Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   NUFF! - Forum (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=61)
-   -   Der gewaltige Hulk revisited / Hulk Reviews (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=43821)

Crackajack Jackson 23.05.2021 12:09

Incredible Hulk #374/ Hulk Condor TB 32

https://share-your-photo.com/img/b68b7c012e_album.jpg

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: No Autographs
Erstveröffentlichung: Oktober 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Sam De La Rosa


Rick Jones wird immer noch verfolgt. Er biegt um die Ecke und steht vor dem Ding. Vertrauensvoll erzählt er ihm, dass er verfolgt wird. Das Ding schlägt ihn jedoch nieder und verwandelt sich in ein kleines Mädchen. Die Skrulls sind in der Stadt.

Betty und der Hulk wollen Rick besuchen, der gerade sein neues Buch, ‚Mein Leben als Sidekick‘ promotet und damit durchs Land fährt. Betty erhofft sich Hilfe von Rick.

In Bunkport sollte die nächste Signierstunde von Rick sein, doch als Bruce und Betty dort mit dem Ladeninhaber sprechen sagt dieser, Rick sei nie aufgetaucht. Bruce wird wütend und wittert eine Verschwörung. Da kommt ein kleines Mädchen zu ihnen und möchte sie zu Rick führen, der sich an einem sehr bösen Ort befindet. Sie gehen mit dem Mädchen, dass sich vor einer Scheune in den Super Skrull verwandelt und Bruce niederschlägt.

Inzwischen hat sich Rick Jones selbst aus der Gefangenschaft der Skrulls befreit, die ihm übel zugesetzt hatten.

Eine ziemlich brutale Geschichte. Rick wird hier von den Skrulls physisch und psychisch gefoltert.

Bruce Banner hat Schlafprobleme und erwähnt hier erstmals, dass er zur Zeit drei Persönlichkeiten hat. Zeichnerisch weiterhin ein sehr hohes Niveau.

Crackajack Jackson 23.05.2021 16:22

Incredible Hulk #375/ Hulk Condor TB 32

https://share-your-photo.com/img/8f6674adef_album.jpg

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Night of the living Skrulls
Erstveröffentlichung: November 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod


Die Skrulls wollen bei Rick Jones etwas von der Gedankenkraft aktivieren, mit der er damals den Kree/Skrull Krieg beendet hat. Diese wollen sie dann abzapfen. So der Plan der Skrulls.

Der Superskrull erhält den Befehl Bruce und Betty in den geheimen Stützpunkt zu schaffen, doch aufgrund der Gefahr gelingt es Bruce zu ersten Mal sich bei Tag in den grauen Hulk zu verwandeln. Der Kampf beginnt.
Im Verlauf des Kampfes merkt der Hulk, dass der Superskrull immer nur eine Superkraft anwenden kann und so ersticht er seinen Gegner mit einer langen Metallstange, als dieser gerade verwundbar ist.

Im Stützpunkt der Skrulls kämpft sich Rick Jones seinen Weg frei. Zumindest bis zur Kontrollstation, Er aktiviert sie und der Stützpunkt der Skrulls entpuppt sich als riesiges Raumschiff, dass sich jetzt aus der Erde schält.

Auf dem Raumschiff stehen der Hulk, Betty und der Superskrull, der sich wieder erholt hat. Doch bevor dieser aufstehen kann feuert der Hulk den Superskrull in eines der Triebwerke. Es kommt zu einer Überladung und das Raumschiff explodiert. Die drei Erdlinge konnten gerade noch rechtzeitig abspringen.

In Ricks Wohnung kommt seine neue Freundin an: Marlo Chandler.


In diesem Heft ist mal wieder ein Superschurke zu besiegen. Der graue Hulk vermöbelt den Superskrull im hellen Tageslicht. Irgendwie sind Bruce Kräfte durcheinander geraten. In seinem Inneren kämpfen die beiden Hulks um die Vorherrschaft.

Peter David hat es geschafft aus Bruce Banner mehr zu machen, als nur ein Anhängsel des Hulk, das eigentlich niemand braucht. Der Hulk und Banner stehen hier gleichberechtigt nebeneinander. Auch die Nebencharaktere haben ihre volle Berechtigung. Rick Jones kommt im Schiff der Skrulls allein zurecht, zumindest bis das Schiff explodiert. Hier erfindet Peter David augenzwinkernd einen Fallschirm, von dem Rick behauptet, dass er ihn immer bei sich trage, für den Fall einer Entführung durch Skrulls.

Die größte Überraschung kommt zum Schluss. Marlo Chandler, die Ex-Freundin von Joe Fixit, ist Rick Jones neue Freundin.
Das gibt Stoff für viele vergnügliche Szenen.

Crackajack Jackson 23.05.2021 18:54

Incredible Hulk #376/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/af388355e8_album.png https://www.comicguide.de/pics/medium/24739.jpg https://share-your-photo.com/img/371df55567_album.png

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Personality Conflict
Erstveröffentlichung: Dezember 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod


Rick, Bruce und Betty fahren auf der Ladefläche eines Pickups zu Ricks Wohnung. Auf der Fahrt dorthin hält Bruce mit seinen anderen zwei Persönlichkeiten Zwiesprache und auch sein Körper scheint sich zu verändern. Mal hat er die Hände des grauen Hulk, mal verformt sich sein Kopf. Weil es Nacht ist, bekommen es Rick und Betty nicht mit.

Im Berg des Pantheon wird Prometheus von den anderen befragt. Er empfiehlt den Hulk zu nehmen. Mit seiner Stärke wäre er von unschätzbarem Wert.
Man müsste nur noch was mit seinem Verstand machen.

In Ricks Wohnung legt sich Bruce Banner gleich hin, weil er müde ist. In seinen Inneren geht der graue Hulk durch die goldene Tür, um sich mit dem grünen Hulk zu schlagen. Banner legt schnell den Riegel vor und beide sind gefangen. Bruce wacht auf und ist froh die beiden los zu sein.

Beim Frühstück klopft es an die Tür. Es ist Ricks neue Freundin Marlow.
Die Verwirrung ist perfekt.
Marlo erzählt von Bruce Bancroft und seinem Bruder Joe. Das einzige, was Bruce ständig wiederholt ist ‚Das war nicht ich‘, bis bei ihm alle Schranken und Türen brechen. Zwischen den Hulks und Banner bricht der offene Krieg aus, innerlich wie äußerlich.
Der Hulk ist dabei, sich selbst zu erwürgen, als Betty mit Bruce redet und ihm sagt, er sei nicht mickrig und er soll stark für sie sein. Da gelingt es Bruce Banner die beiden Hulks mit einem Schlag zu besiegen. Er hat es erst mal geschafft und wird bewusstlos.
Ein Auto kommt vorgefahren und Doc Samson steigt aus. Er will Bruce heilen.

Alles geht auf den Höhepunkt zu. Die verschiedenen Persönlichkeiten des Hulk greifen sich an und kämpfen gegeneinander. Auslöser ist Marlo gewesen, deren plötzliche Anwesenheit Bruce komplett überforderte. Wie soll er sein Verhältnis, bzw. das Verhältnis von Joe Fixit mit Marlo, Rick, oder gar Betty erklären.
Es kommt zum Kurzschluss, der genial von Peter David und Dale Keown in Szene gesetzt wird. Dieses und das nächste Heft sind für mich die Höhepunkte der Hulk Serie.
Hier ist ein Wendepunkt in der Geschichte des Hulk. Der grüne und der graue Hulk sind Geschichte.

Crackajack Jackson 24.05.2021 07:30

Incredible Hulk #377/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/74b4476f4f_album.jpg https://share-your-photo.com/img/371df55567_album.png

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Honeymoon, I Shrunk the Hulk
Erstveröffentlichung: Januar 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod

Therapiesitzung

Doc Samson sitzt mit Bruce, dem grauen und dem grünen Hulk in einem Stuhlkreis zusammen und analysiert die drei.
Er macht den beiden Hulks klar, dass sie Bruce auseinanderreißen, wenn sie so weiter machen.

Sie sind in einem Raum aus der frühsten Kindheit von Bruce, einem Weihnachtsabend an dem sein Vater, hier als Monster dargestellt, das Genie seines Sohnes entdeckte.

Die beiden Hulks greifen das Monster an, werden aber mit Leichtigkeit von ihm aufgespießt.

Doc Samson und sein Gehilfe, der Ringmaster, haben noch viel Arbeit vor sich. Jetzt hypnotisiert der Ringmaster Bruce wieder und sie gehen zu einem Zeitpunkt, an dem die Mutter von Bruce ihren Mann verlassen wollte. Brian Banner (wieder als Monster dargestellt) kommt dazu und tötet seine Frau.

Bruce kniet neben ihr und zeigt keine Emotionen. Emotionen verursachen nur Leid.

Im Aufenthaltsraum des Krankenhauses in dem Bruce liegt kommen sich Marlo und Betty näher. Betty weint, weil sie nicht weiß, wen sie geheiratet hat und Marlo tröstet sie.

Im Verstand von Banner erleben sie Bruce mit einem Mädchen auf seinem College Zimmer. Susan läuft weg, weil Bruce keine Emotionen zeigen kann.

Dann sind sie auf dem Friedhof, am Grab von Rebecca Banner. Sein Vater kommt und Bruce sagt, dass er Angst hatte, so zu werden wie sein Vater.
Deshalb zeigt er keine Emotionen. So ist er sicher.

Bruce Vater verwandelt sich in Rebecca, die den beiden Hulks sagt, dass der Kampf nun vorbei sei und Bruce die beiden jetzt brauche.
Und so stecken die beiden Hulks ihre Hände in Bruce und verbinden sich mit ihm, gehen in ihm auf.

Betty ist es leid noch länger zu warten. Gerade will sie in das Krankenzimmer gehen, da geht die Tür auf und der neue Hulk steht vor ihr.
In diesem Heft wird noch mal auf die Szene am Weihnachtsabend Bezug genommen (Hulk 227). Die drei Persönlichkeiten des Hulk werden mithilfe des Ringmasters zu einer neuen, ganzen Persönlichkeit vereint. Dieser neue Hulk trägt jetzt alle Charaktereigenschaften von Bruce, Hulk grau,Hulk grün in sich.

Peter David schafft es hier sehr gut, die Geisteswelt von Bruce Banner darzustellen.

Der Titel "Honey, i shrunk the Hulk" passt eigentlich nicht, ist wohl aber des Kinohits "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" geschuldet, der 1989 ausgestrahlt wurde.
Brian Banner erinnert mich an ein Cover von Pink Floyd, in dem es auch um autoritäre Erziehung geht.

https://share-your-photo.com/2e46d27e07


Man kann vielleicht sagen, dass der grüne Hulk, die Kindheit als vom Vater missbrauchtes Kind darstellt, während der graue Hulk seine College Jahre symbolisiert.

Peter L. Opmann 24.05.2021 08:38

"Honeymoon"?

Crackajack Jackson 24.05.2021 08:56

Another brick in the Wall.

Gerade wieder zu Hause angekommen. Honeymoon war ein Spaß von dir.

Hier noch mal das Bild für alle, die nicht gerne auf Links klicken:

https://share-your-photo.com/img/7d5051c169_album.png

Norrin Radd 24.05.2021 10:09

@Crackajack Jackson : Als stiller Mitleser möchte ich dir an dieser Stelle auch mal danken für den tollen Job, den du hier mit deinen Hulk-Rezensionen machst. Einfach nur :top:
Das animiert mich natürlich auch, mir den hochgelobten Peter David-Run zuzulegen. Die Frage ist nur, ob die Condor-Hulk TB‘s auch einigermassen lesbar sind oder einfach nur zu verstümmelt bedingt durch das Taschenbuch-Format.
Dann wäre da noch Hulk-Dystopia von Peter David. Welche Ausgaben beinhaltet da der Panini-Band?

Crackajack Jackson 24.05.2021 10:51

Ich habe das Condor Taschenbuch. Im Panini Band ist 'Dystopia' und 'The End'.
Beides sehr, sehr gute, in sich abgeschlossene Geschichten.

Zu den Condor Taschenbüchern kann ich nur sagen: Es war damals die einzige Quelle um an Hulk auf deutsch zu kommen und es war jedesmal ein Fest, wenn ich eines in den Händen hielt.

Die Alternative wäre, sich den Run als englischen Omnibus zu holen.

Crackajack Jackson 24.05.2021 12:59

Incredible Hulk #378/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/7504955152_album.jpg

Cover: Bill Jaaska, Bob McLeod
US: Rhino Plastered
Erstveröffentlichung: Februar 1991
Autor: Peter David, Kurt Busiek
Zeichner: Bill Jaaska
Tusche: Jeff Albrecht


Rick Jones geht allein durch die Krankenhausflure. Betty und Marlo haben viel zu besprechen und er weiß nichts mit sich anzufangen. In der Kinderstation herrscht großer Radau. Zwei Kinder prügeln sich und Rick geht dazwischen. Es ist Weihnachten und so erzählt Rick den Kindern eine Weihnachtsgeschichte, die ihm letztes Jahr widerfahren ist, als er mit Quatermain und Bruce übers Land zog.

Es war Weihnachten und Rhino war ziemlich deprimiert. Er hatte kein Geld und niemand wollte sich mit ihm abgeben. Um an etwas Geld zu kommen, besorgte er sich ein Weihnachtsmannkostüm und sammelt Geld. Zufällig wird im Kaufhaus ein Weihnachtsmann gebraucht.

Im Kaufhaus kommt Rhino aber nicht mit den Kindern zurecht, die zugegebenermaßen ziemlich frech sind. Er fällt Rick und Bruce auf.
Da die Sonne untergeht, verwandelt sich Bruce auf der Herrentoilette gerade rechtzeitig in den grauen Hulk, um ein Kind zu retten, dass Rhino weit von sich wirft.
Rhino und der Hulk bekämpfen sich, bis ein kleines Mädchen zu ihnen geht und fragt, ob es wirklich Santa Claus ist, der hier kämpft, oder ob es vielleicht gar keinen Weihnachtsmann gibt. Da hören die beiden auf und spielen den Rest des Tages Weihnachtsmann und sein Helfer im Kaufhaus.

Die Kinder im Krankenhaus sind gelangweilt von Ricks Geschichte und treten ihm sogar gegen das Schienbein. Dann lieber Superschurken bekämpfen, denkt sich Rick.

Eine leichte All Ages Geschichte zur Weihnachtszeit. Selbst der Kampf Rhino gegen Hulk ist nicht ernstgemeint, da er immer wieder unterbrochen wird, mal von einer Verkäuferin, die den beiden ein Tablett mit Keksen anbietet und mal von dem kleinen Mädchen, um deren Glauben an den Weihnachtsmann, die beiden mit dem Kämpfen aufhören.

Auf dem Cover steht: Because You demanded it
Das einzige, was die Leser in diesem Monat wahrscheinlich demandeten, war etwas über den neuen Hulk zu erfahren.

Trotzdem erfährt man hier mal etwas über Superschurken abseits der Kämpfe, die es im normalen Leben schwer haben. Es ist die Verbindung von Realismus und Superheldentum, ein Genre, das Anfang der 2000er viele gute Serien hervorbrachte.
Hawkeye, Superior Foes of Spider-Man, Sqirrel Girl, Mockingbird usw.

Die Zeichnungen sind leicht cartoonig

Norrin Radd 24.05.2021 14:02

Als damals (so um 1992) der Peter David-Run bei Condor erschien, hatte ich mit Comics nicht mehr viel am Hut. Die glorreiche Williams-Zeit war lange vorbei und meine Interessen hatten sich komplett verlagert.
Alternative wären in der Tat die englischen Omnibi. Allerdings ist da Band 1 auch sehr schwer zu finden, da OOP. Es wird aber gemunkelt, dass ein Reprint für 2022 angedacht ist. Optimal wäre natürlich eine Panini-Ausgabe. Wurde diese aber nicht auch bereits verneint?

Crackajack Jackson 24.05.2021 14:13

Panini hat sich dazu noch nicht geäußert, aber ich mache mir da nicht viel Hoffnung.

Ein HC von Hachette mit den Heften 375-385 wären schon toll.

Crackajack Jackson 24.05.2021 18:01

Incredible Hulk #379/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/616f8c068f_album.jpg https://share-your-photo.com/img/371df55567_album.png

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Hit and Myth
Erstveröffentlichung: März 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Im Berg läuft Paris Delphi hinterher. Er will von ihr Auskunft darüber, ob der Hulk ihrem Team beitritt.
Delphi bejaht das, aber niemand wird glücklich damit sein.

Der Hulk, Doc Samson und der Ringmaster gehen ins Big Bobs, um die Heilung von Bruce zu feiern.
Dort geraten sie mit einem Trupp Männer aneinander, dessen Anführer aussieht, wie Ramon Morales, dem Ex-Freund von Betty, doch der neue Hulk schafft es, die Situation fast ohne Gewalt zu klären.

Betty ist noch zu Hause mit Rick und Marlo. Sie braucht erst mal Zeit, um sich an den neuen Hulk zu gewöhnen. Sie hat Angst vor seinem riesigen Körper und seiner direkten Art.

Dann betreten Hector, Atlanta und Ulysses die Bar. Sie gehen an den Tisch des Hulk und während sie reden versucht ihn Rick, der draußen einen großen Krieger gesehen hat zu warnen. Der Hulk geht raus und der riesige Ajax versucht ihn zu überrennen. Jetzt handelt der Hulk rational und abwägend. Er sieht hinter sich die Bar mit Menschen, in die Ajax reinlaufen würde, wenn er jetzt weg spränge. Deshalb geht er auf Konfrontation.

Inzwischen ist das ganze Pantheon in den Kampf verwickelt.

Marlo und Betty stehen oben auf ihrem Balkon und haben eine gute Aussicht auf den Kampf.

Auch Achilles, der Unverwundbare, greift in den Kampf ein, doch als der Hulk ihn schlägt, bekommt er Nasenbluten.

Als der Hulk jedoch sieht, wie Rick Jones von einer anprallenden Kugel in den Arm getroffen wird, ändert er seine Strategie und lässt sich vom Pantheon gefangen nehmen.



Dies ist mein Lieblingsheft in der Hulkserie. Hier ist so viel Atmosphäre, so viel Aufbruchstimmung, jede Menge neue Charaktere, tolle Zeichnungen.

Beim Pantheon zeichnen sich schon jetzt sehr interessante Figuren ab:
Die Mitgliedsnamen sind alle der griechischen Sagenwelt entlehnt:

Ajax, ein hünenhafter Krieger, der nur mit einer extra für ihn entworfenen Rüstung laufen kann, redet in einem Kauderwelsch, ist nicht sehr intelligent und seiner Teamgefährtin Atlanta hörig.

Atalanta: Sie ist eine Jägerin, die mit einem Bogen unterwegs ist, mit dem sie Energiepfeile verschießt.

Paris ist vergleichbar mit Loki. Er schmiedet dauernd Ränke und ist nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

Achilles ist wie sein griechischer Namensvetter unverwundbar.

Delphi kann in die Zukunft sehen und fungiert für das Pantheon als Orakel.

Agamemnon ist der Chef des Berges. Er ist bisher noch nicht groß in Erscheinung getreten.

Hier ist der neue Hulk also das erste Mal in Aktion. Er hat die Haare des grauen Hulk, den Körper und die Hautfarbe des grünen Hulk und das Gesicht von Bruce Banner. Er handelt planvoll und effektiv und zeigt auch mal Emotionen. Gerade das, hat Betty bei ihrem ersten Aufeinandertreffen erst mal eingeschüchtert. Es war immer seine stille, Intellektuelle Art, die sie an ihm mochte. Er war das Gegenteil von ihrem Vater, Thunderbolt Ross.

Crackajack Jackson 24.05.2021 20:38

Incredible Hulk #380/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/d2e8976e0e_album.jpg

Cover: Bill Jaaska, Bob McLeod
US: Crazy Eight
Erstveröffentlichung: April 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Bill Jaaska
Tusche: Jeff Albrecht


Crazy Eight, eine superstarke Gefängnisinsassin, bekommt ihre Henkersmahlzeit.

Indess kümmern sich Doc Samson, Marlo und Betty um Ricks Verletzung.
Betty beschuldigt Samson, ihr den Mann, den sie liebte weggenommen zu haben.

Betty und Marlo fahren mit Rick ins Krankenhaus, während Doc Samson sich mit Nick Fury unterhält, der gerade gekommen ist. Nick weiß, dass es sich bei den Entführern um das Pantheon handelt, als er von Samson hört, dass sie Energiewaffen hatten. Er will sich darum kümmern. Für den Doc hat er noch einen anderen Termin. Er soll zur Hinrichtung von Crazy Eight kommen. Samson sollte ihren Geisteszustand beurteilen, nachdem sie einen Senator getötet hatte.
Eigentlich verfolgte sie bis dahin nur Verbrecher.

Bei der Beurteilung spielte sie Katz und Maus mit Leonard, deshalb erklärte er sie für voll schuldfähig.

Noch ein letztes Mal versucht jetzt Doc Samson die Gründe für ihre Tat zu erfahren, doch Crazy Eight will nicht darüber reden.
Kurz vor der Hinrichtung versucht sie noch einmal zu entkommen, wird aber von Doc Samson festgehalten und auf den elektrischen Stuhl geschnallt.
Die Hinrichtung wird vollzogen und die Zuschauer gehen hinaus. Nur noch die weinende Witwe des Senators sitzt auf einem Stuhl. Samson will sie trösten, sieht aber dann, dass sie ein Foto von sich und Crazy Eight aus ihren Jugendtagen festhält. Sie sagt zu Samson, dass sie auf dem Stuhl sitzen müsste. Die Senatorin und Crazy Eight waren in ihrer Jugend beste Freundinnen gewesen.
Sie heiratete den Senator, der sie schlug und ihre Ehe zur Hölle für sie machte.
Da sich die Senatorin an niemanden sonst wenden konnte, erzählte sie es Crazy Eight, die sich darum kümmern wollte.

Doc Samson ist wie vor den Kopf geschlagen. Er geht aus dem Gefängnis und sieht draußen den grölenden Lynchmob, der die Hintergründe der Tat nicht kennt.

Eine ergreifende Geschichte mit sehr viel Tiefgang, die den Leser grübelnd zurücklässt.

Besonders die stillen Momente zwischen Crazy Eight und Doc Samson, die schon den Hauch einer Liebesbeziehung zwischen den beiden haben, sind Zeichner Bill Jaaska sehr gut gelungen.

Crackajack Jackson 24.05.2021 22:29

Incredible Hulk #381/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/1ce8771588_album.jpg https://share-your-photo.com/img/7c98d3e04a_album.jpg


Cover: Bill Jaaska, Bob McLeod
US: Exposition
Erstveröffentlichung: Mai 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk ist gefangen und die Elitetruppe des Pantheon fliegt mit ihm zurück zum Berg. In der Gruppe streiten sich Hector und Achilles darüber, dass Ajax zu früh eingegriffen hat und dadurch Zivilisten in Gefahr brachte.

(In der Sage bringt der Griche Achilles den Trojaner Hector um, nachdem dieser seinen Freund und Kampfgefährten Patroklos getötet hatte.
Achilles wird wiederum von Paris getötet)

In Reno, Nevada, Ricks Appartement will Betty ausziehen. Sie möchte endlich mal in einem normalen Umfeld wohnen, ohne Superhelden oder Nonnen um sich zu haben. Marlo bietet ihr an bei ihr zu wohnen.

Der Flieger des Pantheon ist bereit zum Einflug in dem Berg und Paris lässt die Tore erst im allerletzten Moment öffnen.

Im Berg befreit der Hulk sich. Dann bekämpft er das Elite Team, bis Agamemnon auftaucht. Er beruhigt die Kämpfer und nimmt den Hulk mit auf einen Rundgang durch den Berg. Das Pantheon ist eine Gesellschaft für sich. Die Leute im Berg sind Selbstversorger und haben eine fortgeschrittene Technologie zur Verfügung.

Agamemnon selbst ist ein unsterblicher Halbgott, der sich etwas um den Zustand der Welt kümmert. Er fragt den Hulk, ob er ein Teil des Teams werden möchte.

In diesem Heft geht es endlich weiter mit dem Pantheon. Man lernt, dass auch beim Pantheon nicht alles harmonisch verläuft.

Betty Banner möchte wieder mal auf eigenen Füße stehen. Marlo bietet ihr eine Wohngemeinschaft an.

Crackajack Jackson 25.05.2021 19:24

Incredible Hulk #382/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/c1d5634474_album.png


Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Moving on
Erstveröffentlichung: Juni 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Achilles wird gerade in der Gaskammer auf seine Unverwundbarkeit getestet, da kommt der Hulk dazu. Als er in die Nähe von Achilles kommt, verliert dieser seine Unverwundbarkeit und beginnt zu husten. Bruce handelt sehr schnell, bricht durch die Wand, schnappt Achilles und rennt mit ihm in die Krankenstation.
Betty ist sich noch nicht sicher, ob sie mit Marlo eine Wohngemeinschaft gründen soll.
Ulysses redet gerade ein ernstes Wörtchen mit Paris, weil dieser die Tore des Berges viel zu spät aufmachte, sodass sie mit dem Flugzeug fast gegen den Berg geknallt wären, da kommt Bruce vorbei. Ulysses macht bei Bruce gerade weiter und sagt ihm, dass mehrere Techniker durch das ausströmende Gas in der Wand verletzt wurden. Der neue Hulk lässt sich jedoch eine solche Ansprache nicht gefallen, knallt Ulysses an die Wand und sagt ihm, er solle besser auf seine Zunge aufpassen.
Paris ist erfreut, dass Ulysses mal seine Grenzen aufgezeigt bekommt und erklärt dem Hulk, dass er mit seiner latenten Gammastrahlung verantwortlich ist für die Verwundbarkeit von Achilles. Außerdem sagt er ihm, dass im Berg fast alle verwandt sind. Delphi z.B. ist die Cousine von Ulysses und Paris.
Sie werden unterbrochen von Ajax, der sich wieder mal auf Bruce stürzt.
Die beiden Frauen kommen in der Wohnung von Marlo an und wollen sich dort einrichten. Vorher wollen sie noch ein Bier zusammen trinken. Von Rick haben sie zwei Sixpacks mitbekommen.
Aus einem Bier werden mehrere und Betty erzählt aus ihrem Leben, z.B. dass sie mal der Greif war.
Im Berg kämpfen die beiden Kolosse, bis Atlanta eingreift und Ajax befiehlt, dass der Hulk nun sein Freund ist. Ajax gehorcht und er und der Hulk sind fortan beste Freunde.
In einem Theater in New York geht die Tänzerin Nadja nach der Vorstellung durch den Hinterausgang hinaus. Sie merkt schon seit einigen Tagen , dass sie beobachtet wird und schickt ihre drei Begleiter einer Gestalt in Mantel und Kapuze hinterher. Die Gestalt flüchtet in eine Sackgasse und die Männer glauben schon leichtes Spiel zu haben, doch als sie in die Sackgasse laufen ist die Gestalt verschwunden, bzw. schaut von einem der Dächer auf die drei Amigos herab.
Der Hulk wird von Ulysses durch den Berg geführt. Als sie in die Krankenstation kommen und er die Opfer eines Bürgerkriegs sieht, die von amerikanischen Waffen verletzt wurden, sagt er seine Hilfe beim Pantheon zu.
Delphi sieht in dem Orakel einen lachenden Hulk mit blutverschmierten Händen.

In dieser Geschichte wird die Kontaktaufnahme des Hulk mit dem Pantheon gezeigt. Er verlangsamt hier das Erzähltempo und gibt jeder Figur genug Raum, sich zu entwickeln.
Betty und Marlo sorgen hier für genug Sitcom Atmosphäre. In dieses Heft gehört auch die Szene über die wir schon mal in Hulk #168 sprachen:

https://share-your-photo.com/img/9d99b181aa_album.jpg

Er in der zweiten Hälfte führt er wieder in einigen Panels den neuen Gegner des Hulk mit einigen Panels ein, anteasern nennt man das wohl heute.
Die Zeichnungen von Dale Keown sind wieder großartig. Besonders das Bild mit Abomiation auf dem Dach hat mir sehr gut gefallen.

https://share-your-photo.com/8838ee872e

Die Helden und Schurken tragen inzwischen fast durchweg Alltagskleidung. Der neue Hulk hat vom Pantheon einen Dress in seiner Größe bekommen. Die Zeit der zerrissenen Hosen scheint wohl vorbei zu sein.

Crackajack Jackson 25.05.2021 22:16

Incredible Hulk #383/ Hulk Condor TB 34

https://share-your-photo.com/img/a4c96e762b_album.jpg

Cover: Dale Keown
US: Green Canard
Erstveröffentlichung: Juli 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Betty steht nach einer durchzechten Nacht vor dem Spiegel und traut ihren Augen nicht. Sie hat giftgrüne Haare. Marlo hat sie ihr wohl, als sie sagte, sie sei unzufrieden mit ihren Haaren, die Haare mit Reinigungsmitteln gefärbt, die so ähnlich aussahen wie die Haarfärbemittel.

Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, kommt der Hulk mit Rick herein und fragt sie, ob sie die Haare seinetwegen grün gefärbt hat.

Abomination ist in der Kanalisation von NYC und kommt des Nachts hervor um Nadja, seine Frau, im Schlaf zu betrachten.

Für Betty und Bruce scheint es im Moment auch nicht so gut zu laufen. Bruce möchte, dass Betty mit ihm in den Berg des Pantheons zieht, doch Betty braucht Zeit. Sie will erst mal bei Marlo wohnen bleiben.
Betty will gebraucht werden und nützlich sein.

Etwas angefressen geht der Hulk. Rick folgt ihm und schon bald werden sie von Ulysses abgeholt. Der hat auch gleich einen Auftrag. Nadia Dornova, die früher mal mit Emil Blonsky verheiratet war, soll vor ihm gerettet werden.

Erfahren hat das Ulysses durch ein loses Mitglied des Pantheons, Sergej, der mit Nadia zusammenarbeitet.

Woanders warnt der Silver Surfer Doctor Strange vor Thanos. Doch es ist zu spät. Überall verschwinden Menschen.

Der Hulk war gerade mit Rick im Theater, als dieser verschwand. In dem ganzen Chaos schnappt sich Abomination Nadia und verschwindet mit ihr in der Kanalisation. Doch der Hulk hat die beiden gesehen und folgt ihnen in den Untergrund. Abomination bemerkt das, legt Nadia beiseite und stürzt sich auf den Hulk, mit dem er noch eine Rechnung offen hat (der Hulk hatte in #364 Abomination mit radioaktiver Säure überschüttet ). Hinter dem Hulk öffnet sich ein rundes Portal, in das er hineingezogen wird.

Abomination ist zurück und dieses Mal mit einer persönlichen Sache, die zu 100% plausibel ist. Er spielt hier das Phantom der Oper.
Seine Ex-Frau ist in der Stadt und er will sie sehen und bei sich haben.

Wir sind jetzt in der Zeit des ‚Infinity Gauntlet‘ und alle Marvelserien werden von diesem Event betroffen. Hier sind es die verschwundenen Leute undDoc Strange, der den Hulk zu Hilfe holt.

Crackajack Jackson 26.05.2021 07:05

Incredible Hulk #384/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/1064692c90_album.png

Cover: Dale Keown
US: Small Talk
Erstveröffentlichung: August 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk ist verkleinert von seinem Kampf gegen Thanos zurückgekommen. Er erscheint, so wie er verschwunden ist, in der Kanalisation von New York City.
Abomination stapft mit Nadja immer noch durch die Rohre und der Hulk verfolgt die beiden mehr oder weniger erfolgreich.
Betty Banner ist aufgeregt. Sie hat ein Vorstellungsgespräch bei der Telefonseelsorge und wird gleich eingestellt, nachdem sie die Leiterin vollgequatscht hat, weil sie so lange warten musste.
In den Kanälen ist Emil Blonsky jetzt mit Nadja bei einer Gruppe Menschen angekommen. Obdachlose, die keiner anschaut oder gar vermissen würde.
Abomination sagt Nadia, dass er sie von dem Chaos da oben gerettet hat. Verschwindende Menschen und der Rest weiß nicht, was er machen soll, doch Nadja will wieder zurück.
Da spricht eine Stimme in das Ohr von Abomination. Es ist Gott, wenigstens gibt das die Stimme zu sein vor. Er empfiehlt Emil, Nadia gehen zu lassen, da sie sonst hier unten eingeht. Emil soll nicht das Bild, dass Nadja von ihrem früheren Ehemann hat zerstören.
Emil bringt Nadia zurück in ihr Hotel. Dann sagt er "Ich weiß, Du bist Gott, aber Du kannst nicht wissen, wie es ist in Körper eines Monsters gefangen zu sein und dafür von der Frau, die Du liebst, zurückgewiesen zu werden". Der kleine Hulk sagt, dass er das wisse und verabschiedet sich von Emil.
Emil antwortet "Good By, Hulk".
Dann springt der Hulk wieder in ein rundes Portal.

Die letzte Unterhaltung von Abomination ist genial gemacht. Hier erwähnt Abomination beiläufig, dass er das ganze Spiel des Hulk durchschaut hat und schon lange weiß, wer ihm da ins Ohr flüstert.
Abomination ist in diesem Heft kein Gegner, sondern eine tragische Gestalt, die zum ersten Mal die Sympathien der Leser bekommt.
Betty Banner fängt bei der Telefonseelsorge an. Ein sehr interessanter Nebenstrang.
Der Titel 'Small Talk' passt zu beiden Handlungssträngen sehr gut.

Crackajack Jackson 26.05.2021 12:28

Incredible Hulk #385/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/52c98e2ecb_album.png

Cover: Dale Keown
US: Dark Dominion
Erstveröffentlichung: September 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer

Die Hälfte der Menschen ist verschwunden und das Chaos bricht aus. Es regiert die Gewalt und jeder ist sich selbst der nächste. Das Pantheon geht dagegen vor und kämpft gegen den wütenden Mob.
Hinter all dem Chaos steht Gestalt, eine Personifizierung der wütenden Stadt.
Gestalt ist die dunklen Gedanken der Menschen, ihre Gier und ihre Gewalttätigkeit. Er ist die anonyme Masse.
Der Hulk schlägt Gestalt mit einer Keule, der zu Boden geht. Die Sonne geht auf und ein neuer Morgen bricht an. Rick und die anderen Menschen erscheinen wieder. Alles ist gut.
Die Opfer bleiben und die Menschen, die dafür verantwortlich sind, schämen sich.
Der Mutant, der seine Kräfte aus dem bösen der Menschen gezogen hat, ist besiegt, die bösen Gedanken der Menschen bleiben jedoch.



Peter David zeigt hier einen unmenschlichen und anonymen Mob, der wie eine Welle alles verschlingt. Die Geschichte ist ziemlich abstrakt. Man erfährt wenig über seinen Gegner 'Gestalt'. Es ist eine Art Mephisto, der dem Hulk nicht viel entgegensetzen kann.

Crackajack Jackson 26.05.2021 19:46

Incredible Hulk #386/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/ef330c6d95_album.png

Cover: Dale Keown
US: Little Hitler
Erstveröffentlichung: Oktober 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Delphi schaut wieder mal in ihr Orakel und findet heraus, dass in 30 bis 40 Jahren ein Mann und dessen Schreckensherrschaft, verantwortlich sein wird für den Tod von Millionen.
Rick Jones hat einen Gig mit der Band.Seine Band heißt Seduction of the innocent.
Agamemnon erscheint Bruce als Hologramm und gibt ihm den Auftrag, nach Achilles und dem Jungen, Max Meer, in Jerusalem zu suchen, der all das Unglück in der Zukunft verursachen wird.
Also fliegt der Hulk zusammen mit Rick nach Jerusalem.
In Israel büchst Max mit der ebenfalls noch jungen Greta Rabin aus dem Palast aus, in dem sie wohnen. In den Straßen von Jerusalem entspinnt sich nun eine Jagd zwischen verschiedenen Parteien. Rick verfolgt die Palastwache, die wiederum den beiden Kindern folgt.
In einer Bücherei, in der Max seine Fähigkeit zur Kontrolle anderer Menschen zeigt, findet Achilles ihn, doch Max kann weglaufen. Als Max und Greta durch die Straßen laufen, werden sie auch von dem Hulk und Sabra, der Supersoldatin von Jerusalem, entdeckt.
Der Hulk will sich Sabra erklären, doch die schießt im einen ihrer Paralysepfeile in den Rachen, sodass er erst mal kein Wort herausbekommt.
Aber Sabra kann den Hulk nicht lange aufhalten. Lange genug aber, dass Rick auf sich alleine gestellt ist, die Kinder vor Achilles zu retten. Dies gelingt ihm jedoch nur für einen Moment.
Inzwischen hat Max eine Menschenmenge davon überzeugt, dass Achilles und Rick ihn töten wollen. Die Menge bewegt sich jetzt auf die beiden zu.

Erst jetzt fällt es mir auf, dass es keinen Banner mehr gibt, in den der Hulk sich zurückverwandelt. Das tut den Geschichten gut.
Delphi spricht in Reimen. In den Condor Taschenbüchern geht das ganz unter.
Neben den Abenteuern des Hulk sorgen Betty und Marlo für einen wirklich tollen Soap Faktor.
Hier erinnert sich Peter David an die Superheldin Sabra, die in Hulk 256 in der Hulk World Tour das erste Mal einen richtigen Auftritt hatte.
In der Geschichte selbst greift Peter David ein altes Thema auf. Was würdest Du tun, wenn Du Hitler stoppen könntest? Hier ist es Max Meer, der noch ein Kind ist und lt. Delphi später zum Despoten werden wird.
Die Besetzung mit Peter David, Dale Keown und Mark Farmer ist schon seit einigen Ausgaben unverändert. Es schien gut zu harmonieren.

Crackajack Jackson 26.05.2021 21:56

Incredible Hulk #387/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/9fad9c2236_album.jpg https://www.comicguide.de/pics/medium/24742.jpg

Cover: Dale Keown, Joe Rubinstein
US: Hiding behind Mosques
Erstveröffentlichung: November 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Joe Rubinstein


Der Hulk und Sabra kämpfen immer noch. Irgendwann reicht es dem Hulk aber und als er wieder reden kann, erklärt er Sabra, dass sie dieselben Ziele haben.

Achilles entledigt sich, nachdem sie erfolgreich der Meute entflohen sind, Rick Jones, indem er ihn auf gute alte Weise ins Land der Träume schickt.

Jetzt ist Achilles dicht auf mit Max. Dieser stolpert und fällt eine tiefe Wand hinunter, ein tödlicher Sturz, den der Hulk gerade noch verhindern kann.

Er springt hinauf zu Achilles. Dieser erzählt ihm und Sabra von seiner Frau und seinen Kindern, die damals als Juden im dritten Reich umkamen, ohne dass er sie retten konnte. Dies macht er, um Zeit zu gewinnen, denn er sieht Max sie der einen Straßenecke nähern und der wütende Mob von der anderen. Die Menschen trampeln Max nieder und sind dadurch von ihrem Bann, mit dem Max sie belegte befreit.

Der Hulk nimmt Achilles mit in den Berg zurück, wo er sich vor Agamemnon verantworten soll. Für Agamemnon war alles jedoch ein Forschungsprojekt.

Achilles mit seiner KZ Vergangenheit und der Hulk mit seiner Moral.

Außerdem erzählt er dem Hulk, Max wäre schon wieder wohlauf. In Wirklichkeit liegt er in einem israelischen Krankenhaus und hat nicht mehr Lebensfunktionen, wie eine Pflanze. Greta ist bei ihm. Sie hat Max die ganze Zeit manipuliert und hat noch großes mit ihm vor.

Am Ende der Geschichte gibt es noch mal eine große Überraschung. Nicht Max ist das böse Kind, sondern Greta, die Max manipuliert.

Gleicht etwas der Geschichte mit dem Bruder von Jean DeWolff, der von ihrem Vater kontrolliert wurde (Marvel Team-Up #48).

Die Mitglieder des Pantheon scheinen alle eine sehr große Lebenserwartung zu haben, oder sind sogar unsterblich. Achilles war in den 40er Jahren schon unterwegs.

Crackajack Jackson 27.05.2021 07:02

Incredible Hulk #388/ Hulk Condor TB 37

https://share-your-photo.com/img/160be7ff4d_album.png

Cover: Dale Keown
US: Thicker than Water
Erstveröffentlichung: Dezember 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Speedfreak köpft den Gangsterboss Ralph Baldone.
In Los Angeles treffen sich Rick Jones und Jim Wilson. Rick soll auf einem Benefizkonzert für die Aidsstiftung spielen.
Beiläufig erzählt Jim ihm, dass er HIV-positiv ist.
Als sie auf dem Festivalgelände eintreffen, lernt Rick den Freund von Jim Wilson kennen, der auch Aids hat. Er ist der Sohn von Mr. Lang, dem Gangsterboss, der Speedfreak engagiert hat, um seinen Konkurrenten Ralph Baldone auszuschalten. Tyler hat noch einen weiteren Job für Speedfreak, nämlich den, Jefferson, den Freund seines Sohnes zu töten, von dem er glaubt, dieser habe seinen Sohn mit Aids angesteckt.
Rick kommt nicht darüber hinweg, dass Jim ihm nicht früher gesagt hat, dass er positiv ist und er bewundert Jim dafür, wie locker er mit der Diagnose umgeht, obwohl ihn Talia, seine Freundin inzwischen verlassen hat.
In der Telefonseelsorge meldet sich eine Frau, die Betty sprechen möchte und vorgibt die Mutter von Rick Jones zu sein.
Speedfreak, der Mann mit zwei messerscharfen Klingen, kreuzt bei Ricks Konzert auf und sucht Jefferson. Rick kann ihn eine Zeitlang aufhalten, bekommt von Speedy dafür eine Schnittwunde an den Händen verpasst und Jim Wilson wirft sich vor Jefferson. Dafür sticht Speedfreak ihm in den Bauch.
Endlich kommt der Hulk durch die Wand gesprungen und kann Speedfreak vertreiben.
Jim Wilson liegt in seinem Blut, doch Rick traut sich nicht ihm mit seinen eigenen blutenden Händen zu helfen. Der Hulk, der immun gegen alle Arten von Krankheiten ist, packt Jim und springt mit ihm ins nächste Krankenhaus.
Tyler, der Sohn des Gangsterbosses, sitzt tot in seinem Rollstuhl. Die Aufregung war wohl zu viel für ihn. Sein Freund Jefferson und Tylers Vater treffen sich an seinem Grab.
Tylers Vater ruft seine Männer, dass sie Jefferson töten sollen, doch stattdessen kommen Rick und der Hulk. Sie haben alles auf Tonband aufgenommen und werden das Band der Polizei übergeben.
Später stehen Rick, Marlo, Betty und der Hulk auf einer Terrasse und reden über Jim.
Betty fragt, ob der Hulk denn nicht neugierig ist, woher Jim den Aids Virus hat.
Der Hulk sagt, alles was zählt ist, dass Jim ein Freund ist, der ihm schon oft geholfen hätte. Wenn er Masern hätte, würde es auch niemanden interessieren, woher er sie hat. Der Hulk ist immer für seine Freunde da, auch für Betty, egal was passiert.
Dafür bekommt er von Betty einen Kuss auf die Wange.

Eine bewegende Geschichte um ein aktuelles Thema, dass hier sehr gut verarbeitet wird, ohne oberlehrerhaft zu klingen.
Dazu brachte man Jim Wilson zurück. Er ist inzwischen älter, mindestens 16, denn er fährt schon Auto.
Betty und Bruce scheinen sich durch diese Geschichte wieder etwas angenähert zu haben.

Speedfreak hat man Adamamtiumklingen und Adamantiumkabel mit Haken verpasst, um dem Hulk wenigstens etwas gefährlich werden zu können.

Crackajack Jackson 27.05.2021 19:15

Incredible Hulk #389/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/0ab11d04a5_album.png

Cover: Gary Barker, Mark Farmer
US: Of Man and Man-Thing
Erstveröffentlichung: Januar 1992
Autor: Tom Field
Zeichner: Gary Barker
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk ist auf einer neuen Mission. Zwei Kinder werden in den Sümpfen von Miami, den Everglades, vermisst. Auch Man Thing wurde an der Stelle gesichtet.
Das Pantheon glaubt, dass einer ihrer früheren Mitarbeiter, Sumner Beckwith, darin verwickelt sein könnte, der an einem genverändernden Mittel gegen Krebs arbeitete. Sumner arbeitete an genau der Stelle, an der die beiden Kinder verschwunden sind.
In den Sümpfen ist außerdem eine Gruppe Halbstarker unterwegs, die sich einen Nervenkitzel von den Geschichten über das Sumpfding erhoffen.
Rick Jones trifft eines der Mädchen der Gruppe, das von ihren Kollegen alleine im Sumpf zurückgelassen wurde. Die beiden werden von Glob und Man Thing verfolgt.

Bruce streift durch den Urwald und entdeckt die Hütte von Sumner Beckwith. In ihr entdeckt er seine Aufzeichnungen. Sumner schrieb in sein Tagebuch, dass er die Ergebnisse der Forschungen von Ted Sallis (Man-Thing) entdeckte und zu kopieren versuchte.
Er spritzte sich die Formel dann zu Versuchszwecken selbst (und wurde zu Glob Nr.2).
Rick und das Mädchen stoßen zu der Gruppe Halbstarker. Sie sehen die Gefahr nicht , schlagen Rick mit einem Knüppel bewusstlos und fesseln ihn an einen Baum.
Er soll Man Thing anlocken. Statt dessen kommt Glob, der die zwei jungen Männer, die mit dem Mädchen zusammen waren erstickt hat. Dasselbe hat er nun auch mit Rick vor. Dessen Angst lockt auch Man-Thing an, der Rick aus den Fängen von Glob befreit.
Endlich taucht der Hulk auf, der Glob das Fürchten lehrt. Man-Thing erledigt dann den Rest und lässt Glob verbrennen, als er ihn anfasst.

Man freut sich immer, wenn Man-Thing auf dem Cover ist. Dieses ist jedoch eine der schwächeren Geschichten, da das Man-Thing kaum in Erscheinung tritt.
Die Geschichte plätschert so dahin, ohne große Höhepunkte. Auch der typische Peter David Humor, so wie die geschliffenen Dialoge fehlen.
Dafür sind die Zeichnungen umso besser.

Peter L. Opmann 27.05.2021 20:14

Der Zeichner ist ja auch wieder mal ein neuer Mann.

Ich muß gestehen, von Gary Barker habe ich noch nie gehört.

Crackajack Jackson 27.05.2021 20:31

Gerade habe ich mal nachgesehen. Er ist bekannt für seine Zeichnungen an Garfield, kommt also aus dem Cartoonbereich.

Crackajack Jackson 27.05.2021 22:04

Incredible Hulk #390/ Hulk Condor TB 37

https://share-your-photo.com/img/7c00fc2c5b_album.jpg

Cover: Dale Keown, Mark Farmer
US: This means war.
Erstveröffentlichung: Februar 1992
Autor: Tom Field
Zeichner: Gary Barker
Tusche: Mark Farmer

In Trans Sabal herrscht Bürgerkrieg. Die breite Masse lehnt sich gegen die Obrigkeit auf.

Das Pantheon will hier der breiten Masse zu ihrem Recht verhelfen und schickt den Hulk, der mit zwei riesigen Kanonen und Häschenschlappen in den Krieg zieht.

Rick erzählt Hector, dass er sich gesimst dem Hulk ‚Terminator 2‘ angesehen hat und so verhält sich der grüne Goliath auch. Er feuert wie wild mit seinem übergroßen Gewehr und ruft ‚Hasta la Vista, Baby‘.
Er kämpft gegen feindliche, von Menschen gesteuerte Kampfroboter. Ulysses, der bei ihm ist, ersticht mit seinem Energieschwert einen Gegner. Es ist Krieg.

Der Führer von Trans Sabal, Sawalha Dahn, erfährt von dem grünen Monster, das seine Truppen besiegt und fordert von seinen Verbündeten, der USA, Hilfe an. Die schicken X-Factor, um den Hulk und das Pantheon zu besiegen.

In Reno erreicht Ricks Mutter Betty und will sich mit ihr treffen.

Der Hulk im Krieg. Ausgestattet mit riesigen Gewehren, konnte es Dale Keown nicht unterlassen, ihm noch ein paar putzige Häschenschlappen zu verpassen, die der Hulk von Betty geschenkt bekommen hat.

Eine weitere humorvolle Anspielung passiert, als Rick ins Studierzimmer des Pantheons kommt und den Hulk nicht erkennt, weil er eine Brille trägt. Hier wird Clark Kent von DC auf die Schippe genommen.

Crackajack Jackson 28.05.2021 07:53

Incredible Hulk #391/ Hulk Condor TB 37

https://share-your-photo.com/img/d22afc30ef_album.png https://www.comicguide.de/pics/medium/24743.jpg

Cover: Dale Keown, Mark Farmer
US: X-Calation
Erstveröffentlichung: März 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Rick ist sich nicht ganz sicher, ob sie auf der richtigen Seite stehen. Immerhin sind die Roboter, die sie angegriffen haben von Shield.
Doch Bruce glaubt an seinen moralischen Standpunkt.
Ulysses hält eine Besprechung ab, an der Rick nicht teilnehmen will.
Auch im Palst von Farnoq Dahn trifft die X-Force ein und die Mitglieder sind nicht gerade begeistert vom Auftreten des Herrschers von Trans-Sabal.
Draußen im Lager des Pantheons redet Nick mit einem Soldaten namens Shurk, der aus Trans-Sabal kommt. Sein Vater hatte dort eine Zeitung und verschwand, nachdem er sich darin kritisch über Farnoq Dahn geäußert hatte.
Seine Mutter wurde auch wochenlang gefangen genommen. Als sie geistig und körperlich gebrochen entlassen wurde, nahm sie sich kurze Zeit später das Leben.
In Reno treffen sich Betty und Marlo in einem Café mit der Mutter von Rick Jones. Sie hat sein Buch gelesen, in dem er über seine schlechte Kindheit berichtet und hat sich entschieden den Kontakt aufzunehmen.
Der Hulk greift die Truppen von Trans-Sabal mit K.O.Gas an. Als der Kommandant den Angriff des Hulk meldet, der durch ihre Truppen fegt, kommt eine Fliegerstaffel und beschießt den Hulk und ihre eigenen Leute.
Diese Rücksichtslosigkeit macht den Hulk wütend und er zerlegt die Flieger. Als er weitermarschiert trifft ihn ein Energiestrahl von Havok, der ihn umwirft. Die X-Force ist da.
Den Kampf mit der X-Force können Farnoq Dahn und die Abordnung der US-Regierung gut über Großbildschirm verfolgen. Ganz der Diktator, dessen Wort Gesetz ist, berührt Farnoq Dahn die Chefin von X-Force, Valerie Cooper, unsittlich.
Rick und Shurk feuern mit allem, was das Zeug hält auf die Truppen von Trans-Sabal, d.h. nur Shurk feuert, denn Rick hat noch nie jemanden umgebracht. Da wird Shurk von mehreren Schüssen getroffen. Rick erkennt die Grausamkeit des Krieges und fängt auch an zu schießen. Für Shurk kommt jede Hilfe zu spät.
Es kommt zum Kampf zwischen Hulk und Havok, der die Gammastrahlung aus Hulks Körper benutzt, um sich zu stärken. Der Hulk geht jedoch immer weiter auf Havok zu und es kommt zu einer großen Explosion.

Peter David stellt hier den Krieg dar. Er zeigt jedoch keine großen Schlachten, sondern nimmt sich einen Soldaten, Shurk, beispielhaft dafür heraus und zeigt anhand von Rick Jones, wie der Krieg die Menschen verändert.
Dazwischen der Superheldenkampf: Der Hulk gegen die X-Force.
Die Seite von Trans-Sabal, deren Verbündeten die USA sind, wird extrem unsympathisch gemacht. Zuerst schießen sie, ohne Rücksicht auf ihre eigenen Leute, auf den Hulk. Danach wird der Herrscher von Trans-Sabal, als sexistischer Diktator dargestellt, der glaubt machen zu können, was er will.
Fortgeführt wird auch die Geschichte mit Betty und Marlo. Sie treffen sich hier mit Ricks Mutter.
Die Zeichnungen sind gewohnt gut.

Crackajack Jackson 28.05.2021 20:52

Incredible Hulk #392/ Hulk Condor TB 37

https://share-your-photo.com/img/56f8f151ee_album.jpg

Cover: Dale Keown
US: Fortunes of War
Erstveröffentlichung: April 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Farnoq Dahn hat Havok an eine Atomrakete gefesselt. Havok wurde von der Explosion beim Zusammentreffen mit dem Hulk weggescheudert und von Dahns Männern gefunden. 
Dahn hat auch Val Cooper unter Drogen gesetzt und Mr. Calvin von der C.I.A. erstochen. 
Doch Hilfe ist unterwegs. Der Hulk erledigt die Soldaten, die Havok bewachen sollen. Dann redet er mit Havok über Recht und Unrecht, einen falschen Führer zu bestrafen. 
Auf dem Feld kämpft die X-Force gegen die Mitglieder des Pantheon. Das Pantheon hat die Oberhand und rückt immer weiter vor. 
Farnoq Dahn greift zum letzten Mittel. Er zündet zwei Raketen, an denen Leute gefesselt sind. Der Hulk und Quicksilver können die Leute retten. 
Dann kümmert sich der Hulk um den Herrscher. Er übergibt ihn dem Volk, dass ihn aber nicht bestraft, sondern noch untertan ist. 
Aus dem Hinterhalt fallen Schüsse und treffen Farnoq Dahn. Einer der Roboter hat ihn erschossen. Der Roboter geht weg. In einer Ecke steigt der Schütze aus. Der Hulk beobachtet, wie Rick Jones aus dem Roboter steigt.

Das war der Dreiteiler ‚War and Pieces‘ in dem das Pantheon einen Diktator absetzt und gleichzeitig gegen die X-Force antritt.

Es ist schön, das Pantheon in Aktion zu sehen. Die Frage ist jetzt, wie Rick diese Tat verarbeiten wird.

Insgesamt war mir die Geschichte etwas zu politisch.

Crackajack Jackson 29.05.2021 14:49

Incredible Hulk #393/ Hulk Condor TB 39

https://share-your-photo.com/img/1761b1cba3_album.png https://www.comicguide.de/pics/medium/24745.jpg https://share-your-photo.com/img/9b23639f2c_album.png


Cover ArtistDale Keown
"The Closing Circle"
Writer Peter David
Penciler Dale Keown
Inker Mark Farmer


"Classic Battles of the Hulk"
Penciler Herb Trimpe,Al Milgrom,Sal Buscema,Marie Severin,Al Milgrom

"Grudge Match"
Writer Peter David
Penciler Herb Trimpe
Inker Herb Trimpe,Charles Barnett


Die Entstehung des Hulk wird aus der Sicht von Igor Drenkov gezeigt.

Eine Gruppe russischer Superhelden ‚The People’s Projektorat‘ wurde nach Amerika gesandt, um nach Igor zu forschen, der in Washington DC entführt wurde.
Hektor steht plötzlich auf der Tragfläche des Flugzeuges und zerstört die Tragfläche, sodass das Projektorat landen muss. Projektorat vs Pantheon, doch das Projektorat verschwindet. In der alten Militärbasis treffen der Hulk und Igor zusammen. Voller Wut stürzt sich der Hulk auf den Mann, der damals den Gammabombentest nicht abgebrochen hat, weil er Bruce Banner töten wollte.
Da erscheint Crimson Dynamo und verlangt die Herausgabe von Igor. So nach und nach tauchen die anderen Mitglieder des People Projektorats und die des Pantheons auf.
Die beiden Gruppen liefern sich einen tollen Kampf, aus dem der Hulk und das Pantheon als Sieger hervorgeht.
Dann stehen sie alle auf dem Platz, an dem damals die erste Gammabombe hochging und Igor fängt zu lachen an. Er hat christlich Wurzeln und glaubt, dass er zwar schuld an all dem Übel ist, dass der Hulk über die Welt gebracht hat, aber an auch an den vielen guten Taten des Hulk.
Igor versucht verzweifelt zu erfahren, ob er Gutes oder Böses mit der Erschaffung des Hulk vollbracht hat. Er kämpft seit dem Unfall jeden Tag mit seinen eigenen, inneren Dämonen.

In der nächsten Geschichte wird das Leben eines Verbrechers namens Coyote Cash, mit dem vom Hulk verknüpft. Sein ganzes Leben lang, wird er durch den Hulk ins Gefängnis gebracht.
Zuerst, als er auf der Flucht vor der Polizei ist und der Hulk, der wieder mal vor der Armee flüchtet versehentlich sein Auto zertrümmert.
Später dann, als er nach ein paar Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, stoppt ihn Joe Fixit in Las Vegas, als er versucht mit einem magnetischen Kontrollgerät, die Kugeln beim Roulette zu beeinflussen.
Jahre später will Coyote sich an dem Hulk rächen. Dazu erbeutet er eine unerprobte Waffe von der Armee und geht damit zu der Wohnung von Rick Jones, den er zuerst wegpusten will. Wieder hat er Pech. Statt Rick liegt der neue Hulk im Schlafzimmer von Rick Jones, der gerade außerhalb der Stadt unterwegs ist. Coyote Cash gibt auf.
30 Jahre Hulk. Ich finde, es war ein passendes Jubiläumsheft.
Peter David kehrt zurück zu den Wurzeln. Er lässt den Hulk mit Igor abrechnen, der für das Unglück damals verantwortlich war und bringt ihm auch russische Gegner, wie damals Gargoyle im ersten Heft.
Die zweite Geschichte geht über alle drei Epochen des Hulk. Zuerst wird der grüne, wilde Hulk gezeigt, dann Joe Fixit und zum Schluss der aktuelle Hulk.
Zwischendrin gibt es noch einige Pinups und ein Gewinnspiel.
Das Cover ist eine Hommage an das erste Hulk Heft.

Peter L. Opmann 29.05.2021 15:09

Das ist das einzige "Hulk"-Taschenbuch, das ich besitze - stammt wohl von der Comicbörse.

Ist "Classic Battles of the Hulk" das, was hier als "Pocket Portfolio: Bilder aus der Vergangenheit" betitelt ist? Soll aber laut Impressum aus einem eigenen "Hulk Poster Magazine" von 1992 stammen. Die Story "Grudge Match" ist wohl im Taschenbuch nicht enthalten.

Fast die Hälfte des Taschenbuchs nehmen drei "She-Hulk"-Ausgaben von John Byrne ein. Ich finde, Dale Keown verdankt auch Byrne einiges. Optisch passen die beiden Teile ("Hulk" - "She-Hulk") gut zusammen.

Crackajack Jackson 29.05.2021 15:25

Der zweite Teil der Condor Taschenbücher war immer She-Hulk vorbehalten. Vorher war es glaub ich, Alpha Flight.

Edit : Ab Taschenbuch #24 Alpha Flight mit meistens 3 Heften
Ab Hulk Taschenbuch #35 She-Hulk mit 2 Heften.

Crackajack Jackson 29.05.2021 19:52

Incredible Hulk #394/ Hulk Condor TB 39

https://share-your-photo.com/img/332499142f_album.jpg

Cover: Andrew Wildman
US: Cold Storage
Erstveröffentlichung: Juni 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Andrew Wildman
Tusche: Chris Ivy


Atalanta ist auf der Rückreise von einer Mission im Himalaya abgestürzt und wird vom Pantheon gesucht.

Aber sie wird noch von einem anderen gesucht. Trauma, ein außerirdisches Wesen macht Jagd auf Atalanta. Zuerst findet Trauma jedoch den Hulk und es gelingt ihm, ihn erst mal mit seinen Waffen unschädlich zu machen.

In Reno schaut Rick Jones etwas verloddert Fernsehen. Er ist ziemlich teilnahmslos, bis Betty und Marlo auftauchen und ihm von seiner Mutter erzählen, die sich bei Betty gemeldet hat.

Trauma hat Atalanta gefunden, die sich gerade aus einer Schneelawine befreit und gesteht ihr seine Liebe. Atalanta hat vor Jahren seinen Bruder ermordet und seit dem spielt er Katz und Maus mit ihr. Irgendwann haben sich jedoch bei Trauma Gefühle für sie entwickelt. Als er ihr das sagt, lacht sie ihn aus. Voller Wut stürzt sich Trauma auf sie, wird aber im letzten Moment vom Hulk gestoppt.

Dieses Mal gewinnt der Hulk den Kampf und wirft Trauma eine Schneeklippe hinunter. Auf dem Rückflug zum Berg hat sich Atalanta schon wieder erholt und auch Trauma scheint den Sturz überlebt zu haben.

Ein außerirdischer Prinz, der Atalanta erst umbringen und dann heiraten will. Peter David stellt in diesem Heft Atalanta in den Mittelpunkt des Geschehens.

Gut dargestellt wurde das Trauma (nicht der Schurke), dass Rick Jones gerade durchlebt. Peter David schreibt die Figuren und ihr Verhalten doch sehr realistisch.

Trauma (den Schurken) fand ich bis jetzt noch sehr nichtssagenden. Seine Geschichte wird in Hulk #413 noch mal vertieft.

Crackajack Jackson 29.05.2021 21:00

Incredible Hulk #395/ Hulk Condor TB 39

https://share-your-photo.com/img/041608cb54_album.jpg

Cover: Dale Keown, Mark Farmer
US: Return to Vegas
Erstveröffentlichung: Juli 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Mike Berengetti, der Casinobesitzer aus Las Vegas ist tot.
Sam Striker, sein größter Konkurrent hat ihn erschossen und ist jetzt mit seinen Männern in die Wohnung von Berengetti eingedrungen. Er verlangt von der Witwe Mikes, die Unterlagen von dem Casino.

Die Fahrstuhltür geht auf und der Hulk, Ulysses und Paris stehen im schicken Anzug da. Er mischt die Männer von Styker auf, bis Frost, seine rechte Hand den Hulk stoppt. Der Hulk kann seinen Griff nicht brechen. Trotzdem verzieht sich Striker jetzt und Suzie und der Hulk können reden. Bruce hat von Marlo erfahren, dass Berengetti tot ist und will nun herausfinden wer für dessen Tod verantwortlich ist.

Der Hulk und seine zwei Begleiter forschen bei der Polizei nach. Aus einem Eiswagen heraus werden sie von dem Punisher beobachtet, der noch eine Rechnung mit Frost offen hat.

Rick Jones trifft sich mit seiner Mutter, die ihm glaubhafte Beweise vorlegt, die belegen, dass ihre Geschichte der Wahrheit entspricht.

Ajax sorgt sich rührend um die genesende Atalanta, die jedoch ein Auge auf Achilles geworfen zu haben scheint.

Paris ist ein Emphat. Er fühlt, dass Striker schuld an dem Tod von Mike ist. Außerdem fühlt er, dass sie von dem Eiswagen verfolgt werden, dessen Fahrer eine ungewöhnliche Feindseligkeit ausstrahlt.

Sie rammen mit ihrer Limousine den Eiswagen und führen ein klärendes Gespräch, nachdem der Punisher alle Waffen an dem Hulk ausprobiert hat. Zusammen wollen sie nun gegen Striker und Frost vorgehen.
Nicht nur das Cover ist gut gezeichnet. Das ganze Heft besticht mit sehr guten Panel.

Peter David nimmt uns hier mal wieder mit nach Las Vegas und sofort stellt sich erneut die alte Joe Fixit Atmosphäre ein. Der Auftritt des Punishers ist das I Tüpfelchen.

Der Hulk ist inzwischen ein fröhlicherer, leichterer Charakter geworden. Die Tage des problembeladenen und von Selbstzweifeln zerfressenen Bruce Banner scheinen vorbei zu sein.

Crackajack Jackson 30.05.2021 10:55

Incredible Hulk #396/ Hulk Condor TB 39

https://share-your-photo.com/img/e4b1a9d1b7_album.png

Cover: Dale Keown
US: Frost Bite
Erstveröffentlichung: August 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk kümmert sich um Doctor Octopus, der in das Kasino eindringt und randaliert.
Paris geht zu Striker, spielt den Überläufer und erzählt ihm von einem Drogendeal der am Abend ablaufen soll.
Rick scheint seine Mutter zu akzeptieren, als sie mit Betty bei seinen Proben auftaucht.
In einer Lagerhalle spielen Frank Castle und der Hulk mit seinen Männern eine Drogenübergabe. Da taucht Striker auf und will die Drogen und das Geld haben. Ansonsten wird Frost die Fotos, die er von dem Deal geschossen hat, der Polizei übergeben.
Striker lässt sich sogar dazu hinreißen, dem Hulk die Waffe zu zeigen, mit der Frost Berengetti erschossen hat. Nun greift die Polizei wirklich ein in Form von Detective Louisa Sanchez vom Las Vegas Police Departement.
Das Feuergefecht geht los. Es wird viel geballert. Frost versucht zu fliehen. Er kapert einen Polizeihubschrauber, doch der Hulk springt ihm hinterher und der Hubschrauber landet in Strikers Kasino. Dort kommt es zum Showdown zwischen Frost und dem Hulk.
Frost stellt sich als Roboter heraus, der in einem großen Knall explodiert.
Striker kommt für sein Geständnis hinter Gitter und Frank Castle verschwindet, bevor die Polizei ihn ergreifen kann.

Der Hulk in einer Gangsterstory. Eine flotte, wenn auch sehr vorhersehbare, Handlung ohne viel Tiefgang. Es macht Spaß zu sehen, wie der Hulk im schicken Anzug Doctor Octopus zusammenfaltet.
Die Figur des Punisher wurde in diesem Crossover sehr sparsam eingesetzt, was der Story gut tat.
Nachdem Rick Jones in der letzten Ausgabe erst mal auf Abstand zu seiner Mutter ging, versöhnt er sich hier mit ihr.

Crackajack Jackson 30.05.2021 12:41

Incredible Hulk #397/ Hulk Condor TB 40

https://share-your-photo.com/img/cbf5236ca9_album.jpg https://www.comicguide.de/pics/medium/24746.jpg

Cover: Dale Keown, Mark Farmer
US: Welcome Home
Erstveröffentlichung: September 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Es gibt einen herzlichen Abschied von Berengettis Witwe Suzi, dann verlässt das Pantheon Las Vegas und fliegt zum Berg zurück. Dort erwartet sie Verwüstung. Etwas oder jemand hat sich durch ein riesiges Loch Zugang zum Berg verschafft.
Im Berg finden sie einen leblosen Ajax, der schwere Verbrennungen erlitten hat.
Es sind die U-Foes, die das Ziel haben Agamemnon zu fangen.

In Reno sitzt Rick Jones mit seiner Mutter beim Frühstück zusammen.
Die beiden unterhalten sich, als plötzlich Ricks Augen schwer werden. Seine Mutter hatte ihm K.O. Tropfen in den Kaffee geschüttet.

Sie schafft ihn ins Auto und wird dabei von Betty und Marlo beobachtet, die zufällig gerade vorbeifahren..

Im Berg kämpfen der Hulk und das Pantheon gegen die U-Foes, die versuchen in das Innere des Berges zu Agamemnon zu gelangen.

Als sie es fast geschafft haben, taucht der Drahtzieher der ganzen Aktion auf. Es ist der Leader, der mit seinem Team nun Zugang zu Agamemnon hat.

Rick wacht auf. Er hängt in einem Keller, an Ketten gefesselt, neben seinen anderen ‚Brüdern‘.

Rick ist wohl an eine Schwindlerin, schlimmer noch, an eine verrückte Massenmörderin geraten.

Der Berg des Pantheons ist verwüstet und der Leader sucht Agamemnon.

Hier kramte Peter David tief in der Kiste und zauberte einige alte Feinde des Hulk hervor. Die U-Foes sah man zuletzt in einem Hulk Heft auf Crossroads, den Leader, als der Hulk vergiftet wurde.

Beide Schurken kämpfen jetzt zusammen, damit es noch dramatischer wirkt.

Zeichnerisch gefallen mir die U-Foes sehr gut.

Crackajack Jackson 30.05.2021 16:59

Incredible Hulk #398/ Hulk Condor TB 40

https://share-your-photo.com/img/103774404f_album.jpg

Cover: Dale Keown
US: Betrayals
Erstveröffentlichung: Oktober 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer

Betty und Marlo entdecken den Wagen von Jackie Shorr vor einem Haus.

Im Berg stürzen sich alle Feinde auf den Hulk, können ihn aber nur für einen Moment festhalten. Das reicht dem Leader um zu verschwinden und sich nach unten zu Agamemnon zu teleportieren.

Jackie lässt die beiden Frauen ins Haus und will mit ihnen nachforschen, wo sich Rick aufhält.
Marlo schaut sich die Bilder auf dem Kaminsims an, die Jackie mit einigen anderen jungen Männern zeigen. Dabei zieht sie versehentlich mit dem Fuß das Kabel vom Fernseher, der sehr laut war, aus der Steckdose.

Das Fernsehen geht aus und sie hört Rick Jones Stimme im Keller.

Betty hat gerade auf den Anrufbeantworter von Rick gesprochen. Als sie wieder ins Wohnzimmer kommt, sieht sie Jackie Shorr, die mit einem großen blutverschmierten Messer über der am Boden liegenden Marlo steht.

Im Berg kommt es zum Showdown zwischen Vector und dem Hulk. Vector bretzelt dem Hulk mit seinen Strahlen fast die ganze Haut von den Knochen, doch der kommt trotz allem immer näher und besiegt ihn.

Da erscheint Agamemnon und erklärt den Kampf für beendet. Er habe sich mit dem Leader geeinigt.

In Reno kämpft Betty mit dem Mut der Verzweiflung gegen Jackie Shorr. Schließlich schlägt sie Jackie mit dem Eisenstab der Kamingarnitur nieder.

Wieder mal ein sehr gut gezeichnetes Heft von Dale Keown.

Peter David lässt hier zwei Handlungsstränge parallel laufen.Die Geschichte um Rick Jones vermeintliche Mutter hat hier ihren Höhepunkt erreicht.
Es sieht nicht gut aus für Marlo.

Auch beim Pantheon ist einiges unklar. Wie kann sich Agamemnon mit einem Schurken, wie dem Leader einigen?

Crackajack Jackson 30.05.2021 20:04

Incredible Hulk #399/ Hulk Condor TB 40

https://share-your-photo.com/img/37f736856b_album.jpg

Cover: Jan Duursema
US: A Convocation of politic Worms
Erstveröffentlichung: November 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Jan Duursema
Tusche: Jan Duursema


Wie schon der Hulk als Jarella starb, sucht jetzt Rick Jones den Meister der mystischen Mächte, Doctor Strange auf.
Rick kann es nicht akzeptieren, dass Marlo tot sein soll.

Der Hulk sitzt in seinem alten Labor auf der Militärbasis und sieht die Schatten der Vergangenheit: General Ross, die ersten Treffen mit Betty.

Betty informiert Marlos Mutter und Ricks nächster Stop ist bei den Fantastischen Vier. Ihnen erzählt er über Jackie. Sie war Erzieherin im Heim in dem Rick aufgebacken ist. Dann kündigte man ihr, weil sie geistig instabil wurde.
Aber auch die Fantastischen Vier können Rick nicht weiterhelfen. Im Krankenhaus in Reno verschwindet Marlos Leiche.

Nach einem Streit mit Agamemnon hat der Hulk den Berg verlassen. Agamemnon will mit dem Leader gegen Hydra vorgehen.

Rick Jones bekommt in seinem Hotelzimmer in NY Besuch vom Leader. Durch das mentale Band, was besteht, seit Rick Jones dem Leader seine Gammaenergie gab, ist er an dem Schicksal von Rick interessiert. Er will Rick helfen Marlo ins Leben zurückzurufen.

Der Tod von Marlo scheint noch nicht endgültig zu sein, aber das gerade der Leader Rick helfen will, ist schon eine echte Überraschung.

Crackajack Jackson 31.05.2021 20:57

Incredible Hulk #400/ Hulk Condor TB 40

https://share-your-photo.com/img/6cd1eb9a29_album.jpg

Cover: Gary Frank, Mark Farmer
US: Deus Ex Machina
Erstveröffentlichung: Dezember 1992
Autor: Peter David
Zeichner: Jan Duursema,Chris Bachalo
Tusche: Mark Farmer


Agamemnon kontaktiert Betty als Hologramm und erscheint in ihrem Badezimmerspiegel. Sie prustet ihm vor Schreck das ganze Wasser, dass sie gerade vom Zähneputzen im Mund hat, ins Gesicht.
Aggi möchte, dass sie ihm dabei hilft, zwischen dem Pantheon und dem Hulk zu vermitteln. Der Hulk ist seit ihrer Auseinandersetzung spurlos verschwunden. Betty hat natürlich eine Idee, wo er sein könnte, in der alten Militärbasis.
Dorthin fährt sie mit Prometheus.
Zwischen den Eisfeldern Kanadas hat der Leader eine Kirche gegründet, in der viele Todkranke ihr Heil suchen. Hier ist auch Rick Jones, der von der Heilkraft des Leaders überzeugt wurde, als er sah, dass in der Rüstung des Redeemers, General Thunderbolt Ross steckte.
Hydra bereitet sich auf einen Angriff auf die Kommune des Leaders vor, um an Wissenschaftler und technische Errungenschaften zu kommen.
Auf der Militärbasis kommt es zur Versöhnung zwischen Bruce und Betty, nachdem Betty ihm vom Tode Marlos berichtet hat.
Der Leader unterhält sich mit Rick über die bevorstehenden Revitalisierung vom Marlo.
General Ross war sein erster Versucht einen Körper zum Leben zurückzubringen. Damals konnte er jedoch nur den Körper retten und nicht seine Seele, seine Kilian Aura. Deshalb ist der General nicht mehr, als eine lebende Hülle. Bei Marlo will er es besser machen.
Bruce und Betty suchen nach Rick. Deshalb fahren sie zuerst in seine Wohnung, wo Agamemnon aus dem Kühlschrank zu Betty spricht. Er gibt ihnen den Aufenthaltsort des Leaders. 
Das Lager des Leaders wird von den Truppen Hydras angegriffen. Auch der Hulk durchbricht die Verteidigungslinien und sieht sich plötzlich Rick Jones gegenüber, der ihn bittet, dem Leader Zeit zu verschaffen, sodass er Marlo heilen kann. 
Der Hulk fühlt sich vom Leader benutzt, als er durch die Soldaten Hydras pflügt. Wieder einmal hat der Leader ihn für seine Zwecke eingespannt. 
Dann hat er genug und bricht durch die Wand ins Labor, wo der Leader gerade versucht Marlo zum Leben zu erwecken. Er packt den Leader und in diesem Moment schießt Redeemer/General Ross eine Salve aus seiner Rüstung, die den Hulk und den Leader trifft. 
Hier ist das Bild, das Delphi gesehen hat. Der Hulk steht mit blutverschmierten Händen da und lacht. Bevor er weiter um sich schießen kann, hat der Hulk Redeemer die Maske abgezogen und bekommt einen großen Schreck, als er General Ross vor sich sieht. 
Er wirft den General, im Glauben, dass sein ein Trick, zum Leader, der gerade tödlich verwundet versucht in den Revitalizer zu klettern, aus dem Rick gerade Marlo herausgeholt hat. Es gibt eine große Explosion und der Leader ist verschwunden. 
Rick hält Marlo in seinen Armen. Sie lebt, ist aber genauso unbeteiligt, wie eine Pflanze.

Am Anfang viel Humor mit Betty und dem Pantheon. Dann das Zurückbringen von General Ross, der lange Jahre tot war und die Wiedererweckung von Marlo. 
Es passiert viel, in dieser 400 sten Ausgabe.
Den Abschluss bildet die Geschichte mit dem ersten Auftritt des Leaders.

Crackajack Jackson 01.06.2021 21:48

Incredible Hulk #401/ Hulk Condor TB 41

https://share-your-photo.com/img/04d331208d_album.jpg https://www.comicguide.de/pics/medium/24747.jpg

Cover: Gary Frank
US: Filling Slots
Erstveröffentlichung: Januar 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Jan Duursema
Tusche: Brad Vancata

Die U-Foes werden von einem Diener des Leaders aus ihrem Gefängnis befreit. Draußen treffen sie auf den Hulk, den Ironclad sofort angreift.
Nachdem der Hulk Ironclad in die Mangel genommen hat, ziehen sich die U-Foes zurück.
Im Berg sieht Delphi ein Bild des Maestros.
Auch der Hulk und Rick Jones mit Marlo reisen heimwärts. Als sie in ihrer Wohnung ankommen bekommt Betty erst mal einen Schock, als sie die lebende Marlo sieht. Das nächste Problem ist, sich um Marlo zu kümmern. Sie kann nicht selber essen. Betty gelingt es, sie mit einem Löffel zu füttern. 
Agamemnom erscheint und bittet Bruce um ein letztes Treffen.
Im verlassenen Büro des Leaders macht es sich sein Stellvertreter gemütlich. Er will die Gemeinde so weiterführen, wie es bisher der Leader getan hat. Die Menschen liegen ihm jedoch nicht am Herzen und er führt Übles im Schilde. 
Im Berg, wird Bruce in das Allerheiligste von Agamemnon tief im Berg gebeten und gebeten sein Nachfolger zu werden. Agamemnom geht alle 50 Jahre mal in die Welt hinein, um mal zu sehen, was dort los ist.

Der Hulk wird von Jan Duursema antiproportionaler gezeichnet. Ein langer schmaler Kopf und ein sehr großer Körper, der wahrscheinlich noch mehr Muskeln hat, als bei Dale Keown.

Jan karikiert in manchen Panels den Hulk schon so, dass man glaubt, man hätte ein Asterix Heft vor sich.

Der Hulk wird also der neue Anführer des Pantheons.
Marlo ist noch nicht richtig lebendig.
Omnibus, der machthungrige Stellvertreter des Leaders, der aussieht wie eine jüngere Version seines Chefs, übernimmt dessen Posten.
Achilles und Atalanta sind ein Liebespaar und Paris hat es mitbekommen . Ob Ajax damit wohl einverstanden ist?

Crackajack Jackson 02.06.2021 06:41

Incredible Hulk #402/ Hulk Condor TB 41

https://share-your-photo.com/img/7c606513f1_album.png
Cover: Gary Frank, Mark Farmer
US: The Forest for the Trees
Erstveröffentlichung: Februar 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Jan Duursema
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk kämpft mit einem Unbekannten im Regenwald des Amazonas.
Seine Amtseinführung hat das Pantheon mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Vor allem Achilles passt es nicht, dass ein Fremder sie führen wird.

Doc Samson kommt nach Reno, um Marlo zu untersuchen. Dabei will er auch seine Therapie an Bruce weiter durchführen.
Es stellt sich heraus, dass der Gegner des Hulks der Juggernaut ist. Der Juggernaut gewinnt den Kampf und will dem Hulk gerade den finalen Schlag geben, als der Red Skull erscheint, der der Drahtzieher ist und ihn daran hindert.
Die Rächer haben Wind von seinen finsteren Plänen bekommen und sind auf dem Weg in den Amazonas. Ihnen will er den Juggernaut und den Hulk entgegenstellen.

Es passiert eigentlich nicht viel in diesem Heft. Erwähnenswert ist vor allem das Holzfälleroutfit von Juggernaut, der hier in Zivil kämpft.
Er hat ein lustiges Dino T-Shirt an, dessen Dino mal größer und mal kleiner erscheint und zum Schluss ganz verschwunden ist.
Doc Samson ist in die Serie zurückgekehrt und der Hulk hat schon das Pantheon auf verschiedene Missionen geschickt.
Der Hulk ist viel größer und muskulöser , als bei Dale Keown. Die Zeichnungen sind okay, wenn auch nicht so gut, wie bei Dale Keown.

Crackajack Jackson 02.06.2021 22:26

Incredible Hulk #403/ Hulk Condor TB 41

https://share-your-photo.com/img/111d3e8c80_album.jpg

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: In Memory yet Green
Erstveröffentlichung: März 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk ist der Gefangene von Red Skull. Er wird mithilfe von Mentallo einer Gehirnwäsche unterzogen.
Doc Samson wohnt bei Rick und dieser erzählt ihm, dass er den Herrscher von Trans-Sabal getötet hat und glaubt, Marlo würde dafür nun bestraft.

Im Regenwald ist Bruce wieder ein Kind, dessen Vater seine Mutter umgebracht hat. In den Illusionen von Mentallo deckt er seinen Vater und gehorcht seinen Befehlen, so wie er auch jetzt Red Skull gehorcht.

Die Rächer landen im Regenwald und nähern sich dem Stützpunkt des Red Skull. Doch bevor sie ihn erreichen, greifen der Hulk und der Juggernaut an.

Dieser mittlere Teil ist relativ spannungsarm. Der Hulk wird auf die dunkle Seite gezogen und soll jetzt mit dem Juggernaut gegen die Rächer kämpfen.

Da ist die Story um Marlo doch viel interessanter.

Crackajack Jackson 03.06.2021 07:51

Incredible Hulk #404/ Hulk Condor TB 41

https://share-your-photo.com/img/5591457d0c_album.jpg

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Disarray Thataway
Erstveröffentlichung: April 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk und Juggernaut kämpfen gegen die Rächer. 
In Reno tauchen Marlos Brüder auf und wollen sie mit nach Hause nehmen. Rick verweigert es ihnen und setzt sie vor die Tür.

Während des Kampfes macht der Juggernaut den Fehler und lobt den Hulk. Das hätte der Vater des Hulk, für den Juggernaut in seiner Konditionierung steht, nie getan.

Der Hulk kommt zu sich und schlägt den Juggernaut. Die Rächer haben jetzt freie Bahn, jedoch wird die Basis vom Red Skull zerstört, damit der Stützpunkt nicht in die Hände der Rächer fällt. Ein Versuchsobjekt, an dem das Labor des Red Skull beschäftigt war, kann jedoch entkommen.

Eine ziemlich flache Geschichte, die den Hulk im Kampf gegen die Rächer zeigt.

Die Rächer bestehen aus: Herkules, Sersi, Vision, Chrystal und dem schwarzen Ritter.
Sersi und Chrystal scheinen sich nicht so gut zu verstehen und Vision ist mehr Computer als Mensch.

Episode: Im Supermarkt will Betty ein Huhn kaufen, als sie jedoch hört, dass es mit Gammastrahlen behandelt wurde, damit es größer wird, lässt sie es liegen.
Der Hulk unter Hypnose sieht mit seinem breiten Grinsen aus wie der Joker. Auch sein Strampelanzug passt nicht zu ihm und macht ihn lächerlich. Es scheint dem Zeichner zu gefallen, die Figuren in unpassende Kleidung zu stecken. War im letzten Heft Juggy mit seinem Dino T-Shirt dran, versucht es Gary Frank hier beim Hulk.

Peter L. Opmann 03.06.2021 08:09

Nach dem Keown-Run sucht die Redaktion offenbar nach einem neuen Zeichner, der die Serie längerfristig übernehmen kann. Ist das so, oder ist der mit Mark Farmer (mir sagt der Name nichts) schon gefunden?

Crackajack Jackson 03.06.2021 10:21

Nach einem kurzen Zwischenspiel von Jan Duursema wird Gary Frank den neue, ständige Zeichner vom Hulk. Er bleibt bis Nr. 425.

Crackajack Jackson 03.06.2021 10:45

Zusammenfassung: #350-#400

Die Ausgaben 350-360 gehören noch ganz zum Themenbereich Joe Fixit in Las Vegas.
Danach werden die Geschichten etwas übernatürlicher. Das kommt dem Zeichner Jeff Purves abstrakt, düsteren Stil entgegen.
Der graue Hulk verläßt Las Vegas, wird vergiftet und sucht Betty. Hier beginnt sich der grüne Hulk zu rühren und die beiden Hulks kämpfen um die Vorherrschaft.
Doc Samson gelingt es die multiplen Persönlichkeiten unter einen Hut zu bringen und es entsteht ein neuer Hulk, der eine Mischung der drei Persönlichkeiten ist.
Für mich ist das die beste Zeit des Hulk gewesen. Tolle Geschichten in Szene gesetzt von Dale Keown, dem besten Zeichner des Hulk bisher.
Das Pantheon erscheint auf der Bildfläche und rekrutiert den Hulk. Mit dem Abgang von Agamemnon wird der Hulk neuer Anführer der Gruppe.

Top 5
Hulk #379: Erster Auftritt des neuen Hulk. Aufeinandertreffen mit dem Pantheon.
Hulk #376: Doc Samson vereinigt die multiplen Persönlichkeiten von Bruce Banner
Hulk #377: Doc Samson vereinigt die multiplen Persönlichkeiten von Bruce Banner
Hulk #380: Doc Samson und Crazy Eight
Hulk #388: Jim Wilson ist HIV positiv

thetifcat 03.06.2021 13:46

Kann ich nur bestätigen. Beste Taschenbuch Zeit. Incredible Hulk #400 hatte ich mir auf Grund des Jubi und des coolen Covers auch im Original zugelegt.

Crackajack Jackson 03.06.2021 16:06

Incredible Hulk #405/ Hulk Condor TB 41

https://share-your-photo.com/img/c2f46402d8_album.jpg

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Downtime
Erstveröffentlichung: Mai 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith

Rick Jones bekommt Besuch von der Anwältin Elaine Schoenfeld, die im Auftrag der Brüder von Marlo kommt und ihn bittet Marlo herauszugeben.

Im Berg sorgt Paris dafür, dass Ajax vorzeitig aus der Krankenstation entlassen wird. Er überrascht Atalanta, die gerade mit Achilles zugange ist.

Diese Entdeckung wirft den simplen Ajax um. Er schlägt Achilles, der unverwundbar ist, bis der Hulk dazukommt. Dann fegt der Schlag Achilles, der jetzt verwundbar wird, weg.

Als Anführer ist es jetzt die Sache des Hulk, den Konflikt zu entschärfen.
Es gelingt ihm ganz gut. Ajax versteht jetzt, dass Atalanta ihn immer noch gern hat.

Eine Geschichte über die Mitglieder des Pantheon. Ajax ist noch eine Stufe kindlicher, wie der grüne Hulk. Für ihn ist die Welt sehr einfach gestrickt und Atalanta ist seine Bezugsperson. Man kann seine Wut hier sehr gut nachfühlen.

Crackajack Jackson 03.06.2021 17:39

Übrigens bringt Peter David das Pantheon ganz aktuell in der laufenden Serie
‚Maestro War & Pax‘ zurück.


Da geht es aber um einiges härter zu.

Crackajack Jackson 03.06.2021 20:17

Incredible Hulk #406/ Hulk Condor TB 42

https://share-your-photo.com/img/9bfc7658fa_album.jpg

Cover: Gary Frank
US: American Pie
Erstveröffentlichung: Juni 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Rick Jones macht wieder Übungen mit Marlo, doch sie macht keine Fortschritte. Rick verzweifelt und Betty kommt herein und küsst ihn. Dann setzt sie ihn neben Marlo auf die Couch, wo er schon nach einigen Sekunden einschläft.

Die Anwältin Ms. Schoenfeld, geht zur Polizei, die sich der Hilfe von Captain America versichern, um Marlo aus Ricks Wohnung zu holen.

Unabhängig davon ruft Betty bei Bruce an und bittet ihn um Hilfe für Rick.

Doc Samson ist sich nicht sicher, ob Ricks Geständnis, dass er den Herrscher von Trans-Sabal umgebracht hat, unter seine Schweigepflicht fällt.

Es kommt zum Zusammentreffen zwischen Captain America und dem Hulk. Während Captain America den Hulk ablenkt, dringen die Polizisten in Ricks Wohnung ein und wollen ihm gerade die Handschellen anlegen, da kommt Bewegung in die Hände von Marlo. Sie erwacht zum Leben und sagt, dass sie hungrig ist. 
Alles ist gut.


Die Rückkehr von Marlo ist schon sehr gut gemacht. Peter David ließ sich da einige Hefte Zeit und umso bewegender war die Geschichte dann auch.

Ein großes Thema in diesem Heft, dass die Helden, wie in Civil War in zwei Gruppen aufteilt, ist Moral vs Legalität.

Der Hulk agiert so, wie es für ihn moralisch richtig ist, nicht wie es legal ist. Auf der Seite des Gesetzes stehen Captain America und Doc Samson.

Was der Kuss zwischen Rick und Betty bedeutet wird die Zukunft zeigen. Im Gedächtnis geblieben ist er mir nicht.

Die Zeichnungen von Gary Frank, besonders Marlo, haben mir dieses Mal sehr gut gefallen.

Crackajack Jackson 04.06.2021 06:46

Incredible Hulk #407/ Hulk Condor TB 43

https://share-your-photo.com/img/031c258a4f_album.png https://www.comicguide.de/pics/medium/62713.jpg

Cover: Gary Frank
US: More or Ness
Erstveröffentlichung: Juli 1993
Autor: Peter David, Jo Duffy
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


US: Ulysses Part 1
Autor: Peter David
Zeichner: Paul Pelletier
Tusche: Cam Smith


In Loch Ness gibt es ein Monster. Es taucht auf und zerstört ein Boot mit Touristen.
Im Gegensatz dazu laufen die Dinge in Reno prima. Marlo ist wieder ganz die alte und ihre Brüder entschuldigen sich bei Rick für ihr Verhalten.
Doch der nächste Auftrag kommt und der Hulk wird zu Perseus, einem ehemaligen Mitglied des Pantheons, nach Schottland berufen.
Nach einem Gespräch mit Perseus leiht der Hulk sich ein Boot und fährt auf den See hinaus. Dort begegnet er dem Monster. Die beiden bekämpfen sich und obwohl das Monster Energiestrahlen mit seinen Händen verschießen kann, sieht es zunächst ganz gut aus für den Hulk. Irritiert wird der Hulk davon, dass sein Gegner sein Gesicht verändern kann. Da wird er jedoch von hinten niedergeschlagen. Ein zweiter Schurke ist aufgetaucht: Madman.
Im zweiten Teil wird die Geschichte erzählt, wie sich Achilles und Ulysses im Jahr 1955 erstmals trafen.

Eine einfache Monstergeschichte, die lose verknüpft ist, mit den Ereignissen um den Red Skull (IH #402-#404). Peter David baut das Pantheon immer weiter aus und nimmt dafür die Namen griechischen Götter und Halbgötter, hier Perseus.
Es mehren sich die Anzeichen, dass der Hulk Doc Samson aus dem Weg geht. Ist seine multiple Persönlichkeit vielleicht doch nicht ganz geheilt?
Madman, der totgeglaubte Bruder des Leaders ist zurückgekehrt. Der Hulk ließ ihn mit seinem eigenen Gift vergiftet in seiner Basis liegen (Hulk #367).
Es ist wirklich schön, Marlo wieder unter den Lebenden zu sehen.
Das Monster ist wahrscheinlich das Wesen, das aus dem Labor des Red Skull geflohen ist.

Crackajack Jackson 04.06.2021 20:20

Incredible Hulk #408/ Hulk Condor TB 43

https://share-your-photo.com/img/24f553d231_album.jpg

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: A Sinking Feeling
Erstveröffentlichung: August 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith

Nachdem Madman ihn bewusstlos geschlagen hat, versenkt er den Hulk in Ketten auf den Grund von Loch Ness. Wie der Hulk ihn damals zurückgelassen hat, so will Madman ihm auch eine kleine Chance geben, sich zu befreien.

Dem Hulk gelingt die Befreiung und er dringt in die Pension ein, wo Madman und Peacemeal die Gäste in Schach halten. Die beiden stürzen sich auf den Hulk und es sieht nicht gut für ihn aus. In einem unbeobachteten Moment holt Perseus seinen Energiespeer und geht auf Madman los. Dieser packt ihn und schmettert ihn mit dem Kopf zuerst auf den Boden.

Mit einem gewaltigen Schlag feuert der Hulk Madman durch die Wand und hält Perseus in seinen Armen, der im Sterben liegt. Er bittet den Hulk, Cassiopeia, (seine Tochter) zu sagen, dass sie heimkommen soll.
Dann ist er tot.

Tot ist auch Peacemeal, das Monster aus dem Labor von Red Skull, dem der Hulk den Speer von Perseus durch den Bauch sticht. Madman zieht es vor zu verschwinden und er teleportiert sich weg.

Ulysses Part 2

Ulysses wird von der Polizei festgenommen und in den Knast gesteckt. Dort holt ihn Achilles heraus und fliegt mit ihm zum Pantheon.

Wieder mal gehen hier zwei Leute auf das Konto von Peter David.
Perseus und einer der Gäste, der von Madman als Warnung getötet wurde.
Perseus wurde in die Geschichte hineingebracht, um ein Heft später als Opfer von Madman zu enden. Die wichtigen Charaktere werden wohl noch gebraucht.
Marlo geht es schon wieder sehr gut.

Crackajack Jackson 05.06.2021 22:19

Incredible Hulk #409/ Hulk Condor TB 43

https://share-your-photo.com/img/7017d09d7e_album.jpg


Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Royal Pain
Erstveröffentlichung: September 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith

Bei der Verfolgung von Madman trifft der Hulk auf Motormouth und Killpower.
Nach den üblichen Missverständnissen tun sie sich zusammen, um Madman zu stoppen, der Prinz Charles gekidnappt hat. Es gelingt Killpower, Prinz Charles zu retten und Motormouth den Schurken mit ihrem Sonarschrei wegzupusten.

Der Hulk stellt Madman auf einer Brücke. Hier gibt er zu, dass er den Hulk um seine Kraft beneidet. Die Brücke bricht und Madman wird vom Strom weggetragen.

In Reno sitzen Marlo und Rick in einem Restaurant beim Abendessen. Marlo entdeckt einen Ring in ihrer Auster. Rick hält um ihre Hand an.

Ulysses scheint die falsche Wahl für das Pantheon zu sein. Er zeigt keinen Ehrgeiz oder Begabung für Strategie oder Selbstverteidigung zu haben.
Doch als Jason und Perseus ihn mobben zeigt er, was in ihm steckt.

Madman macht seinem Namen hier alle Ehre. Er verhält sich genau wie der Joker bei DC. Aus purer Langeweile nimmt er Prinz Charles gefangen und verlangt, dass er nun Herrscher von England wird. Zum Glück wird dieser Handlungsstrang schnell ad Acta gelegt.

Ein großer Marvel Moment: In diesem Heft macht Rick Marlo einen Heiratsantrag. Die Antwort gibt es dann im nächsten Heft.

Gary Frank hat Motormouth und Killpower miterfunden. Mir sagen die beiden jedoch nichts, obwohl sie mal eine Serie hatten.

Crackajack Jackson 06.06.2021 12:26

Incredible Hulk #410/ Hulk Condor TB 43

https://share-your-photo.com/img/5f592be0b5_album.jpg


Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Jailhouse Rock
Erstveröffentlichung: Oktober 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Bruce schaut sich auf einem Bildschirm seine alte Flamme Susan Jacobson an. Sie ist in einem Gefängnis in der USA, dass als unmenschlich eingestuft wurde. Dort ist sie, weil sie als CIA Agentin den Israelis vertrauliche Informationen gab. Zusammen mit Ulysses will er sie befreien.

Marlo hat sich Zeit erbeten. Sie fragt Betty um Rat, die erst mal in den Kühlschrank schaut (wegen des plötzlichen Auftauchens von Agamemnon), ob die beiden alleine sind. Dann gibt sie Marlo, die eigentlich eine normale Beziehung wollte, den Rat zu improvisieren. Marlo fährt zu Rick und sagt Ja.

Warden Tarkington, der Leiter des Gefängnisses bekommt von Bruce ein Ultimatum: Entweder er gibt Susan innerhalb von fünf Minuten frei, oder das Pantheon (Hulk und Ulysses) stürmen das Gefängnis.
Natürlich entlässt er Susan nicht freiwillig und es war ein Fehler vom Hulk, Warden Tarkington zu warnen, denn als er mit Ulysses bei der Zelle ankommt ist sie leer.
Zum zweiten taucht Nick Fury und Shield mit drei Schlachtschiffen auf, die den Hulk und Ulysses mit sehr effektiven Sonarstrahlen angreifen.

Ulysses Teil 4

Im August 1965 ist Ulysses mit seinem Nachfolger unterwegs, um Nathan Taylor, einen von Agamemnons Nachfahren aus den Rassenunruhen jener Zeit zu retten. Das ist auch nötig, denn Taylors Eltern sterben, als ihr umgestürztes Auto explodiert.


In der Condor Übersetzung werden viele Dialoge stark verkürzt.

Im Original heißt es: Susan ist eine alte Flamme von mir. Meine erste ernsthafte Romanze in der Hochschule . Aber ich handhabte es ungeschickt.
Ich trieb sie von mir weg, wie ich jeden vertrieb.
Ich glaube, das ist heute noch so.

Condor Übersetzung:Sue ist eine alte Flamme von mir, weißt Du.
Damals auf dem College war sie meine erste feste Freundin!
Ich habe sie versetzt.

Der Witz mit dem Kühlschrank wurde ganz weggelassen.

In den letzten drei Comics wurden auf ein oder zwei Panels zwei japanische Touristen gezeigt, die sich auf Japanisch über die Hulk Comics unterhalten.

Peter David nennt sie in den Leserbriefen Hiro und Larry.

Es wird ihm angekreidet, dass er die Japaner sehr stereotyp zeigt.
Für Peter David sind es jedoch nur zwei lustige Jungs, und ich finde ihr wiederholten Auftritte genial.
Bei Condor steht unter ihrem Japanisch nur das Textkästchen:
Was sagen die Japaner? Rührt Euch ihr Sprachexperten.

Der Gefängnisdirektor Warden Tarkington hat starke Ähnlichkeit mit Mr. Bean.

Crackajack Jackson 06.06.2021 21:57

Incredible Hulk #411/ Hulk Condor TB 43


https://share-your-photo.com/img/1e196d65ad_album.jpg


Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Liberation Day
Erstveröffentlichung: November 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk und Ulysses graben sich aus dem Bereich der Sonarstrahlen.
Fury ist nicht von der Richtigkeit seines Tuns überzeugt. Das sagt er auch dem Sprecher des Weißen Hauses.

Rick und Marlo laden die Gäste ein und bereiten die Hochzeit vor.

Der Hulk greift jetzt Fury an, der im Gefängnis gelandet ist. Es kommt zu einer Pattsituation. Fury bedroht ihn mit einer für den Hulk gefährlichen Waffe, der Hulk hat sich den Gefängnisdirektor geschnappt und droht damit ihn zu töten. Außerdem sind in der Luft Flieger des Pantheon, die die Anweisung haben, auf das Kommando Code Alpha alles in die Luft zu jagen.

Der Hulk kann sich mit seinen Argumenten gegen Fury durchsetzen und bekommt freien Abzug mit Susan Jacobson.
Im Weißen Haus will man Fury deshalb entlassen. Der bleibt jedoch cool und droht damit die Machenschaften der Regierung in Sachen Jacobson aufzudecken. Auch hat Fury Code Alpha schon längst geknackt, der ‚abwarten‘ bedeutet. Fury hat den Hulk mit der Gefangenen laufen lassen, weil er selbst von der Mission des Hulk überzeugt war.

Ulysses Teil 5
Ulysses und Walter Charles werden von der Meute angegriffen. Dabei wird Ulysses aus dem Hinterhalt erschossen.

In dieser Geschichte geht es wieder mal um Moral und Legalität, ein Thema, dass Peter David wohl sehr gerne beackert.
Er stellt hier das taktische Genie von Nick Fury in den Vordergrund, der auf der falschen Seite steht, durch kluge Manöver aber trotzdem der Moral zum Sieg verhilft und unbeschadet aus der Sache herauskommt.

Die Zeichnungen von Gary Frank werden immer besser. Er ist ein würdiger Nachfolger von Dale Keown.

Crackajack Jackson 07.06.2021 22:43

Incredible Hulk #412/ Hulk Condor TB 43


https://share-your-photo.com/img/c5624ac283_album.jpg


Cover: Paul Pelletier, Cam Smith
US: Bi Me That
Erstveröffentlichung: Dezember 1993
Autor: Peter David
Zeichner: Paul Pelletier
Tusche: Cam Smith


Der Hulk holt She-Hulk am Flughafen ab. Sie möchte auch bei der Hochzeit von Rick und Marlo zugegen sein.

Bei der Fahrt vom Flughafen materialisiert Bi Beast mit Familienjuwelen, die ihn überall hinbringen können.

Er landet schließlich vor dem Haus von Rick, in das gerade Doc Samson hineingehen möchte. Endlich kann er mit der Therapie des Hulk fortfahren.
Doch es kommt nicht dazu. Bi Beast feuert Doc Samson in Ricks Wohnung und sofort sind die beiden Hulks zur Stelle. Der bewusstlose Doc Samson bleibt bei Betty Marlo und Rick, Hulk und She-Hulk bereiten sich auf den Kampf mit Bi Beast vor. Als Bi Beast She Hulk sieht, verliebt sich einer der Köpfe in sie. Das gibt dem Hulk die Möglichkeit ihren doppelköpfigen Gegner zu überrumpeln. Ein Zuschauer betrachtet den Kampf aus der Ferne. Es ist der Fremde, einer der ‚Elders of the Universe‘, der die Erdlinge nicht als würdig betrachtet, im Besitz der Familienjuwelen zu sein. Deshalb will er die Juwelen und alles, was sich im Umkreis von 1000 Meilen befindet in die Luft jagen. Die Veränderung der Juwelen wird vom Pantheon wahrgenommen und dem Hulk über Kommunikator gemeldet.

Sie versuchen ihm mit der Verführungskunst von She-Hulk die Juwelen abzunehmen. Die fallen aber einem vorbeigehenden Jungen zu, der es in sein Felix Stofftier steckt, damit seine Mutter nichts merkt. Bi Beast nimmt ihm das Stofftab, wird aber in diesem Moment von Hulk und She-Hulk gleichzeitig in ein Spielwarengeschäft geboxt . Dort liegt jetzt der Felix mit den Juwelen im Bauch zwischen hundert anderen Felix Kuscheltieren.

Hulk und She Hulk suchen fieberhaft, doch als die Zeit abgelaufen ist, bleibt die Explosion aus. Der Stranger hat es sich wohl anders überlegt.

Ulysses Part 5

Walther Charles wird zum neuen Ulysses erkoren und Delphi wird geboren.

Hier erscheint wieder mal das Stofftier Felix the cat. Gekauft bzw. schon mal gezeigt wurde es in einem Vergnügungspark in Hulk #339.

Betty erzählt in froher Runde mit Marlo, Rick, Bruce und Jennifer, dass sie erst ein paar Jahre mit Bruce zusammen ist, es ihr aber oftmals vorkommt wie dreißig Jahre. Hier spielt Peter David mit Comiczeit und Realzeit, denn die Hulkserie gab es bei Erscheinen des Heftes 30 Jahre.

Sie Hulk bringt einen leichten abgehobenen Humor in die Geschichte. Zuerst sagt sie zu Bi Beast, dass sie viele Freunde hat, die Bi sind, er aber keiner davon ist. Auch ihre Fähigkeit, die vierte Wand zu durchbrechen, bringt sie in das Heft mit ein und erntet deshalb ein ungläubiges Staunen von Bruce. Er will sie unbedingt mal Doc Samson vorstellen.

Eine sehr leichte, nicht ganz ernst gemeinte Geschichte, die schon mal die Weichen für die bevorstehende Hochzeit stellt.

Die Gesichter bei Gary Frank sehen sehr rund aus und nehmen schon fast mangaähnliche Züge an.

Crackajack Jackson 08.06.2021 22:05

Incredible Hulk #413/ Hulk Condor TB 44


https://share-your-photo.com/img/2cd012a786_album.jpg


Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The troyjan War Part 1: Illegal Aliens
Erstveröffentlichung: Januar 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Hier beginnt ein Vierteiler: Der trojanische Krieg

Trauma bittet seinen Vater, auf die Erde fliegen zu dürfen um sich Atalanta als Frau zu holen. Sein Vater hält Trauma für weich, gibt ihm aber trotzdem die Erlaubnis dazu.

Doc Samson und ein Hologramm des Hulk haben eine Therapiesitzung. Samson zeigt dem Hulk auf, dass dieser seine Probleme nur mit Gewalt löst und auf dem besten Weg ist der Rampaging Hulk zu werden. 
Im Mount trainiert der echte Hulk mit Atalanta in einer Art Gefahrenraum. Dort schießen sie Wolverine, Ben Grimm, Hawkey und sogar Doomsday (von DC) ab.

Doc Samson will von Rick wissen, wo das Hauptquartier des Pantheons ist, damit er dem Hulk von Angesicht zu Angesicht gegenüber treten kann.
Auch lässt er ihn*wissen, dass er den Rächern gesagt hat, dass es Rick war, der den Herrscher von Trans-Sabal erschossen hat.

Rick sitzt gedankenverloren an der alten Militärbasis und bekommt Besuch von Atalanta, die auch viele Probleme mit sich schleppt.
Plötzlich landet hinter ihnen ein Schiff und Trauma kommt mit seinen Männern, um Atalanta zu entführen, die er zur Frau nehmen will.

Selbst der Hulk , der noch dazukommt, kann das nicht verhindern. Dieses Versagen macht ihn sehr wütend und es scheint so, als käme der rampaging Hulk zum Vorschein.

Hier, im ersten Teil geht es um die geistige Stabilität des Hulk, der seine Konflikte meist durch Gewalt löst.
Außerdem wird Helena, bzw. Atalanta von Trauma entführt. Peter David greift hier die Geschichte aus IH #394 wieder auf.

Crackajack Jackson 09.06.2021 07:07

Incredible Hulk #414/ Hulk Condor TB 44


https://share-your-photo.com/img/6f192f2391_album.png


Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The Troyjan War Part 2: Blast Off
Erstveröffentlichung: Februar 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk und das Pantheon machen sich für die Rettungsaktion von Atlanta bereit.
Rick wäre gerne dabei, doch Bruce nimmt ihn nicht mit, weil er bald heiratet. Das führt schon zum ersten Vorehestreit zwischen Rick und Marlo, weil er lieber mitfahren würde, als mit ihr verlobt zu sein. Wenigstens sieht Marlo das so.
Betty findet wieder mal einen Mann (als Hologramm) in ihrem Kühlschrank. Es ist Doctor Strange.
Auf die Mission gehen: Cassiopea, Hector, Ulysses, Prometheus, Paris und der Hulk.
Cassiopea klebt die ganze Zeit an Hector. Ulysses hat Höhenangst und Klaustrophobie.
Wie damals, als das Pantheon den Hulk gesucht hatte, ist Prometheus der Führer. Er hat die Fähigkeit, die Spur von Atlanta auch im All zu verfolgen. Er ist die Sternschwinge des Marvel Universums.
Atalanta hat mit ihren Pfeilen inzwischen den Antrieb des Entführerschiffs zerstört. Dem Vater von Trauma wird das berichtet, aber er will erst mal zusehen, wie sein Sohn aus der Situation alleine herauskommt. Das gibt dem Pantheon Gelegenheit die Entführer einzuholen und das Schiff zu entern.
Während der Hulk Trauma beschäftigt, der plötzlich auf der Schiffsoberfläche erscheint, brennt Cassiopea ein Loch in das Schiff und das Pantheon kann in das Schiff einsteigen.
Es sieht schlecht aus für den Hulk. Prometheus will dem Hulk mit seinem Schiff helfen, doch Paris schlägt ihn nieder.
Dafür kommt Hilfe von anderer Seite. Der Silver Surfer rettet den Hulk, der von einem der Schiffsgeschütze ins All geblasen wurde. Er fliegt mit ihm zurück zum Schiff, doch dieses wurde gerade wieder instand gesetzt und verschwindet mit einem Hypersprung.

Eine spannende Abenteuergeschichte im All. Besonders gefallen hat mir Cassiopea, die mit ihren Energiestrahlen sehr mächtig zu sein scheint.
Auf der einen Seite hilft der Vater von Trauma seinem Sohn nicht, weil er sehen will, wie sich dieser alleine schlägt.
Auf der anderen Seite arbeitet Paris gegen den Hulk, warum auch immer.
Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass Paris damals in Griechenland schuld am Ausbruch des Trojanischen Krieges war und Peter David die Figur so konzipiert hat, dass ihr nicht zu trauen ist. Egal was man gerade vorhat.
Die Zeichnungen*sind sehr gut. Der Silfer Surver hat hier ein sehr kraftvolles Äußeres. Gefällt mir gut.

Die Geschichte mit Rick, Marlo und Betty bietet immer einen tollen Soap Faktor.

Peter L. Opmann 09.06.2021 08:40

Die Cover werden "schreiender". Kann nicht behaupten, daß mir das gefällt. Wenig später kommen dann auch die Variant-Cover ins Spiel. Das heißt, der Comic selbst bietet nicht mehr genug Kaufanreiz. Für mich eine bedauerliche Entwicklung.

Crackajack Jackson 09.06.2021 09:06

Die Cover werden auch nichtssagender.
Das Cover von #420 ist noch mal sehr gut geworden.
Bis jetzt sind die Geschichten noch auf einem hohen Niveau und die nächsten zehn Hefte halten noch zwei Höhepunkte bereit.
Dann fällt die Serie aber ab.

Marvel Boy 09.06.2021 19:23

Also ich mag die Cover. :floet:

Crackajack Jackson 10.06.2021 06:48

Incredible Hulk #415/ Hulk Condor TB 44


https://share-your-photo.com/img/87a381d4d6_album.png


Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The Troyjan War Part 3: Jammin"
Erstveröffentlichung: März 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Im Weltraum treibend werden der Hulk und der Silver Surfer von der Besatzung der Starjammer aufgelesen. Gemeinsam fliegen sie zur Heimatwelt von Trauma. Dort werden sie schon von Traumas Vater, dem Herrscher von Troyja, erwartet.
In Reno bekommt Rick Jones Besuch von zwei seltsam angezogenen Menschen.
Trauma kommt mit seinen Gefangenen (Atalanta und einigen Mitgliedern des Pantheon) in Troyja an. Dort spricht Armageddon, Traumas Vater, mit Atalanta. Er erklärt ihr, dass Agamemnon und er vor langer Zeit einen Handel abgeschlossen haben. Agamemnon erhielt sein langes Leben nicht durch seine Verwandtschaft mit den Göttern, sondern durch die Technik Troyjas. Als Gegenleistung kann Armageddon jeden Nachkommen von Agamemnon einfordern. Weigert sie sich, wird den Mitgliedern des Pantheons ihre Langlebigkeit entzogen.

In einer relativ normalen Geschichte bringt hier Peter David zwei Überraschungen.
Zum einen erscheint hier zum ersten Mal Janis Jones, die Enkelin von Rick Jones aus der Zukunft, um ihn gegen den Maestro um Hilfe zu bitten.
Zum anderen wird hier etwas Licht in die Ursprünge des Pantheon gebracht. Es handelt sich bei Agamemnon nicht um einen Gott, sondern Peter David schafft hier eine Verbindung von den Ahnen Traumas zu Agamemnon. Das gibt der ganzen Geschichte noch etwas mehr Tiefe und fügt sie so besser in den Gesamtkanon ein.
Außerdem ist es wahrscheinlich, dass dieser Konflikt nicht nur mit Gewalt zu lösen ist.
Es gibt jetzt eine Verpflichtung gegenüber Trauma und seiner Rasse
In diesem Heft wird auf den Tod von Bill Bixby, dem Hulkdarsteller eingegangen.

Crackajack Jackson 10.06.2021 19:50

Incredible Hulk #416/ Hulk Condor TB 44

https://share-your-photo.com/img/98feb6ae96_album.png

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: The Troyjan War Part 4: The Big Bang
Erstveröffentlichung: April 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Hulk, der Silver Surfer und die Besatzung der Starjammer werden zur Hochzeitszeremonie zwischen Trauma und Atalanta gebracht. Zur Feier des Tages begnadigt Armageddon, der Vater des Bräutigams, die Gefangenen.
Doch damit ist der Hulk nicht einverstanden. Er hält nichts von jahrhundertealten Verträgen und will nicht, dass sich Atalanta für sie zur Märtyrerin macht.
Deshalb greift er Armageddon an, der aber unerwartet stark ist und sowohl den Hulk, als auch den Silver Surfer in die Knie zwingt.
Am Boden liegend fordert der Hulk Trauma heraus, der darauf eingeht, um Atalanta und allen Anwesenden zu zeigen, dass er ein würdiger Herrscher sein wird.
Armageddon hat immer noch den Surfer mit seinen Energiestrahlen im Griff, da wirft sich Cassiopea dazwischen, empfängt die Energie und wirft sie auf Armageddon zurück. Dieser Augenblick reicht dem Surfer, um sich zu sammeln und erneut gegen Armageddon zu kämpfen.
Im Zweikampf gegen den Hulk zieht Trauma den Kürzeren. Die beiden fallen auf den Boden und Trauma wird von seiner eigenen Rüstung aufgespießt. Im Sterben versöhnt er sich noch mit Atalanta und der letzte Wunsch an seinen Vater ist es, die Gefangenen ziehen zu lassen.


Ein sehr dramatischer und tragischer Abschluss dieser vierteiligen Geschichte um den trojanischen Krieg.
Viele Panels stecken voll Adrenalin.
https://share-your-photo.com/img/96510ee122_album.png
Trauma stellt sich als tragische Figur heraus, die niemals wirklich schlecht war, sondern nur eine unerfüllte Liebe hatte. Dafür musste er sterben.

Crackajack Jackson 11.06.2021 21:50

Hulk: Future Imperfect / Hulk Condor TB 42

https://share-your-photo.com/img/96a1eae44f_album.jpg


Cover: George Pérez
US: Future Imperfect Part 1
Erstveröffentlichung: Dezember 1992
Autor: Peter David
Zeichner: George Pérez
Tusche: George Pérez


In einer riesigen verschachtelten, halb zerfallenen Stadt, steht im Zentrum ein großer Palast.
Die Stadt hat einen großen Marktplatz, auf dem sich eine Gruppe Rebellen tummelt, ein etwas älterer Mann namens Pizfiz, Janis, Skooter und Dakord.
Sie werden von der Gravity Police entdeckt und Pizfiz wird gefangen. Die anderen versuchen zu fliehen, werden jedoch bald gestellt. Da erscheint der Hulk und besiegt die Polizei. Janis ist sich jedoch sicher, dass Pizfiz ihr Versteck dem Maestro verraten wird.
Im Palast erfährt man von der Anwesenheit des Hulk.
Janis geht mit dem Hulk in das geheime Hauptquartier der Rebellen. Dort führt sie ihn in einen Raum voller Heldenutensilien, Bruchstücke aus vergangener Zeit. Drinnen sitzt ein sehr alter Mann in einem Rollstuhl. Es ist Rick Jones.
Im Palast wird Pizfiz an eine Maschine angeschlossen und Maestro erfährt, dass er zusammen mit Janis, Doctor Dooms Zeitmaschine benutzt hat, um in der Zeit zurückzureisen und über Rick Jones den Hulk zu Hilfe zu holen.
Plötzlich stoppt die Übertragung. Pizfiz Geist hat die Beanspruchung nicht überstanden. Er wird von Maestro getötet.
Im Lager der Rebellen erfährt der Hulk von Rick Jones, was in den letzten 90 Jahren passiert ist.
Es gab einen Atomkrieg und noch mehrere kleine Kriege danach, die sehr viele Opfer forderten. Der Maestro überlebte und wurde durch die Strahlung sogar noch stärker. 
Er erbaute die Stadt und holte die Überlebenden, die sich unter der Erde in Höhlen versteckt hatten, hervor. Unter der Stadt baute er Generatoren, die einen Schild um die Stadt legen, der vor der Strahlung schützt. Dann setzte er sich selbst als Herrscher ein und wurde zum Despoten, der sich alles nahm, was er haben wollte. 
Der Alarm schlägt an. Jemand versucht bei den Rebellen einzudringen. Es ist der Maestro, der sich einen Tunnel zu ihrem Versteck gräbt. Die Abwehrmechanismen, wie Säure und Laserstrahlen funktionieren bei dem Maestro nicht, wohl aber bei seinen Soldaten, die ziemlich dezimiert werden. 
Dann stehen sich der Maestro und der Hulk gegenüber.

Die Geschichte des Hulk, der von der Enkelin Rick Jones geholt wird, um sein zukünftiges Ich zu besiegen. Ein Herzstück der Hulk Historie, von dem bis in die Gegenwart noch gezehrt wird.
Sehr umfassendes Worlbuilding, mit vielen Ideen. Das fängt bei der etwas veränderten Sprache an (hier wird statt 'verstehen, zeigen, beschreiben', scan oder slide gesagt) und geht bis zu der Gravyty Polizei, die an ihren Gleitern festgewachsen sind, oder dem Dog o. War, einem riesigen zweibeinigen Roboterhund aus Titanium, der eher wie ein Dinosaurier aussieht. Sehr beeindruckend ist auch der Raum, mit den Überbleibseln der Helden, die alle gestorben sind.

Der Hulk ist immer dann am spannendsten, wenn er in einem fremden Umfeld agiert.
Hier wurden tolle Figuren kreiert. Gegner ist der Hulk selbst, etwas älter und böser gemacht.
In der Geschichte ist mehr Sex und Gewalt, als in der normalen Hulk Serie.

Der Maestro bleibt, genau wie das Szenario von ‚Days of Future past‘ bei den X-Men, eine Schreckensversion in der Zukunft, die es zu verhindern gilt.

Crackajack Jackson 12.06.2021 20:05

Hulk: Future Imperfect / Hulk Condor TB 42

https://share-your-photo.com/img/df71886708_album.jpg


Cover: George Pérez
US: Future Imperfect Part 2
Erstveröffentlichung: Januar 1993
Autor: Peter David
Zeichner: George Pérez
Tusche: George Pérez


Maestro kämpft gegen den Hulk aus der Gegenwart. Dabei benutzt er viele schmutzige Tricks. Er kann den Kampf für sich entscheiden und bricht seinem jüngeren Ich das Genick. Dann lässt er ihn in seinen Palast schaffen.
Dort lässt er ihn wieder gesund pflegen. Ein gebrochenes Genick heilt nicht so schnell und so erhält der Hulk eine Halskrause und Maestro lässt ihn an seinem Leben teilhaben. 
Maestro lässt Bruce auch mal die Wahl, sich selbst umzubringen, als dieser glaubte, damit den Spuk des Hulk zu beenden, doch er ist sich nicht sicher, ob mit seinem Tod auch Maestro verschwinden würde. Deshalb lässt er es.
Außerhalb der geschützten Stadt, im Ödland, versucht eine Gruppe von Menschen wieder Ackerbau zu betreiben und sich selbst zu versorgen. Maestro und der Hulk besuchen sie und bringen ihnen Nahrung, da das Land sich immer noch nicht bewirtschaften lässt. Dafür fordert Maestro die Tochter des Anführers. 
Janis und die Rebellen beobachten die beiden aus der Ferne und überlegen sich einzugreifen, doch sie folgt dem Rat von Rick und vertraut dem Hulk, obwohl die beiden sehr einträchtig nebeneinander reiten.
So nach und nach versucht Maestro seine Lebensweise zu erklären. Die Menschen haben den Atomkrieg ausgelöst und sind für ihre fast vollständige Auslöschung selbst verantwortlich. Eigentlich sind sie die wahren Monster.
Er bietet dem Hulk an, bei ihm zu bleiben und das Leben zu genießen, weil die Menschen Bruce in den nächsten Jahren alle enttäuschen und verlassen werden. 
Der Hulk verspricht Maestro über den Vorschlag nachzudenken.
In der Nacht schleicht sich der Minister des Maestro in das Schlafgemach des Hulk und will ihn umbringen, doch Janis stoppt ihn.

Durch einen Tunnel, den der Hulk gegraben hat, konnten die Rebellen in den Palast eindringen. Jetzt soll der Minister sie zum Maestro bringen. Doch dieser ist den Rebellen schon wieder einen Schritt voraus und wartet bereits mit einer riesigen Kanone auf den Hulk. Er schießt auf den Hulk, und befördert ihn damit durch die Palastmauer. Das Chaos bricht aus. Die Rebellen kämpfen gegen die Palastwache, doch der Hulk bleibt verschwunden. Nur eine Blutspur weist Maestro den Weg. Sie führt in das Versteck der Rebellen, wo Maestro auf Rick Jones trifft und ihn tötet.
Mit Captain Americas Schild kommt der Hulk aus seinem Versteck und greift Maestro an, aber es hat keinen Zweck, Maestro ist zu stark.
Der Hulk kriecht verletzt davon und Maestro folgt ihm.
Maestro tritt auf die im Boden versteckte Zeitmaschine von Doom, Bruce aktiviert sie und schickt ihn genau neben die explodierende Gammabombe, die Bruce Banner zum Hulk machte.
Der Maestro wird zu Staub zerblasen.

Für den Hulk bleibt nur noch Rick Jones angemessen zu beerdigen und wieder in seine Zeit zurückzukehren.

Diese Geschichte passt in eine Reihe mit großartigen Marvel Geschichten wie ‚Days of Future Past‘, oder ‚Old Man Logan‘.

Peter David hat hier eine allumfassende Geschichte erzählt, die das Ende des Hulk erzählt und die mit dem Anfang, also der Explosion der ersten Gammabombe, endet.

Der interessanteste Gegner des Hulk. Hier wird realistisch das Szenario eines bösen, gewissenlosen Hulks durchgespielt.
Ein Meilenstein in der Geschichte des Hulk.

Peter L. Opmann 12.06.2021 20:11

Ah, George Perez hat übernommen - guter Mann.

Ich muß zwar gestehen, ich kenne gar nicht so viel von ihm. Aber ich habe mal Howard Chaykin interviewt und dabei irgendwie seinen Zeichenstil gelobt, und er sagte, das sei doch gar nichts im Vergleich zu George Perez...

Crackajack Jackson 12.06.2021 20:20

Pérez hat nur Future Imperfect gezeichnet. Diese Geschichte ist außerhalb der Serie erschienen.

Ich kenne ihn hauptsächlich aus Crisis on infinite earths und dem JLA/Avengers Crossover.

Crackajack Jackson 13.06.2021 10:36

Incredible Hulk #417/ Hulk Condor TB 45

https://share-your-photo.com/img/e10bc473d0_album.png

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Party Animals
Erstveröffentlichung: Mai 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Bruce kommt zu Doc Samson und ist verstört. Er sieht in einem Spiegel, das Bild von sich als Maestro und zerschlägt den Spiegel, dann bittet er den Doc, ihm zu helfen.
Auch Betty hilft. Sie hat die ganze Hochzeit abgesagt, wie Marlo das wollte. Als sie jedoch fix und fertig zu Marlo kommt, um ihr das mitzuteilen, findet sie Marlo und Rick im Schlafzimmer. Die Hochzeit findet doch statt.
Der Hulk war nach seinem Zukunftstrip bei Rick und hat ihm gesagt, wie wichtig eine gute Zukunft ist. Dann hat sich Rick bei Marlo entschuldigt und mit ihr versöhnt.
Doc Samson und der Hulk haben ein langes Gespräch. In den Augen des Maestros habe er seinen Vater gesehen und Bruce hat Angst, so zu werden wie Maestro.
Marlo, Rick, Betty und der Hulk holen Marlos Mutter vom Flughafen ab.
Die Jungesellenparties beginnen. Rick hat eine Halle gemietet in der viele Mitglieder der Rächer, der Fantastischen Vier und des Pantheon zugegen sind.
Marlo wird von She-Hulk, Sue Storm,Wanda,Chrystal, Betty und ihrer Mutter in einen Strip Club geschleppt, der ausgerechnet an diesem Abend überfallen wird. Die Räuber haben sich den falschen Abend für ihren Überfall ausgesucht.
Bei Rick wird es ernst. Es wird ein Schmuddelfilm gezeigt. Captain America hat irgendwas im Auge und kann nicht hinsehen und Rick ist so verliebt, dass er überall nur Marlos sieht. Doch halt, es ist wirklich Marlo, die die Hauptdarstellerin des Filmes ist.
Obendrein beschließt der Unmögliche, sich selbst auf die Hochzeit von Rick und Marlo einzuladen.

Peter David gelingt es sehr gut, sowohl die düstere Stimmung, in der sich der Hulk befindet zu beschreiben und aus zweiten Teil des Heftes eine lustige Soap Opera zu kreieren.

Die Szene am Flughafen mit Ricks Mom ist sehr unbeschwert und heiter geworden, mit Anspielungen auf Marlos Beziehung zu Mr. Fixit.

Auch George Pérez bekommt sein Fett weg. Im Berg des Pantheon läuft Ulysses mit einem unmöglichen Hawaiihemd herum und Hector sagt ihm, er soll es ausziehen, weil er darin aussieht wie Pérez.

Crackajack Jackson 13.06.2021 15:53

Incredible Hulk #418/ Hulk Condor TB 45

https://share-your-photo.com/img/8fdb9ee316_album.jpg

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: We are gathered here
Erstveröffentlichung: Juni 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der Tag danach. Alle sind etwas verkatert und Marlo will mit Rick nicht über den Film reden. Sie geht lieber noch mal ins Bett und träumt von einer Gestalt im dunklen Mantel, die ihr anbietet die Dinge wieder in Ordnung zu bringen im Austausch gegen ihre Seele. Marlo willigt ein und wacht auf. Da kommt Rick ins Zimmer und versöhnt sich mit ihr.

Als sie später das Brautkleid anzieht, sieht sie für einen kurzen Moment die Gestalt im Spiegel wieder.

Die Trauung beginnt. Leider nicht ohne Zwischenfall, denn Drax der Zerstörer erscheint. Danach kommen die Frightful Four und jede Menge anderer Superschurken, die alle eine Einladung von Impossible Man erhielten.

Zum Schluss unterbricht noch Mephisto die Trauung und erinnert Marlo daran, dass ihre Seele jetzt ihm gehört. Da hat aber auch der Hulk noch ein Wörtchen mitzureden. Er erinnert Mephisto daran, dass sie sich hier im Angesicht Gottes zusammengefunden haben. Mephisto gibt Marlo frei und verschwindet.
Jetzt kann die Trauung endlich durchgeführt werden.

Eine Hochzeit mit Hindernissen. Dauernd tauchen neue, eigentlich ungebetene Gäste auf. In die Geschichte ist noch ein Plot mit Mephisto geschrieben worden, den es eigentlich (wie so oft) nicht gebraucht hätte.
Das Heft fühlt sich an wie eine richtige Hochzeit. Viele verschiedene Leute, etwas gezwungen und die meiste Zeit langweilig.

Es ist interessant, die vielen Helden und Schurken im Anzug zu sehen.
Der Priester sieht aus wie Peter David.

Crackajack Jackson 13.06.2021 22:09

Incredible Hulk #419/ Hulk Condor TB 45

https://share-your-photo.com/img/ea25db3cea_album.jpg

Cover: Roger Cruz
US: The Last Waltz
Erstveröffentlichung: Juli 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Roger Cruz
Tusche: Cam Smith


Betty und Bruce tanzen noch alleine den letzten Tanz auf der Tanzfläche. Die beiden sind sich in letzter Zeit näher gekommen und Betty möchte zu ihm in den Berg ziehen.

Auf dem Dach des Hotels, in dem die Hochzeitsfeier war, sitzt Talos, ein Skrull, der sich das Leben nehmen will.

Weil er seine Ehre verloren hat, als er von den Kree gefangen wurde und sich nicht gleich selbst mit einer Giftkapsel zwischen seinen Zähnen umbrachte, will er jetzt im Kampf gegen den Hulk ehrenhaft fallen.

Im Hotel will Rick Jones etwas klarstellen. Es steht immer noch der Kuss von Betty und Rick im Raum und er will das mit Betty klären, solange Marlo noch unter der Dusche ist.

Betty lacht ihn aus. Sie hat Marlo die Geschichte von dem harmlosen Kuss schon längst erzählt und Rick hat da viel mehr hineininterpretiert als er sollte.

Über den Dächern kämpft der Hulk indes weiter gegen den lebensüberdrüssigen Skrull. Plötzlich fällt Bruce auf die Knie und fleht um sein Leben. Damit ist er es nicht wert, weiter bekämpft zu werden. Der Skrull beamt in sein Raumschiff, wo er von der Besatzung sehr ehrenvoll empfangen wird.

Betty zieht zu Bruce.
Der Kuss zwischen Betty und Rick hatte keine Bedeutung.
Einem Skrull wird wieder zu Ehre verholfen.

Diese drei Sätze umschreiben sehr gut den Inhalt des Heftes. Peter David hat den Kuss zwischen Rick und Betty, als Marlo nur eine lebende Hülle war, nach 12 Heften noch mal aufgegriffen und abgeschlossen.

Die Geschichte soll zeigen, dass der Hulk auch gewinnen kann, indem er vorgibt zu verlieren. Ein Sieg mit Köpfchen.
Bei den Zeichnungen merkt man keinen Unterschied zwischen Gary Frank und Roger Cruz.

Crackajack Jackson 14.06.2021 20:18

Incredible Hulk #419/ Hulk Condor TB 45

https://share-your-photo.com/img/48e8b29407_album.png

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Lest Darkness Come
Erstveröffentlichung: August 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Jim Wilson wird auf einer Demonstration für die Rechte eines HIV-positiven Jungen verletzt und vom Hulk in den Berg gebracht. Jedoch selbst das Pantheon kann Jim nicht helfen. Bei ihm ist Aids ausgebrochen und er befindet sich im Endstadium.

Betty hat auch eine schwere Nacht vor sich. Ein Unbekannter ruft bei ihr am Sorgentelefon an und will sich umbringen. Er hat gerade erfahren, dass er HIV-positiv ist und weiß nicht mehr weiter.
Außerdem hat eine Freundin und kann es ihr nicht sagen.
Die Wissenschaftler des Pantheon haben ein neues Mittel, doch sind sie noch nicht so weit, es an Menschen zu testen.
In seiner Not bittet Jim den Hulk um eine Bluttransfusion, doch Bruce will diese Grenze nicht noch einmal überschreiten. Zu viel Leid ist durch Gammamonster in die Welt gekommen.
Doch dann lässt er die Infusion wechseln und sagt Rick, es sei sein Blut.
Jim durchschaut Bruce, der nur will, dass Jim in seinen letzten Minuten voller Hoffnung ist. Er holt die Schwester herein und lässt sich es von ihr bestätigen.
Bruce sieht, dass ihn Jim durchschaut hat. Es geht zu Ende. Jim Wilson ist tot.
Auch der Anrufer, den Betty die ganze Nacht versucht vom Suizid abzuhalten, fährt mit dem Auto vor einen fahrenden Zug und kommt dabei ums Leben.

Das traurigste Heft der Hulk Serie. Bruce und Betty begleiten zwei Aidskranke durch ihre letzten Stunden. Jim kämpft bis zum letzten Atemzug. Chet beendet sein Leben aus Angst vor der Zukunft.

Peter David hat hier sehr gut beschrieben, wie sich Betty und ihr Gesprächspartner Chet immer weiter annähern. Zuerst gibt sie ihm einen falschen Namen (Vicky), doch nach dem dritten Anruf berichtigt sie ihn und sagt, dass sie Betty Banner, die Frau des Hulk ist.
Dieses Heft ist ein lebendiges Zeitzeugnis der 90er Jahre.
Es hat nichts an Bedeutung verloren.
Der Mensch im Kampf mit einer unheilbaren Krankheit.
Ein wirklich tolles Cover.

Crackajack Jackson 15.06.2021 19:31

Incredible Hulk #421/ Hulk Condor TB 46

https://share-your-photo.com/img/18da2bd473_album.png

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Pursuit
Erstveröffentlichung: September 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Der jugendliche Agamemnon wird von Jason dem Abtrünnigen verfolgt.
Auch im Berg ist man nicht gut auf Aggy zu sprechen. Atalanta will ihn dafür bestrafen, dass er seine Nachkommen für seine Unsterblichkeit verkaufte.
Bruce ist in einem Zwiespalt. Auf der einen Seite ist er Agamemnon verpflichtet für das Vertrauen, welches Agamemnon in ihn setzte, als er ihm die Führung des Pantheons übergab. Auf der anderen Seite könnte eine Weigerung ihn zu suchen zur Aufsplittung des Pantheons führen.
Betty entschließt sich mit auf die Mission zu gehen und Delphi warnt den Hulk vor dem grünen Monster und vor Jason.
Das Pantheon bricht auf nach Boston, um Agamemnon zu suchen.
Ulysses entdeckt ihn schließlich auf einem Baseball Spiel der Red Sox. Jason jagt ihn immer noch.
Es gibt einen Tumult, in dem sich Ulysses vor Hector wirft, als Jason auf ihn schießt. Dann werden alle durcheinandergewürfelt. Agamemnon hat ein Fluchtportal im 'grünen Monster', einem Streifen des Spielfeldes versteckt. Dadurch wurden er und der Hulk in eine andere Dimension geworfen, wo er sich nun einem fremdartigen Thor stellen muss.

Wieder mal eine Geschichte des Pantheons. Hier versucht man Agamemnon zur Rechenschaft zu ziehen. Auch Jason, ein Ex-Mitglied des Pantheons, mach Jagd auf ihn.
Der Beginn eines Dreiteilers. Wer durch das Cover eine Geschichte mit Thor erhofft hatte, wird enttäuscht. Thor taucht hier erst im letzten Panel auf. Die Geschichte dreht sich eigentlich um das Pantheon und die Suche nach Agamemnon.
Betty wird hier ins Team eingebunden und darf ihre Schießkünste zeigen. Die Szenen mit Betty sind von Peter David sehr humorvoll geschrieben worden.

Crackajack Jackson 16.06.2021 06:51

Incredible Hulk #422/ Hulk Condor TB 46

https://share-your-photo.com/img/5c45fa1bff_album.jpg https://www.comicguide.de/pics/medium/62716.jpg

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Flight
Erstveröffentlichung: Oktober 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Cam Smith


Während der Hulk mit Thor kämpft, sucht Agamemnon Schutz bei einer Gruppe Frostriesen. In den Kampf gesellen sich noch Fandral und Hogun. Es kommt zu einer Kette, in der Hulk von Thor bedroht wird. Betty bedroht Thor mit einem Maschinengewehr, Fandral bedroht Betty mit seinem Schwert, Hector bedroht Fandral und Cassiopeia fühlt sich an Vietnam erinnert.
Später sitzen die Helden beider Welten zusammen am Lagerfeuer. Volstagg kommt hinzu. Er hat Agamemnon in das Schloss der Eisriesen gehen sehen. Gemeinsam wollen sie Agamemnon da raus holen.
Als sie am nächsten Morgen zum Schloss gehen, alarmiert Siingard, der Chef der Eisriesen den riesigen Wolf Hoarfen, der aus einer Verbindung der Schwester Siingards mit dem Wolf Fenris stammt. Dieser schnappt sich den Hulk und Agamemmon und tötet sie.

Eine eigenwillige Interpretation von Thor, mit der ich damals wie heute wenig anfangen kann. Thor sieht sehr verändert aus und man weiß nicht genau, was es damit auf sich hat.
Die Geschichte ist recht spannend gemacht und man kann nicht recht glauben, dass der Hulk und Agamemnon tot sein sollen.
Tolle Zeichnungen mit vielen großen Panel.

Crackajack Jackson 17.06.2021 06:57

Incredible Hulk #423/ Hulk Condor TB 46

https://share-your-photo.com/img/e8cac0a070_album.png

Cover: Gary Frank, Cam Smith
US: Hel and Back
Erstveröffentlichung: November 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Gary Frank
Tusche: Joe Rubenstein, Fred Fredericks


Agamemnon und der Hulk sind im Reich von Hela, der Totengöttin.
Dort kämpfen sie gegen das Heer der Untoten. Es sieht aussichtslos aus. Deshalb geht Bruce auf einen Handel mit Agamenmon ein, der ihm verspricht ihm den Weg zurück zu zeigen. Im Gegenzug soll Bruce und das Pantheon ihn nicht mehr verfolgen. Natürlich geht Bruce darauf ein.
In Asgard kämpfen Frostriesen, asgardische Götter und die Mitglieder des Pantheon gegen Hoarfen.
Ulysses kommt im Berg zu sich. Er warf sich beim Kampf gegen Jason vor Hector, aber sein Engergieschild funktionierte nicht (wahrscheinlich wurde es von Paris sabotiert). Zum Glück hat er den Schuss von Jason überlebt. Prometheus soll das Schild nun untersuchen.

In der Unterwelt spricht Agamemnon mit Hela. Die beiden scheinen sich sehr gut zu kennen, denn auf sein Bitten lässt Hela den Hulk und Agamemnon ziehen. Die beiden kommen wieder aus dem Maul von Hoarfen hervor. Hoarfen sucht das Weite und Thor sendet das Pantheon wieder in ihre Welt.
Delphi ist aus dem Berg zu ihrer Mutter geflüchtet. Sie will nicht dabei sein, wenn die schrecklichen Dinge passieren, die sie in der Zukunft gesehen hat.

Das Pantheon ist wieder von ihrem Ausflug nach Asgard zurück. Sie haben Agamemnon gefunden und gefangen genommen, denn Bruce hat sich nicht an sein Versprechen gehalten, Agamemnon freizulassen.
Eine spannende Geschichte mit viel Action und tollen Zeichnungen.
Ich frage mich, wer oder was sich hinter Agamemnon wirklich verbirgt. Hela scheint ihn zu lieben. Hela nennt ihn Vali und umarmt ihn sogar. Peter David hat hier eine sehr mysteriöse Figur mit vielen Überraschungen geschaffen.

Crackajack Jackson 18.06.2021 06:46

Incredible Hulk #424/ Hulk Condor TB 46

https://share-your-photo.com/img/803861e974_album.png

Cover: Darick Robertson, Lee Sullivan
US: Trial
Erstveröffentlichung: Dezember 1994
Autor: Peter David
Zeichner: Darick Robertson
Tusche: Ron Boyd

Ulysses ist wieder gesund.
Im Gefängnis des Berges erhält Agamemnon Besuch von Achilles, der sich immer noch grämt, weil Agamemnon den Hulk und nicht ihn als neuen Führer des Pantheon auserwählte.

Jason nähert sich dem Berg, doch er wird vom Hulk abgefangen.
Aus vielen Gründen will der Abtrünnige dabeisein, wenn Gericht über Agamemnon gehalten wird.
Der Hulk erlaubt es ihm und etwas später sitzen die Mitglieder des Pantheon um Agamemnon herum. Dieser gibt zu, seine Nachkommen beiseite geschafft, oder an die Trojaner verkauft zu haben. Es ist sowieso egal, denn er wartet auf die ‚Endless Knights‘, die alle töten werden.
Agamemnon, der einstige Führer und Ahnherr des Pantheons ist hier zum Superschurken geworden, der sein eigenes Werk, das Pantheon, zerstören will. Hier wird der Fall des Pantheons eingeläutet.

Den einstigen Führer des Pantheons als Knaben darzustellen ist schon toll. Viel später wird Father Time, von S.H.A.D.E bei DC als kleines Mädchen dargestellt, oder eine Katze als gefährliches Wesen im Kinofilm Captain Marvel. Die Wirkung ist erstaunlich.
Zeichnerisch gefällt mir das Heft nicht so gut. Es wird hier viel Schatten eingesetzt, ohne eine Atmosphäre zu erzielen. Auch die Gesichter variieren. Der Hulk sieht eher dick als kräftig aus. Zum Glück ist das bei dem nächsten ständigen Zeichner, Liam Sharp, anders.

Peter L. Opmann 18.06.2021 15:39

Nach dem Cover zu urteilen, bekommt der Hulk einen athletischen Superheldenkörper. Das paßt schon von seinem Namen her nicht so richtig. Vielleicht haben Monster, wie er ursprünglich eines war, bei Marvel zu dieser Zeit keinen Platz mehr.

Crackajack Jackson 18.06.2021 15:45

Das unkontrollierbare Jekyll and Hyde Monster ist schon lange verschwunden.
Trotzdem sind die Geschichten immer noch spannend und bauen aufeinander auf. Es ist noch keine Spur von Ermüdung zu erkennen.

Chrisionvision 18.06.2021 20:34

Zitat:

Zitat von Crackajack Jackson (Beitrag 708668)
Eine eigenwillige Interpretation von Thor, mit der ich damals wie heute wenig anfangen kann. Thor sieht sehr verändert aus und man weiß nicht genau, was es damit auf sich hat.

Ich kenne weder die Geschichte noch die nordische Mythologie gut genug, um da eine gültige Aussage zu treffen, aber könnte es ein, dass man hier versucht eine Version des Thor zu zeigen, die sich näher an der tatsächlichen Sagengestalt orientiert? Ich komme da v.a. (nur) der roten Haare wegen drauf.

Crackajack Jackson 19.06.2021 06:36

Diesen Thor, den Peter David da als Figur nahm, gibt es schon seit 1978. Inwieweit er 1994 noch präsent war, weiß ich nicht.

https://marvel.fandom.com/wiki/Roger...ll_(Earth-616)

Crackajack Jackson 19.06.2021 06:41

Incredible Hulk #425/ Hulk Condor TB 46

https://share-your-photo.com/img/372f3bfc06_album.png

Cover: Liam Sharp, Robin Riggs
US: Error
Erstveröffentlichung: Januar 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Darick Robertson
Tusche: Gary Frank, Liam Sharp


Die ‚Endless Knights‘ kommen aus dem Inneren des Berges herauf marschiert und der Hulk lässt die Menschen evakuieren.
Agamemnon wird wieder in seine Zelle gesperrt.
Jason hatte Achilles beschuldigt, als rechte Hand von Agamemnon, den ersten Ulysses getötet zu haben. Das scheint zu stimmen, denn er nutzt den Tumult, den das Geräusch der ewigen Ritter verursacht hat, um zu fliehen.
Bei seinem Fluchtversuch trifft er auf den aktuellen Ulysses, der sich ihm entgegenstellt.
Prometheus soll Betty nach Reno bringen, doch sie trickst ihn aus und fährt alleine wieder zurück zum Berg.
Agamemnon erklärt dem Hulk, dass die Ritter nur durch seinen Tod gestoppt werden können.
Dann geht es los. Der Hulk bildet mit den verbliebenen Mitgliedern des Pantheon die erste Verteidigungslinie. Zuerst können sie die ewigen Ritter zurückdrängen, doch dann rücken sie unaufhaltsam vor.
Agamemnon versucht in einem Flugzeug zu fliehen, doch Atalanta schießt mit ihrem Bogen auf das Flugzeug. Es explodiert, Aggy stirbt und die ewigen Ritter, die die verstorbenen Nachkommen Agamemnons sind, die hier als eine Armee der Untoten zurückgekommen ist, fällt in sich zusammen. Die Verbindung zu ihrem Meister ist abgerissen.
Immer noch kämpfen Achilles und Ulysses. Achilles schießt auf Ulysses. Der aktiviert sein Schild und der Abpraller trifft Betty, die gerade in den Berg gekommen ist.
Bruce sieht rot. Etwas was sich schon länger abgezeichnet hat. Er verliert die Kontrolle und verwandelt sich in Banner.
Achilles lacht, da er sich jetzt endlich rächen kann für die Zeit seiner Verwundbarkeit in der Nähe des Hulk.
Er ist es auch jetzt noch, denn Ulysses greift ein und stürzt Achill in sein Schwert. Achilles ist tot und ein schmächtiger Bruce Banner trauert um Betty, die leblos auf dem Boden liegt.

Wieder einmal verändert der Hulk sich grundlegend. Wenn der Hulk sich jetzt aufregt oder wütend wird, verwandelt er sich in den schmächtigen Bruce Banner.

Das Pantheon ist am Ende. Agamemnon und Achilles sind tot, der Berg ist eingestürzt, Delphi hat die Gruppe schon vorher verlassen. Betty ist wahrscheinlich auch tot, oder schwerverletzt und Bruce ist nicht mehr der Hulk, der er mal war.
Ein neuer Abschnitt beginnt für den Hulk.

Lima Sharp übernimmt in diesem Heft den Stift. Man merkt es sofort am Hulk. Dieser kann kaum noch gehen vor lauter Muskeln und seine Arme scheinen nur noch aus Adern zu bestehen.
Fast wie immer, wenn ein größerer Wendepunkt erfolgt, ist das Cover eine Anlehnung an das erste Hulk Heft.

Peter L. Opmann 19.06.2021 09:10

Interessantes Thema, das Chrisionvision anschneidet. Ich denke, wie sich die Leute in der Antike Thor vorgestellt haben, weiß man gar nicht genau, weil es kaum Quellen gibt. Die Römer haben Thor hin und wieder beschrieben.

Was man wohl sagen kann, ist, daß er mit dem Donner in Gewittern in Verbindung gebracht wurde, einen Hammer als Attribut hatte und häufig in Form von Eichen verehrt wurde. Bonifatius fällte die Donareiche in Friesland, um zu zeigen, daß die alten Götter keine Macht mehr haben.

Der Marvel-Thor stammt meiner Ansicht nach am ehesten aus den Sandalenfilmen der 50er und 60er Jahre, die damals so beliebt waren, wie man sich das kaum noch vorstellen kann. Bei Herkules sieht man das allerdings noch deutlicher.

Crackajack Jackson 20.06.2021 10:25

Incredible Hulk #426/ Hulk Condor TB 46

https://share-your-photo.com/img/e1f03f504e_album.png

Cover: Liam Sharp, Robin Riggs
US: One Fell off
Erstveröffentlichung: Februar 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Liam Sharp
Tusche: Robin Riggs


'The rampaging Bruce Banner‘ steckt in einer Zwangsjacke unter der Aufsicht von Doc Samson.
Er steckt in einer Anstalt mit anderen Insassen, unter anderem einem Mann, der Mr. J genannt wird. Es handelt sich hierbei wahrscheinlich um Hal Jordan, der ja auch Anfang der 90er Jahre wahnsinnig wurde, als Coast City zerstört wurde.

Da erscheint Mercy (Hulk 338). Sie wurde angezogen von dem Unglück und den schlechten Emotionen Banners, den sie immer mal wieder beobachtet. In den letzten Monaten war er sehr stabil und glücklich, doch jetzt ist ihre Stunde gekommen.

Sie spürt, dass Betty an dem Zustand von Bruce schuld ist und will sich darum kümmern.
Betty wird gerade in den OP gefahren. Ihr Zustand ist kritisch. Hier erscheint jetzt der Geist eines kleinen Mädchens, Betty in Kindertagen. Doc Samson, der seit 48 Stunden nicht geschlafen hat, kann sie sehen. Nick Fury, der gekommen ist, um Bruce Banner in die Obhut von Shield zu übernehmen, nicht.
Mercy kann sie jedoch sehen und nimmt sie mit sich. Sie will sie zu ihrer Mutter bringen, doch Betty will eigentlich zu Bruce. Im OP kämpfen die Ärzte um das Leben von Betty, doch es kommt zum Herzstillstand.

Betty entscheidet sich für Bruce, doch dieser muss sich beruhigen. Bruce sieht die Gefahr, in der Betty schwebt, und stürzt sich mit seiner Zwangsjacke aus dem Luftschiff von Shield. Er springt als Bruce Banner hinaus und kommt als Hulk mit dem Verstand von Banner auf dem Boden an.

Betty und Bruce sind fürs erste gerettet.

Peter David ist ein Geschichtenerzähler. Augenzwinkernd packt er Green Lantern von DC mit in die psychiatrische Abteilung.
In brightes Day, in blackest Night, no insight joke will escape my sight.
Genial führt das Kardiogramm von Betty durch den zweiten Teil der Geschichte, bis es zum Schluss als gerader Strich endet.
Die Ära des Pantheons scheint vorbei zu sein. Peter David hat in der letzten Ausgabe einen guten Abschluss gefunden, der eigentlich keine Fragen offen lässt und kann hier neu starten.

Es ist sehr spannend erzählt , wie Mercy die kleine Betty auf einer Metaebene ins Verderben führt.

underduck 20.06.2021 12:42

Ich erwische mich immerwieder beim mitlesen, obwohl mich der nichtentenhausener Hulk eigentlich nie interessiert hat.

Auch die Cover werden studiert und unbewusst bewertet.

:respekt: Cracka! :top:

Crackajack Jackson 20.06.2021 13:17

Danke zurück underduck.
Ohne dich hätte ich wahrscheinlich schon längst aufgehört. :top:

underduck 20.06.2021 13:30

Eine kluge Raucherin hat mal gesagt: Es ist nie zu spät mit dem Aufhören anzufangen... :zwinker:

Autorenbauernregel: Solangeesspassm8m8weiter

Marvel Boy 20.06.2021 13:44

Unbedingt!

Crackajack Jackson 20.06.2021 15:38

Incredible Hulk #427/ Hulk Condor TB 47

https://share-your-photo.com/img/903b9fa6d3_album.jpg

Cover: Liam Sharp, Paul Neary
US: Six Months Later
Erstveröffentlichung: März 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Liam Sharp
Tusche: Robin Riggs

Sechs Monate später

Die Geschichte beginnt mit einer Kindesentführung. Ein älterer Herr lockt einen kleinen Jungen in sein Auto und fährt davon.

Der vermummte Hulk und ein alter Mann, der aussieht wie der Weihnachtsmann retten eine Frau nach einem Verkehrsunfall aus einem brennenden Auto.

In einer Bücherei erklärt Ms. Danner (Betty Banner) dem Jungen Skip gerade, dass Comics nichts Schlechtes sind, als dessen verzweifelte Mutter hereinkommt, die ihren anderen Sohn Billy sucht, der nicht aus der Schule zurückgekommen ist.

Im Sumpf versenkt der Entführer gerade einen Sack und weint dabei. Auch er, Albert, wurde damals in einem Haus am Strand missbraucht.

Seine Emotionen locken das Man-Thing an.

Die Polizei stellt Nachforschungen an. Zuerst bei Betty Danner, die neu in der Stadt ist. Als Bruce nach Hause kommt, schlägt er vor, die Stadt zu verlassen, bevor ihre Tarnung auffliegt, doch Betty will noch bleiben. Sie will, dass Bruce den Entführer fängt, um so den Fall aufzuklären und weitere Nachforschungen zu beenden.

Im Sumpf trifft Skip, der den Entführer auf eigene Faust sucht, auf einen Polizisten im Ruhestand, der ihn mit in seine Hütte nimmt. Es handelt sich dabei um Albert, den Entführer. Doch ehe er in der Hütte dem Jungen etwas antun kann, erscheint Man-Thing.

Ein neues Umfeld für den Hulk. Mit Betty reist er inkognito durch das Land und die beiden suchen nach einem Stück Normalität.

Der neue Zweiteiler ist eher eine Kriminalgeschichte wie ‚Es geschah am helllichten Tag‘ mit Gerd Fröbe und Heinz Rühmann.

Wer der Begleiteter des Hulk ist (der alte Mann, der aussieht wie ein Weihnachtsmann), wird von Peter David nicht verraten. Vielleicht ist es nur ein Werkstattbesitzer, der Bruce Danner eingestellt hat.

Man-Thing ist bis jetzt noch nicht aktiv in Erscheinung getreten.

Liam Sharp stellt den Hulk und Betty sehr übertrieben dar.
Der Hulk hat ungefähr doppelt soviel Muskeln wie bei Gary Frank und Betty scheint auch zur Sexkanone mutiert zu sein.

Crackajack Jackson 20.06.2021 20:05

Incredible Hulk #428/ Hulk Condor TB 47

https://share-your-photo.com/img/56abad8dc2_album.jpg

Cover: Liam Sharp, Robin Riggs
US: Swamped
Erstveröffentlichung: April 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Liam Sharp
Tusche: Robin Riggs


Der Hulk findet die Hütte im Sumpf. Man-Thing ist inzwischen wieder verschwunden und er steht Albert gegenüber.
Skip ist gefesselt in der Hütte. Albert redet mit dem Hulk über die verlogenen und grausamen Eltern, wobei er bei dem Hulk auf fruchtbaren Boden stößt, der sich an seinen eigenen Vater erinnert.

Da geschehen zwei Dinge.
Skip will sich bemerkbar machen, stößt aber ausersehen die Petroleumlampe um. Es entsteht ein Feuer.

Hinter dem Hulk erhebt sich Man-Thing aus dem Sumpf.

Betty wartet in ihrem Haus mit einem Police Officer auf Bruce. Sie vertreiben sich die Zeit damit, sich gegenseitig anzugiften.

Der Hulk stößt Man-Thing aus dem Weg. Er will den Jungen befreien und den Entführer hinter Gitter bringen. Man-Thing lässt sich das aber nicht gefallen und so kämpfen die beiden. Der Hulk merkt schnell, dass mit roher Gewalt Man-Thing nicht beizukommen ist und seine wilde Seite die Oberhand gewinnen will. Das macht ihm Angst, denn er würde sich in Banner verwandeln und wahrscheinlich hier im Sumpf sterben. Diese Angst spürt Man-Thing. Es hat die Fähigkeit, dass alles was Angst hat, brennt, bei der Berührung Man-Things und so verbrennt es den Hulk, der sich nur durch einen weiten Sprung ins kühlende Nass des Sumpfes retten kann. Hier schüttelt er seinen Gegner ab und kehrt zur brennenden Hütte zurück.

Er glaubt, Skip sei in der Hütte verbrannt, doch Albert schleppte den Jungen rechtzeitig heraus und flüchtete mit ihm in einem Boot.

Albert und Skip sitzen in der Dunkelheit in einem Boot im Sumpf. Skip fragt ihn, warum er ihn gerettet hat, obwohl ihn doch sowieso töten wollte. Albert reagiert nicht. Er ist tief in seine eigene unglückliche Vergangenheit eingetaucht. Diese Chance nutzt Skip, um sich von seinen Fesseln zu befreien und Albert mit einem Schuh zu vermöbeln.

Das Boot kentert und beide fallen ins Wasser. Die. Krokodile sind sofort zur Stelle. Albert verschwindet unter Wasser, aber Skip kann vom Hulk, der noch rechtzeitig eintrifft gerettet werden.

Der Polizei erzählt Skip später die Geschichte mit Albert, doch der Police Officer traut dem zugezogenen Paar noch nicht über den Weg.

Auch in dieser Geschichte bleibt Man-Thing eher blass und statisch. Der Focus liegt hier klar auf dem Verhältnis zwischen dem Hulk und Albert. Beide haben eine traumatische Kindheit hinter sich.

Peter David greift hier auf ein oft genutztes Schema in Comics zurück. Die Polizei bekommt die Aufklärung eines Falles, kann das Tun des Vigilanten jedoch offiziell nicht gutheißen, da der Held sich hinter einer Maske versteckt und anonym bleibt.

Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut. Alles wirkt bei Liam Sharp wuchtig und auf Hochglanz gebracht.

Crackajack Jackson 21.06.2021 06:58

Incredible Hulk #429/ Hulk Condor TB 47

https://share-your-photo.com/img/4be750c3b3_album.png

Cover: Liam Sharp, Robin Riggs
US: A Little Death
Erstveröffentlichung: Mai 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Liam Sharp
Tusche: Robin Riggs


Der Hulk rettet ein obdachloses Mädchen davor, von einem Auto überfahren zu werden.
Polizeichef Largo schraubt sich am Morgen erst mal seinen Kopf auf den Körper.

Mit dem Mädchen, das Bruce gerettet hat, fährt Betty erst mal ins Krankenhaus, denn sie glaubt, dass sie schwanger ist.
Unglücklicherweise findet dort gerade eine Demonstration der Abtreibungsgegner statt.
Betty, das Mädchen und die Ärzte fliehen aus dem Krankenhaus, doch da fällt ein Schuss. Kate, die Obdachlose, wird getroffen. Bruce, der Betty und Kate nach Hause bringen wollte, kommt zu spät. Er kann nur noch den Tod des Mädchens feststellen. Voller Wut geht er auf die Demonstranten zu, doch Polizeichef Largo stellt sich ihm in den Weg. Bruce will ihn beiseiteschieben, merkt aber schnell, dass Largo Superkräfte hat.

Die beiden kämpfen und der Hulk wird immer wütender. Er merkt wie die Verwandlung zu Banner einsetzt und flieht. Dabei erhält er einen Streifschuss in den Arm, der ihn verletzt.
Gerade so schafft er es nachhause, wo ihn Betty beruhigen kann, sodass er am Abend wieder zum Hulk wird.
Nach dem schlimmen Tag sitzen Bruce und Betty zusammen in ihrer Wohnung, als es klingelt. Betty öffnet. Ein Mann steht vor der Tür. Er stellt sich als Kates Vater vor und will, dass der Hulk den Mörder seiner Tochter zur Strecke bringt. Dafür bietet er Betty ein Bündel Banknoten an.

Eine Geschichte, deren Essenz so direkt aus dem Buch 'Die Erben des Medicus' kommen könnte. Peter David scheint sich immer ein Thema zu nehmen, dass die Menschen bewegt und es dann auf seine Charaktere zuzuschneiden. Dabei vermeidet er es eine Meinung zu Abtreibungen zu schreiben, sondern verurteilt mehr die Demonstrationen vor den Abtreibungskliniken.
Man erfährt hier, dass der Chef der örtlichen Polizei ein übermenschliches Wesen, wahrscheinlich ein Roboter, sein muss. Er kann seinen Kopf abschrauben und es auch kräftemäßig mit dem Hulk aufnehmen. Trotzdem kommt er eigentlich sehr sympathisch rüber. Ich bin gespannt, wer sich dahinter verbirgt.
Ich gewöhne mich an den Zeichenstil von Liam Sharp. Er kann auch die ruhigen Momente von Bruce und Betty sehr gut einfangen. Betty hat seit zwei Ausgaben einen Gehstock, der ihr sehr gut steht. Ein Überbleibsel von ihrer schweren Verletzung durch Achilles.
Der Hulk darf sich beim Kampf nicht mehr aufregen, oder wütend werden, sonst wird er zu Banner. Das ist mal ein ganz neues Szenario, mit dem auch in diesem Heft wieder gespielt wird.

Crackajack Jackson 22.06.2021 06:49

Incredible Hulk #430/ Hulk Condor TB 47

https://share-your-photo.com/img/227c05d682_album.png

Cover: Liam Sharp, Robin Riggs
US: Sliced & Diced
Erstveröffentlichung: Juni 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Liam Sharp
Tusche: Robin Riggs


Der Täter, der Kate erschossen hat, ist ein Teenager namens Larry, der damit nicht klarkommt. Er wollte den Arzt nur erschrecken und jemand schubste ihn von hinten. Der Schuss ging los und traf Kate. Nun versucht Larry sich zu erschießen, was er aber auch nicht fertigbringt.
Sein Vater, der örtliche Reverend, bekommt das mit und verständigt die Polizei. Betty Banner, die gerade beim Polizeichef ist, bekommt das Gespräch mit und bald schon ist der Hulk und der Vater von Kate in der Kirche.
Der Vater von Kate gibt sich zu erkennen. Es ist Speedfreak und er hat nicht vor mit dem Mörder seiner Tochter zu reden, sondern er will ihn umbringen.
Das kann der Hulk nicht zulassen und kämpfen die beiden gegeneinander. Dabei schlitzt Speedfreak mit seinen Adamantiumklingen, dem Hulk den Bauch auf. Der Hulk steckt sich seine herausquillenden Gedärme wieder an den richtigen Platz, durch seine Selbstheilungskräfte wächst seine Hand jedoch am Bauch fest.
Er reißt sie los und folgt Speedfreak, der Larry hinterherflog.
Es gelingt dem Hulk, im letzten Moment, Larry zu retten und Speedfreak mit Batteriesäure auszuschalten.
Larry dankt dem Hulk euphorisch, doch Bruce stößt ihn angewidert weg.

Der Kampf des Hulkes gegen Speedfreak nimmt den allergrößten Teil des Heftes ein.
Bruce kämpft hier für die Gerechtigkeit. Er beschützt den Mörder von Kate, gegen ihren Vater Speedfreak. Peter David sendet hier die Botschaft, dass Gewalt keine Lösung ist, sondern nur neue Gewalt produziert.
Dabei gleiten die Zeichnungen von Liam Sharp auch mal ins Cartoonige ab. Manche Panels scheinen direkt aus einem Lobo Comic entnommen worden zu sein.
Übergroße Arme und unglaubliche Körperproportionen.
Auch Max Christiansen, der Weihnachtsmann aus der Werkstatt, hat hier wieder einen kurzen Auftritt.

Crackajack Jackson 23.06.2021 06:35

Incredible Hulk #431/ Hulk Condor TB 47

https://share-your-photo.com/img/c188682b6c_album.png

Cover: Liam Sharp, Robin Riggs
US: Down Under
Erstveröffentlichung: Juli 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Liam Sharp
Tusche: Robin Riggs


Die Polizei von New York will die Leute, die in der Kanalisation leben an die Oberfläche bringen und ihnen helfen. Dort stößt die Spezialeinheit auf Abomination, der sie warnt hier weiterzumachen.
Da auch ein Fernsehteam bei dem Einsatz dabei ist, bekommt der Hulk in Florida, Sunville den Einsatz live mit und beschließt, nach New York zu springen.
Dort schließt er sich dem neuen, größeren Einsatzkommando an und steigt mit ihnen in die Kanalisation.
Der eigentliche Grund, warum die Kanalisation geräumt werden soll ist, weil ein Drogenbaron seine Warenströme durch das Untergrundnetz laufen lassen will und deshalb freie Bahn haben will.
Der Hulk trifft in der Kanalisation auf Abomination, der den Trupp aufhält, während die anderen Untergrundbewohner fliehen.
Einige der Bewohner bleiben zurück und bewerfen das Kommando mit Steinen. Einer der Polizisten verliert die Nerven und mäht die wehrlosen Menschen nieder. Jede Hilfe von Abomination kommt zu spät.
Die Bewohner der Kanalisation standen unter seinem Schutz. Jetzt ist Abomination auf Rache aus.
Hier wird ein Abomination gezeigt, der genau die Rolle einnimmt, die der Hulk früher gehabt hat. Er lebt mit einigen Leuten, die am Rande der Gesellschaft stehen in der Kanalisation von New York und will nur in Frieden leben. Dieser Zustand wird jedoch von außen (Polizei, Hulk) zerstört.
In diesem Heft steht man klar auf der Seite von Abomination.

Der Hulk zerstört hier auf dem Weg nach New York (in drei Panels), durch die Erschütterung seines Sprunges, das Schachspiel zwischen zwei älteren Herren, Herb und Albie.
Würde mich interessieren, ob es sich dabei um echte Personen wie z.B. Herb Trimpe handelt. Dies Einschübe sind immer wieder originell und lockern die Geschichte auf.

Peter L. Opmann 23.06.2021 08:41

Herb klingt tatsächlich nach Herb Trimpe. Aber zu Albie fällt mir auf Anhieb niemand ein, weder ein Autor noch ein Inker. Vielleicht eine Anspielung, die tief in den Bullpen hineinreicht.

Crackajack Jackson 23.06.2021 08:45

Möglich.
In den Leserbriefen und Reviews zu dem Heft habe ich jedenfalls keine Erwähnung gefunden.


https://share-your-photo.com/img/50072936ba_album.png

Marvel Boy 23.06.2021 20:33

Herb Trimpe sah aber deutlich anders aus.

Crackajack Jackson 24.06.2021 06:35

Incredible Hulk #432/ Hulk Condor TB 47

https://share-your-photo.com/img/886bed7b4e_album.png

Cover: Liam Sharp, Robin Riggs
US: Shades of Green
Erstveröffentlichung: August 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Liam Sharp
Tusche: Robin Riggs

Emil Blonsky tötete den Polizisten, der die Obdachlosen erschoss.
Dann wendet er sich dem Hulk zu. Die beiden kämpfen in dichtem Nebel. Abomination hat die Oberhand, da er auf vertrauten Terrain unterwegs ist. Er lässt den Hulk im Dunkeln suchen und wendet sich den Polizisten zu. Verwirrt steht der Hulk zwischen den toten und sterbenden Obdachlosen, als eine Art Engel herabsteigt und ihm befiehlt, Abomination zu stoppen, bevor dieser sich selbst weiter zerstört. Für den Hulk heißt das anzugreifen, denn Abomination bedroht einen weiteren Polizisten. Er kann Abomination ablenken und der Kampf verlagert sich an die Oberfläche, zum Daily Bugle. Dort greift Abomination einen Pressehubschrauber an und will ihn abstürzen lassen. Der Hulk kann jedoch die Besatzung retten.
Emil Blonsky sucht das Weite.

Der zweite Teil der Geschichte um Abomination ist etwas wirr erzählt. Genauso wirr sind die Zeichnungen, die schon fast Karikaturen sind.
Es ist Liam Sharps letztes Heft, deshalb verabschiedet er sich mit einem Graffiti an einer Wand, auf der steht ‚So Long and thanks, Liam 95‘.
Hier enden die Condor Taschenbücher. Die US Ausgaben "The Incredible Hulk (Vol.2)" #433 - #453 sind bisher noch nicht auf deutsch erschienen

Crackajack Jackson 25.06.2021 06:46

Incredible Hulk #433

https://share-your-photo.com/img/d844152a67_album.png

Cover: Terry Todson, Monica Kubina
US: Punishment Fit the Crime
Erstveröffentlichung: September 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Terry Todson
Tusche: Gary Martin


Der Hulk ist auf der Suche nach dem Drahtzieher der Polizeiaktion in der Kanalisation. Von dem Schutzengel bekommt er den Namen des Drogenbosses,
Wulf Christopher.

Ihn besucht der Hulk in seiner Penthousewohnung. Auch der Punisher hat Interesse an Wulf und schießt sich den Weg zu dessen Büro frei. Wulf Christopher bittet den Hulk, ihn vor dem Punisher zu beschützen. Das ist für den Hulk eine gute Gelegenheit ein Geständnis von Wulf zu erzwingen.

In diesem Moment tauchen die Schiffe von Shield auf. Nick Fury jagt den Punisher, der Fury wegen eines Unfalles, bei einer Therapiesitzung für den Mörder seiner Familie hält.

Der Hulk greift die Schiffe von Shield an um zu Fury zu kommen, während der Punisher sich weiter durch die Leibwächter im Haus schießt. Schließlich steht der Punisher vor dem wehrlosen Wulf Christopher, aber Fury hat inzwischen wohl das Shield Schiff verlassen und steht hinter Frank Castle.
Durch eine Finte kann der Punisher ihm entkommen. Fury will Verstärkung anfordern, doch der Hulk hat bereits die gesamte Truppe plattgemacht und gut verpackt.
Der Punisher ist jedoch in Sicherheit und wartet auf eine neue Chance an Fury heranzukommen.

Hier geht Peter David noch mal auf die Hintermänner ein, die die Vertreibung der Menschen aus der Kanalisation angeordnet haben. Dabei spielt Wulf Christopher eher eine kleine Rolle. Die hauptsächliche Betrachtung gilt dem Verhältnis zwischen Nick Fury, dem Punisher und dem Hulk.
Die Zeichnungen von Terry Todson sind fast schon caartonig und klinisch rein. Sie sind mir etwas zu glatt und unnatürlich.

Crackajack Jackson 25.06.2021 18:28

Double Edge : Omega

Der Punisher ist immer noch auf der Jagd nach Nick Fury. Ihm wurden falsche Erinnerungen implantiert und er hält Nick Fury für den Mörder seiner Familie. 
Ghost Rider und der Dämon wollen Frank Castle von seinen falschen Vorstellungen befreien.
Auch Doc Samson sucht den Punisher, der ihm aber in einem Warenlager entkommen kann.

Es endet damit, dass der Punisher Nick Fury erschießt. Ghost Rider und Daredevil kommen zu spät.

Peter L. Opmann 25.06.2021 20:15

Hab' gesehen, daß das ein Crossover ist - Titel: "The Death of Nick Fury". Spielt der Hulk da keine besonders aktive Rolle, oder kommt er sogar gar nicht vor?

Crackajack Jackson 25.06.2021 20:21

In der Geschichte kommt der Hulk gar nicht vor. Es geht hier hauptsächlich darum, wie Nick Fury vom Punisher erschossen wird.
Das Ereignis ist wichtig für den Gesamtzusammenhang, deshalb habe ich es kurz erwähnt.

Crackajack Jackson 25.06.2021 22:13

Incredible Hulk #434

https://share-your-photo.com/img/c32a8e41ed_album.jpg

Cover: Justiniano, Aal Milgrom
US: Funeral Story
Erstveröffentlichung: Oktober 1995
Autor: Peter David
Zeichner: Justiniano
Tusche: Al Milgrom


Der Tod Nick Furys lastet schwer auf dem Hulk. Auch viele andere Agenten und Helden trauern um ihn. Nachdem er sich einen Anzug besorgt hat, springt er zur Beerdigung auf dem Arlington Friedhof.
Dort bleibt er hinter den Bäumen, wird aber von Vision, Goliath und Hercules entdeckt, die einen Kampf mit ihm anfangen. Sie werden jedoch von der Schwester von Nick Fury und Bill Clinton zur Ordnung gerufen.

Hochzeiten und Beerdigungen sind immer etwas Besonderes, auch in Comics. Es gibt Gelegenheit eine ganze Riege von Helden zu zeigen, die sich normal verhalten dürfen.
Ein weiteres Mal spielt hier ein Präsident in der Geschichte mit: Bill Clinton.

Die Zeichnungen haben mir gut gefallen. Justitiano weiß den Hulk gut in Szene zu setzen.
Auch Al Milgrom, der seit langem wieder mal dabei ist, macht einen guten Job.

Marvel Boy 26.06.2021 08:00

Amerikanische Staatsoberhäupter tauchen bei Marvel immer mal wieder auf, auch mal als Bösewicht. :D

Crackajack Jackson 26.06.2021 08:01

Ja, in der Hulk Serie hatten wir schon Nixon und Kennedy, soweit ich mich erinnern kann.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net