Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Club- und Fan-Foren > INCOS e.V.

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2014, 21:49   #26  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Genau das ist eines der Probleme: Es steht Dir aus der Ferne überhaupt nicht zu, zu beurteilen, wann hier wo Gelassenheit angesagt ist. So wurde kurzzeitig (erst durch unsere Intervention entfernt) öffentlich im Internet sogar kaum verklausuliert von der CI nahestehenden Kreisen geschrieben, daß die Messe ein Treffpunkt für Alkoholiker und Nazis sei. (Gleichzeitig konnte man auf der Seite der CI junge Mädchen sehen, die tagsüber mit Bierflaschen rumsaßen:-) Da hört die Gelassenheit auf. Kaum nachzuvollziehen ist auch, daß anfangs die CI wohl sogar auch am Sonntag (!), also parallel zu uns laufen sollte. Erst auf Intervention eines wichtigen Teilnehmers konzentrierte man sich dann auf den Samstag. Es ist leider eine Tatsache, daß Anfeindungen und Arroganz bisher alleine von denen ausgingen, die glauben, "Graphic Novels" seien Kultur, während "Comics" irgend etwas minderwertigeres zu sein scheinen. Woher diese Einstellung von Leuten kommt, von denen fast kein einziger von seinen Ergüssen leben kann, bleibt mir ein Rätsel. Und solche unqualifizierten, reißerischen Artikel, zumal von einer Zeitung, die ansonsten seriösen, qualifizierten und sogar engagierten Comicjournalismus betreibt, lassen Gelassenheit manchmal nicht sinnvoll erscheinen.

Und Du sagst es selbst: Es finden eben nicht, wie von diesem Journalisten suggeriert, zwei "große Veranstaltungen" in Sachen Comics in Berlin statt... Insgesamt ist es traurig, daß die Comicszene hierzulande überwiegend aus Egomanen besteht, die jeweils nur ihr kleines Gebiet hochleben lassen, statt sich zusammen zu tun, oder wenigstens zu akzeptieren, daß alle Veranstaltungsformen ihre Berechtigung haben und letztlich der bierbäuchige, in die Jahre gekommene Comicsammler der gleichen Leidenschaft frönt, wie der ach so hippe Graphic Novel-Leser. Es muß Gründe dafür geben, daß gerade in Deutschland stärker zwischen vermeintlicher "U"- und "E"-Kunst unterschieden wird als überall sonst... Die Lachnummer ist dabei, daß die wenigsten Graphic Novels Qualität zu bieten haben, weder zeichnerisch noch inhaltlich. Chris Ware, Seth, Uli Lust, Reinhard Kleist etc. zeigen trotzdem, daß Graphic Novels einen wichtigen Beitrag zur Comicliteratur leisten können. Warum also ständig abgrenzen und sich über andere erheben?

Geändert von Carsten Laqua (24.04.2014 um 23:28 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 22:08   #27  
kwimbi
Mitglied
 
Benutzerbild von kwimbi
 
Beiträge: 14
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Insgesamt ist es traurig, dass die Comicszene hierzulande überwiegend aus Egomanen besteht, die jeweils nur ihr kleines Gebiet hochleben lassen, statt sich zusammen zu tun, oder wenigstens zu akzeptieren, daß alle Veranstaltungsformen ihre Berechtigung haben und letztlich der bierbäuchige, in die Jahre gekommene Comicsammler der gleichen Leidenschaft frönt, wie der ach so hippe Graphic Novel-Leser.
Was Sie sagen, Herr Laqua.
Schade nur, dass Sie selber dabei mit Nachdruck unter 2. 3. und 5. in Richtung der anderen Veranstalter und der Veranstaltung treten und nicht bei der Kritik an dem Artikel bleiben.
Gerade das kommt weder besonders professionell noch sehr sympathisch rüber. Und das kann man durchaus aus der Ferne beurteilen, ohne weder die eine noch die andere Veranstaltung zu kennen.
Jedenfalls wünsche ich beiden Veranstaltungen gleichermaßen Erfolg und reichlich Besucher.
kwimbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 22:34   #28  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Tja, als nicht betroffener kann man immer cool, verständnisvoll und diplomatisch bleiben. Ab einem bestimmten Punkt bleibt einem aber wenig übrig als sich zu wehren. Sonst schafft das Streuen von Unwahrheiten und Verleumdungen gerade im Internet neue "Wahrheiten". Letzlich habe ich Fakten genannt. Mit denen darf man wohl argumentieren.

Viele Besucher wünsche ich jeder Comicveranstaltung! Und ich freue mich auch über jede gelungene Aktivität in diesem Bereich. "Aber es kann der friedlichste halt nicht in Ruhe leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt."
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 23:02   #29  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.289
Nochmal was zu Beiträgen, die dann anschliessend vom Verfasser gelöscht werden.

Grundsätzlich sollte man hier nur einen Beitrag schreiben, wenn man auch zu seinem Inhalt steht. Sobald der Beitrag mit der Antworten-Taste erschienen ist, hat der Forenbetreiber das Recht, einen vom Verfasser gelöschten Beitrag wieder zu beleben.

Das habe ich jetzt mal mit dem harmlosen Beitrag von G.Nem. so gemacht. Der gelöschte Beitrag von 18:09 ist jetzt wieder im Originaltext sichtbar.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 23:20   #30  
G.Nem.
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.723
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Nochmal was zu Beiträgen, die dann anschliessend vom Verfasser gelöscht werden.
Grundsätzlich sollte man hier nur einen Beitrag schreiben, wenn man auch zu seinem Inhalt steht. (...)
Im Prinzip ja, aber wenn mir Carsten Laqua antwortet es würde mir nicht zustehen, dann lösche ich ihn eben.
Mir ging's eigentlich nur um den Zeitungsartikel.
Wenn ich geahnt hätte, was Laqua hier für einen Riesenzirkus drauß macht,
hätte ich's bleiben lassen.
That's all + Nuff said!

Geändert von G.Nem. (24.04.2014 um 23:35 Uhr)
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 23:29   #31  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.289
Wisst ihr eigentlich, wie stressig es sein kann, eine Horde Comicmacher, Comichändler und Comicfans in einem öffentlichen Forum zu behüten?

Ich bin in den letzten 2 Jahren wohl um 20 Jahre gealtert.
Eigentlich müsste ich mich schon zur verdienten Ruhe setzen, aber den Job hier kann halt nicht JEDER!
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 23:36   #32  
G.Nem.
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.723
Mein Beileid!
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2014, 23:42   #33  
Lothar
Administrator
 
Benutzerbild von Lothar
 
Beiträge: 2.194
Auch wenn du jetzt wild in deinen Beiträgen Textänderungen durchführst. Wenn ich wirklich will dann bekomme ich den ersten Originaltext auch nach der zehnten Änderung ohne große Mühe wieder dargestellt.

Zitat:
Zitat von G.Nem.
In diesem Sinne viel Erfolg im Ellington!
Der Textteil aus 18:09 wurde soeben von dir gelöscht. Warum?
Lothar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 08:08   #34  
G.Nem.
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.723
Weil selbst eine positive Anmerkung nichts bewirkt.

Noch mal zusammen gefasst – es ging und geht hier um den Artikel im Tagesspiegel. Diesen darf ich (auch aus der Ferne, wobei der Begriff Ferne im Internet ja sowieso relativ ist) nach der Lektüre beurteilen. Genau wie ein Zeitungsleser das eben tut. Zu dieser Beurteilung brauche ich kein Hintergrundwissen, denn die hat der Zeitungsleser in der Regel auch nicht.
Wenn ich darauf dann so eine Reaktion bekomme ...

Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Genau das ist eines der Probleme: Es steht Dir aus der Ferne überhaupt nicht zu, zu beurteilen, (...)
... kann ich nur den Kopf schütteln und mein Posting ändern, denn meine Meinung ist in diesem Fall und hier nicht gewollt.

Ich wünsche beiden Veranstaltungen viel Erfolg und das der Tagesspiegel weiterhin Artikel über unser Medium bringt. Über alle Tellerränder und Insider-Hickhack hinweg.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 08:52   #35  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Meine Bemerkung bezog sich direkt auf Dein hier typisches Geschreibe eines nicht betroffenen, der aus der Ferne schwätzt, obwohl er dazu eigentlich gar nichts beizutragen hat, nämlich auf: "etwas Gelassenheit wäre angesagt". Genau das kannst Du eben aus der Ferne nicht beurteilen. Ich kann Dich ja mal mit Nazis und Alkoholikern in Verbindung bringen, andeuten, daß die Comics, die mich interessieren, sowieso besser sind als Deine, agressiv Termine direkt auf Deine legen etc. Und wenn Du dann noch in einen Topf mit solch arrogantem Volk geworfen wirst und Überschriften wie "Krieg der Zeichner" lesen mußt, dann will ich mal sehen wie gelassen Du dann bleibst, Schlaumeier... "Ihr" habt in München schon ganz andere Schlammschlachten um das Comicfestival geschlagen. Da war auch niemand "gelassen":-))

Im übrigen sind bei uns selbstverständlich "Graphic Novels" gut vertreten. "Reprodukt" gehört von Anfang an zu unseren Stammverlagen. Diverse Kleinverlage und unbekannte Zeichner haben sich bei uns dem Publikum vorgestellt usw. Bei uns findet, im Gegensatz zur Comicinvasion, eben keine Abgrenzung statt. Ich wünsche trotzdem BEIDEN Veranstaltungen viele Besucher und bin dem Tagesspiegel normalerweise für das, was er für die Comics leistet, dankbar. Aber anpinklen muß man sich nicht lassen, und Trittbrettfahrer muß man auch nicht feiwillig mitnehmen. So, nun hoffe ich, daß beide Veranstaltungen noch etwas differenziertere und angemessene Presse bekommen und kein Zeichner in irgend einen "Krieg" hineingezogen wird:-)

Geändert von Carsten Laqua (25.04.2014 um 09:01 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 09:17   #36  
Michi
Mitglied
 
Beiträge: 13
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Sonst schafft das Streuen von Unwahrheiten und Verleumdungen gerade im Internet neue "Wahrheiten". Letzlich habe ich Fakten genannt. Mit denen darf man wohl argumentieren.
Na gut, dass hier niemand das (übrigens sehr hübsche) Urban-Spree-Gelände als "Abriss-Gelände in einem desolaten Schrotthaufen" bezeichnet oder gewissen Veranstaltern Propaganda, Frechheiten und Schmarotzerei vorwirft. Alles ganz wertneutral, versteht sich.

Aber kurz zum Faktencheck, wo wir schon dabei sind:

- Die Schätzung der Raumgröße mit 6 bis 8 Klassenzimmern trifft höchstens den Ausstellerraum. Dazu gibt es aber noch mehrere andere Räume sowie ein großen Außengelände, das ebenfalls mit Veranstaltungen bespielt wurde. Gerade in dieser Jahreszeit kann man ein Außengelände, zumindest bei schönem Wetter, durchaus als Pluspunkt werten.

- Die CI wurde nicht deshalb auf das kommende Wochenende gelegt, um der Comicmesse ans Bein zu pinkeln, sondern, wie mehrfach vom Veranstalter angegeben, weil sonst kein passender Termin im Gelände frei war. Jeder Comic-Fan, der für eine Comicveranstaltung nach Berlin kutscht, sollte sich eigentlich freuen, wenn er da gleich zwei Veranstaltungen (zudem zum Preis von einer, hö hö) geliefert bekommt, die zudem noch nicht mal am selben Tag stattfinden. Also wo ist eigentlich das verdammte Problem, gerade wo die CI doch angeblich so winzig und unbedeutend ist, dass man sich davon unmöglich irgendwie bedroht fühlen können sollte?

- Die Schätzung von 400 bis 600 Besuchern auf der letzten CI ist ziemlich absurd. Es war dauerhaft gut gefüllt, bis spät in die Nacht hinein. Die CI läuft ja open end und macht nicht schon wieder dicht, bevor der Tag so richtig angefangen hat. Durch das immer wieder nachströmende Laufpublikum sind die 1500 Besucher schon sehr gut geschätzt. Und das kann jemand, der den ganzen Tag da war, vermutlich etwas besser einschätzen als ein offensichtlich nicht sehr wohlwollender Konkurrenzveranstalter, der einmal kurz naserümpfend übers Gelände flaniert ist.

- Zu der Behauptung, die CI würde durch den französischen Steuerzahler finanziert, fehlt nach wie vor eine Quelle. Selbst wenn es so wäre - dass ein Festival sich bemüht, an einer, anders als das Ellington, für Laufpublikum sehr günstigen Stelle durch den freien Eintritt szenefremdes Publikum für Comics zu begeistern, wird hier allen Ernstes unwidersprochen als Schnorrerei deklariert?

- Was die Szeneabgrenzung angeht: Ehrlich gesagt glänzen da beide Festivals noch nicht sonderlich mit Repräsentanz. Die Comicmesse hat es beispielsweise auch nach Dutzenden von Veranstaltungen nicht geschafft, die lokale Mangaszene irgendwie mit zu integrieren, abgesehen von ein, zwei leider wenig szenerelevanten Privatausstellern. Aber dieses Jahr ist wahrscheinlich wieder die böse Hanami in Teltow Schuld, die frecherweise ihre Veranstaltung auf denselben Termin gelegt hat, ohne sich vorher mit der Comicmesse abzusprechen ...
Die CI hat wie gesagt derzeit noch dasselbe Problem. Gerade dieses Jahr schwamm man bei der Planung und Standvergabe, die hauptsächlich über eine geschlossene Facebook-Gruppe abliefen, viel zu sehr in der eigenen Bubble. Zum einen wurde aber hier schon für nächstes Jahr Besserung gelobt und zum anderen sind die ja auch erst im dritten Jahr. Angesichts des üblichen same old, same old auf der Comicmesse sollten die Veranstalter zu dem Thema also mal besser schön die Füße still halten.
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 09:58   #37  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.289
Hallo "Michi",

es wäre gut, wenn du dich zu solchen Texten hier im CGN auch mal outen würdest. Als Forenleiter des CGN kenne ich wohl deinen Klarnamen, unsere Leser und Mitglieder fragen mich aber laufend, wer denn dieser unbekannte Michi sei. Um Verwechslungen mit anderen Michis aus der Commicszene auszuschliessen, schlage ich dir nochmal vor, deinen Nicknamen aus dem CF auch hier zu verwenden. Wenn du dieses nicht wünschst, bitte ich dich, hier im Forum zu diesem Thema einfach nichts mehr zu schreiben.

DANKE!
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 10:02   #38  
G.Nem.
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.723
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
(...) Ich kann Dich ja mal mit Nazis und Alkoholikern in Verbindung bringen, andeuten, daß die Comics, die mich interessieren, sowieso besser sind als Deine, agressiv Termine direkt auf Deine legen etc. (...)
Wo bitte steht derlei Schwachsinn über dich in diesem Zeitungsartikel?


zum lesen Bild anklicken

In diesem Zeitungsartikel steht davon genau nichts! Null! Nüscht!
Und genau darum geht es.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 10:20   #39  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.289
Langsam frage ich mich, ob wir dies Beiträge noch hier im INCOS-Forum belassen können. Mit der INCOS hat dieses Thema ja wohl nicht mehr sehr viel zu tun.

Allerdings bringt der "Hickhack" diesem Forum ordentlich Besucher-Hits ... die wir im CGN aber zum Glück nicht benötigen, da wir uns nicht mit clickabhängigen Werbepartnern finanzieren müssen wie andere Webseiten.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 10:42   #40  
repromeister
unvergessener INCOS-Guide
 
Benutzerbild von repromeister
 
Ort: Berlin
Beiträge: 239
Also Leute, nun mal bitte piano...

Den Vorschlag von Underduck, das Thema zu verschieben, werde ich unterstützen. Das hat nichts mehr mit der INCOS zu tun. Als ich den Artikel von C. Kretlow hier ins INCOS-Forum gesetzt hatte, sollte es zum Nachdenken und auch Diskutieren anregen. Inzwischen werden hier Messer gewetzt. Holt die Wattebäuschen 'raus und begrabt den Zwist. Schließlich geht es doch nur ums Hobby: Comics
repromeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 11:06   #41  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zu Beitrag 13 vom "Michi":

Ich versuche es jetzt kurz zu machen, weil man in solchen Foren sonst in eine Endlos-Diskussion gerät, zumal man sich hier ja immer so schön hinter Pseudonymen verstecken kann. :-) Also stichpunktartig:

- Ich empfinde das Urban-Spree-Gelände als abrissreifen Schrotthaufen, vor allem die Räumlichkeiten, in denen die Comicinvasion (CI) stattfindet. ich bin der festen Überzeugung, daß sich "die Comics" keinen Gefallen mit solchen Veranstaltungsorten tun. Welches Image sollte da gefördert werden? -Das einer Möchtegern-Subkultur? (die übrigens an anderer Stelle dann gerne nach Staatsknete schreit - siehe "Comicmanifest". :-) Aber über Geschmack läßt sich bekanntlich ja nicht streiten und jungen Menschen wird so etwas vielleicht nicht wichtig sein.

- Auf dem "großen 'Außengelände" habe ich außer einer bemalten Wand und ein paar Sitzbänken nichts gesehen, aber das kann sich ja ändern.

- Es ist grundsätzlich überhaupt kein Problem, wenn zwei Comicveranstaltungen an einem Wochenende stattfinden. Ich fände es sogar gut, wenn so Synergieeffekte entständen, man zusammen arbeiten würde und z. B. eine "lange Nacht der Comics" mit Shuttlebussen zwischen den Veranstaltungsorten organisieren würde. Da könnten dann auch die Mosaik- und die Manga-Fraktion dazu kommen. aber es ist nicht lustig, wenn man gefragt wird, wann man seinen Termin hat, das ganze dann sogar am selben Tag laufen soll und als Argument Erlangen, das Ende Juni stattfindet, genannt wird.

- Ich bin mir nach wie vor sicher, daß es nicht mehr als ein paar hundert Besucher waren. Ich war fast 2 Stunden dort und die Umsätze einiger Händler, auf die ich hier nicht näher eingehen kann, bestätigen meine Vermutung. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und "trommeln" gehört zum Handwerk... Unangenehm wird's nur, wenn solche Fantasiezahlen vergleichend in so einem Artikel auftauchen. Und: Ich bin dort nicht "naserümpfend übers Gelände flaniert", sondern habe angenehme Gespräche geführt und mich am Enthusiasmus des Comicnachwuches erfreut. Dafür gäbe es einige Zeugen. :-) Die Arroganz, die uns von den Veranstaltern entgegen gebracht wurde haben wir jedenfalls nie erwidert.

- Als Unterstützer wird die französische Botschaft genannt, aber darum geht es gar nicht: Es ist eine Unverschämtheit, sich immer wieder im Vergleich (Du machst das hier auch!) damit zu brüsten, daß man keinen Eintritt nimmt, als Seitenhieb auf unsere, für diesen Veranstaltungsort mehr als moderaten € 3,50. Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen und eine reine "Verkaufsveranstaltung" ist die Comicmesse auch nicht. ...Und meines Wissens nach bietet JEDER Aussteller auf der CI etwas zum Verkauf an, oder nicht? Da ist sie wieder, diese arrogante Abgrenzung: "Wir" bieten Kultur, "Ihr" wollt verkaufen - lachhaft!

- Der letzte Punkt von "Michi" ist dann endlich mal produktiv und für außenstehende Leser hier wohl auch interessant. Unsere Messe ist einst angetreten, alle Comicströmungen unter einem Dach zusammen zu fassen. So hätte man auch mehr Wirkung in den Medien erzielt. Das ist aus verschiedenen Gründen gescheitert, die für die hiesige Comicszene aber typisch sind. Denn letztlich scheint sich jeder nur für sein kleines Segment zu interessieren und darauf zu bestehen, "sein Ding" zu machen. Die Manga-Szene hat tatsächlich auch nur geringe Überschneidungsmengen mit klassischen Comics. Denen geht es um die ganze asiatische Kultur, in der Manga (Comics) nur einen Teil darstellen. Menschen mit Ost-Biographie sammeln oft "nur" aus nostalgischen Gründen, sind also nur auf das fixiert, was Teil ihrer Jugend war. Der Schritt zum "Rest" des Comicuniversums wird eher selten vollzogen. Mosaik & Co. sind den meisten dort genug. Na ja, und wer heute "Graphic Novels" produziert und konsumiert scheint manchmal gar nicht zu merken, daß er es auch "nur" mit Comics zu tun hat. :-) Die CI ist da wahrlich kein Rumesblatt. Sie wurde nämlich vom "vraoum" Verlag mitgegründet. Diese netten Leute hatten bei uns einen Stand, fanden unsere Messe ganz toll und wollten wieder kommen. Stattdessen haben sie dann die CI initiiert. Das ist ihr gutes Recht. Möge sich dann aber bitte niemand über die Zersplitterung beklagen. Und abschließend: Die Comicmesse ist eben nicht "same old, same old". Bei uns präsentieren sich junge Talente genauso wie Stars der Szene. Bei uns haben etablierte Verlage Gastauftritte neben neuen Kleinverlagen... und das alles bei 40.- Euro brutto (!) für fast 2 Meter in absolut zentraler Lage und bestem Service...

So, das "stichpunktartige" wird langsam lang. Tschüss! Wir müssen die Messe vorbereiten.

Geändert von Carsten Laqua (25.04.2014 um 13:42 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 11:31   #42  
die erste
Gast (nicht registriert)
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Langsam frage ich mich, ob wir dies Beiträge noch hier im INCOS-Forum belassen können. Mit der INCOS hat dieses Thema ja wohl nicht mehr sehr viel zu tun.
.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 11:35   #43  
Lothar
Administrator
 
Benutzerbild von Lothar
 
Beiträge: 2.194
Im Interesse der INCOS und der CGN-Leserschaft, habe ich diese Beiträge aus dem Hauptthema der INCOS abgetrennt und in ein eigenständiges Thema verschoben.
Damit hat sich die Hit-Zahl der Besucher des Themas von über 52.000 auf harmlose 41 verjüngt.
Lothar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 11:43   #44  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Pah, die INCOS ist doch an allem schuld. :-))) Hätte sie ihre Börse nicht so schleifen lassen, wären wir nie auf die Idee gekommen, uns solch ein Projekt aufzuhalsen. Wir waren vorher alle nicht unglücklich oder arbeitslos. Jetzt haben wir den Salat. :-)))
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 12:29   #45  
Lothar
Administrator
 
Benutzerbild von Lothar
 
Beiträge: 2.194
Dann lass uns doch hiermit ganz 1fach diese Veranstaltung abblasen!

Für mich ist es somit eine Reise im Comicjahr weniger und meinen Geldbeutel schont es auch.
Lothar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 12:34   #46  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Na, Lothar, schaun wir kommendes Jahr mal. :-) Aber willst Du das dann wieder der INCOS zumuten? Außerdem kommst Du doch gerne nach Berlin, brauchst doch auch mal einen Tapetenwechsel. :-) Irgendwie wäre es schon schön, wenn es hier weiter eine repräsentative Messe gäbe, die das Medium immer wieder ins Licht der Öffentlichkeit rückt und die keine Berührungsängste vor dem "Mainstream" hat...
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 22:28   #47  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.289
Heute abend bekam ich noch einen Anruf von Carsten Laqua.

Der Autor vom Zeitungsartikel hatte sich bei ihm per Mail gemeldet und sich für diverse Pannen beim Artikel entschuldigt. Auch für den Titel "Krieg der Zeichner", der nicht vom Autor des Beitrags stammt und die Tatsache, dass Carsten schon sehr woh an einem gemeinsamen Tisch befragt werden wollte aber eben Marc wohl lieber nicht, schiebt die Angelegenheit auch in ein etwas anderes Licht.

Es ist natürlich keine Art eine solche Mail hier direkt im öffentlichen Thema zu zeigen, aber vielleicht hat der Autor ja nichts dagegen einige Auszüge zur Klärung einlesen zu lassen.

Warten wir es ab.

Meine Videocam ist frisch geladen und ich werde morgen das Gelände von Urban Spree mit meiner Linse mal für euch filmen.

"Schau mer ma"
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2014, 22:48   #48  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Ich habe in der Tat heute eine nette Mail vom Autor des TS-Artikels erhalten. Hier nur Auszüge:

"Hallo Herr Laqua,
auch wenn sie es gar nicht angesprochen haben, möchte ich zuerst darauf hinweisen, dass ich mir die Überschrift des Artikels nicht ausgedacht habe, das war eine Idee der Redaktion, die ich nicht besonders glücklich finde.
(...)
- dass ich suggeriert habe, sie wollten kein Doppelinterview machen, war sicher nicht korrekt, dafür entschuldige ich mich. Die Absage kam konkret nur von Marc Seestaedt.
(...)
- dass der Termin der Messe schon lange steht, wird zwar im Text nicht ausdrücklich gesagt, aber es wird ja an mehreren Stellen thematisiert, dass das Verschulden auf Seiten der CI liegt, weshalb sich Seestaedt ja im letzten Absatz auch rechtfertigen muss, warum der Termin so liegt und dass er ihn nächstes Mal anders legen will

- mit dem Comic Salon Erlangen haben sie natürlich recht, ich hatte den Termin nicht präsent und bin da einem Missverständnis aufgesessen. Herr Seestaedt meinte nämlich, die CI wollte wegen Erlangen nicht so stark in den Mai gehen - daher nahm ich kurzerhand an, der Erlangen-Termin sei tatsächlich im Mai"
(...)

Ich will und kann hier nicht die ganze Mail zitieren. Journalisten, die heute das eine Thema und morgen ein anderes "abarbeiten", kann so etwas passieren, dem Veranstalter einer Comicveranstaltung nicht. Ich hoffe, einige neunmalklugen hier wird langsam klar, wer hier wes Geistes Kind ist...

Man kann eigentlich nur hoffen, daß sich die Besucher ihr eigenes Bild von den Veranstaltungen machen. Dann bin ich frohen Mutes, daß man ein Abriss-Gelände auch als solches bezeichnen darf, ohne daß einem Arroganz unterstellt wird.
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 16:25   #49  
G.Nem.
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.723
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
(...) sie wollten kein Doppelinterview machen, war sicher nicht korrekt, dafür entschuldige ich mich. Die Absage kam konkret nur von Marc Seestaedt. (...)
Das wirft ja ein bezeichnendes Licht auf den Veranstalter der Comic-Invasion Berlin Marc Seestaedt, wenn er sich nicht mal traut zu einem gemeinsamen Interview mit dir anzutreten.
Schade dass das in dem Tagesspiegel-Artikel nicht erwähnt wurde.

Geändert von G.Nem. (26.04.2014 um 16:38 Uhr) Grund: Ergänzung
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2014, 22:46   #50  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Kein Witz und keine Propaganda: Ich habe am Abend mit mehreren Leuten gesprochen, die Nachmittags auf der CI waren. Abgesehen von wohl wirklich vielen Besuchern, bei denen es oft schien, daß sie nur wegen des schönen Wetters und der Musik gekommen waren (was ja legitim ist:-) und einer durchaus kreativen Atmosphäre mit einigen guten Zeichnern wurden "nette Randerscheinungen" beobachtet: Vor dem Eingang haben sich drei Leute fast geschlagen, auf dem "Außengelände" lagen überall Scherben rum, im Raum war es unerträglich heiß und zwei Freunde wurden mehrfach (!) von Drogenhändlern angesprochen, die wohl gleich Grüppchenweise auf dem Urban Spree-Gelände rumlungerten. Der ausgewaschene Beton und die überall abgeplatzte Farbe an den nackten Eisenträgern trugen ihr übriges zum tollen, nein sorry, "hippen" Ambiente bei. Und bevor sich wieder einer das Maul zerreißt: Wer's nicht glaubt, gehe einfach mal dort hin... Der Eintritt ist ja frei!

Geändert von Carsten Laqua (26.04.2014 um 22:52 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Club- und Fan-Foren > INCOS e.V.

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz