Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Comicforschung > Gemeinschaftsforum Comicforschung

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2017, 06:48   #1  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.427
Standard 12. Jahrestagung ComFor 2017

2017 steht die Tagung unter dem Motto "Der Comic und das Populäre".

http://www.comicgesellschaft.de/2017...das-populaere/

Bis zum 30.04.17 können Vorschläge für Vorträge eingereicht werden.

Dass "die traditionelle Fanszene" andere ausgrenzen würde, ist nicht ganz nachvollziehbar, da es eine solche meiner Meinung nach nicht gibt. Die Äußerung an sich grenzt eher "traditionelle" Sammler und Fans aus.

Auch eine andere Formulierung stößt leider auf: Dass der Comic (graphic novels) erst mit der Annäherung an "die Hochkultur" als Forschungsobjekt für die akademische Wissenschaft entdeckt worden sei.

Graphic Novels = Annäherung an die Hochkultur = forschungswürdig
Comics = trivial = nicht forschungswürdig


"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 10:20   #2  
Pickie
Mitglied
 
Beiträge: 496
Interessanter Hinweis. Hab das gerade mal überflogen, es kommt erst mal ziemlich altbacken und spießig rüber. Vielleicht brauchen die auch nur Themen, um ihr eigenes Metier zu bespielen. Mir begegnen die dort behaupteten und von Dir zitierten Kopfschranken bisher jedenfalls nicht.

Ich werde mal mitlesen.
Pickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 09:02   #3  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.541
Zitat:
Zitat von 74basti Beitrag anzeigen
Dass "die traditionelle Fanszene" andere ausgrenzen würde, ist nicht ganz nachvollziehbar, da es eine solche meiner Meinung nach nicht gibt. Die Äußerung an sich grenzt eher "traditionelle" Sammler und Fans aus.

Auch eine andere Formulierung stößt leider auf: Dass der Comic (graphic novels) erst mit der Annäherung an "die Hochkultur" als Forschungsobjekt für die akademische Wissenschaft entdeckt worden sei.

Graphic Novels = Annäherung an die Hochkultur = forschungswürdig
Comics = trivial = nicht forschungswürdig

Ich finde die Beschreibung sehr treffend. Was ist dein Problem damit?

Zitat:
In den 1970er Jahren wurde das Medium gerade deswegen als subversiv empfundenes Ausdrucksmittel neu entdeckt. Der Versuch, unter dem Label »Graphic Novel« neue Publikumsschichten zu erreichen, wird deshalb zwiespältig beurteilt: Sieht die traditionelle, Außenstehende eher ausgrenzende Fanszene sich damit in ihrer Identität bedroht und wesentliche Teile ihrer Lesekultur ausgeschlossen, so sehen Verlage, Feuilletons und der Buchhandel dadurch die Möglichkeit, ein anderes Publikum zu erreichen und damit eine neue Popularität zu gewinnen. Die akademische Wissenschaft entdeckt teilweise erst mit dieser Annäherung an Hochkultur den Comic als Forschungsobjekt.
Daß die traditionelle Fanszene mit Graphic Novels nichts anfangen kann (weil sie angeblich zu schlecht gezeichnet sind), ist ja eine bekannte Tatsache. Und daß die akademische Wissenschaft (wenn sie nicht grad wieder "Asterix" "erforscht") teilweise erst durch die Graphic Novels den Comic als Forschungsobjekt entdeckt hat, ist eine sowohl selbstkritische als auch zutreffende Beobachtung. Du kriegst ja nicht mit, wer jetzt alles mit welchen Vorkenntnissen in die ComFor eintritt ...
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 12:39   #4  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 797
Zitat:
Zitat von 74basti Beitrag anzeigen
Dass "die traditionelle Fanszene" andere ausgrenzen würde, ist nicht ganz nachvollziehbar, da es eine solche meiner Meinung nach nicht gibt.
Und woher kommen dann solche Vereine wie der Hansrudi-Wäscher-Club oder
die Comic-Nostalgie-Freunde?
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 12:52   #5  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 74.127
Na das sind einfache Zusammenschlüsse von aktiven Fans.
Und das sind leider auch keine weltbewegenden Vereinigungen, die wohl nicht mehr als ein paar hundert Leute im deutschsprachigen Einzugsbereich dieser Welt kennen werden.

Dein Beispiel zeigt sogar zwei Gruppe die früher gemeinsam im HRW-Fanclub Bayern vereint waren und sich aus den "üblichen Gründen" getrennt haben.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 13:03   #6  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 10.014
Du beschreibst doch sehr exakt den Begriff traditionelle Fan-Szene, da hat Matthias mit seinem Einwand sicher recht, oder gibt es aus den beiden noch mehr in Deutschland?

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 18:54   #7  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 797
Es gibt sicher noch genügend "traditionelle Sammler", die keinem von beiden
Vereinen angehören. Inwieweit die dann auch eine Szene bilden, lasse ich mal dahingestellt. Ach ja, und die INCOS gibt's ja auch noch.
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 13:17   #8  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.379
Zitat:
Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
Daß die traditionelle Fanszene mit Graphic Novels nichts anfangen kann (weil sie angeblich zu schlecht gezeichnet sind), ist ja eine bekannte Tatsache.
Wie kann das sein? Die Kategorie "Graphic Novel" sagt doch überhaupt nichts über den Zeichenstil aus.

Wenn ein konservativer Comicleser eine Graphic Novel von Paco Roca aufschlägt, kann er doch nicht sagen, dass das schlecht gezeichnet ist.
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 23:42   #9  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.541
Zitat:
Zitat von Schlimme Beitrag anzeigen
Wie kann das sein? Die Kategorie "Graphic Novel" sagt doch überhaupt nichts über den Zeichenstil aus.
Ein bißchen schon. Wenn man nicht 46 Seiten in einem Jahr zeichnet, sondern 200, wirkt sich das natürlich auf das Zeitmanagement und den Aufwand pro Seite aus. Und die "traditionelle Fanszene" (also die Leute, die sich in den Foren entsprechend zu Graphic Novels geäußert haben) schauen sich eben ein paar davon an und schließen daraus auf sämtliche Publikationen, die unter diesem Marketingbegriff erscheinen. Im übrigen heißt "schlecht gezeichnet" ja nicht das, was jemand, der das beurteilen kann (also jemand mit entsprechender Ausbildung), darunter versteht. Für manche fällt darunter alles, das nicht von Hansrudi Wäscher gezeichnet wurde.
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 23:50   #10  
Eldorado
Mitglied
 
Benutzerbild von Eldorado
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.649
Oder alles, was nicht dem opulenten, gerne auch fotoeralistischem Artwork eines typischen Splitter Fantasy-Albums entspricht. Das ist dann für die Leute entweder "hölzern" oder "krakelig" gezeichnet.
Eldorado ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2017, 09:03   #11  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.903
Zitat:
Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
Du kriegst ja nicht mit, wer jetzt alles mit welchen Vorkenntnissen in die ComFor eintritt ...
Nämlich?

eckrt
eck@rt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2017, 09:10   #12  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.903
Wer hat denn derdiedas Call for Papers verbrochen? Ist ja ein hanebüchener Text.

eckrt
eck@rt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 18:42   #13  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.541
Einer von denen vermutlich:

Zitat:
Organisation: Dr. Joachim Trinkwitz, PD Dr. Rolf Lohse, Mathis Bicker
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Comicforschung > Gemeinschaftsforum Comicforschung

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz