Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Comicforschung > Patrimonium Deutsche Comicforschung

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2016, 09:16   #1  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.943
gold01 Podium beim Comic-Salon: Bibliothek oder Müllcontainer?

Beim Comic-Salon in Erlangen gibt es von Deutsche Comicforschung eine Podiumsdiskussion, die nicht nur Sammler interessieren dürfte:

Samstag, 28. Mai 2016, um 17 Uhr 30 im Großen Ratssaal des Rathauses Erlangen

Bibliothek oder Müllcontainer – wohin mit dem Altpapier?

Die frühe Comicszene wurde von Sammlern getragen. Es entstanden Sammlungen von hohem Wert, die demnächst vakant werden, wenn ihre in die Jahre gekommenen Urheber sterben. Für die uninformierten und überforderten Erben ist häufig der Papiercontainer der einzige Weg der »Entsorgung«. Die Chance, nach dem Muster anderer Länder ein Comiczentrum zu schaffen, das sich der Sammlungen annimmt und das kulturelle Erbe sichert, scheint verpasst.

Podiumsdikussion. Moderation: Dr. Eckart Sackmann (Patrimonium Deutsche Comicforschung). Teilnehmer: Dr. Bernd Dolle-Weinkauff (Institut für Jugendbuchforschung, Universität Frankfurt/M), Dr. Stephanie Jacobs (Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Leipzig), Bodo Birk (Comic-Salon Erlangen), Heiner Jahncke, Ralf Palandt, Carsten Laqua (Sammler und Comic-Experten).


eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 10:44   #2  
Pickie
Mitglied
 
Beiträge: 496
Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
eine Podiumsdiskussion
Gibt es eine Art Thesenpapier/eine Agenda oder wird die Diskussion "frei" angestoßen?

Ein Thesenpapier/Konzept wäre für diejenigen Interessenten nützlich, die nicht vor Ort sind.
Pickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 12:12   #3  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.943
Ich schätze, die Diskussion wird man sich hinterher irgendwo bei Splashpages oder youtube oder sonstwo ansehen respektive anhören können.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 12:46   #4  
Pickie
Mitglied
 
Beiträge: 496
Ja, habe das Video von der moderierten Diskussion auf dem Münchner Comicfestival 2015 gesehen.

Ich denke nur, wenn es inzwischen etwas Konkretes gäbe, bräuchte man nicht mehr zu "diskutieren". Ist keine Wertung - finde das Thema interessant.
Pickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 12:51   #5  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 76.138
Wenn es von so großem Interesse ist und sonst keiner mitschneidet, stelle ich gerne eine Videokamera mit Stativ zur Verfügung. Ich selber kann diesmal nicht persönlich in Erlangen sein.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 13:18   #6  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.457
Den Termin habe ich mir vorgemerkt und werde dort sein.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 13:42   #7  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.943
Zitat:
Zitat von Pickie Beitrag anzeigen
Ich denke nur, wenn es inzwischen etwas Konkretes gäbe, bräuchte man nicht mehr zu "diskutieren". Ist keine Wertung - finde das Thema interessant.
Das Thema ist sehr komplex, denn es geht nicht nur darum, einen Platz zum Lagern der Sammlungen zu finden, sie müssen auch katalogisiert und ergänzt werden, damit man mit ihnen arbeiten kann. Und es geht nicht nur um Comic-Hefte oder Alben – da gibt es einen großen Bereich, der auch für Bibliothekare ungewohnt sein mag (Ausschnitte aus Zeitungen, Werbung etc.). Nicht zu vergessen Comic-Originale, die eine besondere Behandlung brauchen. Heiner Jahncke sammelt z. B. nicht nur Comics, sondern das gesamte Umfeld, was Romanhefte und Bastelbögen mit einschließt.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 16:09   #8  
Pickie
Mitglied
 
Beiträge: 496
Danke für die weiteren Infos!

Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
Das Thema ist sehr komplex, denn es geht nicht nur darum, einen Platz zum Lagern der Sammlungen zu finden, sie müssen auch katalogisiert und ergänzt werden, damit man mit ihnen arbeiten kann.
Womöglich wird man nicht alles gleichzeitig haben können.

Bin insbesondere gespannt auf die Auskünfte der Vertreterin der Deutschen Nationalbibliothek/Deutsches Buch- und Schriftmuseum. Viel Erfolg und gutes Gelingen!
Pickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 16:59   #9  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.943
Ich frage mich, ob für ein Comicmuseum - oder eine Bibliothek - "Mint" das entscheidende Kriterium sein kann. Aber warten wir mal die Diskussion ab.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 09:51   #10  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.943
Hier unsere Pressemitteilung zum Podium am Samstag:
http://www.patrimonium.de/podium.pdf

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 10:29   #11  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard Der Müllcontainer wird eher die Ausnahme bleiben....

Ich hatte ja mal ein ähnlich gelagertes Thema eröffnet:
http://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=32761

Die Befürchtung, daß viele Comics im Altpapiercontainer landen sehe ich nicht.
Anders als in den 70er oder frühen 80er Jahren, ist es mittlerweile Allgemeinwissen, daß die alten Comics auch einen gewissen Wert haben.
Auch wenn ein Sammler stirbt, gibt es (fast) immer Partner oder Freunde, die darum wissen und sich um den Abverkauf kümmern.
Dann kann ein Sammler dies natürlich auch im Testament festlegen, was mit der Sammlung geschehen soll.

Ich sehe eher einen massiven Preisverfall bei durchschnittlichen Comics in durchschnittlichen Zuständen auf uns zukommen, die heutige Leser kaum noch kennen, oder sich dafür auch gar nicht interessieren. Dieser Preisverfall hat in der realen Welt, abseits vom Katalogpreis, bei Serien wie Robinson, Ahoi, sowie Lehning Serien der 2. und 3. Reihe längst eingesetzt.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 10:50   #12  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.325
Und wohin führt der Preisverfall wenn sich die Durchschnittsware nur mit großem Aufwand oder gar nicht verkaufen lässt ? Möglicherweise doch zum Altpapiercontainer.
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 11:00   #13  
Pickie
Mitglied
 
Beiträge: 496
Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
Hier unsere Pressemitteilung zum Podium am Samstag:
http://www.patrimonium.de/podium.pdf
Stark geschrieben, vielen Dank für die weitere Info!
Pickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 00:14   #14  
Durango
Mitglied
 
Benutzerbild von Durango
 
Ort: Ennepetal
Beiträge: 226
Zitat:
Zitat von Eymen Beitrag anzeigen
Und wohin führt der Preisverfall wenn sich die Durchschnittsware nur mit großem Aufwand oder gar nicht verkaufen lässt ? Möglicherweise doch zum Altpapiercontainer.
Wenn man mir jetzt noch sagt,wo diese Altpapiercontainer stehen hole ich sie gerne ab.
Durango ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 00:26   #15  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 76.138
Besonders dieser Teil zeigt mir, dass die Stadt Erlangen garantiert nicht der Nabel des deutschen Comicuniversums ist.
Zitat:
Seit Anfang der 80er Jahre ein Häuflein von Comicbegeisterten dazu beitrug, dass sich in Erlangen der Comic-Salon etablierte, stand der Gedanke eines mit dieser Stadt verbundenen Comiczentrums stets im Raum. Zweierlei wurde damals verkannt: Mit dem Comic-Salon wird in Erlangen ein Festival unter anderen abgespult; Kompetenz für Comics ist nicht vorhanden. Zum zweiten ist der Comic-Salon immer extrem von den Wechselbädern der Politik abhängig gewesen (und damit auch vom Geldfluss). Niemand in Erlangen hat auch nur ernsthaft daran gedacht, sich auf ein Comiczentrum einzulassen. Das schätzte zum Beispiel Achim Schnurrer falsch ein, der eines Tages einfach seine Sammlung im Erlanger Kulturbüro abstellte und hoffte, daraus könnte sich ein Zugzwang ergeben. Heute ist diese Sammlung in Lausanne und hat somit den deutschen Sprachraum verlassen. Der Comic-Salon Erlangen war in den letzten dreißig Jahren nicht mal in der Lage, seine eigene Geschichte adäquat aufzuarbeiten.
... und wenn in Erlangen keine Kompetenz für Comics vorhanden ist, warum nimmt dann Bodo Birk an deinem Podium teil?
Zitat:
Podiumsdikussion. Moderation: Dr. Eckart Sackmann (Patrimonium Deutsche Comicforschung).
Teilnehmer: Dr. Bernd Dolle-Weinkauff (Institut für Jugendbuchforschung, Universität Frankfurt/M), Dr. Stephanie Jacobs (Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Leipzig), Bodo Birk (Comic-Salon Erlangen), Heiner Jahncke, Ralf Palandt, Carsten Laqua (Sammler und Comic-Experten).
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 08:32   #16  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.943
Kompetenz für Comics ist nirgendwo vorhanden. Außer im Unterentenuniversum.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 12:41   #17  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 76.138
Hättest du deinen Beitrag erst nach Erlangen 2016 veröffentlicht, dann hätte ich natürlich noch damit gewartet.

Flächendeckende Fachkompetenz im Unterentenland zum reinen Comicthema findet man hier natürlich nur zum Disney-Comic-Universum.
Aber wenn man die Leute der Comicszene der letzten 30 Jahre so eingehend beobachten und studieren konnte wie meinereiner, dann kenn ich mich beim Thema Fachkompetenz der Macher und Möchtegernmacher schon ziemlich gut aus.
Das Stimmt.

Zum Thema: Bibliothek oder Müllcontainer? Sobald die antiquarischen Comics scantechnisch für die Nachwelt erfasst und gesichert sind, braucht man die Originale nicht mehr wirklich. Das Papier zersetzt sich eh mit der Zeit und nach ca. 100 Jahren sind die meisten alten Comics "brittle & brown". das bedeutet: Sie zerfallen einfach zu Staub und werden wertlos.

brittle & brown betrifft nur die Abbildungen des zerfallenden Papiers.

Siehe auch: Papierzerfall
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2016, 18:38   #18  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.457
gold01 Patrimonium Deutsche Comicforschung - Bibliothek oder Müllcontainer (2016)

Der Ratssaal ist sehr gut besucht.
Auf dem Podium sind:
Dr. Eckart Sackmann
Heiner Jahncke
Carsten Laqua (nicht im Bild)
Ralf Palandt




"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799

Geändert von 74basti (28.05.2016 um 21:05 Uhr)
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2016, 19:26   #19  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.674
Seit wann hat Carsten denn einen Bart?

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2016, 21:05   #20  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.457
Carsten Laqua saß ganz links.
Bilder und Bericht folgen.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2016, 09:22   #21  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.943
Angekündigt waren noch: Bodo Birk, Dr. Bernd Dolle-Weinkauff und Dr. Stephanie Jacobs. Sie fehlten teils entschuldigt, teils unentschuldigt. Laut Eckart Sackmann hätten sie möglicherweise etwas dazu sagen können, wie man zu einem deutschen Comiczentrum oder Comicmuseum oder öffentlichen Comicarchiv kommen könnte. Die da waren, konnten nur sagen: Ich habe eine riesige Sammlung und weiß längerfristig nicht, wohin damit.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2016, 10:00   #22  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.457
Bodo Birk saß hinten im Publikum und "traute" sich scheinbar nicht auf das Podium.

Ob das etwas mit der Kritik an der Preisauswahl und -verleihung zu tun hatte?

Honi soit qui mal y pense.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2016, 11:09   #23  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.457
Die Moderation lag bei Dr. Eckart Sackmann



Dr. Sackmann erläuterte, dass die erste Sammlergeneration zwischenzeitlich ein Alter von 60 bis 70 Jahre habe. Deren Sammlungen, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich seien, bergen zum Teil große Schätze für die Kulturgeschichte.
Die Nachkommen stehen dann vor dem Problem, "Wohin mit dem ganzen Papier?"
Sackmann berichtet von einem ihm aus Leipzig bekannten Sammler, der kürzlich verstorben sei. Dessen Ehefrau konnte sich mit der Sammlerleidenschaft nicht anfreunden. Niemand wisse, was mit dessen Sammlung geschehe.
Für die Allgemeinheit, die ein Interesse an der Kultur habe, ergebe sich dadurch ein großes Problem.
Daher - so Sackmanns Appell - müsse man man dringend etwas einrichten, das derartige Sammlungen erhalten und auffangen könne. Vorbeugen könne man dadurch, dass eine "wertvolle" (wertvoll nicht im monetären, sondern im kulturellen Sinne) Sammlung nicht in alle Winde zerstreut werde.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2016, 11:22   #24  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.457
Carsten Laqua berichtete von einem Todesfall eines Sammlers, bei dem die Verwertung nach rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten stattgefunden habe, also der mit dem ersten Zugriff sich das "beste" (teuerste) habe.




"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2016, 11:34   #25  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.457
Da Comics Literatur seien, böte sich nach Sackmanns Auffassung eine Einrichtung an, die mit dem Archivieren und Auswerten von Literatur bereits vertraut sei.
Die Idee, ein eigenes Comiczentrum zu gründen, sei hingegen zu kompliziert und auch von den Folgekosten nicht kalkuliertbar.
Als Beispiel nannte Sackmann die Nationalbibliothek in Leipzig. Sein Wusch ist es, dass dort eine Stelle eingerichtet werden könne, die sich speziell auch dem Literaturbereich "Comic" widme, doch nicht nur verwalte, sondern auch die Inhalte nutze, interpretiere, der Forschung zugänglich mache und auch Ausstellungen unterstütze und ermögliche.
Er zeigte zwei Beispiele, wie in den Nachbarländern Frankreich und der Schweiz öffentliche Comicsammlungen entstanden seien.
Zum einen verwies er auf Angouleme, wo seit 30/40 Jahren eine Sammlung entstanden sei, die mit staatlichen und auch privaten Mitteln ausgestattet sei.
In Lausanne sei die städtische Bibliothek vor allem durch den Einsatz von Cuno Affolter und dessen eingebrachte Sammlung enorm gewachsen.
In Deutschland sei nichts vergleichbares vorhanden.
Problematisch sei einerseits die finanzielle Ausstattung (""Man muss schon überzeugende Argumente parat haben, warum das Sinn macht und dafür Geld ausgegeben werden soll"), zum anderen aber auch die Fachkompetenz.




"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Comicforschung > Patrimonium Deutsche Comicforschung

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz