Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2009, 01:00   #51  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Der Newsletter Mai 2009:

Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neue Vertreterinnen für Reprodukt


Ab Juni 2009 bekommt Reprodukt Verstärkung: Nicole Grabert, Judith Heckel und Christiane Krause übernehmen die Verlagsvertretung Deutschland. Anfang Juni treten sie zur ersten Reise an, auf der Herbstnovitäten und Backlist vorgestellt werden. Zu den Verlagen, für die die Verlagsvertreterinnen auslieferungsunabhängig in Deutschland reisen, gehören unter anderem Alexander Verlag, edition text+kritik, Kerber, Lilienfeld oder der Berliner Verbrecher Verlag.

Verlagsvertretungen Grabert | Heckel | Krause
c/o G. V. V, Groner Str. 20, D-37073 Göttingen
Tel. (0551) 797 73 90, Fax (0551) 797 73 91
e-mail: g.v.v@t-online.de


Neben den bereits angekündigten "Donjon" 6 und "Aufzeichnungen aus Birma" erscheint Ende Mai mit "Louis am Strand" ein weiteres Album von Guy Delisle. Zum Comicfestival München im Juni sind "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa und "Orang" 8 in Vorbereitung. Thema der neuen Ausgabe von "Orang" sind "Unendliche Geschichten". Unter anderem haben Line Hoven und Sascha Hommer neue Arbeiten beigesteuert. Leseproben zu den genannten Titeln finden sich auf der Reprodukt-Website.


"Louis am Strand" von Guy Delisle


Der kleine Louis fährt im Sommer mit seinem Papa ans Meer. Während sein Vater sich damit begnügt, ein wenig am Strand herzumzulümmeln, sehnt sich Louis nach dem Abenteuer und erschafft sich kurzerhand aus seiner Decke einen imaginären Freund. Zu zweit werden Heldengeschichten um die Bewohner der Sandburgen erfunden und auch der Tanz mit einem Riesenfisch macht viel mehr Spaß, wenn man dabei nicht allein ist...

Bekannt für seine Reportagecomics aus China, Nordkorea oder Birma erschließt Guy Delisle mit den Kindercomics "Louis fährt Ski" und "Louis am Strand" neues Terrain.

ISBN 978-3-941099-19-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=327


TERMINE


Graphic Novels in Frankfurt am Main

Vom 27. Mai. bis zum 23. Juni werden in der Hugendubel-Filiale in Frankfurt am Main, Steinweg 12, 150 Graphic Novels aus verschiedenen Verlagen präsentiert. Zur Verkaufsveranstaltung gibt es am 6. Juni ab 14.30 Uhr einen gemeinsamen Signiertermin von Flix ("Held", Carlsen), Sascha Hommer ("Insekt"), Mawil ("Wir können ja Freunde bleiben") und Ulrich Scheel ("Die sechs Schüsse von Philadelphia", Avant-Verlag). Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung von Wolfgang Maurer (Hugendubel) und Sebastian Oehler (Reprodukt).

Buchhandlung Hugendubel
, Steinweg 12, D-60313 Frankfurt am Main
Tel. (01801) 484 484, Fax (01801) 484 585
http://www.hugendubel.de
Öffnungszeiten: Mo-Mi 9.30-20 Uhr, Do-Sa 9.30 -21 Uhr


Reprodukt auf der Mainzer Minipressen-Messe 2009

Auf der diesjährigen Minipressen-Messe in Mainz vom 21. bis zum 24. Mai wird erstmalig auch Reprodukt mit einem eigenen Stand vor Ort sein. Alle zwei Jahre wird die Gutenberg-Stadt Mainz für vier Tage zum Treffpunkt der Minipressen, Kleinverlage, Handpressen, BuchkünstlerInnen und Autoren.

Mainzer Minipressen-Messe in zwei Großzelten am Mainzer Rheinufer
Tel. (06131) 12 26 76 , Fax (06131) 12 26 76
email: info@minipresse.de, http://www.minipresse.de
Öffnungszeiten: Do+Fr 14-19.30 Uhr, Sa 10-19.30 Uhr, So 10-18 Uhr


Comiclesung in Frankfurt am Main

Am Freitag, dem 8. Mai, findet im Museum für Kommunikation, Frankfurt am Main, eine Comiclesung statt. Aus Comics ihrer Wahl lesen Stefan und Jan Dinter, Eckart Breitschuh, Naomi Fearn, Piwi und Christian Maiwald. Für musikalische Begleitung zeichnen die Forest City Lovers verantwortlich.

Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, D-60596 Frankfurt am Main
Tel. (069) 60 600
http://www.museumsstiftung.de
Beginn: 21 Uhr, Eintritt: 4 Euro


diceindustries in der Kabinett Passage, Wien

Vom 9. Mai bis zum 15. Juni stellt der Hamburger Zeichner diceindustries in der Wiener Kabinett Passage aus, dem von Rudi Klein, Nicolas Mahler und Heinz Wolf betriebenen Galeriedurchgang im Museumsquartier Wien. Die Ausstellung "Der große Malspaß - Das Ausmalheft für Groß und Klein!", passend zum gleichnamigen Heft gestaltet, wird am Freitag, dem 8. Mai um 18 Uhr eröffnet und ist anschließend bis zum 15. Juni zu sehen.

Kabinett Passage, quartier21 / Durchgang Mariahilferstrasse - Fürstenhof, Museumsquartier Wien, Museumsplatz 1, A-1070 Wien
http://www.kabinett.at
Öffnungszeiten: Täglich 0-24 Uhr


2. Dresdner Comicfest


Am Samstag, den 16. Mai 2009 findet rund um den Lutherplatz in der Dresdner Neustadt das 2. Comicfest statt. Dort präsentiert sich die Dresdner Comic-Szene zum zweiten Mal, auch Reprodukt wird mit einem Stand vertreten sein.

Dresdner Comicfest, Martin-Luther-Platz, D-01099 Dresden
Tel. (0351) 65 573 66
email: info@dresdner-comicladen.de, http://www.dresdner-comicfest.de
Öffnungszeiten: Sa 10-17 Uhr


Fil on tour


Auch im Mai ist Fil mit seiner Bühnenshow auf Tour, an folgenden Orten kann man ihn erleben:

· 02.05.2009: Hamburg, Polittbüro "Die große Fil & Sharkey Show"
· 10.05.2009: Rostock, Kleinkunstbühne Ursprung "Die große Fil & Sharkey Show"
· 11.05.2009: WDR, Fun(k)haus "Die große Fil & Sharkey Show"
· 12.05.2009: Köln, Wohnzimmertheater "Die große Fil & Sharkey Show"
· 13.05.2009: Köln, Wohnzimmertheater "Die große Fil & Sharkey Show"
· 26.05. bis 06.06.2009: Berlin, Mehringhof-Theater

http://www.fil-berlin.de


PRESSE


"Aus Blutch werde Blotch: Zwei sensationelle autobiographische Fiktionen" – "faz.net" vom 28. April 2009 (Andreas Platthaus)


Manchmal braucht man als Verlag ein bißchen Glück. Von Blutch alias Christian Hincker, war auf Deutsch so gut wie nichts erschienen, als Reprodukt, das nimmermüde Haus für anspruchsvolle Comics vor allem aus Frankreich, und Avant, der gleichfalls unermüdliche Verlag für ebenjene, nahezu zeitgleich die Übersetzungen von jeweils einem Titel des 1967 geborenen Zeichners ankündigten: „Le petit Christian" (Reprodukt) und „Blotch" (Avant). Mehr: http://faz-community.faz.net/blogs/c...fiktionen.aspx


"Kaubeus kennen sich aus" – "Der Tagesspiegel" vom 16. April 2009 (Katja Schmitz-Dräger)


Mit gleich zwei auf Deutsch übertragenen Bänden kann man den französischen Comic-Autoren Blutch jetzt auch bei uns kennenlernen - und in eine höchst wunderbare Welt einsteigen.

Gleich zwei Titel des französischen Comic-Autoren Blutch sind dieser Tage auf Deutsch erschienen: "Der kleine Christian" im Reprodukt-Verlag, der damit zwei in Frankreich 1998 und 2008 erschienene Bücher in einer Gesamtausgabe vorlegt. Dazu wartet der avant-Verlag mit "Blotch - Der König von Paris" auf. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2772957


"Geschlechtsorgane finde ich viel interessanter" – "Interview zu Spam" vom 31. März 2009 (sueddeutsche.de)


Der Zeichner Nicolas Mahler hat Tausende Spam-Mails gelesen und die Betreffzeilen als Comic-Monster gemalt: Alle kennen nur ein Thema.

sueddeutsche.de: Herr Mahler, die meisten Leute sind von Spam genervt, Sie machen daraus Comics. Ist das der bessere Weg, um mit so einem Abfallprodukt umzugehen?

Nicolas Mahler: Auf jeden Fall. Es ist angenehm, wenn man über Nacht immer wieder neue Inspirationen in seiner Mailbox findet. Ich lasse die Spammer quasi für mich arbeiten, und muss mir selbst keine Texte überlegen. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/computer/532/463144/text/
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2009, 12:21   #52  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Noch eine Ergänzung:

Zitat:
11. Lange Buchnacht in der Oranienstraße, Berlin

Am Samstag, dem 16. Mai ist es wieder soweit! Mehr als dreißig Veranstalter und Dutzende von Autoren, Verlagen, Institutionen und Buchhandlungen laden zu mehr als hundert literarischen Veranstaltungen in der Kreuzberger Oranienstraße und Umgebung ein!

Im Comicladen Modern Graphics lesen Fil und ATAK ab 22 Uhr ihre Neufassung von "Der Struwwelpeter" (Kein & Aber). Die bekannten Berliner Comicgrößen haben den Kinderbuchklassiker neu verfasst. Text von Fil, bekannt durch seine "Didi & Stulle"-Comics und Bühnenauftritte, Bilder von ATAK, Illustrator, Künstler, Comiczeichner.

Modern Graphics, Oranienstr. 22, D-10999 Berlin
Tel. (030) 615 88 10
email: kontakt@modern-graphics.de, www.modern-graphics.de, www.lange-buchnacht.de

Geändert von Dirk Rehm (12.05.2009 um 03:24 Uhr)
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2009, 13:57   #53  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 77.202
Info von der ComicGuide-Redaktion:
Bei diesem "Struwwelpeter" handelt es sich nicht um den Piccolo vom Chatten-Vertrieb, der am Wochenende auf der INTERCOMIC in Köln vorgestellt wurde.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2009, 23:34   #54  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Der Newletter Juni 2009:

Zitat:
AKTUELL


e.o.plauen Förderpreis 2010 für Line Hoven

Die Hamburger Comiczeichnerin Line Hoven wurde mit dem e.o.plauen Förderpreis 2010 ausgezeichnet. "Liebe schaut weg", das erste Buch der Zeichnerin und gleichzeitig ihre Diplomarbeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, ist im Januar 2009 in der zweiten Auflage bei Reprodukt erschienen.

Der mit 2.500 Euro dotierte e.o.plauen Förderpreis wird alle zwei bis drei Jahre von der Stadt Plauen und der e.o.plauen-Gesellschaft in Würdigung des Zeichners und des Schöpfers von "Vater und Sohn", Erich Ohser – e.o.plauen – vergeben. Zu den vorherigen Preisträgern gehören unter anderem die Comiczeichner und Illustratoren Anke Feuchtenberger und Jens Harder.


NEU BEI REPRODUKT


Vorschau Herbst 2009


Die aktuelle Vorschau für das Programm von Reprodukt im Herbst 2009 ist in der Auslieferung. Das vielfach ausgezeichnete "Tamara Drewe" von Posy Simmonds wird im Oktober zur Frankfurter Buchmesse erscheinen, ebenso wie das in Frankreich derzeit vielbeachtete Album "Jenseits" von Kerascoët und Szenarist Fabien Vehlmann.

Fortsetzungen von "Gus" und "Donjon" runden das neue Programm ab und werden ergänzt durch neue Titel von Manu Larcenet und Nicolas Mahler. Mit "Allergien" aus der Reihe "Agrippina" von Claire Bretécher legt Reprodukt ein neues Album einer der wichtigsten französischen Comiczeichnerinnen vor. Bis Mitte der 90er-Jahre wurden Claire Bretéchers Arbeiten bei Rowohlt verlegt, nun werden in Kürze auch ihre neuesten Werke in deutscher Sprache verfügbar sein.

Die Vorschau kann als PDF-Datei (2 MB) heruntergeladen werden: http://www.wiljes.com/~reprodukt/presse/herbst_09.pdf


Neuheiten im Mai und Juni


Zwei neue Comics sind bereits seit Mitte Mai in der Auslieferung: "Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle und "Donjon 6 – Der verlorene Sohn" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Boulet. "Auto-Bio" von Cyril Pedrosa, "Louis am Strand" von Guy Delisle und "Orang" 8, mit Beiträgen unter anderem von Sascha Hommer oder Line Hoven, erscheinen Mitte Juni zum Comicfestival München.


"Auto-Bio" von Cyril Pedrosa

Der Titel ist Programm: Cyril Pedrosa ist bekennender Öko und kennt kein Pardon – auch nicht sich selbst gegenüber. Er zeigt die unvorhergesehenen Schwierigkeiten, die sich ergeben, wenn man in Frankreich ein Hollandrad zur Reparatur gibt, welche Konsequenzen man aus dem Betrachten von Al Gores Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit" ziehen sollte oder wie deutsche Kultur in Form von Tokio Hotel in Frankreich Einzug hält.

Cyril Pedrosa bricht nach "Drei Schatten" mit sämtlichen Erwartungen an ein neues Werk aus seiner Feder: "Auto-Bio" ist bunt, respektlos, grell und politisch nur selten korrekt.

ISBN 978-3-941099-22-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=329


"Orang" 8 von Sascha Hommer (Hg.)


Die geheimnisvollen Weiten des Alls – nur einer von unzähligen Imaginationsräumen für unendliche Geschichten, die unser Gehirn zu erschaffen vermag. Eine Handvoll Zeichnerinnen und Zeichner machen sich auf die Reise in unerforschtes Gebiet, ausgestattet nur mit ihren Sinnen und der technischen Grundausstattung ihres Tagesgeschäfts.

Die internationale Comicanthologie "Orang" erscheint wie gewohnt mit englischen Untertiteln und konzentriert sich in der vorliegenden achten Ausgabe wieder stärker auf Storytelling aus dem Umfeld der jungen Hamburger Szene. Mit Beiträgen von Ancco, Verena Braun, Yan Cong, Nadine Gerber, Line Hoven, Sascha Hommer, Shintaro Kago, Marijpol, Moki, Klaas Neumann, Anouk Ricard und Till Thomas – Umschlagillustration und Layout von Arne Bellstorf.

ISBN 978-3-941099-23-4, 112 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 21 cm, Softcover, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=330


TERMINE


Orang"-Releaseparty und Ausstellung im Vorwerkstift, Hamburg


Anlässlich der Veröffentlichung von "Orang" 8 wird es gleich zwei Veranstaltungen geben, eine in Berlin und eine in Hamburg. Ab dem 26. Juni werden im Hamburger Vorwerkstift Arbeiten der beteiligten Zeichnerinnen und Zeichner ausgestellt. Dabei sind Line Hoven, Till Thomas, Klaas Neumann, Sascha Hommer, Moki, Marijpol und Arne Bellstorf.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Zeichnungen, die in der ebenfalls im Juni erscheinenden Ausgabe des Comicmagazins "Strapazin" zum Thema Musik abgedruckt werden – unter anderem von diceindustries und Martin tom Dieck. Die Ausstellungseröffnung findet am 26. Juni ab 20 Uhr statt.

Künstlerhaus Vorwerkstift, Vorwerkstraße 21, D-20357 Hamburg
email: post@vorwerkstift.de, http://www.vorwerkstift.de


Reprodukt beim Literaturfest Prenzlauer Berg, Berlin

Mit der 12. Literaturwoche Prenzlauer Berg findet zum zwölften Mal auch das Literaturfest am Kollwitzplatz statt. Am Sonntag, dem 14. Juni werden Verlage und Buchhändler Bücher, Zeitschriften, Kassetten und DVDs präsentieren. Das Bühnenprogramm umfasst unter anderem Lesungen von Alexander Osang und Julia Franck. Am Stand von Reprodukt präsentieren wir Neuheiten und Backlist und freuen uns auf viele Gespräche mit unseren Lesern!

12. Literaturwoche Prenzlauer Berg, c/o Georg Büchner Buchladen, Wörther Str. 16, D-10405 Berlin
Tel. (030) 440 58 100, Fax (030) 442 92 05
email: verein@www.literaturortprenzlauerberg.de, http://www.literaturortprenzlauerberg.de
Öffnungszeiten: So 11-20 Uhr


Comicfestival München 2009

Das Münchner Comicfestival 2009 findet vom 11. bis zum 14. Juni statt. Wie vor zwei Jahren wird der Alte Rathaussaal am Marienplatz unweit vom Hofbräuhaus zentraler Veranstaltungsort sein.

Neben den Berliner Comiczeichnern Fil, Mawil und Andreas Michalke haben auch die Hamburger Sascha Hommer und Martina Lenzin ihr Kommen angekündigt. Aus Frankreich wird Cyril Pedrosa ("Drei Schatten", "Auto-Bio") am Stand von Reprodukt zu Gast sein.

Comicfest e.V., Laska Grafix oHG, Breiteranger 16, D-81541 München
Tel. (089) 6511 9197, Fax (089) 511 9198
email: gerhard@laska.com, http://www.comicfestival.de
Öffnungszeiten: Do-So 10-19 Uhr


Graphic Novels in Frankfurt am Main


Bei Hugendubel in Frankfurt am Main findet am Samstag, dem 6. Juni ab 14.30 Uhr ein gemeinsamer Signiertermin von Flix ("Held", Carlsen), Sascha Hommer ("Insekt"), Mawil ("Wir können ja Freunde bleiben") und Ulrich Scheel ("Die sechs Schüsse von Philadelphia", Avant-Verlag) statt. Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung von Wolfgang Maurer (Hugendubel) und Sebastian Oehler (Reprodukt).

Buchhandlung Hugendubel, Steinweg 12, D-60313 Frankfurt am Main
Tel. (01801) 484 484, Fax (01801) 484 585
http://www.hugendubel.de
Öffnungszeiten: Mo-Mi 9.30-20 Uhr, Do-Sa 9.30 -21 Uhr


Fil on tour

Auch im Juni ist Fil mit seiner Bühnenshow auf Tour, an folgenden Orten kann man ihn erleben:

· 03.06. bis 06.06.2009: Berlin, Mehringhof-Theater
· 10.06.2009: Salzburg
· 13.06.2009: Comicfestival München "Zwei Räuberbraten auf der Flucht"

http://www.fil-berlin.de


PRESSE


"Der einzig wahre Rivale ist Picasso" – "Die Welt" vom 16. Mai 2009 (Brigitte Preissler)


Der französische Zeichner und Autor Christian Hincker alias Blutch gewinnt zurzeit alle großen Comicpreise - mit Recht. Nun erscheinen zwei seiner Bücher auf Deutsch

Blotch", das klingt verdächtig nach "Blutch". Und wenn der französische Comiczeichner Christian Hincker, der unter dem Pseudonym Blutch arbeitet, eine seiner Figuren Blotch nennt, so liegt die Vermutung nahe, dass es sich um ein Selbstporträt handeln könnte. Mehr: http://www.welt.de/die-welt/article3...t-Picasso.html


"Abgründe der Adoleszenz" – "tagesspiegel.de" vom 5. Mai 2009 (Sven Jachmann)

Er hat Zeichner von Seth bis Mawil inspiriert. Jetzt kann man einen Klassiker von Chester Brown neu auf Deutsch entdecken.

Die autobiographische Darstellung von Jugend und Adoleszenz im Comic mag dem heutigen Leser selbstverständlich erscheinen. Sie wäre aber sicher nicht in einer solchen Bandbreite vorzufinden, ohne die so genannten „New Comics“, wie man im Comics Journal diese Entwicklung zur Introspektion vor allem im nordamerikanischen Raum Ende der 1980er, Anfang der 1990er Jahre zu kategorisieren versuchte. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2781581
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2009, 00:54   #55  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter Juli 2009:
Zitat:
AKTUELL


Ausstellung "Comickunst in Frankreich und Deutschland" in Berlin


Die Französische Botschaft Berlin, das Institut Français de Berlin und die Galerie Streitenfeld (Oberursel) zeigen eine Ausstellung zum Thema "Comickunst in Frankreich und Deutschland". Sowohl in der Französischen Botschaft als auch im Institut Français werden Bilder an der Schnittstelle von Comic, Kunst und Illustration gezeigt, darunter Arbeiten von Frédérique Bertrand, Michel Galvin, Blexbolex, Pierre La Police, Anke Feuchtenberger, Stefano Ricci, ATAK und Henning Wagenbreth. Die Ausstellung ist noch bis zum 15. August zu sehen.

Französische Botschaft in Berlin, Pariser Platz 5, D-10117 Berlin
Institut Français de Berlin, Maison de France, Kurfürstendamm 211, D-10719 Berlin


"Orang" mit neuer Website

Zum Erscheinen der achten Ausgabe von "Orang" haben Arne Bellstorf und Sascha Hommer die "Orang"-Website komplett erneuert. Bis zur Releaseparty im Schokoladen in Berlin am 24. Juli ist auf der Startseite unter http://www.orang-magazin.net noch die Ankündigung zur Veranstaltung zu sehen, aber unten gibt es einen Button "Weiter zur Website": Mit einem Klick kommt man auf die neue Seite, die im Laufe der Zeit mit mehr und mehr Inhalt gefüllt werden soll.


ICOM Independent Comic Preise für "Orang" und "Raues Sitten" von Leo Leowald

Auf dem Comicfestival München wurde neben dem Münchner Comicpreis auch der ICOM Independent Comic Preis vergeben. Die Jury bestand aus Nicole Klementz (Autorin), Klaus Schikowski (Comic-Publizist), Beatrix von Velsen (Zeichnerin und Dozentin) und Richard Eckardt (Veranstalter). Die Preise wurden in sieben Kategorien vergeben. Die wichtigste Auszeichnung als "Bester Independent Comic" ging an Ullrich Scheel für "Die sechs Schüsse von Philadelphia" (avant-verlag). Leo Leowalds "Raues Sitten" wurde als "Bester Kurzcomic" ausgezeichnet und Sascha Hommer durfte für "Orang" 7 den Sonderpreis (Comicpublikation) entgegennehmen.


NEU BEI REPRODUKT


"Auto-Bio" von Cyril Pedrosa, "Louis am Strand" von Guy Delisle und "Orang" 8, mit Beiträgen unter anderem von Sascha Hommer oder Line Hoven, sind bereits seit Mitte Juni lieferbar. Im Juli erscheinen bei Reprodukt keine neuen Titel. Neuheiten gibt es erst wieder im August, aber wir sind bereits mitten in den Vorbereitungen zum Herbstprogramm. Hier die angekündigten Titel von Oktober 2009 bis Februar 2010:

Oktober

"Agrippina – Allergien" von Claire Bretécher

ISBN 978-3-941099-03-6, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=334

"Tamara Drewe" von Posy Simmonds
ISBN 978-3-941099-31-9, 112 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=333

"Jenseits" von Kerascoët & Fabien Vehlmann
ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340

November

"Donjon Monster 10 – Der Herr der Automaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stanislas

ISBN 978-3-941099-35-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=335

Dezember

"Gus 2 – Schöner Bandit" von Christophe Blain

ISBN 978-3-941099-38-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=336

Januar

"Die Legende von Robin Hood" von Manu Larcenet

ISBN 978-3-941099-37-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=337

"Donjon – Morgengrauen -83: Der letzte Ritter" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Gaultier

ISBN 978-3-941099-34-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=338

Februar

"Pornografie und Selbstmord" von Nicolas Mahler

ISBN 978-3-941099-33-3, 128 Seiten, schwarzweiß, 21 x 14 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=339


Haimo Kinzler und Leo Leowald haben im neu gegründeten Verlag Stromboli ein Kinderbuch herausgegeben, das bei Reprodukt via Mailorder bestellt werden kann. Für den Handel ist es über den Medien Service, Wuppertal zu beziehen.


"Gustav und Albo vom Aldebaran" von Haimo Kinzler und Leo Leowald

Ein Abenteuer, turbulent von der ersten bis zur letzten Seite. Der kleine Gustav begegnet auf dem Weg zur Schule dem Außerirdischen Albo, der sich in der Milchstraße verflogen hat. Bevor Gustavs patente Lehrerin dem Fremdling mit den außergewöhnlichen Fähigkeiten die richtige Abzweigung zum Saturn zeigt, erlebt die ganze Schulklasse eine spannende Zeitreise. Was ein friedliebender Saurier anstellt, wenn er im Mittelalter an einen Drachenjäger gerät, erfährt man dabei ebenso wie einige nicht unwichtige Details zur Vermondschlurchung.

Getextet von Haimo Kinzler, Stammautor bei Käpt’n Blaubär und selbst Comiczeichner, kommt die Geschichte erfrischend unbekümmert daher. Leo Leowald, Illustrator, Comiczeichner ("Raues Sitten") und Zeichner des tägliche Comicblogs www.zwarwald.de, illustriert Gustav mit lockerer Linie und Liebe zum Detail.

ISBN 978-3-000259-71-5, 68 Seiten, farbig, 20 x 16,5 cm, Hardcover, 10 EUR
Erschienen bei Stromboli
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=341


TERMINE


"Orang"-Releaseparty im Schokoladen, Berlin


Am 24. Juli gibt es in Berlin eine Releaseparty zu "Orang" 8. Anlässlich der Veröffentlichung der neuen Ausgabe des Hamburger Comicmagazins treten die in Berlin beheimateten F.S. Blumm und It´s A Musical (beide Morr Music) im Schokoladen auf. Eine Besonderheit an diesem Abend: Wer "Orang" 8 an der Kasse kauft, erwirbt damit freien Eintritt zum Konzert. Karten gibt es nur an der Abendkasse, Beginn ist um 20 Uhr.

Schokoladen, Ackerstr. 169, D-10115 Berlin
Tel. (030) 282 65 27
email: info@schokoladen-mitte.de, http://www.schokoladen-mitte.de


"Spring 6 - Verbrechen" - Releaseparty im Hinterconti und Vorwerkstift, Hamburg

Anfang Juli erscheint die sechste Ausgabe der Anthologie "Spring" zum Thema "Verbrechen". Das Zeichnerinnenkollektiv feiert das Erscheinen am 10. Juli ab 20 Uhr im Hamburger Hinterconti und Vorwerkstift. Mit Beiträgen von Larissa Bertonasco (Cover), Stephanie Wunderlich, Almuth Ertl, Maria Luisa Witte, Marijpol, Judith Mall, claire Lenkova & Jan-Frederik Bandel, Nora Krug, Margarete Lindau, Barbara Yelin & Susann S. Reck, Carolin Löbbert, Nina Pagalies und Katrin Stangl. "Spring" 6 ist – wie die ersten fünf Ausgaben der Reihe – für den Buch- und Comchandel über den Medien Service Wuppertal zu beziehen.

ISBN 978-3-9813037-3-5, 168 Seiten, schwarzweiß , Softcover, 14 EUR
http://www.spring-art.info

Hinterconti, Markstr. 40a, D-20357 Hamburg
http://www.hinterconti.de
Öffnungszeiten: Sa+So 14–22 Uhr


Reprodukt bei der Modemesse "Wedding Dress", Berlin


Auf der "Wedding Dress", einer Mischung zwischen Straßenfest und Modemesse im Wedding, werden wir unser Verlagsprogramm präsentieren. Die Freiluft-Modemesse "Wedding Dress 4 - Festival of Urban Fashion and Lifestyle" findet am 4. und 5. Juli in der Berliner Brunnenstraße statt. Die Stände befinden sich auf den Bürgersteigen zwischen Bernauer Straße und Lortzingstraße.

http://www.weddingdress4.de
Öffnungszeiten: Sa 10–20.30 Uhr, Sonntag 11.30-18.30 Uhr


Ausstellung "Die anderen Mendelssohns" in der Moses Mendelssohn Akademie, Halberstadt

Noch bis zum 26. Juli ist in der Klaussynagoge der Moses Mendelssohn Akademie in Halberstadt die Ausstellung zum Thema "Neue Blicke auf die Mendelssohns" zu sehen. Gezeigt werden Porträts von Johannes Grützke und der Comic "Die anderen Mendelssohns" von Elke R. Steiner.

Moses Mendelssohn Akademie, Rosenwinkel 18, D-38820 Halberstadt
Tel. (03941) 606710, Fax (03941) 606713
http://www.moses-mendelssohn-akademie.de


PRESSE



"Ein Sound gegrillter Heuschrecken" – "Die Welt" vom 22. Juni 2009 (Brigitte Preißler)


Der Comiczeichner Guy Delisle schildert den Alltag in Birmas Militärdiktatur

Diesmal hat er sein Baby dabei: Als wäre es das Normalste von der Welt, mit einem Säugling in eine der brutalsten Militärdiktaturen der Welt zu reisen, schiebt der Kanadier Guy Delisle in seiner autobiografischen Reisereportage "Aufzeichnungen aus Birma" Sohn Louis im Kinderwagen durch die einstige Hauptstadt Rangun. Mehr: http://www.welt.de/die-welt/article3...schrecken.html


"Lebe lieber ungewöhnlich" – "tagesspiegel.de" vom 9. Juni 2009 (Thomas Greven)

Guy Delisle verbrachte ein Jahr im von einer Militärjunta beherrschten Birma. Seine Erlebnisse in dem südostasiatischen Land sind liebevolle, manchmal verstörende Alltagsgeschichten aus einer fremden Kultur

Ganz früher gab es die Abenteuer des Reporters Tim, von Asterix, dem Gallier, von Prinz Eisenherz – alles strahlende Helden ohne Fehl und Tadel. Dann kamen die Abenteuer komplexerer Charaktere wie Blueberry und Corto Maltese, manchmal arg vereinfachend „Anti-Helden“ genannt. Eine Weile lang gab es dann fast gar keine Abenteuercomics mehr.

Mit Harvey Pekar, Chester Brown, Joe Matt und vielen anderen entdeckten Comic-Schaffende und Leser die Komplexität des „normalen“ Alltags und des eigenen Lebens. Das war gut so … aber vermisst habe ich sie schon, die Abenteuer. Nur realistischer sollten sie sein, irgendwie erwachsener. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2818092


"Ausserordentlich gewöhnlich" – "Der Bund" vom 9. Juni 2009 (Christian Gasser)

Endlich liegen zwei Werke des französischen Comic-Autors Blutch auch auf Deutsch vor.

Der kleine Christian starrt Cati an, ein verliebter, also dämlicher Ausdruck verzerrt sein Gesicht, er bringt kein Wort heraus – in ihm aber rumort es gewaltig, aus seinem Bauch drängt ein weiterer Christian, der, für die Angebetete leider unhörbar, diese mit leidenschaftlichen Banalitäten bestürmt: «Ich könnte weinen, so schön bist du!» Doch das Ende der Ferien naht, die Trennung ist unvermeidlich, und der 13-jährige Jüngling erlebt den Alltag als feindliche Wüste, durch deren Ödnis und Stürme er sich kämpft wie weiland der wackere Tim. Mehr: http://www.derbund.ch/kultur/buecher...story/25363496
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 00:08   #56  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter August 2009:
Zitat:
AKTUELL


"Den Rahmen sprengen" – Reprodukt beim Poetenfest Erlangen


Reprodukt ist zu Gast bei einem der schönsten Literaturfestivals in Deutschland: Am Samstag, dem 29. August ab 22 Uhr stellt der Verlag beim Erlanger Poetenfest mit Lesung, Vortrag, Film und Party einige Facetten des Programms vor.

W. Kaninchen, einer der Protagonisten aus Jan-Frederik Bandels und Sascha Hommers Comicstrip "Im Museum", liest aus seinen Memoiren. Der schwedische Zeichner Max Andersson beantwortet mit seinem Vortrag "Wie kranke Ideen entstehen" eine ihm häufig gestellte Frage und es gibt den Film "Le Parc" von Nicolas Mahler zu sehen. Anschließend legt der Berliner Zeichner und DJ CX Huth Musik auf.

Glockenlichtspiele, Hauptstraße 46, D-91054 Erlangen
Tel. (09131 ) 86 1408, Fax (09131) 86 1411
email: info@poetenfest-erlangen.de, http://www.poetenfest-erlangen.de


Reprodukt beim 2. Leipziger Comicfest


Ende August findet zum zweiten Mal das Leipziger Comicfest statt, bei dem auch Reprodukt mit einem Stand vertreten sein wird. Am 29. August zwischen 12 und 20 Uhr werden viele Verlage und Künstler auf der Sommerterrasse der Moritzbastei ihre Comics anbieten und zum Plausch einladen. Auch Fil und Mawil werden vor Ort sein.

Leipziger Comicfest, Karl-Liebknecht-Str. 11, D-04107 Leipzig
Tel. (0341) 230 75 34, Mobil: (0341) 230 75 55
email: s.strauss@gluecklicher-montag.de, http://comicfest-leipzig.de


NEU BEI REPRODUKT


Graphic-Novel-Sticker

Auf Initiative von Philipp Schreiber (Schreiber & Leser) haben sich mehrere unabhängige Verlage geeinigt, Titel aus dem Segment "Graphic Novel" mit einem entsprechenden Sticker zu kennzeichnen. avant-verlag, Cross Cult, Edition Moderne, Edition 52, Reprodukt sowie Schreiber & Leser zeichnen ab sofort ausgewählte Bücher mit einem Sticker als Graphic Novels aus. Damit soll es dem Buch- und Comichandel leichter gemacht werden, Graphic Novels als eigenes Segment zu präsentieren und dem Publikum kenntlich zu machen.


Neuerscheinungen im August/September

Sommerferienzeit ist auch für uns eine Zeit weniger Neuerscheinungen. Im August erscheint daher nur die Neuauflage von Tove Janssons "Mumins" 1. Im September gibt es dafür umso mehr Neuheiten, vor allem legen wir endlich einige Titel vor, deren Produktion sich leider viel zu lange verzögert hat:

August

"Mumins" 1 von Tove Jansson
ISBN 978-3-941099-04-3, 96 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=314


September

"Monsieur Jean" 1 von Dupuy-Berberian

ISBN 978-3-938511-93-0, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Hardcover, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=306

"Prosopopus" von Nicolas de Crécy
ISBN 978-3-941099-10-4, 104 Seiten, 26 x 18 cm, farbig, Softcover
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=316

"Beinahe reich" von Jean-Claude Denis und Dupuy-Berberian

ISBN 978-3-941099-20-3, 84 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326

"Mumins" 2 von Tove Jansson

ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332

"Jenseits" von Kerascoët & Fabien Vehlmann
ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340


TERMINE


Fil on tour


The show must go on:

· 27.08.2009: Leipzig, Moritzbastei/Veranstaltungstonne "Die Stimme Berlins"
· 30.08.2009: Wiesbaden, Folklore 009 "Die große Fil & Sharkey Show"

http://www.fil-berlin.de


"Der Struwwelpeter" – Ausstellung von ATAK und Fil im Caricatura Museum Frankfurt


Vom 6. August bis zum 20. September zeigt das Caricatura Museum Frankfurt Originalseiten von ATAK aus der Neubearbeitung von Heinrich Hoffmanns Kinderbuchklassiker "Der Struwwelpeter" nach Texten (und mit neuen Reimen) von Fil. Das Buch "Der Struwwelpeter", Erzählungen von Heinrich Hoffmann, neuinterpretiert und erweitert von ATAK und Fil, ist bei Kein & Aber erschienen.

Caricatura Museum Frankfurt – Museum für Komische Kunst, Weckmarkt 17, D-60311 Frankfurt am Main
http://www.caricatura-museum.de


Ausstellung von Blexbolex und ATAK in der Bongout Gallery, Berlin


Unter dem Titel "ATAK vs. BLEXBOLEX" stellen die beiden Zeichner noch bis zum 20. August neue Arbeiten in der Bongout Gallery, Berlin aus.

Bongout Gallery
, Torstr. 110, D-10119 Berlin
Tel. (030) 280 93 758
http://www.bongout.org
Öffnungszeiten: Di-Sa 13–20 Uhr


PRESSE


"Erziehungsurlaub im Land der Repression" – "Süddeusche Zeitung" vom 8. Juli 2009 (Thomas von Steinaecker)


Abschluss der Comic-Trilogie über asiatische Diktaturen: Die "Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle

Im Jahr 2007 demonstrierten in Birma beziehungsweise Myanmar, wie der Vielvölkerstaat von seiner Regierung genannt wird, zehntausende buddhistische Mönche friedlich gegen die brutale Militärherrschaft. Innerhalb kürzester Zeit wurden alle unabhängigen Journalisten mit einem Arbeitsverbot belegt oder ausgewiesen. Der versiegende Bilderstrom von den Ereignissen auf den Straßen hatte zur Folge, dass die Aufmerksamkeit der westlichen Öffentlichkeit daran bald drastisch abnahm. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/D5K383/29...epression.html


"Papa macht Comics" – "taz" vom 4. Juli 2009 (Christoph Haas)

Der kanadische Zeichner Guy Delisle hat die Comic-Reportage neu erfunden

Na, so etwas: Nur ein paar Straßen weiter wohnt Aung San Suu Kyi! Als der Comicautor Guy Delisle zufällig davon erfährt, packt er sofort seinen kleinen Sohn in den Buggy und marschiert los. Aber leider ist auf der Straße, die am Anwesen der unter Hausarrest stehenden Friedensnobelpreisträgerin vorbeiführt, ein Checkpoint errichtet. Soldaten lassen niemanden durch. Auch keinen Ausländer, der hartnäckig vorgibt, nicht zu verstehen, was die Aufregung soll. Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/print-arc...ash=17520c920b
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2009, 22:02   #57  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter September 2009
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Reprodukt startet Handels-Newsletter


Ab sofort verschickt Reprodukt monatlich einen an den Buch- und Comichandel gerichteten Newsletter. Darin wird über aktuelle Aktionen wie Buchpräsentationen, Signieraktionen oder Ausstellungen informiert. Zusätzlich wird auf ausgewählte Artikel und Rezensionen in den Medien sowie auf aktuelle Neuerscheinungen hingewiesen.

Betreut wird der Handels-Newsletter von Sebastian Oehler. Interessierte Händlerinnen und Händler können den Newsletter beziehen, indem sie eine Mail mit dem Betreff "Newsletter abonnieren" an handel@reprodukt.com schicken.


"Mumins" wieder da

Neu erschienen ist die zweite Auflage von Band 1 der Gesamtausgabe der "Mumins", nachdem die erste Auflage binnen fünf Monaten ausverkauft war.


Neuerscheinungen im September

Fünf neue Titel erscheinen im September bei Reprodukt. Neben dem lang erwarteten ersten Band der Serie "Monsieur Jean" von Dupuy-Berberian legen wir mit "Beinahe reich" gleich ein zweites Buch des Duos nach, diesmal gezeichnet nach einem Szenario von Jean-C. Denis. "Prosopopus" von Nicolas de Crécy und "Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann sind zwei weitere aus dem Französischen übersetzte Comics, beide, wie auch "Beinahe reich", im Original bei Dupuis erschienen. Und schließlich erscheint Ende September der neueste, zweite Band der "Mumins" von Tove Jansson.


"Monsieur Jean 1 – Die Liebe im Zeichen der Concierge" von Dupuy-Berberian

Monsieur Jean ist ein Junggeselle um die Dreißig und steht unter ständiger Beobachtung seiner Concierge, deren Hauptbeschäftigung darin zu bestehen scheint, mit ihrer Freundin über seinen Alltag zu spekulieren. Ihr Verhältnis bessert sich nur kurzzeitig, als sie erfährt, dass er ein erfolgreicher Schriftsteller ist. Zum Schreiben kommt Jean im Lauf der Geschichte allerdings nicht, die Eskapaden seines Kumpels Felix, hübsche Frauen im Supermarkt oder ein Job als Katzen-Nanny halten ihn immer erfolgreich von der Arbeit ab.

ISBN 978-3- 938511-93-0, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Hardcover, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=306


"Beinahe reich" von Jean-C. Denis und Dupuy-Berberian

Étienne, ein arbeitsloser Privatdetektiv, hat das große Los gezogen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Er hat im Lotto gewonnen. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Étienne ist dermaßen verwirrt von dieser Fügung des Schicksals, dass er nicht nur seine Orientierung verliert – ihm kommt auch der Lottoschein abhanden. Wer würde da noch behaupten, Fortuna sei ihm hold gewesen?

Das neue Album von Dupuy und Berberian zeigt die beiden Väter von "Monsieur Jean" von einer unbekannten Seite: Mit schwungvollem Strich und in ungewöhnlich stimmungsvoller Farbgebung illustrieren sie ein Szenario ihres Freundes und Kollegen Jean-Claude Denis.

ISBN 978-3-941099-20-3, 84 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326


"Prosoopus" von Nicolas de Crécy

New York, ein Mord auf offener Straße. Der Täter entkommt angeschossen und flüchtet zunächst zu seiner Geliebten. In derselben Nacht entsteht ein bizarres Geschöpf – Prosopopus. In Gestalt einer fleischgewordenen Cartoonfigur tritt das Wesen in das Leben des Mörders, und hinter dem Auge der Videokamera, mit der es den Mann schon bald zu filmen beginnt, offenbaren sich die Umstände und Abgründe des anfangs begangenen Verbrechens. Und bald wird klar: das groteske Wesen verfolgt einen unbarmherzigen Plan.

Mit "Prosopopus" hat Nicolas de Crécy eine surreale Geschichte geschaffen, in der aus dem Gegensatz zwischen dem cartoonhaften Wesen Prosopopus und dessen expressiv gezeichneter Umgebung eine irritierende Spannung entsteht.

ISBN 978-3-941099-10-4, 112 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=316


"Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann

Es beginnt mit einem heiteren Kaffeetrinken, zu der die junge Dame ihren Schwarm eingeladen hat. Kuchen und heiße Schokolade werden gereicht, und es verspricht ein vergnügliches Rendezvous zu werden. Doch die Idylle schlägt in blankes Entsetzen um, als dicke violette Tropfen von der Decke fallen und alles zusammenzubrechen droht. In letzter Sekunde entkommen die beiden ans Tageslicht, um zu erkennen, dass es nicht ein Haus oder eine Höhle war, aus der sie geflohen sind – hinter ihnen liegt, um ein Vielfaches größer als sie selbst, ein Mädchen leblos im Gras.

Die Idee zu "Jenseits" stammt von Marie Pommepuy, die mit Sébastien Cosset das Zeichnerduo Kerascoët bildet. Gemeinsam haben sie bereits mehrere Alben für die Serien "Miss Pas Touche" und "Donjon – Abenddämmerung" gezeichnet. Zusammen mit Szenarist Fabien Vehlmann hat Kerascoët hier ein modernes Märchen geschaffen, das in seiner einzigartigen Mischung aus Niedlichkeit und Grauen den Leser gefangen nimmt.

ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340


"Mumins" 2 von Tove Jansson

Willkommen in der herrlich skurrilen Fantasiewelt von Mumintal, mit ihren liebenswerten Träumern, tolpatschigen Haushaltshilfen und selbstkritischen Skihelden. Ganz gleich, ob Mymla und Snorkfräulein um einen Mann buhlen oder ein selbst ernannter Prophet das Leben der Mumins durcheinander bringt – Tove Janssons Erzählungen erfreuen Jung und Alt. Auch in diesem Band finden sich vier abgeschlossene Geschichten der Mumin-Familie und ihrer Freunde.

ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332


TERMINE


24. Comic-Seminar Erlangen


Vom 4. bis zum 11. September veranstalten Paul Derouet (Agentur Contours, Hamburg) und das Kulturamt der Stadt Erlangen gemeinsam das Comic-Zeichner-Seminar in Erlangen. Das diesjährige Comic-Seminar beginnt am Freitag, dem 4. September 2009, endet am 11. September. Als Gastdozenten sind wie im letzten Jahr die Zeichner Max (Spanien) und Markus Huber (Hamburg) eingeladen.

Contours · Paul Derouet, Goetheallee 24, D-22765 Hamburg
Tel. (040) 238 090 12, Mobil: (0178) 2843439
email: contact@contours-art.de, http://www.contours-art.de, http://www.comicseminar.de


"Der Struwwelpeter" – Ausstellung von ATAK und Fil im Caricatura Museum Frankfurt

Noch bis zum 20. September zeigt das Caricatura Museum Frankfurt Originalseiten von ATAK aus der Neubearbeitung von Heinrich Hoffmanns Kinderbuchklassiker "Der Struwwelpeter" nach Texten (und mit neuen Reimen) von Fil. Das Buch "Der Struwwelpeter", Erzählungen von Heinrich Hoffmann, neuinterpretiert und erweitert von ATAK und Fil, ist bei Kein & Aber erschienen.

Caricatura Museum Frankfurt – Museum für Komische Kunst, Weckmarkt 17, D-60311 Frankfurt am Main
http://www.caricatura-museum.de


PRESSE


"Intergalaktische Ausflüge" – fm4.orf.at vom 21. August 2009 (Sonja Eismann)


Das Hamburger Comic-Magazin "Orang" geht bereits in die achte Runde – diesmal zum Thema "Unendliche Geschichten".

Wer weiß, wie wenig mit ambitionierten Comics - abseits von so tollen wie seltenen Erfolgen wie "Persepolis" - im deutschsprachigen Raum finanziell wie auch aufmerksamkeitsökonomisch zu holen ist, kann nichts anderes als Bewunderung für diejenigen verspüren, die sich in ihrer Zeichenarbeit trotzdem nicht beirren lassen. Mehr: http://fm4.orf.at/stories/1624496/


"T-Shirts von Marilyn Manson und Musik von Abba" – "Berliner Zeitung" vom 14. August 2009 (Jana Bach)

Guy Delisles Comic-Reportage über die Absurditäten der birmesischen Militärdiktatur

Wir leben in einem Golden Valley, in einer V.i.P.-Nachbarschaft. Mit anderen Worten ausgedrückt, wir sind umgeben von Geschäftsleuten, die zu der Regierung und den Generälen Kontakte pflegen. Daher haben wir fließend Wasser und eine meist funktionierende Elektrizität", stellt der junge Mann mit dem kecken Haarstriezel fest und schiebt den Kinderwagen weiter an schwer bewachten Grundstücken vorbei. Mehr: http://www.berlinonline.de/berliner-...042/index.html


"Im Bann der Endlosschleife" – tagesspiegel.de vom 11. Juli 2009 (Lars von Törne)

Das Magazin „Orang“ bietet eine Leistungsschau des anspruchsvollen neuen deutschen Comics

Es gibt aus Berliner Sicht eigentlich nur zwei Gründe, auf Hamburg neidisch zu sein: Die Nähe zum Meer und "Orang". Das mit der Meeresferne könnte sich angesichts der drohenden globalen Erwärmung auf mittlere Sicht allerdings für Berlin eher als Segen erweisen. Bleibt "Orang". Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2845123
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2009, 21:39   #58  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter Oktober 2009:
Zitat:
AKTUELL


Frankfurter Buchmesse 2009


Vom 14. bis zum 18. Oktober wird Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse sein, um aktuelle Neuerscheinungen vorzustellen. Am Gemeinschaftstand von avant-verlag, Edition Moderne und Reprodukt in der Halle 3.0, Standnummer J 829 wird unter anderem Sascha Hommer zu Gast sein und im Comic-Zentrum signieren.

So viele Neuheiten wie nie zuvor präsentieren wir auf der diesjährigen Buchmesse. Unter anderem sollen bis Mitte Oktober vorliegen: "Vier Augen" von Sascha Hommer, "Prosopopus" von Nicolas de Crécy, "Bäche und Flüsse" von Pascal Rabaté, "Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann und der zweite Band der "Mumins"-Gesamtausgabe von Tove Jansson.

Frankfurter Buchmesse, Barbara Roelle, MesseManagement
Tel. (069) 21 02 147, Fax (069) 21 02 227/-277
email: comics@book-fair.com, http://www.buchmesse.de


"Tamara Drewe" wird von Stephen Frears verfilmt

Stephen Frears ("Gefährliche Liebschaften") arbeitet an der Verfilmung von Posy Simmonds’ Comic-Album "Tamara Drewe" (die deutschsprachige Ausgabe erscheint in Kürze bei Reprodukt). Gemma Arterton, die an der Seite von Daniel Craig in "Ein Quantum Trost" die Rolle der Strawberry Fields gespielt hat, wird voraussichtlich die Hauptrolle einnehmen.

Inspiriert von Thomas Hardys "Am grünen Rand der Welt" setzt sich Posy Simmonds in "Tamara Drewe" humorvoll und mit feinem Gespür für Charaktere mit der englischen Mittelklasse auseinander. Fast beiläufig legt sie in ihren klaren Zeichnungen die Schwächen ihrer Figuren offen und entwirft ein Tableau eitler Künstlerexistenzen, die sie ebenso treffend und unterhaltsam in Szene zu setzen weiß wie die Vielschichtigkeit ihrer Protagonistin.

Tamara Drewe, ISBN 978-3-941099-31-9, 112 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=333


NEU BEI REPRODUKT


Neuerscheinungen im Oktober

Nach einem besonders produktiven September erscheinen im Oktober zunächst zwei Neuheiten zur Frankfurter Buchmesse:

"Vier Augen" von Sascha Hommer

Eine Kleinstadt im Schwarzwald, Ende der Neunzigerjahre. Sascha steht kurz vor dem Abitur, meint, in Julia die große Liebe gefunden zu haben – alles scheint möglich. Doch langsam verwandelt sich die Gegenwart, die von hoffnungsfrohen Zukunftsplänen bestimmt ist, in einen Albtraum... Nach seinem viel beachteten Debüt "Insekt" legt Sascha Hommer, 1979 geboren und Herausgeber des Magazins "Orang", nun eine autobiografische Comic-Erzählung vor.

ISBN 978-3-93851-59-6, 124 Seiten, schwarzweiß, 23 x 16 cm, Klappenbroschur, 13 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=286


"Bäche und Flüsse" von Pascal Rabaté


"Bäche und Flüsse" erzählt die Geschichte des Rentners Émile, der sich nach dem Tod seines besten Freundes Edmond von seinem bisherigen Leben verabschiedet und zu einer letzten Reise aufbricht. Schließlich findet er nicht wie erhofft den Tod. Im Gegenteil, nach einem Autounfall nimmt sein Leben eine unvorhergesehene Wendung...

Pascal Rabaté berichtet mit Vorliebe aus dem Alltag der Menschen im ländlichen Frankreich. In "Bäche und Flüsse" erzählt er auf einfühlsame und berührende Weise von einem im Comic selten ausgeloteten Thema: der Sexualität im Alter. Für dieses Buch erhielt Pascal Rabaté in Angoulême 2007 den begehrten Prix de la critique.

ISBN 978-3-941099-21-0, 96 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=328


Neuerscheinungen im September

Fünf neue Titel sind seit kurzem lieferbar:

"Monsieur Jean 1 – Die Liebe im Zeichen der Concierge" von Dupuy-Berberian
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=306

"Beinahe reich" von Jean-C. Denis und Dupuy-Berberian

http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=326

"Prosoopus" von Nicolas de Crécy
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=316

"Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann

http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=340

"Mumins" 2 von Tove Jansson
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=332


"Meister Lampe" auf dem iPhone


Ab sofort ist die iPhone- bzw. iPod touch-Version der gesammelten Geschichten von Mawils "Meister Lampe" in Apples App Store erhältlich. Für eine digitale Publikation sind Mawils Strips um einen liebenswert-chaotischen Hausmeister wie gemacht: Mit zwei Panels pro Seite/Bildschirm funktioniert "Meister Lampe" perfekt als kurzweiliger Lesespaß auf dem iPhone. Die Bücher werden in Form einer Application angeboten, die über Apples App Store (Zugriff über iPhone, iPod und iTunes) zu beziehen ist. Informationen zur digitalen Version von "Meister Lampe" findet man auf der Website von textunes oder direkt auf der Produktseite im App Store. Der digitale Lesespaß kostet 2,99 EUR.


TERMINE


"Mumins" 2 – Buchrelease mit Lesung und Musik im Finnland-Institut, Berlin

Zum Erscheinen des zweiten "Mumin"-Bandes der gesammelten Comic-Strips von Tove Jansson findet am Mittwoch, den 28. Oktober eine Buchrelease-Veranstaltung statt. Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren sind herzlich zu einer Lesung mit musikalischer Begleitung vorgetragen vom Duo Basslese ins Finnland-Instituts Berlin eingeladen. Es wird zwei Vorstellungen geben, eine um 17 Uhr, die zweite um 19 Uhr. Um Anmeldung beim Finnland-Institut wird gebeten.

Finnland-Institut Berlin, Georgenstraße 24 (neben dem Bahnhof Friedrichstraße), D-10117 Berlin-Mitte
Tel. (030) 520 02 60 10, Fax (030) 520 02 60 29
email: info@finstitut.de, http://www.finnland-institut.de


Comic- Workshop mit Elke R. Steiner im Jüdischen Museum, Rendsburg

Am 10. und 11. Oktober 2009 bietet Elke R. Steiner wieder einen Comic-Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene im Jüdischen Museum Rendsburg an. Unter dem Thema "Die Geschichte der Feste und Feiertage im Judentum" werden die Teilnehmer von der Comiczeichnerin und Illustratorin bei ihren Arbeiten unterstützt und können ihre Werke am 12. Oktober auch in einer Ausstellung bewundern. Die Einführung spricht Dr. Christian Walda.

SHHB Schleswig-Holsteinischer Heimatbund, Hamburger Landstr. 101, D-24113 Molfsee
Tel. (0431) 98384 Fax (0431) 98384
email: c.ohlsen@heimatbund.de, http://www.heimatbund.de, http://www.steinercomix.de


Reprodukt beim Komiksfestiwal in Lodz, Polen

Wie im vergangenen Jahr wird Reprodukt auch 2009 beim Internationalen Comicfestival in Lodz vertreten sein. Das Festival findet vom 2. bis zum 4. Oktober statt und wartet mit einem abwechslungsreichen Programm und einer Reihe namhafter Gäste auf. Unter anderem werden erwartet: Hendrik Dorgathen, Aleksandar Zograf, Grzegorz Rosinski, André-Paul Duchateau, Peter Milligan, Nick Abadzis und Marvano.

Komiksfestiwal Lodz, ul. Traugutta 18, PL-90 113 Lodz
Tel. +48 (42) 6339800
email: ewa.stepien@ldk.lodz.pl, http:/www.komiksfestiwal.com


Fil on tour

Weiterhin tourt Fil mit seiner Show durch die Republik. Hier die Termine im Oktober:

· 17. und 18.10.2009: Hamburg, Polittbüro "Die große Fil & Sharkey Show"
· 19. und 20.10.2009: Köln, Comedia "Die Stimme Berlins" PREMIERE
· 24.10.2009: Wuppertal, Rex-Theater "Die Stimme Berlins"
· 25.10.2009: Düsseldorf, Kommödchen "Die Stimme Berlins"
· 26.10.2009: Hannover, Apollo-Kino "Die Stimme Berlins"

http://www.fil-berlin.de


PRESSE


Barbara Yelin auf radio bremen


Bereits seit mehr als einem Jahr arbeitet die Berliner Comiczeichnerin Barbara Yelin an einer umfangreichen, auf historischen Begebenheiten beruhenden Comic-Erzählung. Hintergrund ist der Fall der Bremer Giftmörderin Gesche Gottfried, die im späten 19. Jahrhundert mehr als zwölf Menschen Menschen umgebracht hat, darunter auch die eigenen Kinder und nahe Verwandte.

Das Szenario stammt vom Worpsweder Autor Peer Meter ("Haarmann" 1, zusammen mit Christian Gorny, Carlsen), der sein Manuskript auf Grundlage von wieder aufgefundenen Protokollen der Verhöre von Gesche Gottfried erarbeitet hat. Barbara Yelin wurde von radio bremen in ihrem Berliner Atelier besucht und ließ sich bei der Arbeit über die Schulter blicken. Das Buch erscheint im Frühjahr 2010 bei Reprodukt. Mehr: http://www.radiobremen.de/mediathek/...html?id=018440
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2009, 00:22   #59  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter November 2009:
Zitat:
AKTUELL


Buchpräsentation "Vier Augen" im Trottoir, Hamburg


Am Freitag, dem 6. November um 20 Uhr wird das Erscheinen von Sascha Hommers neuem Buch "Vier Augen" in der Hamburger Galerie Trottoir gefeiert. Nach seinem viel beachteten Debüt "Insekt" legt Sascha Hommer, 1979 geboren und Herausgeber des Magazins "Orang", nun eine erste autobiografische Comicerzählung vor. "Vier Augen" erzählt die Geschichte einer Jugend im Schwarzwald, ist 124 Seiten stark, innen schwarzweiß und hat kein Lesebändchen.

Trottoir, Hamburger Hochstrasse 24, D-20359 Hamburg-St. Pauli
email: info@trottoir-hh.de, http://www.trottoir-hh.de, http://saschahommer.blogspot.com


NEU BEI REPRODUKT


Gleich mehrere neue Titel gehen dieser Tage in Druck - darunter "Tamara Drewe" von Posy Simmonds, "Donjon Monster" 8, "Donjon Monster" 9 und Neuauflagen von "Donjon" 3, 4 und 101 - aber kommende Neuheiten werden voraussichtlich erst im Dezember ausgeliefert. Neue Comics gibt es also erstmal nicht, dafür aber um so mehr Veranstaltungen, bei denen wir im November in Deutschland, Österreich und der Schweiz anzutreffen sind. Aber wenn schon bei Reprodukt nichts erscheint, hat wenigstens Stromboli ein neues Kinderbuch von Haimo Kinzler und Leo Leowald vorgelegt, das ab sofort über Mailorder erhältlich ist.


"Gustav und der Professor" von Haimo Kinzler und Leo Leowald

Auf dem Weg zur Schule begegnet der kleine Gustav einem Affen auf der Flucht und landet in der unheimlichen Villa eines etwas sonderbaren Professors. Bevor Gustavs patente Lehrerin die Verhältnisse wieder zurecht rückt, muss so manche Turbulenz überstanden werden. Nach "Gustav und Albo vom Aldebaran" ist dies bereits das zweite Buch der haarsträubenden Erlebnisse des kleinen Gustav und seiner Schulklasse. Nachdem der erste Band bei Publikum und Kritik auf helle Begeisterung stieß, legen die beiden Haimo Kinzler und leo Leowald nun nach: Wieder wird einer von Gustavs "ganz normalen" Schultagen geschildert, an dem es natürlich alles andere als "normal" zugeht. Und die Eltern, die glauben Gustav hinterher mal wieder kein Wort.

"Ein in jeder Hinsicht bemerkenswertes kleines Bilderbuch." – Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung

ISBN 978-3-00-028371-0, 86 Seiten, farbig, 20 x 16,5 cm, Hardcover, 10 EUR
Erschienen bei Stromboli
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=347


"Baby’s in Black – The Story of Astrid Kirchherr and Stuart Sutcliffe" - Blog von Arne Bellstorf online


Derzeit arbeitet Arne Bellstorf ("Orang", "Acht, Neun, Zehn") an seiner zweiten Graphic Novel für den Berliner Verlag Reprodukt. "Baby’s in Black – The Story of Astrid Kirchherr and Stuart Sutcliffe" soll im Herbst 2010 erscheinen. Darin erzählt Arne Bellstorf die Geschichte der Beatles in Hamburg, der Kunsthochschulszene und der Jugend- und Subkultur um 1960. Im Mittelpunkt steht das Aufeinandertreffen der Fotografin Astrid Kirchherr und des Musikers und Malers Stuart Sutcliffe. Den Produktionsprozess begleitet Arne Bellstorf mit einem Blog, der nun online gegangen ist und einen Einblick in die Entstehung des Buches geben soll: http://www.babysinblack.bellstorf.com/


TERMINE


Reprodukt beim Holy Shit Shopping in Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart


Auch in diesem Jahr wird Reprodukt bei den verschiedenen Weihnachtsbasaren der Holy.Shit.Shopping-Reihe das Beste aus dem Verlagsprogramm anbieten. Nachdem ersten Event 2004 im Berliner Café Moskau, gibt es inzwischen Veranstaltungen in vier Städten. Das erste Holy.Shit.Shopping 2009 findet am 28. und 29. November im RheinTriadem, Konrad-Adenauer-Ufer 3 in Köln statt, am 5. und 6. Dezember folgt Hamburg, am 12. und 13. Dezember dann Berlin und abschließend wird am 20. und 21. Dezember in Stuttgart Station gemacht.

Team Deluxe, Pfuelstr. 6, D-10997 Berlin
email: hello@team-de-luxe.de, http://www.holyshitshopping.de


Mawil bei "Tiere streicheln Menschen" im Intersoup, Berlin


Für alle Freunde der gepflegten Beat-Unterhaltung gibt es am Sonntag, den 22. November um 20 Uhr eine ganz besondere Köstlichkeit: Nach zahlreichen umjubelten Auftritten in der ganzen Republik laden Sven van Thom und Martin Gottschild ins heimelige Intersoup zu ihrer Beat- Lesung "Tiere streicheln Menschen" ein. Gottschild ließt heiter verschrobene Kurzgeschichten, lediglich unterbrochen von van Thoms schräg melancholischen Gitarrenklängen. Stargast des Abends ist Mawil.

Intersoup, Schliemannstr. 31, D-10437 Berlin
http://www.mawil.net


Berliner Comicbörse im Elington Hotel, Berlin-Charlottenburg


Am Sonntag, den 15. November 2009 findet die Berliner Comicbörse zum zweiten Mal im Ellington Hotel statt, das in Charlottenburg unweit vom KaDeWe in der Nürnberger Straße zu finden ist. Reprodukt ist mit einem Stand im Foyer der Börse vertreten. Viele Berliner Zeichner werden zu Signieraktionen anwesend sein. Mit Salleck Publications, Piredda Verlag, Comicwerk, Eidalon oder Inkplosion präsentieren sich auch viele Verlage auf einer Berliner Comicbörse.

Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, Nürnberger Str. 50-55, D-10789 Berlin
email: galerielaqua@aol.com, http://www.comic-börse-berlin.de
Öffnungszeiten: So 10-15.30 Uhr


Reprodukt bei der BUCH WIEN 2009

Zum zweiten Mal findet dieses Jahr vom 12. bis zum 15. November die BUCH WIEN statt. Im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes der Jungen Verlage ist Reprodukt in Halle D Stand D0214a zu finden. Am Freitag, den 13. November ab 20 Uhr stellen Mawil und Sascha Hommer ihre Arbeiten und die Berliner und Hamburger Comicszene in der Buchhandlung phil vor. Desweiteren sprechen Stefan Buchberger (°Luftschacht) und Sebastian Oehler (Reprodukt) mit Karin Krichmayr ("Der Standard") über Comicszene und -markt in Österreich und Deutschland. Die Veranstaltung wird realisiert mit Unterstützung von der BUCH WIEN und dem Comicvertrieb Pictopia.

Reed Messe Wien GmbH, Messeplatz 1, Postfach 277, A-1021 Wien
Tel. (0043) 1 727 20-0, Fax (0043) 1 727 20-443
email: info@messe.at, http://www.buch-messe.at, http://www.pictopia

phil, Gumpersdorferstr. 10-12, A-1060 Wien
http://www.phil.info


Buch.09 in Basel

Vom 13. bis zum 15. November findet in diesem Jahr die Buch.09, das Buch- und Literaturfestival in Basel, statt. Ein umfangreiches und vielfältiges Programm soll für eine attraktive Veranstaltung sorgen. Auch Comics und Graphic Novels sind ein Thema bei der Buch.09: Neben Gesprächen mit Schweizer Comiczeichern wie Enrico Marini gibt es unter anderem am Freitag, dem 13. November um 14.30 Uhr ein von Hannes Nüsseler ("Basler Zeitung") moderiertes Gespräch zum Thema Graphic Novel mit Michael Groenewald (Carlsen) und Dirk Rehm (Reprodukt). Das komplette Programm kann man auf der Website der Buch.09 einsehen.

BucH.09, Theaterstrasse 22, Postfach 260, CH-4001 Basel
Tel. 0041 (0)61 261 29 50, Fax 0041 (0)61 261 29 51
email: info@buch09.ch, http://www.buch09.ch


Sascha Hommer zu Gast bei der Verbrecherversammlung im Monarch, Berlin-Kreuzberg

Am 10. November stellt Sascha Hommer im Monarch in Berlin-Kreuzberg im Rahmen der Verbrecherversammlung, einer Veranstaltungsreihe des Verbrecher Verlags, sein neues Buch "Vier Augen" vor. Er wird über seine Arbeit und den autobiografischen Hintergrund des Comics sprechen, in dem es um eine von Drogen geprägte Phase seiner Jugend geht.

Verbrecherversammlung im Monarch, Skalitzer Str. 134, D-10999 Berlin-Kreuzberg
http://www.verbrecherverlag.de
Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 4 EUR


"Nacht und Nebel - Toblotopia"-Ausstellung im Laika, Berlin-Neukölln

In Berlin-Neukölln öffnen für eine Nacht mehr als 90 Galerien, Künstlerwohnungen, Ateliers und neue Szenebars ihre Türen. Mit einem kostenlosen Taxi-Shuttle wird das Kunsthopping leicht gemacht. LGX und Klaus Sommerfeld, Yvonne Kuschel, Minou Zaribaf, Harriet Wolf, rattelschneck, Judith Drews, Klaus Cornfeld, Elke R. Steiner, nettmann, Ralph Stabbert, Peter Petri, Kascha Beyer, CX Huth und ©TOM sind am Samstag, dem 7. November von 19 bis 24 Uhr mit der Ausstellung "Nacht und Nebel - Toblotopia" im Laika anzutreffen.

Laika, Emser Straße 131, D- 10719 Berlin-Neukölln
http://www.laika-neukoelln.de
S+U Neukölln, Hermannstraße (Ringbahn), Bus 171, 246, 277, N79


Jahaa! – Autorencomics aus den nordischen Ländern im Felleshus, Berlin


Das Felleshus – das Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften in Berlin – feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einem vielfältigen Kulturprogramm, unter anderem mit einer Ausstellung, die Comics aus Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden zeigt. Weder der amerikanischen, der frankobelgischen noch der japanischen Comictradition verpflichtet, ist in den nordischen Ländern eine eigenständige und eigenwillige Bilderwelt entstanden, in die die Austellung einen Einblick gewährt. Mit dabei: Max Andersson, Amanda Vähämäki und Tommi Musturi. Außerdem liegt im Felleshus ein "Mumins"-Spielboot vor Anker, eine Leihgabe von Kulturhus Berlin und dem Finnland-Institut. Die Ausstellung ist vom 4. bis zum 29. November zu sehen.

Nordische Botschaften Gemeinschaftshaus, Rauchstraße 1, D-10787 Berlin
http://www.nordischebotschaften.org
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa-So 11-16 Uhr, Eintritt frei


Fil on tour

Wie jeden Monat, hier die aktuellen Termin von Fil - im November gibt es die neue Show ausnahmsweise nur in Berlin zu sehen.

· 27.10. bis 22.11.2009: Berlin, Mehringhoftheater "Die Stimme Berlins"

http://www.fil-berlin.de


Anke Feuchtenberger – "Kryptogame"-Ausstellung in Münster

Noch bis zum 19. Dezember werden in Kolja Steinrötters Galerie FB69 in Münster neue Zeichnungen von Anke Feuchtenberger gezeigt. Im Rahmen der Ausstellung werden in Münster unter anderem eine Sammlung von Illustrationen, die unter dem Titel "wehwehweh.Superträne.de" in Anke Feuchtenbergers und Stefano Riccis MamiVerlag erschienen ist, sowie eine neue, zur Ausstellung erscheinende Edition präsentiert.

Galerie FB69, Kolja Steinrötter, Hüfferstr. 18, D-48149 Münster
Tel. (0251) 260 78 99
email: info@fb69.com, http://www www.fb69.com
Öffnungszeiten: Di-Sa 11-18 Uhr


PRESSE


Wunderbare Wimmelwelt der Mumins"– "Berliner Morgenpost" vom 26. Oktober 2009 (Katja Lüthge)


Sie waren scheinbar verschwunden, nun tauchen sie auf einmal wieder auf: die Mumins. Zuerst standen die Trolle plötzlich auf Tassen und Teller gebannt auf dem Frühstückstisch eines befreundeten Schweizer Journalisten, dann kamen mit den Kindern die Mumin-Bücher ins Haus und nun werden sogar die Mumin-Comics erstmalig vollständig auf Deutsch erscheinen. Mehr: http://www.morgenpost.de/familie/art...er-Mumins.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2009, 00:02   #60  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter im Dezember 2009:
Zitat:
AKTUELL


Reprodukt beim "Holy.Shit.Shopping" in Berlin, Hamburg und Stuttgart


Auch in diesem Jahr ist Reprodukt bei den Weihnachtsbasaren der "Holy.Shit.Shopping"-Reihe vertreten und bietet Neuerscheinungen sowie das Beste aus dem Verlagsprogramm an. Das zweite "Holy.Shit.Shopping" 2009 findet am 5. und 6. Dezember in Hamburg statt, am 12. und 13. Dezember folgt dann Berlin und abschließend wird am 20. und 21. Dezember in Stuttgart Station gemacht.

· Holy.Shit.Shopping Hamburg, 5.+ 6. Dezember, Altes Gaswerk/Otto von Bahrenpark, Paul-Dessau-Str. 3g, D-22761 Hamburg
· Holy.Shit.Shopping Berlin, 12.+ 13. Dezember, Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, D- 10243 Berlin
· Holy.Shit.Shopping Stuttgart, 20.+ 21. Dezember, Wagenhallen, Innerer Nordbahnhof 1, D- 70191 Stuttgart

http://holyshitshopping.de
Öffnungszeiten bei allen Terminen: Sa 12-22 Uhr, So 12-20 Uhr


Reprodukt auf dem Weihnachtsmarkt vorm Schloss Charlottenburg

Noch bis zum 27. Dezember findet in Berlin der Weihnachtsmarkt vor dem Schloß Charlottenburg statt. Dieses Jahr ist er um eine Attraktion reicher: An einem Gemeinschaftstand mit den Kollegen von kookbooks, supposé, Ebersbach und Transit – Standnummer Nr. 48 – kann man auch die Comics von Reprodukt kaufen. Wir freuen uns über Besuch!

Weihnachtsmarkt vorm Schloss Charlottenburg (Spandauer Damm), D-14059 Berlin-Charlottenburg
http://www.weihnachtsmarkt-vor-dem-s...rlottenburg.de
Öffnungszeiten: Mo-Do 14-22 Uhr, Fr-So 12-22 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


"Tamara Drewe" von Posy Simmonds


Ein großzügiges Anwesen im Süden Englands. Schriftsteller ziehen sich hierhin zurück, um in Abgeschiedenheit an ihren Manuskripten zu arbeiten. Die Idylle wird gestört, als Tamara Drewe, Klatschkolumnistin aus London, an diesen Ort ihrer Jugend zurückkehrt, um ihr Erbe anzutreten. Mit ihrer Anziehungskraft auf die Männer vor Ort bringt Tamara lang unterdrückte Konflikte zum Ausbruch. Als zwei pubertierende Mädchen aus dem Dorf das allgemeine emotionale Durcheinander zum Anlass für eine Intrige nehmen, kommt es zu einem Todesfall...

Inspiriert von Thomas Hardys "Am grünen Rand der Welt" setzt sich Posy Simmonds humorvoll und mit feinem Gespür für Charaktere mit der englischen Mittelklasse auseinander. Fast beiläufig legt sie in ihren klaren Zeichnungen die Schwächen ihrer Figuren offen und entwirft ein Tableau eitler Künstlerexistenzen, die sie ebenso treffend und unterhaltsam in Szene zu setzen weiß wie die Vielschichtigkeit ihrer Protagonistin.

ISBN 978-3-941099-31-9, 136 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=333


"Agrippina – Allergien" von Claire Bretécher

Claire Bretécher ist zurück! Und sie bringt es genau auf den Punkt, das Leben der Frauen und Männer von heute. Detailgenau und unfassbar komisch berichtet sie in kurzen Episoden von den alltäglichen Abenteuern Aggripinas. Dabei widmet sie im aktuellen Band ihre Aufmerksamkeit vor allem einer neuzeitlichen Plage: den Allergien.

"Große Freude: Madame Bretécher endlich wieder auf deutsch! Sehr zu unrecht als gestrige 68er Feministin abgestempelt, verbindet man hierzulande mit ihr noch allenfalls ihre legendären 'Frustrierten', dabei ist ihre Detailfreude und ihr Strich zeitlos und unerreicht. Aufrichtige Verehrung für eine der Größten der Zeichenzunft!" – Ralf König

ISBN 978-3-941099-03-6, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=334


"Der alltägliche Kampf" Band 1-4 im Schuber von Manu Larcenet


Wieder lieferbar: Die komplette Serie im Schuber! "Der alltägliche Kampf" erzählt die Geschichte des jungen Fotografen Marco, der erkennen muss, dass das Leben nicht so simpel ist, wie er immer dachte; dass Menschen sich verändern, und dass man – manchmal! – eine Wahl hat. Eine melancholische Komödie über das Erwachsenwerden, die Liebe und ihre Konsequenzen.

"Dass sich die großen Themen der Menschheit am besten in den kleinen Abenteuern der Kinder spiegeln lassen, ist keine neue Erkenntnis. Aber sie wurde nur selten fruchtbar gemacht für große Kunst. Und das ist es, was Bill Watterson und Manu Larcenet hervorbringen: große Kunst. Geschickter und ergreifender als sie erzählt kaum jemand. Und dieses Urteil ist keineswegs auf das Feld der Comics beschränkt." – Andreas Platthaus, faz.net

ISBN 978-3-941099-06-7, 4 Bände im Schuber
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=318


"Donjon"-Neuauflagen im Dezember


Drei Neuauflagen von lange vergriffenen "Donjon"-Alben legen wir im Dezember vor. Damit sind die drei Hauptserien "Donjon – Morgengrauen", "Donjon – Zenit" und "Donjon – Abenddämmerung" in Kürze wieder komplett lieferbar. Die Produktion der darüber hinaus gekündigten "Donjon Monster" 8 und 9 sowie "Donjon" -83 läuft auf vollen Touren. Voraussichtlich werden die Bände jedoch erst Anfang Januar ausgeliefert werden.


"Donjon 3 – Die Prinzessin der Barbaren" von Joann Sfar & Lewis Trondheim


In Zeiten von Rezession und knappen Kassen muss man manchmal zu kleinen Tricks greifen, um das Interesse der Kundschaft nicht zu verlieren. Als die Abenteurer, Zauberer und Ritter ausbleiben und die Einnahmen des Donjon bedrohlich zu sinken beginnen, hat der Enterich Herbert eine rettende Idee: Die Mär von einer gefangenen Prinzessin, die es aus den Kerkern des Donjon zu befreien gilt, soll das blutige Geschäft wieder ankurbeln…

ISBN 978-3-938511-46-6, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=279


"Donjon 4 – Missglückter Zauber" von Joann Sfar & Lewis Trondheim

Nachdem bei einem nächtlichen Zentaurenüberfall der Hausdrache umgekommen ist, braucht der Wärter dringend einen schuppigen und Feuer speienden Ersatz, um die Schatzkammern der Kerkerfestung zu bewachen. Herbert, Marvin, der Zauberer Alkibiades und die Barbarenprinzessin Isis machen sich auf den Weg nach Schweinsfuhl, der Stadt der Zauberer, um einen Drachenzögling für den Donjon zu erstehen… und werden prompt von einem windigen Betrüger aufs Kreuz gelegt.

ISBN 978-3-938511-47-3, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=272


"Donjon 101 – Der Drachenfriedhof" von Joann Sfar & Lewis Trondheim

In einer Grotte fernab der Zivilisation sitzt der greise und erblindete Staubkönig und erwartet seinen Tod. Die Legende jedoch besagt, dass er die Grabstätte seiner Vorfahren aufsuchen muss, um sein Schicksal zu vollenden. Auf dem Weg zum Drachenfriedhof stehen ihm ein ungestümer roter Hase und eine kleine Fledermaus zur Seite - doch auch seine Feinde setzen alles daran, den sagenumwobenen Ort zu finden und heften sich an seine Fersen...

ISBN 978-3-941099-07-4, 48 Seiten, farbig 29 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=273


Reprobook


Seit Kurzem besteht eine weitere Möglichkeit, sich direkt mit Reprodukt anzufreunden: Nachdem es schon eine ganze Weile eine ständige Verlagsvertretung auf MySpace gibt, folgte jetzt die Eröffnung einer Dependance auf facebook: http://www.facebook.com/pages/Berlin...t/168220621020

Die Möglichkeiten sozialer Netzwerke werden dort bis aufs Äußerste ausgeschöpft und das Privatleben der Beteiligten schonungslos ausgebreitet. Alle sind eingeladen!


TERMINE


Fil on tour

Wie jeden Monat, hier die aktuellen Termine von Fil - im Dezember gibt es die neue Show nur noch in Berlin zu sehen.

· 26.12.2009 bis 03.01.2010: Berlin, Babylon-Mitte "Die Stimme Berlins"
· 12.01.2010 bis 23.01.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Stimme Berlins"

http://www.fil-berlin.de
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2010, 01:22   #61  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter Januar 2010:

Zitat:
TERMINE


37. Festival International de la Bande Dessinée Angoulême 2010


Vom 28. bis zum 31. Januar 2010 findet in der kleinen französischen Stadt Angoulême das 37. Festival International de la Bande Dessinée statt. Vor Ort anzutreffen sind unter anderem die deutschen Zeichnerinnen und Zeichner Sascha Hommer, Marlene Krause, Martina Lenzin, Mawil und Barbara Yelin.

Der französische Zeichner Blutch ("Der kleine Christian") wird als Präsident des Festivals mit einer großen Ausstellung geehrt. Daneben gibt es eine bunte Mischung von Ausstellungen, die von Eiichiro Odas Shonen-Manga-Erfolg "One Piece" über die "Blauen Boys" von Lambil & Cauvin bis zu einer Talentschau aus Russland ein breites Spektrum abdeckt.

Festival International de la Bande Dessinée, 71, rue Hergé, F-16000 Angoulême
Tel. (0033) 5 45 97 86 50, Fax (0033) 5 45 95 99 28
email: info@bdangouleme.com, http://www.bdangouleme.com


"Pop goes my world" – Ausstellung von CX Huth im ZS art KunstRaum, Wien

Nach Ausstellungen in Deutschland, der Schweiz, Spanien und Portugal kann man die Arbeiten von CX Huth vom 22. Januar bis 27. März 2010 nun endlich auch in Österreich – im ZS art KunstRaum in Wien – bewundern. Die kindlich anmutende Form- und Farbgebung der Figuren und deren Umwelt werfen beim Betrachter Fragen auf, die alles andere als alltäglich sind. Die Eröffnung findet in Anwesenheit von CX Huth am Donnerstag, den 21. Januar um 19 Uhr statt.

ZS art KunstRaum, Westbahnstr. 27-29, A-1070 Wien
http://www.zsart.at
Öffnungszeiten: Mo-Mi, Fr 11-19 Uhr, Do 11-21 Uhr, Sa 11-14 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


Frühjahrsvorschau 2010


Unsere Frühjahrsvorschau 2010 ist bereits in der Auslieferung. Die Titelillustration stammt von Barbara Yelin, sie zeigt eine Szene aus "Gift" nach einem Szenario von Peer Meter (erscheint im März 2010). Wie gewohnt wird die Frühjahrsvorschau als PDF-Datei (1,6 MB) zum Download angeboten: http://www.wiljes.com/~reprodukt/pre...uehjahr_10.pdf

Für den Buch- und Comichandel ist die Frühjahrsvorschau über die jeweiligen Auslieferungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz in 25er-Verpackungseinheiten zu beziehen.


Neuheiten Januar 2010

Mitte Januar erscheinen nun die bereits im Dezember angekündigten Alben "Agrippina - Allergien" von Claire Bretécher und "Tamara Drewe" von Posy Simmonds. Außerdem gibt es endlich neuen Stoff aus dem "Donjon"-Universum. "Pornografie und Selbstmord" von Nicolas Mahler und "Unterwegs mit Samuel" von Tommi Musturi werden im Februar 2010 veröffentlicht und auch "Donjon Monster" 9 und "Donjon - Abenddämmerung" -83 kommen dann in die Läden.


"Donjon Monster 8 – Der große Herzensbrecher" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Jean-Emmanuel Vermot-Desroches

Horus und seine Zimmergenossen sind in ihr Studium der Nekromantie vertieft, als sie Erstemester Alkibiades in ihre Gruppe aufnehmen. Allerdings hat Alkibiades eine Bedingung zu erfüllen: Er muss dem tumben Sohn des Leichenbestatters helfen, das Examen zu bestehen. Außerdem wird Horus von der Polizei gesucht, weil er zahlreiche Damen der Gesellschaft verführt und sogar geschwängert haben soll. Hyazinth hat alle Hände voll zu tun, seinen Freunden aus der Klemme zu helfen...

In jedem "Donjon Monster" wird ein komplettes Abenteuer eines Akteurs aus der Hauptserie von einem Gastzeichner interpretiert. Jean-Emmanuel Vermot-Desroches gelingt es mühelos, den absurden Witz des "Donjon"-Universums fortzuschreiben. "Der große Herzensbrecher" ist in der Zeitrechnung des "Donjon"-Universums auf dem Level -97 angesiedelt.

ISBN 978-3-941099-18-0, 48 Seiten, farbig 29 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=325


Reprodukt 2009

2009 haben wir neunzehn Neuheiten veröffentlicht und vier Zweitauflagen gedruckt. Damit sind zwar insgesamt weniger neue Comics erschienen als in 2007 (22 Neuheiten) oder 2008 (21 Neuheiten), trotzdem konnten wir den Umsatz gegenüber den Vorjahren steigern – was einerseits der gut laufenden Backlist und andererseits der zunehmenden Akzeptanz unserer Comics und Graphic Novels im Buchhandel geschuldet ist.

Leider kam 2009 vor allem der Veröffentlichungsrhythmus der "Donjon"-Reihe von Joann Sfar & Lewis Trondheim ein wenig ins Stocken – das soll aber in Kürze aufgeholt werden. Hier der Rückblick auf die Titel, die von Januar bis Dezember 2009 erschienen sind:

Januar 2009

"Liebe schaut weg" von Line Hoven (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-938511-66-4, 96 Seiten, schwarzweiß, 24 x 21 cm, Klappenbroschur, 14 EUR

Februar 2009

"Donjon Monster 6 – Der schwarze Fürst" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stéphane Blanquet
ISBN 978-3-941099-08-1, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

"Donjon Monster 7 – Der Sohn der Drachenfrau" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Blutch
ISBN 978-3-941099-09-8, 48 Seiten, farbig, 29 x 22 cm, Softcover, 12 EUR

März 2009

"Der kleine Christian" von Blutch
ISBN 978-3-941099-15-9, 120 Seiten, schwarzweiß & zweifarbig, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

"Hasenhäschen" von CX Huth (Zweite Auflage)

ISBN 978-3-931377-46-5, 80 Seiten, zweifarbig, 23,5 x 16 cm, Hardcover, 15 EUR

"SPAM" von Nicolas Mahler
ISBN 978-3-941099-17-3, 64 Seiten, zweifarbig, 18 x 13 cm, Hardcover, 12 EUR

Mai 2009

"Aufzeichnungen aus Birma" von Guy Delisle

ISBN 978-3-941099-01-2, 272 Seiten, schwarzweiß, 24,5 x 16,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

"Donjon 6 – Der verlorene Sohn" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Boulet
ISBN 978-3-941099-16-6, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

Juni 2009

"Auto-Bio" von Cyril Pedrosa
ISBN 978-3-941099-22-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

"Louis am Strand" von Guy Delisle
ISBN 978-3-941099-19-7, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

"Orang" 8 von Sascha Hommer (Hg.)
ISBN 978-3-941099-23-4, 112 Seiten, schwarzweiß & farbig, 24 x 21 cm, Softcover, 15 EUR

September 2009

"Monsieur Jean 1 – Die Liebe im Zeichen der Concierge" von Dupuy-Berberian

ISBN 978-3-938511-93-0, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Hardcover, 15 EUR

"Mumins" 1 von Tove Jansson (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-941099-04-3, 96 Seiten, 23,5 x 31 cm, schwarzweiß, Hardcover, 24 EUR

Oktober 2009

"Beinahe reich" von J-C Denis & Dupuy-Berberian
ISBN 978-3-941099-20-3, 84 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 17 EUR

"Jenseits" von Kerascoët & Fabien Vehlmann

ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

"Mumins" 2 von Tove Jansson
ISBN 978-3-941099-24-1, 88 Seiten, 23,5 x 31 cm, schwarzweiß, Hardcover, 24 EUR

"Prosopopus" von Nicolas de Crécy
ISBN 978-3-941099-10-4, 112 Seiten, farbig, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

"Vier Augen" von Sascha Hommer
ISBN 978-3-938511-59-6, 124 Seiten, schwarzweiß, 21 x 16 cm, Klappenbroschur, 14 EUR

November 2009

"Bäche und Flüsse" von Pascal Rabaté
ISBN 978-3-941099-21-0, 96 Seiten, farbig, 29 x 21,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

Dezember 2009

"Der alltägliche Kampf 2 – Belanglosigkeiten" von Manu Larcenet (Zweite Auflage)
ISBN 978-3-938511-05-3, 64 Seiten, farbig, 31 x 23,5 cm, Softcover, 13 EUR

"Donjon 3 – Die Prinzessin der Barbaren" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)
ISBN 978-3-938511-46-6, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

"Donjon 4 – Missglückter Zauber" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)
ISBN 978-3-938511-47-3, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR

"Donjon 101 – Der Drachenfriedhof" von Joann Sfar & Lewis Trondheim (Neuauflage)

ISBN 978-3-941099-07-4, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR


Myspacereprobook

Nachdem eine virtuelle Verlagsdependance auf myspace schon vor einiger Zeit eröffnet wurde (http://www.myspace.com/reprodukt), gibt es seit Ende 2009 auch die Möglichkeit, sich mit Reprodukt auf Facebook anzufreunden: http://www.facebook.com/pages/Berlin...t/168220621020


AKTUELL


"Was sind Graphic Novels?" - Flyer in der 3. Auflage


Soeben ist die bereits dritte Ausgabe des anschaulichen Flyers erschienen, der Buchhändler und Leser gleichermaßen über lesenswerte Graphic Novels von insgesamt zehn Verlagen informiert. Beteiligt sind avant-verlag, Carlsen, Cross Cult, Edition Moderne, Edition 52, S. Fischer Verlage, Panini, Reprodukt, Schreiber und Leser und der Splitter Verlag. Diese in der Buchbranche bislang einzigartige gemeinsame Aktion ist bislang so positiv aufgenommen worden, dass von der dritten, aktualisierten Ausgabe 45.000 Exemplare gedruckt worden sind.

Der Flyer kann von Buchhändlern ab dem 11. Januar in 50er-Bündeln gratis über die Auslieferungen LKG, MSW Medien Service Wuppertal und Peter Poluda Medienvertrieb bezogen werden. Interessierte Leser fragen am Besten im Comic- oder Buchhandel nach dem Flyer. Die aktuelle Version lässt sich hier herunterladen: http://www.wiljes.com/~reprodukt/pre...N_3Auflage.pdf


Fil auf Tour und auf DVD

Der letzte offizielle Mitschnitt eines Live-Auftritt von Fil wurde schon vor einer ganzen Reihe von Jahren veröffentlicht, nun folgt endlich ein neues Dokument, auf dem eine komplette Show festgehalten ist – und zwar auf DVD. "Die Fil & Sharkey-Show" lässt sich zum Preis von 16,90 EUR auf Fils Website bestellen: http://www.fil-berlin.de

Außerdem hier wie jeden Monat die aktuellen Termine von Fil - auch im Januar gibt es die neue Show nur in Berlin zu sehen.

· 12.01.2010 bis 23.01.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Stimme Berlins"


PRESSE


"Kinderbuchautorin Simmonds erstmals in Deutsch" – "DRS2aktuell" vom 30. Dezember 2009 (Christian Gasser)


Posy Simmonds hatte schon eine lange Karriere als Kinderbuchautorin und Cartoonistin hinter sich, als sie vor knapp zehn Jahren ihren ersten Comic-Roman vorlegte. Nun erscheint unter dem Titel «Tamara Drewe» zum ersten Mal ein Buch von Posy Simmonds in Deutsch.

In ihren Comics vermischt Posy Simmonds Text und Bild auf ungewöhnliche Weise und sie lässt sich zumeist von literarischen Vorbildern zu ihren Geschichten anregen, die sie als Fortsetzungsgeschichten für die angesehene britische Tageszeitung The Guardian zeichnet. Mehr: http://www.drs.ch/www/de/drs/sendung...t10115174.html


"Spürst du was?" – "Süddeutsche Zeitung" vom 20. November 2009 (Thomas von Steinaecker)


Vom Eimerrauchen über LSD, die deutsche Comicszene will nicht erwachsen werden: Sascha Hommers Kiffkumpanen in der Erzählung "Vier Augen".

Es tut sich was in der deutschen Comicszene. So lautete der allgemeine Tenor nach dem Erlanger Comic-Salon 2006, der wichtigsten Comic-Biennale Deutschlands. Diese Hoffnung gründete sich vor allem auf die Debüts einer Reihe junger Nachwuchszeichner. Fast immer handelte es sich bei den schmalen Büchern um die Diplomarbeiten ihrer etwa 30-jährigen Autoren, mit denen sie einen Studiengang für Design oder Gestaltung abschlossen, die meisten von ihnen an der HAW-Hamburg, wo ATAK und Anke Feuchtenberger unterrichteten, zwei der wenigen Comickünstler hierzulande, die es in den 1990ern zu internationaler Beachtung gebracht haben. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/kultur/624/494955/bilder/
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2010, 22:49   #62  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter im Februar:
Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Februar 2010


Nachdem im Januar "Agrippina - Allergien" von Claire Bretécher, "Tamara Drewe" von Posy Simmonds und "Donjon Monster 8 – Der große Herzensbrecher" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Jean-Emmanuel Vermot-Desroches vorgelegt wurden, geht es im Februar mit reichlich Neuheiten weiter. Auch Nicolas Mahlers "Kunsttheorie versus Frau Goldgruber" sowie "Die Zumutungen der Moderne" sind ab Mitte Februar wieder lieferbar. Folgende Neuheiten werden im Laufe des Monats erscheinen:


"Pornografie und Selbstmord" von Nicolas Mahler

Nach "Kunsttheorie versus Frau Goldgruber" und "Die Zumutungen der Moderne" ist "Pornografie und Selbstmord" das dritte Buch mit autobiografischen Kurzgeschichten des Wiener Zeichners. Nicolas Mahler gehört zu den bekanntesten Humorzeichnern Österreichs, er zeichnet für die "FAZ am Sonntag" und "Die Welt", bekannt ist er zudem für seine Trickfilme, Miniatur-Skulpturen und als Betreiber des Ausstellungsortes Kabinett Passage im Wiener Museumsquartier.

ISBN 978-3-941099-33-3, 128 Seiten, schwarzweiß, 21 x 14 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=339


"Unterwegs mit Samuel" von Tommi Musturi

Samuel, der einsame Wanderer, begibt sich auf eine so psychedelische wie meditative Reise durch Zeit und Raum. Ein klarer Strich und leuchtendene Farben laden ein, in Samuels überbordende Welt einzutauchen, in der Motive aus Weltgeschichte und Philosophie wild durcheinander zitiert werden… Längst genießt die junge finnische Comicszene weit über die Grenzen Skandinaviens hinaus einen hervorragenden Ruf. "Unterwegs mit Samuel" ist die erste deutschsprachige Buchveröffentlichung des umtriebigen Tommi Musturi.

ISBN 978-3-941099-29-6, 136 Seiten, farbig, 20,5 x 20,5 cm, Hardcover, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=358


"Donjon Monster 9 – Das Buch des Erfinders" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Keramidas

Das wertvollste Zauberbuch von Vaucanson, das legendenumrankte "Buch des Erfinders", welches die Geheimnisse der Automatenherstellung in sich birgt, ist verschwunden! Sollte es in die falschen Hände gelangen, befänden sich nicht nur die Bewohner von Vaucanson in großer Gefahr.

"Das Buch des Erfinders" ist in der Zeitrechnung des "Donjon"-Universums auf dem Level 7 und damit im Anschluss an die Ereignisse in "Der verlorene Sohn" angesiedelt. Keramidas, hierzulande bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Didier Crisse an "Luuna" (Splitter Verlag), zeigt in dieser Episode, dass er nicht nur liebevoll detaillierte Bilder zeichnen, sondern auch äußerst amüsant unterhalten kann.

ISBN 978-3-941099-25-8, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331


"Donjon – Morgengrauen -83: Der letzte Ritter" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Gaultier

Nachdem die Stadt Antipolis bis auf die Grundmauern zerstört ist, findet Hyazinth de Cavallère notgedrungen im Donjon seiner Ahnen ein neues Zuhause. Sein Vater Arakou hingegen hat auf seine alten Tage genug vom Leben in der Burg und will sich auf die Suche nach alten Kameraden begeben. Alexandra, um seinen Zustand besorgt, entschließt sich kurzerhand, ihn auf eine Reise zu begleiten, die eine unerwartete Wendung nimmt.

Lewis Trondheim und Joann Sfar erzählen in der Reihe "Donjon – Morgengrauen" von der Entstehungsgeschichte der Burg und seiner Bewohner. Der hierzulande bislang unbekannte Christophe Gaultier, vormals Grafiker bei Dupuis sowie Autor und Zeichner diverser Alben bei französischen Verlagen wie Soleil oder Treize Étrange, hat den Zeichenstift von Christophe Blain übernommen, um die Serie ebenso überzeugend düster und atmosphärisch umzusetzen.

ISBN 978-3-941099-34-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=338


"Gus 2 – Schöner Bandit" von Christophe Blain

Im zweiten Band von "Gus" entführt Christophe Blain den Leser erneut in den Wilden Westen. Großen Ärger zieht Clem auf sich, der Raubüberfälle ohne Unterlass begehen muss, um seine Mätresse und seine Familie gleichermaßen mit dem Nötigsten zu versorgen.

Christophe Blain macht auch im zweiten Band von "Gus" keinen Hehl aus seiner Faszination für das andere Geschlecht. Sexuelle Energie ist die Antriebskraft, die Clem, Gratt und Gus tun lässt, was sie tun müssen, um Frauen zu gewinnen, die sie noch in ihren Träumen verfolgen. Mit seinen eigenwilligen Charakteren gelingt es Christophe Blain, das klassische Genre des frankobelgischen Westerncomics gründlich zu erneuern.

ISBN 978-3-941099-38-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=336


TERMINE


Leipziger Buchmesse 2010


Auch 2010 wird Reprodukt auf der Buchmesse Leipzig zugegen sein, vom 18. bis zum 21. März platziert wie in den vergangenen Jahren im Belletristik-Bereich in der Halle 5, Stand E203.

Vor allem Neuheiten von deutschsprachigen Zeichnern werden auf der Buchmesse vorgestellt: "Pornographie und Selbstmord" von Nicolas Mahler, "Im Museum: Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer sowie "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin. Verlagsveranstaltungen finden auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand E200 statt. Auch zur Party der Jungen Verlage laden wir herzlich ein!

Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


Signierstunde mit Peer Meter und Barbara Yelin bei Thalia, Bremen

Zum Erscheinen von "Gift" werden Peer Meter und Barbara Yelin am 6. März um 15 Uhr im Thalia Buchhaus in Bremen signieren. "Gift" erzählt die Geschichte des historischen Kriminalfalls um Gesche Gottfried, die zwischen 1813 und 1827 fünfzehn Menschen vergiftet hat, darunter ihre Ehemänner, ihre Eltern und ihre Kinder.

Thalia Buchhaus, Hansehof, Obernstrasse 44-54, D-28195 Bremen
Tel. (0421) 168 343, Fax (0421) 168 344 00
email: thalia.bremen-hansehof@thalia.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-20 Uhr, Sa 9.30-20 Uhr


Ausstellung "Die Kunst des Schabkartons" im Cartoonmuseum Basel

Vom 13. Februar bis zum 20. Juni 2010 zeigt das Cartoonmuseum Basel aus Schabkarton gekratzte Comics und Zeichnungen. Neben so bekannten Repräsentanten des expressiven, holzschnittartigen Comicstils wie Thomas Ott oder Matti Hagelberg werden in der Aussstellung auch Arbeiten von e.o.plauen-Preisträgerin Line Hoven ("Liebe schaut weg") zu sehen sein.

Cartoonmuseum Basel
, St. Alban–Vorstadt 28, CH–4052 Basel
Tel. +41 (0)61 226 33 60, Fax +41 (0)61 226 33 61
email: info@cartoonmuseum.ch, http://www.cartoonmuseum.ch


PRESSE


"Sex, Literatur und zwei Todesfälle" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 29. Januar 2010 (Christian Gasser)


Mit «Tamara Drewe» legt die britische Comic-Autorin Posy Simmonds ein süffiges Drama um Liebe, Sex, Ehebruch, Literatur und Mord vor. Zugleich handelt es sich um eine sarkastische Milieustudie des Landlebens in Grossbritannien. Formal wie inhaltlich geht Simmonds dabei eigene Wege. Mehr: http://www.nzz.ch/nachrichten/intern...1.4683045.html


"Kinderland ist abgebrannt" – "Frankfurter Rundschau" vom 15. Januar 2010 (Christian Schlüter)

Alles fängt so lieblich an. Geradezu harmlos. Unschuldig. Ein Mädchen in hellem Sommerkleid erwartet bei sich zu Haus einen Verehrer. Sie ist ganz aufgeregt und fragt ihre kleine Schwester, ob sie denn auch hübsch genug sei Und da ist er auch schon, Hektor, sehr höflich, beinahe übertrieben formvollendet stellt er sich mit einer Verbeugung vor. Mehr: http://www.fr-online.de/in_und_ausla...m_cnt=2206699&


"Dort draußen lauern Gefahren" – "taz" vom 9. Januar 2010 (Sven Jachmann)

Was geschieht, wenn Märchenfiguren das ausleben, wofür sie geschaffen wurden? Der Comic "Jenseits" fängt harmlos an. Aber dann!

Märchen sind das Grauen. Nicht nur, weil sie mittels unsittlicher Methoden, der Bestrafung, zum sittsamen Verhalten erziehen wollen, sondern auch, weil sie durch die Kraft der Fantasie ein erstes Gespür dafür bereiten, dass die Welt dort draußen mit so mancher Gefahr aufwarten kann. Mehr: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/a...ash=57e7dcc5df
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2010, 16:00   #63  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter März 2010:

Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten März 2010

Nach fünf neuen Titel im Februar erscheinen nun drei weitere Neuheiten im März:


"Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin

Bremen 1831. Den Auftrag im Gepäck, eine Reisebeschreibung über die Hansestadt zu verfassen, trifft eine junge Schriftstellerin an der Weser ein. Doch ihr schlägt eine Atmosphäre des Misstrauens entgegen, denn die Stadt kennt dieser Tage nur ein Thema: die unmittelbar bevorstehende Hinrichtung der mehrfachen Giftmörderin Gesche Gottfried. Ungewollt verbindet sich das Schicksal der jungen Frau mit dem der Gesche Gottfried...

Im März 1828 wurde in Bremen ein Kriminalfall aufgedeckt, der die Stadt erschüttern sollte. Bereits in den ersten Verhören gestand die 43-jährige Gesche Margarethe Gottfried, von 1813 bis 1827 fünfzehn Menschen vergiftet zu haben. Ausgehend von diesem historischen Drama entwickeln Peer Meter (Szenario) und Barbara Yelin (Zeichnungen) eine Geschichte voller Spannung und Intensität.

ISBN 978-3-941099-41-8, 200 Seiten, schwarzweiß, 23 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=348


"Im Museum 2 – Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer

Träumende Wale, anarchistische U-Boot-Kapitäne und ein Nazi-Atlantis voll uniformierter Fische – auch in den neuen Folgen des Strips von Sascha Hommer und Jan-Frederik Bandel herrscht an Merkwürdigkeiten kein Mangel. Sie nehmen ihre Leser mit unters Wasser und hinauf ins All, entführen sie ins Japan der Tamagotchi-Ära und in die Privatgemache Adolf Hitlers.

"Im Museum", von 2007 bis 2009 täglich in der "Frankfurter Rundschau" veröffentlicht, verwickelt seine Helden in ein so unübersichtliches wie vergnügliches Spiel mit den Abenteuergenres und zitiert sich ganz nebenbei seinen Weg durch Historie, Literatur, Kunst und Popkultur.

ISBN 978-3-941099-40-1, 128 Seiten, farbig, 20,2 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331


"Donjon Monster 10 – Der Herr der Automaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stanislas

Baron Vaucanson ist mit dem Bau von mechanischen Soldaten beauftragt, die zur Verteidigung von Entenheim dienen sollen, denn eine Armee des Bösen, bestehend aus zwanzigtausend Orks, befindet sich im Anmarsch auf die Bald jedoch wird klar, dass er sich einer Schlacht stellen muss, die angesichts der Übermacht des Gegners gänzlich hoffnungslos erscheint…

Tief zurück in die Vorgeschichte des Donjon, zu den Urahnen von Herbert, reicht "Der Herr der Automaten", den Joann Sfar und Lewis Trondheim auf dem Level –400 angesiedelt haben. Mit seinen an der Ligne Claire geschulten Zeichnungen bereichert Stanislas das Universum des "Donjon" um eine bislang ungekannte Variante.

ISBN 978-3-941099-35-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=356


"Die Welt des Donjon" – 30 Alben zum Verschlingen

"Der Donjon, das sind mehr als tausend Tote im Monat."

Anlässlich des Erscheinens von drei neuen "Donjon"-Alben im Februar und März haben wir nun auch das Informationsblatt zum "Donjon" überarbeitet und neu aufgelegt – ab Anfang März ist "Die Welt des Donjon" überall im Handel erhältlich. Den "Donjon"-Folder bieten wir ab sofort auch zum Download an (8,1 MB): http://download.reprodukt.com/presse...older_2010.pdf


TERMINE



Leipziger Buchmesse 2010

Auch 2010 wird Reprodukt auf der Buchmesse Leipzig zugegen sein, vom 18. bis zum 21. März an einem Gemeinschaftsstand mit der Edition Moderne - platziert wie in den vergangenen Jahren im Belletristik-Bereich in der Halle 5, Stand E203.

Vor allem Neuheiten von deutschsprachigen Zeichnern werden auf der Buchmesse vorgestellt: "Pornographie und Selbstmord" von Nicolas Mahler, "Im Museum 2 - Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer sowie "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin. Verlagsveranstaltungen finden auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand E200 statt. Auch zur Party der Jungen Verlage laden wir herzlich ein!

Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


Signiertermine von Mawil in Darmstadt und Frankfurt am Main


Am Freitag, den 12. März wird Mawil von 16-18 Uhr im T3 Terminal Entertainment in Frankfurt signieren und am Samstag, den 13. März von 14-17 Uhr im Comic Cosmos in Darmstadt.

T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41a, D-60313 Frankfurt am Main
email: info@t3ffm.de, http://www.t3ffm.de

Comic Cosmos, Rheinstr.22, D-64283 Darmstadt
email: naaman@comiccosmos.com, http://www.comiccosmos.com


Signierstunde mit Peer Meter und Barbara Yelin bei Thalia, Bremen

Zum Erscheinen von "Gift" werden Peer Meter und Barbara Yelin am 6. März um 15 Uhr im Thalia Buchhaus in Bremen signieren. "Gift" erzählt die Geschichte des historischen Kriminalfalls um Gesche Gottfried, die zwischen 1813 und 1827 fünfzehn Menschen vergiftet hat, darunter ihre Ehemänner, ihre Eltern und ihre Kinder.

Thalia Buchhaus, Hansehof, Obernstrasse 44-54, D-28195 Bremen
Tel. (0421) 168 343, Fax (0421) 168 344 00
email: thalia.bremen-hansehof@thalia.de


Buchpräsentation "Gift" im Bremer Geschichtenhaus

Am Samstag, dem 6. März findet im Bremer Geschichtenhaus eine Vorstellung der Bücher "Gift" (Szenario von Peer Meter, Zeichnungen von Barbara Yelin) sowie "Gesche Gottfried – Eine Bremer Tragödie" (Peer Meter bei Edition Temmen) statt. Peer Meter liest aus seinem neuen Buch, anschließend präsentiert Barbara Yelin in einer Bilderschau ihre Arbeit an "Gift".

Bremer Geschichtenhaus, Wüstestätte 10, D-28195 Bremen-Schnoor
Tel. (0421) 33 626 51, Fax (0421) 33 626 52
email: info@bremer-geschichtenhaus.de, http://www.bremer-geschichtenhaus.de
Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 4 EUR, ermäßigt 2,50 EUR
Öffnungszeiten: Mo 12-18 Uhr, Di-So 11-18 Uhr


Fil auf Tour


Im März präsentiert Fil seine Show an folgenden Terminen:

• 05. + 06.03.2010: Berlin, Heimathafen Neukölln "Fil - Der Finger Berlins"
• 12. + 13.03.2010: Potsdam, Waschhaus "Die große Fil & Sharkey Show"
• 14.03.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Sharkey Show"
• 27.03.2010: Hamburg, Alma Hoppes Lustspielhaus "Geburtstags-Gala"


PRESSE


"Intrigen, Lügen, Tote" – "taz" vom 27. Februar 2010 (Sven Jachmann)

Als Klatschkolumnistin unter Schriftstellern: "Tamara Drewe" von der Comicautorin Posy Simmonds, die in England Simmonds längst gefeiert wird.

Hier wird hartnäckig gearbeitet. Das englische Anwesen Stonefield ist ein Refugium für SchriftstellerInnen, denen ihr Handwerk nur fernab vom urbanen Raum und den unumgänglichen Alltagsverrichtungen gelingt. Mehr: http://www.taz.de/1/leben/buch/artik...n-luegen-tote/
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 19:24   #64  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Aufgrund neuer Termine (vor allem auf der Leipziger Buchmesse) hier ein zweiter Newsletter für März 2010:
Zitat:
TERMINE


Leipziger Buchmesse 2010


An einem Gemeinschaftsstand werden Edition Moderne und Reprodukt auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse zugegen sein, vom 18. bis zum 21. März platziert wie in den vergangenen Jahren im Belletristik-Bereich in der Halle 5, Stand E204/E206.

Folgende Verlagsveranstaltungen von Reprodukt finden auf der Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, Stand E200 statt:

• Buchvorstellung "Im Museum" 2 mit Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer
Freitag, 19. März von 15.30-16 Uhr
Im Gespräch mit Ole Frahm stellen Jan-Frederik Bandel und Sascha Hommer den zweiten Band von "Im Museum" vor. Als einzelne Folgen wurden die Comic-Strips in der "Frankfurter Rundschau" vorveröffentlicht.

• Buchvorstellung "Gift" mit Peer Meter & Barbara Yelin
Samstag, 20. März von 16-16.30 Uhr
Peer Meter und Barbara Yelin präsentieren "Gift", ein historisches Drama, das auf dem Fall der mehrfachen Giftmörderin Gesche Margarethe Gottfried beruht, die im Jahre 1831 auf dem Bremer Domshof hingerichtet wurde.

Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


Berliner Comiczeichner zu Gast bei Thalia im Alexa, Berlin

Am Samstag, dem 27. März findet in der Thalia-Filiale im Alexa am Alexanderplatz in Berlin eine Signierstunde mit mehreren Berliner Comiczeichnern statt. Mawil ("Action Sorgenkind", Reprodukt), Barbara Yelin ("Gift", Reprodukt), Flix ("Faust", Carlsen), Reinhard Kleist ("Cash – I See a Darkness", Carlsen) und Ulli Lust ("Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens", avant-verlag) werden am 27. März bei Thalia anwesend sein und ihre Bücher mit exklusiven Zeichnungen versehen. Die Signierstunde bei Thalia im Alexa beginnt um 13 Uhr.

Thalia im Shopping Center ALEXA, Grunerstraße 20, D-10179 Berlin
Tel. (030) 275 816 20, Fax (030) 275 816 210
email: thalia.berlin-alexa@thalia.de, http://www.thalia.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10- 21 Uhr


14. Internationaler Comic-Salon Erlangen 2010

Vier Tage lang, vom 3. bis zum 6. Juni, wird Erlangen 2010 das Comiczentrum Deutschlands sein. Die Besucher erwartet wie alle zwei Jahre ein interessantes, umfangreiches und kurzweiliges Programm aus Messe, Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr. Auf graphic-novel.info gibt Festivalleiter Bodo Birk Auskunft zum Stand der Vorbereitungen: http://www.graphic-novel.info/?p=5323

Neben vielen deutschen Zeichnerinnen und Zeichnern haben sich für Signierstunden am Stand von Reprodukt mehrere französische Zeichner angekündigt: Kerascoët, Marie Pommepuy und Sébastien Cosset, ("Jenseits"), Marc-Antoine Mathieu ("Gott höchstselbst", erscheint im Juni), David Prudhomme ("Rembetiko", erscheint ebenfalls im Juni) sowie Bastien Vivès ("Der Geschmack von Chlor").

Referat für Kultur, Jugend und Freizeit, Kulturprojektbüro, Gebbertstraße 1, D-91052 Erlangen
Tel. (09131) 86-14 08, Fax (09131) 86-14 11
email: info@comic-salon.de, http://www.comic-salon.de


Comicworkshop mit Mawil in Leipzig

Vom 30. Juni bis zum 10. Juli 2010 findet in Leipzig ein Comic-Workshop unter der Leitung von Mawil (Berlin) und Yassine (Paris) statt. Die Kooperation vom Deutsch-Französischen Forum junger Kunst mit der Sommerakademie Leipzig findet bereits zum dritten Mal statt. Anmeldung ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene möglich. Die Teilnahme kostet 360 EUR (inklusive Übernachtung und Verpflegung), bzw. 180 EUR (ohne Übernachtung).

Sommerakademie Leipzig, Rödelstr. 13, D-04229 Leipzig
Tel. (0341) 420 65 43
email: info@leipzig-sommerakademie.de, http://www.leipzig-sommerakademie.de, http://www.forum-forum.org/website/de/ateliers/comic


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Frühjahr 2010

Neu im Februar:

"Donjon Monster -83 - Der letzte Ritter" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Gaultier
ISBN 978-3-941099-34-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=338

"Donjon Monster 9 - Das Buch des Erfinders" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Keramidas

ISBN 978-3-941099-25-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331

"Gus 2 - Schöner Bandit" von Christophe Blain
ISBN 978-3-941099-38-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=336

Neu im März:

"Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin
ISBN 978-3-941099-41-8, 200 Seiten, schwarzweiß, 23 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=348

"Im Museum 2 – Archive des Zerfalls" von Jan-Frederik Bandel & Sascha Hommer
ISBN 978-3-941099-40-1, 128 Seiten, farbig, 20,2 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=331

"Donjon Monster 10 - Der Herr der Automaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stanislas
ISBN 978-3-941099-35-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=335


PRESSE


"Mörderin ohne Grund" – "Frankfurter Rundschau" vom 12. März 2010 (Christian Schlüter)


Die Geschichte der Gesche Margarethe Gottfried ist gut bekannt. Im Jahre 1828 wurde in der Hansestadt Bremen ein Verbrechen entdeckt, das nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa für Aufsehen und Entsetzen sorgte. Es ging um die Ermordung von zahlreichen Menschen durch Gift. Mehr: http://www.fr-online.de/in_und_ausla...hne-Grund.html


"Zicke mit Putz-Igel" – "Süddeutsche Zeitung" vom 10. März 2010 (Susan Vahabzadeh)

Lange, bevor es Bridget Jones gab, brachte Claire Bretécher ihre Frustrierten zur Welt - zickige Weiber, die mit weiblichen Idealvorstellungen aufräumen, innerlich wie äußerlich, sie sind nicht liebreizend und nicht nett, und sie nehmen kein Blatt vor den Mund. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/x5C38J/32...Putz-Igel.html


Ohne Worte" – "Literatur.Magazin" vom 10. März 2010 (Christian Schlüter)

Gegen die Finnen gibt es viele Vorurteile. Ein besonders hartnäckiges lautet, sie würden zur Melancholie neigen und deswegen übermäßig viel Alkohol trinken. Dass im Rausch großartige Kunst entstehen kann, steht dabei ganz außer Zweifel. Mehr: http://www.fr-online.de/in_und_ausla...m_cnt=2397330&


"Bilderwelten" - "Lufthansa exclusive", März 2010 (Angelika Janßen)

Angelika Janßen hat für das "exclusive"-Magazin der Lufthansa unter dem Titel "Bilderwelten" eine umfangreiche Reportage zum Thema Graphic Novels geschrieben. Die Hamburger Zeichnerin Isabel Kreitz ("Die Sache mit Sorge", Carlsen) wird vorgestellt und darüber hinaus auf aktuelle Titel wie "Tamara Drewe" von Posy Simmonds oder "Gift" von Peer Meter & Barbara Yelin verwiesen. Auf der Website der "Lufthansa Media Lounge" kann man die komplette Ausgabe online lesen, auch als PDF zum Download wird das Heft angeboten: http://www.lhm-lounge.de/Leseprobe_3460447.html

Geändert von Dirk Rehm (16.03.2010 um 00:20 Uhr)
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 19:29   #65  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.687
Der Anmeldeschluß für den Workshop fehlt!
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2010, 00:19   #66  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Bei Interesse am besten vor Ort mal nachfragen. Aus den Anmeldeunterlagen war der Anmeldeschluss leider nicht ersichtlich.
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 20:33   #67  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter April 2010:

Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten April 2010



"Maria und ich" von Maria Gallardo & Miguel Gallardo

Maria liebt es, stundenlang dabei zuzusehen, wie der Sand durch ihre Finger rinnt. Sie lächelt gern und sie merkt sich dein Gesicht, auch wenn sie dich nur einmal gesehen hat. Wenn sie dich lieb hat, kneift sie dich. Wenn sie dich nicht lieb hat, kneift sie dich auch. Oft tut Maria Dinge, die fremde Menschen nicht verstehen können. Maria hat Autismus – für Miguel Gallardo ist sie die beste Tochter, die ein Vater haben kann.

Liebevoll und sachlich zugleich erzählt Miguel Gallardo in "Maria und ich" von sich, seiner Tochter und ihrem Anderssein. Miguel Gallardo hat sich vor allem als Illustrator einen Namen gemacht. Seine wenigen Comics hat er unter anderem in "Nosotros somos los muertos" veröffentlicht. "Maria und ich" wurde mit mehreren Preisen bedacht, und das spanische Fernsehen hat eine Dokumentation über Vater und Tochter produziert.

ISBN 978-3-941099-28-9, 68 Seiten, zweifarbig, 24 x 17 cm, Hardcover, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=351


"Die wundersamen Abenteuer von Robin Hood – Die Legende von Robin Hood" von Manu Larcenet


Im Wald herrscht Ordnung… na ja, zumindest mehr oder weniger, denn es handelt sich um den Teutoburger Wald, den Wald von Robin Hood. Und leider hat der arme Robin Alzheimer und fängt von Zeit zu Zeit an, lustige Lieder zu trällern. Nur gut, dass Little John, Robins treuer Freund, ihm in jeder Notlage mit einem einfühlsamen Keulenschlag auf den Kopf ins Gedächtnis ruft, was seine eigentliche Aufgabe ist: Den Reichen zu nehmen, um den Armen zu geben.

In der Manier von "Die wundersamen Abenteuer von Vincent van Gogh" oder "Sigmund Feud" verdreht Manu Larcenet auch die Geschichte von Robin Hood in absurde Dimensionen.

ISBN 978-3-941099-37-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=337


TERMINE


Ausstellung von Pascal Rabaté und Nicolas Mahler in Wien


Das Institut Français in Wien veranstaltet unter dem Titel "BD MIX! Comics, Zeichnungen und 'romans graphiques' aus Frankreich und Österreich" eine mehrwöchige Veranstaltungsreihe mit Ausstellungen und Vorträgen. Auch zwei Autoren von Reprodukt sind dabei: Nicolas Mahler ("Pornografie und Selbstmord") und Pascal Rabaté ("Bäche und Flüsse"). Eine gemeinsame Ausstellung von Pascal Rabaté und Nicolas Mahler präsentiert die Galerie Advanced Minority Cubicle vom 9. April bis zum 6. Mai 2010. Eröffnung und Signierstunde ist am 8. April um 19 Uhr.

Eine Ausstellung mit Arbeiten von Pascal Rabaté zeigt die Galerie Zeitvertrieb vom 9. April bis zum 7. Mai 2010. Ferner erwartet die Besucher des Französischen Kulturinstituts eine Plakatausstellung mit Leseecke zum Thema "Ein Jahrhundert französischer Comics". Die Ausstellung findet vom 13. April bis zum 7. Mai 2010 statt und wird in deutscher und französischer Sprache präsentiert.

Galerie Advanced Minority Cubicle, Westbahnstraße 22, A-1070 Wien
http://www.advancedminority.com
Öffnungszeiten: Mo-Sa 13-18 Uhr

Galerie Zeitvertrieb
, Kirchengasse 36, N°9 (Gassenlokal), A-1070 Wien
http://www.zeitvertrieb.net
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-17 Uhr

Institut Français de Vienne
, Währinger Straße 30, A-1090 Wien
http://www.ifvienne.org


Berliner Comicbörse im Elington Hotel, Berlin-Charlottenburg

Am Sonntag, den 18. April 2010 findet die Berliner Comicbörse zum dritten Mal im Ellington Hotel statt, das in Charlottenburg unweit vom KaDeWe in der Nürnberger Straße zu finden ist. Reprodukt ist mit einem Stand im Foyer der Börse vertreten. Mit Salleck Publications, Piredda Verlag, Comicwerk, Eidalon oder Inkplosion präsentieren sich viele weitere Verlage auf der Berliner Comicbörse.

Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, Nürnberger Str. 50-55, D-10789 Berlin
email: galerielaqua@aol.com, http://www.comic-börse-berlin.de
Öffnungszeiten: So 10-15.30 Uhr


PRESSE


"Tödliche Mischung" – "Der Tagesspiegel" vom 31. März 2010 (Lars von Törne)

Ihre ersten Bücher erschienen nur in Frankreich. Mit dem gemeinsam mit dem Autor Peer Meter verfassten Meisterwerk „Gift“ kommt Barbara Yelin jetzt auch in deutsche Buchläden.

Dunkle Wolken hängen über der Stadt. Der Himmel ist so bleigrau wie die Fassaden und die Gesichter der Menschen, die geduckt durch die Straßen eilen. Die Atmosphäre auf Barbara Yelins neuen Bildern wirkt bedrohlich und latent gewalttätig, auch wenn noch gar nichts Sichtbares passiert ist. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,3071045


"Der Bauer, der Dung, die Nasenoperation" – "Badische Zeitung" vom 31. März 2010 (Jürgen Schickinger)

Posy Simmonds hat sich für ihre Comicerzählung "Tamara Drewe" von einem viktorianischen Gesellschaftsroman inspirieren lassen.


Ein Näschen zerstupst die Idylle. Ohne Knollennase versprüht Tamara Drewe entwaffnenden Charme. "Der hat uns alle überwältigt, mich eingeschlossen", gesteht Beth widerstrebend. Die Frau des erfolgreichen Autors Nicholas Hardiman schmeißt die Schriftsteller-Pension Stonefield. Mehr: http://www.badische-zeitung.de/liter...-29065917.html


"Arsen und Sahnetorte" – "Süddeutsche Zeitung" vom 30. März 2010 (Thomas von Steinaecker)

“Allein der Gedanke, wieder Gift zu haben, machte mich so besonders zufrieden”: Gesche Gottfried tötete 15 Menschen, ein Graphik Novel erzählt die Geschichte der Mörderin.

Es ist ein Verbrechen, das bis heute verstört: Zu Beginn des 19. Jahrhunderts vergiftet die einigermaßen wohlhabende und beliebte Bremerin Gesche Gottfried fünfzehn Menschen mit so genannter “Mäusebutter”, einer Mischung aus Schmalz und Arsen. Mehr: http://www.sueddeutsche.de/kultur/212/507372/text/
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2010, 15:11   #68  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter Mai 2010:

Zitat:
AKTUELL


Signierstunde von Mawil bei Grober Unfug, Berlin

Zum Gratis Comic Tag am 8. Mai wird Mawil um 14.30 Uhr im Comicladen Grober Unfug in Berlin-Mitte signieren. Anlass ist Mawils Heft "Supa Hasi – Mendrisio", das zum Gratis Comic Tag erscheint. Weitere Informationen zum Gratis Comic Tag finden sich im Internet unter http://www.gratiscomictag.de.

Grober Unfug
, Weinmeisterstrasse 9, D-10178 Berlin,
Tel. (030) 281 7331, Fax (030) 2838 4130
email: info@groberunfug.de, http://www.groberunfug.de
Öffnungszeiten: Mo-Mi 11-19 Uhr, Do & Fr 11-20 Uhr, Sa 11-18 Uhr


12. Lange Buchnacht in der Oranienstraße, Berlin-Kreuzberg


Im Zentrum der Comicveranstaltungen der 12. Lange Buchnacht in der Oranienstraße steht der Comicladen Modern Graphics. Zur Buchnacht am Samstag, dem 8. Mai werden an zahlreichen Orten Ausstellungen, Lesungen und Gespräche stattfinden – Comics sind nur ein Thema unter vielen. Mit mehr als 150 Veranstaltungen an 47 Orten präsentiert sich die Lange Buchnacht 2010 so umfangreich und vielfältig wie nie zuvor.

18 Uhr – Mawil signiert das Heft "Supa Hasi – Mendrisio", seinen Beitrag zum Gratis Comic Tag, und weitere seiner Comics. Nur solange der Vorrat reicht.

22 Uhr – Barbara Yelin stellt die Graphic Novel "Gift" in Wort und Bild vor. Die Berliner Zeichnerin hat ein Szenario des Autors Peer Meter über Gesche Gottfried, die in Bremen Anfang des 19. Jahrhunderts fünfzehn Menschen vergiftete, in einen Comic umgesetzt.

23.30 Uhr – Der schwedische Comicautor und Wahlberliner Max Andersson ("Bosnian Flat Dog"), Autor zahlreicher international veröffentlichter und prämierter Comics, hält seinen Vortrag "Wie kranke Ideen entstehen".

Modern Graphics
, Oranienstraße 22, D-10999 Berlin
Tel. (030) 615 88 10, Fax (030) 615 88 23
email: kontakt@modern-graphics.de, http://www.modern-graphics.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 10-19.30 Uhr


"Le Monde diplomatique – In 50 Comics um die Welt" bei der Langen Buchnacht, Berlin

Die deutsche Ausgabe von "Le Monde diplomatique" feiert 2010 ihr fünfzehnjähriges Bestehen. Zum Jubiläum erscheint das großformatige Buch "Le Monde diplomatique – In 50 Comics um die Welt" mit den besten Comicseiten, die seit 2005 in der internationalen Monatszeitung abgedruckt werden.

Herausgeberin Karoline Bofinger zeigt Bilder aus "In 50 Comics um die Welt" und stellt im Gespräch mit Armin Abmeier, Katia Fouqet und Henning Wagenbreth den druckfrischen Band vor. Die Buchpräsentation findet im Rahmen der Langen Buchnacht in der Oranienstraße am 8. Mai im Kreuzbergmuseum statt. Beginn ist um 18.15 Uhr.

Kreuzbergmuseum, Adalbertstraße 95a, D-10999 Berlin
Tel. (030) 50 58 52 33, Fax (030) 50 58 52 58
http://www.kreuzbergmuseum.de, http://www.lange-buchnacht.de


Signierstunde von Peer Meter im Comic Café, Bremen


Zum Gratis Comic Tag am 8. Mai wird Peer Meter ab 11 Uhr im Comic Café in Bremen den in Zusammenarbeit mit Barbara Yelin entstandenen Band "Gift" signieren.

Comic Café, Langemarckstr. 73/75, D-28199 Bremen
Tel. (0421) 504 602, Fax (0421) 504 602
email: info@comiccafe.de, http://www.comiccafe.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr


Signierstunde von Barbara Yelin und Mawil bei Lehmanns, Leipzig

In der Lehmanns Buchhandlung in Leipzig findet im April und Mai eine verlagsübergreifende Graphic-Novel-Verkaufsaktion mit einigen Veranstaltungen statt. Gegen Ende der Aktion werden Barbara Yelin ("Gift") und Mawil ("Action Sorgenkind") am 22. Mai von 16-18 Uhr bei Lehmanns in Leipzig signieren.

Lehmanns Fachbuchhandlung, Grimmaische Straße 10, D-04109 Leipzig
Tel. (03 41) 339 75 00-0, Fax (03 41) 339 75 00-199
email: leipzig@lehmanns.de, http://www.lehmanns.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa 9-20 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Mai 2010

Im Mai sollte laut Vorankündigung eigentlich nur ein neuer Titel veröffentlicht werden: "Le Monde diplomatique – In 50 Comics um die Welt" von Herausgeberin Karoline Bofinger. Da aber einige unserer Produktionen zum Comic-Salon Erlangen bereits in Druck gegangen sind, erwarten wir bis Ende des Monats noch drei weitere Neuerscheinungen: "Der Geschmack von Chlor" von Bastien Vivès,"Gott höchstselbst" von Marc-Antoine Mathieu und "Rembetiko" von David Prudhomme.


"Le Monde diplomatique – In 50 Comics um die Welt" von Karoline Bofinger (Hg.)


Die deutsche Ausgabe von "Le Monde diplomatique" feiert ihr fünfzehnjähriges Bestehen! Zum Jubiläum erscheint ein großformatiger Sammelband mit den besten Comicseiten, die seit 2006 in der internationalen Monatszeitung für Politik, Wirtschaft und Kultur abgedruckt werden - mit Comics von Max Andersson, ATAK, Anke Feuchtenberger, Holger Fickelscherer, Matti Hagelberg, Line Hoven, Markus Huber, CX Huth, Olivier Schrauwen, J Otto Seibold, Martin tom Dieck, Amanda Vähämäki und vielen anderen mehr.

ISBN 978-3-941099-45-6, 68 Seiten, farbig, 34 x 23 cm, Hardcover, 29 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=357


"Der Geschmack von Chlor" von Bastien Vivès


Schwimmen! Und das regelmäßig! Der dringliche Rat seines Physiotherapeuten stößt beim schmalbrüstigen Protagonisten von Bastien Vivès' "Der Geschmack von Chlor" auf wenig Gegenliebe. Bis der junge Mann im Hallenbad die Bekanntschaft einer Athletin macht, die sich seiner ungelenken Schwimmversuche annimmt. Der Widerwillen weicht bald einer Vorfreude auf den regelmäßigen Termin und einer vagen Hoffnung...

Berührend und mit bemerkenswert präziser Beobachtungsgabe erzählt Bastien Vivès von der zufälligen Begegnung zweier Menschen. Er zeichnet, als bewege er sich selbst mit seinen Figuren im Bassin – den Geschmack von Chlor auf der Zunge.

ISBN 978-3-941099-48-7, 144 Seiten, farbig, 27 x 18,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=349


"Gott höchstselbst" von Marc-Antoine Mathieu


Gott ist Mensch geworden. Nach anfänglichen Zweifeln an seiner Wahrhaftigkeit wird der unscheinbare Mann über Nacht zum Medienhype, von Wissenschaftlern und Philosophen gnadenlos vermessen. Doch die Ankunft Gottes auf Erden hat vor allem einen Effekt: Gott wird zum universellen Sündenbock, der für das Unglück in der Welt verantwortlich gemacht wird. Schon bald findet sich der Allmächtige auf der Anklagebank wieder, und ein spektakulärer Gerichtsprozess soll die Frage der Fragen klären: Gibt es einen Gott?

Nüchtern und ironisch distanziert inszeniert Marc-Antoine Mathieu diese Groteske über die existenziellen Fragen der Ontologie und Theodizee, die uns seit Menschengedenken umtreiben.

ISBN 978-3-941099-59-3, 128 Seiten, s/w, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=361


"Rembetiko" von David Prudhomme

Athen, 1936. Unter dem Diktator Ioannis Metaxas schmelzen die Freiheiten des griechischen Volkes dahin wie Schnee in der Sonne. Stavros und seine Musikerfreunde jedoch wollen sich nicht beugen. In verrufenen Hafentavernen spielen sie den Rembetiko, den "griechischen Blues", vom Regime als subversive Kraft gefürchtet und rigoros bekämpft; für ihr Publikum allabendlich Erlösung von Elend und Repression. Als ihr Freund Markos aus dem Gefängnis entlassen wird, stürzen sich die Rembetes in eine zügellose Nacht, einen Rausch aus Drogen, Musik und Utopien...

Eindringlich und mit traumwandlerischem Gespür für seine Charaktere schildert David Prudhomme vierundzwanzig Stunden im Leben von fünf Musikern in den Armenvierteln von Piräus. Seine elegante Linienführung und die leuchtende Farbgebung, die das strahlende mediterrane Licht ebenso einfängt wie die Schatten der schummrigen Haschischhöhlen, erzeugen eine Intensität, so hypnotisch und sinnlich wie der Rembetiko selbst.

ISBN 978-3-941099-56-2, 104 Seiten, farbig, 29 x 22,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=360


Vorschau Herbst 2010

Ein umfangreiches und vielfältiges Programm befindet sich für den Herbst dieses Jahres in Vorbereitung, mit vielen Neuheiten von amerikanischen, flämischen, französischen und deutschen Zeichnern: "Baby’s in black – The story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe" von Arne Bellstorf, "David Boring" von Daniel Clowes, "Am falschen Ort" von Brecht Evens, "Stopptanz" von Leo Leowald, "Gott höchstselbst" von Marc-Antoine Mathieu, "Bigbeatland" 2 von Andreas Michalke, "Rembetiko" von David Prudhomme, "Meine Beschneidung" von Riad Sattouf, "Der Fluch des Regenschirms" von Lewis Trondheim, "In meinen Augen" von Bastien Vivès und vieles mehr - insgesamt 18 neue Titel werden im Herbst bei Reprodukt erscheinen.

Unsere Vorschau für den Herbst stellen wir in Kürze auf unserer Website zum Download bereit.


TERMINE


Workshop mit Line Hoven beim Schwäbischen Kunstsommer


Vom 31. Juli bis 8. August 2010 findet der 23. Schwäbische Kunstsommer statt. Neben Workshops zu Malerei, Drucktechniken oder Lyrik wird es auch einen Kurs Bildgeschichten unter der Leitung von Line Hoven geben.

Bewerbungsformulare gibt es unter http://www.kunstleben.info/bewerbungund_stipendien.html. Bewerbungsschluss ist der 11. Mai 2010. Die Zahl der Teilnehmer ist auf zehn bis zwölf Personen begrenzt.

Schwabenakademie Irsee, Klosterring 4, D-87660 Irsee
email: schwabenakademie@kloster-irsee.de, http://www.kunstsommer.info


14. Internationaler Comic-Salon Erlangen 2010

Über vier Tage, vom 3. bis zum 6. Juni, wird Erlangen 2010 das Comiczentrum Deutschlands sein. Die Besucher erwartet ein interessantes, umfangreiches und kurzweiliges Programm aus Messe, Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr. Am Freitag, dem 4. Juni werden im Erlanger Markgrafentheater die Max und Moritz-Preise im Rahmen einer Gala verliehen.

Neben vielen deutschen Zeichnerinnen und Zeichnern haben sich für Signierstunden am Stand von Reprodukt bereits mehrere französische Zeichner angekündigt: Kerascoët, Marie Pommepuy und Sébastien Cosset. ("Jenseits"), Marc-Antoine Mathieu ("Der Ursprung"), David Prudhomme ("Rembetiko") und Bastien Vivès ("Der Geschmack von Chlor").

Referat für Kultur, Jugend und Freizeit
, Kulturprojektbüro, Gebbertstraße 1, D-91052 Erlangen
Tel. (09131) 86-14 08, Fax (09131) 86-14 11
email: info@comic-salon.de, http://www.comic-salon.de


Comicfestival Komiks.dk in Kopenhagen 2010

Vom 21. bis 23. Mai findet in der Øksnehallen Kopenhagen bereits zum sechsten Mal das Comicfestival Komiks.dk statt. Neben dänischen Zeichnern besticht das Festival immer wieder durch die hohe Zahl an internationalen Gästen.

In diesem Jahr werden neben amerikanischen Zeichnern wie Daniel Clowes, Charles Burns und Chris Ware mit Line Hoven und Arne Bellstorf auch zwei deutsche Zeichner in Dänemark sein - Reprodukt ist ebenfalls mit einem Stand am Festival zugegen.

Øksnehallen, Halmtorvet 11, DK-1700 København V
http://www.komiks.dk


Comicfestival Fumetto in Luzern 2010


Das Comicfestival Fumetto Luzern 2010 findet vom 1. Mai bis zum 9. Mai statt und besticht durch das Aufgebot an internationalen Künstlern. Gezeigt werden Ausstellungen von Emmanuel Guibert, Ben Jones, François Avril, Souther Salazar, Lucie Durbiano, Chihoi, Dan Perjovschi, Kati Rickenbach & Sascha Hommer, Nicolas Mahler sowie Brecht Evens.

Sehenswert verspricht die umfangreiche Ausstellung von Jack Kirby zu werden, der als "King of Comics" das Superhelden-Genre maßgeblich geprägt hat. Aber auch auf junge Talente, wie den erst 23-jährigen Flamen Brecht Evens oder Künstler aus Fernost wie Chihoi wird aufmerksam gemacht. Informationen zum Programm finden sich auf der Website des Festivals.

Fumetto, Rössligasse 12, CH-6004 Luzern
Tel. (0041) 41 412 1122, Fax (0041) 41 412 1123
email: comix@fumetto.ch, http://www.fumetto.ch


Fil on tour

Hier die aktuellen Tourneedaten von Fil im Mai und Juni:

• 02.05.2010: Schaffhausen, Tap Tab "Die große Fil & Sharkey Show"
• 08.05.2010: Rostock, Peter-Weiss-Haus "Die große Fil & Sharkey Show"
• 09.05.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Die Sharkey Show"
• 20.05.2010: Schwedt, Uckermärkische Bühnen "Die große Fil & Sharkey Show"
• 21.05.2010: Bremen, Schnürschuhtheater "Die große Fil & Sharkey Show"
• 03. + 04.06.2010: Erlangen, fifty fifty "Die große Fil & Sharkey Show"

http://www.fil-berlin.de


PRESSE


"Die Gift-Mörderin" – "Kulturzeit" auf 3Sat vom 23. April 2010


Ein Comic über Gesche Gottfried

Am Tag ihrer Hinrichtung, dem 21. April 1831, steht Bremen still. Die ganze Stadt will sehen, wie einer Frau der Kopf abgeschlagen wird. Gesche Gottfried, eine Bremer Bürgersfrau, hatte 15 Menschen getötet: ihre Männer, ihre Eltern und ihre Kinder - mit "Mäusebutter", Fett vermischt mit Arsen aus der Apotheke um die Ecke. Jetzt werden ihre grausigen Taten in der fesselnden Graphic Novel "Gift" neu erzählt. Mehr: http://www.3sat.de/page/?source=/kul...906/index.html


"Das schleichende Gift des Feminismus" – "Die Welt" vom 6. April 2010 (Brigitte Preissler)

Ein herausragender Comic betrachtet die Taten der Serienmörderin Gesche Gottfried durch die Brille der schwarzen Romantik

Es war die letzte öffentliche Hinrichtung in Bremen: Am 21. April 1831 wurde in der Hansestadt die fünfzehnfache Giftmörderin Gesche Margarethe Gottfried enthauptet. Die Sechsundvierzigjährige hatte gestanden, unter anderem ihre drei Kinder, ihre Eltern und Ehemänner vergiftet, darüber hinaus mindestens neunzehn weiteren Menschen aus ihrem Bekanntenkreis nicht-tödliche Dosen Mäusegift verabreicht zu haben. Mehr: http://www.welt.de/die-welt/kultur/a...eminismus.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 17:33   #69  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Hier ist der erste Teil unseres Herbstprogramms 2010:

Zitat:
Für unsere gemeinsame Herbstvorschau 2010, in der auch die Neuheiten der Edition Moderne aufgeführt werden, hat Arne Bellstorf die Titelillustration gestaltet. Die Szene ist seinem neuen Buch "Baby's in black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe" entnommen, das im Oktober zur Frankfurter Buchmesse erscheinen wird.



Die Buchhandelsvorschau bieten wir als PDF-Datei (2,6 MB) zum Download an: Buchhandelsvorschau Herbst 2010

Achtzehn Neuheiten stellen wir im Herbstprogramm vor, darunter drei überarbeitete Neuauflagen von Lewis Trondheims Erfolgsserie "Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase" – "Slaloms", "Blacktown" und "Verflucht!" (zuvor bei Carlsen erschienen) – sowie den bereits mehrfach verschobenen Titel "David Boring" von Daniel Clowes.


"Die erstaunlichen Abenteuer ohne Herrn Hase 4 – Endkrass" von Lewis Trondheim

Wie kann man dem Single-Dasein entfliehen? Richard hat die Idee: Man macht eine Wette daraus. Wer es schafft, übers Wochenende mit einem Mädchen anzubandeln, gewinnt… Warum es funkt, wo es nicht funken soll, und wieso Richard und seine Freunde sich plötzlich unter Promis und Präsidenten tummeln, erzählt Lewis Trondheim im neuesten Band der Reihe "Die erstaunlichen Abenteuer ohne Herrn Hase", die eine neue verlegerische Heimat bei Reprodukt gefunden hat.



Lewis Trondheim, der im deutschsprachigen Raum vor allem durch die Reihen "Herr Hase" und "Donjon" bekannt ist, wurde 2006 mit dem "Grand Prix de la Ville de Angoulême" ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Montpellier.

ISBN 978-3-941099-52-4, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Bereits erschienen
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=362


"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 1 – Slaloms" von Lewis Trondheim

Pulverschnee und Après-Ski. Hoch in den Bergen wollen Herr Hase und seine Kumpels beim Männerurlaub ordentlich auf die Pauke hauen: Disko, Dosensuppe und dramatische Schussfahrten stehen auf dem Programm. Doch die Gerüchte um einen herumstrolchenden Wolf legen das winterliche Vergnügen auf Eis, noch ehe es angefangen hat. Statt auf der Piste ans Limit zu gehen, testen die gefrusteten Stubenhocker nunmehr aus, wie viel dicke Bergluft ihre Freundschaft verträgt…



Mit "Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase" legt Reprodukt Lewis Trondheims erfolgreichste und vielseitigste Albenserie in überarbeiteter Form neu auf. Die auf Deutsch teils lange vergriffenen zehn Bände der Reihe erscheinen im dreimonatlichen Rhythmus neu.

"Gleich welchen Band man liest, die Reihe ist einfach hinreißend." – Thomas Windgasse, ARD-Morgenmagazin

ISBN 978-3-941099-54-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im Juni 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=363


"Rembetiko" von David Prudhomme

Griechenland, 1936: In mediterraner Umgebung wird ein Tag aus dem Leben von fünf Musikern erzählt, die neben der Liebe zum Haschisch und zu schönen Frauen eines verbindet: die Musik. Doch unter der Metaxas-Diktatur ist der Rembetiko, der "griechische Blues", verboten. Nichts und niemand kann die Freunde allerdings davon abhalten, durch die Tavernen zu ziehen und ihre Musik zu spielen.



David Prudhommes Zeichnungen erzeugen mit ihrem nuancenreichen Strich und der leuchtenden Farbgebung eine sehnsuchtsvolle Atmosphäre. Durch die Anlehnung an historische Großmeister des Rembetiko, der mit volksnahen Themen für eine sinnliche Musik steht, entwickelt das Werk eine fesselnde Intensität.

ISBN 978-3-941099-56-2, 104 Seiten, farbig, 29 x 22,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im Juni 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=360


"Gott höchstselbst" von Marc-Antoine Mathieu

Gott ist Mensch geworden. Nach anfänglichen Zweifeln an seiner Wahrhaftigkeit wird der unscheinbare Mann über Nacht zum Medienhype, von Wissenschaftlern und Philosophen gnadenlos vermessen. Doch die Ankunft Gottes auf Erden hat vor allem einen Effekt: Gott wird zum universellen Sündenbock, der für das Unglück in der Welt verantwortlich gemacht wird. Schon bald findet sich der Allmächtige auf der Anklagebank wieder, und ein spektakulärer Gerichtsprozess soll die Frage der Fragen klären: Gibt es einen Gott?



Nüchtern und ironisch distanziert inszeniert Marc-Antoine Mathieu diese Groteske über die existenziellen Fragen der Ontologie und Theodizee, die uns seit Menschengedenken umtreiben. Marc-Antoine Mathieu ist vor allem durch seine Geschichten um den Ministerialbeamten Julius Corentin Acquefacques bekannt geworden. Seine experimentierfreudigen Bücher wie "Der Ursprung" finden auch im deutschsprachigen Raum seit vielen Jahren ein breites Publikum.

ISBN 978-3-941099-59-3, 124 Seiten, schwarzweiß, 25,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im Juni 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=361


"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 2 – Blacktown" von Lewis Trondheim

Verrauchte Saloons, schießwütige Raufbolde und ein korrupter Bürgermeister: Seine erstaunlichen Abenteuer verschlagen Lewis Trondheims langohrigen Protagonisten diesmal in die pulverdampfende Luft eines Goldgräbernests im Wilden Westen.



Mit "Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase" legt Reprodukt Lewis Trondheims erfolgreichste und vielseitigste Albenserie in überarbeiteter Form neu auf. Die auf Deutsch teils lange vergriffenen zehn Bände der Reihe erscheinen im dreimonatlichen Rhythmus neu.

ISBN 978-3-941099-55-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im September 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=364


"Donjon Monster 11 – Die schöne Mörderin" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Carlos Nine

Die schöne Alexandra wird nach Antipolis eingeladen, um ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Als Mitglied der Bruderschaft der Mörder offenbart sie eine tragische Vergangenheit, die von Blut durchtränkt ist.



Joann Sfar und Lewis Trondheim präsentieren in "Donjon Monster" abgeschlossene Geschichten aus der Welt des "Donjon". Illustriert wurde "Die schöne Mörderin" von Carlos Nine, dessen schemenhaften Zeichnungen die zwielichtigen Machenschaften und düsteren Geheimnisse Alexandras großartig einzufangen vermögen.

ISBN 978-3-941099-63-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im September 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=367


"David Boring" von Daniel Clowes

David Boring hat mehr als nur ein Problem. Von seiner Mutter tyrannisiert und von heimlichen Obsessionen geplagt, stolpert der unscheinbare 19-Jährige in eine überlebensgroße Story: Auf der Flucht vor der Polizei verliebt er sich in eine mysteriöse Frau, wird verlassen, niedergeschossen, auf eine einsame Insel verschleppt, von Mord, Totschlag und Intrigen bedroht. Und all das, während der Untergang der Welt nur kurz bevorsteht...



Daniel Clowes gelingt es trotz der wilden Achterbahnfahrt der Genres meisterhaft, die labile, von Gleichgültigkeit und Verachtung sich und seiner Umwelt gegenüber geprägte Gefühlswelt seines heranwachsenden Protagonisten einzufangen.

ISBN 978-3-931377-75-5, 128 Seiten, schwarzweiß & farbig, 28,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im September 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=189


"Baby's in black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe" von Arne Bellstorf

Hamburg, 1960. Astrid Kirchherr hat ihr Kunststudium abgeschlossen und steht am Anfang ihrer Karriere als Fotografin. Spät in der Nacht steht ihr Freund Klaus Voormann vor ihrer Tür und erzählt aufgeregt, was er auf St. Pauli erlebt hat: Eine Band junger Engländer habe in einer Bar namens "Kaiserkeller" Rock ’n’ Roll gespielt…



Ausgehend von zahlreichen Gesprächen mit Astrid Kirchherr entwickelte Arne Bellstorf eine Geschichte, die die Hamburger Subkultur der Sechzigerjahre ebenso einfängt wie die tragische Liebe zwischen der jungen Hamburger Fotografin und dem Musiker und Künstler Stuart Sutcliffe, den John Lennon am Liverpooler College of Art kennengelernt hatte.

ISBN 978-3-941099-12-8, 224 Seiten, schwarzweiß, 23 x 16 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im Oktober 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=320


"Am falschen Ort" von Brecht Evens

Die pausenlose Suche nach Anerkennung und Liebe führt die Menschen nicht selten an Orte, an denen sie eigentlich nicht sein möchten. Die Jagd von Party zu Party bleibt erfolglos. Brecht Evens’ Nachtschwärmer sind charismatisch, chaotisch, hemmungslos. Sie werden zur Farbpalette des Künstlers, verblassen, verschwimmen, und verschmelzen schließlich zu einer Geschichte.



Mit seinen kunstvollen Aquarellbildern ohne Tuschekonturen akzentuiert Brecht Evens das Grundthema des Buchs auch stilistisch, hebt die Grenzen seiner Figuren auf, um ihr Innerstes zu fixieren: Ängste und Begierden, das Trugbild des Ruhms und die Illusion der Liebe. Brecht Evens lebt als Comiczeichner und Illustrator in Belgien. Mit "Am falschen Ort" gelang ihm international der Durchbruch.

ISBN 978-3-941099-57-9, 176 Seiten, farbig, 26 x 21 cm, Flexcover, 24 EUR
Erscheint im Oktober 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=372

Geändert von Dirk Rehm (11.05.2010 um 19:08 Uhr)
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 17:34   #70  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Und der zweite Teil:

Zitat:
"In meinen Augen" von Bastien Vivès

"In meinen Augen" ist ein Comic über das Verliebtsein. Aus der Sicht eines verliebten Menschen erzählt, lernen wir seinen Schwarm, ein rothaariges Mädchen, einzig und allein durch seine Augen kennen. Sie lacht, sie tanzt, sie fasziniert uns vom ersten Moment an ebenso sehr wie ihren Partner, den wir an keiner Stelle zu Gesicht bekommen.



Wie schon in "Der Geschmack von Chlor" zeigt Bastien Vivès sein eindrucksvolles Talent, Bewegungen, Blicke und Körpersprache einzufangen, über welche oftmals ohne Worte, Gefühle und Gedanken preisgegeben werden. Mit Buntstift zeichnet er hier eine zufällige Liebe, der trotz ihrer Unschuld von Beginn an eine Schwere innewohnt.

ISBN 978-3-941099-58-6, 136 Seiten, farbig, 27 x 18,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
Erscheint im Oktober 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=373


"Meine Beschneidung" von Riad Sattouf

Weil sein Penis nicht wie ein Champignon aussieht, wird der achtjährige Riad von seinen älteren Cousins ausgelacht. Der Junge wächst fortan in einem Gefühl der Verunsicherung und Angst auf, bedingt nicht zuletzt durch die mangelnde Aufklärung über Sinn und Zweck der Beschneidung. Die Belohnung in Form des heiß ersehnten Spielzeugroboters vor Augen stellt sich Riad schließlich mutig der Operation…



Aus den Augen eines Kindes blickt Riad Sattouf auf die Welt und all ihre Rätselhaftigkeit – gerade dadurch gelingt ihm eine ebenso amüsante wie kritische Auseinandersetzung mit dem Leben im Mittleren Osten. Riad Sattouf verbrachte seine Kindheit in Algerien, Libyen und Syrien. Neben der Arbeit an Albenreihen wie "Les pauvres aventures de Jérémie" oder dem in Angoulême 2010 mit dem "Prix du meilleur album" prämierten "Pascal Brutal", zeichnet er allwöchentlich für die französische Zeitschrift "Charlie Hebdo".

ISBN 978-3-941099-60-9, 100 Seiten, farbig, 21,8 x 15,2 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
Erscheint im Oktober 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=374


"Stopptanz" von Leo Leowald

Schlotter! Nach dem Babybuchbestseller "Raues Sitten " diesmal ein Buch mit Altersfreigabe im zweistelligen Bereich. Mit "Stopptanz", dem dicken "Zwarwald"-Gruselreader, läuft Leo Leowald mit dem Leichenhörnchen durch lichtlose Treppenhäuser und schaut Sigmund Freud dabei zu, wie er sein Sofa aufbaut!



Die schlimmsten Tagebucheintragungen von der Website zwarwald.de werden in "Stopptanz" ergänzt durch verschollen Geglaubtes und beängstigend Neues. Und natürlich ist das Buch interaktiv, denn Alltag geht uns alle an!

ISBN 978-3-941099-66-1, 192 Seiten, farbig, 18 x 16,4 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
Erscheint im Oktober 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=370


"Bigbeatland" 2 von Andreas Michalke

Neues aus der "linken Lindenstraße"! Studentenleben, Subkulturen und linksradikale Strömungen verdichtet Andreas Michalke in seinen farbigen "Bigbeatland"-Strips, die in der Wochenzeitung "Jungle World" erscheinen.



Lokale Nischengruppen und globale Großereignisse werden gleichsam aus den alltäglichen Begebenheiten herausgefiltert und karikiert: "Gerade dadurch generiert sein Humor und die Lässigkeit der Bezugnahmen genau die Attraktivität von Lebensformen, die die Leute in der ewigen Provinz von Aufbrüchen träumen lässt – und über diese Träume lachen." – Diedrich Diederichsen

ISBN 978-3-941099-67-8, 96 Seiten, farbig, 19 x 26,5 cm, Hardcover, 15 EUR
Erscheint im November 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=371


"Nichtigkeiten 1 – Der Fluch des Regenschirms" von Lewis Trondheim

Eigentlich könnte sich Lewis Trondheim in diesem neuen autobiografischen Band zufrieden zurücklehnen und seinen Erfolg genießen: Er bekommt den "Großen Preis von Angoulême" für sein bisheriges Werk! Wären da nicht die beunruhigenden Fragen des Alltags: Soll man sich nicht lieber vorsorglich zwei Kätzchen kaufen, falls eines stirbt? Und warum hat er plötzlich eine Pechsträhne, als er einen Regenschirm auf der Straße liegen lässt?



Mit "Der Fluch des Regenschirms" gewährt Lewis Trondheim in gewohnt müheloser Manier amüsante Einblicke in seinen Alltag und hinter die Kulissen der französischen Comic-Szene (inklusive Gastauftritten von Manu Larcenet und Moebius).

ISBN 978-3-941099-62-3, 128 Seiten, farbig, 21 x 15 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
Erscheint im November 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=366


"Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 3 – Der Märchenprinz"" von Hubert & Kerascoët

Blanche ist zum ersten Mal verliebt. Mit Antoine kann sie über ihren verstörenden Alltag im Freudenhaus hinwegsehen. Doch nach Bekanntgabe ihrer Verlobung verschwindet er spurlos…



Auch in "Der Märchenprinz" breitet sich das Leben im Paris der 1930er-Jahre vielschichtig vor dem Leser aus. So wird die französische Metropole neben der bezaubernden Blanche zur zweiten Hauptdarstellerin dieser stimmungsvollen Serie.

ISBN 978-3-941099-65-4, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im Dezember
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=369


"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 3 – Verflucht!" von Lewis Trondheim

Es wird mystisch! Nachdem Herr Hase und Richard einem lebensmüden Obdachlosen begegnen, der vorgibt verflucht zu sein, nehmen sie dessen vermeintlich verhexten Stein an sich. Ein Fehler, warnt Richard, der überzeugt ist, nun selbst mit dem Fluch beladen zu sein!



Mit "Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase" legt Reprodukt Lewis Trondheims erfolgreichste und vielseitigste Albenserie in überarbeiteter Form neu auf. Die auf Deutsch teils lange vergriffenen zehn Bände der Reihe erscheinen im dreimonatlichen Rhythmus neu.

ISBN 978-3-941099-68-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im Dezember 2010
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=365


"Donjon – Abenddämmerung 105 – Die neuen Zenturionen" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Kerascoët

Um ihre Macht über die Reste der explodierten Terra Amata zu festigen, strebt die Dunkle Festung nach der gefürchteten Nitro-Technologie. Ein Unterfangen, dem sich allein der Rote Marvin entgegenstellen kann…



Wie bei allen vorhergehenden Bänden entstammt auch das Szenario zu "Die neuen Zenturionen" der Zusammenarbeit von Joann Sfar und Lewis Trondheim. Die zeichnerische Umsetzung des fünften Bandes der "Abenddämmerung" vertrauten die "Donjon"-Schöpfer Joann Sfar und Lewis Trondheim abermals dem Duo Kerascoët an. Die zeichnerische Umsetzung des fünften Bandes der "Abenddämmerung" vertrauten die "Donjon"-Schöpfer Joann Sfar und Lewis Trondheim abermals dem Duo Kerascoët an.

ISBN 978-3-941099-64-7, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im Januar 2011
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=368
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 17:45   #71  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.778
Zitat:
"Donjon Monster 11 – Die schöne Mörderin" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Carlos Nine
Carlos Nine! Unglaublich! Wie habe ich seine Zeichnungen in "Schwermetall" (oder war's "U-Comix"?) geliebt!
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 18:20   #72  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.514
U-Comix 146-151
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2010, 23:19   #73  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newsletter Juni 2010:
Zitat:
AKTUELL


14. Internationaler Comic-Salon Erlangen 2010


Über vier Tage, vom 3. bis zum 6. Juni, erwartet die Besucher des Comic-Salon Erlangen wie alle zwei Jahre ein interessantes, umfangreiches und kurzweiliges Programm aus Messe, Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr. Am Freitag, dem 4. Juni werden im Erlanger Markgrafentheater die Max und Moritz-Preise im Rahmen einer Gala verliehen.

Neben vielen deutschen Zeichnerinnen und Zeichnern haben sich für Signierstunden am Stand von Reprodukt mehrere französische Autoren angekündigt: Kerascoët, Marie Pommepuy und Sébastien Cosset, ("Jenseits"), Marc-Antoine Mathieu ("Der Ursprung"), David Prudhomme ("Rembetiko") und Bastien Vivès ("Der Geschmack von Chlor"). Ein aktueller Signierplan findet sich unter diesem Link: http://blog.reprodukt.com/reprodukt-...alon-erlangen/

Internationaler Comic-Salon Erlangen 2010
, Heinrich-Lades-Halle, Rathausplatz 1, D-91052 Erlangen
Tel. (09131) 86-14 08, Fax (09131) 86-14 11
email: info@comic-salon.de, http://www.comic-salon.de


Ausstellung "Le Monde diplomatique: In 50 Comics um die Welt" in der Galerie Neurotitan, Berlin

Die Galerie Neurotitan präsentiert vom 4. bis zum 26. Juni 2010 eine Ausstellung zur Anthologie "Le Monde diplomatique: In 50 Comics um die Welt". Gezeigt werden alle 50 Comicseiten, die seit 2005 in der "Le Monde diplomatique" erschienen sind. Unter den 50 Zeichnern finden sich bekannte Namen wie Max Andersson, ATAK, Anke Feuchtenberger, Holger Fickelscherer, Matti Hagelberg, Line Hoven, Markus Huber, CX Huth, Olivier Schrauwen, J. Otto Seibold, Martin tom Dieck, Amanda Vähämäki oder Gipi.

Die Vernissage findet am 4. Juni 2010 ab 19 Uhr statt. Bei Interesse an signierten Exemplaren sollte man sich die Signierstunde bei Kaffee und Kuchen am 12. Juni um 16 Uhr vormerken!

Neurotitan im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Str. 39, D-10178 Berlin
Tel. (030) 308 725 76, Fax (030) 282 90 33
http://www.neurotitan.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-20 Uhr, So 14-19 Uhr


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Juni 2010


Neben den bereits im letzten Newsletter vorgestellten Neuheiten - "Der Geschmack von Chlor" von Bastien Vivès, "Gott höchstselbst" von Marc-Antoine Mathieu und "Rembetiko" von David Prudhomme - erscheinen im Juni vier weitere Titel, die zum Comic-Salon Erlangen vorliegen werden:


"Die erstaunlichen Abenteuer ohne Herrn Hase 4 – Endkrass" von Lewis Trondheim


Wie kann man dem Single-Dasein entfliehen? Richard hat die Idee: Man macht eine Wette daraus. Wer es schafft, übers Wochenende mit einem Mädchen anzubandeln, gewinnt… Warum es funkt, wo es nicht funken soll, und wieso Richard und seine Freunde sich plötzlich unter Promis und Präsidenten tummeln, erzählt Lewis Trondheim im neuesten Band der Reihe "Die erstaunlichen Abenteuer ohne Herrn Hase", die eine neue verlegerische Heimat bei Reprodukt gefunden hat.

Lewis Trondheim, der im deutschsprachigen Raum vor allem durch die Reihen "Herr Hase" und "Donjon" bekannt ist, wurde 2006 mit dem Grand Prix de la Ville de Angoulême ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Montpellier.

ISBN 978-3-941099-52-4, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=362


"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 1 – Slaloms" von Lewis Trondheim


Pulverschnee und Après-Ski. Hoch in den Bergen wollen Herr Hase und seine Kumpels beim Männerurlaub ordentlich auf die Pauke hauen: Disko, Dosensuppe und dramatische Schussfahrten stehen auf dem Programm. Doch die Gerüchte um einen herumstrolchenden Wolf legen das winterliche Vergnügen auf Eis, noch ehe es angefangen hat.

Mit "Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase" legt Reprodukt Lewis Trondheims erfolgreichste und vielseitigste Albenserie in überarbeiteter Form neu auf. Die auf Deutsch teils lange vergriffenen zehn Bände der Reihe erscheinen im dreimonatlichen Rhythmus neu.

"Gleich welchen Band man liest, die Reihe ist einfach hinreißend." – Thomas Windgasse, ARD-Morgenmagazin

ISBN 978-3-941099-54-8, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=363


"Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 1 – Die Jungfrau im Freudenhaus" von Hubert & Kerascoët

Paris 1930. Die Schwestern Agathe und Blanche zieht es aus der Provinz in die französische Metropole, wo sie als Zimmermädchen ihr Glück suchen. Während sich Agathe in feuchtfröhliche Abenteuer stürzt, wartet die prüde Blanche in einer zugigen Dachkammer allnächtlich auf ihre Rückkehr. Doch das Schicksal der Schwestern nimmt eine dramatische Wendung: Agathe wird erschossen und Blanche schwört Rache!

In Frankreich sind bereits vier Bände der stimmungsvollen und mitreißenden Kriminalgeschichte erschienen, ein fünfter ist im Entstehen.

ISBN 978-3-941099-43-2, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=352


"Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 2 – Blut an den Händen" von Hubert & Kerascoët

Am Ufer der Marne wird die zerteilte Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Blanche, die mittlerweile im Freudenhaus lebt und arbeitet, ist überzeugt, auch den Mörder ihrer Schwester dort zu finden. Gemeinsam mit Mademoiselle Jo, ihrer einzigen Verbündeten, versucht sie, den Tätern auf die Spur zu kommen.

Auch im zweiten Teil von "Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An" beweisen Hubert und Kerascoët ein besonderes Talent für die Gratwanderung zwischen Spannung und Bildwitz.

ISBN 978-3-941099-44-9, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=353


Vorschau Herbst 2010

Die Herbstvorschau, in der insgesamt 18 neue Titel vorgestellt werden, steht jetzt unter folgendem Link als PDF (2,1 MB)zum Download bereit: http://download.reprodukt.com/presse..._herbst_10.pdf


TERMINE


"Orang"-Ausstellung in Winterthur, Schweiz


Das Kulturzentrum Alte Kantine in Winterthur zeigt ab dem 15. Juni eine "Orang"-Ausstellung. Zu sehen sein werden Originalseiten der Comics von Arne Bellstorf, Klaas Neumann, Marijpol und Moki, die in verschiedenen Ausgaben der Hamburger Comic-Anthologie veröffentlicht wurden. Die Ausstellung ist bis zum 15. Juli zu sehen.

Alte Kaserne Kulturzentrum, Technikumstrasse 8, CH–8402 Winterthur
http://www.altekaserne.winterthur.ch


Fil on tour

Auch Fil ist in Erlangen mit "Die große Fil & Sharkey Show" live zu erleben:

• 03. + 04.06.2010: Erlangen, fifty fifty "Die große Fil & Sharkey Show"
• 08.06. bis 12.06.2010: Berlin, Mehringhoftheater "Fil – Der Finger Berlins"

http://www.fil-berlin.de


PRESSE


"Um Nasenlängen hinterher" – "Der Standard" vom 29. Mai 2010 (Karin Krichmayr)


Der Wiener Comic-Autor Nicolas Mahler hat gleich zwei neue Bände auf Lager – Und frönt darin bizarren Begebenheiten und gefallenen Helden

"ich, das sind die anderen”, überschreibt Nicolas Mahler das erste Kapitel seines jüngsten autobiografischen Episodenwerks, das den reizvollen Titel Pornografie und Selbstmord trägt. Die anderen, das sind überspannte Schauspielschüler, deren philosophische Erörterungen über die Traurigkeit nach dem Koitus unüberhörbar vom Nebentisch erschallen. Mehr: http://derstandard.at/1271377721899/...ngen-hinterher


"Eros und die Antihelden" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 28. Mai 2010 (Christian Gasser)

Christophe Blains Spiel mit den Regeln klassischer Comic-Genres

Ein verlotterter Bahnhof mitten in der amerikanischen Prärie. Ein Mann in einem staubigen Mantel steht neben den sich im Nichts verlierenden Schienen und dreht sich eine Zigarette. Dann stampft und dampft der Zug heran. Aus dem Rauch schälen sich keine Gangster, sondern eine attraktive junge Dame. Mehr: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur...1.5814483.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2010, 23:20   #74  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Folgende Veranstaltungen und Signiertermine finden beim Comic-Salon Erlangen vom 3. bis zum 6. Juni statt (alle Angaben ohne Gewähr):

Veranstaltungen

Donnerstag, 3. Juni
17 Uhr – Empfang in der Ausstellung "Mahlermuseum"
Nicolas Mahler im Gespräch mit Lars von Törne
Salon-Galerie (ehem. Buchhandlung Mencke-Blaesing), Universitätsstr. 16

Freitag, 4. Juni
16 Uhr – Künstlergespräch: Marc-Antoine Mathieu, David Prudhomme & Bastien Vivès
Moderation: Christian Gasser
Rathaus, Großer Ratssaal (1. Stock)

Signierstunden am Stand von Reprodukt/Edition Moderne

Donnerstag, 3. Juni
13-15 Uhr
Peer Meter & Barbara Yelin
15-16 Uhr
Nicolas Mahler | Sascha Hommer
16-17 Uhr
Andreas Michalke

Freitag, 4. Juni
11-12 Uhr
Peer Meter & Barbara Yelin
12-13 Uhr
Sascha Hommer | Kerascoët
13-14 Uhr
Kerascoët | Bastien Vivès
14-15 Uhr
David B. | Martin tom Dieck
15-16 Uhr
Andreas Michalke | Elke R. Steiner
16-17 Uhr
Anke Feuchtenberger | Mawil
17-18 Uhr
Leo Leowald | Nicolas Mahler | Marc-Antoine Mathieu | David Prudhomme | Bastien Vivès
18-19 Uhr
Konrad Beck | Thomas Ott | Christophe Badoux

Samstag, 5. Juni
11-12 Uhr
Marc-Antoine Mathieu | Andreas Michalke
12-13 Uhr
Konrad Beck | Bastien Vivès
13-14 Uhr
Sascha Hommer | Kerascoët | Leo Leowald
14-15 Uhr
Christophe Badoux | Peer Meter & Barbara Yelin
15-16 Uhr
Nicolas Mahler | Thomas Ott | David Prudhomme
16-17 Uhr - "Le Monde diplomatique – In 50 Comics um die Welt"
ATAK | Anke Feuchtenberger | Markus Huber | Marijpol | Lisa Röper | Martin tom Dieck
17-18 Uhr
Kerascoët | Marc-Antoine Mathieu | Mawil | Bastien Vivès

Sonntag, 6. Juni
10-11 Uhr
Leo Leowald
11-12 Uhr
Marc-Antoine Mathieu | David Prudhomme
12-13 Uhr
Bastien Vivès
13-14 Uhr
Mawil | Barbara Yelin

Geändert von Dirk Rehm (01.06.2010 um 19:20 Uhr)
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 01:26   #75  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 191
Newletter Juli 2010:
Zitat:
AKTUELL


Reprodukt auf dem "Wedding Dress" 5 in Berlin


Wie bereits im vergangenen Jahr wird Reprodukt auch 2010 die Gelegenheit nutzen, auf dem "Wedding Dress #5 – Festival of Urban Fashion and Lifestyle" Neuerscheinungen und Backlist vorzustellen. Stattfinden wird die diesjährige Modemesse unter freiem Himmel am 10. und 11. Juli 2010 auf dem unteren Ende der Brunnenstraße in Berlin-Wedding, Nähe Bernauer Straße.

Wedding Dress #5, Brunnenstraße, D-10119 Berlin-Wedding
http://www.weddingdress5.de


NEU BEI REPRODUKT


Neuheiten Juli 2010


In den Sommermonaten erscheinen bei vielen Verlagen weit weniger neue Titel als im Frühjahr oder im Herbst. Die Sommerzeit wird dazu genutzt, die kommenden Neuheiten für die Frankfurter Buchmesse vorzubereiten. Auch Reprodukt bildet hier keine Ausnahme, im Juli erscheint nur ein einziger neuer Titel:


"Donjon 104 – Das fliegende Meer" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Kerascoët

Terra Amata ist zerstört. Viele kleine Inseln kreisen in einiger Entfernung um den brodelnden Lavakern des Planeten. Auf der Suche nach Zakutu, der Tochter des Großen Khans, treffen der Staubkönig und der Rote Marvin an den Stränden eines fliegenden Meeres unverhofft auf eine alte Bekannte... und das Schicksal scheint sich zu ihren Gunsten zu wenden.

Auch das Szenario zum vierten Band der "Abenddämmerung" entstammt der Zusammenarbeit von Joann Sfar und Lewis Trondheim. Die zeichnerische Umsetzung liegt erstmalig in den Händen von Kerascoët (Marie Pommepuy und Sébastien Cosset), und die bedrohliche Untergangsstimmung der ersten Bände der Reihe weicht einer deutlich heitereren Variante.

ISBN 978-3-941099-36-4, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=354


NEU BEI REPRODUKT

Folgende Comics werden zwischen September 2010 und Januar 2011 erscheinen:

September

"Mumins" 3 von Tove Jansson
ISBN 978-3-941099-49-4, 112 Seiten, schwarzweiß, 31 x 23,5 cm, Hardcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=355

"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 2 – Blacktown" von Lewis Trondheim

ISBN 978-3-941099-55-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=364

"Donjon Monster 11 – Die schöne Mörderin" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Carlos Nine

ISBN 978-3-941099-63-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=367

"David Boring" von Daniel Clowes
ISBN 978-3-931377-75-5, 128 Seiten, schwarzweiß & farbig, 28,5 x 19 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=189

Oktober

"rpm" von Martina Lenzin

ISBN 978-3-941099-46-3, 128 Seiten, schwarzweiß, 22,5 x 17 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=350

"Baby's in black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe" von Arne Bellstorf
ISBN 978-3-941099-12-8, 224 Seiten, schwarzweiß, 23 x 16 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=320

"Am falschen Ort" von Brecht Evens
ISBN 978-3-941099-57-9, 176 Seiten, farbig, 26 x 21 cm, Flexcover, 24 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=372

"In meinen Augen" von Bastien Vivès
ISBN 978-3-941099-58-6, 136 Seiten, farbig, 27 x 18,5 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=373

"Meine Beschneidung" von Riad Sattouf

ISBN 978-3-941099-60-9, 100 Seiten, farbig, 22 x 15 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=374

"Stopptanz" von Leo Leowald

ISBN 978-3-941099-66-1, 192 Seiten, farbig, 18 x 16,4 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=370

November

"Bigbeatland" 2 von Andreas Michalke

ISBN 978-3-941099-67-8, 96 Seiten, farbig, 19 x 26,5 cm, Hardcover, 15 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=371

"Nichtigkeiten 1 – Der Fluch des Regenschirms" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-941099-62-3, 128 Seiten, farbig, 21 x 15 cm, Klappenbroschur, 16 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=366

Dezember

"Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An 3 – Der Märchenprinz"" von Hubert & Kerascoët

ISBN 978-3-941099-65-4, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=369

"Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase 3 – Verflucht!" von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-941099-68-5, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=365

Januar

"Donjon – Abenddämmerung 105 – Die neuen Zenturionen" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Kerascoët

ISBN 978-3-941099-64-7, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=368


TERMINE


"Spring 7 - Happy Endings" - Ausstellung im Hinterconti, Hamburg


Das Kollektiv von Zeichnerinnen aus Berlin und Hamburg feiert das Erscheinen von "Spring 7 – Happy Endings" am 2. Juli ab 20 Uhr mit einer Vernissage zur Ausstellung im Hamburger Hinterconti und dem gegenüber gelegenen Vorwerkstift. Beiträge in der neuesten Ausgabe stammen von Stephanie Wunderlich, Ulli Lust, Larissa Bertonasco, claire Lenkova , Carolin Löbbert, Maria Luisa Witte, Nora Krug, Almuth Ertl, Ludmilla Bartscht, Anne Vagt, Katia Fouquet, Sophia Martinek, Nina Pagalies, Katrin Stangl und Barbara Yelin.

Hinterconti, Markstr. 40a, D-20357 Hamburg
http://www.hinterconti.de, http://springmagazin.blogspot.com
Öffnungszeiten: Sa 14-22 Uhr, So 14-20 Uhr


"Orang"-Ausstellung in Winterthur, Schweiz


Noc bis zum 15. Juli zeigt das Kulturzentrum Alte Kantine in Winterthur eine "Orang"-Ausstellung, in der Originale von Arne Bellstorf, Sascha Hommer, Klaas Neumann, Marijpol und Moki zu sehen sind.

Alte Kaserne Kulturzentrum, Technikumstrasse 8, CH–8402 Winterthur
http://www.altekaserne.winterthur.ch


PRESSE


"Vertraute Fremde" – "Der Tagesspiegel" vom 23. Juni 2010 (Waldemar Kesler)


In seiner berückenden Coming-of-Age-Erzählung „Der Geschmack von Chlor“ erschließt Bastien Vivès seinen Lesern eine ganz neue Bilderwelt.

Schwimmbäder sind üblicherweise weder still noch subtilen Gesten geweiht. In „Der Geschmack von Chlor“ verwandelt Bastien Vivès das lärmende Nass in eine blautürkisfarbene Bewegungsstudie über die Annäherung an fremde Orte und Menschen. 2009 gewann er für diesen Band den Prix international de la Ville de Genève pour la bande dessinée und reihte sich damit in die Riege so bedeutender Vorgänger wie David B., Joann Sfar, Manu Larcenet oder Enki Bilal ein. Mehr: http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...e/1866540.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz