Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Messen/Börsen und Ausstellungen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2012, 20:31   #1  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
gold01 Comic Messe in Köln am 03.11.2012

Wir präsentieren in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern:

SPLITTER, BLITZ, EGMONT EHAPA, ComiCZeit, ROMANTRUHE, HAMBURGCOMICS,
GRINGO COMICS, EDITION 52, COMICS etc. , INGRABAN EWALD VERLAG,
WICK COMICS, CCH, HRW-CLUB, CNF e.V., SALLECK PUBLICATIONS, COMIC GUIDE NETZWERK





Am 03. November 2012, in der Zeit von 10.00-16.00 Uhr, veranstalten wir die 72. INTERCOMIC in der Stadthalle Köln-Mühlheim.
Zahlreiche Händler werden neben deutschen und internationalen Neuerscheinungen auch wieder eines der größten Comic-Antiquariate im Deutschen Sprachraum bereit halten. Romanhefte, Merchandising-Objekte, Figuren, Trading- und Telefonkarten sind ebenfalls im Angebot. Ausserdem bietet sich wieder die Möglichkeit, im Rahmen von Signierstunden einige der vielen Zeichner zu treffen.

Stadthalle Köln-Mülheim
Jan-Wellem-Str. 2, 51065 Köln
Nähe Station "Wiener Platz" (KVB-Linien 4, 13, 18)
Anfahrt mit Routenplaner (Zoom über +/- Zeichen)

Der aktuelle Hallenplan zur 72. Intercomic
steht jetzt auch zum download von der Website zur Verfügung.



Weitere Infos folgen in den nächsten Tagen.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 14:17   #2  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Willkommen zur 72. Intercomic Köln

Die nächste Veranstaltung steht vor der Tür und es gibt ein paar Veränderungen, die z. T. der Grund für den etwas verspäteten Präsentationsbeginn sind.

Die Erhöhung der Hallenmiete durch den Betreiber hat uns dazu bewogen das Konzept an einigen Punkten zu überdenken bzw. zu optimieren.
Da wäre zunächst die Werbung zu nennen. Damit das Bild der Intercomic in Bezug auf die Werbemassnahmen einheitlicher wird, verwenden wir ab sofort eine Art „Maskottchen“ das im Zusammenhang mit der Veranstaltung eingesetzt wird. Deshalb ist die kleine Figur diesmal auch unser Motiv für Plakat und Eintrittskarten. Die Umgestaltung unserer Printmaterialien und die Neuprogrammierung der Intercomic-Website ( Starttermin: 16.10.2012) haben doch erheblich mehr Zeit in Anspruch genommen, als gedacht.

Zur Zeit arbeiten wir noch an einem veränderten Konzept für die Standpräsentationen im Foyer, das im Frühjahr greifen soll. Zu gegebener Zeit folgen dazu weitere Informationen. Die wichtigste Info für die Händler: Die erhöhten Kosten für die Halle werden nicht an die Händler weitergegeben, die Preise bleiben also stabil!

Das betrifft im Prinzip auch die bekannten Eintrittspreise der Besucher. Eine Änderung gibt es beim Eintrittspreis für die Damen (bisher frei). In der Vergangenheit wurde das schon öfters als „überholt“ belächelt (übrigens auch von der Damenwelt). Damit es aber nicht zu heftig wird, haben wir uns überlegt eine Familienkarte (9 Euro/2 Erw.) einzuführen. Kinder und Jugendliche haben unverändert freien Zutritt! Wir hoffen bei dieser, aus unserer Sicht moderaten Änderung, auf Verständnis, denn auch für uns sind die Umfeldkosten (Halle, Werbung etc.) gestiegen.


Kommen wir aber nun zu den anwesenden Künstlern:
Dank Unterstützung unserer Partner freuen wir uns diesmal auf RALF KÖNIG, der bei JNK im Foyer signieren wird. ERWIN SELS (Ersel), u.A. bekannt durch seine Arbeiten für Wick Comics (z.B.. Silberpfeil) ist ebenfalls im Foyer, bei U. Wick zu finden. Gerhard Schlegel (Laska Comics) könnt ihr am Stand der Sprechblase treffen. Ausserdem Jörg Hartmann (Wilsberg, Carlsen), der auch im Foyer (E3) am Übergang zur Halle signieren wird. Agata Bara ist bei Salleck Publications zu finden.

Dazu kommt wieder ein ganzer Schwung an Künstlern aus dem Bereich der ICOM (Felix, Norbert Höveler, F. Plein, B. Ihme, ASRA, P. Krüger, D. Krüger und der Kölner Cartoonist Burkh).

Unsere Stammgäste, die Zeichner vom Rhein sind ebenfalls wieder dabei.
Diesmal haben sich Sarah Burrini, D. Malambré, Ioannis Milionis, Jascha Buder, Matthias Kringe, Thekla Löhr und Rudolph Perez angesagt.

Ausserdem erwarten wir das Team von Comiczeichner TV mit Miguel Riveros (Millus), Tristan Wilder und Boris Mihajlovic.

Die Autoren A. Mehnert, Des Romero, M. Winter, B. Cook, E. Warren stehen für die Romanfans am Stand der Romantruhe bereit. Dazu gesellen sich noch die Zeichner Ertugrul Edirne und Rainer Engel.

In der Zeit bis zum 03. November werde ich euch hier mit näheren Informationen zu den einzelnen Künstlern und sonstigen Themen versorgen.

Bis dann...
TOM

Geändert von Götze (24.10.2012 um 18:59 Uhr) Grund: Ergänzung Künstlerliste
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 20:01   #3  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Ankündigungsplakat

Heute kann ich nur diese Kurzinfo bringen, es sind noch zahlreiche Dinge zu erledigen...

Das wäre das Plakat zur kommenden Intercomic:

Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2012, 20:23   #4  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Ralf König

JUNGFRAUEN EN MASSE ‒ Ralf König signiert am Stand von JNK Media


Mit soviel Frauen hat sich Deutschlands populärster Comic-Zeichner, Ralf König, wohl noch nie beschäftigt gilt dessen Hauptinteresse sonst doch eher seinem eigenen Geschlecht. Doch jetzt geht es gleich um "Elftausend Jungfrauen", so der Titel seiner neuen Graphic Novel (HC, 192 Farbseiten, € 18,95), die er auf der Kölner Comic-Messe am 3. November bei JNK (Foyer, A2) signiert.

Im Mittelpunkt steht die Legende der Heiligen Ursula, die im 4. Jahrhundert während einer Wallfahrt nach Rom auf ihrem Rückweg nach Britannien mit einem Tross von sage und schreibe über tausend Jungfrauen per Schiff vor den Toren Kölns auftauchte. Die Stadt am Rhein wurde allerdings gerade von den Hunnen belagert, die Ursula sowie alle ihre jungfräulichen Begleiterinnen hinmetzelten. Dies brachte Köln nicht nur jede Menge Reliquien ein, sondern auch eine bis heute höchst populäre Stadtlegende.
Mit dieser setzt sich Ralf König jetzt höchst amourös und amüsant auseinander. Mit seiner Adaption setzt der Wahlkölner so der Domstadt ein ganz spezielles Denkmal. Dass dabei auch zahlreiche höchst unkeusche Klosterbrüder oder bodygestählte Barbaren ihren Auftritt haben, versteht sich von selbst. Und dass die Originale ab Oktober zudem im Kölner Stadtmuseum gezeigt werden, unterstreicht die nicht nur in der fünften Jahreszeit tolerante und ganz besondere Atmosphäre in der Bischofsstadt. Etwa auch wenn am 21. Oktober in Köln der Ursulatag begangen wird und katholische Würdenträger gemeinsam mit einem Karnevalsverein mit viel Brimborium den Reliquienschrein um die Basilika St. Ursula tragen. So etwas versöhnt sogar den Agnostiker Ralf König ein wenig mit dem katholischen Glauben seiner Jugend.

Weitere Infos gibt es beim Verlag oder auf seiner Website.


© Abb.: Rowohlt Verlag /R. König, Text: JNK Media

Geändert von Götze (16.10.2012 um 20:24 Uhr)
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 20:20   #5  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Erwin Sels (Ersel) in Köln

Ersel signiert bei Wick Comics auf der Intercomic


Erwin Sels wird am 02. September 1963 in Antwerpen geboren und ist, was das Comiczeichnen angeht, erblich vorbelastet. So beginnt seine Zeichnerlaufbahn bereits im Alter von 15 Jahren, als er im Studio seines Vaters Frank Sels an Silberpfeil mitarbeitet. Es dauert nach dem Tod seines Vaters im Dezember 1986 jedoch einige Zeit, ehe seine eigene Karriere beginnt.

Zwischen 1989 und 1991 entstehen mit dem Szenaristen Jan Bucquoy der Dreiteiler Frenchy sowie die beiden Einzelwerke Une Épopée Francaise und Les Villes Tentaculaires. Das Projekt Saga van een Wraak (mit Léon Leuleu und Ronny Maton) bleibt unvollendet.

Für Der letzte Mohikaner, nach der Vorlage von James Fenimore Cooper verwendet er zum ersten Mal das Pseudonym Ersel.

1994 übernimmt er von Jean-François Charles die Zeichnungen zu Die Pioniere der neuen Welt, an denen er bis heute arbeitet. Aktuell wird die Serie bei Finix weitergeführt (vormals Kult Editionen und Splitter).

Zwischen 1999-2002 folgt, zusammen mit Maryse Nouwens, die dreibändige Reihe Claymore (dt. bei Kult Editionen). Les derniers jours de la Gehenne (2001) sowie die fünfbändige Reihe Les Gardien de la Lance (2002-2007), mit Ferry van Vosselen als Texter schliessen sich an. Eine deutsche Veröffentlichung steht noch aus.

2005 erscheint der Einzelband Cheyenne (dt. bei Wick Comics). Ausserdem zeichnet Ersel seit 2006 für die Silberpfeil-Sammlerausgabe alle nicht existierenden oder nicht von seinem Vater stammenden Titelbilder. 21 Stck. sind bereits erschienen, zwei weitere schon fertig. Das Cover für die letzte Arbeit seines Vaters, Auf der Suche nach Alfadir (Frank Sels Archiv, Band1) stammt ebenfalls von ihm, ebenso wie der noch nicht veröffentlichte Band 34, Das alte Haus und andere Gespenster-Geschichten.

Mein Volk (Originaltitel:Mijn Volk) erschien in Belgien bereits 1995 anlässlich des 10. Stripfestivals in Valkenswaard. Hier konnte der Zeichner nach eigenen Worten seine beiden Leidenschaften kombinieren. In fünf Kurzgeschichten werden die Schicksale berühmter indianischer Persönlichkeiten nachgezeichnet.

Weitere Projekte:
Medea (3 Teile von 2009-2011, Casterman)
Der Zouave (2010, Glénat)
Schleier (2011, Casterman)
Für 2013 sind Teil 19 von Pioniere der neuen Welt sowie je Teil 2 von Der Zouave und Schleier geplant.

Neu in Köln erhältlich:
SILBERPFEIL Band 20 "Gefährlicher Auftrag"
SILBERPFEIL Band 21 "Tinka - entführt!"
MEIN VOLK
FRANK SELS ARCHIV Band 26 "Der Seeadler 5 - Die Bärenklaue"
FRANK SELS ARCHIV Band 27 "Klein-Herkules"

Ihr könnt Ersel am Stand von Wick Comics, diesmal im Foyer, D1, finden.

© Abb.: Wick Comics / E. Sels
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 23:47   #6  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Website online

Hallo,
die neue Website der Comic-Messe Köln ist jetzt online.
Die Infos zu den einzelnen Künstlern fehlen hier noch, und werden nachgereicht, sobald ich die Dateien bekommen habe.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 20:20   #7  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Laska Comix

Gerhard Schlegel (Laska Comix) zu Gast in Köln


In COMIX Nr. 9/2012 erscheint Laska Comix - Perry Rhodan, als Vorabdruck des nächsten Perry Heftes.

Der Mittelteil des Magazins besteht aus einer Doppelseite, auf der ca. 140 deutschsprachige Comiczeichner verewigt wurden von Ralf König, über Ulf K. und Reinhard Kleist bis zu Hansrudi Wäscher und Brösel. Ein Perry Rhodan Comic der deutsche Comicgeschichte illustriert.
Das Heft wird gratis ausliegen!

Ihr könnt den Zeichner im Foyer, Stand F3 beim Sprechblase Magazin treffen.

Weitere Infos über Gerhard Schlegel findet ihr hier.

© Abb. Laska Comix/Comix
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2012, 17:09   #8  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Neuheit beim Bocola Verlag in Köln

Der Bocola Verlag präsentiert uns neu in Köln...


HannaH – Gesamtausgabe
Basierend auf der Lebensgeschichte von Helena Rubinstein wird das abenteuerliche Leben von Hannah erzählt. Der Aufstieg eines jüdischen Dorfmädchens zur Beherrscherin eines gigantischen Kosmetik-Imperiums.
1892 lebt Hannah in einem Dorf in Polen und ist 7 Jahre alt, als sie sich unsterblich in Taddeuz, einen älteren Jungen, verliebt. Mit fünfzehn verlässt sie ihre Heimat, um die große Welt kennenzulernen. Als Verkäuferin fängt sie in einem kleinen Laden an. Durch ihren Fleiß und ihr Geschick läuft das Geschäft bald hervorragend. Aber das ist erst der Beginn von Hannahs rasantem Aufstieg zu einer der erfolgreichsten Unternehmerinnen des 20. Jahrhunderts. Und sie trifft Taddeuz wieder…

Jean Annestay und Franz Drappier haben die Romanvorlage des Bestsellerautors Paul-Loup Sulitzer kongenial als Comic umgesetzt.
Für diese Gesamtausgabe hat Barbara Propach den Text neu übersetzt.

Zeichnung: Franz (Drappier)
Text: Jean Annestay nach einem Roman von Paul-Loup
Sulitzer Gesamtausgabe, 152 Seiten Großformatiger (23,5 x 32 cm)
Hardcover-Band Übersetzung: Barbara Propach

Ihr findet den Bocola Verlag im Foyer, E2

© Abb.: Bocola Verlag

Geändert von Götze (20.10.2012 um 17:18 Uhr)
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 12:30   #9  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Weitere Zeichner in Köln!

Weitere Zeichner zu Gast in Köln!

Kurzfristig haben uns noch Jörg Hartmann (Wilsberg Comic, Carlsen), und Thekla Löhr, die bei den Zeichnern vom Rhein zu finden sein wird zugesagt.

Das Team von Comiczeichner TV kommt diesmal mit Miguel Riveros (Millus),
Tristan Wilder
und Boris Mihajlovic.

Die Infos sind in Beitrag #2 bereits ergänzt.

Heute Abend geht es dann mit der Berichterstattung im CGN weiter, dann sind auch die Künstlerinfos auf der neuen Website aktualisiert und ich kann mich ganz den Beiträgen hier widmen. Alle noch fehlenden Infos kommen dann kompakt in den nächsten Tagen.

Bis dahin...
TOM
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 18:58   #10  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Zeichner, die 2.

Hallo,

gerade erreicht mich die erfreuliche Nachricht, das auch Agata Bara, die man u.A. bereits auf der Frankfurter Buchmesse treffen konnte, bei uns zu Gast sein wird. Sie wird am Stand von Salleck Publications signieren. Mehr dazu in den nächsten Tagen.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2012, 11:10   #11  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Wilsberg - Jörg Hartmann

Wilsberg - Jörg Hartmann signiert in Köln!



Jörg Hartmann, Jahrgang 1972, wuchs im westfälischen Bad Driburg auf, machte dort Abitur und danach in Paderborn seinen Zivildienst. 1996 zog er nach Münster, wo er Illustration und Grafik an der Fachhochschule für Design studierte. Bereits im Grundstudium begann er als Illustrator für Verlage zu arbeiten. Neben zahlreichen Kinderbuchillustrationen veröffentlichte Jörg Hartmann 2007 mit „Nostradamus“ (Ehapa Comic Collection) seinen ersten Comic.

Über 12 Jahre arbeitete Jörg Hartmann an seiner gezeichneten Adaption von Jürgen Kehrers Roman „Wilsberg – In alter Freundschaft“, die Ende August im Carlsen Verlag erschienen ist.

Zur Story:
GEORG WILSBERG verkauft nicht nur antiquarische Bücher, er ist auch Privatdetektiv. Ob aus Leidenschaft oder des Adrenalins wegen, lässt sich so genau nicht sagen. Alte Freundschaften führen ihn ins Disco-Milieu, und von da aus in weit dunklere Bereiche des Verbrechens. Im Laufe der Ermittlungen wird Wilsberg von Schlägern in die Mangel genommen, entführt, beschossen, und am Ende verliert er einen Freund. Alles aufgeklärt, aber wenig gewonnen – das ist typisch für Georg Wilsberg.

Jörg Hartmann hat den gleichnamigen Roman von Jürgen Kehrer für den Comic adaptiert und bietet eine ganz eigene Interpretation der Figur an, die durch die Fernsehserie so populär wurde.

Jörg Hartmann wird im Foyer (Stand E3), direkt am Übergang zur Halle signieren.

Weitere Infos auch unter: http://wilsbergcomic.blogspot.de/

©2012 by Carlsen Comics/Jörg Hartmann
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2012, 14:39   #12  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Sarah Burrini

In den kommenden Tagen stelle ich euch hier auch noch einmal in lockerer Folge unsere Gäste der kommenden Veranstaltung vor.
Wir beginnen mit...

Sondermann-Preisträgerin Sarah Burrini zu Gast in Köln!


Sarah ist ausgebildete Mediengestalterin und Trickfilmzeichnerin und arbeitet als freiberufliche Comiczeichnerin und Illustratorin in Köln.
Sie ist Mitglied des fröhlichen PonyXPress-Kollektivs, veröffentlichte u.a. "Silly&Cone" in der MAD und diverse Kurzcomics in Panik Elektro, dem Comicgate- Magazin und im Kindermagazin BENNI und wirkte ausserdem an Trickfilmen für die Sendung mit der Maus, Löwenzahn und der kleine Eisbär mit.

Im Frühjahr 2008 und 2009 verbrachte sie einige Zeit beim Periscope Studio in Portland. Wenn sie nicht gerade versucht, sich davon abzuhalten, Nutella aus dem Glas zu essen, zeichnet sie ihren Webcomic „Das Leben ist kein Ponyhof“ für den sie 2012 in der Kategorie "Bester Webcomic"den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse erhielt.

Sarah wird bei den Zeichnern vom Rhein (Tische 59-62) zu finden sein.

Weitere Infos auf der Website.

© Foto Sarah Burrini: Eckart Sackmann
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2012, 20:14   #13  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard FeliX (ICOM)

Die Küstlervorstellungen kommen jetzt immer im Wechsel (ZvR/ICOM).

Als Nächsten möchte ich euch FeliX (ICOM) vorstellen...


Geboren in Braunlage/Harz.
Fachhochschule für Gestaltung & Visuelle Kommunikation, Aachen. Seit 1986 als freiberufl. Dipl. Designer, Illustrator & Comiczeichner, spezialisiert auf Comic- & Cartoon Concept Design für den Werbereich.

Entwickelte für Schwermetall die Serien Coolbär ComiX Erotainment (alter Titel Playbär), international verwertet als US-Lizenz & als Handy ComiX etc. und die Serie „Honey B. Cool & the All American Suspenders Squad", letztere gezeichnet von O. Wünsch.

Von 2002-2007 hochwertige Digital Koloratur von über 1000 Seiten & Covern von international verwerteten Serien wie Digimon, Fix & Foxi, Elfquest, Hiro etc.
Werbecomics, comicspezifische Illus & Character Designs u. a. für Jim Beam, VWBank, LBS West, Enid Blyton CompanyLondon, Seat Barcelona, Bundesministerium b&f, Sierra, Ranxerox, W&G Idealdecor Schweiz etc.

Schöpfer der Pin Up Serie „The FeliX Pin Up Girls!“, internationale Vermarktung für Print & Multimedia.

Icom e.V. Vorstand (Interessenverband Comic e.V.) seit 2009.

Aktuell erschien bei Epsilon im Mai 2012 das Album "HONEY B. COOL & The All American Supenders Squad!" created by FeliX & beautifully drawn by Co Creator Oliver Wünsch. Mit Illustrationen von FeliX.

Weitere Infos zu FeliX auf seiner Website.

Ihr findet FeliX am Stand der ICOM, direkt auf der Bühne.

Geändert von Götze (26.10.2012 um 20:24 Uhr)
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 00:12   #14  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Davis Malambré (Zeichner vom Rhein)

Zu Gast in Köln: David Malambé (ZvR)

David M. Malambré (Baujahr 1979) bestreitet seinen Lebensunterhalt als Comiczeichner und Illustrator und veröffentlicht seit 2005 Comics, Comicstrips und Cartoons auf demolitionsquad.de.

Sein Webcomic Demolitionsquad mit den Protagonisten Nadine und Michael erscheint zwei Mal wöchentlich. Dort durchleben die Zwei nicht nur allerlei Alltags- und Videospielwahnsinn sondern auch ihr persönliches, höllisches Miteinander.

Die neueste Auskopplung, das DemolitionsquadComicstrips – Nr. 3, ist aktuell erschienen und wartet darauf, signiert und unter die Leute gebracht zu werden.

www.demolitionsquad.de

David ist bei den Zeichnern vom Rhein (Stand 59-62) zu finden
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 11:04   #15  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Dietmar Krüger (ICOM)

Dietmar Krüger (ICOM) signiert KIM LUNA


Dietmar Krüger wurde 1959 in Plettenberg (Sauerland) geboren. Schon früh stand fest, daß er Graphik-Design studieren wollte.
Nach Bestehen der Begabtenprüfung kam er 1985 nach Münster, wo er sein Diplom 1990 bei Professor Herrmann ablegte.

Seitdem ist er als freiberuflicher Illustrator tätig. Dietmar Krüger hat für verschiedene Buchverlage wie Ravensburger, Bastei, Schneider oder G&G/Wien Illustrationen erstellt, von Kinderbüchern bis Fantasy. Zeitschriften wie FOCUS, MAX, Men´s Health, GQ, FHM, Cinema oder Bild gehören genauso zu seinem Kundenkreis wie Werbeagenturen oder Privatkunden.

Für Verlage wie Fan Pro oder Pabel Moewig illustrierte er feststehende Figuren wie Perry Rhodan oder Atlan.
Werbefilme, (für die er das Layout, Storyboarding und Zeichnungen gemacht hat), gehören ebenso dazu wie monatliche Comicstrips
im MOVER-Magazin (2007-2009) und Spiele für diverse Spieleverlage.

Im März 2012 erschien sein eigener Comic "KIM LUNA – Der Fluch des Wiedertäufers" , den der Künstler in Köln signieren wird (Band 2 in Arbeit). Soweit es seine Zeit zuläßt, arbeitet er noch an eigenen Projekten wie einem Kinder/Jugendbuch und dem zweiten Band des KIM LUNA-Comics.

Mehr Infos über ihn unter:
www.dietmarkrueger.eu
www.kim-luna.de
Ihr könnt ihn auch per Mail erreichen:dkrueger.sense-of-wonder@freenet.de

Dietmar Krüger ist bei der ICOM, auf der Bühne anzutreffen.

Geändert von Götze (27.10.2012 um 20:47 Uhr)
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 20:57   #16  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Rudolph Perez (Zeichner vom Rhein)

Rudolph Perez (ZvR)


Rudolph Perez ist Illustrator, Comic-Zeichner und Autor, Mitbegründer und ständiger Mitarbeiter von ZEBRA, dem anspruchsvollen deutschen Comic-Magazin (ZEBRA wurde ausgezeichnet als 'bestes Fanzine' bei der ICOM Independent Comicpreis-Verleihung 2001).
Inzwischen liegen 17 Ausgaben mit spannenden und gewitzten Abenteuer- Comics vor.

Perez ist jüngst hauptsächlich tätig als Chronist der Memoiren von COMMANDER CORK (Gringo- Comics Verlag), dem berühmten Verwaltungsangestellten vom Planeten Meta- Pengo, im ständigen Konflikt mit renitenten Mutanten und arbeitsscheuen Robotern.

Zum Comic-Salon in Erlangen 2012 erschien außerdem Perez' 112- seitiges Album KATASTROPOLIS mit abenteuerlichen, surrealen und ironischen Großstadt-Geschichten, als Koproduktion von Zebra und der zampano-online.com- Website.

Weitere Infos unter:
www.zampano-online.com

Rudolph Perez wird bei den Zeichnern vom Rhein (Stand 59-62) sitzen.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 00:42   #17  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard ASRA (ICOM)

ASRA (ICOM)


ASRA ist Malerin, Zeichnerin und Bildhauerin und lebt und arbeitet in Köln.

KRIEGERSTOCK erschien 2008 bei Splash! Edition, seit 2011 bei epubli. Die Graphic Novel in Schwarz-weiß entstand, als ASRA - wie der Enkel im Buch – ihren Schwiegervater gepflegt hat und ihn im Alltag zeichnete.
2009 wurde die Entstehungsgeschichte vom „Kriegerstock“ verfilmt und im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt. Das Drehbuch schrieb ASRAs Sohn Nathan Raimann.

OUTBACK spielt in Australien. Eine Motorradfahrt durch atemberaubende Landschaften und mit außergewöhnlichen Begegnungen wird Monas Reise in die Freiheit – Graphic Novel in Farbe, 64 Seiten. Verlag wird gesucht.

Zur Zeit arbeitet ASRA an MOSCHBERG, Fortsetzung von OUTBACK
im Sauerland vor dem Hintergrund einer konsequenten Energiewende. Die Geschichte eines australischen Opalgräbers, der frei wird von Statussymbolen und materieller Lebensausrichtung – und die Geschichte einer Stadt, die sich unabhängig macht von Ölenergie und globalen Alternativlosigkeiten.

ASRAs Webseite: www.as-ra.de/asracomics.html

ASRA ist auf der Bühne, am Stand der ICOM zu finden.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 11:19   #18  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Erstverkauf in Köln - Der neue Preiskatalog 2013



Der neue Comicpreiskatalog 2013 erscheint Anfang November im Günther Polland Verlag.
Den interessierten Leser erwartet ein erweiterter Umfang, erstmals mit 640 Seiten (Ausgabe 38). Auch in diesem Jahr erscheint der Katalog zusätzlich in einer auf 500 Exemplare limitierten HC-Ausgabe (Buch Nr.5).

Zum Inhalt:

- Alle Comics von A-Z
- Alben im Wandel der Zeit

- Die aktuellen Sammlerpreise

- Zustandsbewertungen

- von Dino bis DC Relaunch

- Marktentwicklungen
- Vorkriegscomics



Marktreport Specials:

- Illustrierte Klassiker

- Bessy Doppelbände

- Rick Master
- Lucifera
- offizielle Marvel-Sammlung

- Superman/Batman-Beilagen

- Die grüne Hornisse

- Petzi (60 Jahre)

- Turok
- Spirou und Fantasio

- TOP (Schwarzer Falke)
- Bessy in Felix
- Zack Klubartikel
- Zip
- Simpsons u.v.a

.

Plus einem Sonderteil:
 32-seitige große Hansrudi Wäscher Checkliste!

Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten direkt beim Verlag, oder am Erstverkaufstag auf der Intercomic, Comic-Messe Köln.

Geändert von Götze (31.10.2012 um 17:40 Uhr)
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 12:36   #19  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Norbert Höveler (ICOM)

Norbert Höveler (ICOM) zu Gast in Köln


Geboren in Düsseldorf
Fachoberschule für Gestaltung, Albrecht Dürer Schule Düsseldorf
Fachhochschule für Visuelle Kommunikation, Schwerpunkt: Illustration

Seit 1980 freier Illustrator und Comiczeichner, Schwerpunkt: Character Design; u.a. Entwicklung des MILKA Schokoladen Weihnachtsmannes und Erfinder und Zeichner der PAULA von Dr.Oetkers “kuhlem“ Pudding....

1982 Gründung Cafè Cash-mir Comics; 5 Comic-Alben, 1 Taschenbuch und Comicstrips, eigenes Mode-label, Cafè Cash-mir sportswear mit Comic-Motiven, Strip-Veröffentlichungen u.a. in BILD, Rheinische Post, prisma, Oldtimer Markt, Mädchen, Reiter Revue...

Comiczeichenkurse und Museumspädagogische Arbeit an Naturwissenschaftlichen Instituten, u.a. Fuhlrott Museum Wuppertal, Museum König Bonn, AQUAZOO und Löbbecke-Museum Düsseldorf...

„Krokodilmaler!“
...antwortete seine Tochter einmal im Kindergarten nach dem Beruf des Vaters gefragt. Norbert Höveler jobbte in seiner Jugend im „Zoo-Bunker“, Düsseldorf, dem Vorläufer des heutigen AQUAZOOS als Krokodilpfleger.

1996 entsteht deshalb die Comicserie GATORS, Veröffentlichungen in zahlreichen Zeitschriften und Tageszeitungen, bisher sind 2 Sammelbände mit GATORS strips erschienen...

Mehr unter: www.hoeveler-comics.de
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 16:55   #20  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Jascha Buder-JaB (ZvR / ICOM)

Jascha Buder (JaB) bei den ZvR und der ICOM


Geboren in Neuwied am Rhein.

Comicbegeistert seid der Kindheit, zeichnet er nebenberuflich die Serie "Sippe Braunbär" für die Verbandszeitschrift des Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP).

Zeichnet und Produziert eigene Produkte (Schaf-Pin, Familienkalender, Geburtstagskalender, Postkarten, Notizblöcke, Stundenpläne).

Bisherige Veröffentlichungen: Beiträge für "Zahnsch(m)erz", "Nur gucken - nicht streicheln! (Cartoons für Wölfe)",
"Die Losungen 2013 - Für junge Leute" , "Comics für Alle - Gratis Comic Tag 2011" und "Sinn? Unsinn! Wahnsinn!".

Mehr im Web über den Zeichner unter: www.jabu.de

Tische 42-43 bzw. auf der Bühne
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 17:34   #21  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Neuheit beim Wildfeuer-Verlag

Tibor Sonderband Nr. 1, neu bei M. Wildfeuer


Zur Kölner Comic-Messe am 3. November 2012 erscheint im Wildfeuer Verlag Tibor Sonderband Nr. 1 - Tal des Donners.
Ein neues, abgeschlossenes Tibor Abenteuer. Tibor und seine Freunde kehren in das Land jenseits der Toten Sümpfe zurück und erleben dort ein atemberaubendes Abenteuer.

Story: Jürgen Seitz; Zeichnungen und Text: Michael Goetze; Kolorierung: Toni Rohmen

Dieser Großband ist durchgehend in Farbe, mit großformatiger Mittelseite, wie zu besten Lehning Zeiten.

Der Wildfeuer-Verlag ist im Foyer, D4 zu finden.


Weitere Infos auf der Verlagswebsite.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 19:50   #22  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Ioannis Milionis - Mil (ZvR)

Ioannis Milionis bei den Zeichnern vom Rhein


Cartoonist MIL heißt mit bürgerlichem Namen Ioannis Milionis und wurde 1972 als Sohn griechischer Einwanderer in Iserlohn geboren. Er hat lustige Haare, ein ebensolches Gemüt und einen Haufen mehr oder weniger nützlicher Talente, zu denen wohl das Zeichnen zu zählen ist.
 Im Laufe der Jahre hat er eine Vielzahl verschiedenster Jobs ausgeübt, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen, die Tätigkeit als Cartoonist, der er bereits seit 1992 nachgeht, ist und bleibt ihm allerdings die Liebste.
 Seit Oktober 2006 ist er in Leichlingen ansässig, einer Kleinstadt im Rheinland mitten zwischen Düsseldorf und Köln.

MILs Cartoons werden u.a. im Web (www.mycartoons.de) und in diversen Zeitschriften und Cartoon Büchern (‘Fiese Bilder’) veröffentlicht.

www.mycartoons.de

Ihr könnt Ioannis am Stand der Zeichner vom Rhein (59-62) finden.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 22:44   #23  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Burkhard Fritsche, Burkh (ICOM)

BURKH am Stand der ICOM


1952 in Mölln geboren, in Mönchengladbach aufgewachsen.
Studium der Bildenden Kunst, Meisterschüler bei Prof. Timm Ulrichs, lebt seit 1996 in Köln.

Von 1985 bis 1990 Lehraufträge für Karikatur, Cartoon und Comic an der Universität Münster und von 1994-1997 an der Fachhochsschule für Design in Münster. Seit 1980 freier Cartoonist.

Veröffentlichungen
in Pardon, Konkret, Kowalski, Eulenspiegel, Nebelspalter, Metall, ran, GEO, AMICA, jo, TAZ, Die Zeit, Zeitmagazin, Focus, Züricher Tages-Anzeiger, WDR, Hattrick, Börsenblatt des Deutschen Buchhandels, Net-Business, Welt am Sonntag, Süddeutsche Zeitung, Sonntag aktuell, Kicker Sportmagazin, Spiegel online u.v.a.

Zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland, u.a. Wilhelm-Busch-Museum (Hannover), Caricatura (Kassel),
Comic Salons Angoulême und Grenoble.

Seit 2008 Gestaltung von Persiflagewagen für den Kölner Rosenmontagszug.
Zeichnete 23 eigene Cartoonbücher, zuletzt im Herbst 2012 erschien im Lappan Verlag „Seit wann gibt es hier Bäume?“.

Zahlreiche Preise im In-und Ausland, zuletzt der Deutsche Karikaturenpreis 2008 in Dresden,
der Sonderpreis Rußfrei fürs Klima des Naturschutzbundes NABU 2011 und der Sonderpreis des XIV International Cartoon Contest Plane Airport Flying, Zielona Gora (Polen) 2012.

Mehr über BURKH im Web unter: www.burkhard-fritsche.de

Die ICOM hat ihren Stand auf der Bühne im Saal
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2012, 10:43   #24  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Frank Plein (ICOM)

Frank Plein (ICOM)


Frank Plein alias Spong wurde 1968 in Edenkoben geboren, lebt und arbeitet in Köln.

Nach den üblichen Kritzeleien in der letzten Schulbank machte Spong eine zehnjährige Pause, bevor ihn die Mitarbeit am Magazin Cosmix und die Bekanntschaft mit seinem Idol Ralf König unwiderruflich zurück in den Comic sogen.

Nach mehreren Veröffentlichungen in Anthologien liegen mittlerweile ein Kurzgeschichten-Band und zwei Graphic Novels vor, von denen die letzte, „Tara, oder der Marterpfahl, der Leben heisst“, den ICOM Independent Comic Preis in der Kategorie „Bestes Szenario“ erhielt.

Zum Comic-Salon erschien sein Fachbuch „Der Comic im Kopf“ über kreatives Erzählen im Comic.

Veröffentlichungen: „Das kurze Hallo und das lange Machsgut“, „Halbstark“.
Aktuelles Projekt: „Der Comic im Kopf: Kreatives Erzählen in der Neunten Kunst“, „Jungfernballade“.


Infos zum ICOM-Handbuch "DER COMIC IM KOPF"

"Der Comic im Kopf" ist kein Buch, dass einen jungen Zeichner bei seinen ersten Gehversuchen im Comic begleiten kann. Es richtet sich an erfahrenere Zeichner und Autoren, die bereits grundsätzlich wissen, wie man einen Comic macht, und die in ihrem Storytelling einen Schritt weitergehen wollen. Comic kann mehr als Kasperletheater und Groschenromangeschichten. Und DER COMIC IM KOPF ist eine Verbeugung vor den Chancen und Möglichkeiten des Erzählmediums Comic.

Im Buch unter anderem:
  • Von Schöpfungskraft und Schweinehunden: Wo unsere Ideen herkommen - und was uns daran hindert, sie umzusetzen
  • Setting, Hintergründe und Thema einer Geschichte: Wie alles zusammenhängt.
  • Neunter unter Gleichen: Die Stärken und Schwächen des Erzählmediums Comic.
  • Gute Menschen - schlechte Menschen - echte Menschen: Herangehensweisen für das Entwickeln von glaubwürdigen und realistischen Figuren.
  • Charakterdesign
  • Wenn Menschen reden: wie man Dialogen mehr Leben verleiht
  • Struktur und Plot: Das Erkennen von Strukturen in Geschichten; Strukturieren und Organisieren eigener Plots.
  • Pacing: Zeit und Raum im Comic. Das Takten von Geschichten und Dialogen
  • Strategien für die Entwicklung von Seitenlayouts, vom strikten Panelraster bis zur freien Seitengestaltung
  • Einsatz spezieller Panelformen
  • Kamera, Perspektive und Blickwinkel im Stoytelling
  • That's how I do it: Bekannte Comiczeichner, u.a. Ralf König, Flix, Jan Suski, Alex Robinson, Gerhard Schlegel, Tobi Dahmen geben Einblick in ihre Arbeitsweisen und beschreiben, wie sie ihre Stories angehen und wie sie vom Script zur Seite kommen.
  • Umsetzung eines Scriptes in der Praxis: Ein komplettes Script wird von dem Hamburger Zeichner Till Felix in sieben Seiten umgesetzt und Panel für Panel diskutiert.
Mehr über Frank Plein im Web.

Frank ist auf der Bühne, am Stand der ICOM zu finden.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2012, 15:08   #25  
Götze
Moderator Kölner Comic-Messe
 
Benutzerbild von Götze
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 587
Standard Peter Krüger (ICOM)

Peter Krüger (ICOM)




Eigene erste Cartoonzeichnungen gehen bis auf das zarte Alter von 12 Jahren zurück. In den folgenden Jahren entwickelte ich meine Cartoons durch Ausprobieren verschiedener Techniken und Formate, möglichst auf einem riesigen Blatt Papier, weiter.

Beeinflussung kam durch verschiedene Zeichner z.B. Flora, Sempé, Hergé, Neue Frankfurter Schule, diverse Comics (Disney, Fix und Foxi, Mosaik, franzözisch/belgische) und natürlich Wilhelm Busch.

Mich interessieren Erzählformen, die zwischen Cartoon, Comic und (museumsreifen) Großformaten angesiedelt sind. Persönlich sehe ich mich als Grenzgänger, da ich zunächst ein naturwissenschaftliches Studium gewählt habe, mich gleichzeitig immer wieder dem Zeichnen gewidmet habe.

Es entstanden Cartoons und Illustrationen für: Werbung, Postkarten, Plakate, Zeitschriften und Bücher.

Die verwendeten Arbeitstechniken variieren dabei vorwiegend zwischen traditioneller Tusche mit Aquarell und am Computer kolorierten Tuschezeichnungen.

Peter Krüger ist ebenfalls auf der Bühne zu finden.
Götze ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Messen/Börsen und Ausstellungen

Lesezeichen

Stichworte
comic, comic-kunst, intercomic, köln, mülheim, stadthalle, zeichner

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz