Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2015, 21:45   #376  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Die Wormworld-Saga, Band 3 Der Königsberg

Zitat:
Endlich erreichen Jonas und Raya den Königsberg, an dessen Spitze Muhadra seine gewaltige Fabrik errichtet hat. Im Zuge einer Kundgebung vor dem Königspalast werden die beiden jedoch getrennt und plötzlich ist Jonas wieder ganz auf sich allein gestellt...
Und die Saga geht weiter. Diesmal sind es die Kapitel 6 bis 7 die in Band 3 als Printausgabe vorliegen. Weiter geht die Reise von Jonas die auf einem Dachboden angefangen hat und die ihn in ein fantastisches Reich geführt hat.
Eine Reise die gerade angefangen hat, denn die Planung von Daniel Lieske für diese Reise ist eine sehr lange.

Wie lange deutete Daniel in diesem Interview an :
https://comickladde.wordpress.com/20...daniel-lieske/
Zitat:
Über wie viele Kapitel sprechen wir denn?
50 bis 60.
50 bis 60?
Genau. Wobei ich sagen muss, dass sich in der Praxis auch einiges verdichtet. Vor ein paar Jahren ging ich zum Beispiel noch davon aus, dass ich für die erste Reise ungefähr 20 Kapitel brauche. Mittlerweile gehe ich von 16 bis 18 Kapiteln aus. Manche Themen lassen sich zusammen fassen, andere Nebengeschichten wiederum brauchen bei der Ausführung mehr Raum. So pendelt das immer hin und her.
Mit der ersten Reise haben wir zum Beispiel noch nicht mal ganz die Halbzeit erreicht. Es dürfte also noch 5 weitere Jahre dauern, bis die um ist.
Das heißt wir sprechen nicht über die Arbeit von Jahren sondern von Jahrzehnten.
Im Prinzip schon. Ich habe eben mit dem Impuls angefangen, eine viel zu große Geschichte zu erzählen, in einem Medium, mit dem es eigentlich zu lange dauert, sie zu Ende zu erzählen. Wobei ich am Anfang überschlagen habe, dass ich zumindest eine Chance habe, die Saga fertig zu kriegen, … wenn ich daraus ein Lebenswerk mache! (lacht)
Also lassen wir uns ein, auf eine lange fantastische Reise, in grandiosen Bildern!


Daniel Lieske
Die Wormworld-Saga, Band 3 Der Königsberg
Seiten: 128, ISBN 978-3-8420-0930-1,Verfügbar:19.11.2015, 14,00 EUR
http://www.tokyopop.de/manga-shop/pr...oducts_id=4201
Zusätzlich gibt es noch einen 14-seitigen Blick hinter die Kulissen der Wormworld Saga und einen Blick in Daniels Skizzenbuch. Als Beilage gibt es Jonas als Faltfigur.

Hier geht’s zum Webcomic: http://www.wormworldsaga.com/
Frohes Scrollen!
https://www.patreon.com/daniellieske?ty=h



Geändert von zwergpinguin (29.12.2015 um 22:10 Uhr)
zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2015, 01:12   #377  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Robinson Abschlussheft Nr 126

Nach über 55 Jahren, also 2 Generationen lang, hat es gedauert bis der sehnlichste erwartetet Robinson Abschlussband doch noch erschien. In einem Vorwort erzählt Detlef Lorenz wie es dazu kam, dass Helmut Nickel noch mal zum Zeichenstift griff.
Band 126 als Abschlussband einer Serie die 222 Hefte umfasst, mag sich einer denken?
Ab der „Original Band 126“ gab es, nach dem überraschenden Ende der Nickel-Ära, nur noch Nachdrucke. So dass mit dieser Nr.126 die „Originalstory“ abgeschlossen wurde.
Das Heft, in limitierter Auflage, enthält zusätzlich 4 Abbildungen früherer Scherenschnitte von Helmut Nickel u. a. einen Winnetou von 1938. In der Heftmitte gibt es noch einen Beitrag zur Entstehungsgeschichte des Bandes.
Meine Hochachtung an Helmut Nickel, der sich mit 90 noch mal ans Zeichenbrett setzte und es möglich machte das, nach Jahrzehnten des Wartens, es doch noch zu Robinsons Happy End gekommen ist. Chapeau!!!

Zitat:
Robinson Abschlussheft Nr 126
- in limitierter Auflage!
- Umfang 36 Seiten
- das Heft enthält zusätzlich 4 Abbildungen früher Scherenschnitte von Helmut Nickel u. a. einen Winnetou von 1938
Es wird die Nummer 126 sein, die es zwar schon beim Gerstmayer-Verlag gab, aber mit Wiederholungen begann. Deshalb wird es diese Nummer 2x geben. Aber um Kontinuität zu wahren, haben wir diesen Weg gewählt. Es wird die selben Maße, wie die Serie aus den 50er Jahren habe
In der Mitte des Heftes gibt es eine feste, nicht durchnummeriert "Beilage". Dort steht etwas zur Entstehungsgeschichte des "letzten Schiffbruchs", sowie ein Beitrag, der mit Fotos das Umfeld der vorliegenden Geschichte illustriert.
Zusätzlich einige neue, bisher nicht veröffentlichte, Arbeiten von Helmut Nickel. "Neu" ist hier nicht ganz richtig, den sie stammen aus den 30er und 40er Jahren. Unter anderen und das dürfte besondere Beachtung finden, die erste Darstellung von Winnetou, die Nickel um 1938 angefertigt hat!
http://shop.strato.de/epages/7800729...ts/robinson126
19,80€

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2015, 00:37   #378  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Silly Kingdom 1

Weil ein zaubernder Hofnarr zu seinem 211. Geburtstag eine Zaubershow veranstalten soll, will Alengrimrickshaw die Show mit Feuerregen vermiesen. Nur das er doch nicht so ein toller Zauberer ist und es nicht mehr rückgängig machen kann. Und wer kann da noch helfen. Natürlich seine Ex, eine Hex!
Herrlich was sich Katie & Steven Shanahan für ihren ersten Band haben einfallen lassen. Einen alten Zauberer der beim Studieren nicht so richtig aufgepasst hat; einen Hofnarr der besser zaubern kann als Alengrimrickshaw; einen Prinz der gerne König wäre; …

Wie es zu Silly Kingdom gekommen ist, erzählen die Comickreierenden Geschwister Katie & Steven Shanahan im Anhang des Bandes, der auch noch ein 6-seitiges Skizzenbuch enthält.

Ich hoffe, dass der Band genug Anklang findet damit auch der inzwischen fertige zweite Band erscheinen kann.
http://sillykingdomcomic.bigcartel.com/products


Silly Kingdom 1
Alengrimrickshaw's 211. Geburtstag
Katie & Steven Shanahan
42 Seiten, sw, 13,7 x 21 cm, ISBN: 978-3-945943-02-1
6,00 €, exklusive Postkarte in der 1. Auflage
Mit Leseprobe http://www.pyramond.de/katalog/silly-kingdom/



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 23:41   #379  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Mike

Nach 5 langen Jahre, von den ersten Auflistungen der Mike Hefte, hat es gedauert bis das fertige Buch nun vorliegt.
Mike Hamsterbacke, auch Mike der Taschengeldexperte genannt, die Werbefigur der RV-Banken, wurde im Mai 1978 auf die Kundschaft losgelassen. Erdacht und gezeichnet von Mali und Werner, das sind im wahren Leben Mali Büsch-Beinhorn und Werner Büsch. Fast 30 Jahre lang bis zur Nummer 3/2007 erschienen die Mike Hefte.
Was in diesen Jahren so alles geschehen ist erzählt dieser Band. Neben den 175 Mike-Heften gab es noch Sonderpublikationen und bei comicplus+ erschienen sogar 3 Alben mit Mikes Abenteuer.
All dies und noch viel mehr wird in diesem 164-seitigem Band erzählt. Angereichert mit Originalzeichnungen, Merchandisings und vielen, vielen Abbildungen. Die Interviews mit den Künstlern die an Mike beteiligt waren geben einen Blick hinter die Kulissen beim Entstehen einer Mike Geschichte. Das „Hauptwerk“ ist aber die sehr umfangreiche „Mike-Bibliographie“, in der alle Geschichte chronologisch aufgeführt werden. Nicht nur die deutschen Ausgaben, auch die „Auslandshefte“ und Sonderpublikationen werden ausführlich besprochen. Und natürlich sind alle Hefte abgebildet.
Der Herausgaben Sebastian Otten, bekannt von seiner 3-bändigen Corben -Ausgabe, hat hier mit sehr viel Herzblut akribisch die Mike-Historie aufgearbeitet. Und was er so alles in den 5 Jahren ans Tageslicht gebracht hat! Chapeau!
Für den, der sich mit einer der bekanntesten Werbecomics in Deutschland näher beschäftigen möchte ein Muß!


Herausgegeben im Verlag comicographie http://www.comicographie.de/
Edition Comicographie
von Sebastian F. Otten
Mike von Mali & Werner
Hardcover, 164 Seiten, farbig, 30 x 21 x 1,3 cm
39,80 EUR

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2016, 22:31   #380  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Es ist mal wieder soweit. Erlangenzeit und damit der Max und Moritz Preis.
Von den 25 für den Preis nominierten Comics werde ich hier versuchen so Viele wie möglich vorzustellen.
https://www.comic-salon.de/de/nominierungen

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2016, 22:36   #381  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Come Prima von Alfred

Zitat:
Frankreich in den späten 1950er Jahren. Der Tod ihres Vaters führt Fabio und Giovanni erstmals nach zehn Jahren wieder zusammen. In einem winzigen Fiat 500 machen sich die ungleichen Brüder auf den Weg nach Italien, um die Asche des Vaters in sein Heimatland zu überführen. Ihre Reise ist erfüllt von Spannungen, von Schweigen und Erinnerungen. Mit jedem Kilometer, den sie Italien und einander näherkommen, vervollständigt sich das Porträt ihres Vaters. Damit verdichtet sich eine Ahnung von jenen unausgesprochenen Ereignissen, die die Brüder viele Jahre zuvor entzweit haben.
In seinem preisgekrönten Comic schickt der französische Autor und Zeichner Alfred seine Leser mit Fabio und Giovanni auf eine Zeitreise ins Italien des Faschismus und studiert die Komplexität menschlichen Zusammenlebens. Dabei ist “Come Prima” (“Wie einst”) ein ebenso unterhaltsames wie anrührendes Roadmovie in ausdrucksstarken Zeichnungen und prächtigen Farben.
In seinem über 200 Seiten langen Band nimmt der französische Autor und Zeichner Alfred seine Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit seiner beiden Protagonisten Fabio und Giovanni und fängt dabei die Atmosphäre der späten 50er Jahre hervorragend ein. Während der langen Reise erfährt der Leser immer mehr über die Geheimnisse, Ängste und Wahrheiten der beiden Brüder. Und der Leser erfährt so nach und nach was es mit den zwischen den einzelnen Abschnitten von Alfred eingefügten Rückblenden und Erinnerungen auf sich hat. Das Schiff, die Hühner, die Menschenmenge, das Mädchen... Und dann seine seitenlange, wortlose Illustrationen über die Reise der beiden Brüder nach Hause! Ein wirklich schöner Band!

Geboren 1976 in Grenoble, Frankreich, wurde Alfred hierzulande vor allem als Zeichner des von Olivier Ka geschriebenen Buchs “Warum ich Pater Pierre getötet habe” (Carlsen Verlag) bekannt, das 2008 mit dem Max und Moritz-Preis prämiert wurde.

Come Prima
Alfred
Aus dem Französischen von Volker Zimmermann
Lettering: Minou Zaribaf | Font: Alfred
ISBN 978-3-95640-007-0, 224 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover
EUR 34,00
http://www.reprodukt.com/produkt/gra...-nach-italien/
http://www.reprodukt.com/come-prima-von-alfred/



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2016, 22:39   #382  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Ein Sommer am See

Zitat:
So lange sich Rose erinnern kann, verbringt sie jeden Sommer mit ihren Eltern im selben Haus am See. Und jedes Jahr trifft sie dort ihre Freundin Windy, deren Eltern ebenfalls ein Ferienhaus im kanadischen Awago Beach gemietet haben. Rose liebt es, mit der etwas jüngeren Windy am Strand zu liegen, gemeinsam zu schwimmen oder einfach nur den Wellen zu lauschen. Zunächst beginnt auch dieser Sommer so, doch dann kommt alles ganz anders. Auf einmal erscheinen Rose die Probleme der Eltern viel aufregender als das Sandburgenbauen. Dann sind da auch noch die Jungs im Dorf und die Frage, wie groß Rose‘ Brüste wohl einmal werden. Die beiden kanadischen Cousinen Mariko (Szenario) und Jillian (Zeichnungen) Tamaki erzählen ebenso feinfühlig wie rasant von einer Mädchenfreundschaft und von jenem Sommer, in dem sich die Pubertät über die Kindheit schiebt und das Leben von nun an ein anderes ist. „Ein Sommer am See“ ist eine bestechend einfühlsam erzählte Coming-of-Age-Story, deren geradezu filmisch wirkende Zeichnungen dem Leser das Gefühl geben, in diesem letzten Moment einer Kindheit unmittelbar dabei zu sein.
Ein Sommer in Blau! Mariko Tamaki erzählt eine wunderschön sentimentale Mädchenbeziehung und Jillian Tamaki setzt die ganze Sommerurlaubsgeschichte in blauen Farben um. Und das Alles so gut , dass sie den renommiertesten amerikanischen Comic-Preis bekamen. Auf der Comic-Con in San Diego erhielten sie dafür den Eisner Award.

Es ist eine einfühlsame Geschichte vom „Älterwerden“. Ein Band nicht nur für einen lauen Sommerabend!

Zitat:
Bereits “Skim”, das preisgekrönte erste Buch der Kanadierinnen Mariko und Jillian Tamaki, erregte 2008 Aufmerksamkeit weit über die Grenzen des Comics hinaus. Die Autorin Mariko Tamaki schreibt neben Comics auch Prosa und ist als Filmemacherin und Dozentin für Kreatives Schreiben in Toronto tätig.
Jillian Tamaki lebt in Brooklyn und arbeitet als Illustratorin unter anderem für “The New Yorker” und “The New York Times”. Zudem veröffentlicht sie den Webcomic “SuperMutant Magic Academy”
Ein Sommer am See
Jillian Tamaki, Mariko Tamaki
• Aus dem Englischen von Tina Hohl
• Handlettering von Michael Hau
ISBN 978-3-95640-025-4, 320 Seiten, einfarbig (Pantone), 15,3 x 21,4 cm, Klappenbroschur
EUR 29,00
http://www.reprodukt.com/produkt/gra...sommer-am-see/
Leseprobe auf myComics.de



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2016, 22:57   #383  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Das Leben ist kein Ponyhof 2

Der mehrfach preisgekrönte Ponyhof (PENG-Preis 2011 für den besten deutschen Online-Comic, September 2011 den „Goldenen Comicgartenzwerg“, 2012 den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse und 2014 den ICOM-Preis) wurde nun bei Panini neu aufgelegt.

Wie schon beim ersten Panini-Band wurde Band 2 von „Das Leben ist kein Ponyhof“, der ursprünglich im Juni 2013 beim Zwerchfell Verlag erschienen ist, überarbeitete und auf 96 Seiten erweitert. Wobei die redaktionelle Betreuung weiterhin bei Zwerchfell liegt.
Das Leben in der kuriosesten WG aller Zeiten ist definitiv kein Ponyhof. Pony Butterblume entpuppte sich als rechte Hand eines internationalen Verbrechersyndikats; Hausdämon Kevin-Asmodias ist der größter Nerd in der Schattenwelt und da wäre noch der jazzige Elefant Ngumbe und natürlich El Pilzo.
Aber was wäre wenn es die WG gar nicht mehr gibt? Und es ein „völlig normales“ Leben auf einmal da wäre?

Tja, das und noch viel Mehr steht in Band 2 Reloaded!

Das Leben ist kein Ponyhof #2 HC - Neuaufl. Juni 2015
Sarah Burrinis zweites Buch vom Ponyhof in überarbeiteter Fassung
12,99 €
https://www.kwimbi.de/Kuenstler/Sara...Juni-2015.html



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2016, 23:00   #384  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Penner

Zitat:
Wohin gehen, wenn man kein Zuhause hat?
Walter ist obdachlos. Er verbringt seinen Tag damit, Leergut zu sammeln und nach einem Platz für die Nacht Ausschau zu halten. Doch das Leben auf der Straße ist schwierig und oft betäubt er sich mit Schnaps. Den Blicken der Passanten ausgesetzt versucht er, seine Würde und seinen Stolz zu bewahren. Die Hilfe Anderer schlägt er dabei aus. Nach und nach beginnt das Leben auf der Straße ihn jedoch zu zermürben…

Christopher Burgholz erzählt die Geschichte von Walter so schlicht wie sie ist. Wir erfahren keine sensationellen Neuigkeiten aus dem Leben Obdachloser und wir begegnen auch keinen Helden. Wir erfahren einfach Walters Alltag mit seinen banalen Begebenheiten. Diese Unaufgeregtheit spiegelt sich auch in der Farbgebung wieder und statt nach Verständnis und Mitleid zu heischen, lässt der Comic den Leser einfach mitgehen und sich ein "Urteil" bilden.
Keine Action, keine sensationellen Neuigkeiten, nur ein einfacher Blick auf das Leben von einem der auf der Straße wohnt!

Christopher Burgholz
Wurde 1988 in Greven geboren und zeichnet seitdem sehr gerne.
Hat seinen Bachelor in Illustration an der Fachhochschule Münster absolviert.
Macht da jetzt grade auch seinen Master.
Seit 2012 wohnt er auch in Münster, wo er neben seinem Studium als freiberuflicher Illustrator und Designer arbeitet.
www.christopher-burgholz.com

Penner
Autor: Christopher Burgholz
Taschenbuch, 17x24 cm, 68 Seiten in Farbe
ISBN 978-3-943417-56-2
14,00 €
http://www.jajaverlag.com/penner/
Leseprobe: https://issuu.com/jajaverlag/docs/pe...350053/7934618

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2016, 23:24   #385  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Tobisch

Zitat:
Hier nun das Rezept für ein meisterliches Comicmachwerk:
Man nehme: Eine alte Kurzgeschichte des virtuosen O. Henry, einen talentierten und gewieften Comic-Autor mit seinen modernen Werkzeugen der Bildbearbeitung, sowie viel Raffinesse und Sorgfalt.
Und man bekommt:
Eine Literaturadaption in Form einer ästhetisch geradezu überrealistischen Graphic Novel. Und schließlich lässt man das alles in bester Jaja Verlags-Manier ganz wunderbar drucken & elegant binden, mit sogar echtem Leinen am Rückensteg und Lesebändchen!
Die Geschichte handelt vom deutschen Einwanderer Tobisch, der auf der Suche nach seiner verschollenen Verlobten die ganze Stadt mit handgezeichneten und ausführlichen Steckbriefen tapeziert. Über die wird Johann, ein weiterer Einwanderer aus Deutschland auf Tobisch aufmerksam und nimmt sich seiner an. Er versucht ihm zu helfen, aber auch von seinen Sorgen abzulenken, was bei dem durchweg manisch wirkenden Tobisch nicht recht gelingen will. Die beiden geraten in einen Strudel der Ereignisse, von einem Besuch auf Coney Island, über die Prophezeiung einer Wahrsagerin, neuer Bekanntschaften mitsamt Verständigungsproblemen und konträren Beweggründen, bis schließlich Tobisch seine Geschichte selbst zu Ende dichtet.
O. Henry war ein amerikanischer Schriftsteller. Bis zu seinem Tod 1910 krempelte er das Genre Kurzgeschichte um. Seine Pointen waren revolutionär neu, was dazu führte, dass er als einer der größten Geschichtenerzähler in einem Atemzug mit Mark Twain genannt wurde.
Wie soll man diesen „Zeichenstil“ nennen. Gezeichnete Collagen? Auf jeden Fall, sehr ungewöhnlich!
Wenn man sich die Collagenköpfe so ansieht, findet man viele bekannte Köpfe, MM, Lincoln usw.
Auf jeden Fall eine sehr interessante Art eine Geschichte zu erzählen!

Joachim Brandenberg
geboren 1979 in Günzburg
2001-2007 Kommunikationsdesignstudium an der FH Wiesbaden
2007 Trickfilmdebüt “Der Jäger und der Bär”
Seit 2004 freier Designer und Illustrator
www.yeeeah.de

Tobisch
Autor: Joachim Brandenberg
Hardcover-Fadenheftung mit Halbleinen, 19,5 x 24 cm, 108 Seiten in Farbe
ISBN 978-3-943417-64-7
23,00 €
http://www.jajaverlag.com/tobisch/
Leseprobe: https://issuu.com/jajaverlag/docs/le...50053/10559923


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 01:30   #386  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Von Spatz

Zitat:
In den Hügeln von Santa Monica liegt das ‚Von Spatz Rehab Center‘. Eine Nervenklinik für Künstler und Angestellte des Showgeschäfts für deren Beruhigung der Nerven eine Schar von Psychiatern, Schwestern und Pflegern zur Verfügung stehen. Die Patienten sind dazu angehalten sich an diesem Ort uneingeschränkt ihrer Genesung und künstlerischen Arbeit zu widmen. Hierfür stellt die Klinikleitung Atelierhäuser, einen Kunstbedarf, eine Kunsthalle und vieles mehr zur Verfügung.
„Ängstliche und weinerliche Künstler
sind meist kooperativ und anspruchslos.“
Die Klinikleiterin Margarete von Spatz kümmert sich liebevoll um ihre Pfleglinge zu denen auch Walt Disney zählt, der sich im Laufe seines Aufenthalts mehr oder weniger vergeblich an verschiedenen Kunstwerken versucht. Während der zahlreichen Nachmittagsaktivitäten wie z.B. Maltherapie, Pinguindienst und Kneten sinniert Walt über sein Leben als Künstler. Wie konnte der Vater einer Maus seinen Verstand verlieren?
Ein aberwitziger Debütband der Leipzigerin Anna Haifisch. Walt Disney in der Irrenanstalt!
Ich werde sie in Erlangen mal fragen wie sie auf die Idee gekommen ist!?
Und ihr Zeichenstil ist doch Eigen? Gewöhnungbedürftig? …


Zitat:
Anna Haifisch
Anna Haifisch wurde 1986 in Leipzig geboren. Sie hat dort an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Illustration studiert. Während des Studiums arbeitete Anna ein Jahr bei Kayrock Screenprinting Inc. in Brooklyn. Mit sechs Freunden gründete sie 2013 das Comicfestival The Millionaires Club. Zusammen mit James Turek startete sie 2014 das Mini Comic Projekt Tiny Masters.
Webseiten: www.hai-life.com und www.tinymasters.eu
The Millionaires Club: themillionairesclub.tumblr.com

Von Spatz
Anna Haifisch
mit Leseprobe http://www.rotopolpress.de/produkte/von-spatz
68 Seiten, Farbe, 18 x 23 cm
Klappenbroschur, fadengeheftet, ISBN 978-3-940304-97-1, 18,00 €



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 00:54   #387  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Das Nichts und Gott

Zitat:
Kurzbeschreibung:
„Okay“, sagte Gott eines Tages, „es gibt nun mal das Nichts, und davon gibt‘s eine ganze Menge. Deshalb kriegt ab sofort jeder Mensch und jedes andere Wesen im Universum ein Stückchen Nichts als Dreingabe. Dieses Stück Nichts soll nach eigenem Gutdünken verwaltet werden. So muss sich nicht wieder nur eine kleine Zahl von Leuten mit Nichts herumschlagen. So ist es gerecht.“
Bekanntermaßen erschuf Gott die Erde, aber wer erschuf das Universum? Das war natürlich Gottes Oma. Was Gott in Omas Kochtopf macht, warum er das Universum verschluckt – wenn auch nur kurz – , und wieso das dazu führt, dass die Menschen Sprache, Wissenschaft und Comicsalons erfinden, erklärt Aike Arndt in der lang ersehnten Fortsetzung von „Die Zeit und Gott“.
Nach dem großen Erfolg des ersten Bands freuen wir uns bei Zwerchfell sehr, dass Aike endlich den Nachfolger zu Papier gebracht hat. Auch hier tritt rund um Gott ein Ensemble aus absurden Personifikationen auf. Schnell findet man sich selber wieder in den Gedankengängen der Schneeflocken und wäre auch gern mit dem Sand befreundet.
Zitat:
Aike Arndt, Jahrgang 1980, hat in Münster Illustration studiert und lebt in Berlin. Er macht Animationsfilme und zeichnet Comics. Aike Arndt gilt als einer der besten deutschsprachigen Comiczeichner in seiner WG. Er schreibt solche Kurzbiographien gerne in der dritten Person, weil dann die Leute denken, es klinge besser.
Ach ja Omas Ursuppe war der Anfang von Nichts und Gott wohnt in einer Einzimmerwohnung in Frimmersdorf. Und die Menschen hat er zum Rumhängen und NICHTStun erschaffen. Sag ich ja immer, aber keiner glaubt mir. Im weiteren Band sucht Gott Arbeit, verirrt sich im Wald und freundet sich mit dem Sand an. Das und noch Viele mehr füllen den Band. Natürlich darf Luz und der Weihnachtsmann nicht fehlen.

DAS NICHTS UND GOTT
Autor: Aike Arndt
Zeichner: Aike Arndt
Erschienen: 03-2015
ISBN: 978-3943547238, Softcover, 16 x 20 cm, Seiten: 68, s/w, 12,00 €
http://zwerchfellverlag.de/das-nichts-und-gott/

Mit Leseprobe https://www.kwimbi.de/Kwimbi-Shop/Co...ike-Arndt.html



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 00:57   #388  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Irmina

Zitat:
Die ehrgeizige Irmina reist Mitte der 1930er Jahre nach London, um eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin zu beginnen. Dort lernt sie Howard aus der Karibik kennen, dem sie sich im Streben nach einem selbstbestimmten Leben verbunden fühlt. Durch den klugen und zielstrebigen Oxfordstudenten beginnt Irmina ihren Blick auf die Welt zu öffnen. Doch findet ihre Beziehung ein jähes Ende, als Irmina, bedrängt durch die politische Situation, nach Berlin zurückkehrt. Im nationalsozialistischen Deutschland steht sie vor der Möglichkeit, den erstrebten Wohlstand endlich zu erlangen, wenn sie dafür die verbrecherische Ideologie des Regimes nicht infrage stellt. Und die politischen Ereignisse eskalieren weiter und weiter…
Mit “Irmina” legt Barbara Yelin ihr Glanzstück vor: ein packendes Drama um die Entscheidung zwischen persönlicher Freiheit und dem Drang nach gesellschaftlichem Aufstieg. Basierend auf einer wahren Geschichte, erzählt sie in atmosphärisch dichten Bildern einen Werdegang voller Brüche, der aber auch exemplarisch für die Mitschuld durch Wegsehen und Vorteilsnahme vieler im Nationalsozialismus stehen kann.
Irmina
Barbara Yelin
ISBN 978-3-95640-006-3
288 Seiten, farbig, 19,5 x 23,5 cm, Hardcover
EUR 39,00
http://www.reprodukt.com/produkt/deu...utoren/irmina/
2016: “Prix Cheminots de la BD social et historique 2015” für Irmina (Actes Sud/L’An 2)
2015: “Bayrischer Kunstförderpreis 2015 für Literatur” (München) für “Irmina” (Reprodukt)
2015: “PENG!-Preis” (München) für “Irmina” (Reprodukt) in der Kategorie “Bester deutschsprachiger Comic”
2015: “Prix Artemisia 2015” für “Irmina” (französische Ausgabe)
2014: Irmina (Reprodukt) ist Bester Comic des Jahres 2014 der Tagesspiegel-Jury




Geändert von underduck (24.06.2016 um 11:57 Uhr)
zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 00:58   #389  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Ein Ozean der Liebe

Zitat:
Warum viele Worte darum machen? Das Leben des kleinen Mannes verläuft vermutlich schon seit Jahrzehnten in immer gleichen Bahnen. Mitten in der Nacht aufstehen, sich fertig machen, während seine gutmütige, aber auch gestrenge Gattin ihm das Frühstück zubereitet, und dann geht es hinaus auf See, denn er ist Bretone, somit Fischer.
Eine hinreißende Mixtur aus Slapstick und großen Gefühlen, von Grégory Panaccione gekonnt karikiert in einer Manier, die ein bisschen an die Zeichentrickklassiker von Bruno Bozzetto (»Signor Rossi« etc.) erinnert. Und auch wenn dabei ab und an viel geredet wird, fällt in Wilfrid Lupanos wunderbarer Liebesgeschichte trotzdem kein einziges Wort. Denn hier ist es allein die Geste, die zählt...
Ein Ozean der Liebe
Autor Wilfrid Lupano
Zeichner Grégory Panaccione
erscheint am: 01.02.2016
Hardcover, Bookformat , Seiten 224, ISBN 978-3-95839-231-1
http://www.splitter-verlag.eu/ein-ozean-der-liebe.html


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 01:00   #390  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Descender

Zitat:
Als Jeff Lemire (»Sweet Tooth«) sich daran machte, sein neues Science Fiction Epos »Descender« zu entwerfen, nahm er an, dass die Story um den einsamen, von allen Kopfgeldjägern der Galaxie verfolgten Roboterjungen TIM-21 ihn in die entferntesten Winkel des Weltalls führen würde. Stattdessen landete er in Hollywood. Denn kaum hatten er und Zeichner Dustin Nguyen ihr Projekt im letzten Sommer erstmals öffentlich in groben Zügen umrissen, gaben sich die Filmstudios bei ihnen die Klinke in die Hand. Eine Verfilmung von Sony Pictures ist bereits in Planung.

Eine bewegende Geschichte über die emotionale Zweischneidigkeit künstlicher Intelligenz, von Dustin Nguyen in atmosphärisch dichte Aquarelle umgesetzt, deren Einflüsse von Miyazaki und Otomo bis Stanley Kubrick (»2001«) reichen. Und schon jetzt einer der SF-Comics des Jahres!
Descender Bd. 1: Sterne aus Blech
Band 1 von 4 erscheint am: 01.12.2015
Autor: Jeff Lemire
Zeichner: Dustin Nguyen
Übersetzer Bernd Kronsbein
Hardcover Bookformat , Seiten 144, ISBN 978-3-95839-166-6 , 22,80 €
http://www.splitter-verlag.eu/descender-bd-1.html


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 23:21   #391  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Korwin

Zitat:
„Man schreibt das Jahr 1154. Es ist die Zeit, in der ohne Rücksicht auf die Lebensbedürfnisse der Bauern, Frondienste eingefordert werden, so dass für diese nicht viel zum Leben bleibt. Korwin, der Sohn eines leibeigenen Bauern, wendet sich gegen die Ungerechtigkeiten seines Lehnsherren, der aus Rache den Hof der Familie niederbrennen und seinen Vater umbringen lässt. Doch der mutige und geschickte junge Mann gelangt in den Besitz eines magischen Schwertes. Da er an die Macht der wundersamen Waffe glaubt, wird er zu einem gefährlichen Schwertkämpfer ... „
Die ursprüngliche Piccoloserie umfasst 15 Hefte uns ist in schwarz/weiß gezeichnet. Im BSV erscheint die Serie nun komplett in Farbe und im Albenformat. Koloriert von Ingo Schwedler.
Ungeachtet ob das erste Korwin-Album ankommt oder nicht, hat man beschlossen die gesamte Reihe als Trilogie herauszugeben und schon vorab zu drucken. In Erlangen konnte man sich von allen drei Bände am Verlagsstand ein Eindruck verschaffen. Welcher Verlag hat das schon mal gemacht? Ein Verlag der an seine Kunden denkt und nicht denkt „Serie läuft nicht, dann wird sie eben eingestellt“ Das ist leider in der Vergangenheit viel zu oft passiert. Allzu ärgerlich, wenn nur noch ein zwei Alben bis zum Abschluss fehlten. Hier nicht!

Korwin 1 – Das magische Schwert
Korwin 2 – Eine Verbündete
Korwin 3 – Die geheime Tür

Was schreibt wiki über den Zeichner

Zitat:
Michael Goetze (* 27. August 1948 in Brunsbüttel) ist ein deutscher Comiczeichner.
Goetze veröffentlichte erste Comic-Hefte Ende der 1960er Jahre im Eigenverlag. Er bewarb sich mit diesen Arbeiten beim Tessloff Verlag und zeichnete ab 1974 dann die Familie Feuerstein-Comicalben. Zwei Jahre später stellte Tessloff die Comicproduktion ein und Condor übernahm die Lizenzen. Hier betätigte sich Goetze auch bei den TV-Adaptionen Heidi, Pinocchio und Sesamstrasse. 1979 startete er parallel sein eigenes Magazin Voltfeder bei dem er sich künstlerisch in allen möglichen Stilen betätigen konnte. Ab 1984 zeichnete er die Masters of the Universe-Comicserie als Begleitprogramm zu den Actionfiguren. Ab 1988 schuf er die Albenserie Das Robot-Imperium für den Carlsen Verlag, die vollständig am Computer der Marke Atari ST gezeichnet wurde. Für die damalige Zeit war dies eine Pionierleistung. Nach der Heftserie Zeitmaschine und der Piccolo-Serie Roland, die er für den Verlag Comic Club Hannover anfertigte wurde er ab 2004 Zeichner von Hansrudi Wäschers Weltraum-Serie Nick. Wäscher selbst textete die Piccolo-Serie bis zum Schluss im Jahr 2007. Kurz darauf begann Götze die Arbeit an der Serie Korwin, ebenfalls eine Piccolo-Serie im Wäscher-Stil für den Verlag Wildfeuer
Korwin 1- Das magische Schwert
von Michael Goetze
Hardcover, 52 Seiten, farbig, 30,5 x 21,5 x 0,8 cm
ISBN: 9783944971544, 19,80 EUR
bsv Hannover
mit Leseprobe http://www.cch-bsv.de/bsv-Classics/b...-Trilogie.html


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 00:11   #392  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard CISCO KID

Zitat:
CISCO KID wurde von Ron Reed geschrieben und vom bekannten Comiczeichner José Luis Salinas (1908-1985) gezeichnet. Der für seine erstaunlich detaillierte und realistische Westernhandlung bekannte Comic erschien vom 15. Januar 1951 bis zum 10. August 1968. Die Figur des Cisco Kid wurde von O. Henry geschaffen.
Salinas ging nach einigen Erfolgen in seinem Heimatland Argentinien in die Vereinigten Staaten, wo er für King Features arbeitete. Dort bekam er die Chance, Cisco Kid zu illustrieren, einen angeblich auf einer Geschichte von O. Henry beruhenden Comic, der allerdings nur wenig mit dem Original gemein hatte (und eher einem – allerdings unmaskierten Lone Ranger mit einem mexikanischen statt einem indianischen Freund ähnelte). Bei King Features war man vom Ergebnis mit Sicherheit positiv überrascht, auch wenn man Salinas fragte, ob er seine Hauptfigur nicht ein bisschen „männlicher“ zeichnen könnte. Salinas fügte dem Gesicht seiner Hauptfigur hier und dort ein paar Pinselstriche hinzu, und schon war jedermann zufrieden. Obwohl der Comic beinahe achtzehn Jahre lief, hatte er nie den Erfolg, den er hätte haben sollen. Vielleicht, weil die Leser nicht länger an Abenteuer-Comics interessiert waren oder im Fernsehen viele andere Westernserien gezeigt wurden. Auf jeden Fall erschien Cisco Kid nur als Tagesstrip und schaffte es nie bis zu den Sonntagsseiten, was schade ist, denn wenn ein Comic es mit Fosters Prinz Eisenherz hätte aufnehmen können, dann wäre es Salinas’ Cisco Kid gewesen.
Als Comic Heft erschien “Cisco Kid Comics” 1944 bei Baily Publishing Company, Zeichner war Charles A. Voight. Sieben Jahre später erschien 1951“The Cisco Kid“ bei Dell. Die Serie umfasste, 40 Hefte (ab Nr2. Als Nr.1 zählte “Cisco Kid Comics”) Zeichner waren Bob Jenney, Ray Bailey und Alberto Giolitti. Die Serie lief bis 1958.

Cisco Kid von José Luis Salinas und Ron Reed waren aber Tagesstreifen die vom 15. Januar 1951 bis zum 10. August 1968 liefen.
In Deutschland erschien dieser Cisco Kid u.a.in einigen Zeitungen, Mills Gazette, Agent X9, King Bull, Strips und Kelter Wildwest-Roman. Und nicht zu vergessen die Heftserie des CCH!
Wenn man den Band aufschlägt, kann man nur erahnen wieviel Zeit und Mühen es erforderte um das Ergebnis zu haben was Achim Dressler aus den Vorlagen gemacht hat TOP. Die dunklen Vorlagen wurden digital restauriert und so kam José Luis Salinas sehr gekonntem Pinselstrich und die fein und realistisch mit Tiefe und Schatten erzeugende Schraffuren kamen sehr deutlich Zutage!
Endlich eine gelungene Veröffentlichung!!

Band 1
Lucy, Rote Blume & Good Time Gulch
1951,(Dailies 1 - 234)
José Luis Salinas, Ron Reed, Übersetzung: Barbara Propach
Hardcover-Querformat (27,6 x 23,3 cm), 88 Seiten, schwarz-weiß, ISBN 978-3-939625-91-9
17,90 EUR [D]
November 2015
http://www.bocola.de/cms/upload/bild...iscoKid_01.pdf



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2016, 23:14   #393  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Das Leben ist kein Ponyhof 3

Zitat:
Die manische WG aus Comiczeichnerin Sarah, Pony Butterblume, Elefant und Bluestrompeter NGumbe, dem aggressiven Fungoiden El Pilzo und Nerddämon Kevin Asmodias verhindert dieses Mal die Apokalypse nach Art des Nostradamus, argumentiert mit aufsässigen Piepmätzen, kämpft gegen die Widrigkeiten des Klimawandels und mit der Obdachlosigkeit. Als dann noch die Real Superhero League(TM) auftaucht, wird Sarah zu NERD GIRL und das Chaos ist vollends perfekt
Der Ponyhof ist wieder da!
Zum dritten Mal nun lässt Panini die unmöglichste WG des Landes auf die Leser los!
Wer kennt im www nicht Sarah Burinis Webcomic „Das Leben ist keine Ponyhof“. Nun endlich auch wieder in Printform, kann man nun alle möglichen und unmöglichen Geschichte um diese WG miterleben. In diesem Band sind die wilden WG-Geschichten, von 2012 bis Anfang 2015 wiedergegeben. Von snobistischen Dämlichkeiten, für die Comics Schund sind , im Museum hängend aber keine Comics sondern Kunst ist, sonst würden sie ja da nicht hängen, von Sondermann Partys und Verwandlung in She-Sarah. Und dann natürlich der Maya Welt-Untergang und seine Folgen auf die WG. Und dann das Auftauchen der Real Superhero League(TM) und Sarahs Transformation zu NERD GIRL!!!
Weiter geht es über einen Besuch in Portland zum Redesign von Butterblume, NGumbe und El Pilzo und Nerd Girl 2.0. Es folgt die herrliche Hommage Little Sarah in Slumberland und … Aber was schreibe ich hier, lest es selber!

unter https://www.paninishop.de/artikel/le...l-gibt-nie-auf
Finden sich folgende Angaben:
Zitat:
DAS LEBEN IST KEIN PONYHOF 3: NERD-GIRL GIBT NIE AUF
Autoren : Bill Morrison u.a.
Zeichner: Bill Morrison u.a.
Storys: US Simpsons Comics 185


Geändert von zwergpinguin (02.07.2016 um 23:32 Uhr)
zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 17:20   #394  
Hulk1104
Moderator Marvel intern
 
Benutzerbild von Hulk1104
 
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 5.425
Zitat:
Zitat von zwergpinguin Beitrag anzeigen
unter https://www.paninishop.de/artikel/le...l-gibt-nie-auf
Finden sich folgende Angaben:
So etwas darf eigentlich einem Verlag wie Panini nicht passieren
Hulk1104 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2016, 18:16   #395  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 79.152
Da hat sich der Eingabeonkel der Panini-Datenbank verschluckt....
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2016, 23:21   #396  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard DC Comics Das große Superhelden-Lexikon

Zitat:
DC Comics
Das große Superhelden-Lexikon
Über 200 Helden und Schurken

Ob Superhelden oder -schurken, Außerirdische oder Cyborgs – sie alle sind Teil des DC Universums. Einen einzigartigen Überblick über die kultigen Charaktere aus den DC Comics von Superman über Wonder Woman bis hin zu Batman und Robin liefert dieses umfassende Lexikon, das mit den Originalgrafiken der DC Comics Zeichner illustriert ist.
Faszinierende Daten und wissenswerte Fakten zu mehr als 200 Figuren werden im Buch präsentiert. Auf ganzseitigen Porträts erfahren die Leser alles über ihre Lieblings-Superhelden und -Schurken und können so in die wundervolle Welt der DC-Comics eintauchen. Damit ist das Buch auch die ideale Einstimmung auf das sehnsüchtig erwartetete Leinwand-Abenteuer Batman v Superman: Dawn of Justice, das im März 2016 in den deutschen Kinos startet.
Dank der handlichen Größe und der kurzen Texte ist das Buch perfekt zum Nachschlagen geeignet. Kurze Steckbriefe nennen den echten Namen der Figur sowie ihr Alter, Größe, Gewicht, Beruf, Freunde und Feinde.
Darüber hinaus erfahren Fans alles über die Kräfte und Fähigkeiten zum Beispiel von Lex Luthor,
The Flash und Aquaman, aber auch Charaktere wie zum Beispiel Blue Beetle, Plastic Man oder
Sandman kommen im Buch nicht zu kurz. Damit ist das Lexikon ein unentbehrlicher Begleiter für
alle Comicfans! Obendrein werden auch die beliebten Teams aus dem DC-Universum, wie die
Justice League oder das Suicide Squad, ausführlich vorgestellt und machen den Band so zu einer
spannenden Lektüre.
Ein unentbehrliches Nachschlagewerk – auch für erwachsene Comicliebhaber!
Dieses Nachschlagewerk kann es nicht mit den anderen bei DORLING KINDERSLEY erschienen Superhelden Werke aufnehmen, dafür fehlt einfach die nähere Information zu dem jeweiligen Helden/Schurken. Ist auch nicht die Intension, da der Band sich an die DC Fans ab 8 Jahre wendet. Mit über 200 abgebildete DCern hat der Band schon was und vielleicht entdeckt der Eine oder Andere ja noch was Neues und Interessantes.

DC Comics
Das große Superhelden-Lexikon
Über 200 Helden und Schurken
208 Seiten, gebunden Über 700 farbige Abbildungen
ISBN 978-3-8310-3023-1, € 12,95 (D)
Ab 8 Jahren

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 20:55   #397  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Im Herzen von Europa: Eintracht Frankfurt-Comics

Bei Michael Apitz denkt man zuerst an KARL, "der Spätlesereiter" die wohl bekannteste Comic-Figur aus seiner Feder oder auch an die Comic-Abenteuer-Serie "Chris & Marty" wo er sich die zeichnerische Arbeit mit Bernhard Speh teilte. Da er aber auch ein großer Fan von Eintracht Frankfurt ist, kam Eines zum Anderen und so zeichnet er seit August 2007 die Serie "Im Adler-Olymp" im Stadionmagazin der Eintracht und für die "Heimspiel"-Beilage der Frankfurter Rundschau, in der er das Geschehen rund um die Eintracht wiedergibt.
Mit „Im Herzen von Europa“ fasst Michael Apitz nun die schönsten Eintracht-Comics der vergangenen vier Spielzeiten zusammen, mit alle Höhen und Tiefen die ein Eintracht-Anhänger durchzustehen hatte.
Wie schrieb Michael Apitz über das Entstehen eine neuen Comics „Comic sieht so leicht aus... ist aber viel Arbeit! Zwei Tage brauche ich für eine Kurz-Comic-Geschichte. Idee - Recherche - Skizze - Reinzeichnung - Kolorierung - Lettering ...
Fußball ist einfacher
Unter http://www.eintracht-comic.de/ kann man sich die alten Veröffentlichungen seit 2007 ansehen.

Zitat:
MICHAEL APITZ
Geboren 1965 in Eltville / Rheingau, Designstudium an der FH-Wiesbaden, Abschluss als Diplom-Designer, Selbstständig tätig als MALER und GRAFIKER
Zeichner der Wein-Comic-Figur "KARL, der Spätlesereiter" (seit 1988, bisher 12 Bände erschienen). Zahlreiche Publikationen und Auftragsarbeiten als Karikaturist für verschiedene Medien, Firmen und Privatpersonen.
Parallel zu den Comic-Arbeiten entstanden ab 1995 Arbeiten aus dem Bereich der freien Malerei. Einzelausstellungen u.a. im Rheingau, Wiesbaden, Mainz, Koblenz, Frankfurt und Berlin.
Zentrale Werke und Gemälde-Serien:
"Rheingau Geschmacksache" (1999), "Die 4 Elemente" (2003), "RHEINLANDSCHAFTEN" (2005), "WELTERBE-WEIN-TRIPTY- CHON" (2006), "COLOURS of WINE" (2007), "13" (2008), "9. November" (2009), "RHEINREISE" (2011), "urban" (2013).
http://www.apitz-art.de/comic/karl.html

Im Herzen von Europa: Eintracht Frankfurt-Comics
Michael Apitz
Verlag: Societäts-Verlag; Auflage: 1 (15. Juli 2016)
14,80 €, 80 Seiten, Klappenbroschur, 22 x 1 x 24,6 cm, ISBN: 978-3-95542-189-2
http://www.societaets-verlag.de/buec...zen-von-europa mit Leseprobe

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2016, 09:04   #398  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Pinkmützchen

Zitat:
Pinkmützchen ist ein klitzekleines bisschen über 35 und Grossstadtsingle. Pinkmützchen liebt Schuhe, Schokolade, gutes Essen, Schuhe, ihr Smartphone, Schuhe und das Leben – trotz aller kleinen und grossen Alltagskatastrophen. sie ist manchmal philosophisch, nachdenklich, aber meistens einfach Frau. FSK 35 eben ...
Den verlockenden Angeboten der örtlichen Schuhgeschäfte schutzlos ausgeliefert, stellt sich Pink-mützchen tapfer und mit weiblicher Logik bewaffnet den Widrigkeiten ihres Alltags:
Seien es peinliche Ü30-Parties, ätzende Klassentreffen oder unerwünschte Pickel. Mal brezelt sie sich für die Suche nach Mr. Right auf, mal vertrödelt sie den Abend am Telefon unter einer Gurkenmaske oder schnüffelt verzückt am vergessenen Pullover eines neuen Lovers. Der leise Verdacht, das Pinkmützchen sei das Alter Ego seiner Schöpferin „Dachma“, der Comic-Künstlerin Dagmar Gosejacob, liegt nahe, doch erwiesen ist nichts. Ein Schelm jedoch, der
glaubt, die liebevoll gezeichneten Geschichten wären nicht zu einem erheblichen Teil vom Leben geschrieben. Im Internet haben die preisgekrönten, seit 2010 online erscheinenden Comicstrips vom Pinkmützchen bereits Kultstatus erlangt. Nun ist das erste Buch mit Stories aus den letzten 5 Jahren erschienen. Vom Einband bis zur Kapitalband konsequent in Pink gehalten, kommt das Hardcover-Buch im auffälligen und für die Comic-Panels idealen Längsformat daher.
FSK 35 ?? Beinah hätte ich den Band in Erlangen übersehen. Aber das geht doch gar nicht. Allein die Farbe des Bandes und dann noch ein lasziv mit Sekt und Kuchen umrandetes „Nackedei“ auf dem Cover. Nein das konnte ich einfach nicht übersehen.
Und dann diese Alltagskatastrophen: Versucht mal eine Fliege auf eurem Monitor mit der Maus zu vertreiben oder die Freude wenn frau merkt es ist SEIN Schnupfen. Oder eines der letzten großen Abenteuer der Menschheit_ Wäsche waschen und ihre Ergebnisse. Für die malträtierten Füße vernünftige Schuhe anschaffen? NEIIIIN!!!! Wem kommt das alles bekannt vor? Der sollte sich diesen Band voll von weiblicher Logik nicht entgehen lassen! Und wer davon nicht genug bekommen kann http://www.pinkmuetzchen.de/
http://gosejacob.com/3.html
Dieser Band der Alltagskatastrophen haben die Illustratorin Mele Brink und der Grafiker Bernd Held in ihrer Edition Pastorplatz aus Aachen auf die Leserschaft losgelassen.

64 Seiten in Farbe auf FSC-zertifiziertem Papier, durchgehend illustriert, Hardcover mit Fadenbindung, 30 x 15 cm
€ 12,50 (D) · ISBN 978-3-943833-11-93
www.editionpastorplatz.de
http://www.editionpastorplatz.de/ind...-pinkmuetzchen


Wer noch mehr will-An diesem Wochenende in Aachen auf der Comiciade - Dachma live!

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 22:21   #399  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Gert & Grendil

Endlich hat es Mario geschafft. Der erste Band der als Webcomic startenden Serie um Gert & Grendil ist da und das in einer „Limited Edition“!

Die ersten 100 Exemplare Gert & Grendil kommen nummeriert mit einer Landkarte (!) und drei Würfeln als Extra.

Wie heißt es so schön bei kwimbi
Zitat:
Seit 2009 entstand diese Fantasy-Serie um die zwei Zwergenbrüder Gert & Grendil. Ab 2015 überarbeitete Mario dann frühere Strips und setzte ihre Story in neuen Folgen fort. Dieses Heft ist nun der Beginn einer großen Geschichte um zwei Zwerge, die eines niemals wollten: Wieder auf ein Abenteuer ausziehen.

Mit Leseprobe:
https://www.kwimbi.de/Kuenstler/Mari...-Buehling.html

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 23:09   #400  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.329
Standard Francis Drake - Korsar der Königin

Helmut Nickel in Farbe! Der rührige bsv Verlag bringt nun die Francis Drake Serie aus Harry die bunte Jugendzeitschrift, die von keinem Geringeren als Helmut Nickel gezeichnet wurde, in Farbe heraus!
Bei der Kolorierung von Heinz-Jürgen Grube meinte ich sie stamme original aus der damaligen Zeit!
Graphisch überarbeitet und gestaltet von Bernhard Maas kam ein seht gut gelungener Band heraus!

Zitat:
Sein Werdegang zum Freibeuter und seine kühnen Auseinandersetzungen mit den Spaniern ist von dem beliebten deutschen Comic-Zeichner Helmut Nickel bereits 1958 erzählerisch und zeichnerisch meisterhaft und reich an Details umgesetzt worden.
Damals erschien die Geschichte als Fortsetzung im Lehning-Verlag in schwarz/weiß. Jetzt bringt der Bildschriftenverlag diesen Comic als Album in einer Sammlerauflage erstmals komplett in Farbe. Das Cover gestaltete Ertugrul nach einem Motiv von Helmut Nickel. Das Vorwort stammt von Detlef Lorenz.
Auflage nur 555 Exemplare!
http://www.cch-bsv.de/bsv-Classics/b...e-nur-555.html

bsv Classics - Francis Drake - Korsar der Königin
24,80 €

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz