Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Ehapa Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Bewertung des Artikels Dagobert wird 70 aus "Die ganze Woche"
Besser geht es nicht! 15 53,57%
sehr gut 9 32,14%
gut 4 14,29%
befriedigend 0 0%
Teilnehmer: 28. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2016, 14:20   #1  
Zeitungschreiberling
Mitglied
 
Benutzerbild von Zeitungschreiberling
 
Beiträge: 58
Standard Auf der Suche nach Dagobert Duck Fans

Hallo,

ich suche für einen Zeitungsbeitrag über Dagobert Duck, der ja nächstes Jahr seinen 70. bzw. 150. Geburtstag feiert, je nachdem, jemanden, der ein erklärter Dagobert Duck Fan ist, mit mir ein wenig über seine Leidenschaft plaudern will und sich darüber hinaus mit Foto für den Artikel zur Verfügung stellt.
Hat wer Lust mitzumachen?
Zeitungschreiberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 14:28   #2  
Lothar
Administrator
 
Benutzerbild von Lothar
 
Beiträge: 2.194
Hallo Zeitungschreiberling, willkommen im ComicGuideNET!

Sorry, aber wäre es nicht fair und vernünftig, solche Beiträge mit der Forenleitung vorher mal abzusprechen?

Schick mir bitte mal eine PN mit deinen Kontaktdaten.
Ich melde mich dann telefonisch.

-
beste Grüße -
Lothar Schneider
Lothar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 21:35   #3  
Zeitungschreiberling
Mitglied
 
Benutzerbild von Zeitungschreiberling
 
Beiträge: 58
Hallo Lothar,

zunächst einmal danke für's Willkommen-Heißen! Ich weiß nur nicht, was du mit "fair" meinst? Ist es unangebracht, eine solche Frage in eurem Forum zu stellen? Dann tut es mir leid. Ich dachte einfach, hier könnte ich Menschen finden, die Carl Barks Geschöpfe und Geschichten lieben und darüber sprechen wollen. Ist ja schließlich keine große Sache, glaubte ich zumindest.

Du kannst mich gerne kontaktieren, ich musste bei der Registrierung meine Emailadresse bekannt geben. Bitte melde dich über diese, dann schicke ich dir auch gerne meine Nummer zu.

Herzliche Grüße aus Wien,
Zeitungschreiberling
Zeitungschreiberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 21:51   #4  
Lothar
Administrator
 
Benutzerbild von Lothar
 
Beiträge: 2.194
Du schickst mir bitte eine PN (private Nachricht) mit deinen Kontaktdaten. Dafür brauchst du nur auf meine gleich folgende PN zu antworten.
Lothar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 22:03   #5  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.336
Super!

Ich glaube, wir bekommen mit unseren Forenfreunden genug Anregungen und Inhalte für einen prima "Uncle $crooge"-Artikel zusammen!

Ab jetzt schreibe ich hier unter meinem "normalen" Account underduck weiter.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 12:10   #6  
Zeitungschreiberling
Mitglied
 
Benutzerbild von Zeitungschreiberling
 
Beiträge: 58
So danke, lieber underduck, für das nette Gespräch eben. Für alle Entenhausen- und im Speziellen Dagobert Duck-Fans: underduck und ich haben uns darauf verständigt, dass ich einfach einmal so in die Runde frage, und ihr alle herzlich willkommen seid, mir darauf zu antworten.
Ich hoffe, es ist euch nicht zu banal, aber mich würde zunächst einmal interessieren, was euch an der Figur Dagoberts begeistert, wie ihr euer Faible für Scrooge McDuck entdeckt habt und warum. Ganz provokant gefragt: Dagobert Duck ist extrem geizig, cholerisch, krankhaft auf sein Geld fixiert und mitunter ganz schön rücksichtslos – insgesamt nicht unbedingt besonders liebenswürdig. Wieso hat(te) Dagobert so viele Fans und war quasi von Anfang an ein Erfolg? Was ist eure Meinung bzw. was mögt ihr an dem alten Geizkragen?

Ich freue mich auf euren Input!
Zeitungschreiberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 12:17   #7  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 9.843
Zitat:
Zitat von Zeitungschreiberling Beitrag anzeigen
Ganz provokant gefragt: Dagobert Duck ist extrem geizig, cholerisch, krankhaft auf sein Geld fixiert und mitunter ganz schön rücksichtslos – insgesamt nicht unbedingt besonders liebenswürdig. Wieso hat(te) Dagobert so viele Fans und war quasi von Anfang an ein Erfolg?
Ganz provokant geantwortet: Ein Spiegelbild unserer selbst.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 12:21   #8  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.336
... unserer ... ??

Lieber FrankDrake,

meinereiner hat immer Wert darauf gelegt nicht so zu sein wie die reichste Ente der Welt. Trotzdem habe ich viel durch den Witz von Barks und Fuchs gelernt und für mein Leben übernommen.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 12:26   #9  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 9.843
Bist vielleicht eine Ausnahme, schau dich in der Gesellschaft halt mal um.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 13:01   #10  
Zeitungschreiberling
Mitglied
 
Benutzerbild von Zeitungschreiberling
 
Beiträge: 58
Dass er dadurch Erfolg hat und sich durchsetzt, weil ein Abbild unserer Gesellschaft ist, was uns vielleicht nicht schmeckt..., ok. Aber wieso mag man ihn? Und man mag ihn ja, oder?
Also ich persönlich habe Comics tatsächlich nur als Kind gelesen (keine Ahnung eigentlich, warum ich aufgehört habe, gerade finde ich es wieder richtig schön, mich damit auseinanderzusetzen), aber Dagobert fand ich schon immer gut. Und als Kind macht man sich auch nicht so viele Gedanken über die guten und bösen Seiten der Gesellschaft. Liegt es vielleicht daran, weil er authentischer ist als so manch anderer? Micky war mir immer irgendwie zu glatt. Zu freundlich, zu gut. Dagobert dagegen ist oft schlecht drauf, hat übertriebene Ängste und ist egozentrisch. Irgendwie menschlich, oder?
Zeitungschreiberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 16:18   #11  
Dago
Mitglied
 
Benutzerbild von Dago
 
Ort: Shaanxi, China
Beiträge: 319
Dagobert spiegelt die Geschichte mehrerer Generationen sehr gut in einer Person wider, Goldgräberzeit in Nordamerika, das Leben Großindustrieller in der ersten Hälfte des 20. Jhd. Entdeckungsreisen der Frühen Neuzeit, Nachwehen des Amerikanischen Bürgerkriegs, europäische Auswanderungswellen in die USA (bei Dagobert sind die "Vorfahren" ja aus Schottland ausgewandert usw). Durch die in einigen Comics vermittelten Kindheitserfahrungen der Figur wird die Motivation für deren Handeln später deutlich, das Gold, die Münzen und die Geldscheine sind bspw. eher eine Form der Erinnerung an Abenteuer und Entdeckungen, so ist oft das Finden des Goldes wichtiger als das Besitzen eines "geschichtslosen" Geldwertes, das macht das ganze wieder weniger abgehoben und "menschlicher". Auf der anderen Seite ist da natürlich der angesprochene Geiz, welcher auf diversen Ängsten beruht, u.a. der vor dem Verlust der eigenen Identität und des eigenen Werkes, daraus lassen sich vielleicht auch die Paranoia Dagoberts erklären; sicherlich kein passender Vergleich, aber Ansatz: je älter ein Mensch wird, desto eher möchte er sein eigenes Tun nicht hinterfragen, sondern das Erlebte vermitteln. Besonders wenn man damit erfolgreich gewesen ist (oder dies auch nur glaubt), möchte man das ganze ja auch als etwas positives Vermitteln: Einsiedlertum, Sparsamkeit, "Geiz", Ablehnung eines "Neureichtums", Fokussierung auf ein bestimmtes Lebensziel (hier halt "viel Geld") sowie Würdigung des Eigentums (auf eine schrille Weise). Daß diese Vermittlung nicht auf allzu große Gegenliebe stößt, ist ja bekannt. All das macht die Figur Dagobert interessant und, ähnlich wie der klassische Pechvogel Donald, recht nahbar. Außerdem finden sich halt viele der Elemente der Figuren aus den Entengeschichten in einem selbst oder in einem bekannten Menschen vor, das hat Wiedererkennungswert und führt vor allem bei Antihelden (v.a. Donald, aber bei diversen Fragen auch Dagobert, s. Egozentrik, Egoismus usw.) zu häufig recht interessanten "spannenden" Comics...
Dago ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 17:03   #12  
Professor Schnurps
Moderator Werbecomics
 
Benutzerbild von Professor Schnurps
 
Beiträge: 1.285
"Dagobert Duck"-Fan wurde erst meine Lieblingsfigur durch die "Dagobert Duck"-Biographie "Sein Leben-seine Milliarden" von Don Rosa. Vorher war mir Donald Duck lieber. Hier sind auch all seine liebenswürdigen Seiten dargestellt.
Professor Schnurps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 17:39   #13  
Pickie
Mitglied
 
Beiträge: 496
Zitat:
Zitat von Dago Beitrag anzeigen
Dagobert spiegelt ...
Leichtfertig ist die Jugend mit dem Wort und bar jeden Sinnes für geschäftliche Dinge!

Zitat:
Zitat von Uncle Scrooge (seeehr aufgebracht)
I MADE IT BY BEING TOUGHER THAN THE TOUGHIES, AND SMARTER THAN THE SMARTIES.
AND I MADE IT SQUARE!
Bei aller Paranoia ist Dagobert auch rundum eine ehrliche Haut.

Geändert von Pickie (30.11.2016 um 17:53 Uhr)
Pickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 18:20   #14  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.759
Ich kenne mich mit der Disney-World wenig aus, aber gibt es nicht für Onkel Dagobert ein Vorbild in der englischen Literatur? Nämlich Ebeneezer Scrooge in der Weihnachtserzählung von Charles Dickens? Mit dem Unterschied, daß Onkel Dagobert niemals einem Geist begegnet und sich nie ändert.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 19:17   #15  
Topolino
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Deutschland
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Mit dem Unterschied, daß Onkel Dagobert niemals einem Geist begegnet und sich nie ändert.
Nie einem Geist begegnet? Das ist nicht ganz richtig. Die Italiener haben das Motiv von Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte mindestens zwei Mal aufgegriffen:
Zio Paperone e il bilanci di natale und Canto di Natale
Topolino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 19:49   #16  
Brisanzbremse
Modthehoople
 
Benutzerbild von Brisanzbremse
 
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 5.612
Jedenfalls war Ebenezer nur das namentliche Vorbild. Dagobert debütierte halt als Weihnachtsekel, da passte das.

Brisanzbremse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2016, 15:38   #17  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 2.881
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Nämlich Ebeneezer Scrooge in der Weihnachtserzählung von Charles Dickens? Mit dem Unterschied, daß Onkel Dagobert niemals einem Geist begegnet und sich nie ändert.
Liebenswürdig wurde er natürlich nie, aber geändert hat er sich schon. In seinem ersten Auftritt 1947 in "Christmas on Bear Mountain" ist er tatsächlich ein Geizhals, Verschlagen und nur darauf bedacht, andere zu übervorteilen. Spätestens 1953, als er sein eigenes Heft bekam ("Uncle Scooge") veränderte Barks seinen Charakter gravierend. Seinen Reichtum zu mehren und zu behalten, war noch immer seine oberstes Gebot, aber er konnte auch liebenswürdig sein, wenn auch nicht direkt: In "Back to the Klondike" bietet er Glittering Goldie (seiner heimlichen Liebe) einen Goldgräberzweikampf um den Besitz des Claims an. Er schickt sie auf einen Hügel, T,T undT vermuten eine Hinterlist und sind böse auf ihren Onkel. Aber der Standort entpuppt sich als reiches Goldlager und Dagobert ist sehr geknickt. Donald erklärt den Neffen später, dass der "arme reiche Mann" durchaus Bescheid wußte, es aber nie offen zugeben würde, sein Ruf könnte ja schaden nehmen ...
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2016, 16:42   #18  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 1.759
Danke für die interessanten Antworten.

Ich kenne ja nur Promille von Promille des Werks über Donald und Dagobert Duck - hätte mich aber doch gewundert, wenn Onkel Dagobert mal eine charakterliche Änderung wie in "Christmas Carol" erlebt hätte. Gleichzeitig habe ich mich gewundert, daß niemand den Bezug zu Ebeneezer Scrooge erwähnt hatte.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2016, 19:58   #19  
Pickie
Mitglied
 
Beiträge: 496
Weil er ja auch nicht prägend ist.
Pickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 09:26   #20  
G.Nem.
Autor & Zeichner
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.723
Ein Charakter wie Dagobert Duck funktioniert in einer Story m.M.n. nur in Bezug
zu anderen Figuren, also z.B. im Zusammenspiel mit der restlichen Duck-Familie
die Barks noch erfunden hat. Grundsätzlich handelt es sich doch bei allen Figuren um
Stereotype – also der Super-Reiche, der ewige Glückspilz, der ständige Verlierer etc.
Die einzig "normalen" Charaktere im Barkschen Kosmos sind doch eigentlich nur
die Kinder und Oma Duck.
Ich denke das dürfte auch eine von Barks Triebfedern beim texten gewesen sein,
die Kinder als normal und die Erwachsenen, mit Ausnahme von Oma, als irgendwie
durchgeknallt und hinterhältig darzustellen.

Gibt es wirklich reine Dagobert-Duck-Fans, wie Zeitungsschreiberling meint?
Ich kenne da nämlich keinen. Alle Barks-Liebhaber sind Fans von Donald Duck.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 09:47   #21  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 2.881
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
(...) Gibt es wirklich reine Dagobert-Duck-Fans, wie Zeitungsschreiberling meint? Ich kenne da nämlich keinen. Alle Barks-Liebhaber sind Fans von Donald Duck.
Den frühen Dagobert konnte man eigentlich nicht leiden mögen, da freute man sich, wenn er eins ausgewischt bekam. Der spätere dagegen war "liebenswert schrullig", irgendwie ahnte man, dass er am Schluß der Story auch großzügig sein konnte. Man fieberte MIT ihm und freute sich, wenn T, T und T ihn trösteten. Nebenbei war ich, wenn ich richtig drüber nachdenke, immer mehr Fan der Neffen. Aber auch kein Wunder, denn unsereiner war beim "Erstkontakt" in etwa in ihrem Alter.

Wo ist der Herr "Schreiberling" überhaupt?
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 09:57   #22  
Zeitungschreiberling
Mitglied
 
Benutzerbild von Zeitungschreiberling
 
Beiträge: 58
Wow, ich bin begeistert!
Ich war gestern vom Internet abgeschnitten (mein Gott, das ist man gar nicht mehr gewohnt) und umso mehr freue ich mich über die zahlreichen Beiträge. Danke für eure teilweise sehr ausführlichen Meinungen zu Onkel Dagobert.

Direkte Fragen hätte ich nun an:

© Detlef Lorenz: Darf ich dich im Artikel namentlich zitieren mit deinen Ausführungen über die Weiterentwicklung über den Charakter DDs?

© ebenso Dago: Du scheinst auch viel zum Thema sagen zu können. Bist du Dagobert Fan, wie dein Nickname vermuten lässt? Dürfte ich auch dich zitieren und für den Artikel vielleicht ein wenig mehr über dich erfahren, vielleicht über PN?

© Ja, gute Frage, G.Nem., gibt es die "Dagobert Duck"-Fans überhaupt? Wobei ich schon sagen möchte, dass man nicht ausschließlich Dagobert Fan sein muss, man kann ja auch mehrere Figuren gleichzeitig am besten finden, nicht? Außerdem gibt z. B. Professor Schnurps eine Präferenz für Dagobert ab.
Auch sonst sehr spannend, was du sagst, dass die Geschichte nur mit den anderen funktioniert!

© Professor Schnurps: Ist durch die Biographie von Don Rosa Dagobert vielschichtiger geworden? Bzw. weiß man jetzt einfach mehr über ihn, da er eine richtige Lebensgeschichte bekommen hat und macht uns das nachsichtiger, etwa seinem Geiz gegenüber?

Ach ja, der Herr Zeitungsschreiberling ist eine SIE. Ich hoffe, das stört euch nicht!
Zeitungschreiberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 10:10   #23  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 2.881
Zitat:
Zitat von Zeitungschreiberling Beitrag anzeigen
(...) Detlef Lorenz: Darf ich dich im Artikel namentlich zitieren mit deinen Ausführungen über die Weiterentwicklung über den Charakter DDs?

Ach ja, der Herr Zeitungsschreiberling ist eine SIE. Ich hoffe, das stört euch nicht!
Habe ich nichts dagegen - hoffe aber, dass der Artikel nicht, wie so oft, mit onomatopoetischen Wörtern überfrachtet wird. Wo soll das überhaupt erscheinen?

Warum sollte es stören, es kommt doch nur auf den Gehalt des Geschriebenen an. Im Prinzip habe ich auch nichts gegen eine BundeskanzlerIN ...
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 10:22   #24  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 71.336
Zitat:
Zitat von Zeitungschreiberling Beitrag anzeigen
Wow, ich bin begeistert!
Das bin ich von diesen CGN-Spezis auch immer wieder!
Zitat:
Zitat von Zeitungschreiberling Beitrag anzeigen
Ach ja, der Herr Zeitungsschreiberling ist eine SIE. Ich hoffe, das stört euch nicht!
Da ZeitungschreiberlingIN ja ziemlich "onomatopoetisch" klingt ...

... dürften wir dich hier vielleicht mit deinem Vornamen ansprechen?
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 10:27   #25  
Zeitungschreiberling
Mitglied
 
Benutzerbild von Zeitungschreiberling
 
Beiträge: 58
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Das bin ich von diesen CGN-Spezis auch immer wieder!
Da ZeitungschreiberlingIN ja ziemlich "onomatopoetisch" klingt ...

... dürften wir dich hier vielleicht mit deinem Vornamen ansprechen?

Sowieso! Silke, ist mein Name.
Zeitungschreiberling ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Ehapa Fan-Forum

Lesezeichen

Stichworte
dagobert, geizkragen, reich, uncle scrooge

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz