Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.12.2017, 22:01   #88  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.074
Blog-Einträge: 3
Der nächste Streich folgt sogleich:

Aurélie Herrou (Szenario) / Sagar (Zeichnungen): Le Syndrome de Stendhal (Glénat 1000 Feuilles mit Éditions du Centre Pompidou 2017), 128 Seiten
Der 35 Jahre alte Frédéric Delachaise bekommt seinen ersten Job als Museumswärter im Centre Pompidou. Das fremdartige Universum der modernen Kunst überwältigt ihn; Die Reizüberfltung verusacht bei Fred ein Stendhal-Syndrom (gibt es wirklich!).

Richy K. Chandler: When Are You Going to Get a Proper Job? Parenting and the Creative Muse (Singing Dragon 2017), 112 Seiten - Der Künstler Tariq verdient sich seine Brötchen als freiberuflicher Illustrator. Weil er seine knappe Zeit zwischen seinem Studio und seiner Familie teilen muß, plagen ihn Schuldgefühle.

Julia Wertz: Tenements, Towers & Trash. An Unconventional Illustrated History of New York City (Little, Brown Book Group Black Dog & Leventhal 2017), 284 Seiten - Die Seiten erschien zuerst als Kolumnen in den Magazinen The New Yorker und Harper's. Wertz dokumentiert zeichnerisch, wie sich das Stadtbild von New York City wandelt.

B. Mure: Ismyre (Avery Hill Publishing 2017), 80 Seiten
Der Bildhauer Edward Goodwill ringt mit sich, weil er unbedingt einen Wettbewerbsbeitrag für die Regierung fertiigstellen möchte. Doch sein verwitweter Nachbar singt bis tief in die Nacht schräge Melodien und Werke von ihm verschwinden spurlos. In seiner Nachbarschaften tummeln sich nicht nur Öko-Anarchisten, sondern auch Faustine, die magische Kräfte zu besitzen scheint.

Jamie Rhodes (Szenario) / Isabel Greenberg, Becky Palmer, Briony May Smith, Isaac Lenkiewicz und William Exley (Zeichnungen): A Castle in England (Nobrow Press mit The National Trust 2017), 130 Seiten
Über die Geschichte des Landhauses Scotney Castle in der Grafschaft Kent, das heute vom National Trust unterhalten wird. Jedes der fünf Kapitel widmet sich jeweils einer historischen Epoche - von der Errichtung des Old Castle (ca. 1378–1380) bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts: "The Labourer" (Mittelalter), "The Priest" (Elisabethanisches Zeitalter), "The Smuggler" (Georgianisches Zeitalter), "The Widow" (Viktorianisches Zeitalter) und "The Hunter" (Zeitalter Eduards VII.).

Geändert von Servalan (08.12.2017 um 06:26 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten