Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.06.2013, 19:50   #1  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.995
Standard Register Comic-Fachzeitschriften

Hier die Stimme von einem, der schon längst einen Preis für seinen Einsatz verdient hätte:

Zitat:
Auf dem Comicfestival München haben uns noch einige Leute auf unseren Comic-Fachpressen-Index angesprochen und -bei aller positiven Resonanz auf die Bände- fast immer ein gewisses Mitleid oder Bedauern zum Ausdruck gebracht, wie mühselig die Auswertung der zahlreichen Comic-Fachzeitschriften in Registern zu Artikel-Verfassern, Comic-Zeichnern und -Autoren, Sachthemen und Comictiteln sein muss.

Wenn man Comics als genuinen Bestandteil der zeitgenössischen Kultur begreift, sollte es doch vielmehr eine Selbstverständlichkeit sein, dass darüber nicht nur fundiert und ausführlich berichtet wird, sondern auch dass die Literatur für die Forschung wissenschaftlich aufbereitet, d.h. formal und inhaltlich erschlossen und zur Verfügung gestellt wird.

Ich bin seit ca. 30 Jahren Bibliothekar und hantiere praktisch täglich mit Bibliographien und Datenbanken zu den verschiedensten Themen und habe noch niemals einen Germanisten oder Romanisten oder Kunsthistoriker sich wundern oder bedauern hören, wie viel Arbeit es macht, Schriftenverzeichnisse für sein Fachgebiet zusammenzustellen. Im Gegenteil: in fast allen Fächern werden Referenz-Werke begrüßt und ausgiebig genutzt.
Vorbehalte gegen Literaturnachweise höre ich immer nur von Comic-Experten.
Es geht um den ZEBRA-Comic-Fachpressen-Index von W. P. Berres. Bitte um Spende, die bisher erschienenen Teile zusammenzufassen, zu ergänzen und zu digitalisieren! Das würde uns Comicforscher einen Riesenschritt nach vorne bringen.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten