Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Lorenz' Comic-Welt (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=133)
-   -   Tarzan & Co. (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=31019)

Detlef Lorenz 07.10.2011 14:45

Tarzan & Co.
 
In der Sprechblase 222 ist ein sehr schöner Artikel von Stefan Meduna über „Big John“ – John Buscema. Es sind darin eine Menge Fakten, für mich viel neues, auch durch die Abbildungen. Diese allerdings sorgen für Kontroversen: einigen sind sie nicht genügend layoutet – zu konfus – bzw. zu viel des Guten.

Für mich und diese Rubrik, die ich hiermit eröffne und die allen Dschungelepigonen offen stehen wird, war auch der Abschnitt über John Buscema als Tarzan-Zeichner interessant. Leider habe ich nicht alle Marvel-Tarzan-Hefte und auch nicht die von Stefan erwähnten Ausgaben Nr. 9, 12-14 und das Annual Nr. 1. Diese brachten Geschichten aus dem Tarzan-Buch „Jungle Tales of Tarzan“ (und nicht „Tarzan´s Jungle Tales“, aber das nur nebenbei). Hier vermutete Stefan die einzige deutsche Tarzan-Story von „Big John“ auf Deutsch und zwar die Nummer 22 bei Ehapa. Diese habe ich und verglich einmal ähnliche Seiten aus anderen Marvel-Heften meiner Sammlung. Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:



Ich denke, dass es sich tatsächlich um eine Übernahme Buscemas durch Ehapa handelt. Leider sind deren Farben zu kräftig und übertünchen die feinen Linien Alcala´s, der in meinem Marvel-Beispiel getuscht hat.



Für interessierte Big-John-Fans bringe ich hier noch das Ehapa-Titelbild, da weder der Titel selbst noch die Titelzeichnung auf die Zweitstory „Tarzans Gott“ hinweisen.

FrankDrake 09.10.2011 04:26

Hallo Detlef,

so interessant ich diesen Thread finde und sicher noch finden werde, die von einigen Sprechblase Lesern kritisierte Überfrachtung des Buscema Artikels mit Bilder ist mMn Unsinn, viel wichtiger wäre es doch zu erfahren, schaffst Du es irgendwann Dein Buch "Alles über Tarzan" zu überarbeiten und eine Neuauflage zu bringen?

Overstreet 09.10.2011 11:56

Ich bin auch für eine Neuauflage von "Alles über Tarzan". ;)

Im übrigen habe ich mir mal alle Marvel Tarzan Hefte zugelegt und auch gelesen. So sehr ich Tarzan liebe und auch Buscema schätze, diese Serie hätte man sich sparen können; insbesondere die letzte Nr.

Gibt es irgendwo eine Beschreibung von den DarkHorse Heften?

Matthias 09.10.2011 12:41

Hallo Detlef,

ich greife mal Dein Stichwort "Dschungelepigonen" auf. Wenn ich es recht verstehe, meinst Du damit die Tarzan nachempfundenen Helden wie z. B. Kaänga, Ka-Zar, etc. Grade für diese habe ich mich immer interessiert und auch schon im Internet danach geforscht. Zeichnerisch gibt es da ja leider nur wenige herausragende Serien, aber amüsant finde ich das Thema allemal. Bin gespannt, wie die Ergebnisse Deiner Recherche ausfallen.

roystark 09.10.2011 16:36

Zitat:

Zitat von FrankDrake (Beitrag 379536)
Hallo Detlef,

...... , viel wichtiger wäre es doch zu erfahren, schaffst Du es irgendwann Dein Buch "Alles über Tarzan" zu überarbeiten und eine Neuauflage zu bringen?

Eine Neuauflage würde mich auch interessieren!

Maxithecat 09.10.2011 19:14

Zitat:

Zitat von Overstreet (Beitrag 379570)

Gibt es irgendwo eine Beschreibung von den DarkHorse Heften?

Ich hatte mal einige davon (vielleicht stehen davon auch noch ein paar US im CMP) und habe sie gelistet. Ist aber bestimmt noch SEHR lückenhaft...

Tarzan bei DARK HORSE

Overstreet 09.10.2011 20:05

Super, diese Aufstellung hatte ich noch nicht gesehen; hilft mir weiter.

Maxithecat 09.10.2011 20:08

Ich habe noch "At the earths core".

Soll ich es für Kölle mitbringen? :kratz:

Stefan Meduna 09.10.2011 20:31

Zitat:

Zitat von Detlef Lorenz (Beitrag 379348)
Diese brachten Geschichten aus dem Tarzan-Buch „Jungle Tales of Tarzan“ (und nicht „Tarzan´s Jungle Tales“, aber das nur nebenbei).

Die Kurzgeschichtensammlung erschien unter beiden Titeln.

Zitat:

Zitat von Detlef Lorenz (Beitrag 379348)
Ich denke, dass es sich tatsächlich um eine Übernahme Buscemas durch Ehapa handelt. Leider sind deren Farben zu kräftig und übertünchen die feinen Linien Alcala´s, der in meinem Marvel-Beispiel getuscht hat.

Wohl wahr. Hier zum Vergleich die Originalseite aus der US-Nr.9:


underduck 09.10.2011 22:44

Bitte nicht selbstständig Originalseiten oder anderes Bildmaterial hier in das öffentliche Thema stellen! Ich habe das Bild bearbeitet und auf unseren Server gestellt. Bitte haltet euch daran. Ausser Meister Lorenz stellt bitte keiner Bilder in dieses Forum. DANKE!

feuersteinsfred 10.10.2011 07:19

Bei Malibu sind damals auch einige Tarzan-Comics erschienen, die aber sehr modern waren, auch vom Zeichenstil.

Alga 10.10.2011 09:03

Beim französischen Verlag Soleil (glaube ich) sind 3 ? Hardcover-Bände erschienen, in denen die Buscema-Ausgaben reprinted sind. Schade nur, dass so etwas hier in Deutschland keine Chance hat.

Erscheinen bei Dark Horse überhaupt noch neue Tarzan-Comics?

Detlef Lorenz 10.10.2011 22:42

Zitat:

Zitat von FrankDrake (Beitrag 379536)
Hallo Detlef, (...) viel wichtiger wäre es doch zu erfahren, schaffst Du es irgendwann Dein Buch "Alles über Tarzan" zu überarbeiten und eine Neuauflage zu bringen?

Hallo Frank,
würde ich ja gerne machen, aber ... ich bräuchte dafür schon mal einen sehr interessierten Verlag. Der Hartmut Becker war das ganze Jahr mit dem "Allmächtigen!" beschäftigt und nicht nur zeitlich.

Der Kneesebeck-Verlag war zwar sehr erstaunt, als ich dem Mitarbeiter "mein" altes Tarzan-Buch in München gezeigt hatte, aber es heraus zu bringen lag nicht in ihrem Interesse - warum wohl auch.

Nenn´ mir einen Verlag und ich setzte mich zwar nicht mehr heute abend ran, aber die nächsten Tage könnte ich es mir schon vorstellen.

Ich habe sogar mal kurz daran gedacht, es hier Kapitelweise einzustellen, aber da gibt es natürlich auch haufenweise Probleme. Also :weissnix:

Detlef Lorenz 11.10.2011 11:02

Zitat:

Zitat von Matthias (Beitrag 379580)
Hallo Detlef,

ich greife mal Dein Stichwort "Dschungelepigonen" auf. Wenn ich es recht verstehe, meinst Du damit die Tarzan nachempfundenen Helden wie z. B. Kaänga, Ka-Zar, etc. Grade für diese habe ich mich immer interessiert und auch schon im Internet danach geforscht. Zeichnerisch gibt es da ja leider nur wenige herausragende Serien, aber amüsant finde ich das Thema allemal. Bin gespannt, wie die Ergebnisse Deiner Recherche ausfallen.

Hallo Matthias,
ich fürchte, da wird nicht viel von mir kommen. Selbst besitze ich nur Shanna Nr. 1 von 1972, zwei Jungle Comics, die Nummern 153 und 162 von 1952 und 1954 und man beachte, dass hier nur neun Ausgaben in zwei Jahren erschienen sind. Auch sind diese beiden Hefte in einem grausigen Zustand - nicht äußerlich, sondern vom Papier her. Jedes Mal, wenn ich sie raus hole, wie jetzt, bröselt am Rand etwas vom Material ab...

Dann habe ich noch das Sheena 3-D von 1985, mit einem unglaublich erotischen "Dave Stevens-Cover". Ach ja, und etwas von "Frank Frazettas" Thunda und last but not least, natürlich auch Nizar.

Da war es dann auch, Komplettheit ist halt nicht mein Kriterium - bis auf wenige Ausnahmen - so habe ich nicht einmal alle deutschen Tarzan-Comics in meiner Sammlung. Grosse Lücken bei BSV und riesengrosse bei Ehapa. Aber mal sehen was hier noch so passiert!

Detlef Lorenz 11.10.2011 13:39

Korak

Im Verlag des Bonner-Comic-Laden (Bocola) erschien vor einiger Zeit, neben der Gesamtausgabe von Prinz Eisenherz, das erste Album von Lance, einer Western-Zeitungsserie von „Warren Tuft“. Im ausführlichen Vorwort wird auch auf den Werdegang Tufts nach seinen Arbeiten für Lance eingegangen. Er arbeitete u. a. auch für den Gold Key Verlag und steuerte dort speziell einige Storys für die Korak-Serie bei. Laut dem „Overstreet“, dem amerikanischen Comic-Preiskatalog, waren es die Hefte Nummer 12 und 13.

Der BSV-Verlag übernahm die in Amerika 1964 gestartete Parallelserie zu Tarzan und brachte ab 1967alle fünfundvierzig US-Hefte heraus. Anschließend kamen Produktionen spanischer Studios zum Einsatz – mit Ausnahme einer Korak-Geschichte vom Gold Key-Nachfolger DC, aber das ist eine spätere Geschichte.

Die beiden unten abgebildeten Korak-Hefte zeigen die BSV-Hefte Nr. 12 und 13, in denen die „Warren Tuft“-Geschichten erschienen sind.




Die Titelbilder dieser beiden Hefte fallen natürlich durch ihre schön gemalten und nicht gezeichneten Cover auf – eine Spezialität von Gold Key-Serien aller Art. Allerdings stören die riesigen Textkästen und verunstalten das Bild, wobei ich nicht weiß, ob das auch im Original so barbarisch gehandhabt wurde, da ich diese US-Hefte nicht habe.



In dieser Korak-Geschichte hat „Warren Tuft“ sogar sein Signum hinterlassen.


Tuft hat in seinen wenigen Korak-Storys durchaus eigene Akzente gesetzt, er war natürlich durch „Russ Mannigs“ zeichnerische Vorgaben der Hefte 1 – 10 eingeschränkt. Ob er deswegen, oder seiner negativen Erfahrungen mit dem Medium Comic wegen (das ist im Vorwort zu Lance ausführlich geschildert) keine weiteren Geschichten zu Korak zeichnete, ist, zumindest mir, nicht bekannt.

Hinnerk 11.10.2011 13:46

Die beiden bsv-Tarzan haben die Cover der US-Ausgaben 13 und 14. Da sind die Cover etwas schöner: http://www.comics.org/issue/20118/

norbert 11.10.2011 14:28

Zitat:

Zitat von feuersteinsfred (Beitrag 379690)
Bei Malibu sind damals auch einige Tarzan-Comics erschienen, die aber sehr modern waren, auch vom Zeichenstil.

waren aber richtig gut!

Besonders gefallen hat mir Teddy Kristiansen: http://www.comics.org/series/4616/


Das war auch nicht schlecht: http://www.comics.org/series/4617/


.... komisch, hier bei comics.org sind nur zwei Tarzan-Serien bei Malibu gelistet.... hatte mindestens drei in Erinnerung......:weissnix:

norbert 11.10.2011 14:31

http://www.comics.org/series/35913/

das wars

Detlef Lorenz 11.10.2011 14:40

Zitat:

Zitat von Hinnerk (Beitrag 379842)
Die beiden bsv-Tarzan haben die Cover der US-Ausgaben 13 und 14. Da sind die Cover etwas schöner

Es war wohl einfacher, einen bunten Zettel zu beschreiben und einfach drüber zu kleben :flop:

Overstreet 12.10.2011 07:31

Zitat:

Zitat von Maxithecat (Beitrag 379638)
Ich habe noch "At the earths core".

Soll ich es für Kölle mitbringen? :kratz:

Danke, kannst du gerne machen. In der Zwischenzeit schau ich mal, ob ich es nicht selber habe. Nach dem Umzug ist alles an einem anderen Ort; seufz.

Martin 12.10.2011 18:16

Zitat:

06.10.11
Der US-Verlag Dynamite Entertainment hat sich eine weitere Lizenz gesichert und wird 2012 neue Tarzan-Comics veröffentlichen. Die Serie wird allerdings den Titelhelden nicht im Namen tragen und Lord of the Jungle heißen. Damit verhält man sich analog zum anderen revitalisierten Pulp-Helden von Edgar Rice Burroughs, denn John Carters Comicserie heißt Warlord of Mars.
Lord of the Jungle wird mit einer 22seitigen Story und verschiedenen Variantcovermotiven zum Dumpingpreis von einem Dollar starten. Die Story schreibt Arvid Nelson. Die Zeichnungen fertigt Roberto Castro an.
http://www.comic-report.de/cms/

norbert 12.10.2011 20:14

und mit $1 ist die #1 sogar recht günstig!

http://www.newsarama.com/comics/lord...on-111011.html

Overstreet 12.10.2011 20:27

Auf den 4 Covern (von Alex Ross, Paul Renaud, Lucio Parrillo und Ryan Sook) sieht man Tarzan mit metallenen (goldenen ?) Armbändern und Oberarmreifen, sowie einer Kette um den Hals.

Zufälligerweise besitze ich alle Tarzan-Bücher im Original, einige in Erstauflage und ich habe nirgends gelesen, dass Tarzan Reichtum protzig zur Schau stellt, nicht einmal seine außergewöhnlichen Körperkräfte.

Was ich sagen will: ich freue mich auf eine neue Tarzan Serie, aber ich möchte den Protagonisten der Bücher und ich fürchte, dass die Figur sich dem aktuellen Geschmack anpassen muss. Es fehlt nur noch, dass er Adidasschuhe trägt.

Vielleicht vertue ich mich auch und in den Heften wird das nicht zu sehen sein, zumal die Serie mit der "Tarzan of the Apes"-story beginnt (zum zigsten Mal; ... egal)

Overstreet 12.10.2011 20:33

Tarzan von DC ab der Nr. 207 von Joe Kubert, folgte auch etliche Hefte lang den Stories aus den Büchern, bis man davon abkam.

Hoffentlich hält Dynamite länger durch. Insbesondere weil es ja noch einige Tarzan Romane nicht bis zu Comicadaptionen geschafft haben.

G.Nem. 12.10.2011 21:12

Zitat:

Zitat von underduck (Beitrag 379659)
(...) Ausser Meister Lorenz stellt bitte keiner Bilder in dieses Forum. DANKE!

Schade, aber verständlich. Zu den weiblichen Dschungelheldinnen wie SHEENA & Co. hätte ich Material. Vielleicht wird da mal ein längerer Artikel drauß.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net