Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   NUFF! - Forum (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=61)
-   -   Der gewaltige Hulk revisited / Hulk Reviews (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=43821)

Crackajack Jackson 23.05.2021 12:09

Incredible Hulk #374/ Hulk Condor TB 32

https://share-your-photo.com/img/b68b7c012e_album.jpg

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: No Autographs
Erstveröffentlichung: Oktober 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Sam De La Rosa


Rick Jones wird immer noch verfolgt. Er biegt um die Ecke und steht vor dem Ding. Vertrauensvoll erzählt er ihm, dass er verfolgt wird. Das Ding schlägt ihn jedoch nieder und verwandelt sich in ein kleines Mädchen. Die Skrulls sind in der Stadt.

Betty und der Hulk wollen Rick besuchen, der gerade sein neues Buch, ‚Mein Leben als Sidekick‘ promotet und damit durchs Land fährt. Betty erhofft sich Hilfe von Rick.

In Bunkport sollte die nächste Signierstunde von Rick sein, doch als Bruce und Betty dort mit dem Ladeninhaber sprechen sagt dieser, Rick sei nie aufgetaucht. Bruce wird wütend und wittert eine Verschwörung. Da kommt ein kleines Mädchen zu ihnen und möchte sie zu Rick führen, der sich an einem sehr bösen Ort befindet. Sie gehen mit dem Mädchen, dass sich vor einer Scheune in den Super Skrull verwandelt und Bruce niederschlägt.

Inzwischen hat sich Rick Jones selbst aus der Gefangenschaft der Skrulls befreit, die ihm übel zugesetzt hatten.

Eine ziemlich brutale Geschichte. Rick wird hier von den Skrulls physisch und psychisch gefoltert.

Bruce Banner hat Schlafprobleme und erwähnt hier erstmals, dass er zur Zeit drei Persönlichkeiten hat. Zeichnerisch weiterhin ein sehr hohes Niveau.

Crackajack Jackson 23.05.2021 16:22

Incredible Hulk #375/ Hulk Condor TB 32

https://share-your-photo.com/img/8f6674adef_album.jpg

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Night of the living Skrulls
Erstveröffentlichung: November 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod


Die Skrulls wollen bei Rick Jones etwas von der Gedankenkraft aktivieren, mit der er damals den Kree/Skrull Krieg beendet hat. Diese wollen sie dann abzapfen. So der Plan der Skrulls.

Der Superskrull erhält den Befehl Bruce und Betty in den geheimen Stützpunkt zu schaffen, doch aufgrund der Gefahr gelingt es Bruce zu ersten Mal sich bei Tag in den grauen Hulk zu verwandeln. Der Kampf beginnt.
Im Verlauf des Kampfes merkt der Hulk, dass der Superskrull immer nur eine Superkraft anwenden kann und so ersticht er seinen Gegner mit einer langen Metallstange, als dieser gerade verwundbar ist.

Im Stützpunkt der Skrulls kämpft sich Rick Jones seinen Weg frei. Zumindest bis zur Kontrollstation, Er aktiviert sie und der Stützpunkt der Skrulls entpuppt sich als riesiges Raumschiff, dass sich jetzt aus der Erde schält.

Auf dem Raumschiff stehen der Hulk, Betty und der Superskrull, der sich wieder erholt hat. Doch bevor dieser aufstehen kann feuert der Hulk den Superskrull in eines der Triebwerke. Es kommt zu einer Überladung und das Raumschiff explodiert. Die drei Erdlinge konnten gerade noch rechtzeitig abspringen.

In Ricks Wohnung kommt seine neue Freundin an: Marlo Chandler.


In diesem Heft ist mal wieder ein Superschurke zu besiegen. Der graue Hulk vermöbelt den Superskrull im hellen Tageslicht. Irgendwie sind Bruce Kräfte durcheinander geraten. In seinem Inneren kämpfen die beiden Hulks um die Vorherrschaft.

Peter David hat es geschafft aus Bruce Banner mehr zu machen, als nur ein Anhängsel des Hulk, das eigentlich niemand braucht. Der Hulk und Banner stehen hier gleichberechtigt nebeneinander. Auch die Nebencharaktere haben ihre volle Berechtigung. Rick Jones kommt im Schiff der Skrulls allein zurecht, zumindest bis das Schiff explodiert. Hier erfindet Peter David augenzwinkernd einen Fallschirm, von dem Rick behauptet, dass er ihn immer bei sich trage, für den Fall einer Entführung durch Skrulls.

Die größte Überraschung kommt zum Schluss. Marlo Chandler, die Ex-Freundin von Joe Fixit, ist Rick Jones neue Freundin.
Das gibt Stoff für viele vergnügliche Szenen.

Crackajack Jackson 23.05.2021 18:54

Incredible Hulk #376/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/af388355e8_album.png https://www.comicguide.de/pics/medium/24739.jpg https://share-your-photo.com/img/371df55567_album.png

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Personality Conflict
Erstveröffentlichung: Dezember 1990
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod


Rick, Bruce und Betty fahren auf der Ladefläche eines Pickups zu Ricks Wohnung. Auf der Fahrt dorthin hält Bruce mit seinen anderen zwei Persönlichkeiten Zwiesprache und auch sein Körper scheint sich zu verändern. Mal hat er die Hände des grauen Hulk, mal verformt sich sein Kopf. Weil es Nacht ist, bekommen es Rick und Betty nicht mit.

Im Berg des Pantheon wird Prometheus von den anderen befragt. Er empfiehlt den Hulk zu nehmen. Mit seiner Stärke wäre er von unschätzbarem Wert.
Man müsste nur noch was mit seinem Verstand machen.

In Ricks Wohnung legt sich Bruce Banner gleich hin, weil er müde ist. In seinen Inneren geht der graue Hulk durch die goldene Tür, um sich mit dem grünen Hulk zu schlagen. Banner legt schnell den Riegel vor und beide sind gefangen. Bruce wacht auf und ist froh die beiden los zu sein.

Beim Frühstück klopft es an die Tür. Es ist Ricks neue Freundin Marlow.
Die Verwirrung ist perfekt.
Marlo erzählt von Bruce Bancroft und seinem Bruder Joe. Das einzige, was Bruce ständig wiederholt ist ‚Das war nicht ich‘, bis bei ihm alle Schranken und Türen brechen. Zwischen den Hulks und Banner bricht der offene Krieg aus, innerlich wie äußerlich.
Der Hulk ist dabei, sich selbst zu erwürgen, als Betty mit Bruce redet und ihm sagt, er sei nicht mickrig und er soll stark für sie sein. Da gelingt es Bruce Banner die beiden Hulks mit einem Schlag zu besiegen. Er hat es erst mal geschafft und wird bewusstlos.
Ein Auto kommt vorgefahren und Doc Samson steigt aus. Er will Bruce heilen.

Alles geht auf den Höhepunkt zu. Die verschiedenen Persönlichkeiten des Hulk greifen sich an und kämpfen gegeneinander. Auslöser ist Marlo gewesen, deren plötzliche Anwesenheit Bruce komplett überforderte. Wie soll er sein Verhältnis, bzw. das Verhältnis von Joe Fixit mit Marlo, Rick, oder gar Betty erklären.
Es kommt zum Kurzschluss, der genial von Peter David und Dale Keown in Szene gesetzt wird. Dieses und das nächste Heft sind für mich die Höhepunkte der Hulk Serie.
Hier ist ein Wendepunkt in der Geschichte des Hulk. Der grüne und der graue Hulk sind Geschichte.

Crackajack Jackson 24.05.2021 07:30

Incredible Hulk #377/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/74b4476f4f_album.jpg https://share-your-photo.com/img/371df55567_album.png

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Honeymoon, I Shrunk the Hulk
Erstveröffentlichung: Januar 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Bob McLeod

Therapiesitzung

Doc Samson sitzt mit Bruce, dem grauen und dem grünen Hulk in einem Stuhlkreis zusammen und analysiert die drei.
Er macht den beiden Hulks klar, dass sie Bruce auseinanderreißen, wenn sie so weiter machen.

Sie sind in einem Raum aus der frühsten Kindheit von Bruce, einem Weihnachtsabend an dem sein Vater, hier als Monster dargestellt, das Genie seines Sohnes entdeckte.

Die beiden Hulks greifen das Monster an, werden aber mit Leichtigkeit von ihm aufgespießt.

Doc Samson und sein Gehilfe, der Ringmaster, haben noch viel Arbeit vor sich. Jetzt hypnotisiert der Ringmaster Bruce wieder und sie gehen zu einem Zeitpunkt, an dem die Mutter von Bruce ihren Mann verlassen wollte. Brian Banner (wieder als Monster dargestellt) kommt dazu und tötet seine Frau.

Bruce kniet neben ihr und zeigt keine Emotionen. Emotionen verursachen nur Leid.

Im Aufenthaltsraum des Krankenhauses in dem Bruce liegt kommen sich Marlo und Betty näher. Betty weint, weil sie nicht weiß, wen sie geheiratet hat und Marlo tröstet sie.

Im Verstand von Banner erleben sie Bruce mit einem Mädchen auf seinem College Zimmer. Susan läuft weg, weil Bruce keine Emotionen zeigen kann.

Dann sind sie auf dem Friedhof, am Grab von Rebecca Banner. Sein Vater kommt und Bruce sagt, dass er Angst hatte, so zu werden wie sein Vater.
Deshalb zeigt er keine Emotionen. So ist er sicher.

Bruce Vater verwandelt sich in Rebecca, die den beiden Hulks sagt, dass der Kampf nun vorbei sei und Bruce die beiden jetzt brauche.
Und so stecken die beiden Hulks ihre Hände in Bruce und verbinden sich mit ihm, gehen in ihm auf.

Betty ist es leid noch länger zu warten. Gerade will sie in das Krankenzimmer gehen, da geht die Tür auf und der neue Hulk steht vor ihr.
In diesem Heft wird noch mal auf die Szene am Weihnachtsabend Bezug genommen (Hulk 227). Die drei Persönlichkeiten des Hulk werden mithilfe des Ringmasters zu einer neuen, ganzen Persönlichkeit vereint. Dieser neue Hulk trägt jetzt alle Charaktereigenschaften von Bruce, Hulk grau,Hulk grün in sich.

Peter David schafft es hier sehr gut, die Geisteswelt von Bruce Banner darzustellen.

Der Titel "Honey, i shrunk the Hulk" passt eigentlich nicht, ist wohl aber des Kinohits "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" geschuldet, der 1989 ausgestrahlt wurde.
Brian Banner erinnert mich an ein Cover von Pink Floyd, in dem es auch um autoritäre Erziehung geht.

https://share-your-photo.com/2e46d27e07


Man kann vielleicht sagen, dass der grüne Hulk, die Kindheit als vom Vater missbrauchtes Kind darstellt, während der graue Hulk seine College Jahre symbolisiert.

Peter L. Opmann 24.05.2021 08:38

"Honeymoon"?

Crackajack Jackson 24.05.2021 08:56

Another brick in the Wall.

Gerade wieder zu Hause angekommen. Honeymoon war ein Spaß von dir.

Hier noch mal das Bild für alle, die nicht gerne auf Links klicken:

https://share-your-photo.com/img/7d5051c169_album.png

Norrin Radd 24.05.2021 10:09

@Crackajack Jackson : Als stiller Mitleser möchte ich dir an dieser Stelle auch mal danken für den tollen Job, den du hier mit deinen Hulk-Rezensionen machst. Einfach nur :top:
Das animiert mich natürlich auch, mir den hochgelobten Peter David-Run zuzulegen. Die Frage ist nur, ob die Condor-Hulk TB‘s auch einigermassen lesbar sind oder einfach nur zu verstümmelt bedingt durch das Taschenbuch-Format.
Dann wäre da noch Hulk-Dystopia von Peter David. Welche Ausgaben beinhaltet da der Panini-Band?

Crackajack Jackson 24.05.2021 10:51

Ich habe das Condor Taschenbuch. Im Panini Band ist 'Dystopia' und 'The End'.
Beides sehr, sehr gute, in sich abgeschlossene Geschichten.

Zu den Condor Taschenbüchern kann ich nur sagen: Es war damals die einzige Quelle um an Hulk auf deutsch zu kommen und es war jedesmal ein Fest, wenn ich eines in den Händen hielt.

Die Alternative wäre, sich den Run als englischen Omnibus zu holen.

Crackajack Jackson 24.05.2021 12:59

Incredible Hulk #378/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/7504955152_album.jpg

Cover: Bill Jaaska, Bob McLeod
US: Rhino Plastered
Erstveröffentlichung: Februar 1991
Autor: Peter David, Kurt Busiek
Zeichner: Bill Jaaska
Tusche: Jeff Albrecht


Rick Jones geht allein durch die Krankenhausflure. Betty und Marlo haben viel zu besprechen und er weiß nichts mit sich anzufangen. In der Kinderstation herrscht großer Radau. Zwei Kinder prügeln sich und Rick geht dazwischen. Es ist Weihnachten und so erzählt Rick den Kindern eine Weihnachtsgeschichte, die ihm letztes Jahr widerfahren ist, als er mit Quatermain und Bruce übers Land zog.

Es war Weihnachten und Rhino war ziemlich deprimiert. Er hatte kein Geld und niemand wollte sich mit ihm abgeben. Um an etwas Geld zu kommen, besorgte er sich ein Weihnachtsmannkostüm und sammelt Geld. Zufällig wird im Kaufhaus ein Weihnachtsmann gebraucht.

Im Kaufhaus kommt Rhino aber nicht mit den Kindern zurecht, die zugegebenermaßen ziemlich frech sind. Er fällt Rick und Bruce auf.
Da die Sonne untergeht, verwandelt sich Bruce auf der Herrentoilette gerade rechtzeitig in den grauen Hulk, um ein Kind zu retten, dass Rhino weit von sich wirft.
Rhino und der Hulk bekämpfen sich, bis ein kleines Mädchen zu ihnen geht und fragt, ob es wirklich Santa Claus ist, der hier kämpft, oder ob es vielleicht gar keinen Weihnachtsmann gibt. Da hören die beiden auf und spielen den Rest des Tages Weihnachtsmann und sein Helfer im Kaufhaus.

Die Kinder im Krankenhaus sind gelangweilt von Ricks Geschichte und treten ihm sogar gegen das Schienbein. Dann lieber Superschurken bekämpfen, denkt sich Rick.

Eine leichte All Ages Geschichte zur Weihnachtszeit. Selbst der Kampf Rhino gegen Hulk ist nicht ernstgemeint, da er immer wieder unterbrochen wird, mal von einer Verkäuferin, die den beiden ein Tablett mit Keksen anbietet und mal von dem kleinen Mädchen, um deren Glauben an den Weihnachtsmann, die beiden mit dem Kämpfen aufhören.

Auf dem Cover steht: Because You demanded it
Das einzige, was die Leser in diesem Monat wahrscheinlich demandeten, war etwas über den neuen Hulk zu erfahren.

Trotzdem erfährt man hier mal etwas über Superschurken abseits der Kämpfe, die es im normalen Leben schwer haben. Es ist die Verbindung von Realismus und Superheldentum, ein Genre, das Anfang der 2000er viele gute Serien hervorbrachte.
Hawkeye, Superior Foes of Spider-Man, Sqirrel Girl, Mockingbird usw.

Die Zeichnungen sind leicht cartoonig

Norrin Radd 24.05.2021 14:02

Als damals (so um 1992) der Peter David-Run bei Condor erschien, hatte ich mit Comics nicht mehr viel am Hut. Die glorreiche Williams-Zeit war lange vorbei und meine Interessen hatten sich komplett verlagert.
Alternative wären in der Tat die englischen Omnibi. Allerdings ist da Band 1 auch sehr schwer zu finden, da OOP. Es wird aber gemunkelt, dass ein Reprint für 2022 angedacht ist. Optimal wäre natürlich eine Panini-Ausgabe. Wurde diese aber nicht auch bereits verneint?

Crackajack Jackson 24.05.2021 14:13

Panini hat sich dazu noch nicht geäußert, aber ich mache mir da nicht viel Hoffnung.

Ein HC von Hachette mit den Heften 375-385 wären schon toll.

Crackajack Jackson 24.05.2021 18:01

Incredible Hulk #379/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/616f8c068f_album.jpg https://share-your-photo.com/img/371df55567_album.png

Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Hit and Myth
Erstveröffentlichung: März 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Im Berg läuft Paris Delphi hinterher. Er will von ihr Auskunft darüber, ob der Hulk ihrem Team beitritt.
Delphi bejaht das, aber niemand wird glücklich damit sein.

Der Hulk, Doc Samson und der Ringmaster gehen ins Big Bobs, um die Heilung von Bruce zu feiern.
Dort geraten sie mit einem Trupp Männer aneinander, dessen Anführer aussieht, wie Ramon Morales, dem Ex-Freund von Betty, doch der neue Hulk schafft es, die Situation fast ohne Gewalt zu klären.

Betty ist noch zu Hause mit Rick und Marlo. Sie braucht erst mal Zeit, um sich an den neuen Hulk zu gewöhnen. Sie hat Angst vor seinem riesigen Körper und seiner direkten Art.

Dann betreten Hector, Atlanta und Ulysses die Bar. Sie gehen an den Tisch des Hulk und während sie reden versucht ihn Rick, der draußen einen großen Krieger gesehen hat zu warnen. Der Hulk geht raus und der riesige Ajax versucht ihn zu überrennen. Jetzt handelt der Hulk rational und abwägend. Er sieht hinter sich die Bar mit Menschen, in die Ajax reinlaufen würde, wenn er jetzt weg spränge. Deshalb geht er auf Konfrontation.

Inzwischen ist das ganze Pantheon in den Kampf verwickelt.

Marlo und Betty stehen oben auf ihrem Balkon und haben eine gute Aussicht auf den Kampf.

Auch Achilles, der Unverwundbare, greift in den Kampf ein, doch als der Hulk ihn schlägt, bekommt er Nasenbluten.

Als der Hulk jedoch sieht, wie Rick Jones von einer anprallenden Kugel in den Arm getroffen wird, ändert er seine Strategie und lässt sich vom Pantheon gefangen nehmen.



Dies ist mein Lieblingsheft in der Hulkserie. Hier ist so viel Atmosphäre, so viel Aufbruchstimmung, jede Menge neue Charaktere, tolle Zeichnungen.

Beim Pantheon zeichnen sich schon jetzt sehr interessante Figuren ab:
Die Mitgliedsnamen sind alle der griechischen Sagenwelt entlehnt:

Ajax, ein hünenhafter Krieger, der nur mit einer extra für ihn entworfenen Rüstung laufen kann, redet in einem Kauderwelsch, ist nicht sehr intelligent und seiner Teamgefährtin Atlanta hörig.

Atalanta: Sie ist eine Jägerin, die mit einem Bogen unterwegs ist, mit dem sie Energiepfeile verschießt.

Paris ist vergleichbar mit Loki. Er schmiedet dauernd Ränke und ist nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

Achilles ist wie sein griechischer Namensvetter unverwundbar.

Delphi kann in die Zukunft sehen und fungiert für das Pantheon als Orakel.

Agamemnon ist der Chef des Berges. Er ist bisher noch nicht groß in Erscheinung getreten.

Hier ist der neue Hulk also das erste Mal in Aktion. Er hat die Haare des grauen Hulk, den Körper und die Hautfarbe des grünen Hulk und das Gesicht von Bruce Banner. Er handelt planvoll und effektiv und zeigt auch mal Emotionen. Gerade das, hat Betty bei ihrem ersten Aufeinandertreffen erst mal eingeschüchtert. Es war immer seine stille, Intellektuelle Art, die sie an ihm mochte. Er war das Gegenteil von ihrem Vater, Thunderbolt Ross.

Crackajack Jackson 24.05.2021 20:38

Incredible Hulk #380/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/d2e8976e0e_album.jpg

Cover: Bill Jaaska, Bob McLeod
US: Crazy Eight
Erstveröffentlichung: April 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Bill Jaaska
Tusche: Jeff Albrecht


Crazy Eight, eine superstarke Gefängnisinsassin, bekommt ihre Henkersmahlzeit.

Indess kümmern sich Doc Samson, Marlo und Betty um Ricks Verletzung.
Betty beschuldigt Samson, ihr den Mann, den sie liebte weggenommen zu haben.

Betty und Marlo fahren mit Rick ins Krankenhaus, während Doc Samson sich mit Nick Fury unterhält, der gerade gekommen ist. Nick weiß, dass es sich bei den Entführern um das Pantheon handelt, als er von Samson hört, dass sie Energiewaffen hatten. Er will sich darum kümmern. Für den Doc hat er noch einen anderen Termin. Er soll zur Hinrichtung von Crazy Eight kommen. Samson sollte ihren Geisteszustand beurteilen, nachdem sie einen Senator getötet hatte.
Eigentlich verfolgte sie bis dahin nur Verbrecher.

Bei der Beurteilung spielte sie Katz und Maus mit Leonard, deshalb erklärte er sie für voll schuldfähig.

Noch ein letztes Mal versucht jetzt Doc Samson die Gründe für ihre Tat zu erfahren, doch Crazy Eight will nicht darüber reden.
Kurz vor der Hinrichtung versucht sie noch einmal zu entkommen, wird aber von Doc Samson festgehalten und auf den elektrischen Stuhl geschnallt.
Die Hinrichtung wird vollzogen und die Zuschauer gehen hinaus. Nur noch die weinende Witwe des Senators sitzt auf einem Stuhl. Samson will sie trösten, sieht aber dann, dass sie ein Foto von sich und Crazy Eight aus ihren Jugendtagen festhält. Sie sagt zu Samson, dass sie auf dem Stuhl sitzen müsste. Die Senatorin und Crazy Eight waren in ihrer Jugend beste Freundinnen gewesen.
Sie heiratete den Senator, der sie schlug und ihre Ehe zur Hölle für sie machte.
Da sich die Senatorin an niemanden sonst wenden konnte, erzählte sie es Crazy Eight, die sich darum kümmern wollte.

Doc Samson ist wie vor den Kopf geschlagen. Er geht aus dem Gefängnis und sieht draußen den grölenden Lynchmob, der die Hintergründe der Tat nicht kennt.

Eine ergreifende Geschichte mit sehr viel Tiefgang, die den Leser grübelnd zurücklässt.

Besonders die stillen Momente zwischen Crazy Eight und Doc Samson, die schon den Hauch einer Liebesbeziehung zwischen den beiden haben, sind Zeichner Bill Jaaska sehr gut gelungen.

Crackajack Jackson 24.05.2021 22:29

Incredible Hulk #381/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/1ce8771588_album.jpg https://share-your-photo.com/img/7c98d3e04a_album.jpg


Cover: Bill Jaaska, Bob McLeod
US: Exposition
Erstveröffentlichung: Mai 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk ist gefangen und die Elitetruppe des Pantheon fliegt mit ihm zurück zum Berg. In der Gruppe streiten sich Hector und Achilles darüber, dass Ajax zu früh eingegriffen hat und dadurch Zivilisten in Gefahr brachte.

(In der Sage bringt der Griche Achilles den Trojaner Hector um, nachdem dieser seinen Freund und Kampfgefährten Patroklos getötet hatte.
Achilles wird wiederum von Paris getötet)

In Reno, Nevada, Ricks Appartement will Betty ausziehen. Sie möchte endlich mal in einem normalen Umfeld wohnen, ohne Superhelden oder Nonnen um sich zu haben. Marlo bietet ihr an bei ihr zu wohnen.

Der Flieger des Pantheon ist bereit zum Einflug in dem Berg und Paris lässt die Tore erst im allerletzten Moment öffnen.

Im Berg befreit der Hulk sich. Dann bekämpft er das Elite Team, bis Agamemnon auftaucht. Er beruhigt die Kämpfer und nimmt den Hulk mit auf einen Rundgang durch den Berg. Das Pantheon ist eine Gesellschaft für sich. Die Leute im Berg sind Selbstversorger und haben eine fortgeschrittene Technologie zur Verfügung.

Agamemnon selbst ist ein unsterblicher Halbgott, der sich etwas um den Zustand der Welt kümmert. Er fragt den Hulk, ob er ein Teil des Teams werden möchte.

In diesem Heft geht es endlich weiter mit dem Pantheon. Man lernt, dass auch beim Pantheon nicht alles harmonisch verläuft.

Betty Banner möchte wieder mal auf eigenen Füße stehen. Marlo bietet ihr eine Wohngemeinschaft an.

Crackajack Jackson 25.05.2021 19:24

Incredible Hulk #382/ Hulk Condor TB 33

https://share-your-photo.com/img/c1d5634474_album.png


Cover: Dale Keown, Bob McLeod
US: Moving on
Erstveröffentlichung: Juni 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Achilles wird gerade in der Gaskammer auf seine Unverwundbarkeit getestet, da kommt der Hulk dazu. Als er in die Nähe von Achilles kommt, verliert dieser seine Unverwundbarkeit und beginnt zu husten. Bruce handelt sehr schnell, bricht durch die Wand, schnappt Achilles und rennt mit ihm in die Krankenstation.
Betty ist sich noch nicht sicher, ob sie mit Marlo eine Wohngemeinschaft gründen soll.
Ulysses redet gerade ein ernstes Wörtchen mit Paris, weil dieser die Tore des Berges viel zu spät aufmachte, sodass sie mit dem Flugzeug fast gegen den Berg geknallt wären, da kommt Bruce vorbei. Ulysses macht bei Bruce gerade weiter und sagt ihm, dass mehrere Techniker durch das ausströmende Gas in der Wand verletzt wurden. Der neue Hulk lässt sich jedoch eine solche Ansprache nicht gefallen, knallt Ulysses an die Wand und sagt ihm, er solle besser auf seine Zunge aufpassen.
Paris ist erfreut, dass Ulysses mal seine Grenzen aufgezeigt bekommt und erklärt dem Hulk, dass er mit seiner latenten Gammastrahlung verantwortlich ist für die Verwundbarkeit von Achilles. Außerdem sagt er ihm, dass im Berg fast alle verwandt sind. Delphi z.B. ist die Cousine von Ulysses und Paris.
Sie werden unterbrochen von Ajax, der sich wieder mal auf Bruce stürzt.
Die beiden Frauen kommen in der Wohnung von Marlo an und wollen sich dort einrichten. Vorher wollen sie noch ein Bier zusammen trinken. Von Rick haben sie zwei Sixpacks mitbekommen.
Aus einem Bier werden mehrere und Betty erzählt aus ihrem Leben, z.B. dass sie mal der Greif war.
Im Berg kämpfen die beiden Kolosse, bis Atlanta eingreift und Ajax befiehlt, dass der Hulk nun sein Freund ist. Ajax gehorcht und er und der Hulk sind fortan beste Freunde.
In einem Theater in New York geht die Tänzerin Nadja nach der Vorstellung durch den Hinterausgang hinaus. Sie merkt schon seit einigen Tagen , dass sie beobachtet wird und schickt ihre drei Begleiter einer Gestalt in Mantel und Kapuze hinterher. Die Gestalt flüchtet in eine Sackgasse und die Männer glauben schon leichtes Spiel zu haben, doch als sie in die Sackgasse laufen ist die Gestalt verschwunden, bzw. schaut von einem der Dächer auf die drei Amigos herab.
Der Hulk wird von Ulysses durch den Berg geführt. Als sie in die Krankenstation kommen und er die Opfer eines Bürgerkriegs sieht, die von amerikanischen Waffen verletzt wurden, sagt er seine Hilfe beim Pantheon zu.
Delphi sieht in dem Orakel einen lachenden Hulk mit blutverschmierten Händen.

In dieser Geschichte wird die Kontaktaufnahme des Hulk mit dem Pantheon gezeigt. Er verlangsamt hier das Erzähltempo und gibt jeder Figur genug Raum, sich zu entwickeln.
Betty und Marlo sorgen hier für genug Sitcom Atmosphäre. In dieses Heft gehört auch die Szene über die wir schon mal in Hulk #168 sprachen:

https://share-your-photo.com/img/9d99b181aa_album.jpg

Er in der zweiten Hälfte führt er wieder in einigen Panels den neuen Gegner des Hulk mit einigen Panels ein, anteasern nennt man das wohl heute.
Die Zeichnungen von Dale Keown sind wieder großartig. Besonders das Bild mit Abomiation auf dem Dach hat mir sehr gut gefallen.

https://share-your-photo.com/8838ee872e

Die Helden und Schurken tragen inzwischen fast durchweg Alltagskleidung. Der neue Hulk hat vom Pantheon einen Dress in seiner Größe bekommen. Die Zeit der zerrissenen Hosen scheint wohl vorbei zu sein.

Crackajack Jackson 25.05.2021 22:16

Incredible Hulk #383/ Hulk Condor TB 34

https://share-your-photo.com/img/a4c96e762b_album.jpg

Cover: Dale Keown
US: Green Canard
Erstveröffentlichung: Juli 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Betty steht nach einer durchzechten Nacht vor dem Spiegel und traut ihren Augen nicht. Sie hat giftgrüne Haare. Marlo hat sie ihr wohl, als sie sagte, sie sei unzufrieden mit ihren Haaren, die Haare mit Reinigungsmitteln gefärbt, die so ähnlich aussahen wie die Haarfärbemittel.

Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, kommt der Hulk mit Rick herein und fragt sie, ob sie die Haare seinetwegen grün gefärbt hat.

Abomination ist in der Kanalisation von NYC und kommt des Nachts hervor um Nadja, seine Frau, im Schlaf zu betrachten.

Für Betty und Bruce scheint es im Moment auch nicht so gut zu laufen. Bruce möchte, dass Betty mit ihm in den Berg des Pantheons zieht, doch Betty braucht Zeit. Sie will erst mal bei Marlo wohnen bleiben.
Betty will gebraucht werden und nützlich sein.

Etwas angefressen geht der Hulk. Rick folgt ihm und schon bald werden sie von Ulysses abgeholt. Der hat auch gleich einen Auftrag. Nadia Dornova, die früher mal mit Emil Blonsky verheiratet war, soll vor ihm gerettet werden.

Erfahren hat das Ulysses durch ein loses Mitglied des Pantheons, Sergej, der mit Nadia zusammenarbeitet.

Woanders warnt der Silver Surfer Doctor Strange vor Thanos. Doch es ist zu spät. Überall verschwinden Menschen.

Der Hulk war gerade mit Rick im Theater, als dieser verschwand. In dem ganzen Chaos schnappt sich Abomination Nadia und verschwindet mit ihr in der Kanalisation. Doch der Hulk hat die beiden gesehen und folgt ihnen in den Untergrund. Abomination bemerkt das, legt Nadia beiseite und stürzt sich auf den Hulk, mit dem er noch eine Rechnung offen hat (der Hulk hatte in #364 Abomination mit radioaktiver Säure überschüttet ). Hinter dem Hulk öffnet sich ein rundes Portal, in das er hineingezogen wird.

Abomination ist zurück und dieses Mal mit einer persönlichen Sache, die zu 100% plausibel ist. Er spielt hier das Phantom der Oper.
Seine Ex-Frau ist in der Stadt und er will sie sehen und bei sich haben.

Wir sind jetzt in der Zeit des ‚Infinity Gauntlet‘ und alle Marvelserien werden von diesem Event betroffen. Hier sind es die verschwundenen Leute undDoc Strange, der den Hulk zu Hilfe holt.

Crackajack Jackson 26.05.2021 07:05

Incredible Hulk #384/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/1064692c90_album.png

Cover: Dale Keown
US: Small Talk
Erstveröffentlichung: August 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk ist verkleinert von seinem Kampf gegen Thanos zurückgekommen. Er erscheint, so wie er verschwunden ist, in der Kanalisation von New York City.
Abomination stapft mit Nadja immer noch durch die Rohre und der Hulk verfolgt die beiden mehr oder weniger erfolgreich.
Betty Banner ist aufgeregt. Sie hat ein Vorstellungsgespräch bei der Telefonseelsorge und wird gleich eingestellt, nachdem sie die Leiterin vollgequatscht hat, weil sie so lange warten musste.
In den Kanälen ist Emil Blonsky jetzt mit Nadja bei einer Gruppe Menschen angekommen. Obdachlose, die keiner anschaut oder gar vermissen würde.
Abomination sagt Nadia, dass er sie von dem Chaos da oben gerettet hat. Verschwindende Menschen und der Rest weiß nicht, was er machen soll, doch Nadja will wieder zurück.
Da spricht eine Stimme in das Ohr von Abomination. Es ist Gott, wenigstens gibt das die Stimme zu sein vor. Er empfiehlt Emil, Nadia gehen zu lassen, da sie sonst hier unten eingeht. Emil soll nicht das Bild, dass Nadja von ihrem früheren Ehemann hat zerstören.
Emil bringt Nadia zurück in ihr Hotel. Dann sagt er "Ich weiß, Du bist Gott, aber Du kannst nicht wissen, wie es ist in Körper eines Monsters gefangen zu sein und dafür von der Frau, die Du liebst, zurückgewiesen zu werden". Der kleine Hulk sagt, dass er das wisse und verabschiedet sich von Emil.
Emil antwortet "Good By, Hulk".
Dann springt der Hulk wieder in ein rundes Portal.

Die letzte Unterhaltung von Abomination ist genial gemacht. Hier erwähnt Abomination beiläufig, dass er das ganze Spiel des Hulk durchschaut hat und schon lange weiß, wer ihm da ins Ohr flüstert.
Abomination ist in diesem Heft kein Gegner, sondern eine tragische Gestalt, die zum ersten Mal die Sympathien der Leser bekommt.
Betty Banner fängt bei der Telefonseelsorge an. Ein sehr interessanter Nebenstrang.
Der Titel 'Small Talk' passt zu beiden Handlungssträngen sehr gut.

Crackajack Jackson 26.05.2021 12:28

Incredible Hulk #385/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/52c98e2ecb_album.png

Cover: Dale Keown
US: Dark Dominion
Erstveröffentlichung: September 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer

Die Hälfte der Menschen ist verschwunden und das Chaos bricht aus. Es regiert die Gewalt und jeder ist sich selbst der nächste. Das Pantheon geht dagegen vor und kämpft gegen den wütenden Mob.
Hinter all dem Chaos steht Gestalt, eine Personifizierung der wütenden Stadt.
Gestalt ist die dunklen Gedanken der Menschen, ihre Gier und ihre Gewalttätigkeit. Er ist die anonyme Masse.
Der Hulk schlägt Gestalt mit einer Keule, der zu Boden geht. Die Sonne geht auf und ein neuer Morgen bricht an. Rick und die anderen Menschen erscheinen wieder. Alles ist gut.
Die Opfer bleiben und die Menschen, die dafür verantwortlich sind, schämen sich.
Der Mutant, der seine Kräfte aus dem bösen der Menschen gezogen hat, ist besiegt, die bösen Gedanken der Menschen bleiben jedoch.



Peter David zeigt hier einen unmenschlichen und anonymen Mob, der wie eine Welle alles verschlingt. Die Geschichte ist ziemlich abstrakt. Man erfährt wenig über seinen Gegner 'Gestalt'. Es ist eine Art Mephisto, der dem Hulk nicht viel entgegensetzen kann.

Crackajack Jackson 26.05.2021 19:46

Incredible Hulk #386/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/ef330c6d95_album.png

Cover: Dale Keown
US: Little Hitler
Erstveröffentlichung: Oktober 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Delphi schaut wieder mal in ihr Orakel und findet heraus, dass in 30 bis 40 Jahren ein Mann und dessen Schreckensherrschaft, verantwortlich sein wird für den Tod von Millionen.
Rick Jones hat einen Gig mit der Band.Seine Band heißt Seduction of the innocent.
Agamemnon erscheint Bruce als Hologramm und gibt ihm den Auftrag, nach Achilles und dem Jungen, Max Meer, in Jerusalem zu suchen, der all das Unglück in der Zukunft verursachen wird.
Also fliegt der Hulk zusammen mit Rick nach Jerusalem.
In Israel büchst Max mit der ebenfalls noch jungen Greta Rabin aus dem Palast aus, in dem sie wohnen. In den Straßen von Jerusalem entspinnt sich nun eine Jagd zwischen verschiedenen Parteien. Rick verfolgt die Palastwache, die wiederum den beiden Kindern folgt.
In einer Bücherei, in der Max seine Fähigkeit zur Kontrolle anderer Menschen zeigt, findet Achilles ihn, doch Max kann weglaufen. Als Max und Greta durch die Straßen laufen, werden sie auch von dem Hulk und Sabra, der Supersoldatin von Jerusalem, entdeckt.
Der Hulk will sich Sabra erklären, doch die schießt im einen ihrer Paralysepfeile in den Rachen, sodass er erst mal kein Wort herausbekommt.
Aber Sabra kann den Hulk nicht lange aufhalten. Lange genug aber, dass Rick auf sich alleine gestellt ist, die Kinder vor Achilles zu retten. Dies gelingt ihm jedoch nur für einen Moment.
Inzwischen hat Max eine Menschenmenge davon überzeugt, dass Achilles und Rick ihn töten wollen. Die Menge bewegt sich jetzt auf die beiden zu.

Erst jetzt fällt es mir auf, dass es keinen Banner mehr gibt, in den der Hulk sich zurückverwandelt. Das tut den Geschichten gut.
Delphi spricht in Reimen. In den Condor Taschenbüchern geht das ganz unter.
Neben den Abenteuern des Hulk sorgen Betty und Marlo für einen wirklich tollen Soap Faktor.
Hier erinnert sich Peter David an die Superheldin Sabra, die in Hulk 256 in der Hulk World Tour das erste Mal einen richtigen Auftritt hatte.
In der Geschichte selbst greift Peter David ein altes Thema auf. Was würdest Du tun, wenn Du Hitler stoppen könntest? Hier ist es Max Meer, der noch ein Kind ist und lt. Delphi später zum Despoten werden wird.
Die Besetzung mit Peter David, Dale Keown und Mark Farmer ist schon seit einigen Ausgaben unverändert. Es schien gut zu harmonieren.

Crackajack Jackson 26.05.2021 21:56

Incredible Hulk #387/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/9fad9c2236_album.jpg https://www.comicguide.de/pics/medium/24742.jpg

Cover: Dale Keown, Joe Rubinstein
US: Hiding behind Mosques
Erstveröffentlichung: November 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Joe Rubinstein


Der Hulk und Sabra kämpfen immer noch. Irgendwann reicht es dem Hulk aber und als er wieder reden kann, erklärt er Sabra, dass sie dieselben Ziele haben.

Achilles entledigt sich, nachdem sie erfolgreich der Meute entflohen sind, Rick Jones, indem er ihn auf gute alte Weise ins Land der Träume schickt.

Jetzt ist Achilles dicht auf mit Max. Dieser stolpert und fällt eine tiefe Wand hinunter, ein tödlicher Sturz, den der Hulk gerade noch verhindern kann.

Er springt hinauf zu Achilles. Dieser erzählt ihm und Sabra von seiner Frau und seinen Kindern, die damals als Juden im dritten Reich umkamen, ohne dass er sie retten konnte. Dies macht er, um Zeit zu gewinnen, denn er sieht Max sie der einen Straßenecke nähern und der wütende Mob von der anderen. Die Menschen trampeln Max nieder und sind dadurch von ihrem Bann, mit dem Max sie belegte befreit.

Der Hulk nimmt Achilles mit in den Berg zurück, wo er sich vor Agamemnon verantworten soll. Für Agamemnon war alles jedoch ein Forschungsprojekt.

Achilles mit seiner KZ Vergangenheit und der Hulk mit seiner Moral.

Außerdem erzählt er dem Hulk, Max wäre schon wieder wohlauf. In Wirklichkeit liegt er in einem israelischen Krankenhaus und hat nicht mehr Lebensfunktionen, wie eine Pflanze. Greta ist bei ihm. Sie hat Max die ganze Zeit manipuliert und hat noch großes mit ihm vor.

Am Ende der Geschichte gibt es noch mal eine große Überraschung. Nicht Max ist das böse Kind, sondern Greta, die Max manipuliert.

Gleicht etwas der Geschichte mit dem Bruder von Jean DeWolff, der von ihrem Vater kontrolliert wurde (Marvel Team-Up #48).

Die Mitglieder des Pantheon scheinen alle eine sehr große Lebenserwartung zu haben, oder sind sogar unsterblich. Achilles war in den 40er Jahren schon unterwegs.

Crackajack Jackson 27.05.2021 07:02

Incredible Hulk #388/ Hulk Condor TB 37

https://share-your-photo.com/img/160be7ff4d_album.png

Cover: Dale Keown
US: Thicker than Water
Erstveröffentlichung: Dezember 1991
Autor: Peter David
Zeichner: Dale Keown
Tusche: Mark Farmer


Speedfreak köpft den Gangsterboss Ralph Baldone.
In Los Angeles treffen sich Rick Jones und Jim Wilson. Rick soll auf einem Benefizkonzert für die Aidsstiftung spielen.
Beiläufig erzählt Jim ihm, dass er HIV-positiv ist.
Als sie auf dem Festivalgelände eintreffen, lernt Rick den Freund von Jim Wilson kennen, der auch Aids hat. Er ist der Sohn von Mr. Lang, dem Gangsterboss, der Speedfreak engagiert hat, um seinen Konkurrenten Ralph Baldone auszuschalten. Tyler hat noch einen weiteren Job für Speedfreak, nämlich den, Jefferson, den Freund seines Sohnes zu töten, von dem er glaubt, dieser habe seinen Sohn mit Aids angesteckt.
Rick kommt nicht darüber hinweg, dass Jim ihm nicht früher gesagt hat, dass er positiv ist und er bewundert Jim dafür, wie locker er mit der Diagnose umgeht, obwohl ihn Talia, seine Freundin inzwischen verlassen hat.
In der Telefonseelsorge meldet sich eine Frau, die Betty sprechen möchte und vorgibt die Mutter von Rick Jones zu sein.
Speedfreak, der Mann mit zwei messerscharfen Klingen, kreuzt bei Ricks Konzert auf und sucht Jefferson. Rick kann ihn eine Zeitlang aufhalten, bekommt von Speedy dafür eine Schnittwunde an den Händen verpasst und Jim Wilson wirft sich vor Jefferson. Dafür sticht Speedfreak ihm in den Bauch.
Endlich kommt der Hulk durch die Wand gesprungen und kann Speedfreak vertreiben.
Jim Wilson liegt in seinem Blut, doch Rick traut sich nicht ihm mit seinen eigenen blutenden Händen zu helfen. Der Hulk, der immun gegen alle Arten von Krankheiten ist, packt Jim und springt mit ihm ins nächste Krankenhaus.
Tyler, der Sohn des Gangsterbosses, sitzt tot in seinem Rollstuhl. Die Aufregung war wohl zu viel für ihn. Sein Freund Jefferson und Tylers Vater treffen sich an seinem Grab.
Tylers Vater ruft seine Männer, dass sie Jefferson töten sollen, doch stattdessen kommen Rick und der Hulk. Sie haben alles auf Tonband aufgenommen und werden das Band der Polizei übergeben.
Später stehen Rick, Marlo, Betty und der Hulk auf einer Terrasse und reden über Jim.
Betty fragt, ob der Hulk denn nicht neugierig ist, woher Jim den Aids Virus hat.
Der Hulk sagt, alles was zählt ist, dass Jim ein Freund ist, der ihm schon oft geholfen hätte. Wenn er Masern hätte, würde es auch niemanden interessieren, woher er sie hat. Der Hulk ist immer für seine Freunde da, auch für Betty, egal was passiert.
Dafür bekommt er von Betty einen Kuss auf die Wange.

Eine bewegende Geschichte um ein aktuelles Thema, dass hier sehr gut verarbeitet wird, ohne oberlehrerhaft zu klingen.
Dazu brachte man Jim Wilson zurück. Er ist inzwischen älter, mindestens 16, denn er fährt schon Auto.
Betty und Bruce scheinen sich durch diese Geschichte wieder etwas angenähert zu haben.

Speedfreak hat man Adamamtiumklingen und Adamantiumkabel mit Haken verpasst, um dem Hulk wenigstens etwas gefährlich werden zu können.

Crackajack Jackson 27.05.2021 19:15

Incredible Hulk #389/ Hulk Condor TB 36

https://share-your-photo.com/img/0ab11d04a5_album.png

Cover: Gary Barker, Mark Farmer
US: Of Man and Man-Thing
Erstveröffentlichung: Januar 1992
Autor: Tom Field
Zeichner: Gary Barker
Tusche: Mark Farmer


Der Hulk ist auf einer neuen Mission. Zwei Kinder werden in den Sümpfen von Miami, den Everglades, vermisst. Auch Man Thing wurde an der Stelle gesichtet.
Das Pantheon glaubt, dass einer ihrer früheren Mitarbeiter, Sumner Beckwith, darin verwickelt sein könnte, der an einem genverändernden Mittel gegen Krebs arbeitete. Sumner arbeitete an genau der Stelle, an der die beiden Kinder verschwunden sind.
In den Sümpfen ist außerdem eine Gruppe Halbstarker unterwegs, die sich einen Nervenkitzel von den Geschichten über das Sumpfding erhoffen.
Rick Jones trifft eines der Mädchen der Gruppe, das von ihren Kollegen alleine im Sumpf zurückgelassen wurde. Die beiden werden von Glob und Man Thing verfolgt.

Bruce streift durch den Urwald und entdeckt die Hütte von Sumner Beckwith. In ihr entdeckt er seine Aufzeichnungen. Sumner schrieb in sein Tagebuch, dass er die Ergebnisse der Forschungen von Ted Sallis (Man-Thing) entdeckte und zu kopieren versuchte.
Er spritzte sich die Formel dann zu Versuchszwecken selbst (und wurde zu Glob Nr.2).
Rick und das Mädchen stoßen zu der Gruppe Halbstarker. Sie sehen die Gefahr nicht , schlagen Rick mit einem Knüppel bewusstlos und fesseln ihn an einen Baum.
Er soll Man Thing anlocken. Statt dessen kommt Glob, der die zwei jungen Männer, die mit dem Mädchen zusammen waren erstickt hat. Dasselbe hat er nun auch mit Rick vor. Dessen Angst lockt auch Man-Thing an, der Rick aus den Fängen von Glob befreit.
Endlich taucht der Hulk auf, der Glob das Fürchten lehrt. Man-Thing erledigt dann den Rest und lässt Glob verbrennen, als er ihn anfasst.

Man freut sich immer, wenn Man-Thing auf dem Cover ist. Dieses ist jedoch eine der schwächeren Geschichten, da das Man-Thing kaum in Erscheinung tritt.
Die Geschichte plätschert so dahin, ohne große Höhepunkte. Auch der typische Peter David Humor, so wie die geschliffenen Dialoge fehlen.
Dafür sind die Zeichnungen umso besser.

Peter L. Opmann 27.05.2021 20:14

Der Zeichner ist ja auch wieder mal ein neuer Mann.

Ich muß gestehen, von Gary Barker habe ich noch nie gehört.

Crackajack Jackson 27.05.2021 20:31

Gerade habe ich mal nachgesehen. Er ist bekannt für seine Zeichnungen an Garfield, kommt also aus dem Cartoonbereich.

Crackajack Jackson 27.05.2021 22:04

Incredible Hulk #390/ Hulk Condor TB 37

https://share-your-photo.com/img/7c00fc2c5b_album.jpg

Cover: Dale Keown, Mark Farmer
US: This means war.
Erstveröffentlichung: Februar 1992
Autor: Tom Field
Zeichner: Gary Barker
Tusche: Mark Farmer

In Trans Sabal herrscht Bürgerkrieg. Die breite Masse lehnt sich gegen die Obrigkeit auf.

Das Pantheon will hier der breiten Masse zu ihrem Recht verhelfen und schickt den Hulk, der mit zwei riesigen Kanonen und Häschenschlappen in den Krieg zieht.

Rick erzählt Hector, dass er sich gesimst dem Hulk ‚Terminator 2‘ angesehen hat und so verhält sich der grüne Goliath auch. Er feuert wie wild mit seinem übergroßen Gewehr und ruft ‚Hasta la Vista, Baby‘.
Er kämpft gegen feindliche, von Menschen gesteuerte Kampfroboter. Ulysses, der bei ihm ist, ersticht mit seinem Energieschwert einen Gegner. Es ist Krieg.

Der Führer von Trans Sabal, Sawalha Dahn, erfährt von dem grünen Monster, das seine Truppen besiegt und fordert von seinen Verbündeten, der USA, Hilfe an. Die schicken X-Factor, um den Hulk und das Pantheon zu besiegen.

In Reno erreicht Ricks Mutter Betty und will sich mit ihr treffen.

Der Hulk im Krieg. Ausgestattet mit riesigen Gewehren, konnte es Dale Keown nicht unterlassen, ihm noch ein paar putzige Häschenschlappen zu verpassen, die der Hulk von Betty geschenkt bekommen hat.

Eine weitere humorvolle Anspielung passiert, als Rick ins Studierzimmer des Pantheons kommt und den Hulk nicht erkennt, weil er eine Brille trägt. Hier wird Clark Kent von DC auf die Schippe genommen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net