Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Künstler > Biographien

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2015, 08:24   #26  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.823
Blog-Einträge: 3
Godard in "Pilote"
(Weitere Arbeiten als Zeichner)


Godards Hauptwerk als Zeichner für "Pilote" ist die Serie "Norbert und Kari" (s. Beitrag #2). Es gibt aber noch andere kleinere Werke. So gebührt Godard die Ehre, bereits in Pilote 1 vom 29.10.1959 mit einer Arbeit vertreten gewesen zu sein: "Jacquot le mousse".

http://bdoubliees.com/journalpilote/jacquotmousse.htm

Dieses humorvolle Werk erschien bis Pilote 30 mit jeweils einer Seite. Oder sagen wir besser Halbseite, denn obwohl die einzelnen "Seiten" doch recht voll wirken (s. "extrait" auf bdoubliees), nahmen sie in "Pilote" doch jeweils nur die obere Hälfte einer Heftseite ein. Auf der unteren Heftseite gab's Werbung.

Der Abdruck in "Pilote" erfolgte in Schwarz-Weiß-Blau. Und so wurde die Story auch in der Reihe "Les archives Goscinny" (hier) nachgedruckt. Es gibt aber auch einen Farbnachdruck. Der erschien auf niederländisch in Eppo 49/1979 - 11/1980.

http://www.catawiki.de/catalog/eppo-49-1979

Texter von "Jacquot le mousse" war René Goscinny. Und der textete für Godard ein paar Jahre später auch noch die Kurzgeschichten um "Tromblon und Bottaclou".

http://bdoubliees.com/journalpilote/tromblonbottaclou.htm

Tromblon ist ein Räuber und Bottaclou ein Polizist. Man sieht beide auf dem Cover von "Les archives Goscinny" 1959-1968. Zur selben Zeit wie "Tromblon und Bottaclou" erschuf Godard außerdem die Serie "Agent secret É–1000".

http://bdoubliees.com/journalpilote/agentsecrete1000.htm

Ein paar dieser Kurzgeschichten wurden 1974 von Glénat als Album nachgedruckt (hier) - leider nur in Schwarzweiß.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2015, 06:45   #27  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.823
Blog-Einträge: 3
Lili Mannequin


Eine weitere Zusammenarbeit Godards mit Goscinny ist die Strip-Serie "Lili Mannequin". Diese wurde 1957/58 in "Paris Flirt" veröffentlicht. "Paris Flirt" war zu der Zeit eine Zeitschrift (oder: Zeitung) in einem recht großen Format (41 cm x 59 cm).

Zunächst zeichnete Will den Strip (in den Nummern 1 - 22/1957). Danach übernahm Godard die Zeichnungen. Seltsamerweise wurde in den Credits weiterhin Will als Zeichner genannt.

http://bdzoom.com/Lili-mannequin/Strip 24.jpg
http://bdzoom.com/Lili-mannequin/Strip 27.jpg

Laut der Bibliographie in Cahiers de la Bande Dessinée 59 (erstellt von Louis Cance, dem Zeichner von "Pif" und dem Herausgeber von Hop!) zeichnete Godard insgesamt 99 Strips der Serie. Eine Albenausgabe der Serie gibt es nicht - ein Schicksal, das zahlreiche französische Zeitungsstrips trifft.

Geändert von arne (15.08.2015 um 06:53 Uhr)
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2015, 16:38   #28  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.823
Blog-Einträge: 3
Kinderbücher


Une aventure de La Jungle en Folie
(Zeichner: Mic Delinx)

Parallel zu den Comics in "Pif Gadget" (s. Beitrag #7) stellten Godard und Delinx 1974 vier Kinderbücher zu der Serie "Dschungelfieber" her. Diese erschienen bei Rossel:

  • La pomme

  • Gros Rino et l'oisillon

  • Auguste héros de l'espace

  • Mortimer à des ennuis

Zwei weitere waren angekündigt, erschienen aber nie: "Kolegram cherche un emploi" und "La valise magique".

http://www.bedetheque.com/serie-Jungle-en-folie.html


Les aventures des Intrépides
(Zeichner: Julio Ribera)

1991 stellten Godard und Ribera für ihren Eigenverlag Vaisseau d'argent fünf Erzählungen um eine Kindergruppe her. Die Bändchen entstanden in Kooperation mit dem Pudding-Hersteller Chambourcy:


http://www.godard-christian/livres-pour-enfants.html
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 07:54   #29  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.823
Blog-Einträge: 3
Künstlerleben
(Zeichner: Pierre Le Guen)


Das Leben eines Comicautoren dürfte gelegentlich etwas langweilig sein. Immer dieselben Figuren texten oder zeichnen. Immer pünktlich alles der Redaktion abliefern. Ab und zu könnte da ruhig etwas Aufregendes passieren. Was mit Gangstern oder leicht bekleideten Mädchen. So oder ähnlich dürfte Godard gedacht haben, als er für "Circus" die Story "La vie d'Artiche" erdachte.

"Helden" der Geschichte sind Christian Godard und Pierre Le Guen. Letzterer ist insbesondere für die Serien "Nasdine Hodja" und "Jacques Flash" bekannt.

http://bdoubliees.com/vaillantpif/le_guen.htm

Godard und Le Guen erleben hier all das, was einem Künstlerleben in der Regel versagt ist. Aber nicht nur. Immer wieder bricht auch die Realität durch. Wie z. B., als auf S. 36 der Verleger erscheint und sich beschwert, dass er die Geschichte nicht mehr versteht: "Das ist echt Scheiße!"

"La vie d'Artiche" erschien 1977 in Circus 9 - 14 - und da teilweise in Farbe! Ein Albennachdruck erfolgte 1979 bei Glénat - in Schwarzweiß. Die deutsche Ausgabe erschien 1983 im Volksverlag (Titel: Künstlerleben).
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 06:55   #30  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.823
Blog-Einträge: 3
Godard + Derib


Spärlich, aber mit erzählerischer Wucht, sind die gemeinsamen Arbeiten von Godard und Derib. Sie erzählen von Heroen des Westens. Über die Jahre entstanden hier vier Kurzgeschichten:

  • L'homme qui défiait le destin (10 Seiten)
    in Super Tintin 5 (1979)

  • L'homme qui croyait à la Californie (15 Seiten)
    in Tintin N324 (1981)

  • L'homme qui attendait (15 Seiten)
    in Tintin N535 (1985)

  • L'homme qui voulait s'endormir à l'ombre (8 Seiten)
    in Tintin N583 (1986)

Alle Geschichten wurden 1987 von Lombard in einem Album gesammelt.

https://www.bedetheque.com/Homme-qui-croyait-a-la-Californie.html

Das Album erschien 1988 auf deutsch bei Adlib.

http://www.comicguide.de/index.php/Der Mann, der an Kalifornien glaubte

Lothar Schneiders, der Inhaber von Adlib, starb vor wenigen Tagen (R.I.P. † 22.06.2017).
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Künstler > Biographien

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz