Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Kult Comics (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=177)
-   -   Fragen an Kult Comics (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=37666)

Morane 25.11.2018 00:20

Super, ist gekauft! Bitte mit Titeln.

areyoureadysteve 25.11.2018 22:51

Freue mich und bin dabei :bier:

ich01 27.11.2018 10:06

Eine sehr erfreuliche Nachricht, dass L. Frank erscheinen wird, aber dazu einige Fragen:
Werden auch die Bände nach Nr. 21 erscheinen? Im Original wird nächstes Jahr Band 30 kommen.
Ist angedacht, anstelle des völlig unpassenden L. Frank (wem ist das damals eigentlich eingefallen?) den Originaltitel Lefranc zu verwenden?
Werden die Bände neu übersetzt werden?

Michael Beck 28.11.2018 08:44

Ja, natürlich geht die Planung geht weiter… Wir wollen alles publizieren!
Und alles in unserem etablierten Integralformat und 1:1 zum Original.
(Keine Verkleinerung und keine Vergrößerung)

8 – 03/2021
22. Les enfants du bunker 04/2011
23. L'éternel shogun 04/2012
24. L'enfant Staline 08/2013

9 – 07/2021
25. Cuba libre 09/2014
26. Mission Antarctique 11/2015
27. L'Homme-oiseau 04/2016

10 – 11/2021
28. Le Principe d'Heisenberg 11/2017
29. La stratégie du chaos 02/2019
30. …

Uwe Löhmann wird alle neuen Bände übersetzten und wir verwenden seine vorhandenen Übersetzungen (ab Band 11).
Band 1 hat er komplett neu übersetzt und die Übersetzungen von 2 und 3 umfangreich angepasst und aktualisiert.

Und ja, wir haben auch den Serientitel diskutiert und uns gegen eine Änderung entschieden, da die Serie sich unter dem deutschen Titel »L. Frank« etabliert hat.
Wer auf den glorreichen Titel »L. Frank« gekommen ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich derjenige, der auch »Andy Morgan« aus dem Hut gezaubert hat! :rolleye:

ich01 28.11.2018 08:50

Danke für die ausführlichen Informationen. L. Frank ist zwar ein kleiner Wermutstropfen für mich, wird mich aber doch nicht davon abhalten, die Serie zu erwerben ...

Derma R. Shell 28.11.2018 12:07

Geht mir genauso :bier:

Anton 28.11.2018 13:25

Ich bin auch dabei. Wie auch bei anderen noch realisierbaren Plänen.

Ich kaufe, lese und sammle. Und rede darüber nicht, oder nur gelegentlich.

zaktuell 28.11.2018 17:46

Zitat:

Zitat von Michael Beck (Beitrag 579040)
(...)
Wer auf den glorreichen Titel »L. Frank« gekommen ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich derjenige, der auch »Andy Morgan« aus dem Hut gezaubert hat! :rolleye:

Das glaub ich jetzt eher nicht: "Andy Morgan" dürfte auf einen Koralle-Redakteur zurück gehen, während "L. Frank" ein Carlsen-Redakteur zu verantworten haben dürfte. Unwahrscheinlich, dass das derselbe Mensch war.

ich01 28.11.2018 21:13

Zitat:

Zitat von zaktuell (Beitrag 579064)
Das glaub ich jetzt eher nicht: "Andy Morgan" dürfte auf einen Koralle-Redakteur zurück gehen, während "L. Frank" ein Carlsen-Redakteur zu verantworten haben dürfte. Unwahrscheinlich, dass das derselbe Mensch war.

du gehst wohl in den Keller lachen, wie man bei uns sagt ...

underduck 28.11.2018 21:31

Mal langsam mit den fremden Pferdchen. :floet:

Den zaktuell kennt man seit 20 Jahren. Aber wer ist denn ich01?

Unverifizierte User halten sich hier im Forum bitte etwas mit Spitzfindigkeiten zurück ... wie man bei uns sagt ...

Ach ja: ... und bitte keine Vollzitate vom letzten Beitrag setzen. Das macht man irgendwo in anderen Forenwelten, aber bitte nicht bei uns. ;)

ComicGuide 28.11.2018 23:01

Zitat:

Zitat von Michael Beck (Beitrag 578885)
Ich tendiere dazu, die Titel der jeweiligen Geschichte auf das Cover zu nehmen.

Finde ich nicht gut. Das passt natürlich bei Einzelalben, aber nicht bei Geanmtausgaben.
Wie soll das denn aussehen? Bei z.B. 3 enthaltenen Einzelalben stehen dann 3 Titel auf dem Cover? Nee, geht gar nicht...

Was mich aber schon seit längerem viel mehr stört, ist, daß Ihr Eure Gesamtausgaben "Integrale" nennt. Was soll das?
Warum nennt Ihr die Bände nicht auch "Gesamtausgabe", wie es eigentlich alle (?) anderen deutschen Verlage auch tun?

Der Begriff "Integrale" ist im Deutschen ja wohl eher ziemlich unverständlich. Außer uns Comicexperten weiß ein "normaler" Comicleser doch kaum, was "Integrale" bedeuten soll. Auch unter diesem Gesichtspunkt halte ich den Begriff "Integrale" für nicht gerade klug gewählt und kaum verkaufsfördernd (wohl eher das Gegenteil).

Also: Bitte nennt Eure Integrale-Bände zukünftig auch danach, was sie wirklich sind, nämlich Gesamtausgaben.

falkbingo 29.11.2018 08:46

Also jetzt mal ohne Quatsch. Ich habe bei „Integrale“ immer geglaubt, das wäre der Verlag. Das es sich um Gesamtausgaben handelt, hat sich mir nie erschlossen. Nach dem Hang alles „einzuenglischen“ sollten wir auf „einzufranzösischen“ doch verzichten.;)

eck@rt 29.11.2018 08:46

Vorsicht! Es gibt immer ein paar Schlaufüchse, die dir nachweisen, dass deine Gesamtausgabe ja nicht die Sribbles enthält, die der Zeichner neulich nachts in der Kneipe auf den Bierdeckel geschmiert hat, dass in deiner "Gesamtausgabe" also nicht das gesamte Werk steckt.

eck:Drt

Mick Baxter 29.11.2018 09:23

Im übrigen ist ein Intégral ein Sammelband, der mehrere Alben enthält, keine Gesamtausgabe.

ich01 29.11.2018 13:16

Zitat:

Zitat von underduck (Beitrag 579086)
Unverifizierte User halten sich hier im Forum bitte etwas mit Spitzfindigkeiten zurück ... wie man bei uns sagt ...

Hörr Moderator will mir (als unverifiziertem User) doch nicht das Wort verbieten? Sind doch nicht etwa manche User gleicher als andere?

Übrigens: im anderen Forum kennt man mich, eures hab ich erst kürzlich entdeckt. Aber wenn ich hier nicht erwünscht bin, vertschüss ich mich halt wieder, meine Antwort hab ich ja bekommen.

Lothar 29.11.2018 13:24

Klasse! :D

Die typische Reaktion.

Natürlich stinkt der Nickname ich01 schon zum Himmel und die zur Registrierung benutzte Mailadresse ist auch nicht wirklich aussagekräftig.
Klingt leider nach einer "alten Liebe", die sich hier niemals verifizieren würde und nur zum Stänkern aufläuft.

Man kann mich aber gerne mit einer Verifizierung überzeugen. Dann entschuldige ich mich auch, wenn es sich hier nicht um eines unserer "Altlasten" handelt.

ich01 29.11.2018 14:38

Sag mir, wie ich mich verifizieren kann, dann warte ich auf deine Entschuldigung.

underduck 29.11.2018 15:03

Du schickst mir per PN oder Mail deinen Namen, deine Anschrift und deine Festnetz-Rufnummer. Ich melde mich dann bei dir.
Keine Sorge, die Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben. Datenschutz ist uns sehr wichtig!

Ich lasse es aber nicht mehr zu, dass wir hier im Forum immer wieder von irgendwelchen Neidern, die sich hinter ihrer Tastatur verstecken, beleidigt und beschimpft werden können.

Michael Beck 29.11.2018 15:14

161. Integral
 
Integral ist doch mal ein cooler Begriff. Es gibt Autohersteller, die nennen ihren Kombi »Avant«. Hat sich doch auch etabliert.

Gerne würde ich die Titel weglassen. Aber das lässt das Artwork nicht zu.
Und dann macht es Sinn, den jeweiligen Titel des Einzelalbums zu nennen.
Hinten auf dem Band zeigen wir dann die 3 Originalcover und die deutschen Titel dazu. Auf den Buchrücken kommen sowieso keine Titel, nur Serie, Nummer und Autoren.

underduck 29.11.2018 15:14

So schnell kann es gehen.

Hiermit entschuldige ich mich öffentlich für die Vorverurteilung von ich01.

Wir haben eben miteinander gesprochen und das "unverifiziert" verschwindet gleich unter seinem Nicknamen. ;)

Herzlich willkommen im Forum ich01! :wink:

Deine faire Kritik ist hier, wie von jedem anderen verifizierten User erwünscht.

Derma R. Shell 29.11.2018 15:15

Zitat:

Zitat von ComicGuide (Beitrag 579092)
Finde ich nicht gut. Das passt natürlich bei Einzelalben, aber nicht bei Geanmtausgaben.
Wie soll das denn aussehen? Bei z.B. 3 enthaltenen Einzelalben stehen dann 3 Titel auf dem Cover? Nee, geht gar nicht...

Geht gut, Beispiel die KARL-Integralen bei FINIX :top:

Hinnerk 29.11.2018 16:23

Zitat:

Zitat von Michael Beck (Beitrag 579120)
Integral ist doch mal ein cooler Begriff.

Nicht wenn man Teenager im Haus hat, denen man bei Mathe helfen muss. Und ob der Integral Verlag (Tochterfirma von randomhouse) seinen Verlagsnamen so gerne auf euren Alben sieht?

ich01 29.11.2018 16:49

@underduck: Entschuldigung angenommen

ComicGuide 29.11.2018 18:47

Zitat:

Zitat von Michael Beck (Beitrag 579120)
Integral ist doch mal ein cooler Begriff.

Wollt Ihr Comics verkaufen oder mit coolen Begriffen um euch werfen?
Die Logik kann ich wirklich nicht nachvollziehen... :weissnix:

zaktuell 29.11.2018 20:21

Zitat:

Zitat von ComicGuide (Beitrag 579092)
(...) Was mich aber schon seit längerem viel mehr stört, ist, daß Ihr Eure Gesamtausgaben "Integrale" nennt. Was soll das?
Warum nennt Ihr die Bände nicht auch "Gesamtausgabe", wie es eigentlich alle (?) anderen deutschen Verlage auch tun? (...)

Also: Bitte nennt Eure Integrale-Bände zukünftig auch danach, was sie wirklich sind, nämlich Gesamtausgaben.

Da muss ich doch mal entschieden widersprechen: Ich halte 'Integral(e)' auch nicht für den idealen Begriff, aber immer noch besser als den (zugegeben gebräuchlicheren) Begriff 'Gesamtausgabe'. Nur weil das 'alle' machen, macht es das ja nicht besser: Eine Gesamtausgabe sagt aus, dass es die gesamte Ausgabe ist. Erstens ist sie das oft nicht (siehe zB Tangy bei Ehapa) und zweitens ist auch eine Ausgabe in Einzelalben (zB Andy Morgan bei Kult) eine Gesamtausgabe - wenn sie denn gesamt ist.

Wie jemand anderer schon bemerkte: 'Sammelband' wäre für das, wovon wir hier reden, das treffende, passende, richtige Wort (ist nur bei Comics leider vorbelastet, weil es früher für Bände verwendet wurde, die Remitenden, (oft willkürlich) zwischen Pappdeckel geklebt, verwursteten). Grade wenn es sich um frz. Comics handelt, fänd ich daher gar nicht verkehrt, wenn sich der Begriff 'Integral' durchsetzen würde, da er inhaltlich passt und negative Aussoziationen an alte Sammelband-Formen nicht wiedererweckt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net