Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Lorenz' Comic-Welt

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2017, 14:39   #1  
tarzan1958
Mitglied
 
Beiträge: 16
Standard Neue Tarzan-Romane, ERB Inc.-sanktioniert

Es gibt vier Bände einer neuen, von ERB Inc. sanktionierten Tarzan-Serie, "The Wild Adventures of Tarzan".

Der 1. Band trägt den Titel "Tarzan - Return to Pal-ul-don" von Will Murray, Altus Press, 2015. Paperback und Hardcover.

Von den bisher erschienen Büchern ist das gleich das schlechteste. John Clayton, Lord Greystoke, dient im 2. Weltkrieg als Luftwaffenoffizier. Er erhält den Auftrag, einen verschollenen Agenten zu finden und zurückzubringen. Auf der Suche wird das Flugzeug von einem Absturz über Pal-ul-don, Begegnung mit zwei bislang unbekannten Stämmen des versunkenen Landes, Rettung des Agenten. Happy end!

Das Buch ist hat 390 Seiten und ist damit um etwa 390 Steiten zu lang. Was uns da zugemutet wird ... es ist fürchterlicher als Tarzan!

Warum:

Tarzan ist so stolz auf seinen Einsatz für das Königreich, dass er selbst in Pal-ul-don sehr lange seine Uniform und die Stiefel nicht auszieht. Wer's glaubt!!!

Tarzans Flugzeug wird von Flugsauriern angegriffen. Flugsaurier in Pal-ul-don???? Sicherlich nicht!!!

Nebenfigur ist ein Elefant, "One-Ear". Tarzan rettet den Elefanten vor einem Krokodil, wobei er mit einem MG aus einem Flugzeug auf das Tier schießt und natürlich auch trifft. Zirkusreif!

Selbiger Elefant kniet erfürchtig vor Tarzan nieder und anerkennt so die Überlegenheit Tarzans an. Später zeigt er noch mit dem Rüssel (wie mit einem Finger) die Richtung an, in die Tarzan gehen soll. Mehr als nur zirkusreif!!!

Allgemein zieht sich die Handlung auch durch unnötige und immer wiederkehrende Passagen in die Länge, die, von ERB abgekupfert, immer wieder betonen, dass Tarzan keine Angst hat, sondern nur ... es folgt dann der Grund für Tarzans Handlung und schon wieder ist eine viertel Seite gefüllt.

Ich wurde mit diesem Buch überhaupt nicht warm und habe mich richtig durchgequält.

Glücklicher Weise sind die weiteren Bücher wesentlich besser. Wenn Interesse besteht, kann ich sie gerne kurz beschreiben.
tarzan1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 14:59   #2  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 9.997
Ja bitte, kurz beschreiben.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 15:16   #3  
tarzan1958
Mitglied
 
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
Ja bitte, kurz beschreiben.
Kommt demnächst!!!
tarzan1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 09:57   #4  
tarzan1958
Mitglied
 
Beiträge: 16
Tarzan On The Precipice; Michael A. Sandford, ERB Inc., 2016

Das Buch knüpft direkt an das Ende von "Tarzan of the Apes" an. Tarzan fährt nach Kanada um dort in der Einsamkeit seinen Schmerz über den Verlust Janes zu vergessen. Aber das Abenteuer verläßt ihn nicht und so trifft Tarzan in einem riesigen Krater auf Nachkommen von Wikingern und einer nordamerikanischen Abart der Mangani. Natürlich gibt es eine junge Frau, die gerettet werden muss und dazu noch zwei Schurken, die hinter Tarzan und dem Mädchen namens London her sind. Für Abenteuer und Kämpfe ist gesorgt.

Die Geschichte liest sich meiner Meinung nach wesentlich besser und flüssiger als "Tarzan - Return to Pal-ul-don". Kann ich nur empfehlen.
tarzan1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 12:28   #5  
tarzan1958
Mitglied
 
Beiträge: 16
Band 3: Tarzan Trilogy von Thomas Zachek, 2016, ERB Inc.

Drei Kurzgeschichten:

"1936: Tarzan and the Fountain of Youth"

Ein Freund ersucht Tarzan, nach seinem in Afrika verschollenen Sohn zu suchen. Der ist Mitglied einer Expedition, die die Gründe für die längere Lebensdauer mancher afrikanischer Stämme untersucht. Natürlich sind nicht alle Wissenschafter auch ehrliche Menschen, sondern versuchen, aus dieser Forschung Kapital zu schlagen.

"1937: Tarzan and the Cross of Vengeance"

Ein Mann namens Maximilian hat mit Tarzan noch "ein Hühnchen zu rupfen". Als zusätzliches Problem taucht eine Missionarin auf, die die Stämme in Tarzans Reich bekehren möchte.

"1938: Tarzan the Conqueror"

Nazis versklaven Stämme in Tarzans Heimat. Tarzan versucht, die britische Regierung zum Handeln zu bringen. Da diese aber gerade in Verhandlungen mit Deutschland sind, will niemand etwas unternehmen. Also nimmt Tarzan die Sache in die Hand.

Nicht so schlecht geschrieben, aber schwächer als "Tarzan on the Precipice". Zeitweise hatte ich beim Lesen Ron Elys Tarzan vor den Augen. Sollte eigentlich nicht passieren
tarzan1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 12:50   #6  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 784
Kleine Zwischenbemerkung, da du Ron Ely erwähnt hast:

Schön wäre es, wenn im Fernsehen mal wieder einige, vielleicht sogar
bisher in Deutschland noch nicht bzw. bisher selten gezeigte, Tarzan-Filme
laufen würden. Aber die Medien sind eine unzugängliche Burg, die sind taub
für Wünsche ihrer Nutzer.
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 14:39   #7  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 9.997
Zitat:
Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
Aber die Medien sind eine unzugängliche Burg, die sind taub
für Wünsche ihrer Nutzer.
Vielleicht nicht ganz. Etliche Sat 1 Zuschauer fanden die Serie "Rush Hour" wohl genauso schlecht wie ich und haben sie einfach ignoriert, schon wurde sie ins Nachprogramm verschoben.

Es läuft stattdessen die 7. Staffel von Hawaii 5-0

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 16:22   #8  
G.Nem.
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.766
Zitat:
Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
Aber die Medien sind eine unzugängliche Burg, die sind taub für Wünsche ihrer Nutzer.
Im Fall von 'Tarzan'-Filmen und TV-Serien vermute ich aber eher die Rechte-Inhaber (ERB-Inc.) die Wiederholungen verhindern.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 02:24   #9  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.539
Mich irritiert die Headline des Threads.

Zitat:
Im Strafrecht dienen Sanktionen gemäß den Strafzwecktheorien dazu, den durch das missbilligte Verhalten gestörten Rechtsfrieden wiederherzustellen. Zusätzlich sollen potentielle Straftäter hierdurch mittels Abschreckung von eigener Delinquenz abgehalten werden. Sanktionen dienen hier also auch der Kriminalprävention.
Welche verlegerische und strafrechtliche Historie steht nun hinter der Reihe?
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 09:04   #10  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 178
Zitat:
Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
Mich irritiert die Headline des Threads.
(...)
Welche verlegerische und strafrechtliche Historie steht nun hinter der Reihe?
Zitat Duden:

Zitat:
Bedeutungsübersicht sanktionieren

1.a) (bildungssprachlich) [öffentlich, als Autorität] billigen, gutheißen
[und dadurch legitimieren]
b) (Rechtssprache) einer Sache Gesetzeskraft verleihen, ein Gesetz
bestätigen
2. a) (Soziologie) mit Sanktionen belegen
b) (bildungssprachlich) mit Sanktionen belegen
Offenbar wird hier im Thread die Bedeutung 1 a) verwendet (wenn man ERB Inc. als Autorität anerkennt). Passt also alles
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 10:31   #11  
tarzan1958
Mitglied
 
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
Zitat Duden:



Offenbar wird hier im Thread die Bedeutung 1 a) verwendet (wenn man ERB Inc. als Autorität anerkennt). Passt also alles
Genau so ist es. Es geht hier um von ERB Inc. anerkannte Bücher. Ansosnsten wird ja geklagt, was das Zeug hält.
tarzan1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 10:51   #12  
tarzan1958
Mitglied
 
Beiträge: 16
Band 4: The Greystoke Legacy Under Siege, Ralph N. Laughlin, Ann E. Johnson; ERB Inc.

Die Autoren greifen hier absolut ins Volle. Die Handlung ist in den 80-er-Jahren angesetzt und wir treffen eine ganze Menge Leute:

Tarzan und Jane
Jack (Korak) und Meriem
Jackie (Koraks und Meriems Sohn) und dessen (im Laufe der Handlung verstorbene) Frau Irene
Jon(athan): Jackies und Irenes Sohn

Die Greystokes sind reich geworden (auch Dank des Goldes Opars) und haben ein riesiges Finanzimperium aufgebaut. Und gegen dieses und die große Farm der Greystokes in Afrika gehen unbeaknnte Täter vor. Die Farm wird vernichtet und das Finanzimperium soll durch Intrigen gestürzt werden.

Gleichzeitig wird Korak des Mordes an Dian Fossey bezichtigt.

Das Buch liest sich an und für sich nicht schlecht, leidet aber an echter Überfrachtung. 4 Handlungsstränge werden verwoben, was aber irgendwann einmal zu viel des Guten ist.

Tarzan tritt erst ab der Mitte des Buches auf, aber auch dann nur sporadisch und nicht unbedingt so, wie wir ihn uns wünschen. Moderner halt.

Das absolute Minus an dem Buch ist aber das Ende. Da wird gaaaaaaaaanz tief in den Rühseligkeitstopf gegriffen und heftig umgerührt. War wirklich leicht übertrieben, dieser Schluss.

Dieses Buch auch diverse Schwächen mit der Logik, denn es tritt auch noch Paul D'Arnot auf. Natürlich in alter Frische (was bei einem Gegurtsjahr vor 1900 eher seltsam wirkt). Es fragt aber natürlich niemand, warum all diese Leutchen noch leben und keinen Deut gealtert erscheinen. Aber gut, das wäre ja (bei allem Respekt vor dem Meister) in ERB's Sinn, denn auch er hat es ja mit Logik und Kontinuität nicht immer sehr genau genommen.


Aber ich soll, kann, will da nicht allzu viel verraten, denn vielleicht möchte ja doch jemand diese Bücher lesen.
tarzan1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 11:37   #13  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 73.690
Dafür gibt es im Forum die "Spoiler".

underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 09:00   #14  
tarzan1958
Mitglied
 
Beiträge: 16
Danke für den Hinweis. Muss ich übersehen haben.
tarzan1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Lorenz' Comic-Welt

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz