Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Künstler > Biographien

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2013, 18:15   #1  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Standard Palumbo, Giuseppe

Texter und Zeichner


Da ich mich gerade mit diesem Zeichner ein bisschen beschäftige, werde ich analog zu meinem Godard-Thread hier nach und nach ein paar Informationen zusammentragen.

Giuseppe Palumbo wurde am 24.7.1964 in Matera geboren. Hier kann man sehen, wie er aussieht:

http://www.giuseppepalumbo.com/

Sein Zeichenstil ist sehr detailliert. Die Panelaufteilung auf den Seiten ist recht abwechslungsreich. Figuren und Dekors wirken immer etwas deformiert, was seinen Zeichnungen einen sehr individuellen Charakter verleiht.

.

Geändert von arne (12.07.2013 um 10:07 Uhr)
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2013, 18:26   #2  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Il Grande Diabolik


Die Reihe "Il Grande Diabolik" erscheint seit 1997. Drei Bände hieraus wurden auch auf deutsch veröffentlicht (hier) - allerdings keiner von Palumbo.

Palumbo gehört seit 2003 zum Zeichnerstamm der Reihe. Er fertigt seitdem jedes Jahr einen Band an - von insgesamt zwei, die jedes Jahr erscheinen. Teilweise sind an diesen Bänden auch Co-Zeichner beteiligt - etwa, wenn eine Rahmenhandlung zu verfassen ist. Palumbo zeichnete bisher diese Bände:

  • 2003 Eva Kant: Quando Diabolik non c'era

  • 2004 Il re del terrore: Il remake

  • 2005 Ginko: Prima di Diabolik

  • 2006 Gli anni perduti nel sangue

  • 2007 I misteri di Vallenberg

  • 2008 Eva Kant: Gli occhi della pantera

  • 2009 Io sono Diabolik

  • 2010 L'ombra della luna

  • 2011 Nei sotterranei di Clerville

  • 2012 L'arresto di Diabolik: Il remake

  • 2013 DK - Io so chi non sono

  • 2014 La vera storia dell' Isola di King

  • 2015 La colpa di Gustavo Garian

  • 2016 Destini incrociati

  • 2017 La maschera e il volto

Zur Reihe insgesamt siehe auch die Verlagsseite:

http://www.diabolik.it/pubblicazioni-il-grande-diabolik

Geändert von arne (12.04.2017 um 21:03 Uhr) Grund: Aktualisiert
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2013, 10:40   #3  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Martin Mystère


"Martin Mystère" erscheint in Italien seit 1982. Die ersten Bände wurden auch auf deutsch veröffentlicht (hier), wobei Bastei in Band 6 allerdings nicht mehr hinnehmbare Kürzungen vorgenommen hat (siehe hier, ab Beitrag #7). In englisch brachte Dark Horse sechs Titel heraus (hier).

Im Original gibt es neben der Hauptreihe auch zahlreiche Nebenreihen. Zwei davon sind "Almanacco del Mistero" (seit 1987) und "Storie da Altrove" (seit 1998). Für die Reihe "Almanacco del Mistero" zeichnete Palumbo zwei Titel:

  • 1994 Scendendo

  • 1995 Effetto boomerang

Szenarist ist in beiden Fällen Alfredo Castelli. Für die Reihe "Storie da Altrove" zeichnete Palumbo einen Band:

  • 2000 L'ombra che sfidò Sherlock Holmes

Szenarist ist hier Carlo Recagno, ein enger Mitarbeiter von Castelli.

Außerdem textete und zeichnete Palumbo 1994 für die Nr. 115 des Magazins "Comic Art" (hier) die achtseitige Kurzgeschichte "L'ora dei lupi". Nachgedruckt wurde diese Geschichte in "Tre Mysteri Italiani", der 33. Ausgabe der Reihe "Best Comics" (hier). Und 1996 entstand anlässlich der Turiner Buchmesse nach einem Text von Alfredo Castelli die 32seitige Kurzgeschichte "Codici, archivi, reti e mysteri" (hier).

Geändert von arne (13.02.2016 um 06:03 Uhr) Grund: Ergänzt
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 12:26   #4  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Lupin III Millennium


Der Manga "Lupin III" wurde 1967 von Monkey Punch erfunden. Die erste Mangareihe (1967 - 1972) ist komplett in englisch erhältlich (hier). Die zweite (1977 - 1981) immerhin partiell (hier).

Mitte der 1990er Jahre kam der italienische Verlag Kappa Edizioni auf die Idee, neue Geschichten mit Lupin III in Italien produzieren zu lassen. Es entstand zunächst der One Shot "l violino degli Holmes" (1999). Von 2001 - 2007 wurde dann die zehnteilige Reihe "Lupin III Millennium" produziert. Zu den Textern gehören Andrea Baricordi und Massimiliano De Giovanni (zwei Gründer von Kappa Edizioni), zu den Zeichnern Andrea Accardi und Sara Colaone.

http://www.lupinsansei.com/lupin-iii-millennium

Giuseppe Palumbo textete und zeichnete den dritten Band der Reihe:

  • 2002 Una Revolver per Jigen

Die Story ist 48 Seiten lang. In einem Nachwort erzählt Palumbo, dass er sich bezüglich der Stimmung der Geschichte an der ersten animierten TV-Serie (1971 - 1972) orientiert habe. Zur Lektüre empfiehlt er "Torero" von Renato Carosone (1958) sowie Musik von Fred Buscaglione zu hören.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2013, 09:21   #5  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Ramarro
(Ed. Primo Carnera)


1986 erschien in der Doppelnummer 6/7 des Magazins "Tempi Supplementari" die Kurzgeschichte "Tosca", in der der Prototyp des Anti-Superhelden Ramarro vorgestellt wurde. In Heft 12 des Magazins wurde dann die erste offizielle Geschichte dieser sonderbaren Figur publiziert.

Danach wanderte die Serie in das Magazin "Frigidaire" (hier), wo Ramarro ab Heft 72 enthalten war. Die Geschichten aus "Tempi Supplementari" und "Frigidaire" wurden 1989 und 1991 in zwei Alben gesammelt.

http://datacomics.blogspot.de/2012/10/ramarro.html

http://datacomics.blogspot.de/2012/10/ramarro-2.html

Wer ist Ramarro? Palumbo bezeichnet ihn als "ersten masochistischen Superhelden". Das liegt daran, dass Ramarro eine Freude an der Selbstverstümmelung hat. Was nicht weiter schlimm ist, da bei ihm abgetrennte Gliedmaßen in Nullkommanichts wieder nachwachsen.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 14:24   #6  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Palumbo in "Cyborg"
(Ed. Star Comics)


1991 zeichnete Palumbo für das kurzlebige Magazin "Cyborg" (hier) des Verlags Star Comics nach Texten von Massimo Semerano für die folgenden Nummern die folgenden Comics:

  • 1) Miracoli, Teil 1 (12 Seiten)

  • 2) Miracoli, Teil 2 (12 Seiten)

  • 4) Miracoli, Teil 3 (24 Seiten)

  • 6) Dream Master (36 Seiten)

Inhaltlich geht es in "Miracoli" offenbar um die Entführung der Tochter eines Predigers durch Mutanten in Rio De Janeiro. Die Story wurde 1995 bei Phoenix in einem Band nachgedruckt:

http://www.fumetto-online.it/Phoenix_Miracoli
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2013, 14:45   #7  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
I am the Mother of the Universe
the Sovereign of all the Elements
the Origin before the Centuries
the Totality of the Divine Powers
the Queen of the Spirits
the First of the Celestial Ones


Eternal Artemisia


Von Oktober 2008 bis Februar 2009 fand im Palazzo Strozzi in Florenz die Ausstellung "Women in power: Caterina and Maria de' Medici" statt. Caterina de' Medici wurde zu ihren Lebenszeiten als neue Artemisia gepriesen – nach Artemisia I. (hier) und Artemisia II. (hier).

Parallel und ergänzend zur Ausstellung erschien der Comic "Eternal Artemisia". Der spielt in der Zukunft:

Zitat:
In Artemisia, the soon-to-be Artemisia of the Vertical City, the Queens of Caria live again: the warrior woman from the battle of Salamis and the devoted widow who erected the Mausoleum, the seventh wonder of the Ancient World, for her lost husband. Artemisia's consciousness is revived by an ancestral call to re-establish the role of women in governing the world.
Vom graphischen Standpunkt aus gesehen ist dies eines der beeindruckendsten Werke von Palumbo geworden. Erfreulicherweise wurde der Comic in englischer Sprache publiziert. Für Palumbo-Interessierte ist es also ein idealer Einstieg!

http://www.fumetto-online.it/ETERNARTEMISIA
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2013, 13:28   #8  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Salomé


2005 startete der französische Verlag Les Humanoïdes Associés mit viel Tamtam eine neue Reihe mit dem Titel "Dédales". Unter diesem Label sollten Kriminalserien mit historischem Hintergrund erscheinen. Um die Attraktivität des Labels zu steigern, enthielt jeder Band 1 einer neuen Serie ein schön gestaltetes Lesezeichen.

Die Sache verreckte aber schon nach kurzer Zeit. Manche der angekündigten Bände erschienen dann auch gar nicht mehr unter dem Label "Dédales", andere überhaupt nicht. An Serien sind zu nennen: "Shimon de Samarie" (hier; dt.: "Der Samaritaner"), "Oeil de Jade" (hier), "Néféritès" (hier), "La Porte d'Ishtar" (hier), "Antoine Sèvres" (hier), "Galata" (hier), "Rangaku" (hier), "Novikov" (hier) und "Le Maître Rouge" (hier).

Palumbo zeichnete für "Dédales" den Zweiteiler "Salomé". Die Handlung spielt im Jahr 43 n. Chr. in Rom. Salomé ist eine Sklavin und verfügt über das zweite Gesicht. Mit ihrer Gabe, aber auch ihrem Scharfsinn, löst sie die ihr vorgelegten Kriminalfälle. Als Texter fungierte Eric Prungnaud. Dieser schreibt hauptsächlich für französische Fernsehserien, wie z. B. "Kommissar Navarro".

http://www.bedetheque.com/serie-Salome.html
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 19:12   #9  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Graphic Novels/One Shots


Palumbo hat inzwischen auch einige Werke vorgelegt, die man überwiegend dem Graphic Novel-Bereich zuordnen kann. Ich beginne hier mal mit einer kleinen Auflistung, die ich vermutlich nach und nach erweitern werde:


"Diario di un pazzo" basiert auf einer Erzählung von Lu Xun. "Uno si distrae al bivio" widmet sich dem Leben von Rocco Scotellaro. Interview (auf italienisch) mit Giuseppe Palumbo zu "Tomka, il gitano di Guernica":

http://www.youtube.com/watch?v=yS3Ojho7tL8

Trotz des derzeitigen Graphic Novel-Booms scheint noch keiner dieser Titel auf deutsch erschienen zu sein. Schade eigentlich.

Geändert von arne (10.04.2016 um 16:42 Uhr) Grund: Link aktualisiert
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 16:59   #10  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
CUT Cataclisma


Seit den 1990er Jahren zeichnet Palumbo gelegentlich für Kodansha kurze Geschichten, in deren Mittelpunkt jeweils ein äußerst behaarter Mann namens Cut steht. 2006 wurden alle bis dahin entstandenen Geschichten (sieben insgesamt) in dem Band "CUT Cataclisma" gesammelt.

http://palumbomania.blogspot.de/cut-cataclisma.html

Optische Hauptmerkmale der Geschichten: Sie sind in Schwarzweiß und werden (fast) ohne Worte erzählt. Wegen letzterem sind sie daher auch ein Kauftipp für die der italienischen Sprache nicht mächtigen Leser. Inhaltlich geht es immer darum, dass aus einer Alltagssituation eine (Nahezu-)Katastrophe entsteht. In einer Geschichte wird Cut beispielsweise ein Taxi vor der Nase weggeschnappt. Er verfolgt es, hängt sich an den Griff und wird mitgezogen, wobei einiges zu Bruch geht.

Nach 2006 entstanden weitere Kurzgeschichten mit Cut für Kodansha, die offenbar bisher nicht als Sammelband erschienen sind:

http://palumbomania.blogspot.de/mandala-vol01.html
(Hier trifft Cut auf Ramarro, s. Beitrag #5.)
http://palumbomania.blogspot.de/mandala-vol-2.html
http://palumbomania.blogspot.de/mandala-vol-3.html
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 15:11   #11  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Ramarro in "Cyborg"
(Ed. Telemaco)


Nach seinen Auftritten in den Magazinen "Tempi Supplementari" und "Frigidaire" (s. Beitrag #5) wanderte Palumbos Antiheld "Ramarro" in das Magazin "Cyborg".

http://www.fumetto-online.it/Telemaco_Cyborg

Dieses Magazin des Herausgebers Telemaco ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Magazin des Herausgebers Star Comics (s. Beitrag #6). In "Cyborg" erlebte "Ramarro" zwei Geschichten:

  • Seconda pelle (Bände 1 - 3)

  • Doppelgänger (Bände 4 - 6, 8)

http://cambiareomorire.blogspot.de/2007/09/cyborg-checklist.html

Szenarist beider Episoden ist Daniele Brolli (hier). Von diesem stammen auch zwei Geschichten für's "Topolino":

http://coa.inducks.org/creator.c1=Daniele+Brolli
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 10:45   #12  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Tosca la Mosca

Zitat:
Zitat von arne Beitrag anzeigen
1986 erschien in der Doppelnummer 6/7 des Magazins "Tempi Supplementari" die Kurzgeschichte "Tosca", in der der Prototyp des Anti-Superhelden Ramarro vorgestellt wurde.
Hauptfigur der Kurzgeschichte war aber natürlich Tosca und nicht Ramarro. Ein Nachdruck dieser Geschichte findet sich in dem Band "Tosca la Mosca" (hier). Tosca ist eine Art Mischung aus Libelle und Fisch. Mitte der 1990er Jahre kam Palumbo auf diese Figur zurück und publizierte sechs Geschichten à 16 Seiten mit ihr:


Wer sich z. B. das Cover von Band 3 näher anschaut wird feststellen, dass dort der Schatten eines riesigen, ahem, in das Bild ragt. Denn "Tosca" ist Palumbo im Hardcore-Modus - aber in völlig überdrehter witziger Art. Der Band von Comma 22 (s. o.) enthält außer allen bereits genannten Geschichten darüber hinaus noch eine weitere bisher unveröffentlichte Geschichte: "La notte delle Tosche rotanti" (16 Seiten).
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 12:25   #13  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Un sogno turco
(Text: Giancarlo De Cataldo)


Eine Graphic Novel über den Völkermord an den Armeniern? Da war ich doch etwas skeptisch. Doch der Band ist ein Meisterwerk!

Der Geschichte beginnt damit, dass ein alt gewordener armenischer Widerstandskämpfer von einem jungen türkischen Soldaten gestellt wird. Der Armenier beginnt dann, seine Lebensgeschichte zu erzählen. Und das ist zum Schluss hin so unendlich traurig, dass man sich am liebsten aus dem Fenster stürzen möchte.

Szenarist Giancarlo De Cataldo ist bei uns hauptsächlich durch Kriminalromane bekannt geworden. Ich empfehle aber auch einen Klick in die französische Wikipedia - mit einer ausführlicheren Werkeliste.

Rezension auf italienisch:

http://fumettidicarta.blogspot.de/2008/12/un-sogno-turco.html
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2016, 12:03   #14  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Mondo Mongo!
(Ed. Eden/Phoenix)


1991 beteiligte sich Palumbo an dem Magazin "Mondo Mongo!" (Eden). Von diesem Magazin existieren drei Nummern.

https://www.fumetto-online.it/Mondo Mongo

Palumbo zeichnete in den Heften 1 und 3 zwei kurze Geschichten mit der Figur "Mongo":

  • 1 Belgenio l'infamone (12 Seiten)


  • 3 Gioco maschio (7 Seiten)

Heft 3 enthält außerdem die Kurzgeschichte "Tutti insieme appassionatamente" (3 Seiten) und den Einseiter "Smemorato". Alle vier Kurzgeschichten wurden 1995 bei Phoenix in dem One Shot "Tombola" nachgedruckt.

http://1.bp.blogspot.com/tombola.jpg

Der One Shot enthält außerdem die Kurzgeschichte "Basilico e Prezzemolo" sowie die Einseiter "Ami il rischio?" und "La gioventu' va capita!".

Phoenix veröffentlichte außerdem von 1998 - 2000 ebenfalls ein Magazin namens "Mondo Mongo!" (hier). In Heft 2 ist Palumbo mit vier Geschichten der Serie "Mumble Jungle" vertreten:

  • Tutte le strade portano a Rom (2 Seiten)


  • Scherzo di mano, scherzo disumano (2 Seiten)


  • Prendi la mia mano, zingaro


  • Muscoli (2 Seiten)

http://1.bp.blogspot.com/Mumble Jungle.jpg
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 16:13   #15  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
Escobar - El Patrón
(Dargaud)


Anfang dieses Monats erschien bei Dargaud das 136 Seiten starke Werk "Escobar - El Patrón", das sich den beiden letzten Lebensjahren von Pablo Escobar widmet.

Zitat:
Pablo Escobar war ein kolumbianischer Drogenhändler. Durch groß angelegten und erstmals in der Kriminalgeschichte industrialisierten Drogenschmuggel wurde er zu einem der reichsten Menschen der Welt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Pablo_Escobar

Grundlage des Werkes sind die Arbeiten des Journalisten Guido Piccoli, der ab 1990 in Bogotá lebte und das Leben von Escobar intensiv studierte.

Zitat:
Une fois rentré en Italie, il publie plusieurs livres, sur Escobar et les parrains de la drogue mais aussi sur les conflits qui ensanglantent la Colombie. Au début du deuxième millénaire, la radio Rai supprime la fiction de sa grille des programmes, Piccoli se tourne alors vers la Radio Suisse italienne et réalise, avec Rete Due, "Don Pablo", un feuilleton de vingt épisodes sur la vie et la mort du "chef des chefs".
http://www.dargaud.com/bd/Auteurs/Piccoli-Guido

Da "Escobar - El Patrón" für den französischen Markt entstand, ist der Band, anders als die meisten Arbeiten von Palumbo, in Farbe.

http://bdzoom.com/escobar-el-patron/
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2017, 16:19   #16  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 4.796
Blog-Einträge: 3
I cruschi di Manzù
(Lavieri, 2014)


Ein schmales Bändchen ist dieses Werk über Giacomo Manzù, desses Hauptwerk die Porta della Morte im Petersdom in Rom ist.

http://www.scultura-italiana.com/Porta della Morte.jpg

Der Band enthält zwei kurze Comics. Den ersten textete Palumbo, den zweiten zeichnete er. Zeichner der ersten Geschichte, in der es um sprechende knusprige Peperoni geht, ist Giulio Giordano (hier).

http://www.lavieri.it/comics/cruschi.jpg

http://i2.wp.com/www.atmosphereblog.com/detail

Texte des Kunstkritikers Giuseppe Appella (* 1939) sind die Grundlage der zweiten Geschichte. Appella arbeitete u. a. für die Zeitschriften "La Fiera Letteraria" und "La Nuova Antologia".
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Künstler > Biographien

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz