Thema: Willkommen!
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.01.2006, 15:14   #86  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.465
Vielen Dank nochmals für die letzte Lieferung mit der #1 Postkarte - BITTE
MEHR DAVON !!!!

(Robert Herbrand)

Hallo Daniel!

Irgendwann kommen ja in Nuff auch Interviews mit Redakteuren, vor allem mit
dem Remo, nicht wahr? Du könntest dieses Heft dann der Kirsten Vogel
schicken. Vielleicht animiert sie das und sie lässt sich doch noch
weichkochen?

Salü
Gerhard

(Gerhard Förster)

Du machst schon einen Klassejob mit dem Magazin.
Das wollte ich nur schnell noch deponiert haben.

(Gerhard Förster)

Hi Daniel,
das ist was für den Doc!

(Markus "Doc" Zeuke)

Hallo Daniel,

Die Tatsache, dass immer wieder Williams Marvels OHNE ausgeschnittene
Gutscheine (Marvel-Pass) auftauchen, ist schon interessant. Ich müsste da
mal meine Comics checken; - habe ich vielleicht auch solche, wo die
Gutscheine drin sind??? Ich weiss ja, dass mein Bruder und ich die
Marvel-Pässe hatten (mein Bruder sagte mir übrigens am 24.12., dass er den
Pass tatsächlich noch hat, er weiss allerdings nicht genau, wo ...), also
mussten wir die Hefte ja auch beschnitten haben. Preisfrage: Habe ich danach
- oder Jahre später - diese Hefte durch Neukäufe ersetzt? Ich weiss es
ehrlich gesagt nicht mehr. Da hilft wirklich nur ein geduldiger
Marvel-Williams-Heft-Check ...

Heute ist übrigens eine gute Zeit, um Marvel-Checklisten (Originale) zu
komplettieren. In Deutschland sind Unmengen an Beständen bei Comic-Händlern
(und Privatpersonen, die nebenbei an Comicbörsen verkaufen) gestapelt; -
alles aus der Besatzungszeit der Amis, die in den eigens für sie erstellten
Supermärkten diese US-Comics kaufen konnten. Das meiste blieb wohl in
Deutschland liegen und landete in Sammlungen und bei Comic-Händlern. Da die
Nachfrage nicht besonders gross ist, kann man schon mal "Schnäppchen" machn.
(Darunter verstehe ich jetzt anständig erhaltene Hefte, also zwischen
Zustand "fine" und "very fine", für gut und gern halben Katalogpreis oder
sogar darunter, wenn entsprechende mengen gekauft werden.)

Das sieht bei uns in der Schweiz ganz anders aus, weil uns diese
Besatzungszeit-Bestände fehlen! Darum muss ich armes Schwein immer wieder
ins Ausland, um an Silver Age Marvels heranzukommen... Und da bietet mir der
Comicsalon in Erlangen eines von mehreren idealen Betätigungsfeldern. Da
kommen aus Deutschland und Holland Händler zusammen, die massenweise Silver
Age Hefte dabei haben. Sie sind gern bereit, mit sich handeln zu lassen,
wenn ich für eine bescheidene 4stellige Summe einkaufe ... Und die Hefte
kommen dann meiner eigenen Sammlung und den Stammkunden von AMAZING zu Gute!

Auf das Gene Colan Interview im nächsten NUFF bin ich gespannt. Mir gefiel
sein Stil schon immer, und die Williams-Draculas haben mich ungemein
geprägt. Da lief er der gute alte Eugene zu Hochtouren auf!

Stichwort Spinne #254 und 1. Nummer der Williams-Spinne: Bei uns in Zürich
gab's diese Hefte nicht gleichzeitig am Kiosk. Allerdings muss ich dazu
sagen, dass wir die Williams Hefte wohl etwas verspätet bekamen. Ich
erinnere mich genau an die Spinne Nr. 4, die bei uns ca. im April oder Mai
1974 am Kiosk war. (Das weiss ich so genau, weil ich kurz zuvor - nach den
Osterferien - mit der 1. Klasse des Gymnasiums startete und das Heft an
einem Morgen vor der Schule noch schnell kaufte und anlas. Ich erinnere mich
genau an das tolle Ditko-Titelbild mit dem Geier...) Wenn man also
zurückrechnet, dann muss ca. 2 Monate vorher, also frühestens im Spät-Januar
oder sogar erst im Februar 1974 die Nr. 1 der Spinne an unseren Kiosken
erhältlich gewesen sein. Und die Nr. 254 der Hit-Comics war im Dezember 1973
am Kiosk. Also: Keine Gleichzeitigkeit in Zürich.

Die Banani-Vorschau Nr. 5 habe ich zwar flüchtig durchgeblättert, das
Inserat zu NUFF allerdings nicht gesehen. Muss später die Vorschau nochmals
durchsehen, um über die Knallfrösche zu schmunzeln ... (Ich vermute, du
fandest es beim ersten Sichten nicht besonders lustig.)

Und wenn du jetzt erlaubst, schweife ich wieder in die Vergangenheit ab und
schreibe ein bisschen Marvel-Nostalgie aus meiner Sicht auf ...

Mann, das waren vielleicht Zeiten! 1974 war in jedem Fall ein magisches
Marvel-Jahr. Ich erinnere mich, dass ich ca. Ende 1973 die Hit-Comics Spinne
#253 und 254 am Kiosk in Zürich kaufte. Fieberhaft wartete ich dann auf die
Fortsezung, die niemals kam, bzw. erst Jahre später bei Williams kommen
sollte. Stattdessen kam ca. im Februar (?) die Nr. 1 der Spinne von
Williams. Und dann war ich rettungslos verloren. Von da an kaufte ich
regelmässig alles, was ich marvelmässig in die Finger kriegen konnte.
Zunächst war es leider nur die Spinne, doch nach endlosem Drängen
unsererseits (mein kleiner Bruder Denes war damals auf dem Horror-Trip und
wollte die Hefte Dracula und Frankenstein unbedingt haben) liess sich die
Kioskfrau erweichen und präsentierte uns Wochen (Monate!) später die Nr. 6
von gleich 3 neuen Heften: Die Rächer, Frankenstein und Dracula. Diese 3
Nummern (Titelbilder der Hefte) haben sich so in mein Gedächtnis
eingebrannt, dass mich heute noch beim Betrachten der Hefte ein Schauer
befällt und nostalgische Gefühle in mir hoch kommen.

Und dann die Sommerferien 1974 ... Wir fuhren mit unseren Eltern nach
Sizilien, weil damals Süditalien Hochkonjunktur für Billigferien war.
Während ganzer 3 Wochen entdeckten mein Bruder und ich die volle Marvel-Welt
des Mailändischen Verlags Editoriale Corno! Ich erinnere mich, dass ich
alles - aber auch wirklich alles - kaufte, was mir damals in die Finger kam.
Da gab es die Reihe „Gli Albi dei Super Eroi“, in der alle möglichen
Marvel-Serien abwechselnd abgedruckt wurden (so etwas wie Marvel Spotlight
On ...). Und Capitan America. Und Conan, und, und, und. Ich kaufte ALLES.

Dann gab’s dann noch diese Wundertüten, die 2 verschweisste Hefte enthielten
- natürlich mit der hässlichen blauvioletten Einfärbung der Heftkanten, die
Remittenden kennzeichnen sollte, doch das war mir damals egal. Hauptsache
mehr von Marvel. Und meine rudimentären Italienisch-Kenntnisse reichten
(fast) aus, die Stories auch wirklich zu verstehen.

Und die Papierqualität damals war einfach das Non-plus-ultra! Ein Heft
kostete lächerliche 200 oder 250 Lire; - für mich damals umgerechnet etwa
die Hälfte eines entsprechenden Williams-Heftes in der Schweiz. Sizilien
wurde für mich zum Marvel-Paradies auf Erden. Etwas wehmütig kehrten wir
nach den Ferien nach Zürich zurück ins Editoriale Corno-freie Land.

Doch bereits Ende 1974, bzw. ca. Februar 1975 (in den sogenanten Ski-Ferien)
ging’s mit den Originalen am Bahnhofskiosk los ... Doch das ist eine andere
Geschichte.

In den 70ern noch komplettierte ich meine italienische Cap Sammlung, die ich
heute noch habe (129 Hefte!). Ich bestellte diese direkt von Editoriale
Corno, genau so, wie die ersten 100 Hefte der fantastici quattro, die ich
aber (Schande über mich!) später verhökerte, weil ich ja die Williams-Hefte
(!) hatte. Dass viele Geschichten kompletter und in besserer Druckqualität
in den italienischen Heften drin waren, realisierte ich damals nicht. (Ich
behielt aber dieses eine Hefte, wo die Story mit dem Hate-Monger drin ist.
DAS fiel mir schon damals auf, dass nämlich Williams es nicht so doll mit
allem hatte, was an den 2. Weltkrieg und die Nazis erinnerte. Der
Jugendschutz, die Zensur, etc. lassen/liessen grüssen...)

Für heute 'nuff gefaselt!

(Thomas Kovacs mit einer sehr interessanten "Faselei")
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten