Sammlerforen.net     
 
www.comic-salon.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Comic-Salon Erlangen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2018, 20:20   #1  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 79.124
gold01 Aktuelle Informationen der Veranstalter 2018

Infos von der Webseite www.comic-salon.de
Zitat:
Anmeldung 2018 Messe + Börse
Der vom Kulturamt der Stadt Erlangen alle zwei Jahre veranstaltete Internationale Comic-Salon ist das größte und wichtigste Festival für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschsprachigen Raum. Im Zentrum der Veranstaltung steht die Messe mit rund 150 Ausstellern aus den Bereichen Comic, Graphic Novel, Cartoon, Manga, Illustration und Animation.

Da das Erlanger Kongresszentrum 2018 wegen Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung steht, wird die Messe in Zelthallen auf dem Erlanger Schlossplatz und auf anderen Innenstadt-Plätzen durchgeführt. Mit Pressebüro, Fachbesucher-Services, Konferenz-Räumen usw. wird der Comic-Salon seinen Ausstellern auch im kommenden Jahr ein attraktives und professionelles Messe-Umfeld bieten.

Im Rahmen des Comic-Salons findet am Samstag, 2. Juni eine der beliebtesten Comic-Börsen Deutschlands statt. Hochkarätige Ausstellungen, unter anderem im Kunstpalais, im Kunstmuseum und im Stadtmuseum, die Verleihung der renommierten Max und Moritz-Preise, das Comic-Podium, das Comic Film Fest, das Junge Forum, Comic-Lesungen, Theatervorstellungen und Workshops vervollständigen das über 150 Einzelveranstaltungen umfassende Programm.
Auch in diesem Jahr nutzen wir hier im Forum wieder das modifizierte alte Erlangen-Logo ohne die Datev-Werbung.
Auf der Webseite wird auch noch kein fertiges "neues" Logo für 2018 angeboten.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 20:38   #2  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 79.124
Ein weiterer Infotext von der Startseiter der Veranstalter
Zitat:
Messe Donnerstag, 31. Mai bis Sonntag, 03. Juni 2018 Öffnungszeiten: Do 12–19, Fr/Sa 10–19, So 10–18 Uhr Im Zentrum des Internationalen Comic-Salons Erlangen steht die Publikums-Messe in der Erlanger Innenstadt. Rund 150 Aussteller – deutsche und internationale Verlage, Agenturen, der Comic-Handel Comic-Klassen der Hochschulen sowie Künstlergruppen, Einzelkünstler, Kleinverleger und andere, die sich professionell mit dem Medium Comic in all seinen Facetten beschäftigen – präsentieren hier ihr Programm. Zahlreiche Neuerscheinungen werden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, mehr als 500 Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt kann beim Zeichnen und Signieren ihrer Bücher über die Schulter gesehen werden. Börse Samstag, 02. Juni 2018 Öffnungszeit: 10–17 Uhr Eine wichtige Ergänzung zur Verlagsmesse des Internationalen Comic-Salons ist seit Jahren die Comic-Börse am Festival-Samstag mit rund 40 Anbietern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Comic-Klassiker und Raritäten, heiß begehrte Sammlerware, Tauschangebote und Schnäppchen sowie Antiquarisches vom Feinsten – es gibt kaum etwas, das sich hier nicht finden lässt. Eine wahre Fundgrube nicht nur für Profis, sondern natürlich auch für Fans und Neueinsteiger.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 19:04   #3  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 79.124
War heute in meiner Mailbox ...
Zitat:
Erlangen, 7. März 2018

Presseinformation

Terminhinweis

18. Internationaler Comic-Salon Erlangen – 31. Mai bis 3. Juni 2018

Vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 findet mit dem 18. Internationalen Comic-Salon Erlangen das größte und wichtigste Festival für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschsprachigen Raum statt. Bereits 1984 gegründet, hat die Biennale erheblichen Anteil daran, dass der Comic auch in Deutschland als „Neunte Kunst“ anerkannt ist. In seinem umfangreichen Programm verbindet der Internationale Comic-Salon Kunst und Kommerz, Mainstream und Avantgarde und spiegelt so die ganze Vielfalt des lebendigen Genres wider. In den vier Festivaltagen werden über 25.000 Besucherinnen und Besucher in der deutschen Comic-Hauptstadt erwartet.

Das Jahr 2018 wird für den Internationalen Comic-Salon ein besonders ereignisreiches. Da das Kongresszentrum Heinrich-Lades-Halle wegen Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung steht, werden in der Innenstadt, unter anderem auf dem Schlossplatz und auf dem Hugenottenplatz, Messezelthallen aufgebaut. Rund 150 Aussteller – Verlage, Agenturen, der Comic-Handel, Künstlergruppen und Comic-Klassen von Hochschulen – aus dem In- und Ausland präsentieren ihr Programm diesmal im Herzen der Stadt. Zahlreiche Neuerscheinungen werden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und 500 Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt kommen nach Erlangen, zeichnen live und signieren ihre Bücher.

Ein hochkarätiges und umfangreiches Ausstellungsprogramm mit Tausenden von Originalzeichnungen im gesamten Stadtgebiet macht Erlangen für vier Tage zu einem einzigartigen Comic-Museum auf Zeit. Die Hauptausstellungen werden in diesem Jahr im Kunstpalais, im Kunstmuseum und im Stadtmuseum sowie im Redoutensaal stattfinden. Das Salon-Programm umfasst darüber hinaus Vorträge, Gespräche und Diskussionen mit Zeichnern, Autoren und Verlegern zu aktuellen Themen des Comic-Markts und Schwerpunkten des Salons sowie Comic-Lesungen, Zeichenwettbewerbe, Workshops und vieles mehr. Beim Comic Film Fest sind Comic-Verfilmungen und Animationsfilme zu sehen. Eine beliebte Fundgrube ist die große Comic-Börse am Samstag, 2. Juni, im Erlanger E-Werk. Zahlreiche Aktionen für Kinder, Jugendliche und Familien bietet der Familien-Sonntag am 3. Juni bei reduzierten Eintrittspreisen.

Der Max und Moritz-Preis ist die bedeutendste Auszeichnung für grafische Literatur im deutschen Sprachraum. Er wird durch eine unabhängige Fachjury in verschiedenen Kategorien vergeben. Mit ihm wird die Arbeit herausragender Künstlerinnen und Künstler gewürdigt, verdienstvolle Verlagsarbeit bestärkt und die Auseinandersetzung mit grafischer Literatur intensiviert. Die Max und Moritz-Gala am Freitag, 1. Juni, um 20:30 Uhr im Markgrafentheater wird traditionell von Hella von Sinnen und Christian Gasser moderiert.

Die konkreten Programmschwerpunkte des 18. Internationalen Comic-Salons Erlangen werden im April veröffentlicht.


Weitere Informationen
unter www.comic-salon.de
Ein kostenloses Programmheft erscheint Mitte Mai sowie ein Panini-Sticker-Album.

Hauptveranstaltungsort
Zelthallen auf Schlossplatz und Hugenottenplatz (91054 Erlangen)
und zahlreiche weitere Veranstaltungsorte in der Innenstadt.

Öffnungszeiten Messe und Ausstellungen
Donnerstag, 31. Mai 2018: 12:00 bis 19:00 Uhr
Freitag und Samstag, 1. und 2. Juni 2018: 10:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag, 3. Juni 2018: 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise Messe und Ausstellungen
Tageskarte: 9,00 / erm. 6,00 Euro
Tageskarte Familien-Sonntag: 9,00 / erm. 1,00 Euro (ermäßigte Karten nur an der Tageskasse)
Dauerkarte: 24,00 / erm. 16,00 Euro
Ermäßigung für Kinder und Jugendliche von 6 bis (einschließlich) 14 Jahren, Behinderte (ab 50 % GdB) und deren Begleitperson (Ausweis mit B-Vermerk) sowie für Inhaber/innen des Erlangen Passes. Karten im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr. Kinder unter 6 Jahren: Eintritt frei!

Für die weiteren Veranstaltungen (Max und Moritz-Gala, Lesungen etc.) und das Kinoprogramm (Comic Film Fest) gelten gesonderte Eintrittspreise.

Karten
Vorverkauf von Dauerkarten und Tageskarten ab 16. März 2018 unter www.comic-salon.de und www.reservix.de, an den bekannten Vorverkaufsstellen im Großraum Erlangen, Nürnberg, Fürth, Bamberg, an den ReserviX-Vorverkaufsstellen deutschlandweit (Vorverkaufsgebühren) sowie vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 an der Tageskasse auf dem Schlossplatz und weiteren Veranstaltungsorten.

Änderungen vorbehalten!

Veranstalter
Stadt Erlangen – Kulturamt
Abteilung Festivals und Programme
Gebbertstraße 1, 91052 Erlangen – Deutschland
Tel. +49 (0)9131 86-1408, Fax: +49 (0)9131 86-1411
E-Mail: info@comic-salon.de
Website: www.comic-salon.de
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 12:44   #4  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 79.124
Hier die aktuelle Presseinfo zum Max und Moritz-Preis 2018
Zitat:
Erlangen, 13. April 2018


Presseinformation

18. Internationaler Comic-Salon Erlangen – 31. Mai bis 3. Juni 2018
Max und Moritz-Preis 2018

25 Titel für den Max und Moritz-Preis 2018 nominiert
Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk an Jean-Claude Mézières

Im Rahmen des Internationalen Comic-Salons Erlangen 2018 wird zum 18. Mal der Max und Moritz-Preis verliehen, die wichtigste Auszeichnung für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschsprachigen Raum. 25 Titel sind nominiert, acht von neun Preisträgern werden erst am 1. Juni 2018 im Rahmen der Max und Moritz-Gala bekannt gegeben. Mit Jean-Claude Mézières wird der Zeichner der Science-Fiction-Serie „Valerian und Veronique" mit dem Max und Moritz-Preis für sein herausragendes Lebenswerk ausgezeichnet. Die Jury würdigt damit den einflussreichen französischen Comic-Künstler, dessen Wirkung weit über Frankreich und die Grenzen des klassischen Comic-Publikums hinausreicht.

Neben dem Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk legte die Jury 22 Nominierungen fest, die durch drei weitere Titel, die in Internet-Umfragen durch das Publikum ermittelt wurden, zur 25 Titel umfassenden Nominierten-Liste ergänzt wurden. Ausgehend von dieser Liste werden im Rahmen der Max und Moritz-Gala am Freitag, 1. Juni, 20:30 Uhr im Erlanger Markgrafentheater die Preise in den Kategorien „Bester deutschsprachiger Comic", „Bester internationaler Comic", „Bester deutschsprachiger Comic-Strip" und „Bester Comic für Kinder und Jugendliche" verliehen. In den Kategorien „Beste/r deutschsprachige/r Comic-Künstler/in" (Dotierung: 5.000,– Euro) und „Beste studentische Comic-Publikation" (Dotierung: 1.000,– Euro) wurden keine Nominierungen vorgenommen, die Preisträger in diesen zwei Kategorien werden zusammen mit denen in den Kategorien „Publikumspreis" und „Spezialpreis der Jury" ebenfalls erst im Rahmen der Max und Moritz-Gala bekannt gegeben. Die Preisverleihung, moderiert von Hella von Sinnen und Christian Gasser, gilt als Höhepunkt des Internationalen Comic-Salons Erlangen.

Der Max und Moritz-Preis ist die bedeutendste Auszeichnung für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschen Sprachraum. Er wird durch eine von der Stadt Erlangen berufene unabhängige Fachjury vergeben und trägt seit über 30 Jahren wesentlich zur künstlerischen und gesellschaftlichen Anerkennung des Comics bei. Mit dem Max und Moritz-Preis wird die Arbeit herausragender Künstlerinnen und Künstler gewürdigt, verdienstvolle Verlagsarbeit bestärkt, auf Nachwuchstalente aufmerksam gemacht und die qualitative Auseinandersetzung mit grafischer Literatur gefördert. Der Jury für den Max und Moritz-Preis gehören in diesem Jahr an: Christian Gasser (Autor, Dozent an der Hochschule Luzern – Design & Kunst), Andreas C. Knigge (Journalist und Publizist, Hamburg), Katinka Kornacker (Geschäftsführerin COMIX – Comicbuchhandlung Hannover), Isabel Kreitz (Comic-Zeichnerin, Hamburg), Lars von Törne (Journalist, Berlin), Christine Vogt (Leiterin der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen) und Bodo Birk (Leiter des Internationalen Comic-Salons Erlangen).


Max und Moritz-Preis 2018
Die 25 für den Max und Moritz-Preis 2018 nominierten Titel
in alphabetischer Reihenfolge:

– Ambient Comics von Nadine Redlich. Rotopol
– A Silent Voice von Yoshitoki Ōima (Übersetzung: Christine Steinle). Egmont Manga (nominiert durch das Publikum)
– Black Hammer von Jeff Lemire und Dean Ormston (Übersetzung: Katrin Aust). Splitter Verlag
– Brodecks Bericht von Manu Larcenet (Übersetzung: Ulrich Pröfrock). Nach dem Roman von Philippe Claudel. Reprodukt
– Chiisakobee – Die kleine Nachbarschaft von Minetarō Mochizuki (Übersetzung: Cordelia Suzuki). Nach dem Roman von Shūgorō Yamamoto. Carlsen Manga
– Das Leben ist kein Ponyhof von Sarah Burrini. www.sarahburrini.com / Panini Books
– Dead Dead Demon's Dededede Destruction von Inio Asano (Übersetzung: Hana Rude). Tokyopop
– Der große böse Fuchs von Benjamin Renner (Übersetzung: Benjamin Mildner). avant-verlag
– Der Ursprung der Welt von Liv Strömquist (Übersetzung: Katharina Erben). avant-verlag
– Die drei ??? – Das Dorf der Teufel von Ivar Leon Menger, John Beckmann und Christopher Tauber. Kosmos Verlag
– Die Welt der Söhne von Gipi (Übersetzung: Myriam Alfano). avant-verlag (Erscheinungstermin: 7. Mai 2018)
– Esthers Tagebücher von Riad Sattouf (Übersetzung: Ulrich Pröfrock). Reprodukt
– Geisel von Guy Delisle (Übersetzung: Heike Drescher). Reprodukt
– German Calendar No December von Birgit Weyhe und Sylvia Ofili. avant-verlag (Erscheinungstermin: 22. Mai 2018)
– Gung Ho von Thomas von Kummant und Benjamin von Eckartsberg. Cross Cult
– Herbst in der Hose von Ralf König. Rowohlt Verlag
– Maggy Garrisson von Lewis Trondheim und Stéphane Oiry (Übersetzung: Resel Rebiersch). Verlag Schreiber&Leser
– Mühsam – Anarchist in Anführungsstrichen von Jan Bachmann. Edition Moderne
– Nick Cave – Mercy on me von Reinhard Kleist. Carlsen Verlag
– NiGuNeGu von Oliver Mielke und Hannes Radke. www.nigunegu.de / Pyramond Verlag (nominiert durch das Publikum)
– Schläfst du? von Dorothée de Monfreid (Übersetzung: Ulrich Pröfrock). Reprodukt
– The Artist von Anna Haifisch. www.vice.com / Reprodukt
– Tracht Man von Christopher Kloiber. Plem Plem Productions (nominiert durch das Publikum)
– Tüti von Dominik Wendland. Jaja Verlag
– Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein von Ulli Lust. Suhrkamp Verlag


Leseproben der nominierten Titel sind unter www.comic-salon.de/de/nominierungen verfügbar.


Max und Moritz-Publikumspreis 2018
Zum fünften Mal wird in diesem Jahr ein Max und Moritz-Publikumspreis vergeben. Zur Auswahl stehen die 25 für den Max und Moritz-Preis nominierten Titel. Die Abstimmung erfolgt unter anderem online im Comic-Salon-Forum (über www.comic-salon.de). Pro Person kann eine Stimme abgegeben werden. Die Abstimmung beginnt am 16. April und schließt am Abend des 31. Mai (erster Veranstaltungstag des 18. Internationalen Comic-Salons) um 19:00 Uhr. Die Bekanntgabe des Publikumspreises erfolgt im Rahmen der Max und Moritz-Gala. Weitere Informationen unter: http://www.comic-salon.de/de/max-und...publikumspreis

Max und Moritz-Gala
Moderation: Hella von Sinnen und Christian Gasser
Freitag, 1. Juni 2018, 20:30 Uhr
Markgrafentheater, Theaterplatz 2, 91054 Erlangen
Vorverkaufsbeginn: 27. April 2018


Veranstalter
Stadt Erlangen – Kulturamt
Abteilung Festivals und Programme
Gebbertstraße 1, 91052 Erlangen – Deutschland
Tel. +49 (0)9131 86-1408, Fax: +49 (0)9131 86-1411
E-Mail: info@comic-salon.de
Website: www.comic-salon.de
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Comic-Salon Erlangen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz