Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Spiel Essen mit Comic Action

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2017, 23:07   #26  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.680
Zitat:
Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
Danke
Ist schon ziemlich stabil. Die Teile haben eine Kunststoffwölbung nach innen und sollen sich selber stützen (So der Prospekt).

Fühlte sich auch ganz gut an.
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 23:54   #27  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 10.322
Danke dir, werde mir ein Probemodell zulegen.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 00:56   #28  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 76.679



Der Comic Laden - Hamburg










Geändert von underduck (28.10.2017 um 01:13 Uhr)
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 22:25   #29  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 76.679







Das ist die direkte Aussicht, die wir vom Guide-Stand hatten.




Maxithecat & 74basti am Stand vom Guide
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 21:34   #30  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.680
Ich würde ja gerne noch etwas neues zum Thema Comic Action '17 vermelden, aber da ist irgendwie nix...

Nix neues. Es gibt eine handvoll Comicstände und dann... Nix so irgendwie...

Wir wurden direkt am Stand gefragt, wo denn die COMIC ACTION sei. Wir sagten dann nur "Hier!" - "Als ich das letzte Mal vor 10 Jahren da war, waren es noch ZWEI komplette Hallen!" - Wir konnten nur sagen: "Yap! Stimmt. Damals."

Selbst die Zeichner haben sich darüber beklagt, das (wenn überhaupt!) die Zeichner in der Zeichnerallee in der ersten Reihe ab und zu einen zahlenden Besucher hatten, aber die zweite Reihe hatte viele, viele Zwangspausen...

Manch einer kam an den ersten beiden Tagen und ist dann zu Hause geblieben, weil zu wenig Besucher kamen. Jeder Tag kostet die Zeichner 50,-€! Und DIE müssen jeden Tag erst einmal wieder eingenommen werden!!!

Ich muss allerdings sagen, dass die Kommunikation unter den Zeichnern selbst auch nicht gerade sehr ausführlich war. Einer der etwas bekannteren Zeichner (der auch genügend zu tun hatte), hatte eingewendet, dass er selbst und bestimmt auch weitere Zeichner in der "ersten Reihe" (der Stände) bereit gewesen wären, das Ganze umzubauen, damit JEDER wg. Zeichnungen angesprochen wird.

Leider ist es wohl Usus geworden, sich über "soziale Medien" (FB, Twitter, WhatzÄpp etc.) auszutauschen, anstatt mal den Mund aufzumachen und mal "in echt" mit den Anderen zu reden.

Eine Zeitung vermeldete am Donnerstag, dass wieder eine große Zahl an Ständen mit Comics dagewesen sei. Am Donnerstag! Morgen! Zum Frühstück! - Hallo? Die Action hatte noch gar nicht geöffnet! (Darüber hatte Zwergi schon berichtet.)

Ein richtig recherchierter Zeitungsbreicht sollte ein wenig genauer sein und nicht irgendwelche Pressetexte nachplappern. Sorry...

Es waren VIELE interessante Leute da, aber nicht das, was in dem Zeitungsartikel steht.

Fazit: Ich brauche nicht mehr hin zu gehen, weil es nix gibt, was ich kaufen könnte (von einigen DVDs mal abgesehen). Das Publikum ist einfach kein COMIC-Publikum.

Bei Comiclesern weiß ich, ich kann Shortboxen hinstellen und die Leute "blättern" die Boxen durch.

Bei Spiele-Besuchern weiß ich ja inzwischen, dass diese es nicht gewohnt sind zu blättern. Also lesen sie! Den ganzen Tisch! - Deshalb packe ich meine Boxen aus und lege sie sortiert nach Darstellern auf den Tisch. Mal zwei, mal fünf mal zehn Hefte übereinander.

Die Spiele-Leute sehen sich die Stapel an, teils minutenlang und scheinen einen Röntgenblick zu haben, was unter dem obersten Heft ist. - So reagieren sie auch. Sie gehen weiter...

Falls jemand wirklich die Hefte "durchwühlt", kann man davon ausgehen, dass er zumindest mal auf einer Comicmesse war und weiß, was sich alles dort befinden kann.

Wenn die Veranstalter des Maerz Verlages verlauten lassen, das 175.000 Besucher da waren (alte Aussage, die neue kenne ich noch nicht), sind davon 172.000 Spiele-Sucher. 3.000 kennen auch Comics und 500 suchen danach. Ein ca. 7 jähriger Junge ist dabei (gestern erlebt) der fragt: "Mama, sind das jetzt Comics?"

Die Messe mag für Spiele-Sucher blendend sein, für Comic-Suchende ein absoluter Fehlschlag.
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 16:12   #31  
Nidoralf
Mitglied
 
Beiträge: 8
Mein Eindruck zur diesjährigen Messe:
Da ich durch die Absage von Panini und der Verlegung unseres Standes in Halle 6 schon im Vorfeld schwere Bedenken hatte, was diese Messe angeht, bin ich positiv überrascht worden.

Der Aufbau funktionierte wesentlich reibungsloser als erwartet, obwohl die Halle 6 noch vor drei Wochen auf den Webcam-Bildern wie eine Baustelle aussah. Da wir über das Freigelände sogar direkt zu unserem Stand (6B106) fahren konnten, hatten wir keine Probleme.

Auch was den Umsatz angeht, können wir uns nicht beschweren. Die ersten beiden Messe-Tage liefen sogar besser als im Vorjahr. Der Sonntag war gewohnt niedrig. Nur der Samstag blieb etwas hinter den Erwartungen zurück. Nach der großen Abrechnung sind wir jedoch zufrieden.

Das mag natürlich auch daran gelegen haben, dass wir mit unserem Angebot an aktuellen US-Comics schon seit letztem Jahr keine Konkurrenz mehr haben. Mein subjektiver Eindruck war auch, dass es in diesem Jahr an unserem Stand mehr Kundschaft aus dem Ausland gab. Die können natürlich mit deutschen Comics nicht viel anfangen. Besonders Donnerstag und Freitag hatten die meisten Besucher am Stand auch bereits die Absicht, etwas zu kaufen. Erst am Samstag kam das Laufpublikum, das "einfach nur mal schauen" wollte. Langeweile kam nicht auf und ich habe an allen vier Tagen zusammen vielleicht zwei Stunden Zeit gefunden, mich auf der Messe umzuschauen. In Halle 1 und 2 habe ich es gar nicht geschafft.

Was die Stand-Konfiguration angeht, so haben wir mit unseren begehbaren Regalen den Vorteil, dass die meiste Ware komplett sichtbar ist. Auf Shortboxen mit mehreren Jahren an Einzelheften haben wir schon lange verzichtet. Es gibt nur noch eine Ecke mit den Ausgaben aus den letzten 12 Monaten. Alles andere findet sowieso keine Abnehmer.

Auf der Spiel 2018 werden wir wohl ziemlich sicher wieder dabei sein. Egal ob Panini wiederkommt oder nicht.

Mein einziger negativer Eindruck: Ich habe an allen vier Tagen in Halle 6 keinen einzigen Messe-Ordner gesehen. Letztes Jahr in Halle 2 kam mindestens einmal pro Stunde jemand vorbei. Diesmal waren wir vielleicht nicht mehr wichtig genug...

Geändert von Nidoralf (31.10.2017 um 16:48 Uhr)
Nidoralf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 18:07   #32  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 76.679
Hier der Abschlussbericht der Veranstalter:

Zitat:
Sonntag, 29.10.2017

Essen -

Schlussbericht der 35. Internationalen Spieltage SPIEL'17 mit COMIC ACTION


SPIEL endet mit erneutem Besucherrekord

Brett- und Kartenspiele voll im Trend

Die 35. Internationalen Spieltage SPIEL'17 haben sich auch in diesem Jahr als Publikumsmagnet erwiesen. 182.000 Besucher informierten sich auf der weltgrößten Messe für Gesellschaftsspiele über die Trends und Highlights der Branche. Bereits im Vorfeld verzeichnete die SPIEL'17 eine Rekordbeteiligung von 1.100 Ausstellern (Vorjahr 1.021) aus 51 Nationen (Vorjahr 50). Auf 72.000 Quadratmetern Fläche gab es tausende Spiele zu bestaunen, ausgiebig zu testen und zu kaufen, darunter alleine 1.200 Neuheiten.

Schon am frühen Morgen stürmten die Spielbegeisterten in die Messehallen. An allen vier Tagen mussten die Türen wegen des ausgesprochen großen Andrangs vorzeitig geöffnet werden. Auch in diesem Jahr stellten die Verleger grafisch aufwendig gestaltete und qualitativ hochwertige Spiele vor und sorgten für zufriedene Gesichter bei den Besuchern, die teils kiloschwere Taschen nach Hause schleppten.

Die SPIEL'17 entfaltet eine enorme Sogkraft. Vor dem für die Branche wichtigen Weihnachtsgeschäft informierten sich Einkäufer und Lizenznehmer aus aller Welt auf den Internationalen Spieltagen über die aktuellen Trends und Neuheiten der Branche.

Die deutschen Spieleverlage vermelden weiter gute Umsatzzahlen: Schon in den Jahren 2015 und 2016 erzielten Brett- und Kartenspiele jeweils ein zweistelliges Umsatzplus von 10 %. 2016 lag der Jahresumsatz bei 500 Millionen Euro. Die Entwicklung der ersten drei Quartale 2017 mit einer Umsatzsteigerung von 7,9 % deutet darauf hin, dass auch im Jahr 2017 ein zweistelliges Umsatzplus erreicht werden wird.

Bei den Spieleverlagen war die Nachfrage an allen vier Messetagen außergewöhnlich groß. Das Interesse an analogen Brettspielen steigt trotz fortschreitender Digitalisierung des Alltags stetig an. Trendthema ist nach wie vor die Gattung der Escape-Spiele, bei der die Spieler gemeinsam Rätsel lösen und Codes knacken müssen. Beliebt sind zudem kooperative Spiele, die dazu einladen, gegen das Spiel anzutreten und sich als Gruppe gemeinsam zu beweisen. Ins Auge fielen die dreidimensionalen Aufbauten zum Zusammenstecken, die inzwischen viele Spielbretter in die Höhe wachsen lassen.
Dominique Metzler, Geschäftsführerin des veranstaltenden Friedhelm Merz Verlags, betonte den hervorragenden Verlauf der 35. Internationalen Spieltage: "Wir sind mit dem Spitzenergebnis der Messe mehr als zufrieden. Durch die zusätzlich und in einem engeren Takt eingesetzten Bahnen der Ruhrbahn, aber auch durch die deutlich höhere Anzahl an Parkplätzen wurde der Publikumsansturm exzellent bewältigt. Unsere Besucher konnten reibungslos anreisen. Wir sind stolz darauf, jedes Jahr so viele Menschen aus aller Welt in Essen begrüßen zu dürfen. Der erneute Besucherrekord der SPIEL hat einmal mehr gezeigt, dass immer mehr Menschen in Brettspielen eine Möglichkeit sehen, ihren durchdigitalisierten Alltag zu entschleunigen."

Die nächsten Internationalen Spieltage SPIEL '18 finden statt vom 25. bis 28. Oktober 2018 in der Messe Essen.

Anbei dürfen wir Ihnen Bilder vom Besucheransturm übersenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Dominique Metzler
Kein Wort fällt da zur Comic-Action ...

Auf die Bilder vom besagten "Besucheransturm" haben ich hier mal verzichtet, denn der fand wohl weniger im "Comic-Eckchen" statt.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Spiel Essen mit Comic Action

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz