Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2016, 11:45   #401  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Aphrodite – Die nackte Wahrheit

Was der Titel verspricht, hält der Inhalt! Zu Ehren von Aphrodite Göttin der Liebe, wurden im alten Griechenland die Aphrodisien abgehalten Dabei wurden das Erwachen der Natur, die Fruchtbarkeit, die Liebe – und die Sexualität gefeiert. Besonders dieser Aspekt der göttlichen Feierlichkeiten ist über die Jahrhunderte in Vergessenheit geraten. Um dieses in Vergessenheit gerate Fest, geht es in dem Comic. Die Autorin Christiane Sternberg und der Zeichner David Selwood nehmen uns mit auf das Fest und zeigen uns die nackte Wahrheit, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Autorin, lebt als freie Journalistin in Zypern, hat ausführlich recherchiert um die Geschichte möglichst historisch genau schreiben. David Selwood hat dann die Geschichte in kraftvollen Bildern umgesetzt.
Auf der dritten Cyprus Comicon https://aphroditesschatten.wordpress.com/ erregte der Band natürlich Aufsehen http://aphroditecomic.de/termine-events/
Wer sich ein Bild vom Band machen will http://aphroditecomic.de/das-buch/?a...ied=cae0e771fa. Und da sage einer, Comics bilden nicht

Aphrodite – Die nackte Wahrheit / Erotische Geheimnisse im antiken Zypern
von Christiane Sternberg und David Selwood
160 Seiten, Verlag: CIPS Ltd. (2016), ISBN-10: 9963216366, EUR 16,50

http://aphroditecomic.de/


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 16:10   #402  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Tank 3

Im Dezember erschien nun der dritte Tank-Band.
Hier werden etwas die Hintergründe um Tank aus ihrer Vergangenheit erzählt und warum sie die Siedlung (siehe Heft1) sucht.

Zu beziehen http://sdcomics-shop.jimdo.com/
24 Seiten, 5€

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 16:41   #403  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Die Wormworld Saga – der Kampf im Pilzwald

Endlich Band 4 ist da!
Der Band beinhaltet nun die Kapitel 8 und 9 https://wormworldsaga.com/
In Kürze:
In denen die Heldenschar die große Stadt verlassen um die Dunklen Schergen zu suchen. Es gibt eine Aussprache zwischen Otomo und Raya und zu guter Letzt kommt es zum Angriff der dunklen Schergen.

Und wie immer in knalligen Farben, so dass das die Augen voll auf ihre Kosten kommen!
Mittlerweile gibt es die Wormworldsaga auch auf Italienisch. In Printform ist es nun schon die 2 Sprache, neben franzözisach, in die die Saga übersetz wurde. Auf der Homepage gibt es noch viele andere Sprachen, die Fans der Wormworldsaga übersetzt haben

Die Wormworld Saga, Band 04: Der Pilzwald
Daniel Lieske
Seitenzahl :128; ISBN 978-3-8420-2854-8; 14,00 €
Erscheinungsdatum 15.12.2016
http://www.tokyopop.de/manga/popcom-...4-der-pilzwald




Geändert von zwergpinguin (04.12.2016 um 19:09 Uhr)
zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2017, 21:48   #404  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard MARVEL Absolut alles, was du wissen musst

Zitat:
Absolut alles, was man über das MARVEL Universum wissen muss - in einem Buch! Hier sind alle Helden und Schurken versammelt. Neben den Avengers, dem berühmten Superheldenteam mit Stars wie Iron Man, Thor und Captain America sowie den X-Men, sind auch weniger bekannte Helden und Fan-Lieblinge dabei.

Kapitel 1 widmet sich den Comic-Helden und -Bösewichten mit ihren Superfähigkeiten und Missetaten und stellt deren berühmteste Duelle vor. In Kapitel 2 erfahren wir alles über die Teams der MARVEL Helden und Schurken. Kapitel 3 stellt wichtige Schauplätze im MARVEL Universum vor und Kapitel 4 erklärt die mal wissenschaftlichen und mal magischen Hintergründe. Das fünfte Kapitel schließlich präsentiert bedeutende Schlüsselereignisse.

Das allumfassende Werk verrät Faktenwissen zum Staunen, zieht verblüffende Vergleiche und begeistert mit lustigen Originalzitaten. Mit coolen Top-Listen, interessantem Hintergrundinformationen und lustigen Fragen und Antworten bietet die Sammlung wirklich alles, was man wissen muss. So erfahren Fans beispielsweise warum es Hulk in drei Varianten gibt oder wie ein kleiner Frosch es schaffen konnte, Thors Macht zu gewinnen. Ein unverzichtbares Buch für alle Comic-Liebhaber!
Ein dickes fettes Buch zum Schmökern! Witzig und Bunt. Wenn man den Band in Händen hält fällt sofort die unterschiedliche Coverstruktur auf. Glattes erhabenes Marvel, raue Hulkhaut dazwischen glatte Sprechblasen.
Okay, nicht wirklich was für eingefleischte Fans, ist ja auch ab 8 Jahre, aber zum drin stöbern und sich Sachen wieder in Erinnerung bringen die schon Jahrzehnte her sind allemal! Wer erinnert sich noch daran wer die Avengers Hauptquartiere in Schutt und Asche legte. Oder die 457 Meter max. Länge von Mr.Fantastic. Oder das Stan Lee über einen Ausstieg aus der Comicbranche nachdachte, als der Erfolg der FF das verhinderte? Oder das der Hulk einmal auf den Mond sprang? Dies und noch viel Mehr steht auf über 200 bunten Seiten!

Adam Bray, Kerrie Dougherty, Cole Horton und Michael Kogge
MARVEL Absolut alles, was du wissen musst

DORLING KINDERSLEY VERLAG GMBH
240 Seiten, über 600 farbige Abbildungen, 283 x 238 mm, gebunden, Ab 8 Jahren
ISBN 978-3-8310-3153-5, EURO 16,95 [D] 17,50 [A]

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2017, 22:17   #405  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard TEX and MEX

TEX and MEX zwei glorreiche Halunken
Zwei Satteltramps aus Texas und Mexiko treffen während einer wilden Verfolgung aufeinander und dann, wie es sich gehört, taumeln die Beiden von einem Abenteuer ins Nächste. Und alles ist dabei, Gehörnte, Kopfjäger, Goldsuche, Glückspiel, eine Revolution und natürlich, wie in einem guten Western nicht anderes zu erwarten, ein Showdown!

Das ist der Stoff aus dem vor über 30 Jahren der Zeichner Juan Sarompas Altamira seine Geschichten in Szene setzte. 140 Seiten aus der Feder eines Zeichenkünstlers, textlich umgesetzt von Peter Wiechmann.
Drei Albumlange Episoden als Werkausgabe in einem fulminanten Hardcover-Band, nummeriert, gedruckt auf bestes, eierschalenfarbiges Munkenpapier, mit einer tiefbraunen Druckfarbe. Daneben gibt es noch und einen ausführlichen redaktionellen Teil über den Wilden Westen, über die übelsten Zeitgenossen die der Werkausgabe Ihren Namen gaben – die Scalphunters, dem Zeichner Juan Sarompas Altamira und der Entstehung von Tex & Mex!

Lang ist es her: Peter Wiechmann begann mit dem Neustart seines Studios COMICON in Barcelona. In dieser für ihn schwierigen Zeit produzierte und textete er die drei Episoden. Aber wie das Leben so spielt, 1982 verschwanden die Originale und die Texte in der Schublade auf Wiedervorlage.
Aber nun öffnete Peter Eichmann sein Privatarchiv und präsentiert Tex& Mex und das gleich in zwei Ausführungen. Einer Sammlerausgabe und einer Meisterband-Version (ja die mit dem berühmt berüchtigten Durchschuß).

Drucker Joschi Josephski und Autor Peter Wiechmann begutachten den ersten Druck auf dem leinengebundenen Umschlag des T&M-Meisterbandes. Peter Wiechmann beim Meisterschuß.

Aber schon Jahre vorher gab es die erste Begegnung mit Tex & Mex. 2012 stellte Peter Wiechmann seinen beiden Companeros im Sammlerherz 11/2012 vor, wo er ausführlich über die Entstehung der Geschichten berichtete. So z.B., dass im ersten Entwurf die beiden Satteltrams eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit Robert Redford und Paul Newmann aufwiesen. Dann gab es noch einige von Hans Simon kolorierte Seiten der zweiten Story, die im nächsten Band als illustrierte Geschichte präsentiert wurde.

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 10:58   #406  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Nun hat sich Peter Wiechmann noch was Besonderes für die Käufer und Besitzer der Tex and Mex Bände einfallen lassen: Handgefertigte Original-Colorit Seiten aus den Tex and Mex Geschichten.
Im Nachfolgenden hat Peter Wiechmann das Prozedere beschrieben.
Viel Glück und sei die Glücksfee mit Euch!
Zitat:
_______________________________________________
*
Glücks-Zahlen für Käufer des*Tex & Mex Sammlerbandes!
*
Die T & M Sammlerbände sind per Hand mit den Ziffern*112 bis 999 nummeriert worden. Ersichtlich auf der*Impressumseite jeden Bandes.

Dort bitte nachsehen*…*und wer eine der folgenden Ziffern*entdeckt, sendet Peter Wiechmann ein Foto der gesamten*Seite und erhält ein handgefertigtes Original-Colorit der*Serie Tex & Mex.

Die Glücks-Zahlen lauten:
*
200 / 300 / 400 / 500 / 600 / 700 / 800 / 900
222 / 333 / 444 / 555 / 666 / 777 / 888 / 999
*
DonPedro@Peter-Wiechmann.de
*
_______________________________________________
*
Anreiz für Käufer der*letzten verfügbaren*Tex & Mex Meisterbände!
*
Jeder Käufer,*der im März 2017 einen der letzten*Tex & Mex Meisterbände*erwirbt, erhält*– zusätzlich zu der echten 38iger Revolverkugel am Lederband (Lesezeichen), dem Poster,*der Nummerierung, dem Autogramm des Autors, dem handgebundenen Einband aus Natur-Leinen und der handgedruckten Titel-Prägung –*ein handgemaltes Colorit auf*den fast 40jährigen Offset-Verkleinerungen der T & M-Originalseiten.
*
DonPedro@Peter-Wiechmann.de
*
______________________________________________
*
Sonderverlosung*für*Besitzer*eines*Tex & Mex Meisterbandes!
*
Die*Tex & Mex Meisterbände wurden mit Wunsch-Ziffern*nummeriert – also querbeet zwischen 001 bis 111.

Als kleines Dankeschön für alle Besteller der ersten Stunde (vor dem 1. 3. 2017) verlosen wir weitere 11 handgemalte Colorits*aus*den fast 40jährigen Offset-Verkleinerungen der
T & M-Originalseiten – absolute Unikate!

Die Gewinner werden Anfang April von unserer Glücksfee gezogen und persönlich benachrichtigt.

Die Glücks-Zahlen veröffentlichen wir an dieser Stelle.
Wer uns bis Ende März sein Feedback zum Meisterband sendet (egal ob positiv oder negativ) verdoppelt seine Chance
und erhält ein zweites Los in der Trommel (Blumenvase)
*
DonPedro@Peter-Wiechmann.de

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 21:28   #407  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Polar - Der aus der Kälte kam

Eiskalt erwischt!
Das, was der spanische Künstler Victor Santos hier bietet ist auf den ersten Blick eine Mischung aus dem Zeichenstil von Frank Miller und thematisch dem Comic RED von Warren Ellis. Was er daraus macht ist allerdings sehenswert. Nach dem Attentatversuch am Anfang der Geschichte in einer verschneiten Berghütte, gibt es einen beeindruckenden Showdown zwischen Black Kaiser, einem mittlerweile im Ruhestand befindlichen legendären Geheimagenten, und den letzten beiden Killern. Hier zeigt sich die ganze Dynamik von Santos Zeichenstil. Dieser ist in s/w gehalten und, um bestimmte Aspekte hervorzuheben, den Farbton ROT. Wie z.B, Feldstecher, Lippen, Haare, Hintergründe und Blut. Vor allem Blut, viel Blut, sehr viel Blut. Richtige Orgien in Rot gibt es so bei seiner Befreiung aus der Folterhaft, wo das Schlußbild fast nur noch aus Rot besteht.
Bis zum 12-seitigen Schlußkampf mit der Auftraggeberin von der Damocles Agency, seinem alten Auftraggeber, ist der Band eine Rachemission par excellence.
Polar ist als online action comic entstanden und als Trilogie aufgebaut. Für die Printausgabe wurden zusätzliche Sprechblasen eingesetzt, da die ursprüngliche Webversion doch sehr wortkarg ist, sprich ohne Text auskommt. Auch wurde die Druckausgabe um über 20 Seiten erweitert, wohl um die Geschichte besser erzählen zu können. Mittlerweile hat Victor Santos seinen Dreiteiler mit 360 Webseiten abgeschlossen.

Das diese Geschichte Potential hat zeigt sich u. A. daran, dass Dark Horse zusammen mit Constantin Film diese Geschichte in einen Kinofilm umsetzten will.

Polar - Der aus der Kälte kam
Zeichnungen: Victor Santos; Text Victor Santos; Aus dem Englischen von Melanie Koster
Popcom-Tokyopop, Buch-Querformat Hardcover, 3-farbig, 172 Seiten, 16,00€


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 21:32   #408  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.498
Sowas liest du im Skiurlaub?

Dann greif doch lieber zum Susi-Taschenbuch!
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 21:41   #409  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Da fehlt mir noch Band 3!

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 22:04   #410  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Polar, Band 2: Auge um Auge

Was Victor Santos uns in Band 1 bot, setzt er in Band 2 furios weiter fort. Wie auch der erste Band ist dieser ist in s/w gehalten und, um bestimmte Aspekte hervorzuheben, sind diese im Farbton ROT. Wie z.B, die Augenklappe von Christy und Blut. Vor allem Blut, viel Blut, sehr viel Blut. Richtige Orgien in Rot werden es werden. Aber greifen wir nicht vor.
Zitat:
Verlassen im Eis treibt Christy White ihrem Tod entgegen. Sie wurde angeschossen ... Plötzlich wird sie von einem mysteriösen Mann gerettet und versorgt. Doch Christy spornen dunkle Gedanken an: Sie will Rache. Rache an den Menschen, die ihr so viel Leid zugefügt haben. Sie will ihre Vergangenheit verstehen und lernen, zu töten.
Der geneigte Leser vermutet natürlich richtig um wen es sich bei dem geheimnisvollen Mann handelt, Black Kaiser. Er rettet Christy White mehr tot als lebendig, mit einem zerschossenen, rechten, Auge aus dem eiskalten Fluß (Wie ist sie dort hineingekommen?). Und da er weiß was Rachebedürfniss ist, bildet er sie aus. Und wer Black Kaiser in Action gesehen hat weiß durch welche Schule Christy gegangen ist. So ausgebildet geht sie auf die Jagd nach ihren Peinigern und wer kann schon eine rachsüchtige Frau aufhalten! Und das Ganze setzt Victor Santos in furiosen, rasanten Bildern um!

Black and White. Und so sind auch die beiden Titelbilder Bei Band 1 ein weißer Hintergrund, hier nun ein roter.
Am Ende gibt es noch zwei Kurzgeschichten. In der ersten, zeichnerisch variert, wird erklärt wie die Geheimorganisation Damocles entstand und warum Kaiser sein rechtes Auge verlor.
In der zweiten, wortlosen, Geschichte zeigt sich, dass auch Detective Corbucci seine dukle Seite hat.

Band drei der Trilogie erscheint noch in diesem Monat! Her damit!

Polar, Band 2: Auge um Auge
Text & Bilder: Victor Santos
Popcom
168 Seiten in schwarz-weiß-rot, Hardcover, Querformat, ISBN: 978-3-8420-1337-7,16 Euro


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 23:31   #411  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard 100 Manga Artists

Zitat:
Seit dem Erscheinen der Originalausgabe von Manga Design hat nicht nur die weltweite Fangemeinde dieses Comicphänomens immensen Zulauf gefunden: Neue schillernde Manga-Charaktere machen den alten Helden Konkurrenz, und eine Vielzahl junger aufstrebender Zeichnerinnen und Zeichner misst sich mit den großen Pionieren des Genres. Manga boomt wie nie zuvor. Also höchste Zeit, unser großes Manga A–Z zu erweitern und auf den neuesten Stand zu bringen.

In diesem alphabetisch geordneten Lexikon finden wir all die Superstars einer mittlerweile weltumspannenden Industrie, die Filmemacher, Künstler, Grafiker und Millionen eingefleischter Fans inspiriert, ganz zu schweigen von der großen Gemeinde der Cosplayer, die sich mit aufwendigen Masken und Kostümen in ihre Lieblingsfiguren verwandeln, um sich selbst und ihre Idole auf gigantischen Partys von Los Angeles bis Leipzig ausgiebig zu feiern.

Von klassischen Meistern wie Osamu Tezuka (Vater von Astro Boy) und Katsuhiro Otomo (Schöpfer von Akira) bis zu jungen Talenten wie Hajime Isayama enthält jeder Eintrag biografische und bibliografische Informationen, Beschreibungen der Hauptfiguren und natürlich jede Menge toller Bilder!
13 Jahre nach der ersten Ausgabe von Masanao Amanos Manga Design, kam nun im Taschen Verlag eine erweiterte und auf dem neuen Mangastand gebrachte Neuausgabe unter dem Titel !100 Manga Artist“ heraus. Herausgeber Julius Wiedemann präsentiert hier Manga Zeichner und Autoren, von Klassikern bis interessantem Neuling, von Astro Boy über Dragonball bis Avantgard. Auf durchschnittlich 6 Seiten werden die Künstler und ihre Hauptwerke kurz vorgestellt und mit Bildbeispielen belegt. Ein Buch um sich einen Überblick über die Mangavielfalt zu verschaffen.

Was ich allerdings vermisste waren die typischen Vertreter der „Kulleraugen“ Mangas, Chibi oder auch Kemonomimi Darstellungen, wenigstens als Erwähnung im Glossar. So war z.B. Naoko Takeuchi (Sailor moon) nicht vertreten.
Aber das war vielleicht zu seichte Kost.

100 Manga Artists
Hardcover, 14 x 19,5 cm, 672 Seiten, ISBN 978-3-8365-2647-0
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
€ 14,99
https://www.taschen.com/pages/de/cat...ga_artists.htm


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2017, 19:00   #412  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Ali

Zitat:
SCHWEB WIE EIN SCHMETTERLING, STICH WIE EINE BIENE !

Die Karriere des größten Boxers aller Zeiten beginnt im Jahr 1954 mit einem Fahrraddiebstahl: Als Cassius Clay mit 12 Jahren sein Fahrrad gestohlen wird, nimmt er Boxunterricht, in der Hoffnung, es dem Dieb damit heimzahlen zu können. Sein Talent für den Boxsport bewiesen dann die großen Tage seiner Kunst: In den 1960er Jahren stieg Cassius Clay, der sich später zu Muhammad Ali umbenannte, zum erfolgreichsten Boxer der Welt auf, gewann die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen und wurde Weltmeister im Schwergewicht. Dabei trafen seine Worte mindestens genauso hart wie seine Faustschläge: Als Zeitgenosse von Martin Luther King und Vertrauter von Malcolm X setzte er sich militant gegen Rassismus ein und wurde so einmal mehr zu einer Ikone des zwanzigsten Jahrhunderts. Sybille Titeux und Amazing Améziane schaffen mit ihrer pointierten Nacherzählung von Muhammad Alis Leben fast eine illustrierte Dokumentation. Die virtuose Chronologie der Biografie wird begleitet von einem stilisierten, grafischen Zeichenstil, dessen dunkle Bilder vom Film noir inspiriert sind.
Zitat:
Sybille Titeux
Sybille Titeux wurde 1971 geboren. 1999 schloss sie ihr Studium mit der Spezialisierung auf Illustration ab und begann daraufhin eine Ausbildung in klassischem ägyptischen Tanz. Neben dem Tanz schreibt und zeichnet sie aber immer noch.

Amazing Améziane
Amazing Améziane wuchs mit den Comics von Frank Miller, den Filmen von Sergio Leone und den Rhythmen des Soul auf. 2001 begann er, Szenarios für Comics zu schreiben, u. a. für Clan und Cuatro Manos. Als Illustrator, Artdirector und Professor für Manga teilt er seine Zeit zwischen Familie und Comic.
Der Band ist mehr, wie oben schon erwähnt, eine illustrierte Dokumentation als ein erzählender Comic, was man auch den Bildern anmerkt. Sybille Titeux ist eben ausgebildete Illustratorin.
Obwohl der Band aus dem französischen kommt, könnte es aber ebenso gut aus den US kommen, mit den übertriebenen Sätzen wie „Damals schon warst du schön, mit deinem runden Mund und deinen schattenreichen Augen…“ oder wie er als Baby seiner Mutter die Zähne durch einen Schlag ruinierte, etc.
Während der Erzählung von Alis Lebenslauf gibt es immer wieder Einblicke in die damalige Geschichte der US Rassentrennung. So die Ermordung von Emmett Till, mit roter Farbe und roten Tränen versehen.
Manchmal hatte ich den Eindruck die Erzählung springt, ruckelt, wird nicht rund erzählt.
Wer eine bebilderte Doku über Ali will, hier ist sie.

Sybille Titeux (Illustrationen) & Amazing Améziane (Text)
Muhammad Ali
Die Comic-Biografie
Gebunden, 120 Seiten, durchgehend vierfarbig illustriert,
aus dem Französischen von Anja Kootz Preis € 24,95
ISBN 978-3-86873-933-6
http://www.knesebeck-verlag.de/muhammad_ali/t-45/514


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 11:23   #413  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Perlen der Comicgeschichte Band 3 Fletcher Hank’s bizarre Comic Kunst Art

Zitat:
Genialität oder Primitivität - am Werk von Fletcher Hanks scheiden sich die Meinungen, wie an keinem zweiten Zeichner amerikanischer Golden Age Comics der späten 30er, frühen 40er Jahre. Dabei dürfte Hanks einer der sehr wenigen Cartoonisten seiner Zeit gewesen sein, die echte künstlerische Aspekte in ihre Arbeit eingebracht haben - Surreales wie flammende, körperlose Klauenhände, die in afrikanischen Dschungeln herumgeistern, Figuren, die wie bei René Magritte in der Schwerelosigkeit gehalten werden, fliegende Panther, die an Dali erinnern, Experimente mit grafischen und textlichen Wiederholungseffekten und Mustern, die bei Hanks Ideenreichtum und der kreativen Abgedrehtheit all seiner Strips, nicht bloß formelhaft daherkommen.
Das alles in einem Minimalstil, der schon Elemente der Pop Art Comics aus den 60ern vorwegzunehmen scheint und auch Assoziationen an die Exzentrik der Outsider Kunst hervorruft. Hanks war nur knapp über ein Jahr - um 1940 - für die Comic Books tätig. Umso bemerkenswerter das starke neuerliche Interesse an seinen Arbeiten, das sich nach über 70 Jahren auch in umfangreichen Buchwiederveröffentlichungen in USA und Italien spiegelt.
Der Band hat wie die beiden vorangegangenen Bücher 100 Farbseiten mit 12 abgeschlossenen Geschichten aus Fletcher Hanks’ Feder und außerdem eine ausführliche Biografie des Künstlers.
Herrlich abgedreht, skurril, „außergewöhnlich“. Fletcher Hanks Zeichenstil lässt sich nur schwer beschreiben, man muss ihn sehen.

Fletcher Hanks verwendete wohl gerne Pseudonymen. So verwendete er bei Space Smith sein Pseudonym Hank Christy, bei Tabu Henry Fletcher, bei Fantoma Barcklay Flagg, bei Big Red McLane Chas Netcher.
Der Geschichtsaufbau, über meist 8 Seiten, ist sehr simpel. Die Schurken planen und beginnen ein Verbrechen, hier hätte der Held schon eingreifen und Tote verhindern können da er mit seinen Supersinnen ja schon alles mitverfolgt. Aber nein, erst wenn die verbrecherische Tat schon im Gange ist, kommt der Superheld hält sie auf und bestraft sie anschließend.

Da es ja mittlerweile bei Fantagraphics schon zwei Sammlungen der Fletcher Hanks Geschichten gibt, hoffe ich, dass noch weitere abgedrehte Geschichten folgen. Gerne würde ich die Leoparden Frauen von der Venus auf ihren gigantischen Saurierraumschiffen sehen, die mit ihren Kopfgeschützen Kometenfeuer verschießen.

Perlen der Comicgeschichte 3
- Fletcher Hanks´ Bizarre Comic Kunst
Hardcover, 104 Seiten, farbig, 30 x 22 x 1,2 cm, ISBN: 9783944971735
24,80 EUR
https://www.cch-bsv.de/Perlen-der-Co...Kunst-Art.html
mit Leseprobe

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 20:28   #414  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Hernan der Korsar

Bildschriften Klassiker: José Luis Salinas - Hernan der Korsar
Zitat:
Der Argentinier José Luis Salinas, der in erster Linie durch seine großartige Wild West-Serie „Cisco Kid“ weltweit bekannt wurde, ist der Zeichner einer Reihe weiterer Comics, die in Deutschland bisher kaum jemand kennt.
Die in der Karibik spielende Piratengeschichte um den jungen Hernan, der bei einem Kapitän aufwächst und unter abenteuerlichen Umständen einen Piratenschatz entdeckt und seinen Vater wiederfindet, gilt als das erste große Comicepos Argentiniens.
José Luis Salinas war nicht nur der Zeichner, sondern er schrieb auch das Szenario dazu.
Die erste Seite erschien im argentinischen Magazin „Patoruzu“ im Dezember 1936. Jede Ausgabe enthielt jeweils einseitige Fortsetzungsgeschichten in Schwarz-Weiß. Salinas’ künstlerische Leistung ist umso höher zu bewerten, wenn man weiß, dass er sich das Zeichnen im Selbststudium beibrachte. Sein Stil ist stark beeinflusst von den Künstlern Alex Raymond und Harold Foster. Kritiker sind sich einig, dass seine Arbeiten denen dieser Meister des Goldenen Zeitalters der Comics in nichts nachstehen.
In unserer Reihe „Bildschriftenklassiker“ bringen wir nun dieses wichtige Werk der Comicliteratur in einer kleinen Sammlerauflage erstmals auf Deutsch und in Farbe.
Als ich das Cover sah, war mein erster Gedanke - Hal Foster! Kein Wunder, war Hal Foster doch eins der großen Vorbilder von José Luis Salinas. Und das merkt man bei jeder Gelegenheit. Die Körpersprache, die Kampfhaltung, die Gesichter,… Wirklich toll umgesetzt!
Wie heißt es doch bei Boccolo anlässlich der Cisco Kid Ausgabe „…denn wenn ein Comic es mit Fosters Prinz Eisenherz hätte aufnehmen können, dann wäre es Salinas’ Cisco Kid gewesen.“

Auch war es nicht einfach an die entsprechenden Vorlagen zu kommen. Die Erstveröffentlichung von Hernan el Corsario war im argentinischen Magazin „Patoruzu“ Ende 1936. Für das neue Magazin „Patoruzito“ im Okt 1945, wurde die Geschichte von Salinas etwas geändert und dem neuen Format angepasst. Da es für das Buch nicht möglich war auf die alten Vorlagen zurückzugreifen, wurden die S/W Nachdrucke von Ediciones Record aus Buenos Aires von 1976 und die italienische Ausgabe von Albo Argentino von 1973 verwendet. Die Seiten 10-14 waren aber dennoch so schlecht, dass sie komplett restauriert werden mussten. Die Aufgabe hat inklusive Kolorierung Jörn Krug übernommen. Für die restliche Kolorierung war Ingo Schwedler zuständig. Ich möchte nicht wissen wie lange Eckart Friedrich an den Restaurierungen der Vorlagen gesessen hat. Aber es hat sich gelohnt, ein, wie nannte es Maurice Horn „one oft he author’s masterworks..“ zu veröffentlichen!

Wer weiß, vielleicht kommt der rührige Verlegen ja noch auf den Gedanken die Comicversionen nach berühmten Romanvorlagen die Salinas in den 40ern für El Hogar zeichnete zu veröffentlichen. Oder gar Salinas letztes Werk, Gunner!

Hernan der Korsar
José Luis Salinas
Hardcover, 84 Seiten, farbig, 30 x 21,5 x 1,2 cm, limtiert auf 555 Expl., ISBN: 9783944971650
24,80 EUR
https://www.cch-bsv.de/bsv-Classics/...er-Korsar.html
mit Leseprobe

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 13:54   #415  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Keine Macht für Al Tsoy Ma

Zitat:
Tom erlebt mit seinem Opa viele Weltraum-Abenteuer. Irgendwann fängt Opa an, sich merkwürdig zu benehmen ... Mit viel Witz, Charme und Action beschreibt dieser Comic Alzheimer – aus der Perspektive eines Kindes. Die Geschichte macht klar: Auch ein Opa mit Demenz ist ein „richtiger“ Opa. Ein kurzer Erklärungsteil rundet das Buch ab.
Der Comic schildert in einfachen s/w Zeichnungen wie Tom versucht seinen Opa aus den Fängen von Al Tsoy Ma zu befreien. Als er herausfindet das Al Tsoy Ma in Opas Gehirn steckt versucht er zu schrumpfen, um dann Al Tsoy Ma zu bekämpfen. Dank Opa kann das Schlimmste verhindert werden.
Der Band zeigt einfach und unpädagogisch die Sichtweise eines kleinen Jungen auf die Krankheit seines Opas und wie er versucht damit umzugehen!

Sabine Henry, Präsidentin der Ligue Alzheimer A.S.B.L., griff Thibaut Lamberts Idee begeistert auf. Gemeinsam entwickelten sie die belgische Originalausgabe des Comics, „Al Zimmeur“. Sabine Henry war viele Jahre Vizepräsidentin von Alzheimer Europe. Sie bemüht sich um Übersetzungen des Comics in andere Sprachen.

Thibaut Lambert arbeitet als Schriftsteller und Künstler in Belgien. Seine Freundin arbeitet als Ergotherapeutin in einem Altenpflegeheim. Ihre Berichte brachten ihn auf die Idee, einen Comic über Alzheimer zu zeichnen. Mit seiner Idee wandte er sich an die belgische Alzheimer-Organisation Ligue Alzheimer A.S.B.L.

Thibaut Lambert
Sabine Henry
Keine Macht für Al Tsoy Ma
Ein Alzheimer-Comic
56 Seiten
Mabuse2013, ISBN: 9783863211103, 16,90€


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 17:17   #416  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard MOGA MOBO 113 Der deutsche Comic

„Wir ekeln und vor Maden, finden lautes Pupsen peinlich und können mit Kunst nichts anfangen“
Zitat:
Die Mehrheit der Deutschen steht oft vor einem Kunstwerk und fragt sich, was daran Kunst sein soll. Sie zweifelt an den Preisen und trotz hundert Jahren abstrakter Malerei möchte die Mehrheit auf Bildern Gegenstände und Figuren sehen. Kein Wunder also, dass in Deutschland jährlich rund 400 Millionen Euro allein mit Comics umgesetzt werden. Neben VW-Käfer, Goethe und Currywurst gehören auch Karikaturen, Bilderbögen und Comics zu unserer Tradition! Das aktuelle MOGA MOBO, fast 100 Seiten dick und komplett vierfarbig ist kein reines Comic-Buch sondern ein Buch ÜBER Comics. Wann und wie entstand der deutsche Comic?
Wie entwickeln er und die Comicszene sich weiter? Und was zum Henker ist eigentlich das Deutsche im deutschen Comic? Mit großartigen Autoren, Zeichnern und Verlegern geht MOGA MOBO diesen Fragen nach und gibt einen tiefen Einblick in die Geschichte des deutschen Comics. Gewissermaßen ein „Coffee-Table-Book“, das viel über dieses Medium, speziell aber auch seine „regionalen“ deutschen Eigenarten, enthüllt.
Das Magazin selber wurde von Titus Ackermann (MOGA MOBO) in Zusammenarbeit mit der renommierten Magazingestalterin Heike Reinsch, Dozentin an der HTW Berlin, und ihren Studenten als Semesterprojekt bearbeitet. Anlässlich des Comicfestivals München wird die Nr. 113 erstmals druckfrisch der Öffentlichkeit vorgestellt, begleitet von einer Ausstellung die eine kleine Auswahl der Studentenarbeiten und deren Ansätze präsentiert.
Nach „Zahlen und Fakten“
-Comics im Zeitraffer von 1833 (Rudolphe Töpfer) bis 2000er (Mangas und Internet)
-Die Schöpfer der Mainstreamcomics (Schreiben, Vorzeichnen Layout Kolorieren, …)
-Hier werden Comics gekauft (ohne Onlinehandel, da keine Zahlen vorhanden - daher für mich überflüssige Darstellung)
-Die Wertvollsten (Toll neben reellen Preisen, Action Comic 1 und Originalzeichnung Tim in Amerika, wird der Händlerkatalog auch deutscher Preiskatalog genannt, mit Tom Mix 8 herangezogen)
geht es mit folgenden 4 Kapiteln weiter:

1- Comic bevor es Comic war 1730-1890 von Andreas C. Knigge
2 – Comics in Deutschland vor 1945 von Titus Ackermann
3 – Deutsche Comics von 1945-1990 von Klaus Schikowsky (Auszug us seinem Buch „Der Comic“)
4 – Die Entwicklung der deutschen Comicszene von 1990 bis Heute mit Interviews von Michael Wießler, Reinhard Kleist und Hans Ulrich


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 17:47   #417  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard 75 Jahre DC Comics. Die Kunst moderne Mythen zu schaffen

Wer erinnert sich nicht an den „Monsterband“. Wem es damals zu teuer (150€), zu dick und zu schwer (kann man nicht im Bett lesen) hat jetzt eine neue Gelegenheit. Der Band wurde neu aufgelegt, kleiner, fast im Format der Einzelbände (wo vielleicht, unter Umständen es doch noch dazu kommen könnte, das 4+5 aufgelegt werden) und für 50€.

Zitat:
Im Jahr 1935 veröffentlichte DC Comics Gründer Major Malcolm Wheeler-Nicholson New Fun Nr. 1, das erste Comicheft mit völlig neuem Originalmaterial – dies in einer Zeit, als Comichefte nicht mehr waren als ein Sammelbecken ausrangierter Zeitungsstrips. Was anfangs als Wegwerf-Medium für Kinder gegolten hatte, war nun auf bestem Weg, zum Mythos unserer Zeit zu werden – zur Antwort des 20. Jahrhunderts auf Atlas oder Zorro.

Mehr als 40.000 Comichefte später hat TASCHEN das umfangreichste Buch über DC Comics produziert: mehr als 2.000 Bilder – Cover und Innenteilseiten, Originalillustrationen, Fotografien, Filmstills und Sammlerobjekte. Alle neu fotografiert, um die Geschichten, die Charaktere und ihre Schöpfer zu pulsierendem Leben zu erwecken, so, wie sie noch nie zuvor gesehen wurden. Geschichten zur Geschichte präsentiert Paul Levitz, der auf 38 Jahre bei DC zurückblicken kann und in seinen ausführlichen Essays die Firmenchronik nachzeichnet, von den schäbigen Anfängen bis zum hochmodernen Digital Publishing. Präzise Zeitleisten und ein ausführlicher Anhang mit den Biografien aller Protagonisten aus der DC-Firmengeschichte machen dieses Buch zu einem unschätzbaren Referenzwerk für jeden Comic-Fan.

Die Originalausgabe von 75 Years of DC Comics im XL-Format wurde 2011 mit dem Eisner Comic Industry Award ausgezeichnet. Diese neue Ausgabe liefert die volle DC-Pracht im kompakteren Format.
Wie bei einigen anderen Ausgaben liegt eine Übersetzung bei
Englische Ausgabe mit deutscher, französischer bzw. spanischer Übersetzung in einem Beiheft



zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 18:34   #418  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Spider-Man Die spannende Welt des Superhelden

Spider-Man Die spannende Welt des Superhelden
Erweitert und aktualisiert

Zitat:
Wer kennt nicht die fesselnde Geschichte des schüchternen Schülers Peter Parker, der von einer radioaktiv verseuchten Spinne gebissen wird und urplötzlich zum Helden mit spinnenhaften Superkräften mutiert? Seit mittlerweile über 50 Jahren begeistert Spider-Man seine Fans! Aus diesem Anlass und zum Kinostart von Spider Man: Homecoming nimmt dieses Buch die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft und seine spektakulärsten Abenteuer genau unter die Lupe.

Von Mary Jane Watson über den Green Goblin bis zu Tante May und Onkel Ben - in phänomenalen Comicbildern und interessanten Fakten erfahrt ihr alles zu den größten Heldentaten, schlimmsten Feinden und treuesten Freunden des Superhelden. Taucht ein in die geheimnisvolle Welt des Marvel-Stars und begleitet ihn bei seinen aufregenden Feldzügen gegen das Verbrechen!
5 Jahre nach der ersten Ausgabe 2012 [Beitrag#204]; wenn ich die 2001er Ausgabe mal außer Acht lasse, ist nun die erweiterte Auflage erschienen.
In den letzten 5 Jahren ist ja auch so Einiges geschehen: Spider-Island, The Amazing Spider-Man #700 und der „Tod“ von Peter Parker, Superior-Spider-Man, Gründung von Parkers Industries, Spider-Verse, Silk, Spider.Gwen, Neustart der Serie mit The Amazing Spider-Man #1…
Als dass in großen bunten Bildern
Siehe dazu auch #204
Wer sich einen Überblick über Spider-Man verschaffen will oder „Wie war das noch mal mit …?“ liegt mit diesem Band richtig!

Matthew K. Manning
Spider-Man Die spannende Welt des Superhelden
Erweitert und aktualisiert
216 Seiten, Über 650 farbige Abbildungen, 285 x 238 mm, gebunden, Ab 12 Jahren
ISBN 978-3-8310-3427-7, 19,95 €[D]
Mit Leseprobe http://www.dorlingkindersley.de/tite...erhelden-3710/


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 19:35   #419  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.917
Bei der vorherigen Ausgabe, die ich durchgeblättert habe, hatte ich den Eindruck, daß die Romita sr.-Phase ziemlich unberücksichtigt geblieben ist. Von Ditko war ein bißchen was zu sehen, von Gil Kane ebenfalls, daher hat mich das etwas gewundert. Hatte das Copyright-Gründe, oder sieht man aus heutiger Sicht diese Sachen einfach als völlig unwichtig an?

Ich hatte bisher nicht bemerkt, daß es jetzt eine überarbeitete Neuauflage gibt. Da muß ich wohl im Buchladen auch nochmal blättern.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 20:15   #420  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Bis jetzt habe ich keine Überarbeitung der alten Artikel entdeckt.
Wie schon geschrieben geht es um das Geschehen nach der 2012er Ausgabe, ergo
"In den letzten 5 Jahren ist ja auch so Einiges geschehen: Spider-Island, The Amazing Spider-Man #700 und der „Tod“ von Peter Parker, Superior-Spider-Man, Gründung von Parkers Industries, Spider-Verse, Silk, Spider.Gwen, Neustart der Serie mit The Amazing Spider-Man #1…"

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 21:13   #421  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.917
Dann ist ja immer noch praktisch nichts von John Romita zu sehen. Ist Dir das auch aufgefallen?
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 21:35   #422  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Die Intension liegt wohl mehr im Wiedergeben von SMs Abenteuer und Freunden und Feinden. Ich kann mich nicht erinnern etwas mehr über die Zeichner/Texter gelesen zu haben als Erwähnungen wie z.B. John Romita auf Seite 92.
Es werden auch immer wieder zu den besonderen Anlässen die Cover dazu abgebildet. Aber z.B. nicht beim Tod von Gwen Stacy oder die beiden Hochzeitscover ...
Man kann eben nicht alles auf 216 Seiten haben.

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 23:17   #423  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.917
Also ich hätte da die Akzente leicht verschoben. Ich hätte auf 100 Seiten mit Romita-Material gearbeitet, auf 50 mit Ditko, auf 30 mit Kane. Dann wäre für das, was nach 1972 kam, immer noch genug Platz gewesen.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 14:08   #424  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Zitat:
Die erste Graphic Novel zu Frida Kahlo: Eine wunderbare Annährung an ihr Leben und Schaffen und ein Muss für alle Fans der Künstlerin!
Frida Kahlos Leben war so außergewöhnlich wie ihre Kunst. Geboren im Mexiko der Revolutionszeit, gesundheitlich beeinträchtigt durch einen schweren Unfall und hoffnungslos verloren in ihrer großen Liebe zu Diego Rivera, ist ihre Biographie geprägt von Extremen. Den Ausdruck für ihre inneren Kämpfe fand Kahlo stets in ihrer Kunst. Ihre eindringliche Bildsprache, die eine einzigartige Stellung in der Kunstgeschichte innehat, nimmt Anleihen bei der Volkskunst und der expressiven mexikanischen Folklore.
Vanna Vinci nimmt Kahlos Geschichte und ihren künstlerischen Stil als Grundlage für ihre einfühlsame Graphic Novel. In klarer Linienführung und farbenfroher Ausformung erzählt sie von den Stationen in Kahlos Leben, von ihren Fantasien und Sehnsüchten, ihren bestimmenden Themen und Enttäuschungen. Dabei wird nichts ausgelassen – stürmische Affären, Fehlgeburten und Eifersuchtsszenen, Momente des Selbstzweifels und künstlerische Triumphe. In surrealistischer Manier verweben sich Traumsequenzen und Zitate von Kahlos wichtigsten Gemälden mit ihrer Biographie.
Zwei Sachen sind an dem Buch bemerkenswert. Zum einen, das sich Vanna Vinci am Stil von Frida Kahlo orientierte. Da Frida Kahlo in ihren Bildern ihre seelischen und körperlichen Qualen zum Ausdruck brachte; sei es die mit ihrem schrecklichen Unfall verbundenen körperlichen Schmerzen und dass sie infolge des Unfalls keine Kinder bekommen konnte; ebenso die Verarbeitung der Untreue Ihres Mannes in gefühlsbetonten Bildern, sind es teilweise doch verstörende Illustrationen aus dem Leben der Frida Kahlo geworden. Skelette, aufgeschnittene Körper …
Zum anderen, das die Lebensgeschichte der Frida Kahlo in einem Dialog wiedergegeben wird.
Frida Kahlo ist hier selber die Erzählerin ihrer Lebensgeschichte und führt den Dialog mit dem Tod, der sie ja ihr Leben lang begleitete. Das ganze Zwiegespräch unterlegt Vanna Vinci mit Illustrationen, da sie ist ja Illustratorin und keine Comiczeichnerin ist (es lebe der Begriff Graphic Novel, oder wie ich an andere Stelle bemerkte „Der Band ist mehr,… eine illustrierte Dokumentation als ein erzählender Comic ). Die Zeichnungen sind bunt, farbenfroh und ja lebensfroh, wie ja auch Frida Kahlo trotz ihrer Krankheiten und Qualen ja auch war. Ein Band über eine außergewöhnliche Frau!

Zu Frida Kahlo fällt mir noch ein:
- Monica Brown: Frida Kahlo und ihre Tiere
- Frida Kahlo - Viva Mexico (Comic-Biographie) Comic – 2008 von Willi Blöß und 2011 beim Gratis Comic Tag

Vanna Vinci
Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe
Originaltitel: Frida: Operetta amorale a fumetti
Gebundenes Buch, Pappband, 160 Seiten, 21,0 x 27,0 cm, durchgehend farbig illustriert, ISBN: 978-3-7913-8387-3, € 22,00 [D]
Verlag: Prestel mit Leseprobe
https://www.randomhouse.de/Buch/Frid...o-writeComment
Erschienen: 28.08.2017


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 14:48   #425  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.176
Standard Landei

Zitat:
Inga wächst mit ihrer Schwester Greta, ihren Eltern und jeder Menge Tieren auf dem Bauernhof auf. Die Welt der Erwachsenen ist oft rätselhaft und wirft jeden Tag neue Fragen auf, auf die sich Inga ihren eigenen Reim macht. Ganz besonders beschäftigt sie die Frage, wie sie wohl sein wird, wenn sie mal erwachsen ist. So wie die Frauen im Fernsehen – oder lieber doch ganz anders? Außerdem will der eigene Körper entdeckt werden, und da sind Mamas Aufklärungsversuche nicht immer hilfreich …

Die bekannte Kinderbuchillustratorin Christiane Pieper erzählt mit viel Liebe und Humor eine Kindheit auf dem Lande im Deutschland der Sechzigerjahre, abseits von Mauerbau, Wirtschaftswunder, Studentenprotesten und sexueller Revolution. Auf dem Bauernhof ist die Welt überschaubar, bietet aber trotzdem unendlich viel Raum für kleine Abenteuer und große Erkenntnisse.
Ein Leben auf dem Lande in den 60ern. Erzählt in liebvollen s/w Bildern.
Was gab es da nicht an Wunder, wie das ein Stück Palmfett plötzlich on der Pfanne umherfährt, der Kühlschrank in dem Mama echtes Eis selber machen kann und das man mit einer Waschmaschine zum Fürchten auch Spaß haben kann. Die Aufklärung „Damit wir nicht, so wie Mama und Papa, verklemmt aufwachsen müssen“. Der Einschultest, Familienbesuche, Kühe, …
Herrliche Erinnerung an die Kindheit.
Wann kommt Band 2?

Christiane Pieper http://christiane-pieper.com/portfol...-cartoons.html
LANDEI
ISBN 978-3-03731-135-6, 128 Seiten, s/w, 20 x 27 cm, Klappenbroschur € 19.80
https://www.editionmoderne.ch/de/92/...82/landei.html


zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz