Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Blogs > arne

Bewerten

Wenn Sammler sterben ...

"Wenn Sammler sterben ..." bei Google speichern "Wenn Sammler sterben ..." bei del.icio.us speichern "Wenn Sammler sterben ..." bei Webnews speichern "Wenn Sammler sterben ..." bei LinkARENA speichern "Wenn Sammler sterben ..." bei LINKSILO.DE speichern "Wenn Sammler sterben ..." bei Information speichern
Veröffentlicht: 04.04.2009 um 10:40 von arne
Aktualisiert: 09.07.2009 um 20:10 von arne

Gelegentlich mache ich mir den Spass und lese eine nicht in Deutschland erschienene Disney-Geschichte aus Italien auf italienisch (mit derzeit noch vielem Nachschlagen im Wörterbuch). Heute: eine Geschichte mit den Duckis aus Topolino 2260. In einer Pause betrachte ich das Buch. Es stammt aus einem Nachlass. Letztes Jahr verstarb an meinem Wohnort ein Sammler. Ich weiß nicht, wie er hieß. Man erzählte mir nur, dass er Mitte 50 gewesen sei. Seine Sammlung habe er in einer extra angemieteten Wohnung aufbewahrt.





Was fangen Erben (oder wer auch immer die Sammlung entdeckt) mit einer Comicsammlung an? Bestenfalls verscherbeln sie sie an einen Comichändler. So war es hier. Viele US-Comics waren darunter. Und - noch verpackt in Kisten und nur mir angeboten - eine Reihe an italienischen Disney-Comics. Viele Topolinos, aber auch ein paar Bände der unglaublich schönen Reihe "I maestri". In "I maestri" werden jeweils einzelne Künstler mit 3 - 4 Geschichten und einer Fülle an Hintergrundinformationen vorgestellt. Ich hoffe, die Seele des Toten schaut gelegentlich zu mir herab und freut sich, wie ich mich an ihren Sachen erfreue ...
Kategorie: Kategorielos
Hits 10678 Kommentare 3
« Zurück     Startseite des Blogs     Nächste »
Kommentare 3

Kommentare

  1. Alter Kommentar
    Benutzerbild von Martin
    da bleibt uns wohl nur:

    entweder selber vorher verscherbeln

    oder

    rechtzeitig einen Erben suchen
    Veröffentlicht: 04.04.2009 um 14:04 von Martin Martin ist offline
  2. Alter Kommentar
    Benutzerbild von Goof
    Ich bin eher für selber verscherbeln.
    Aussage meines Erben "Deine Altpapier Sammlung"
    Veröffentlicht: 09.07.2009 um 20:16 von Goof Goof ist offline
  3. Alter Kommentar
    Benutzerbild von Anton
    Ein ähnlich gelagertes Problem kenne ich auch.

    Mangels eigenen Nachwuchses übernehmen den Part des völligen Unverständnisses meine beiden Neffen, zwei Söhne meiner Schwester. Als ich noch im Ehapa arbeitete, empfanden sie Stolz, dass sie fortwährenden und uneingeschränkten Zugriff bekamen auf die allerneuesten Ausgaben beispielsweise von Asterix und der Micky Maus und vieler anderer Reihen.

    Heute, nachdem sie sich nicht mehr mit Comics zu befassen brauchen, sie seien dem dafür vorgesehenen Alter entwachsen, empfinden sie es als uncool und oberpeinlich, dass der bald schon senile alte Onkel mit dem 'Zeugs' nicht aufhöre. "Wirf das Altpapier weg, erkennst Du denn nicht, wie viel Platz Du in Deinen Zimmern dadurch gewinnen würdest. Verkaufen? Dafür findet sich doch kein Käufer!"

    Groß ist meine Sammlung tatsächlich nicht, aber ein paar Schätzchen nenne ich trotzend mein Eigen. Asterix in SC und HC in Erstauflage, Zack Hefte alle, LL in HC alle, Blueberry komplett, Tim und Struppi (1. Aufl./ Carlsen), und noch ein paar mehr, gesamt knapp zwei Tausend.
    Veröffentlicht: 10.07.2009 um 14:52 von Anton Anton ist offline
 

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz