Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2011, 22:04   #101  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
August-Newsletter:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT

Neuheiten August 2011


Zwei Neuerscheinungen kommen im August in den Handel:

"Donjon – Abenddämmerung 106 – Bärendienste" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Obion

Terra Amata ist zerstört. Viele kleine Inseln kreisen in einiger Entfernung um den brodelnden Lavakern des Planeten. Auf der Suche nach neuen Abenteuern geraten der Rote Marvin, die Fledermaus und der Staubkönig unversehens an ein Volk, das äußerst merkwürdige Bräuche zu pflegen scheint...



Nach einem Szenario von Joann Sfar und Lewis Trondheim ist auch der sechste Band der "Abenddämmerung" entstanden. Die zeichnerische Umsetzung liegt erstmalig in den Händen des jungen französischen Zeichners Obion.

ISBN 978-3-941099-89-0, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=387


"Der alltägliche Kampf" von Manu Larcenet

Marco, ein junger Fotograf, zieht aus einer Schaffenskrise heraus aufs Land, um dort seinem Leben einen neuen Sinn zu geben. Am Ende seiner Suche nach dem eigenen Platz in unserer Welt steht die Erkenntnis, dass die Menschen sich verändern, und dass man – manchmal – eine Wahl hat. Und so stellt sich Marco den Herausforderungen seiner Kunst, seiner Familie und der Liebe...



Für seine melancholische Komödie schöpft Manu Larcenet direkt aus dem Leben und erzählt auf ehrliche, sehr menschliche Weise über den Mut zur Selbstbestimmung, über die Liebe und die Konflikte unserer Zeit.

"Anrührend erzählt und wunderschön gezeichnet." – Ralf König

ISBN 978-3-941099-26-5, 252 Seiten, farbig, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=412


Neuheiten Juli 2011

Im vergangenen Monat sind zwei Novitäten erschienen:

"Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 4 – Bis dass der Tod uns scheidet" von Hubert & Kerascoët
ISBN 978-3-941099-87-6, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=393

"Tote Erinnerung" von Marc-Antoine Mathieu
ISBN 978-3-931377-34-2, 64 Seiten, schwarzweiß, 29,5 x 21 cm, Softcover, 13 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=113


TERMINE

Reprodukt auf dem "Summer.Pop.Shopping", Berlin


In diesem Jahr startet wieder das sommerliche Gegenstück zum "Holy.Shit.Shopping". In der Alten Münze mitten in Berlin lädt das "Summer.Pop.Shopping" am 13. und 14. August zum Stöbern an vielen Ständen ein – auch Reprodukt wird dort wieder mit einem Stand vertreten sein. Wie immer wird es musikalische Unterhaltung geben und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Summer.Pop.Shopping, Alte Münze Berlin, Molkenmarkt 2, D-10179 Berlin
http://wwww.holyshitshopping.de


PRESSE

James Sturms "Markttag" und Jasons "Hemingway" waren im Juli in der Presse:


"Knüpfmuster der modernen Zeit" – "Süddeutsche Zeitung" vom 11.07.2011 (Christoph Haas)

Markttag“ von James Sturm ist eine kunstvoll gewebte Graphic Novel, die die Arbeitsbedingungen von Künstlern, auch von Comic-Zeichnern, reflektiert

Ökonomie? Im Comic? Ist meistens kein Thema, so sehr sich das Themenspektrum des Mediums mittlerweile auch geweitet haben mag. Dabei sind die Arbeit und ihre Bedingungen zwei entscheidende Determinanten unseres Alltags. Dass eine Graphic Novel auch solche Gegenstände ebenso präzise wie anschaulich darstellen kann, zeigt nun der amerikanische Comic-Künstler James Sturm. Mehr: http://www.buecher.de/shop/geschicht...d_id/32664258/


"Hemingway ist ein Hund" – "n-tv" vom 02.07.2011 (Markus Lippold)


"Lost Generation" trifft auf "Pulp Fiction"

Großwildjagd? Stierkampf? Chauvinismus? Was Ernest Hemingway ausmachte, passt nicht ins 21. Jahrhundert. Der Autor, der sich vor 50 Jahren das Leben nahm, ist dafür Held einer Graphic Novel, die seine Jahre in Paris mit viel Humor darstellt - zwischen Café, Pingpong und Schwanzvergleich. Mehr: http://www.n-tv.de/leute/buecher/Hem...le3712891.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 22:59   #102  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter für den September:
Zitat:
AKTUELL


50 JAHRE SUPER COMICS


Reprodukt und Edition Moderne feiern mit einer Ausstellung im Berliner Neurotitan ab dem 9. September das 30-jährige (Edition Moderne) und 20-jährige (Reprodukt) Verlagsjubiläum. Die Ausstellung wird also insgesamt 50 Jahre Verlagsgeschichte zeigen: Im Zentrum stehen die Zeichnerinnen und Zeichner und ihre Comics.



Es werden Originalseiten, Objekte und Drucke ausgestellt, darunter Arbeiten, die eigens zu diesem Anlass entstanden sind. Außerdem wird die Verlagsarbeit der vergangenen Jahrzehnte durch Filme aus der prä-digitalen Vorzeit, Handlettering, Andruckbögen und Blaupausen dokumentiert. Die Eröffnung findet am Freitag, dem 9. September 2011 um 20 Uhr statt, und die Ausstellung wird vom 10. September bis zum 1. Oktober zu sehen sein.

neurotitan shop & gallery
, Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Straße 39, D-10178 Berlin
Tel. (030) 308 725 76, Fax (030) 282 90 33
email: shop@neurotitan.de, http://www.neurotitan.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-20 Uhr, So 14-19 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten September 2011


Drei Neuerscheinungen sowie eine Zweitauflage kommen im September in den Handel:


"Habibi" von Craig Thompson

Vor einer fantastischen Kulisse aus orientalischen Wüstenlandschaften, märchenhaften Harems und der allgegenwärtigen Kluft zwischen "Erster" und "Dritter Welt", erzählt "Habibi" die bewegende Geschichte von Dodola und Zam, zwei Sklavenkindern, die der Zufall eint, das Schicksal auseinanderreißt, und deren tiefe Liebe zueinander allen Widrigkeiten zum Trotz überdauert.



Vielschichtig, mitreißend und in Bildern von opulenter Pracht ist "Habibi" eine außergewöhnliche, epische Liebesgeschichte, eine eindringliche Parabel über das gemeinsame Erbe von Islam und Christentum und allem voran eine Ode an die Magie des Geschichtenerzählens. Sechs Jahre nach dem international erfolgreichen und vielfach preisgekrönten "Blankets" legt Craig Thompson endlich sein mit Spannung erwartetes neues Buch "Habibi" vor – ein modernes Märchen aus "Tausendundeiner Nacht".

ISBN 978-3-941099-50-0, 672 Seiten, schwarzweiß, 17 x 24 cm, Hardcover, 39 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=418


"Stopptanz" von Leo Leowald

Endlich! Nach dem Babybuchbestseller "Raues Sitten " diesmal ein Buch mit Altersfreigabe im zweistelligen Bereich. Mit "Stopptanz", dem dicken "Zwarwald"-Gruselreader, läuft Leo Leowald mit dem Leichenhörnchen durch lichtlose Treppenhäuser und schaut Sigmund Freud dabei zu, wie er sein Sofa aufbaut!



Die schlimmsten Tagebucheintragungen von der Website zwarwald.de werden in "Stopptanz" ergänzt durch verschollen Geglaubtes und beängstigend Neues. Und natürlich ist das Buch interaktiv, denn Alltag geht uns alle an!

ISBN 978-3-941099-66-1, 192 Seiten, farbig, 18 x 16,4 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=370


"Für das Imperium 2 – Frauen" von Bastien Vivès & Merwan

Glorim Cortis und seine Elitelegionäre stoßen in einem paradiesischen Wald auf eine Siedlung wunderschöner Frauen – doch wo sind ihre Männer? Ironische Brüche, stimmige Dialoge und eine wie von Patina überzogene Farbgebung machen aus "Die Frauen" ein außergewöhnliches Lesevergnügen.



Bastien Vivès kann auf ein ebenso umfangreiches wie vielfältiges Œuvre zurückblicken. Mit "Der Geschmack von Chlor" und "In meinen Augen" liegen bei Reprodukt bereits zwei viel beachtete Bücher des jungen Franzosen vor. Bastien Vivès lebt und arbeitet in Paris.

ISBN 978-3-941099-84-5, 56 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=386


"Tagebuch einer Reise" von Craig Thompson (Zweite Auflage)

Craig Thompson gehört zu jener Handvoll Autoren, die dem literarischen Comic auch hierzulande eine hohe Aufmerksamkeit beschert haben. Die Recherchen für "Habibi" und eine ausgedehnte Signiertour führten Craig Thompson 2004 für drei Monate nach Marokko und Europa. In seinem "Tagebuch einer Reise" hält er die Eindrücke und Erlebnisse dieser Zeit fest.



Craig Thompson stellt seine ausdrucksstarken Porträts der besuchten Orte und Menschen neben autobiografische und kolportierte Anekdoten. So entsteht in Skizzen und ausgearbeiteten Comicsequenzen ein lebendiges und sehr persönliches Buch, das einen Einblick in fremde Kulturen ermöglicht und den Leser an Craig Thompsons Reise teilhaben lässt.

ISBN 978-3-938511-17-6 , 224 Seiten, schwarzweiß, 22 x 14 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=190


Neuheiten August 2011

Im vergangenen Monat sind zwei Novitäten erschienen:

"Donjon – Abenddämmerung 106 – Bärendienste" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Obion
ISBN 978-3-941099-89-0, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=387

"Der alltägliche Kampf - Gesamtausgabe" von Manu Larcenet
ISBN 978-3-941099-26-5, 252 Seiten, farbig, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=412


TERMINE


Frankfurter Buchmesse 2011


Vom 12. bis zum 16. Oktober wird Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 4.1, Standnummer C124 zugegen sein, um Verlagsprogramm und aktuelle Neuerscheinungen vorzustellen. Zum zweiten Mal sind wir in diesem Jahr an einem Gemeinschaftstand mit Edition Moderne in Halle 4.1 zu finden. Craig Thompson ("Habibi") und Igort ("Berichte aus der Ukraine") sind zur Buchmesse eingeladen und werden dort ihre neuen Bücher vorstellen.

Frankfurter Buchmesse, Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main
Tel. (069) 21 02 147, Fax (069) 21 02 227/-277
email: comics@book-fair.com , http://www.buchmesse.de
Öffnungszeiten: Mi-So 9-18 Uhr
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 23:24   #103  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter Oktober 2011:
Zitat:
AKTUELL


Frankfurter Buchmesse 2011


Vom 12. bis zum 16. Oktober wird Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 4.1, Standnummer C124 zugegen sein, um Verlagsprogramm und aktuelle Neuerscheinungen vorzustellen.

Zum zweiten Mal ist Reprodukt in diesem Jahr an einem Gemeinschaftstand mit Edition Moderne in Halle 4.1 zu finden. Craig Thompson ("Habibi"), Igort ("Berichte aus der Ukraine") und Leo Leowald ("Stopptanz") sind zur Buchmesse eingeladen und werden vor Ort ihre neuen Bücher vorstellen.

Unsere Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse:

DONNERSTAG, 13. OKTOBER 2011
• 14.45 Uhr | Craig Thompson ("Habibi") im Gespräch mit Andreas Platthaus ("FAZ") | Comic-Zentrum, Halle 3.0

FREITAG, 14. OKTOBER 2011
• 13 Uhr | Igort ("Berichte aus der Ukraine") im Gespräch mit Christian Schlüter ("Frankfurter Rundschau") | Comic-Zentrum, Halle 3.0
• 15-16 Uhr | Leo Leowald ("Stopptanz"") signiert | Comic-Zentrum, Halle 3.0
• 16-18 Uhr | Craig Thompson und Igort signieren | T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41a, D-60313 FFM

SAMSTAG, 15. OKTOBER 2011
• 12-13 Uhr | Craig Thompson und Igort signieren | Comic-Zentrum, Halle 3.0

Frankfurter Buchmesse, Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main
Tel. (069) 21 02 147, Fax (069) 21 02 227/-277
email: comics@book-fair.com , http://www.buchmesse.de
Öffnungszeiten: Mi-Sa 9-18.30 Uhr, So 9-17.30 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Oktober 2011

Vier Neuheiten und eine Neuauflage erscheinen im Oktober. Außerdem präsentiert das Berliner Stadtmagazin "Zitty" einen neuen "Didi & Stulle"-Band!


"Berichte aus der Ukraine" von Igort

Serafima Andrejewna war erst vier Jahre alt, als 1932 der Holodomor in ihrem Dorf begann. Sie berichtet von Elend, Tod, sogar von Kannibalismus infolge dieser von Stalin provozierten Hungersnot. Auch Maria Iwanowna hat in ihrer Jugend mit Leichnamen überhäufte Wagen durch ihr Dorf fahren sehen. Anatoli erzählt von einem jüngeren Drama der ukrainischen Geschichte, von Tschernobyl.



Anderthalb Jahre ist Igort zwischen 2008 und 2009 durch die Ukraine, Russland und Sibirien gereist, um die Erinnerungen der Menschen festzuhalten. In seinen Aufzeichnungen verbindet der italienische Autor virtuos Comicminiaturen, Illustrationen und kurze Textpassagen zu einem jederzeit authentischen und oftmals erschütternden Porträt der Ukraine und ihrer Menschen.

ISBN 978-3-941099-61-6, 180 Seiten, farbig, 24 x 17 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=414


"Mumins" 4 von Tove Jansson

Es liegt Unheil in der Luft: Ein Komet droht genau auf Mumintal zu stürzen. Was nun? Untergangsstimmung oder Tanz auf dem Vulkan? Mumin und seine Freunde entscheiden sich für beides. Doch der Frieden im Tal wird nicht nur von fallenden Himmelskörpern gestört, als ebenso unangenehm erweisen sich der Hausbesuch der "Liga für Pflicht und Gemeinsinn" und der Rummel um Mumins "goldenen Schweif".



Fünf neue Abenteuer um Tove Janssons liebenswerte Mumintrolle, charmant, anarchisch und voller sprühender Lebensfreude.

ISBN 978-3-941099-27-2, 108 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=370


"Polina" von Bastien Vivès

In "Polina" überrascht Bastien Vivès einmal mehr durch die Wahl eines ungewöhnlichen Sujets: Mit vitalem, präzisem Strich zeichnet er ein zärtliches und zugleich schonungsloses Bild des klassischen Balletts, in dessen Fokus das diffizile Verhältnis von Meister und Schülerin steht. Die junge Ballerina Polina Ulinow entwickelt sich zur erfolgreichen Künstlerin, die trotz aller Zwänge festen Willens ist, ihre Unabhängigkeit zu bewahren.



Bastien Vivès kann auf ein ebenso umfangreiches wie vielfältiges Oeuvre zurückblicken. Mit dem preisgekrönten "Der Geschmack von Chlor" sowie "In meinen Augen" liegen bei Reprodukt bereits zwei auch im deutschen Sprachraum viel beachtete Bücher des jungen Franzosen vor.

ISBN 978-3-941099-91-3, 208 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=415


"Kafka für Afrikaner – Sofie und der schwarze Mann" von Judith Vanistendael

Die 19-jährige Belgierin Sofie kommt aus einem wohlsituierten und weltoffenen Elternhaus. Doch als Sofie ihren Eltern eröffnet, sie habe sich in einen jungen Togolesen ohne Aufenthaltsgenehmigung verliebt, findet sich die Familie in einem Chaos aus Verlustängsten, Vorurteilen und den bürokratischen Albträumen des Asylsystems wieder…



In ihrem semiautobiografischen Debüt widmet sich die Belgierin Judith Vanistendael mit Leichtigkeit und Humor dem Schicksal illegaler Einwanderer, ohne dabei je ihr Leid zu verheimlichen. Eine ergreifende und mitreißende Erzählung, die weit über die Liebesgeschichte hinausreicht, mit der sie ihren Anfang nahm.

ISBN 978-3-941099-42-5, 152 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=413


"Der Ursprung" von Marc-Antoine Mathieu (Dritte Auflage)

Der Protagonist in Marc-Antoine Mathieus Geschichte ist Angestellter im Ministerium für Humor. Eines Tages fällt ihm ein Comic mit dem Titel "Der Ursprung" in die Hände. Als er entdeckt, dass er selbst darin die Hauptperson ist, wird er bereits von den Ereignissen überrollt.



Lange Zeit vergriffen und in Kürze wieder in einer Neuauflage erhältlich: "Der Ursprung", der erste Band der Abenteuer von Julius Corentin Acquefacques.

ISBN 978-3-931377-28-1 , 48 Seiten, schwarzweiß, 29,5 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...products_id=36


"Didi & Stulle 10 – Didi & Stulle bei den Olympischen Spielen" von Fil

Didi und Stulle sollen unser Land bei "Olümpja" vertreten. Unsere beiden Helden aus dem Märkischen Viertel in Berlin nehmen die Herausforderung an und es beginnt eine atemberaubende Jagd nach olympischer Form mit vielen überraschenden Begegnungen und Bewährungsproben. Begleiten Sie die beiden Freunde auf ihren Abenteuern durch Zeit und Raum im neuen "Didi & Stulle"-Album, Band 10: "Didi & Stulle bei den Olympischen Spielen".



Vom olympischen Dorf – wo ein erstes Kräftemessen mit dem urgewaltigen Schoberwirt stattfindet – führt der Weg unserer Helden direkt ins Reich der Metamorphosen, den Zauberwald. Hier wird der Olympische Gedanke auf eine harte Probe gestellt. Dieter Kolenda und Andreas Stullkowski geben als Didi & Stulle schließlich ihr Letztes, um sich für die Endkämpfe in Stuttgart zu qualifizieren.

ISBN 978-3-922158-38-7, 52 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover , 7,50 EUR, erscheint am 6. Oktober im zitty Verlag
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=419


Neuheiten September 2011

"Habibi" von Craig Thompson

ISBN 978-3-941099-50-0, 672 Seiten, schwarzweiß, 17 x 24 cm, Hardcover, 39 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=418

"Stopptanz" von Leo Leowald
ISBN 978-3-941099-66-1, 192 Seiten, farbig, 18 x 16,4 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=370

"Für das Imperium 2 – Frauen" von Bastien Vivès & Merwan
ISBN 978-3-941099-84-5, 56 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=386

"Tagebuch einer Reise" von Craig Thompson (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-938511-17-6 , 224 Seiten, schwarzweiß, 22 x 14 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=190


TERMINE


50 Jahre super Comics


Reprodukt und Edition Moderne präsentieren vom 9. September bis zum 1. Oktober eine Verlagsausstellung in der Berliner Galerie Neurotitan. Am Samstag, dem 1. Oktober 2011 ab 17 Uhr findet die Finissage zur Ausstellung statt.

neurotitan shop & gallery, Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Straße 39, D-10178 Berlin
Tel. (030) 308 725 76, Fax (030) 282 90 33
email: shop@neurotitan.de, http://www.neurotitan.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-20 Uhr, So 14-19 Uhr


Hendrik Dorgathen und Aisha Franz im Heine Haus Düsseldorf

Am Donnerstag, dem 6. Oktober moderiert Andreas Platthaus ("FAZ") im Heine Haus Düsseldorf ein Gespräch zwischen zwei Generationen deutscher Comiczeichner: Hendrik Dorgathen ("Slow", Edition Moderne) und Aisha Franz ("Alien") treffen in der Reihe "Kunst trifft Literatur" aufeinander. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Hendrik Dorgathen arbeitet als freier Illustrator und Comiczeichner und unterrichtet an der Kunsthochschule Kassel. Mit "Alien" hat die junge Comiczeichnerin Aisha Franz Anfang 2011 für viel Aufsehen gesorgt – gleichzeitig war dieses Projekt ihre Abschlussarbeit an der Kasseler Kunsthochschule. Derzeit arbeitet die Berlinerin an ihrer Heftreihe "Brigitte".

Heine Haus, Bolkerstraße 53, D-40213 Düsseldorf
email: info@heinehaus.de, http://www.heinehaus.de, http://www.dorgathen.org, http://www.fraufranz.com
Eintritt: 8 EUR, ermäßigt 6 EUR, Reservierungen unter (0211) 200 54 294


Signierstunde bei T3 Terminal Entertainment, Frankfurt am Main

Nicht nur auf der Frankfurter Buchmesse bietet sich die Möglichkeit, eine Signatur von Craig Thompson oder Igort zu bekommen, auch im Frankfurter Comicshop T3 Terminal Entertainment werden sich die beiden Zeichner die Ehre geben. Der Signiertermin von Craig Thompson und Igort findet am Freitag, dem 14. Oktober von 16 bis 18 Uhr statt.

T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41a, D-60313 Frankfurt am Main
Tel. (069) 28 75 69, Fax (069) 28 75 84
email: info@t3ffm.de, http://t3ffm.wordpress.com


"Die Mumins und die Pflicht" – Szenische Lesung im Finnland-Institut, Berlin

Anlässlich der Veröffentlichung der vierten Ausgabe der gesammelten "Mumins"-Comic-Strips von Tove Jansson veranstaltet Reprodukt eine szenische Lesung im Finnland-Institut in Berlin. Am Mittwoch, den 26. Oktober um 17 Uhr wird "Die Mumins und die Pflicht", eines der neuen fünf Abenteuer der Mumin-Familie, mit verteilen Rollen vortragen. Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung bis zum 21. Oktober wird gebeten.

Finnland-Institut, Georgenstraße 24 (1. OG), D-10117 Berlin
Tel.: 030/520 02 60 10
email: info@finstitut.de, http://www.finnland-institut.de
Beginn: 17 Uhr


Ulli Lust und Dirk Rehm zu Gast bei Raum 121, Frankfurt am Main

Am Donnerstag, dem 27. Oktober sind Ulli Lust ("Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens", avant-verlag) und Dirk Rehm (Reprodukt) zu Gast bei "text&beat" im Club Orange Peel in Frankfurt am Main – die Veranstaltung wird moderiert von Jakob Hoffmann, initiiert von Raum 121 – Verein für Kunst und Kultur.

Ulli Lust gibt Einblick in die Arbeit an ihrem vielfach ausgezeichneten autobiografischen Werk. Dirk Rehm stellt den Verlag Reprodukt vor und erzählt aus zwanzig Jahren Verlagsgeschichte. Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit T3 Terminal Entertainment, dem Comicladen in Frankfurt, beginnt um 20 Uhr.

Orange Peel, Kaiserstraße 39, D-60329 Frankfurt am Main
http://www.orange-peel.de, http://www.raum121.de, http://www.t3ffm.de
Eintritt: 6 EUR


PRESSE


Craig Thompsons "Habibi" hat im September viel Beachtung gefunden:


"Ornamentale Bilderpracht" – "Frankfurter Rundschau" vom 23.09.2011 (Christian Schlüter)

Nach seinen ersten großen Comic-Erfolgen verschwand der amerikanische Zeichner Craig Thompson schnell wieder von der Bildfläche. Mit „Habibi“ hat er jetzt dem Comic eine neue Dimension erschlossen.

Als der amerikanische Zeichner Craig Thompson vor acht Jahren seinen autobiografischen Comic „Blankets“ veröffentlichte, wurde das allenthalben als Sensation gefeiert. Der Künstler hatte zuvor nicht viel mehr als einen kleinen Band herausgebracht, die grotesk-traurige Fabel „Good-bye, Chunky Rice“, und legte nun ein wuchtiges, beinahe 600 Seiten starkes Meisterwerk vor. Mehr: http://www.fr-online.de/literatur/co...,10892230.html


"Such Wasser, mein Geliebter, und rette uns vor dem Tode" – "Die Welt" vom 20.09.2011 (Thomas von Steinaecker)


Die Vereinigung von Orient und Okzident auf dem Zeichenpapier: Heute erscheint Craig Thompsons weltenbewegende Graphic Novel "Habibi" auf Deutsch

Ein bisschen kann die Lektüre eines Comics dem Verzehr verbotener Früchte ähneln. Man hat viel Spaß dabei, aber am Ende bleibt manchmal ein irgendwie schaler Nachgeschmack zurück. Ein nicht unwesentlicher Grund dafür liegt in der Lektürezeit: Ein paar Hundert Comicseiten sind deutlich schneller durchgeblättert als die eines Romans, was dazu führt, dass man in den seltensten Fällen das Vergehen der Zeit auf den Bildern nicht nur gesehen, sondern auch erfahren hat. Mehr: http://www.welt.de/print/die_welt/ku...-dem-Tode.html


"Der Rhythmus auf weißem Papier" – "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" vom 18.09.2011 (Tobias Rüther)


Nach acht Jahren endlich ein neuer Comic des Amerikaners Craig Thompson: "Habibi" ist ein orientalisches Gegenwartsmärchen

Craig Thompson, geboren 1975, lebt in Portland. Sein Band "Blankets", eine Art Autobiographie, erschien 2003 und hat Leser auf der ganzen Welt begeistert. "Habibi", das neue Buch, erzählt jetzt von einer Sklavin und einem Eunuchen in einem Land in der Wüste – und von den gemeinsamen Wurzeln der Religionen.

Geändert von Dirk Rehm (01.11.2011 um 21:55 Uhr)
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 21:54   #104  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter November 2011:
Zitat:
TERMINE


Reprodukt auf der BuchWIEN 2011

Vom 10. bis zum 13. November 2011 wird Reprodukt zum vierten Mal auf der Internationalen Buchmesse BuchWIEN vertreten sein – gemeinsam mit dem avant-verlag, der Edition Moderne und dem österreichischen Vertrieb Pictopia. Der Stand wird Teil des Gemeinschaftsstands der Independent-Verlage sein und von Sebastian Oehler von Reprodukt und Sebastian Broskwa von der österreichischen Auslieferung Pictopia betreut werden.

BuchWIEN 11, Messe Wien, A-1020 Wien
Tel. +43 316 422 922 21
email: buchwien@nailconsulting.at, http://www.buchwien.at


Comic-Lesung und Signiertermin von Aisha Franz und Martina Lenzin in Wien

Im Rahmen der BuchWIEN 11 findet am Freitag, dem 11. November in der Buchhandlung/Bar phil eine Lesung der Reprodukt-Autorinnen Aisha Franz und Martina Lenzin statt. Am Samstag, dem 12. November sind die beiden Autorinnen ab 15 Uhr zu einer Signierstunde in der Bilderbox Vienna zugegen.

phil, Gumpendorfer Straße 10-12, A-1060 Wien
Tel. +43 158 104 89
email: info@phil.info, http://www.phil.info

Bilderbox Vienna, Kirchengasse 40, A-1070 Wien
Tel. +43 0431 293 1686
http://www.facebook.com/Bilderbox


Reprodukt beim Design Gipfel, Münster

Bereits zum dritten Mal gibt es am Wochenende vom 12. und 13. November in Münster den Design Gipfel, und Reprodukt wird erstmalig mit einem Stand auf der Messe dabei sein. Der Markt für junge Designerinnen und Designer wird regelmäßig im April und November organisiert, neben Comics finden Interessierte hier auch Mode, Accessoires und Designprodukte aller Art.

Design Gipfel Münster, Mensa am Coesfelder Kreuz, Domagstraße 61, D-48149 Münster
Tel. (0251) 384 94 54, Fax (0251) 674 97 25
email: info@designgipfel-muenster.de, http://www.designgipfel-muenster.de
Öffnungszeiten: Sa 12-20 Uhr, So 11-19 Uhr


Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, Berlin-Charlottenburg

Am Sonntag, dem 13. November 2011 findet die Berliner Comicbörse zum sechsten Mal in den Räumen des Ellington Hotel statt, das in Charlottenburg unweit vom KaDeWe in der Nürnberger Straße zu finden ist. Reprodukt ist mit einem Stand im Foyer der Börse vertreten.

Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, Nürnberger Straße 50-55, D-10789 Berlin
email: galerielaqua@aol.com, http://www.comic-börse-berlin.de
Öffnungszeiten: So 10-16 Uhr


"In 50 Comics um die Welt" – "Le Monde diplomatique" zu Gast im Frappant, Hamburg

Seit 2005 erscheint auf der letzten Umschlagseite der deutschen Ausgabe der Monatszeitung "Le Monde diplomatique" ein Comic. Im Hamburger Frappant wird am 12. und 13. November eine Auswahl dieser Arbeiten präsentiert, kuratiert wird die Ausstellung von Karoline Bofinger. Der Eintritt ist frei. Die Vernissage findet am Samstag, dem 12. November ab 20 Uhr statt, zu diesem Anlass gibt es ein Konzert der Band LAHLA. Am darauf folgenden Sonntag ist die Ausstellung von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Frappant e.V. in der Viktoria-Kaserne, Ecke Zeiseweg / Bodenstedtstraße, D-22765 Hamburg-Altona
(Eingang über den Hinterhof von der Bodenstedtstraße)
http://www.frappant.org


anderseits. Literaturfestival, Hamburg

Vom 18. bis 20. November findet in Hamburg das anderseits. Literaturfestival 2011 statt, und Reprodukt wird mit einem Stand im LOKAL Konsumkulturhaus auf der Max-Brauer-Allee vertreten sein. Bereits zum zweiten Mal stehen auf dem Festival alternative literarische Konzepte im Fokus. Neben Reprodukt sind unter anderem der Mairisch Verlag, Asphalt&Anders und Minimal Trash Art dabei, allesamt Verlage, die durch ihre Verlagsgestaltung Nischen in der Literaturszene einnehmen.

anderseits. Literaturfestival, Konsumkulturhaus Lokal e.V., Max-Brauer Allee 207, D-22765 Hamburg
Tel.: (0176)/201 62 735
http://www.anderseits-literaturfestival.de
Öffnungszeiten: Sa+So 14-23 Uhr


BuchLust Hannover

Die BuchLust wird volljährig! Bereits zum 18. Mal veranstaltet das Literaturbüro Hannover diesen November sein Traditionsprojekt, und auch Reprodukt ist zugegen, wenn am 19. und 20. November 2011 mehr als 20 unabhängige Verlage aus ganz Deutschland ihr Programm im Hannoveraner Künstlerhaus vorstellen.

BuchLust Hannover, Künstlerhaus, Sophienstr. 2, D-30159 Hannover


Reprodukt bei "Andere Bücher braucht das Land", Literaturhaus München

Als einer von 30 ausgewählten Verlagen wird Reprodukt am Wochenende des 26. und 27. November 2011 am Markt der unabhängigen Verlage, "Andere Bücher braucht das Land", in München teilnehmen. Schon zum dritten Mal findet der Markt der unabhängigen Verlage im Rahmen des Literaturfestes München (10. bis 27. November) statt. Besuchern bietet sich die Gelegenheit, schöne Bücher und deren Macher von 30 unabhängigen Verlagen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kennenzulernen.

Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, D-80333 München
email: info@litmuc.de, http://www.literaturfest-muenchen.de
Öffnungszeiten: Sa 11-19 Uhr, So 11-18 Uhr


"Buch trifft Musik" – im Kesselhaus der Kulturbrauerei, Berlin

Am 26. und 27. November findet in der Kulturbrauerei in Berlin erstmalig ein Weihnachtsmarkt für Buch- und Musikkultur statt. Organisiert wird die weihnachtliche Verkaufsveranstaltung vom Börsenverein Landesverband Berlin-Brandenburg und dem Verband unabhängiger Musikunternehmen.

Unter den 100 Ausstellern finden sich neben Reprodukt noch eine ganze Reihe kleinerer Verlage, Musiklabels, Plattenläden und Buchhandlungen. Und die Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarkts können viel mehr als nur Geschenke kaufen: Auf der Bühne des Kesselhauses finden während des gesamten Wochenendes Lesungen und Konzerte sowie Verlags- und Labelpräsentationen statt.

Buch trifft Musik, Kesselhaus der Kulturbrauerei
, Schönhauser Allee 36, D-10435 Berlin
Tel. (030) 4172 8459
email: kodex@t-online.de, http://www.buch-trifft-musik.de
Öffnungszeiten: Sa+So 12-21 Uhr


Reprodukt beim "Holy.Shit.Shopping" 2011

Auch in diesem Jahr finden in drei Städten die "Holy.Shit.Shopping"-Weihnachtsbasare statt und natürlich ist Reprodukt wieder mit Ständen vor Ort. In Hamburg, Berlin und Köln stellen ca. 150 Designer ihre Produkte vor. Los geht es am 26. und 27. November in Köln, in den Räumen von Expo XXI. Am 3. und 4. Dezember folgt Berlin, wo in der Alten Münze sowie in der Passarelle Berlin die Tische aufgebaut werden. Am 17. und 18. Dezember findet die letzte Veranstaltung in der Messe Hamburg statt.

Holy.Shit.Shopping. Köln, Expo XXI, Gladbacher Wall 5, D-50670 Köln
email: mail@team-de-luxe.de, http://www.holyshopping.de
Öffnungszeiten: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten November 2011

Nur zwei Neuerscheinungen gibt es im November. Mehr Titel werden im Dezember 2011 und Januar 2012 erscheinen, darunter vor allem viele lang angekündigte Fortsetzungen von frankobelgischen Serien.


"Polina" von Bastien Vivès

In "Polina" überrascht Bastien Vivès einmal mehr durch die Wahl eines ungewöhnlichen Sujets: Mit vitalem, präzisem Strich zeichnet er ein zärtliches und zugleich schonungsloses Bild des klassischen Balletts, in dessen Fokus das diffizile Verhältnis von Meister und Schülerin steht. Die junge Ballerina Polina Ulinow entwickelt sich zur erfolgreichen Künstlerin, die trotz aller Zwänge festen Willens ist, ihre Unabhängigkeit zu bewahren.



Bastien Vivès kann auf ein ebenso umfangreiches wie vielfältiges Oeuvre zurückblicken. Mit dem preisgekrönten "Der Geschmack von Chlor" sowie "In meinen Augen" liegen bei Reprodukt bereits zwei auch im deutschen Sprachraum viel beachtete Bücher des jungen Franzosen vor.

ISBN 978-3-941099-91-3, 208 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=415


"Sokrates der Halbhund 3 - Ödipus in Korinth" von Joann Sfar & Christophe Blain

Seines Herrchens Herakles entledigt, gedenkt Sokrates der Halbhund die neugewonnene Freiheit in vollen Zügen zu genießen. Ausgerechnet jetzt muss ihm dieser Knabe über den Weg laufen, dem orakelt wurde, er werde den eigenen Vater erschlagen und seine Mutter heiraten. Und wegen diesem hanebüchenen Geunke trachtet man dem Kleinen nach dem Leben? Das gilt es doch erstmal auszudiskutieren…



Vor dem Hintergrund antiker Mythologie und der großen Epen des klassischen Griechenland schaffen der Autor Joann Sfar und der Zeichner Christophe Blain einen humorvollen und klugen Comic, der vor Fabulierfreude nur so funkelt.

ISBN 978-3-943143-02-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=401


Neuheiten Oktober 2011


"Berichte aus der Ukraine" von Igort
ISBN 978-3-941099-61-6, 180 Seiten, farbig, 24 x 17 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=414

"Mumins" 4 von Tove Jansson
ISBN 978-3-941099-27-2, 108 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=370

"Der Ursprung" von Marc-Antoine Mathieu (Dritte Auflage)
ISBN 978-3-931377-28-1 , 48 Seiten, schwarzweiß, 29,5 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...products_id=36


PRESSE


Zu "Habibi" von Craig Thompson gab es auch im Oktober eine Reihe von Pressestimmen:


"Der Orient im Zerrbild der Liebe" – "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 19.10.2011 (Andreas Platthaus)

Sieben Jahre! So lange hat Craig Thompson an „Habibi“ gearbeitet. Und eigentlich noch länger.

Denn seine letzte Comicpublikation, das Reisetagebuch „Carnet de Voyage“ von 2004, erzählte bereits von den Recherchen für „Habibi“, die den amerikanischen Zeichner nach Marokko geführt hatten. Nun ist der lang ersehnte Band endlich da. Er übertrifft die Erwartungen, und in mancher Hinsicht enttäuscht er sie auch. Mehr: http://www.faz.net/lw3dgfhizcywwraov...-11491772.html


"Verkauft und vergewaltigt" – "Badische Zeitung" vom 29.10.2011 (Jürgen Schickinger)


Craig Thompsons opulente Graphic Novel "Habibi" versucht, dem Trauma männlicher Schuld zu begegnen

Als die Dürre das Land ausgetrocknet hatte, da verkauften mich meine Eltern als Braut." In einer staubigen Lehmhütte schließt Dodolas Vater, ein einfacher Bauer im arabischen Wanatolien, den Handel mit dem Schreiber ab. Besorgt fragt der künftige Gemahl des Kindes: "Ist sie alt genug für...?" Verscherbelt, geraubt, vergewaltigt. Später landet Dodola im Harem und im Kerker. Trost spenden ihr nur Geschichten und die Gedanken an Zam, ihren Schützling, von dem sie getrennt wurde. Er, der Waise, schlägt sich als Tagelöhner durch, bevor er sich kastrieren lässt, weil er sich unrein fühlt. Zam wird zu Hamera. Mehr: http://www.badische-zeitung.de/liter...-51122683.html


"Das Imperium schreckt zurück" – "Süddeutsche Zeitung" vom 04.10.2011 (Fritz Göttler)


Eine phantastische Römer-Comic-Trilogie von Merwan & Vivès

Das Reich ist am Ende, damit geht diese Geschichte los, es herrscht bis an die Grenzen der bekannten Welt, kein Volk, keine Armee mehr, die ihm noch die Stirn bieten könnten, mit gnadenlos eingespielter Mechanik laufen seine Schlachten und Eroberungen ab. Eine perfekte Kriegsmaschine. Mehr: http://archiv.sueddeutsche.de/Z5538B...ivegrave;.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 21:45   #105  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter Dezember:
Zitat:
TERMINE


Reprodukt beim "Holy.Shit.Shopping" 2011


Noch in zwei Städten finden die "Holy.Shit.Shopping"-Weihnachtsbasare statt, und Reprodukt ist mit Ständen vor Ort. Am 3. und 4. Dezember werden in der Alten Münze sowie der Passarelle Berlin die Tische aufgeschlagen. Am 17. und 18. Dezember findet die letzte Veranstaltung in der Messe Hamburg statt.

Holy.Shit.Shopping Berlin, Alte Münze + Passarelle Berlin, Am Molkenmarkt 2, D-10179 Berlin
Holy.Shit.Shopping Hamburg, Messe Hamburg, Am Messeplatz 1 (Halle B3 - EG + OG), D-20357 Hamburg
email: mail@team-de-luxe.de, http://www.holyshopping.de
Öffnungszeiten: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr


Reprodukt bei "Designachten" Hannover


Am 17. und 18. Dezember ist Reprodukt im hannoverschen SofaLoft – auch bekannt als die alte Porzellanfabrik – mit einem Stand auf dem Design-Weihnachtsmarkt "Designachten" vertreten. Wir freuen uns darauf, am letzten Adventwochenende unsere Comics an den Mann und an die Frau zu bringen.

Designachten, SofaLoft Hannover, Jordanstr. 26, D-30173 Hannover
Tel. (0177) 5 284 284
email: sandra@designachten.com, http://www.designachten.com


Charles Burns im Museum M, Leuven

Vom 8. Dezember 2011 bis zum 11. März 2012 zeigt das Museum Leuven eine Ausstellung der Werke von Charles Burns. Kuratiert von Charles Burns und Ilke Christiaens wird ein Überblick über das Schaffen des Zeichners präsentiert – gezeigt werden sowohl frühe Werke wie "Big Baby" als auch Illustrationsarbeiten sowie Auszüge aus seinem jüngsten Schaffen, den Comic-Alben "X" und "Die Kolonie" (erscheint im Frühjahr 2012 bei Reprodukt).

Die Vernissage zur Ausstellung findet in Anwesenheit des Künstlers am Mittwoch, dem 7. Dezember um 20 Uhr statt. Detaillierte Informationen zu Leben und Werk von Charles Burns finden sich auf der Website zur Ausstellung.

M – Museum Leuven, Leopold Vanderkelenstraat 28, B-3000 Leuven
Tel. +32 (0)16 27 29 29
email: m@leuven.be, http://www.mleuven.be
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr


Barbara Yelin – Ausstellung in Berlin

Die Berliner Galerie Ida Illuster zeigt ab dem kommenden Freitag eine Ausstellung mit Bildern von Barbara Yelin. Unter dem Titel "Licht im Graphit" werden Originalzeichnungen aus dem bisher nur in Frankreich erschienenen Band "Le Visiteur" (Actes Sud/L'An 2) gezeigt.

Die Einführung spricht Dr. Friedrich Weltzien, Kunsthistoriker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam. Im Anschluss ist die Ausstellung bis zum 28. Januar zu sehen.

Ida Illuster, Sophienstraße 32, D-10178 Berlin
Tel. (030) 27 59 21 66, Fax (030) 27 58 29 06
email: welcome@idailluster.net, http://www.idailluster.net


NEU BEI REPRODUKT



Neuheiten Dezember 2011

Zwei letzte Neuerscheinungen für dieses Jahr erscheinen im Dezember. Im Januar und im Februar 2011 soll dann aufgeholt werden, was im laufenden Jahr an Vorankündigungen auf der Strecke geblieben ist: "Ich habe Adolf Hitler getötet" von Jason, "Donjon Monster" 12 von Joann Sfar, Lewis Trondheim & JC Menu, "Jukebox" von Charles Berberian, "X" von Charles Burns, "Ralph Azham" 1, "Koma" 1 & 2 und vieles mehr...


"Der Mann, der seinen Bart wachsen ließ" von Olivier Schrauwen


Ein Labyrinth von Handlungssträngen, absurd, surreal und dabei von rätselhafter Schönheit: Wie schon in seinem preisgekrönten Debüt "Mein Junge" lotet der Belgier Olivier Schrauwen auch in seinem neuen Buch lustvoll, raffiniert und äußerst unterhaltsam das Feld zwischen Realität und Fantasie aus.



"Der Mann, der seinen Bart wachsen ließ" verblüfft dabei durch seine ästhetische Vielfalt: Neben Verweisen auf klassische Zeitungscomics, Referenzen auf Malewitsch oder Chagall, greift Olivier Schrauwen auch Elemente der Art Brut auf, deren zuweilen krude Direktheit den eindrucksvollen Erzählungen weitere Tiefe verschaffen.

ISBN 978-3-941099-94-4, 112 Seiten, farbig, 26 x 21,5 cm, Softcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=407


"Sokrates der Halbhund 3 - Ödipus in Korinth" von Joann Sfar & Christophe Blain

Seines Herrchens Herakles entledigt, gedenkt Sokrates der Halbhund die neugewonnene Freiheit in vollen Zügen zu genießen. Ausgerechnet jetzt muss ihm dieser Knabe über den Weg laufen, dem orakelt wurde, er werde den eigenen Vater erschlagen und seine Mutter heiraten. Und wegen diesem hanebüchenen Geunke trachtet man dem Kleinen nach dem Leben? Das gilt es doch erstmal auszudiskutieren…



Vor dem Hintergrund antiker Mythologie und der großen Epen des klassischen Griechenland schaffen der Autor Joann Sfar und der Zeichner Christophe Blain einen humorvollen und klugen Comic, der vor Fabulierfreude nur so funkelt.

ISBN 978-3-943143-02-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=401


Neuheiten November 2011

"Polina" von Bastien Vivès

ISBN 978-3-941099-91-3, 208 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=415

"Kafka für Afrikaner – Sofie und der schwarze Mann" von Judith Vanistendael

ISBN 978-3-941099-42-5, 152 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=413

"Der Geschmack von Chlor" von Bastien Vivès (Zweite Auflage)

ISBN 978-3-941099-48-7, 144 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=349


PRESSE


"Liebe, Enttäuschungen, Ehebruch" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 11.11.2011 (Christian Gasser)


«Gemma Bovery» – Posy Simmonds' Comic-Adaption von Gustave Flauberts klassischem Roman


Nicht nur der Titel dieses Comic-Romans, «Gemma Bovery», auch sein Plot verweist unzweifelhaft auf Flauberts «Madame Bovary» bzw. auf die Protagonistin Emma Bovary. Posy Simmonds' Geschichte spielt sich allerdings in der Gegenwart ab: Gemma Bovery ist eine junge Engländerin, die mit ihrem Gatten Charlie, einem Möbelrestaurator, in die Normandie zieht. Die Idylle des Landlebens im tiefen Frankreich verflüchtigt sich im dunklen, alten Haus jedoch schnell. Gemma langweilt sich, trauert einem Ex-Geliebten nach, verabscheut die Kinder ihres Manns, lernt diesen zu verachten und lässt sich schliesslich auch auf gefährliche Liebschaften ein. Mehr: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur....13283231.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2011, 11:08   #106  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Das kommende Programm ist online. Hier die Titel in der Reihenfolge des Erscheinens:

Zitat:
Vorschau Frühjahr 2012

Unser Frühjahrsprogramm 2012 setzt sich zusammen aus einer bunten Mischung aus europäischen und amerikanischen Autoren. Bekannte Namen wie Baru, Charles Burns, Guy Delisle, Gipi, Manu Larcenet, Marc-Antoine Mathieu, Cyril Pedrosa, Muñoz & Sampayo, Craig Thompson oder Lewis Trondheim stehen neben – wenigstens hierzulande – (noch) weniger bekannten wie Camille Jourdy oder Ville Ranta. Es gibt Comics zum Thema Musik, Reportage, Rennfahrer, Romantik, Horror, Fantasy & Science-Fiction, Western und vieles mehr – kurz: für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein.

Für unsere Buchhandelsvorschau Frühjahr 2012 in Zusammenarbeit mit der Zürcher Edition Moderne hat Maximilien Le Roy ("Die Mauer", Edition Moderne) das Titelbild gestaltet
.


Die gemeinsame Buchhandelsvorschau mit den Neuheiten der Edition Moderne gibt es wie immer als PDF-Datei (8 MB) zum Download: Buchhandelsvorschau Frühjahr 2012


"Die Sputnik-Jahre" von Baru

1957. Während die Menschheit neuerdings Nacht für Nacht in den Himmel starrt, um die Metallkugel zu entdecken, die die Russen in den Orbit geschossen haben, gilt Igors Begeisterung wesentlich weltlicheren Dingen: Fußball. Indianerspielen. Den Trotteln aus der Unterstadt auf die Mütze hauen. Bis das Weltraumfieber auch den 13-Jährigen und seine Kumpels erfasst: So schwer kann es doch wohl nicht sein, Professor Bienleins Rakete aus "Reiseziel Mond" nachzubauen…



Baru gelingt es mit leichter Hand, die Fünfzigerjahre in einem lothringischen Industriestädtchen aufleben zu lassen. Mitreißend erzählt und ohne jede nostalgische Verklärung.

ISBN 978-3-941343-10-2, 208 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
Erscheint im Februar 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=430


"Lone Racer" von Nicolas Mahler

Schnelle Autos, schöne Frauen, Geld, Ruhm und Ehre… einst hatte der Lone Racer alles. Heute aber fährt er nur noch hinterher und fristet abseits der Rennstrecke ein monotones Dasein zwischen dem Krankenhausbett seiner Frau und dem Bartresen. Aus dieser Tristesse bleibt ihm letztlich nur ein Ausweg: das Comeback.



Lakonisch erzählt, minimalistisch gezeichnet und wie immer auf dem schmalen Grat zwischen Melancholie und absurder Komik wandelnd, ist "Lone Racer" nach einer stattlichen Reihe von Sammlungen kürzerer Episoden und Cartoons bei Reprodukt der erste Mahler in Langform.

ISBN 978-3-941343-14-0, 96 Seiten, zweifarbig, 18,5 x 14,5 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
Erscheint im Februar 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=427


"Mach’s gut, Chunky Rice" von Craig Thompson

Wie unendlich schwer ein Abschied sein kann, wenn der liebste Freund abreist! Als Chunky Rice zu den Kahootney-Inseln aufbricht, bleibt Dandele untröstlich zurück. Chunky Rice ist eine Schildkröte. Er trägt nun einmal sein Haus auf dem Rücken und so hält ihn auch die tiefe Zuneigung zur Maus Dandele nicht davon ab, seinem Fernweh zu folgen. Er begibt sich auf eine abenteuerliche und gefährliche Seereise. Ob er je zurückkehren wird, ist ungewiss.



In der anrührenden Geschichte um Chunky Rice und seine Freunde lotet Craig Thompson zahlreiche Formen des Trennungsschmerzes und der Einsamkeit aus. Zugleich ist sie ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, seinen eigenen Weg zu gehen.

ISBN 978-3-941343-07-2, 128 Seiten, schwarzweiss, 20,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
Erscheint im Februar 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=431


"Ralph Azham 2 – Und am Anfang wartet der Tod" von Lewis Trondheim

In Astolia, dem traditionsreichen Versammlungsort der Auserwählten des allwissenden Orakels, muss Ralph Azham die unangenehme Erfahrung machen, dass man hier eine reichlich ungewöhnliche Auffassung von Gastfreundschaft pflegt…



Lewis Trondheim wirft seinen schrägen Antihelden zur Freude der Leserschaft gnadenlos ins nächste aberwitzige Fantasy-Abenteuer.

ISBN 978-3-941343-20-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im März 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=426


"Koma 3 – Wie im Wilden Westen" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

Immer wieder wird Addidas von spontanen Ohnmachtsanfällen überfallen. Kein Wunder also, dass ihr Vater in großer Sorge ist, als sie vom Grund eines riesigen Fabrikschlots nicht mehr auftaucht, in den er sie geschickt hatte. Verzweifelt macht der Schornsteinfeger sich auf die Suche nach seiner Tochter. Eine Suche, die im "Großen Loch", einem albtraumhaften Arbeitslager tief in der Erde ein jähes Ende findet.



n "Koma" gelingt Autor Pierre Wazem und Zeichner Frederik Peeters der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction. Reprodukt legt die sechsbändige Reihe im dreimonatlichen Rhythmus vor.

ISBN 978-3-941343-21-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im März 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=421


"Aufzeichnungen aus Jerusalem" von Guy Delisle

Bereits 2005 begleitete Guy Delisle seine Frau, die für die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen arbeitet, nach Birma. Zwei Jahre später folgt ein einjähriger Aufenthalt der inzwischen vierköpfigen Familie in Israel. Zwischen Haushalt, Kinderpflege und dem Versuch, ein neues Projekt in Angriff zu nehmen, erkundet der Zeichner Jerusalem und kommt ganz allmählich hinter die Geheimnisse der Heiligen Stadt.



In gewohnt lakonisch-humorvoller Manier beobachtet Guy Delisle den Alltag in Jerusalem und zeichnet so ein sehr persönliches Bild eines Landes, das wie kein zweites von jahrzehntelangen blutigen Konflikten geprägt ist.

ISBN 978-3-941343-04-1, 336 Seiten, farbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
Erscheint im März 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=428


"Carlos Gardel – Die Stimme Argentiniens" von José Muñoz & Carlos Sampayo

Am 24. Juni 1935 verliert die Musik bei einem Flugzeugunglück einen ihrer ersten Weltstars: Carlos Gardel, die wichtigste Persönlichkeit des Tango, die Stimme Argentiniens, ein Mythos bereits zu Lebzeiten.



Seine Landsleute Carlos Sampayo und José Muñoz ("Alack Sinner") haben dem großen Tangosänger und –komponisten nun einen Comic von unvergleichlicher Eleganz gewidmet, der die steifen Pfade der biografischen Comics weit hinter sich lässt. Atmosphärisch dicht, sinnlich, voller Leben und Musik, so zeigen sie den Aufstieg des geheimnisumwitterten Carlos Gardel in Buenos Aires und liefern darüber hinaus ein eindrucksvolles Sittengemälde Argentiniens im frühen 20. Jahrhundert.

ISBN 978-3-941343-08-9, 124 Seiten, schwarzweiss, 29,5 x 22 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im März 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=432


"Paradies" von Ville Ranta

Es ist schwer, dem Herrn alles recht zu machen. Kaum haben Adam und Eva ihr Schicksal als göttlichen Plan akzeptiert, empört dieser sich über ihr Verhalten. Dabei hatten sie sich, umgeben von Engelstrompeten und Cherubim, doch nur dem Reiz der körperlichen Liebe hingegeben. Kurzerhand zerstört Gott den Garten Eden und jagt die vermeintlich missratenen Geschöpfe zum Teufel.



Wieso hat der liebe Gott uns mit Neugier geschlagen, wenn er nicht will, dass wir vom Baum der Erkenntnis essen? Auf diese grundsätzliche Frage weiß auch Ville Ranta keine Antwort – aber sein "Paradies" ist dennoch tröstlich in seiner Heiterkeit und Farbenpracht.

ISBN 978-3-941343-16-4, 72 Seiten, farbig, 24 x 17 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
Erscheint im März 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=438


"Portugal" von Cyril Pedrosa

Der Comiczeichner Simon Muchat steckt in einer Schaffenskrise. Ihm ist jede Inspiration abhanden gekommen, und langsam aber sicher treibt er seine Freundin Claire mit seiner Lethargie zur Verzweiflung – bis eines Tages eine Einladung ins Haus flattert: eine Cousine in Portugal heiratet. Das Land seiner Vorfahren, das er seit Kindertagen nicht mehr besucht hat, rührt ihn eigentümlich an, hier entdeckt er einen Lebensstil, der ihn fasziniert, und findet die Quelle neuer Lebenslust.



In warmen Aquarellfarben und mit impulsivem Strich zeichnet Cyril Pedrosa ("Drei Schatten") die Geschichte einer Selbstfindung durch die Wiederentdeckung der Kindheit.

ISBN 978-3-941343-05-8, 264 Seiten, farbig, 30 x 23 cm, Hardcover mit Schutzumschlag, 39 EUR
Erscheint im April 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=433
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2011, 11:09   #107  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Und der zweite Teil:
Zitat:
"S." von Gipi

Mit Gipi begrüßt Reprodukt einen der spannendsten Erzähler des modernen italienischen Comics im Programm, dessen psychologisch dichte Bücher auch im deutschen Sprachraum für Furore gesorgt haben.



Gleichwohl Gipis Geschichten stets eng mit eigenen Lebenserfahrungen verknüpft sind, stellt S seine bis dato wohl persönlichste Arbeit dar. In flüchtigen, flirrenden Bildern erzählt Gipi hier von seinem Vater; von dessen Jugend im Zweiten Weltkrieg, den einschneidenden Momenten in ihrer Beziehung, seinem Tod. "S." ist fragile Liebeserklärung und fesselnde Studie zugleich: Wie rückt die Erinnerung unsere Vergangenheit von Mensch zu Mensch in ein anderes Licht? Und wo liegt die Wahrheit?

ISBN 978-3-941343-11-9, 112 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
Erscheint im April 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=434


"3 Sekunden" von Marc-Antoine Mathieu

Ein Mann, der eine SMS erhält, ein weiterer, der die Waffe auf ihn richtet, und eine Frau, die erschrocken ihre Puderdose zu Boden fallen lässt: Immer wieder kehrt die Geschichte zu dieser wie eingefrorenen Szene zurück. Dahinter jedoch verbirgt sich ein Drama viel größeren Ausmaßes, das diese Wohnung weit hinter sich lässt…



Marc-Antoine Mathieu verblüfft einmal mehr: Er erzählt seinen Thriller in einem einzigen langen Zoom, wobei Reflexionen auf Spiegeln, Fenstern oder Metall den Blick des Betrachters in immer neue Richtungen und auf immer neue Details lenken und so in der Echtzeit von "Drei Sekunden" die entscheidenden Indizien eines Komplotts enthüllen. Es ist am Leser, dieses schwindelerregende Puzzle zusammenzusetzen.

ISBN 978-3-941343-06-5, 80 Seiten, schwarzweiss, 24 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
Erscheint im April 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=435


"Gus 3 – Ernest" von Christophe Blain

Gus stellt seine Schießeisen in die Dienste des gefürchteten Banditen Ernest. Wer könnte da auch nein sagen, wird er doch dessen rechte Hand im elegantesten Bordell des Westens. Und Gus hat beides: Glück in der Liebe und im Spiel! Bis nach Dallas und Reno raunt man bald ehrfurchtsvoll seinen Namen. Doch eines Tages pokert er zu hoch…



Endlich! Gus ist zurück und huldigt einmal mehr der heiligen Dreifaltigkeit des Wilden Westens: Schönen Mädchen, rauchenden Colts und schummrigen Saloons. Wie immer macht Christophe Blains Umgang mit dem Genre und der Gefühlswelt seiner Figuren aus "Gus" ein großes und kluges Lesevergnügen.

ISBN 978-3-943143-23-2, 92 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 17 EUR
Erscheint im Mai 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=423


"Agrippina – Fix und fertig" von Claire Bretécher

Agrippinas Leben ist hart. Die eigene Großmutter kauft ihr die megacoolen Boots aus Gürteltierleder vor der Nase weg. Die senile Uroma macht derweil einen Graffiti-Kurs. Geht’s noch peinlicher?! Und Agrippinas Onkel – der totale Loser! – will um jeden Preis Karriere beim Fernsehen machen. Da soll man nicht die Fassung verlieren?! Doch dann ist die Oma plötzlich tot und das Familiendrama scheint perfekt…



Mit der quirligen Mediensatire "Fix und fertig" setzt Claire Bretécher ihre Reihe um den Teenager am Rande des Nervenzusammenbruchs fort.

ISBN 978-3-941343-19-5, 56 Seiten, farbig, 31 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
Erscheint im Mai 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=424


"Blast" 1 von Manu Larcenet

Ein Mann steht unter Mordverdacht: Unförmig und abgerissen ist er, dieser Polza Manzini, der im Polizeiverhör freimütig seine Geschichte erzählt. Eine Geschichte der Verwahrlosung. Jahrelang ist er über Land gezogen, nachdem er sein bürgerliches Leben über Bord geworfen hatte, um das zu suchen, was er den "Blast" nennt – einen Moment der Erleuchtung, der ihn in Grenzregionen des Verstandes führt. Die Sehnsucht nach dem nächsten "Blast" scheint Polza zu allem zu befähigen… Auch dazu, einen Menschen zu töten?



"Blast" ist eine Etüde in Grau, von Manu Larcenet meisterhaft in Tusche ausgeführt und voller Allegorien, die in die Abgründe seiner Figuren führen.

ISBN 978-3-941343-12-6, 208 Seiten, Hardcover, schwarzweiss & farbig, 27 x 20,5 cm, 29 EUR
Erscheint im Mai 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=436


"Brigitte und der Perlenhort" von Aisha Franz

Brigitte ist Geheimagentin… aber auch ein Hund. Auf der Jagd nach der "Margarita", der jungfräulichen Auster, der die Fähigkeit der endlosen Perlenproduktion innewohnt, begibt sie sich in manch brenzlige Situation. Als abgebrühter Profi kann sie sich dabei stets auf ihren weiblichen Charme verlassen – doch auch vor körperlicher Gewalt schreckt sie nicht zurück. Ihr stiller Kummer angesichts eines unerfüllten Kinderwunschs lässt sich allerdings von beidem wenig beeindrucken…



Aisha Franz, die mit "Alien" eines der meistbeachteten deutschen Comic-Debüts der vergangenen Jahre vorgelegt hat, erweist sich auch im Spiel mit Genre-Klischees als aufregende Erzählerin.

ISBN 978-3-941343-13-3, 192 Seiten, Klappenbroschur, schwarzweiss, 16 x 21 cm, 16 EUR
Erscheint im Mai 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=429


"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 7 – Ganz im Ernst" von Lewis Trondheim

Herr Hase begleitet seine Freundin Nadia in die Provinz, die hier einige potenzielle Kandidaten für eine TV-Reportage unter die Lupe nehmen möchte. Als sie an einen Landwirt geraten, auf dessen Acker angeblich Aliens und Untote ihr Unwesen treiben, nimmt ihre Landpartie eine unheimliche Wende. Und was hat es mit dem dubiosen Bestseller-Autor auf sich, der im Gegensatz zum UFO-Bauern um keinen Preis ins Fernsehen will?



Lewis Trondheim zählt zweifelsohne zu den wichtigsten Erneuerern des französischen Comics. Der vielseitige und enorm produktive Zeichner und Autor, der im deutschsprachigen Raum vor allem durch die Reihen "Herr Hase" und "Donjon" bekannt ist, wurde 2006 mit dem "Grand Prix de la Ville d’Angoulême" ausgezeichnet.

ISBN 978-3-941343-24-9, 48 Seiten, Softcover, farbig, 22 x 29,5 cm, 12 EUR
Erscheint im Juni 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=420


"Koma 4 – Das Hotel" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

"Koma" gelingt der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction. In "Das Hotel" haben Addidas und ihr Vater die Unterwelt hinter sich gelassen und das Mädchen drängt den Schornsteinfeger nun, mit seinem Beruf ebenso zu verfahren.



Frederik Peeters erlangte mit seiner autobiografisch geprägten Geschichte "Blaue Pillen" (ebenfalls bei Reprodukt) internationale Bekanntheit. Heute ist er dank Titeln wie dem in Angoulême prämierten "Lupus" oder der Thrillerreihe "RG" (mit Pierre Dragon, in deutscher Sprache bei Carlsen) einer der relevantesten europäischen Comicschaffenden.

ISBN 978-3-941343-22-5, 48 Seiten, Softcover, farbig, 22 x 29,5 cm, 12 EUR
Erscheint im Juni 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=422


"Die Kolonie" von Charles Burns

Doug gerät immer tiefer in den Sog seiner bizarren Albträume. Oder ist die Kolonie der Echsenwesen mit ihren Bruthöhlen womöglich doch ein realer Ort? Keine der Welten, in denen er sich nun bewegt, bietet ihm auch nur die geringste Sicherheit. Und als sei das nicht verstörend genug, plagen Doug die Erinnerungen an seinen Vater. Keine schönen Erinnerungen…



Wie schon im Vorgänger "X" lässt Charles Burns’ zeichnerische Präzision seine halluzinatorische Visionen ungeheuer real erscheinen. Mit dem Protagonisten finden wir uns dem schnellen Wechsel der Parallelwelten ausgesetzt, deren Faszination man sich gar nicht entziehen möchte.

ISBN 978-3-941343-18-8, 56 Seiten, Hardcover, farbig, 29,5 x 18 cm, 18 EUR
Erscheint im Juni 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=425


"Rosalie Blum" von Camille Jourdy

Wer ist nur diese Rosalie Blum? Diese Frage treibt Vincent, den schüchternen Friseur und Modellbauer, seit Tagen um. So beginnt er, der geheimnisvollen Unbekannten unbemerkt auf ihren Wegen durch die Stadt und sogar bis zu ihrem Haus zu folgen. Währenddessen bemerkt er jedoch nicht, dass er selbst unter ständiger Beobachtung steht.



Die junge französische Autorin Camille Jourdy überzeugt in ihrem charmanten und clever konstruierten Buch vor allem durch ihre schrulligen Figuren, deren Leben durch die von Vincent in Gang gesetzten Ereignisse gehörig aus den Fugen gerät. Ihre stimmigen Aquarellbilder verleihen dem Ganzen eine beschwingte Leichtigkeit.

ISBN 978-3-941343-09-6, 364 Seiten, Klappenbroschur, farbig, 23,5 x 16,5 cm, 29 EUR
Erscheint im Juni 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=437
Viel Spaß damit!
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 22:46   #108  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Januar 2012:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Frühjahrsvorschau 2012


Unser Frühjahrsprogramm ist online, es setzt sich zusammen aus einer bunten Mischung aus europäischen und amerikanischen Autoren. Bekannte Namen wie Baru, Charles Burns, Guy Delisle, Gipi, Manu Larcenet, Marc-Antoine Mathieu, Cyril Pedrosa, Munoz & Sampayo, Craig Thompson oder Lewis Trondheim stehen neben – wenigstens hierzulande – weniger bekannten wie Camille Jourdy oder Ville Ranta.

Die gemeinsame Buchhandelsvorschau mit den Neuheiten der Edition Moderne gibt es wie immer als PDF-Datei (8 MB) zum Download: http://download.reprodukt.com/presse...hjahr_2012.pdf


Neuheiten Januar 2012


Donjon Monster 12 – Das Auge des Riesen" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & JC Menu


Der Donjon steht unter Wasser! Die Ursache für diese Flut findet sich in Alkibiades’ Studierstube, wo das Auge eines Riesen unablässig bittere Tränen vergießt. Es gibt keinen anderen Ausweg: Horus und Alkibiades müssen den traurigen Riesen aufsuchen und trösten…



Joann Sfar und Lewis Trondheim präsentieren in "Donjon Monster" abgeschlossene Geschichten aus der Welt des "Donjon". Die Zeichnungen der turbulenten Satire auf die Liebe übernahm Jean-Christophe Menu ("Rhesusinkompatibilität").

ISBN 978-3-941099-99-9, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=325


"Ralph Azham 1 – Belügt man jene, die man liebt?" von Lewis Trondheim

Mit seiner seherischen Gabe bringt Ralph Azham regelmäßig das ganze Dorf gegen sich auf. Als das heilige Orakel ihm die Anerkennung zum Auserwählten verweigert, und er auch noch den Ältestenrat verärgert, ist er endgültig unten durch und landet bei den Schweinen. Doch dann wird das Dorf von einer Horde blutrünstiger Krieger überfallen, und Ralph Azham erhält Gelegenheit, sich zu beweisen…



Lewis Trondheims neue Serie "Ralph Azham" hat alle Qualitäten, die zahlreichen Fans seines "Donjon"-Universums zu beglücken: Eine farbenfrohe Fantasiewelt, einen sympathischen Antihelden und aberwitzige Dialoge.

ISBN 978-3-941099-98-2, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=408


"X" von Charles Burns

Doug ist in einem erbärmlichen Zustand. Eine mysteriöse Kopfverletzung fesselt ihn ans Bett, und keine Medizin der Welt könnte die albtraumhaften Bilder vertreiben, die ihn in seinem Fieberwahn heimsuchen… Schweineföten, Rasierklingen, schwarze Katzen, schwärende Wunden… Und nicht zu vergessen: Eier. Seltsame Eier.



Mit "X" meldet sich Charles Burns fulminant zurück: Sein in Rückblenden und Traumsequenzen erzähltes Drama um den Teenager Doug, der jeden Bezug zur Realität zu verlieren droht, verwischt auch für den Leser auf verstörende Weise die Grenzen zwischen Imagination und Wirklichkeit. Willian Burroughs meets Hergé.

ISBN 978-3-941099-93-7, 56 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm, Hardcover, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=417


"Lone Racer" von Nicolas Mahler

Schnelle Autos, schöne Frauen, Geld, Ruhm und Ehre… einst hatte der Lone Racer alles. Heute aber fährt er nur noch hinterher und fristet abseits der Rennstrecke ein monotones Dasein zwischen dem Krankenhausbett seiner Frau und dem Bartresen. Aus dieser Tristesse bleibt ihm letztlich nur ein Ausweg: das Comeback.



Lakonisch erzählt, minimalistisch gezeichnet und wie immer auf dem schmalen Grat zwischen Melancholie und absurder Komik wandelnd, ist "Lone Racer" nach einer stattlichen Reihe von Sammlungen kürzerer Episoden und Cartoons der erste Mahler in Langform bei Reprodukt.

ISBN 978-3-941343-14-0, 96 Seiten, zweifarbig, 18,5 x 14,5 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=427


Reprodukt 2011

Zum Ende des Jahres geben wir wieder eine Rückschau auf unsere Veröffentlichungen im vergangenen Jahr. 2011 haben wir zweiunddreißig Neuheiten veröffentlicht und zehn Zweit- und Drittauflagen gedruckt und damit nicht mehr, aber auch nicht weniger Programm gemacht als 2011 – allerdings mussten bei dem stattlichen Umfang vieler Titel insgesamt erheblich mehr Comicseiten bearbeitet werden als im Jahr zuvor.

Januar 2011

"Alien" von Aisha Franz
ISBN 978-3-941099-70-8, 208 Seiten, schwarzweiß, 18,5 x 14 cm, Klappenbroschur, 16 EUR

"rpm" von Martina Lenzin
ISBN 978-3-941099-46-3, 128 Seiten, schwarzweiß, 22,5 x 17 cm, Klappenbroschur, 15 EUR

"Orang" 9 von Sascha Hommer (Hg.)
ISBN 978-3-941099-78-4, 176 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 21 cm, Softcover, 15 EUR

Februar 2011

"Donjon – Abenddämmerung 105 – Die neuen Zenturionen" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Kerascoët

ISBN 978-3-941099-64-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 3 – Verflucht" von Lewis Trondheim

ISBN 978-3-941099-68-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

März 2011

"Dri Chinisin – Nach Erzählungen von Brigitte Kronauer" von Sascha Hommer
ISBN 978-3-941099-73-9, 80 Seiten, schwarzweiß, 21 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 14 EUR

"Fennek" von Lewis Trondheim & Yoann
ISBN 978-3-941099-80-7, 64 Seiten, farbig, 16,5 x 23,5 cm, Hardcover, 12 EUR

"Für das Imperium 1 – Ehre" von Bastien Vivès & Merwan
ISBN 978-3-941099-83-8, 56 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Sokrates der Halbhund 1 – Herakles" von Joann Sfar & Christophe Blain
ISBN 978-3-941099-81-4, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Donjon -99 – Das Hemd der Nacht" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Blain (Neuauflage)
ISBN 978-3-938511-49-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Donjon -98 – Ein Rächer in Bedrängnis" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Blain (Neuauflage)
ISBN 978-3-938511-51-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

April 2011

"Wandering Ghost" von moki
ISBN 978-3-941099-79-1, 88 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 19 cm, Klappenbroschur, 16 EUR

"Wie ein samtener Handschuh in eisernen Fesseln" von Daniel Clowes (Neuauflage)
ISBN 978-3-941099-76-0, 144 Seiten, schwarzweiß, 29 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

"Black Hole" von Charles Burns
ISBN 978-3-941099-75-3, 368 Seiten, schwarzweiß, 23,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

Mai 2011

"Monsieur Jean 7 – Vom Wahren des Gleichgewichts" von Dupuy-Berberian

ISBN 978-3-941099-88-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Hardcover, 15 EUR

"Sokrates der Halbhund 2 – Odysseus" von Joann Sfar & Christophe Blain
ISBN 978-3-941099-82-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 4 – Walter" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-941099-86-9, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Markttag" von James Sturm
ISBN 978-3-941099-71-5, 96 Seiten, farbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

Juni 2011

"Hemingway" von Jason
ISBN 978-3-941099-74-6, 48 Seiten, farbig, 25,5 x 18 cm, Klappenbroschur, 13 EUR

"Gemma Bovery" von Posy Simmonds
ISBN 978-3-941099-72-2, 112 Seiten, schwarzweiß, 30,5 x 19,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
September 2009

Juli 2011

"Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 4 – Bis dass der Tod uns scheidet" von Hubert & Kerascoët
ISBN 978-3-941099-87-6, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

August 2011

"Donjon – Abenddämmerung 106 – Bärendienste" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Obion

ISBN 978-3-941099-89-0, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Der alltägliche Kampf" von Manu Larcenet
ISBN 978-3-941099-26-5, 252 Seiten, farbig, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR

September 2011

"Habibi" von Craig Thompson
ISBN 978-3-941099-50-0, 672 Seiten, schwarzweiß, 17 x 24 cm, Hardcover, 39 EUR

"Stopptanz" von Leo Leowald
ISBN 978-3-941099-66-1, 192 Seiten, farbig, 18 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

"Für das Imperium 2 – Frauen" von Bastien Vivès & Merwan
ISBN 978-3-941099-84-5, 56 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

Oktober 2011

"Berichte aus der Ukraine" von Igort
ISBN 978-3-941099-61-6, 176 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

"Mumins" 4 von Tove Jansson
ISBN 978-3-941099-27-2, 112 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR

November 2011

"Kafka für Afrikaner – Sofie und der schwarze Mann" von Judith Vanistendael
ISBN 978-3-941099-42-5, 152 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

"Polina" von Bastien Vivès
ISBN 978-3-941099-91-3, 208 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

Dezember 2011

"Sokrates der Halbhund 3 – Ödipus in Korinth" von Joann Sfar & Christophe Blain
ISBN 978-3-943143-02-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Der Mann, der seinen Bart wachsen ließ" von Olivier Schrauwen
ISBN 978-3-941099-94-4, 112 Seiten, farbig, 26 x 21,5 cm, Klappenbroschur, 24 EUR


TERMINE


39. Festival International de la Bande Dessinée Angoulême 2012

Vom 26. bis zum 29. Januar 2012 findet in Angoulême das 39. Festival International de la Bande Dessinée statt. Reprodukt wird mit einem Stand auf dem International Rights Market zugegen sein.

Als Präsident des Festivals wird Art Spiegelman ("Meta Maus") mit einer großen Ausstellung geehrt. Viele internationale Gäste sind angekündigt, darunter Charles Burns, Mariscal, Max, Joe Sacco oder Chris Ware. Aus Hamburg und Berlin sind die ZeichnerInnen Aisha Franz, Sascha Hommer, Marlene Krause, Isabel Kreitz, Martina Lenzin und Till Thomas vor Ort.

Festival International de la Bande Dessinée
, 71, rue Hergé, F-16000 Angoulême
Tel. (0033) 5 45 97 86 50, Fax (0033) 5 45 95 99 28
email: info@bdangouleme.com, http://www.bdangouleme.com


PRESSE


"'Sonst müssen alle Quatsch machen'" – "taz" vom 16.12.2011 (Michael Brake)


Die Macher des wichtigsten deutschen Alternativ-Comicverlags über die Entdeckung des Gezeichneten als intellektuelle Kost

taz: Herr Rehm, Herr Groenewald, in diesem Jahr wurde Reprodukt 20 Jahre alt. Bekannt geworden seid ihr als alternativer Comicverlag - etwa durch umfangreiche Graphic Novels und komplexe Stoffe. Gegründet wurde Reprodukt 1991 als Einmannunternehmen. Was war damals deine Motivation? Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/a...ash=7b2af6e317


"Tausendundeine Macht" – "taz" vom 10.12.2011 (Andreas Fanizadeh)


Craig Thompsons “Habibi” ist die Graphic Novel des Jahres. Über 600 packende Seiten zwischen Orient und Okzident, Realität und Imagination.

Ein Boot, "weit draußen auf einem Meer aus Sand", ist die Zufluchtstätte des Mädchens Dodola und des kleinen Jungen Zam. Sie sind entlaufene Sklaven. Dodola ist Araberin und wurde als Kind von einen Schriftgelehrten (zwangs)geehelicht. Ihr Ehemann, der ihr Vater respektive Großvater hätte sein können, entjungfert die Minderjährige, lehrt sie aber auch Lesen und Schreiben. Mehr: http://www.taz.de/Comic-ueber-Islam-...tentum/!83441/


"Ein Platz im Leben" – "Der Freitag" vom 08.12.2011 (Steffen Vogel)


In Manu Larcenets Graphic Novel „Der alltägliche Kampf“ ringt die junge Generation mit ihren Ängsten und Selbstzweifeln

Seit Jahren gehört er zu den produktivsten unter den jungen Comiczeichnern in Frankreich. Der ehemalige Punkrocker Manu Larcenet beherrscht die schrille Parodie so gut wie die leise Erzählung oder den respektlosen Kindercomic. Nun liegt eine seiner stärksten Arbeiten erstmals in einer deutschen Gesamtausgabe vor. Der alltägliche Kampf ist nicht nur ein tragikomischer Entwicklungsroman. Mehr noch liefert die ursprünglich vierbändige Serie beinahe nebenbei das Porträt einer verunsicherten Generation. Mehr: http://www.freitag.de/kultur/1149-ein-platz-im-leben
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 00:54   #109  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.532
Sehr schönes Programm. Ich denke ich werde es komplett kaufen.
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 00:14   #110  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter Februar 2012:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Februar 2012


Fünf neue Comics und eine Neuauflage erscheinen im Februar – "Koma" 1 und "Jukebox" sind schon seit Ende Januar in der Auslieferung.


"Koma 1 – Die Stimme der Schlote" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

Addidas ist klein und ihrem Vater, einem Schornsteinfeger, damit unentbehrlich, denn nur sie gelangt in die schmalsten Schlote einer industriellen Millionenstadt mit unzähligen Schornsteinen. Doch da gibt es ein Problem: Addidas fällt immer wieder ins Koma. In ihren Ohnmachtszuständen erscheinen ihr schwarze Ungeheuer, die an riesigen Maschinen arbeiten…



In "Koma" gelingt Autor Pierre Wazem und Zeichner Frederik Peeters der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction.

ISBN 978-3-941099-96-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=409


"Jukebox" von Charles Berbérian

Über Charles Berbérians Liebe zur Musik legen seine Arbeiten seit jeher Zeugnis ab. Mit "Jukebox" widmet der Schöpfer von "Monsieur Jean" seiner Leidenschaft erstmals ein ganzes Buch. Der Soundtrack seines Lebens, an dem er den Leser hier teilhaben lässt, erweist sich als unvergleichlicher Streifzug durch die Rock- und Popmusik der letzten vierzig Jahre – stets persönlich, amüsant und zeichnerisch virtuos.



Charles Berbérians Comic-"Jukebox" hält Pikantes über die Rolling Stones parat, einen Pariser Spaziergang an der Seite von John Lennon oder ein herrliches Lamento über die Karrieren von Phil Collins und Elton John.

ISBN 978-3-941099-92-0, 116 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=416


"Ich habe Adolf Hitler getötet" von Jason

Stellen Sie sich vor, wir könnten die Dienste eines Auftragskillers völlig legal in Anspruch nehmen, wie die eines Arztes oder Anwalts. Stellen Sie sich ferner vor, ein Wissenschaftler würde einen dieser Mörder dingen, durch die Zeit ins Jahr 1939 zu reisen, um Adolf Hitler zu töten… Was, wenn nun Hitler dem Attentat entginge und seinerseits in die Gegenwart reiste – den Killer in der Vergangenheit zurücklassend?



Kaum vorstellbar, wie Jason dieses Dilemma auflösen will. Gut, dass wir es in "Ich habe Adolf Hitler getötet" nachlesen können, in dem der Norweger mit trockenem Humor sämtliche Register seines erzählerischen Könnens zieht.

ISBN 978-3-941099-95-1, 48 Seiten, farbig, 25,5 x 18 cm, Klappenbroschur, 13 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=406


"Für das Imperium 3 – Schicksal" von Bastien Vivès & Merwan

Hauptmann Glorim Cortis und sein Sonderkommando haben die Grenzen des Imperiums weit hinter sich gelassen. Während sie marschieren und marschieren werden die furchtlosen Soldaten von quälenden Zweifeln befallen: Gibt es die sagenumwobene neue Welt überhaupt, nach der sie suchen? Hat ihr Kaiser sie etwa hinters Licht geführt? Was bei allen Göttern ist das wahre Ziel ihrer Expedition?



Bastien Vivès und Merwan Chabane beenden ihren imposant gezeichneten Sandalenfilm mit einem überraschenden Paukenschlag.

ISBN 978-3-943143-03-4, 64 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=399


"Koma 2 – Das große Loch" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

Als Addidas’ Ohnmachtsanfälle überhand nehmen, droht ihr Vater auch noch den letzten Auftrag an die Konkurrenz zu verlieren. Addidas hofft, in der Unterwelt am Grund der riesigen Schornsteine Antworten zu finden – eine Suche, die sie auch mit dem Tod ihrer Mutter konfrontiert.



Pierre Wazem ist dem frankophonen Publikum seit den 90ern als produktiver Comic-Zeichner und -Autor bekannt. Frederik Peeters erlangte mit seiner autobiografisch geprägten Geschichte "Blaue Pillen" internationale Bekanntheit. Heute ist er dank Titeln wie dem in Angoulême prämierten "Lupus" oder der Thrillerreihe "RG" (mit Pierre Dragon, in deutscher Sprache bei Carlsen) einer der relevantesten europäischen Comicschaffenden.

ISBN 978-3-941099-97-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=410


"Moresukine" von Dirk Schwieger (Zweite Auflage)

Ein Jahr lang befand sich der deutsche Comiczeichner Dirk Schwieger in Tokyo und startete dort im Januar 2006 sein interaktives Comic-Blog "Moresukine". Per Internet machte er ein Angebot, das schnell auf reges Interesse stieß und sein Blog zu einem Geheimtipp rund um die Welt machte: Er ließ sich von seinen Lesern Aufgaben stellen, die ihn zur Auseinandersetzung mit seiner neuen Wahlheimat nötigten, und versprach seine Erfahrungen in der jeweils kommenden Woche als Comic zu veröffentlichen.



Leser aus aller Welt schickten Dirk Schwieger auf Missionen durch die Gastronomie Tokyos, ließen sich von ihm Aspekte japanischer Mentalität, Kultur und Religion erläutern oder jagten ihn durch das berüchtigte Nachtleben der japanischen Hauptstadt. Auf diese Weise entstanden 24 tagebuchartige Episoden, in denen auf unterhaltsame Weise eine fremde Kultur vorgestellt wird.

ISBN 978-3-938511-43-5, 160 Seiten, schwarzweiß, 21 x 13 cm, Softcover, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=271


Neuheiten Januar 2012

Folgende Titel sind seit Januar erhältlich:

"Donjon Monster 12 – Das Auge des Riesen" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & JC Menu
ISBN 978-3-941099-99-9, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=325

"Ralph Azham 1 – Belügt man jene, die man liebt?" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-941099-98-2, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=408

"X" von Charles Burns
ISBN 978-3-941099-93-7, 56 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm, Hardcover, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=417

"Lone Racer" von Nicolas Mahler
ISBN 978-3-941343-14-0, 96 Seiten, zweifarbig, 18,5 x 14,5 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=427

"Gott höchstselbst" von Marc-Antoine Mathieu (Dritte Auflage)

ISBN 978-3-941099-59-3, 128 Seiten, s/w, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=361


TERMINE


Mawil im Goethe-Institut San Francisco


Der Berliner Comiczeichner Mawil ("Action Sorgenkind") wird in der zweiten Februarwoche im Goethe-Institut San Francisco erwartet. Dort wird die auch Wanderausstellung "Comics, Manga & Co. – Die neue deutsche Comic-Kultur" gezeigt, die weltweit viele Goethe-Institute bereist.

Am 9. Februar wird Mawil zur Ausstellungseröffnung an einer Diskussionsrunde teilnehmen und im Anschluss seine Bücher signieren. Die Ausstellung wird anschließend noch bis zum 22. März zu sehen sein.

Goethe-Institut ART-Lounge, 530 Bush Street, Street Level, San Francisco, USA
Tel. +1 (415) 263-8760, Fax: +1 (415) 391-8715
email: info@sanfrancisco.goethe.org


Anke Feuchtenberger, Birgit Weyhe und Jul Gordon signieren bei Grober Unfug, Berlin

Am Samstag, dem 11. Februar werden drei Zeichnerinnen des Mami Verlags in Berlin für eine Signierstunde erwartet: In der Comichandlung Grober Unfug in Berlin-Mitte versehen Anke Feuchtenberger ("Die hollandische Schachtel", Mami Verlag), Birgit Weyhe ("Reigen", avant-verlag) und Jul Gordon ("CandieColouredClown", Mami Verlag) ihre Bücher mit frischen Zeichnungen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr.

Grober Unfug
, Torstraße 75, D-10119 Berlin-Mitte
Tel. (030) 281 7331, Fax (030) 2838 4130
email: info@groberunfug.de, http://www.groberunfug.de
Öffnungszeiten: Mo- Mi 11-19 Uhr, Do-Fr 11-20 Uhr und Sa 11-18 Uhr


Arne Bellstorf in Neapel, Amsterdam und Brüssel


Noch bis zum 26. Februar präsentiert das Goethe-Institut Italien im Palazzo delle Arti di Napoli Originalzeichnungen aus Arne Bellstorfs "Baby's in Black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe". Die Ausstellung des Goethe-Instituts entstand in Zusammenarbeit mit Associazione Culturale MFL Comunicazione, der Eintritt ist frei.

Arne Bellstorfs Comic erscheint dieser Tage auch in niederländischer Sprache beim Verlag Oog & Blik. Zu diesem Anlass wird es zwei Releaseveranstaltungen geben: Zunächst wird Arne Bellstorf im Goethe-Institut in Amsterdam erwartet, wo das Buch am Mittwoch, dem 22. Februar ab 17 Uhr präsentiert wird. Zeichner Joost Swarte ist an der Veranstaltung ebenfalls beteiligt.

Tags darauf, am Donnerstag, dem 23. Februar, wird Arne Bellstorf "Baby's in black – The Story of Stuart Sutcliffe" in den Räumlichkeiten des Goethe-Institut Brüssel präsentieren. Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr 30.

PAN – Palazzo delle Arti di Napoli, II piano, Via dei Mille 60, I-80121 Neapel
Tel. (0039) 081 411923
email: info@neapel.goethe.org, http://www.goethe.de/napoli
Öffnungszeiten: Mo –Sa 9.30–19.30 Uhr, So 9.30–14.30 Uhr, Dienstags geschlossen

Goethe-Institut Niederlande, Herengracht 470, NL-1017 CA Amsterdam
Tel: +31 (0)20 5312906
http://www.goethe.de/niederlande

Goethe-Institut Belgien
, Rue Belliard – Belliardstraat 58, BE-1040 Brüssel
Tel. +32 (0)2 234 5784
email: kultur@goethe.bruessel.org
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 00:11   #111  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter März 2012:
Zitat:
AKTUELL


Lesung von Aisha Franz im transfer., Dortmund


Am Donnerstag, dem 1. März stellt Aisha Franz ihren Comic "Alien" im Rahmen der Veranstaltungsreihe transfer.forum in der Buchhandlung transfer. in Dortmund vor. Zudem wird sie erste Auszüge ihres neuen Buchs "Brigitte" präsentieren und durch ausgewählte Skizzen einen Einblick in ihre Arbeitsweise als Zeichnerin und Autorin geben. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

transfer. Bücher und Medien, An der Schlanken Mathilde 3, D-44263 Dortmund
Tel. (0231) 286 58 39-0
email: info@transfer-dortmund.de, http://www.transfer-dortmund.de
Eintritt: 8 EUR (ermäßigt 6 EUR)


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten März 2012


Fünf neue Comics und eine Neuausgabe erscheinen im März:


"Aufzeichnungen aus Jerusalem" von Guy Delisle

Bereits 2005 begleitete Guy Delisle seine Frau, die für die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen arbeitet, nach Birma. Zwei Jahre später folgt ein einjähriger Aufenthalt der inzwischen vierköpfigen Familie in Israel. Zwischen Haushalt, Kinderpflege und dem Versuch, ein neues Projekt in Angriff zu nehmen, erkundet der Zeichner Jerusalem und kommt ganz allmählich hinter die Geheimnisse der Heiligen Stadt.



In gewohnt lakonisch-humorvoller Manier beobachtet Guy Delisle den Alltag in Jerusalem und zeichnet so ein sehr persönliches Bild eines Landes, das wie kein zweites von jahrzehntelangen blutigen Konflikten geprägt ist.

ISBN 978-3-941343-04-1, 336 Seiten, farbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=428


"Paradies" von Ville Ranta

Es ist schwer, dem Herrn alles recht zu machen. Kaum haben Adam und Eva ihr Schicksal als göttlichen Plan akzeptiert, empört dieser sich über ihr Verhalten. Dabei hatten sie sich, umgeben von Engelstrompeten und Cherubim, doch nur dem Reiz der körperlichen Liebe hingegeben. Kurzerhand zerstört Gott den Garten Eden und jagt die vermeintlich missratenen Geschöpfe zum Teufel.



Wieso hat der liebe Gott uns mit Neugier geschlagen, wenn er nicht will, dass wir vom Baum der Erkenntnis essen? Auf diese grundsätzliche Frage weiß auch Ville Ranta keine Antwort – aber sein "Paradies" ist dennoch tröstlich in seiner Heiterkeit und Farbenpracht.

ISBN 978-3-941343-16-4, 72 Seiten, farbig, 24 x 17 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=438


"Roxanne & George" von Carolin Walch

Roxanne und George führen ein Leben, wie es glamouröser nicht sein könnte. Als Kinder zweier Rocklegenden ist ihr Leben geprägt von Partys, Luxus und Exzessen – dokumentiert durch die eigene Reality-Show auf MTV. Alles läuft perfekt, bis ihre Väter den Beschluss fassen, nicht mehr länger die Pausenclowns für ein Millionenpublikum zu spielen.



Carolin Walch, Jahrgang 1982, hat sich vor allem in der deutschen Manga-Szene als Zeichnerin von "Magic Mütze" einen Namen gemacht. Kurzgeschichten von ihr wurden in "Ballroom Blitz" oder "Orang" veröffentlicht. Carolin Walch lebt und arbeitet in München.

ISBN 978-3-941099-77-7, 136 Seiten, schwarzweiß, 22,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=381


"Container" von Max Andersson

In expressiven, kantigen und zugleich poetischen Bildern wird in "Container" ein einmaliges Universum zum Leben erweckt, bevölkert von Autokindern, betrunkenen Föten, obdachlosen Häusern, Fleischbäumen und Kuschelpistolen – niedlich, herzzerreissend komisch und immer gewaltbereit.



"Container" sammelt erstmals das gesamte Comic-Œuvre des Schweden Max Andersson. Zutaten: "Pixy", "Vakuumneger", "Der Tod", Bonus, Nachwort, Papier, Leim, Leinseile, Druckfarben (Zyan, Magenta, Gelb, Schwarz, Pantone 877c, Pantone 186c), Drucklack.

ISBN 978-3-941099-32-6, 280 Seiten, schwarzweiß und farbig, 20 x 26 cm, Softcover, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=411


"Ralph Azham 2 – Und am Anfang wartet der Tod" von Lewis Trondheim

In Astoria, dem traditionsreichen Versammlungsort der Auserwählten des allwissenden Orakels muss Ralph Azham die unangenehme Erfahrung machen, dass man hier eine reichlich ungewöhnliche Auffassung von Gastfreundschaft pflegt... Lewis Trondheim wirft seinen schrägen Antihelden zur Freude der Leserschaft gnadenlos ins nächste aberwitzige Fantasy-Abenteuer.



Lewis Trondheims neue Serie "Ralph Azham" hat alle Qualitäten, die zahlreichen Fans seines "Donjon"-Universums zu beglücken: Eine farbenfrohe Fantasiewelt, einen sympathischen Antihelden und aberwitzige Dialoge.

ISBN 978-3-943143-20-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=426


"Donjon 102 – Der Vulkan von Vaucanson" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)

Marvin, der Staubkönig und sein Schützling, Marvin der Rote, brechen zur Schwarzen Festung, dem Palast des Großen Khans, auf. Der Staubkönig will sich ein letztes Mal seinem ehemaligen Freund Herbert stellen, der als dunkler Herrscher über die letzten noch bewohnbaren Landstriche von Terra Amata gebietet.



In "Der Vulkan von Vaucanson", dem zweiten Band der "Abenddämmerung", erzählen die "Donjon"-Schöpfer Lewis Trondheim und Joann Sfar von der apokalyptischen Zukunft im Reich des Donjon.

ISBN 978-3-938511-50-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=274


Neuheiten Februar 2012

Folgende Titel sind seit Februar erhältlich:

"Koma 1 – Die Stimme der Schlote" von Pierre Wazem & Frederik Peeters
ISBN 978-3-941099-96-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=409

"Jukebox" von Charles Berbérian
ISBN 978-3-941099-92-0, 116 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=416

"Ich habe Adolf Hitler getötet" von Jason
ISBN 978-3-941099-95-1, 48 Seiten, farbig, 25,5 x 18 cm, Klappenbroschur, 13 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=406

"Für das Imperium 3 – Schicksal" von Bastien Vivès & Merwan
ISBN 978-3-943143-03-4, 64 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=399

"Koma 2 – Das große Loch" von Pierre Wazem & Frederik Peeters
ISBN 978-3-941099-97-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=410

"Moresukine" von Dirk Schwieger (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-938511-43-5, 160 Seiten, schwarzweiß, 21 x 13 cm, Softcover, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=271


TERMINE


Guy Delisle im Tagesspiegel-Haus, Berlin


Anlässlich der deutschsprachigen Veröffentlichung von "Aufzeichnungen aus Jerusalem" ist Guy Delisle am Mittwoch, dem 14. März im Tagesspiegel-Haus in Berlin zu Gast, um über seine Arbeit zu sprechen. Die Veranstaltung, zu der die Stadtzeitschrift "Zitty" und der "Tagesspiegel" einladen, findet in englischer Sprache statt und wird moderiert von "Tagesspiegel"-Redakteur Lars von Törne.

Karten kann man telefonisch bestellen unter Tel. (030) 29021-520 sowie online unter http://shop.zitty.de/index.php?&vmcchk=1.

Verlag Der Tagesspiegel GmbH, Askanischer Platz 3, D-10963 Berlin
Tel. (030) 29021-500
http://ww.tagesspiegel.de
Eintritt: 10 EUR (inklusive Getränk)


Reprodukt auf der Leipziger Buchmesse 2012

Vom 15. bis zum 18. März ist Reprodukt auf der Buchmesse in Leipzig mit einem Stand in Halle 5 D108 vertreten. Zu Gast sind Max Andersson ("Container"), Guy Delisle ("Pjöngjang"), Ville Ranta ("Paradies") sowie Carolin Walch ("Roxanne & George").

Folgende Veranstaltungen finden im Rahmen der Buchmesse Leipzig statt:

• Donnerstag, 15. März | 13 Uhr | Forum der Nordischen Länder
"Paradies" - Ville Ranta stellt seine Version des Sündenfalls vor.

• Donnerstag, 15. März | 13.30 Uhr | Leseinsel der Jungen Verlage | Halle 5
"Aufzeichnungen aus Jerusalem" – Guy Delisle stellt im Gespräch mit Lars von Törne ("Der Tagesspiegel") seinen neuen Reportagecomic vor.

• Donnerstag, 15. März | 14 Uhr | Leseinsel der Jungen Verlage | Halle 5
"Graphic Novels – müssen Comics jetzt so heißen?" – Podiumsgespräch mit Dirk Rehm (Reprodukt), Ralf Keiser (Carlsen), Ulli Lust (Autorin von "Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens"), Axel Schumbrutzki (Hugendubel), Moderation: Lars von Törne.

• Donnerstag, 15. März | 18 Uhr | Ariowitsch-Haus, Hinrichsenstraße 14, D-04105 Leipzig
"Israel verstehen" - Guy Delisle und Sarah Glidden – Eine Veranstaltung in der Reihe "Jüdische Lebenswelten", Moderation Lars von Törne.

• Freitag, 16. März | 14.30 Uhr | Leseinsel der Jungen Verlage | Halle 5
"Paradies" - Ville Ranta stellt seine Version des Sündenfalls vor.

• Freitag, 16. März | 14.30 Uhr | Institut Francais | Halle 4 | Stand D 401
"Aufzeichnungen aus Jerusalem" – Guy Delisle zu Gast am Stand des Institut Francais.

• Freitag, 16. März | 16 Uhr | Forum der Nordischen Länder
"Paradies" - Ville Ranta stellt seine Version des Sündenfalls vor.

• Samstag, 17. März | 13 Uhr | Berliner Zimmer | Halle 5 | Stand E 315
"Wie kranke Ideen enstehen" – Max Andersson spricht über seine Arbeit, seine Inspirationsquellen – und über "Container".

Leipziger Messe, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
Tel. (0341) 678-82 40, Fax (0341) 678-82 42
email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de


Max Andersson und Olivier Schrauwen bei Grober Unfug, Berlin

Am Samstag, dem 31. März sind Max Andersson ("Container") und Olivier Schrauwen ("Der Mann, der seinen Bart wachsen ließ") zu Besuch im Berliner Comicladen Grober Unfug. Ab 14 Uhr findet im Ladengeschäft in der Torstraße 75 eine Signierstunde statt, bei der die beiden Zeichner ihre neuen Bücher vorstellen und auf Wunsch mit einer Zeichnung versehen.

Grober Unfug, Torstraße 75, D-10119 Berlin-Mitte
Tel. (030) 281 7331, Fax (030) 2838 4130
email: info@groberunfug.de, http://www.groberunfug.de
Öffnungszeiten: Mo- Mi 11-19 Uhr, Do-Fr 11-20 Uhr und Sa 11-18 Uhr


PRESSE


"Halbe Götter mit ganzen Hunden" – "taz" vom 18.02.2012 (Katja Lüthge)

Inzest und Vatermord - Joann Sfar und Christophe Blain tauchen für ihre drei Comicbände "Sokrates der Halbhund" tief in die griechische Antike ein. Gerade erschien "Ödipus in Korinth"

Meine Philosophie fußt auf dem Dialog", sagt Sokrates und erklärt uns, wie er seinen Herrn durch geschicktes Fragen zu neuer Erkenntnis führt. So wenigstens die schöne Theorie. Allein sein Herr, der recht einfach gestrickte Halbgott Herakles, stellt sich wenig Fragen, und so muss sich Sokrates im Angesicht der Realität eingestehen: "Im Grunde reden wir kaum miteinander. Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/a...ash=2e46d1d91f


"Die Lust, Tänzerinnen zu zeichnen" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 17.02.2012 (Christian Gasser)


Der 27-jährige Bastien Vivès ist der Star einer neuen französischen Comic-Generation. Produktiv, vielseitig und einfallsreich, hat er in wenigen Jahren mit einer Handvoll vielbeachteter Bücher für Aufsehen gesorgt. In «Polina» beschreibt er den Werdegang einer Tänzerin – und reflektiert sein eigenes Schaffen.

«Wenn sie mit sechs Jahren nicht beweglich sind, werden sie es mit sechzehn noch weniger sein. Beweglichkeit und Anmut kann man nicht lernen. Das ist eine Gabe.» Das sagt Bojinski – ein ebenso berühmter wie gefürchteter Tanzlehrer, der sein Gesicht unter einem schwarzen Vollbart und seine Augen hinter dicken Brillengläsern versteckt – vor einer Gruppe sechsjähriger Mädchen. Mehr: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur....15103945.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2012, 21:43   #112  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Ein regulärer Newsletter folgt in Kürze, hier zwei aktuelle Veranstaltungshinweise:

Zitat:
"Sprechende Bilder" im Literaturhaus Hamburg

Vom 10. bis zum 13. April lädt das Junge Literaturhaus Hamburg unter dem Titel "Sprechende Bilder" zu den ersten Hamburger Graphic Novel Tagen ein. Moderiert von den Journalisten Andreas Platthaus ("Frankfurter Allgemeine Zeitung") und Christian Gasser ("Neue Zürcher Zeitung") werden sich Ulli Lust & Joe Sacco, Jens Harder & Marc-Antoine Mathieu, Line Hoven & Igort und Ralf König & Posy Simmonds an jeweils einem Abend begegnen.

Der Comic hat die Kinderstube längst hinter sich gelassen: Noch nie waren Comics so erwachsen, waren Comics mit so viel Qualität und neuen Erzähl-Formen auf dem Markt. Bei den ersten Graphic Novel Tagen im Hamburger Literaturhaus kommen unter dem Titel "Sprechende Bilder" an vier Abenden vom 10. bis 13. April bei Podiumsdiskussionen jeweils ein internationaler und ein deutschen Comicautor oder -autorin miteinander ins Gespräch.

Neben den Abendveranstaltungen bietet das Junge Literaturhaus Hamburg Workshops mit zweien der anwesenden Künstler – Line Hoven und Igort – an.

• Dienstag, 10. April:
Comic & Reportage: Joe Sacco (US) & Ulli Lust (A)
19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8 EUR / 6 EUR

• Mittwoch, 11. April:
Comic & Leben: Igort (I) & Line Hoven (D)
19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8 EUR / 6 EUR

Workshop mit Line Hoven: "Kratzen für Anfänger: Einführung in die Schabkartontechnik"
(ab 14 Jahre, maximal 12 Teilnehmer)
15 Uhr bis 18.30 Uhr, Gartenzimmer, Kursgebühr: 15 EUR

• Donnerstag, 12. April:
Comic & Zeit: Marc Antoine Mathieu (F) & Jens Harder (D)
19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8 EUR / 6 EUR

Workshop mit Igort: "Analysis of Frames and their Implicit Semantic Meaning"
(in englischer Sprache, ab 18 Jahre, maximal 12 Teilnehmer)
15 Uhr bis 18.30 Uhr, Gartenzimmer, Kursgebühr: 15 EUR

• Freitag, 13. April:
Comic & Film: Posy Simmonds (GB) & Ralf König (D)
19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8 EUR / 6 EUR

In der Hamburger Comicbuchhandlung Strips & Stories finden am Rande der Veranstaltungsreihe folgende Signierstunden statt:

• Mittwoch, 11. April, 16-18 Uhr:
Igort ("Berichte aus der Ukraine")

• Samstag, 16. April, 14-16 Uhr:
Line Hoven ("Liebe schaut weg") & Posy Simmonds ("Tamara Drewe")

Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, D-22087 Hamburg
Tel. (040) 22 70 20 11, Fax (040) 2 20 66 12
email: info@julit-hamburg.de, www.julit-hamburg.de

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D- 20359 Hamburg
Tel. (040) 380 740 09
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de
Zitat:
"Roxanne & George" - Carolin Walch on tour

Vom 13. bis zum 28. April ist die Münchner Comiczeichnerin Carolin Walch auf Signiertour, um ihr Debüt "Roxanne & George" zu präsentieren.



Stationen der Tour sind Hannover, Frankfurt, Hamburg und München. Tourbeginn ist am Freitag, dem 13. April bei Comix in Hannover. Am Samstag, dem 14. April ist Carolin Walch in Frankfurt bei T3 Terminal Entertainment zu Gast. In der folgenden Woche, am Freitag, den 20. April, gibt es eine Buchrelease-Veranstaltung mit Signierstunde bei Strips & Stories in Hamburg. Schlußpunkt wird eine Signierstunde am Samstag, dem 28. April bei der Münchner Comic Company.

• Freitag, 13. April | 17 Uhr | Signierstunde
Comix, Goseriede 10, D-30159 Hannover
Tel. (0511) 1694049 Fax (0511) 1694081
email: comix@comix-hannover.de, www.comix-hannover.de

• Samstag, 14. April | 15 Uhr | Signierstunde
T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Str. 41a, D-60313 Frankfurt am Main
Tel. (069) 287569, Fax (069) 287584
email: info@t3ffm.de, www.t3ffm.de

• Freitag, 20. April | 19 Uhr | Buchrelease-Party
Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg-St. Pauli
Tel. (040) 38 07 40 09
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

• Samstag, 28. April | 12 Uhr | Signierstunde
Comic Company, Fraunhoferstraße 21, D-80469 München
Tel. (089) 2014385 Fax (089) 20236763
email: info@comic-company.com, www.comic-company.com
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 23:49   #113  
mschweiz
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von mschweiz
 
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8.226
Ralph Azham kann ich jedem Trondheim-Fan nur wärmstens ans Herz legen!
mschweiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2012, 14:06   #114  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter Mai 2012:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT

Neuheiten Mai 2012


Der April stand ganz im Zeichen der Vorbereitung vieler neuer – und vor allem seitenstarker – Comics, die nun im Mai und Juni erscheinen werden:


"Ralph Azham 2 – Und am Anfang wartet der Tod" von Lewis Trondheim

In Astolia, dem traditionsreichen Versammlungsort der Auserwählten des allwissenden Orakels muss Ralph Azham die unangenehme Erfahrung machen, dass man hier eine reichlich ungewöhnliche Auffassung von Gastfreundschaft pflegt... Lewis Trondheim wirft seinen schrägen Antihelden zur Freude der Leserschaft gnadenlos ins nächste aberwitzige Fantasy-Abenteuer.



Lewis Trondheims neue Serie "Ralph Azham" hat alle Qualitäten, die zahlreichen Fans seines "Donjon"-Universums zu beglücken: Eine farbenfrohe Fantasiewelt, einen sympathischen Antihelden und aberwitzige Dialoge.

ISBN 978-3-943143-20-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=426


"Die Sputnik-Jahre" von Baru

1957. Während die Menschheit neuerdings Nacht für Nacht in den Himmel starrt, um die Metallkugel zu entdecken, die die Russen in den Orbit geschossen haben, gilt Igors Begeisterung wesentlich weltlicheren Dingen: Fußball. Indianerspielen. Den Trotteln aus der Unterstadt auf die Mütze hauen. Bis das Weltraumfieber auch den 13-Jährigen und seine Kumpels erfasst: So schwer kann es doch wohl nicht sein, Professor Bienleins Rakete aus "Reiseziel Mond" nachzubauen…



Baru gelingt es mit leichter Hand, die Fünfzigerjahre in einem lothringischen Industriestädtchen aufleben zu lassen. Mitreißend erzählt und ohne jede nostalgische Verklärung.

ISBN 978-3-941343-10-2, 208 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=430


"Brigitte und der Perlenhort" von Aisha Franz

Brigitte ist Geheimagentin… aber auch ein Hund. Auf der Jagd nach der "Margarita", der jungfräulichen Auster, der die Fähigkeit der endlosen Perlenproduktion innewohnt, begibt sie sich in manch brenzlige Situation. Als abgebrühter Profi kann sie sich dabei stets auf ihren weiblichen Charme verlassen – doch auch vor körperlicher Gewalt schreckt sie nicht zurück. Ihr stiller Kummer angesichts eines unerfüllten Kinderwunschs lässt sich allerdings von beidem wenig beeindrucken…



Aisha Franz, die mit "Alien" eines der meistbeachteten deutschen Comic-Debüts der vergangenen Jahre vorgelegt hat, erweist sich auch im Spiel mit Genre-Klischees als aufregende Erzählerin.

ISBN 978-3-941343-13-3, 196 Seiten, Klappenbroschur, schwarzweiss, 16 x 21 cm, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=429


"S." von Gipi

Mit Gipi begrüßt Reprodukt einen der spannendsten Erzähler des modernen italienischen Comics im Programm, dessen psychologisch dichte Bücher auch im deutschen Sprachraum für Furore gesorgt haben.



Gleichwohl Gipis Geschichten stets eng mit eigenen Lebenserfahrungen verknüpft sind, stellt "S." seine bis dato wohl persönlichste Arbeit dar. In flüchtigen, flirrenden Bildern erzählt Gipi hier von seinem Vater; von dessen Jugend im Zweiten Weltkrieg, den einschneidenden Momenten in ihrer Beziehung, seinem Tod. "S." ist fragile Liebeserklärung und fesselnde Studie zugleich: Wie rückt die Erinnerung unsere Vergangenheit von Mensch zu Mensch in ein anderes Licht? Und wo liegt die Wahrheit?

ISBN 978-3-941343-11-9, 112 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=434


"Portugal" von Cyril Pedrosa

Der Comiczeichner Simon Muchat steckt in einer Schaffenskrise. Ihm ist jede Inspiration abhanden gekommen, und langsam aber sicher treibt er seine Freundin Claire mit seiner Lethargie zur Verzweiflung – bis eines Tages eine Einladung ins Haus flattert: eine Cousine in Portugal heiratet. Das Land seiner Vorfahren, das er seit Kindertagen nicht mehr besucht hat, rührt ihn eigentümlich an, hier entdeckt er einen Lebensstil, der ihn fasziniert, und findet die Quelle neuer Lebenslust.



In warmen Aquarellfarben und mit impulsivem Strich zeichnet Cyril Pedrosa ("Drei Schatten") die Geschichte einer Selbstfindung durch die Wiederentdeckung der Kindheit.

ISBN 978-3-941343-05-8, 264 Seiten, farbig, 30 x 23 cm, Hardcover mit Schutzumschlag, 39 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=433


"Mach’s gut, Chunky Rice" von Craig Thompson

Wie unendlich schwer ein Abschied sein kann, wenn der liebste Freund abreist! Als Chunky Rice zu den Kahootney-Inseln aufbricht, bleibt Dandele untröstlich zurück. Chunky Rice ist eine Schildkröte. Er trägt nun einmal sein Haus auf dem Rücken und so hält ihn auch die tiefe Zuneigung zur Maus Dandele nicht davon ab, seinem Fernweh zu folgen. Er begibt sich auf eine abenteuerliche und gefährliche Seereise. Ob er je zurückkehren wird, ist ungewiss.



In der anrührenden Geschichte um Chunky Rice und seine Freunde lotet Craig Thompson zahlreiche Formen des Trennungsschmerzes und der Einsamkeit aus. Zugleich ist sie ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, seinen eigenen Weg zu gehen.

ISBN 978-3-941343-07-2, 128 Seiten, schwarzweiss, 20,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=431


Graphic Novels 2012

Ende April kommt der neue Gesamtkatalog "Graphic Novels 2012" in den Handel. Auf 128 Seiten werden die lieferbaren Titel vorgestellt: Zu jeder Autorin und jedem Autor gibt es eine kurze biografische Einführung und zu jedem Comic eine Inhaltsangabe und eine Leseprobe. Verweise auf weitere Titel des Verlagsprogramms runden den Katalog ab.



Ein PDF des Katalogs steht zum Download bereit (52 MB): "Graphic Novels 2012"


Neuheiten März/April 2012

Folgende Titel sind seit März/April erhältlich:

"Aufzeichnungen aus Jerusalem" von Guy Delisle
ISBN 978-3-941343-04-1, 336 Seiten, farbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=428

"Paradies" von Ville Ranta
ISBN 978-3-941343-16-4, 72 Seiten, farbig, 24 x 17 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=438

"Roxanne & George" von Carolin Walch
ISBN 978-3-941099-77-7, 136 Seiten, schwarzweiß, 22,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=381

"Container" von Max Andersson
ISBN 978-3-941099-32-6, 280 Seiten, schwarzweiß und farbig, 20 x 26 cm, Softcover, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=411

"Donjon 102 – Der Vulkan von Vaucanson" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)
ISBN 978-3-938511-50-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=274


TERMINE


Ausstellung "Comicleben | Comiclife", Museen Dahlem, Berlin

Vom 5. Mai bis zum 28. Oktober 2012 wird im Museum Europäischer Kulturen | Museen Dahlem in Berlin die Ausstellung “Comicleben” gezeigt, in der ein Einblick in den Alltag von sieben Menschen gegeben wird, deren Leben und deren Alltag stark von der Faszination für Comics und der Ästhetik von Comics geprägt ist, darunter Marko Djurdjevic, Ulli Lust, Dirk Rehm, Carsten Laqua und Dietrich Grünewald.

Ein Rahmenprogramm mit Lesungen, Gesprächen, Live-Zeichnen und weiteren Veranstaltungen ergänzt die Ausstellung.

Museum Europäischer Kulturen | Museen Dahlem, Arnimallee 25, D-14195 Berlin
Tel. (030) 266 42 42 42
www.smb.museum
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr


ATAK-Ausstellung in DIE TOLLE GALERIE, München

Neben seiner aktuellen Ausstellung in der Berliner Galerie Ida Illuster (zu sehen noch bis zum 16. Juni) gibt es eine Auswahl von kleinformatigen Bildern des Berliner Künstlers ATAK nun in Kürze auch in DIE TOLLE GALERIE in München zu sehen. Mit Bildern aus der "Target"-Serie, die an illustrierte historische Schießscheiben erinnern, stellt Galerist Armin Abmeier ATAK erstmals in München vor.

Zur Ausstellung sind zwei Kataloge erhältlich: "Targets for the modern home" (Re:Surgo!) und "Meanwhile… Works 1991 – 2011" (Walde + Graf). Die Vernissage zur Ausstellung in Anwesenheit des Künstlers findet am Freitag, dem 11. Mai, um 19 Uhr statt.

DIE TOLLE GALERIE, Dreimühlenstr. 27, D-80469 München
www.tolle-galerie.de, www.rsbuecher.blogspot.de


Comic-Szene Berlin im Kultur Bahnhof Eller, Düsseldorf

Kuratiert von Matthias Schneider – verantwortlich unter anderem für die Ausstellung “Comics, Manga & Co. – Die neue deutsche Comic-Kultur” (Goethe-Institut) – gibt es im Kultur Bahnhof Eller vom 6. Mai bis zum 17. Juni einen Überblick über das Schaffen Berliner Comiczeichner zu sehen.

Zu sehen gibt es Arbeiten von CX Huth, Reinhard Kleist, Barbara Yelin, Jens Harder, Mawil, Andreas Michalke, Henning Wagenbreth und Flix. Bei der Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, dem 6. Mai, spricht Matthias Schneider.

Kultur Bahnhof Eller, Vennhauser Allee 89, D-40229 Düsseldorf
Tel. (0211) 210 84 88
www.kultur-bahnhof-eller.de


Brecht Evens bei "Es GRACHT!" im Heimathafen Neukölln, Berlin

Am 25. Mai wird Brecht Evens ("Am falschen Ort") zusammen mit Randall C. beim Poesie-Spektakel "Es GRACHT!" im Heitmathafen Neukölln dabei sein und eine Live-Drawing-Performance zum Besten geben.

Heimathafen Neukölln im Saalbau Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, D-12043 Berlin
Tel. (030) 56 82 13 33
www.heimathafen-neukoelln.de, www.esgracht.wordpress.com


Max Andersson bei "Some Conference" in Halle (Saale)

Max Andersson ( "Container" ) wird am 1. Juni bei der zweiten Ausgabe der Design-Konferenz der Kunsthochschule Halle Burg Giebichenstein erwartet und dort über seine Arbeit referieren.

"Some Conference", ein DesignerFestival für Studenten und Künstler, wird von den Studenten Patrick Müßiggang, Markus Lange, Marcus Blättermann, Margret Wolf und Colette Dörrwand gemeinsam mit ihrem Professor Sven Voelker organisiert. Neben Max Andersson sind Eike König, Chilly Gonzales, Mate Steinfort, Max Andersson, Iris Dankemeyer, Alexander Lis und Nadine Kolodziey als Referenten eingeladen.

Tickets können unter www.somehome.org/conference vorbestellt werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Some Conference, Volkspark, Schleifweg 8a, D-06114 Halle (Saale)
www.burg-halle.de


Reprodukt auf dem Comic-Salon Erlangen 2012

Der 15. Internationale Comic-Salon Erlangen 2012 findet über vier Tage, vom 7. bis zum 10. Juni statt. wird Die Besucher erwartet – wie alle zwei Jahre wieder – ein interessantes, umfangreiches und kurzweiliges Programm aus Messe, Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr. Neben Arne Bellstorf, Anke Feuchtenberger, Aisha Franz, Sascha Hommer, Nicolas Mahler, Mawil, Carolin Walch und Barbara Yelin, die am Stand von Reprodukt signieren, werden auch Charles Burns ("Black Hole") und Cyril Pedrosa ("Portugal") in Erlangen zugegen sein.

Rechtzeitig zum Salon erwarten wir viele Neuheiten aus der Druckerei, darunter "Die Sputnik-Jahre" von Baru, "Die Kolonie" von Charles Burns, "S." von Gipi, "Brigitte und der Perlenhort" von Aisha Franz und "Portugal" von Cyril Pedrosa. Signiertermine werden vor Ort bekannt gegeben, außerdem gibt es am Stand von Reprodukt jeden Tag von 16 bis 18 Uhr Gelegenheit zur Mappensichtung.

Kultur- und Freizeitamt der Stadt Erlangen, Gebbertstraße 1, D-91052 Erlangen
Tel. (09131) 86 14 08
email: info@comic-salon.de, www.comic-salon.de


PRESSE


Alltag wie chinesische Wasserfolter" – "Süddeutsche Zeitung" vom 23.3.2012 (Christopher Pramstaller)

Ein Land, geteilt durch Beton, Elektrozäune und Misstrauen. Auf 759 Kilometern Länge umschließt Israels Sperranlage das Westjordanland. Zwei Comics erzählen vom Leben dies- und jenseits der Mauer, von unmenschlichen Schicksalen, der Sehnsucht nach Freiheit - und einer zerrissenen Gesellschaft.

Israel ist das Land der Grenzen. Nirgendwo auf dieser Welt gibt es so viele Trennlinien und Absperrungen, symbolisch wie physisch. Zwischen Eilat im Süden und Haifa im Norden, Tel Aviv im Westen und Jericho im Osten findet sich jede noch so erdenkliche Barriere. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/kultur/co...lter-1.1314281


"Jenseits der Schmerzgrenze" – "Der Tagesspiegel" vom 20.3.2012 (Moritz Honert)

Kunstvolle Verwebung von Symbolen, Motiven und Figuren: In „X“ entführt der Comic-Altmeister Charles Burns in eine psychedelische Albtraumwelt.

Eier. Immer wieder Eier. Sie liegen neben dem Speck auf dem Teller, in der asiatisch anmutenden Garküche und gleich dutzendfach in den albtraumhaften Kellern unter dem Schlafzimmer von Doug alias Nitnit. Was aus ihnen schlüpfen wird? Man weiß es nicht. Wo sie herkommen, aber schon: Die rot-weiße gefleckte Schale ist ebenso ikonenhaft wie die Haartolle der Hauptfigur. Wer ihren Namen rückwärts liest, kommt schnell darauf: Nitnit, das ist Tintin, französisch für Tim aus „Tim und Struppi“. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/ps...n/6346338.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 11:31   #115  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Das Herbstprogramm ist online. Hier die Titel in der Reihenfolge des Erscheinens:
Zitat:
Vorschau Herbst 2012

Im Herbst 2012 erscheinen bei Reprodukt Comics von Autoren aus aller Welt – angefangen bei den Hamburger ZeichnerInnen Anke Feuchtenberger und Lukas Jüliger über die Franzosen Christophe Blain und Bastien Vivès, den Italiener Igort, den Briten Tom Gauld, den Spanier Paco Roca bis hin zum Neuseeländer Dylan Horrocks.



Mit "Nausea" veröffentlichen wir den Auftakt zu einer Reihe thematisch gegliederter Sammelbände des amerikanischen Zeichners Robert Crumb, eine Ikone der Gegenkultur, dessen Arbeiten heute weltweit ausgestellt werden, unter anderem im New Yorker Museum of Modern Art und im Musée d'Art Moderne in Paris.

Das Titelbild für die Buchhandelsvorschau Herbst 2012 stammt von Christophe Blain ("Quai d'Orsay", mit Szenarist Abel Lanzac). Die Buchhandelsvorschau gibt es auch als PDF-Datei (9,8 MB) zum Download: Buchhandelsvorschau Herbst 2012


"Goliath" von Tom Gauld

Im trostlosen Niemandsland zwischen dem Heerlager der Philister und der Israeliten hockt der ratlose Riese Goliath und weiß nicht wie ihm geschieht. Die ihm befohlenen täglichen Drohgebärden gegen die feindliche Armee überfordern den schlichten und sanftmütigen Mann.



Indem er die Geschichte von David und Goliath aus der Perspektive des Riesen erzählt, gibt Tom Gauld diesem nicht nur seine Menschlichkeit zurück, sondern stellt zugleich unsere Weltsicht auf den Kopf. Lakonisch in Wort, Bild und Witz zeigt der britische Autor den biblischen Hünen als Sinnbild für die Absurdität für die Absurdität des Krieges.

ISBN 978-3-943143-26-3, 96 Seiten, zweifarbig, 15,5 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
Erscheint im August 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=444


"Die Spaziergängerin" von Anke Feuchtenberger

Das zentrale Thema von Anke Feuchtenbergers neuem Buch ist der Mensch in der Stadt: Hamburg, Tel Aviv, Guiamares, Berlin – obschon Atmosphäre und Architektur auf den ersten Blick im Zentrum zu stehen scheinen, lassen die sehr persönliche Gedanken und Impressionen der Künstlerin tief hinter die Fassaden von Stadt und Mensch schauen.



"Die Spaziergängerin" sammelt eine stilistisch weite Auswahl an Geschichten aus verschiedenen Schaffensphasen von Anke Feuchtenberger. Das Gros erscheint erstmals in deutscher Sprache.

ISBN 978-3-943143-39-3, 56 Seiten, teilweise farbig, 21,5 x 29 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im August 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=442


"Quai d'Orsay" von Abel Lanzac & Christophe Blain

Der Doktorand Arthur Vlaminck stößt als Redenschreiber neu zum Beraterstab des französischen Außenministers Alexandre Taillard de Vorms. Hinter den Türen des Auswärtigen Amts am Pariser Quai d’Orsay eröffnet sich dem jungen Mann eine Welt, in der Politik mit Ehrgeiz und Intrigen Hand in Hand geht und die Vernunft nur allzu oft dem Aktionismus unterworfen ist.



Selten wurde Politik derart humorvoll und treffend festgehalten wie von Christophe Blain, der das diplomatische Haifischbecken und den selbstherrlichen Alexandre de Vorms nach den Erfahrungen und Insiderinformationen seines Autors Abel Lanzac virtuos und spannungsgeladen ins Bild setzt. Ein meisterhaftes Beispiel dafür, wie intelligent und unterhaltsam sich aktuelle Themen in Comic umsetzen lassen.

ISBN 978-3-941343-34-8, 192 Seiten, farbig, 24 x 29 cm, Hardcover, 36 EUR
Erscheint im September 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=439


"Koma 5 – Das Duell" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

Das kleine Hotel, in dem Addidas und ihr Vater nach ihrer Rückkehr aus der Unterwelt gestrandet sind, erweist sich als höchst merkwürdiger Ort, der außer ihnen allein zwei Kinder beherbergt, die nicht nur Addidas’ Familiennamen teilen, sondern auch ihre Krankheit: Ohnmachtsanfälle. Derweil stoßen die Arbeiter des "Großen Lochs" tief im Innern der Erde auf jene Monster, deren Existenz bisher nur Addidas bekannt war.



In "Koma" gelingt Autor Pierre Wazem und Zeichner Frederik Peeters der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction.

ISBN 978-3-943143-30-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im September 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=450


"Berichte aus Russland" von Igort

Anderthalb Jahre hat der Italiener Igort zwischen 2008 und 2009 die Ukraine, Russland und Sibirien bereist. Seine Dokumentation verbindet Comics, Illustrationen und Texte virtuos zu einem sehr persönlichen und dennoch authentischen Porträt der ehemaligen Sowjetunion.



In seinen Reiseaufzeichnungen verhandelt Igort sowohl die Vergangenheit wie die Gegenwart Russlands, sucht den Krieg in Tschetschenien ebenso zu ergründen, wie er den Blick zurück auf die stalinistischen Gulags richtet. Im Zentrum seiner "Berichte aus Russland" steht jedoch die Journalistin Anna Politkowskaja: Erschüttert von ihrer Ermordung 2006 begibt Igort sich vor Ort auf ihre Spuren.

ISBN 978-3-943143-37-9, 176 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
Erscheint im September 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=441


"Hicksville" von Dylan Horrocks

Als der amerikanische Journalist Leonard Batts in Hicksville eintrifft, um über die Comic-Legende Dick Burger zu recherchieren, erwartet er von dem verschlafenenen Nest und seinen Bewohnern nicht mehr, als Füllmaterial für seine Reportage über den berühmtesten Sohn der Stadt. Stattdessen findet er sich an einem Ort der Wunder, Versprechen und Überraschungen wieder. Einem Ort, der ein dunkles Geheimnis hütet...



Dylan Horrocks’ literarische dichte Geschichte über ein neuseeländisches Küstenstädtchen, in dem jeder, vom Briefträger bis zum Schafhirten, Comics liebt, ist eine funkelnde, hakenschlagende Hommage an die Comics und das Erzählen.

ISBN 978-3-943143-33-1, 264 Seiten, schwarzweiss, 15 x 23 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
Erscheint im September 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=445


"Der Winter des Zeichners" von Paco Roca

Im franquistischen Spanien der späten 1950er-Jahre wagen sich fünf Comiczeichner an die Verwirklichung ihres Traums: Sie verweigern sich den großen Verlagen mit ihren Fließbandproduktionen und der Beschneidung jeder künstlerischen Freiheit, und gründen ihr eigenes Comicmagazin. Doch ihr Schritt verheißt nicht nur Unabhängigkeit…



Vor dem Hintergrund der erschreckend aktuell wirkenden tiefen Wirtschaftskrise im Spanien der Fünfzigerjahre erzählt Paco Roca in lebendigen, atmosphärisch dichten Zeichnungen die wahre Geschichte der spanischen Vorkämpfer für die Anerkennung des Comics und die künstlerischere Selbstentfaltung.

ISBN 978-3-943143-38-6, 128 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im September 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=447


"Nausea" von Robert Crumb

Mit Robert Crumb findet einer der bedeutendsten Autoren und Zeichner, die der Comic bis heute hervorgebracht hat, eine neue verlegerische Heimat bei Reprodukt. Mit seinen oftmals schonungslos persönlichen Geschichten hat Robert Crumb seit 1967 im Alleingang die Grenzen dessen erweitert, was im Comic erzählbar ist, und ganze Generationen von Comiczeichnern nachhaltig geprägt.



"Nausea" bildet den Auftakt zu einer Neuausgabe des Crumb’schen Oeuvres in bibliophiler Aufmachung und in der Übersetzung von Harry Rowohlt. Robert Crumb beschäftigt sich in dieser Sammlung von Geschichten aus den frühen 1980er-Jahren auf ganz unterschiedliche Weise mit Literatur: Ob er nun "Der Ekel" von Sartre illustriert, Philip K. Dick ins Bild setzt oder Richard von Krafft-Ebings "Psychopathia Sexualis" – stets ist die Relevanz für das eigene Leben spürbar.

ISBN 978-3-943143-29-4, 112 Seiten, schwarzweiss, 22 x 29 cm, Hardcover, 29 EUR
Erscheint im Oktober 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=440


"Das Gemetzel" von Bastien Vivès

Zärtliche Berührungen, verliebtes Tagträumen und Nähe – gefolgt von Verletzungen, Unverständnis und Schmerz. Bastien Vivès’ Autopsie einer Romanze, deren Unbeschwertheit und Hoffnung nach und nach gegenseitigen Grausamkeiten, Sprachlosigkeit und Liebeskummer weichen, verbindet das individuelle Erleben eines Paars mit der universellen Dynamik von Liebesbeziehungen.



Die Intensität seiner Beobachtungen kontrastiert Bastien Vivès mit der Leichtigkeit seines Strichs und den fast ätherischen Farben seiner Buntstiftzeichnungen, die wie seine Figuren zwischen Glück und Verzweiflung changieren.

ISBN 978-3-943143-35-5, 104 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
Erscheint im Oktober 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=443
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 11:32   #116  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Und die Fortsetzung (insgesamt 13 Titel):
Zitat:
"Vakuum" von Lukas Jüliger

Es sind die ersten Sonnenstrahlen des Sommers: Ein Junge langweilt sich. Erst als ein Mädchen auf ihn zukommt, scheint das Leben mit einem Mal interessant. Sie verbringen Zeit miteinander, die Welt wird verwirrend. Plötzlich erschüttet eine Tragödie die Stadt – ein junger Mensch stirbt. Als die beiden sich auf seine Spuren begeben, ahnen sie bald, dass es nicht nur ihre Schulzeit ist, die gerade zu Ende geht…



In seiner mitreißenden Erzählung um eine Gruppe von Teenagern geht Lukas Jüliger der Verunsicherung und diffusen Angst nach, die jenes Alter prägen. Dabei bettet er das vermeintlich alltägliche Geschehen in eine surreale, teils bedrückende Welt voller Geheimnisse ein.

ISBN 978-3-943143-15-7, 112 Seiten, farbig, 18,5 x 27 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im Oktober 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=446


"Mumins" 5 von Tove Jansson

Ach, die Liebe… Mumins Freund Fuddler hat sich unsterblich in Mümmla verliebt, ist aber viel zu schüchtern, um die Angebetete anzusprechen. Da können nur Mumin und das Snorkfräulein helfen… Daneben haben sich die Mumins der pausenlosen Störungen ihres Winterschlafs durch das schrullige Fräulein Fluffins zu erwehren, und die Jungfernfahrt ihres selbstgebauten Schiffs schließlich endet nach schwerem Wetter in der Gewalt von Piraten.



Mit den drei Geschichten des fünften Bandes liegen nun sämtliche "Mumins"-Strips von Tove Jansson auf Deutsch vor.

ISBN 978-3-943143-36-2, 88 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, 23,5 x 31 cm, 24 EUR
Erscheint im Oktober 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=448


"Der Anfang vom Ende" von Marc-Antoine Mathieu

Julius Corentin Acquefaques ist Gefangener eines kafkaesken Traums, der ihn zwingt, alles falsch herum zu erleben. Er "entrasiert" sich, geht rückwärts, begrüßt sein Gegenüber mit "Au revoir" und muss schließlich feststellen, dass ihm sein Spiegelbild abhanden gekommen ist. Um der absurden Traumlogik zu entfliehen, wagt er in der Mitte des Buches den Schritt durch einen überdimensionierten Spiegel.



"Der Anfang von Ende" lässt sich von beiden Seiten lesen, und komplettiert so das nur scheinbar symmetrische Verwirrspiel. Im gestalterischen Ausloten der Möglichkeiten des Mediums entwickelt sich das Buch selbst zu einem hypnotisierenden Spiegelkabinett.

ISBN 978-3-943143-32-4, 52 Seiten, schwarzweiss, 22 x 29,5 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im November 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=449


"Koma 6 – Am Anfang" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

Mit "Am Anfang" kommt die Geschichte um Addidas zum Ende: Wird sie endlich herausfinden, was aus ihrer Mutter geworden ist? Wer sind die fremdartigen Wesen, die in den Eingeweiden der Stadt hausen? Und was steckt hinter den Ohnmachtsanfällen, von denen sie heimgesucht wird?



In "Koma" gelingt Autor Pierre Wazem und Zeichner Frederik Peeters der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction.

ISBN 978-3-943143-31-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im Dezember 2012
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=451
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2012, 23:11   #117  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter Juni 2012:
Zitat:
AKTUELL

Reprodukt auf dem Comic-Salon Erlangen 2012

Der 15. Internationale Comic-Salon Erlangen 2012 findet über vier Tage, vom 7. bis zum 10. Juni statt. wird Die Besucher erwartet – wie alle zwei Jahre wieder – ein interessantes, umfangreiches und kurzweiliges Programm aus Messe, Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr. Neben Max Andersson, Arne Bellstorf, Anke Feuchtenberger, Aisha Franz, Sascha Hommer, Nicolas Mahler, Mawil, Andreas Michalke, Elke R. Steiner, Carolin Walch und Barbara Yelin, die am Stand von Reprodukt signieren, werden auch Charles Burns ("Black Hole") und Cyril Pedrosa ("Portugal") in Erlangen zugegen sein.



Rechtzeitig zum Salon erscheinen vier Neuheiten: "Die Sputnik-Jahre" von Baru, "Die Kolonie" von Charles Burns, "Brigitte und der Perlenhort" von Aisha Franz und "Portugal" von Cyril Pedrosa. Signiertermine werden vor Ort bekannt gegeben, außerdem gibt es am Stand von Reprodukt jeden Tag von 17 bis 18 Uhr Gelegenheit zur Mappensichtung.

Kultur- und Freizeitamt der Stadt Erlangen, Gebbertstraße 1, D-91052 Erlangen
Tel. (09131) 86 14 08
email: info@comic-salon.de, www.comic-salon.de


Charles Burns im Heimathafen Neukölln, Berlin

Der US-amerikanische Autor Charles Burns hat mit "Black Hole" einen modernen Klassiker der Gegenwartscomics geschaffen, einen albtraumhaften Trip durch die Hölle amerikanischer Vorstädte. Nun ist er zurück mit "X" und "Die Kolonie". In seinem neuen mehrteiligen Drama erzählt Charles Burns verstörend, suggestiv und bildgewaltig von Adoleszenz, Drogen, Sex und – Comics.



Tickets zur Veranstaltung am Dienstag, dem 12. Juni, ab 20.30 Uhr im Studio des Heimathafen Neukölln sind ab sofort im Vorverkauf zu erhalten. Durch den Abend führt Christian Schlüter ("Frankfurter Rundschau").

Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, D-12043 Berlin
Tickethotline (030) 61 10 13 13
Eintritt: 8 EUR, ermäßigt 5 EUR
www.koka36.de


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Juni 2012

Bis zum Comic-Salon in Erlangen werden ausgeliefert: "Die Sputnik-Jahre" von Baru, "Die Kolonie" von Charles Burns, "Brigitte und der Perlenhort" von Aisha Franz, "Portugal" von Cyril Pedrosa sowie "Mach's gut, Chunky Rice" von Craig Thompson. "S." von Gipi und "Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase" 5 von Lewis Trondheim erscheinen erst Mitte Juni.


"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 5 – Liebe und sonstige Kleinigkeiten" von Lewis Trondheim

Edel sei der Hase, hilfreich und gut! Bei einem Stadtbummel stolpert Herr Hase über eine herrenlose Reisetasche. Darin: zwei Kaugummis, ein Paar Schlüssel und… eine Million in bar. Ehrenmann, der er ist, macht er sich sofort daran, den rechtmäßigen Besitzer zu finden – Auftakt zu einer scheinbar beispiellosen Glückssträhne…



Die skurrilen Abenteuer von Herrn Hase bestechen durch ihre souveräne Mischung aus tiefsinnigem Humor und Slapstick, aus philosophischen Einsichten und dem geschärften Blick auf die Absurditäten des Alltags. Dabei springt Lewis Trondheim munter zwischen den verschiedensten Genres hin und her, wirft Herrn Hase und seine Freunde ebenso ungerührt in einen Western wie in eine melancholische Liebesgeschichte oder eine zünftige Après-Ski-Komödie.

ISBN 978-3-943143-00-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR


"Die Kolonie" von Charles Burns

Doug gerät immer tiefer in den Sog seiner bizarren Albträume. Oder ist die Kolonie der Echsenwesen mit ihren Bruthöhlen womöglich doch ein realer Ort? Keine der Welten, in denen er sich nun bewegt, bietet ihm auch nur die geringste Sicherheit. Und als sei das nicht verstörend genug, plagen Doug die Erinnerungen an seinen Vater. Keine schönen Erinnerungen…



Wie schon im Vorgänger "X" lässt Charles Burns’ zeichnerische Präzision seine halluzinatorische Visionen ungeheuer real erscheinen. Mit dem Protagonisten finden wir uns dem schnellen Wechsel der Parallelwelten ausgesetzt, deren Faszination man sich gar nicht entziehen möchte.

ISBN 978-3-943143-18-8, 56 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Hardcover, 18 EUR


Neuheiten Mai 2012

Folgende Titel sind seit Mai erhältlich:

"Die Sputnik-Jahre" von Baru
ISBN 978-3-941343-10-2, 208 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=430

"Brigitte und der Perlenhort" von Aisha Franz
ISBN 978-3-941343-13-3, 192 Seiten, Klappenbroschur, schwarzweiss, 16 x 21 cm, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=429

"Portugal" von Cyril Pedrosa
ISBN 978-3-941343-05-8, 264 Seiten, farbig, 30 x 23 cm, Hardcover mit Schutzumschlag, 39 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=433

"Mach’s gut, Chunky Rice" von Craig Thompson
ISBN 978-3-941343-07-2, 128 Seiten, schwarzweiss, 20,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=431

"Ralph Azham 2 – Und am Anfang wartet der Tod" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-941343-20-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=426


Vorschau Herbst 2012

Auch im Herbst 2012 erscheinen bei Reprodukt wieder eine Reihe spannender Comics. Noch nie war die internationale Bandbreite so groß wie im Herbst: Bücher von Autoren aus aller Welt sind in Vorbereitung – angefangen bei den Hamburger ZeichnerInnen Anke Feuchtenberger und Lukas Jüliger über die Franzosen Christophe Blain, Marc-Antoine Mathieu und Bastien Vivès, der Finnin Tove Jansson, den Italiener Igort, den Briten Tom Gauld, den Spanier Paco Roca, den Schweizern Pierre Wazem & Frederik Peeters bis hin zum Neuseeländer Dylan Horrocks.



Mit "Nausea" wird der Auftakt zu einer Reihe thematisch gegliederter Sammelbände des amerikanischen Zeichners Robert Crumb veröffentlicht. Robert Crumb gilt als Ikone der Gegenkultur, seine Arbeiten werden heute weltweit ausgestellt, zuletzt unter anderem im New Yorker Museum of Modern Art und im Musée d’Art Moderne in Paris.

Die komplette Buchhandelsvorschau gibt es als PDF-Datei (9,8 MB) zum Download: Buchhandelsvorschau Herbst 2012


TERMINE


Ausstellung von Olivier Schrauwen bei rotopolpress, Kassel

Am 2. Juni um 21 Uhr findet in der Galerie von rotopolpress die feierliche Eröffnung einer Ausstellung der Arbeiten von Olivier Schrauwen ("Mein Junge", "Der Mann, der seinen Bart wachsen ließ") statt. Vom 3. Juni bis zum 11. Juli werden Comicseiten, Skizzen und Risodrucke des Künstlers gezeigt.

Olivier Schrauwen wurde 1977 in Brügge geboren und hat an der Kunstakademie Ghent Animation und an der Saint Luc in Brüssel Comic studiert. Mit Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien wie "Spirou", "Beeldstorm", "Demo", "INK" und "Zone5300" verfeinerte er seinen an klassische amerikanische Comic-Strips erinnernden Zeichenstil.

rotopolpress, Friedrich-Ebert-Str. 95, D-34119 Kassel
www.rotopolpress.de, ollieschrauwen.blogspot.com


Buchvorstellung von Aisha Franz bei Walthers Buchladen, Berlin

Aisha Franz wird am Freitag, den 15. Juni ab 20 Uhr ihr neues Buch "Brigitte und der Perlenhort" bei Walthers Buchladen in Berlin–Steglitz vorstellen. Tickets zur Veranstaltung sind ab sofort bei der Buchhandlung zu erhalten.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, D-12157 Berlin
Tel. (030) 8 55 94 72
email: service@walthers-buchladen.de, www.walthers-buchladen.de
Eintritt: 6 EUR, ermäßigt 3 EUR
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2012, 10:48   #118  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Der Juli-Newsletter:
Zitat:
AKTUELL


Buchreleaseparty von "Brigitte und der Perlenhort" bei ocelot, Berlin

Am Donnerstag, dem 5. Juli, stellt Aisha Franz ihr neues Buch "Brigitte und der Perlenhort" im neu eröffneten Buchladen ocelot, not just another bookstore in Berlin-Mitte vor. Die Buchreleaseparty inklusive Lesung mit Musik beginnt um 19.30 Uhr.

ocelot, not just another bookstore, Brunnenstraße 181, D-10119 Berlin
Tel. +49 30 9789 4592
email: info@ocelot.de, www.ocelot.de


Reprodukt auf dem Wedding Dress # 7, Berlin

Am Wochenende des 7. und 8. Juli ist Reprodukt mit einem Stand auf dem Wedding Dress in Berlin-Mitte in der Brunnenstraße vertreten. Zwischen 150 Ständen mit Fashion Design werden Comics für etwas Abwechslung sorgen.

Wedding Dress 7, Brunnenstraße zwischen U Bernauer Straße und U Voltastraße
www.weddingdress-berlin.de
Öffnungszeiten: Sa 12-21 Uhr, So 11-19 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Juli 2012

Drei Neuheiten gibt es im Juli. Außerdem erscheinen drei Neuauflagen von Guy Delisle: "Aufzeichnungen aus Jerusalem" und "Louis am Strand" gehen in die jeweils zweite Auflage, "Pjöngjang" bereits in die vierte.


"S." von Gipi

Mit Gipi begrüßt Reprodukt einen der spannendsten Erzähler des modernen italienischen Comics im Programm, dessen psychologisch dichte Bücher auch im deutschen Sprachraum für Furore gesorgt haben.



Gleichwohl Gipis Geschichten stets eng mit eigenen Lebenserfahrungen verknüpft sind, stellt "S." seine bis dato wohl persönlichste Arbeit dar. In flüchtigen, flirrenden Bildern erzählt Gipi hier von seinem Vater; von dessen Jugend im Zweiten Weltkrieg, den einschneidenden Momenten in ihrer Beziehung, seinem Tod. "S." ist fragile Liebeserklärung und fesselnde Studie zugleich: Wie rückt die Erinnerung unsere Vergangenheit von Mensch zu Mensch in ein anderes Licht? Und wo liegt die Wahrheit?

ISBN 978-3-941343-11-9, 112 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=434


"3 Sekunden" von Marc-Antoine Mathieu

Ein Mann, der eine SMS erhält, ein weiterer, der die Waffe auf ihn richtet, und eine Frau, die erschrocken ihre Puderdose zu Boden fallen lässt: Immer wieder kehrt die Geschichte zu dieser wie eingefrorenen Szene zurück. Dahinter jedoch verbirgt sich ein Drama viel größeren Ausmaßes, das diese Wohnung weit hinter sich lässt…



Marc-Antoine Mathieu verblüfft einmal mehr: Er erzählt seinen Thriller in einem einzigen langen Zoom, wobei Reflexionen auf Spiegeln, Fenstern oder Metall den Blick des Betrachters in immer neue Richtungen und auf immer neue Details lenken und so in der Echtzeit von "Drei Sekunden" die entscheidenden Indizien eines Komplotts enthüllen. Es ist am Leser, dieses schwindelerregende Puzzle zusammenzusetzen.

ISBN 978-3-941343-06-5, 80 Seiten, schwarzweiss, 24 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=435


"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 5 – Liebe und sonstige Kleinigkeiten" von Lewis Trondheim

Edel sei der Hase, hilfreich und gut! Bei einem Stadtbummel stolpert Herr Hase über eine herrenlose Reisetasche. Darin: zwei Kaugummis, ein Paar Schlüssel und… eine Million in bar. Ehrenmann, der er ist, macht er sich sofort daran, den rechtmäßigen Besitzer zu finden – Auftakt zu einer scheinbar beispiellosen Glückssträhne…



Die skurrilen Abenteuer von Herrn Hase bestechen durch ihre souveräne Mischung aus tiefsinnigem Humor und Slapstick, aus philosophischen Einsichten und dem geschärften Blick auf die Absurditäten des Alltags. Dabei springt Lewis Trondheim munter zwischen den verschiedensten Genres hin und her, wirft Herrn Hase und seine Freunde ebenso ungerührt in einen Western wie in eine melancholische Liebesgeschichte oder eine zünftige Après-Ski-Komödie.

ISBN 978-3-943143-00-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=402


Neuheiten Juni 2012

Folgende Titel sind seit Juni erhältlich:

"Die Kolonie" von Charles Burns
ISBN 978-3-943143-18-8, 56 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Hardcover, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=425

"Die Sputnik-Jahre" von Baru
ISBN 978-3-941343-10-2, 208 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=430


PRESSE


"Krieg auf einem anderen Planeten" – "Cicero" vom 28. Juni 2012 (Jens Balzer)

Guy Delisle ist ein franko-kanadischer Comic-Reporter. Aus Jerusalem berichtet er vom beinahe unmöglichen Zusammenleben der Religiösen Kulturen

Ein Jahr lang, von Sommer 2008 bis Sommer 2009, hat der frankokanadische Comiczeichner Guy Delisle in Jerusalem gewohnt; ein Jahr lang ist er als zeichnender Flaneur durch die Stadtviertel, Straßen, Cafés und die Gotteshäuser der Heiligen Stadt gewandert. Mehr: http://www.cicero.de/salon/comic-rep.../49861?seite=1


"Guy Delsiles Blick auf die Welt" – zeit.de vom 31. Mai 2012 (Carmen Eller)

In seinen "Aufzeichnungen aus Jerusalem" entdeckt der kanadische Comic-Künstler Guy Delisle die Heilige Stadt – und stößt auf Schreckliches und Schönes.

"Verdammt! Ein KZ-Überlebender!" denkt der Vater und fällt in Schockstarre. Seine Tochter Alice dagegen quietscht vor Freude, als der Passagier vom Nebensitz, ein dicker Russe, sie hoch über die Schultern hebt. Die tätowierte Zahlenreihe auf seinem Unterarm nimmt das Kind gar nicht wahr. Mit dieser Szene eines Fluges nach Israel eröffnet Guy Delisle seine Aufzeichnungen aus Jerusalem. Mehr: http://www.zeit.de/kultur/literatur/...omplettansicht
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2012, 16:10   #119  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter August:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten August 2012


Drei neue Titel erscheinen im August:


"Koma 3 – Wie im Wilden Westen" von Pierre Wazem & Frederik Peeters


Immer wieder wird Addidas von spontanen Ohnmachtsanfällen überfallen. Kein Wunder also, dass ihr Vater in großer Sorge ist, als sie vom Grund eines riesigen Fabrikschlots nicht mehr auftaucht, in den er sie geschickt hatte. Verzweifelt macht der Schornsteinfeger sich auf die Suche nach seiner Tochter. Eine Suche, die im "Großen Loch", einem albtraumhaften Arbeitslager tief in der Erde ein jähes Ende findet.



In "Koma" gelingt Autor Pierre Wazem und Zeichner Frederik Peeters der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction.

ISBN 978-3-941343-21-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=421


"Blast 1 – Masse" von Manu Larcenet

Ein Mann steht unter Mordverdacht: Unförmig und abgerissen ist er, dieser Polza Manzini, der im Polizeiverhör freimütig seine Geschichte erzählt. Eine Geschichte der Verwahrlosung. Jahrelang ist er über Land gezogen, nachdem er sein bürgerliches Leben über Bord geworfen hatte, um das zu suchen, was er den "Blast" nennt – einen Moment der Erleuchtung, der ihn in Grenzregionen des Verstandes führt. Die Sehnsucht nach dem nächsten "Blast" scheint Polza zu allem zu befähigen… Auch dazu, einen Menschen zu töten?



"Blast" ist eine Etüde in Grau, von Manu Larcenet meisterhaft in Tusche ausgeführt und voller Allegorien, die in die Abgründe seiner Figuren führen.

ISBN 978-3-941343-12-6, 208 Seiten, Hardcover, schwarzweiss & farbig, 27 x 20,5 cm, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=436


"Rosalie Blum" von Camille Jourdy

Wer ist nur diese Rosalie Blum? Diese Frage treibt Vincent, den schüchternen Friseur und Modellbauer, seit Tagen um. So beginnt er, der geheimnisvollen Unbekannten unbemerkt auf ihren Wegen durch die Stadt und sogar bis zu ihrem Haus zu folgen. Währenddessen bemerkt er jedoch nicht, dass er selbst unter ständiger Beobachtung steht.



Die junge französische Autorin Camille Jourdy überzeugt in ihrem charmanten und clever konstruierten Buch vor allem durch ihre schrulligen Figuren, deren Leben durch die von Vincent in Gang gesetzten Ereignisse gehörig aus den Fugen gerät. Ihre stimmigen Aquarellbilder verleihen dem Ganzen eine beschwingte Leichtigkeit.

ISBN 978-3-941343-09-6, 364 Seiten, Klappenbroschur, farbig, 23,5 x 16,5 cm, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=437


Neuheiten Juli 2012

Folgende Titel sind seit Juli erhältlich:

"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 5 – Liebe und sonstige Kleinigkeiten" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-943143-00-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=402

"S." von Gipi
ISBN 978-3-941343-11-9, 112 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=434

"3 Sekunden" von Marc-Antoine Mathieu
ISBN 978-3-941343-06-5, 80 Seiten, schwarzweiss, 24 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=435


TERMINE


Summer.Pop.Shopping in der Alten Münze, Berlin

Am 18. und 19. August findet in Berlin wieder die Sommerausgabe des Holy.Shit.Shopping statt, das Sommer.Pop.Shopping. Zwei Tage lang werden in der zentral gelegenen Alten Münze in Berlin-Mitte eine Vielzahl von Händlern ihre Designobjekte, Kleidung, Accessoires und Comics anbieten. Wir freuen uns auf zwei hoffentlich sommerliche Tage - und auf euer Kommen.

Alte Münze Berlin, Molkenmarkt 2, D-10179 Berlin-Mitte
www.holyshitshopping.de
Öffnungszeiten: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr


Diskussionsrunde zum Thema Graphic Novel in Berlin

Noch bis zum 28. Oktober 2012 zeigt das Museum Europäischer Kulturen in Berlin-Dahlem die Ausstellung “Comicleben”, in der ein Einblick in den Alltag von sieben Menschen gegeben wird, deren Leben und Alltag von der Faszination für Comics und der Ästhetik von Comics geprägt ist. Am Sonntag, dem 19. August findet im Rahmen der Ausstellung ein Comictag statt, an dem Ulli Lust und Dirk Rehm zu einer Diskussionsrunde zum Thema "Graphic Novel – die neue Kunst der Comics oder Verkaufsetikett?" erwartet werden. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr, im Anschluss signiert Ulli Lust ihre Bücher.

Museum Europäischer Kulturen | Museen Dahlem, Arnimallee 25, D-14195 Berlin
Tel. (030) 266 42 42 42
www.smb.museum
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr


PRESSE


"Das sieht ja aus wie ein Rüssel!" – "Stuttgarter Zeitung" vom 17.7.2012 (Rupert Koppold)


Damals waren meine Cousins und ich cimmerische Krieger, denn wir hatten mindestens zehnmal ,Conan der Barbar‘ gesehen, den sich meine Eltern auf Video ausgeliehen hatten.“ So schreibt der 1978 geborene, in Syrien aufgewachsene und jetzt in Paris lebende Riad Sattouf in seinem Band „Meine Beschneidung“. Der Erzähler fährt in seiner Mischung aus Text und Comic fort: „Wir pinkelten oft draußen, Seite an Seite. Alles lief prima, bis man eines Tages meine Herkunft in Zweifel zog.“ Riads Penis, so stellen seine Spielkameraden fest, sehe aus „wie ein Rüssel“, der achtjährige Junge gerät deshalb in Verdacht, gar kein Cimmerier zu sein, sondern ein böser Israeli. Mehr: http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...c07766f93.html


“Adam, was treibst Du?” – n-tv.de vom 1. August 2012 (Markus Lippold)


"Lecker, Lecker", ruft es Eva entgegen. Und sie kann einfach nicht widerstehen. Doch es ist nicht der Apfel, den sie da in den Mund nimmt. Adam jedenfalls wird davon wach. Aber ihm gefällt's und so probiert man es gleich nochmal. "Wahrscheinlich hat Gott uns das gegeben, denn auch ich hätte nie gedacht, so etwas zu wollen", sinniert Adam. Und das Unglück nimmt seinen Lauf … Mehr: http://www.n-tv.de/leute/buecher/Ada...le6847951.html


“Jagd auf die letzte Margarita” – "taz" vom 28. Juli 2012 (Elise Graton)

Aisha Franz begeisterte Publikum und Kritik mit ihrem ersten Comicband "Alien". In ihrem neuen Werk "Brigitte und der Perlenhort" schickt sie eine Hündin als Geheimagentin auf gefährliche Mission

Das Publikum in der Berliner Buchhandlung Ocelot wird langsam ungeduldig. Eine ältere Dame vermutet technische Probleme, während drei hibbelige Jungs sich bei der Leitung des Ladens nach einer Toilette erkundigen. Um die 40 Leute warten gespannt auf Aisha Franz' Präsentation ihres neuen Comicbuchs "Brigitte und der Perlenhort". Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/a...ash=d262de85d2


“Und dann spürte ich das eiskalte Metall” – "Die Welt" vom 25. Juli 2012 (Thomas Lindemann)


Vom Zwang der Zugehörigkeit: Ein Comic über eine Jugend in Syrien taugt als Handreichung für die Beschneidungsdebatte

Am Anfang steht hier keine Debatte, keine Befindlichkeit, keine Position. Sondern ein etwa einen Meter fünfzig hoher Plastikroboter. Ein "Goldorak" muss Ende der Siebzigerjahre für syrische Jungs ungefähr das gewesen sein, was für deutsche Kinder derzeit Darth Vader ist. Die Aussicht, dieses mächtige Spielzeug zu bekommen ist es, die Riad einwilligen lässt: Der Achtjährige soll beschnitten werden. Wie alle sein Freunde. Mehr: http://www.welt.de/print/die_welt/ku...te-Metall.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 12:38   #120  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Der September-Newsletter:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten September 2012


Acht neue Titel erscheinen im September, damit präsentieren wir einen Großteil des Herbstprogramms bereits im Vorfeld zur Frankfurter Buchmesse.


"Goliath" von Tom Gauld

Im trostlosen Niemandsland zwischen dem Heerlager der Philister und der Israeliten hockt der ratlose Riese Goliath und weiß nicht wie ihm geschieht. Die ihm befohlenen täglichen Drohgebärden gegen die feindliche Armee überfordern den schlichten und sanftmütigen Mann.



Indem er die Geschichte von David und Goliath aus der Perspektive des Riesen erzählt, gibt Tom Gauld diesem nicht nur seine Menschlichkeit zurück, sondern stellt zugleich unsere Weltsicht auf den Kopf. Lakonisch in Wort, Bild und Witz zeigt der britische Autor den biblischen Hünen als Sinnbild für die Absurdität des Krieges.

ISBN 978-3-943143-26-3, 96 Seiten, zweifarbig, 15,5 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=444


"Die Spaziergängerin" von Anke Feuchtenberger

Das zentrale Thema von Anke Feuchtenbergers neuem Buch ist der Mensch in der Stadt: Hamburg, Tel Aviv, Guiamares, Berlin – obschon Atmosphäre und Architektur auf den ersten Blick im Zentrum zu stehen scheinen, lassen die sehr persönliche Gedanken und Impressionen der Künstlerin tief hinter die Fassaden von Stadt und Mensch schauen.



"Die Spaziergängerin" sammelt eine stilistisch weite Auswahl an Geschichten aus verschiedenen Schaffensphasen von Anke Feuchtenberger. Das Gros erscheint erstmals in deutscher Sprache.

ISBN 978-3-943143-39-3, 56 Seiten, teilweise farbig, 21,5 x 29 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=442


"Quai d'Orsay - Hinter den Kulissen der Macht" von Abel Lanzac & Christophe Blain

Der Doktorand Arthur Vlaminck stößt als Redenschreiber neu zum Beraterstab des französischen Außenministers Alexandre Taillard de Vorms. Hinter den Türen des Auswärtigen Amts am Pariser Quai d’Orsay eröffnet sich dem jungen Mann eine Welt, in der Politik mit Ehrgeiz und Intrigen Hand in Hand geht und die Vernunft nur allzu oft dem Aktionismus unterworfen ist.



Selten wurde Politik derart humorvoll und treffend festgehalten wie von Christophe Blain, der das diplomatische Haifischbecken und den selbstherrlichen Alexandre de Vorms nach den Erfahrungen und Insiderinformationen seines Autors Abel Lanzac virtuos und spannungsgeladen ins Bild setzt. Ein meisterhaftes Beispiel dafür, wie intelligent und unterhaltsam sich aktuelle Themen in Comic umsetzen lassen.

ISBN 978-3-941343-34-8, 192 Seiten, farbig, 24 x 29 cm, Hardcover, 36 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=439


"Berichte aus Russland (Der vergessene Krieg im Kaukasus)" von Igort

Anderthalb Jahre hat der Italiener Igort zwischen 2008 und 2009 die Ukraine, Russland und Sibirien bereist. Seine Dokumentation verbindet Comics, Illustrationen und Texte virtuos zu einem sehr persönlichen und dennoch authentischen Porträt der ehemaligen Sowjetunion.



In seinen Reiseaufzeichnungen verhandelt Igort sowohl die Vergangenheit wie die Gegenwart Russlands, sucht den Krieg in Tschetschenien ebenso zu ergründen, wie er den Blick zurück auf die stalinistischen Gulags richtet. Im Zentrum seiner "Berichte aus Russland" steht jedoch die Journalistin Anna Politkowskaja: Erschüttert von ihrer Ermordung 2006 begibt Igort sich vor Ort auf ihre Spuren.

ISBN 978-3-943143-37-9, 176 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=441


"Hicksville" von Dylan Horrocks

Als der amerikanische Journalist Leonard Batts in Hicksville eintrifft, um über die Comic-Legende Dick Burger zu recherchieren, erwartet er von dem verschlafenenen Nest und seinen Bewohnern nicht mehr, als Füllmaterial für seine Reportage über den berühmtesten Sohn der Stadt. Stattdessen findet er sich an einem Ort der Wunder, Versprechen und Überraschungen wieder. Einem Ort, der ein dunkles Geheimnis hütet...



Dylan Horrocks’ literarische dichte Geschichte über ein neuseeländisches Küstenstädtchen, in dem jeder, vom Briefträger bis zum Schafhirten, Comics liebt, ist eine funkelnde, hakenschlagende Hommage an die Comics und das Erzählen.

ISBN 978-3-943143-33-1, 264 Seiten, schwarzweiss, 15 x 23 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=445


"Der Winter des Zeichners" von Paco Roca

Im franquistischen Spanien der späten 1950er-Jahre wagen sich fünf Comiczeichner an die Verwirklichung ihres Traums: Sie verweigern sich den großen Verlagen mit ihren Fließbandproduktionen und der Beschneidung jeder künstlerischen Freiheit, und gründen ihr eigenes Comicmagazin. Doch ihr Schritt verheißt nicht nur Unabhängigkeit…



Vor dem Hintergrund der erschreckend aktuell wirkenden tiefen Wirtschaftskrise im Spanien der Fünfzigerjahre erzählt Paco Roca in lebendigen, atmosphärisch dichten Zeichnungen die wahre Geschichte der spanischen Vorkämpfer für die Anerkennung des Comics und die künstlerischere Selbstentfaltung.

ISBN 978-3-943143-38-6, 128 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=447


"Das Gemetzel" von Bastien Vivès

Zärtliche Berührungen, verliebtes Tagträumen und Nähe – gefolgt von Verletzungen, Unverständnis und Schmerz. Bastien Vivès’ Autopsie einer Romanze, deren Unbeschwertheit und Hoffnung nach und nach gegenseitigen Grausamkeiten, Sprachlosigkeit und Liebeskummer weichen, verbindet das individuelle Erleben eines Paars mit der universellen Dynamik von Liebesbeziehungen.



Die Intensität seiner Beobachtungen kontrastiert Bastien Vivès mit der Leichtigkeit seines Strichs und den fast ätherischen Farben seiner Buntstiftzeichnungen, die wie seine Figuren zwischen Glück und Verzweiflung changieren.

ISBN 978-3-943143-35-5, 104 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=443


"Mumins" 5 von Tove Jansson

Ach, die Liebe… Mumins Freund Fuddler hat sich unsterblich in Mümmla verliebt, ist aber viel zu schüchtern, um die Angebetete anzusprechen. Da können nur Mumin und das Snorkfräulein helfen… Daneben haben sich die Mumins der pausenlosen Störungen ihres Winterschlafs durch das schrullige Fräulein Fluffins zu erwehren, und die Jungfernfahrt ihres selbstgebauten Schiffs schließlich endet nach schwerem Wetter in der Gewalt von Piraten.



Mit den drei Geschichten des fünften Bandes liegen nun sämtliche "Mumins"-Strips von Tove Jansson auf Deutsch vor.

ISBN 978-3-943143-36-2, 88 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, 23,5 x 31 cm, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=448


Neuheiten August 2012

Folgende Titel sind seit August erhältlich:

"Koma 3 – Wie im Wilden Westen" von Pierre Wazem & Frederik Peeters
ISBN 978-3-941343-21-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=436

"Blast 1 – Masse" von Manu Larcenet
ISBN 978-3-941343-12-6, 208 Seiten, Hardcover, schwarzweiss & farbig, 27 x 20,5 cm, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=421

"Rosalie Blum" von Camille Jourdy
ISBN 978-3-941343-09-6, 364 Seiten, Klappenbroschur, farbig, 23,5 x 16,5 cm, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=437


TERMINE

Comicfestival Hamburg 2012


Vom 27. bis zum 29. September findet in diesem Jahr das Comicfestival Hamburg statt. Nach einer Pause im letzten Jahr wird in diesem Jahr wieder eine Mischung aus Ausstellungen, Messe und weiteren Veranstaltungen geboten. Mit den Schwerpunkten Finnland und Indonesien ist ein vielversprechendes Programm zu erwarten, die Festival-Website ist ab sofort online. Unter anderem sind folgende Gäste aus dem Ausland eingeladen: Gabrielle Bell, Tom Gauld ("Goliath") und Marko Turunen.

Comicfestival Hamburg e. V. c/o Strips & Stories, Seilerstr. 40, D-20359 Hamburg
Tel. +49 40 38 07 40 09
email: info@comicfestival-hamburg.de, www.comicfestivalhamburg.de


"Internationaler Graphic Novel Salon" beim Harbour Front Literaturfestival, Hamburg

Immer mehr Literaturfestivals entdecken den Comic, so auch Harbour Front in Hamburg. Unter der Überschrift "Internationaler Graphic Novel Salon" widmet das Festival Comics aus Spanien, Deutschland, Italien und Frankreich einen ganzen Themenabend – Miguel Gallardo ("Maria und ich") wird den spanischen Comic vertreten.

In einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Comiczeichner Flix spricht Miguel Gallardo am Samstag, dem 15. September um 16 Uhr im Brahms-Kontor über seine Arbeit und stellt "Maria und ich" vor. Mehrfach wurde er dafür ausgezeichnet, unter anderem mit dem Comic Nationalpreis von Katalonien.

Brahms Kontor, Johannes-Brahms-Platz 1,D- 20355 Hamburg
Ticket-Telefon: 0180 - 50 15 730
www.harbour-front.org
Eintritt: 10 EUR


"Die superreale Welt – Graphic Novels aus Europa", Berlin

Im Rahmen des 12. Internationales Literaturfestival Berlin präsenriert EUNIC Berlin (ein Zusammenschluss der europäischen Kulturinstiute in Berlin) eine Reihe von Veranstaltungen sowie eine Ausstellung im Zeichen des Comics.

Unter dem Titel "Die superreale Welt – Graphic Novels aus Europa" sind Anna Sailamaa ("Ollaan nätisti" – Finnland), Judith Vanistendael ("Kafka für Afrikaner" – Flandern), Fabienne Loodts ("Le livre des nuages" – Föderation Wallonie-Brüssel), Camille Jourdy ("Rosalie Blum" – Frankreich), Tasos Maragkos ("Hard Rock" – Griechenland), Igort ("Berichte aus der Ukraine" – Italien), Leśniak & Skarzyck ("Jez Jerzy" – Polen), Veronica Solomon ("Ein dunkles Fenster" – Rumänien) sowie Max ("Bardín der Superrealist" – Spanien) nach Berlin eingeladen, um über ihre jeweiligen Arbeiten zu sprechen.

Durch die verschiedenen Gesprächsrunden führt der Berliner Journalist Lars von Törne ("Der Tagesspiegel"). Lesungen und Künstlergespräche finden am 7. und 8. September an den "Graphic Novel Days" des ilb im Haus der Berliner Festspiele statt. Am 8. September werden vier Reprodukt-Autoren ans Mikrofon gebeten:

Igort – 11.55-12.30 Uhr • Camille Jourdy – 13.40-14.15 Uhr • Judith Vanistendael – 15-15.35 Uhr • Max – 16.55-17.30 Uhr

Das komplette Programm wird auf der Homepage des ilb angezeigt. Die Vernissage der Ausstellung wird am 8. September ab 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler in der Galerie des Institut francais am Kurfürstendamm präsentiert. Die Arbeiten werden anschliessend noch bis zum 15. Oktober zu sehen sein.

Institut français Berlin, Kurfürstendamm 211, D-10719 Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf)
www.institutfrancais.de/berlin
Öffnungszeiten: Di+Fr 14-19 Uhr, Mi+Do 12-19 Uhr, Sa 11-15 Uhr

Haus der Berliner Festspiele, Schaperstr. 24, D-10719 Berlin
Tel. (030) 254 891 00
www.berlinerfestspiele.de


Judith Vanistendael bei der "Woche der Sprache und des Lesens im Wedding", Berlin


Zum ersten Mal findet diesen September die "Woche der Sprache und des Lesens im Wedding" statt – die flämische Comiczeichnerin Judith Vanistendael ist auch eingeladen. An vielen Orten im Wedding hat die "Bürgerstiftung Wedding" Veranstaltungen mit interkulturellem Schwerpunkt geplant. Judith Vanistendael wird am Sonntag, dem 9. September um 18 Uhr im Café der Nachbarschaftsetage "Kafka für Afrikaner" vorstellen.

Café der Nachbarschaftsetage, Osloer Str. 12, D-13359 Berlin-Wedding
www.buergerstiftung-wedding.de


Camille Jourdy zu Gast bei Zadig, Berlin

Im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin ILB hat die französische Buchhandlung Zadig am Freitag, den 7. September um 17.30 Uhr eine Signierstunde mit Camille Jourdy angekündigt, deren Debüt "Rosalie Blum" gerade bei Reprodukt erschienen ist. Camille Jourdy wird darüber hinaus bei der Ausstellung "Surreale Welten – Graphic Novels aus Europa" im Institut Français vertreten sein und beim ILB am Samstag, den 8. September an einem Künstlergespräch im Haus der Berliner Festspiele teilnehmen.

Zadig – Französische Buchhandlung, Linienstraße 141, D-10115 Berlin-Mitte
Tel. (030) 280 999 05
www.zadigbuchhandlung.de
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2012, 15:39   #121  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Statt einem neuen Newsletter hier in aller Kürze die Termine von Dylan Horrocks in Deutschland in den nächsten zwei Wochen:

Zitat:
Dylan Horrocks on the road – Hamburg, Berlin und Frankfurt

Dylan Horrocks auf Deutschlandreise: Bevor er in der kommenden Woche auf der Buchmesse in Frankfurt zu Gast sein wird, liest der neuseeländische Comicautor an diesem Donnerstag, dem 4. Oktober, bei Strips & Stories in Hamburg aus seinem bei Reprodukt erschienenen "Hicksville" und gewährt Einblick in seine Arbeit als Comiczeichner. Die Veranstaltung fängt um 19 Uhr 30 an, der Eintritt ist kostenlos.



Am Samstag, dem 6. Oktober wird Dylan Horrocks dann in der Berliner Buchhandlung ocelot – not just another bookstore "Hicksville" vorstellen und auch über seine anderen Projekte sprechen. Die Präsentation beginnt hier um 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro bzw. ermäßigt 3 Euro.

Kommende Woche geht es dann nach Frankfurt auf die weltgrößte Bücherschau. Wer die Menschenmassen auf dem Messegelände fürchtet, kann Dylan Horrocks am Donnerstag, den 11. Oktober ab 17 Uhr im Frankfurter Comicladen T3 – Terminal Entertainment treffen.

Strips & Stories, Seilerstr. 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de
Beginn: 19.30 Uhr

ocelot – not just another bookstore, Brunnenstr. 181, D-10119 Berlin
email: kontakt@ocelot.de, www.ocelot.de/blog/
Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 5 EUR / erm. 3 EUR

Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Str. 41a, D-60313 Frankfurt
email: info@t3ffm.de, www.t3ffm.de
Signierstunde: 17-19 Uhr
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 19:41   #122  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Der Newsletter für Oktober:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Oktober 2012


Zwei neue Titel erscheinen im Oktober:


"Nausea" von Robert Crumb

Mit Robert Crumb findet einer der bedeutendsten Autoren und Zeichner, die der Comic bis heute hervorgebracht hat, eine neue verlegerische Heimat bei Reprodukt. Mit seinen oftmals schonungslos persönlichen Geschichten hat Robert Crumb seit 1967 im Alleingang die Grenzen dessen erweitert, was im Comic erzählbar ist, und ganze Generationen von Comiczeichnern nachhaltig geprägt.



"Nausea" bildet den Auftakt zu einer Neuausgabe des Crumb’schen Oeuvres in bibliophiler Aufmachung und in der Übersetzung von Harry Rowohlt. Robert Crumb beschäftigt sich in dieser Sammlung von Geschichten aus den frühen 1980er-Jahren auf ganz unterschiedliche Weise mit Literatur: Ob er nun "Der Ekel" von Sartre illustriert, Philip K. Dick ins Bild setzt oder Richard von Krafft-Ebings "Psychopathia Sexualis" – stets ist die Relevanz für das eigene Leben spürbar.

ISBN 978-3-943143-29-4, 112 Seiten, schwarzweiss, 22 x 29 cm, Hardcover, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=440


"Berichte aus Russland (Der vergessene Krieg im Kaukasus)" von Igort

Anderthalb Jahre hat der Italiener Igort zwischen 2008 und 2009 die Ukraine, Russland und Sibirien bereist. Seine Dokumentation verbindet Comics, Illustrationen und Texte virtuos zu einem sehr persönlichen und dennoch authentischen Porträt der ehemaligen Sowjetunion.



In seinen Reiseaufzeichnungen verhandelt Igort sowohl die Vergangenheit wie die Gegenwart Russlands, sucht den Krieg in Tschetschenien ebenso zu ergründen, wie er den Blick zurück auf die stalinistischen Gulags richtet. Im Zentrum seiner "Berichte aus Russland" steht jedoch die Journalistin Anna Politkowskaja: Erschüttert von ihrer Ermordung 2006 begibt Igort sich vor Ort auf ihre Spuren.

ISBN 978-3-943143-37-9, 176 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=441


Kindercomics bei Reprodukt

"Comics sind Kinderkram"? Stimmt, denn Kinder lieben Comics! Mit derselben Leidenschaft und Sorgfalt, die das Lesepublikum seit mehr als zwei Jahrzehnten von unseren Büchern gewohnt ist, haben wir nun die ersten Reprodukt-Comics für Kinder ausgewählt: Starke, lebensnahe Figuren und mitreißende Geschichten aus den Federn einiger der besten und originellsten Comiczeichner und Kinderbuchillustratoren. Im März 2013 werden wir unser neues Kindercomic-Programm mit sechs Titeln beginnen, zwei davon für die allerjüngsten Leser ab 3 Jahre aufwärts.



Wir möchten unsere Freude an Comics an die jüngsten Leserinnen und Leser weitergeben. Sowohl unsere Bücher für Kinder ab drei Jahren wie auch die Titel für Erstleser ab sechs Jahren, sind inhaltlich wie gestalterisch auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten – für ein großes Lesevergnügen. Comics werden wieder Kinderkram!

"Der kleine Strubbel" von Pierre Bailly & Céline Fraipoint

Der kleine Strubbel ist klein und strubbelig. Vor der Haustür warten jeden Tag die verrücktesten Überraschungen auf ihn: Schon die Erkundung des Gemüsegartens wird zum spannenden Abenteuer, wenn man einen Marienkäfer zum Freund hat. Ob er auf eine nimmersatte Meerjungfrau trifft oder sich in ein gruseliges Spukhaus verirrt: Strubbel hat Spaß – und am Ende des Tages ist er ein bisschen größer. Lesealter: 3+

"Finn & Freddy" von Ulf K.

Finn und Freddy sind beste Kumpels. Sie könnten sogar noch bessere Freunde sein, wenn Freddy sie mit seinem großen Mundwerk nicht ständig in die Bredoulle bringen würde. Findet Finn jedenfalls. Andererseits würden sie ohne Freddys Tatendrang wohl kaum die tollsten Abenteuer erleben. Wer sonst hüpft schon fröhlich in eine Pfütze, in der fiese Froschmonster lauern? Finn ganz sicher nicht. Lesealter: 6+

"Die Kiste" von Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter

Mattis ist Bastler. Und Erfinder. Da kann er die Kiste natürlich bestens brauchen, die er eines Tages vor dem Haus findet. Er staunt allerdings nicht schlecht, als die ihn plötzlich fröhlich begrüßt. Eine lebende Kiste! Und es kommt noch besser: Sie bastelt und erfindet für ihr Leben gern! Schließlich war sie mal die Werkzeugkiste eines echten Zauberers. Blöd nur, dass Kiste zwei linke Hände hat… Lesealter: 6+

"Hilda" von Luke Pearson

Hilda lebt mit ihrer Mutter in den Bergen, umgeben von den wunderlichsten und tollsten Freunden, die man sich denken kann: Trolle, Fuchshörnchen, Flugpelzer und Holzmänner… Als ihr Haus eines Nachts mit Steinen und Drohbriefen bombardiert wird, ist der Frieden vorbei und für Hilda beginnt ein großes Abenteuer. So groß wie der geheimnisvolle Mitternachtsriese! Lesealter: 6+

"Ariol" von Emmanuel Guibert & Marc Boutavant

Ariol ist ein kleiner blauer Esel mit Brille. Er lebt mit seinem Vater und seiner Mutter am Rand der Stadt. Sein bester Freund ist ein Schwein und heimlich ist Ariol ein bisschen verknallt in die süßeste Kuh in seiner Klasse. Sein Lehrer ist ein Hund und Sport hat er bei einem knurrigen alten Hahn. Kurz: Ariol ist ein Typ wie du und ich. Lesealter: 6+

Ein Flyer mit den Informationen zum Kindercomic-Programm steht zum Download bereit (2,7 MB): "Kindercomics bei Reprodukt"


Neuheiten September 2012

Folgende Titel sind seit September erhältlich:

"Goliath" von Tom Gauld
ISBN 978-3-943143-26-3, 96 Seiten, zweifarbig, 15,5 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=444

"Die Spaziergängerin" von Anke Feuchtenberger

ISBN 978-3-943143-39-3, 80 Seiten, teilweise farbig, 21,5 x 29 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=442

"Quai d'Orsay – Hinter den Kulissen der Macht" von Abel Lanzac & Christophe Blain

ISBN 978-3-941343-34-8, 192 Seiten, farbig, 24 x 29 cm, Hardcover, 36 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=439

"Hicksville" von Dylan Horrocks
ISBN 978-3-943143-33-1, 264 Seiten, schwarzweiss, 15 x 23 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=445

"Der Winter des Zeichners" von Paco Roca
ISBN 978-3-943143-38-6, 128 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=447

"Das Gemetzel" von Bastien Vivès

ISBN 978-3-943143-35-5, 104 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=443

"Mumins" 5 von Tove Jansson
ISBN 978-3-943143-36-2, 88 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, 23,5 x 31 cm, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=448


PRESSE


"Großes diplomatisches Theater " – "taz" vom 14.10.2012 (Katja Lüthge)

Ein Comic erzählt französische Zeitgeschichte: Christophe Blains und Abel Lanzacs „Quai d'Orsay. Hinter den Kulissen der Macht“ ist in Frankreich ein Bestseller.

In einem hohen Zimmer von spätbarocker Herrlichkeit sitzt ein Mann mit einer prominenten Nase in einem schwarzen Anzug an seinem Schreibtisch und liest in einem kleinen roten Buch. Der karikaturenhaft zugerichtete Lesende ist sehr groß, seine Beine passen kaum unter den verzierten, ausladenden Holztisch. Durch riesige Flügelfenster hinter ihm fällt Licht auf den glänzenden Boden. Mehr: http://www.taz.de/Comic-ueber-Frankr...litik/!103387/


"Ein Stalker wird verfolgt" – "faz.net" vom 25.9.2012 (Andreas Platthaus)

Wüsste man es nicht besser, dann vermutete man hinter dieser Geschichte die britische Comicmeisterin Posy Simmonds. Denn ihren Humor, ihr feines Gespür für die Unvereinbarkeiten und Gemeinsamkeiten von Frauen und Männern und nicht zuletzt ihre Virtuosität bei der Schilderung bürgerlichen Alltags - all das weist auch „Rosalie Blum" auf. Camille Jourdy, mit gerade mal dreiunddreißig Jahren kaum halb so alt wie Posy Simmonds, hat von ihr erkennbar viel gelernt - kein Wunder, ist doch Posy Simmonds in der französischen Heimat von Camille Jourdy sehr populär. Mehr: http://faz-community.faz.net/blogs/c...-verfolgt.aspx
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2012, 16:08   #123  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter November 2012:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten November 2012

Zwei Titel erscheinen im November:

"Koma 4 – Das Hotel" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

Kaum sind Vater und Tochter wieder vereint, werden sie auch prompt von zwei Gestalten verfolgt, die es auf Addidas' neuen Freund abgesehen haben. Während der unter Androhung grausamster Qualen zum Reden gebracht werden soll, gelangen Addidas und ihre Gefährten in ein Hotel mitten im Nichts...



Frederik Peeters erlangte mit seiner autobiografisch geprägten Geschichte "Blaue Pillen" (ebenfalls bei Reprodukt) internationale Bekanntheit. Heute ist er dank Titeln wie dem in Angoulême prämierten "Lupus" oder der Thrillerreihe "RG" (mit Pierre Dragon, in deutscher Sprache bei Carlsen) einer der relevantesten europäischen Comicschaffenden.

ISBN 978-3-941343-22-5, 48 Seiten, Softcover, farbig, 22 x 29,5 cm, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=422


"Mumins" 2 von Tove Jansson (Zweite Auflage)

Willkommen in der herrlich skurrilen Fantasiewelt von Mumintal, mit ihren liebenswerten Träumern, tolpatschigen Haushaltshilfen und selbstkritischen Skihelden. Ganz gleich, ob Mymla und Snorkfräulein um einen Mann buhlen oder ein selbst ernannter Prophet das Leben der Mumins durcheinander bringt – Tove Janssons Erzählungen erfreuen Jung und Alt. Auch in diesem Band finden sich vier abgeschlossene Geschichten der Mumin-Familie und ihrer Freunde.



Tove Jansson hat ihre Mumintrolle nicht nur in reich illustrierten Kinderbüchern, sondern auch in einem Comic-Strip auftreten lassen, der in den Fünfzigerjahren für eine englische Zeitung entstand. Nun erscheint er in einer fünfbändigen Gesamtausgabe. Tove Janssons "Mumins" haben bis heute nichts von ihrem Zauber und ihrem unnachahmlichen Charme verloren.

ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332


Neuheiten Oktober 2012

"Nausea" von Robert Crumb
ISBN 978-3-943143-29-4, 112 Seiten, schwarzweiss, 22 x 29 cm, Hardcover, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=440

"Berichte aus Russland (Der vergessene Krieg im Kaukasus)" von Igort
ISBN 978-3-943143-37-9, 176 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=441


TERMINE


"Gift" – Comic-Lesung in der Paulinerkirche, Göttingen

Am Donnerstag, dem 29. November 2012, werden die Schauspielerin Martina Gedeck, Szenarist Peer Meter und Comicautorin Barbara Yelin im Literarischen Zentrum Göttingen den Comic "Gift" vorstellen. Barbara Yelin und Peer Meter führen in die Geschichte und ihre grafische Umsetzung ein, Martina Gedeck liest Passagen aus Briefen sowie aus Verhörprotokollen der Gesche Gottfried.

Paulinerkirche, Papendiek 14, D-37073 Göttingen
email: info@lit-zentrum-goe.de, www.literarisches-zentrum-goettingen.de
Eintritt: 7 EUR


Guy Delisle, Nicolas Mahler & Anke Feuchtenberger auf der BUCH WIEN 12

Guy Delisle und Anke Feuchtenberger präsentieren auf der BUCH WIEN 12 ihre aktuellen Comics "Aufzeichnungen aus Jerusalem" und "Die Spaziergängerin". Guy Delisle wird "Aufzeichnungen aus Jerusalem" am Donnerstag, den 22. November im WUK vorstellen und ist darüber hinaus am Freitag, den 23. November um 12.30 Uhr live auf der FM4-Bühne zu erleben.

Anke Feuchtenberger wird "Die Spaziergängerin" im Rahmen der BUCH WIEN 12 am Samstag, den 24. November um 20 Uhr im phil vorstellen. Nicolas Mahler ist ebenfalls vor Ort und spricht am Donnerstag, den 22. November mit Tex Rubinowitz und Gottfried Gusenbauer, Direktor des Karikaturmuseum Krems, über die Besonderheiten des bildlichen Lesevergnügens.

Messe Wien, Halle D (U2 Station Krieau), Trabrennstraße, A-1020 Wien
www.buchwien.at

phil, Gumpendorferstraße 10-12, A-1060 Wien
Tel. 0043 (222) 1 581 04 89
email: info@phil.info, www.phil.info
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 EUR (Eintritt frei für BUCH WIEN-BesucherInnen)


Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, Berlin-Charlottenburg

Am Sonntag, dem 18. November 2012 findet die Berliner Comicbörse in den Räumen des Ellington Hotel statt, das in Charlottenburg unweit vom KaDeWe in der Nürnberger Straße zu finden ist. Der Stand von Reprodukt befindet sich wie gewohnt im Foyer der Börse.

Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, Nürnberger Str. 50-55, D-10789 Berlin
email: galerielaqua@aol.com, www.comic-börse-berlin.de
Öffnungszeiten: So 10-16 Uhr


Aisha Franz beim Crossingborder-Festival, Antwerpen

Am 18. November wird Aisha Franz auf dem Musik- und Literaturfestival "Crossingborder" in Antwerpen zu Gast sein. Gemeinsam mit den Comiczeichnern Martí ("España Negra") und Tim Enthoven ("Binnenskamers") wird die Berliner Zeichnerin ihre Arbeit vorstellen und Fragen von Moderator Gert Jan Pos beantworten. Außerdem gibt sie eine szenische Kurzlesung aus ihrem neusten Buch "Brigitte und der Perlenhort". Beginn ist um 15.30 Uhr.

Crossingborder
, Arenbergschrouwburg, Arenbergstraat 28, 2000 Antwerpen
Tickets unter +32 3 202 46 46
www.crossingborder.be
Eintritt: 25 EUR


Reprodukt bei der Buchlust Hannover 2012

Am Samstag und Sonntag, den 10. und 11. November findet jeweils von 10 bis 18 Uhr im Künstlerhaus Hannover die 19. Buchlust Hannover statt. Neben Reprodukt stellen 22 der besten unabhängigen Verlage aus Berlin und Niedersachsen ihre Bücher vor.

Künstlerhaus Hannover, Sophienstraße 2, D-30159 Hannover
Telefon: 0511 / 88 72 52, Fax: 0511 / 809 34 07
email: info@literaturhaus-hannover.de, www.literaturhaus-hannover.de/lit_buchlust
Öffnungszeiten: Sa + So 10-18 Uhr
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 19:28   #124  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Newsletter Dezember 2012:
Zitat:
Reprodukt 2012

Zum Ende des Jahres geben wir wieder eine Rückschau auf unsere Veröffentlichungen im vergangenen Jahr. 2012 haben wir fünfunddreißig Neuheiten veröffentlicht und acht Neuauflagen gedruckt.

2012 war ein Jahr der Vielfalt mit Übersetzungen aus Belgien, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, den USA oder Spanien. Neue Comics etwa von erfolgreich eingeführten französischen Autoren wie Christophe Blain, Guy Delisle, Marc-Antoine Mathieu oder Bastien Vivès finden ein stetig wachsendes Publikum.

Nach wie vor gibt es viel Interesse von ausländischen Verlagen an Comics von deutschen Zeichnerinnen und Zeichnern. 2012 konnten unter anderem Lizenzen von "Alien" von Aisha Franz nach Italien (Canicola) und Kanada (Drawn & Quarterly), "Liebe schaut weg" von Line Hoven nach Frankreich (L'Agrume) und "Vier Augen" von Sascha Hommer in die französischsprachige Schweiz (Atrabile) verkauft werden.

Hier eine Übersicht der Titel, die von Januar bis Dezember 2012 erschienen sind:

Januar 2012

"Lone Racer" von Nicolas Mahler
ISBN 978-3-941343-14-0, 96 Seiten, zweifarbig, 18,5 x 14,5 cm, Klappenbroschur, 14 EUR

"Donjon Monster 12 – Das Auge des Riesen" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & JC Menu
ISBN 978-3-941099-99-9, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"X" von Charles Burns
ISBN 978-3-941099-93-7, 56 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm, Hardcover, 18 EUR

"Gott höchstselbst" von Marc-Antoine Mathieu
(Dritte Auflage)
ISBN 978-3-941099-59-3, 124 Seiten, schwarzweiß, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

Februar 2012

"Ralph Azham 1 – Belügt man jene, die man liebt?" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-941099-98-2, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Koma 1 – Die Stimme der Schlote" von Pierre Wazem & Frederik Peeters
ISBN 978-3-941099-96-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Jukebox" von Charles Berbérian

ISBN 978-3-941099-92-0, 116 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

"Koma 2 – Das große Loch" von Pierre Wazem & Frederik Peeters
ISBN 978-3-941099-97-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Ich habe Adolf Hitler getötet" von Jason
ISBN 978-3-941099-95-1, 48 Seiten, farbig, 25,5 x 18 cm, Klappenbroschur, 13 EUR

"Moresukine" von Dirk Schwieger (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-938511-43-5, 160 Seiten, schwarzweiß, 21 x 13 cm, Softcover, 16 EUR

März 2012

"Für das Imperium 3 – Schicksal" von Bastien Vivès & Merwan
ISBN 978-3-943143-03-4, 64 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 14 EUR

"Aufzeichnungen aus Jerusalem" von Guy Delisle
ISBN 978-3-941343-04-1, 336 Seiten, farbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR

"Paradies" von Ville Ranta
ISBN 978-3-941343-16-4, 72 Seiten, farbig, 24 x 17 cm, Klappenbroschur, 16 EUR

"Roxanne & George" von Carolin Walch
ISBN 978-3-941099-77-7, 136 Seiten, schwarzweiß, 22,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 17 EUR

"Container" von Max Andersson
ISBN 978-3-941099-32-6, 280 Seiten, schwarzweiß und farbig, 20 x 26 cm, Softcover, 29 EUR

"Donjon 102 – Der Vulkan von Vaucanson" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)
ISBN 978-3-938511-50-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

Mai 2012

"Ralph Azham 2 – Und am Anfang wartet der Tod" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-943143-20-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Portugal" von Cyril Pedrosa
ISBN 978-3-943143-05-8, 264 Seiten, farbig, 30 x 23 cm, Hardcover, 39 EUR

"Mach's gut, Chunky Rice" von Craig Thompson
ISBN 978-3-943143-07-2, 128 Seiten, schwarzweiss, 20,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 16 EUR

Juni 2012

"Brigitte und der Perlenhort" von Aisha Franz
ISBN 978-3-943143-13-3, 192 Seiten, einfarbig, 21 x 16 cm, Klappenbroschur, 16 EUR

"Die Kolonie" von Charles Burns
ISBN 978-3-943143-18-8, 56 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Hardcover, 18 EUR

"Die Sputnik-Jahre" von Baru
ISBN 978-3-943143-10-2, 208 Seiten, farbig, 25,5 x 15 cm, Klappenbroschur, 29 EUR

"S." von Gipi
ISBN 978-3-943143-11-9, 112 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

Juli 2012

"3 Sekunden" von Marc-Antoine Mathieu
ISBN 978-3-943143-06-5, 80 Seiten, schwarzweiss, 24 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 5 – Liebe und sonstige Kleinigkeiten" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-943143-00-3, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Louis am Strand" von Guy Delisle (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-941099-19-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Pjöngjang" von Guy Delisle (Vierte Auflage)
ISBN 978-3-938511-31-2, 184 Seiten, schwarzweiss, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur , Klappenbroschur, 18 EUR

"Aufzeichnungen aus Jerusalem" von Guy Delisle (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-941343-04-1, 336 Seiten, farbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR

August 2012

"Koma 3 – Wie im Wilden Westen" von Pierre Wazem & Frederik Peeters
ISBN 978-3-943143-21-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"Rosalie Blum" von Camille Jourdy
ISBN 978-3-943143-09-6, 364 Seiten, farbig, 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR

"Blast 1 - Masse" von Manu Larcenet
ISBN 978-3-943143-12-6, 208 Seiten, schwarzweiss & farbig, 27 x 20,5 cm, Hardcover, 29 EUR

September 2012

"Goliath" von Tom Gauld
ISBN 978-3-943143-26-3, 96 Seiten, zweifarbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR

"Das Gemetzel" von Bastien Vivès
ISBN 978-3-943143-35-5, 88 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EU

"Die Spaziergängerin" von Anke Feuchtenberger
ISBN 978-3-943143-39-3, 80 Seiten, teilweise farbig, 20,5 x 27 cm, Hardcover, 20 EUR

"Der Winter des Zeichners" von Paco Roca
ISBN 978-3-943143-38-6, 128 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

"Hicksville" von Dylan Horrocks
ISBN 978-3-943143-33-1, 272 Seiten, schwarzweiss, 16,5 x 24 cm, Softcover, 24 EUR

"Quai d'Orsay - Hinter den Kulissen der Macht" von Abel Lanzac & Christophe Blain
ISBN 978-3-943143-34-8, 200 Seiten, farbig, 24 x 29 cm, Hardcover, 36 EUR

"Mumins" 5 von Tove Jansson
ISBN 978-3-943143-36-2, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR

Oktober 2012

"Berichte aus Russland" von Igort
ISBN 978-3-943143-37-9, 176 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

"Nausea" von Robert Crumb
ISBN 978-3-943143-29-4, 112 Seiten, schwarzweiss, 22 x 29 cm, Hardcover, 29 EUR

November 2012

"Koma 4 – Das Hotel" von Pierre Wazem & Frederik Peeters
ISBN 978-3-943143-22-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

"3 Sekunden" von Marc-Antoine Mathieu (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-943143-06-5, 80 Seiten, schwarzweiss, 24 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

Dezember 2012

"Habibi" von Craig Thompson (Dritte Auflage)
ISBN 978-3-941099-50-0, 672 Seiten, schwarzweiß, 17 x 24 cm, Hardcover, 39 EUR

"Mumins" 2 von Tove Jansson (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR


TERMINE


Weihnachtsmärkte in Berlin, Köln, Hamburg und Hannover

Kein Adventswochenende, an dem sich nicht die Möglichkeit böte, auf wunderbaren Kunst- und Designmärkten liebevoll gefertigte Weihnachtsgeschenke zu erwerben; oder einfach nur ausgiebig zwischen Selbstgemachtem, Unikaten und besonders Lesenswertem zu stöbern. Der Reprodukt-Büchertisch ist jedenfalls immer mit dabei.


"Designachten", Hannover

Am 15. und 16. Dezember ist Reprodukt im Hannoveraner SofaLoft mit einem Stand auf dem Design-Weihnachtsmarkt Designachten vertreten. "Mit Designachten sprechen wir Individualisten an, die ihren Lieben keine Massenartikel schenken wollen, sondern Wert auf originell gestaltete Einzelstücke legen", sagen die Veranstalter. Eine Umgebung also, in der man sich gerne aufhält.

Designachten, SofaLoft Hannover, Jordanstr. 26, D-30173 Hannover
Tel. (0177) 52 84 284
email: sandra@designachten.com, www.designachten.de
Öffnungszeiten: Sa 12-20 Uhr, So 11-19 Uhr
Eintritt: 3 EUR, Kinder bis 12 Jahre frei


"Holy.Shit.Shopping" in Hamburg, Köln und Berlin

Auch dieses Jahre geht der Reprodukt-Büchertisch mit auf "Holy.Shit.Shopping"-Tour. Seit 2004 beglückt die Designplattform mit handverlesenem Mode-, Schmuck- und Produktdesign, Kunst, Fotografie, Grafik, Musik und eben tollen Büchern an besonderen Orten in Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart.

Auf folgende Stationen und Wochenenden darf man sich freuen:

1. + 2. Dezember: Hamburg - Messe
8. + 9. Dezember: Köln - Sartory Säle
15. + 16. Dezember: Berlin – Postbahnhof

Holy.Shit.Shopping. Hamburg, Messe Hamburg, Am Messeplatz 1 (Halle B3 – EG + OG), D-20357 Hamburg
www.hamburg-messe.de
Öffnungszeiten: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr

Holy.Shit.Shopping. Köln, Sartory Säle, Friesenstr. 44-48, D-50672 Köln
www.sartory.de
Öffnungszeiten: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr

Holy.Shit.Shopping. Berlin, Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, D-10243 Berlin
www.postbahnhof.de
Öffnungszeiten: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr

email: mail@team-de-luxe.de, www.holyshopping.de
Eintritt bei allen Veranstaltungen: 3 EUR


"Der Super Markt", Köln

Für Weihnachtseinkäufer mit Bewusstsein für Besonderes bietet auch "Der Super Markt" in Köln Selbstgemachtes von Kunst über Kleidung bis Plattencover. Wir freuen uns auf zwei Tage mit Kölner Gleichgesinnten, und zwar am 15. und 16. Dezember im Designquartier in Ehrenfeld.

Der Super Markt, Designquartier Ehrenfeld (DQE-Halle), Heliosstr. 35-37, D-50825 Köln
email: info@dersupermarkt.net, www.dersupermarkt.net, www.d-q-e.net
Öffnungszeiten: Sa 12-20 Uhr, So 12-18 Uhr


Reprodukt bei der "Trendmafia", Berlin

"Trendmafia" hat es sich in den letzten vier Jahren zur Aufgabe gemacht, das kreative Potential Berlins zu bündeln und bietet Künstlern und Designern in der Karl-Liebknecht-Straße eine Plattform, um ihre Arbeiten zu präsentieren. Da sich diese auch hervorragend verschenken lassen, passen die TrendMafiosis ihr Angebot der vorweihnachtlichen Nachfrage an: der Designmarkt findet an jedem Adventswochenende statt. Wir halten die Fahne unserer verlegerischen Heimat hoch und sind an jedem Wochenende mit dabei.

Trendmafia, Karl-Liebknecht-Str. 11, D-10178 Berlin
Tel.: 030 / 66 30 96 41
email: info@trendmafia.de , www.trendmafia.de
Öffnungszeiten: Sa + So 13-19 Uhr


"Andere Bücher braucht das Land" im Literaturhaus München

Am ersten Wochenende im Dezember findet im Literaturhaus München der Markt der unabhängigen Verlage statt. Neben Reprodukt werden auch Schreiber & Leser, "Strapazin" und die Editon Moderne bei "Andere Bücher braucht das Land" vertreten sein. Am 1. und 2. Dezember findet der Markt im vierten Stock des Literaturhauses München statt. Neben Reprodukt sind auch edition ebersbach, °Luftschacht, Maro Verlag, Milena Verlag, Voland & Quist und viele andere Verlage vertreten.

Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, D-80333 München
Tel. (089) 29 19 34-39, Fax (089) 29 19 34-19
email: info@literaturhaus-muenchen.de, www.literaturhaus-muenchen.de
Öffnungszeiten: Sa + So 11-19 Uhr


PRESSE


"Selbst mit den Tätern hatte sie Mitleid" – "taz" vom 24.11.2012 (Christoph Haas)

Comic-Reportagen sind in. Bei dem neuen Band "Berichte aus Russland" des Texters und Zeichners Igort sieht man auch, warum. Eine großartige Erinnerung an die ermordete Journalistin Anna Politkowskaja.

"Aufzeichnungen aus Jerusalem" von Guy Delisle - das ist die Graphic Novel, die sich in Deutschland momentan am besten verkauft. Den Preis für das beste internationale Album beim diesjährigen Comic-Salon in Erlangen erhielt Joe Sacco für seine nicht unumstrittene israelkritische Recherche "Gaza". Und auch deutsche Zeichnerinnen und Zeichner machen sich inzwischen gerne auf, um mit dem Stift in der Hand die Welt, in der wir leben, zu erkunden. Kurz gesagt: Comic-Reportagen sind in. Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/a...0be2e4495bacd7


"Der Minister war mein zweites Ich'" – "Die Welt" vom 20.11.2012 (Waldemar Kesler)

Der beste politische Roman des Jahres ist ein Comic. "Quai d’Orsay", das in Frankreich ein Bestseller war, ist jetzt endlich auf Deutsch erschienen. Die Hauptfigur ist ein Politiker namens Alexandre Taillard de Vorms – ein kaum verhülltes Porträt von Dominique de Villepin, der während der Irak-Krise französischer Außenminister war. Der Autor, der das Pseudonym Abel Lanzac benutzt, war damals Mitglied des Beraterstabs von Villepin.

Paris - Der junge Arthur Vlaminck weiß noch nicht mal, wie man sich eine Krawatte bindet, als er im Quai d’Orsay vorspricht. Aber nach einem Gang durch die feudalen Räume des französischen Außenministeriums sitzt er dem Minister Alexandre Taillard de Vorms gegenüber, der ihm schnell und mit Nachdruck die Weltlage nach 9/11 erklärt, und schon gehört auch Arthur zu jenem „Kommando“, mit dem de Vorms die neokonservativen US-Politiker davon abhalten will, einen Präventivkrieg gegen Lousdem zu beginnen. Mehr: http://www.welt.de/print/die_welt/ku...eites-Ich.html


"Die Bibel ist so einseitig" – "taz" vom 18.11.2012 (Michael Brake)

Der Comiczeichner Tom Gauld hat die Geschichte von David und Goliath aus Sicht des Riesen erzählt. Ein Interview über Außenseiter, Humor und Roboter.

taz: Herr Gauld, wenn Zeitreisen möglich wären – wohin würden Sie reisen?
Tom Gauld: Wenn es nur zu Besuch wäre, würde ich nach London zur Zeit von Heinrich VIII. reisen. Oder würde ich mir die Dinosaurier anschauen? Hmmm. Mehr: http://www.taz.de/!105744/


"Die Größe, Magie und Erbärmlichkeit der Comics" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 16.11.2012 (Christian Gasser)

Ein Nest an der Küste, einsame Dünen, ein Leuchtturm – unscheinbar, provinziell, von der Welt vergessen. Das jedenfalls ist der erste Eindruck des Comic-Kritikers Leonard Batts bei seiner Ankunft in Hicksville. Hier will Batts die Jugendjahre und Anfänge des Comic-Zeichners Dick Burger recherchieren, der in den USA zu einem Superstar in der Welt der Superhelden-Comics wurde. Batts ist zunächst begeistert: Die kleine Stadt entpuppt sich als ein Shangri-La für Comic-Liebhaber: Alle Bewohnerinnen und Bewohner kennen, lesen und lieben Comics, Comics sind das Gesprächsthema Nummer eins, und die lokale Bibliothek besitzt sogar Originalausgaben der ersten Superman-Hefte – Hefte, für die amerikanische Sammler an Auktionen bis zu einer Million Dollar hinblättern. Mehr: http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton...ics-1.17806522
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 13:42   #125  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 193
Im Frühjahr 2013 starten wir unser erster Kindercomic-Programm mit sieben Titeln. Hier die detaillierten Informationen zu unseren neuen Comics für das jüngste Lesealter:

Zitat:
Kindercomics – Vorschau Frühjahr 2013

Mit derselben Leidenschaft und Sorgfalt, die das Lesepublikum seit mehr als zwei Jahrzehnten von unseren Büchern gewohnt ist, haben wir nun die ersten Reprodukt-Comics für Kinder ausgewählt. Starke, lebensnahe Figuren und mitreißende Geschichten aus den Federn einiger der besten und originellsten Comiczeichner und Kinderbuchillustratoren.



Wir möchten unsere Freude an Comics an die jüngsten Leserinnen und Leser weitergeben. Sowohl unsere Bücher für Kinder ab drei Jahren wie auch die Titel für Erstleser ab sechs Jahren, sind inhaltlich und gestalterisch auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten – für ein großes Lesevergnügen.

Krokodil und die Katze, die durch unsere Kindercomics-Vorschau führen, stammen aus der Hand von Arne Bellstorf. Die Vorschau mit den Informationen zum Kindercomic-Programm steht auch zum Download bereit (3,5 MB): "Kindercomics Frühjahr 2013"


"Kleiner Strubbel – Trubel im Gemüsebeet" von Pierre Bailly & Céline Fraipont

Der kleine Strubbel ist klein und strubbelig. Vor der Haustür warten jeden Tag die verrücktesten Überraschungen auf ihn: Schon die Erkundung des Gemüsegartens wird zum spannenden Abenteuer, wenn man einen Marienkäfer zum Freund hat. Ob er auf eine nimmersatte Meerjungfrau trifft oder sich in ein gruseliges Spukhaus verirrt: Strubbel hat Spaß – und am Ende des Tages ist er ein bisschen größer.



Unerschrocken und immer neugierig findet sich der kleine Strubbel selbst in den turbulentesten Situationen zurecht und macht sich überall schnell neue Freunde. Vor allem unter seinen jüngsten Lesern, die sich ganz allein in die wortlosen STRUBBEL-Geschichten stürzen können. Wenn sie nicht so nett sind, ihren Eltern auch ein bisschen Spaß zu gönnen.
Lesealter: 3+

ISBN 978-3-943143-59-1, 32 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR
Erscheint im März 2013


"Kleiner Strubbel – Das Nebelhaus" von Pierre Bailly & Céline Fraipont

Im Nebelhaus wohnen eine Fleder-und eine Gespenstermaus, eine schwarze Katze und ein ECHTER Vampir. Der hat es auf Strubbel abgesehen, aber Strubbel hat eine bessere Idee – und dann wird es für alle richtig lustig.



Als Céline Fraipont ihrer dreijährigen Tochter ihre Begeisterung ür Comics vermitteln wollte, suchte sie vergeblich nach guten Comics für Kinder im Vorlesealter. Pierre Bailly hat das Comiczeichnen am Institut Saint-Luc in Brüssel gelernt und durch die Arbeit an der Abenteuerserie "Ludo" seine Begeisterung für den Kindercomic entdeckt. Mit "Kleiner Strubbel" beweisen die beiden nun gemeinsam, dass man mit fesselnden Comicgeschichten schon die jüngsten Leser begeistern kann.
Lesealter: 3+

ISBN 978-3-943143-60-7, 32 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR
Erscheint im Mai 2013


"Pelle und Bruno – Superflora" von Ulf K.

Für Pelle muss alles seine Ordnung haben: Da will das Unkaut gejätet werden und die Blumenbeete wollen mit Hingabe gehegt sein. Furchtbar anstrengend, findet Pelles bester Freund Bruno und braut kurzerhand einen Superdünger zusammen, der ihren Garten in ein Blütenmeer verwandelt. Doch hören die Blumen gar nicht mehr auf zu wachsen, und – oh Schreck! – auch Käfer, Schnecken und Regenwürmer sind plötzlich wahre Ungeheuer. Zu allem Überfluss ist Bruno auch schon wieder unterwegs in den Bastelschuppen...



Die Abenteuer der beiden ungleichen Freunde Pelle und Bruno zeigen Ulf K. von seiner lustigsten und fantasievollsten Seite. Der Verzicht auf Text macht "Pelle und Bruno" schon für die Kleinsten zur rundum gelungenen Lektüre.
Lesealter: 3+

ISBN 978-3-943143-56-0 32 Seiten, farbig, 16 x 20 cm, Hardcover, 10 EUR
Erscheint im März 2013


"Mouk – Helden der Pedale" von Marc Boutavant

Welch schöner Tag für eine Radtour! Mouk schwingt sich auf den Drahtesel, holt seine Freunde Chavapa und Popo ab, und schon radeln sie durch Wälder und Felder, bergauf und bergab. Das könnte ewig so weitergehen! Aber dann klaut ein fieser Dieb Chavapas Fahrrad. Wie gemein! Das schöne Fahrrad. Wie sollen sie jetzt nach Hause kommen? Es wird doch bald Abend. Und Hunger haben sie auch. Chavapa schmollt und Popo will gar nicht aufhören zu maulen. Bis Mouk schließlich der Kragen platzt...



Mit dem Bären Mouk hat Marc Boutavant einen Sympathieträger geschaffen, dessen Erlebnisse farbenfroh und fantasievoll sind, und dabei doch stets die Lebenswelt der jungen Leser spiegeln. Das Buch "Die große Reise des kleinen Mouk" (Carl Hanser Verlag) wurde bereits bei Erscheinen als Kinderbuchklassiker gefeiert.
Lesealter: 3+

ISBN 978-3-943143-61-4, 32 Seiten, farbig, 16 x 18 cm, Hardcover, 8 EUR
Erscheint im März 2013


"Ariol – Ein kleiner Esel wie du und ich" von Emmanuel Guibert & Marc Boutavant

Ariol ist ein kleiner blauer Esel mit Brille. Gemeinsam mit seinem Vater und seiner Mutter lebt er am Rand der Stadt. Sein bester Freund ist ein Schwein und insgeheim ist Ariol ein bisschen verknallt in die süßeste Kuh seiner Klasse. Sein Lehrer ist ein Hund und Sport hat er bei einem knurrigen alten Hahn. Kurz: Ariol ist ein Typ wie du und ich.



Emmanuel Guibert und Marc Boutavant interessieren die Besonderheiten, die einem jeden innewohnen, egal ob Tier oder Mensch. Von Toleranz im Miteinander erzählen sie in "Ariol", wobei sie in ihren hochamüsanten Episoden keineswegs verschweigen, dass man manchmal eben nicht aus seiner Haut kann.
Lesealter: 6+

ISBN 978-3-943143-55-3, 128 Seiten, farbig, 16 x 20 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
Erscheint im März 2013


"Kiste" von Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter

Mattis ist Bastler. Und Erfinder. Da kann er die Kiste natürlich bestens brauchen, die er eines Tages vor dem Haus findet. Er staunt allerdings nicht schlecht, als die ihn plötzlich fröhlich begrüßt. Eine lebende Kiste! Und es kommt noch besser: Sie bastelt und erfindet für ihr Leben gern! Schließlich war sie mal die Werkzeugkiste eines echten Zauberers. Blöd nur, dass Kiste zwei linke Hände hat...



"Kiste" ist die erste Zusammenarbeit von Szenarist Patrick Wirbeleit und Zeichner Uwe Heidschötter. Spaß am Basteln und Bauen – und vor allem das Thema Freundschaft stehen im Mittelpunkt eines lustigen und rasanten Abenteuers, in dem Kiste und Mattis nicht nur dem Zauberer aus der Patsche helfen müssen.
Lesealter: 6+

ISBN 978-3-943143-58-4 ,72 Seiten, farbig, 16 x 20 cm, Klappenbroschur, 12 EUR
Erscheint im März 2013


"Hilda und der Mitternachtsriese" von Luke Pearson

Hilda lebt mit ihrer Mutter in den Bergen, umgeben von den wunderlichsten und tollsten Freunden, die man sich denken kann: Trolle, Fuchshörnchen, Flugpelzer und Holzmänner... Als ihr Haus eines Nachts mit Steinen und Drohbriefen bombardiert wird, ist der Frieden jedoch vorbei und für Hilda beginnt ein großes Abenteuer. So groß wie der geheimnisvolle Mitternachtsriese!



"Hilda und der Mitternachtsriese" ist der Auftakt zu einer Serie um die kleine Hilda, die ihre Abenteuer in einer Welt voller skurriler Fantasiewesen erlebt. Der Erfindungsreichtum von Hildas Schöpfer Luke Pearson erinnert an den der Werke Tove Janssons ("Mumins") oder Hayao Miyazakis ("Prinzessin Mononoke").
Lesealter: 6+

ISBN 978-3-943143-57-7, 44 Seiten, farbig, 22 x 31 cm, Hardcover, 18 EUR
Erscheint im März 2013
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz