Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2014, 16:13   #1  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Standard Bekannte unbekannte Comicautoren / Seiteneinsteiger

Es gibt etliche Prominente, die in erster Linie wegen anderer Dinge bekannt sind, aber irgendwann Comics gezeichnet oder getextet haben. Meist schwirrt solches Wissen als Gerücht durch die Welt, beispielsweise über John Lennon und Patricia Highsmith, konkrete Belege oder Nachweise finden sich eher selten; in den letzten Jahren scheint sich der Umgang jedoch zu ändern.

Eine alphabetische Auflistung befindet sich im A-Z Thread.

--------------------------------------------------------------------------
Hugh Hefner, der Herausgeber von Playboy, hat 1946-1949 in seiner Collegezeit für die Campuszeitschrift The Daily Illini und andere studentische Zeitschriften wie das humoristische Magazin Shaft gezeichnet.

Terry Gilliam hat in den USA für Harvey Kurtzmans Help! einige Beiträge verfaßt und im frankobelgischen Bereich kurze Comics für René Goscinnys (Chefredakteur) Pilote.

Geändert von Servalan (10.12.2014 um 17:10 Uhr)
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2014, 16:43   #2  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Gloria Steinem, Journalistin und Feminstin: Hat zeitweise für Kurtzmans Help! gezeichnet. Als ehemaliges Playboy-Bunny hat sie in den 1970er Jahren eine Debatte um Wonder Woman losgetreten, indem sie die Superheldin auf das erste Cover der feministischen Zeitschrift Ms. gesetzt hat.

Enid Blyton, bekannte englische Kinderbuchautorin. Als Herausgeberin von Kinderzeitschriften hat sie Comicfassungen ihrer Serien vorbereitet (Szenarios geschrieben?*) und eigene Comicserien verfaßt, beispielsweise Mary Mouse.


* Bei manchen Quellen beschleicht mich das Gefühl, die Autoren drucksen herum, um ja das Wort "Comic" zu meiden.

Geändert von Servalan (26.10.2014 um 17:51 Uhr)
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2014, 17:07   #3  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Weiter geht's.

Patricia Highsmith, bekannt als Krimiautorin. Zwischen 1942 und 1948 hat sie Szenarios für diverse Comicverlage verfaßt. Die englische Wikipedia geht in diesem Punkt zur Zeit ins Detail:

Zitat:
In 1942, Highsmith graduated from Barnard College, where she had studied English composition, playwriting, and the short story. Living in New York City and Mexico between 1942 and 1948, she wrote for comic book publishers. Answering an ad for "reporter/rewrite", she arrived at the office of comic book publisher Ned Pines and landed a job working in a bullpen with four artists and three other writers. Initially scripting two comic book stories a day for $55-a-week paychecks, she soon realized she could make more money by writing freelance for comics, a situation which enabled her to find time to work on her own short stories and live for a period in Mexico. The comic book scriptwriter job was the only long-term job she ever held.[3]

With Nedor/Standard/Pines (1942–43), she wrote Sgt. Bill King stories and contributed to Black Terror. For Real Fact, Real Heroes, and True Comics.[citation needed] She additionally wrote comic book profiles of Einstein, Galileo, Barney Ross, Eddie Rickenbacker, Oliver Cromwell, Sir Isaac Newton, David Livingstone, and others.[citation needed] In 1943–45, she wrote for Fawcett Publications, scripting for such Fawcett Comics characters as the Golden Arrow, Spy Smasher, Captain Midnight, Crisco, and Jasper.[citation needed] She wrote for Western Comics from 1945 to 1947.[citation needed] Under editor Leon Lazarus, she wrote romance comics for the Marvel Comics precursors Timely Comics and Atlas Comics.[5][6]

When she wrote The Talented Mr. Ripley (1955), one of the title character's first scam victims is comic-book artist Frederick Reddington, a parting gesture directed at the earlier career she had abandoned: "Tom had a hunch about Reddington. He was a comic-book artist. He probably didn't know whether he was coming or going."[7]
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2014, 17:20   #4  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
John Lennon. Ermutigt von seinem Onkel, hat er schon früh angefangen zu schreiben. Während seiner Jahre in der Quarry Bank High School sammelte er seine Werke in einem Buch, das er Daily Howl betitelt hatte. Mit seinen Cartoons amüsierte er vor allem Pete Shotton, einen Kumpel aus seiner Band The Quarrymen.
In der Wikipedia liest sich der Abschnitt so:

Zitat:
Beatles biographer Bill Harry writes that Lennon began drawing and writing creatively at an early age with the encouragement of his uncle. He collected his stories, poetry, cartoons and caricatures in a Quarry Bank High School exercise book that he called the Daily Howl. The drawings were often of crippled people, and the writings satirical, and throughout the book was an abundance of wordplay. According to classmate Bill Turner, Lennon created the Daily Howl to amuse his best friend and later Quarrymen bandmate Pete Shotton, to whom he would show his work before he let anyone else see it. Turner said that Lennon "had an obsession for Wigan Pier. It kept cropping up", and in Lennon's story A Carrot in a Potato Mine, "the mine was at the end of Wigan Pier." Turner described how one of Lennon's cartoons depicted a bus stop sign annotated with the question, "Why?". Above was a flying pancake, and below, "a blind man wearing glasses leading along a blind dog—also wearing glasses".[230]

Lennon's love of wordplay and nonsense with a twist found a wider audience when he was 24. Harry writes that In His Own Write (1964) was published after "Some journalist who was hanging around the Beatles came to me and I ended up showing him the stuff. They said, 'Write a book' and that's how the first one came about". Like the Daily Howl it contained a mix of formats including short stories, poetry, plays and drawings. One story, Good Dog Nigel, tells the tale of "a happy dog, urinating on a lamp post, barking, wagging his tail—until he suddenly hears a message that he will be killed at three o'clock". The Times Literary Supplement considered the poems and stories "remarkable ... also very funny ... the nonsense runs on, words and images prompting one another in a chain of pure fantasy". Book Week reported, "This is nonsense writing, but one has only to review the literature of nonsense to see how well Lennon has brought it off. While some of his homonyms are gratuitous word play, many others have not only double meaning but a double edge." Lennon was not only surprised by the positive reception, but that the book was reviewed at all, and suggested that readers "took the book more seriously than I did myself. It just began as a laugh for me".[231]
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 12:29   #5  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Die Nächsten, bitte.

David Lynch, Regisseur. Der Strip The Angriest Dog in the World entstand 1973 und erschien von 1983 bis 1992 im LA Reader.

Federico Fellini, Regisseur. Gehörte der legendären Künstlergruppe "Asso di Picche" (dt. Pik-As) an.
In der italienischen Wikipedia gibt es einen Extra-Abschnitt über Fellini und die Comics:

Zitat:
Fellini e il fumetto

Federico Fellini fu lui stesso un disegnatore professionista e sino al 1948 accompagnò la sua attività di sceneggiatore a quella di vignettista. Da regista, disegnava abitualmente le scene dei suoi film. Collaboravano allo sviluppo dello storyboard, così come all'ideazione dei tipi e delle situazioni, l'artista surrealista Roland Topor e il pittore australiano Albert Ceen, uno degli animatori della "dolce vita".

Quando la sua attività di regista si fece più rada ideò, per i disegni di Milo Manara, anche due fumetti: Viaggio a Tulum e Il viaggio di G. Mastorna, detto Fernet[48]. Viaggio a Tulum nacque dalla sceneggiatura quasi omonima, Viaggio a Tulun[46]. Il fumetto sarà pubblicato, a partire dal 1989, sulla rivista a fumetti Corto Maltese. Il viaggio di G. Mastorna detto Fernet nacque da una compiuta sceneggiatura felliniana e vide la luce nel 1992 sulle pagine della rivista Il Grifo.
Ergänzung: Fellini veröffentlichte auch in (À suivre).

Geändert von Servalan (26.11.2014 um 13:00 Uhr) Grund: Ergänzung
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 12:40   #6  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Frédéric Beigbeder, am bekanntesten als Schriftsteller (aus dem Dunstkreis um Michel Houellebecq), ehemaliger Werbefachmann, Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler.
Er schreibt die Szenarien der Serie Rester Normal (zwei Bände), die von Philippe Bertrand umgesetzt werden. Die entsprechenden Stellen in der französischen Wikipédia lauten:

Zitat:
Bande dessinée

Il a été le scénariste de la série de BD Rester normal, illustré par Philippe Bertrand et édité aux éditions Dargaud. Cette bande-dessinée est une satire de la jet-set internationale et de ses travers. Deux albums existent : Rester normal, publié en 2002 et Rester normal à Saint Tropez, publié en 2004.

(...)

Bandes dessinées
Dessins de Philippe Bertrand
2002 : Rester Normal, Dargaud
2004 : Rester Normal à Saint-Tropez, Dargaud
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 12:59   #7  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.644
Jörg Fauser ("Der Schneemann", "Rohstoff") hat Mitte der 70er Jahre für "Yps" geschrieben.
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 13:50   #8  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Darren Aronofsky. Hat das Szenario zu The Fountain (DC Vertigo) verfaßt, umgesetzt von Kent Williams.
Englische Wikipedia:

Zitat:
When Warner Bros. shut down pre-production of The Fountain in 2002, Aronofsky reserved rights to publish a graphic novel based on the script that was not produced. He said, "I knew it was a hard film to make, and I said at least if Hollywood fucks me over at least I'll make a comic book out of it."[53] He shopped the story to Vertigo Comics and met comic book artist Kent Williams, whose illustrations impressed him. Aronofsky hired Williams to create the graphic novel, and Ari Handel, co-writer for the film, provided Williams with research, photographs, and images on "Mayans, astronomy, pulsars, and all kinds of cool stuff" for the graphic novel's design. Aronofsky gave Williams the freedom to interpret the story as the artist saw fit.
In diesem Thread soll es um konkrete, belegbare Autoren von Comics gehen, egal, ob als Szenaristen oder als Zeichner. Wenn sich der Beitrag bloß auf eine Franchise-Lizenz bezieht, fällt derjenige durch das Raster, z.B. George Lucas mit seinen Star Wars-Comicreihen.
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 16:17   #9  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.644
Bestsellerautorin Diana Gabaldon schrieb Anfang der 80er Jahre für Disney Comics

http://de.wikipedia.org/wiki/Diana_Gabaldon

http://coa.inducks.org/creator.php?c...baldon&c1=date
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 16:56   #10  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.644
2000 schrieb Kevin Smith "Green Arrow".

Daraufhin gab es eine ganze Welle von Comics, die von bekannten Hollywood-Regisseuren oder -Drehbuchautoren geschrieben wurden.

Auch in Frankreich gab es im vorigen Jahrzehnt Comics von berühmten Regisseuren:
Jean-Jacques Beineix: http://www.bedetheque.com/serie-1003...du-siecle.html
Claude Lelouch: http://www.bedetheque.com/serie-1884...u-le-veut.html
Georges Lautner: http://www.bedetheque.com/serie-9338-BD-Baraka.html
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 17:48   #11  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Sten Nadolny, Romanautor ("Die Entdeckung der Langsamkeit") und der Graffiti-Künstler Loomit:

Amnea. Oder: Die fliegende Teekanne (Carlsen 2001/2002)
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 18:01   #12  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Frank Tashlin, Regisseur, dessen Spektrum von Bugs Bunny über Filme mit Bobe Hope, den Marx Brothers und Lucille Ball bis zu den Komödien von Jerry Lewis reicht.
Von 1934-1937 erschien sein Strip Van Boring unter dem Pseudonym Tish Tash.
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 18:11   #13  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Michel Gondry, Regisseur von Spielfilmen und Musikvideos. Bei Comics und verwandten Projekten scheint er sich kreativ auszutoben - sogar ein Band illustriertes Toilettenpapier ist aufgeführt.

Wikipédia:
Zitat:
Publications
Michel's notes from the throne, rouleau de papier toilette illustré, auto-édition, 2009.
My New New York Diary, avec Julie Doucet, bande dessinée/DVD documentaire sur l'artiste québécoise, PictureBox Inc, 2010.
We lost the war but not the battle, bande dessinée, auto-édition[Quand ?]
Traduction française : On a perdu la guerre mais pas la bataille, traduit par Madeleine Nasalik, Éditions Cambourakis, 2011.
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 18:14   #14  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.644
Krimiautor Mickey Spillane ("Mike Hammer") schrieb am Anfang seiner Karriere Comics.
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 21:17   #15  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Krimiautor Jussi Adler-Olsen schrieb in den 1970ern Comics für Disney, bei Semic und PIB.
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2014, 21:32   #16  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.644
Krimiautor Jean-Patrick Manchette schrieb einen Comic für Jacques Tardi: "Der Schnüffler" ("Griffu", 1978)

Nicht nur, die Liste ist länger, und was noch interessanter ist: Die Titel liegen auch in deutscher Übersetzung vor. Quelle: Wikipedia
Zitat:
Comics
1978 Griffu, mit Zeichnungen von Tardi
Der Schnüffler; Ed. Moderne, Zürich 1992. ISBN 978-3-907010-62-4
1979 Mélanie White, mit Zeichnungen von Serge Clerc.
2005 Le petit bleu de la côte ouest, Comic-Version des Romans mit Zeichnungen von Tardi
Killer stellen sich nicht vor, dt. von Martin Budde; Ed. Moderne, Zürich 2006. ISBN 3-03731-008-1
2010 La Position du tireur couché, Comic-Version des Romans mit Zeichnungen von Tardi
Im Visier, dt. von Stephan Pörtner; Ed. Moderne, Zürich 2011. ISBN 978-3-03731-085-4

Geändert von Servalan (27.10.2014 um 10:45 Uhr)
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 10:54   #17  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Und sein Sohn Tristan Jean Manchette, bekannter als Doug Headline, hat auch mehrere Szenarios in seiner Bibliographie. Sonst tummelt er sich als Journalist, Redakteur, Drehbuchautor und Regisseur in der Welt.

Quelle: Wikipédia
Zitat:
Bibliographie
New York Inferno, avec Jacques Terpant, (BD), Magic Strip, 1983
Poussière d'étoiles, avec C. Alamy, (BD), Zenda 1990
Ran Corvo, avec F. Blanchard, (BD), Zenda 1990
Le Renard des Océans, avec C. Bardon, (BD), Zenda 1991
Les Muses, avec E. Héliot, (BD), Zenda 1991
Diavolo le Solennel, avec J-D Pendanx, (BD) 1991
[...]
La citadelle pourpre, avec Jacques Terpant,(BD), Delcourt, 1993
[...]
La Princesse du Sang, avec Max Cabanes, (BD), Dupuis (tome 1 : 2009; tome 2 : 2011)
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:04   #18  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Samuel R. Delany, Literaturkritiker und -theoretiker, Autor von Science-Fiction-Romanen und in der Schwulenbewegung aktiv.
Es gibt einen autobiographischen Comic von ihm, eine Geschichte aus New York, in der sich ein Professor in einen Obdachlosen verliebt.

Samuel R. Delany (Szenario) / Mia Wolff (Zeichnungen) / Alan Moore (Einleitung):
Bread & Wine. An Erotic Tale of New York (Juno Books 1999)
Der Titel bezieht sich auf Friedrich Hölderlin.
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:16   #19  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Benjamin Legrand, französischer Romancier und Übersetzer.

Quelle: Wikipédia
Zitat:
Scénarios de bande dessinée
L'Or & l'Esprit 1, Le tribut
Lone Sloane (Delirus 2, de Philippe Druillet)
Requiem blanc [Jean Marc Rochette]
Tueur de cafards [Jacques Tardi]
Le Transperceneige, [Jean Marc Rochette] BD adaptée au cinéma par Bong Joon Ho sous le titre Snowpiercer (Tranceperceneige) sorti en août 2013 avec Chris Evans, Tilda Swinton, John Hurt, Ed Harris
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:19   #20  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.644
Zu Jean-Patrick Manchette:
Die Comics seit 2005 sind nur Comicversionen seiner Romane.

"Der Schnüffler" war dagegen ein echtes Comic-Szenario.
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:40   #21  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Weitere Co-Autorinnen und Co-Autoren von Jacques Tardi:

Dominique Grange, Chanteuse und Übersetzerin, verheiratet mit Tardi.
Zitat:
Grange bleue, (éditoriaux et scénarios de bandes dessinées illustrés par Pichard, Bilal, Tardi parus dans l’hebdomadaire BD en 1978), Futuropolis, septembre 1985
Didier Daeninckx, Krimiautor, schreibt auch Novellen und Essays.
Zitat:
Bande dessinée : Meurtres pour mémoire dessins de Jeanne Puchol, Futuropolis
[...]Le Der des ders, roman (Gallimard, folio) - (réédition en 1999 (ISBN 2-07-040806-X)) ;
Bande dessinée : illustrations de Jacques Tardi, Casterman (1997)
[...]1990 : Arcadius Cadin. Bande dessinée (scénario) dessins de Jean-Pierre Coureuil (Encrage, Amiens)
[...]1993 : La Page cornée. Bande dessinée (scénario) dessins de Mako, L'Hebdo (Lens) ; réédition en volume, éditions Bérénice, 2000
[...]Cannibale, roman sur une histoire kanak [...]
Bande dessinée : illustrations d'Emmanuel Reuzé, EP éditions 2009
[...]1998 : Varlot Soldat, bande dessinée (scénario), dessins de Jacques Tardi, (L'Association) (ISBN 2-84414-010-6)
[...]1999 : Carton jaune !, bande dessinée (scénario), dessins de Assaf Hanuka, (Hachette)
[...]2001 : Hors limite, bande dessinée (scénario), dessins de Assaf Hanuka, (Hors Collection)
[...]2003 : Le Train des oubliés. Bande dessinée (scénario) dessins de Mako (EP Éditions) - (ISBN 9782848100302)
[...]2004 : Bravado tome 1 L'origine du Nouveau Monde, dessins de Mako (EP éditions)
[...]2005 : Air conditionné, dessins de Mako (Nuit myrtide) - (ISBN 2913192378)
[...]2007 : Levée d'écrou, dessins de Mako (Imbroglio) - (ISBN 978-2914966177) ;
2008 : Baraques du Globe, dessins de Didier Collobert (Terre de Brume) - (ISBN 978-2843623684)
[... und so weiter]
Nicht zu vergessen Léo Malet ("Nestor Burma").
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:43   #22  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Zitat:
Zitat von Schlimme Beitrag anzeigen
Zu Jean-Patrick Manchette:
Die Comics seit 2005 sind nur Comicversionen seiner Romane.

"Der Schnüffler" war dagegen ein echtes Comic-Szenario.
Ob Adaption oder nicht, spielt in dieser Hinsicht keine Rolle. Wenn es geheißen hätte "nach Motiven eines Romans von" und dann jemand anders für die Adaption verantwortlich gewesen wäre, ja, dann wäre der Eintrag hinfällig gewesen.
Das Augenmerk liegt auf der direkten persönlichen Verbindung zum Comic.
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 11:55   #23  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Jean-Pierre Verney, Sammler und Historiker, spezialisiert auf den Ersten Weltkrieg.
Quelle: Wikipédia
Zitat:
Il a participé aux bandes dessinées Putain de guerre et C'était la guerre des tranchées de Jacques Tardi avec des textes historiques. Il a écrit dix-neuf pages sur la Grande guerre, illustrées de photos d’époques. [...]

Bibliographie
Putain de guerre ! (textes), avec Jacques Tardi (dessin et scénario), Casterman, 2 vol., 2008-2009.
Des lendemains qui saignents (textes), avec Jacques Tardi (illustration) et Dominique Grange (texte des chansons), Casterman, 2009.
La Grande Guerre, Les Éditions La Boétie, 2014.

Prix et récompenses
2014 : Prix Eisner de la meilleure édition américaine d'une œuvre internationale pour Putain de guerre ! (avec Jacques Tardi)
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:33   #24  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.644
Ich halte es für einen Fehler, Autoren aufzunehmen, nur weil aus ihren Büchern später mal Comics gemacht wurden.
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:43   #25  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 7.888
Blog-Einträge: 3
Okay, dann lassen wir ab jetzt Adaptionen weg und beschränken uns auf Original-Comics.
Wenn wir lang genug am Ball bleiben, dürfte trotzdem eine ansehnliche Liste zustandekommen.
Fallen dir sonst noch Kriterien ein, die wir bedenken sollten?

Geändert von Servalan (29.10.2014 um 15:06 Uhr)
Servalan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz