Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2014, 10:36   #1  
Wilhelm Busch
Moderator Museum Wilhelm Busch
 
Benutzerbild von Wilhelm Busch
 
Beiträge: 10
Standard Streich auf Streich – 150 Jahre Max und Moritz. Deutschsprachige Comics von Wilhelm Busch bis heute

Vor 150 Jahren ist die berühmteste Bildergeschichte von Wilhelm Busch entstanden: Max und Moritz. In einem Siegeszug ohnegleichen haben seither die beiden Buben die Welt erobert – und Wilhelm Busch zu einem der Mitbegründer des modernen Comics gemacht. Die originale Bilderhandschrift zählt zu den kostbarsten Schätzen des Museums Wilhelm Busch und wird im Jubiläumsjahr immer wieder für begrenzte Zeiträume zu sehen sein. Das Motto des Jahres lautet: STREICH AUF STREICH – 150 JAHRE MAX UND MORITZ.

Den Auftakt macht am 16. Februar 2014 die Ausstellung Deutschsprachige Comics von Wilhelm Busch bis heute, in der bis zum 23. März 2014 die komplette Handschrift aller Max-und-Moritz-Streiche im Original gezeigt wird.

Ausgehend von Max und Moritz und weiteren Bildergeschichten von Wilhelm Busch beleuchtet die Ausstellung anhand von 250 Originalzeichnungen und 100 historischen Erstdrucken die deutsche Comic-Geschichte bis in die Gegenwart. Klassiker und moderne Comic-Meilensteine wie Vater und Sohn, Mecki, Oskar, Sigurd, Nick Knatterton, Jimmy das Gummipferd, Taró, die Digedags, Fix und Foxi, Bessy, Silberpfeil, Werner, Kleines Arschloch, Der bewegte Mann oder Strizz sind vertreten. Auch dabei sind Zeichnungen seltener Nachkriegs-Comics wie Jackel und Bastel, Texasreiter Hot Jerry oder Wildtöter. Selbst Bildergeschichten aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und dem frühen 20. Jahrhundert und deutsche Comics aus der Zeit zwischen den Weltkriegen sind ausgestellt.

Zudem werden aktuelle Phänomene wie künstlerisch ambitionierte Graphic Novels, beispielsweise von Isabel Kreitz, Reinhard Kleist, Ulli Lust und Simon Schwartz, populäre »Germanga« nach japanischem Vorbild, zum Beispiel von Anike Hage, Marie Sann und Olivia Viehweg, und Internet-Blog-Comics präsentiert.

Doch nicht nur Werke deutscher Zeichner sind ausgestellt. Anhand der Arbeiten deutschstämmiger Künstler, die für Verlage in den USA, Frankreich, Belgien und Japan tätig sind, wird die internationale Vernetzung des deutschen Comics deutlich – von den Katzenjammer Kids über Donald Duck bis zu aktuellen Superhelden-Comics.

Die Ausstellung läuft vom 16. Februar bis 27. April 2014. Das Museum ist Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Ausstellung wird kuratiert vom Comic-Publizisten und Autor Martin Jurgeit.

Zur Ausstellung erscheint im Münchner Knesebeck Verlag ein 192 Seiten umfassender, reich bebilderter Essayband, der Beiträge namhafter deutscher Comic-Experten beinhaltet.

Das Begleitprogramm bietet unter anderem Führungen und Kinderaktionen sowie einen Manga-Workshop für Fortgeschrittene (12–17 Jahre) mit der Profi-Zeichnerin Martina Peters am 08.03.2014, einen Comic-Workshop für Kinder (8–12 Jahre) mit dem Comic-Zeichner Bernhard Speh am 29.03.2014 und einen zweitägigen Graphic-Novel-Workshop (ab 16 Jahre) mit dem Künstler Titus Ackermann am 12. und 13.04.2014.

Am 21.02.2014 findet ein Table-Quiz mit Peter Düker statt.

Am 28.02.2014 widmet sich der inzwischen kultverdächtige Poetry Jam anlässlich des Max-und-Moritz-Geburtstags dem Thema Den Schalk im Nacken.

Am 24.04.2014 liest die international gefeierte Comic-Künstlerin Ulli Lust aus ihrem preisgekrönten Werk Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens.

Detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen sind auf der Museumshomepage zu finden unter www.karikatur-museum.de
Wilhelm Busch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2014, 17:25   #2  
ComicRichy
Mitglied
 
Benutzerbild von ComicRichy
 
Ort: Stuttgart
Beiträge: 205
Zur Ausstellung hätte im Münchner Knesebeck Verlag ein 192 Seiten umfassender, reich bebilderter Essayband erscheinen sollen, der Beiträge namhafter Comic-Experten beinhaltet. Dieser ist allerdings nicht rechtzeitig fertig geworden und erscheint nun am 16. April 2014.
(comic-report.de)
ComicRichy ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst

Lesezeichen

Stichworte
bessy, bildergeschichte, cefischer, comic, digedags, donald duck, erich ohser, fix und foxi, hansrudi wäscher, jimmy das gummipferd, manfred schmidt, max und moritz, mecki, nick knatterton, oskar, reinhold escher, rolf kauka, sigurd, silberpfeil, strizz, taró, texasreiter hot jerry, werner, wildtöter, wilhelm busch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz