Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (https://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Die Sprechblase (https://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=96)
-   -   Interview mit Daniel Wamsler (https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=22468)

underduck 25.08.2008 01:06

Interview mit Daniel Wamsler
 
:bonus:

Sprechblase 212 Seite 24 ... :da: ... http://www.sammlerforen.net/images/m...nt/printer.gif Ausdruck

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...u/nuff-int.jpg



Interview mit Daniel Wamsler


Als Daniel Wamsler 2005 erstmals DAS SAGTE NUFF, sein Magazin für Silver Age Marvel Comics herausbrachte, hatte er nicht mit einem dermaßigen Erfolg gerechnet. Nach kurzer Zeit musste er das Magazin mit dem ungewöhnlichen Titel nachdrucken.


Auch Nr.2 ging prächtig weg. Zwar profitierte er davon, dass die Liebhaber der alten bsv- und Williams-Superhelden einen Nachholbedarf an Information hatten, doch der Absatz hatte auch mit der professionellen Gestaltung im Stil eines Superheldenheftes zu tun. Zunächst lief alles gut, aber dann... Gerhard Förster wollte es genau wissen und hat Daniel befragt. Doch zuvor bekam er von ihm eine kleine Schilderung der Lage...

Daniels Bericht Als ich im Sommer 2005 mit dem Nuff-Layout fertig war, dachte ich an ein "kleines" Magazin, von dem mit etwas Glück vielleicht zwei- oder dreihundert Exemplare verkauft werden könnten. Die Erstauflage betrug deshalb 500 Stück. Bei weniger lohnt sich ein professioneller Druck ob des anfallenden Mindermengenzuschlags nicht. Drucken lassen wollte ich hier um die Ecke. Die hiesige Druckerei brauchte aber eine Ewigkeit für den Kostenvoranschlag, und der ließ mir die Kinnlade zu Boden fallen. Durch das Sonderformat und den 48 Seiten-Umfang kamen nämlich eine ganze Latte Zusatzarbeiten und damit Kosten hinzu. DinA4-Format und 40 Seiten wären um ein Vielfaches günstiger gewesen.

Veranschlagt hatte ich einen Verkaufspreis von 5 EUR. Der war so nicht zu halten. Selbst nicht, als ich mit einer polnischen Druckerei Kontakt aufnahm. Im Ausland wollte ich aber auf gar keinen Fall drucken lassen. Nachdem ich mehrere Angebote eingeholt hatte, ging der Zuschlag ganz knapp an eine rheinländische Firma. Ansonsten hätte ich eine katholische Gemeindebriefdruckerei in der Nähe von Hamburg beauftragt.

Das erste Heft war komplett eigenfinanziert, also aus meiner privaten Geldbörse. Das Einspielergebnis innerhalb von drei Monaten (bei einem knapp kalkulierten Verkaufspreis von 7 EUR) reichte schließlich zur Finanzierung der Nr. 2. Das Eigenkapital blieb weiterhin im Topf. Als die Nachfrage stieg, hatte ich plötzlich keine Exemplare der 1 mit dem Hulk-Cover mehr. Zudem meldete sich ein Vertrieb und einer der großen Comic-Händler, die zwar eine ordentliche Stückzahl bestellten, aber eben zu Großhandelskonditionen. Auch wenn dadurch am Ende der Rechnung nicht viel übrig blieb, konnte ich voller Freude die Auflage erhöhen. Weitere Nuff-Ausgaben schienen jedenfalls gesichert.

Von den 1000 gedruckten Exemplaren wurden nicht alle verkauft. Der Renner waren die Nr. 1 in beiden Auflagen und die Nr. 2. Beim Nachdruck der Erstausgabe machte ich mir viele Gedanken, weil ich wusste, dass sich unverändert keine weiteren 500 Stück verkaufen lassen würden. Da kam mir die Idee mit dem Sub-Mariner-Cover. Mit den Koloristen hatte ich riesiges Glück. Michael Betz, Gerhard Schlegel und Daniel Gramsch lieferten Arbeiten ab, bei deren Anblick mein Fan-Herz laut zu pochen begann. Es ist nicht zuletzt ihr Verdienst, dass das Magazin derart einschlug.


Einbrüche in den Verkaufszahlen gab es bei der Nr. 3 und 5. Die 4 ging und geht vorallem auf Comic-Börsen weg wie warme Semmeln. Hier schwindet der inzwischen knappe Bestand ständig. Spekulanten sollten deshalb aufpassen. Die bsv- und DC-Spezialausgaben dagegen scheinen nicht jedermanns Sache. Die 5 konnte ich eh nur aufgrund der gestiegenen Anzahl von Abonnements durchdrücken. Im Einzelverkauf hätte sich das Heft mit dem Superman/Shazam/Horror-Titelbild kaum gerechnet.

Mit der sechsten Nummer liefen die Abos aus, und einige meiner Leser haben nicht verlängert. Schade, wo ich persönlich gerade in dieser Ausgabe den Höhepunkt meines Nuff-Schaffens sehe. Die Auflage beließ ich weiterhin bei 1000 Stück. Vielleicht war das ein Fehler, denn von den beiden Nachfolgern steht noch eine beträchtliche Anzahl in meiner Privatwohnung.

Wie auch immer, das Geld reichte jeweils zur Vorfinanzierung. Was sonst in zweieinhalb Jahren noch drin war, floss in Materialien, die ich zum Nuff-Machen benötigte. Ein neuer Bildschirm, ein Schwarzweiß-Laserprinter ein digitales Aufnahmegerät und eine externe Festplatte waren so ziemlich alles, was die Einnahmen hergaben. Die zusätzlichen Heft-Beilagen, die T-Shirts und nicht zuletzt die teilweise farbigen, ganzseitigen Werbeanzeigen im Comic-Preiskatalog und in Comics Info blieben defizitär.

---
http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifSoviel zu Daniels Einleitung. Darauf aufbauend stellte ihm Gerhard einige Fragen...



Daniel beantwortet Fragen


http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifDas Sonderformat hat Dir zwar Probleme gebracht, es hat aber wohl auch einen Anteil am zeitweise doch ziemlich beachtlichen Erfolg Deines gut gemachten Magazins. Dein Trick ist schließlich, dass das Heft wie ein Superheldencomic daherkommt, nicht? Das erhöht die Sammelwürdigkeit.

Es sollte eben genauso aussehen wie die Williams-Hefte aus den 70er Jahren. Der Wiedererkennungseffekt schlug bei vielen Fans und Sammlern voll ein. Der rosa Balken und das Hulk-Motiv der Erstausgabe weckten einige Erinnerungen. Das Sonderformat bedeutet für die Druckerei zusätzliche Arbeit und verursacht deshalb Kosten. Ein standardisiertes Din A4-Heft mit 40 Seiten käme in der Produktion auf etwa ein Drittel weniger. Das liegt mit daran, dass es in jeder Druckerei gefertigt werden könnte. Das sagte Nuff! hingegen wird einzeln auf Din A3-Bögen gedruckt, beim Standardformat ließen sich dagegen in den Großdruckereien bis zu 16 Bögen gleichzeitig bedrucken.

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifDass Nr.2 und 4 so gut liefen liegt wahrscheinlich an den jeweiligen Hauptthemen DIE FANTASTISCHEN VIER und DIE RÄCHER. Hast Du noch so ein großes Thema auf Lager?

Nun ja, eigentlich fehlt noch eine definitive Spider-Man-Ausgabe. Über den wurde aber schon so viel geschrieben, dass es fast langweilig ist, seine Origin zum x-ten Mal zu beschreiben. Da suche ich mir doch lieber Kuriositäten oder seltenes Material aus seiner Karriere für die Artikel heraus. Ich denke, mit der Nr. 6 hat das ziemlich gut geklappt. Über die Zeitungsstrips und Steve Ditko wusste hierzulande zu diesem Zeitpunkt kaum jemand etwas. Und den „Fall“ Gwen Stacy wollte ich schon lange aufrollen. Da hat es u.a. geholfen, dass ich an der deutschen Ausgabe von James Kakalios’ Buch „Physik der Superhelden“ beteiligt war. Offene Themen gibt es noch viele, ob es allerdings für eine komplette Spezialausgabe reicht, kann ich momentan nicht sagen. Das inzwischen kolorierte Cover für die Nr. 12 reizt mich jedenfalls zu einem Benjamin Grimm-Special. Reizvoll wäre natürlich auch Jack Kirby als Thema. Aber was soll man da noch schreiben, was nicht schon bekannt wäre?

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifDieser Ditko-Artikel hatte mich übrigens auch sehr interessiert. – Der Nr.8 hätte ich einen größeren Erfolg gewünscht, wurde doch gerade hier eine Menge geboten. Man denke nur an die übersetzten SPIDER-MAN-Probestrips, die in den Büchern mit den Strips nur im Original und (an einer Stelle) mit vertauschter Reihenfolge erschienen sind. Doch mit dem Abdruck solcher Leckerbissen ist ja nun wohl Schluss, oder?

Abgedruckte Comicseiten waren ja von Anfang an im Magazin. Die kriegt man mit viel Wohlwollen noch als Bildzitat durch. Richtig Ärger gab’s bis jetzt u.a. deshalb nicht, weil es sich nach wie vor um eine Fanpublikation handelt. Marvel macht dadurch ja nicht weniger Umsatz, im Gegenteil. Nach Das sagte Nuff! 6 haben sich bestimmt einige Leser die Spider-Man Gesamtausgabe zugelegt. Ähnliches gilt für Marvel Horror mit Dracula. Die alten Fans und Sammler nehmen oft kaum Notiz vom aktuellen Geschehen. Die muss man dann eben mit der Nase auf Sachen wie den „Kree-Skrull-Krieg“ oder den FV-Schuber drauf stoßen.

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifWomit wir bei Problem Nummer 2 wären. War das nicht sehr leichtsinnig, dass Du Raritäten wie FANTASTISCHEN VIER Nr.44 (Seite 1-10) in Ausgabe 8 nachgedruckt hast? Für uns Leser war das natürlich prima, aber Dein Kopf hing in der Schlinge. Wenn die Paninis nicht so gutmütige und sympathische Leute wären... Wie haben sie denn nun konkret reagiert?


Soll ich ehrlich sein? Das mit den zehn Comicseiten hatte exakt zwei Gründe. Der eine war meine Freundin, die fast die Krise bekam, weil ich nächtelang nur an der Nr. 8 saß. Da ich tagsüber normal berufstätig bin, kriegte sie mich kaum noch zu Gesicht. Und wenn, war ich verständlicherweise ziemlich müde. Der zweite Grund war reine Provokation, mit dem Ziel, Panini endlich dazu zu bewegen, wieder mehr in Richtung Nostalgie zu machen. Wer braucht denn die fünfte Version des McFarlane-Spider-Mans, wenn es Material gibt, nach dem die Fans seit Jahren verlangen? Amazing Spider-Man # 207, X-Men # 40, FF # 44 oder Daredevil # 58 als Sonderheft, sei es zur Messe oder als Beilage in den regulären Reihen, wären garantiert nichts, was die zahlungskräftige Leserschaft nicht freudig annehmen würde (Anmerkung: Der Schriftverkehr zwischen der Nuff-Redaktion und Panini hat inzwischen für genau das gesorgt. Zur Comic Action 2008 veröffentlicht Marvel Deutschland X-Men # 40 im Hit Comics-Design).

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifNach Nr.6 kam der große Einbruch durch das Auslaufen der Abonnements.
Vielleicht sagst Du etwas über den Inhalt von 7, 8 und 9, um die Leser neugierig zu machen?



In der 7. Ausgabe geht es vornehmlich um die Marvel-Sammelbände der Verlage Williams und bsv. Seit die „normalen“ Hefte auf dem Sammlermarkt teuer geworden sind, haben die Sammelbände Hochkonjunktur. Als ich um die Jahrtausendwende nach jahrelanger Abwesenheit wieder in die Szene einstieg, waren insbesondere die Marvel Superband Superhelden-Sammelbände eine preisgünstige Alternative. Daneben beleuchte ich einige seltene (Marvel-)Comicveröffentlichungen aus der frühen Fanszene. Insgesamt eine runde Sache inklusive eines Abdrucks der 1974 von Williams ausgelassenen Seiten aus dem Kampf zwischen dem Eisernen (Iron-Man) und Namor dem Sub-Mariner. Ein weiterer Bonus sind die Interviews mit den Marvel-Übersetzern des Condor Verlags, die doch einiges an Interna verraten. Wie du bereits anmerktest, hat die 8 einen erweiterten Comicteil. Neben zwei bei Williams fehlenden Seiten aus Frankenstein Nr. 7 und 8 präsentiert das Magazin die zehn Seiten aus Hit Comics Nr. 4, die Spider-Man Probestrips von Stan Lee und John Romita, sowie eine optisch aufgepeppte Rarität aus U-Comix Nr. 8 von 1974. Die damaligen Leser waren ja noch nicht so spezifisch orientiert wie heute. Es interessierte vielmehr das Medium Comic allgemein. Nuff! Nr. 9 ist leider etwas Checklisten-lastig, enthält aber mindestens zwei Beiträge, die ich persönlich zum Schießen finde. Einmal eine frühe Stan Lee/Steve Ditko-Geschichte aus Amazing Adult Fantasy, sowie den Artikel „Wieviele Zehen hat der Hulk?“. Was gibt es da noch zu sagen?

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifUnd über die schlecht verkaufte Nr.5 verliere vielleicht auch noch ein paar Worte.

Die DC-Ausgabe war von Anfang an geplant. Nur hätte sich ein Special über Shazam!, die Grüne Laterne und Horror allein vermutlich nie besonders gut verkaufen können. Die Nummer konnte ich nur aufgrund der im voraus bezahlten Abos durchdrücken. Viele meinten übrigens, der „zensiert“-Balken hätte etwas mit Panini zu tun gehabt. Das stimmt nicht. Der sollte lediglich das „Marvel“ auf dem Cover überdecken, weil es sich ja um ein DC-Special handelte. Immerhin sorgte das für zusätzlichen Diskussionsstoff.


Wie wird´s mit dem Magazin jetzt weitergehen (so Dir die Leser beim Überlebenskampf helfen sollten)? Was hast Du geplant?


Zumindest die Titelbilder bis zur Nr. 12 sind fertig. Wenn die Kohle reicht, ist es auf alle Fälle das naheliegendste Ziel, diese Hefte zu bringen. Nebenbei arbeite ich mit ein paar anderen Fans an einer zusätzlichen Spezialausgabe, die es so noch nie gab. Mehr kann ich zum jetzigen Zeitpunkt darüber nicht verraten. Genaueres gibt es, sobald die Finanzierung steht. Wobei die eventuell aus einem anderen Topf zumindest teil-gesponsert werden könnte.

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifNun gehen wir aber noch in die Vergangenheit zurück. Wie ist DAS SAGTE NUFF! eigentlich entstanden?

Wieviel Platz hast du für dieses Interview zur Verfügung? Okay, ich versuche mich kurz zu fassen. Mit dem ersten Spider-Man komplett-Schuber, den Marvel Superbänden, einigen Hit Comics und Williams-Spinnen in mäßigem Zustand hatte ich recht zügig eine Lesesammlung komplettiert. Beim Vergleich waren mir einige Unstimmigkeiten aufgefallen, die ich im Hit Comics-Magazin von Karikartoon veröffentlichen wollte. Nun meinte Chefredakteur Martin Jurgeit, ich solle lieber einen Beitrag über die Fantastischen Vier bringen. Also, hin zum Händler und verglichen. Dabei stieß ich auf das Lexikon der Comics. Darin fielen mir unzählige Falscheinträge bei den FV auf. Zur Verbesserung und Ergänzung derselben wurde ich vom Verlag beauftragt. Inzwischen hatte Martin kein Interesse mehr an dem FV-Artikel. Deshalb schickte ich eine Kopie mitsamt Checkliste an Norbert Hethke. Für die Sprechblase sollten dann aber Interviews mit den ehemaligen Williams-Machern dabei sein. Vier davon konnte ich ausmachen, doch nur zwei waren bereit, sich den Fragen zu stellen. Das verlief sich dann im Sand. Andererseits konnte es mich nicht davon abhalten, weitere Artikel über die Marvel-Helden zu verfassen. Damals hast du dann für eine Kontaktaufnahme mit Jörg Winner gesorgt, der einen unveröffentlichten Spider-Man Artikel für Krägermann geschrieben hatte. Er drängte mich dazu, meine Ergebnisse in Buchform zu publizieren. Daran arbeitete ich fünf Jahre, weil es eine allumfassende „Marvel-Bibel“ werden sollte. Dieses Ziel zu erreichen hätte wohl weitere fünf Jahre gedauert, weshalb ich mich kurzfristig für das Magazin als Publikationsform entschied. Und was das für Reaktionen auslöste. Von „Wie kannst du in Zeiten rückläufiger Auflagenzahlen ein Printprodukt auf den Markt bringen?“, bis zur Einladung zum Vorstellungsgespräch bei Panini im September 2005, direkt nach Erscheinen der Erstausgabe, war da so einiges dabei.

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifSchreibst das alles Du? Oder hast Du noch Mitarbeiter (abgesehen von Captain Robrahn, der über Neuigkeiten berichtet)?

Das meiste stammt aus meiner Feder. Alle anderen Textbeiträge sind namentlich gekennzeichnet. Neben Volker Robrahn, Michael Becker und Jörg Winner bewegen sich gelegentlich noch Gerald Berse und Björn Steckmeier im Hintergrund. Zu erwähnen wären dann noch meine fleißigen Helfer, die im Impressum stehen.

http://www.sammlerforen.net/_bilder/...echblase-k.gifZiehen wir auch noch kurz Bilanz. Wie zufrieden bist Du mit dem erreichten?
Schwebt Dir noch mehr vor?


Von der Fanseite her bin ich natürlich sehr zufrieden. Spätestens seit den frühen 80er Jahren wollte ich so etwas wie Das sagte Nuff! lesen, nur hat es halt niemand geschrieben oder gemacht. Aktuell steht ein Zeichenwettbewerb an, dessen Gewinner ich mit dem Heft eine Präsentationsplattform bieten kann. So etwas war vorher nicht möglich. Innerhalb der sonst ruhigen Comic-Szene hat Nuff in den zwei bis drei Jahren für viel Wirbel gesorgt. Am liebsten würde ich davon leben können, oder zumindest meinen Unterhalt bestreiten. Das wäre toll. Das Magazin selbst hat bislang außer Ruhm und Ehre nicht viel eingebracht.

Maxithecat 25.08.2008 18:01

Gelungener Artikel! :wink:

perry 26.08.2008 08:46

Der Artikel hat mir sehr gefallen. Die Idee Interviews im CGN darzubieten ist gewiss nicht die schlechteste Idee. Vor allem, wenn in der Blase darauf hingewiesen wird. :top:

stantheman 26.08.2008 10:51

Na das doch mal eine super Werbung. Hoffe das es was fürs Nuff bringt. Zur Nr. 12 kann ich sicher noch einen Artikel über die Thing-TV-Serie beisteuern. Aber erstmal muß ich ja noch den Thor-Artikel für die 11 fertig stellen. Und natürlich mein Abo verlängern. Asche über mein Haupt.

jakubkurtzberg 26.08.2008 13:27

Vielleicht kann unser underduck noch das ein oder andere Nuff-Cover an der richtigen Stelle platzieren. Das wäre klasse!

http://mitglied.lycos.de/williamsmar...el_01_Hulk.jpg

http://mitglied.lycos.de/williamsmar...vel_01_Sub.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar...rvel_02_FV.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar..._Daredevil.jpg

http://mitglied.lycos.de/williamsmar...4_Avengers.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar..._05_Shazam.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar..._06_Spinne.jpg

http://mitglied.lycos.de/williamsmar...rvel_07_SB.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar...l_08_Frank.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar..._09_Spinne.jpg

http://mitglied.lycos.de/williamsmar..._10_Surfer.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar...el_11_Thor.jpg http://mitglied.lycos.de/williamsmar...astic_Four.jpg

zaktuell 26.08.2008 14:15

Ich weisss ja ums ewige Platzproblem in der 'blase. Darf ich trotzdem mein Bedauern zum Ausdruck bringen, dass das nicht in der Print-Ausgabe steht? Könnte man für Leute wie mich, die ungern so lange Texte am Bildschirm lesen (und zudem Interessantes gern 'schwarz auf weiss' nach hause tragen und aufheben), irgend ne Papier-Lösung finden? Nachdruck in einer der kommenden Ausgaben, oder beiligender Sonderdruck oder zur Not ne pdf-Datei zum selbstausdrucken?

underduck 26.08.2008 14:36

Das mit der pdf-Datei zum Selbstausdruck ist schon in Vorbereitung.

... hatte mich schon gewundert, dass hier noch keiner (ausser dir) diesen logischen Vorschlag gemacht hatte. :D

perry 26.08.2008 16:22

Zitat:

Zitat von stantheman
Na das doch mal eine super Werbung. Hoffe das es was fürs Nuff bringt. Zur Nr. 12 kann ich sicher noch einen Artikel über die Thing-TV-Serie beisteuern. Aber erstmal muß ich ja noch den Thor-Artikel für die 11 fertig stellen. Und natürlich mein Abo verlängern. Asche über mein Haupt.

Als Informationsgrundlage:

Für Nuff 11
Ich habe noch ein paar wichtige Thor-Originale(Nr.166/168) zu Hause.

Für Nuff 12
Zu der the Thing-Serie aus den 80ern könnt ich(glaub ich jedenfalls) die auf deutsch nicht veröffentlichte Nr.6 im Original beisteuern. (Thing gegen den Puppet Master).

underduck 26.08.2008 18:02

Bevor hier ein neues Nuff!-Thema entsteht, verweise ich mal sogleich auf die Übersichtsseite des Nuff-Forums hier im CGN. :zwinker:

:da: ... http://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=61

Fragen und Anmerkungen zum SB-Interwiew sollten natürlich hier im Blasenthema weiter besprochen werden.

silversurfer 27.08.2008 20:24

Zitat von Daniel:

"Reizvoll wäre natürlich auch Jack Kirby als Thema. Aber was soll man da noch schreiben, was nicht schon bekannt wäre?"

Ich bin der Meinung und ich glaube das es sehr viele Marvel Fans gibt wie ich einer bin, mit eben sehr wenig Informationen mit dem Marvel Universum und den Machern, usw. !

Selbsverständlich gibt es dann Ausnahme Fans wie Daniel und Co, die sich alles mit Fleiß und mühselig erarbeiten und erlesen, Infos zusammen tragen über alle möglichen Themen Marvel Betreffend.

Nuff Betrifft Marvel und ich bin der Meinung das auch alles was mit Marvel zu tun hat, im Nuff stehen muß und sollte !
Egal ob es jemand schon dort oder hier oder wo auch immer gelesen hat !

Ich persönlich und sicher auch viele andere wissen sehr wenig über die einzelnen Texter und Zeichner bei Marvel.
Warum also nicht über alle eine Art Biographie im Nuff herausgeben, eigenständig und im Nuff Charme. Also Themen ohne Ende.
Siehe doch die Fans als Kunden von Nuff, die sich keine Bibliothek an Marvel Infos in Form von Büchern, Biogaphien, Lexika und sonstigem angeschaft haben, sondern sich alle Infos Marvel Betreffend über Nuff holen wollen, oder müssen.

Widme doch jeder weiteren Ausgabe, hoffentlich gibt es noch viele, einer marvel Persönlichkeit. Von kindheit, über die diversen Arbeiten und Leistungen, bis jetzt. Berufliche Infos, persönliche usw.

Bring doch alles über die Marvel Charaktere bzw. Figuren, habe ich woanders schon mal erwähnt.
Ein Charakter oder mehrere pro Ausgabe, komplette Beleuchtung des Charakter, Steckbrief. Bösewicht wie Held. Stärken, schwächen, Kräfte persönliche daten usw.

Es sollte nicht so sein, das du das nicht schreibst weil es schon bekannt ist, sondern das schreibst was bekannt ist und jeder eben zu Nuff geift weil es dort oder eben auch dort steht.

Nuff als Marvel Bibel mit vielen Ausgaben, Binde die Nuff ausgaben zusammen udn du hast die Marvel Bibel.


ich denke du als Fan, der fast alles oder sogar alles über Marvel weiß, gehst mit einem ganz anderen Denken an Nuff und seinen Artikeln heran.
Denke einfach das die Fans noch sehr wenig wissen und schreib das nieder was es über all die Marvel Facetten zu schreiben gibt !

Vieleicht ist ja auch der Absatz von Nuff deswegen eingebrochen, weil du zu oft nach Besonderheiten in Form von Artikeln suchst und das wegläßt was du glaubst das es sowieso schon jeder weiß. Viele mögen trotdem mal nachlesen oder ihr wissen etwas auffrischen mit Themen die bekannt sein sollten.

G.Nem. 27.08.2008 23:18

Zitat:

Zitat von silversurfer
Ich bin der Meinung und ich glaube das es sehr viele Marvel Fans gibt wie ich einer bin, mit eben sehr wenig Informationen mit dem Marvel Universum und den Machern, usw. !

Dem kann ich mich nur anschließen. Grade generell in Sachen MARVEL gibt es noch viele Sachen zu entdecken die hierzulande keiner kennt.

Das GOLDEN AGE wirkte ja auf das SILVER AGE bzw. das Eine ist ohne das Andere nicht möglich gewesen.
Z. B. über die Ursprünge des SUBMARINER oder gänzlich unbekanntes wie BLONDE PHANTOM. Das blonde Phantom hatte dann z. B. später einen Auftritt bei SHE-HULK und dergl. mehr.

Das könnten alles spannende Artikel von Daniel in NUFF! werden, wenn das Spektrum über Silver Age in Deutschland hinaus etwas erweitert wird.

http://www.pic-upload.de/27.08.08/dy9ylx.jpg

Eldorado 28.08.2008 01:35

Zitat:

Zitat von silversurfer
Bring doch alles über die Marvel Charaktere bzw. Figuren, habe ich woanders schon mal erwähnt.
Ein Charakter oder mehrere pro Ausgabe, komplette Beleuchtung des Charakter, Steckbrief. Bösewicht wie Held. Stärken, schwächen, Kräfte persönliche daten usw.mit Themen die bekannt sein sollten.

Zumindest diesem Vorschlag möchte ich persönlich widersprechen.
Es gibt für mich nichts Uninteressanteres als solche "Charakterkästen", in denen die jeweiligen Fähigkeiten und Historien der Figuren aufgelistet werden.
Sowas erschien und erscheint auch noch zur Genüge in den aktuellen Comic-Publikationen selbst (bei Dino war es sogar Standard).

"Nuff" steht aber meiner Meinung nach für HINTERGRUNDINFORMATIONEN, sprich Verlagsgeschehen, deutsche Veröffentlichungslücken etc.

Wobei ich absolut Nichts gegen eine Erweiterung sowohl nach hinten (Golden Age) als auch nach Vorne (Bronze und Modern Age) habe.
Nur bezüglich deutschen Veröffentlichungen gibts halt zum Thema "Golden Age" nicht viel zu berichten.

Don Alfonso 28.08.2008 18:58

Zitat:

Zitat von silversurfer
Zitat von Daniel:

"Reizvoll wäre natürlich auch Jack Kirby als Thema. Aber was soll man da noch schreiben, was nicht schon bekannt wäre?"

Ich bin der Meinung und ich glaube das es sehr viele Marvel Fans gibt wie ich einer bin, mit eben sehr wenig Informationen mit dem Marvel Universum und den Machern, usw. !

Ich persönlich und sicher auch viele andere wissen sehr wenig über die einzelnen Texter und Zeichner bei Marvel.

Da empfehle ich doch einfach mal die hervorragenden Beiträge über Jack Kirby und Steve Ditko von Daniel Nogly und Marcus Czerwionka in Ausgabe 30 der REDDITION, die für das Lexikon der Comics erweitert wurden und ständig aktualisiert werden. Im Lexikon der Comics sind darüber hinaus zahlreiche weitere Marvel-Autoren ausführlich vorgestellt und bibliographiert worden; das lässt eigentlich kaum noch Wünsche offen!

zaktuell 28.08.2008 22:11

...hab ich erwähnt, dass ich das von der bremer Stadtbibliothek ausrangierte Exemplar des Corian-Lexikons hier habe? Also günstig abzugeben. Bei Interesse mail an mich, bzw. Nachricht über Kontaktformular meiner HP.

Maxithecat 28.08.2008 22:21

Hast PN. :wink:

Maxithecat 28.08.2008 22:27

Ich habe noch eine Yancy Street Gazette vorliegen (dank Daniel, von 1968). Die wurde von der Yancy Street Gang herausgegeben. Falls Interesse daran besteht, könnte ich dazu was schreiben... :kratz: :weissnix:

zaktuell 28.08.2008 22:39

Zitat:

Zitat von Maxithecat
Hast PN. :wink:

Hast Antwort ;)

Maxithecat 28.08.2008 22:47

Du auch! Aber nicht hier! :D

Falls sich jemand "dringender" dafür interessiert, bitte posten! :wink:

jakubkurtzberg 29.08.2008 06:10

Ich hätt auch noch ein Exemplar. Allerdings nicht mehr so sortiert, wie es sein sollte. Abgabe - wenn, dann aus Platzgründen. Die 7 oder 8 Ordner brauchen allein einen kompletten Umzugskarton...

underduck 30.08.2008 22:10

Wir haben heute mal eine PDF-Datei für den Beitrag erstellt.

:da: ... http://www.sammlerforen.net/images/m...nt/printer.gif Ausdruck

Daniel Wamsler wird aber noch eine eigene Version erzeugen, die wir dann austauschen werden.

Maxithecat 30.08.2008 22:21

:danke: Super! :top:


Und wenn dann noch die s/w Patrone just in diesem Moment ihren Geist aufgibt.... :schorsc2: :schorsc2: :schorsc2:


Zum Glück hat mich mein Drucker vorgewarnt....! :zwinker: Ich hab schon ne Ersatzpatrone... Sieht gut aus! :wink:

user06 31.08.2008 17:54

Ich kann mich mit den Internet Bonusbeiträgen einfach nicht anfreunden. Dieses Interview hätte ich gern in der Sprechblase gelesen.

Lothar 31.08.2008 19:46

Daniel Wamsler hat extra für dich eine eigene Druckversion erzeugt.

:da: ... http://www.sammlerforen.net/images/m...nt/printer.gif Ausdruck

zwergpinguin 31.08.2008 19:52

Und für den Nächsten dann bitte in Farbe! :floet:

Maxithecat 31.08.2008 20:08

Wollte ich gerade bemängeln... :floet:

:top:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net