Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Preisfindungs-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2016, 03:14   #26  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 10.140
Für dieses Jahr melde ich mich von der Preisfindung ab, noch eine Lieferantenzertifikation, 1-Mal Kundenaudit, der Boss kommt auch noch und am 16.12. geht es in den Weihnachtsurlaub.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 11:53   #27  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.663
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
http://www.comicguide.de/index.php/c...=short&id=1027

Z 1:
1 70.00 € (280,00)
2 30.00 € (65,00)
3 25.00 € (45,00)
4 25.00 € (45,00)
5 30.00 € (70,00)
6 12.00 € (25,00)
7 12.00 € (25,00)
8 12.00 € (25,00)
9 12.00 € (25,00)
10 12.00 € (25,00)
11 6.50 € (25,00)
12 6.50 € (25,00)
13 6.50 € (25,00)
14 6.50 € (25,00)
15 6.50 € (25,00)
16 6.50 € (25,00)
17 6.50 € (25,00)
18 6.50 € (25,00)
19 6.50 € (25,00)
20 6.50 € (25,00)
21 6.50 € (25,00)
22 6.50 € (30,00)
23 6.50 € (30,00)
24 6.50 € (25,00)
25 6.50 € (30,00)
26 6.50 € (30,00)
27 6.50 € (30,00)
28 6.50 € (30,00)
29 6.50 € (30,00)
30 10.00 € (30,00)
31 30.00 € (60,00)
32 15.00 € (35,00)
33 25.00 € (55,00)

Summe : 443.50 € (1320,00)
Die BLAU hinterlegten Preise sind die Preise des aktuellen Preiskataloges.

Wenn man nach dem urteilen müßte, bin ich REICH!!!!

Wer "macht" den bitteschön die Preise??? Die sind doch völlig unrealistisch!


MÖCHTE JEMAND MEINE SAMMLUNG KAUFEN!!!!


Geändert von underduck (03.12.2016 um 12:09 Uhr)
Maxithecat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:01   #28  
bernd73434
Comichändler
 
Benutzerbild von bernd73434
 
Ort: im Süden der Republik
Beiträge: 1.111
jetzt aber im Ernst - die HIER von Dir angegebenen GUIDE-Preise sind doch jenseits aller Wirklichkeit;
da bezahle ich ja bereits im Einkauf mehr
bernd73434 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 12:16   #29  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Das die Preise im Guide überarbeitet werden ist ja die Aufgabe dieses Preisfindungsforums. Aber Preisfindung heisst nicht Raubrittertum!

Die Preise im Katalog sind mMn zu hoch.
Ein vernünftiges Maß sollte man finden.
Ausserdem wundere ich mich, warum im 2017er Katalog der Additionspreis nicht Z 1 sondern Z 2 ist.
Das sieht doch sehr nach Händlereinkaufshilfe aus.
Nichts gegen dich, Bernd, aber diese Preisgestaltung entspricht meiner Auffassung nach nur Händlerwünschen.

Damit das hier im Dracula-Thema nicht stört, trenne ich die letzten Beiträge ab und schiebe sie nach: "Öffentliche Preisfindung für den ComicGuide - Wie funktioniert das?"
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 13:30   #30  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Sorry, aber bei den Rächern ist es auch nicht wirklich besser ...

http://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=6047

Wer Lust hat, kann mal den Additionspreis für Z 1 ausrechnen. Dabei wird mir etwas übel.
Ich hatte die Williams-Serien alle mal Anfang der 90er in Z = 0/0-1. Die habe ich gegen viele Disneys fürs Archiv getauscht. Die waren damals schon sehr gut bewertet.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2016, 13:38   #31  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 10.140
Eigentlich bin ich ja immer etwas mehr im Team Bernd was die Preise betrifft aber 420 € für Rächer 1 in Z1 halte ich jetzt auch für sehr hoch gegriffen.

So wirklich selten ist der Band auch in Z 1 nicht.

@Bernd

Wie begründet sich diese Entscheidung gerade diesen Band so hoch anzusetzen?

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 15:15   #32  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Früher war es üblich 75 % des Neupreises als Z 1 umzurechnen. der ComicGuide macht das auch genau so von seiner ersten Minute an.

Im 2017er Katalog finde ich aber jetzt die Info, daß man dort wohl 80% des Neuwarepreis für Z 1 rechnet.

Auf Seite 11 steht da im dritten Absatz unter Preise:
Zitat:
Die Preise für Neuware, die noch beim Verlag bestellt werden kann, bezieht sich nicht auf verlagsneue Hefte und liegt deshalb bei etwa 80 % des Neupreises. Neue limitierte Ausgaben und Variant Covers sind i.d.R. mit 100% gelistet.
Neu: Ab sofort sind Preisänderungen (plus oder minus) in orange hervorgehoben.
Meint man damit jetzt Z 1 oder nicht?
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2016, 17:15   #33  
bernd73434
Comichändler
 
Benutzerbild von bernd73434
 
Ort: im Süden der Republik
Beiträge: 1.111
Zitat:
Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
Eigentlich bin ich ja immer etwas mehr im Team Bernd was die Preise betrifft aber 420 € für Rächer 1 in Z1 halte ich jetzt auch für sehr hoch gegriffen.

So wirklich selten ist der Band auch in Z 1 nicht.

@Bernd

Wie begründet sich diese Entscheidung gerade diesen Band so hoch anzusetzen?
kann ich leider nicht sagen, das sind NICHT meine Preise - ich halte ALLE Rächerpreise im Katalog um ca. 20% zu hoch
bernd73434 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 14:08   #34  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.212
Dass der Comic-Guide sich nach dem tatsächlichen Markt richtet - er wird zum überwiegenden Teil sicher von Ebay bestimmt - ist schon in Ordnung und ich finde es gut und realistisch.

Ich stelle derzeit nach und nach meine Amalgam DC-Marvel Comics (im Schnitt Zustand 1) vom Dino Verlag bei Ebay ein und bin auf meinen "Verdienst"weniger gespannt, als auf die Frage, ob und wie weit die erzielten Preise von den Zahlen im Guide und im Hethke differieren. Das Ergebnis werde ich dann im passenden Thema veröffentlichen.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 14:17   #35  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Du hast natürlich auch die Möglichkeit deine Artikel direkt über unseren Sammler einzustellen. Das spart dir die Verkaufsprovision.

Ausserdem sind die grössten Probleme nach dem Umzug beseitigt und die Plattform funktioniert prima. Auch bei der Drehgeschwindigkeit des Seitenaufbaus werden wir in den nächsten Wochen Verbesserungen präsentieren.

Warum also nicht geich beim Sammler?l
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 14:21   #36  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Es regen sich Forenbenutzer auf, dass der Link Neue Beiträge mit Massenbeiträgen aus dem Preisfindungsforum regelrecht erdrückt wird.

Man kann sich aber wohl bei den wichtigsten Browsern helfen, indem man nach der Öffnung von Neue Beiträge, die Taste Strg + F drückt und dann nach Preisfindungs-Forum sucht. Bei Opera und I-Explorer werden dann die betroffenen Themen farbig hervor gehoben. Beim Firefox muss man noch die Taste Hervorheben neben dem Suchfenster anklicken, dann werden alle Themen auf der Seite markiert.

Firefox


Internet-Explorer


Opera


Die Idee wurde im Internen CGN von User Schlimme vorgestellt. Dafür:
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 15:16   #37  
Xury
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von Xury
 
Ort: Wo die Sonne verstaubt
Beiträge: 5.447
Xury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 20:14   #38  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 188
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Es regen sich Forenbenutzer auf, dass der Link Neue Beiträge mit Massenbeiträgen aus dem Preisfindungsforum regelrecht erdrückt wird. (...)
Der Link funktioniert nicht, weil er auf ein Suchergebnis verweist (eben die Suche Nr. 2830207). Gemeint war der Link, der sich hinter "Neue Beiträge" verbirgt und auf die Suche verweist, nämlich die Adresse http://www.sammlerforen.net/search.php?do=getnew .

Und diese Suche kann man ganz einfach eingrenzen. Wenn man z.B. das Preisfindungsforum von der Suche ausschließen will, muss man "exclude=62" anfügen (weil das Preisfindungsforum die Nummer 62 hat).

Die Adresse
http://www.sammlerforen.net/search.p...new&exclude=62
macht also das Gewünschte: es werden alle neuen Beiträge angezeigt, aber nichts aus dem Preisfindungsforum. Man könnte diesen Link als Bookmark setzen und dann nach der Anmeldung im Forum nicht auf "Neue Beiträge" klicken, sondern diesen Bookmark aufrufen.

Mir erscheint das einfacher als die Lösung mit dem Suchen und Einfärben...

(Eine analoge "Lösung" gibt es für den Button "Heutige Beiträge".)
Phantom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 21:35   #39  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Noch besser!

Man müsste jetzt nur noch einen Link in Nützliche Beiträge einbauen, dass unsere Insider ihn so direkt nutzen können.

underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2017, 14:13   #40  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Und schon hat Admin Claudio die Sache komplett umgesetzt.

Wer jetzt als angemeldeter User auf Nützliche Links Klickt findet im Pull-Down den neuen Link Neue Beiträge (ohne Preisfindung).
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 18:51   #41  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.177
In letzter Zeit habe ich festgestellt, dass einige Verlage wohl Lagerräumung betreiben.

Bei Fröhlich & Kaufmann ist es wohl gerade egmont

Zitat:
Ich bin Fagin egmont 9,99
Also schwieg Zarathustra egmont 5,99
Don Quixote egmont 9,99
Fugazi egmont 7,99
Besondere Jahre egmont 7,99
Hotel Hades egmont 4,99
Scheitern als Erfolg egmont 4,99
Shoplifter egmont 3,99
NAO in Brown egmont 7,99
Sailor Twain egmont 6,99
Sprechende Hände1 egmont 6,99
Der schielende Hund egmont 5,99
Agatha Christie Leben ist kein Roman egmont 9,99
Gauguin knesebeck 5,-

zwergpinguin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 20:11   #42  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Die Infos gehören direkt in die Themen der Preisfindung, bester zwergi ...
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 23:39   #43  
Bretzelburger
Mitglied
 
Benutzerbild von Bretzelburger
 
Beiträge: 2
Hallo, da das mein erster Beitrag ist, hoffe ich hier an korrekter Stelle zu schreiben. Zudem will ich Niemandem auf die Füße treten, habe aber im weiten Rund des Internets keine Stelle gefunden, an der ich thematisch passender meine Gedanken niederschreiben kann.

Kurz zu meiner Person: intensiv gesammelt habe ich Ende der 70er bis Anfang der 90er Jahre, habe dann Mitte 2000 den Großteil meiner Sammlung veräußert, bevor ich vor wenigen Monaten auf Grund eines persönlichen Ereignisses wieder in die Materie eingestiegen bin. Wie man sich denken kann, spielte der Comic-Preiskatalog dabei immer eine wichtige Rolle, stand aber immer auch im Spiegel des Geschmacks seiner Herausgeber. Das ist keineswegs kritisch gemeint, denn mit wachsender Erfahrung konnte man davon profitieren. Wurden viele Lehning-Hefte vor mehr als 30 Jahren teurer als heute gehandelt (inflationsbereinigt), konnte man für wenig Geld Bessy 1-10 erwerben (sollte man sie bekommen). Für mich als Student mit kleinem Salär durchaus ein Vorteil. Markttransparenz konnte es nicht geben, schon regional verschob sich die Gewichtung hinsichtlich der Seltenheit eines Heftes. Das hat sich durch das Internet und nicht zuletzt Ebay grundlegend geändert.

Warum die lange Einleitung? - Einerseits gefällt es mir, wie hier versucht wird, transparent und beweglich auf den Markt zu reagieren, andererseits ist der Markt selbst alles andere als transparent und beweglich. Zurecht wurde hier der aktuelle Comicpreis-Katalog als zu hoch bezeichnet. Das war er schon immer, mehr als Richtschnur zu gebrauchen. Trotzdem fällt auf, dass fast alle größeren Comichändler sich daran orientieren, wenn auch teilweise mit prozentualen Abschlägen. Als ich vor ein paar Monaten anfing, einzelne Comics zu verkaufen und meine Preise danach ausrichtete, musste ich schnell feststellen, dass sich Niemand für meine Comics interessierte. Erst mit erheblichen Abschlägen brachte ich diese an einen interessierten Käufer.

Gut, dachte ich mir. Du willst ja nicht nur verkaufen, sondern auch kaufen - nutze die niedrigen Preise für dich. Aber wiederum denkste! - Umgekehrt funktioniert das nicht, außer wenn Jemand (wie ich) seine Comics unbedingt loswerden will und sie zu niedrigen Festpreisen, als "1 Euro"-Auktion oder Konvolut anbietet. Über die vergangenen Monate erlebte ich folgende Situation: 90 Prozent des Ebay-Angebots (und der im Internet zu findenden Verkaufslisten) sind in Stein gemeißelt. Viele Angebote sind schon jahrelang unverändert, nur selten werden Preise reduziert. Ich kann das nachvollziehen: für Händler gibt das Planungssicherheit und angesichts ihres großen Angebots spielt es keine echte Rolle, welche Hefte wann verkauft werden - wichtig ist nur der angestrebte Durchschnittsumsatz.

Aus Sammlersicht entsteht eine absurde Situation. Die teuren, am Katalog orientierten Hefte, werden nur in Ausnahmefällen verkauft, aber wenn man etwas preiswerter (10-20 % niedriger) anbietet, greift trotzdem kaum Jemand zu. Es gibt eine große Spanne zwischen dem Großteil des Angebots und den Preisen, die sofort bezahlt werden, als ob alle nur auf Dumping-Preise warten (ich lasse mal die seltenen, in solchen Zusammenhängen gerne erwähnten Ausnahmen bei besonders gesuchten Stücken weg). Hat man als Sammler ein großes Suchgebiet, mag das noch funktionieren, aber konzentriert man sich auf wenige Gebiete, ist der Markt schnell abgegrast. Entweder man zahlt die überhöhten Preise oder wartet auf die seltenen Gelegenheiten. Korrekt wäre es, wenn sich die Fest-Preise an der tatsächlichen Nachfrage orientierten, aber das geschieht quasi nicht. Die hier zur Preisfindung herangezogenen Beispiele (meist Auktionen) gehören zu diesen Ausnahmen, mögen auch den tatsächlichen Käuferwillen widerspiegeln, bewirken aber kein Umdenken beim Großteil der Anbieter.

Das hat zur Folge, dass es gerade im mittleren Preissegment kaum gute Ware zu angemessenen Preisen gibt. Es ist einfacher Micky Maus Nr.1 von 1951 im Zustand 1 zu bekommen - eine reine Preisfrage - als die 500er Nummern von Fix und Foxi komplett in Zustand 2. Oder nehmen wir die "Nick Großband"-Hefte Nummer 61 - 100. Anders als die teuren 30er Nummern, die oft mehrfach pro Nummer in unterschiedlicher Qualität in Ebay zu finden sind, gibt es die höheren Nummern, wenn überhaupt, fast nur in schlechteren Zuständen. Der Comicguide weist die Hefte bis Nr. 90 für 15 Euro in Zustand 1 aus, ab 91 sogar für 10 Euro. Ich bin mir sicher, dafür werden sie sofort gekauft, aber dafür verkauft sie Niemand. Umgekehrt liegen Hefte für mehr als 20 Euro für Zustand 1 wie Blei in den Ebay-Lagern, auch natürlich weil die Hefte gar nicht in Zustand 1 sind, also deutlich nach unten korrigiert werden müssten.

Ich zähle diese Beispiele auf, weil ich gerne wissen möchte, wie ihr diese Entwicklung betrachtet? – Vielleicht sehen einige das aus Händlersicht auch ganz anders. Mir kommt der gesamte Markt von ein paar Hypes abgesehen merkwürdig starr vor, habe dazu aber nirgendwo im Netz eine Diskussion gefunden, Gruß Udo
Bretzelburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 23:58   #44  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Hallo Udo "Bretzelburger", willkommen in unserem Forum!

Über einen längeren Zeitraum gesehen stimme ich dir zu. Was wir hier aber seit Mitte letzten Jahres machen ist eine intensive Form der Preisfindung und eine direkte Anpassung unserer Preisfindungsergebnisse in den ComicGuide. Wir benutzen dazu hauptsächlich die tatsächlich erzielten Preis des Antiquariats aus den Verkäufen in unserem ComicMarktplatz.
Die Ergebnisse findest du ab September 2016 genau in diesem Forum.
Das sich solche Arbeiten nur Schritt für Schritt durchführen lassen müsste klar sein. Aber wir sind mit unserer Arbeit auf einem guten Weg. Der Guide liegt nicht in allen Preisen falsch und es macht auch keinen Sinn, dem Preiskatalog blind zuzustimmen.

Wenn du hier mitarbeiten möchtest, kannst du dich bei mir gerne per PN verifizieren und deinen Teil zu "vernünftigen" Preisen beitragen. Besonders bei Lehning können wir Erfahrung und gute Hilfe gebrauchen.

Schönen Gruß von der Forenleitung
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 12:30   #45  
Bretzelburger
Mitglied
 
Benutzerbild von Bretzelburger
 
Beiträge: 2
Verifiziert hatte ich mich ja schon parallel zu meinem Beitrag (und bin es inzwischen auch), aber die Mitwirkung empfinde ich nicht ganz einfach. Damit meine ich nicht Euer System, sondern die Aussagekraft meiner (und anderer) Ergebnisse.

Ich führe seit ca. 3 Monaten umfangreiche Tabellen diverser Sammelgebiete, die den Katalogwert, den Wert gemäß des Zustands und den tatsächlich erzielten Kaufpreis erfassen - das gilt sowohl für den Verkauf, als auch den Ankauf. Die Erfahrung zeigt, dass der Kaufpreis in der Regel bei 50% des Zustandwerts liegt (Ausnahmen bei sehr gesuchten oder perfekt erhaltenen Heften bestätigen die Regel). Entscheidend ist dabei immer der Zustand und dessen Einschätzung unterliegt logischerweise einer gewissen Subjektivität.

Der Comic-Guide wie der Katalog weisen in der Regel zurecht eine sehr große Spanne zwischen 1 und 2 aus (Beispiel: Zustand 1: 100 Euro, Zustand 2: 30 Euro, Zustand 3: 15 Euro), aber der Umgang damit ist sehr unterschiedlich. Schätzt man ein Heft Zustand 1-2 ein (sowieso schon nicht ganz einfach), wie hoch ist dann der Wert? - Exakt die Mitte, also 65 Euro, oder, da es sich um eine progressive Steigerung handelt, ca. 50 Euro, also näher an der 2 ? - Auch darüber hinaus ist Zustand 2 nicht gleich Zustand 2. Mich stören Schriftzüge oder Stempel auf dem Vordercover viel mehr als ein kleiner Riss am Falz, Lehning-Hefte mit fehlenden Sammelmarken nehme ich nie, egal wie schön sie sonst sind. Eine Tendenz, die auf Grund des breiten Angebots allgemein zu beobachten ist - Hefte ohne Sammelmarke müssen immer einen erheblichen Preisnachlass in Kauf nehmen, egal ob der Verkäufer diesen einen Zustand 1-2 attestiert.

Und damit komme ich zurück zur Aussagekraft der am Markt erzielten Preise für den Comic-Guide. Gebe ich hier an, dass ein Heft im Zustand 1 einen Erlös von 16,00 Euro erzielte bei einem Katalogpreis von 30 Euro - wer bestätigt, dass das Heft auch Zustand 1 war? - Der Käufer hat es vielleicht an Hand der Fotos mit 2+ eingeschätzt und danach seinen Preis orientiert, was den Kataologpreis Zustand 1 letztlich sogar bestätigen würde. Bitte nicht missverstehen - ich finde das hier eine super Sache, aber eine am Markt orientierte, flexoble Preiseinschätzung ist eine komplexe Angelegenheit

Gruß Udo
Bretzelburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 20:47   #46  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.617
Bei den Zustandsangaben kann ich nur für die Z-Angaben im Guide und im CMP (ComicMarktplatz) sprechen, die wir als Richtline im CMP vorgeben und lange im ComicGuide-Forum erarbeitet haben.
Wer sich daran im CMP nicht hält und mehrfach verwarnt wird kann dort nicht mehr verkaufen. Da sorge ich als Chef an der Schaltzentrale natürlich selbst für. Für andere Marktplätze kann ich natürlich nicht reden, aber die spielen hier auch keine Rolle.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 08:25   #47  
Aaricia
Moderator Disney intern
 
Benutzerbild von Aaricia
 
Ort: 64832 Babenhausen
Beiträge: 3.334
Micky Maus Zeitung vom Bollmann Verlag listen wir nicht mit auf oder bin ich blind?
Aaricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 08:41   #48  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 10.140
Vorkrieg

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 20:28   #49  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.323
Zitat:
Zitat von Bretzelburger Beitrag anzeigen
Es ist einfacher Micky Maus Nr.1 von 1951 im Zustand 1 zu bekommen - eine reine Preisfrage - ...
Eine MM 1/51 in korrektem Zustand 1, nicht 1- oder 1-2, ist seit mindestens 10 Jahren nicht mehr aufzutreiben, egal für welchen Preis.
Die existiert zwar noch in diversen bestehenden Edelsammlungen, aber da müsste man die Besitzer schon mit viel Geld zum Verkauf überreden. Und da nach 66 Jahren auch bei ursprünglich druckfrischen Exemplaren die Papier-,Klammer- und Farbalterung ihre Spuren zeigt, sind die aktuell begutachtet vielleicht auch nicht mal mehr Zustand (1).
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 20:40   #50  
Burma
Moderator Comics allgemein intern
 
Benutzerbild von Burma
 
Ort: Punkoff
Beiträge: 10.589
Blog-Einträge: 22
Zitat:
Zitat von zwergpinguin Beitrag anzeigen
In letzter Zeit habe ich festgestellt, dass einige Verlage wohl Lagerräumung betreiben.

Bei Fröhlich & Kaufmann ist es wohl gerade egmont
Ich vermute das auch. Diese Angebote habe ich bei Jokers und bei Zweitauseneins ebenfalls gesehen.

"We have met the enemy and he is us."
Burma ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Preisfindungs-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz