Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2017, 01:11   #3676  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 9.846
Schon länger nicht mehr gesehen, schiessen die immer noch so schlecht?

Ausser der Fast Reihe eher so etwas wie Bullit, What´s up Doc? (könnte mich immer noch darüber totlachen) oder The Rock.

Und auch wenn Mel Gibson eine Menge Punkte bei mir verspielt hat, die ersten beiden Lethal Weapon Filme sind immer noch Geil.

Um den Bogen zurück zu Marvel zu bekommen, bei den Verfilmungen wird mein Wunsch nach Explosionen in der Regel erfüllt

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 12:13   #3677  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.162
Na, ich sehe natürlich nicht nur den Geist fordernde Filme, sondern natürlich auch regelmäßig und liebend gerne FaFu, Star Wars, Terminator, Mavel etc. Jedoch wird über die Blockbuster schon soooooo viel geredet, dass die unbekannteren - aber in meinen Augen wirklich guten - Programmkino- und Autorenfilme ein wenig zu kurz kommen in unserer Aufmerksamkeit.

Ah, hier noch mein Comic-Ausstoß vom Wochenende:

US – Avengers #262



„Many Brave Hearts“

Stern/Buscema/Palmer

Auf der Suche nach einer neuen Bleibe (die Sicherheitsbehörden verbieten Start und Landung des Quinjets in Manhattan) stoßen die Rächer auf Hydrobase, eine künstliche Insel im Pazifik. Neben dem gastfreundlichen Forscherpaar Diane und Dr. Walter Nebel treffen unsere Freunde dort ebenfalls auf einen alten Bekannten: der kürzlich vom Thron gestoßene Prinz Namor. Dieser liefert sich prompt einen Boxkampf mit Hercules … nur um sich ein paar Seiten später mit ihm wieder zu versöhnen und dann gemeinsam mit den Rächern und Familie Nebel ein Barbecue am Strand zu veranstalten.
Am Rande des friedlichen Grillfestes schwelgen Cap und Namor in Erinnerungen, wobei Cap nicht vergessen hat, dass er seine derzeitige Existenz dem Prinzen zu verdanken hat (Avengers #4). Er bietet dem Submariner die Mitgliedschaft bei den Rächern an, welche dieser auch sofort annimmt.



Diese Ausgabe ist eine dieser typischen Verbindungsgeschichten nach, bzw. vor größeren Storylines. Neben dem obligatorischen (m.E. diesmal überflüssigen) Kampf stehen vor allem Interna und Soap im Vordergrund.

Fix und Foxi 25. Jahrgang, Band 43



Inhalt: 1. Fix und Foxi Hauptgeschichte, 2. Schlümpfe, 3. Knips und Knaps, 4. Pauli.

Naja, was man als 10-jähriger Junge so richtig toll gefunden hat, muss man als 50er nicht mehr ganz so aufregend finden (Pauli bring mich allerdings auch heute noch zum Lachen).

Schön, sich nach geschlagenen 40 Jahren nach dem ersten Lesen heute noch an einzelne Panels oder auch Werbeillustrationen von Tiger Boy Schuhen, Big Jim Figuren oder Bazooka Joe zu erinnern:

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 13:19   #3678  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.422
Bazooka Joe fand ich immer ein schönes Beispiel, wo es Sinn macht seinen Produktnamen nicht ins deutsche zu übersetzen. Panzerfaust-Josef wäre vielleicht nicht so gut verkäuflich.
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 15:58   #3679  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.162
Die Fantastischen Vier (Williams) 57



Erscheinungstermin: 1976/05

Originalausgabe:
1) Fantastic Four (I) #61
2) Daredevil (I) #21

Story-Titel:
1) Leise rieselt der Sa
ndmann !
2) Falle springt auf 1/3: ?

Original-Storytitel:
1) Where stalks the Sandman?
2) The trap is sprung

Zeichnungen:
1) Jack Kirby
2) Gene Colan

Text:
1) Stan Lee
2) Stan Lee

Inhalt:
1) Wie es sich in den Vornummer bereits in einigen Zwischenspielen angedeutet hatte, werden die FV vom Sandman auf-, bzw. heimgesucht. Ausgestattet mit einem neuen Kostüm, sowie mit ( O-Ton: „machte einen naturwissenschaftlichen Fernkursus“) neuen Kenntnissen, erweist dieser sich als recht harte Nuss. Erst ein von Reed geöffnetes Dimensionstor verscheucht den Bösewicht. Wermutstropfen: Reed wird durch das Tor in die Negativzone gezogen und kann nicht zurück.
2) Auf einer einsamen Insel quält sich der Dämon noch immer mit der Eule und ihren verbrecherischen Schergen herum, um den dort gefangenen Richter Lewis das Leben zu retten.

Bemerkungen:
Naja, nach den vielen hochklassischen Geschichten um Galactus, Black Panther und den Inhumans gibt es jetzt wieder ein wenig Superhelden-Hausmannskost. Lee bleibt den Lesern derzeit auch noch ein klares Motiv für den Angriff von Sandman schuldig.

Peter Parker und MJ haben einen Kurzauftritt als Besucher einer Sportveranstaltung:



Auch erschienen in:
1) Hit Comics #41
2) Erstveröffentlichung in Deutschland
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 17:04   #3680  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.760
Die etwas unmotivierte Einleitung des Dr.-Doom-Vierteilers bekommt nun doch ihren Sinn: Wir erinnern uns: Bevor die FV es mit Doom zu tun bekamen, waren sie ins Gefängnis gerufen worden, um einen Ausbruch des Zauberers und des Sandmanns zu verhindern. Letzterem gelang es doch zu entwischen. In der Zwischenzeit ist er nun offenbar ins Baxter Building eingedrungen und hat einige gefährliche Maschinen umprogrammiert. Bei der Rückkehr von Reed, Sue und Ben werden sie aktiv und erzeugen für die FV tödliche Gefahr.

Kurios, was für pseudo-wissenschaftlichen Quatsch sich Lee immer wieder ausdenkt (ich glaube nicht, daß diese Details von Jack Kirby stammen): Verrückt spielen nacheinander ein sogenannter Atomzünder (einfach eine Kanone, die Strahlen verschießt), ein Gravipolarisator (der Ding in der Luft umherwirbelt), ein elektronisches Hochgeschwindigkeitsgebläse (das Sue einschalten will, um den Sandmann wegzupusten) und schließlich – auch nicht aktiviert vom Sandmann, sondern durch ein Versehen – der Raum-Zeit-Generator, der die Pforte zur Negativzone öffnet (die in FV # 47 schon einmal dargestellt wurde).

Was ungeheuer hochgestochen klingt, ist eigentlich ganz einfach: Sandmann erzeugt giftige Dämpfe, um die FV (zu denen sich inzwischen auch die Fackel gesellt hat) umzubringen. Reed muß ein Fenster öffnen, damit das Quartett wieder Luft bekommt; es ist bloß das Fenster zur Negativzone, in die er prompt hineingezogen wird, während sich der Sandmann durch ein normales Fenster rettet. Nun ist Reed also wieder in diese fremde, äußerst gefährliche Parallelwelt abgedriftet, diesmal aber ohne Sicherungsseil, mit dem man ihn wieder zurückziehen könnte. Allerdings hatte dieses Seil auch schon in FV # 47 nichts genützt.

Das Muster der Story ist bekannt: Die FV werden wieder einmal von einem Gegner in eine vorbereitete Falle gelockt. In einer direkten Konfrontation hätte der Sandmann gegen die FV sicher weniger Chancen. Lee muß hier eine Menge Fabulierungskunst aufbieten, damit der Leser das Muster nicht sofort wiedererkennt – etwa vom ersten Teil der Story mit dem Schwarzen Panther (FV # 49). Geschickt scheint mir der Dreh, daß Sandmann erst auf Seite 8 auftritt und vorher nur die außer Kontrolle geratenen Maschinen Verwirrung stiften. Allerdings ist schon auf dem Cover zu sehen, wer da angreift. Es führte wohl kein Weg daran vorbei, ihn auf den Titel zu heben, da er ein attraktiver Schurke ist – hier zudem mit neuem Kostüm.

Zweimal wird in dieser Ausgabe die Szene gewechselt: Zunächst sehen wir, wie der Silberstürmer sein Surfbrett zurückerlangt. Die Szene ist etwas fragwürdig, denn sie legt nahe, daß seine Superkraft allein in seinem Brett steckt (was wohl nicht so ist). Ich gebe aber zu, es bringt dramaturgisch Effekt, daß nach Dooms Niederlage das Brett zu ihm zurückfliegt und er erst dann wiederhergestellt ist. Und dann werfen wir mal wieder einen Blick auf die Nichtmenschen. Crystal will nun nach ihrem Geliebten Johnny suchen, was Black Bolt ihr gestattet. Schoßhund teleportiert sie mitten auf ein Rugby-Spielfeld, wo sich Johnny zwar nicht befindet, aber sein Freund Wyatt Wingfoot. Ungenannt ist auch Peter Parker (die Spinne) anwesend, der offenbar Fotos für den Daily Bugle macht (nur ein Cameo-Auftritt).

Lange Zeit hatte ich hier eine Lücke in meiner Sammlung; erst vor ein paar Jahren habe ich FV # 57 nachgekauft. Ich weiß also nicht, wie mir das Heft als Kind gefallen hätte. Diese Episode kannte ich nicht schon in- und auswendig – ich hatte sie bisher nur einmal gelesen, ohne daß sie sich mir besonders eingeprägt hätte. Jetzt stören mich die ungezügelten Phantastereien ziemlich. Aber es ist doch ähnlich wie bei den vorhergehenden Ausgaben: Langweilig liest sich das nicht. Allerdings wandelt sich mein Grundeindruck der Serie. Bisher dachte ich, die „Fantastischen Vier“ seien weithin solide und mit Hand und Fuß erzählt; beim Neulesen merke ich, daß das in den jüngsten Ausgaben immer weniger stimmt.

Was mir noch aufgefallen ist: Auf der Splashpage erscheint die Bemerkung: „Vielleicht sind unsere Geschichten wirklich ein bißchen lang…“ Wer behauptet das? Offenbar ist das eine Anspielung auf die vierteilige Doom-Story, die tatsächlich etwas in die Länge gezogen war (und Mehrteiler waren damals im Superheldengeschäft überhaupt nicht üblich); möglicherweise gab’s in USA Leserbriefe dazu. Zudem: Die Redaktion hat in dieser Zeit wohl keine Lust, auf vorherige Ausgaben zu verweisen. Als die Nichtmenschen auftauchen, heißt es stattdessen: „Solltet gerade ihr nicht wissen, wer die unbeschreiblichen Nichtmenschen sind, müßt ihr unsere letzten Millionen Ausgaben nicht gelesen haben! Schämt euch was!“

Jack Kirby regelt seinerseits den Bombast etwas herunter. Hier werden relativ wenige großformatige Panels verwendet. Grafisch wird nicht mehr so stark übertrieben wie beim Showdown mit Dr. Doom. Typisch Kirby ist jetzt der massige Kopf von Sandmann mit riesigem Mund und ehrfurchtgebietendem Gebiß (wenn er triumphierend lacht). Gut gezeichnet, aber nicht eine seiner stärksten Arbeiten.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz