Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   NUFF! - Forum (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=61)
-   -   Der gewaltige Hulk revisited / Hulk Reviews (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=43821)

Crackajack Jackson 09.04.2021 08:51

Eine Jubiläumsausgabe ist es eigentlich nicht. Es ist nur ein geschichtlicher Höhepunkt im Leben des Hulk. Bill Mantlo wollte vielleicht erst mal Friede, Freude, Eierkuchen verbreiten, bevor der Leader wieder alles zerstört.

Nichtsdestotrotz liest es sich wie eine Jubiläumsausgabe, da wirklich nichts anderes passiert, als das das gesamte Marvel Universum dem Hulk gratuliert.

Crackajack Jackson 09.04.2021 20:38

Incredible Hulk #280/ Hulk Condor TB #14

https://share-your-photo.com/img/181c49640d_album.jpg

Cover: Steve Leialoha
US: Alone in a crowd!
Erstveröffentlichung: Februar 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Andy Mushynsky

Auf der Rückkehr vom Central Park will der Hulk in sein Hotelzimmer zurück, aber das Hotel wird von der Presse belagert. 
Hulk Smash! ist nicht mehr, also muss er den Presseleuten Rede und Antwort stehen. 
Irgendwann schafft er es dann in sein Hotelzimmer, wo Betreet und Rick schon warten. 
Hier wird er wieder zu Bruce. Als er wieder das Hotel verlassen möchte, nimmt ihn Betreet in ihrer Handtasche, die innen größer ist als außen, mit.

Jackdaw erscheint am Hotelfenster des Hulk und schüttet eine klebrige Masse vor die Terrassentür. Die Masse formt sich zu Humanoiden, die in das Hotelzimmer eindringen, in dem sich im Moment nur Rick Jones aufhält.

Bruce Banner und Betreet wollen sich einen schönen Abend machen. Sie gehen in ein Restaurant und setzten sich an einen Tisch für zwei Personen. Dem Kellner sagt Bruce, dass er Privatsphäre möchte. Der hat aber nichts anderes zu tun, als sofort die Presse zu alarmieren und kurz darauf wird schon der Tisch der beiden belagert. 
Dabei kann man wirklich schon mal zum Hulk werden und die Tische umeinander werfen. 
Der Hulk und Betreet verlassen das Restaurant und gehen in einem romantischen Park spazieren. Dort küssen sie sich. 
Als sie später ins Hotel kommen, werden sie von den Humanoiden des Leaders überrascht. 
Die Humanoiden kidnappen Rick und Betreet und schaffen die beiden auf das Raumschiff des Leaders, der jetzt ein Druckmittel gegen den Hulk in der Hand hat.

Der Hulk wird gesellschaftsfähig. Eine neue und ungewohnte Situation für Bruce Banner. Endlich mal wieder ohne Angst unter Menschen wandeln.

Der einzige Wermutstropfen ist die Trennung von Betty, doch er tröstet sich recht schnell mit Betreet darüber hinweg.

Sal Buscema hat den gemeinsamen Abend der beiden in wunderschöne Bilder dargestellt.
Leider kommt das jähe Erwachen durch die Intervention des Leaders, der den Hulk jetzt erpressen kann.

Crackajack Jackson 10.04.2021 06:49

Incredible Hulk #281/ Hulk Condor TB #14

https://share-your-photo.com/img/92f840e5d7_album.png

Cover: Ed Hannigan, Steve Mitchell
US: Audition!
Erstveröffentlichung: März 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Sinnott

Bruce Banner leiht sich ein Raumschiff von den Rächern und fliegt los. Sein Ziel ist die Raumstation des Leaders. Als Bruce sich der Station nähert, wird er beschossen und verwandelt sich in den Hulk. Dann werden Humanoide ausgeschleust, die versuchen in sein Schiff einzudringen. Der Hulk versucht sie von seinem Raumschiff zu vertreiben. Dabei wird sein Helm beschädigt und er verliert das Bewusstsein. Die Humanoiden schaffen ihn auf die Station, wo der Leader schon auf ihn wartet.

Der Leader sieht in dem intelligenten Hulk einen leichteren Gegner, da er viel mehr hinterfragt und zögert. Als er die Humanoiden gegen den Hulk schickt, können sie ihn besiegen.

Der Test des Leaders war erfolgreich und er schickt den Hulk, Rick und Betreet wieder zurück in ihr Hotel. Dieser Hulk stellt für ihn keine Gefahr dar.

Hier ist es der Hulk, der in seiner jetzigen Form , vernichtend von den Humanoiden geschlagen wird.
Das wird in tollen Weltraumbildern erzählt.
Eigentlich ist in dieser Geschichte der Fokus hauptsächlich auf den beiden Hauptcharakteren. Außer dem Leader und dem Hulk spielt hier niemand eine größere Rolle. Selbst Rick und Betreet sind hier nur Statisten.
Der wilde, spontane Hulk konnte den Leader immer besiegen, weil er sich keine Gedanken gemacht hat und einfach weitergekämpft hat, ohne seine Chancen abzuwägen.
Bruce Banner ist kein echter Kämpfer und auch noch sehr unerfahren in diesem Geschäft.
Die Niederlage erinnert mich an den ersten Auftritt von Abomination, das einzige andere Mal, wo der Hulk so vernichtend geschlagen wurde.

Auch die Aussage, dass der Hulk , je wütender er wird , umso stärker wird, scheint keinen Bestand mehr zu haben. Dieser Hulk bleibt auf einem Kräftelevel.

Peter L. Opmann 10.04.2021 09:07

Das war jetzt zweimal das Cover von # 280 - immerhin ein schönes Cover!

Crackajack Jackson 10.04.2021 09:38

Das (richtige) Cover von #281 finde ich besser.

Crackajack Jackson 10.04.2021 14:57

Incredible Hulk #282/ Hulk Condor TB #14

https://share-your-photo.com/img/ffa5996e9f_album.png

Cover: Al Milgrom, Joe Sinnott
US: Again, Arsenal!
Erstveröffentlichung: April 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Sinnott


In der Raumstation Omnivac, sitzt der Leader wie das Phantom der Oper an einer großen Orgel und spielt eine seltsame, mathematische Melodie.
Seine Berechnungen erweisen sich als korrekt. Der Hulk ist keine Gefahr mehr, weil seine Kräfte sich nicht mehr verändern, solange sie von Banner kontrolliert werden.
Auf der Erde wird Bruce Banner von Tony Stark gebeten ins Avengers HQ zu ziehen. Rick sieht das als persönlichen Affront gegen Bruce und flippt aus.
Der Umzug ist jedoch am besten für alle Beteiligten, da immer die Gefahr besteht, dass alte Feinde den Hulk angreifen wollen.
Bruce und Betreet ziehen also in das HQ der Avengers, dass eine Hochsicherheitszone ist. Sie dürfen sich nur in gewissen Bereichen aufhalten und Betreet darf nicht filmen, was ihr natürlich sauer aufstößt.
Auf den Bahamas liegt Betty am Strand und kann Bruce Banner nicht vergessen. Ihr Vater, General Ross, versucht sie zu trösten.
In der Avengers Manison kommt es zu einer Aussprache zwischen Bruce Banner und She-Hulk. Sie ist ihm nicht böse dafür, dass sie durch seine Bluttransfusion zu She-Hulk wurde, sondern sogar dankbar. Vorher war sie nur eine schwache Frau, ein Opfer. Sie liebt es grün zu sein und als Mitglied der Rächer Superschurken zu bekämpfen.
Während sie noch reden, ruft Jarvis um Hilfe. Arsenal, die lebende Waffe, hat sich aus dem Kellergewölbe der Manison befreit und bedroht den Butler.
Arsenal, der Killerroboter, wurde von Howard Stark im Zweiten Weltkrieg gebaut.
Zuerst stürzt sich She-Hulk auf den Roboter. Der Hulk bleibt zurück und schaut zu. Als Jen jedoch ausgeknockt wird, wird Bruce wütend und stürzt sich auf den Roboter. Seine Wut hilft ihm die Oberhand zu gewinnen und den Roboter zu zerstören.
Das bezeugen auch die Rächer, die dem letzten Teil des Kampfes zugeschaut haben.
Banner ist bereit für den Leader, dessen Raumstation Tony Stark inzwischen ausfindig gemacht hat.

In diesem Heft kommt es erstmals zum Zusammentreffen zwischen Bruce Banner und Jen Walters, seiner Cousine, die durch eine Bluttransfusion von Banners verstrahltem Blut, zum She-Hulk wurde.
Mantlo zeigt hier deutlich, dass der wilde, brainless Hulk der wütendere, stärkere ist. She-Hulk scheint auch nach diesem Motto zu leben, denn zweimal sagt sie während des Kampfes zu ihrem Cousin, dass er sie nicht Jen nennen soll. Sie kämpft hier als die Savage She-Hulk.
Der Roboter dient eigentlich nur dazu, dies zu zeigen. Ob er eine wirkliche Bedrohung war, oder ob die Rächer ihn zu Trainingszwecken aktivierten, bleibt allerdings unklar.
In den Leserbriefen zu diesem Heft machen die Leser sich Gedanken, ob She-Hulk als eigenständiger Charakter seine Berechtigung hat und schreiben darüber, dass Al Milgrom die Serie verlässt, um sich anderen Projekten zu widmen.

Die Verwandlungsschritte des Hulk werden seit neustem in einem großen Panel gezeigt. Auch wird hier gut mit Licht und Schatten gearbeitet.

Crackajack Jackson 10.04.2021 17:29

Incredible Hulk #283/ Hulk Condor TB #14

https://share-your-photo.com/img/5e434ee9f8_album.png

Cover: Al Milgrom
US: Follow the Leader!
Erstveröffentlichung: Mai 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Sinnott

Die Rächer sind im Quinjet unterwegs zur Raumstation des Leaders, um ihn ein weiteres Mal zu besiegen (das letzte Zusammentreffen war in Hulk Annual #11) .
Das Team besteht aus Thor, Iron Man, Captain America, Hawkeye,Wasp, Captain Marvell, Hulk und She-Hulk.
Bald erreichen sie die Raumstation und mit seinem Hammer wirft Thor ein großes Loch in die Außenwand. Aus der Öffnung kommen die Humanoiden und greifen die Rächer an.
Ein Weltraumkampf beginnt, der von den Humanoiden dominiert wird. Weder Thors Hammer, Iron-Mans Repulsatoren noch Caps Schild oder Hawkeyes Explosivfeile können etwas gegen die Humanoiden ausrichten.
Nur die beiden Hulk schlagen sich ganz gut. Wasp steht allerdings auf verlorenem Posten und wird schon bald von einem Humanoiden ergriffen. Captain Marvell will ihr zu Hilfe eilen, wird aber von vielen Humanoiden umringt , die im luftleeren Raum viel schneller unterwegs sind, als man vermuten könnte.
Sie wird zum Wesen aus purer Energie und strahlt die Humanoiden von sich. Durch diesen Energieausbruch haben sie ihre Elastizität verloren und können von Thor und Iron Man zerstört werden.
Endlich erreichen sie das riesige Schiff. Dort werden sie von einem Butler begrüßt, der sie zu einem Festbankett geleitet. Der Leader ist jedoch nicht anwesend. Dafür erscheint eine ziemlich zerrupfte Jackdaw, die die Rächer warnt und ihnen rät, sofort zu fliehen.
Jetzt erzählt ihnen der Butler den Plan des Leaders. Da der Versuch alle Menschen in Gammawesen zu verwandeln fehlschlug, reiste er jetzt zum Anfang der Menschheitsgeschichte zurück, um die ganze Welt mit Gammastrahlung zu bestrahlen. Jackdaw wollte ihn aufhalten, doch der Leader erschaffte in sekundenschnelle den Butler Omnivak, der Jackdaw zusammenschlug. Seine weitere Aufgabe war es den Rächern eine Falle zu stellen, sodass sie ihm nicht mehr rechtzeitig folgen können. Kaum gesagt, verschwinden alle Rächer außer Hulk und She-Hulk. Die Rächer sind in der Zeit verstreut worden und nur der Hulk und She-Hulk sind genau wie der Leader, Gammawesen und deshalb kann ihnen die Strahlung der Zeitmaschine nichts anhaben.

Die Rächer gegen den Leader. Eine tolle Weltraumstory, die im Verlauf immer spannender, jedoch auch unglaubwürdiger wird. Der Leader reist in die Vergangenheit und bestrahlt dort mit einer riesigen Maschine die Welt, dass dort nur noch Gammawesen entstehen.
Hoffentlich gelingt es dem Hulk ihn zu stoppen.

Es geht schon ziemlich gewalttätig zu in diesem Heft. Die Helferin des Leaders, Jackdaw, wird von dem Roboterbutler des Leaders fast totgeschlagen.
Eigentlich ist es eine Rächergeschichte, bis dann kurz vor Schluss die Rächer (außer She-Hulk) wieder aus der Geschichte genommen werden.

Crackajack Jackson 10.04.2021 22:35

Incredible Hulk #284/ Hulk Condor TB #14

https://share-your-photo.com/img/b4596be2cc_album.jpg

Cover: Al Milgrom, Joe Sinnott
US: Time-Lost!
Erstveröffentlichung: Juni 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Sinnott

Der Hulk und She-Hulk befragen den Roboterbutler Omnivac nach dem Verbleib der Rächer. Omnivac deutet auf die große Orgel, auf der der Leader spielte. Die Orgel ist in Wirklichkeit die Steuerung für die Zeitmaschine.

Der schlaue Bruce hat die Funktionen bald durchschaut und so reisen die beiden auf der Suche nach den Rächern ins Jahr 1944 nach Frankreich, wo die Alliierten gegen die Nazis kämpfen.

Hulk und She Hulk sehen Captain America und Bucky in Aktion. Jen stürzt sich mit einem beherzten ‚Party’s over, Sieg Heilers!‘ ins Getümmel. Die Hulks räumen unter den Nazis auf, dann nehmen sie den Captain mit zu ihrem nächsten Stopp: Sherwood Forest im 12ten Jahrhundert.

Die Rächer, die es in die Zeit verschlagen hat, wissen nichts mehr von ihrer Vorgeschichte, sondern glauben, es wäre ihre Zeit.
Hie kämpft jetzt Hawkeye an der Spitze der Rebellen aus dem Sherwood Forest gegen den eisernen Ritter Iron-Man von Nottingham Castle. Ihr Verstand klärt sich jedoch schnell und so reist die Truppe weiter nach Grönland ins Zeitalter der Wikinger. Dort holen sie Thor ab.

Dann geht es weiter zum Anbeginn der Zeit, wo sie auf den Leader und die zwei übrigen Rächer Wasp und Captain Marvel treffen. Beide stehen unter dem Einfluss des Leaders und Captain Marvel soll dazu benutzt werden die Gammastrahlung zu verteilen.

Der Leader und Captain Marvel stehen am Rande eines Vulkans und beginnen schon damit Gammastrahlen in die Ursuppe zu schicken.
Ein schneller Schuss mit dem Bogen, ein Wurf mit dem Schild und der Leader stürzt in den Vulkan, ehe Iron Man ihn retten kann (er hat es auch gar nicht richtig versucht).

Jackdaw holt die Helden wieder in die Gegenwart zurück.

Das Heft handelt zum größten Teil von der Suche nach den Helden. Wenn man es genau nimmt, ist der Kampf der Rächer gegen den Leader gerade mal in ein oder zwei Panel erzählt. Die Heldensuche erinner an die frühen Justice League Geschichten. Fast schon mathematisch wird hier jedem Helden ein Thema der Geschichte zugeordnet und kurz in dieser Zeit verweilt. Über eine Maschine, die auf der Welt nur noch die Gammastrahlung zulässt, wird hier kein Wort mehr verloren.

Jackdaw hat sich hier von einer Schurkin zur Verbündeten der Rächer gewandelt.

Tolle Zeichnungen von Sal Buscema.

Crackajack Jackson 11.04.2021 11:11

Incredible Hulk #285/ Hulk Condor TB #14

https://share-your-photo.com/img/0d86bfdf66_album.png

Cover: Ron Wilson, Joe Sinnott
US: Today Is the First Day of the Rest of My Life!
Erstveröffentlichung: Juli 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Chic Stone

Der Hulk sitzt im Arztkittel an einem Schreibtisch und diktiert seine Memoiren in ein Aufnahmegerät.
Er erinnert sich an den Test mit der Gammabombe und natürlich an Betty, die er vielleicht nicht verloren hätte, wenn er General Ross den Test hätte durchführen lassen, so wie dieser es wollte.
Nebenan wird von Stark Industries ein großes Forschungsgebäude für Bruce Banner gebaut. Überwacht werden die Arbeiten von Scott Lang. Tony Stark ist verhindert wegen eines kleinen Alkoholproblems.
In wenigen Tagen steht das Gebäude und für Bruce Banner erfüllt sich ein Traum. Endlich kann er wieder seiner Forschungsarbeit nachgehen.
Er will sein Intellekt zum Wohle der Menschheit einsetzten und nicht die Kraft des Hulk.

Rick Jones steckt in einer Krise. Er hat keine echte Aufgabe mehr und wandert ziellos durch die Straßen von New York. In einem Kino wird die Premiere eines neuen Hulk Films gezeigt, der Star Wars aussehen lässt wie die Sesamstraße. Zur Premiere kommt die Regisseurin in einem noblen Wagen vorgefahren. Es ist Bereet, der Rick sofort vorwirft Kapital aus ihrer Bekanntschaft mit dem Hulk zu machen. Bereet sagt dasselbe von Rick, den dieser Vorwurf schwer trifft. Vielleicht, weil es wirklich so ist?
Auf der Baustelle soll noch der Energiegenerator eingebaut werden. Dieser ist nicht von Star Industries, sondern von Soulstar, jenem Unternehmen, dass das Elektromonster Zzzax wieder zum Leben erweckte.
Banner versucht den Anschluss des Generators zu verhindern, doch es ist zu spät. Zzzax springt aus dem Generator heraus. Bruce muss sich in den Hulk verwandeln, um die Bedrohung zu bekämpfen und er versucht so wütend zu werden, wie der echte Hulk. Doch es gelingt ihm nicht und so kämpft er mit seinem Verstand. Er greift sich einige Kable die am Generator stecken und verbindet sie mit Zzzax. Dann schaltet er den Generator auf Reverse und Zzzax wird zuerst in das Gerät hineingezogen und dann ins All geschossen.
Die Gefahr ist gebannt.

Hier kämpft der Hulk zum dritten Mal gegen Zzzax. Die Story um Zzzax nimmt jedoch nur ein paar Seiten ein, wohl um überhaupt einen Gegner im Heft präsentieren zu können. Hauptsächlich geht es um das neue Leben des Hulk. Tony Stark baut ihm ein eigenes Forschungslabor.
Außerdem wird die Origin des Hulk und sein bisheriges Leben nochmal aus seiner eigenen Sicht erzählt. Hier ist der Hulk von Anfang an grün.
Grafisch sind die Erinnerungen Banners sehr gut aufbereitet und der Streifzug durch sein Leben macht wirklich Spaß.

Crackajack Jackson 11.04.2021 14:23

Incredible Hulk Annual #12

https://share-your-photo.com/img/317b0f69a7_album.png

Cover: Brent Anderson
US: Amazing Grace!
Erstveröffentlichung: August 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Herb Trimpe
Tusche: Herb Trimpe


Bruce Banner sitzt in seiner neu errichteten Forschungsstation und schaut durch ein großes Teleskop, da sieht er eine Frau, die mit einem grünen Gammastrahl auf die Erde gebeamt wird.
Die Frau wird von einem riesigen Raumschiff verfolgt. Banner verwandelt sich in den Hulk und hilft der Frau, sich gegen ihre Angreifer zu verteidigen. Trotzdem werden beide mit einem roten Strahl an Bord des Schiffes gebeamt.
Dann fliegt das Raumschiff wieder durch den Hyperraum zurück zum Heimatplaneten Cygnet VII.
Cygnet wird von zwei Rassen bewohnt. Die Mehrheit gehört dem Volk der Proselyten an, humanoide Wesen mit roter Haut, die in ihrer Einstellung religiösen Fundamentalisten ähneln.
Dann gibt es da noch die unterdrückte Minderheit der grünhäutigen Proselyten. K'Rel , die Begleiterin des Hulk ist eine Hohepriesterin der Grünen, die auf der Suche nach einem Champion war, von denen in den Prophezeiungen der Grünen berichtet wird und der sie aus ihrer Unterdrückung befreien wird.
Der Hulk und seine Begleiterin werden vor die Hohepriester der Roten gebracht , die sie ins Gefängnis werfen lassen und von dort aus in die Arena.
Dort verteidigt der Hulk die Guppe der grünhäutigen Mitgefangenen gegen eine Reiterhorde der Roten und mehrere Drachenwesen. Die grünhäutigen Proselyten folgen seinem Beispiel und eine Revolution beginnt.
Erst fällt die Arena, dann der Palast. Als letztes fallen die Hohepriester der Roten. Eine neue Zeit ohne Unterdrückung beginnt. Der Hulk verabschiedet sich von K'Rel und sagt ihr, sie soll eine gütige Herrscherin sein. Er steigt in das Raumschiff, dass nur genug Treibstoff für die Reise zur Erde hat.
Kaum ist das Raumschiff gestartet, fängt die Schreckensherrschaft von K'Rel an. Genauso, wie die roten die grünen unterdrückten, verfährt nun K'Rel als Herrscherin mit den roten Proselyten.
Der Hulk, der einen letzten Blick auf den Planeten der Proselyten werfen wollte, ist davon geschockt und weint.

Eine Geschichte über Unterdrücker und Unterdrückte. Gezeichnet von Herb Trimpe ist dieses auch eine klassische Hulk Geschichte. Sie erinnert mich sowohl an das grünhäutige Volk von Jarella, aber auch stark an zukünftige Geschichten, wie z.B. Planet Hulk, in der der Hulk auch auf einem fernen Planeten landet und der Befreier und Held alter Prophezeiungen ist.
Das schlimme Ende ist ein klassisches Stilmittel alter Monstergeschichten.
Im Comic selbst (als der Hulk in die Arena geführt wird) werden hier die Anfänge der Christenheit erwähnt.
Eine von Herb Trimpes besseren Arbeiten.

Crackajack Jackson 11.04.2021 18:54

Incredible Hulk #286/ Hulk Condor TB #15

https://share-your-photo.com/img/4a936cfc17_album.png

Cover:Brent Anderson
US: Hero!
Erstveröffentlichung: August 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Kim DeMulder


Im 41.sten Jahrhundert herrscht Krieg in einer dystopischen Welt. Durch einen erstaunlichen Zufall wirft der Hammasturm einen Soldaten in die Gegenwart, direkt vor das Gammascope Bruce Banners, der damit den Gammasturm beobachtet, der schon seit Tagen außerhalb der Atmosphäre herrscht.
Banner versucht seinen geheimnisvollen Gast kennenzulernen, doch ehe ihm das gelingt, werden die beiden durch den Gammasturm in die Zukunft gezogen.
Dort werden sie angegriffen und der Hulk rettet seinem Begleiter das Leben. Zuerst von anderen Soldaten, dann von einem Kriegsroboter und schließlich von einer Fliegerstaffel, die den Hulk paralysiert und in ihre Stadt schafft. Die Menschen in der Stadt erhalten ihre Befehle von Kang über die Kopfhörer in ihren Helmen.
Immer noch paralysiert, wird der Hulk auf ein Rad gespannt, das sich immer schneller dreht. Mit dem Verstand von Banner kann er aus der Todesfalle entkommen. Dadurch, dass er die Drehungen mit seiner Kraft noch verstärkt, bricht das Rad aus seinem Gefüge aus und der Hulk ist frei. Den versammelten Soldaten wird über Kopfhörer befohlen den Hulk anzugreifen. Hilfe bekommt der Hulk von dem Soldaten, dem er das Leben gerettet hat.
Er will den Hulk retten, wird aber von den anderen Soldaten, die durch die ständigen Befehle aus ihren Kopfhörern konditioniert sind, erschossen.
Der Hulk zerstört die Statue von Kang, aus der die Befehle gesendet werden. Trotzdem bekämpfen sich die Menschen weiter, weil sie kein anderes Leben kennen.

Eine Geschichte wie Marvel Team-Up #45, als Spider-Man mit Killraven in einer dystopischen Welt für die Zukunft der Erde kämpft. Genau wie im MTU schwingt auch hier viel Hoffnungslosigkeit mit. Das zeigt sich auch in den Zeichnungen. Alles ist zerfallen, öde und grau. Selbst die Sprache ist verkümmert. Anstatt 'destroy' sagen die Menschen aus der Zukunft nur noch 'stroy'.
Kang ist schon lange tot und verbreitet durch seine Statue, die den Menschen immer noch dieselben Parolen sendet, noch Gewalt und Krieg.
Unglaubwürdig ist natürlich der Gammasturm, der einen Soldaten in die Gegenwart bringt, dann den Hulk und den Soldaten wieder in die Zukunft bringt und nach den Hulk nach getaner Arbeit zurücksendet.
Das der Soldat, mit dem der Hulk das Abenteuer erlebt, ohne Namen bleibt ist ein weiteres Indiz für die Anonymität und Wertlosigkeit eines Lebens in dieser Zukunft.

Crackajack Jackson 11.04.2021 22:39

Incredible Hulk #287/ Hulk Condor TB #15

https://share-your-photo.com/img/c1739f8f08_album.jpg


Cover:Al Milgrom, Ron Wilson
US: Loose Ends
Erstveröffentlichung: September 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Chic Stone

Wieder in der Gegenwart begräbt der Hulk den unbekannten Soldaten. Dann geht er zurück in seine Forschungsstation, die hier zum ersten Mal den Namen ‚Northwind‘ erhält. Dort wartet schon seine zukünftige Assistentin Dr. Kate Waynesboro auf ihn.

In der Stadt gibt es vor dem Kino eine Demonstration. Viele Filmschaffende, Autoren, Techniker, Schauspieler, Regisseure demonstrieren gegen den neuen Film und dessen Regisseurin Bereet, die mit ihrer fortgeschrittenen Technik Arbeitsplätze zerstört.

Das betrübt Bereet, ebenso dass man sie weder hier, noch auf ihrem Heimatplaneten als ernsthafte Künstlerin sieht. Sie wird nur gebraucht, um den Geschmack der Massen zu befriedigen.

Die Tage vergehen und es stellt sich heraus, dass Dr. Waynesboro und Bruce sehr gut zusammenarbeiten. Bruce Banners kleines Helferlein, dass er nach der Vorlage einer von Beerets Erfindungen gebaut hat und das eigentlich nur die Arbeit von Bruce aufzeichnen soll, scheint eifersüchtig zu werden. Es verschafft sich Zugang zur Wohnung von Dr. Waynesboro und hört ihre Nachrichten ab. Daraus folgert es, dass Waynesboro eine Spionin ist. Der Recorder gibt die Information jedoch noch nicht an Bruce weiter.
Project Earthfall‘, eine hermetisch abgeriegelte geheime Basis wird von Modok, dem Chef von AIM, überfallen. Modok sucht einen Verbündeten, um den Hulk auszuschalten. Chef von Project Earthfall ist General Ross, der dasselbe Ziel wie Modok hat. Er will den Hulk auch tot sehen. Modok erweckt den, hier in einer Grube eingefrorenen Abomination.

Hier wird ein großes Problem angesprochen: Die Schattenseiten des technischen Fortschritts. Entwicklungen verschieben die Nachfrage und viele Bereiche sind wie Tankstellen auf Straßen, um die eine Umleitung gebaut wurde.

In diesem Heft erscheint das Vogelwesen Bereet auch zum letzten Mal. Sie hatte einen ordentlichen Schuss Erotik in die Serie gebracht und blieb doch immer unverstanden und einsam, die zweite Wahl.

Bruce bekommt schon wieder eine neue Frau an die Seite gestellt. Die Wissenschaftlerin Waynesboro. Wenn die beiden mal heiraten kann Bruce ja ihren Namen annehmen. Bruce Waynesboro. Klingt schon fast ein bisschen nach DC.

Ein großer Cliffhanger: Abomination gegen den Hulk mit dem Verstand Banners

Crackajack Jackson 12.04.2021 07:10

Incredible Hulk #288/ Hulk Condor TB #15

https://share-your-photo.com/img/b44783cdb1_album.jpg


Cover:Al Milgrom
US: Anyone Out There Know How to Cure a Case of... Yellow Fever?!
Erstveröffentlichung: Oktober 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Jim Mooney


Modok taut Abomination aus dem Eisblock auf. Ein Space Shuttle fand ihn im All treibend und brachte, den noch lebenden Aboniation, zur Erde, wo er in der Station 'Earthfall' untergebracht wurde. General Ross wurde herbeigerufen, da er sich am besten mit Gammamonstern auskennt.
General Ross kommt Modok sehr gelegen, denn so kann er den Hulk loswerden, ohne zum Verräter an seinem Land zu werden.
Als Abomination zu sich kommt, zittert er vor Angst. Er hat eine Psychose gegen den Hulk entwickelt und will auf keinen Fall mehr mit ihm kämpfen.
Modok will sich darum kümmern und teleportiert sich und Abomination weg, jedoch nicht ohne vorher General Ross mit seinem Gedankenstrahl ins Reich der Träume zu schicken, damit es echt aussieht.
Der Hulk lässt sich beim Zahnarzt seine Zähne durchchecken. Als er zu Banner wird verschwinden die Schmerzen.
Dr. Waynesboro, die im Wartezimmer ist, bleibt später noch etwas bei dem Zahnarzt, der auch ein Agent von Shield ist. Die Sphäre, Bruce Banners kleiner fliegender Rekorder hat jedoch das Gespräch zwischen Dr. Waynesboro und dem Zahnarzt mitbekommen.
Deshalb blockiert sie auf der Rückfahrt mit einem Strahl das Lenkrad und Bruce und Kate stürzen den Abhang hinunter. Bruce konnte sich rechtzeitig in den Hulk verwandeln, aber Dr. Waynesboro ist schwer verletzt. Da kein Krankenhaus in der Nähe ist, springt er mit ihr zu seinem Forschungslabor 'Northwind' und will schon alles für die Erstversorgung vorbereiten, da wird Kate wach. Sie dankt dem Hulk für ihre Rettung und küsst ihn.
In einem anderen Labor wird Abomination für den Kampf gegen den Hulk vorbereitet. Abomination soll stärker werden, je größer seine Angst vor Modok ist.

Ein weiterer Kampf von Abomination und dem Hulk steht bevor. Dieses Mal sind jedoch beide Gegner leicht verändert. Abomination ist ein Nervenbündel und Angsthase geworden und der Hulk kämpft mit dem Verstand von Banner.
Der einzige ernstzunehmende Gegner (neben dem Leader) wird hier zur Witzfigur degradiert.

Abonimation ist oft Gefangener der Regierung. Beste Story: Hulk #50 (1999)

Bruce kleines Helferlein entwickelt einen eigenen Charakter. Die kleine fliegende Kugel soll eigentlich nur Bruce Banners Arbeit aufzeichnen. Jetzt empfindet sie Neid gegenüber der Assistentin von Bruce und will sie sogar umbringen.
General Ross ist immer noch beseelt von dem Gedanken, den Hulk zur Strecke zu bringen. Deshalb ist es ihm gar nicht so unrecht, dass Modok Abomination aus seiner Militärbasis entwendet.
Dr. Waynesboro kommt sehr sympathisch rüber und ist ein frischer Wind für die Serie.

Crackajack Jackson 12.04.2021 19:51

Incredible Hulk #289/ Hulk Condor TB #15

https://share-your-photo.com/img/e23aff2562_album.png


Cover:Al Milgrom
US: A.I.M. for the Top!
Erstveröffentlichung: November 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Sinnott


Flieger von AIM greifen ihren eigenen Seestützpunkt an. Es gibt Differenzen bei AIM und Modok will diesen Stützpunkt zurückerobern. Er tappt jedoch in eine Falle. Die eigenen Leute wollen Modok stürzen und er gerät plötzlich zwischen die Fronten, kann sich aber mit Mühe und Not retten, indem er mit seinem Hoverchair durch die Decke bricht.
Abomination hat den Auftrag, den Hulk zu besiegen. Er steht vor 'Northwind' und weint bitterlich, so groß ist seine Angst vor dem Hulk.
In der Station spielt die Sphäre von Banner verrückt. Sie beschuldigt Dr. Waynesboro Bruce auszuspionieren und erklärt ihre Liebe zu Bruce. Sie erweiterte selber ihre Programmierung und ist auch mit einem Laser bewaffnet.
Da bricht Abomination durch die Wand und sucht den Hulk, doch erst muss er sich der Sphäre entledigen, die ihn mit ihrem Laser angreift.
Nachdem er die Sphere kaputtgeschlagen hat, steht Agentin Waynesboro von Shild mit einer großen Waffe vor ihm, die ihn für einen kurzen Moment in energetische Fesseln schlagen kann.
Bruce begreift nun, dass Kate keine normale Assistentin ist, sondern von Shield geschickt wurde. Er ist wütend und enttäuscht, da er Kate vertraute.
Durch seinen Ärger über Dr.Waynesboro verwandelt Bruce Banner sich in den Hulk und drischt voller Wut auf Abomination ein. Dieser hat keine Chance. Als er am Boden liegt, beruhigt sich Bruce und wendet sich von dem geschlagenen Feind ab.
Bruce konnte sich gerade noch mal beherrschen. Doch Abomination ist nicht besiegt. Er springt schnell zu Dr. Waynesboro, ergreift sie und verschwindet mit ihr durch die Decke, die auf den Hulk stürzt.
Abomiation ist mit seiner Geisel entkommen und Bruce muss schnell ein Gerät entwickeln, dass ihn aufspüren kann. Da kommt ein Hubschrauber mit Betty und ihrem Vater, der ihr den besiegten Hulk zeigen wollte. Er verplappert sich und es kommt heraus, dass der General mit Modok und Abomination unter einer Decke steckte. Betty ist tief enttäuscht von ihrem Vater und will ihn nie wiedersehen. Sie liebt Bruce immer noch, der jedoch nicht weiß, ob er Dr. Waynesboro liebt oder Betty.

In dieser Geschichte wird Modok von AIM hintergangen, die einen anderen Chef wollen. AIM erschuf Modok, damit er ihnen dient und nicht, damit er sie beherrscht.
Abomination nimmt sich eine Geisel, damit er nicht mit leeren Händen vor Modok steht, vor dem er eine Heidenangst hat.
Betty erfährt, wie schlecht ihr Vater wirklich ist und will nichts mehr mit ihm zu tun haben.
Das Beziehungskarussell zwischen Bruce und Betty hat sich gedreht. Jetzt will sie wieder und er nicht.
Wirklich tolle Zeichnungen, nur der weinerliche und sabbernde Abomination gefällt mir nicht. Das Cover greift der Geschichte vor. Es zeigt, wie der Hulk mit einer selbstgebastelten Kanone Abomination jagt.

Crackajack Jackson 12.04.2021 21:54

Incredible Hulk #290/ Hulk Condor TB #15

https://share-your-photo.com/img/7c21dd50ac_album.jpg


Cover:Al Milgrom
US: Unholy Alliance
Erstveröffentlichung: Dezember 1983
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Carlos Garzon

Als Abomination und Dr. Waynesboro den Stützpunkt von AIM erreichen, haben sich die Verhältnisse geändert. Modok hat nichts mehr zu sagen. Abomination ist frei.

Nachdem der Hulk einen Gamma-Tracker gebaut hat, kann er die Spur von Abomination verfolgen. Sie führt ihn zu AIM. Vor dem Stützpunkt trifft er auf Modok, der ihm berichtet, dass AIM aus Dr. Waynesboro einen zweiten Modok machen will.
Dieser soll AIM absolut unterwürfig sein und den ersten vernichten.

Bruce erstürmt zusammen mit Modok den Stützpunkt von AIM, doch er kommt zu spät. Dr. Waynesboro ist zu einem weiblichen Modok geworden.
Doch anstatt Modok zu bekämpfen, findet etwas Ähnliches wie eine Hochzeit zwischen den beiden Superhirnen statt.

Der Hulk hat etwas gegen diese Hochzeit und deshalb beschießt ihn Modok mit Geistesstrahlen. Erst den Hulk und dann Abomination, dessen Atome er in alle Winde zerstreut. Das gefällt Ms. Modok gar nicht und sie kämpft mit ihren Geistesstrahlen gegen Modok. Doch Modok erweist sich als stärker und treibt Kate in die Strahlenkammer zurück, wo er den Verwandlungsprozess rückgängig macht. Dann flieht er. Der Hulk bleibt mit der bewusstlosen Dr. Waynesboro zurück.

Eine schaurige Geschichte, in der die arme Kate kurzzeitig zu einem monströsen Wesen verwandelt wird. Erinnert mich etwas an die Geschichte mit Betty als Greif.
Die ganzen Verwandlungen sind schon ziemlich weit hergeholt, spannend ist es aber allemal.
Auf jeden Fall wird Bruce hier bewusst, dass er in Kate verliebt ist.

Abomination ist wieder mal gestorben, desintegriert von Modoks Strahlen.

Crackajack Jackson 13.04.2021 07:19

Incredible Hulk #291/ Hulk Condor TB #15

https://share-your-photo.com/img/bcf6e6992d_album.png


Cover:Al Milgrom
US: Unholy Alliance
Erstveröffentlichung: Januar 1984
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Gerry Talaoc

Assistant Editor Month

Anne Nocenti, Assistant Editor bei Marvel, versucht gerade spätabends noch die Scripts für das neueste Hulk Heft zu ordnen, als Bruce Banner vor der Tür steht.
Bruce will mit jemand reden, der ihn fast genauso gut kennt, wie er sich selbst. Anne sagt, dass sie ihn vielleicht besser kennt (Dasselbe sagte Bereet auch einmal).
Er braucht Hilfe bei der Entscheidung, ob er General Ross als Verräter an seinem Land anzeigen soll*oder nicht.
Anne baut ihn auf und sagt ihm, dass General Ross als Soldat, nicht ehrlich zu sich war.
Bruce sollte aber immer ehrlich zu sich sein.
Bruce will nun den General nicht anzeigen, sondern ihm selbst die Entscheidung überlassen. Nachdem er seine Entscheidung gefunden hat, verlässt er die Marvel Studios Park Avenue 387.

Vor 67 Jahren wurde Thaddeus Ross in einer militärbegeisterten Familie geboren. Natürlich ging er zum Militär und heiratete später die Tochter seines Captains Karen Lee.
Dann konnte er sich im Krieg in Pearl Harbor beweisen. Als wieder Frieden einkehrte, war er unglücklich. Betty wurde geboren, aber noch mehr freute ihn, dass in Korea*der Krieg ausbrach und er wieder in die Schlacht ziehen konnte. Aus Colonel Ross wurde General Ross. Seine Frau starb und General Ross und Betty waren alleine. Ross schickte seine Tochter ins Internat, da eine Militärbasis kein guter Platz für eine Frau ist. Der General wurde Chef des geheimen Gammaprojektes und musste mit Zivilisten, schlimmer noch, Wissenschaftlern zusammenarbeiten. Hier begann die Geschichte mit dem Hulk und seine Jagd auf ihn.
Ihm wird klar, dass er zum Verräter wurde nur wegen seiner persönlichen Befriedigung. Als er ihn bekämpfen sollte tat er das, als er den Befehl bekam damit aufzuhören, machte er trotzdem weiter.
General Ross zieht die Waffe aus seiner Schublade und hält sie sich an den Kopf. Doch dieser Weg ist zu einfach für ihn. Er läuft nicht vor der Niederlage weg. Stattdessen will er seine militärische Karriere beenden.
In New York schaut Anne Nocenti Bruce Banner hinterher, der im Regen das Gebäude verlässt. Sie wünscht ihm Glück und Frieden.

Dies ist der erste 'Asssistant Editors Month' ein Ereignis, dass noch ein paar Mal wiederholt wurde, meist wenn die Editors aus der Comic Con in San Diego waren. Heraus kamen oft sehr humorvolle Comics, oder wie hier Comics, die die vierte Wand durchbrachen.
Das Heft selbst handelt hauptsächlich von General Ross. Es ist seine Lebensgeschichte, die hier wirklich gut erzählt wird. Sein Aufstieg beim Militär und dann sein ewiger Kampf mit dem Hulk und Bruce Banner, der Liebe von Betty.
Man lernt ihn besser kennen und versteht seine Beweggründe.

Auf dem Cover, in der Conrner Box, ist der Hulk verändert.

Peter L. Opmann 13.04.2021 08:38

Die Corner Box wurde aber nur ganz behutsam verändert. Doch das Coverdesign ändert sich gerade deutlich. Figuren mit schwarzer Kontur werden kontrastiert mit Figuren in anderen Farben, ohne Konturlinie.

Sal Buscema hat gerade jeden Monat einen anderen Inker. Sieht sicher interessant aus, wie er von den Veteranen Jim Mooney und Joe Sinnott oder den neuen Talenten Carlos Garzon oder Gerry Talaoc interpretiert wird.

Crackajack Jackson 13.04.2021 08:43

Das stimmt. Jedes Heft fühlt sich anders an. Viel Diversität, sowohl in der Handlung, als auch in den Zeichnungen.

Crackajack Jackson 13.04.2021 20:56

Incredible Hulk #292/ Hulk Condor TB #16

https://share-your-photo.com/img/ef90a1dd2f_album.jpg


Cover:Kevin Nowlan
US: Dragon-Night
Erstveröffentlichung: Februar 1984
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Sinnott

In einem mexikanischen Dorf gastiert der Circus of Crime. Als Attraktion zeigen sie den Drachenmann, den der Ringmaster hypnotisiert hat.
Auch Bruce Banner reist mit seiner bezaubernden Assistentin Dr. Waynesboro nach Mexiko um dort die Gammaforschung zu begutachten. Auf dem Hinflug und auch später im Hotel, bekommt Bruce Alpträume.
Er hat Angst, dass irgendwann der Hulk wieder übernimmt. Doch Kate, die inzwischen bei Shield gekündigt hat, beruhigt ihn.
In der Nacht bricht der Drachenmann aus seinem Gefängnis aus und setzt die gammamanipulierten Felder in Brand. Am nächsten Tag entschuldigt sich der Professor dafür, dass Bruce die Pflanzen nicht begutachten kann, doch Bruce ist froh, da ihm der ganze Fortschritt zu schnell geht und eigentlich weitere Tests nötig sind.
Auf dem Weg nach Hause kommen Bruce und Kate am Zirkus vorbei und beschließen eine Vorstellung zu besuchen. Bruce kommt der Zirkus bekannt vor und auch die Zirkusleute erkennen ihn wieder. Seit der Hulk den Zirkus damals zerlegt hatte, ist für den Ringmaster und seinen Circus of Crime alles schiefgegangen.

Der Zirkusdirektor gibt dem Hulk die Schuld dafür und will sich rächen.

Im Zirkus hypnotisiert der Ringmaster Bruce Banner und lässt ihn in die Manege kommen. Dort befiehlt er ihm, sich in den Hulk zu verwandeln.
Natürlich hebt er erst mal einen Elefanten mit einer Hand hoch, ähnlich wie in Avengers #1. Da sich der Ringmaster ganz auf den Hulk konzentriert, verliert er die Kontrolle über Drachenmann, der ihn jetzt angreifen will.

Ringmaster befiehlt dem Hulk ihn zu verteidigen. Chaos bricht aus. Cannonball will aus dem Zelt herausgeschossen werden. Die ehemalige Shield Agentin Dr. Waynesboro richtet die Kanone jedoch auf den Ringmaster und beim Zusammenprall mit Cannonball verliert der Ringmaster seinen Hut.

Drachenmann tritt auf den Hut und auch der Hulk erwacht aus seinem Bann.

Die Schlacht ist zu Ende. Drachenmann fliegt davon.

In dieser Geschichte trifft der Hulk wieder mal auf den Circus of Crime, der hier vom Drachenmann zusätzlich verstärkt wird. Der Hulk und der Drachenmann sind sich beide sehr ähnlich. Beide suchen sie Frieden in einer Welt, die ihnen feindlich gesinnt ist und in die sie nicht hineinpassen.

Dr. Waynesboro und Bruce Banner geben ein gutes Team ab. Zwischen Bruce Banner und Betty Ross wurde die Liebe eigentlich nie so stark dargestellt wie z.B. zwischen Peter und Mary Jane. Bruce und Betty sind wirklich längere Zeit auseinander, als dass sie zusammen sind.

Jeder der beiden hat seine eigenen Probleme. Betty mit ihrer Eigenständigkeit und ihrem Vater, Bruce mit dem Hulk und seinem Vater (kommt später).

Hier beginnt das Daumenkino auf den Covern in der Corner Box.

Crackajack Jackson 14.04.2021 06:45

Incredible Hulk #293/ Hulk Condor TB #16

https://share-your-photo.com/img/bbd2df3e8a_album.png


Cover:Bret Blevins
US: Assasin
Erstveröffentlichung: März 1984
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Gerry Talaoc


Bruce und Kate landen in New York. Am Flughafen versucht ein Mann Bruce zu erschießen, doch er kann sich noch rechtzeitig in den Hulk verwandeln. Der Mann beschuldigt den Hulk, sein Leben zerstört zu haben.
Sie fahren zum Baxter Building, wo sie die nächsten Tage verbringen können. Mit den Messgeräten von Reed Richard will Bruce eine Energiesignatur im Weltraum verfolgen, was mit seinen Geräten in ‚Northwind‘ nicht möglich gewesen wäre.
In der Nacht hat Bruce Banner einen Alptraum. Der Hulk kommt ins Baxter Building und besiegt die fantastischen Vier, um an Bruce Banner heranzukommen.
Am nächsten Tag fährt Bruce ins Gefängnis zu seinem Attentäter und fragt ihn nach dem Grund für seine Handlung.
Der Attentäter erzählt ihm von seinem Haus und seiner Familie, die in Hadleyville wohnte, bis der Hulk kam und alles zerstörte. Erst zerstörte er den Ort Hadleyville, wodurch er sein Haus und seine Arbeit verlor. Später, als sie in Trailerparks verfrachtet wurden, verließ ihn noch seine Frau mit den Kindern.
Banner schmerzt es zu hören, welches Leid und Elend er über den Mann gebracht hat. Er besorgt ihm einen Anwalt (Matt Murdock), der einen Freispruch erwirken kann und baut als Hulk sein Dorf in wenigen Tagen wieder auf.
Der Mann ist glücklich.

Wieder einmal werden in dieser Geschichte die Schäden erwähnt, die durch den Hulk entstehen. Bruce versucht sie, in diesem einen Fall, wieder zu beheben. Das der Hulk alleine innerhalb weniger Tage ein, bzw. mehrere Häuser bauen kann, wage ich dann doch zu bezweifeln.
In diesen Geschichten ist der wilde, ungezügelte Hulk immer als latente Bedrohung des Lebens von Bruce Banner präsent. Irgendwo in seinem Innern eingeschlossen, wartet er auf ein Ereignis, das Bruce psychisch umwirft, um wieder die Kontrolle zu erlangen.
Der Hulk wird im Traum von Banner schwarz gezeichnet, quasi als dunkle Seite von Banner.
Das Coverbild täuscht etwas, da sich der Kampf gegen die fantastischen Vier nur im Traum abspielt.

Crackajack Jackson 14.04.2021 06:53

Hier mal der Link zu dem Daumenkino der Cornerbox von Hulk 292-300.

https://thejadegiant.wordpress.com/2...ssues-292-300/

Crackajack Jackson 14.04.2021 19:11

Incredible Hulk #294/ Hulk Condor TB #16

https://share-your-photo.com/img/6ef65a6840_album.jpg


Cover:Ken Steacy
US: From out of the night comes... Boomerang!
Erstveröffentlichung: April 1984
Autor: Bill Mantlo
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Gerry Talaoc


Bumerang ist von dem ehemaligen Gangsterboss Max Stryker aus dem Knast befreit worden. Dafür soll er Bruce Banner dazu bewegen, Max von seinem Krebs zu heilen.
Die Idee ist gar nicht so weit hergeholt, denn Bruce rettet im Moment wirklich den Hund einer Familie mit seinem Gammascope vom Knochenkrebs.

Bruce ist froh über die geglückte Heilung des Hundes und geht zum Duschen. Dort überfällt ihn wieder ein Wachtraum, in dem der Hulk ihn angreift, aber nicht nur Bruce hat Probleme. Seine Freundin, Kate Waynesboro wird von Bumerang im Labor überfallen. Bruce hört die Schreie, verwandelt sich in den Hulk und stürzt ins Labor.

Mit seinen Bumerangs kann der Schurke den Hulk so lange aufhalten, bis er mit Kate geflohen ist.
Zurück bleibt Max Stryker, die plötzlich auftauchen und von Bruce verlangen, ihn zu heilen.

Bruce bleibt nichts anderes übrig, als den Gangsterboss unter das Gammascope zu legen. Er heilt ihn, genauso wie vorher den Hund und erfährt den Aufenthaltsort von Kate. Dieser ist nahe des Central Parks. Dort wird er von einem seltsamen Gebilde angezogen und verschwindet.

In diesem Monat beginnt in fast allen Marvel Serien das erste große Event. Es heißt Secret Wars‘ und bringt viele Veränderungen mit sich. Die nachhaltigste Veränderung ist wahrscheinlich Spider-Mans schwarzes Kostüm, das als Venom heute noch durchs Marvel Universum geistert, aber auch der Hulk merkt auf dem Planeten des Beyonders, dass seine Geisteskraft nachlässt.

Bumerang, der hier zum zweiten Mal gegen den Hulk antritt, hat hier ein neues Kostüm verpasst bekommen. Auch seine Magnetscheiben hat er nicht mehr, die mir noch besser gefallen haben, wie die Bumerangs.

Die Visionen und Träume von Bruce Banner haben wohl eine andere Ursache, als nur die Angst, wieder zum Hulk zu werden.

Das Cover ist handwerklich sehr gut gemacht und wird in den Leserbriefen zu dieser Ausgabe lobend erwähnt. Die Szene, in der sich der Hulk nach dem Duschen noch schnell seine Unterhose anzieht, ehe es in den Kampf mit Bumerang geht, fand ich ganz lustig.

Peter L. Opmann 14.04.2021 20:02

Hat das einen besonderen Grund, daß der Titel des Threads erweitert wurde?

Crackajack Jackson 14.04.2021 20:09

Ich bin der Meinung, dass man ihn da draußen durch die Suchmaschinen besser findet.

Peter L. Opmann 14.04.2021 20:10

Alles klar - habe keine Einwände.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net