress und halten sie im Limbo fest. Die New Mutants stellen fest, dass einige von ihnen unerledigte Geschäfte in Asgard haben und dass sie immer noch mit Loki kämpfen müssen, um Storm zu befreien, also beschließen sie zurückzugehen.
In der Schule von Xavier hat Kitty Pryde einen Albtraum, der die New Mutants in Asgard in fürchterlicher Gefahr zeigt. Die X-Men, die von Cyclops angeführt werden, bestätigen diese Offenbarung und beschließen ihr zu folgen, obwohl ihr Abenteuer schlecht beginnt, als Rachel diesen Moment wählt, um die Identität von Phoenix anzunehmen. Sie schaffen es nach Asgard, wo sie den Wolfsfürsten vor einigen Trollen retten. Nach einer Auseinandersetzung mit Hela, die auf Phoenix's Erbe und Potenzial hinweist, lernen die X-Men vom Wolfsfürsten, dass die Enchantress Wolfsbane gekidnappt hat. Eine Gruppe macht sich auf den Weg dorthin, während die andere die Stadt Asgard aufspürt. Inzwischen haben sich die New Mutants im Schloss der Enchantress niedergelassen. Nachdem Warlock von Loki verletzt wurde, eilen Dani, Sunspot und Cypher an seine Seite und lassen die anderen, darunter eine immer bösartigere Magik (dank der Magie, die sie verwendet) hinter sich. Die Mutanten finden Warlock, aber er gerät in Panik, als er Danis neues Erscheinungsbild sieht und flieht mit Cypher. Eine Gruppe von X-Men kommt zur Burg, wo sie von den New Mutants begrüßt werden. Gerade als Magik einen Zauberspruch verwenden will, um Storm zu finden, attackiert Loki als erstes und streckt alle nieder. Er transportiert sie zu seinem eigenen Schloss, wo er Magik benutzt, um einen langsamen Zauber zu wirken, der die anderen verderben soll, während er die Wölfe zusammen mit einigen Trollen losschickt, um die andere Gruppe zu fangen. Cannonball und Magma haben in der Zwischenzeit dem Meisterschmied Eitri geholfen, den Uru-Hammer zu beenden und ihn in die Stadt Asgard zu transportieren, um Loki zu konfrontieren. In der Stadt werden sie von der Gruppe X-Men unter der Leitung von Wolverine begrüßt. Kaum zusammen werden sie von Lokis Truppen angegriffen und zusammen mit den revitalisierten (dank Cypher) Warlock und Doug gelingt es ihnen, sie zu besiegen. Während sie Wolfsbann retten können, werden Magma und der Uru-Hammer entführt und Wolverine wird eine tödliche Wunde zugefügt, obwohl er es sich nicht anmerken lässt - nur Mirage spürt dank ihrer neuen Kräfte etwas an ihm. Eine Gruppe zieht los, um die anderen zu befreien, nur um zu erfahren, dass Karma es bereits geschafft hat, Magik auszuschalten, während die anderen in die Halle der Helden gehen, wo Loki Storm als neue Göttin des Donners vorstellen wird. Die Helden versuchen die Zeremonie zu stoppen, sind aber zu spät, als Ororo, von Loki subtil gehirngewaschen, den Hammer nimmt und ihre Kräfte zurückbekommt. Als Wolverine sie konfrontiert, tötet sie ihn, da sie glaubt, dass er ein Dämon ist. Hela erscheint und will seine Seele an sich nehmen. Storm, die sich schließlich von lokis Kontrolle befreit hat, bekämpft sie ebenso wie Mirage, und Hela enthüllt dem Mädchen, dass sie eine Walküre geworden ist, bevor sie sie niederschlägt. Dies erweist sich als ein Fehler, da die Walküren zu Danis Hilfe kommen und sich ihre Kräfte, zusätzlich zu denen der X-Men, als zu viel für die Göttin erweisen - sie flieht. Die X-Men und Loki treffen widerstrebend einen Deal: Die Helden werden zurück auf die Erde geschickt, alles Wissen, alle Verzauberungen und Geschenke werden zurückgenommen, nur Danis Bindung an Brightwind bleibt als Folge ihres Status als Walküre bestehen. Allein gelassen schmollt Loki zuerst, dann aber überzeugt er sich, dass er als Unsterblicher Zeit genug hat, um neue Pläne zu schmieden.

Meinung:
Das war richtig, richtig gut, fantastische Zeichnungen großartige Story... :thumbup: Besonders der erste Teil sticht hervor, da war es besonders spannend zu sehen, wie die New Mutants mit ihren neuen Situationen klarkommen. Hier passieren auch extrem wichtige Dinge für die Continuity, insbesondere Wolfsbanes erstes zusammentreffen mit dem Wolfsprinz und Danis Walkürenstatus, die noch Jahrzehnte später relevant sein werden. Der zweite Teil war dann leicht schwächer, aber nur da wieder sehr viel, fast ein bisschen zu viel gekämpft wurde, die ruhigen Stellen im ersten Teil gefielen mir besser...

Fazit:
Geheimtipp, unbedingt mal lesen, falls man es noch nicht getan hat...

Heatwave19 23.11.2019 16:32

Longshot 1-6
Deutsche Erstveröffentlichung: Longshot 1-4 - Bastei Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"A Man without a Past"/"Der Mann ohne Vergangenheit"
"...I'll wave you from the Top"/"--"
"Just let me die"/"Die Nacht der Monster"
"Can't give it all away!"/"Man kann nicht alles verschenken.."
"Deadly Lies"/"--"
"A Snake coils"/"Rebellion der Verdammten"
Autor: Ann Nocenti/ Zeichnungen: Art Adams

Inhalt:
In einer anderen Welt flieht ein junger Mann mit Amnesie um sein Leben, gejagt von mehreren Monstern. Er durchquert ein Dimensionsportal und die anderen folgen ihm. Der junge Mann landet in New York, wo er mit seinem unnatürlichen Glück das Leben einer Frau rettet. Auf der Flucht vor der Polizei freundet er sich mit einem Überlebenskünstler namens Eliot an. Der junge Mann und Eliot lesen über eine Entführung in der Zeitung und besuchen die Mutter des Kindes. Der Fremde "liest" eine Puppe, die die Kidnapper hinterlassen haben und führt Eliot und die Mutter zu einer seltsamen Mühle, wo die Monster, die ihm gefolgt sind, nun beabsichtigen, das Kind zu opfern, um einen Weg zurück in ihre Dimension zu finden. Mit seinem Glück rettet der Fremde das Kind und lernt dabei, dass sein Glück von der Reinheit seines Motivs abhängt. Er wird in seinem Kampf von einer seltsamen kleinen Kreatur unterstützt, die tatsächlich ein Teil der Dämonenjäger ist. Bevor er die Mutter und Eliot verlässt, tauft Eliot ihn Longshot. Der junge Mann wird von der Kreatur begleitet, nicht ganz sicher, ob er dieser vertrauen kann.
Longshot und die Kreatur, springen auf einen fahrenden Zug, ohne zu ahnen, dass sie eine Filmszene stören. Longshot bemerkt, dass Pup sich physisch verändert hat, aber die Kreatur verschwindet, als Longshot von der Stuntfrau Riccochet Rita abgelenkt wird, die Longshot zum Regisseur bringen soll. Hitch der Regisseur bietet ihm einen Job als Stuntman an. Trotz seines Gefühls, dass Schauspieler ein beschämender Job ist, akzeptiert Longshot den Rat von Eliot, dass er schnell Geld verdienen sollte. Er freundet sich schnell mit Rita an, die wie er ein Action-Junkie ist. Während eines Flug-Stunts erinnert er sich vage daran, sowohl Schauspieler als auch Sklave gewesen zu sein.In der Nacht vor einem sehr gefährlichen Stunt küsst Rita ihn, rennt aber davon, als sie merkt, dass er wahrscheinlich kein Mensch ist. Augenblicke später wird Longshot von den Dämonen angegriffen, aber sie werden von der zurückgekehrten Kreatur absorbiert, die weiter gewachsen ist. Rita kommt zurück und wundert sich über die Kreatur. Longshot will selbst eine Antwort und die Kreatur sagt, dass sie ihn hasst und verschwindet. Am nächsten Tag, während des Stunts, bemerkt Longshot, dass etwas nicht stimmt. Sein Glück fehlt. Als er von den Lasern getroffen wird, erinnert er sich an eine seltsame Zeremonie, die anscheinend für sein unglaubliches Glück verantwortlich war - was nur funktioniert, wenn seine Motive rein sind. Er fällt schwer verletzt zu Boden und ist scheinbar tot. Aus Angst vor der Anklage wegen Totschlag, wird die Leiche in einen Fluss geworfen.
Frustriert von seinem tristen Leben versucht Theo sich in einem Fluss zu ertränken. Er landet jedoch auf dem bewusstlosen Longshot, der ziemlich schnell zu sich kommt und erholt. Er spürt Theos Todwunsch und versucht ihn zu überzeugen, dass das Leben lebenswert ist. Als er erfährt, dass Theo sich von der Firma Con Ed abgezockt fühlt, die kürzlich einige experimentelle Diamanten erworben hat, beschließt Longshot, dass sie die Edelsteine stehlen werden. Sie schleichen sich auf das Gelände von Con Ed, ohne zu ahnen, dass ihnen Longshots Dämonenjäger folgen, die sich ihnen im Gebäude entgegenstellen. Sie nehmen Longshot erst gefangen und verwenden dann die Edelsteine, um ohne ihn in ihrer Heimatdimension zurückzukehren. Theo ist in der Zwischenzeit von der Kreatur in Sicherheit gebracht worden, die sich nicht entscheiden kann, Longshops Freundschaft zu suchen oder ihn zu hassen. Ärgerlich rennt sie davon. Draußen erfahren die beiden Männer, dass sie in Manhattan einen Stromausfall verursacht haben. Theo will nichts mehr mit Longshot zu tun haben, der entscheidet, dass er die Diamanten den Leuten geben wird, die beim Blackout Schaden erlitten haben.
Die Nachrichten zeigen Longshot als den Mann, der den Blackout verursacht und Con Eds Diamanten gestohlen hat. Longshot versucht, seinen Teil der Diamanten zurückzugeben, um alles wieder gut zu machen, aber abgesehen von einer Gruppe von Kindern will niemand sie haben. Er trifft zwei Helden, She-Hulk und Spider-Man, die versuchen ihn zu fangen. Beide versagen, sobald Longshot sich auf sein Glück konzentriert, aber beide bestärken ihn in dem Glauben, dass er nicht mehr weiß, was real ist. Er trifft wieder die Kinder, die ihm erzählen, dass sie ein Monster gesehen haben. Als er ihre Waffe liest, erinnert er sich daran, eine Rebellion angeführt zu haben und dass sein Geist gelöscht wurde. Er geht zu ihrem Monster, die monströs gewachsenen Kreatur. Longshot weigert sich, an ihn zu glauben und wird angegriffen.Anderswo wird der wahnsinnige rückratlose, Mojo, über Longshot und die Welt informiert, in der er jetzt lebt. Spiral teleportiert ihn zur Erde. Sie erreichen das Haus von Longshots Freundin, Ricochet Rita, und drohen ihr und verkünden, dass sie sie zu Longshot führen wird.
Longshot konfrontiert die Kreatur, die ihm vorwirft, in dieser Welt festzustecken und sich in diese Monstrosität verwandelt zu haben. Unsicher über seine eigene Rolle in diesem Sachverhalt ist Longshots Herz beim Kampf nicht dabei. Hilfe kommt in der Form eines rabenköpfigen Kriegers, den Longshot als einen der Kumpel der Kreatur erkennt, obwohl er Longshots Glückskraft zu teilen scheint. Longshot verlässt den Ort, um sie kämpfen zu lassen. Draußen versucht er unglücklich sich zu erinnern und hat eine Erinnerung an seinen Schöpfer, Arize, der ihm gesagt hat, dass sie keine Sklaven sein dürfen und ihn drängt, eine Rebellion zu führen. Longshot beschließt, Rita aufzusuchen. Rita ist inzwischen von Mojo und Spiral in eine andere Dimension entführt worden und wird von diesen wahnsinnig gemacht. Mojo und Spirals Ankunft wurde von Dr. Strange bemerkt, der auch zu Ritas Wohnung geht, um Nachforschungen anzustellen. Dort trifft er auf Longshot, der nur daran interessiert ist, Rita zu helfen, bis Strange ihn an seine Pflicht erinnert, seine eigenen Verwirrungen zu bereinigen. Sie kehren zu den Klöstern zurück, wo sie gemeinsam die Kreatur zerstören. Das rabenköpfige Wesen, Quark, enthüllt sich als alter Freund von Longshot. Sie tauschen Geschichten aus und Strange weist darauf hin, dass zwei Wesen, die diese Dimension betreten haben, immer noch vermisst werden. Quark hat seine Ängste vor ihrer Identität und Longshot beschließt schließlich, endlich die Verantwortung zu übernehmen.
Mojo und Spiral beschließen, die Erde zu erobern. Sie beginnen damit, eine Kirche zu gründen, die die Anbetung für Mojo erhöhen soll. Longshot, Dr. Strange und Quark finden die katatonische Ricochet Rita in ihrem Haus und erfahren, was passiert ist. Strange verspricht, Rita zu helfen, aber drängt Longshot und Quark, Mojo aufzuhalten, der eine große Gefahr für die Welt darstellt. Sie müssen Mojos Turm zerstören. Die zwei Rebellen mit ihren total gegensätzlichen Lebensanschauungen haben einige Probleme, zusammenzuarbeiten, aber schließlich einigen sie sich auf einen Angriffsplan. Longshot, der feststellt, dass er Mojo nicht töten kann, plant, ihn zu verbannen. Sie beschädigen den Turm und öffnen mit Hilfe einer wiederhergestellten Rita und Dr. Strange ein Portal, um Mojo zwischen die Dimensionen zu schicken. Mojo wird jedoch von Spiral begleitet, was bedeutet, dass er eine Möglichkeit hat, zu seiner Heimat-Dimension zurückzukehren. Deshalb beschließen Longshot und Quark zu folgen, ihren Leuten zu helfen und sie wissen zu lassen, dass sie frei sein sollen. Rita beschließt, sich ihnen anzuschließen und Strange hofft, dass sie gemeinsam Longshots Welt retten können.

Meinung;
War mir erst nicht sicher, ob ich das lesen sollte, den Ausschlag gaben dann letztendlich die tollen Zeichnungen. Die Story ist in den Ausgaben 1 bis 3 so lala, wird aber in der 4 mit dem Auftauchen von Mojo und Spiral deutlich besser. Interessant ist die Mini natürlich im Hinblick auf die Erstauftritte von Longshot, Mojo, Spiral und deren Dimension, Mojo ist hier richtig schön bösartig und verrückt und wirkt trotzt seines offensichtlichen Wahnsinns sehr bedrohlich... :ok:

Fazit:
War OK, aber keine klare Leseempfehlung, wenn man sich nicht für die Charaktere interessiert...

Heatwave19 23.11.2019 16:32

Uncanny X-Men 200
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 15 bis 16 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "The Trial of Magneto"/"Vor den Schranken des Gerichts"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Magneto wird in Handschellen zu seinem Prozess begleitet. Ein Reporter erzählt, was uns zu diesem Punkt gebracht hat und wie die Freedom Force den "Meister des Magnetismus" gefangen hat. Sir James Jaspers, der englische Premierminister, vertritt die Anklage in diesem Prozess, während Gabrielle Haller und Professor X die Verteidigung anführen. In der Zwischenzeit, auf einem Boot im Mittelmeer beobachten die Von Strucker-Zwillinge den Prozess im Fernsehen. In dieser Nacht werden auch die X-Men und die New Mutants aus Asgard zurückteleportiert. Sie finden heraus, dass sie nach Frankreich gebracht wurden und beschließen, nach Professor X zu suchen. Phoenix versteckt sie mit einem blendenden Licht und telepathischen Block von den Zivilisten. In Polen greift jemand plötzlich einen Stützpunkt der Roten Armee an und setzt ihn in Brand. Sie hinterlassen den Text: "Free Magneto - X-Men". Der Bericht über die Nachricht von dem Vorfall weckt Professor X, der plötzlich nicht mehr atmen kann. Cyclops tritt ein und fragt, ob der Professor in Ordnung ist. Er erkennt, dass er krank ist und möglicherweise stirbt. Die Verhandlung von Magneto beginnt am nächsten Tag. Als die Staatsanwaltschaft ihre Eröffnungsrede einleitet, schlagen die unbekannten Terroristen erneut in Deutschland zu. Gabrielle beginnt ihre Eröffnungsrede. Unterdessen versuchen die X-Men herauszufinden, wer diese Anschläge in ihrem Namen verübt. Sie beschließen, sich aufzuteilen und auf einen Angriff zu warten und dann die Terroristen zu fangen. Es stellt sich heraus, dass sie nicht lange warten müssen. Die Terroristen greifen ein Krankenhaus an, und Nightcrawler und Colossus sind die Ersten am Tatort. Sie retten die Patienten des Krankenhauses und Colossus löscht die Flammen. Sie werden immer noch für den Angriff verantwortlich gemacht und die Polizei versucht sie aufzuhalten. Sie entkommen. In der X-Mansion spricht Madelyn Pryor mit ihrem ungeborenen Baby darüber, dass Cyclops sie nicht angerufen hat, um sich nach ihr zu erkundigen. Plötzlich erscheinen Corsair und Lilandra, sie suchen nach Professor X. Madelynne erzählt ihnen, dass er in Paris ist und sie gehen zurück zum Portal, um dorthin zu gelangen. Als sie gehen, fängt Madelyn an Wehen zu bekommen. Hepzibah teilt Lilandra und Corsair mit, dass die Starjammer von Shi'Ar Schiffen angegriffen wird. Corsair und Lilandra beschließen, trotzdem nach Frankreich zu gehen und weisen Binary an, zu fliehen, falls das Portal zusammenbricht.
In Frankreich geht der Prozess weiter und der sowjetische Admiral, der auf Magnetos Insel Atomwaffen abgefeuert hat, spricht gegen Magneto. Die X-Men benutzen Phoenix 'Macht, um die Terroristen zu einem Boot auf der Seine zu verfolgen. Magneto versucht sich gegen die Anschuldigungen zu verteidigen. Die X-Men finden die Terroristen und greifen sie an. Sie erkennen, dass die "Terroristen", die sie bekämpfen, eine Ablenkung sind. Im Gerichtssaal greifen die Von Strucker-Zwillinge Andrea und Andreas Magneto an, um ihren Vater zu rächen. Sie zerstören den Gerichtssaal und der Kampf verlagert sich in den Keller. Der Professor trennt die Verbindung der Zwillinge und sie sind machtlos. Sir James Jaspers greift Andrea Strucker mit einem Stein an und Magneto rettet sie. Der Richter sieht Magnetos Menschlichkeit. Charles bekommt einen Herzinfarkt. Die Zwillinge brechen aus und zerstören die Wand, wodurch der Fluss hereinflutet. Magneto rettet Charles vor dem Tod und bringt ihn auf festen Boden. Dort sagt ihm Professor X, er solle seine Schule übernehmen und die New Mutants unterrichten und sich um die X-Men kümmern. Magneto sagt müde, er werde es versuchen. Lilandra und Corsair kommen um Xavier mitzunehmen. Der Richter sagt, dass das die öffentlichen Meinung die X-Men und Magneto beurteilen wird. Phoenix sagt, dass Professor X "weg" ist und dass sie ihn nicht "finden" kann, wenn sie versucht ihn telepathisch zu lokalisieren. Ein weinender Magneto sagt sich schließlich, er werde Xaviers Traum folgen und seine Schule übernehmen.

Meinung:
Wow, das war verdammt gut! Magnetos innerer Konflikt kam sehr gut rüber und das dramatische Ende bietet viele interessante neue Entwicklungen, wenn Magneto jetzt "Chef" der X-Men und New Mutants wird. Objektiv betrachtet ist es natürlich unglaubwürdig und zumindest moralisch fragwürdig Magneto frei rumlaufen zu lassen, er hat schließlich gemordet und zerstört... Die Kröte schlucke ich aber gern für die interessanten Entwicklungen, die sich daraus ergeben... Leid tat mir hier Madelyne, Cyclops ist echt ein super Ehemann, lässt seine Frau kurz vor der Geburt links liegen, er hätte sich zumindest mal bei ihr erkundigen könne, aber eigentlich hätte er auch die restlichen X-Men alleine den Job übernehmen lassen können imo...

Fazit:
Eine sehr gute Ausgabe, die Entscheidung zu Magneto ist aber zumindest kontrovers...

Heatwave19 23.11.2019 16:33

Secret Wars II 6
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Life Rules!"/"--"
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Al Milgrom

Inhalt:
Der Beyonder versucht, der ultimative Champion für das Leben zu sein und anderen Helden und gewöhnlichen Bürgern gleichermaßen zu helfen. Er wird auf einen glücklosen Journalisten, Dave, aufmerksam, der seinen Job aufgibt, um dem Beyonder zu helfen, seine Heldentaten zu koordinieren. Als der Beyonder von einem argwöhnischen Captain America und Mr. Fantastic angesprochen wird, kommt er auf die Idee, dass der ultimative Akt der Verteidigung des Lebens die Zerstörung des Todes sein würde. Er tötet tatsächlich die Personifikation des Todes auf Daves Drängen, nachdem Mephisto ihn traumatisiert hat. Allerdings kostet die Tat den Beyonder viel Kraft. Als der Molecule Man erkennt, was geschehen ist, beschimpft er den Beyonder, weil er das Schicksal der Menschheit, ja alle Bedeutung des Lebens gestohlen hat. Dave erkennt, dass er recht hat und bittet den Beyonder, den Tod wiederherzustellen. Dies kann jedoch nur geschehen, wenn ein empfindsamer Mensch sich selbst opfert und so zum Tod wird. Dave opfert sich selbst und wird zum Tod, als der Beyonder ihn tötet. Der Beyonder zerstört sein Hauptquartier und beschließt, dass er versuchen könnte, den Job in kleinerem Rahmen zu erledigen.

Meinung:
Nicht schlecht, der Beyonder wird konsequent weiterentwickelt. Wie ein Event fühlt sich das allerdings nicht an, wirkt weiterhin wie eine einfache Story, die man zum Event aufgeblasen hat.

Fazit:
Ok, aber mit wenig Konsequenz...

Heatwave19 23.11.2019 16:33

New Mutants 35
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "The Times, the are A'Changing "/"--"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Mary Wilshire

Inhalt:
Magneto begrüßt die New Mutants, als sie in das Institut zurückkehren. Professor Xavier hat ihm die Verantwortung für die Schule übertragen. Das Team diskutiert später ihr Misstrauen gegenüber Magneto. Magneto setzt eine Danger Room-Session an, um den Mutanten zu ermöglichen, ihre Aggressionen abzubauen. Er beweist dem Team, dass er ihnen viel beibringen kann, aber sie sind immer noch misstrauisch. Später geht das Team zu Harvey's Hideaway, um die Ereignisse des Tages zu besprechen und etwas zu essen. Während des Abendessens wirkt Dani sehr ruhig und unkommunikativ und sie entscheidet sich später alleine nach Hause zu gehen. Drei junge Männer bemerken Dani, sie nehmen ihr Auto, blenden sie mit den Scheinwerfern und greifen sie an. Brightwind rettet Dani, aber sie ist verletzt. Brightwind bringt Dani zurück in die Villa, wo Magneto von den Ereignissen erfährt. Magneto verlässt die Villa, um Brightwind zum Wohnort der Täter zu folgen, und das Team, von Sam geweckt, beobachtet, wie er das Haus verlässt und folgt ihm. Dort angekommen versteckt sich das Team im Gebüsch und beobachtet, was Magneto tut. Er folgt den jungen Männern, macht ihre Waffen nutzlos und versucht ihnen eine Lektion zu erteilen. Er zerstört dabei auch ihr Studentenheim. Das Team beobachtet all das und Magneto verlässt den Ort, die New Mutants bleiben zurück, um die Polizei in Aktion zu sehen. Magneto wartet auf das Team, als sie in die Villa zurückkehren und er sagt ihnen, dass Sharon Friedlander ihn informiert hat, dass sich Dani mit etwas Ruhe wieder erholen wird und dass sie ruhig schlafen gehen sollen. Bobby beschließt, dass er sich in Bezug auf Magneto getäuscht haben könnte, aber nur die Zeit wird es mit Sicherheit zeigen können.

Meinung:
Eine sehr interessante Ausgabe, der Konflikt zwischen den New Mutants und Magneto war spannend zu verfolgen und nur eine logische Konsequenz, aus den Ereignissen in Uncanny X-Men 200. Magneto hat sie am Ende auf jeden Fall beeindruckt, man kann sich aber natürlich fragen, ob das, was er getan hat, wirklich in Charles Sinne ist. Er hat zwar niemanden getötet, trotzdem aber wehrlose Gegner angegriffen und Eigentum zerstört... Auf jeden Fall bleibt es sehr spannend, wie sich das Ganze noch entwickeln wird...

Fazit:
Sehr gute Ausgabe, Magneto als Schulleiter gibt der Serie einen interessanten Spin...

Heatwave19 23.11.2019 16:35

Uncanny X-Men 201
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 21
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Duel"/"Duell"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Rick Leonardi

Inhalt:
Zurück aus Frankreich erfahren die X-Men, dass Madeleine einen Sohn zur Welt gebracht hat. Madelyn vertraut Storm ihre Ängste an, dass Cyclops sich nicht wirklich um sie und das Baby kümmert und dass sie einen Beweis benötigt, dass Scott die beiden in seinem Leben wirklich will. Später, während die X-Men und New Mutants beim Baseball spielen Spaß haben, diskutieren Scott und Maddelyne verärgert über die Bedeutung ihrer Ehe und warum Cyclops die X-Men nicht verlassen wird. Storm bietet Scott ein Duell im Danger Room an, um zu entscheiden, wer von nun an die X-Men führen wird. Cyclops nimmt das Angebot an, macht Madeleine noch mehr wütend und wird von Ororo im Kampf besiegt, obwohl sie weiterhin keine Kräfte hat. Cyclops kehrt mit Madeleine und ihrem Sohn nach Alaska zurück.
In der Zwischenzeit repariert Rachel den holoempathischen Kristall von Jean Grey, den sie versehentlich zerstört hat. Ein Energiestrahl tritt von der Stelle auf dem Mond aus, zu dem Ort, wo Phoenix auf der Erde gestorben war. Lichtjahre entfernt, auf dem Schiff der Starjammers, erfährt der wiedergewonnene Professor Xavier, dass er für eine längere Zeit nicht mehr auf die Erde zurückkehren kann und sich nicht sicher ist, ob die Abgabe der Führung der X-Men und New Mutants an Magneto die richtige Entscheidung war.

Meinung:
Sehr gut, der Konflikt zwischen Cyclops und Maddie gefiel mir und war für mich absolut nachvollziehbar aus Madeleines Sicht. So richtig scheint Cyclops sich nicht von den X-Men lösen zu wollen, wobei ja schon der Verdacht im Raum steht, dass er Storm hat gewinnen lassen, das erscheint sonst schon recht unrealistisch... Ansonsten wird die Rückkehr von Jean eingeleitet, Xavier ist wohl wirklich für eine Weile weg...

Fazit:
Sehr gute Ausgabe, bitte weiter so...

Avengers 263 / Fantastic Four 286
Deutsche Erstveröffentlichung:
Die Rächer Comic Tachenbuch 17 - Condor Verlag
Die Fantastischen Vier Comic Taschenbuch 19 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"X-Factor Prelude 1/2: What lurks below?"/"Das Geheimnis auf dem Meeresgrund"
"X-Factor Prelude 2/2: Like a Phoenix"/"Phoenix aus der Asche"
Autor: Roger Stern (Avengers), John Byrne (FF)/ Zeichnungen: John Buscema (Avengers), John Byrne (FF)

Inhalt:
Das Flugzeug mehrerer Enklave-Mitglieder stürzt in Jamaica Bay in der Nähe von JFK Flughafen ab und Momente später bricht ein Energie-Geysir aus dem Wasser. Die Avengers kommen an, um Hilfe zu leisten und erfahren, dass da unten ein mysteriöser Kokon ist, der die Leute mit Gewalt davon abhält, ihn zu bergen. Während der Rest des Teams zur Untersuchung abtaucht, erfährt Captain Marvel von den Mitgliedern der Enklave, dass sie nicht für den Kokon verantwortlich sind, wie die Avengers ursprünglich geglaubt hatten. Unter Wasser werden die Avengers von den Energien des Kokons angegriffen, während eine Stimme, die daraus hervordringt, sie warnt, fernzubleiben. Wasp erkennt schließlich, dass sie Angst vor ihnen hat und bietet Hilfe an. Die Stimme akzeptiert dies, kurz bevor sie verblasst. Die Avengers nehmen den Kokon mit in ihr Labor, finden aber nicht viel heraus, bevor sie wieder weggerufen werden. Nachdem sie gegangen sind, wird der Kokon kurz transparent und enthüllt die Person darin - eine schlummernde Jean Grey.
Die FF kehren von einem Weltraumabenteuer zur Avengers Mansion zurück, wo sie den Kokon untersuchen wollen, den die Avengers kürzlich in Jamaica Bay gefunden haben. Sie nutzen die Kräfte der Invisible Woman und erfahren, dass sich eine junge Frau im Kokon in künstlichem Schlaf befindet. Mr. Fantastic arbeitet daran, die Frau zu befreien und es gelingt ihm schließlich. Die Frau, die sich als Marvel Girl entpuppt, glaubt immer noch, dass sie Stephen Lang und seine Sentinels bekämpft. Nachdem die FF und Avengers Jean beruhigt haben, wollen sie herausfinden, was mit ihr passiert ist, zumal Jean sich nicht daran erinnert, was nach dem Kampf der X-Men mit Langs Robotern passiert ist. Während Captain America zurückbleibt, besuchen die anderen das Haus von Jean's Eltern, wo sie den holoempathischen Kristall von Jean finden. Mit Hilfe des Kristalls erfahren sie, was mit Jean passiert ist: Wie Jean nach dem Kampf mit Langs Sentinels gezwungen wurde, das Raumschiff der X-Men durch einen Sonnensturm zu steuern. Jean wollte sterben, als ein mysteriöses Wesen auftauchte, Jean in einem Kokon versiegelte und so ihr Leben rettete, während der Phönix Jeans Platz einnahm. Während Jean sich fragt, ob sie wirklich sie selbst oder Phoenix ist, gesellt sich Captain America zu ihnen. Nachdem er die Avengers-Akten durchgelesen hatte, hat er von der Bedrohung durch Phoenix erfahren und wie sie starb. Er erklärt, dass die Persönlichkeit von Jean, sogar als Kopie, so stark war, dass es den Phoenix zwang, Selbstmord zu begehen, anstatt eine Bedrohung für alles zu werden, was lebt. Etwas besänftigt fragt sich Jean immer noch, was sie als nächstes mit ihrem Leben anfangen soll. Reed Richards sagt, er hat eine Idee und ruft jemanden an.

Meinung:
Gefiel mir gut, die Avengers Ausgabe fast noch mehr, als die Fantastic Four Ausgabe... Die Teamzusammensetzung der Avengers ist da gerade sehr interessant, vielleicht wieder was für meine Merkliste... :kratz: Die Story ist historisch natürlich unheimlich wichtig und der erste(?) große Retcon bei den X-Men: Jean ist also gar nicht gestorben, sondern nur eine Kopie, als der Phoenix ihren Platz eingenommen hat. Hier sieht man aber auch, wie man einen Retcon vernünftig macht, es wird alles plausibel erklärt und es entstehen keine Fehler in der Continuity. :ok: Da freu ich mich schon auf X-Factor, bin gespannt, wie die X-Men und besonders Cyclops reagieren...

Fazit:
Unverzichtbar für die fortlaufende Handlung der X-Men, auch qualitativ klare Leseempfehlung...

Heatwave19 23.11.2019 16:37

X-Factor 1-6
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Marvel-Superschurken-Sammlung (Vol. I) #7: Apocalypse (Hachette) [nur 5-6]
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Third Genesis"/"--"
"Bless the Beasts and Children"/"--"
"Regression Obsession"/"--"
"Trials and Errors"/"--"
"Tapped Out"/"--"
"Apocalypse Now"/"--"
Autor: Bob Layton, Louise Simonson (nur 6)/ Zeichnungen: Jackson Guice, Keith Pollard (nur 4)

Inhalt:
Nach dem Ende der Defenders sind die überlebenden Mitglieder und ehemaligen X-Men, Angel, Iceman und Beast, bestrebt, ein normales Leben zu führen. Dies ändert sich, als Angel von Mr. Fantastic angerufen wird und informiert wird, dass Jean Grey von den Toten zurück ist. Angel informiert Cyclops, Jeans Partner zum Zeitpunkt ihres Todes, dessen Ehe mit Madelyn Pryor derzeit problematisch ist. Als Cyclops ohne Erklärung nach New York geht, ist Madelyne am Boden zerstört. Cyclops trifft Jean und Warren und erfährt, dass Jean nicht Phoenix war und in einem Kokon in Stase gefangen war, während alle glaubten, dass sie tot sei. Jean erzählt den anderen, wie schockiert sie über die wachsende Anti-Mutanten-Stimmung ist und verlangt, dass sie etwas dagegen tun. Als die anderen beiden ihr sagen, dass sie im Ruhestand sind, wird sie wütend. Angel lässt sich letztendlich überzeugen und stimmt ihr zu, Scott verschwindet. Angel ruft Beast und Iceman dazu, die Cyclops finden und ihn davon überzeugen, es zu versuchen. Angel stellt sie Cameron Hodge vor, dem PR-Mann ihrer neuen Organisation: X-Factor. Der Plan ist, als Mutantenjäger zu posieren, während die Mutanten tatsächlich von ihnen gerettet und trainiert werden, mit ihren Kräften umzugehen. Ihr erster Fall ist ein junger Seemann namens Rusty Collins, dessen pyrokinetische Kräfte außer Kontrolle geraten sind. Nachdem sein Vorgesetzter Fisher versucht hatte, ihn zu töten, floh Rusty, das Militär ihm auf den Fersen. Fisher ruft X-Factor an und das Team findet und fängt den Jungen ein, um ihm zu helfen.
Jean leidet unter Alpträumen, in denen sie wieder durch den Phoenix ersetzt wird. Sie wacht auf und fragt sich, was Cyclops vor ihr verbirgt. In der Zwischenzeit leidet Cyclops unter seiner Unfähigkeit, Jean oder seiner Frau Madelyne die Wahrheit zu sagen, und Angel und Cameron Hodge versuchen, X-Factor den letzten Schliff zu geben. Iceman und Beast sind auf Wohnungssuche und suchen Beasts alte Freundin Vera auf, die sich einem überraschenden Wandel unterzogen hat. Sie werden von dem mutierten Söldner Tower angegriffen, der Beast für seinen alten Kollegen Carl Maddicks entführt. Maddicks braucht Beast, um ihm zu helfen, eine Formel zu entwickeln, mit der er Mutationen rückgängig machen kann. Hank lehnt ab, aber Maddicks mutierter Sohn, Arthur, liest seine Gedanken und ermöglicht seinem Vater, die Notizen zu vervollständigen. Dann probiert er das Experiment an Hank aus und bringt ihn in tödliche Gefahr. Maddicks ruft X-Factor an und setzt sie auf Towers Spur, um den Söldner vom Reden abzuhalten. X-Factor besiegt Tower und bittet ihn, ihnen zu helfen, Beast zu finden.
Maddicks schafft es, McCoy vor dem Herzstillstand zu retten, ist aber entschlossen, sein Experiment fortzusetzen. Er bittet seinen Sohn Arthur den Söldner Tower telepathisch auszuschalten, um ihn davon abzuhalten, sie an X-Factor zu verraten. Artie willigt ein, kann Tower aber nur so lange telepathisch blockieren, bis dieser die Kontrolle des Jungen abschüttelt und X-Factor mitteilt, wo sie Beast und Maddicks finden können. X-Factor teilt sich in zwei Teams auf, die beide auf verschiedenen Wegen versuchen, den unterirdischen Komplex von Ryan Labs zu erreichen. Beide Gruppen schaffen es, sich unten zu treffen, obwohl sie beide in Kämpfe mit dem Sicherheitspersonal verwickelt werden. Das Team findet Maddicks und den bandagierte, komatöse Hank und Madicks erklärt, warum er das getan hat - nämlich um seinen Sohn zu heilen. Er erkennt auch, dass, da dieses Labor streng geheim ist, die Wachen jetzt Befehle erhalten, alle zu töten. Er bittet X-Factor, sich um seinen Sohn zu kümmern und bleibt zurück, um ihnen die Flucht zu ermöglichen und sein Leben zu opfern.X-Factor PR Direktor, Hodge, hat in der Zwischenzeit ein Gespräch mit Pro-Mutant Senator Thompson, der fürchtet, dass X-Factor mehr schaden als nützen könnte. Am nächsten Tag will Marvel Girl endlich ein offenes Gespräch mit Cyclops über ihre Probleme führen, aber sie werden von der guten Nachricht unterbrochen, dass Beast wieder zu Bewusstsein gekommen ist. Hank hat nun sein menschliches Aussehen wieder, dass er vor der Verwandlung in das blaue Beast hatte.
X-Factor konfrontiert Tower am LaGuardia Flughafen, aber er entkommt ihnen noch einmal. Er wird von einer mysteriösen superstarken Frau namens Frenzy erwartet, die offenbar für den gleichen Meister arbeitet und seinen jetzigen Job übernehmen soll: Rusty Collins zu entführen. Der pyrokinetische Rusty durchläuft eine Trainingseinheit im X-Factor HQ. Als er jedoch aufgrund von Cyclops einen Fehler macht, liest ihm Marvel Girl die Leviten. Rusty beschuldigt sie verärgert, sich nicht wirklich um ihn als Person gekümmert zu haben und sagt böse Dinge über sie und seinen neuen Mitbewohner Artie und stürmt hinaus. Während Jean, Warren und Cyclops alle mit ihren privaten Problemen kämpfen, bittet Cameron Hodge sie, einen möglichen Mutanten an einer Bostoner Privatschule zu untersuchen. X-Factor erfährt, dass der Junge seine Schulkameraden und den Schulleiter mit der Drohung terrorisiert hat, ein Mutant zu sein, aber tatsächlich hat er es einfach getan, weil er gegen seinen Willen in diese Schule geschickt wurde. Jean merkt, dass sie Rusty so schlecht behandelt, wie seine Familie den Jungen behandelt hat. Rusty ist inzwischen weggelaufen und rennt zu Frenzy, die ihn entführen will. Artie informiert X-Factor und sie schaffen es, ihn zu retten. Später werden mehrere Entschuldigungen ausgetauscht, da alle zugeben, dass sie falsch lagen und einen Neuanfang planen.
Mike Nowlan, ein Mutant, der andere Kräfte verstärken kann, flieht vor der Alliance of Evil. Er ruft seine Ex-Frau Suzy an und bittet sie um Drogen, da diese seine Kräfte in Schach halten. Sie weigert sich, sich wieder auf ihn einzulassen und ruft X-Factor an. Die Mitglieder von X-Factor sind alle mit ihren privaten Problemen beschäftigt, als sie den Anruf erhalten. Als sie hören, dass sich Nowlan mit ihren Feinden Tower und Frenzy auseinandersetzt, beschließen sie, den Fall zu übernehmen. Als sie Nowlan als X-Faktor konfrontieren, laufen seine Kräfte Amok und folglich auch ihre. Sie erklären, was ihre Mission ist, aber als er ihnen fast vertraut, kommt die Alliance mit Suzy als ihrer Geisel dazu. Da er keine Wahl hat, verstärkt Nowlan die Kräfte der Alliance Mitglieder und sie besiegen X-Factor. Anschließend bringen sie Nowlan zurück zu ihrem Meister ... Apokalypse.
X-Factor ist wütend über die Niederlage und werden selbst Opfer der Anti-Mutanten Propaganda, die sie selbst angeheizt haben. Während die Allianz Nowlan zwingt, ihre Kräfte zu verstärken, sprengt Stinger das Dach, was angel bemerkt. X-Factoruntersucht das Gebäude am Abend und gerät erneut in einen Kampf mit der Alliance. Ihr Anführer, Apocalypse, zwingt Mike, die Kräfte der Alliance weiter zu verstärken, aber als Suzy versehentlich von einem von Stingers Elektrostößen getötet wird, gerät Mike außer Kontrolle und verstärkt alle Kräfte, auch die von X-Factor. Als er den Schaden sieht, den er verursacht hat, zieht Mike die Kraft in sich zurück und fügt sich damit selbst tödliche Verletzungen zu. Apokalypse verlässt beide Gruppen und sagt ihnen, dass sie vorerst gewonnen haben. X-Factor lässt die besiegte Alliance für die Polizei zurück und der sterbende Mike bittet sie, anderen Mutanten zu helfen, die es mehr als er verdienen. Cyclops zerbricht sich aus anderen Gründen den Kopf. Während des Kampfes zwischen Marvel Girl und Stinger war er sicher, dass er den Phönix-Effekt bei Jean gesehen hat...

Meinung:
Damit beginnt also die dritte X-Men Ongoing... Der Arc zum Auftakt war deutlich schwächer als die anderen Ongoings, besonders die Dialoge fand ich teilweise sehr unschön, wobei es zum Ende mit dem Autorenwechsel etwas besser wurde, was mir für die Zukunft Hoffnung macht... Apocalypse fand ich in seinem ersten Auftritt hier sehr enttäuschend, schon sehr 0815 "Ich bin ja so böse" Schurke der Woche, hoffe aber, dass die neue Autorin die Figur noch weiter entwickelt...
Gut gefielen mir allerdings die Erstauftritte von Frenzy, Rusty Collins und Artie, gerade letzterer ist sehr sympathisch und weckt sehr den Beschützerinstinkt mit seinem schrecklichen Vater, von denen möchte ich gerne noch mehr sehen...
Cyclops benimmt sich am Anfang ja wie der hinterletzte Mensch, der lässt einfach Frau und Kind ohne Erklärung zurück... Was ein Arsch. X(

Fazit:
Ein holpriger Anfang mit historisch relevanten Entwicklungen...

Heatwave19 23.11.2019 16:38

Secret Wars II 7
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Charge of the Dark Brigade!"/"--"
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Al Milgrom

Inhalt:
Der Beyonder hat sich auf eine Insel zurückgezogen, um nachzudenken. Bald kopieren andere dies und er wird wieder eine Berühmtheit. Thing ist auf einer Insel in der Nähe und verachtet immer noch den Beyonder, weil er immer noch das Gefühl hat, dass dieser sein Leben zerstört hat. In der Zwischenzeit wollen Mephisto und die Mächte des Universums den Beyonder töten, aus Angst, er könnte versuchen, den Tod wieder zu zerstören. Mephisto hat die Macht gesammelt, die der Beyonder freigesetzt hat, als er Death getötet hat, in einer Maschine namens Beyondersbane gesammelt. Angetrieben durch Eternity, würde diese, wenn sie zur richtigen Zeit gegen den Beyonder eingesetzt würde, ihn (ebenso wie ein Drittel des Universums) zerstören. Mephisto rekrutiert Schurken, um den Beyonder zu bekämpfen. Sollten sie ihn berühren oder er sich wehren, würde Beyondersbane aktiviert werden. In der Zwischenzeit fählt sich der Beyonder von dem Trubel auf seiner Insel gestört und will diese verlassen. Um das zu verhindern, manipuliert Mephisto Thing so lange, bis er den Beyonder angreift, damit seine Schurken Zeit haben ankzuommen und Beyondersbane aktiviert werden kann. Als die Schurken jedoch angreifen, kann Thing seine heroische Natur nicht leugnen und kämpft gegen sie, hält sie dabei davon ab, den Beyonder zu erreichen, bis der kritische Moment vorüber ist, und rettet so die Welt, ohne es zu wissen. Inspiriert von Bens Handlungen ist der Beyonder schließlich zu der Erkenntnis gelangt, dass seine Berufung im Leben ist, anderen dabei zu helfen, ihren Lebenszweck zu finden.

Meninung:
War in Ordnung, die Versammlung der kosmischen Entitäten war ganz interessant anzusehen, sonst gab es halt wieder die übliche Prügelei und der Beyonder hat eine neue Idee, was er mit seiner Existenz anfangen könnte... Bend war hier ganz sympathisch, trotzdem werde ich wohl kein Fan des Charakters, da sind mir die Kräfte zu langweilig, geht mir aber bei fast allen Charakteren mit bloßer roher Kraft so...

Fazit:
Lesbar, aber kein MustRead...

New Mutants 36
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Subway to Salvation"/"--"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Mary Wilshire

Inhalt:
Illyana bekommt Besuch vom Beyonder, der ihre dunkle Seite auslöscht und ihr Harmonie und Zufriedenheit anbietet und möchte, dass sie diese an die anderen New Mutants weitergibt. Illyana will ihre Freunde bekehren - ob sie wollen oder nicht. Die Dinge werden jedoch komplizierter, als ihre Magie an Kitty Pryde weitergegeben wird, die plötzlich Dämonen bekämpfen muss, die durchbrechen, als die dimensionalen Barrieren schwächer werden. Schließlich nimmt Magik ihre dunkle Seite zurück, um Kittys Leben zu retten.Sunspot hat in der Zwischenzeit einen Streit mit Magneto wegen seiner Verzweiflung über den Beyonder und nimmt sich letztendlich eine Auszeit von den New Mutants.

Meinung:
War ganz gut, Claremont benutzt den TieIn für ein interessantes Gedankenexperiment, als Kitty die Fähigkeiten von Illyana erhält und diese kuzrzzeitig ohne ihre Kräfte leben kann. Auch Sunspot entwickelt sich weiter, bin mal gespannt, wohin das Ganze führt...

Fazit:
Gut, trotz TieIn eine interessante Story...

Uncanny X-Men 202
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 21 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "X-Men... I've gone to kill -- the Beyonder!"/"Entfesselte Gewalten"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Rachel ist losgezogen, um Beyonders Erkundung des Marvel-Universums mit Hilfe der Phoenix Macht zu beenden. Die X-Men beginnen mit Cerebro nach ihr zu suchen. Auf Alcatraz greift Rachel vergeblich den Beyonder mit aller Macht an: Der Beyonder bleibt unversehrt. Er spürt die inneren Konflikte von Rachel, alles, was sie in ihrer zukünftigen Zeitlinie kannte, war der Tod. Er gewährt ihr genug von seiner Macht, um ihn tatsächlich zu töten, aber lässt ihr die Wahl. Sie kann ihn entweder töten oder die X-Men retten, die der Beyonder mit Sentinels aus Rachels Zukunft konfrontiert hat. Rachel eilt nach San Francisco, wo die X-Men kämpfen und kehrt später zum Beyonder zurück. Er erklärt, dass er ihr die Chance geben wollte, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, indem sie jetzt die X-Men rettet. Er hofft, dass sie nun etwas inneren Frieden findet und er dies auch tut. Ärgerlich erklärt Rachel, dass er sie nur wie eine Puppe benutzt und nichts getan hat. Wissen und Reife müssen selbsttänding erarbeitet und verdient werden.

Meinung:
Wieder ein sehr interessanter TieIn, Claremont zeigt wirklich meisterhaft, wie man ein Großevent geschickt für seine eigenen Zwecke nutzt, um seine eigenen Charaktere weiterzuentwickeln, in diesem Fall Rachel. Darum sind wahrscheinlich so oft auch TieIns besser als das Event selbst, wenn die Autoren gut sind...

Fazit:
Sehr gut, Rachel und der Beyonder funktionieren hervorragend in diesem Konflikt...

Heatwave19 23.11.2019 16:38

Secret Wars II 8
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Betrayal!"/"--"
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Al Milgrom

Inhalt:
Der Beyonder ist wütend und frustriert. Der Molecule Man versucht, ihn zu beruhigen, aber all seine Versuche scheitern und der Beyonder beschließt, die komplette Existenz in 24 Stunden zu zerstören. Er teleportiert sich weg und unterzieht eine Frau, Julia, einer Gehirnwäsche, damit sie ihm Gesellschaft in einem Luxushotel in San Francisco leistet. Als er Julia fragt, warum sich Menschen so sehr an das Leben klammern, weist sie darauf hin, dass die Begrenzung der Lebenszeit das Leben so wichtig macht. Augenblicke später wird er von den X-Men angegriffen. Er wehrt ihren Angriff leicht ab, fragt sich aber, ob er unbewusst wollte, dass sie ihn angreifen. Als nächstes trifft er den Hulk in der Wüste von Nevada, lehnt aber die hirnlose Gewalt die von ihm ausgeht, abstoßend. In der Zwischenzeit unternimmt der Molecule Man mehrere Versuche, sich selbst und Marsha vor der bevorstehenden Apokalypse zu schützen, aber der Beyonder zerstört leicht seine Schilde und lacht über seine Bemühungen. In Manhattan besucht der Beyonder Peter Parker und fragt ihn nach dem Sinn des Lebens. Peter gibt ihm eine ähnliche Antwort wie Julia. Der Beyonder ist unzufrieden, aber Peters Worte lassen ihn nachdenken und er beschließt, dem Molecule Man in der rolle als seinem Mentor noch einen Chance zu geben. Als er jedoch in dessen Wohnung zurückkehrt, greift der Molecule Man ihn an. Der Beyonder beschließt, ihn zu töten, aber Volcana gibt vor, dem Molecule Man den Laufpass zu geben. Sie denkt, dass wenn Owen gebrochen und gedemütigt ist, der Molecule Man davon absieht ihn umzubringen, was auch gelingt. Der Beyonder strahlt in den Rocky Mountains Energie aus, die die Avengers dazu bringt ihn anzugreifen. Captain America möchte zuerst mit ihm sprechen. Der Beyonder packt ihn und hofft auf eine letzte Einsicht.

Meinung:
Naja, irgndwie geht es jetzt doch sehr hin und her mit dem Beyonder, wird Zeit, dass es endet... Molecule Man und Volcana sehe ich gerne, Owen tat mir auch ein bisschen leid, da er wohl wirklich denkt, dass sie ihn verlässt...
Der X-Men Teil war irgendwie seltsam, da es irgendwie Uncanny X-Men 202 ähnelt, aber nicht so ganz zusammenpasst... :kratz: Und die qualitätsunterschiede zwischen Shooter und Claremont werden hier schon sehr deutlich...

Fazit:
Lesbar, kann jetzt aber gerne Mal zu Ende gehen...

New Mutants 37
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "If I should die..."/"--"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Mary Wilshire, Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Die New Mutants entspannen sich beim Fernsehen in der Villa mit einem John Wayne Film. Dani telefoniert mit ihrer Mutter. Im Film sind die Indianer die Bösen, Rahne erinnert ihre Teamkollegen daran, dass Dani auch eine Indianerin ist und ihre Sicht der Geschichte sich sicher von den Filmen unterscheidet. Dani sieht plötzlich die Symbole des Todes über ihren Teamkollegen. Das verstört sie und sie rennt aus der Villa zur Scheune. Dani fliegt mit Brightwind in den Nachthimmel. Während dieser Tour sieht sie Visionen über sich und ihren Großvater. Sie ist ein kleines Mädchen und sie sitzen am Lagerfeuer, Cannonball findet Dani mitten in einer ihrer Visionen und bringt sie zurück. Später werden die New Mutants vom Beyonder angegriffen. Er besiegt und tötet einen nach dem anderen, schließlich ist Dani die Einzige, die noch steht. Sie ist entschlossen, zu kämpfen, doch mit einer Handbewegung tötet der Beyonder sie und löscht ihre Existenz auch aus den Gedanken ihrer Eltern.
Roberto wird durch Midtown Manhattan gefahren, als sich der Verkehr plötzlich staut. Er sieht, dass ein Kran umgefallen ist und hört ein Flüstern aus der Menge über eine Frau, die unter dem Kran gefangen ist. Er beschließt, zu helfen. She-Hulk kommt dazu und hilft bei der Rettung. Die Medien konzentrieren sich auf She-Hulk, wodurch sich Sunspot wieder wie ein Versager fühlt. Als er zum Auto zurückkehrt, beschließt Roberto, seiner Mutter bei ihrer Familie in Rio De Janeiro einen Besuch abzustatten. Er hst ebenfalls alles über seine Teamkollegen vergessen.

Meinung:
Wow, die Ausgabe war richtig stark. :oh: Obwohl natürlich klar ist, dass die Charaktere nicht tot bleiben werden, gelingt es Claremont hervorragend, die Tode so zu inszeninieren, dass man sehr stark mitfühlt und das Ganze sich wirklich endgültig anfühlt... Das wird wohl noch extreme Folgen haben, bin gespannt wie es für die New Mutants weitergeht...

Fazit:
Wirklich gut, man will unbedingt wissen, wie es weitergeht...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net