Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Marvel Forum (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=183)
-   -   X-Men Reread Komplett (1975 bis heute) - Reloaded (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=42354)

Heatwave19 23.11.2019 18:28

X-Men 8 / Ghost Rider (Vol.3) 26 / X-Men 9 / Ghost Rider (Vol.3) 27
Deutsche Erstveröffentlichung: X-Men #10-12 (Marvel UK)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Tooth and Claw"/"Blutfehde, Teil 1"
"Blood Feud"/"Blutfehde, Teil 2"
"The Not So Big Easy"/"Blutfehde, Teil 3"
"Vengeance. Pure And Simple"/"--"
Autor: Scott Lobdell, Jim Lee, Howard Mackie; Zeichnungen: Jim Lee, Matt Wagner

Inhalt:
Storm und Xavier zeigen dem neuesten X-Man Bishop das Instiut. Als Bishop am Ende der Tour auf die X-Men trifft, ist er überwältigt davon, all seinen Kindheitshelden im echten Leben zu begegnen. Als er jedoch Gambit sprechen hört, erkennt er die Stimme als einen mysteriösen Zeugen aus seiner zukünftigen Zeitlinie. Bishop enthüllt den richtigen Namen von Gambit, was diesen aufregt, doch Cyclops geht dazwischen. Xavier fordert sie auf, mit ihren Plänen für ein Picknick fortzufahren, und alle kümmern sich um die Vorbereitungen. Am See wird Cyclops von Psylocke im Badeanzug abgelenkt und hört nicht, was Jean zu ihm sagt. Storm und Bishop gehen zusammen spazieren und sie versucht, ihn davon zu überzeugen, besser zu sein als seine Feinde und von seiner harten Gangart abzulassen. An anderer Stelle hat Rogue ein Essen für Gambit zubereitet, das jedoch unterbrochen wird, als Bishop auftaucht. Gambit wirft mit einem Kuchen nach Bishop den Rogue gebacken hatte, trifft aber versehentlich stattdessen Rogue. Als Bishop und Gambit anfangen zu lachen und ihre Unterschiede zu diskutieren, werden sie von einem unbekannten Angriff von den Füßen gerissen. Gambit hindert Bishop daran, zurückzuschießen und enthüllt, dass der Angreifer seine Ehefrau, Bella Donna, ist. Später im Insitut erklärt Belle, warum sie Gambits Hilfe braucht und das Blue-Team bricht mit dem Zug nach New Orleans auf. In New Orleans hält ein Polizist den Ghost Rider wegen Geschwindigkeitsübertrtung an, rennt jedoch schreiend davon, nachdem er dessen Gesicht gesehen hat.
Der Ghost Rider ist nach New Orleans gekommen, um nach John Blaze zu suchen, da sein derzeitiger Wirtskörper, Dan Ketch, verwundet wurde und droht zu sterben. Er glaubt, dass der ehemalige Ghost Rider ihm und Dan helfen kann. Auf der Suche nach ihm stößt er auf eine schwarze klauenbewehrte Kreatur, die sich selbst als Assasine bezeichent und viele Mitglieder der Diebesgilde getötet hat. Ghost Rider schwört Rache für die Unschuldigen und jagt die Kratur in eine Kirche. Eine Treppe führt hinunter zu einem Nest der Brood, sie haben die Assasinen Gilde übernommen und spüren die Macht in Ghost Rider, woraufhin sie ihm auch ein Ei einpflanzen wollen. Er versucht zu kämpfen, ist aber in der Unterzahl und kann sich nicht wehren, als die Brood Queen näher kommt. Unterdessen kommt das X-Men Team in New Orleans an, alarmiert von Gambits Frau Bella Donna, da die Fehde zwischen den rivalisierenden Gilden viele Menschenleben gekostet hat. Bald finden sie die Spur der Getöteten und betreten ebenfalls die Kirche. Sie kämpfen gegen die Brood und Cyclops erklärt, dass es sich um Alien-Parasiten handelt, da nicht alle Mitglieder mit ihnen vertraut sind. Nachdem sie einen Körper infiziert haben, gibt es keine andere Lösung als den Tod. Die X-Men behaupten sich, aber plötzlich müssen sie sich dem Ghost Rider stellen, dem bereits Brood-Tentakel aus seinem Körper wachsen.
Die X-Men und Bella Donna müssen mit ansehen, wie sich Ghost Rider immer mehr in einen Brood verwandelt. Während die Broods Queen die X-Men verspottet, stürzt eine Armee von Brood Soldaten durch die Decke. Die X-Men kämpfen mit ihnen, während Wolverine gegen die Brood Queen kämpft, doch der Boden gibt nach, und die X-Men fallen in verschiedene Korridore in den Katakomben der Kirche. Gambit und Bella Donna bleiben zusammen und Bella Donna fragt wütend nach den Gründen, warum er sie vor so vielen Jahren zurückgelassen hat.Gambit erklärt, dass er ihren Bruder getötet hat, allerdings nur aus Selbstverteidigung, und obwohl er wusste, dass sie mit ihm gegengen wäre, wollte er nicht, dass sie ihre Familie zurücklassen muss. Er entschuldigt sich dafür, dass er sie verlassen hat und sie umarmen sich. In einem anderen Korridor stehen Beast und Wolverine dem besessenen Ghost Rider gegenüber, doch der läuft er davon, weil Dan Ketch, der Wirtskörper von Ghost Rider, die Kontrolle der Brood bekämpft. Währenddessen läuft Jubilee in einem anderen Korridor in einen Raum voller Mitglieder der Diebesgilde, die hier festgehalten werden, um später möglicherweise als Wirtskörper für die Brood zu dienen. Rogue taucht auf und hilft dabei die Gildenmitgliedern aus ihrer Stasis zu wecken. Der besessene Ghost Rider kommt mit anderen Brood-Soldaten dazu und greift die beiden X-Men an. Im Kampf brechen sie durch die Wand in einen Korridor, wo sich Cyclops und Psylocke befinden. Gambit kommt dazu und es gelingt ihm, Ghost Rider auszuschalten, woraufhin Psylocke in dessen Geist eindringt. Bella Donna betritt die Astralebene zusammen mit Psylocke und findet den Brood-Soldaten, der versucht, die Essenz von Dan Ketch zu übernehmen. Bella Donna greift den Brood-Soldaten an, was ihn lange genug ablenkt, damit Psylocke die Verbindung des Brood zu Dan Ketchs Essenz trennen kann. Belle nutzt dann ihre ganze Kraft, um die Essenz des Brood-Soldaten zu zerreißen. Leider stirbt sie dabei und Gambit bittet die Mitglieder der Diebesgilde, ihre Leiche mit nach Hause zu nehmen. Dann brechen die X-Men und Ghost Rider auf, um die Kinder der Gilde zu retten.
Die X-Men und der Ghost Rider durchsuchen die Katakomben nach den vermissten Kindern der Gilde und finden sie schließlich in organisches Brood-Material eingebettet. Gambit, Logan und Ghost Rider ziehen los, um die Brood Queen zu töten, während die anderen versuchen, die Kinder in Sicherheit zu bringen. Beide Teams werden von Brood angegriffen, aber beiden Teams gelingt es, zu siegen. Die Brood Queen will Rache für ihre toten Kinder und versucht, die Gildenkinder im Gegenzug zu töten, aber Ghost Rider schwingt seine Kette um ihren Hals und zieht sie hinter sich auf seinem Motorrad durch die Katakomben bis an die Oberfläche. Dort tötet er die Brood Queen ein zweites Mal, als sie wieder regeneriert, als auch die X-Men und die Kinder aus den Katakomben an die Oberfläche kommen. John Blaze, alarmiert von einem hellseherischen Freund, weiß, dass der Ghost Rider ihn braucht. Er kommt am Ort des Geschehens an, als die Brood Queen ein drittes Mal aufersteht und hilft mit seiner speziellen Schusswaffe dabei, ihren Kopf abzutrennen. Die X-Men setzen ihre Kräfte ein, um sicherzustellen, dass die verbleibenden Knochen aufgelöst werden. Ghost Rider und John Blaze verlassen die anderen, um darüber zu sprechen, wie man Ghost Riders menschlichen Wirt, Dan Ketch, retten kann. Die X-Men wissen, dass einer der Gegner immer noch auf freiem Fuß ist, eine halb verwandelte Brood, die Rachen an den X-Men und Ghost Rider schwört.

Meinung:
Gefiel mir ganz gut, habe sonst noch gar nichts über den Ghost Rider gelesen und man merkt, dass die Serie hier schon eine härtere Gangart fährt, als die X-Men... Vermutlich mehr auf Horror und Gore ausgerichtet, was aber ja nichts schlechtes sein muss. Gut gafallen hat mir, besonders in der ersten Ausgabe, die Entwicklung von Bishop, wird deutlich interessanter und bin gespannt zu sehen, wie er sich weiter bei den X-Men einfügen wird. Gambit kriegt hier zum ersten Mal auch deutlich mehr Hintergrund. Diese ganze Gildensache in New Orleans ist mir ein bisschen zu abenteuerlich aus heutiger, moderner Sicht, allerdings war die ganz Sache mit der Ehefrau ganz spannend, auch im Hinblick von Gambits Beziehung zu Rogue. Weniger gut gefällt mir der Subplot um Cyclops, Psylocke und Jean, ich hoffe das geht nicht noch weiter in die richtung einer Affäre, dass Scott sich hier angezogen fühlt, ok, aber gerade nach den ganzen Ereignissen mit Medeleine und Jean gehts hoffentlich nicht mit der nächsten Fehlentscheidung weiter. Wobei das zu Cyclops bisherigen Liebeskaspaden durchaus passen würde... Die Brood sehe ich immer gerne, auch wenn die natürlich inzwischen viel von ihrer Bedrohlichkeit verloren haben.

Fazit:
Gutes Crossover zwischen den beiden Serien.

Heatwave19 23.11.2019 18:29

Uncanny X-Men 288
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Time and Place"/"--"
Autor: Jim Lee, Whilce Portacio, John Byrne, Scott Lobdell; Zeichnungen: Andy Kubert

Inhalt:
Jean belauscht ein Gespräch zwischen Cyclops und seinen männlichen Teamkollegen über Psylocke, was sie dazu veranlasst, sich Sorgen über eine anbahnende Beziehung zwischen den beiden zu machen. Cyclops und Beast treffen sich mit Bishop, der unter Storms Beaufsichtigung gestellt wird. Bishop möchte, dass Storm ihn nach New York City bringt, damit er sich an die neue Kultur gewöhnen kann. Widerwillig stimmt Storm zu, beschließt jedoch, auch den Rest ihres Teams mitzunehmen. Das Team geht zusammen mit Bobbys Freundin Opal Tanaka aus. Opal sagt Bobby jedoch nicht, dass sie bald Besuch von einem seiner alten Rivalen bekommt. Bishop genießt den Ausflug in die Stadt, trifft aber auch auf Styglut, den letzten lebenden Verbrecher aus der Zukunft. Bischof greift Styglut an, die beiden kämpfen miteinander und bemerken nicht den massiven Schaden, den sie dabei verursachen. Storm versucht, die beiden zu trennen, lädt dabei aber versehentlich Bishops Kräfte auf, mit denen er Styglut tötet. Storm zeigt Bishop all den Schaden, den er angerichtet hat, und alle Zivilisten, die er verletzt hat. Bischof ist entsetzt über das, was er sieht und erkennt, dass er noch viel lernen muss. Am abend gibt Bishop Storm das Kampfabzeichen von seiner Uniform und verspricht, ihr mehr zuzuhören.

Meinung:
Schön, dass Bishops Entwicklung serienübergreifend weitergeht, eine weitere gute Ausgabe mit Bishop im Fokus. Leider geht auch der Plot um Jean, Cyclps und Psylocke weiter, verstehe noch nicht ganz, wo die Autoren damit hinwollen. Wie gesagt, eine körperliche Anziehung ist nachvollziehbar, aber Cyclops ist alt genug und hatte genug Frauen, um da den Verstand über die Libido zu stellen... Storm gefällt mir als Mentorin sehr gut, hoffe die Freundschaft zwischen ihr und Bishop wird weiter vertieft.

Fazit:
Gute Einzelausgabe.

Excalibur 48-50
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Irish Stew"/"--"
"Let There be Dark"/"--"
Autor: Alan Davis; Zeichnungen: Alan Davis

Inhalt:
Die Mitglieder von Excalibur schließen sich Kitty und Alistair Stuart in Irland an, wo sie eine unterirdische Kammer gefunden haben, in der etwas lebt. Mit Rachels Hilfe bringt Kitty sich und Rachel in die Kammer, während der Rest des Teams einen Tunnel gräbt. Dort angekommen, gerät Rachel albtraumhafte Fantasien, mit dem Ziel, sie die unterdrückte Phönixkraft aktivieren zu lassen. Rachel durchschaut die Illusionen und der Anti-Phoenix offenbart sich. In einem nahegelegenen Kloster wurde ein Junge namens Feron dazu aufgezogen den Anti-Phoenix zu bekämpfen. Die Mönche beginnen eine Zeremonie, damit Feron die Kraft des Phoenix erhält. Die Zeremonie scheitert und der Anti-Phoenix greift an. Die Mitglieder von Excalibur helfen, sogar als der Anti-Phoenix, Felsenwesen zum Leben erweckt. Dank der Erfahrung von Kylun gewinnen sie, doch der Anti-Phoenix entkommt. Feron ist schockiert und wütend, dass Rachel sein Geburtsrecht - den Phoenix - "gestohlen" hat. Trotzdem nimmt Excalibur ihn mit, in der Hoffnung, dass seine Fähigkeiten helfen können. Zurück am Leuchtturm finden sie Widget in einem neuen Körper und Rachel spürt, dass der Anti-Phoenix von Necrom absorbiert wurde.
Necrom eliminiert die FI6-Soldaten, inklusive Micromax. Phoenix spürt ihren Tod, aber Nightcrawler drängt sie dazu, ihre Kräfte nicht zu benutzen, da dies genau das ist, was Necrom will, der auf dem Weg zum Leuchtturm von Excalibur ist. Kurt teilt sie in Gruppen auf, wobei er, Cap, Kitty und Rachel versuchen, Strategien gegen Necrom auszuarbeiten. Meggan, Feron und Cerise sollen Essen zubereiten, als plötzlich ein Oger in der Küche auftaucht. Das Geräusch hörend, teleportiert Nightcrawler und landet in einer anderen Dimension. Er erkennt, dass er einen angeborener Sinn für Dimensionen hat, und schafft es, zur richtigen Realität zurückzukehren. Captain Britain wächst plötzlich buchstäblich in Größe und Masse. Als die Manifestationen aus anderen Dimensionen zunehmen, erkennt Cerise, dass Widget nicht das Problem ist - er beschützt sie. Die wahre Ursache ist Necrom, der per Astral-Projektion droht, sie zu vernsichten, wenn Rachel ihm nicht die Phoenix Kraft aushändigt. Auf Otherworld gibt Roma zu, dass sie nicht weiß, wer diese Ereignisse manipuliert. Das liegt daran, dass sie selbst eine Spielfigur ist, verrät der Spielemeister, ein sehr lebendiger Merlyn.
Auf Otherworld erklärt Merlyn, warum er seinen Tod vorgetäuscht hat. Er erzählt seine gemeinsame Geschichte mit Necrom. Er und der erste Feron waren die Schüler von Necrom. Feron war der erste, der sich mit dem Phoenix verband und mit seiner Hilfe wurde auf jeder Erde ein Turm errichtet, der alle miteinander verband. Necrom wollte jedoch die Kraft des Phoenix und die Kontrolle über die Energiematrix und griff sie an. Während Feron ihn ablehnte, riss Necrom ein Stück Phoenix heraus, um seinen Anti-Phoenix zu schaffen, und die verletzte Phoenix Macht flüchtete. Merlyn kämpfte mit Necrom um die Kontrolle der Matrix. Excalibur wurde für das Endspiel dieses Konflikts geschaffen. Während Kylun und Feron mit Necrom beschäftigt sind, versucht Excalibur herauszufinden, was zu tun ist. Cerise hilft, indem sie enthüllt, dass der zeitliche Puls, der die Dinge für sie stabil hält, von Rachel kommt. Umgekehrt wechselt Meggan zu ihrer wahren Form, um die Energiematrix zu erkennen und so ihre Quelle aufzudecken. Angesichts der einzigartigen Situation und der Vorschläge von Alistaire gelingt es Kitty, die fünf Mitglieder von Excalibur zusammen zu phasen. Physisch verbunden durch Kitty, psychisch durch Rachel, mit Kurt instinktivem Verständnis verschiedener Realitäten und Brians gespeicherter Energie reisen sie durch das Multiversum und reparieren die Energie-Matrix. Anschließend brechen sie beim letzten Turm auf Otherworld wieder auseinander. Dort konfrontiert Necrom sie erneut und ist bereit, die anderen zu töten, um Rachel zu provozieren. Sie greift auf die Phoenix-Kraft zu und die beiden kämpfen in Zeit und Raum. Allerdings ist Necrom mit seiner Erfahrung besser als Rachel. Schließlich hat sie eine Idee, und lässt Necrom auf ihre Kräfte zugreifen. Da diese unendlich sind, überwältigt die Macht ihn und er wird zerrissen. Eine katatonische Rachel schwebt im Weltraum, in der originalen Phoenix Uniform, bis roma sie zu ihren Freunden bringt. Roma und Merlyn offenbaren sich gegenüber Excalibur und Merlyn enthüllt hochmütig seinen Plan und wie sie nur Bauern in seinem Spiel waren. Während Nightcrawler sich mit ihm auseinandersetzt, spricht er telegpathisch mit Meggan und Cap, und die beiden nutzen den Rest der in den Matrixtürmen gespeicherten Energie über das Multiversum, was bedeutet, dass sich die Energiematrix von Merlyn ebenfalls auflöst. Roma hält ihren wütenden Vater zurück und telportiert das Team zurück zu Bryans Anwesen auf der Erde, wo auch bereits ihre Freunde dank Roma, auf sie warten. Excalibur hofft auf einen Neuanfang, indem sie keine Spielfiguren mehr sein müssen.

Meinung:
Fand ich etwas schwächer, als die letzten Excalibur-Ausgaben. Die ganze Idee des Anti-Phoenix und Necroms Kräftelevel war mir zu schwammig, es war für mich auch nicht ganz schlüssig, wie der Anti-Phoenix genauso stark wie der Phoenix sein kann, wenn er nur ein Bruchteil davon ist... Merlyns Enthüllung hat mich jetzt auch nicht extrem beeindruckt, die Hintergründe zu Excaliburs Gründung waren zwar ganz interessant, aber Merlyn an sich fand ich als Figur nicht sonderlich interessant. Schön ist, dass die "Neuen" (Cerise, Kylun und jetzt auch Feron) wohl beim team bleiben, finde ich allesamt gut Ergänzungen zu der Fünfergruppe (und Widget). Die Zeichnungen sind mal wieder exzellent, schade, dass Davis heutzutage nicht mehr so viel macht...

Fazit:
Gut, aber etwas schwächer als die ersten Ausgaben von Davis.

Terminator_T-101 23.11.2019 18:30

Sehr schön, der wichtigste Thread existiert hier auch schon. :top:

Werden wohl meinen alten Thread dazu auch mal hier rüber verschieben, wenn ich Zeit und Lust habe.

Heatwave19 23.11.2019 18:31

Excalibur vs. X-Men
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"XX Crossing"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: Steve Lightle, Ron Lim, Brian Stelfreeze, Dwayne Turner, Joe Madureira, Jae Lee, Malcolm Jones, Rick Leonardi

Inhalt:
Sidestep, ein selbstbewusster junger Auftragsmörder mit der Fähigkeit, die Zeitlinie zu manipulieren, schlägt Dr. Doom vor, das nervtötende Superhelden-Team Excalibur zu beseitigen. Er erklärt, dass er das Team jederzeit an eine beliebige Stelle des Zeitstroms "verschieben" kann, um deren Vernichtung zu gewährleisten. Um die Dinge unterhaltsam zu gestalten, beschließt er, sie in verschiedene Epochen zu schicken und sie gegen die Gründungsmitglieder der X-Men kämpfen zu lassen, was alles auf einem Bildschirm von Dr. Doom verfolgt werden kann. Captain Britain und Cyclops kämpfen während der amerikanische Revolution, Meggan und Angel in London während des 2. Weltkriegs, Kylun und Iceman in der Eiszeit, Nightcrawler und Beast während des Falles des römischen Imperiums, Shadowcat und Marvel Girl im letzten Kampf von King Arthur und Cerise und Professor X in einer von Sentinels geplagten Zukunft. Zu großen Enttäuschung von Dr. Doom und Sidestep besiegen die Mitglieder von Excalibur jedoch ihre unerfahrenen Gegner in jedem Szenario. Sidestep holt sie dann zurück in die Gegenwart in Dr. Dooms Schloss. Die jungen X-Men tauchen aus dem Zeitstrom auf und sehen Excalibur über ihrem gefallenen Mentor stehen und greifen sofort an. Der bewegungslose Professor X zieht Nightcrawlers Geist als zeitlichen Anker auf die Astralebene, während er versucht herauszufinden, was los ist. Zusammen bringen sie in Erfahrung, dass die Quelle von Sidesteps Kraft Technologie der Kree ist. Nightcrawler kehrt zu seinem Körper zurück und entfernt das Relikt der Kree sofort von Sidesteps Körper. Dies unterbricht die Manipulation des Zeitstroms und beide Teams werden in ihre Zeit zurückgeschickt. Die X-Men haben praktisch keine Erinnerungen an ihr Abenteuer. Excalibur behält jedoch ihre Erinnerungen, möglicherweise aufgrund des Besitzes des Kree-Relikts. Während die Bildschirmanzeige noch aktiv ist, sieht Dr. Doom, dass Nightcrawler seinem Team erklärt, dass Doom sich erneut zu ihrem Feind gemacht hat. Sidestep schaltet den Bildschirm aus und wendet sich an Dr. Doom, in der Hoffnung auf Gnade. Doom gewährt sie ihm nicht und lässt ihn durch eine Falltür im Boden fallen. Dann ruft er den nächsten potentiellen Auftragsmörder herein.

Meinung:
Nun ja, hat mich nicht wirklich begeistert. Eine langweilige Story ohne großartige Konsequenzen... Die jungen O5 sind bei mir halt auch extrem überstrapaziert in den letzten Jahren und im Prinzip gibt es hier nur sinnlose Prügeleien im historischen Setting. Sidestep ist jetzt auch nicht gerade der beste Gegenspieler allerzeiten, kein Wunder, dass man den nei wieder gesehen hat. Positiv könnte man vielleicht die verschiedenen Zeichner hervorheben, die einem hier geboten werden, auch wenn ich zugeben muss, dass mir Davis in der eigentlichen Serie immer noch besser gefällt.

Fazit:
Eher langweilig, nur für Komplettisten

Excalibur 51-54
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Don't drink the Water"/"--"
"All You Ever Wanted To Know About Phoenix… But Were Afraid To Ask"/"--"
"The Litter"/"--"
"Curiouser and Curiouser"/"--"
Autor: Alan Davis, Scott Lobdell; Zeichnungen: Dougie Braithwaite, Will Simpson, James Fry, Alan Davis

Inhalt:
Während sich die Mitglieder von Excalibur eine Auszeit gönnen, herrscht in Brighton eine Krise, da die Dinosaurier-Touristen entdeckt wurden, die zuletzt hier gestrandet waren. Die Hintergrund der Vorkomnisse liegt in einer parallelen Erde, die von entwickelten, friedlichen Sauriden bewohnt wird. Dort sind auch die menschlichen Touristen gestrandet und die Sauriden Excalibur versuchen, ihre vermissten Touristen zu finden. Die Reise führt sie zusammen mit Karl Lykos in das wilde Land - eine dreckige Stadt -, in der der High Evolutionary die menschlichen Touristen nutzt, um mithilfe der gehirngewaschenen „Fantastic Five“ eine menschliche Rasse zu schaffen. Excalibur und Lykos schaffen es, den High Evolutionary zu besiegen und die FF zu befreien. Diese Version von Reed Richards hilft ihnen, die menschlichen Touristen gegen die Sauriden auszutauschen. Excalibur von Erde 616 erfahren davon nur duch ihren Anrufbeantworter. Ebenfalls über ihren Anrufbeantworter erfahren sie, dass Professor Xavier und Jean Gray auf dem Weg nach Großbritannien sind, um ihnen bei der seit den letzten Ereignissen im Koma liegenden Rachel zu helfen. In Brighton wird Gatecrasher von Visionen des Hawd-boiled Henwy verfolgt, der Rache für seinen sinnlosen Tod fordert.
Xavier ruht sich in seinem Anwesen aus, doch er bemerkt langsam, dass irgendwas nicht stimmt. Ein sich ständig verändernder Cyclops und später auch Phoenix versuchen ihn davon abzuhalten, der Sache auf den Grund zu gehen. Letztendlich wird er von Phoenix aus Rachels Psyche geworfen und erwacht in Excaliburs Leuchtturm, nachdem er Stunden in ihrem Geist verbracht hat. Er versucht erneut, mit Hilfe von Jean Gray und den Mitgliedern von Excalibur Kontakt mit ihr aufzunehmen, und sie treffen wieder auf die Phoenix Force. Diese erklärt ihnen, dass sie eine der kosmischen Kräfte ist und dank des ursprünglichen Feron Bewusstsein erlangte. Sie wurde von Necrom verwundet und zog sich traumatisiert zurück. Später versuchte sie Feron wiederzufinden, fand aber nur Jean, die versuchte im Space Shuttle, das Leben ihrer Freunde zu retten. Fasziniert von Jeans innerer Stärke und ihrem Opfer schlug der Phoenix einen Deal vor. Er brachte Jean in einen heilenden Kokon und nahm ihren Platz als Phoenix ein. Phoenix war so berauscht von diesem Leben, dass er vergaß, wer er eigentlich war. Vom Hellfire Club verdorben, um Dark Phoenix zu werden, beendete er seine menschliche Existenz. Als seine Essenz zu der bewusstlosen Jean zurtückkehre wollte, entdeckte er eine andere Präsenz mit demselben psychischen Muster; es war die astrale Form von Rachel. Phoenix las Rachels Gedanken und erfuhr von ihrer Zeitlinie, in der ihre Familie und Freunde getötet und Rachel bei der Jagd auf ihre eigenen Leute einer Gehirnwäsche unterzogen worden war. Trotzdem gab sie nie auf. Nachdem der Plan der X-Men, Senator Kelly zu retten, gescheitert war, kehrte Rachel in ihrer Astralform in die Vergangenheit zurück, um zu erfahren, was schief gelaufen war. Sie erfuhr, dass dies eine andere Zeitlinie war. Phoenix band sich an Rachel. In Rachels Zukunft offenbarte der Phoenix sich Kate Pryde, die ihn bat, Rachel eine neue Chance zu geben. Deswegen geschah, als Kate im Projekt Nimrod "Dark Phoenix" sagte, folgendes: der Phoenix exponentierte Rachels Macht, um sie in der Zeit zurückzuschicken, und unterdrückte Rachels Erinnerungen, um ihr einen Neubeginn zu ermöglichen. Im Kampf mit Necrom starb Rachel. Phoenix beschützt, was von ihrer Psyche übrig geblieben ist, während sie langsam heilt. Phoenix entschuldigt sich bei Jean für all die Schmerzen die er ihr zugefügt hat und verlässt in Rachels Körper den Planeten. Anderswo, in einem kleinen Dorf, sind sehr zur Verwunderung der Polizei alle Anwohner verschwunden. Nur die Crazy Gang weiß mehr ...

Heatwave19 23.11.2019 18:31

Inhalt (Fortsetzung):
Während des Frühjahrsputzes in Braddock Manor stößt Meggan auf ein altes Fotoalbum von Brian und er erzählt, ihr die Geschichte dazu, als er eine zeitlang in den USa unterwegs war. Zu dieser Zeit war er bei Spider-Man in "Lehre" und wohnte mit Peter Parker in einer WG, obwohl er im Gegensatz zu Spider-Man nichts über die doppelte Identität seines Mitbewohners wusste. Brian hatte es schwer, mit dem Stress des Superheld-Lebens fertig zu werden, der sich in einer Tendenz zum Trinken und in verantwortungslosem Verhalten äußerte. Die Probleme erreichen ihren Höhepuntke, als er in betrunkenem Zustand, und nachdem Spider-Man aufgrund seines Zustandes das Training ablehnt, auf eine Gruppe von Austausch-Studenten trifft, die etwas aus den Universitätslaboren stehlen. Als er sie angreift, offenbaren sie Superkräfte und sie verwandeln sich in hundeähnliche Wesen. Während des Kampfes verletzt Cap ein Mitglied der Gruppe. Anstatt den Krankenwagen zu rufen, wozu Spider-Man ihn aufgefordert hat, rennt er davon. Als er in die Wohnung zurückkehrt, hat Peter seine Sachen gepackt und wirft ihn raus, mit der Empfehlung, sich seinen Problemen zu stellen. Brian erzählt Meggan, dass er sofort damit begann, indem er die Krankenhausrechnungen der verletzten Studentin übernahm.
Meggan, Captain Britain, Cerise und Kylun werden gerufen, um bei einem kuriosen Fall zu helfen, nämlich der verschwundenen Bevölkerung eines ganzen Dorfes. Meggans gesteigerte Sinne führen sie zu einem Hasenbau und die anderen folgen ihr hinein. Captain Britain ist sofort in einem ewigen Alptraum gefangen, in dem er Gewalt austeilt und empfängt, während er beobachten kann, wie seine Freunde das Wunderland genießen. Nachdem er sich befreien kann, findet er die anderen zusammen mit der Crazy Gang bei einer verrückte Teeparty. Wütend greift Cap an, bis er erfährt, dass dies alles Missverständnis ist. Die Dorfbewohner wurden nicht entführt und sonder wurden eingeladen, die Kräfte von Red Queen und Joyboys schalten sich gegenseitig aus und statt eines Albtraums schufen sie etwas Schönes. Cap ist verstört davon, dass die Gewalt tatsächlich von ihm selbst ausgeht. Zurück im Anwesen der Braddocks wird Nightcrawler endlich von seinem Gips befreit und beschließt, einen alten Freund in Deutschland zu besuchen. Später untersuchen Kitty und Alistair den neuen Widget, als er plötzlich aktiv wird, eine seltsame Warnung ausruft und verschwindet.

Meinung:
Durchwachsen, der erste Teil mit den Sauriern war nicht so mein Fall, auch wenn Davis hier wieder geschickt eine alte Plotline aufgreift. Dafür fand ich das zweite Heft sehr gelungen, das mit Rücksicht auf die Kontinuität die verworrene Geschichte des Phoenix bis zu diesem Zeitpunkt erklät. Ich hoffe wir sehen Rachel trotzt allem bald wieder. Die Story aus Caps Vergangenheit war nicht wirklich schlecht, wirkte aber wieder sehr wie ein Filler ohne Konsequenzen für die Zukunft. Das letzt Heft war wieder ganz ok, auch hier greift Davis mit der Press Gang eine alte Plotline wieder auf... Insgesamt war das halt sehr episodenhaft, mir gefallen die längeren Arcs irgendwie besser bei Excalibur...

Fazit:
Mal so mal so, gab schon bessere Arcs...

Uncanny X-Men 289-290
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Knots"/"--"
"Frayed"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: Whilce Portacio

Inhalt:
In der Villa beginnt Storm mit der Einführung von Bishop in die X-Men. Bishop hat jedoch immer noch Probleme, sich an die Tatsache anzupassen, dass er tatsächlich bei den X-Men aus den Legenden ist. Archangel brütet weiter über seine Verwandlung durch Apocalypse. Mystique versucht, Archangel zu erreichen, erreicht mit ihren Sticheleien aber nur, ihn gegen sie aufzubringen. Storm, Bishop und Forge werden von dem Aufruhr alarmiert, aber Archangel verlässt das Gebäude wütend, als Xavier versucht, ihn zu tadeln. Storm beschuldigt Mystique, die von Forge verteidigt wird. Forge stürmt hinaus und Storm folgt ihm. Er konfrontiert sie mit ihrer Beziehung und möchte, dass sie die X-Men mit ihm verlässt, unterstellt ihr jedoch, dass sie Probleme hätte, ein Leben außerhalb des Teams zu führen. Er macht ihr einen Heiratsantrag, der Storm unvorbereitet erwischt. Währendessen essen Iceman und Opal mit Bobbys Eltern zu Abend, aber Mr. Drake hält mit seiner Meinung zu ihrer gemischtrassigen Beziehung nicht hinter dem Berg, was Bobby verärgert. Plötzlich erscheint Bobbys alter Rivale und Opals Cousin Hiro und sagt ihnen, dass das Leben von Bobbys Eltern in Gefahr ist. Plötzlich tauchen die Cyburai auf und verkünden, dass sie gekommen sind, um die Drakes zu töten.
Die Drakes fliehen, während Iceman und Hiro gegen die Cyburai kämpfen, die die Drakes töten wollen um ihre Familienehre wiederhezustellen. Opal bleibt bei den Jungs, die schließlich erkennen, dass der Kampf hoffnungslos ist. Hiro verabschiedet sich von Opal und fordert sie auf, mit Iceman zu fliehen. Iceman verspricht, zurückzukehren, aber Hiro aktiviert ein Selbstzerstörungsprogramm, das ihn und den Cyburai tötet. In der Zwischenzeit buchen Colossus und Mikhail einen Flug nach Russland. Während Colossus die Tickets kauft, wird Mikhail draußen von starken Kopfschmerzen geplagt. Als ein Pizza-Bote ihn anrempelt, nutzt der aufgebrachte Mikhail seine Kräfte, um den Jungen mit einem Baum zu verschmelzen. Forge spricht mit Jean über seinen Antrag an Storm. Er macht sich Sorgen, dass Storm Nein sagen wird. Er bittet Jean darum, ihre Telepathie zu nutzen, um zu sehen, ob Storm ihn wirklich liebt, aber Jean sagt ihm, dass es nicht ihre aufgabe ist, ihm das zu sagen, was er so versteht, dass Storm ihn nicht liebt. Mystique verspottet Bishop, der gerade angreifen will, als Forge interveniert. Forge erkennt, dass Mystique ihn mehr als sonst irgendjemand braucht und er kann auch nicht in der Villa bleiben. Storm trifft ihre Entscheidung, aber bevor sie Forge antworten kann, konfrontiert er sie und nimmt den Antrag zurück. Er sagt ihr, dass sie die X-Men niemals verlassen kann. Er entschuldigt sich dafür, gefragt zu haben, und sagt ihr, dass er mit Mystique das Institut verlässt. Nachdem Forge gegangen ist, offenbart die am Boden zerstörte Storm, dass sie Forges antrag annehmen wollte.

Meinung:
Das fand ich sehr stark, Lobdell macht hier als alleiniger Autor einen sehr guten Eindruck mit mehreren Subplots, ein bisschen Soap und interessanten Charakterisierungen der X-Men. Krass, dass Storm und Forge hier kurz vor einer Heirat standen, Forges Unsicherheit hat dann aber doch alles kaputt gemacht, auch wenn er schon recht damit hat, dass Mystique Hilfe braucht, die ist nach dem Tod von Destiny wirklich ziemlich neben der Spur. Gut gefielen mir auch die Szenen mit Iceman, Lobdell gelingt es als erstem Autor, auch dank der Einführung der konservativen Drakes, den Bobby zu schreiben, den ich später sehr gerne mag. Vorher blieb der Charakter doch immer sehr blass. Bei Colossus und mikhail wird es wohl auch noch ein böses Erwachen geben, dazu wird Bishop auch immer sympathischer. Ich wage mal die Blasphemie, das gefällt mir hier fast so gut wie claremont zu seinen besten Zeiten.

Fazit:
Toll, Lobdell als alleiniger Autor scheint eine gute Wahl zu sein.

Heatwave19 23.11.2019 18:33

X-Force 5-10
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Under the Magnifying Glass"/"--"
"Under the Gun"/"--"
"Under the Knife"/"--","X-Tenuating Circumstances, Part 1"/"--"
"Flashed Before My Eyes"/"--"
"Underground and Over the Top"/"--","X-Tenuating Circumstances, Part 2"/"--"
"Answers (and Questions)"/"--"
Autor: Rob Liefeld, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Rob Liefel, Mike Mignola, Mark Pacella

Inhalt:
Deadpool bringt Black Tom und Juggernaut zu Tolliver. Sie sind dankbar für die Hilfe, aber Tolliver hat etwas mit ihnen vor. Woanders ist Karl Lykos auf dem Weg nach hause, um das Abendessen zuzubereiten. doch dort findet er nicht nur seine Freundin vor sondern auch Toad und Blob. Siw wollen, dass er der neuen Brotherhood beitritt. In ihrem Hauptquartier schaut die X-Force-Crew in den Nachrichten ein Interview mit Gideon. Sie sind wenig erfreut über seinen verfälschten Bericht über die Ereignisse am World Trasde Center. Cannonball und Boom-Boom wollen etwas gegen den schlechten Ruf des Teams unternehmen, doch Domino meint, die schlechte Reputation könnte ihnen sogar helfen. Inzwischen plant Warpath die Rache für den Tod seiner Stammesmitglieder. Shatterstar traininert im Danger Room, während eine neugierige Feral zuschaut. Im oberirdischen Komplex begrüßt Cable Siryn im Team. In Washington DC besprechen Bridge und Fury zusammen mit Henry Gyrich und Val Cooper, wie sie mit der Cable-Situation umgehen werden. In Karl Lykos Apartment spitzt sich die Situation zu, da dieser Sauron nicht entfesseln will. Doch Toad aktiviert eine Gerätschaft und überträgt die Lebenskraft von Lykos Freundin in ihn. Sie stirbt und Sauron wird entfesselt, der dem Team beitritt.

Stryfe unterhält sich mit Zero. Er sagt Zero, dass er weiß, was die Zukunft bringen wird, und er wird zuletzt lachen. In Manhattan versucht Toad ein Bündnis zwischen der Bruderschaft und den Morlocks zu schließen. Masque, ihr Anführer, zögert, bis Thornn ihn überzeugt. Im X-Force-HQ sitzen Domino und Cable zusammen in einer Badewanne. Domino möchte, dass Cable ehrlich mit dem Team ist. In der Küche streiten Tabitha und Feral, was für einen von ihnen später noch Folgen haben wird. Draußen treten Warpath und Shatterstar in einem Übungskampf gegeneinander an. Nachdem Siryn Warpath zum Sieger erklärt hat, werden die drei X-Force Mitglieder von der neuen Brotherhood angegriffen.

Erste Geschichte: Die Bruderschaft und X-Force kämpfen. Dabei erreichen Phantazia, Masque und Thornn die Basis von X-Force. Sie werden mit dem Rest des X-Force-Teams konfrontiert. Während des Kampfes stört Phantazia das Explosionsfeld von Cannonball. X-Force zieht sich auf höheres Gelände zurück, Feral bleibt zurück, um gegen ihre Schwester zu kämpfen. Sie stirbt dabei fast. Das X-Force Trio draußen im Wald hat alle Mitglieder der Brotherhood, nur Sauron ist entkommen, also jagen sie ihn. Er landet in der Nähe des geheimen Eingangs des X-Force-Hauptquartiers und sieht, dass der junge Cannonball direkt auf ihn zukommt. Sauron spießt Cannoball mit seinem Schweif auf.
Zweite Geschichte: Weapon X erhielt einen Hinweis über ein Schmuggler-Geschäft und schaut sich die Sache an. Er glaubt, die Mission abgeschlossen zu haben, bis einige Mitglieder der Mutant Liberation Front auftauchen.

Sauron rühmt sich damit, Sam umgebracht zu haben. Boom-Boom schreit und Cable erinnert sich an die Vergangeheit: Er ist der Anführer eines Teams namens Wild Pack. Sie dringen in eine Hydra-Forschungseinrichtung auf der Suche nach einer gestohlenen Komponente ein. Nach dem Ausschalten der Wachen kommen sie ins Labor. Aus Versehen löst Hammer eine Falle aus und Baron von Struckers Bild erscheint überall. Er droht, sie zu töten, also schnappen sie sich die Komoponente und teleportieren aus der Forschungseinrichtung. Es stellte sich heraus, dass sie für A.I.M. gearbeitet haben. Später geht das Team getrennte Wege. Cable reist in die Zukunft, aus der er eigentlich kommt. Er erfährt von seinem Computer, Professor, dass es ein neues mögliches "Erwachen" gibt. Der Name des möglichen Hohen Lords: Sam Guthrie. Cable entscheidet, dass es seine Pflicht ist, Cannonball zu trainieren, und kehrt sechs Monate bis ein Jahr vor dessen Erwachen in die Vergangenheit zurück. In der Gegenwart wacht Sam nicht auf. Cable fragt sich, ob er wirklich ein Hoher Lord war. Er richtet seinen Zorn auf Sauron und greift ihn an.

Erste Geschichte:Cable bringt Sam zur Krankenstation, während Boom-Boom Sauron weiter bekämpft. Bald kommen Thornn und Domino dazu. Auf der Krankenstation bewegt sich Cannonball immer noch nicht. Sauron schleicht sich an und Cable schießt nochmal auf ihn. Draußen suchen Warpath, Siryn und Shatterstar nach den verbleibenden Mitgliedern der Brotherhood. Sie begegnen Blob und nehmen den Kampf auf. Zurück auf der Krankensation kämpft Feral jetzt auch gegen Sauron. Thornn kommt herein und greift sie an. Schließlich betreten Masque und Phantazia die Krankensation. Masque will den Rückzug antreten, aber Cable hat andere Pläne. Er befiehlt Schatterstar ihn zu töten, was dieser auch tut, als plötzlich Sam erwacht.
Zweite Geschichte: Weapon X kämpft gegen Wildside, Sumo und Forearm. Er gewinnt fast den Kampf, als Zero ein Teleportationsportal öffnet. Kane springt auch hindurch. Er ist nicht sehr glücklich, als er Stryfe gegenübersteht.


Die Ausgabe beginnt mit zwei Prologen, die parallel passieren. Der eine befasst sich mit den Externals und der andere ist eine Fortsetzung der in den letzten Ausgaben zu sehenden "X-Tenuating Circumstances" Storyline. In der "X-Tenuating Circumstances" Storyline kämpft Weapon X erneut gegen Wildside, Sumo und Forearm. Er besiegt sie schließlich und greift Stryfe an. Er entdeckt, dass Stryfe genau wie Cable aussieht und glaubt, dass er Cable ist. Im anderen Prolog geht es um ein Treffen aller Externals. Gideon hat es einberufen, um das "Erwachen" eines neuen Externals zu besprechen. Es stellt sich heraus, dass er Sunspot rekrutiert hat, weil er ihn für den nächsten External hielt. Er plant, Krule (eine andere External) mitzunehmen, um Cannonball gefangenzunehmen. Als Nikodemus ihn nach seinen Plänen für Sunspot fragt, deutet Gideon an, ihn töten zu wollen. In der Hauptstory beschäftigt sich X-Force mit den Folgen des Kampfes gegen die Brotherhood. Cable erzählt Sam alles über ihn als Hohen Lord und seine Mission, ihn zu trainieren. Sam ist völlig verwirrt und will Antworten. Die nächste Mission von X-Force wird den Morlocks zeigen, was passiert, wenn sie sich mit X-Force anlegen. In der Abteilung K will Kane Weapon Prime einsetzen, um Cable zu stoppen. Seine Bitte wird abgelehnt, aber er bekommt einen interessanten Partner: Rictor. Tolliver heuert Deadpool an, eines der X-Force Mitglieder anzugreifen: Domino.

Meinung:
Puh, ich würds jetzt nicht langweilig nennen, eher anstrengend zu lesen... Die ganze Story um Cannoball als External ist mir komplett neu, später wird das ja nie wieder erwähnt und Selbstheilung hat er auch nicht mehr... :kratz: Ebensowenig interessiert mich die Story um Weapon X und Cables Vergangenheit, habe auch nicht ganz verstanden, warum er mit Sixpack als söldner arbeitet, vielleicht einfach nur um Geld zu verdienen. Die Brotherhood kommt hier schon sehr inkompetent rüber, gut, mit Toad als Anführer auch nicht wirklich überraschend. Masques Tod dagegen hat mich überrascht, der lebt später ja auch wieder, als wäre nix gewesen... Hoffe ich hab Liefeld bald überstanden...

Fazit:
Naja, nicht wirklich gelungen.

Heatwave19 23.11.2019 18:34

X-Factor 77-78
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Great X-pectations"/"--"
"Playing with Fire"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Larry Stroman, Brandon Peterson

Inhalt:
Die Mutant Liberation Front befreit Hairbag und Slab von den Nasty Boys aus dem Gefängnis. Nach einem Kampf mit X-Factor fliehen sie, aber X-Factor hat einen Handschuh von Stryfe, dessen Geruch Wolfsbane durchaus bekannt ist. Havok erfährt, dass Mr. Sinister der Anführer der Nasty Boys war. X-Force-Mitglied Cannonball versucht, Rahne von X-Factor wegzuholen, weil er glaubt, dass sie gegen ihren Willen festgehalten wird, aber sie weigert sich zu gehen. Sie und Polaris lassen Cannonball entkommen, obwohl das Team eigentlich den Befehl hatte, X-Force Mitglieder zu verhaften. An einem anderen Ort, in der Tucker Klink, steht ein Ehepaar vor der Entscheidung, ihr Kind abzutreiben, da eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass es sich um einen Mutanten handeln wird. Stryfe befiehlt der MLF, Dr. Tucker zu töten, der den Test für das mutierte Gen in Ungeborenen erforscht hat. Inzwischen ist das Glück von Professor Vic Chalker erschöpft und eines seiner Experimente bringt ihn um.
Tempo von der MLF ruft Dr. Tucker an und warnt ihn davor, dass seine Klinik bald angegriffen wird. X-Factor wird gerufen und befindet sich in einem moralischen Konflikt, den Arzt zu beschützen, der Mutantenföten abtreibt. Quicksilver weigert sich, bei der Mission zu helfen. Die anderen kämpfen gegen die MLF, doch es gelingt den Schurken, Tucker töten. Bevor er stirbt, bittet Tucker Wolfsbane, seine Forschung zu retten, aber sie zerstört sie stattdessen. Danach erzählt Quicksilver ihnen, wie seine Vorstellungen zur Überlegenheit der Mutanten seine Beziehung zu seiner Tochter Luna kaputtgemacht hat. Mr. Sinister holt seine Nasty Boys von der MLF zurück.

Meinung:
Ja, geht doch, gerade im Vergleich mit X-Force ist das hier ja wie Licht zu Schatten, was die Story betrifft... Ein interessantes moralisches Dilemma, das man auch gut auf die heutige Zeit übertragen kann, man stelle sich nur vor, Ärzte könnten bei Föten festellen, ob diese später homosexuell werden, gruselig... Am Ende bin ich da schon auf Rahnes Seite, das Leben des Doktors zu verteidigen ist richtig, aber die Forschung hätte ich auch zerstört. Ansonsten schön, dass Sam sich hier um Rahne sorgt, problematisch sind für mich wieder die grottigen Zeichnungen...

Fazit:
Story Top, Zeichnungen Flop.

X-Factor Annual 7
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Shattershot, Part 3: The Historians of Tales to Come"/"--"
"Drowning in Paperwork"/"--"
"Cal & Guido"/"--"
Autor: Peter David, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Joe Quesada, Darick Robertson, Joe Madureira

Inhalt:
Erste Geschichte: Mojo erfährt von einem Konkurrenznetzwerk und plant eine neue Sendung, in der Spiral Arize jagt und tötet. Auf der Erde erfährt Val Cooper von den jüngsten Eskapaden Spirals und bittet X-Factor ihr ehemaliges Fredom force Mitglied zur Räsno zu bringen. Ihre Wege kreuzen sich in der Hütte von Arize in den Außenbezirken von South Dakota. X-Factor gelingt es, Spiral zu besiegen, bevor sie Arize töten kann. Dann fragen sie sie, warum sie so wütend ist. Spiral offenbart ihnen die Kette von Ereignissen, die sie von der glücklichen Ricochet Rita in das heutige Monster verwandelt hat. Sie erwähnt die zukünftige Rolle von Arize in dieser Transformation und informiert sie über Mojos verdrehte, konstruierte Zeitschleife, die sie in einem ewigen Kreis der Selbstzerstörung gefangen hält. Nachdem Arize das Leid beklagt, das seine Handlungen verursacht haben, informiert ihn Spiral, dass der mögliche Anführer der Mojoverse jemand mit Namen Shatterstar sein wird. Arize und Spiral beschließen, sich zusammenzuschließen, um Mojos endlose Unterdrückungsherrschaft zu beenden und teleportieren sich zurück in die Wildways.
Zweite Geschichte: Val Cooper muss sich um einen Berg Papierkram kümmern, bowohl sie geplant hatte, auf ein Konzert zu gehen. Zu ihrem Entsetzen werden die Papiere nach einer Weile lebendig und versuchen, sie zu töten. Zum Glück für Val stellt sich jedoch heraus, dass dies ein Albtraum war.
Dritte Geschichte: Ein gemobbtes Schulkind namens Cal engagiert Guido engagiert Guido als Leibwächter. Guido warnt die Mobber, Cal in Ruhe zu lassen. Nachdem er einige Wochen später Cal besucht, stellt Guido fest, dass Cal dank Guido Drohung zu einem Mobber geworden ist! Guido stutzt Cal zurecht und warnt ihn, nie wieder seine Machtposition auszunutzen.

Meinung:
Ganz unterhaltsam, der erste Teil ist halt Teil 3 von 4, leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, X-Men Annual 1 und Uncanny X-Man Annual 16 zu lesen und X-Force Annual 1 halt nur teilweise (siehe unten). Würde mich schon interessieren, da es für Shatterstar wohl nicht unwichtig ist... Die anderen beiden Storys waren ganz nett, aber nicht wirklich weltbewegend.

Fazit:
Ok, aber kein Must Read.

X-Force Annual 1 (teilweise)
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"The Crush"/"--"
"Know your Enemy"/"--"
Autor: Gavin Curtis, Dan Slott; Zeichnungen: Dan Panosian, Sandu Florea

Inhalt:
Erste Story: An der St. Simons Academy ist Taki, auch bekannt als Wiz-Kid, in seine Lehrerin, Mrs. Huntington, verliebt. Er wird eifersüchtig, als sie sich mit einem Mann namens Conrad verabredet und spioniert ihnen hinterher. Er erfährt, dass Conrad tatsächlich ein Mutantenhasser ist. Mit der Hilfe seiner Freunde Artie und Leech lässt Wiz-Kid Conrads geheimen Ring von Mutantenhassern sowohl gegenüber der Polizei als auch vor Mrs. Huntington auffliegen.
Zweite Story: Cable testet die Loyalität der Mitglieder von X-Force, indem er ihnen eine Liste der gefährlichsten Feinde des Teams präsentiert und ihre Reaktionen bewertet.

Meinung:
Die erste Story gefiel mir ganz gut, schön mal wieder die drei Jungs zu sehen, zuletzt waren die ja in Inferno, wenn ich mich richtig erinnere... Die andere Story war halt eine kurze Zusammenfassung des Status Quo, eher verzichtbar... Der Hauptteil fehlt leider, wenn jemand ne Möglichkeit kennt da ranzukommen, freue ich mich über eine Rückmeldung.

Fazit:
Nett, aber belanglos.

Heatwave19 23.11.2019 18:35

X-Men 10-11
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Where Happy Little Bluebirds Fly..."/"--", "Last Stand"/"--"
"The X-Men vs The X-Men! [Again]"/"--", "Over... Again"/"--"
Autor: Jim Lee, Scott Lobdell; Zeichnungen: Jim Lee, Mark Texiera

Inhalt:
Erste Geschichte:
Meek transportiert Dazzler und sich selbst zum Xavier Institut, wo sie auf das X-Men Blue Team und den Professor treffen. Meek verrät sie und transportiert sie alle in die Mojo-Zitadelle, wo sie von Mojos Armee angegriffen werden. Cyclops trifft mit seinem optischen Strahl einen Lautstärkeregler und Dazzler absorbiert den Sound, was ihr hilft, zu entkommen. Sie trifft jedoch auf den gehirngewaschenen Longshot, der sich für einen Schergen von Mojo hält. Longshot sieht nur zu, als Mojos Handlanger Dazzler in eine Wassergrube werfen und sie unter der Zitadelle zum Boden des Gewässers sinkt. Später werden Longshot, Cyclops, Rogue, Wolverine und Beast gezwungen, "The Wizard of Oz" nachzuspielen. Longshot befreit sich schließlich aus seiner Trance und versucht, mithilfe der X-Men zu Mojo zu finden. In der Zitadelle verspottet Mojo Xavier und schickt den Rest der X-Men und Lila Cheney hinaus, um die fliegenden Wesen im Wizard von Oz zu spielen. Wenn die Gruppe auf Dorothys (Longshots) Version der X-Men trifft, bereiten sich beide Teams auf den Kampf miteinander vor. Unter der Zitadelle, birgt "Mojo 2, the Sequel" Dazzlers Körper, in der Hoffnung, dass sie geheilt und in der Rebellion eingesetzt werden kann.
Zweite Geschichte:
Der Schauplatz ist eine abgelegene tropische Insel. Maverick kämpft sich durch eine Gruppe von Söldnern, um zu einem Laborkomplex zu gelangen. Im Innern beobachtet Alexander Ryking die Ereignisse und hadert mit den Leben, die für seinen Schutz ausgelöscht werden, doch Warhawk, an dem er experimentiert, sagt ihm, er soll sich keine Sorgen machen. In diesem Moment bricht Maverick durch die Wand und sagt, Major Barrington sei nicht erfreut darüber, dass Ryking ihn nicht empfangen hat. Warhawk und Maverick beginnen zu kämpfen.

Erste Geschichte:
"Mojo 2, the Sequel" bittet Dazzler, ihm zu helfen, Mojo zu stürzen. Der plan ist, höhere Einschaltquoten als Mojo zu erreichen, indem man den Kampf von Dazzler und den Rebellen gegen Mojo ausstrahlt. Sie stimmt zu und die beiden gehen durch geheime unterirdische Wege, um Mojo zu erreichen. In Mojos Zitadelle kämpfen die X-Men gegeneinander. Während der Schlacht ist Xavier jedoch in der Lage, Psylocks Gedankenkontrolle zu durchbrechen, und sie hilft Cyclops wiederum, die Kontrolle durch Mojo abzuschütteln. Cyclops versucht, Mojos Schilde zu durchbrechen, was nicht gelingt. Sie ändern ihre Pläne und Cyclops schleudert Rogue aus der Zitadelle, aus Mojos Einflussbereich. Psylocke informiert Rogue telepathisch, dass sie die X-Men nach und nach befreien, und Jubilee ist als nächstes dran. Mojo findet heraus, was sie vrorhaben und schickt Gambit zu ihnen, um ihre Konzentration zu stören, was auch gelingt. Anderswo zwingt Jubilee Wolverine dazu, die Kontrolle von Mojo zu durchbrechen, und er versucht auch, Mojos Schilde zu durchbrechen. Durch Cyclops und Wolverines Angriffe ist das Schild geschwächt und Rogue gelingt es schließlich es zu durchbrechen. Obwohl Mojo Rogue besiegt, motiviert ihr durchbruch die Rebellen, gegen Mojo zu kämpfen. Die X-Men kommen dazu und Longshot wird wütend, nachdem Mojo weitere Rebellen getötet hat. Er ergreift ein Schwert, springt und stößt es in Mojos Brust, was ihn augenscheinlich tötet. Xavier erklärt Dazzler und Longshot später, dass sie beide bald Eltern werden, da Xavier ein Kind in Dazzler wahrnimmt. Die beiden beschließen das Kind Shatterstar zu nenne und die X-Men entscheiden, nach einer kurzen Feier mit Lila Cheney nach hause zurückzukehren.
Zweite Geschichte:
Maverick versucht, Warhawk zu töten und stellt fest, dass seine Haut aus Omnium besteht und die Kugeln einfach von ihm abprallen. Warhawk wirft Maverick durch eine Wand, in einen geheimen Teil des Labors. Dort versteckt sich Maverick hinter einer Ausrüstung, während Warhawk und Ryking nach ihm suchen. Maverick bemerkt eine Nagelpistole und springt, um sie zu erreichen. Er pinnt Warhawk an die Wand, was den flüssigen Brennstoffs in seinem Körper, harauslaufen lässt, was sowohl ihn als auch Ryking tötet, der Maverick anfleht, ihn zu retten er er nicht weiß, was mit der Xavier-Akte passiert ist. Maverick geht und sagt, dass er seinen Job jedne Tag mehr und mehr hasst.

Meinung:
Ging so, eigentlich mag ich ja Mojo, fand die Storyline hier aber eher langweilig. Es ist zwar schön, Longshot und Dazzler wiederzusehen, ansonsten bietet die Story aber nicht viel außer Klopperei... Ich bin inzwischen auch kein Fan von Lees Zeichnungen mehr, habe ich mich dran satt gesehen? Keine Ahnung, hätte aber Lust auf einen anderen Zeichner... Die Nebenstory um Maverick fand ich noch schlimmer und erinnert mich ungut an die derzeitigen X-Force Ausgaben, mir ist auch nicht ganz ersichtlich, was das mit der Hauptstory zu tun hat, kommt vielleicht noch.

Fazit:
Mittelmäßig.

X-Factor 79-81
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Rhapsody in Blue"/"--"
"Belles + Whistles"/"--"
"Over... Again"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Jim Fern, Larry Stroman

Inhalt:
Quicksilver und Multiple Man versuchen, einen Mord aufzuklären, bei der eine junge mutierte Frau namens Rhapsody verdächtigt wird. Beide Männer ärgern sich wegen des beiläufigen Rassismus der Bürger, gehen aber ganz unterschiedlich damit um. Sie finden Rhapsody und Madrox versteht sich sofort gut mit ihr, was hin an ihre Unschuld glauben lässt. In Washington erzählt Val Cooper Havok von ihrer neuesten Mission: Schutz einer Frau namens Marylin Maycroft aka Shrew, die im Begriff ist, gegen ihre Teamkollegen auszusagen. Zur gleichen Zeit wird Polaris als Warnung an das Team auf der Straße zusammengeschlagen.
Polaris liegt mit einem gebrochenen Kiefer im Krankenhaus und Madrox und Quicksilver versuchen weiterhin zu beweisen, dass Rhapsody Harry Sharpe nicht getötet hat. Havok, Wolfsbane und Strong Guy müssen Marilyn Maycroft vor den Hells Belles, ihr ehemaliges Team, schützen. Die Belles greifen an und werden von ihrem Mentor, Cyber, unterstützt, der Strong Guy vergiftet und ihm befiehlt, Marilyn zu übergeben oder zu sterben
Multiple Man entdeckt, dass seine geliebte Rhapsody wirklich der Mörder ist und übergibt sie den Behörden. Guido bekommt ein Heilmittel gegen das Gift und Madrox und Quicksilver kehren nach Hause zurück, um den Rest von X-Factor im Kampf gegen die Hells Belles zu unterstützen. Die Hells Belles werden festgenommen, Shrew kann aussagen und Cyber stirbt, als er von einer U-Bahn erfasst wird.

Meinung:
Die Geschichte um Rhapsody und Madrox gefiel mir sehr gut, auch hier wegen dem interessanten inneren Konflikt von Madrox, unvoreingenommen zu ermitteln, gleichzeitig aber in die Verdächtige verliebt zu sein. Auch sieht man ihn hier zum ersten mal ermitteln, was ja im zweiten Run von David noch viel mehr in den Fokus rückt. Der andere Handlungstrang war ok, da gab es aber, gerade bei X-Factor, schon bessere Handlungsstränge. Die Belles waren als Team ganz interessant, aber Cyber fand ich ganz furchtbar, besonders das Design, was man auch oben im Cover sehen kann...

Fazit:
In Ordnung, aber nicht die beste X-Factor Story

Heatwave19 23.11.2019 18:37

X-Force 11-15
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Friendly Reminders"/"--"
"Traitors To The Cause"/"--"
"Everything Hits The Fan"/"--"
"Payback"/"--"
"To The Fan"/"--"
Autor: Rob Liefeld, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Mark Pacella, Terry Shoemaker, Greg Capullo

Inhalt:
Cable, Feral, Cannonball, Boom-Boom und Warpath besuchen die Morlocks. Cable lässt sie wissen, dass Masque tot ist, und übergibt Thorrn und den Körper von Sauron. Er macht seine Botschaft klar, dass er alle Morlocks töten wird, die versuchen, X-Force anzugreifen. Im X-Force-Hauptquartier trainiert Shatterstar im Gefahrenraum. Deadpool beobachtet ihn erst, greift ihn an und kann ihn leicht besiegen. Er widmet sich nun seinem eigentlichen Ziel: Domino. Nach einem langen Kampf mit Domino gewinnt Deadpool. Wir erfahren ein schockierendes Geheimnis über die wahre Identität von Domino: Es handelt sich eingentlich um Vanessa Carlyle, aka Copycat, die Dominos Platz mit ihren Kräften eingenommen hat. In Österreich besuchen Tolliver und sein Diener Pico eine Gefangene, die seit einem Jahr hier ist. Er sagt der geheimnisvollen Frau, dass es bald vorbei sein wird. Die Figur wird schließlich als Domino enthüllt.
Gideon ist nach Madripoor gereist, um Crule für eine Mission zu rekrutieren. Nachdem die beiden sich geprügelt haben, sagt Gideon, der Sieger, Crule, dass er Cable töten soll. Die gesamten X-Force-Gruppe konfrontiert "Domino". Alle sind verärgert über ihren Verrat. Anstatt sie zu töten, nutzt Cable sie für seinen Plan. Er nutzt ihren Kontakt zu Tolliver, um ihn dazu zu bringen an ihrer Basis eine Explosion auszulösen, um den Tod von X-Force vorzutäuschen. Anschließend werden sie Tolliver angreifen. Das Team Weapon PRIME wird auf einem Flug mit Grizzly, ihrem neusten Team-Mitglied bekannt gemacht. Bridge sagt ihnen, sie sollen sich bereit machen, da sie in 16 Stunden da sein werden. Wenig später stößt Kane auf Rictor und findet heraus, warum er will, dass Cable vor Gericht gestellt wird. Als die Zeit für den Angriff kommt, ist Waffe PRIME bereit. An anderer Stelle bringt Gideon Crule mit zurück in sein Penthouse. Roberto versteht nicht warum Gideon einen Mann wie Crule in sein Haus lässt. Gideon schlägt Sunspot K.O. Er hat noch Pläne für den Jungen.
Weapon PRIME greift die Basis von X-Force an. Sie kämpfen. Cable verlässt den Kampf für eine kurze Zeit, um sich um einige Dinge zu kümmern. X-Force kommt auch ohne ihn gut zurecht. Bridge versucht X-Force davon zu überzeugen, ihre Philosophie zu ändern. Cable kommt zurück und schießt auf Bridge, was ihn ausschaltet. Der Rest von Weapon PRIME wird ebenfalls nach und nach besiegt. Gerade als sie sich zurückziehen woll, fängt das Gebiet an zu beben. Die Sprengstoffe, die sie verteilt hatten, gehen zu früh los! Sie haben nur 30 Sekunden, um zu entkommen. Cable schnaptt sich Copycat und verschwindet. Das letzte, was wir von X-Force sehen, ist Sam, der alle zu sich ruft. Dann explodiert das ganze Gebiet. In Ophrah Industries führt Gideon ein seltsames Experiment durch. Wenn es nicht klappt, könnte er sterben. In Italien stoßen Tolliver und Pico auf den Tod von Cable an. Es stellte sich heraus, dass Copycat die Sprengsätze manipuliert und Tolliver die Basis per Funk gesprengt hat.
Cable und Copycat haben die Explosion der vorherigen Ausgabe überstanden. Cable sagt, er will Tolliver tot sehen. Sie teleportieren zu Graymalkin. Sie fliegen zu Tollivers Standort. Der Rest von X-Force überlebte zusammen mit Rictor, Kane und Bridge. Ziemlich bald kommt SHIELD am Schauplatz an. X-Force besiegt die Agenten und übernimmt ihr Schiff. Rictor beschließt, sich X-Force anzuschließen, nachdem Cable nun weg ist. Sie fliegen weg, bevor weitere Verstärkung von SHIELD kommt. Sie überlegen, wo sie ihre neue Basis einrichten sollten. Sie entscheiden sich für das alte Reservat von Warpath. Krule infiltriert das Schiff und schnappt sich Cannonball. Er will ihn töten. In der Forschungseinrichtung von Ophrah Industries wird das Experiment an Roberto fortgesetzt. Sie entscheiden sich, in Phase 2 des Experiments einzutreten, was Sunspot in große Schmerzen versetzt. In Italien suchen Cable und Copycat einige Tunnel auf der Suche nach Tolliver. Im Inneren finden sie die echte Domino. Sie finden auch Deadpool und Tolliver, die bereits auf sie warten.
Cannonball will wissen, warum Crule hinter ihm her ist. Er erklärt das Ganze und sagt ihm, dass Roberto wahrscheinlich tot ist. Am Ende besiegt Rictor Crule. Wenig später erhält das Team eine Nachricht von Gideon. Er sagt ihnen, wo Roberto ist, wenn Cannonball verspricht, die Externals nicht zu belästigen. Sie fliegen nach New Mexico und retten ihn aus der Forschungseinrichtung. Sie landen endlich an ihrem neuen Hauptquartier in Camp Verde und heißen Sunspot im Team willkommen. In Italien kämpfen Cable und Deadpool. Wade erklärt Cable die ganze Domino-Sache. Nachdem Cable und Domino Deadpool besiegt haben, jagen sie Tolliver. Es gelingt Cable, den Hubschrauber zu zerstören, in dem Tolliver war, aber er bitte Domino vorher, zu verschiwnden und sich um sein Team zu kümmern. Cable überlebt die Explosion und teleportiert nach Graymalkin, wo er schwört, dass sich die Dinge ändern werden.

Meinung:
Es ist erstaunlich, wie viel besser die Serie wird, wenn Liefeld nicht mitschreibt. :oh: Nicieza kriegt endlich mal gut Charakterisierungen hin, entsorgt nervige Plotlines (Gideon, Externals, Tolliver vs. Cable, Deadpool) und bringt Rictor und Sunspot zurück ins Team... Ich freu mich jetzt regelrecht auf die nächsten Ausgaben, während ich vorher immer eher die Augen verdreht habe, wenn in der Lesereihenfolge die nächste X-Force Ausgabe anstand. :blaugrins: Cable werden wir wohl bald wiedersehen, wogegen ich jetzt auch nichts habe, da Liefeld raus ist, auf die ganze Externals und Weapon PRIME Chose würde ich jetzt aber sehr gerne dauerhaft verzichten... Bei den nächsten X-Force Ausgaben steht ja schon ein wieteres großes Crossover an, bin gespannt drauf...

Fazit:
Ab der mittleren Ausgabe ein deutlicher Qualitätssprung, bitte weiter so mit der Serie.

Heatwave19 23.11.2019 18:38

Uncanny X-Men 291-293
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Underbelly"/"--"
"…the Morlocks Take Manhattan!"/"--"
"The Last Morlock Story!"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: Tom Raney, Rurik Tyler

Inhalt:
Die Morlocks greifen Callisto und Healer an, weil sie sie verraten haben, und bringen sie fast um. Die beiden erreichen das Xavier Institut, wo Mikhail Rasputin Callistos Situation gut nachvollziehen kann, da er auch sein Volk verloren hat. Mikhail ist jedoch geistig angeschlagen, da er mit den "Geistern" all derer gesprochen hat, die er getötet hat. Healer verwendet seine letzte Kraft, um Callisto zu heilen, bevor er stirbt, aber Callisto wird auch in ihren natürlichen, hässlichen Zustand zurückversetzt. Die X-Men und Xavier begeben sich in die Morlock-Tunnel, während Iceman auf Callisto aufpasst. Mikhail foredert Iceman auf, Callisto gehen zu lassen, doch Iceman weigert sich und lässt Mikhail keine andere Wahl, als körperliche Gewalt anzuwenden, um sie zu befreien. In den Tunneln schließt Xavier, dass die Morlocks durch einen Empathen aufgestachelt wurden, der sie dazu bringt, sich gegenseitig umzubringen. Um ihr Scheitern als Anführerin wieder gut zu machen, versucht Storm die Morlocks zu beruhigen, doch sie umzingeln sie und Storms Klaustrophobie setzt ein. Storm beschwört einen Blitz, um sich aus den Tunneln zu befreien und entkommt an die Oberfläche auf dem Times Square, befreit damit aber auch die verrückten Morlocks.
Bishop, Colossus und Jean Grey kämpfen gegen die verrückten Morlocks auf dem Times Square, während sich Storm von dem klaustrophobischen Anfall zu erholen versucht. Jean und Colossus kämpfen gegen MeMe, der Lebewesen in sich aufnehmen und für eine gewisse Zeit halten kann. Colossus, dem die Kräfte von MeMe nichts anhaben können, besiegt den Mutanten, kann die unschuldigen Menschen aber nciht von ihm lösen. Jean, die spürt, dass die Zeit für die Menschen fast abgelaufen ist, schaltet MeMes Gedanken aus und befreit die Menschen, bringt dabei aber MeMe um. Bishop wird von Polizisten aufgefordert, sich zu ergeben, die die Mordfälle untersuchen, hinter denen er steckt. Bishop versucht, sie zur Flucht zu bewegen, lässt dabei jedoch versehentlich einen Wagen explodieren. Storm rettet die Offiziere und weist Bishop wegen seiner burtalen Taktiken zurecht. Professor Xavier findet den Morlock, der für alles verantwortlich ist, ein Kind namens Brain Cell, das sich in einer engen Passage befindet. Xavier robbt zu ihm, wobei er sein Bein verletzt. Er ist in der Lage, die Kontrolle von Brain Cell über die Morlocks zu brechen und unterbindet den Einfluss von Masque auf den Jungen. Die Morlocks ziehen sich zurück, aber die X-Men verfolgen sie. In der Villa offenbart Mikhail Iceman sein wahres Potenzial, bezwingt den X-Man jedoch trotzdem schnell. Mikhail und Callisto fliehen in die Kanalisation. Inzwischen wird Archangel von dem Ort angezogen, an dem seine Flügel gebrochen wurden, und dreht durch.
In den Tunneln hilft Jean Grey Archangel dabei, zu erkennen, dass die Probleme mit seinen Flügeln von ihm selbst kommen, und dass Apocalypse ihm zwar sein vorheriges Leben genommen hat, aber er bestimmt, wie er mit dem Rest seines zukünftigen Lebens umgeht. Callisto findet Xavier und fordert ihn zu einem Kampf bis zum Tod heraus. Überraschenderweise kann Xavier Callisto auch ohne seine Kräfte besiegen und schlägt sie K.O. Mikhail teleportiert Xavier und Callisto zu ihm und öffnet dann die Schleuse, die den East River zurückhalten, und behauptet, es sei seine Pflicht, sich selbst, Callisto und die Morlocks von ihrem Elend zu befreien. Iceman findet das Team und gemeinsam versuchen sie, Mikhail mit Worten zu überzeugen, wobei sie entdecken, dass er gar nicht verrückt ist, sondern seinen Lebenswillen verloren hat. Colossus versucht ein letztes Mal an ihn zu apellieren, aber Mikhail bringt ihn und die anderen X-Men an die Oberfläche, während er Callisto und die Morlocks augenscheinlich von den Fluten verschlungen werden.

Meinung:
War ganz gut, wenn auch nicht mein Lieblingsarc, seit Claremonst Weggang. Es werden einige Plotlines abgeschlossen, insbesondere um Mikhail und die Morlocks, wobei die ja letztendlich selten wirklich totzukriegen sind... Callistos Entwicklung wurde ebenfalls rückgängig gemacht, da hatte ich mich schon gefragt, wie man das löst. Etwas unrealistisch war Xavier Sieg über callisto, aber gut, waren extreme Umstände. Gut gefiel mir die Rückbesinnung auf das Mutant Massacre im Bezug auf Archangel, hoffe er hat jetzt mit Jeans Hilfe wirklich etwas an Erkenntnis gewonnen. Die Zeichnungen von Raney gefielen mir später besser, war aber ok für den einen Arc.

Fazit:
Gut, aber kein Meilenstein.

Heatwave19 23.11.2019 18:39

X-Factor 82-83
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Sittin by the Dock of the Bay"/"--"
"Painting the Town"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Rurik Tyler, Mark Pacella

Inhalt:
Lorna wird aus dem Krankenhaus entlassen. Die Brotherhood versucht, eine Gruppe von Genosha-Flüchtlingen zu rekrutieren, deren Asylantrag abgelehnt wurde, da Genosha nun sicher ist, aber sie werden von X-Factor dabei unterbrochen und besiegt. Havok entscheidet, dass sie mit den Flüchtlingen nach Genosha gehen, um sie davon zu überzeugen, dass in Genosha nun alles wieder in Ordnung ist und sie dorthin zurückkehren können.
X-Factor zeigt den Flüchtlingen New York City, um die Wogen zwischen den zwei Gruppen zu glätten, bevoer sie mit ihnen nach Genosha reisen. Strong Guy bringt Pirouette in einen Tanzclub, Quicksilver bringt Lukas in eine Kneipe und Havok und Polaris zeigen Prodigal die Freiheitsstatue. Wolfsbane verabredet sich mit dem Künstler der Gruppe, Taylor, am Metropolitan Museum, aber er wird von einer Gruppe Mutantenhasser zusammengeschlagen.

Meinung:
Gefiel mir wieder gut, auch hier wird wider ein brisantes, gesellschaftliches Thema aufgegriffen, nämlich der Umgang mit Flüchtlingen und den Kontrast verschiedener Kulturen. Nachdem sie von den Behörden abgelehnt wurden, versucht eine extremistische Gruppe die Flüchtlinge für ihre Zwecke zu rekrutieren, während in der zweiten Ausgabe gezeigt wird, wie man sich annähern kann. Bin gespannt wie es nach dem krassen Ende weitergeht, und wie die Rückkehr nach Genosha am Ende aussieht/aussehen kann...

Fazit:
Wieder gelungen.

X-Men 12-13
Deutsche Erstveröffentlichung: X-Men #13-14 (Marvel UK)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Broken Mirrors"/"Gefährliche Ecke, Teil 1"
"Hazardous Territory"/"Gefährliche Ecke, Teil 2"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Art Thibert, Dan Panosian

Inhalt:
Im Xavier Institut besprechen Gambit und Rogue die letzten Ereignisse mit Gambits Ehefrau Belladonna, während Beast Betsy zum Flughafen bringt, die ihren Bruder in England besuchen will. Scott beobachtet sie vom Fenster aus, als sie geht und ringt mit seinen neuen Gefühlen gegenüber Jean und Betsy. Im Danger Room befindet sich Jubilee im Kampf gegen die Brotherhood. Wolverine unterbricht die Übung und fordert Xavier auf, ihm zu sagen, warum er behauptet hat, nichts über Logans Vergangenheit zu wissen. Xavier ist nicht efreut, dass Logan seine persönlichen Akten durchsucht hat. Wolverine entschuldigt sich dafür, dass er Xaviers Personalakten durchgegangen ist, und der Professor erklärt, dass sich die Akte auf die Ereignisse von 1964 und die Arbeit seines Vaters in Almagordo bezieht. In der Vergangenheit arbeitete Brian Xavier mit den Wissenschaftskollegen Kurt Marko und Alexander Ryking zusammen. Rykings Sohn Carter war ein Mutant und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er, seit seinen unkontrollierbaren Kräften manifestiert wurden, festgehalten wurde. In der Gegenwart gerät Carter Ryking, alias Hazard, außer Kontrolle, nachdem er vom Tod seines Vaters erfahren hat und bricht aus. Auch Xavier erfährt von Alexander Rykings Tod und beschließt, zur Beerdigung zu gehen. Während Xavier am Grab über die Vergangenheit nachdenkt, tritt Carter Ryking in eine psychische Verbindung zu Xavier. Er verät ihm, dass er dafür gesorgt hat, dass er die Akte über seinen Vater erhält. Xavier versucht, ihn zu beruhigen, damit er keine unschuldigen Menschen mehr tötet. Carter bringt Xavier nach Almagordo, um etwas über ihre Vergangenheit zu erfahren. Valerie Cooper informiert die X-Men über Xaviers Entführung und sie ziehen los, um ihn zu retten.
Das X-Men Blue Team (ohne Psylocke und Jubilee) kommt in Almagordo an, wo Xavier von Hazard, alias Carter Ryking, als Geisel gehalten wird. Hazard fragt, warum Xavier nicht bereits diesen Ort aufgesucht hat, nachdem er die akte erhalten hat. Xavier sagt, er habe das, was er las, nicht geglaubt,woraufhin Hazard eine Wand wegsprengt und einen geheimnisvollen Teil des Labors offenbart. Rogue und Wolverine finden ebenfalls das Geheimlabor und suchen nach Xavier. Cyclops, Gambit und Beast sprengen sich in den Komplex und treffen auf Hazard, der Xavier gefangen hält und bereits von Wolverine und Rogue konfrontiert wird. Rogue und Gambit versuchen, Hazard zu besiegen und werden aber ausgeschaltet. Cyclops beklagt den unorganisierten Stil des Team. Cyclops und Beast versuchen, Hazard anzugreifen. Beast begräbt Hazard in Trümmern, aber er bricht daraus hervor, um Cyclops anzugreifen, der einen Schuss von seinem Visier abfeuert und dabei die Kontrollmechanismen von Hazards Anzug zerstört, die er braucht, um seine Kräfte unter kontrolle zu halten. Während sich die X-Men für den Rückzug entscheiden, geht Xavier in Hazards Geist und zeigt ihm, wie er seine Kräfte entladen kann, ohne sich und die X-Men zu verletzen. Hazards Macht explodiert und zerstört Almagordo, aber er und die X-Men bleiben unverletzt. Wolverine will Hazards temporären Machtverlust dazu nutzten, um ihn über Almagordo und die Forschungen zu befragen, aber Xavier fordert Wolverine auf, ihn gehen zu lassen. Sie werden von ihm jetzt keine Antworten bekommen und die Antworten auf die Fragen zu der Vergangenheit ihrer Väter sind nicht da zu finden, wo sie gestorben sind, sondern wo sie gelebt haben. Die X-Men brechen auf, übersehen jedoch einen Zettel, betitelt mit 'Shiva-Szenario' mit Kurt Marko, Alexander Ryking und Brian Xavier als beteiligten Wissenschaftlern. Im Xavier Institut erhält Jubilee einen Anruf von Cannoball, der mit den älteren X-Men sprechen möchte. In Istanbul stehlen Rusty, Zero und Skids der MLF ein Artefakt, das ein Bild von Apokalypse ziert. Stryfe ist mit dem Artefakt zufrieden und schwört, die Vergangenheit von Apocalypse zu zerstören, wie dieser die Zukunft von Stryfe zerstört hat.

Meinung:
Fand ich leider eher langweilig, Hazard fand ich sehr generisch und die Hintergrundgeschichte um Logan und Xavier alles andere als interessant... :sleeping: Naja, wenigstens waren es nur zwei Hefte, und Hazard kommt ja auch so gut wie nie wieder vor, was mich nicht wundert. Ansonsten passiert halt nicht viel, Rogue und Gambit haben sich ein bisschen ausgesprochen, Cyclops lechzt immer noch Psylocke hinterher, wenigstens scheint er Jean nicht ganz vergessen zu haben... :rolleyes:

Fazit:
Für mich die bisher schwächste Story der zweiten Hauptserie...

Heatwave19 23.11.2019 18:40

Excalibur 55-60
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"The Ghost of Braddock Manor"/"--"
"Things that go Shriek in the Night"/"--"
"For Whom The Bell Trolls!"/"--"
"Troll Call"/"--"
"Enter the Panther"/"--"
"Braddock of the Jungle"/"--"
Autor: Alan Davis, Scott Lobdell; Zeichnungen: Alan Davis, Joe Madureira, Scott Kolins

Inhalt:
Captain Britain und seine Zwillingsschwester Psylocke messen sich in einem Trainingskampf und stellen fest, dass sie jetzt ziemlich ebenbürtig sind. Brian hat Betsy eingeladen, um über seine jüngsten Probleme zu sprechen. Außerdem veranstalten sie abends eine Party für ihre Freunde. Kylun verlässt das Team, um seine Eltern zu finden. Abends kommen die Gäste an, allerdings ist die Stimmung angespannt. Alyssande Stuart steht vor Gericht und läuft Gefahr, vor ein Kriegsgericht gestellt zu werden, und die anderen sind penlich berührt, als Courtney sich offen Brian anbiedert. Während eines Blackouts wird Alysande schließlich in ihrem Zimmer angegriffen. Die Helden teilen sich auf. Sie finden sie tot in ihrem Zimmer und werden alle von dem mysteriösen Angreifer ausgeschaltet, nur Kitty kann fliehen. Der Angreifer ist Jamie Braddock im Aftrag von Courtney, die ihre wahre Identität als Sat-yr-9 offenbart.
Sat-yr-9 plant die Eroberung der Welt mit einem gehirngewaschenen Captain Britain als ihrem Liebhaber, während die anderen Mitglieder von Excalibur Jamie Braddocks Gnade ausgeliefert sind. Sie befiehlt ihren Truppen, Kitty Pryde zu finden, da sie spezielle Pläne für sie hat. Später versucht ein unzufriedener, eifersüchtiger Nigel Captain Britain zu töten und Sat-yr-9 einer Gehirnwäsche zu unterziehen, nur um von ihr manipuliert und getötet zu werden. Kitty hat sich inzwischen in den Wänden versteckt und ist immer noch von ihrem Kampf mit Jamie verletzt. Schließlich infiltriert sie Sat-yr-9s Truppe und bedroht Jamie mit einer Waffe. Ihr Plan schlägt fehl, als er es schafft, sie zu überwältigen. Meggan kann sich jedoch dank ihren Kräften aus seinen Fängen befreien. Sie schlägt ihn, bis er ihre Freunde gehen lässt. Dann wird Meggan jedoch von dem gehirngewaschenen Captain Britain angegriffen und Sat-yr-9 befiehlt ihm, sie zu töten. Brian schafft es, seine Gehirnwäsche abzuschütteln und die Helden besiegen Sat-yr-9s Truppen. Sat-yr-9 flieht mit dem bewusstlosen Jamie. Bei der Beerdigung von Alysande Stuart gibt Nick Fury Excalibur Informationen weiter, die beweisen, dass Alysande die Verbrechen angehängt wurden.

Die Mitglieder von Excalibur suchen in den Londoner Abwasserkanälen nach Spuren der flüchtigen Sat-Yr-9, als sie zwei Polizisten finden, die in Gold verwandelt wurden. Die Troll-Gruppe aus X-Factor stellt sich als die Täter heraus. Während der darauffolgenden Schlacht wird Captain Britain von Tom Jones aka Alchemy berührt, den die Trolle wieder entführt haben, und auch in Gold verwandelt. Danach entkommen die Trolle mit Tom, der ihnen hilft, weil sie seine Mutter als Geisel halten. Excalibur versucht, die Trolle durch Meggans verbesserte Sinne zu finden, aber bald erliegt auch sie Toms Berührung und wird zu Gold. Zum Glück kommt Hilfe in Form der X-Men, die von Tom gerufen wurden, bevor die Trolle ihn entführten. Cyclops Blue Team und die Überreste von Excalibur suchen nach den Trollen ... und geraten in eine Falle.
Sowohl Excalibur als auch das X-Men Team sind Gefangene der Trolle. Nightcrawler überrascht plötzlich alle, indem er scheinbar zur Seite der Trolle wechselt und erklärt, dass er sich durch sein Aussehen schon immer als Außenseiter gefühlt hat. Er ist stolz auf seine Treue zu den Trollen. Später nutzt er jedoch seine Freiheit, um seine Teamkollegen und die X-Men zu befreien. Als der Trollanführer Phough eine Motivationsrede für die anderen Trollen hält, tritt Kurt ihm entgegen und bekämpft ihn. Er und die anderen Mutanten schaffen es, Tom Jones Mutter, die als Geisel gehalten wird, zu befreien, was bedeutet, dass Tom den Kampf beenden und die bösen Mitglieder der Trollgruppe in Goldstatuen verwandeln kann. Die friedlicheren Trolle finden im Wonderland der Crazy Gang ein Zuhause, wo ihnen der Jester Geschichten erzählt.

Brian Braddock wird als Leiter der Firma Braddock nach Wakanda eingeladen und nimmt Meggan als Assistentin mit. Dort trifft er den Black Panther, Iron Man und Captain America. Sie werden jedoch von dem Nationalisten namesn Icon angegriffen, der die Wakandaner unter seine Kontrolle gebracht hat. Meggan und Cap werden von Shadowcat gerettet, die sich im Gepäck versteckt hatte und sie und Meggan konfrontieren Icon. Zu Hause sind Nightcrawler und Cerise in der Oper und werden Zeugen, wie der gealterte Superheld Knight Errant einige Waffenschmuggler ausschaltet.
In Wakanda sind die Helden bereit, Icon anzugreifen, der hilflose Bürger von Wakandan in Besitz genommen hat, aber der Black Panther bittet sie, dies nicht zu tun, da er um das Leben seiner Untertanen fürchtet. Die Helden werden jedoch von Captain Britain als Jungle Man getarnt unterstützt. Zusammen schlagen sie Icon, eigentlich ein tragischer Wissenschaftler aus Wakanda, der wegen des Todes seiner Tochter verrückt wurde. In London folgen Nightcrawler und Cherry dem Knight Errant in ein Gebäude, indem sie einen nuklearer Sprengkopf finden, den Terroristen dort versteckt haben, bevor der Knight Errand in das Altersheim zurück kehrt, indem er lebt.


Meinung:
Im Prinzip handelt es sich hier um drei Zweiteiler...
Der erste gefiel mir sehr gut, es werden ein paar Handlungsstänge abgeschlossen, auch wenn Jamie und Sat-Yr-9 am Ende entkommen. Der Supportcast wird ebenfalls ein wenig reduziert, hoffe Kylun kommt bald wieder, den Tod von Alysande fand ich weniger schlimm, wirklich viel hat sie ja nie zu den Storys beigetragen. Schön anzusehen war die geschwisterliche Beziehung zwischen Brian und Betsy, da würde ich gern mehr von sehen, waren die eigentlich jemals im gleichen Team?
Den zweiten Zweiteil fand ich, trotzt lächerlichen Trollen, ganz gut, vor allem, da man Alchemy mal wiedersieht, der nächste Auftritt ist ja dann leider sein letzter in Death of X. Endlich gibts auch mal ein TeamUp mit den X-Men, kommt ja doch eher selten vor bei Excalibur, auch wenn sie sich eher als inkompetent erweisen. :D Die Trolle nach Wonderland umzusiedeln ist auch eine kreative Lösung.
Der dritte Zweiteiler ist dann leider eine Niete, besonders auch die Zeichnungen überzeugen gar nicht, da ist Scott Kolins heute um Welten besser... Aber auch die Story fand ich unheimlich langweilig, leider extrem 0815 mit dem verrückten Wissenschaftler, wenigstens der Knight Errant in der Nebenstory war etwas interessanter.

Fazit:
Von toll bis meh, alles dabei...

Heatwave19 23.11.2019 18:42

Uncanny X-Men 294/ X-Factor 84/ X-Men 14/ X-Force 16
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"X-Cutioner's Song, Part 1: Overture"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 2: Tough Love"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 3: Fingers on the Trigger"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 4: Jacklighting"/"--"
Autor: Scott Lobdell, Peter David, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Brandon Perterson, Jae Lee, Andy Kubert, Greg Capullo

Inhalt:
Archangel nimmt Charlotte Jones mit zum World Harmony-Konzert im Central Park, wo Tausende von Menschen auf Lila Cheneys Auftritt warten. Rogue und Bischop haben ein Auge auf die Menschenmassen und unterhalten sich, wissen allerdings nicht, dass Cable unter der Bühne offensichtlich zwei Mitglieder der Friends of Humanity ermordet hat und droht, Xavier zu töten, der während des Konzerts eine Rede halten soll. Im Salem Center sind Cyclops und Jean Grey im Harrys Hideaway, als Jean mit ihren Kräften erkennt, dass Cyclops über Psylocke nachdenkt. In einem Lebensmittelgeschäft erzählt Iceman Colossus, dass Opal eine Bezeihungspause will und versucht, eine Freundschaft mit Colossus aufzubauen, indem er ihm sagt, dass er hier ist, um über Mikhails Selbstmord zu sprechen, wenn Peter will. Im Central Park tritt Lila auf, während Storm und Gambit Storms Bruch mit Forge und Gambits Beziehung zu Belladonna diskutieren. Storm ist sich unsicher bezüglich die Freundschaft mit Gambit, tanzt aber trotzdem mit ihm. Multiple Man, Quicksilver und Strong Guy schauen sich das Konzert in einem Hotelzimmer in Manhattan an, Strong Guy schwärmt für seine ehemalige Arbeitgeberin Lila Cheney. Cyclops erklärt Jean, dass er sie wirklich liebt und Jean enthüllt, dass sie sich davor fürchtet, dass etwas ihre Beziehung zerstört,als sie plötzlich von Caliban angegriffen werden. Lila begrüßt Xavier auf der Bühne, was das Publikum spaltet. Colossus und Iceman sehen Menschen, die aus Harrys Hideaway rennen, und gehen davon aus, dass ihre Teamkameraden in Schwierigkeiten sind. Aber bevor sie helfen können, werden sie von War und Famine angegriffen. Der Professor hält seine Rede und versucht, die Kluft zwischen Menschen und Mutanten zu überbrücken, aber ein Großteil des Publikums ist nicht interessiert, als er plötzlich von Cable angeschossen wird. Caliban ist wütend auf Cyclops und Jean, weil sie ihn in ihrer gemeinsamen Zeit in X-Factor, nie nach seinem richtigen Namen gefragt haben, bevor das Restaurant über ihnen zusammenbricht. War und Famine werden von Colossus und Iceman besiegt, bevor sie sich wegteleportieren. Iceman und Colossus realisieren, dass auch Cyclops und Jean entführt wurden. Archangel greift Cable an, während Lila, Storm und Bishop sich um Xavier kümmern. X-Force wollen gerade in das Konzert reinschalten, stellen aber fest, dass das Konzert durch eine Sondersendung von Trish Tilby unterbrochen wurde und erfahren, dass Professor Xavier durch einen Mordanschlag von Cable um sein Leben kämpft.

X-Force ist durch die Nachricht, dass Cable einen Attentat auf Professor X durchgeführt hat, gespalten. In einem Krankenhaus folgen Valerie Cooper, Havok und Wolfsbane Xavier, der auf eienr Trage zu einem Operationssaal gefahren wird. Der Arzt hat jedoch kein Interesse daran, mit ihnen zu reden, und sie begeben sich ins Wartezimmer, wo Storm und Bishop eingetroffen sind. Im Obergeschoss des Krankenhauses befinden sich Polaris, Multiple Man, Quicksilver und der Großteil der X-Patriots, die über den verletzten Taylor wachen. Strong Guy und Pirouette kommen dazu, und es wird impliziert, dass sie intim waren. Havok schickt Wolfsbane und Strong Guy in den Central Park, um zu sehen, ob sie Hinweise auf den Aufenthaltsort von Cable finden können. Archangel ist wütend, dass Cable entkommen konnte und schwört, dass er sich bald Apokalypse vorknöpfen wird. Wolfsbane und Strong Guy sind gerade im Central Park angekommen, als mehrere Mitglieder von X-Force eintreffen - Cannonball, Rictor, Boom-Boom, Shatterstar und Feral. Havok kommuniziert mit Strong Guy und fordert ihn auf, X-Force nicht zu attackieren, als Wolfsbane mit ihren ehemaligen Teamkollegen, Cannonball, Boom-Boom und Rictor, ein Wiedersehen feiert. Sie küsst Rictor leidenschaftlich, verletzt ihn aber dabei mit ihren Fängen. Strong Guy kommt dazu und sagt X-Force, dass sie von der Regierung gesucht werden. Cannonball antwortet, dass sie sich nicht ergeben können und bittet Wolfsbane, sich ihnen anzuschließen. Feral und Shatterstar greifen erst Strong Guy an, bevor Wolfsbane und Feral aufeinander losgehen. Quicksilver erscheint, um Strong Guy zu helfen, bevor Havok, Polaaris und Multiple Man ebenfalls in den Kampf eingreifen, obwohl Rictor ihren Jet zum Absturz bringt. Quicksilver verspottet Shatterstar, während sie kämpfen. Im Operationssaal entdeckt der Arzt etwas über Xavier. Der X-Factor / X-Force-Kampf geht weiter, bis Cannonball einen Rückzug befiehlt - sie fliehen im IPAC, aber Havok schafft es, diesen zu beschädigen. Wolverine, Rogue, Psylocke, Beast und Gambit kommen an, um bei der Festnahme von X-Force zu helfen, während Havok sich fragt, wo sein Bruder ist. In diesem Moment werden Cyclops und Jean Grey zu Apokalypse gebracht, der seine Reiter wegschickt - nur um zu enthüllen, dass es Mr. Sinister ist, der sich als Apokalypse ausgibt. Zurück im Krankenhaus zeigt der Arzt Valerie, Storm, Bishop und Multiple Man das seltsame Wachstum auf Xaviers Brust. Es handelt sich um ein Technovirus, und es gibt keine Möglichkeit, diesen zu stoppen!

Beast offenbart Storm, Havok und Valerie Cooper, dass Professor X sterben wird, wenn sie kein Heilmittel finden können. Sie informierten ihre Teamkollegen - Wolverine, Archangel, Iceman, Polaris, Psylocke, Multiple Man, Rogue, Gambit, Quicksilver, Colossus, Strong Guy, Wolfsbane, Jubilee und Bishop, woraufhin diese sich auf zwei Teams aufteilen. Ein Team, angeführt von Storm soll Cyclops und Jean Grey finden, während das zweite Team, angeführt von Havok, X-Force finden soll, während Bischop und Jubilee im Institut bleiben. In Panama treffen Reaper und Forearm der Mutant Liberation Front auf Mr. Sinister, der ihnen Cyclops und Jean Grey übergibt, und dafür eine geheimnisvolle genetische Matrix erhält, die laut Sinister die Welt der Mutanten erschüttern wird. X-Force stürzen mit ihrem gestohlenen IPAC in Texas ab. In Ägypten wecken die Dark Riders inzwischen ihren Meister, Apocalypse, aus seiner Verjüngungskammer, obwohl es dazu noch zu früh ist. Die Dark Riders informieren ihn jedoch über die Notwendigkeit, da Cyclops und Jean Grey von seinen Reitern in seinem Namen entführt wurden. Die Mitglieder von X-Men und X-Factor zögern, X-Force festzunehmen, aber sie müssen Cable finden. In diesem Moment kehrt Cable zu seiner Raumsation Graymalkin zurück und sein Computer, der Professor, informiert ihn über den Mordanschlag seines Doppelgängers. Im Institut diskutieren Bischop und Jubilee, bevor ein Eindringling entdeckt wird. Es ist Mister Sinister, der Valerie Cooper und Stevie Hunter als Geisel genommen hat. Die X-Men und X-Factor landen in Texas, doch Psylocke wird von X-Force schnell ausgeschaltet.

Die X-Men und X-Factor bitten X-Force, sich zu ergeben, aber sie sind nicht dazu bereit und der Kampf beginnt, mit Feral an der Spitze. Die Spannungen zwischen den Paarungen Siryn / Multiple Man und Rictor / Wolfsbane sind hoch. Boom-Boom, Warpath, Rictor und Shatterstar werden besiegt, während Cannonball, Siryn, Feral und Sunspot in den Wald entkommen. Wolverine spürt sie auf und die verbleibenden X-Force-Mitglieder sind von X-Men und X-Factor umzingelt. Sie müssen aufgeben und alle steigen in den Blackbird. In der Zwischenzeit führt Storm Beast, Iceman, Archangel, Colossus und Quicksilver auf der Suche nach Apocalypse an. Sie werden von zwei seiner Reiter - Caliban und Famine - angegriffen, die allerdings leicht zu besiegen sind. Eine holografische Projektion von Sinister offenbart, dass er für die Entführung von Cyclops und Jean Grey verantwortlich war, nicht Apocalypse. Im Institut hält Sinister Valerie Cooper und Stevie Hunter als Geisel, wird aber von Bischop und Jubilee angegriffen, bevor Sinister flieht, hinterlässt er eine Notiz für Valerie, die enthüllt, wer Professor X wirklich erschossen hat. In einem Safe-House bereitet sich Cable auf die Schlacht vor, legt Rüstungen an und sammelt Waffen, während er sich darauf vorbereitet, herauszufinden, wer ihn in Verruf gebracht hat. Jean Grey und Cyclops werden zu Stryfe gebracht, der sie "Mutter" und "Vater" nennt und sie zum 'Ende der Zukunft' begrüßt.


Meinung:
Hat mir gut gefallen, wie die meisten großen X-Crossover bis jetzt. Es macht immer Spaß die verschiedenen Teams und Charaktere zusammen agieren zu sehen. Man hat auch wieder das Gefühl, dass jetzt viele Handlungstränge, insbesondere Mr. Sinister und MLF/Stryfe, zum Höhepunkt kommen, die schon eine Weile vorbereitet wurden. Zusätzlich kommt jatzt auch noch Apocalypse dazu, wobei ich die Szene mit den Dark Ridern (noch ein neues Team? Braucht kein Mensch) deutlich schwächer fand, als den Rest der Ausgaben. Den Konflikt mit X-Force fand ich nachvollziehbar dargestellt, auch wenn sich alle Beteiligten in so einem Notfall mal zusammenreißen könnten... Allerdings sind Feral und Shatterstar jetzt ja auch nicht für ihre Geduld bekannt. :D Ein großes Mysterium gabs jetzt für mich nicht (dass Stryfe dahintersteckt war ja klar), trotzdem fand ich es ganz spannend inszeniert. bin gespannt, wie es weitergeht.

Fazit:
Toller Auftakt des X-Cutioner Crossovers.

Heatwave19 23.11.2019 18:43

Uncanny X-Men 295/ X-Factor 85/ X-Men 15/ X-Force 17
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"X-Cutioner's Song, Part 5: Familiar Refrain"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 6: Snikts and Bones"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 7: The Camel’s Back"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 8: Sleeping with the Enemy"/"--"
Autor: Scott Lobdell, Peter David, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Brandon Peterson, Jae Lee, Andy Kubert, Greg Capullo

Inhalt:
Ein geschwächter Apokalypse macht sich auf den Weg zu einem seiner alten Unterschlupfe, wo bereits Storm, Beast, Iceman, Archangel, Colossus und Quicksilver auf ihn warten. auch seine Reiter haben sie bereits ausgeschaltet. Die X-Men glauben, dass Apocalypse weiß, wo sich Cyclops und Jean Grey befinden. Apokalypse kämpft gegen Storm und ihre Truppe, und nachdem er Energien von seiner alten Basis absorbiert hat, teleportiert er sich weg und ist entschlossen, herauszufinden, was hinter der ganzen Sache steckt. Im Institut streitet Jubilee mit X-Force, die jetzt im Gefahrenraum eingesperrt sind. Polaris ist verärgert über die Art und Weise, wie X-Force inhaftiert ist und diskutirert mit Havok, während Psylocke dem Professor verspricht, dass sie ihn aus seinem Elend erlösen wird, wenn die Technik ihn nicht heilen kann. Valerie Cooper offenbart den X-Men und X-Factor, dass Sinister ihr mitteilte, Stryfe sei für den Mordversuch an Xavier verantwortlich. Jean Grey wird von Stryfe gequält, der weiterhin nur Andeutungen macht, warum er sie gefangengenommen hat. Inzwischen sind Wolverine und Bishop nach Kanada gereist, um Informationen zu Cables Basen zu finden, um diesen zu konfrontieren. Havok und Gambit sprechen mit Cannonball, und nach vielen Diskussionen erklärt sich Cannonball bereit, ihnen zu helfen, Stryfe aufzuspüren. Cable kommt bei Department K in Kanada an, um Informationen über Stryfes Aufenthaltort zu finden - wird jedoch mit Wolverine und Bishop konfrontiert.

Wolverine und Bishop kämpfen mit Cable. Schließlich beendet Wolverine den Kampf gegen Cable und gibt zu, dass er nicht glaubt, dass Xavier von Cable angeschossen wurde. Sie einigen sich daraus gemeinsam herauszufinden, was hinter der ganzen Sache steckt. In Arkansas haben Havok, Storm, Cannoball, Polaris, Iceman, Archangel, Rogue, Gambit, Boom-Boom, Psylocke und Quicksilver die Mutant Liberation Front bis in eine kleine Stadt verfolgt - sie werden von seltsamen Einwohnern angegriffen, bevor sie eine Luke zu einer unterirdische Basis finden. Apokalypse kommt in einem von Cables Unterschlupfen an und setzt weitere Teile des Puzzles zusammen. Der Kampf gegen die Mutant Liberation Front beginnt, Cannonball und Dragoness setzen ihren Kampf vom letzten Mal nahtlos fort. Quicksilver kämpft gegen Tempo, die von Psylocke ausgeschaltet wird. Archangel kämpft gegen Forearm und enthauptet aus Versehen Kamikaze, was Boom-Boom verstört. Gambit wird von Wildside niedergestreckt, bevor Reaper Quicksilvers Bein aufschlitzt und droht auch seinen Kopf abschneiden. In der Zwischenzeit schalten die X-Patriots im Krankenhaus, in dem sich Taylor erholt hat, Multiple Man aus und flüchten.

Reaper steht über den bewusstlosen Körpern von Quicksilver und Gambit - er will sie mit seiner Sense enthaupten, doch Havok greift ihn an, bevor Psylocke ihn ausschaltet. Boom-Boom und Psylocke nehmen sich dann Forearm vor, während Storm, Polaris und Rogue Dragoness verfolgen - und eine kombinierte Anstrengung ringt die tödliche Dragoness nieder. Thumbelina und Slab wollen flüchten, aber Iceman fängt sie ab. Cannonball und Boom-Boom verfolgen ihre alten Teamkollegen Rusty und Skids. Sie kämpfen gegen ihre gehirngewaschenen Freunde, als Skids Boom-Booms Kiefer bricht. Rusty wird von Cannonball bewusstlos geschlagen, während Rogue von Strobe angegriffen wird, den Polaris aber ausschalten kann. Archangel und Iceman kümmern sich um die MLF-Fußsoldaten. Storm plant, sie zu befragen, um herauszufinden, was sie über Stryfe wissen. In Neufundland sind Wolverine, Cable und Bishop auf der Flucht vor Department K, doch Cable telportiert sie weg. Im Institut lernen sich Colossus und Strong Guy besser kennen, während Beast, mit Moira MacTaggerts hilfe per Videokonferenz, kein Glück dabei hat, den Techno-Virus zu zerstören, der den Professor angreift. Von seiner Basis aus beobachtet Stryfe die verschiedenen Ereignisse, bevor er Cyclops und Jean Grey Nahrung bringt, doch sie weigern sich diese zu essen. Stryfe lässt erneut kryptische Kommentare fallen, bevor Cyclops und Jean erkennen, dass ihre Kräfte dank eines Dämpfungsfeldes verschwunden sind. Zero teleportiert Stryfe nach Bani Maza, wo ihn die Dark Riders angreifen, die er mit Leichtigkeit besiegt. Anschließend weckt er Apocalypse aus einem Regenerationszustand und schwört, ihn zu töten.

Stryfe kämpft gegen Apocalypse und macht ihn für alles verantwortlich, was in seinem Leben schief gelaufen ist. Apocalypse ist noch schwach, da seine Genesung nicht vollständig abgeschlossen wurde und er weiß nicht, wie er sich gegen Stryfe verteidigen soll. Stryfe sticht Apokalypse dann mit der gleichen Waffe durch die Brust, mit der er einst von Apokalypse getötet wurde. Apokalypse fällt auf ein Teleportationsfeld und verschwindet. Die Dark Riders konfrontieren Stryfe erneut und verbeugen sich schließlich vor ihrem neuen Meister. In Graymalkin, Cables Raumstation, schauen sich Cable, Wolverine und Bishop Stryfes Vergangenheit bzw. ihre Zukunft an und erfahren, dass Cable oder Stryfe ein Duplikat des jeweils anderen ist, aber Cable weiß nicht wie es dazu kam. Im Institut gibt Stevie Hunter die verwundeten Quicksilver, Gambit, Rogue und Boom-Boom nicht auf, deren Kiefer nun arretiert ist. Havok stößt zu Storm und Valerie Cooper, die beobachten, wie Beast Xavier von dem Virus befreit, während die gefangenen X-Force-Mitglieder im Gefahrenraum mit Wolfsbane sprechen, ihrer ehemaligen Teamkollegin bei den New Mutants. Siryn erfährt von Multiple Man, dass Siryn nur mit einem Duplikat von ihm zusammen war. In Stryfes Basis fliehen Cyclops und Jean Grey aus ihrer Zelle, während Iceman, Archangel, Polaris und Colossus auf einen Eindringling im Institut aufmerksam gemacht werden, den sie bald als Apokalypse entdecken. Sie greifen ihn an, doch er beteuert, dass er ihnen nur dabei helfen will Stryfe zu besiegen.

Meinung:
Leider etwas schwächer als das erste Drittel. Besonders in Teil 5 und 6 gibt es zwei sinnlose Kämpfe mit Apocalypse bzw. zwischen Wolverine, Bishop und Cable. Leider gibt es in Apocalypses Erzählstrang hier auch einen fetten Kontinuitätsfehler: In Teil 5 kämpft Cable ja gegen einige X-Men Schwergewichte, absorbiert Energie aus seiner Basis und ist dann aktiv auf der suche nach Stryfe in Teil 6... In Teil 7 findet Stryfe ihn dann aber in einer Regenerationszelle bei den Dark Riders, deutlich schwächer als zuvor, was eher an das erste Drittel anschließt und Teil 5 und 6 ignoriert...
Gut gefallen hat mir der Arc um X-Force und die Känpfe gegen die MLF, sowie die Teil mit Stryfe, Cyclops und Jean. bin gespannt wie man die Story im letzten Drittel auflöst.

Fazit:
Etwas schwächer als zuvor, aber immer noch interessantes Crossover zwischen den 4 Ongoings...

Heatwave19 23.11.2019 18:44

Uncanny X-Men 296/ X-Factor 86/ X-Men 16/ X-Force 18
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"X-Cutioner's Song, Part 9: Crescendo"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 10: One of These Days…Pow! Zoom!"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 11: Conflicting Cathexes"/"--"
"X-Cutioner's Song, Part 12: Ghosts in the Machine"/"--"
Autor: Scott Lobdell, Peter David, Fabian Nicieza; Zeichnungen: Brandon Peterson, Jae Lee, Andy Kubert, Greg Capullo

Inhalt:
Während ihrer Flucht werden Cyclops und Jean Grey von den Dark Riders angegriffen - aber sie überwältigen sie schnell und setzen ihre Flucht durch Stryfes Komplex fort, der ihnen seltsam vertraut erscheint. Im Institut diskutieren Beast und Moira MacTaggert weiterhin, wie Professor X von dem Techno-Virus geheilt werden kann. Moiras Computer entschlüsselt den Binärcode, aber es ist nur eine Spott-Nachricht von Stryfe. In Graymalkin lassen Wolverine, Cable und Bishop die Ereignisse seit dem Mordversuch an Xavier Revue passieren. Sie erkennen, dass die Schlüsselfiguren Cyclops, Jean Grey, Cable, Stryfe und Apocalypse sind, fragen sich jedoch, welche Verbindungen zwischen diesen bestehen. Cyclops und Jean Grey setzen ihre Flucht fort und finden bald ein Baby, an Drähten und Kabeln angeschlossen. Zurück im Institut besprechen Havok, Storm, Cannonball und Archangel mit Apocalypse sein Angebot, sich zusammenzuschließen und ihnen zu helfen, den Professor zu heilen. Die X-Men zögern, sich mit einem ihrer tödlichsten Feinde zu verbünden, aber Archangel überzeugt sie. Apocalypse fragt seine "Schöpfung", warum er ihn nicht sofort umbringt und Archangel antwortet, dass er ihn so leiden lassen will, wie er gelitten hat. In Graymalkin beginnen die Männer mit der Suche nach einem Ort auf der Erde, an dem sich Stryfe verstecken könnte, da sie vermuten, dass er sich in einer der Basen von Apokalypse befindet. Jean und Cyclops versuchen, das Baby zu befreien, doch Stryfe informiert sie darüber, dass das Kind genetisch mit seinem eigenen Bewusstsein verbunden ist und in das Lebenserhaltungssystem dieses Komplexes verwoben ist. Er sagt ihnen, dass sie entkommen können, indem sie einfach das Kind töten. Natürlich lehnen Cyclops und Jean dies ab und versuchen weiter, es zu befreien, bevor sie von den Dark Riders angegriffen werden. Sie kämpfen gegen die Dark Riders, und plötzlich wird das "Kind" zu einem techno-organischen Konstrukt. Cyclops sprengen ein Loch in die Seite des Komplexes - und sie werden hinausgesaugt. In Graymalkin verläuft die Suche nach Stryfe erfolglos, und Wolverine erklärt, warum Jean und Cyclops nicht zu finden waren, denn sie befinden sich nicht auf einer Basis von Apocalypse auf der Erde, sondern auf dem Mond! In diesem Moment treiben Cyclops und Jean auf die Mondoberfläche zu.

Wolverine informiert Storm, Havok, Iceman, Beast, Archangel, Polaris, Valerie Cooper und Psylocke darüber, dass Cyclops und Jean Grey auf dem Mond sind. Wolverine erklärt, wie er zu dieser Schlussfolgerung kam, während Jean Grey und Cyclops verweifelt darum kämpfen nicht zu ersticken, bis Stryfe erscheint und eine Kraftfeldblase über die beiden wirft . Wolverine kündigt an, dass er, Cable und Bishop zum Mond aufbrechen werden, aber Storm ist dagegen und möchte, dass sie zuerst zum Institut zurückkehren. Cable ist nicht begeistert davon und plant totzdem, zum Mond aufzubrechen. Havok und Storm besprechen die Situation und beschließen mit Polaris, Archangel, Iceman, Psylocke und Cannonball zum mond aufzubrechen. Zurück auf dem Mond gibt Stryfe weiterhin kryptische Andeutungen von sich. Im Institut konfrontieren Valerie, Storm, Havok, Beast und Archangel Apokalypse, der versprochen hat, dem sterbenden Professor zu helfen. Multiple Man informiert Havok darüber, dass er den Kontakt mit dem Duplikat im Krankenhaus verloren hat, der die X-Patriots im Auge hatte. Moira MacTaggert ist skeptsich bezüglich Apocalypses Fähigkeit, dem Professor zu helfen, bevor dieser das techno-organische Virus mit einem seltsamen Gerät extrahiert - obwohl es so scheint, dass Apocalypse Xavier ein für alle Mal tötet. Auf dem Mond sagt Stryfe Cyclops und Jean, dass sie ihr Leben retten können, wenn sie ihn anflehen, doch sie weigern sich. Stryfe nimmt seinen Helm ab und enthüllt sein Gesicht, doch Cyclops und Jean sind bereits ohnmächtig. In Graymalkin entschließen sich Wolverine, Cable und Bishop, Storms Befehl zu ignorieren und zum Mond aufzubrechen. Im Institut kriecht ein kleiner techno-organischer Käfer aus Xaviers Körper, und Apocalypse zermalmt ihn. Er erklärt, dass er das Wachstum des Virus über den Punkt hinaus beschleunigt hat, dass diesersich nicht mehr richtig replizieren konnte. Storm bedankt sich bei Apocalypse, der verkündet, dass er sie zum Mond bringen kann. In diesem Moment treffen Cable, Wolverine und Bishop dort ein und werden von den Dark Riders und den vielen menschlichen Fußsoldaten der Mutant Liberation Front angegriffen. In einem Krankenhaus erwacht Multiple Mans Duplikat, während die X-Patriots längst verschwunden sind.

Auf dem Mond kämpfen Wolverine, Cable und Bishop gegen die Dark Riders und die Fußsoldaten der Mutant Liberation Front, während sie durch die Ankunft von Storm, Havok, Iceman, Archangel, Polaris, Psylocke, Cannonball und Apocalypse unterstützt werden. Stryfe beobachtet die Ereignisse, bevor er seine Gefangenen einsammelt: Cyclops und Jean Grey. Die X-Men teilen sich in Teams auf und begeben sich auf die Suche nach ihren Teamkollegen, während Apocalypse alleine loszieht, verfolgt von Archangel. Psylocke verfolgt Cyclops Spur und entdeckt, dass es scheinbar durch eine Tür verschwunden ist. Als sie, Wolverine und Storm die Tür öffnen, werden sie fast in den Weltraum gesaugt. sie informieren die anderen Teams über die Spur. Die Spannungen zwischen Cable und Cannonball, die mit Havok und Polaris zusammenarbeiten, sind groß. Apocalypse findet seine Untergebenen, die Dark Riders, die ihn zu einem Kampf herausfordern. Cable, Cannoball, Polaris und Havok verlassen den Komplex und treten auf die Mondoberfläche, dorthin, wo Stryfe über Cyclops und Jean Grey steht und Stryfe sagt Cable, dass es Zeit für ein Gespräch ist. Auf der Erde erinnert sich Beast an die jüngsten Ereignisse und fragt sich, was im Bewusstsein des bewusstlosen Professors X vorgeht. Später in der Nacht wacht der Professor auf und spricht mysteriöse Sätze aus. Er verkündet, dass Cyclops, Jean, Cable und Stryfe miteinander verbunden sind.

Stryfe ist weiterhin sehr kryptisch, was seine Verbindung zu Cable, Cyclops und Jean Grey betrifft. Er spricht über seine Vergangenheit - die Zukunft -, bevor er gegen Cable kämpft. An anderer Stelle auf dem Mond erfährt Psylocke, dass Apokalypse im Sterben liegt, und informiert Archangel, der sich auf die Suche macht. Außerhalb des Kraftfeldes sorgen sich Polaris und Cannonball um ihre Freunde, während Cable und Stryfe weiter kämpfen, und Stryfe beschwert sich weiter darüber, wie schwer es in seinem Leben hatte. Auf der Erde erzählt Xavier Beast im Delirium, dass die einzige Sache, die den konflikt beenden Cyclops und Jeans Leben sind. Archangel findet Apokalypse, der tatsächlich im Sterben liegt, und während Apokalypse von Archangel verlangt, ihn zu töten, lehnt Archangel seinen Wunsch ab und lässt ihn langsam sterben, ohne einen Finger zu rühren. Havok greift in die Schlacht ein, um Cable zu helfen, während Cyclops und Jean Gray sich befreien können. Jean sagt Stryfe, dass sie ihm helfen können, aber er glaubt ihr nicht, Wolverine und die anderen kommen zu Polaris und Cannonball außerhalb des Kraftfeldes, während Cable im inneren des Kraftfeldes einen Plan zur Zerstörung des Feldes entwickelt hat, obwohl Cyclops dafür einen Knopf drücken muss, was dieser nicht will, da es Stryfe und Cable töten würde. Cable schaltet Stryfe aus und Cyclops drückt den Knopf, wodurch Cable und Stryfe verschwinden und nur die X-Men zurücklassen. Woanders öffnet ein Untergebener von Sinister das Behältnis, dass er von Stryfe im Tausch gegen Jean und Scott erhalten hatte, doch es ist leer... Allerdings beginnt der Assistent kurz danach zu Husten...


Meinung:
Das war wieder deutlich besser als der Mittelteil! Es wird schon ziemlich klar, dass es sich bei Stryfe/Cable um Cyclops und Madelynes Sohn handelt, hätte man aber auch nochmal explizit machen können. Schön, dass Cyclops und Jean zumindest versuchen, Stryfe zu retten, auch wenn der meiner Meinung komplett durchgedreht ist in seiner Hassliebe auf seine "Eltern". Das Ende ist dann zwar ein bisschen billig und wir werden beide wohl wiedersehen, aber insgesamt hat mir das Crossover gut gefallen. Interessant wird jetzt die Entwicklung von X-Force, nachdem Cable augenscheinlich endgültig tot ist.
Apocalypses Ende gefiel mir auch sehr gut, schöner Abschluss für Archangels Arc. Schade, dass das nicht das wirkliche Ende der 616 Version ist. Um ehrlich zu sein ist Apocalypse (die Age of Apocalypse Version mal ausgenommen) für mich nicht gerade der beste Gegenspieler, könnte ich zukünftig auch drauf verzichten.

Fazit:
Guter Abschluss des Crossovers.

Heatwave19 23.11.2019 18:45

Stryfe's Strike File 1
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Stryfe's Strike File"/"--"
Autor: Fabian Nicieza, Scott Lobdell; Zeichnungen: Brandon Peterson, Andy Kubert, Greg Capullo, Larry Stroma, Marc Silvestri, Rob Liefeld, Whilce Portacio, Jim Lee

Inhalt:
Xavier durchforstet Stryfes persönliches Logbuch und erfährt ein wenig mehr über dessen Motivation und Schlüsselfiguren der Vergangeheit Gegenwart und Zukunft.

Meinung:
Eher ein kleiner Bonus zu X-Cutioner Song, am interessantesten dabei waren Infos über Holocaust, Siena Blaze und Craydon Creed, die man hier zum ersten Mal (wenn auch nur auf einem Monitor) sieht und die zukünftig eine größere Rolle spielen werden. Kann man lesen ist aber wirklich kein Muss...

Fazit:
Für Komplettisten interessant, sonst vernachlässigbar.

Uncanny X-Men 297
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "Up and Around"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: Brandon Peterson

Inhalt:
In der Nacht beginnen Archangel und Beast, die Bar "Harry's Hideaway" wieder aufzubauen. Während des Wiederaufbaus reden sie über die Zeit, seit dem sie damals den X-Men beigetreten sind und was sich alles verändert hat. Gambit hilft der nun blinden Rogue, mit ihrer temporären Behinderung umzugehen. Rogue redet auch darüber, wie sie es belastet, dass sie wohl nie jemanden berühren kann. Jubilee fährt mit ihren Rollerblades, als sie überraschend Professor X über den Weg läuft, der nun tatsächlich wieder gehen kann, allerdings nur temporär als folge des Technovirus. Sie fahren zusammen Rollerblades und Jubilee gewinnt neuen Respekt für ihren Mentor. Am Ende des Abends, als seine Beine wieder versagen, bringt sie ihn zurück zu seinem Rollstuhl.

Meinung:
Schöne, ruhige Ausgabe mit toller Charakterarbeit. Hier kommt Xavier auch mal wieder sehr sympathisch rüber, da ich aber seine ganze Geschichte kenne und was man später über ihn erfährt funktioniert das nur bedingt bei mir. Rogue und Gambit gefallen mir gut, macht Spaß ihre vorsichtige annäherung zu verfolgen. Beast und Archangels freundschaftliches Gespräch hat mir auch sehr gut gefallen, ansonsten hat man sie ja eher selten miteinander auf persönlicher ebene agieren sehen.

Fazit:
Gelungene Ausgabe mit Fokus auf die Charakterarbeit.

X-Factor 87
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "X-aminations"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Joe Quesada

Inhalt:
Aufgrund der jüngsten Ereignisse im Zusammenhang mit dem Mordversuch an Xavier hat Val als Regierungliaison von X-Factor, angeordnet, dass alle an einer Einzelsitzung bei einem Psychater teilnehmen müssen.
Die erste ist Rahne, die von ihren Träumen erzählt, in denen sie eine Figur in einem Cartoon oder Film ist, die der Therapeut so interpretiert, dass sie nach einer persönlichen Identität sucht, von der sie glaubt, dass sie sie derzeit nicht hat. Er postuliert dann, dass ihre Zuneigung zu Autoritätsfiguren wie Xavier und Havok ihre Versuche sind, die Liebe zu bekommen, die sie von ihrem Vater, Reverend Craig, nie bekommen hat. Rahne ist mehr als beeindruckt. Der nächste Patient, Quicksilver, erklärt, dass seine Arroganz ein Ergebnis seiner Supergeschwindigkeit ist, da alle anderen sich mit normaler Geschwindigkeit bewegen und so ewig für die einfachsten Tätigkeiten brauchen, was ihn wahnsinnig macht. In ihrer Sitzung spricht Lorna über ihre gestörte Körperwahrnehmung, da sie sich für fett hält, obwohl sie gertenschlank ist. Guido erklärt, dass sein gutgelauntes Verhalten eine Fassade für die Tatsache ist, dass er aufgrund seines unförmigen Körpers und seinen Kräften ständig Schmerzen hat. Er lebt damit seit seinen Teenagerjahren. Jamie Madrox gibt ebenfalls zu, dass er Humor einsetzt, um seine Einsamkeit zu verschleiern. Witze und Gags lassen andere auf ihn reagieren, und wenn er bemerkt wird, fühlt er sich nicht so alleine. Havok erzählt, dass er ein Gefühl des bevorstehenden Untergangs hat, das sich in einer Art Paranoia manifestiert. Er ist auch frustriert, dass die Führungsqualitäten, die für seinen Bruder so selbstverständlich scheinen, für ihn so schwierig sind. Nachdem er gegangen ist, kehrt Lorna zurück und enthüllt ein neues, aufreizendes Kostüm, das sich stark von der standardmäßigen X-Factor-Uniform unterscheidet und ihre Figur betont, die sie nachdrücklich als "nicht abstoßend" bezeichnet. Sie geht schnaubend davon. Als Val zum Therapeuten kommt, fragt er nach ihren Eindrücken zum Team, die alle in direktem Gegensatz zu dem stehen, was zuvor gesagt wurd. Als die Therapeut andeutet, dass sie auch eine Therapie gebrauchen könnte, verlässt sie beleidigt den Raum. Später wird Val von Kreaturen angegriffen, die sie entführen. Der Therapeut, Doctor Leonard Samson, tritt aus seinem Büro und will Val wegen der Rechnung fragen, doch kann sie nicht finden. Samson ist sich ihrer Zwangslage nicht bewusst, schließt ab und geht pfeifend nach hause.

Meinung:
Absolut großartig, beste Ausgabe eines so schon starken Runs! Genau solche Ausgaben fehlen heute oftmals, man erfährt so viel mehr über bzw. kriegt eine so viele bessere Verbindung zu den Charakteren und versteht deutlich besser wie sie ticken. Peter David kanns halt, schade, dass viele andere Autoren dagegen so sehr abstinken. Eine ähnliche Ausgabe gab es später ja in seinem zweiten X-Factor Run, auch wirklich zu empfehlen... Wolfsbane ist inzwischen für mich einer der interessantesten Figuren mit der konsequentesten Entwicklung (wie auch später in X-Factor (Vol.3)/ X-Force (Vol.3)) und ich habe auch endlich einen besseren Zugang zu Havok, den ich vor X-Factor noch ganz furchtbar fand, und Quicksilver.

Fazit:
Eine der besten Ausgaben meines Rereads bisher...

Heatwave19 23.11.2019 18:46

X-Men 17-19
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"A Skinning Of Souls, Part 1: Waiting For The Ripening"/"--"
"A Skinning Of Souls, Part 2: The Crops Mature"/"--"
"A Skinning Of Souls, Part 3: Harvest Of The Innocent"/"--"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Andy Kubert

Inhalt:
Eine aufgeregte Illyana Rasputin erwartet die Rückkehr ihres Bruders nach Russland, ohne zu wissen, dass sie und ihre Eltern von "Flag watch # 133" beobachtet werden. Darkstar und Blind Faith kommen in der Stadt Neftelensk an, wo alle in der Stadt zum Stillstand gekommen sind. Bei der Untersuchung des Vorfalls wird Darkstar von einer Illusion ihres Vaters, "The Presence", angegriffen, während Blind Faith auf psychischer Ebene angegriffen wird. Die Situation in Neftelensk wird bleibt einigen russischen Funktionären nicht unbemerkt. Generaloberst Vazhin, Generaloberst Shatalov und Fydor besprechen die Situation und stimmen zu, Omega Red in den Ort zu schicken. Während sie sich dem Haus von Colossus nähern, bespricht Psylocke mit Cyclops die schwierigen Zeiten, die er durchlebt hat, während Iceman mit Colossus darüber spricht, wie er seinen Eltern von Mikhails Selbstmord erzählen soll. Illyana ist begeistert, ihren Bruder zu sehen, während "Flag # 133" Colonel Vazhin kontaktiert, als er erfährt, dass die X-Men im Land sind. Wolverine diskutiert mit Colossus über das Leben als X-Men, während Cyclops Alpträume von Cable und Stryfe hat. Er will duschen, doch begegnet Psylocke, die gerade aus der Dusche kommt. Nach einem Moment der Unbeholfenheit lächeln beide. Jubilee verbringt Zeit mit Illyana und ist erstaunt darüber, dass sie früher ein Teenager war. Colonel Vazhin und Fydor besprechen den nun vermissten Omega Red, bevor Vazhin bekannt gibt, dass dank "Flag Watch # 133"s Informationen, die X-Men zur Untersuchung von Neftelensk herangezogen werden. Am Xavier Institut beobachtet Professor Xavier, wie Gambit Rogue weiterhin dabei hilft, mit ihrer Blindheit umzugehen, und stellt fest, dass Gambit der X-Man ist, über den er am wenigsten weiß. Beast will mit dem Professor sprechen, doch wird von Storm unterbrochen, die berichtet, dass Cannonball und Warpath mit dem Blackbird nach Nova Roma fliegen wollen, um Magma und Empath über den Tod der Hellions zu informieren. Obwohl Xavier Sympathie für das Vorhaben hat, kann er es nicht erlauben, das X-Force weiter offiziell unter "Hausarrest" im Institut steht, bis entschieden wurde, was mit ihnen passiert. Er schlägt vor, dass sie sich mit Firestar in Verbindung setzen, die sie hinbringt und würde übersehen, dass sie das Institut kurzzeitig verlassen haben. In Ginza, Tokio, besiegt ein weiblicher, lila-haariger Ninja mit einem merkwürdigen Akzent eine Gruppe von Schlägern, bevor sie entscheidet, dass sie nun bereit ist, die X-Men zu finden.
Omega Red kämpft gegen den Soul Skinner in der eingefrorenen Stadt Neftelensk. Obwohl der tödliche Omega Red einen guten Kampf liefert, überwältigt ihn der Soul Skinner. Oberst Vazhin überzeugt die X-Men, nach Neftelensk zu gehen und offenbart, dass seine Organisation den Soul skinner schon seit 24 Jahren beobachtet. Iceman macht sich Sorgen, als er erfährt, dass Darkstar und Garnoff beide verschwunden sind. Die X-Men kommen bald in der Stadt an und finden die Bewohner der Stadt bewegungslos vor. Iceman findet Darkstar und Father Garnoff im selben Zustand, bevor Omega Red die X-Men angreift. In Moskau bespricht Fydor Shelkov die Situation in Neftelensk und den Plan, den Soul Skinner mit anderen Mitteln zu stoppen. Die X-Men kämpfen weiter gegen Omega Red, bevor der Soul Skinner Cyclops angreift und Cyclops interessante Lebensenergie genießt. Colossus und Colonel Vazhin haben inzwischen weiter die Stadt durchsucht, wo sie eine Hütte voller Kinder der Stadt finden, die nicht unter die Macht des Soul Skinners geraten sind. Am Ust-Ordynski-Kollektiv wird das Haus von Colossus 'Eltern angegriffen - und sowohl Nicholai als auch Alexandra Rasputin werden ermordet, während Illyana Rasputin von Mitgliedern der Special Investigations Unit entführt wird. Zurück in Neftelensk ist Colossus empört, als Vazhin offenbart, dass er Illyana schon länger beobachtet, falls sie ähnliche Kräfte entwickeln sollte wie Mikhail. Sie planen Illyana künstlich altern zu lassen, um sie als Waffe gegen den Soul Skinner zu verwenden, allerding könnte der Prozess sie töten. In der Zwischenzeit tötet die mysteriöse Kwannon weitere Assasinen, um Lord Nyoirin zu beweisen, dass sie die X-Men besiegen kann, und erinnert ihn daran, dass Psylocke sterben muss.
Während Omega Red Wache hält, erforscht der Soul Skinner die Gedanken der X-Men und findet Ähnlichkeiten in Cyclops gequältem Verstand mit seinen eigenen. Der Soul Skinner enthüllt den Tod seiner Tochter und wie er erfuhr, dass seine Frau eine Flagwatch war, die ihn beobachten sollte und die er dann getötet hat. Omega Red soll Colossus und Colonel Vazhin finden, die sich in einer Hütte mit den Kindern der Stadt befinden. Colossus und Vazhin streiten sich über den Einsatz von Colossus Schwester Illyana gegen den Soul Skinner, bevor sie die Ankunft der Special Investigations Unit bemerken. Colossus ist fest entschlossen, Illyana aus der Sache rauszuhalten, doch Vazhin fragt ihn, ob das Leben eines Menschen das Leben einer ganzen Stadt überwiegt. Colossus sieht seine Schwester im Käfig und will sie befreien, aber Vazhin versucht, ihn aufzuhalten. Sie kämpfen, bis der Soul-Skinner sie entdeckt. Colossus erfährt, dass seine Eltern ermordet wurden, und greift Vazhin erneut an. Dieser versichert ihm, dass es nicht Teil der Agenda von Flagwatch war, seine Eltern zu töten. Der Soul Skinner kämpft gegen Colossus, bevor er so von seinen Schuldgefühlen übermannt wird, dass er schwächer wird - aber nicht bevor er einen Knopf am Käfig von Illyana drückt, was sie in Agonie versetzt. Cyclops, Psylocke, Iceman, Jubilee, Darkstar und Blind Faith sind vom Einfluss des Soul Skinners befreit und kämpfen gegen ihn, während sie versuchen, Illyana zu befreien. Colossus verlässt inzwischen die Schlacht, um kurze Zeit später mit den Kindern aus der Hütte zurückzukehren. Psylocke verbindet die Kinder telepathisch miteinander und sammelt ihre Unschuld als psychische Energie, bevor sie den Soul Skinner mit dieser Kraft mental ersticht. Colonel Vazhin schießt dem Soul Skinner anschließend den Kopf. Colossus befreit Illyana aus dem Käfig und schwört, dass sie nie wieder verletzt wird. Wolverine kehrt zurück und verkündet, dass Omega Red geflohen ist, während Jubilee die X-Men fragt, wie sie mit dieser Art von Schmerz umgehen und sich immer noch im Spiegel betrachten können. In der Zwischenzeit fliegt Rogue im Xavier Institut mit Gambit, der sie leitet. Beast erinnert sich an glücklichere Zeiten für die X-Men, bevor Jean Grey auf ihn zukommt und hofft, mit ihm über seine Probleme sprechen zu können.

Meinung:
War ganz gut, wenn jetzt auch nicht herausragend. Omega Red hat bei mir nie so gezündet und auch den Soul Skinner fand ich jetzt nicht den stärksten Gegner. Die Auflösung des Kampfes war ganz clever, Colossus kann einem echt leid tun, da er jetzt nach seinem Bruder auch noch seine Eltern verliert... Zumindest werden wir jetzt Illyana hoffentlich öfters sehen, wenn sie mit ins Institut kommt. Gefreut habe ich mich auch, Darkstar mal zu sehen, kenne sie sonst nur sehr wenig, zuletzt war sie in der Iceman Ongoing zu sehen und hat mir dort gut gefallen. Die Zeichnugen sind recht gut, auch wenn Kubert später imo noch besser wird.

Fazit:
Unterhaltsamer Dreiteiler.

Heatwave19 23.11.2019 18:47

X-Factor 88
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Random Violence"/"--"
"Time Out"/"--"
Autor: Peter David; Zeichnungen: Joe Quesada, Chris Batista

Inhalt:
Erste Geschichte
Der Mutant und Kopfgeldjäger Random wird gerufen, um sich um die X-Patriots zu kümmern, die ein Krankenhaus übernommen haben, in dem sie die Behandlung des verletzten Taylor fordern. Während X-Factor vor dem Krankehaus ankommt, betritt Random das Krankenhaus bereits, woraufhin Lukas, Pirouette und Prodigal ihn angreifen. X-Factor greift ein und Strong Guy greift Random an. Letztendlich kann Havok einen Kompromiss aushandeln, indem er Random auszahlt, der daraufhin den Schauplatz verlässt. Havok warnt die X-Patriots, bevor X-Factor sie nach Genosha zurückbringt. Während des Fluges macht sich Wolfsbane an Multiple Man heran, wodurch die anderen über Wolfsbanes Problem sprechen. In Genosha stellt der neue Präsident den Präsidenten des benachbarten Staates, Aznia Azia, Dr. Moira MacTaggert und Dr. Sasha Ryan vor. Harte Worte werden ausgetauscht, danach betritt Sasha Ryan ihr Labor und es wird klar, dass sie nichts Gutes vorhat...
Zweite Geschichte
Quicksilver bittet Valerie Cooper um eine Auszeit von X-Factor, da seine entfremdete Frau Crystal eine Aussöhnung anstrebt. Valerie debattiert kurt mit Quicksilver, bevor sie ihm ein Safe House für das Treffen vorschlägt. Gleichzeitig wird bekannt, dass die X-Patrioten in einem Krankenhaus aufgetaucht sind. Quicksilver trägt Crystal zum Safe House, doch sie werden von einem alten Mann bei der Ankunft beobachtet. Quicksilver zündet den Kamin an und sie entspannen sich, bevor sie Sex haben, wissen dabei aber nicht, dass sie von dem alten Mann in der Stadt beobachtet werden, der jemanden anfunkt und mitteilt, dass es an der Zeit ist, die Operation zu starten.

Meinung:
War ok, schade, dass die X-Patriots Story relativ banal endet, hat aber vielleicht auch mit dem Ende des Runs zu tun, da die nächste Ausgabe die letzte von David ist... Den zweiten Teil mit Quicksilver fand ich besser, überhaupt habe ich Quicksilver noch nie so gemocht, wie in diesem Run.

Fazit:
Ok, aber nicht das Highlight des Runs.

X-Force 19
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch): "The Open Hand - The Closed Fist"/"--"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Greg Capullo

Inhalt:
X-Force steht nach den Ereignissen des Crossovers immer noch unter Hausarrest. Boomer erstellt sich mit einem Shi'ar-Synthesizer ein neues Kostüm. Lila kommt herein und sagt ihr, dass Sam zurück ist. Boomer ist nicht wirklich erfreut, da sie vermutet, dass Lila und Sam wieder etwas miteinander haben, aber Lila versichert ihr, dass Sam und sie nur Freunde sind. Roberto ist draußen und grübelt. Stevie Hunter schließt sich ihm an und sie sprechen über seine Vergangenheit und dass er sich derzeit irgendwie richtungslos fühlt. Leider weiß Stevie nicht, wie sie ihm helfen kann. In der Zwischenzeit haben Feral, Shatterstar und Rictor Spaß im Gefahrenraum. Beast ist im Kontrollraum und grübelt über die aktuelle Situation von X-Force. Als er den drei Kämpfern zuschaut, erkennt er, dass sie in diesem Alter bessere Kämpfer sind als die ursprünglichen X-Men zu ihrer Zeit, wobei er sich aber ihre Ethik und Moral in Frage stellt. An anderer Stelle im Institut kopieren Siryn und Warpath einige Dateien von den X-Men. James verspricht sich davon einen Vorteil im Kampf gegen das Verbrechen, aber Theresa ist etwas nervös wegen der ganzen "Diebstahlsache". Im Büro des Professors diskutieren Xavier und Sam über den Status von X-Force. Sam macht klar, dass er mit seinem Team gehen will. Während Boomer den Rest von X-Force mit neuen Kostümen ausstattet, sind Siryn und Xavier draußen. Xavier möchte wissen, warum sie zu X-Force gegangen ist und sie erklärt, dass sie sich den Mitlgiedern zugehörig fühlt. Wenig später sammelt Sam das Team für eine weitere Konfrontation mit Charles. Es gelingt ihm, Xaviers eigene Worte gegen ihn einzusetzen. Charles beschließt schließlich, sie gehen zu lassen. X-Force verlässt das Institut und trifft vor der Tür auf Lila. Sie bietet ihnen an, sie nach Camp Verde zu teleportieren. Bevor Sam durch das Portal tritt, hält Charles ihn auf und sie sprechen über seine Entscheidung. Ist es das Richtige? Nur die Zeit wird es zeigen. In Massachusetts versteckt sich Copycat in der Wohnung ihrer Freundin Tina. Über dem Atlantik befindet sich Bridge an Bord eines SHIELD Helicarrier. Er wird für das, was während der Weapon Prime-Operation passiert ist, verantwortlich gemacht. Bridge wird wütend und verlässt S.H.I.E.L.D.

Meinung:
Tolle Ausgabe, vielleicht die beste Ausgabe bis jetzt. Besonders gelungen sind Nicieza die Szenen mit Sam und dem Professor, klasse Dialoge. :ok:
Aber auch der Rest des Teams bekommt seine Momente. Ich kann es nur immer wieder sagen, Liefeld Abgang als Co-Autor hat die Qualität unheimlich gesteigert. Was mir auch gefällt ist Kontinuität mit den anderen X-Men Serie, wenn ich das mal mit der Zeit nach Secret Wars (2015) vergleiche... :( Die neuen Kostüme sind halt 90er, mehr will ich mal dazu nicht sagen... :nnn:

Fazit:
Tolle Ausgabe, bin gespannt, wie es mit dem Team weitergeht.

Uncanny X-Men 298-299
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"For the Children"/"--"
"Nightlines"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: Brandon Peterson

Inhalt:
Charles Xavier hat sich seit drei Tagen zurückgezogen und beobachtet Nachrichten aus aller Welt. Bischop stört ihn und sagt, er wird das Team verlassen. Der Professor will nichts davon wissen, er wird Bishop nicht so leicht aufgeben, wie dieser die X-Men. Jean Grey und Cyclops vertreten den Professor und führen eine Übung im Gefahrenraum mit Archangel, Gambit und Bishop durch. An einer Schule in der Nähe wird Sharon Friedlander wird von einer Gruppe von Acolytes angegriffen und getötet, ihre letzte Tat ist ein verzweifelter Anruf bei Xavier. Dies ereicht Charles, während er gerade einige Informationen von Charlotte Jones erhält, und er schickt seine X-Men zu ihrem Standort, sechzig Meilen nördlich des Instituts. An der Schule kommt Tom Corsi gerade mit einem Bus voller Kinder zurück und merkt, dass etwas nicht stimmt, kurz bevor die Kleinstocks die Schule in die Luft sprengen und den Bus angreifen. Tom schafft es, Eric Kleinstock zu töten. Carmella Unuscione greift ihn daraufhin an. Glücklicherweise kommen die vier X-Men dazu und es kommt zu einem Kampf. Die X-Men sind angeekelt von der Geisteshaltung der Acolytes, umso mehr, als sie herausfinden, dass der Mutant, den die Acolytes rekrutieren wollen, tatsächlich ein kleiner Junge mit Down-Syndrom ist, den die Acolytes als nutzlos bezeichnen und nun auch töten wollen. Die Acolytes greifen den Bus an und zwingen die X-Men zusammen mit Storm, die erst jetzt dazu kommt, die Flammen zu löschen, um die Kinder zu retten, während sie entkommen. In den Nachrichten fordert später Senator Robert Kelly das amerikanische Volk auf, aufzuwachen und die Bedrohung durch Mutanten endlich anzuerkennen.
Forge befindet sich in der Wüste Kuwaits und durchforstet die vermeintlichen Überreste des Asteroiden M. Er wundert sich, dass dieser noch grötenteils intakt ist und kommt zu dem Schluss, dass ihn etwas oder jemand zur Erde zurückgeleitet haben muss. Im Inneren stehen die statuenhaften Gestalten von drei toten Acolytes der gebrochenen Rüstung ihres Herrn Magneto gegenüber. Charles Xavier tritt unterdessen in eine Fernsehdebatte mit Senator Robert Kelly und dem Führer der Freunde der Menschheit, Graydon Creed, ein. Jeder liefert seine eigenen Argumente für und gegen das Zusammenleben von Menschen und Mutanten. Creed ist eindeutig bereit, für die Menschenrechte zu kämpfen, während sich Kelly mit vielem einverstanden erklärt, was Charles zu sagen hat. Hank McCoy wird bei der Debatte zugeschaltet und nutzt die Chance, um Creed lächerlich zu machen, sehr zur Freude seiner Teammitglieder, die die Show in Harry's Hideaway sehen. Bischop findet derweil eine Kellnerin des Pub sehr verdächtig. Die Show sehen auch die anderen Mitglieder der Upstarts, zu denen auch Creed gehört. Der Gamesmaster sagt ihnen, dass eine neuer Mutant, den Fitzroy gerade auf die Mitgliedschaft vorbereitet, der letzte Teilnehmer ihres Spiels sein wird. Zurück in Xaviers Villa ist Illyana krank, Piotr verspricht ihr, dass er immer für sie da sein wird.

Meinung:
Zwei gute Ausgaben, die Acolytes kommen sehr bedrohlich rüber und wirken wie ernstzunehmende Gegener... Sharon Friedlander hatte man ja länger schon nicht mehr gesehen, sie und Tom haben es aber auch echt nicht leicht im Leben... :( Derweil werden auch mehrere Handlungsstränge im Hintergrund vorangetrieben, Forge, Illyana mit dem Legacy Virus, Kelly, Creed, Fotzroy, die Upstarts, Bishops Gewissenskrise, macht einfach Bock weiterzulesen.
Es ist schon deprimierend, dass diese Art der Erzählweise in den aktuellen Superhelden-Comics nahezu ausgestorben ist...

Fazit:
Tolle Ausgaben, bitte weiter so.

Heatwave19 23.11.2019 18:48

X-Factor 89-91
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Dark Homecoming"/"--","Cabin Fever"/"--"
"A Green and Tender Place"/"--"
"Underpinnings"/"--"
Autor: Peter David, Scott Lobdell; Zeichnungen: Joe Quesada, Chris Batista

Inhalt:
Erste Geschichte:
In Dr. Ryans Labor in Genosha erscheint ein mysteriöses Wesen, das mit Sasha sprechen möchte, nur ist sie gerade nicht anwesend. Außerhalb des Genosha-Parlaments kommen X-Factor und die X-Patriots an. Die neue Präsidentin von Genosha begrüßt die Rückkehr der X-Patriots, obwohl Prodigal und X-Factor skeptisch gegenüber dem neuen Parlament von Genosha sind. Das Wiedersehen mit Moira MacTaggert, die sich auch auf Genosha befindet, ist etwas angespannt, bevor Havok Moira informiert, dass sie viel zu besprechen haben. Wolfsbane hat einen erschreckenden Traum von sich und Havok. Moira beruhigt sie beim Aufwachen und schlägt vor, dass sie einige Tests machen. Strong Guy bringt Pirouette zu ihrer Großmutter nach Hause und sie söhnen sich aus. Havok, Dr. Valerie Cooper und Prodigal treffen sich mit der neuen Präsidentin und gehen durch ihren "Garten der irdischen Freuden". Sie besprechen die neue Regierung, bevor die Präsidentin Prodigal sagt, dass sie jemanden suchen, der die Stimme der Mutaten in Genosha ist. Polaris begleitet Moira und Dr. Ryan, als sie mit den Tests an Wolfsbane beginnen - nur um festzustellen, dass Wolfsbane bei ihrer Umwandlung zu einem Mutate eine Meister-Sklave-Beziehung zu Havok implementiert wurde. Dr. Ryan kehrt in ihr Labor zurück, wo eine geheimnisvolle Person auf sie wartet. Sie besprechen die Rückkehr der X-Patriots und wie sie ihren Pläne beenden könnten, Genosha von Mutanten zu befreien.
Zweite Geschichte:
Crystal duscht draußen im Regen, den sie erzeugt - und Quicksilver schließt sich ihr an, bevor sie den Sonnenaufgang beobachten und ihre Gefühle über ihre Ehe und ihre gemeinsame Zeit diskutieren. Quicksilver offenbart, dass er jemanden sieht, und Crystal glaubt fälschlicherweise, dass Quicksilver schwul ist - bevor er aufklärt, dass er den Psychiater Dr. Samson sieht, wie auch der Rest von X-Factor. Quicksilver geht in die Stadt, um Lebensmittel für ein Essen zu besorgen. Der Reporter wendet sich dort an Quicksilver, zeigt ihm Fotos von Crystal mit ihrem Teamkameraden Black Knight von den Avengers und behauptet, dass sie eine Affäre haben. Quicksilver greift den Reporter an, aber als er zur Hütte zurückkehrt, ist er Crystal gegenüber kalt, obwohl er ihr nichts von den Fotos erzählt. Der Reporter trifft den alten Mann, der sich darüber freut, dass die Beziehung zwischen Quicksilver und Crystal wieder Geschichte ist. In dieser Nacht weint Crystal, doch Quicksilver sagt nichts und am nächsten morgen verlassen sie die Hütte und kehren zu ihren getrennten Leben zurück.

Polaris versucht Wolfsbane zu beruhigen, als sie über Havok sprechen. Polaris bezieht sich auf die schockierende Enthüllungen aus ihrer Vergangenheit und schließlich lässt sich Wolfsbane beruhigen, nachdem Polaris versprochen hat, ihr zu helfen. Alex erfährt von der ganzen Geschichte mit Wolfsbane in den Gärten, streitet mit der Präsidentin, während er die Überwachungsgeräte im Garten zerstört, wird aber von Mutate 416, einem Präsidenten-Bodyguard, herausgefordert. Sie kämpfen und Havok wird von Multiple Man und Strong Guy unterstützt, während sie über Rechte und Missstände der Mutates diskutieren, bevor Mutate 416 ausgeschaltet wird. Valerie Cooper hat eine Videokonferenz mit Quicksilver. Ihr merkwürdiges Verhalten setzt sich fort, während sie lügt und ihm sagt, dass auf Genosha alles in Ordnung ist. Als Multiple Man erscheint und Quicksilver sagt, dass sie seine Hilfe brauchen könnten, beendet Valerie die Videokonferenz und gibt Multiple Man eine strikte Warnung, sich nicht einzumischen. Später trifft sich X-Factor erneut mit der Präsidentin und Dr. Sasha Ryan. Sie diskutieren das Thema Mutate weiter, bevor X-Factor eine intensivmedizinischen Einrichtung gezeigt wird, die voller Wissenschaftler ist, darunter auch Dr. Moira MacTaggert, die versucht herauszufinden, was die Mutates tötet. Der Präsident erklärt, dass dieses Virus mutiert zu sein scheint. Moira erklärt einige aktuelle Theorien über das Virus, bevor sie erklärt, dass sie nach Paris fliegt, um sich mit Professor Xavier zu treffen, um die Situation zu besprechen. Wolfsbane folgt ihrer Pflegemutter einen Korridor entlang. Wolfsbane ärgert sich darüber, dass Moira sie wieder verlässt, besonders jetzt, wo sie sie am dringendsten braucht. Moira hat keine Antwort und reist einfach ab. Auf der Intensivstation will Mutate 24601 nicht so sterben und entkommt durch den Lüftungsschacht. Dies löst einen Alarm aus und Dr. Ryan weist darauf hin, dass die Magistrates ihn finden und töten werden, damit das Virus nicht verbreitet wird. X-Factor gefällt das nicht und beschließt, den Mutate zuerst zu finden.

X-Factor macht sich durch die Katakomben unter Genosha auf den Weg, um den kranken Mutate 24601 zu finden, bevor die Magistrates ihn finden und töten. X-Factor begegnet mehreren Gruppen von Magistrates während ihrer gesamten Mission und kämpft tapfer mit ihnen. Quicksilver ist auf Genosha eingetroffen und betrinkt sich in einer Bar. Valerie Cooper trifft ihn und sie diskutieren über Quicksilvers Gefühle über seinen Vater, Crystal und seine Tochter. Auf der Taxifahrt zum Parlament setzt Valerie ihr merkwürdiges Verhalten fort. In den Tunneln findet Multiple Man Mutate 24601, während Havok Wolfsbane mit den Informationen konfrontiert, die beide kürzlich über sich selbst erfahren haben. Multiple Man erkennt, dass Mutate 24601 kurz vorm Herzstillstand ist, und versucht, ihm zu helfen - erkennt jedoch bald, dass er es nicht alleine schaffen kann. Während der Rest von X-Factor auf ihn zukommt, erzeugt Multiple Man ein Duplikat - und das Duplikat gibt Mutate 24601 eine Mund zu Mund Beatmung. Der Mutate erwacht bald und das Duplikat verschwindet. Mutate 24601 erklärt, dass er geflohen ist, weil er nicht als Laborversuch sterben wollte, und Multiple Man sagt ihm, dass er das versteht. X-Faktor kommt dazu und Mutate 24601 wird ins Labor zurückgebracht. Der Präsident von Genosha bespricht die Situation mit Havok, während Multiple Man sehr krank aussieht, nachdem er seinen Schutzanzug abgelegt hat..

Meinung:
Der Autorenübergang war irgendwie etwas holprig, vielleicht eine kurzfristige Änderung? Auf jeden Fall merkt man es an den Dialogen im zweiten Teil, die nicht so geschliffen sind wie bei David. Ansonsten ist der Plot ganz interessant, die Enthüllung um Rahne erklärt ihre plötzliche Zuneigung zu Havok am Anfang des Runs, das Mädel hats auch wirklich nicht leicht... Am beste gefiel mir der sehr traurige Teil um Quicksilver und Crystal am Anfang, auch der Plot um den Legacy Virus wird vorangetrieben, der sich unter den Mutates ausbreitet und neben Illyana jetzt wohl auch Multiple Man befallen hat...

Fazit:
Ok, aber nicht der beste Arc.

Heatwave19 23.11.2019 18:49

Uncanny X-Men 300
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Legacy"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: John Romita Jr., Brandon Peterson

Inhalt:
In Frankreich trifft Nightcrawler auf Forge, der ein technische Geräte für ihn hat, um die "tote Zone" zu durchbrechen, in die Xavier mit Cerebro nicht eindringen kann. Forge zieht gleich wieder ab, da er nicht auf die X-Men treffen will. In der Nähe suchen Wolverine, Colossus und Bishop in einem brennenden Bauernhaus nach der verschwundenen Dr. Moira MacTaggert - aber sie ist nirgends zu finden. Sie treffen sich wieder mit Jean Gray, Iceman, Archangel, Storm, Cyclops und Professor Xavier, bevor sie mit einer Gruppe wütender Demonstranten konfrontiert werden, die die X-Men an den Schaden erinnern, den sie beim letzten Mal in Frankreich angerichtet haben bei Magnetos Gerichtsverhandlung. Die X-Men geben vor, zu gehen, aber es handelt sich nur um eine von Professor X erzeugte Illusion. Woanders betrachten Fabian Cortez und Amelia Voght Bilder, die der gefangenen Moira aus dem Kopf gerissen wurden, um mehr über ihren toten Meister Magneto zu erfahren. Der nervöse Neophyte bewegt sich vorsichtig in der Kammer, um schmutziges Geschirr einzusammeln. Cortez und Voght streiten sich über die Behandlung von Moira, wobei sie nicht wissen, dass Neophyte Moira mit Wasser und Nahrung versorgt. Die X-Men treffen sich mit Nightcrawler, während Colossus Iceman zurückweist, der versucht, ihm bei seinen jüngsten Verlusten und der Krankheit seiner Schwester zu helfen. Währenddessen verlassen Cortez und Vogth die Kammer, sodass Moira in Neophytes Gedanken den Samen des Zweifels legen kann, indem siei ihm sagt, Cortez sei für den Tod von Magneto verantwortlich. Archangel und Bischop überprüfen das Gebäude, in dem Cortez mit dem Gamesmaster ihr "Spiel" bespricht, ohne zu wissen, dass Neophyte sie dabei beobachtet. Cortez gibt dabei offen zu, Magneto getötet zu haben. Neophyte zieht sich zurück - aber Cortez bemerkt, dass er ihn beobachtet hat - und nutzt seine Kräfte, um die Kraft von Neophyten bis zum äußersten Grad zu steigern, wodurch er Neophyte aus dem Schloss schleudert. Dieser wird von einem jungen Menschenmädchen gefunden, das ihm hilft - nur um von Senyaka getötet zu werden, der mit Spoor und Javitz gekommen ist, um Neophyte zu töten. Die X-Men machen sich auf den Weg in die Burg, als Cerebro einen unentdeckten Mutanten wahrnimmt - Neophyte. Die X-Men ziehen los, um Neophyten zu retten, und bitten um seine Hilfe. Im Schloss sind die Acolythes versammelt, als ein wütender Cortex Moira zu töten droht. Aber die X-Men kommen dazu und es beginnt ein Kampf zwischen ihnen und den Acolythes. Neophyte verschwindet während der Schlacht, während Jean Grey Moira rettet. Professor X folgt Amelia Voght aus der Schlacht - die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit mit Magneto. Voght verrät, dass sie so wütend ist, da sie ihre Familie durch Menschen verloren hat, bevor sie sich wegteleportiert. Cortez steht oben auf der Burg und wartet darauf, dass der Transporter ihn in Sicherheit teleportiert - aber Bishop findet ihn und die beiden kämpfen, bis Cortez Bishop schwere Verletzungen zufügt. Bevor Cortez ihn töten kann, kommt Neophyte zurück, um zu helfen. Er lenkt Cortez lange genug ab, bis Wolverine ihn mit seinen Krallen durchbohren kann. Später befürchtet Neophyte, dass die X-Men ihn in zwingen werden, dem Team beizutreten und rennt davon, vorher sagt er Xavier, dass seine und Magnetos Träume ähnlicher sind, als einer von ihnen sich bewusst ist.
Cortez wird von Voght aus dem Krankenhaus gerettet. Cortez vermutet, dass sie weiß, dass er Magneto getötet hat. Der Gamesmaster erscheint und gibt bekannt, dass Cortez alle Punkte im Spiel verloren hat. Cortez ist wütend. Inzwischen untersuchen Professor X und Moira MacTaggert die DNA-Stränge der kürzlich erkrankten Mutanten, und Xavier erkennt, dass die Krankheit etwas mit Stryfe zu tun hat. Moira informiert Xavier darüber, dass die Krankheit unheilbar ist - während Colossus auf seine kranke Schwester Illyana aufpasst.

Meinung:
Gute Ausgabe. Neophytes Entwicklung kam spannend rüber, bei Cortez hatte ich ja gehofft, dass Wolverine ihn tatsächlich getötet hat... Das Wiedersehen zwischen Nightcrawler und den X-Men fand ich auch gut, auch wenn der Gastauftritt sonst sehr uninspiriert rüberkam. Interessant sind die Entwicklungen um den Legacy Virus, und die Beziehung zwischen Xavier und Voght, die kenne ich von viel später, wo sie in 'Eve of Deatruction' ja auch eine größere Rolle gespielt hat... Von dem Jubiläum merkt man nicht wirklich viel und John Romita Jr. und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr...

Fazit:
Gute, in einer Ausgabe abgeschlossene, Story.

Heatwave19 23.11.2019 18:50

X-Force 20-23
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Assault on Graymalkin"/"--"
"War Machines"/"--"
"Ordnance Weighed in Blood"/"--"
"Compromising Positions"/"--"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Greg Capullo

Inhalt:
Als SHIELD die geheime Orbital-Raumstation von Cable entdeckt, wittern sie eine neue Möglichkeit Cable zu fassen und die darin enthaltenen Technologie zu plündern. Sie sind jedoch auch gezwungen, die Technologie mit Stark Industries zu teilen, da deren Satellit die Entdeckung gemacht hat. Auf der Erde haben sich die Mitglieder von X-Force inzwischen in Camp Verde, Arizona, niedergelassen, indem sie ein neues Kommunikationsarray installiert haben. Kaum aktiviert, stoßen sie auf eine Nachrichtensendung über die Entdeckung im Orbit der Erde. Die Mitglieder von X-Force erkennen die Station als Cables, von dem sie glauben, dass er im Kampf mit Stryfe umgekommen ist. Mit Lilas Teleportierfähigkeit geleangen sie nach Graymalkin und stellen fest, dass die Station eine künstliche Intelligenz besitzt ... eine, die sie bereits kennen ... X-Factor's Ship. Kurz darauf bereiten sich G. W. Bridge und Nick Fury vor, selbst an Bord von Graymalkin zu gehen, was ihnen sofort die Aufmerksamkeit von X-Force verschafft. Die beiden Teams kämpfen, aber die Mitglieder von SHIELD haben keine Chance. Gerade als X-Force zu siegen scheint, kommt Verstärkung für SHIELD in Form von War Machine. Auf der Erde, in Boston, setzt Copycat ihre lange Genesung fort und verwandelt sich in das Bildnis ihrer besten Freundin. An anderer Stelle setzt Domino ihre Suche nach X-Force fort, indem sie Grizzly aufspürt, der als Mitglied von Weapon PRIME gegen X-Force gekämpft hatte. Woanders sind nicht einmal die Externals vor der mysteriösen Krankheit sicher, die sich immer weiter ausbreitet. Nicodemus stirbt daran.

IDie Schlacht führt zu massiver Zerstörung auf der gesamten Station und zu Fehlfunktionen der künstlichen Intelligenz 'Professor'. Angesichts der drohenden Zerstörung der Station, beginnt Cannonball damit die Technologie von Cable zu sichern, einschließlich des Abwurfs größerer Teile der Station auf die Erde. Das Team diskutiert, ob die Station aufgegeben werden soll, als die gesamte Station plötzlich explodiert. Zurück in Camp Verde, kehren Warpath, Siryn und Boomer zu ihrem Stützpunkt zurück, als sie plötzlich von einer mysteriösen Figur überfallen und bewusstlos geschlagen werden. An anderer Stelle setzt Domino ihre Mission fort, die verbleibenden Mitglieder des Six Packs einzusammeln, bei der sie und Grizzly zu Hammers zu hause kommen. Copycat genießt ihr neues Gesicht, während Deadpool seine Nachforschungen nach ihr und ihrer Verbindung zu Tolliver Will beginnt.


Mit Graymalkins Zerstörung endet der Kampf zwischen S.H.I.E.L.D. und X-Force. Lila teleportiert ihre Freunde weg und lässt Fury und seinen Truppen zurück, um über den nächsten Schritt nachdenken. Nicht weit entfernt rasen Cannonball und Sunspot in einer von Graymalkins Fluchtkapseln auf die Erde zu. Lila kommt mit den anderen in X-Forces neuestem Stützpunkt, Camp Verde, an. Beim Versuch, sich mit Cannonball und Sunspot in Verbindung zu setzen, bemerkt Cheney einige sich nähernde Flugkörper auf dem Radarschirm. Das Team fürchtet einen feindlichen Angriff, aber ers sind nur noch Cannonball und Sunspot. Hinter ihnen stürzen Cable Waffendepots und das Terminal der Landebucht ebenfalls zur Erde. Inzwischen schleichen sich Grizzly und Domino unter dem Deckmantel von General Clarke und Val Cooper in das Hauptquartier der Abteilung K ein. Sobald sie sich darin befinden, laden sie alle Dateien aus dem Computersystem herunter, um Informationen über Cable zu erhalten. Unglücklicherweise wird ihr nahezu perfekter Plan gestört, als Weapon P.R.I.M.E. auftaucht. In Boston verbringen Copycat und ihre Freundin Tina eine Nacht in der Stadt, als Deadpool dazu kommt. Sie flüchten und eine der beiden wird von einem anderen Söldner namens Sluggo erschossen. Zurück in Verde, verabschiedet sich Lila von Sam, bevor sie sich endgültig wegteleportiert. Als könnten die Dinge nicht noch schlimmer werden, ruft Rictor nach Sam, sich ihnen im Bunker anzuschließen. Dort sieht Sam eine Aufnahme von Saul und Gideon von den Externals, die ihm sagen, dass er zu ihnen kommen soll. Sie haben ihre Freunde Boomer, Siryn und Warpath gefangen genommen und warnen Sam, dass, wenn er nicht das tut, was sie sagen, seine Freunde sterben werden.

X-Force entführt Crule aus dem Krankenhaus und hofft, von ihm Informationen über die Externals zu erhalten. Sam kontaktiert inzwischen Professor Xavier von der X-Force-Basis aus dem gleichen Grund. Professor X gibt zu, dass er von den Externals gehört hat, aber nicht viel mehr weiß. Im Hauptquartier der Abteilung K kämpfen Domino und Grizzly mit Weapon P.R.I.M.E. Es sieht schlecht aus und die beiden fliehen in die Kanalisation, um zu entkommen. Draußen steigen sie in Hammer's Van und schaffen es, eine Gefangennahme zu vermeiden. In Oregon sprechen Saul und Gideon über den Zustand der Externals und X-Force Reaktion auf ihre Drohung. In diesem Moment bricht X-Force in das Haus ein und nimmt die beiden gefangen. In Norwell, Massachusetts, packt Copycat ihre Sachen in der Hoffnung, entkommen zu können, aber Deadpool und Sluggo tauchen auf. Als ob das noch nicht genug wäre, erscheint Domino, wahrscheinlich die Person auf der Welt, die Copycat am meisten hasst, mit Grizzly und Hammer. Sie besiegen Deadpool und Sluggo und bevor Domino Copycat Schaden zufügen kann, bietet ihr die Formwandlerin Informationen über den Verbleib von X-Force an. Zurück bei Saul befreien die anderen X-Force Mitglieder Warpath, Siryn und Boomer und lassen, nach einem Wortgefecht zwischen Gideon und Sunspot, die beiden Externals zurück, damit diese über ihre möglicherweise sehr kurze Zukunft nachdenken können.

Meinung:
Für mich Licht und Schatten, das neue Hauptquartier gefällt mir und die Ergänzung mit Teilen von Cables Raumstation ist eine elegante Plotidee... Der Kampf gegen SHIELD und War Machine hat mich aber eher genervt, bin auch kein Fan von Fury oder der Organisation. Das Gleiche gilt für die Story um Domino, Deadpool und Copycat, für mich leider nicht sonderlich interessant und 'Sluggo' hat ja nun auch niemand wirklich gebraucht... :rolleyes: Wenigstens macht man mit den Externals kurzen Prozess, wobei ich da auch die Einbindung des Legacy Virus ganz gut fand. Trotzdem würde ich mir jetzt ein paar charakterfokussierte Ausgaben mit den tatsächlichen X-Force Mitgliedern wünschen und weniger Ausgaben mit Fokus auf die Nebenplots...

Fazit:
OK, aber nicht die besten Ausgaben

Heatwave19 23.11.2019 18:51

Uncanny X-Men Annual 17
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"The Gift Goodbye"/"--"
"Of Kings and Queens and Promises…"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: Jason Pearson, Tom Grummet

Inhalt:
1. Geschichte: In San Miguel schikaniert der Mutant Tower die Einheimischen, bis er von dem mysteriösen X-Cutioner getötet wird. In der Zwischenzeit reisen Jean Gray, Iceman, Archangel, Storm, Colossus und Bishop nach Muir Island, nachdem Jean einen Brief von Mastermind erhalten hatte. Sie finden ihn auf seinem Sterbebett, sein Körper und sein Geist von Krankheit zersetzt. Jean, Iceman und Bishop betreten seine Gefängniszelle, wo Mastermind sie angreift und sie in eine neue Realität zieht. In dieser Realität haben sich die Träume von Jean, Iceman und Bishop erfüllt. Jean führt ein glückliches, normales Leben mit Cyclops und ihren Kindern Nathan und Rachel, auch wenn sie von Nimrod Sentinels angegriffen werden, die von Bishop, der Seite an Seite mit seiner Schwester Shard arbeitet, ausgeschaltet werden. Iceman, jetzt bekannt als Icemaster, leitet die X-Men, bestehend aus Wolverine, Havok, Polaris und Professor X, und dank Icemans Führungsqualitäten werden sie als Helden gefeiert. Als der Traum weitergeht, wird Jean Gray von Rachel und Nathan konfrontiert, die sie beschuldigen, eine schlechte Mutter zu sein, obwohl sie eigentlich keine Mutter ist. Sie erkennt, dass es sich um Phantasien handelt, und konfrontiert Mastermind innerhalb dieser Realität. Bishop kommt bald dazu und sie erkennen, dass sie Iceman finden müssen. Dabei sind sie gezwungen mit Iceman zu kämpfen und Icemasters „X-Men“ zu töten. Der Brief, den Mastermind an Jean geschickt hat, erscheint in allen Traumszenarien, und Jean liest, dass Mastermind mit diesen Traumrealitäten alles wieder gut machen will. Storm, Colossus und Archangel sind besorgt, als Masterminds Lebenszeichen immer schwächer werden. Wenn er stirbt, werden auch ihre Freunde tot sein. Sie erfahren bald, dass ein Eindringlings auf der Insel registriert wurde, und Archangel und Colossus untersuchen den Vorfall. Sie finden den X-Cutioner, der gekommen ist, um Mastermind zu töten. X-Cutioner ist mit allen möglichen Utensilien und Waffen ausgestattet, mit denen die X-Men im Laufe der Jahre zu tun hatten und die ihm sein alter Freund Fred Duncan zur Verfügung gestellt hat. Archangel und Colossus greifen den X-Cutioner an, aber beide werden von ihm ausgeschaltet. Storm kommt dazu und erweist sich als stärkere Gegnerin für den X-Cutioner. Aber während ihres Kampfes verschwindet er auf mysteriöse Weise. Archangel und Storm diskutieren darüber, ob Storm bereit war, ihn zu töten, bevor sie Colossus finden, der zwischen seiner menschlichen und stählernen Gestalt gefangen ist. Mastermind erzählt Jean, dass er, als er von seinem bevorstehenden Tod erfuhr, einen Blick auf sein Leben geworfen hatte und das, was er sah, nicht mochte und dass er sich selbst dafür hasste, was er in seinem Leben getan hatte und was er mit Jean gemacht hat. Er sagt ihr, dass er sie geliebt hat, aber er weiß, dass sie ihn nie geliebt hat. Als sein Körper weiter schwächer wird, erkennt Jean, dass ihre Körper über Jahre am Leben bleiben werden, obwohl ihr Geist mit Mastermind untergehen wird. Sie schickt Bishop und Iceman mit einem telekinetischen Stoß zurück in die Realität. Mastermind stirbt in Jeans Armen, doch Jean stirbt nicht mit ihm, da er seine letzten Kräfte nutzt, um sie in die Realität zurückzuschicken, ohne zu wissen, dass Jean Grey niemals die war, in die er verliebt war, sondern der Phoenix, der einfach wie sie aussah. Mastermind stirbt mit einem Lächeln auf seinem Gesicht und weiß, dass er Jean diesmal gerettet hat.

2. Geschichte: Trevor Fitzroy sucht die junge Mutantin Sienna Blaze, die zusammen mit ihrem Freund auf der Flucht vor den Behörden ist. Fitzroy hilft Sienna dabei, die Polizei auszuschalten, tötet aber auch ihren Freund und zeigt ihr einen Ausblick auf die Zukunft - ihr zukünftiges Selbst an Bord eines großen Schiffes, das sie in ein Mutanten-Arbeitslager transportiert. Fitzroy erklärt Sienna, dass er sie für die Upstarts gewinnen will, und enthüllt, dass es ihr Ziel ist, Mutanten für Punkte zu töten. Sienna ist sich nicht sicher, ob sie mitkommen will, aber Fitzroy informiert sie, dass er sie gefunden hat, weil ihr zukünftiges Ich ihm gesagt hatte, wo er sie suchen sollte.

Meinung:
Gute, emotionale und auch wichtige Story. Masterminds Tod durch den Legacy Virus fand ich sehr gut inszeniert und schön, dass er sich noch in gewisser Weise rehabilitieren konnte. Die Geschichte zeigt auf der anderen Seite auch sehr gut, was mir an Jean so gut gefällt, trotz all der schrecklichen Dinge (an die sie ja zumindest die Erinnerung hat), die Mastermind ihr angetan hat, findet sie die Empathie, ihn bei seinem Tod zu begleiten. Die Zweitstory war etwas schwäche, diese ganze Upstarts Geschichte überzeugt mich nicht so wirklich, ebenso die unterdurchschnittlichen Zeichnungen.

Fazit:
Gute und auch relevante Story für die Hauptserie, sollte man nicht auslassen.

X-Factor Annual 8
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Charon"/"--"
"What have you got to hide"/"--"
"Crawlin' from the wreckage"/"--"
Autor: Peter David, Skip Dietz; Zeichnungen: Terry Shoemaker, Buzz, Chris Batista

Inhalt:
1. Geschichte: Vor vielen Jahren wurden die Eltern von Charlie Ronalds vor seinen Augen von einem Mutanten (Random) getötet. Danach zieht sich Charlie zurück und ist besessen, sich an den Mutanten zu rächen. Als der junge Guido Carosella im Waisenhaus einige Zeit später schrecklich missgestaltet wird, als sich seine mutierten Kräfte nach einem Autounfall manifestieren, greift Charlie ihn wütend an und Guido schlägt ihn unbeabsichtigt zur Seite und lässt Charlie mit einem kaputten Bein zurück. Charlies wird zu einem gruseligen jungen Mann, der sich mit schwarzer Magie beschäftigt. Als er Guido im Fernsehen als X-Factor-Mitglied erkennt, geht er mit dem Dämon Cloot einen Pakt ein, um sich an den Mutanten zu rächen. Cloot macht ihn zu Charon und gibt ihm Hilfe (drei selbsternannte Gegenspieler von X-Factor, nämlich Vic Chalker, Number One Fan und Carnivore), aber Charon muss die Mutanten brechen, bevor er sie tötet, damit ihre Seelen Cloot gehören. Charon und seine Leute greifen X-Factor an, die noch nie von ihren größten Feinden gehört haben. Sie können die Chalkers leicht ausschalten, aber Guido ist mehr daran interessiert, Charons Vergebung zu gewinnen, als ihn zu bekämpfen. Als Charon zeigt, dass er nur daran interessiert ist, ihn zu töten, nimmt Coot seine Seele zurück und wirft sie in die gleiche Grube wie seine Eltern. X-Factor hat keine Ahnung, was eigentlich los war.

2. Geschichte:Polaris ist wütend, weil ihr Computer nicht funktioniert. Dies liegt daran, dass die Regierung ihre Akten durchsucht. Während Guido darin kein Problem sieht, sind die anderen nicht so glücklich. Heimlich kopiert die besessene Val Cooper die Akten und hofft, das Material verwenden zu können…

3. Geschichte:Strong Guy geht durch einen U-Bahn-Tunnel auf der Suche nach Überlebenden nach einem schrecklichen Unfall, findet aber nur einen kleinen Hund. Draußen reagieren die Leute mit Ärger, besonders in Bezug auf seine Tendenz, den Schmerz durch Witzen zu uberspielen, was Guido dazu bringt, sich selbst zu zweifeln.

Meinung:
Hm, nicht das stärkste Annual, die erste Geschichtee soll wohl der witzige Abschluss einiger Plotfäden von Davids Run sein, fand ich jetzt aber nur bedingt gelungen. Die zweite Geschichte ist dann wohl relevanter, da der Plot um Val Cooper wieder aufgegriffen wird. Die dritte Geschichte war ok, aber vergessenswert...

Fazit:
Keine Empfehlung, kann man gut auslassen...

Heatwave19 23.11.2019 18:52

X-Men Unlimted 1
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Follow the Leader"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: Chris Bachalo

Inhalt:
Bei ihrem Rückflug von ihrem Besuch im Savage Land, werden Xavier, Storm und Cyclops in ihrem Blackbird über der Antarktis vom neuesten Mitglied der Upstarts, der psychopathische Siena Blaze, abgeschossen, die das elektromagneitsche Feld der Erde manipulieren kann. Für die drei verletzten X-Men beginnt ein Überlebenskampf, während Siena nach ihnen sucht, um sie zu erledigen. Auf der Suche nach Hilfe wird Xavier von einem mysteriösen Samariter gerettet, und schließt sich den beiden X-Men an, als sie gerade gegen Siena antreten. Sie nutzen den letzten Angriff der jungen Frau, um sich aus dem Katastrophengebiet zu befördern. Kurz darauf werden sie zum Glück von ihren Teamkollegen gefunden.

Meinung:
Etwas langatmig, aber ganz gut, ich mag ja auch die Zeichnungen von Bachalo ganz gerne, was noch ein Bonus ist. Siena Blaze finde ich dagegen eher langweilig, interessanter war der Überlebenskamp der drei X-Men.

Fazit:
Gut lesbare Einzelstory.

Excalibur 61-65
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Truth and Consequences"/"--"
"Of birth, death and the confused, painful bit between"/"--"
"Denial"/"--"
"Ascension"/"--"
"White Lies, Dark Truths"/"--"
Autor: Alan Davis; Zeichnungen: Alan Davis, Mark Farmer

Inhalt:
Im Weltraum konfrontiert Phoenix Galactus, wegen der Zerstörung unzähliger Welten, um seinen Hunger zu stillen. Er offenbart, dass Phoenix selbst schlimmer ist: Während er alte Welten zerstört, nimmt Phoenix ihre Kraft aus dem noch ungeborenen Meer des Lebens. Auf der Erde drehen die Kräfte von Captain Britain während einer Trainingseinheit durch. Darüber hinaus schmerzt seine Besessenheit, Sat-yr-9 zu finden, Meggan, was Nightcrawler ihm erzählt. Infolgedessen fährt Brian mit Meggan in den Urlaub und macht ihr einen Heiratsantrag. Glücklich sagt sie ja. Zurück in Braddock Manor streiten sich Kitty und Feron, bis plötzlich Widget in seiner neuen Form erscheint und vor einer Bedrohung warnt, bevor er wieder verschwindet. Als das Team bespricht, was zu tun ist, ruft Alistaire Stuart an, dessen Suche nach dem Mörder von Alysande ihn zu einem geheimen RCX-Büro in Liverpool geführt hat, wo er überrascht und gefangen genommen wird. Auch MicroMax wird von Jugendlichen mit Superkraft gefangengenommen.
Alistaire Stuart findet sich als "Gast" von Nigel Orpington Smythe, alias Peter, und dem RCX wieder. Als er herumgeführt wird, berührt er ein sterbendes Warpie-Kind namens Beetroot und teilt seine Erinnerungen. wie Beetroot mit der Splittergruppe der RCX, die im Herrenhaus von Braddock lebte, lebte und wie sie verraten wurden. Der Kontakt bricht ab, als das Kind stirbt. Nightcrawler, Kitty und Cerise suchen in der Zwischenzeit über Cloud 9 nach Alistaire und werden von einer Gruppe supermächtiger Warpies, den Seraphim, angegriffen. Die Damen werden ausgeschaltet, aber Nighcrawler stellt sich nur bewusstlos. Einmal drinnen greift er ihre Feinde erneut an und schlägt sie in die Flucht. Als nächstes werden sie von den Serpents angegriffen, monströse, schlangenähnliche Warpies. Trotz fehlender Kräfte treibt Kurt sie zurück. Peter gratuliert ihm, der ihn auch darüber informiert, dass sie Gefangene des RCX sind, da sie alle illegale Ausländer in Großbritannien sind. Im Urlaub steht Captain Britain plötzlich einem unerklärlichen Machtverlust gegenüber. Im Weltraum ringt Phönix immer noch mit ihrer Schuld.
Peter und seine Leute bei Cloud 9 behandeln Nightcrawler, Kitty und Cerise ziemlich gut. Sie wollen ihre Hilfe, da sie mit einer unbekannten Krankheit konfrontiert sind, die zunächst die übermenschlichen Kräfte neutralisiert und dann das Opfer tötet. Nach einer Führung durch die Anlage, bitten sie darum, Nightcrawlers Fähigkeiten zu testen, da er einer der wenigen erwachsenen Metamenschen ist, den sie haben. Sie wundern sich über die verschiedenen Facetten seiner Kräfte, kommen jedoch zu der schrecklichen Schlussfolgerung, dass er bereits die ersten Symptome der tödlichen Krankheit zeigt. Kylun will seine Eltern nach einem Albtraum über Necrom und Sat'neen endlich besuchen, wird aber vorher von Agenten der Cloud 9 gefangengenommen. In Cornwall versuchen Captain Britain und Meggan herauszufinden, was mit Caps Kräften nicht stimmt. Er kann kaum kämpfen, als sie sich auch einem Cloud 9 Team stellen müssen, den Cherubim, mit denen sie bereits in der Vergangenheit gekämpft haben. Von der Gruppe angewiesen, sich zu ergeben, wählt Cap die Flucht nach vorne und greift sie an. Im Weltraum ringt Phoenix mit der Schuld, das ungeborene kosmische Leben zu töten. Die Inkarnationen des Todes weisen endlich ihren Weg: sie muss ihre Menschlichkeit loslassen.
Cap und Meggan werden im Kampf mit den Cherubim verletzt. Zurück in Cloud Nine erklärt Peter ihm, dass Meggan sich in einem kritischen Zustand befindet und schlägt vor, dass sie zusammenarbeiten, da sie gegen einen gemeinsamen Feind kämpfen. Während Nightcrawler mit Nicholas und den Warpie-Kindern arbeitet, entkommt Kitty dem Warpie, der sie bewacht, und schnüffelt in der Einrichtung herum. Sie bemerkt, dass einige Dinge nicht in Ordnung sind, wird jedoch von einem Warpie ausgeschaltet und es wird eine Doppelgängerin zum Rest von Excalibur geschickt. Im Weltraum erwacht Rachel wieder und der Phoenix offenbart sich ihr. Sie sagt Rachel, dass sie das sterbliche Bewusstsein aufgeben muss und gibt ihr ihre Macht. In Braddock Manor werden Feron und Lockheed von einem Auftritt des neuen, verbesserten Widget erschreckt.
Nach der Erkenntnis, dass "Kitty" ein Doppelgänger ist, ziehen sich Nightcrawler und Cerise gemeinsam für die Nacht zurück. Dann teleportieren sie sich mit Hilfe eines Geräts von Cerise dorthin, wo ihre Freunde und mehrere Fremde in Stasisröhren festgehalten werden. Bei den Fremden handelt es sich um die ursprünglichen RCX-Agenten Gabriel und Michael, die versuchten, die Warpies nicht zu Peters Waffen zu machen. Sie stellen fest, dass die Destabilisierung der Warpie-Macht sowie die Machtprobleme von Captain Britain und Meggan durch die Auflösung der omniversalen Energiematrix verursacht werden. In diesem Moment werden sie von Luke entdeckt und ein Kampf zwischen den Helden und den Warpies bricht aus, obwohl sich mehrere Warpies auf Excaliburs Seite schlagen. Captain Britain ist verzweifelt und glaubt, Meggan verletzt und beinahe getötet zu haben. Peter versucht, ihn zu manipulieren, aber als Brian sich ärgerlich weigert, zerstört er versehentlich das Meggan-Hologramm und Brian wird bewusst, dass er betrogen wurde. Doch ein paar starke Warpies schalten auf Befehl von Peter Brian aus, bevor sie sich dem Kampf gegen Excalibur anschließen. Glücklicherweise wird Cap von Roma wiederhergestellt und seine Rückkehr entscheidet über die Schlacht. Danach versprechen Gabriel, Michael und Alistaire den Warpies zu helfen, und die Helden werden von Phoenix überrascht. Rachel plant jedoch nicht zu bleiben, sondern zu ihrer eigenen Zeit zurückzukehren und die Sentinels-Herrschaft zu beseitigen.

Meinung:
Die ganze Warpie Geschichte kam für mich ein bisschen aus dem nichts, hat nach meiner Recherche aber wohl Wurzeln in einer Captain Britain Serie... War dann aber trotzdem ganz interessant, da es Davis wieder gut gelingt aus den Kids sympathische Charaktere herauszukristallisieren und eine interessante Story zu gestalten. Zwischenzeitlich hatte ich schon gedacht hier gebs auch mal wieder einen Bezug zum Legacy Virus, wurden dann ja aber anders geklärt. Mein Highlight ist aber der Phoenix Teil, bin gespannt, wie es jetzt mit Rachel weitergeht.
Zeichnerisch ist Davis derzeit so weit über allen anderen Zeichnern, einfach eine Augenweide...

Fazit:
Gute Story mit fantastischen Zeichnungen.

Heatwave19 23.11.2019 18:53

Da sieh jetzt erst auf Comixology verfügbar wurden, holen wir heute die Lücke zwischen Claremonts und Davis Run nach. Einzuordnen kurz vor der Muir Islansd Saga (Uncanny X-Men 278-280/X-Factor 69-70, siehe Seite 20 des Threads).


Excalibur 35-41
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Heartbreaker"/"--"
"Xs and Os"/"--"
"House Call – Book 1 of The Promethium Exchange"/"--"
"Out on a Limbo – Book 2 of The Promethium Exchange"/"--"
"Heart of the Matter – Book 3 of The Promethium Exchange"/"--"
"The Trial of Lockheed"/"--"
"At Last… The Reunion!! or The office furniture that ate London"/"--"
Autor: Scott Lobdell; Zeichnungen: David Ross, Mark Badger, Dave Hoover

Inhalt:
Die Mitglieder von Excalibur versuchen, ein entführtes Mädchen zu finden. Obwohl ihr Entführer erwischt wurde, gibt es keine Spur von dem Kind. Rachel versucht, seine Gedanken zu lesen, findet dort aber eine seltsame Kraft vor. Sie und Commander Thomas folgen einem Bild aus der Erinnerung des Entführers zu einem verlassenen Gebäude, in dem sie die wahre Macht hinter der Entführung finden - D'spayre, der Rachel Albträume aus der Zukunft, aus der sie kommt, wiedererleben lässt. Inzwischen findet Thomas das Mädchen in einem Brunnen und die Hoffnung des Mädchens auf Rettung ermöglicht es Rachel, D'spayre zu besiegen.
Excalibur wird zur Darkmoor Research Station gerufen, wo Captain Britain kurz vor den Ereignissen, die zu seinen Kräften führten, gearbeitet hat. Dort treffen sie auf Anti-Atomkraft-Demonstranten und Kitty und Cap streiten sich über die Verwendung und Gefahren der Atomkraft, bis Professor Walshe, für den Brian früher gearbeitet hat, sie ins Gebäude einlädt. Bevor er ihnen sagen kann, warum er sie genau gerufen hat, tauchen plötzlich Silver Sable und ihre Outlaws auf und behaupten, Walshe habe die Symkerian-Technologie gestohlen. Natürlich bricht ein Kampf zwischen den beiden Teams aus, bis Kitty und Prowler herausfinden, dass Walshe tatsächlich die Technologie gestohlen hat und mit Klonen experimentierte. Walshe wird als der verrückte Wissenschaftler Armin Zola enthüllt, der seit jeher besessen ist, die Menschheit vor der Atomkatastrophe zu retten. Leider befreien sich die Klone und ihr Anführer, und der einzige Weg, um sie daran zu hindern, Menschen zu schaden, besteht darin, Walshe zu "töten", was Meggan schließlich tut.
Doctor Doom besucht seinen ehemalige Patientin Kitty Pryde. Er ist jedoch weniger besorgt über ihre Genesung und mehr über ihre theoretische Beherrschung von Limbo und das dortige Promethium, mit dem er die Energiekrise für die ganze Welt lösen könnte. Nachdem Phoenix seine Gedanken gelesen hat, beschließt Kitty, ihn zu begleiten und ihn mit dem Soulsword in den Limbo zu führen. Excalibur vertraut Doom jedoch nicht und folgt den beiden heimlich. Auf dem Weg in den Limbo nutzt Doom die erste Gelegenheit, um Kitty das Soulsword abzunehmen. Er will die Welt von der Energie von Latveria abhängig machen. Excalibur greift an, erweist sich jedoch als keine Heruasforderung für Doom (obwohl Doom Nightcrawlers Teleportationsproblem für ihn unbeabsichtigt löst). Schließlich stehen nur noch Doom, Captain Britain und Limbo-Dämonen, die wie Erdhelden aussehen, die Doom gehorchen. In der Zwischenzeit hat die Lady of the Lake, die West Coast Avengers um Hilfe gegen Doom gebeten.
Die West Coast Avengers erreichen den Leuchtturm von Excalibur und schließen das Portal zum Limbo, das droht Teile der Landschaft sowie Alistaire Stuart einzusaugen. Als nächstes reisen sie selbst zum Limbo, wo Doom die bewusstlosen Mitglieder von Excalibur der Gnade der Dämonen überlassen hat, die die Form von Helden angenommen haben. Die Avengers besiegen schnell die Dämonenhelden und nach dem üblichen Kampf aufgrund eines Missverständnisses (zwischen Captain Britain und Wonder Man) schließen sich die beiden Gruppen zusammen. Sie bilden Teams von zwei Personen, um jedes der fünf Portale zwischen Erde und Limbo zu schließen. Dies gelingt ihnen, aber es ist zu spät, beobachtet von einem mysteriösen Dämon, der Doom hasst, zerstört Doom das wortwörtliche Herz des Limbo, wodurch sich alles, wasim Limbo heimisch ist, in Promethium verwandelt.
Der Limbo wird nur noch von Phoenix am Leben erhalten, die das Soulsword daran hindert, das Herz von Limbo zu zerstören. In der Zwischenzeit kämpfen ihre Teamkollegen und die West Coast Avengers gegen Dämonen unter der Kontrolle von Doom, während Dr. Doom von einem besonderen Dämon, Darkoth, angegriffen wird, der eigentlich ein Mann ist, dessen Leben Doom einst zerstört hat und der nun auf Rache aus ist. Leider nutzt Doom Darkoth, um Phoenix auszuschalten, und beendet die Zerstörung des Herzens. In diesem Glauben verlässt er den Ort. Darkoth nimmt jedoch das Schwert an sich und will nun dem Limbo einschließlich sich selbst zerstören, bis Meggan es schafft, ihn mit Worten vom Gegenteil zu überzeugen. Er dankt ihr und wird zum Herrscher des nun leeren Limbo, während die Helden sich beeilen, Hilfe für den verletzten Lockheed zu bekommen.
Chirurgen arbeiten an dem verletzten Lockheed, während sich seine Teamkameraden Sorgen machen. Lockheeds Geist vereinigt sich jedoch mit einem Schiff seines Volkes, der Flock. Dort wird er vor Gericht gestellt, weil sie wissen wollen, warum er sein Kollektiv verlassen hat. Lockheed erklärt es ihnen, indem er ihnen von seinen Freunden in Excalibur und der Bindung, die sie teilen, erzählt. Schließlich rettet er sogar das Leben seiner Drachengenossen und sie beschließen, ihn gehen zu lassen, wobei er allerdings aus ihrem Kollektiv verbannt wird. In der Zwischenzeit machen sich seine Freunde weiterhin Sorgen. Rachel und Captain Britain diskutieren über Rache und Bestrafung, Dai Thomas erhält beunruhigende Nachrichten und Excalibur ist überrascht, als ihre Freunde von den X-Men zu Besuch kommen.
Excalibur und die X-Men treffen sich in einem gemieteten Pub. Die Atmosphäre wirkt etwas angespannt, als die X-Men ihre Erwartung zum Ausdruck bringen, dass Kitty und Kurt sich ihnen anschließen werden. Kitty streitet mit ihnen und geht zu Lockheed ins Krankenhaus. Sie wird von Storm begleitet. Während die anderen ihre Wiedervereinigung fortsetzen, bricht Chaos auf der Straße aus, als Passanten von Büromöbeln angegriffen werden, die von Geistern von Kriminellen besessen wurden, die aus Versehen von einem magischen Edelstein befreit wurden. Die Helden helfen, außer Rachel, die mit Colossus auf dem Dach ist. Bald kommt Dai Thomas hinzu, der Misstrauen gegen diese X-Men hat und Colossus erschießt, um zu zeigen, was er und der Rest der „X-Men“ wirklich sind: Warwolves. Alle fünf Warwolves versuchen, Phoenix gefangen zu nehmen, um sie zu Mojo zurückzubringen, aber die Excalibur-Mitglieder kommen zu ihrer Rettung. Letztendlich benutzt Excalibur das Juwel, in dem sich die Seelen befanden, um die Warwolves zu besiegen. Schließlich beschließen sie, die echten X-Men anzurufen.

Meinung:
Ein auf und ab würde ich sagen, die erste Story war ok, wenn sie auch nichts besonders neues liefert. Die zweite Story fand ich dagegen sehr schlecht und besteht hauptsächlich aus unsinnigen Kämpfen zwischen den zwei Gruppen. Der folgedne Dreiteiler war für mich das Highlight, schön mal wieder was vom Limbo zu lesen. Dr. Doom als Gegner und die West Coast Avengers als Gaststars haben mir auch gut gefallen, leider waren die Zeichnungen von Badger wirklich furchtbar, den möchte ich bitte nie wieder sehen... Die kleine Story um Lockheed war ganz nett, vor allem, da man auch mal was zu seinem Volk erfährt. Die Story umd die Warwolves war ok, aber jetzt nix besonders.

Fazit:
Für Komplettisten, kann man ohne weiteres auch weglassen...

Heatwave19 23.11.2019 18:55

X-Men 20-23
Deutsche Erstveröffentlichung: --
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Digging in the Dirt"/"--"
"The Puzzle Box"/"--"
"The Mask Behind The Facade"/"--"
"Leaning Towards Oneself"/"--"
Autor: Fabian Nicieza; Zeichnungen: Andy Kubert, Brandon Petersen

Inhalt:
Im Xavier Institut sieht sich Professor Xavier auf einem Videobildschirm die jüngsten Todesfälle der Eltern von Colossus an. Anschließend fragt Xavier Jubilee, ob sie die jüngsten Ereignissen in Sibirien mitgenommen haben. Sie sagt ihm "Nein" und sie gehen zu Illyana, die anscheinend die Grippe hat. Psylocke, sehr sexy gekleidet, geht zum Blackbird Hangar, wo sie Cyclops findet, der an dem Flugzeug arbeitet. Als sie auf ihn zukommt, fällt er versehentlich hin und reißt sie mit sich. Als er sich entschuldigt, küsst Psylocke ihn leidenschaftlich. Cyclops unterbricht den Kuss und verlässt den Raum. Auf dem Weg nach draußen an Jean vorbei, sagt er ihr, dass er ihre Verabredung zum Mittagessen nicht einhalten kann. Als Jean beobachtet, wie Psylocke den Hangar mit einem Lächeln im Gesicht verlässt, fragt sie sich, ob sie auf diesen 'Kampf' vorbereitet ist, in dem sie ihren Mann verlieren könnte. Jubilee sucht Wolverine und findet ihn draußen beim Baumfällen. Er ist angespannt, da er glaubt, dass er einen Eindringling riecht, nur um zu erkennen, dass es Psylocke ist, obwohl er sie nicht direkt sieht. Im Instiut informiert Cyclops Xavier und Storm, dass er für ein paar Tage in Alaska Urlaub machen wird, um seine Großeltern zu besuchen und sich zu entspannen. Xavier und Storm versuchen, ihn davon abzuhalten, seinen Problemen aus dem Weg zu gehen, aber er ist entschlossen. Nachdem sie gesehen hat, wie er gegangen ist, läuft Jean zum Danger Room, wo Psylocke trainiert. Dort angekommen, fordert sie Psylocke auf, ihr mitzuteilen, ob sie und Cyclops eine Affäre haben. Wütend greift Psylocke Jean mit ihre Psi-Klinge an und schlägt sie nieder. Plötzlich sieht Psylocke eine Person in der Gestalt ihres früheren Ichs. Der Neuankömmling greift Psylocke an und besiegt sie. Als der Rest der X-Men dazu kommt, offenbart sich der Neuankömmling als die ursprüngliche Betsy Braddock, die sagt, dass die Psylocke, die sie kennen, eine Betrügerin ist.
Als die X-Men ihre Loyalität in Frage stellen, versucht Psylocke, ihre Teamkollegen daran zu erinnern, dass sie ihr Vertrauen inzwischen verdient haben sollte. Wütend greift die britische Betsy Psylocke an und sagt, dass Psylocke darüber lügt, wer sie ist. Xavier stoppt sie und wird von Wolverine zur Seite genommen. Wolverine erklärt Xavier, dass seine Sinne ihm sagen, dass beide Frauen Betsy Braddock sind und beide nicht. Beide sind sich einig, dass der einzige Weg, ihre Fragen zu beantworten, darin besteht, zu Lord Nyoirins Haus zu gehen, um Antworten zu erhalten. Inzwischen kommt Cyclops im Haus seiner Großeltern in Alaska an. Dort bereitet er sie auf die Wahrheit über die jüngsten Ereignisse in seinem Leben vor, die seine Frau Madelyne und seinen Sohn Nathan betreffen. In einem Penthouse in Tokio trifft sich Lord Nyoirin mit Shinobi, um zu besprechen, wie er die Ehre von Clan Yashida zurückbekommen kann. Die X-Men nutzen Nyoirins Abwesenheit zu ihrem Vorteil und schleichen sich in sein Haus, nur um in Lord Nyoirins Arbeitszimmer ein Bild von Psylocke mit der Bezeichnung Kwannon zu entdecken. Zurück in Shinobis Penthouse ist Nyoirin gegangen, Shinobi empfängt aber Matsu'o als neuen Gast. Matsu'o erklärt Shinobi, dass der Gamesmaster ihm die Erlaubnis erteilt hat, Psylocke zu töten, und Shinobi sie in Ruhe lassen soll. Als die X-Men die Offenbarung des Gemäldes gerade verdaut haben, werden sie vom Silver Samurai überrascht, der mit seinem Schwert den Rücken von Beast aufreißt. Er schwingt sein Schwert in Richtung der restlichen X-Men und sagt ihnen, dass er sie alle töten muss, um sein Ziel zu erreichen, dem Clan Yashida Ehre zu erweisen.
Im Staat von Lord Nyoirin kämpfen die X-Men mit den Silver Samurai, die sie schließlich besiegen können. Nach dem Kampf findet Gambit eine Schriftrolle hinter dem zerrissenen Gemälde von Psylocke / Kwannon. Es ist Nyoirins Tagebuch. In Tokio, Japan, besucht Shinobi Shaw ein Treffen in einer Lounge mit drei der besten Crimelords der Jigoku-Verbrechensunterwelt. Nach dem Treffen erscheint der Gamesmaster vor Shinobi und Matsu'o und erklärt Shaw, warum er Matsu'o die Chance gibt, Psylocke zu töten und nicht ihm. Zurück in Nyoirins Anwesen, studieren die X-Men Nyoirins Tagebuch. Da es auf japanisch geschrieben ist, sagt Psylocke, dass sie es nicht lesen kann. Wütend wendet die britische Betsy ihre Psi-Klinge gegen Psylocke, um zu erklären, was die Schriftrolle sagte, und um Psylocke auf die Probe zu stellen und zu sehen, an was sie sich erinnert. Durch Psylocks Erinnerungen sehen die X-Men Kwannon an einem Schiffsanleger, wo sie Betsy Braddock bewusstlos findet, kurz nachdem sie aus dem Siege Perilous herausgekommen war. Kwannon versucht Betsy zu helfen, aber als sich die beide berühren, verschmelzen ihre Gedanken und die beiden Menschen werden zu einem Geist in zwei Körpern. Nachdem die Erinnerung beendet ist, greift Psylocke, die die Erinnerung für eine Lüge von Betsy hält, ihre Doppelgängerin wütend an und zwingt Gambit, dazwischen zu gehen. Plötzlich kommt Lord Nyoirin dazu und erklärt den beiden weiblichen X-Men, dass beide Kwannon und beide Betsy Braddock sind. Während all dies geschieht, erklärt Cyclops in Alaska seinen Großeltern, dass sie seinen Sohn in die Zukunft schicken mussten, um ihn zu retten, und von seiner Rückkehr als Stryfe. Ihr Gespräch wird unterbrochen, als Mr. Milbury, einer der Nachbarn von Cyclops Großeltern, dazu kommt und um Hilfe bei einem umgestürzten Baum bittet. Cyclops will ihm helfen, aber als er bei Milbury ankommt, verwandelt sich der Nachbarn in Mr. Sinister.
In Alaska überrascht Mr. Sinister Scott und erzählt ihm von Stryfe's endgültiger Rache an Scott und Jean: die Freisetzung des Legacy-Virus. Als Cyclops Sinister nach seinem Kommentar zu seinen Brüdern (Plural) fragt, erscheinen die Dark Riders und greifen die beiden an. Sinister überrascht alle, indem er Foxbat ausschalten und zeigt, dass er den Kampf gegen die Dark Riders alleine gewinnen kann. Nachdem Sinister nun ihren Respekt erlangt hat, befiehlt Sinister den Riders, Scott nicht zu töten, sagt jedoch, er habe nichts davon gesagt, dass sie ihn nicht zusammenschlagen können. Nachdem Sinister sich wegteleportiert hat, greifen die Dark Riders Cyclops an. Nachdem sich Cyclops im Kampf gehalten hat, erscheint Hard Drive und stoppt den Kampf. Cyclops, der immer noch wütend auf die Dark Riders wegen der Rolle ist, die sie dabei gespielt haben, dass er seinen Sohn in die Zukunft schicken musste, beschuldigen sie, denselben Krieg anzufangen, auf den sie ihn vorbereiten wollen. Während sie sich wegteleportieren, teilt Barrage Cyclops mit, dass sie genau wissen, was sie tun. In Japan erklärt Lord Nyoirin den X-Men, dass Shinobi Shaw und Matsu'o für Revanche und Psylockes Verschmelzung von Geist und Fähigkeiten verantwortlich sind. Gambit und Beast resien dann nach Tokio, wo sie Shaw eine Nachricht an die Upstarts schicken: Die X-Men wissen jetzt, dass sie existieren. Zur gleichen Zeit finden Psylocke und Revanche Matsu'o in seinem Haus in Chosin, Japan, wo sie von ihm angegriffen werden. Die beiden Frauen besiegen Matsu'o leicht und nehmen beide mit ihren Psi-Fähigkeiten Rache für seine Manipulation. In Xaviers Villa besprechen er und Wolverine die letzte Reise von Wolverine in das Savage Land und die Beweise, die er zu Magnetos Rückkehr gefunden hat.

Meinung:
Klasse Arc, der endlich mal Antworten zu Psylockes Verwandlung liefert... Finds auch cool, dass jetzt beide Frauen bei den X-Men bleiben, bin gespannt, ob sie sich noch richtig zusammenraufen...
Cyclops zeigt mal wieder seine Beziehungsunfähigkeit, zumindest muss man ihm ja zu Gute halten, dass er seine Freundin nicht betrügt, aber einfach abzuhauen ist jetzt auch nicht gerade die beste Methode, aber das ist bei ihm ja schon ein bekanntes Verhaltensmuster (siehe Maddie und sein Baby). Psylocke hat bei mir aber definitiv Minuspunkte gesammelt, auch wenn man wohlwollend einen Einfluss der anderen Persönlichkeit hineininterpretieren kann, ist es immer noch ihre persönliche Entscheidung, wie sie sich verhält... :thumbdown:
Nebenbei sind auch die vielen Nebenplots interessant, Cyclops Brüder (so früh schon ein hinweis auf Vulcan?), Wolverines Nachforschungen zu Magneto, der Legacy Virus/ illyanas Krankheit... Macht einfach Spaß.

Fazit:
Klasse Vierteiler, einer der besten Arcs von Nicieza bis jetzt...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:15 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net