Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   NUFF! - Forum (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=61)
-   -   Der gewaltige Hulk revisited / Hulk Reviews (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=43821)

Peter L. Opmann 01.05.2021 17:15

Ich habe beinahe den Williams-Start mitbekommen. Eventuell war mein erster Superheldencomic "Hulk" # 3 - kann mich nicht mehr genau erinnern. Allerdings hatte ich da noch sehr wenig Taschengeld. Richtig eingestiegen bin ich erst bei "Spinne" # 71.

Crackajack Jackson 01.05.2021 17:41

Da bist Du ein Jahr früher wie ich.

Mein erstes Spinne Heft war die #83.

Peter L. Opmann 01.05.2021 18:12

Nee nee, mein erstes "Spinne"-Heft war # 17 (mit Memrod, wie er damals noch hieß). Aber erst ab # 71 konnte ich mir dann jedes Heft kaufen.

Crackajack Jackson 01.05.2021 18:17

Richtig zu sammeln angefangen habe ich bei Marvel mit Die Spinne Condor #1.

Vorher war meine Ehapa Zeit.

Peter L. Opmann 01.05.2021 18:28

Die Ehapa-Phase habe ich übersprungen. :D

underduck 01.05.2021 20:17

Mach ich jetzt nach 55 Jahren auch! :lol:

Peter L. Opmann 01.05.2021 20:29

Na, besser spät als nie.

Aber großer "Superman"-Fan warst Du doch meines Wissens auch nicht...

Crackajack Jackson 01.05.2021 20:32

underduck ist ein großer Fan von Supergoof

underduck 01.05.2021 20:41

Ich hasse alle Comics jeden Tag mehr! :D

Crackajack Jackson 01.05.2021 20:45

Ich glaube nicht, dass man Comics hassen kann. Nicht mehr lesen, ist okay. Aber gleich hassen?

underduck 01.05.2021 20:49

Manchmal schreibt man was um sich Luft zu verschaffen. :zwinker:

Hass da la Vista, Baby! :bier:

Crackajack Jackson 01.05.2021 22:15

Incredible Hulk #326/ Hulk Condor TB 20

https://share-your-photo.com/img/219621190b_album.jpg

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: The New Hulk!
Erstveröffentlichung: Dezember 1986
Autor: Allen Milgrom
Zeichner: Steve Geiger
Tusche: Joe Rubinstein

Der grüne Hulk landet mit Banner in der Wüste Nevadas. Dann verwandelt er sich zurück in Rick Jones.
Rick wurde von General Ross in den Bottich geworfen, aus dem zur gleichen Zeit der graue Hulk entstand.

Nachts verwandelt sich Rick seitdem in den grünen Hulk und auch Bruce verspürt immer, wenn die Sonne untergeht ein Kribbeln, doch bis jetzt hat er sich noch nicht wieder in den grauen Hulk verwandelt.

Hier scheint es, als habe sich das Verhältnis zwischen Bruce und Rick umgekehrt. Bruce nimmt Rick mit in ihr altes Versteck, wo er ihn über Nacht einsperren will. Außerdem will er nach einem Heilmittel für ihn suchen.

In der Gammabasis versucht man unglaubliches. Quatermain und seine Leute wollen General Ross, der sich freiwillig dazu bereit erklärt hat, etwas von der Elektrizität von Zzzax injizieren.
Durch einen Trick von Zzzax fließt seine ganze Elektrizität in Ross und verbindet sich mit ihm.
Auch hier wieder zwei in eins. Der neue Zzzax bricht aus dem Labor aus, um den Hulk zu töten.

Rick und Bruce sind immer noch in der Wüste unterwegs. Sie sind schon sehr lange in der Hitze unterwegs und bekommen Illusionen.
Die Sonne geht langsam unter und Rick verwandelt sich in den grünen, Bruce in den grauen Hulk. Beide Hulks bekämpfen sich.
In diesen Kampf platzt Zzzzax hinein.

Es wird wieder mehr Wert gelegt auf die Anfangsphase der Serie, in der sich Banner immer bei Sonnenuntergang in den Hulk verwandelte.

Der arme General Ross wird zum Superschurken gemacht. Dabei teilen sich wieder zwei Bewusstseine einen Körper. Es ist so ähnlich wie bei Abomination, der sich mit Tyrannus den Körper teilte.
Rick Jones ist verzweifelt, dass er zum Hulk wird, dabei wollte er doch noch in Hulk 269 genau das herbeiführen, als der Hulk von den Hulkbusters mitgenommen wurde.

Crackajack Jackson 02.05.2021 11:09

Incredible Hulk #327/ Hulk Condor TB 21

https://share-your-photo.com/img/33bdfcb22c_album.png

Cover: Allen Milgrom
US: As Others See Us!
Erstveröffentlichung: Januar 1987
Autor: Allen Milgrom
Zeichner: Steve Geiger
Tusche: Sam de la Rosa


In der heißen Sonne der Wüste Nevadas stehen sich Zzzax (General Ross) und der grüne Hulk (Rick Jones) gegenüber. Neben einem Felsen liegt Bruce Banner, der langsam wieder zu sich kommt.

Der General gibt dem Hulk die Schuld für alles. Dem unehrenhaften Rückzug aus der Armee ebenso, wie dem Verlust der Liebe seiner Tochter. Thunderbolt Ross lebt nur noch für die Rache.
Zzzax will gerade den grünen Hulk fertigmachen, da meldet sich Banner zu Wort und verwirrt Zzzax damit, dass er doch der Hulk sei. Wahrscheinlich sei Ross verrückt geworden.
Zu dem Schluss kommen auch die Wissenschaftler bei Shield. Das Elektrowesen Zzzax hat das Gehirn von Ross aufgefressen.
Betty kommt ins Labor und räumt auf. Sie sieht in Quatermain und seinen Leuten die wirklichen Monster.
In der Wüste ist es Zzzax inzwischen egal, wer der richtige Hulk ist. Er bekämpft beide. Banner und der grüne Hulk flüchten zu einem See (der zufällig in der Nähe ist) und als Zzax dicht über sie fliegt, schlägt der Hulk eine hohe Welle Wasser, die eine gleißende Lichtentladung zur Folge hat.
Beobachtet wird dieses Phänomen in der Wüste aus einer Höhle von drei dunklen Gestalten, die gebrochen miteinander reden.
Zzax ist dadurch einen Moment betäubt, findet sich aber schnell wieder zusammen und verfolgt den grünen Hulk und Banner, die in die nächste Stadt springen.
In der Stadt merkt Thunderbolt Ross, dass er den Hulk mit seinen Blitzen nicht besiegen kann, also fährt er in den Körper des grünen Hulk, übernimmt diesen und versucht sich selbst umzubringen.
Weit weg, in South Carolina betritt derweil eine Krankenschwester eine alte Villa. Sie soll sich um den behinderten Sohn der Familie kümmern. Ein Butler lässt sie ein und sperrt sie dann in ein dunkles Zimmer, wo der Sprössling haust.
Die Sonne geht auf in der Stadt, in der die Hulk gegen Zzzax kämpfen und der grüne Hulk beginnt sich in Rick Jones zurückzuverwandeln. Zzzax fährt aus ihm heraus und möchte ein paar von den Stadtleuten absorbieren, weil er geschwächt ist. Hier greift jetzt Bruce Banner ein und führt Thaddeus Ross vor, was für ein Monster er doch geworden ist.
Jetzt erst wird Ross bewusst, wie er sich doch verändert hat und er schießt in den Himmel hinein und verschwindet.
In der Gammabasis bekommt LaRoquette ein Angebot von Quatermain die Hulkbusters neu zu formieren.

Eine wirklich wirre Story um General Ross, der als Wesen aus elektrischer Energie zwei Hulks jagt. Sogar für ein Comicheft ist das ein bisschen übertrieben.
Die Zeichnungen und vor allem die Kolorierung sind noch das Beste an dem Heft.
Hier werden ein oder zwei neue Handlungsstränge gelegt.
Einmal die drei Gestalten in der Höhle, die den Kampf beobachten.
Zum anderen die Krankenschwester in South Carolina.

underduck 02.05.2021 12:36

Zitat:

Zitat von Crackajack Jackson (Beitrag 698202)
... Zum anderen die Krankenschwester in South Carolina.

Hattu Bild? :zwinker:

Crackajack Jackson 02.05.2021 13:07

Ist zwar nicht die Krankenschwester, aber ein gutes Beispiel für die tolle Kolorierung.

https://share-your-photo.com/img/0ce0b0148c_album.png

Hier noch mal die Krankenschwester.

https://share-your-photo.com/img/f7bae1cb74_album.jpg

Crackajack Jackson 02.05.2021 13:53

Incredible Hulk #328/ Hulk Condor TB 21

https://share-your-photo.com/img/129ea6e1f6_album.png

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Piece of Mind
Erstveröffentlichung: Februar 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Dwayne Turner
Tusche: Tony DeZuniga


Bruce Banner sitzt in der Wüste und grübelt. Dann fährt er los zur Militärbasis, um Betty zu sagen, dass mit ihm alles in Ordnung ist.
Auf dem Weg dahin sitzt ein alter Mann mitten auf der Straße. Bruce kann im letzten Moment ausweichen, wirft aber dabei seinen Jeep um.
Als er den Mann zur Rede stellt, sagt dieser, dass er krank ist und sterben möchte. Dafür hat er einen Killer angeheuert: Fragment.
Fragment ist ein maskierter Killer, der seine Größe verändern kann und eigentlich nicht greifbar ist. Er greift den alten Mann an und Bruce versucht ihn aufzuhalten, jedoch nicht um jeden Preis. Bruce hängt am Leben.
Fragment beschimpft sowohl Banner: Als friedliebender Mensch baute er eine Bombe für den Krieg, obwohl er genau wusste wofür man sie verwenden wird.

als auch den Hulk: der Hulk ist nur die kanalisierte Wut von Banner. Ohne ihn ist er nichts.
Bruce Banner wird weiter mit dem Hulk an seiner Seite leben müssen. Er steigt in sein Auto und fährt weiter zur Gammabasis.

Das erste Heft von Peter David, der hier mal zwischendurch als Autor einsprang. Das Heft hat keine Auswirkung auf die Handlung und ist mal wieder ein Kampf, den Bruce Banner in seinem Inneren auskämpft.

Peter L. Opmann 02.05.2021 17:48

Nur am Rande: Tony DeZuniga ist kein Bayer - der Vorname schreibt sich daher mit "y".

Crackajack Jackson 02.05.2021 17:49

Incredible Hulk #329/ Hulk Condor TB 21

https://share-your-photo.com/img/e1b56ecfe5_album.jpg

Cover: Allen Milgrom
US: Outcasts
Erstveröffentlichung: März 1987
Autor: Allen Milgrom
Zeichner: Allen Milgrom
Tusche: Danny Bulanadi


Bruce Banner lässt sich in der Gammabasis untersuchen. Mit ihm ist alles in Ordnung. Schlechter sieht es jedoch für seinen Schwiegervater aus, der nur noch eine leere Hülle zu sein scheint.

Rick Jones sitzt im Bus mit vielen anderen Flüchtlingen aus der Stadt, die er und Zzzax verwüstet haben. Sein Ziel ist das Versteck in der Wüste Nevada. Während der Fahrt sinnt er über sein bisheriges Leben nach. Das Waisenhaus, die Zeit als Sidekick vom Hulk und von Captain America, Captain Marvel und die Negabänder. Schließlich rettete er noch das Universum.

In der Höhle angekommen, trifft er auf eine Gruppe sprechender Tiere, die Outcasts, die sich durch die Gammaexplosion verändert haben. Hier ist ihr Zufluchtsort.
Erst als Rick sich in den Hulk verwandelt erkennen sie ihn als einen der ihren an.

In der Militärbasis werden die Hulkbusters reaktiviert. Außerdem enthüllt Bruce Betty die wahre Identität des grünen Hulk.
Dann leiht er sich einen Jeep und fährt zum Versteck in der Wüste. Bruce weiß jedoch nicht, dass ihn unbemerkt die Armee verfolgt, um hinter das Geheimnis des neuen Hulk zu kommen. Die Armee weiß nicht, dass auf ihrem letzten Wagen unbemerkt Betty Ross als blinder Passagier mitfährt.

In South Carolina wird eine neue Krankenschwester, bzw. Energiequelle benötigt. Dazu würde sich am besten der Hulk eignen, von dem Man aus der Zeitung erfahren hat.

Bruce trifft Rick vor der Höhle im Kreise seiner tierischen Freunde an. Gerade geht die Sonne unter und Rick verwandelt sich in den Hulk. Jetzt trifft auch die Armee ein und der Kampf beginnt. Der grüne Hulk schlägt die Armee in die Flucht, doch viele der Outcasts sterben bei dem Gefecht.

Der Kampf ist vorbei, doch die Outcasts wollen nicht mehr beim Hulk bleiben. Es ist zu gefährlich für sie und so gehen die verbliebenen Tiere in ihre unterirdischen Höhlen zurück, wo sie bleiben wollen.

Eine typische Hulk Geschichte. Der Hulk findet Freunde, die ihn so annehmen, wie er ist. Durch ein Ereignis wird diese Freundschaft jedoch wieder zerstört und der Hulk ist wieder alleine.

Crackajack Jackson 03.05.2021 07:19

Incredible Hulk #330/ Hulk Condor TB 21

https://share-your-photo.com/img/033ffe8c98_album.png

Cover: Todd McFarlane, Allen Milgrom
US: Headgames!
Erstveröffentlichung: April 1987
Autor: Allen Milgrom
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Allen Milgrom


Der Hulk und Bruce finden beim Aufräumen Betty, die in einem Panzerwagen eingekeilt ist. Der Hulk befreit sie und Bruce überredet ihn dazu sie zur Militärbasis zurückzubringen.

Alle drei bleiben erst mal da, da der Hulk wieder zu Rick wurde und nicht wegkommt.
Betty sieht nach ihrem Vater, der aus dem Koma erwacht und sie erkennt.

Der Butler aus South Carolina fliegt mit seinem Herrn nach Nevada, wo der Hulk gesichtet wurde.

Betty kann sich wieder mit ihrem Vater unterhalten. Als ihm im Körper von Zzzax bewusst wurde, wie schlecht das Monster ist, verließ er ihn und kehrte in seinen eigenen zurück.
Einen Teil der Elektrokräfte hat er behalten und will damit Rick Jones und Bruce Banner töten, die ihm sein Leben zerstört haben.
Auch Laroquette möchte den Hulk zerstören, doch zwei seiner Teamkollegen sind dagegen.
Am Flughafen in Nevada landet das Flugzeug mit dem Butler. Als er sich von seinem Sitznachbarn verabschiedet, springt eine Krake von seinem, bisher unter einer Mütze versteckten Kopf auf den Sitznachbarn über.
Es handelt sich um einen Parasit, der sich von der Lebensenergie seiner Träger ernährt. Der neue Wirt fährt bis zur Militärbasis, wo der Parasit auf den Wachposten überspringt.
Da der Hulk nicht auf der Basis ist, springt die Krake auf den Kopf von Doc Samson und beherrscht diesen.
Doc Samson riegelt nun die ganze Militärbasis ab und nimmt Betty als Geisel. Da gerade Sonnenuntergang ist, verwandelt sich Rick Jones in den Hulk. Es kommt zum Kampf der beiden und "Nevermind", so der Name des Dings, merkt schnell, dass Doc Samson schwächer ist. Also springt er auf Betty, die von allen beschützt wird. So glaubt er zum Ziel zu kommen. Doch Bruce springt ihm in den Weg und er landet auf seinem Kopf. Das sieht General Ross und er revidiert seine Meinung über den Schwiegersohn. Doch Bruce ist auch nur eine Zwischenstation. Er versucht wieder zu Betty zu springen und dieses Mal ist es der General, der ihm den Weg versperrt. Als er diesen zu übernehmen versucht, grillt er ihn mit der Elektrizität von Zzzax, die noch in ihm ist.
Diese Aktion überfordert den alten General. Auch er liegt im Sterben und mit seinen letzten Sätzen versöhnt er sich mit Betty und gibt zu, dass er selbst seiner Beziehung zu seiner Tochter im Wege gestanden hat, nicht Bruce oder Rick.

Obwohl "Nevermind" nicht so der typische Schurke ist, wurde die Geschichte in ihrem Verlauf immer besser. Mit dem (vorläufigen) Tod eines Hauptcharakters gewinnt das Heft sowieso an Bedeutung. Es gefällt mir natürlich sehr gut, dass sich der General schließlich doch noch mit allen versöhnt und auf den rechten Weg der Tugend zurückfindet.
Ein Happy End für General Ross.
Doch für Nachschub ist gesorgt. Laroquette hat auch einen unversöhnlichen Hass gegen den Hulk und wird die Jagd auf ihn fortführen.
Betty wird hier wieder mal als Frau gezeigt, die dauernd kurz vorm Nervenzusammenbruch steht.
Rick Jones will die Basis verlassen und zu Captain America zurückgehen, vielleicht sogar den Rächern beitreten. Immerhin ist sein Hulk kontrollierbarer, als der von Bruce Banner.

Die Zeichnungen von Todd McFarlane sind sehr gut. So gut, dass ich dachte, der Sitznachbar im Flugzeug wäre ein Autor oder Zeichner, der sich auf diese Weise verewigt hätte. Doch in den Leserbriefen habe ich nichts darüber gefunden.

Das ist das letzte Heft von Allan Milgrom. Ab hier übernimmt Peter David die Serie als ständiger Autor.

Marvel Boy 03.05.2021 07:51

Peter David :anbet2:

Crackajack Jackson 03.05.2021 07:53

Ja, jetzt geht es los.

Ich kann wirklich sagen, dass die Hulk Serie auch bis jetzt sehr unterhaltsam und in der Kontinuität plausibel war.

Irgendetwas (das Geschichtenerzählen) hat man verlernt, wenn man sich die heutigen Comics so anschaut.

Marvel Boy 03.05.2021 08:04

Heutzutage fehlt die Kontinuität und die frischen Ideen.
Ständig wird was neues altes ausprobiert und wenn das in der Zweitverwertung nicht funktionieren will zieht man was anderes aus der Schublade der Vergangenheit.
Die Figuren sind wohl mittlerweile einfach auserzählt.

Ausnahmen besatätigen natürlich die Regel.

Crackajack Jackson 03.05.2021 08:25

Es wird sich auch keine Zeit mehr genommen einen großangelegten Handlungsstrang zu entwerfen. Die Zeit ist schnelllebiger geworden. 6 Hefte - Alles drin. Fertig, nächster Storyarc.

Da fehlt dann die Entwicklung der Charaktere. Peter Parker hat sich seit Brand New Day nicht mehr entwickelt. Das war noch einer der letzten Höhepunkte.

Brand New Day
Superior Spider Man
Kravens Rückkehr

Das sind die drei Ereignisse, die in den letzten Jahren bei mir hängengeblieben sind.

Marvel Boy 03.05.2021 08:33

Superior, war der letzte große Moment, mag man dazu stehen wie mann will, da wurde mutig etwas über längeren Zeitraum durchgezogen.

Peter L. Opmann 03.05.2021 08:37

Ich habe in den 80er Jahren Marvel nur noch wenig verfolgt, aber auch wenn ich diesen Thread lese, drängt sich mir der Eindruck auf, daß hier noch eine Rückbindung an die Anfänge Anfang/Mitte der 1960er Jahre besteht. Irgendwann haben die Marvel-Leute wohl gesagt: Unsere heutigen Leser interessiert nicht mehr, was im Silver Age war. Man hat aber kein besseres neues Konzept gefunden.

Crackajack Jackson 03.05.2021 12:42

Zitat:

Zitat von Peter L. Opmann (Beitrag 698452)
...drängt sich mir der Eindruck auf, daß hier noch eine Rückbindung an die Anfänge Anfang/Mitte der 1960er Jahre besteht.



Die Militärbasis in Nevada ist seit den ersten Ausgaben das Zentrum des Geschehens. Hierhin kommt der Hulk immer wieder zurück.

Feinde wie der Leader, Abomination und Zzzax (den ich eigentlich gar nicht so auf dem Schirm hatte) kommen immer mal wieder.

Auch die verschiedenen Hauptcharaktere haben sich nicht großartig verändert.
Banner wird eigentlich nur als perfekter Wissenschaftler gezeigt.
Betty Ross kommt mit ihrer Rolle als Nervenbündel ganz gut zurecht.

Talbot und Ross hat es inzwischen beide erwischt.

Crackajack Jackson 04.05.2021 06:45

Incredible Hulk #331/ Hulk Condor TB 21

https://share-your-photo.com/img/973cb4dfb0_album.png

Cover: Steve Geiger, Jim Sanders III
US: Inconstant Moon
Erstveröffentlichung: Mai 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Kim DeMulder

Die Hulkbusters verfolgen mit ihren Fluggleitern den grünen Hulk.
Bruce Banner beobachtet die Jagd am Bildschirm in der Militärbasis. Betty ist bei ihm und fordert seine ungeteilte Aufmerksamkeit. Er ist jedoch viel zu sehr damit beschäftigt eine Rettung für Rick Jones zu finden, dem die Hulkbusters ganz schön zusetzen.

Ramon, der Ex-Freund von Betty taucht wieder auf. Er ist auf der Suche nach ihr und erfährt in einer Polizeistation, dass sie sich in der Militärbasis aufhält.

Eine weitere Person kommt ins Geschehen. Es ist der Leader, der sich in sein Alter Ego zurückverwandelt hat. Er hat es auf die Gammamaschine abgesehen, in der sich jetzt Bruce in den grauen Hulk verwandelt. Bruce handelt ohne dass Betty davon weiß. Bruce wird durch die Maschine zum grauen Hulk, der die Gammamaschine sofort nach Gebrauch zerstört.
Unglücklich schlägt der Leader dem grauen Hulk die Zusammenarbeit vor.


Ramos der Ex-Freund von Betty taucht wieder auf. Peter David kann mit dieser Figur wohl noch etwas anfangen, um Betty mehr ins Rampenlicht zu stellen.

Rick Jones blutet nach einem Angriff der Hulkbusters.

Die Hulkbusters selbst sind eine recht gewöhnliche Truppe.

Bruce und Betty driften wieder auseinander. Eigentlich ist es Bruce egal, was Betty denkt. Er zieht sein Ding durch. Sie wäre wohl niemals damit einverstanden, dass er sich durch eine Maschine wieder zum Hulk macht.

Peter David übernimmt den Staffelstab und läuft erst mal weiter. Man kann keinen Bruch in der Handlung erkennen.

Peter L. Opmann 04.05.2021 08:50

Da stimmt was mit der Coverabbildung nicht.

Und ich habe übersehen, daß auch ein namhafter Zeichner neu eingestiegen ist: Todd McFarlane.

Crackajack Jackson 04.05.2021 09:01

Ich habe es korrigiert.

Im nächsten Heft geht es dann so richtig los mit der Linie von Peter David.

Crackajack Jackson 04.05.2021 21:44

Incredible Hulk #332/ Hulk Condor TB 21

https://share-your-photo.com/img/79406c3aab_album.jpg

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Dance with the Devil!
Erstveröffentlichung: Juni 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Fred Fredericks


Schon auf der ersten Seite führt der Hulk Zwiegespräche mit seinem inneren Ich, also Bruce Banner. Während er die Maschine zerstört, die er nicht versteht, fleht ihn der Leader an, das nicht zu tun und erzählt ihm dabei, wie es kam, dass er langsam seine Fähigkeiten verlor und dümmer wurde. Irgendwann verstand er seine eigenen Erfindungen nicht mehr. Mithilfe des Hulk will er seine Geisteskräfte zurückerlangen.

Ramos, der Exfreund von Betty, versucht in die Militärbasis zu kommen, wird jedoch am Tor vom Wachposten unsanft zurückgewiesen.

Im Team der Hulkbusters gibt es Meinungsverschiedenheiten und so zieht Laroquette alleine los, um Rick Jones zu töten. Rick wandert alleine durch die Wüste. Dort wird er auch von Laroquette aufgespürt und wäre von ihm erschossen worden, wäre Doc Samson nicht zur Stelle gewesen und hätte ihn aufgehalten.

Der graue Hulk stiehlt sich von Banner das Wissen um die Konstruktion der Gammakanone. Dann wartet er auf den grünen Hulk, der auch zur Höhle gekommen ist, saugt Rick Jones die Gammaenergie ab und führt sie dem Leader zu. Durch den Vorgang wird die Maschine überlastet und es gibt eine große Explosion.

In dieser Geschichte greift der graue Hulk auf Gedankeninhalte und Wissen von Banner zu. Er arbeitet mit dem Leader zusammen und spricht in ganzen Sätzen. Es ist ein völlig anderer Hulk, als den, den der Leser bisher kennt.

Todd McFarlane ist wirklich eine Bereicherung für die Serie.

Crackajack Jackson 05.05.2021 07:12

Incredible Hulk #333/ Hulk Condor TB 21

https://share-your-photo.com/img/5236397d92_album.png

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Quality of Life
Erstveröffentlichung: Juli 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Pablo Marcos


Es ist Morgen. Irgendwo rasiert sich ein bulliger Mann. Seine Frau sitzt mit vielen Blutergüssen im Gesicht vor dem Bett und weint.

Sie versucht ihren Mann, der sie grün und blau geschlagen hat, mit einem Revolver aus der Nachttischschublade zu erschießen, doch der Revolver ist nicht geladen und die Frau bekommt dafür wieder eine Abreibung.

Zerschlagen fühlt sich auch Rick Jones, der mit dem grauen Hulk aus den Trümmern krabbelt. Der graue Hulk will eigentlich nichts mit Rick zu tun haben und so springt er weiter.

Er will Banner außer Gefecht setzen und so springt er in ein Spirituosengeschäft und trinkt dort alle Flaschen aus. Als sich der Hulk in Banner verwandelt hat er erst mal Kopfschmerzen.
Zwischen all den Flaschen wird er von zwei Polizisten gefunden, darunter der Mann, der seine Frau schlägt.

Rick Jones wird von einem Krankenwagen zur Militärbasis gebracht. Er ist den Hulk los und will zu Betty Banner oder Doc Samson. Betty begrüßt ihn und fragt nach ihrem Mann.
Rick erzählt ihr, dass er Bruce wieder zum Hulk wurde, um ihn zu retten, aber Betty ist sehr enttäuscht. Gerade in diesem Moment kommt Hideko, ein Mitglied der Hulkbusters und gibt ihr eine Nachricht von Ramon, der sich mit ihr in einer Bar treffen will.

Die Frau vor dem Bett erinnert sich an alte Zeiten, als sie und ihr Mann noch jung waren. Nach ihrer Hochzeit konnte sie Mike keinen Sohn schenken und dafür fing er sie an zu bestrafen und zu schlagen. Doch jetzt hat sie genug. Sie packt ihren Koffer und verschwindet aus ihrer gemeinsamen Wohnung.

Bruce wacht in der Gefängniszelle auf und Erinnerungsstücke kommen ihm zu Bewusstsein. Der Leader hat herausgefunden, warum er sich immer mal wieder in den Hulk und dann wieder in Bruce Banner verwandelt. Es ist die Sonne. Wenn die Sonne untergeht, sind keine passiven, beruhigenden Sonnenstrahlen mehr da. Der Hulk bei Tag wollte nur in Ruhe gelassen werden, bei Nacht wurde er zum Monster. Bei Vollmond, welches ja reflektiertes Sonnenlicht ist, ist der Hulk auch ruhiger, als in einer mondlosen Nacht.
Wenn es dunkel ist, hat der Hulk die größten Chancen Banner loszuwerden.
Es wird bald dunkel und Banner bittet die zwei Polizisten sofort die Gammabasis anzurufen. Natürlich lacht Mike darüber und schlägt ihm mit einer Eisenstange auf die Hand. Das hätte er besser nicht tun sollen, denn Bruce verwandelt sich in den Hulk und schlägt zurück.
Mike fliegt durch die Fensterscheibe seines Büros, auf die Straße, direkt vor seine Frau, die mit ihrem Koffer gerade vorbeihastet.

Die Menge, die sich um Mike und den Hulk versammelt hat, feuert den Hulk an. Mike hat sie alle über Jahre terrorisiert. Nur seine Frau holt die Pistole heraus und schießt damit auf den Hulk, um ihren Ehemann zu verteidigen.
Der Hulk überlässt den Polizisten seiner Ehefrau, doch Mike ist dafür nicht dankbar. Er sieht es als Schande an, dass er von seiner Frau gerettet wurde und droht ihr wieder Prügel an, wenn sie zu Hause sind. Da schießt sie ihn nieder. Zufrieden mit dem Ausgang springt der Hulk davon.
In der Bar wartet Ramon schon über zwei Stunden und will gerade gehen als Betty doch noch erscheint. Sie fragt ihn, ob er sich nicht in ein Monster verwandelt ?

Betty ist auf der Suche nach einer normalen Beziehung, die sie nie hatte. Deshalb sucht sie Ramon auf, der sie 'Babe' nennt und aus Sicht der Leser nicht gut für sie sein kann.
In diesem Heft werden mit der Superheldengeschichte verknüpft mit der Anprangerung von Missständen, hier eine Frau, die von ihrem Mann geschlagen wird. Das hat damals bei den Rächern auch sehr gut funktioniert, die des Öfteren Randgruppen (Schwarze, Mutanten) ins Zentrum ihrer Geschichten stellten.

Es zeigt aber auch sehr gut den neuen Charakter des Hulk. Er ist nicht mehr das 4 jährige Kind, das nur Frieden sucht und in Ruhe gelassen werden möchte. Der Hulk freut sich, als die Frau ihren Mann erschießt, weil er sieht, dass er nicht das einzige Monster ist, sondern dass es sie überall gibt.

Die Sache, dass der Hulk sich betrinkt, sodass Banner später den Kater hat ist lustig.

Auch wird hier der Hulk weiter definiert. Es wird erklärt, warum der Hulk bei Dunkelheit bösartiger ist, als bei Licht.
Die Zeichnungen sind sehr gut. Besonders die Panelaufteilung und die Darstellung der inneren Dialoge gefällt mir hier sehr gut.

Crackajack Jackson 06.05.2021 06:57

Incredible Hulk #334/ Hulk Condor TB 22

https://share-your-photo.com/img/510980caaf_album.png

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Grave Circumstances
Erstveröffentlichung: August 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Jim Sanders III


Um vorzusorgen, dass Banner nicht mit denen spricht, die ihm helfen könnten, setzte sich der Hulk auf einen sehr hohen Felsen, von dem Bruce niemals alleine hätte runtersteigen können. Als er sich dann in Banner verwandelt sitzt dieser fest.
Er hat jedoch Glück und wird von einem Helikopter heruntergeholt.
In der Gammabasis wird Rick Jones durchgecheckt. Es ist keine Gammastrahlung mehr in seinem Körper.
Bruce Banner erreicht auch endlich wieder die Basis und erkundigt sich nach Betty. Er erfährt, dass sie eine Nachricht vom Ramon erhalten hat und fährt mit Rick in die Stadt, um sie zu suchen.
In einem schäbigen Hotel finden sie Ramon und Betty. Betty ist schon etwas beschämt, dass sie hier von Bruce gefunden wird.
Bruce selbst bleibt hier ganz ruhig, aber Ramon wird von Rick verprügelt, nachdem er Bruce zusammenschlagen wollte.
Betty hat bei Ramon Leidenschaft und Spontanität gesucht, die ihr Bruce bis jetzt nicht geben konnte oder wollte. Für ihn zählte immer nur die Pflicht und nie die Kür.
Bruce will das ändern und mietet sich spontan ein Zimmer für sich und Betty. Im Hotel wurden jedoch die Uhren eine Stunde zurückgedreht und so vertun sie sich in der Zeit.
Im Hotelzimmer verwandelt sich Bruce Banner in den Hulk, der direkt durch die Hotelwand springt, um frei zu sein.
Doch irgendwas zieht den Hulk zur Erde zurück und macht ihn schwach. Der Grund dafür ist ein Jeep der auf ihn zufährt. In dem Jeep sitzt Ishmael, oder Half-Life, ein Gamma Zombie, der bei der Explosion der Gammabombe in Colorado starb. Seitdem ist er tagsüber tot und nachts lebendig.

Er entzieht dem Hulk Energie. Trotzdem schafft er es sich von Ishmael zu befreien und in die Berge zu fliehen, um Banner von der Außenwelt abzuschneiden.

Der Hulk versucht Banner vom anderen Menschen und seinem Forschungslabor fernzuhalten.
Ishmael, bzw. Half Live ist ein eher mittelmäßiger Gegner für den Hulk, eine Mischung aus Man-Thing und Skelett, dass hier aber dem Hulk nicht wirklich gefährlich wurde.
Die Entstehung vom Ishmael deutet darauf hin, dass noch weitere Gammabomben explodierten, hier eine in Colorado.
Am besten hat mir die Szene im Hotel gefallen, in dem Bruce seine Frau zurückerobert. Betty kommt auch gleich mit Bruce, ohne sich weiter um Ramon zu kümmern.

Crackajack Jackson 06.05.2021 22:02

Incredible Hulk #335/ Hulk Condor TB 22

https://share-your-photo.com/img/cb8cbfb268_album.jpg

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: The evil that men do!
Erstveröffentlichung: September 1987
Autor: Peter David
Zeichner: John Rigdway
Tusche: John Rigdway

Ein Mädchen hört in der Nacht ein Geräusch und hat das
Gefühl nicht mehr alleine im Zimmer zu sein. Als es unter das Bett schaut, kommt da eine Schreckensgestalt hervor und blendet es mit seinen scharfen Krallenhänden.

Das Mädchen fällt durch das Zimmerfenster und landet auf der Straße , wo sie blind vor ihrem Angreifer flüchtet.
Zum Glück läuft sie in eine große Gestalt (dem Hulk), die sie vor dem Wesen schützt. Als eine Streife der Polizei dazukommt, verschwindet die Gestalt im Scheinwerferlicht des Autos und auch der Hulk zieht es vor zu verschwinden.

Im Krankenhaus erzählt das Mädchen Bruce Banner, der sich als Psychiater ausgibt, dass die Gestalt sie Addy Addy nannte, wie sie sonst nur der seltsame Junge, Gil Jeffers, von der Tankstelle nennt.

Bruce folgt Gil nach seiner Arbeit an der Tankstelle. Er besorgt sich Alkohol und Splatterfilme. Heute holt er sich Dr. Jekyl und Mr. Hyde (was sonst). Bruce steht vor seinem Haus und beobachtet ihn durchs Fenster. Gil schläft ein und ein Astralkörper löst sich aus dem Jungen. Auch Bruce verwandelt sich in den Hulk, da es inzwischen Abend geworden ist.

Stalker, wie sich die Gestalt nennt, die aus Gils Unterbewusstsein entstanden ist, geht aus dem Haus und trifft auf den Hulk.
Er bietet dem Hulk an, ihn von seiner weichen Seite befreien zu können und nimmt ihn mit zu einer Kneipe, wo er vier Jugendliche dafür bestrafen will, dass sie vor Monaten ein Mädchen angriffen und die Tat nicht herauskam, weil sie sich gegenseitig ein Alibi verschafften. Der Hulk soll Stalker bei der Bestrafung der Jugendlichen helfen, doch dieser greift stattdessen Stalker selbst an. Der flieht zu Gil, den er aufwecken will, doch der Hulk packt Stalker und schlägt ihm seine Faust durch den Bauch.

Stalker ist tot und Gil, dessen Geist er schon längere Zeit verdrängte, bis nichts mehr übrig war, liegt geistlos im Koma.

Die Ärzte konnten das Augenlicht von Addy teilweise wieder herstellen.

Peter David spielt hier mit den konventionellen Ängsten. Das Monster unter dem Bett. Blind verfolgt zu werden und das Grauen hinter sich nicht sehen zu können.

Blind = Hilflos

Stalker ist die Personifizierung der Verrohung des Geistes.

Durch den übermäßigen Konsum von Splatterfilmen bildet sich hier eine eigenständige Person, die real wird, sobald Gil eingeschlafen ist. In gewisser Weise ist es der Hulk von Gil Jeffers.

Früher konnte ich nie viel mit dieser Geschichte anfangen, weil sie sich so gar nicht in die Kontinuität einordnen lässt und einfach für sich steht. Heute fand ich sie jedoch ganz okay, bis auf zwei Kritikpunkte.

die Gestalt von Stalker ist in der Geschichte mal mehr und mal weniger greifbar. Man weiß am Anfang der Geschichte nicht genau, ob es sich um ein Trugbild von Addy handelt, oder ob Stalker tatsächlich real ist. Außerdem erfährt man sehr wenig über Stalker und seine Fähigkeiten.
Die Geschichte ist mir zu düster und hat viele Elemente einer Horrorgeschichte.

Crackajack Jackson 07.05.2021 20:31

Incredible Hulk #336/ Hulk Condor TB 22

https://share-your-photo.com/img/cffb3ffb2e_album.jpg

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: X-Tremes
Erstveröffentlichung: Oktober 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Jim Sanders



Die Vorgesetzten von Quatermain, der Rat von Shield (Männer im Hintergrund) tadeln ihn und befehlen ihm Bruce Banner umzubringen. 
Der Hulk verwandelt sich in einer Häuserzeile in Banner. Er ist in Sparta, Illinois.Ein letztes Mal schlägt der Hulk gegen ein Haus, dass danach einzustürzen beginnt. 
Ein Stein trifft Bruce am Kopf und er wird bewusstlos. Gerettet, vor dem einstürzenden Haus, wird er von einem Mann, der hier seine Chance sieht. Er möchte, das Wesen, dass bestimmt ein Mutant ist, an X-Factor vermitteln und dafür Finderlohn kassieren. 
Iceman, Marvel Girl und Cyclops trainieren. Icemann hat die Kontrolle über seine Kräfte verloren und versucht sie zurückzugewinnen. 
In der Wohnung freunden Dick und Bruce sich miteinander an und Dick hat schon Gewissensbisse ihn an X-Factor ausliefern zu wollen, als es an der Tür klingelt. Es ist Dicks Freundin, die ihm auf einen Spaziergang draußen erzählt, dass sie schwanger ist. 
Das bestärkt Dick wieder in seiner Meinung , Bruce auszuliefern, denn er braucht das Geld. 
Bruce telefoniert indessen zur Militärbasis und merkt sofort, dass irgendwas nicht stimmt. Quaterback verhält sich seltsam und Rick, der von 5 Shield Agenten umringt wird, während er mit Bruce telefoniert, versucht ihn unbemerkt zu warnen. Deshalb gibt Bruce auch einen falschen Aufenthaltsort an, als er danach gefragt wird.

Iceman, Marvel Girl und Cyclops fliegen nach Sparta und treffen sich dort mit Dick, der enttäuscht ist, dass es keinen Finderlohn gibt. Bruce treffen sie aber eher zufällig auf der Straße. Er versucht zu fliehen und verwandelt sich bei der Flucht in den grauen Hulk.

Es kommt zum Showdown in einer Lagerhalle. Nachdem der Hulk Marvel Girl ausgeschaltet hat und Cyclops bedroht, dreht Iceman seine Kräfte, die er im Moment nicht kontrollieren kann voll auf, vereist den Hulk und verwandelt die ganze Lagerhalle in eine Eiswüste.

Cyclops ruft Quatermain an, der den Hulk in Verwahrung nehmen soll.
Der Hulk ist bösartiger geworden. Er sagt zu den X-Men. ‚Glaubt ihr immer noch, ich bin dieses knuddelige Monster, das Tiere und Bohnen liebt‘.
Peter David verändert den unschuldigen Charakter des Hulk.
Er macht ihn schwächer, dafür aber bösartiger. So auch die Aussage von Cyclops.

Der Hulk wird hier oft dunkel und schattig gezeichnet. Nur die Augen und Zähne stechen weiß hervor. Das macht ihn schon ziemlich bedrohlich

Auf Dick, den Mann, der Bruce Banner rettet und ihn dann für einen Finderlohn vermitteln will, wird nicht mehr eingegangen. Er war eigentlich ganz sympathisch. Schade, dass er hier nur das Bindeglied zwischen dem Hulk und X-Factor war.

Der Kontrollverlust von Icemans Mutantenkräften wird auch sehr spannend geschildert. Da bekommt man gleich Lust quer zu lesen.

Crackajack Jackson 08.05.2021 07:37

Incredible Hulk #337/ Hulk Condor TB 22

https://share-your-photo.com/img/321e881c27_album.png

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: X-Tremes
Erstveröffentlichung: November 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Jim Sanders


Betty checkt mit Ramon aus dem Krankenhaus aus. Anscheinend wurde*sie bei der Verwandlung des Hulks im Hotelzimmer verletzt. Sie hinterlässt eine Nachricht für Bruce, die der Wind jedoch unter das Krankenbett weht.
X-Factor wartet mit gemischten auf Shield, die den grauen Hulk abholen wollen. Quatermain und Laroquette kommen und nehmen sowohl den Hulk, als auch die drei Mitglieder von X-Factor mit zur Gammabasis.
Die Männer an der Spitze von Shield erinnern Quatermain noch mal an seine Pflicht, den Hulk zu töten. Sie haben die Gammabombe inzwischen perfektioniert und Banner ist für sie wertlos geworden. Quatermain will den Hulk jedoch nicht töten und verschwindet spurlos.
Doc Samson und die X-Force stehen vor dem gefangen Hulk und er erzählt ihnen von Half-Life und den weiterer Gammaversuchen von Shield. Sie wollen ihm jedoch nicht glauben, dass Shield den Plan hat, ihn zu töten.
Stellvertreter von Quatermain ist Agent Trump, der die X-Force und Doc Samson in einen Hinterhalt lockt.
Um Shield abzulenken, macht Doc Samson das, was auch schon sein Namenspatron vor langer Zeit tat. Er stürzt zwei tragende Säulen des Gebäudes ein und alles bricht zusammen.
In dem Durcheinander befreit Iceman den Hulk und die Helden kämpfen gegen die Shield Agenten.
Während des Kampfes geht die Sonne auf und der Hulk wird zu Bruce Banner. Sie sind umstellt von den Shield Agenten und es sieht nicht gut aus für unsere Helden. Aus dem Nichts kommt Quatermain, der den Shield Agenten rät , die Basis schnell zu evakuieren, denn in drei Minuten fliegt sie in die Luft.
Quatermain nimmt Bruce Banner und die X-Force mit und zusammen können sie sehen, wie hinter ihnen die Gammabasis in die Luft fliegt.
Die Sprengsätze, die Quatermain überall angebracht hat, gehen hoch.
In der verlassenen Gammabasis gräbt sich Doc Samson aus den Trümmern.

Hier wird die korrupte Seite von Shield gezeigt.
Ramon ist wieder aufgetaucht und holt Betty aus dem Krankenhaus ab.
Die Gammabasis ist wieder mal dem Erdboden gleich gemacht worden.
Es ist schon bemerkenswert, dass die Sonne immer auf oder untergeht, wenn die Handlung es benötigt.
Der Zettel, den Betty für Bruce in ihrem Krankenzimmer zurücklässt, wird immer mal wieder gezeigt, bis eine Reinigungskraft ihn schließlich wegwirft. Schöner Kniff.
Der etwas intelligentere, verschlagene Hulk tut der Geschichte gut.

Crackajack Jackson 08.05.2021 22:20

Incredible Hulk #338/ Hulk Condor TB 22

https://share-your-photo.com/img/f81b087d57_album.jpg

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Mercy Killing
Erstveröffentlichung: Dezember 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Jim Sanders

Ein unglücklicher Mann sitzt in der Badewanne und wünscht sich den Tod. Da materialisiert eine Frau namens Mercy und erfüllt ihm den Wunsch, indem sie das Radio ins Wasser fallen lässt. 
Bruce Banner träumt, dass er und der Hulk zusammenarbeiten müssen, wenn nicht noch mehr Gammawesen entstehen sollen. Da taucht Mercy auf und bringt beide um. 
Er wacht auf. Bruce ist immer noch, zusammen mit Rick Jones und Quatermain, auf der Flucht vor Shield. Ihr Ziel ist es Betty im Krankenhaus zu besuchen. Doch sie erfahren nur, dass sie mit einem Spanier das Krankenhaus. Hier erfährt Bruce, dass Betty ihre Verletzungen vom Hulk hat.
Er wünschte er wäre tot und schon steht Mercy auf der Matte, um ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Bruce hat Glück, denn Mercy verletzt einen unschuldigen Passanten und verschwindet daraufhin.
Später versucht sie Bruce in der Wüste zu töten, in die sie gefahren sind, weil die Sonne untergeht. Hier offenbart sie Bruce, dass sie eine Missionarin von einem anderen Planeten ist, die den unglücklichen Menschen hilft, von einem Leben ins nächste zu wechseln.
Mercy durchbohrt den Hulk mit ihrem Energiespeer, doch der Hulk kann sich den Speer aus seinem Bauch ziehen und auf Mercy werfen. Die verwandelt sich in ihre Urform zurück, ein glibberiges gelbes Schleimmonster, das versucht den Hulk zu umhüllen.
Der graue Hulk zündet sich an einer Tankstelle selbst an, nachdem er sich mit Benzin übergossen hat. Dadurch wird er Mercy los. Nun kann er mit Rick und Quatermain weiterziehen, denn er hat eingesehen, dass Bruce Banner seine Freunde braucht.

Eine sehr sperrige Geschichte.
Eigentlich ist es ein Roadmovie. Drei Freunde fahren durch Amerika und werden von einer dunklen Fee und Shield gejagt.

Der Hulk sieht ein, dass er mit Banner verbunden ist und kann auch mit anderen Menschen zusammenarbeiten.

Betty Ross ist wieder mal mit Ramon unterwegs.

In Banners Traum sind die Panels ohne Lineal schwarz umrahmt, wie mit einem Edding gezeichnet. Das grenzt hier den Traum von der Realität ab.


Edit: Noch mal zu Mercy

Hier verwendet Peter David ein sehr altes Motiv.
Die Figur der Syrene findet sich schon in den griechischen Sagen wieder. Ein schönes Äußeres überdeckt das eigentliche Monster.

Mercy spürt auch die Menschen mit Todessehnsucht auf und erfüllt ihnen diesen Wunsch. Wie sie das macht sagt Peter David hier nicht. Er behilft sich damit anzugeben, dass sie von einem fernen Stern kommt. Da ist schließlich alles möglich.

Crackajack Jackson 09.05.2021 11:05

Incredible Hulk #339/ Hulk Condor TB 22

https://share-your-photo.com/img/9197d90deb_album.jpg

Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Native Son
Erstveröffentlichung: Januar 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Jim Sanders


Bruce und seine Freunde besuchen einen Jahrmarkt in Boulder und Clay Quatermain erwähnt, dass Bruce Vater kein guter Mensch war. Zu Rick sagt er, dass vielleicht der Hulk Resultat dieses Kindesmissbrauchs ist.

Betty und Ramon haben Bolder schon wieder verlassen.

Auch die drei Freunde beschließen Boulder am Abend zu verlassen. Sie fahren wieder an einen verlassenen Ort, wo Bruce sich in den Hulk verwandelt.

Hier stellt Rick fest, dass Bruce und der Hulk gar nicht so unterschiedlich sind. Quatermains Plan ist es, ein Safehouse von Shield aufzusuchen um dort an Informationen zu kommen.

Der Leader versucht dasselbe mit seinen Mitteln in Washington. Er hypnotisiert einen General und lässt sich von dem aufklären.

Das Safehouse hat zwei Bewohner. Vater und Sohn wie es scheint. Der Vater ist ein berühmter Wissenschaftler, dessen Sohn durch einen Unfall im Labor seines Vaters verändert wurde. Mit seinen Händen kann er alles verbrennen. Damit verbrannte er seinen eigenen Vater. Spider-Man und Shield stoppten seinen Amoklauf. Dabei wurde er am Kopf verletzt und musste jetzt alles neu lernen. Er lebt hier im Safehouse mit einem Shield Agenten, den er für seinen Vater hält.

Das verspürt jetzt der Hulk am eigenen Leibe, als die drei in das Safehouse eindringen.

Quatermain knackt den Computer von Shield und findet heraus wo Betty ist.

Der Hulk folgt dem flüchtenden Kind zum Jahrmarkt. Dort in einem Spiegellabyrinth kommt es zu einer Offenbarung, sowohl für den Hulk, als auch für Alex Woolcot. Der Hulk sieht im Spiegel seinen eigenen Vater, der ihn für ein Monster hält. Auch Alex wird bewusst, dass sein wirklicher Vater tot ist und er*jetzt auch durch die Hand des Hulk sterben wird,

Der Hulk versteht, wie ähnlich sich die beiden doch sind und er tröstet Alex, ja freundet sich mit ihm an. Zusammen kehren sie zum Safehouse zurück.
Alex will erst mal bei seinem Ziehvater bleiben, zu dem er ein sehr gutes Verhältnis hat. Er fühlt sich noch nicht bereit für die Welt da draußen.
Der Hulk, Rick und Clay verabschieden sich und wollen zu Betty fahren.
Betty ist jedoch gerade dabei Ramon aus Ramons Wohnung zu flüchten, ohne sich von ihm zu verabschieden.

In dieser Geschichte geraten der Hulk und seine beiden Freunde an einen Jungen mit gefährlichen Kräften, die er noch nicht kontrollieren kann.

Betty verlässt wieder mal Ramon, wobei man immer noch nicht weiß, was die beiden überhaupt verbindet.

Und dann ist da noch die Geschichte im Spiegellabyrinth. Hier greift Peter David die Geschichte aus Hulk #312 auf, in der der Vater von Bruce Banner näher beleuchtet wurde. Sein Vater bezeichnete Bruce als Monster und deshalb kann sich der Hulk auch genau in Alex hinein fühlen, der auch ein Außenseiter ist.

Crackajack Jackson 09.05.2021 16:26

Incredible Hulk #340/ Hulk Condor TB 22

https://share-your-photo.com/img/1d1e366652_album.jpg

Cover: Todd McFarlane, Bob Wiacek
US: Vicious Circle
Erstveröffentlichung: Februar 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Todd McFarlane


In einem schlimmen Schneesturm stößt der Hulk mit dem Flieger der X-Men zusammen.

So begegnen sich der Hulk und Wolverine wieder.
Dieses Mal sind die Vorzeichen jedoch anders. Während der Hulk auf den Kampf drängt, ist Wolverine, der inzwischen Anführer der X-Men ist der besonnenere. Er möchte einen Kampf vermeiden. Als der Hulk ihn jedoch angreift und mit einem Thunderclap seine Sinne durcheinander bringt, wird er zum Tier und stürzt sich mit seinen Adamantiumkrallen auf ihn.
Er sticht ihm in die Brust und der Hulk fällt.

Wolverine wähnt sich schon als Sieger, da hört er hinter sich ein Geräusch. Nicht nur er hat Selbstheilungskräfte. Der Hulk steht wieder auf und ist wütender...stärker.

Die beiden gehen aufeinander los und bekämpfen sich wie zwei wilde Hunde.

Erst Rick und Clay Quatermain können die beiden trennen und zur Vernunft bringen.

Das Rematch zwischen dem Hulk und Wolverine wurde hier grandios in Szene gesetzt. Man kann wirklich das Adrenalin in den Panels spüren.

Der Anfang und das Ende der Geschichte gehört Betty. Sie vergleicht ihre Beziehung mit Bruce derer zweier Sterne, die umeinander kreisen und immer wieder zueinander hingezogen werden, sich aber doch niemals richtig nahe sind.

Die Letzten Hulk Geschichten gleichen der Hulk World Tour von Mantlo. Auf seiner Reise durch Amerika, mit dem Ziel erst Betty und dann die Gammabomben zu finden (Rahmenhandlung), trifft der Hulk auf immer neue Gegner.

Wolverine trägt hier sein Kostüm mit den übergroßen Schlappohren. Das hatte ich schon erfolgreich verdrängt.

Tolles Cover.

jakubkurtzberg 09.05.2021 20:12

Zitat:

Zitat von Crackajack Jackson (Beitrag 699913)
Incredible Hulk #340/ Hulk Condor TB 22
Tolles Cover.

Ich mag die Arthur Suydam-Interpretation:
https://marvel.fandom.com/wiki/Marvel_Zombies_Vol_1_3

Crackajack Jackson 09.05.2021 20:56

Mit den Marvel Zombies, bzw. Zombies im Allgemeinen kann ich nicht viel anfangen.

Das Cover wurde schon des Öfteren adaptiert.

Crackajack Jackson 09.05.2021 22:17

Incredible Hulk #341/ Hulk Condor TB 23

https://share-your-photo.com/img/674034a0de_album.jpg

Cover: Todd McFarlane
US: The Savage Bull doth bear the Yoke!
Erstveröffentlichung: März 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Todd McFarlane


Der Hulk, Rick Jones und Clay Quartermain sind auf dem Weg nach Kansas, wo Clays Bruder und dessen Familie wohnen.

Auf der Nachbarfarm seines Bruders wurde ein menschenähnlicher Bulle gesichtet, der eine Gefahr für die Menschen dort darstellt.

Da Clays Bruder ein Computergenie ist, macht Clay mit ihm einen Deal. Der Hulk soll Savage Bull fangen, dafür hackt sich Clays Bruder Allan bei Shield ein und beschafft den Ort, wo die Gammabomben gebaut werden.

Es wird Abend und Bruce Banner verwandelt sich in den Hulk. Dieser ist mit dem Deal nicht einverstanden und springt einfach weg. Aus den Augenwinkeln sieht er jedoch Savage Bull, der gerade Rick Jones angreifen will und der Hulk kommt wieder zurück.

Der Kampf gegen Savage Bull beginnt.
Nach den ersten Schlägen fängt der wilde Bulle in einer abgehakten Sprache an, den Hulk um Hilfe zu bitten. Er war einst ein Mensch und wurde von Wissenschaftlern zu Savage Bull gemacht. Der Prozess schreitet fort und er wird immer tierischer.

Jetzt hält der Hulk inne. Er sieht sich selbst in Savage Bull. Unverstanden und gefürchtet. Savage Bull will von ihm geheilt oder getötet werden. Beides kann er nicht. Hinter ihm kommen die Farmer mit Gewehren und Mistgabeln.
Als sie sehen, dass Savage weint und verzweifelt ist, wissen sie nicht, was sie mit ihm machen sollen.

Wie in der letzten Geschichte mit dem Jungen Alex, findet der Hulk Gemeinsamkeiten mit seinem Kontrahenten.

Bei Alex waren es die Vaterfiguren, hier sind es die Umstände, die beide zu Außenseitern machten. Der Hulk und Savage Bull gehören beide nicht zur Gesellschaft.

Funfact: Da die Geschichte in Kansas spielt, konnte es Peter David wohl nicht lassen, und hat eine der Farmfrauen Martha genannt, so wie die Mutter von Superman, die ja auch auf einer Farm in Kansas wohnt.

Die Zeichnungen sind mir hier etwas zu dreckig, grau und vollgestopft.

Crackajack Jackson 10.05.2021 07:54

Incredible Hulk #342/ Hulk Condor TB 23

https://share-your-photo.com/img/0d09b843be_album.png https://www.comicguide.de/pics/medium/24729.jpg

Cover: Todd McFarlane
US: No Human Fears
Erstveröffentlichung: April 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Todd McFarlane


Der Leader schickt Half Life, diesen Gamma Zombie Verschnitt los, um den Hulk zu bekämpfen.
In Kansas hackt der Bruder von Clay Quatermain Regierungsdateien und findet heraus, dass 5000 Gammabomben in Yuma, Arizona unter in einem unterirdischen Lager versteckt sind.
Da taucht Half Life auf der Farm auf, der vom Leader dorthin gebeamt wurde. Seit der Leader die Gammaenergie von Rick Jones in sich hat, besteht eine Verbindung zwischen den beiden und er kennt seinen Gedanken, Pläne und Aufenthaltsorte.
Ausgestattet ist Half Life mit einer Rüstung aus Titanium, sodass der Hulk ihm nicht wie beim letzten Mal Arme und Beine ausreißen kann.
Er springt den Hulk an und schwächt ihn. Nur durch die Hilfe von Rick Jones, der ihm eine Schaufel über den Kopf zieht, kann er sich befreien.
Der Leader beobachtet den Kampf zwischen dem Hulk und Half Life über eine Kamera, die er an Half Life befestigte. Doch er hat nicht nur einen Plan. Gleichzeitig lässt er Betty Banner von einem seiner Androiden kidnappen, die er mithilfe ihrer Kreditkarten ausfindig machte. Außerdem kidnappt er noch die zwei verbliebenen Hulkbusters LaRoquette und Saunders.
Sein Plan, Half Live auf Abstand zu halten, geht nicht auf. Half Live entzieht dem Hulk immer mehr Energie und je schwächer der Hulk wird, umso normaler sieht Half Life aus. Fast sieht es so aus, als würde sich sein sehnlichster Wunsch, wieder ein normaler Mensch zu werden, erfüllen.
Doch der Hulk besiegt ihn damit, ihm sein zukünftiges normales Altern und Sterben vor Augen zu führen. Das will Half Life auf keinen Fall und er lässt seine ganze Energie fahren.
Der Hulk ist wieder stark und Half Life ein totes Skelett.
Clay, Rick und der Hulk verabschieden sich nun von den Leuten auf der Farm seines Bruders und fahren weiter mit Ziel Yuma.
Dem Leader war schon vorher klar, dass Half Life nicht erfolgreich sein würde und er könnte auch ohne weiteres Bruce Banner tagsüber töten, aber er will den Hulk besiegen.
Mit seinen drei Gefangenen hat er große Chancen seinen Sieg zu verwirklichen.
Peter David erzählt die Geschichte aus der Sicht des Leaders. Gefällt mir gut, wie die Geschichte hier eingebunden wird. Das zeigt, dass der Leader alle Fäden in der Hand hat.
Die Handlung schreitet voran. Der Kampf mit Half Life war jedoch alles andere als überzeugend. Der Leader spielt hier ein großes Schachspiel gegen den Hulk und Half Life war ein Bauernopfer.
Trotzdem ist die Art, wie er verloren hat sehr unglaubwürdig. Half Life hatte den Hulk schon so gut wie besiegt , der Hulk sagt zwei Sätze zu Half Life, wie schlimm das Leben ist, dass ihn erwartet und dadurch lässt Half Life seine gesamte Energie aus seinem Körper fahren.
Immerhin wurde Half Life dieses Mal nicht durch rohe Gewalt besiegt, sondern durch eine List des Hulk.

Ich bin jetzt aber gespannt, was der Leader mit seinen drei Gefangenen vorhat.

FrankDrake 10.05.2021 21:02

Ruckzuck ist Peking, soll ich den mal besprechen?

https://up.picr.de/41164825hr.jpg

Crackajack Jackson 10.05.2021 21:18

Das wäre toll. Sieht interessant aus.

Crackajack Jackson 10.05.2021 22:28

Incredible Hulk #343/ Hulk Condor TB 24

https://share-your-photo.com/img/dcb06281cf_album.jpg https://www.comicguide.de/pics/medium/24736.jpg

Cover: Todd McFarlane
US: Beyond Redemption
Erstveröffentlichung: Mai 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Todd McFarlane


In zerissenen Kleidern läuft Betty durch den Wald. Sie wird von drei Androiden des Leaders gejagt und läuft direkt vor den Kli Kla Klavwitter Bus von Bruce,Rick und Clay.
Banner ist erfreut, da schnappt sich aber schon einer der Androiden Betty und wirft Bruce, der ihn, obwohl chancenlos, angreifen will gegen einen Baum. 
Die Androiden heben mit Betty ab und fliegen davon. 
Bruce eilt zum Bus zurück und ist sehr wütend, denn die Sonne geht langsam unter und der Hulk scheint schon aus ihm herauszuwollen.
Clay hat die Androiden auf seinem Radar und sie folgen ihnen eine Meile weiter, bis zu einer halbfertigen Ansiedlung namens Carter Estates.

Der Hulk schnappt sich den ersten Androiden und zerlegt ihn in seine Einzelteile. Die zwei anderen erweisen sich als schwieriger.
Um die Hände frei zu haben, wirft der Android Betty einfach gegen ein Gerüst, sodass sie bewusstlos liegenbleibt. Auch der Hulk wird unter einem großen Haufen Schutt begraben.

Mit Mühe befreit sich der Hulk und kann auch noch die verbliebenen zwei Androiden zerstören.

Für den Leader läuft weiterhin alles nach Plan.
Die Androiden sollten den Hulk aufhalten und Betty wird ihn noch weitere Zeit kosten. Zeit, in der seine neusten Kreationen Rock (Laroquette) und Redeemer (Saunders), eine der Gammabomben stehlen sollen.

Diese Geschichte war damals mein (Wieder) Einstiegspunkt in Sachen Comics. Ich weiß noch, dass ich mich über die Erzählweise gewundert habe und darüber, dass in der ersten Hälfte des Heftes der Hulk nicht zu sehen war und als er dann auftrat, war er grau.

Peter David nimmt sich hier auch Zeit den Lebenslauf von Saunders und Laroquette zu erzählen. Man erfährt hier mehr über die zwei Hulkbusters, als in allen Heften vorher.

Der Leader stellt hier zwei Hulkbusters, die eigentlich Verlierer im Spiel des Lebens sind, ein und gibt ihnen neue Namen (Rock und Redeemer).
Der Wettlauf um die Gammabomben kann nun das Finale eingeläutet werden.

Die Panelaufteilung ist neu. Auf einer Seite werden sehr lange und schmale Panels gezeigt, die wie ein Triptychon aussehen.

Auch die Textkästchen haben verschiedene Farben, je nachdem welcher Charakter gerade erzählt.

Obwohl die Geschichte im Hulk Taschenbuch #24 enthalten ist, ziert sie doch erst das Cover des TB #30.

Crackajack Jackson 11.05.2021 07:45

Incredible Hulk #344/ Hulk Condor TB 24

https://share-your-photo.com/img/dca8bb856d_album.png

Cover: Todd McFarlane, Bob Wiacek
US: Pyrrhic Victory
Erstveröffentlichung: Juni 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Bob Wiacek


Rock und Redeemer dringen in den Militärstützpunkt ein, wo die Gammabomben gelagert sind.
Bruce und Betty sind wieder zusammen. Betty ist schwanger und wartet auf den richtigen Zeitpunkt es Bruce zu sagen. Sie gehen spazieren und genau wie es der Plan des Leaders war, verlieren sie durch die Anwesenheit Bettys wertvolle Zeit, denn inzwischen kämpfen sich Rock und Redeemer mit ihrer neuen Ausrüstung durch die Soldaten, die die Gammabomben schützen wollen.
Rock sieht in seinem Anzug wirklich aus, wie ein riesiger Felsen, der sich durch alles durchschlagen kann. Redeemer*ist schwer bewaffnet und schießt sich seinen Weg frei.
Betty und Bruce sprechen sich aus. Betty will nicht mehr in Angst leben, vor Gammastrahlen, Spionen und Hulks.
Betty hält Bruce für einen Mann, der Emotionen so weit wegschließt, dass er sie nur durch jemand oder etwas anderes zeigen kann.
Betty will etwas von Bruce, dass dieser ihr nicht geben kann, deshalb will sie mit dem Hulk sprechen.
Aus seiner Kommandozentrale leitet der Leader seine zwei Agenten zu den Gammabomben, nichts ahnend, dass auch er beobachtet wird.
Bruce verwandelt sich in den Hulk. Der Goliath springt mit Betty auf einen hohen Berg und sie möchte, dass er sie akzeptiert. Sie, Bruce und der Hulk sind auf ewig miteinander verbunden. Manchmal sieht sie etwas vom Hulk in den Augen von Bruce und manchmal etwas von Bruce im Hulk.
Davon will der Hulk jedoch nichts hören und will gerade wegspringen, als sie ihm sagt, dass sie schwanger ist. Betty weiß nicht, was der Hulk jetzt machen wird. Dieser nimmt sie jedoch in den Arm und bleibt bei ihr.

Tolle Bilder mit viel Licht und Schatten. Der volle Mond ist fast in jedem Panel dabei und zeigt die Anwesenheit Banners an. Eine sehr gefühlvolle Ausgabe, die mich an das erste Treffen der beiden in der Höhle erinnert, als der Hulk sie aus den Fängen von Boomerang rettete (Tales to Astonish #82).
Betty ist schwanger. Was für eine Überraschung.
Der Titel des Heftes Phyrus Sieg, besagt, dass die Truppen des Militärstützpunktes alles in den Kampf hineinwerfen, aber trotzdem verlieren, im Gegensatz zum Pyrrhussieg im Jahre 280 vor Christus.

Who watches the Watchmen?

Zwei neue Spieler sind in die Geschichte eingetreten, die noch eine Stufe höher anzusiedeln sind als der Leader. Vom Aussehen der Hand, die man als einziges sehen kann, würde ich auf Bi-Beast tippen.

Es ist schon interessant zu sehen, dass sich Betty lieber dem Hulk anvertraut, als Bruce Banner.

guenkos 11.05.2021 10:04

Zitat:

Zitat von Crackajack Jackson (Beitrag 698728)
Incredible Hulk #331/ Hulk Condor TB 21
...
Bruce Wayne beobachtet die Jagd am Bildschirm in der Militärbasis. ...

Spät, aber nicht zu spät ... :floet:
Ansonsten zitiere ich mal einen Ex-Präsidenten: "You are doing a great job!" :top:

Crackajack Jackson 11.05.2021 10:19

Immer diese Autokorrektur.

Danke für die Verbesserung. :top:

Ich zitiere mal die Navy.

https://share-your-photo.com/img/97907286aa_album.jpg

Crackajack Jackson 11.05.2021 20:39

Incredible Hulk #345/ Hulk Condor TB 24

https://share-your-photo.com/img/119ab2520c_album.jpg

Cover: Todd McFarlane
US: Closing Curtain
Erstveröffentlichung: Juli 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Jim Sanders, Chris Ivy

Eine Kleinstadt mitten in der Wüste. Middletown 4917 Einwohner.
Seit die Textilfabrik nicht mehr da ist, ziehen die Leute weg aus der Stadt, die sonst nichts zu bieten hat. Die Leute hier sind unzufrieden und wollen weg. 
Rick und Quatermain erfahren, dass Betty schwanger ist. Das wirft sie ziemlich aus den Socken, bzw. von der Straße, denn sie sind gerade unterwegs zur Militärbasis aus der eine Gammabombe gestohlen wurden. 
Der Leader hat ein paar Bauarbeiter angeheuert, etwas zu vergraben.

. 
Mit Quatermains Shield Ausweis kommen sie in die Militärbasis. Dort besichtigen sie den Tatort und als Bruce die vielen Gammabomben sieht, die hier gelagert werden, wird ihm schlecht. Was hat er sich nur dabei gedacht, die Gammabombe zu erfinden? Nun ist es zu spät. 
Sie beschließen, dass Bruce später als Hulk zurückkommen und die Bomben zerstören soll, doch es kommt anders. Der Leader meldet sich plötzlich über ihr Autoradio und verlangt vom Team, dass sie die Bombe entschärfen sollen, die er in Middletown versteckt hat. 
Banner und Quatermain fahren direkt zum Bürgermeister von Middletown, warnen ihn und verlangen, dass er die Stadt evakuiert. Der Leader hat jedoch Zeitung und Fernsehen so manipuliert, dass keine Nachricht vom Diebstahl der Gammabombe den Weg nach Middletown gefunden hat. Man glaubt ihnen nicht. 
Die Sonne geht unter und Bruce verwandelt sich in den Hulk, der zuerst einmal den Van mit Betty, Rick und Clay aus der Stadt herausschafft. Dann geht er zur Textilfabrik, in der er auf Rock und Redeemer trifft, die ihn ausschalten wollen. 
Im Kampf tötet der Hulk Redeemer, indem er ihn von Rock aufspießen lässt. Dann nimmt er Rock auseinander, doch der Leader erscheint selbst und lenkt ihn ab. Dies nutzt Rock und spießt den Hulk von hinten auf. Dann verschwinden die beiden und lassen den Hulk alleine mit der Bome zurück. Der Hulk hat noch über zwei Stunden Zeit sie zu deaktivieren. Vor der Stadt treffen sich die Shield Agenten, unter anderem Fury und Trump mit Quatermain, Betty und Rick. Gerade wollen sie in die Stadt fahren, da senkt sich ein Kraftfeld, dass wie eine große Glocke aussieht über die Stadt. Niemand kann mehr hinaus oder hinein. Der Hulk schleppt sich zur Bombe. Eigentlich ist noch genügend Zeit, doch der Leader zündet sie früher. 
Die Gammabombe explodiert.



Peter David zeigt uns hier in den ersten Panels das durchschnittliche Kleinstadtleben von Middletown. Beispielhaft berichtet er von den alltäglichen Sorgen des Priesters , der Anwältin, um hier einen Bezug zum Leser herzustellen, sodass die Stadt nicht mehr so annomym wirkt.

Es scheint so, als wäre der Hulk und die ganze Stadt von der Explosion der Gammabombe getötet worden. In den Anfängen des Hulk kam es öfter mal vor, dass der Hulk am Schluss eines Heftes in einer ausweglosen Falle steckte, die er unmöglich überleben konnte.

Nun ist es wieder mal soweit. Der Hulk und eine ganze Stadt wird durch eine Gammabombe ausgelöscht. Peter David zieht die Samthandschuhe aus.

Redeemer wird im Kampf vom Hulk brutal getötet und ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

Auch Quatermain, der Shield selbst wegen der drohenden Gefahr alarmiert hat, wird sich jetzt für die Zerstörung der Gammabasis rechtfertigen müssen.

Der Leader triumphiert hier über den Hulk.

Ein tolles Cover. Der Hulk in XXL.

Crackajack Jackson 12.05.2021 06:55

Incredible Hulk #346/ Hulk Condor TB 24

https://share-your-photo.com/img/7fb9c73038_album.png

Cover: Erik Larsen,Todd McFarlane
US: Whys and Wherefores
Erstveröffentlichung: August 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane, Erik Larsen
Tusche: Jim Sanders

Quatermain steht in einer Anhörung. Er erzählt, wie es dazu kam, dass er die Gammabasis zerstörte und seitdem auf der Flucht vor Shield ist. Seine Ansprache wird im ganzen Land in Fernsehen und Radio übertragen. Er spricht für den Frieden und gegen Bomben.
Dann wird Betty Banner verhört. Sie spricht über ihr Verhältnis zu Bruce und ihr Abkommen mit dem Hulk.
Der Zuspruch zu der Rede von Quatermain ist so groß, dass man ihn unmöglich für seine Taten bestrafen kann. Er soll wieder an die Seite von Nick Fury , wo der ihn im Auge behalten kann.
Zum Schluss wird Rick Jones verhört, der berichtet, was er Bruce Banner alles zu verdanken hat.
Betty Banner möchte ihr Kind abtreiben, zieht aber im letzten Moment zurück, da sie schon zu viel Tod in ihrem Leben gesehen hat, zuviele geliebte Leute sie verlassen haben.

Aus den Trümmern in Middletown kommt ein grünhäutiger Priester, der die Explosion überlebt hat. Weitere vier Menschen haben überlebt, die in einem Bus weggebracht werden. Diesen Bus kidnappt der Leader, der noch großes mit den Überlebenden der Gammaexplosion vorhat.

Eine Rückschau der Ereignisse von Quatermain, Betty und Rick. Außerdem fünf neue Menschen, die eine Gammabombe überlebten.
Ein Epilog des ersten Storyarcs*von Peter David. Hier wird die Wirkung der Explosion auf die Außenwelt gezeigt. Gammagate, Gammatown sind neue Begriffe, die hier entstehen. Sogar der Präsident der USA sagt, dass er von dem Bombenlager nichts wusste, und Bomben darin vernichten wird.

Crackajack Jackson 12.05.2021 22:48

Bevor es in die Hitze von Las Vegas geht, hier noch eine Geschichte zum abkühlen aus der guten, alten Zeit von Bill Mantlo:

Marvel Treasury Edition #25

https://share-your-photo.com/img/57e497e7f9_album.jpg

Cover: Al Milgrom, Jack Abel
US: Spider-Man vs The Hulk at the Winter Olympics
Erstveröffentlichung: 1980
Autor: Bill Mantlo, Mark Gruenwald, Steven Grant
Zeichner: Herb Trimpe
Tusche: Bruce Patterson

Lake Placid, New York, 1980 
Es finden gerade die olympischen Winterspiele statt und vier vermummte Gestalten, die Outcasts, entführen eine der Schlittschuhläuferinnen.
Spider-Man, der als Peter Parker für die Presse dabei ist, wird dessen gewahr und versucht die drei aufzuhalten. 
Landslide kann mit seinen Händen eine Lawine erzeugen, über die Spider-Man jedoch springt und sich auf ein Holzgestell retten kann. Digger bringt mit seinen Klauenhänden das Gestell zum Einsturz und Spider-Man fällt in die Hände von Boulder, dem Kraftpaket der Outcasts. Mit einem Judowurf entledigt er sich ihm, da steht aber schon Water Witch zur Stelle, die ihn mit ihren Kräften in einen Eisblock einschließt. 
Nun können sich die vier wieder um Maria Karson, die Schlittschuhläuferin, kümmern. 
Die vier wollen Maria nicht kidnappen, sondern retten. Doch es ist zu spät. Maria wird in einen Kristall eigeschlossen, der aus der Erde zu kommen scheint und auch wieder in der Erde verschwindet. 
Überall gehen jetzt die Lichtstrahler an und die vier Outcasts verschwinden. Spider-Man, der sich inzwischen befreit hat, sucht auch das Weite. 
Maria ist schon die vierte Athletin, die verschwunden ist.
Am nächsten Morgen wird der Hulk auch in einem Kristall gefangen. Es sind die Lava Männer, die dafür verantwortlich sind. Doch der Hulk lässt sich nicht so einfangen und macht kurzen Prozess mit den Lava Männern, die schon bald ins Innere der Höhle fliehen, soweit sie das noch können. 
Der Hulk folgt ihnen und trifft auf Königin Kala, die wunderschöne Monarchin von Subterrania. Sie bittet den Hulk um Hilfe, gegen ihre Feinde. Der Hulk soll an ihrer Seite regieren. 
Das Skispringen wird eröffnet mit Brad Rossi, den Peter von früher kennt und der gleich eine neue Bestmarke erzielt. Der Deutsche, Klaus Ritterling, hat mit einem Sprung von 170m die gleiche Weite wie Rossi. Gemeinsam stehen sie auf Platz 1.

Es gibt ein Stechen. Brad springt zuerst und wird in der Luft von einem Kristall eingeschlossen, welches wieder langsam mit dem Skispringer in der Erde versinkt.

Spider-Man will Brad helfen, wird jedoch von den Outcasts aufgehalten und zu Mole Man gebracht, der zum Krieg gegen Kala rüstet.

Es geht wieder mal um die Quelle ewiger Jugend, nach der Tyrannus schon trachtete. Tyrannus ist verschwunden (wir wissen, das er sich mit der Flamme von El Dorado verband und ins All geschossen wurde) und Kala machte sich die Lava Männer untertan. Sie will die Quelle mithilfe der Athleten zurückerobern.

Der Mole Man erpresst Spider-Man für ihn zu kämpfen, da er sonst das olympische Dorf mit seiner riesigen Erdbohrmaschine zerstören will.

Der Kampf beginnt und ohne den Hulk kann keine Seite den Kampf für sich entscheiden.

Wie schon in Tales to astonish #80 kämpft der Hulk nicht auf Befehl, sondern isst und trinkt erst mal.
Deshalb schickt Kala die entführten Athleten in die Schlacht. Um sie zu erpressen hat sie Brads Freundin gekidnappt, die sie mit einem Strahl aus ihrer Kanone altern lässt. Nur Wasser aus dem Jungbrunnen kann ihre Jugend wiederherstellen.
Die Athleten werden mit Waffen ausgestattet, die zu ihnen passen. Jetskier mit Skistöcken, in denen Kanonen sind oder ein Bob mit Flammenwerfer.

Da erscheint der Mole Man auf Kalas Bildschirm. Anstatt eines Krieges schlägt er einen Wettkampf der Champions aus beiden Lagern vor.
Kala nimmt an, denn sie hat den Hulk noch in der Hinterhand.

Das ganze olympische Dorf wird von Mole Mans Maschinen hochgehoben und unter eine Glaskuppel gestellt, sodass der Wettkampf unbehelligt stattfinden kann.

Die Champions von Kala sind die entführten Athleten und der Hulk.
Die Champions von Mole Man sind die Outcasts und Spider-Man.

Beide Gruppen kämpfen gegeneinander, bis Brads Freundin erscheint. Sie ist wieder jung. Die Athleten haben jetzt keinen Grund mehr für Kala zu kämpfen. Spidey und der Hulk kämpfen noch. Peter stößt den Hulk einen Abhang hinunter und die Lawine, die der Sturz verursacht begräbt Kala unter sich. Ihr Helm, der ihr jugendliches Aussehen bewahrte, wird beschädigt und die Monarchin wird schnell zu einer alten Frau.
Kala braucht unbedingt ein Bad im Brunnen und Mole Man ist sogar bereit ihr den Brunnen zu Verfügung zu stellen , doch nachdem Brads Freundin drinnen war, brach der Brunnen und das kostbare Wasser versickerte in der Erde.

Nun muss sie eine alte Frau bleiben. Mole Man ist bereit mit ihr Frieden zu schließen und sie bei sich aufzunehmen. Die Drogen, die Kala dem Hulk gegeben hatte lassen nach und damit auch ihr Einfluss auf ihn.
Alle gehen in Wohlgefallen auseinander.

In dieser Geschichte werden einige Plots aus anderen Hulk Geschichten adaptiert.

Der Hulk findet eine alleinstehende Herrscherin, an deren Seite er das Volk regieren soll.

Die zwei subterranischen Reiche kämpfen, bzw wollen gegeneinander kämpfen.

Darin sind die Athleten eingeflochten, die jedoch nichts maßgebliches zur Handlung beitragen. Auch die Outcasts, die am Anfang noch Spider-Man Probleme bereiteten, werden im Verlauf der Geschichte bedeutungslos.

Alleine das Happy End hat für mich seinen Reiz. Alle sind plötzlich nett zueinander und Mole Man und Kala gehen zusammen in ihr subterranisches Reich zurück.

Die Zeichnungen, besonders die Szenen an der Sprungschanze, haben mir sehr gut gefallen.

Crackajack Jackson 13.05.2021 07:03

Incredible Hulk #347/ Hulk Condor TB 25

https://share-your-photo.com/img/1a959aebda_album.png https://www.comicguide.de/pics/medium/24731.jpg


Cover: Jeff Purves
US: Crapshoot
Erstveröffentlichung: September 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Mike Gustovich

Las Vegas. Die Stadt der Spieler und Glückritter.
Im größten Casino am Platz verliert gerade ein Mann sein letztes Geld. Er zückt die Waffe und erschießt den Automaten, der daraufhin Münzen ausblutet. Er sammelt die Münzen auf und als eine andere Spielerin sie auch aufsammelt, hält er ihr die Waffe an den Kopf.
Der Casinobesitzer,Mr.Berengetti, kommt dazu und droht mit Mr.Fixit und sofort lässt der Unglücksrabe die Waffe sinken und lässt sich festnehmen.

Als Bergetti in seine Penthousewohnung über dem Casino zurückkommt, wartet schon ein ungebetener Gast auf ihn. Es ist der Bote von Mr. Anthony Gold, der sich in Las Vegas ein weiteres Standbein schaffen will. Berengetti will davon nicht wissen und schickt den Mann weg.
Da Mr. Fixit in letzter Zeit etwas mürrisch ist, organisiert die Partnerin von Berengetti für ihn ein Date. Ihr Name ist Marlo.

Schon kurze Zeit später wird Berengetti und seine Begleitung auf offener Straße entführt und zu Mr. Gold gebracht, der mit ihm kurzen Prozess machen will, doch Berengetti pipst über einen Knopf an seinem Stock Mr. Fixit an. Der befreit Berengetti und schickt Mr. Gold ins Land der Träume. Dann verschwindet Mr. (Hulk) Fixit wieder.
Als die Sonne aufgeht und Marlo das Hotel verlassen hat, bekommt Mr. Fixit Kopfschmerzen. Banner, der sich seit drei Monaten still verhalten hat, meldet sich, doch er kann ihn zurückdrängen.
Mr. Gold will die Niederlage nicht auf sich sitzen lassen und engagiert Crusher Creel, den Absorbing Man.

Eine sehr spannende Geschichte, in einem völlig neuen Milieu. Der Hulk als Türsteher.
Es ist hier eine neue Ebene. Hulk Streetlevel. Der Hulk schlägt sich durch die Gangster, die nur ein oder zwei Meter weit wegfliegen.
Auch Absorbing Man scheint in dieser atmosphärisch, dichten Geschichte seinen Platz auf der Gegenseite gefunden zu haben.
Vieles hat sich verändert. Der Hulk scheint noch intelligenter geworden zu sein. Er trägt einen Anzug und hat ein Appartment, in dem er wohnt.
Wie er die Explosion der Gammabombe überlebt hat, wird noch nicht verraten.
Marlo Chandler wird eingeführt.

Crackajack Jackson 13.05.2021 12:39

Incredible Hulk #348/ Hulk Condor TB 25

https://share-your-photo.com/img/0eb1d33e4e_album.jpg


Cover: Jeff Purves, Mike Gustovich
US: Crapshoot
Erstveröffentlichung: Oktober 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Mike Gustovich, Val Gustovich


Crusher Creel und Mr. Gold verhandeln. Für 1 Mio Dollar soll Creel Mr.Fixit und Berengetti aus dem Weg schaffen.

Creel arbeitet für Mr. Gold, weil er keine Lust mehr auf das Leben als Superschurke hat. Er will nicht mehr verprügelt werden, oder sich für irgendwas rächen.

Der Hulk hat mit schlimmen Kopfschmerzen zu kämpfen. Der Tag ist angebrochen und Banner will herauskommen. Doch gerade jetzt braucht Berengetti ihn, denn der Absorbing Man verwüstet das Casino.

Trotz seiner Kopfschmerzen erscheint der Hulk und nach den ersten Schlägen merkt Creel , wen er da vor sich hat. Der Kampf verlagert sich an einen Stausee und hier erhält der Creel die Möglichkeit die Kräfte des Hulk zu absorbieren. Pech für ihn, dass er damit auch die Kopfschmerzen des Hulk bekommt. Der Hulk hat einen Anzug und einen Hut, der ihn vor der Sonne schützt. Auf Creels platten Schädel brennt die Sonne und verursacht ihm höllische Schmerzen. Der Hulk bekommt die Oberhand, bis die beiden in einem Elektrizitätswerk landen. Dort wird der Absorbing Man zu einem Wesen aus Elektrizität. Als er zum vernichtenden Schlag ausholt, rollt der Hulk sich weg und Creed schlägt mit der Kugel ins Wasser.
Er wird gegrillt und als er den Holzkai absorbiert von Joe Fixit in Einzelteile zerschlagen und ins Wasser geworfen.

Hier erklärt Peter David plausibel die Hintergründe, warum der Absorbing Man für Mr. Gold arbeitet. Alles ist sehr durchdacht und macht irgendwo Sinn.

Der Kampf der beiden ist spannend gemacht.

Jeff Purves macht einen sehr guten Job.

Crackajack Jackson 14.05.2021 06:46

Web of Spider-Man #44/Incredible Hulk #349/ Hulk Condor TB 25

https://share-your-photo.com/img/e3e6923aa2_album.png https://share-your-photo.com/img/dac42f0447_album.png


Cover: Jeff Purves, Bob McLeod
US: Warzone
Erstveröffentlichung: November 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Terry Austin


Peter Parker ist in Las Vegas und will sein Buch mit Fotografien von Spider-Man vorstellen.
Hier gerät er in einen Konflikt zwischen drei Männern und einer Frau, die ein Kriegsspiel veranstalten.
Auch Marlo, die Joe Fixit einen Überraschungsbesuch abgestattet hat, und von diesem an der Tür kurz abgefertigt wurde, wird von den Spielern verletzt, sodass sie ins Krankenhaus muss.
Spider-Man will verhindern, dass Alpha (einer der Spieler) Charlie (die Frau im Team) erschießt. Dem plötzlich auftauchenden Hulk ist das jedoch gerade recht, weil Charlie Marlo verletzt hat.
Spider-Man und Joe Fixit kämpfen, während Charlie und Alpha ihren eigenen Kampf weiter austragen. Sie sind so beschäftigt miteinander, dass sie gar nicht mitbekommen, wie Charlie erstochen wird.
Mr. Gold sitzt in seinem Hauptquartier und plant seine nächsten Schritte, da kommen seine beiden Chefs herein und erschießen ihn. Nur der Erfolg zählt.
Der Hulk kümmert sich um Delta, dem er beide Arme ausreißt. Die Spieler sind alles Cyborgs, Cyborgs die sich ‚Warzone’ nannten und um ein Amulett kämpften, dass sie stärker und schneller machte. Der Hulk massakriert die Cyborgs und schnappt sich das Amulett selbst. Dann redet er mit Spidey. Der macht ihm Vorwürfe, dass man immer helfen sollte.
Joe Fixit antwortet ihm, dass man nur helfen sollte, wenn man auch die Kraft dazu hat.
Später treffen sich die beschädigten Cyborgs in einer Kneipe und planen schon wieder den nächsten Wettstreit.
Auf den Hulk wartet in seinem Appartment ein Besucher: Doctor Doom.

Diese Geschichte, obwohl im Rückblick ganz okay, hat mir so gar nicht gefallen. Eine Gruppe Cyborgs, die gefährliche Spiele spielt. Ihre Hintergründe und dieses magische Amulett werden nicht erklärt. Die Charaktere von Warzone bleiben sehr flach.
Auch die Zeichnungen fand ich nicht mehr so toll. Die Gangsterbosse sehen für mich alle gleich aus.

Crackajack Jackson 14.05.2021 19:58

Incredible Hulk #350/ Hulk Condor TB 26

https://share-your-photo.com/img/b1346296bd_album.jpg

Cover: Jeff Purves, Terry Austin
US: Before the Fall
Erstveröffentlichung: Dezember 1988
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Terry Austin



Doctor Doom bringt den Hulk nach New York City, wo er ihm Rache an dem Ding verspricht. Doch auch das Ding ist mutiert und erweist sich als zu stark für den grauen Hulk.
Der Doktor ersetzt den Hulk gegen einen grünen Hulk Roboter, der von den Eternals konstruiert wurde. Der Roboter wird von dem Ding platt gemacht.
Nun will es Joe Fixit noch einmal probieren.
In reiner Stärke kann es der Hulk nicht mit Ben Grimm aufnehmen, deshalb versucht er es mit List. 
Er lockt ihn in den Central Park, wo er Verstecken mit ihm spielt und das Ding langsam ermüdet. Als das Ding richtig müde ist, wirft er ihn in einen See, sodass ihm die Luft ausgeht. 
Der Hulk hat wieder mal gegen das Ding gewonnen.
Die Geschichten kommen mir so vor, als müsste der graue Hulk erst mal seinen Platz in der Marvel Superheldenwelt finden. 
Er agiert nicht nur mit Stärke, sondern auch mit List, wenn Stärke alleine nicht ausreicht.

Die Zeichnungen waren schon besser.

Crackajack Jackson 14.05.2021 22:24

Zwei große Themenbereiche sind in den Heften 300-350 zu finden.
Die Crossroads Geschichten von Bill Mantlo (Hulk #300 - #313)
Der Hulk wechselt von grün zu grau (ab Hulk #324)

Bill Mantlo verlässt die Serie nach fünf Jahren (IH 245 -313)

Danach übernehmen dann kurz John Byrne und Allan Milgrom die Serie, bevor dann Peter David ab IH 331 übernahm.

Höhepunkte
Bruce und Betty heiraten
Betty ist schwanger
General Ross stirbt


Top 5
Hulk #312 Bruce Kindheit wird gezeigt
Hulk Annual #13 Hulk findet einen Freund
Hulk #347 Der Hulk in Las Vegas
Hulk #344 Betty sagt dem Hulk, dass sie schwanger ist
Hulk #die 341 Der Hulk und Savage Bull

Crackajack Jackson 15.05.2021 20:29

Incredible Hulk #351/ Hulk Condor TB 26

https://share-your-photo.com/img/90baf1f662_album.jpg

Cover: Jeff Purves,
US: Total Recall
Erstveröffentlichung: Januar 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Bob Wiacek

Nachdem er im Evolutionary War mitgemacht hat, findet sich der Hulk in der Wüste Nevada wieder. Er versucht nach Las Vegas zu kommen, bevor Banner in seinem Kopf die Oberhand gewinnt.
Gerade so schafft er es in sein Appartment, wo die Dunkelheit seine Kopfschmerzen etwas lindert. Nach einer Dusche legt er sich ins Bett und träumt von der Gammaexplosion.
Nach der Explosion findet er sich in der Welt von Jarella wieder. Die drei Zauberer haben ihn gerade im richtigen Moment zu sich geholt. 
Gorsham, Whully und Booly, die drei Zauber erzählen dem Hulk, was sich seit seiner Abwesenheit auf ihrer Welt zugetragen hat. 
Nachdem der Hulk verschwunden war, bildeten sich mehrere Sekten, die den Hulk verehrten und jede Sekte verkündete die einzig richtige Wahrheit. 
Es begannen Religionskriege und Risuli, der Großinquisitor setzte sich schließlich durch.
Die drei Zauberer fanden auf dem Berg, in den verlassenem Stützpunkt von Psyclops .
Mit den Maschinen von Psyclops holten sie den Hulk und sendeten ein Duplikat von ihm auf die Erde, sodass das kosmische Gleichgewicht bestehen blieb. 
Der Hulk soll nun den Glaubenskrieg und die falschen Religionen beenden.
In der Stadt erzählt eine junge Frau, dass sie vom Hulk vor den Warthogs gerettet wurde und das er wieder da ist.
Die Frau wird jedoch festgenommen und gefoltert, bis sie bekennt, den Anti-Hulk gesehen zu haben. Kurz darauf erliegt sie ihren Verletzungen.

Peter David verbindet hier die Welt Jarellas, die mit unserem Mittelalter vergleichbar ist, mit der Zeit des religiösen Fanatismus. Hier ist es jedoch der Hulk, der seit der Zeit seiner Abwesenheit als Gott angebetet wird.
In diesem Heft wird endlich eine Erklärung dafür gegeben, wie der Hulk die Explosion der Gammabombe überlebt hat.
Die Sache mit dem Doppelgänger des Hulk, der von den Zauberern im Austausch mit dem richtigen Hulk auf die Erde gesendet wird, ist wirklich sehr gut durchdacht von Peter David.
Zum einen gibt es eine Erklärung für die Leiche, die bei der Explosion gefunden wurde, zum anderen ist diese Aktion wirklich nötig, da dies ein wichtiger Grund dafür war, dass Jarella nicht auf unserer Welt bleiben konnte.

Der Film ‚Total Recall‘ mit Arnold Schwarzenegger kam erst 1990 in die Kinos.

Peter L. Opmann 15.05.2021 21:18

"Total Recall" basiert auf einer Kurzgeschichte von Philip K. Dick, nämlich "We can remember it for you Wholesale". Ich weiß im Augenblick nicht, wann sie erschien, aber jedenfalls lange vor 1989.

Da geht es auch nicht nur ums Träumen, sondern um die Frage, ob der Traum (vom Urlaub auf dem Mars) oder die bisher wahrgenommene Wirklichkeit die echte Realität ist.

Crackajack Jackson 16.05.2021 09:36

Es ist also ein Verwirrspiel.

Dann hat der Titel nicht nicht unbedingt etwas mit der Kurzgeschichte zu tun, sondern bezeichnet nur die ganze Aufklärung über die fehlende Zeitspanne nach der Explosion der Gammabombe.

Crackajack Jackson 16.05.2021 09:41

Incredible Hulk #352/ Hulk Condor TB 27

https://share-your-photo.com/img/334aeaf0a3_album.png

Cover: Jeff Purves, Terry Austin
US: Fervor
Erstveröffentlichung: Februar 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Terry Austin


Der graue Hulk und die drei Zauberer sind sich einig. Der Hulk beendet die falsche Götterverehrung und die Zauberer sorgen dafür, dass Banner aus seinem Kopf verschwindet.
Und so wird der Hulk wie ein König gekleidet und ein großer Zug macht sich auf den Weg in die Stadt, um die Rückkehr des Hulk zu verkünden. Auf dem Weg findet er viele Anhänger.

Obwohl der Großinquisitor seine Truppen gegen den Hulk schickt, ist der Hulk nicht aufzuhalten und beendet seine Herrschaft.

Als er jedoch später als Herrscher bleiben will, zaubern ihn die drei Zauberer wieder in seine Welt zurück. Sie wollen selbst an die Macht.

Das Ende erinnert stark an Hulk Annual #12, in dem der Hulk die Herrschaft der religiös, fanatischen roten Proselytes beendet. Auf seiner Rückkehr zur Erde sieht er dann, wie die Grünen nun die Roten versklaven.
Ein sehr schnell und gut erzählter Zweiteiler, der den fehlenden Zeitraum von drei Monaten beschreibt und erklärt, warum der Hulk die Explosion überlebt hat und nach Las Vegas kam.
Jeff Purves Hulk hat einen sehr rohen Ansatz, was gut zum aktuellen verschlagenen Hulk passt.

Peter L. Opmann 16.05.2021 10:33

Zitat:

Zitat von Crackajack Jackson (Beitrag 701350)
Es ist also ein Verwirrspiel.

Dann hat der Titel nicht nicht unbedingt etwas mit der Kurzgeschichte zu tun, sondern bezeichnet nur die ganze Aufklärung über die fehlende Zeitspanne nach der Explosion der Gammabombe.

Naja, man kann wohl sagen, Peter David nimmt den Filmtitel vorweg, aber er nimmt nicht den Film vorweg. - Ich weiß nicht, ob "Total Recall" vielleicht eine gebräuchliche Redewendung ist.

Crackajack Jackson 16.05.2021 14:11

Incredible Hulk #353/ Hulk Condor TB 27

https://share-your-photo.com/img/e436848fe1_album.png

Cover: Jeff Purves, Terry Austin
US: Down and out...in Las Vegas
Erstveröffentlichung: März 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Terry Austin


Nach drei Monaten endet der Spruch des Zauberers und Bruce Banner erwacht. Natürlich ist er erstmal völlig orientierungslos.

Dann fliegen ihm Kugeln um die Ohren und Leute der Maggia brechen die Tür auf. Bruce hat gerade noch Zeit sich unterm Bett zu verstecken.

Als die Maggia wieder abgezogen ist, will er Marlo anrufen, deren Telefonnummer er auf einem Zettel findet.

Im Sands Hotel in Las Vegas versucht unser erfolgloser Spieler aus Hulk #348 endlich in dem dortigen Casino einen Gewinn einzufahren.
Da tritt Glorian zu ihm und lässt ihn glauben gewonnen zu haben. Der Mann ist glücklich.

Bruce zieht sich die viel zu großen Klamotten von Joe Fixit an und trifft sich mit Marlow. In deren Wohnung liest er die Zeitungen der letzten drei Monate durch. Dann nimmt er Beruhigungsmittel und schläft ein.

Die Maggia greift Berengetti an. Zuerst fliegt sein Chauffeur durch eine Autobombe in die Luft, zwei Minuten später sprengen sie sein ganzes Haus. Berengetti hat Glück, dass er mit dem Leben davongekommen ist.

Berengetti und seine Begleitung suchen Schutz in der Wohnung von Marlo, doch die Maggia findet sie auch hier. Bevor die Männer Berengetti töten können erscheint der graue Hulk und dreht den Spieß um. Der Casinobesitzer will jedoch nicht, dass der Hulk die Männer der Maggia umbringt und befiehlt dem Hulk sie irgendwo auszusetzen.

Der Hulk springt mit den Männern weg und Glorian sieht in von der Straße aus und beschließt wieder mal ihm zu helfen.

Eine recht spannende Geschichte um das Erscheinen von Bruce Banner.
Peter David erzählt hier sehr schön das Hineintasten von Bruce in das Leben von Joe Fixit.

Berengetti wird hier als sympathischer Casinobesitzer gezeigt, der auch das Leben seiner Feinde schont, ganz im Gegensatz zum Hulk, der die Gangster der Maggia am liebsten kaltmachen würde. Es gibt ein Wiedersehen mit Glorian, der die Wünsche der Menschen zu erfüllen scheint.

Bruce Banner sieht ganz anders aus, als vor der Gammabombenexplosion.
Sein Gesicht wirkt viel älter und untersetzter.

Crackajack Jackson 16.05.2021 17:44

Incredible Hulk #354/ Hulk Condor TB 27

https://share-your-photo.com/img/77d1ab042b_album.jpg

Cover: Jeff Purves
US: The Sure Thing
Erstveröffentlichung: April 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin

Bruce Banner erwacht in einem Hotelzimmer . Er findet an seinem Spiegel eine Nachricht von Joe. ‚Verdirb es nicht, sonst bist Du dran‘.

In einem anderen Zimmer des Hotels ist Berengetti und seine Begleitung. Er will in sein Casino zurück, wo sich inzwischen die Maggia eingenistet hat.

Bruce trampt zurück nach Las Vegas, wo er in der verwüsteten Wohnung auf Marlo trifft. Marlo ist eigentlich wütend auf Bruce, nimmt ihn jedoch mit zum Schwimmen in den Fitnessclub, in dem sie arbeitet. Bruce ist beeindruckt von Betty.

Die Maggia versucht Las Vegas zu übernehmen und die Casinobetreiber und die Polizei ist machtlos dagegen.

Auf dem Treffen der Maggia mit den Betteibern taucht Joe Fixit auf.
Er steht den Überzeugern der Maggia gegenüber,Weiterentwicklungen von Menschenberg Marco.

Fixit schickt alle Unbeteiligten hinaus und der Kampf beginnt. Natürlich wird daraus eine große Wettshow gemacht. Die Chancen stehen 100 zu 1 gegen Joe Fixit. Schon bald erfährt ganz Las Vegas von dem Kampf und sogar die Polizei schließt Wetten ab.

Schließlich geht Joe Fixit gegen die zwölf Überzeuger als Sieger hervor und Berengetti gewinnt einen großen Haufen Geld.
Die Maggia ist geschlagen.

Eine spannende Geschichte über einen Gangsterkrieg.
Joe Fixit gegen 12 Leute der Maggia.
Bruce Banner lernt Marlo schätzen.

Auf den letzten Seiten findet der Kampf statt, doch den Kampf selbst sieht man nicht. Man sieht nur die Wettbüros und die Außenwand, durch die immer mal wieder einer der Enforcers fliegt.

Wirklich großes Kino.

Es macht Spaß zu sehen, wie sich Joe Fixit und Bruce Banner gegenseitig Nachrichten schreiben.

In diesem Heft ist auch zum ersten mal zu sehen, wie der Hulk eine Mauer baut, um Banner auszusperren.
Die Zeichnungen sind besser. Besonders Marlo ist gut gelungen. Ob das wohl an Marie Severin liegt, die nach langen Jahren wieder mit an Bord ist?

Crackajack Jackson 16.05.2021 20:44

Incredible Hulk #355/ Hulk Condor TB 27

https://share-your-photo.com/img/ec38f8464e_album.jpg

Cover: Jeff Purves
US: Now You See It...
Erstveröffentlichung: Mai 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Herb Trimpe


Bruce Banner und Marlo besuchen eine Video Convention, bei der Bruce versucht ihr Joe Fixit auszureden.

Der Hulk hat hier in Las Vegas zum ersten Mal so etwas wie ein geregeltes Leben gefunden und ist nicht ständig auf der Flucht. Bruce weiß nicht, ob er sich und seinem Alter Ego die aktuelle Situation kaputt machen soll.

Später geht er nach Hause und fällt in tiefen Schlaf. In diesen Schlaf greift Glorian ein, der ihm ein paradiesisches Leben vorgaukelt.

Berengetti setzt sich in den Ruhestand und überlässt ihm die Geschäfte. Das Ding ist sein Butler, Rick Jones sein Chauffeur und Betty und Marlo seine Frauen. Doch da greift Bruce Banner ein und erklärt dem Hulk, dass das nicht die Realität sein kann.

Er reißt den Hulk aus seiner Fantasiewelt. Einmal erwacht will es Joe Fixit Glorian heimzahlen und macht Jagd auf ihn.
Vor dem Gebäude der Video Convention erwischt er ihn und schlägt ihn dafür, dass er dem Hulk seinen Ärger und Stress nehmen wollte, die ihm doch Kraft geben. Er schlägt auf Glorian ein. Das alles hat Marlo mitangesehen und gehört. Sie ist entsetzt und erkennt, dass Bruce mit seiner Warnung den Hulk betreffend recht gehabt hat,

Eine Geschichte, in der recht wenig passiert.
Am Anfang das Gespräch von Bruce und Marlo, in der Mitte die Traumsequenz und am Ende die Trennung von Marlo.
Das Cover von #355 ist das erste, auf dem gesprochen wird seit Hulk #279.
Über sechs Jahre Stille auf den Covern des Hulk.
Siskel und Ebert, zwei berühmte Filmkritiker, streiten sich im Hintergrund über den neuen Batman Film, der 1989 herauskam.

Die Zeichnungen sind ziemlich blass und unscharf.
Mit Herb Trimpe ist diesen Monat ein weiterer Veteran aus den Anfangstagen des Hulk am Start.

Crackajack Jackson 17.05.2021 07:00

Incredible Hulk #356/ Hulk Condor TB 28

https://share-your-photo.com/img/f84d933921_album.png

Cover: Jeff Purves, Bob McLeod
US: Control Problems
Erstveröffentlichung: Juni 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Jim Sanders


Joe Fixit wandert durch Las Vegas und sucht nach einer Herausforderung.
Er mischt sich in einen Hundekampf ein und bekommt dort den Tipp von einem Fremden, es doch mal in Finnigans Bar, einem Biker Treffpunkt zu versuchen.
Glorian klagt seinem Meister und Lehrer, dem Weltenbauer, dass die Menschen ihm nicht dankbar für seine Gaben sind. Der Weltenbauer tröstet ihn und vergleicht die Menschen mit Ton, von dem man auch keine Dankbarkeit erwarten kann, wenn man ihn formt.
Glorian kehrt wieder in seinen Körper zurück, steht auf und geht, vor der völlig verdutzten Marlo, weg.
Ein Auto von der Maggia hält neben ihm und nimmt ihn mit, weil der Chef ihm ein gutes Angebot machen will. Glorian ist erst abgeneigt, weil er das Böse in den Menschen riecht, fährt aber dann doch mit.
In Finnigans Bar räumt der Hulk mit den Bikern auf und sieht dann wieder den Fremden, der ihm den Tipp gegeben hat. Der schickt ihn jetzt zu Tad's Gym, wo wirklich die härtesten Jungs sind.
Im Krankenhaus, wo einer der Biker gerade von Mona verarztet wird, ist auch Marlo, die mit Mona über Joe und Bruce spricht. Sie will der Sache auf den Grund gehen.
Glorian steht mittlerweile dem Chef der Maggia, Cloot, gegenüber.
Cloot erfährt von Glorian, dass er den Menschen in Las Vegas Glück und Zufriedenheit bringen will, aber es nicht geht, solange der Hulk sich dagegen sperrt.
Cloot hat eine Vase aus Ton auf seinem Tisch stehen, die Glorian als Zeichen des Weltenbauers ansieht. Deshalb unterschreibt er Cloot einen Vertrag mit seinem Blut.
In Tad's Gym verprügelt der Hulk die Boxer und trifft dann wieder auf den Fremden, der ihm bescheinigt, langsam die Kontrolle über sein Leben zu verlieren. Der Fremde schickt ihn vor die Tür. Dort wäre wirklich der härteste Junge in ganz Las Vegas.
Joe Fixit geht aus dem Hinterausgang des Gyms und findet in der Seitenstraße eine Schaufensterpuppe mit dem Gesicht von Bruce Banner.

Alles sehr geheimnisvoll. Wer ist der Fremde, der dem Hulk immer wieder erscheint? Sein Gesicht verbirgt er hinter Hut und Brille.
Joe sieht sein Leben hier langsam den Bach hinuntergehen. Er versucht es aufrechtzuerhalten, aber es entgleitet ihm immer mehr.
Auch Glorian ist wahrscheinlich gerade dabei, einen großen Fehler zu machen, als er einen Vertrag mit der Maggia mit seinem Blut unterschreibt. Das sieht aus, wie ein Kontrakt mit dem Teufel.
Marlo möchte hinter das Geheimnis kommen, dass Joe Fixit und Bruce Banner umgibt. Auch hier ist für Spannung gesorgt.

Crackajack Jackson 17.05.2021 19:38

Incredible Hulk #357/ Hulk Condor TB 28

https://share-your-photo.com/img/5cb3ace811_album.png

Cover: Jeff Purves, Bob McLeod
US: Possibilities
Erstveröffentlichung: Juli 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Jim Sanders


Banner und der Hulk treffen sich vor dem Aufwachen in seinem Kopf. Der Hulk reißt die Mauer ein und sucht Banner. Er will mit ihm über den Mann sprechen, der ihn durch Las Vegas schickte. Das war wohl ein Hirngespinst, dass Bruce dem Hulk schickte.
Banner hat keine Angst vor dem Hulk. Er weiß, dass wenn der Hulk ihn tötet, er nur noch der hirnlose, wütende Hulk ohne Verstand sein wird.
Bruce wacht auf, weil es an der Tür klopft. Marlo will sich mit Bruce und dem Hulk zusammen treffen, oder gar nicht mehr.
Mr. Cloot geht in den Keller seines Stützpunktes, wo ein untoter Ghul darauf wartet erlöst zu werden. Seine Erlösung wird ihm von Mr. Cloot zugesichert, wenn er es schafft, die Treppen zum Ausgang hochzusteigen.
Er wird jedoch von Joe Fixit (eine Illusion?) daran gehindert und nach und nach verstümmelt.
Glorian sät inzwischen Zweifel bei Mr. Berengetti um die Loyalität und Stabilität von Joe Fixit. Er lässt ihn sehen, wie Joe wegen einer kalten Suppe die ganze Einrichtung verwüstet.
Als Berengetti wieder klar sieht, merkt er, dass es sich nur um eine Illusion handelte, doch die Zweifel sind geweckt.
Auch bei Marlo wendet Glorian diesen Trick an. Joe Fixit besucht sie im Fitness-Studio und will sie schlagen.
Bruce Banner kleidet sich mit dem Geld von Joe Fixit neu ein und bewirbt sich in einem Atomkraftwerk. Beim Vorstellungsgespräch sagt er, dass er auf keinen Fall die Nachtschicht machen will.
Endlich hat es der Ghul geschafft, die Treppen hochzusteigen. Nun will er sich an Joe Fixit rächen.

Eine schöne Geschichte sieht anders aus. Hier wird der Ruf von Joe Fixit in den Schmutz gezogen, denn er wird von Glorian, den wichtigen Personen in seinem Umfeld (Mr. Berengetti und Marlo) als Monster gezeigt. Später will dann niemand mehr was mit Joe zu tun haben.
Auch dem Ghul wird eingeimpft, dass der Hulk sein Feind ist.
Die Zeichnungen sind so mittelmäßig.

Crackajack Jackson 17.05.2021 20:54

Incredible Hulk #358/ Hulk Condor TB 28

https://share-your-photo.com/img/941f498997_album.jpg

Cover: Jeff Purves
US: Inferno - 2, Hulk - 0
Erstveröffentlichung: August 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severine

Nach der Abfuhr von Marlo, gönnt sich Joe Fixit einen Besuch in einem Nachtclub. Dort findet der Ghul ihn und der Kampf beginnt. Joe bekommt ein paar schlimme Schnitte von seinem Widersacher zugefügt. Sie brennen wie Feuer und sind schlimmer, als die von Wolverine.

Der Ghul kann inzwischen fliegen und der Kampf verlagert sich in ein großes Freibad. Der Hulk merkt, dass der Ghul etwas gegen Wasser hat.

Bei Glorian läuft es inzwischen auf eine Konfrontation mit Nick Cloot hinaus.
Glorian dachte in seiner Einfalt, Nick sei sein Mentor, der Shaper of Worlds.

Es zeigt sich jedoch, dass Nick nicht der Shaper ist und es auch sonst nicht gut meint mit Glorian. Er wird immer größer und erinnert Glorian an die Erfüllung ihres Vertrages bis Mitternacht, ansonsten gehört Glorian mit Leib und Seele Nick Cloot.

Der Hulk kämpft immer noch gegen den geflügelten Ghul. Unglücklicherweise fallen die beiden durchs Dach in Mr.Berengettis Casino.

Dort gelingt es dem Hulk, den Ghul in die Gefrierkammer zu stoßen, in der der Ghul gleich einfriert.
Mr. Berengetti kommt hinzu und feuert seinen einst besten Mann, Joe Fixit.

Viel Himmel und Hölle in diesem Heft, das zu 85% aus Action besteht.
Bei Cloot kann es sich eigentlich nur um Mephisto handeln.
Das Arbeitsverhältnis zwischen Berengetti und dem Hulk besteht nicht mehr.

Gerade jetzt hätte Joe Fixit etwas Rückhalt und Unterstützung sehr nötig gehabt.

Schaurig schöne Zeichnungen von dem Kampf der beiden Titanen.

Crackajack Jackson 18.05.2021 07:12

Incredible Hulk #359/ Hulk Condor TB 28

https://share-your-photo.com/img/00b7388f55_album.png

Cover: John Byrne
US: Soul Man
Erstveröffentlichung: September 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin


Mr. Berengetti feuert den Hulk. Die ganze Sache wird ihm zu gefährtlich. Er weiß schon lange , das Joe Fixit der Hulk ist.
Gerade will Joe ihm zeigen, dass man so nicht mit ihm umgehen kann, da erscheint Glorian.
Er fesselt ihn mit seinem Regenbogen und zeigt ihm den Vertrag, den er mit Mr. Coot gemacht hat, von dem er dachte, dass es sich um den Weltenbauer handelte. Glorian will, dass der Hulk seine Sünden bereut.
Auf Kommando ist das natürlich schwierig und der Hulk ist sowieso nicht gut auf Glorian zu sprechen, weil dieser ihm sein Leben in Las Vegas kaputt gemacht hat.
Da erscheint Mr. Cloot und nimmt Glorian mit zum Grand Canyon. Dort erzählt er ihm, was Glorain alles falsch gemacht hat. Er versuchte den Hulk zum Glücklichsein zu zwingen, indem er seine Freunde terrorisierte, ihn zu verlassen.
Glorian wird jetzt von den Dämonen abgeholt, die ihn in die Hölle werfen wollen, doch da erscheint der Hulk. Mr. Cloot sagt ihm, dass Glorian seine Seele retten wollte und das er sein Schicksal in kurzer Zeit teilen wird.
Das gibt ihm dann doch zu denken und er befreit Glorian von den Dämonen, die ihn schon mit sich hinabziehen wollten.
Cloot erscheint jetzt in seiner richtigen Gestalt, der eines riesigen Dämonen, der sagt, der Hulk wolle mit der Rettung Glorians nur sich selbst retten. Das sei keine Reue.
Der Hulk überredet Cloot zu einem Glücksspiel um seine Seele mit riesigen Würfeln, dass der Hulk durch Mogeln gewinnt. Das will Cloot nicht gelten lassen und er ergreift Glorian und den Hulk, die er jetzt mit in die Hölle nehmen will.
Im letzten Moment erscheint der Shaper of Worlds, der Cloot seine zwei Gefangenen abnimmt. Er hätte nicht eingegriffen, wenn der Hulk das Würfelspiel verloren hätte, so aber hat Cloot verloren und seine Ansprüche auf Glorian endeten.
Der Shaper rät Glorian und dem Hulk über ihre weitere Zukunft nachzudenken, um ihr Schicksal doch noch ändern zu können.

Eine Geschichte über die Wahl in den Himmel oder die Hölle zu kommen, die jeder Mensch selbst hat. Man traut es dem Hulk beim Lesen der Geschichte und nach den jüngsten Ereignissen aber nicht mehr zu, sein Tun zu bereuen und gut zu werden.
Deshalb ist die Geschichte mit dem Glücksspiel, oder dem Betrug an Satanish, eigentlich ein plausibler Ausweg.
Mr. Berengetti hatte hier seinen letzten Auftritt.
Die Zeichnungen am Grand Canyon fangen die epische/übernatürliche Stimmung sehr gut ein.

Peter L. Opmann 18.05.2021 08:44

Marie Severin (ohne End-e).

Crackajack Jackson 18.05.2021 09:12

Eigentlich müsste ich sie ja langsam kennen.
Schön zu sehen, dass die Leute nach so langer Zeit noch im Geschäft sind.
Herb Trimpe und Marie Severin müssen ja schon Urgesteine gewesen sein.
Immerhin haben beide schon 1976 den Hulk gezeichnet.

Peter L. Opmann 18.05.2021 09:50

Marie Severin war schon im Silver Age dabei. Beim "Hulk" löste sie Gil Kane ab (siehe "Der gewaltige Hulk" # 32). Kannst Du in diesem Thread nachsehen.

Crackajack Jackson 18.05.2021 19:40

Incredible Hulk #360/ Hulk Condor TB 29

https://share-your-photo.com/img/cf8678c911_album.png

Cover: Dan Reed, Bob McLeod
US: Nightmoves
Erstveröffentlichung: Oktober 1989
Autor: Bob Harras
Zeichner: Dan Reed
Tusche: Marie Severin

Nightmare and D'Spayre treffen sich irgendwo im Nirgendwo, zwischen den Dimensionen, nahe Limbo. Hier ist das Königreich von Nightmare.
Sie haben es auf Betty Banner abgesehen. Betty hat ihr Kind verloren und ist psychisch sehr verwundbar. Das wollen sich die beiden zunutze machen und sie in den Wahnsinn treiben. Sie gaukeln ihr eine wunderbare Traumwelt vor, die sie Betty dann wieder wegnehmen.
D‘Spayre begeht den Fehler Bruce Geist auch in die Traumwelt zu holen, um ihn zu vernichten, doch die Liebe zwischen Bruce und Betty ist stärker als jeder Albtraum und so übersteht Betty diese schwierige Nacht.

Betty hat ihr Kind verloren. Das ist auch schon die wichtigste Nachricht, die diese Geschichte transportiert. Der Rest des Heftes ist ein großer Albtraum. Hier treten Figuren wie General Ross und Talbot wieder in Erscheinung und werden zu Karikaturen ihrer selbst.
Seit zwei oder drei Heften werden die Geschichten düsterer und haben übersinnliche Elemente dabei. Vieles spielt sich in einer höheren Sphäre ab.
Zuerst Satanish, jetzt Nightmare und in #362 kommt Werewolf by Night. Die düstere Phase des Hulk.
Die Zeichnungen sind oft skizzenhaft und wirken ungelenk. Sie versprühen einen billigen, schon fast nostalgischen Charme 80er Schundliteratur.

Crackajack Jackson 19.05.2021 06:58

Incredible Hulk #361/ Hulk Condor TB 29

https://share-your-photo.com/img/d276e9e117_album.png

Cover: Jeff Purves, Bob McLeod
US: Iron Tears
Erstveröffentlichung: November 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin


In der Zentrale der Maggia in Los Angeles findet eine Kriesenbesprechung statt. Der Standort Las Vegas gilt als verloren. Grund dafür ist ein gewisser Mr. Fixit, der sogar Cloot besiegt haben soll.
In diesem Moment kommt Mr. Fixit zur Tür herein und will mit der Führungsspitze der Maggia abrechnen, doch Iron Man, der plötzlich aus der Erde kommt, stellt sich ihm in den Weg und kann ihn mit seinen Repulsorstrahlen vertreiben.
Die Männer der Maggia sind dankbar und bieten Iron-Man Geld an, wenn er sie dauerhaft von dem Hulk befreit. Iron Man nimmt das Angebot an, wenn er noch dazu die Information erhält, wer Whitney Frost ermordet hat.

Später trifft Iron Man den Hulk, mit dem er zusammenarbeitet und bedankt sich bei ihm.

In seinem Büro trifft Bruce Banner den im Rollstuhl sitzenden Tony Stark. Dieser hadert mit seinem Schicksal, doch Bruce versucht ihn aufzubauen.
Der Grund, warum Bruce ihn besucht ist, dass er herausfinden will, wo sich Betty zurzeit aufhält. Während er bei Tony Stark ist, geht die Sonne unter und er verändert sich langsam.
Er springt hin und her in seiner Verwandlung und redet mit sich selbst. Es kommt zu einem Gespräch zwischen Banner und dem Hulk, in der Bruce sagt, dass er den Hulk langsam zu verstehen lernt und diese dunklere Seite seiner Psyche zu respektieren beginnt.

Da klingelt das Telefon und es wird ein Treffen mit der Maggia vereinbart, in dem Iron Man das Geld und die Informationen bekommen soll, wenn er den Nachweis erbringt, dass der Hulk tot ist.

Bei dem Treffen erscheint Madame Mask von Hydra, die Iron Man über den Tod von Whitney Frost befragen will. Da gibt sich der Hulk zu erkennen, der als Roboter verkleidet anwesend war und das Chaos bricht los.
Von oben erscheinen die Truppen von AIM und Iron Man, läuft hinter Madame Mask her.
Doch die Madame kann entkommen. Der Rest der Truppe wird gefangen und der Polizei übergeben.
Als sich Tony Stark und Bruce Banner am nächsten Tag wieder sehen, bedankt sich Tony bei Bruce für die Hilfe und die aufmunternden Worte. Er bringt es jedoch nicht übers Herz ihm zu sagen, dass Betty eine Fehlgeburt hatte.


Der graue Hulk im Team-Up mit Iron Man. Ich war sehr überrascht, dass der Hulk plötzlich mit Iron Man zusammenarbeitet, nachdem es vorher so ausgesehen hatte, als seien sie Gegner.
Tony Stark sitzt zu dieser Zeit in einem Rollstuhl, da er von Kathleen Dare angeschossen wurde.
Ansonsten ist diese Geschichte ein typisches Team Up zweier Superhelden, wobei das Ziel ihrer Mission eigentlich in den Hintergrund gerät. Hauptsächlich geht es hier um eine Undercovermission von Iron Man, die mit dem Hulk als Lockvogel bewerkstelligt wird.
In diesem Heft redet der Hulk zum ersten Mal mit Bruce Banner während seiner Verwandlung und er verwandelt sich nicht gleichmäßig, sondern sein Körper wird gezeigt mit Teilen von Banner und Teilen des Hulk.

Crackajack Jackson 19.05.2021 20:00

Incredible Hulk #362/ Hulk Condor TB 29

https://share-your-photo.com/img/92f901b56b_album.png

Cover: Kevin Nowlan
US: Phasing out
Erstveröffentlichung: November 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin


Es ist eine wunderschöne Vollmondnacht in der Wüste . Der Hulk, gerade kurz vor seiner Rückverwandlung in Banner, spricht mit seinem Alter Ego über Marlo. Er will noch ein letztes Mal mit ihr reden, doch Bruce ist dagegen.
Da springt ihn von hinten der Werwolf an. Der Hulk hat ist dabei sich in Banner zu verwandeln, deshalb kann er sich des wilden Tieres kaum erwehren. Zum Glück geht die Sonne für beide auf und sowohl Banner, als auch Jack Russell laufen in verschiedene Richtungen weg, beide froh noch mal mit dem Leben davongekommen zu sein.
Jack Russell versteckt sich in der alten Militärbasis.
Bruce geht zu seiner Arbeit, als Reinigungskraft im Atomkraftwerk, wo er einen Ingenieur mit seinen Kenntnissen beeindruckt, Bruce sich aber gleich verdünnisiert, um nicht aufzufallen.
Bruce bekommt plötzlich starke Kopfschmerzen. Der Hulk zwingt Bruce dazu, bei Marlo anzurufen. Diese will auch einen guten Abschluss ihrer Beziehung. Vieles ist noch ungesagt und sie setzt sich gleich ins Auto, um zu ihm nach Nevada zu fahren, doch sie kommt nur fast bis ans Ziel.
Marlo hat eine Autopanne und wird von einem alten Indianer bis zur nächsten Tankstelle mitgenommen. Dort lauert der Werwolf auf die beiden. Er scheint es auf Marlo abgesehen zu haben, die mit dem Wagen zu fliehen versucht.
Zum Glück kommt in diesem Moment auch Bruce des Weges, der sich in den grauen Hulk verwandelt und das Biest unschädlich macht.
Marlo ist Joe Fixit sehr dankbar. Joe weiß jedoch nicht, ob er Marlo gerettet hätte, oder ob es Bruce Banner in ihm war.
Joe Fixit und Marlo umarmen sich ein letztes Mal und gehen dann auseinander.

Eine wirklich sehr schön beschriebene und gezeichnete Trennung, wenn es so etwas gibt.
Auch die alte Tankstelle, an der Marlo anhält, ist wunderschön gezeichnet. Die Geschichte hat wirklich eine tolle Atmosphäre.
Von Jack Russell sieht und hört man jedoch nicht viel. Er tritt eigentlich nur als Werwolf in Erscheinung und man erfährt nichts über seine Hintergründe.
Der Werwolf und der graue Hulk sind sich wirklich sehr ähnlich. Das zeigt sich sehr deutlich, als sich die beiden fast zur gleichen Zeit, bei Tagesanbruch, zurückverwandelt haben und beide denken eine Sprechblase. 'Was für ein Monster. Schnell weg hier'.

underduck 19.05.2021 21:10

Du bist aktuell Spitzenkandidat für das Hulk-Verdienstkreuz 2021 am geflochtenen Henkerstrick. :top::top::top:

Halte duch! Du schaffst das! :tatschel:

Crackajack Jackson 19.05.2021 21:40

Danke für den Zuspruch.

Crackajack Jackson 19.05.2021 22:12

Incredible Hulk #363/ Hulk Condor TB 29

https://share-your-photo.com/img/73cdd4dcd0_album.jpg

Cover: Gene Colan
US: Still Life
Erstveröffentlichung: Dezember 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin


Doctor Doom hat einen Verbündeten, Gray Gargoyle. Ihn will er gegen den Hulk schicken. Dazu gibt er ihm ein Gammastrahlensuchgerät und schickt Grey Gargoyle, der die Fähigkeit hat, alles was er berührt zu Stein zu verwandeln, nach Las Vegas.

Im Atomkraftwerk hat Doctor Stern Bruce durchschaut und weiß, dass er Bruce Banner und nicht Bruce Bancroft heißt. Phil Stern gewährt dem Hulk freien Zugang zum Labor und zum Computer, wenn ihm Bruce dafür bei seiner Arbeit hilft.

Grey Gargoyle findet Bruce Banner, der gerade auf dem Weg nach Hause ist und versteinert ihn. Er legt den versteinerten Bruce ins Auto und will ihn zu Doom bringen, da verwandelt sich Bruce in den Hulk. Der Stein platzt auf wie ein Ei und der graue Hulk kommt daraus hervor. Durch seinen Heilungsfaktor kann der Hulk nicht versteinert werden und so lehrt er Gray Gargoyle das Fürchten. Schließlich bricht er ihm sogar den Arm und entlässt ihn zur ärztlichen Versorgung.

Eine einfache Geschichte mit einem einzigen Handlungsstrang. Der Hulk gegen Gray Gargoyle. Die Story könnte direkt aus den 60er oder 70er Jahren stammen.

Den kleinen aber wichtigen Einschub hätte ich fast vergessen. Bruce Banner bekommt wieder ein Labor zu Verfügung gestellt und findet einen neuen Partner, Phil Stern. Ob er es wirklich gut mit Bruce meint, bleibt abzuwarten.

Banner sieht für mich mit seinem Oberlippenbart immer noch fremd aus.

Crackajack Jackson 20.05.2021 06:58

Incredible Hulk #364/ Hulk Condor TB 30

https://share-your-photo.com/img/86d20ebe18_album.png

Cover: Walter Simonson
US: Countdown Abomination
Erstveröffentlichung: Dezember 1989
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin

Bruce Banner sucht nach einer Spur von Betty und Rick in den Tageszeitungen.
Sein Arbeitskollege, Phillipp Sterns, ist derweil mit einem sehr seltsamen Superschurken zusammen, der Bruce Banner mit einem Giftring töten möchte. Das Gift kann sowohl Banner als auch den Hulk töten. Stern soll ihm dabei helfen und das Gift injizieren.
Am nächsten Morgen ist es soweit. Stern klopft Banner auf die Schulter und gibt ihm das Gift. Doch das ist nicht der einzige Vorfall. Abomination greift das Atomkraftwerk an. Er hat den Auftrag den Giftmüll zu stehlen. Dabei erkennt er Bruce Banner, der auf der Flucht zusammenbricht und glaubt, einen Herzinfarkt zu haben.
Abomination will das jedoch nicht hinnehmen, ohne vorher gegen den Hulk gekämpft zu haben und beschießt ihn mit Gammastrahlen.
Es funktioniert. Banner verwandelt sich in den Hulk. Der Kampf beginnt, doch schon bald verspürt der Hulk Schmerzen in der Brust und erkennt, dass er vergiftet wurde.
Erst muss er jedoch Abomination besiegen. Sein Gegner erweist sich als stärker und so flieht der Hulk und bricht durch die Wand in den Raum, wo der radioaktive Müll gelagert wird.
Dort nimmt er einen der Behälter und schüttet den Inhalt über Abomination. Die radioaktive Säure verätzt Abomination und er beginnt zu schmelzen.
Neben dem Rest von Abomination bricht der Hulk zusammen.

Der Hulk wird von Phillip Stern vergiftet. Das ist mal etwas Neues. Hinter Phillip Stern steht ein neuer Schurke, der sich an Banner rächen will.
In zwei Panels wird ein Countdown eingeblendet. Es ist also ein Wettlauf gegen die Zeit.
Abomination spricht hier schon ehrfürchtig von dem grünen Hulk und unterschätzt hier seinen grauen Gegner, der mit List und Tücke den Kampf gewinnt.

Hier mal ein Bild des neuen Schurken. Ziemlich gewöhnungsbedürftig.
Erinnert an Scarecrow. Nur der Heiligenschein ist etwas verrutscht.

https://share-your-photo.com/img/03f561de25_album.png

underduck 20.05.2021 18:56

Zitat:

Heute, 05:58
Gestern 05:58
14.05.2021 05:46
17.05.2021 06:00
Schläfst du aktuell schlecht, oder ist das eine Art Frühsport von dir? :kratz:

Crackajack Jackson 20.05.2021 19:21

Die Liste ist interessant zu lesen.

Ich fahre immer um viertel nach fünf in die Firma und fange dann ca. um sechs Uhr an zu arbeiten. Da ich Chef bin, kann ich mir meine Zeit selbst einteilen.
So ca. 40 Minuten brauche ich immer für eine Review.

Außerdem ist um diese Zeit der Hulk am greifbarsten.

underduck 20.05.2021 20:11

Das mit dem Zeit einteilen kenn ich auch. ;)

Trotzdem muss ich morgens bis um 09:00 schlafen um den Tag bis 02:00 Uhr zu überleben. :bier:

Ausserdem werde ich zwischen 4:00 und 5:00 Uhr von Grizzly (nicht vom Hulk) geweckt, darf dann aber nach einer Knusper-Knabber-Mix-Spende wieder weiterschlafen. :muede:

Crackajack Jackson 20.05.2021 20:15

Incredible Hulk #365/ Hulk Condor TB 30

https://share-your-photo.com/img/255bb36215_album.jpg

Cover: Walter Simonson
US: Countdown Fantastic 4
Erstveröffentlichung: Januar 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin


Der Hulk wird bewusstlos mit einem Stapler abtransportiert. Er erwacht jedoch und kann aus dem Atomkraftwerk fliehen. Er weiß, dass die Fantastischen Vier eine Veranstaltung in der Nähe haben und hofft auf Mr. Fantastic.
Als Hulk unterbricht er seinen Vortrag und wird natürlich erst mal von den Fantastischen Vier, insbesondere von dem weiblichen Thing, Sharon Carter, angegriffen, mit der er sich einen tollen Schlag- und Wortwechsel liefert. 
Die Fantastischen Vier bestehen aus Sharon (Miss Marvel als Thing), Ben Grimm , Sue Storm und Reed Richards.
Während des Kampfes mit Sharon bricht der Hulk,wegen des Giftes, bewusstlos zusammen. 
Im Atomkraftwerk taucht Samson auf, der von dem grauen Hulk gehört hat. Er verhört Phillip Stern, da dieser mit Bruce Bancroft befreundet war, bekommt aber aus Stern nicht heraus. Samson merkt jedoch, dass mit dem Wissenschaftler etwas nicht stimmt. 
Der Hulk wacht im Krankenhaus auf, wo Reed Richards und ein Arzt ihm Blut abnehmen, das sie untersuchen wollen. Derweil geht der Hulk in eine Bar, wo schon Ben Grimm sitzt und sich fragt, warum die Fantasischen Vier dem Hulk helfen. 
Hier kommt es zu einer Aussprache zwischen dem Hulk und dem Ding. 
Der Hulk meint, dass Ding war immer neidisch darauf, dass er nie etwas anderes sein wollte wie der Hulk.
Das Ding ist der Meinung, der Hulk sei neidisch auf ihn, dass er, obwohl ein Monster sein Leben im Griff hat, Freunde und Respekt hat. 
Nach drei Stunden kehrt der Hulk zurück. Das Gift ist analysiert. Es blockiert das Herz und verursacht Herzinfarkte. Als Hulk verlängert er sein Leben etwas, doch sobald er sich bei Tagesanbruch in Banner zurückverwandelt, ist er nach einigen Sekunden tot.

Eine wirklich spannende Geschichte um den vergifteten Hulk. Nicht sosehr, dass er im Wettlauf mit der Zeit agiert. Die Höhepunkte der Geschichte sind für mich der Kampf mit Sharon Carter, der auch einige lustige Momente hatte und die Aussprache mit Ben Grimm an der Bar. 
Hier sitzen die beiden Haudegen friedlich beieinander und erzählen sich von ihren Anfangszeiten. Natürlich kann der Hulk es nicht lassen, Ben zu beleidigen.

Crackajack Jackson 20.05.2021 22:10

Incredible Hulk #366/ Hulk Condor TB 30

https://share-your-photo.com/img/c860a01dcb_album.jpg

Cover: Walter Simonson
US: Countdown The Leader
Erstveröffentlichung: Februar 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Jeff Purves
Tusche: Marie Severin

Der Hulk kehrt zum Atomkraftwerk zurück und sucht Abomination.
Als er ihn findet, will er wissen, wer ihn engagiert hat, um das Atomkraftwerk anzugreifen. Bevor Abomination antworten kann, wird er vom Leader in dessen Station hochgebeamt.

Dort trifft er in seinem geschwächten Zustand mit Rock und Redeemer zusammen, die immer noch im Dienste des Leaders stehen. Auch die Menschen, die die Explosion von Middletown überlebt haben und sich jetzt Riot Squad nennen, bekämpfen den Hulk mit ihren, durch die Explosion erworbenen Fähigkeiten. Als der Hulk am Boden liegt, tritt der Leader hinzu und klärt ihn darüber auf, wer ihn vergiftet hat.
Er will, dass er Madman tötet, weil er ihn selbst fürchtet. Außerdem weiß er, wo Betty ist. Dem Hulk bleibt daher nichts anderes übrig, als mit dem Leader zusammenzuarbeiten.

Die Geschichte bleibt spannend, hat für mich jedoch ein paar Logiklöcher.
Wieso hilft der Leader seinem Erzfeind, dem Hulk. Der geschwächte Hulk hat eigentlich wenig Chancen noch etwas zu bewirken.

Madman muss schon ein gefährlicher Schurke sein, wenn sogar der Leader Angst vor ihm hat.

Jeff Purves zeichnet hier das letzte seiner insgesamt 21 Hulk Hefte.
Als Nächstes kommt Dale Keown.

Crackajack Jackson 21.05.2021 06:58

Incredible Hulk #367/ Hulk Condor TB 30

https://share-your-photo.com/img/ebacac3563_album.png

Cover: Walter Simonson
US: Countdown Madman
Erstveröffentlichung: März 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Marie Severin


Der Hulk ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Seit über einer Stunde sitzt er da, ohne ein Lebenszeichen von sich zu geben. Der Leader geht mit seinen Verbündeten, um ein Messgerät zu holen, als Leben in den Hulk kommt.
Er bedroht den Leader und findet heraus, dass Philip Stern der Bruder des Leaders ist, der auch Stern heißt.
Der Leader verrät ihm noch,wo Betty sich gerade aufhält. Dann beamt er ihn zu Madman. Madman ist ein Shapeshifter, der aus dem Weltraum kommt.
Unter dem Atomkraftwerk hat er sein Reich. Dort wartet schon Madman auf ihn, der jetzt seinen Sack überm Kopf abnimmt und sich dem Hulk in ganzer Schönheit zeigt. Er ist noch muskulöser, als der Hulk früher war. Der Hulk hingegen ist sehr ausgemergelt und kein ernstzunehmender Gegner mehr.
Madman verprügelt den Hulk und lässt ihn dann liegen. Als er wieder zu sich kommt, ist Phillip Stern bei ihm und sagt ihm, wo der Ring mit dem Gift sich befindet. Gerade will er ihm auch sagen, wo das Gegengift ist, da übernimmt Madman.
Phillip Stern und Madman teilen sich einen Körper. Phillip war früher in der Klasse von Bruce, doch nie so ein Genie wie Banner. Er versuchte die Gammastrahlung nachzustellen und verwandelte sich zeitweise in Madman.
Bruce läuft schnell zum Giftring und infiziert Phillip mit dem Ring. Dieser muss sich jetzt schnell das Gegengift spritzen. Als er die Spritze aus einer Schublade geholt hat, nimmt der Hulk ihm die Spritze ab und will sich das Gegengift spritzen, doch seine Haut ist noch zu dick.
Er muss sich erst in Banner verwandeln. Im letzten Moment gelingt ihm die Injektion und er ist gerettet. Phillip Stern bittet Bruce ihm die Spritze zu geben, doch Bruce lässt sie außer Reichweite für Phillip liegen und verlässt das Atomkraftwerk.


Fast wäre es um Bruce Banner und den Hulk geschehen gewesen, doch es ist noch mal alles gut gegangen. Madman und Phillip Stern waren eine Person. Der Leser wurde hier von Peter David in die Irre geführt, weil die beiden in früheren Heften zwei verschiedene Personen waren, die miteinander sprachen. Das waren wohl Selbstgespräche von Phil.
Auch hier ist ein Gegner des Hulks wieder mal ein duales Wesen. Phil der Mensch und Madman ein Monster. Die Zeichnungen des ausgemergelten Hulk sind sehr gut gelungen. Trotzdem mag ich diese Geschichte nicht so, weil der Hulk hier wirklich schrecklich aussieht.
Interessant ist, dass hier Bruce Banner seinem Gegner das Gegengift verwehrt und ihn damit eiskalt dem Tod überlässt. Das sind wohl die "grim n' gritty 90s".

Crackajack Jackson 21.05.2021 07:52

Auffallend ist, dass die Sanduhr in den letzten vier Heften immer mehr Raum auf dem Cover einnimmt.
Die Sanduhr ist auch in dem Kasten oben links als Logo verwendet worden.

Peter L. Opmann 21.05.2021 08:52

Zitat:

Zitat von underduck (Beitrag 702528)
Ausserdem werde ich zwischen 4:00 und 5:00 Uhr von Grizzly (nicht vom Hulk) geweckt, darf dann aber nach einer Knusper-Knabber-Mix-Spende wieder weiterschlafen. :muede:

Ah, Du sprichst von Deiner Frau... :D

underduck 21.05.2021 12:05

Das ist Grizzly.


Crackajack Jackson 21.05.2021 19:26

Incredible Hulk #368/ Hulk Condor TB 31

https://share-your-photo.com/img/9ca5625315_album.png

Cover: Sam Kieth
US: Natural Selection
Erstveröffentlichung: April 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Sam Kieth
Tusche: Sam Kieth, Kelley Jones


Samson und das Militär umstellen die Wohnung von Bruce Banner. Dieser bekommt jedoch Wind davon und flieht in einem Güterwaggon aus der Stadt. Im Waggon trifft er auf Mr. Hyde, der sich in literarischen Erörterungen ergeht, während er versucht Bruce Banner zu töten. Glücklicherweise fährt der Zug durch einen Tunnel und Bruce verwandelt sich in den Hulk. Der hat Mr. Hyde dann doch etwas mehr entgegenzusetzen.
Die beiden kämpfen auf den Dächern der Waggons, bis der Hulk Mr. Hyde packt und herunterwirft. Beim Herunterfallen greift Mr. Hyde einen Waggon und zieht drei Waggons von der Brücke, über die sie gerade fahren, herunter. Der Hulk möchte nicht, dass die Leute in den Waggons sterben und hält sie fest.
Mr. Hyde lässt den Waggon los und stürzt hinab. Dabei ruft er dem Hulk zu, dass der Hulk und Banner sich wirklich verdient haben.

Eine düstere, aber doch beeindruckende Geschichte. Es ist vor allem die Atmosphäre, die diese Story lesenswert macht.
Die Zeichnungen sind cartoonig und übertrieben. Kelly Jones habe ich darin sofort erkannt.
Hier ist der erste Auftritt von Prometheus. Es sind nur drei Panel, die den Leser erst mal verwirren und so gar nicht in die Geschichte hineinpassen. In diesen Panels wird zum ersten Mal das Pantheon gezeigt, dass den Hulk für die nächste Zeit beschäftigen wird.

Crackajack Jackson 21.05.2021 22:30

Incredible Hulk #369/ Hulk Condor TB 31

https://share-your-photo.com/img/329eebf87e_album.jpg

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Silent Screams
Erstveröffentlichung: Mai 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod


Bruce Banner übernachtet in einem baufälligen Haus und wird von einer Familie (Vater,Mutter,Sohn) geweckt.
Erst misstrauisch, werden sie schnell bekannt miteinander und Charles Lassiter lädt Bruce zum Essen ein. Ihr Haus wurde von einem Hurrikan zerstört.

Zwei Gruppen sind auf der Jagd nach dem Hulk. Freedom Force und das Pantheon. Freedom Force geht dem Hinweis einer alten Dame nach, die ein großes Wesen in ihrem Schrank gesehen hat. Im Schrank findet Mystique, die Anführerin, jedoch nichts. Als Freedom Force die Wohnung verlassen haben, schnappen sich riesige Monsterhände die alte Frau und zerren sie in den Schrank.

Am Abend verabschiedet sich Bruce von der Familie. Er will ihnen als Hulk keinen Schaden zufügen. Besonders den stillen Jungen hat er in sein Herz geschlossen, da er ihn an sich selbst erinnert.

Als er eine Stecke gegangen ist, trifft er auf die Freedom Force, bestehend aus Phyro, Blob, Crimson Commando. Der Hulk besiegt den Trupp nach und nach. Blob benutzt er als Baseball und schlägt ihn mit einem Stahlträger hoch hinaus, bis in das Haus der Familie Lassiter. Die Eltern stehen zum Glück vor dem Haus, aber der Junge wird darunter begraben.
Der Hulk und Crimson Commando suchen ihn gemeinsam in den Trümmern. Ihnen wird bewusst, wie unsinnig solche Kämpfe doch sind.
Schließlich finden sie den schwerverletzten Jungen und der Hulk bringt ihn ins Krankenhaus.

Der Mittelpunkt der Geschichte ist der verletzte Junge. Gerade hat die Familie ihr Haus von Hurrikan Hugo verwüstet bekommen. Außerdem ist das Gehör von Jack Lassiter in Mitleidenschaft gezogen worden, was ihn noch hilfloser macht. Wieder mal werden hier die unschuldigen Opfer eines Superheldenkampfes ins Rampenlicht gerückt.

Crackajack Jackson 22.05.2021 14:27

Incredible Hulk #370/ Hulk Condor TB 31
https://share-your-photo.com/img/1ca5b9a24a_album.pnghttps://www.comicguide.de/pics/medium/24737.jpg

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Strange Matters
Erstveröffentlichung: Juni 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod


Auf dem Weg zu Betty springt der Hulk durch New York City. Hier wird er von einem Blitzlichtgewitter, das aus der Wohnung eines Hauses kommt angezogen.
Als er in die Wohnung steigt, erkennt er Doctor Strange, der in seiner Astralform gegen zwei riesige Monsterhände kämpft. Die Anwesenheit des Hulk lenkt ihn für einen Moment ab und er wird von den Händen gepackt und in den Schrank gezogen.
Natürlich springt der Hulk gleich hinterher und landet im Dunkeln. Seltsamerweise kann er Doctor Strange in seiner Astralform packen und aus den Klauen der Hände befreien. Hilfe bekommt er von Namor, der die beiden wieder herauszieht.
Draußen kann er den bewusstlosen Doc Strange jedoch nicht anfassen, außerdem verschwindet er im Boden und so beschließen sie, zu Stephens Haus zu fliegen.
Ein anderer Doctor, namens Samson, ist zu Besuch im Krankenhaus, bei dem kleinen Jack Lassiter und versucht im Gespräch mit dessen Eltern herauszubekommen, wo Bruce Banner hinwollte. Doch die Eltern von Jack wissen es nicht. Dem kleinen Jack geht es schon besser und er spielt mit einem neuen fremdartigen Auto, dass er von einem Unbekannten geschenkt bekommen hat, der sich bei seinen Eltern auch nach Bruce erkundigt hat (Prometheus).
Bruce und Namor treten ins Domizil von Doctor Strange ein. Wong öffnet ihnen und schon kurze Zeit später kommt auch der Doctor, der inzwischen zu seinem Körper zurückgefunden hat, die Treppe herunter.
Bruce ist müde und will sich schlafen legen. Stephen bemerkt eine Narbe an seinem Nacken.
Vor dem Krankenhaus erkennt Doc Samson das Auto von Jack in Originalgröße wieder. Er will es stoppen, doch es überfährt ihn mit einer irren Geschwindigkeit.
Samson bleibt benommen auf der Straße liegen.
Im Sanctum ermöglicht es Doc Strange, dass Bruce mit dem Hulk spricht, um ihn zu überzeugen dem Doc und Namor, gegen die finsteren Mächte der dunklen Dimension zu kämpfen.
Der graue Hulk redet Banner ins Gewissen, dass Betty oberste Priorität hat und das Bruce sich extra Zeit lässt zu ihr zu kommen, weil er Angst hat, dass sie ihn nicht mehr liebt.
Die beiden kommen an eine große, verschlossene Tür. Bruce will sehen, was sich dahinter verbirgt, der Hulk nicht.
Da erscheinen zwei riesige, schwarze Hände aus Banners Rücken und bemächtigen sich des Hulk. Die schwarze Materie hat einen Wirt gefunden, der die Welt, ja das Universum erobern will.

Tolle Zeichnungen von Dal Keown. Das ist mir als erstes aufgefallen, als ich das Heft las. Alles wirkt größer und plastischer. Für mich, das bestgezeichnetste Hulk Heft bisher.
Ansonsten kämpfen hier die wiedervereinigten Defenders gegen die dunkle Materie aus einem anderen Universum.
Samson wird von den unbekannten Verfolgern des Hulk (Pantheon) überfahren, weil er sie komplett unterschätzte.
Der graue Hulk analysiert Bruce Banner und seine Angst zu Betty zu kommen.

Crackajack Jackson 22.05.2021 20:13

Incredible Hulk #371/ Hulk Condor TB 31

https://share-your-photo.com/img/46eab64832_album.jpg

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Strange But True
Erstveröffentlichung: Juli 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod


Der dunkle Hulk, übernommen von einem Wesen aus einer schwarzen Dimension, wo die Dichte viel höher ist, als in unserem Universum bricht aus dem Sanctum von Doctor Strange aus.

Wie der graue Hulk, sucht auch er erst mal den Schatten, wo er mit Bruce Banner in seinem inneren redet. Durch diese innere Konversation merkt er nicht, dass Namor ihn gefunden hat und ihn versucht zu überwältigen.
Schnell sperrt er Bruce in einen mentalen Käfig und widmet sich der Außenwelt, also dem Kampf gegen Namor und Doc Strange.

Während die beiden den dunklen Hulk beschäftigen kann Bruce aus seinem Gefängnis fliehen. Doch der dunkle Hulk bemerkt das und begreift, dass er an zu vielen Fronten kämpft. Deshalb will er sich zuerst Bruce Banner entledigen, den er durch die Geisteswelt jagt.

Bruce kommt wieder zur großen, goldenen Tür, die ihm den Weg versperrt.

In der Außenwelt fliehen Namor und Doc Strange zurück ins Sanctum, wo sie eine Falle vorbereitet haben.

Bruce hebt den Riegel von der Tür und sie geht auf. Was der dunkle Hulk dort sieht, lässt das Wesen aus der dunklen Dimension seinen Wirt verlassen und Hals über Kopf dahin fliehen, wo es hergekommen ist.

Schnell verschließen der graue Hulk und Banner die goldene Tür wieder.

Am nächsten Tag ist wieder Normalität eingekehrt. Bruce erhält von Doctor Strange die Adresse von Betty und die Nachricht, dass sie eine Fehlgeburt hatte. Mit der Adresse kann Bruce sie finden. Betty lebt in einem Kloster und ist Nonne geworden.

Es sind wieder einige Handlungsfäden in diesem Heft. Alles ist in Bewegung.

Bruce ist auf dem Weg zu Betty. Als er sie am Ende des Heftes erreicht, wird der Leser im Unklaren gelassen, ob Bruce zu ihr geht, oder einfach wieder verschwindet. Sie sitzt mit einigen Kindern auf einer Wiese, liest ihnen Winnie Pooh vor und scheint glücklich zu sein.

Der rote Flitzer rast auch wieder in drei oder vier Panels durch dieses Heft. Man weiß noch gar nichts über die Absichten der Insassen.

Shanzar, der Herrscher der dunklen Dimension, ist für die Action in diesem Heft verantwortlich. Er kämpft im Körper des Hulks gegen Namor und Doctor Strange. Im Geist des Hulk kämpft er gegen Banner.

Das wichtigste Ereignis ist jedoch die Entdeckung der goldenen Tür.
Nach dem Sieg, sagt Namor zu dem grauen Hulk:“ Ruhig, der Feind ist weg“.
Darauf antwortet der Hulk:“ Deiner, ...aber meine zwei sind noch drin“.

Damit meint er Bruce Banner und den grünen Hulk, der sich hinter der Tür verbirgt. Es ist wieder Mal die Zeit für eine große Veränderung im Leben des Hulk gekommen. Etwas Wildes, Grünes will an die Oberfläche.

Crackajack Jackson 22.05.2021 22:24

Incredible Hulk #372/ Hulk Condor TB 32

https://share-your-photo.com/img/dd5a78dec3_album.jpg

Cover: Dale Keown, Joe Rubinstein
US: He‘s Back
Erstveröffentlichung: August 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod

Bruce Banner wird an der Tür des Klosters abgewiesen. Betty ist für niemanden zu sprechen. Trotzdem springt er heimlich über den Zaun und versteckt sich im Beichtstuhl. Gerade da kommt Betty zur Beichte und erzählt Bruce, den sie für den Pfarrer hält, ihre Lebensgeschichte und das sie nun endlich hier im Kloster ihren Frieden gefunden hat.

Bruce verlässt bestürzt den Beichtstuhl. Er glaubt, dass Betty ihn, nach allem, was er ihr angetan hat, hasst. Betty war jedoch mit ihrer Beichte noch nicht fertig. Sie sagt es deshalb der Oberin. Betty liebt Bruce immer noch und sie will ihn suchen.

Bruce, der unglücklich am Kloster vorbeigeht, sieht Betty, ohne ihre Schwesternkluft, in ein Taxi steigen und wegfahren. Er stoppt das nächste Auto, wirft den Fahrer hinaus und folgt Betty.

Der rote Flitzer erscheint und stößt Bruce von der Fahrbahn. Er ist in Sichtweite von Betty, kann aber nicht zu ihr, weil das Gefährt ihn in einem durchsichtigen Sack einfängt.

Ein sehr wütender Banner schafft es sich aus dem Plastiksack zu befreien und verwandelt sich in den grünen Hulk.

Gegen den grünen Hulk hat die Besatzung des roten Flitzers, obwohl sie alle Waffen abfeuern, keine Chance und kann gerade noch wegfliegen.

Den Hulk interessiert das schon nicht mehr. Er springt zum Bahnhof, wo er sich in Banner zurückverwandelt. Bruce sieht den Zug wegfahren und ist verzweifelt. Doch Betty steht noch am Gleis. Sie hat den Zug nicht genommen. Bruce und Betty haben sich nach langer Zeit wiedergefunden und fallen sich in die Arme. Alles ist gut.

Der grüne Hulk ist da. Schluss mit Kindergeburtstag. Durch die übergroße Aufregung wurde Bruce am helllichten Tag zum grünen Hulk.

Man darf gespannt sein, wie Peter David die drei Persönlichkeiten unter einen Hut bringt.

Eine sehr schöne Liebesgeschichte ist es obendrein und zwischendurch dachte ich (bei meiner ersten Lesung), die beiden würden sich doch noch nicht finden.
Die Verwandlung in den grünen Hulk, wird wie eine Geburt gezeichnet. Die Haut von Bruce Banner platzt auf und darunter erscheint der grüne Hulk mit Blut und Plazenta.

Peter L. Opmann 23.05.2021 07:58

Hat mich schon gewundert, daß Marvel den grünen Hulk so lange in der Schublade verschwinden ließ. Das ist ja schließlich der Markenkern. Der graue Hulk ist sowas wie Nivea-Creme in gelben Dosen.

Crackajack Jackson 23.05.2021 08:41

Dadurch, dass der grüne Hulk solange weg war, ist seine Rückkehr umso packender. Man wird sich als Leser wieder bewusst, dass man es hier wirklich mit dem stärksten Wesen des MU zu tun hat.

Der beste Storyarc der Serie.

Crackajack Jackson 23.05.2021 09:28

Incredible Hulk #373/ Hulk Condor TB 32

https://share-your-photo.com/img/f33099c5b3_album.jpg https://share-your-photo.com/img/2bdc9b97c4_album.png

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Mending Fences
Erstveröffentlichung: September 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Sam De La Rosa

Das Cover

Der graue Hulk und Betty sitzen auf einer Brücke im Central Park. Es ist Abend oder Nacht und der Vollmond scheint groß hinter ihnen, als Zeichen für die Menschlichkeit des Hulk, dessen gute Seite bei Vollmond immer am größten ist.
Beide lachen. Es ist das einzige Cover in der gesamten Serie , auf dem der Hulk befreit auflacht. In solchen glücklichen Nächten scheint die Zeit stillzustehen und man lebt nur für den Moment.

Handlung
Der graue Hulk drängt den grünen Hulk mit einem Trick zurück und verschließt die goldene Tür.
Bruce und Betty fliehen vor dem Stationsvorsteher auf einem geklauten Motorrad. Rick wäre stolz auf Bruce.
Rick Jones ist, mit seiner Gitarre auf dem Rücken, auch auf der Flucht.
Sie suchen Unterschlupf im Kloster, wo sie die Oberin bitten sie zu verstecken. Nur ein paar Minuten später steht schon die Armee vor dem Kloster. Colonel O'Connor hat das Kloster mit Panzern umstellt und fordert Bruce Banner auf, mit erhobenen Händen herauszukommen.
Während die Oberin draußen den Colonel geradestehen lässt, verwandelt sich Bruce in den grauen Hulk der kämpft mit Doc Samson, der inzwischen auch eingetroffen ist.
Der graue Hulk macht Samson und die Armee platt und verschwindet dann mit Betty im Abendhimmel.

So einfach sich das anhört, so genial sind die Dialoge in der Geschichte. Kein Panel, das nicht lesens oder sehenswert wäre. Zum Schluss wieder eine schöne Szene mit Betty und dem grauen Hulk, die sich gegenseitig respektieren.
Habe ich schon gesagt, dass ich Dale Keown für den besten Hulk Zeichner bisher halte?
Rick Jones scheint auch wieder in die Serie zu kommen. Da wo sonst der rote Flitzer gezeigt wurde, ist hier die Szene mit Rick Jones. Peter David streut immer mal eine Szene von einer neuen Handlung ein, die erst ein paar Hefte später kommt. So schürt er die Neugier und spornt dazu an, die Hefte nochmal zu lesen, sodass sich ihr Sinn beim zweiten mal Lesen erschließt.

Peter L. Opmann 23.05.2021 09:29

Ich habe das jetzt rein wirtschaftlich betrachtet.

Die US-Fans müssen den grauen Hulk auch gekauft haben. Oder die Auflage war inzwischen so weit abgesunken, daß man sagte: Letzte Chance, den grünen Hulk wieder einführen.

P.S.: "Hulk" # 373 spricht eher dafür, daß sich der graue Hulk auch gut verkaufte. :D

Crackajack Jackson 23.05.2021 09:33

Wahrscheinlich ist ihnen nach dem Kampf mit Grey Gargoyle die graue Farbe ausgegangen.

Oder aber, Peter David wollte den Hulk mal wieder etwas stärker machen.

Die Entscheidung von Peter David, den grünen Hulk zurückzubringen wird erst in den nächsten Heften klar. Ich will da nicht zuviel vorgreifen. Auf jeden Fall bleibt es nicht bei dem grünen, kindlichen Hulk.

Das Comic lebt von Veränderungen, wobei es immer schwierig ist, den Hauptcharakter gravierend zu verändern.

Crackajack Jackson 23.05.2021 09:37

Das Cover von Hulk #373 war übrigens auch als Pin-Up im Condor TB#32

jakubkurtzberg 23.05.2021 10:28

Was heißt Pop-Up? Kannst Du ein Bild davon zeigen?
Einseitig, zweiseitig...

Crackajack Jackson 23.05.2021 10:56

Es ist ein einseitiges Pin-Up, wie es Condor in jenen Tagen manchmal in die Taschenbücher stellte.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net