Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Comicforschung > Patrimonium Deutsche Comicforschung

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2011, 20:07   #1  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.977
Standard Dalla

Wer kann mir sagen, in welchen Ausgaben von Dalla Bob Heinz mit seinen Serien "Hein der Seemann", "Texas Jack" und "Sniffy" vertreten war? Sind die genannten Serientitel richtig?

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 21:05   #2  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.739
Im CCH sind 2 Bob Heinz-Piccolos erschienen:
Piccolo-Klassik Band 15 + 16

Titel: Sniffy und die Goldmine (Teil 1+2)
Lt. Editorial sind die Originale nicht in Dalla, sondern zwischen 1953-1955 in der Zeitschrift "Das Zelt" erschienen, ebenso wie die Serie "Texas Jack".

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 21:39   #3  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.282
"Texas Jack" und "Sniffy" in Dalla?

CCH-Klassik Sonderheft Nr.13- Texas Jack
vielleicht steht da was drin.
Wo ist das Teil?

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 21:52   #4  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.282
Keine weiteren Angaben, nur das es ND aus "das Zelt" sind.

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 22:21   #5  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.739
Lt. Lexikon der Comics ist in "Das Zelt" auch eine Serie "Hein - Der Angeber" erschienen. Könnte es sich dabei um "Hein der Seemann" handeln?

Edit: zu Dalla gefunden (Lexikon der Comics, bei Bibliographie Bob Heinz):
Zitat:
"Dalla - Erobert die Jugend / Bunte Blätter für die junge Welt ... 1. Jg. Nr. 1, Feb. 1953 - 2. Jg. Nr. 20, Mai 1954. Sniffy, Texas Jack, Zeichnungen, Text, Lettern: Bob Heinz"

Edit 2: Carsten Laqua bietet diverse Ausgaben im CMP an...

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)

Geändert von Ringmeister (14.04.2011 um 22:34 Uhr)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 22:41   #6  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.977
Liebe Leute, sucht nicht an anderen Stellen, sondern bitte nur in Dalla selbst. Deutsche Comicforschung ist Wissen aus erster Hand, nicht nur vom Hörensagen wie der Artikel im Comic Lexikon. Ich brauche jemand, der Dalla möglichst vollständig hat und für mich dort nachsieht.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 23:46   #7  
net.comics
Moderator Micky Waue
 
Benutzerbild von net.comics
 
Ort: München
Beiträge: 549
Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
Wer kann mir sagen, in welchen Ausgaben von Dalla Bob Heinz mit seinen Serien "Hein der Seemann", "Texas Jack" und "Sniffy" vertreten war? Sind die genannten Serientitel richtig?

eckrt
Ahoi, Eckart

Alle da, Zeitungslappen, Überformate, Großbände, alle Beilagen und alle Preisvarianten. Wat willste von mir?
net.comics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 09:35   #8  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.977
Das steht doch im ersten Posting, und du hast es selbst zitiert: In welchen Ausgaben von Dalla war Bob Heinz mit seinen Serien "Hein der Seemann", "Texas Jack" und "Sniffy" vertreten war? Sind die genannten Serientitel richtig?

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 11:43   #9  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 77.114
... und als ich gestern dem guten Chris den Weg zu deinem Dalla-Fragethema leitete, ahnte er schon, daß da wieder ein Haufen unbezahlte Arbeitsstunden auf ihn zukommen würden.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 11:46   #10  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.977
Wenn er die Hefte alle hat, ist das in 5 Minuten erledigt.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 16:30   #11  
feuersteinsfred
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 91
Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
Liebe Leute, sucht nicht an anderen Stellen, sondern bitte nur in Dalla selbst. Deutsche Comicforschung ist Wissen aus erster Hand, nicht nur vom Hörensagen wie der Artikel im Comic Lexikon. Ich brauche jemand, der Dalla möglichst vollständig hat und für mich dort nachsieht.

eckrt

Finde ich auch besser. Zu oft werden Informationen unsauber recherchiert oder auch Quellen abgeschrieben, die nicht korrekt sind. Aber bei so alten Heften wie DALLA ist es auch nicht leicht, da kaum einer die komplette Sammlung bei sich liegen haben dürfte.
feuersteinsfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 02:56   #12  
net.comics
Moderator Micky Waue
 
Benutzerbild von net.comics
 
Ort: München
Beiträge: 549
Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
Wenn er die Hefte alle hat, ist das in 5 Minuten erledigt.

eckrt
Ick hasse Dir!

Zwei Stunden später.....
Von Bob Heinz hat´s in Dalla nur Hein der Seemann in den Ausgaben 7 - 15 aus 1953 gegeben. In den ersten Heften 7 - 10 vierfarbig, dann nach dem Wechsel auf das Zeitungsformat nur noch mit roter Schmuckfarbe.

Wenn man schon dabei ist, kann man gleich noch ein paar Fehler korrigieren:

Masse: 1 -10/1953: 21,5 x 29,5 Gbü.
11-22/1953: 23,5 x 31,5 cm, Zeitung
23/1953 - 21/1954: 18,7 x 25,5 cm, Gb.

Zu den im Katalog gelisteten Beilagen noch ein paar Ergänzungen:
Eine neue, unbekannte Beilage gab´s in Heft 11/1953:
Ein etwa A5 großer, rosafarbener Zettel mit dem Hinweis auf den erfolgten Formatwechsel auf das Zeitungsmaß, die Zunahme der Seiten auf 24 und die Möglichkeit, es per "Dalla - Boten" direkt im Abo zu beziehen. Letzteres ist auch ein Hinweis dazu, dass es die Ausgaben 3 - 22 jeweils mit 2 verschiedenen Preisen gibt (25 Pf. für Abokunden, 30 Pf. im Einzelverkauf)

Dalla 20 ist die erste vollständige Comic-Nummer. Zuvor gab es kaum einen Comicanteil: Hefte 1 - 10 Knirps oder Till Eulenspiegel von Entenmann (Z: der lange Lulatsch) und eben in 7 - 10 den Bob Heinz Strip. Dafür aber durchaus bewegende Rubriken, wie den Kindersuchdienst: wer kennt Karlchen, geboren ca. 1942....Scheiss-Krieg halt.

Die Zeitungen 11 - 19 legten dann zunächst vorsichtig, dann mit Florians Abenteuer vehementer werdend an Comicseiten zu, bis dann mit der 20 der Comic auch auf dem Cover ankam. Die Coverteilung in Comic, Covermotiv wurde dann trotz weiterer Format und Farbwechsel beibehalten. lediglich die Hefte 13 und 17 aus 1954 hatten dann keinen Comicstrip mehr am Cover. Wie clever vom Verlag, das nicht bei der Ankündigung der Hergé Geschichte "die schwarze Insel" oder bei der zweiten Vandersteen Story "der lachende Wolf" zu machen, sondern sich für ein Volltitelbild "die Perlen der Königin" als comic aus zu suchen und in Heft 17 gar mit einem Foto von Inuit - Kindern die weltbewegende Frage zu stellen "wollt Ihr in Grönland leben?"

Die Beilage aus dem Zeitungsformat der Nummer 22, zeigt auf dem Avers das Cover der künftig kleiner erscheinenden, dafür aber bunteren Dalla 23 und auf der Rückseite die Erläuterungen zum Wandel Eurer Dalla. Diese Beilage ist sogar auf dem Cover des Heftes an der Unterkante mit rotem Eindruck extra angekündigt worden.

Zu diesen Beilagen, wie auch der auf Heft 11/1954 und der Einlage in Heft 21/1954 mit dem auf 5 Seiten zu Ende geführten Vandersteen Abenteuer der lachende Wolf und dem Verweis auf Euer Dalla zukünftig als Beilage in der Welt am Sonnabend, in der dann auch Hergés schwarze Insel beendet wurde, gäbe es bei Interesse auch als Scan.

Gehörte jetzt zwar alles nicht zu Bob Heinz, ist mir aber beim blättern eben auch aufgefallen...von wegen 5 Minuten tüdelü:-)))
net.comics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 11:07   #13  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.977
Heißen Dank! Da du nun schon vor den Heften sitzt: Könntest du mir von "Hein der Seemann" bittebitte einen Scan machen? Von der ersten Folge in Heft 7/53 die erste Seite, in Farbe und 300 dpi. Bitte mailen an sackmann@comic.de

Ist "Hein" eigentlich eine Geschichte mit durchgängiger Handlung, oder sind es einzelne Gags?

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 18:06   #14  
net.comics
Moderator Micky Waue
 
Benutzerbild von net.comics
 
Ort: München
Beiträge: 549
Jeweils kurze Gags auf 5 Panels mit unterlegten Texten in Versform.
net.comics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 21:35   #15  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.984
Blog-Einträge: 3
Weil ich nicht gleich einen neuen Thread eröffnen wollte und ich den Verdacht hege, daß es sich bei dem Autor um Bob Heinz handeln könnte, bringe ich hier mal meinen Fund ein.

Mein Vater war "Boss der ToKoBa, Mister G. Lange", und die hatten einen Vorrat von Romanheften. Mein Vater hat sie nicht besonders pfleglich aufbewahrt, weshalb die schon ein wenig mitgenommen aussehen. Neben einigen Billy Jenkins-Heften fand sich folgende Romanheftreihe um zwei Jungendliche im Wilden Westen:

Hans Kilian: Tom und Fred - 2. Reihe: Der Westen ruft
Band 44 (2. Reihe, Band 17): Die heimliche Botschaft
Band 47 (2. Reihe, Band 22): Die Abtrünnigen
Hans-Kilian-Verlag, Hamburg

Auf der letzten Seite findet sich ein Comic, ein Onepager, mit der Titelzeile Cowboy-Kaiser sowie einem "Waffeleisen" zu 3 Zeilen je 2 Panels. Der Text ist eine Reihe gereimte Doppelzeile. Signiert sind die Comics mit HeiBo.

Cowboy-Kaiser und Kid der Bandit, Nr. 10
Cowboy-Kaiser als Lehrmeister, Nr. 13
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 22:06   #16  
Armin Kranz
Moderator Stripforum
 
Benutzerbild von Armin Kranz
 
Ort: Elysion
Beiträge: 27.288
@ Servalan

Alter Hut .

Wurde bereits von mir im internem Stripforum "abgearbeitet" ...


_______________________
Grüße aus der Bibliothek
Armin Kranz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 22:51   #17  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.984
Blog-Einträge: 3
Ist halt nicht meine Baustelle, die deutschen Comics aus den 1950ern. Ohne die aufgearbeiteten Ergebnisse in den Bänden Deutsche Comicforschung wäre ich aufgeschmissen.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2011, 00:26   #18  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 870
Standard Toko???

Zitat:
Zitat von Servalan Beitrag anzeigen

Mein Vater war "Boss der ToKoBa, Mister G. Lange", ...
Ich meinte ja bisher immer, mich in den fuffzigern nostalgie- (und auch hintergrundmäßig) einigermaßen auszukennen, aber: was in aller Welt verbirgt sich hinter dieser kryptischen Abkürzung?
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 17:30   #19  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 870
Standard ToKoBa

Zitat:
Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
Ich meinte ja bisher immer, mich in den fuffzigern nostalgie- (und auch hintergrundmäßig) einigermaßen auszukennen, aber: was in aller Welt verbirgt sich hinter dieser kryptischen Abkürzung?
@Hallo Armin, - Da Servalan nicht antwortet: hast du evtl. eine Erklärung für obige Abbildung? -

Ich hoffe, am Samstag wieder fit genug für die Börse zu sein, vielleicht sieht man sich ja dort. Falls du bis dahin Werner treffen solltest, schönen Gruß von mir!
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 17:46   #20  
Armin Kranz
Moderator Stripforum
 
Benutzerbild von Armin Kranz
 
Ort: Elysion
Beiträge: 27.288
Muß ich passen. Der Begriff/Abkürzung "ToKoBa" sagt mir überhaupt nichts, da mußt schon auf die Aufklärung durch Servalan warten.

Ob und wann ich es Samstag zur Börse schaffe weiß ich noch nicht ...

_______________________
Grüße aus der Bibliothek
Armin Kranz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 12:54   #21  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 870
Danke, alles klar von Deiner Seite. Also gilt, wie so oft auch hier:

"Eine Tugend ist's, wie wahr,
in Geduld sich stets zu üben.
Dies sei jedem offenbar -
Hüben wie auch drüben."

(Johann Wolfram von Schnoethe, Ost-Westlicher Diwan. 3. Aufl. 1854)

Geändert von Matthias (05.05.2011 um 00:19 Uhr) Grund: Ergänzung
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 00:43   #22  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.984
Blog-Einträge: 3
Zitat:
Zitat von Armin Kranz Beitrag anzeigen
Muß ich passen. Der Begriff/Abkürzung "ToKoBa" sagt mir überhaupt nichts, da mußt schon auf die Aufklärung durch Servalan warten.
Wie gesagt, das war eine Jugendbande aus Gettorf in der Nähe von Schleswig, und mein Vater gehörte zu den Kindern von Vertriebenen, die in Schleswig-Holstein angesiedelt wurden. Mein Großvater, also sein Vater, war Teil der Totenkopf-SS in der Nähe von Stettin.
Über die Bedeutung des Namens kann ich nur spekulieren. Zunächst habe ich auf die Abkürzung zweier Straßennamen (Kreuzung) oder eines Stadtteils getippt; inzwischen hege ich den Verdacht die Abkürzung könnte so gelesen werden:
TOtenKOpfBAnde
Der jugendliche Übermut bekommt dabei aus meiner Perspektive einen unheimlichen Beigeschmack.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2011, 16:05   #23  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 870
Hallo Servalan, danke für die "Aufklärung". Ich hatte da was in Zusammenhang mit Pressegrosso verstanden, wo halt noch ein Fundus an Romanheften geschlummert hätte, natürlich völlig abwegige Vermutung.

Zitat:
Der jugendliche Übermut bekommt dabei aus meiner Perspektive einen unheimlichen Beigeschmack.
Sehr verständlich. Auf die Spuren unserer "jüngsten deutschen Vergangenheit" werde ich hier selbst auch wieder gestoßen. (Der Bruder meiner Mutter ist in den ersten Wochen des Rußlandfeldzugs gefallen, sprich wie so viele damals als "Menschenmaterial" verheizt worden. Schrecklicher Ausdruck, aber so hieß es damals in der Nachkriegszeit, als plötzlich alle alles besser wußten.)
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2017, 18:00   #24  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.977
And now for something completely different: "Till Eulenspiegel" von Entelmann – geht das über Heft 10/53 hinaus? Und gibt's im restlichen "Dalla" noch was vom selbigen Zeichner? Tausend Dank.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Comicforschung > Patrimonium Deutsche Comicforschung

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz