Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Comic-Messe Köln (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=138)
-   -   Allgemeines Fragethema für die Kölner Comic-Börse (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=32992)

Armin Kranz 27.04.2018 14:27

Zitat:

Zitat von Xury (Beitrag 567807)
Der erste Event in Deutschland, der mit einer "Con" vergleichbar war, dürfte der Comic-Salon Erlangen 1984 gewesen sein.

Kann man so sehen. Jedoch gab es bereits 1973 (1. Deutscher Comic-Congress 21.-23.4.1973) in Berlin einen "Comic Congress", der neben der üblichen Comic-Börse auch Vorträge abhielt.

Eventuell gab es auch kleine Ausstellungen :weissnix:

Detlef Lorenz 27.04.2018 17:23

Da gab´s alles Mögliche: neben der schon erwähnten Comicbörse, auch Vorträge u.a. irgendwas über Tarzan, in der Tat Austellungen, ein Musikevent, Comic-Versteigerungen, Comicverfilmungen, Preisverleihungen unter anderem für die beste Serie, bester Comic, ...

Wie man sieht, MUSS der Berliner Congress von 1973 wohl als erstes echte Event genannt werden.

Xury 30.04.2018 10:51

Stimmt. Den hatte ich nicht auf dem Schirm.

FrankDrake 08.02.2019 05:43

Die nächste Messe ist am 04.05.19, reist jemand schon Freitags an, so das man vielleicht zusammen 3 oder 11 Bier trinken kann?

Im Moment sieht das Terminmässig gut bei mir aus, muss nur meine Gutemine noch weichklopfen.

Kein Kölsch :nonono:

Ringmeister 08.02.2019 15:01

Ich überlege noch; aber wenn ich komme, dann freitags.

Professor Schnurps 14.03.2020 08:59

Comicmesse Köln Mai 2020
 
Ist schon bekannt, ob die Comicmesse im Mai verschoben bzw. abgesagt wird?

underduck 14.03.2020 14:48

Habe versucht Tom Götze gestern und heute darauf anzusprechen.
Hab ihn leider noch nicht erreichen können.

Aachen hat die Comiciade in den August verschoben.
:da: ... https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=42673

Berlin hat heute die erste Veranstaltung für 2020 abgesagt.
:da: ... https://www.sammlerforen.net/showthr...199#post618199

Götze 15.03.2020 20:43

Köln am 02. Mai 2020
 
Liebe Freunde und Kollegen,
das Corona-Thema und die damit verbundenen Einschränkungen beschäftigt mich im Moment intensiv und ich möchte euch an meinen Überlegungen teilhaben lassen.

Ich beobachte die Entwicklung im Hinblick auf Köln seit längerer Zeit und komme nun aber in ein Zeitfenster, wo eine Entscheidung über die (sinnvolle) Durchführbarkeit getroffen werden muss. Im Fokus stehen dabei zuerst die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten, aber natürlich spielen auch andere Faktoren eine Rolle.

Trotzdem ist es keine einfache Entscheidung diese Traditionsveranstaltung abzusagen und im Idealfall möchte ich das vermeiden, denn im Vorfeld ist natürlich schon einiges an Organisationsarbeit erfolgt und nicht zuletzt haben wir uns u.A. natürlich auch auf unseren Ehrengast Hermann Huppen gefreut.

Im Moment ist die Lage allerdings sehr unübersichtlich und verändert sich im Stundentakt. Nach aktuellem Stand der DInge sind in Köln bis nach Ostern alle Veranstaltungen untersagt. Ob und wie es danach weitergeht kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit Sicherheit gesagt werden. Möglicherweise hat sich die Lage beruhigt oder aber die Einschränkungen bestehen fort. Das macht eine sinnvolle Planung überaus schwierig, wenn nicht unmöglich. Außerdem stellt sich die Frage, wie schnell sich das Leben wieder normalisiert.

Wir müssen damit rechnen, dass die Besucher selbst nach Beruhigung der Situation vielleicht zögerlich unterwegs sind. Natürlich kann es auch sein, dass nach langer "Kulturabstinenz" das Verlangen nach solchen Veranstaltungen besonders groß ist. Wenn sie denn stattfinden dürfen....

Außerdem hat jeder sein persönliches Umfeld und die möglichen Risiken (z. B. ältere Personen / Eltern / Pflege usw.) zu bewerten.
Und wenn eine bestimmte Anzahl Teilnehmer z.B. aus persönlichen Gründen für sich entscheidet der Veranstaltung diesmal fernzubleiben, dann ist das für mich natürlich ebenfalls ein Kriterium zur Entscheidung.

Die Stadt Köln hat uns Veranstalter ein kleines Infoblatt zur Risikobewertung zur Verfügung gestellt.
So könnt ihr euch selbst ein Bild machen, welche Bewertungskriterien herangezogen werden.

Letztendlich muss selbstverständlich ich die Entscheidung treffen, aber eure kurze Meinung dazu würde mich interessieren.

Vielen Dank für eure Zeit...

TOM

Crackajack Jackson 15.03.2020 20:56

Ich denke, es wird erst mal schlimmer, bevor es besser wird.
Die Corona Infektionen werden noch mehr werden.
Es wird ja nur versucht, den Verlauf durch diese Maßnahmen in die Länge zu ziehen. Wie lange sich Deutschland ein solches Vorgehen leisten kann, weiß ich nicht.
Ich würde die Veranstaltung aus heutiger Sicht absagen.

Aber das ist nur meine laienhafte Meinung.

Lizard_King 15.03.2020 22:18

Sag ab.
Wir werden bis mitte des Jahres überhaupt keine sichere Datenlage haben.

Bayern ruft den Katastrophenfall aus, NRW schliesst ab morgen sämtliche Amüsierbetriebe.
Die Inseln werden abgeriegelt, Die Grenzen zu Frankreich, Schweiz, Österreich wurden geschlossen.
Wir befinden uns im absoluten Lock Down. Spätestens ende der Woche wird es Ausgangssperren geben.


Wir Pflegekräfte bereiten uns gerde auf den absoluten Notfall vor, und erwarten bis ende der Woche einen Ansturm auf die Krankenhäuser.

Es geht darum die Kurve so gering wiemöglich zu halten. Bis es einen Impfstoff gibt.

underduck 15.03.2020 22:23

So einach ist das wohl nicht...
Wenn er absagt, kann er im €rntfall die Kosten für die Stadthalle tragen. :floet:

Hinnerk 15.03.2020 22:24

Deine Kosten steigen stetig je näher der Termin rückt, während die Wahrscheinlichkeit eines Verbots stetig steigt. Reissleine ziehen.

Crackajack Jackson 16.03.2020 05:29

Zitat:

Zitat von underduck (Beitrag 618432)
So einach ist das wohl nicht...
Wenn er absagt, kann er im €rntfall die Kosten für die Stadthalle tragen. :floet:

Gibt es da nicht so etwas wie "Force majeur", also höhere Gewalt ?

falkbingo 16.03.2020 09:22

Leute, ich bin ja nicht der Maßstab, weil ich vielleicht zuviel Panik schiebe, aber habt ihr ernsthaft keine grösseren Sorgen, als die, ob Comicmesse stattfindet?
Ich meine jetzt nicht den Veranstalter, weil es für den um einiges an Geld geht und er eine Entscheidung treffen muss.
Weltweit sterben immer mehr Menschen an diesem Drecksvirus und ihr möchtet in bunten Bildchen blättern? Nee Kinder, haltet mal inne und überlegt, was wirklich wichtig ist im Leben. Und das kann auf keinen Fall ein Fußballspiel oder eine Comicmesse sein.

FrankDrake 16.03.2020 09:36

@ Thomas

Ich habe einen großen Teil der Entwicklung während Corona in China vor Ort erlebt, wenn es sich in Deutschland auch nur ansatzweise ähnlich entwickelt, und so sieht es aus, zögere keine Sekunde abzusagen.

underduck 16.03.2020 12:13

Dieser Text finden sich "drüben", in anderen HRW-Forenwelten...
Zitat:

Zitat von Heinz Mohlberg 14.03.2020, 18:21
Comic Börse Köln Mai 2020 & Corona
Gerade heute ist für Köln ein neuer Maßnahmenkatalog veröffentlicht worden, mit weitreichenden Konsequenzen. Bis zum 10.04. und auch 20.04.. Und Veranstalter anderer (nicht extra genannter Events) sollen kontaktiert werden. Es ist davon auszugehen, dass sich bis Anfang Mai da nichts mehr tun wird - alles schon zu knapp und noch komplett im Risikobereich. Dann muss die Börse eben mal aussetzen, dadurch reduzieren wir auch die Gefahren für unser Klientel (diese sind ja überwiegend schon etwas älter). Und selbst wenn die Börse stattfinden sollte; ich werde nicht teilnehmen - dafür bin ich gesundheitlich viel zu beeinträchtigt.

Ich kann den Heinz gut verstehen, aber bevor man solche Texte ins Netz stellt, sollte man es mit dem Veranstalter absprechen. Mit dem Satz: "Dann muss die Börse eben mal aussetzen" entwickelt sich da ganz schnell eine Eigendynamik, die der Veranstalter dann wohl nicht mehr steuern kann.

Borusse 16.03.2020 21:20

Zitat:

Zitat von Götze (Beitrag 618415)
...
Die Stadt Köln hat uns Veranstalter ein kleines Infoblatt zur Risikobewertung zur Verfügung gestellt.

Ich komme auf über 12 Punkte. Und im Moment ist meine Hoffnung, dass nach vier Wochen wieder alle Geschäfte (auch die Comicläden und Buchhandlungen) öffnen dürfen, selbst wenn dann die Veranstaltungen immer noch gecancelt bleiben.
Ich freue mich total auf ein Konzert im Mai - aber ich werde da wohl sowieso nicht hingehen.

FrankDrake 16.03.2020 23:32

Zitat:

Zitat von Borusse (Beitrag 618609)
Ich freue mich total auf ein Konzert im Mai - aber ich werde da wohl sowieso nicht hingehen.

Ich auch, 2. Mai Oberhausen aber das wird wohl nix.

Es gibt wichtigeres.

Götze 17.03.2020 22:22

Comicmesse am 02.05.2020 entfällt!
 
Liebe Freunde und Kollegen,
nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, die Frühjahrsmesse am 02.05.2020 aufgrund der aktuellen Lage bezgl. der Corona-Problematik entfallen zu lassen.

Dieser Schritt ist mir aus verschiedenen Gründen nicht leicht gefallen, aber die Gesundheit aller Beteiligten steht an vorderster Stelle. Hinzu kommt, dass nach aktueller Sachlage (Behördenvorgaben, Anstieg der Infektionszahlen usw.) eine saubere Planung und Durchführung der Veranstaltung, schon aufgrund der Terminnähe unrealistisch geworden ist.

Wir verschieben unser Frühjahrstreffen deshalb auf den Novembertermin, an dem dann hoffentlich der ganze Spuk vorüber ist.

Vielen Dank an alle, die mir in den letzten Tagen mit ihrer Einschätzung unterstützend zur Seite standen.

Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund!
Viele Grüße TOM

rubr1207 22.03.2020 09:08

:top::top::top:

Götze 26.09.2020 13:47

Kölner Comic-Messe im November 2020 entfällt!
 
Liebe Freunde und Kollegen,
die Corona-Thematik bestimmt leider noch immer große Bereiche des allg. Alltags und der Wirtschaft.

Die im Frühjahr für den Herbst erhofften Erleichterungen scheinen sich nun eher wieder in Regelverschärfungen zu verwandeln.
Dies betrifft besonders NRW und hier auch die Stadt Köln. Es ist, wie schon im Mai, im Kaffeesatz lesen. Niemand kann einen belastbaren Ausblick auf die kommenden Wochen geben und so scheint eine Durchführung der Veranstaltung nicht möglich. Der Charakter der Comicmesse (direkte Begegnungen von Sammlern, Künstlern usw.) wäre in dieser Situation nicht aufrecht zu erhalten. Bei weiter steigenden Infektionszahlen droht im ungünstigsten Fall eine kurzfristige Absage durch die Stadt. Aktuell also im doppelten Sinn eine Risikoveranstaltung.

Und natürlich gibt es auch andere Überlegungen: Eine Rücksprache mit der Halle bezgl. Erleichterungen bei der Miete (um erwartete Verluste bei der Vermietung aufzufangen) hat ein eher unbefriedigendes Ergebnis gebracht. Die Anzahl zugelassener Besucher ist auch eher übersichtlich und einige Aussteller haben schon im Vorfeld signalisiert unter den momentan gegebenen Umständen nicht dabei sein zu können. Dazu kommt ein gewisser Mehraufwand um die Corona-Regeln einzuhalten (Hinweisschilder, Eingangskontrolle, Datenerfassung, Desinfektion usw.) So ist es dann irgendwann auch eine Rechenaufgabe...

Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, im November 2020 keine Veranstaltung in Köln zu organisieren.
Die geplanten neuen Termine sind der 08. Mai 2021 (wegen 1. Mai/Samstag) und der 6. November 2021.

Es tut mir wirklich leid.
Vielen Dank für eurer Verständnis und bleibt gesund...

Marvelianer 26.09.2020 15:55

Hoffentlich kannst Du das alles finanziell auffangen. Ich drücke jedenfalls die Daumen.

KommissarX 26.09.2020 19:02

War leider nicht anders zu erwarten ....:grumpy: ..... KX

underduck 26.09.2020 19:29

Da sie 2020 nicht stattfindet mache ich das Messethema mit der Info zu.

Götze 22.01.2021 13:05

Info zur Comicmesse 2021 (Stand Januar 2021)
 
Liebe Freunde und Kollegen,
an dieser Stelle eine kurze Info zur Veranstaltungssituation von meiner Seite.

Um eine in letzter Zeit häufiger gestellte Frage zu beantworten: Ja, ich bin noch am Thema Veranstaltung dran. Trotzdem will ich nicht verhehlen, das mich ein nahezu komplettes Jahr ohne Veranstaltungen schon ordentlich gerupft hat.

Eine sinnvolle Planung ist momentan - Stand: ca. Ende Januar- nach wie vor nicht möglich. Auch wenn es so aussieht, als wenn sich aktuell eine Verbesserung der Situation abzeichnet, so scheint es mir noch zu früh hier schon verbindliche Aussagen zu treffen. Die Erfahrung der letzten Monate hat uns gezeigt, das es stets ein Auf- und Ab gegeben hat. Und selbst deutlich größere Veranstalter halten sich noch sehr zurück.

Man muss sicher die kommenden Wochen abwarten, bevor man eine Entscheidung treffen kann.
Nicht zuletzt sind eigene Überlegungen ja auch an die Vorgaben aus der Politik, und da auch an die höchst unterschiedlichen Regeln der einzelnen Bundesländer oder sogar Gemeinden gebunden.

Sobald es konkreter wird, lasse ich es euch wissen.
Bleibt gesund!

TOM


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net