Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Lorenz' Comic-Welt

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2017, 19:48   #276  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 855
Zitat:
Zitat von Detlef Lorenz Beitrag anzeigen
Vielleicht kann da ja keiner deutsch!? Wobei ich vermute, du hast so nachgefragt und nicht auf serbisch, dann nämlich könnte ich das auch nicht verstehen.
Ich habe auf Englisch nachgefragt. Von einem niederländischen Tarzan-Spezialisten habe ich inzwischen folgende Mitteilung bekommen:

Ich habe das selbe Problem.
Von Serbian aus ist es sehr schwierig Post nach Deutschland oder welches Land auch zu schicken.
Ich habe dieser Comics noch immer auf meine Wunschliste stehen.
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 10:19   #277  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 2.970

Band 5
Tarzan: Die kompletten Russ Manning Strips
1971 - 1972
(Sundays 2081 - 2161 / Dailies 9997 - 10152)
Hardcover-Querformat (29,8 x 22,8 cm),
152 Seiten, Farbe und schwarz-weiß
Vorwort: Henry G. Franke III
Übersetzung: Barbara Propach
ISBN 978-3-939625-75-9
22,90 EUR [D] / 23,50 EUR [A] / 32,90 sFr [CH]

Im vorliegenden Buch sehen wir zuerst Korak, wie er einer Filmcrew im tiefsten Afrika bei ihren mehr als waghalsigen Aufnahmen hilft. Allerdings gibt es dabei Probleme mit dem Drehbuchautoren, Regisseur und Kameramann – alles in einer Person – der sich allein von Koraks Person in seinem Ego bedroht fühlt. Dann nutzt die Hauptdarstellerin, eine waghalsige Oscargekrönte junge Frau, die ihre Fahrten auf den gefährlichsten Flüssen der Welt auf dem N´Yanza krönen will, die Männer um sich schamlos für ihren Ruhm (und Geld aus). Desweiteren zeigen uns die Dailies, wie Korak später mit seinem Vater nach Pellucidar reist, um den Mahar dorthin zurück zu bringen (siehe Buch 4).

In den Sundays, den Sonntagsseiten muss Tarzan zur Suche nach Jane aufbrechen, die zwei Frauen nach Pal-Ul-Don begleitet hat. Völlig zu recht befürchtet er, dass sie dort in Schwierigkeiten geraten werden.

In einem schier atemlos machenden Erzähltempo lässt Russ Manning die Abenteuer vor dem Leser ablaufen. Dabei schafft er es, Episoden nicht in zwei-drei Strips zu behandeln, seitenweise in immer neuen und spannend gezeichneten Abfolgen erzählt er die eng an Burroughs´ Bücher angelehnten Abenteuer.

Mit der Fortsetzung der Abenteuer Tarzans durch Russ Manning hat der BOCOLA Verlag eine Reihe auf Deutsch aufgelegt, die den Dschungelmenschen an seine Ursprünge zurück führt – hervorragend!
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2017, 14:43   #278  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 47
Zitat:
Zitat von Detlef Lorenz Beitrag anzeigen
...

Bei den von dir erwähnten 4 Manning-Geschichten, die in der tat nur für den europäischen Markt gezeichnet und produziert wurden, kann ich offiziell bestätigen, dass die beim Bocola-Verlag in der Planung sind - wann, kann ich hier noch nicht berichten, bleibe aber am Ball, schon aus Eigeninteresse.
Das sind ja mal tolle Nachrichten, Detlef! Hoffentlich wird unsere gemeinsame uneingeschränkte Vorfreude nicht kurz vor der Zielgeraden enttäuscht.

Ich hätte übrigens auch nicht das Geringste dagegen, wenn all das stark an die ERB-Vorlagen gelehnte Comicmaterial aus dem GoldKey-Tarzan (auf deutsch in den bsv-Ausgaben ab Heft 34 und in gelegentlich durch Füllmaterial unterbrochener Abfolge bis Heft 94 zu finden) in schöner Repro (und besserer Übersetzung) noch einmal aufgelegt würde - und zwar nicht nur die Manning-Seiten, sondern auch die von Norris/Royer, Giolitti und vor allem Wildey. Wär ein Fest für mich, das noch erleben zu dürfen. In den Staaten hat Dark Horse ja lediglich einen Manning-Auswahlband vorgelegt, der als höherformatiger Sammelband der vorherigen Digest-Ausgaben zu verstehen ist. Inzwischen ist das Hoffen auf Folgebände wohl vergeblich, wie mir auf Nachfrage seitens des Verlags beschieden wurde.
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2017, 15:04   #279  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 76.619
Darüber kann sich Meister Lorenz erst wieder Mitte nächster Woche freuen oder antworten. Er befindet sich aktuell wegen einer kleineren Op im Krankenhaus.

Alles Gute, Detlef!
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 11:55   #280  
Xury
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von Xury
 
Ort: Wo die Sonne verstaubt
Beiträge: 5.462
Von mir auch!
Xury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 14:05   #281  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.341
Zitat:
Zitat von ralle Beitrag anzeigen
In den Staaten hat Dark Horse ja lediglich einen Manning-Auswahlband vorgelegt, der als höherformatiger Sammelband der vorherigen Digest-Ausgaben zu verstehen ist. Inzwischen ist das Hoffen auf Folgebände wohl vergeblich, wie mir auf Nachfrage seitens des Verlags beschieden wurde.
Das ist doch kein Auswahl- oder Sammelband, sondern die erste Ausgabe einer leider abgebrochenen Reihe. Das Material darin ist mustergültig bearbeitet und chronologisch angeordnet. So wie auch bei Korak (Nos.1-10 in zwei Bänden).

Für Detlef Lorenz auch alles Gute und vor allem schnelle Genesung

Geändert von Eymen (25.11.2017 um 18:34 Uhr)
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 17:30   #282  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 47
Den Begriff 'Auswahlband' habe ich unter Gesamtbetrachtung des Tarzan-Materials aus USA gewählt, da Dark Horse ja auch die Marsh- und die Kubert-Years reflektiert hat. Tut mir Leid, falls das insoweit missverständlich herüber kam.
Chronologisch ist der Erstband der Manning-Years imho deswegen nicht, weil sowohl die Onepager des GoldKey-Runs als auch die ersten Manning-ShortStories aus Dell's Run sowie March Of Comics und Jungle Annuals vorweg gehört hätten.
Mustergültig ist das wirklich 'schmusige' Papier. Warum Dark Horse allerdings die mittels Tonwertkorrekturen zu stark verdunkelten Vorlagen aus den Digests 1:1 übernahm (deswegen auch die Bezeichnung 'Sammelband'), wird eins der ewigen Geheimnisse der Neuzeit bleiben. Hier hätte man mit den heutigen Möglichkeiten selbst von Grafikprogramm-Freeware jederzeit etwas mehr fürs Auge bieten können, indem man im Stapelverfahren die Tonwerte verbessert. Entweder gab's keine Andruckprüfung, oder das Management dachte sich 'Ist doch sowas von egal...'

@Detlef: Du schwächelst? Mach kein' Unfug. Komm fix wieder hin.

Geändert von ralle (26.11.2017 um 17:44 Uhr)
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2017, 19:43   #283  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.341
Zitat:
Zitat von ralle Beitrag anzeigen
Chronologisch ist der Erstband der Manning-Years imho deswegen nicht, weil sowohl die Onepager des GoldKey-Runs als auch die ersten Manning-ShortStories aus Dell's Run sowie March Of Comics und Jungle Annuals vorweg gehört hätten.
Das wusste ich nicht. Schade , wieder einer Illusion beraubt.

Zitat:
Zitat von ralle Beitrag anzeigen
Mustergültig ist das wirklich 'schmusige' Papier.
Das ist wirklich optimal.
Weisst Du, ob die Magnus Robot Fighter Archives auch auf diesem mustergültigen Papier sind ? Zumindest der erste Band der Archives von Turok ist leider auf völlig unpassendem glänzenden Papier gedruckt. Für mich ist das so unlesbar, dass ich ihn wieder verkauft habe (wie z.B. auch die "White Indian" Ausgabe von Salleck ).

ralle, könntest Du vielleicht mal eine Checklist des Manning Tarzan Materials außerhalb der Zeitungsveröffentlichungen hier einstellen?
Da ja auch Herr Dreßler hier mitliest, bzw. ansonsten von Detlef Lorenz informiert wird, kann das vielleicht dazu beitragen, das Werk irgendwann mal auf Deutsch veröffentlicht zu sehen.
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2017, 14:04   #284  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 47
Zitat:
Zitat von Eymen Beitrag anzeigen
Das wusste ich nicht. Schade , wieder einer Illusion beraubt.
Da hab ich ein 'Fieses-Aua-Pflaster': du kannst Ungedrucktes zumindest online auf den wunderbaren Seiten von erbzine.com (zB. /mag23/2395.html) fast lückenlos nachlesen.


Zitat:
Zitat von Eymen Beitrag anzeigen
Das ist wirklich optimal.
Weisst Du, ob die Magnus Robot Fighter Archives auch auf diesem mustergültigen Papier sind ? Zumindest der erste Band der Archives von Turok ist leider auf völlig unpassendem glänzenden Papier gedruckt. Für mich ist das so unlesbar, dass ich ihn wieder verkauft habe (wie z.B. auch die "White Indian" Ausgabe von Salleck ).
Sorry. Diese Bände besitze ich nicht. Sicher kann diese Frage von anderen mitlesenden Sammlern o. Händlern beantwortet werden.

Zitat:
Zitat von Eymen Beitrag anzeigen
ralle, könntest Du vielleicht mal eine Checklist des Manning Tarzan Materials außerhalb der Zeitungsveröffentlichungen hier einstellen?
Da ja auch Herr Dreßler hier mitliest, bzw. ansonsten von Detlef Lorenz informiert wird, kann das vielleicht dazu beitragen, das Werk irgendwann mal auf Deutsch veröffentlicht zu sehen.
Ichmachmalso, Scheffe

Ich nehm jetzt mal nur alles, was die Anforderung Comic-Strip (also ab One-Pager) erfüllt und lass dabei alle 'Tuschäffchen'-Arbeiten und Scriptgaben für Marsh und Sgroi aus.
Dann bleibt unterm Strich (in Reihenfolge des Veröffentlichungs-, nicht des Entstehungsdatums) an reinem Manning-Zeichenoutput vor GoldKey-Tarzan 155:

The Horns of Kudu (16 S., March of Comics 114, 1952)
The Master-Dyer of the Kikuyu (28 S., March of Comics 144, 1953)
Boy makes a Trade (10 S., Jungle Annual 3, 1954)
The Honor of Muviro (15 S., Jungle Annual 3, 1954)
The Canoe Safari (8 S., Dell-Tarzan 63, 1954)
The Reptile with a Heart (15 S., Jungle Annual 4, 1955)
The Guardians of the Caves (12 S., Jungle Annual 4, 1955)
Borok (9 S., Dell-Tarzan 76, 1956)
The Tall Warriors (15 S., Jungle Annual 5, 1956)
The Policeman from Nairobi (9 S., Dell-Tarzan 86, 1956)
Boy and the Cassava Thief (8 S., Jungle Annual 6, 1957)
The Good Luck Gift (6 S., Jungle Annual 6, 1957)
Boy braves a Siege by Lions (8 S., Jungle Annual 7, 1958)
Jungle Smith (1 S., GoldKey-Tarzan 134, 1963)
The Worst Killer (1 S., GoldKey-Tarzan 134, 1963)
The Vengeful Buffalo (1 S., GoldKey-Tarzan 135, 1963)
The Hausa Boxer (1 S., GoldKey-Tarzan 135, 1963)
Descent into the Past (15 S., GoldKey-Tarzan 154, 1965)
The Fury of Gayat (8,5 S., GoldKey-Tarzan 154, 1965)

Dieses Material hätte ich, wäre ich ambitionierter Verleger, auf jeden Fall noch dem Dark Horse-Erstband vorangestellt. Die nach GoldKey-Tarzan 167 veröffentlichten Manning-Seiten lassen sich gut mithilfe der GrandComicDatabase herausfinden.


Im Nachhinein will mir die Veröffentlichungslücke von 1959 bis 1962 unheimlich erscheinen, zumal ich aus Mannings Vita diesbzgl. keine Rückschlüsse ziehen kann.
Ich hoffe, dass sich Meister Lorenz u./o. Meister Schwegler auf den Plan berufen fühlen, sofern ich irgendwelches Tarzan-Output dieses Zeitraums übersah.

Geändert von ralle (27.11.2017 um 16:05 Uhr)
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2017, 14:20   #285  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 10.313

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2017, 14:25   #286  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.492
Ich weiss nicht, ob ich das eine Veröffentlichungslücke nennen würde, da sein "Brothers of the Spear" in der Zeit ja durchgehend weiter in Tarzan erschien.
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2017, 15:21   #287  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 47
War ja nur auf den Bereich Tarzan gemünzt, @Hinnerk.
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2017, 15:39   #288  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.341
Zitat:
Zitat von ralle Beitrag anzeigen
Sorry. Diese Bände besitze ich nicht. Sicher kann diese Frage von anderen mitlesenden Sammlern o. Händlern beantwortet werden.
Habe jetzt ein Exemplar in Augenschein nehmen können: Glänzendes, unpassendes Papier
Sehr schade, in der Qualität des Tarzan Buches hätte ich die drei Magnus Archives sofort gekauft. So bleibt mir nur die US Originalhefte zu komplettieren. Die bsv Ausgaben sehen zwar in s/w - wenn gut gedruckt - ganz hervorragend aus, aber teilweise fehlen Details die nur in Farbe angelegt waren. Und von der bsv-Übersetzung brauchen wir auch nicht zu reden.

Vielen Dank für die Russ Manning Checklist, ralle

Geändert von Eymen (29.11.2017 um 21:20 Uhr)
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 02:27   #289  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.492
Zitat:
Zitat von ralle Beitrag anzeigen
Im Nachhinein will mir die Veröffentlichungslücke von 1959 bis 1962 unheimlich erscheinen, zumal ich aus Mannings Vita diesbzgl. keine Rückschlüsse ziehen kann.
Zitat:
Zitat von ralle Beitrag anzeigen
War ja nur auf den Bereich Tarzan gemünzt, @Hinnerk.
Die Formulierung klang halt als ob er 3 Jahre den Zeichenstift weggelegt hatte.
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2017, 12:02   #290  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 47
Zitat:
Zitat von Hinnerk Beitrag anzeigen
Die Formulierung klang halt als ob er 3 Jahre den Zeichenstift weggelegt hatte.
Schande. Nein, so war's natürlich nicht gemeint. Wie ich eben erneut nachlas, hat Russ 1959 seine Dodie geehelicht und ist 1961 erstmals Vater geworden. Das lässt mich vermuten, dass er in diesem Zeitabschnitt die Handhabung seiner Stifte auf mehrerlei Weise koordinieren musste - und Tarzan dabei ein wenig ins Hintertreffen geriet.
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 16:52   #291  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 2.970


Band 6
Tarzan: Die kompletten Russ Manning Strips
1972 - 1974
(Sundays 2162 - 2245 / Dailies 10153 - 10308)
Hardcover-Querformat (29,8 x 22,8 cm),
152 Seiten, Farbe und schwarz-weiß
Vorwort: Henry G. Franke III und Uwe Baumann
Übersetzung: Barbara Propach
ISBN 978-3-939625-76-6
22,90 EUR [D] / 23,50 EUR [A] / 32,90 sFr [CH]


Das sind die Daten des nun schon 6ten Bandes der Manning-Zeitungs-Ausgabe in Buchform. Im schnellen Rhythmus erscheint der Zeitungs-Tarzan von Russ Manning. Das besondere an diesem Band sind die letzten Episoden der Dailies, mit der Nummer 10308 ist der letzte Streifen erreicht. Russ Manning ist für meinen Geschmack hier auf dem Höhepunkt seiner grafischen Kunst angelangt. Es ist ein Genuss, sich nur die Zeichnungen zu betrachten. Mit der Geschichte zusammen bilden sie ein perfektes Abenteuer im Sinne von Edgar Rice Burroughs Ideen, hier Abenteuer im Inneren der Erde, im Lande Pellucidar.

Die nächsten beiden Ausgaben dieser dann komplett vorliegenden Reihe, beinhalten nun ausschließlich die Sonntagsseiten, die Sundays, bis 1979. Sie liegen hier erstmals auf Deutsch komplett vor, das heißt, es fehlen keine Bilder, wie sie es bei Ausgaben in einem anderen Format, also als Heft, als hochformatiges Album, oder gar als Taschenbuch nötig sind. Der Band 7 ist für den März nächsten Jahres vorgesehen

In der kommenden Woche, der 49sten, könnte der Band 9 der Hogarth-Sonntagsseiten ausgeliefert werden, auch ein Schmankerl!

Die dann folgenden Tarzan-Projekte bei Bocola wären die 4 ursprünglich für den europäischen Markt produzierten Tarzan Bücher von Russ Manning. Auch das wäre dann eine deutschsprachige Erstveröffentlichung, denn dieses Projekt war bisher noch in keiner Form hier erschienen.

Als weiteres stehen danach die Veröffentlichungen der Gold Key Comic Books an, in denen Russ Manning die Tarzan-Romane von Edgar Rice Burroughs neu gezeichnet hat. Diese werden, wie der zeitungs-Tarzan, in Buchform erscheinen. Ob andere Zeichner, die an diesem Heft-Projekt mitgearbeitet haben, Mike Royer, Dough Wildey, Alberto Giolitti, mitveröffentlicht werden, steht leider noch in den Sternen.

Insgesamt gesehen, können die Fans des bedeutendsten Dschungelhelden recht zufrieden sein, denke ich mal.
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 16:59   #292  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 855
Zitat:
Zitat von Detlef Lorenz Beitrag anzeigen
Ob andere Zeichner, die an diesem Heft-Projekt mitgearbeitet haben, Mike Royer, Dough Wildey, Alberto Giolitti, mitveröffentlicht werden, steht leider noch in den Sternen.
Danke, Detlef, dass du diese bisher nicht so im Rampenlicht stehenden Künstler erwähnst, da wäre eine Veröffentlichung mMn ebenso wünschenswert.
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2017, 13:22   #293  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 47
Da kann ich mich nur anschließen - selbst im Hinblick auf die Beiträge von Paul Norris, dessen Tarzan ich oft gedanklich als 'den Hölzernen' bezeichne.
Eine Veröffentlichung des Manning-Materials allein wäre zwar immer noch besser, als gar nüscht. Zumal aus verlegerischer und wirtschaftlicher Sicht womöglich noch riskant genug. Doch die Comic-Adaption der ERB-Bibliografie wäre damit in seiner Gesamtheit zerrupft - und eine wunderbare Chance vertan (auch, einmal zu zeigen, was 'auf der anderen Seite des Teichs' so möglich ist, wenn Sie wissen, was ich meine).

.
@ arne: Was war? Kostet ein Zitat aus 125 Satz- und 15 Leerzeichen zuviel Boardressourcen?

Geändert von ralle (02.12.2017 um 19:31 Uhr)
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2017, 14:32   #294  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.341
Zitat:
Zitat von Detlef Lorenz Beitrag anzeigen
Die dann folgenden Tarzan-Projekte bei Bocola wären die 4 ursprünglich für den europäischen Markt produzierten Tarzan Bücher von Russ Manning. Auch das wäre dann eine deutschsprachige Erstveröffentlichung, denn dieses Projekt war bisher noch in keiner Form hier erschienen.

Als weiteres stehen danach die Veröffentlichungen der Gold Key Comic Books an, in denen Russ Manning die Tarzan-Romane von Edgar Rice Burroughs neu gezeichnet hat. Diese werden, wie der zeitungs-Tarzan, in Buchform erscheinen.
Das ist eine wunderbare Neuigkeit
(Wobei mich nur Russ Manning Material interessiert. Die anderen Zeichner würde ich nur kaufen, wenn es nicht anders ginge, z.B.wenn sie mit im Buch wären.)

Geändert von Eymen (02.12.2017 um 18:06 Uhr)
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 18:29   #295  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 47
Da mich die Bonner Variante der Manning-Werkausgabe einfach restlos überzeugt und begeistert hat, hab ich sie mal beim Tagesspiegel als besten Comic des Jahres gevotet. Soviel Support muss sein...

(Die Aktion läuft übrigens noch bis zum 15.12. unter Stimmabgabe nebst Kurzbegründung an comics@tagesspiegel.de, Betreff: Die besten Comics des Jahres)

Geändert von ralle (04.12.2017 um 18:51 Uhr)
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 17:50   #296  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 2.970
Soeben bei mir erschienen:






Band 9
Tarzan Sonntagsseiten
1947 - 1948

Burne Hogarth & Rubimor
(Originalseiten 826 - 929)
Großformatiger (26,3 x 35,4 cm) Hardcover-Band, 112 Seiten,
erstmals in der digital restaurierten Farbversion der
US-Sonntagsseiten!
Vorwort: Detlef Lorenz
Übersetzung: Barbara Propach
ISBN 978-3-939625-69-8
29,90 EUR [D] / 30,80 EUR [A] / 40,90 sFr [CH]
erschienen im Dezember 2017.




Gestern kam der neuste Band der Sonntagsseitenausgabe Band 9 mit den Jahrgängen 1947 und 1948 bei mir an. Natürlich habe ich das Buch noch nicht durchgelesen, aber schon intensiv durchgeblättert. Ich muss sagen, es ist gut gelungen! Man merkt den Sieten, vor allem die von Rubimor, an, dass im Hause Bocola keine Mühen gescheut wurden, die Seiten aufzubereiten. Was man aus Rubimors Seiten heraus holen läßt, sieht man deutlich an der Buchseite 20, der Sonntagsseite 837. Das ist die einzige Seite, für die bei Bocola Originalvorlagen zur Verfügung gestanden haben. Plötzlich sind jetzt auch Details zu sehen, die bei den Zeitungsseiten nicht mehr erkennbar waren und die Umrisse sind schärfer.

Trotz der schon öfter geschilderten drucktechnischen Probleme ist das wieder ein Prachtband geworden.
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Lorenz' Comic-Welt

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz