Sammlerforen.net

Sammlerforen.net (http://www.sammlerforen.net/forum.php)
-   Kunst (http://www.sammlerforen.net/forumdisplay.php?f=160)
-   -   Kunst machen in Comics (http://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=38400)

Servalan 21.08.2016 13:29

Kunst machen in Comics
 
Funktioniert im Prinzip wie der andere Thread über Filme und Serien.
Damit interessierte Laien mitlesen können, ohne erst anderswo nachschlagen zu müssen, bitte ich um ergänzende Hinweise.


Hergé: Tintin et le lac aux requins / Tim und der Haifischsee (1972)
http://www.comicguide.de/index.php/c...mmary&id=66314
  • Kunstfälschung und Hehlerei mittels Kopien aus einem 3D-Drucker

Hergé: Tintin et l’Alph-Art / Tim und die Alpha-Kunst (Fragment)
http://www.comicguide.de/index.php/c...=short&id=4072
  • (fiktiv) Ramo Nash (Moderne Kunst: Alpha-Kunst)
  • Kunstfälschung, angelehnt an die Affäre um Elmyr de Hory und Fernand Legros

Servalan 21.08.2016 13:45

Denis Deprez: Rembrandt (Casterman 2008)
http://www.casterman.com/Bande-dessi...ogue/rembrandt
  • Comicbiographie von Rembrandt van Rijn (1606-1669)

Charles Berberian und Philippe Dupuy (Szenario und Zeichnungen): Petit Peintre (Magic Strip - Atomium 1985, Cornélius 2003) / Der kleine Maler (Drukwerk Verlag - Atomium 58 #16 1986)
http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=28497
  • Bitterböse fiktive Satire auf den Kunstbetrieb: Der kleine Jeremy möchte ein berühmter Maler werden. Sein Wunsch erfüllt sich, aber sein Traumjob erweist sich als furchtbarer Alptraum ohne Ausweg: Denn er wird buchstäblich zum Gefangenen des Kunstmarktes.

Schlimme 21.08.2016 18:14

Da gab es doch mal ein Buch über Kunstwerke in Comics - "Mit Picasso macht man Kasso".

Servalan 21.08.2016 23:40

Klassiker oder im Handel erhältliche Comics stehen bei mir höher im Kurs.
Der Sekundärband bietet eine vernünftige Grundlage, aber für den Anfang war mir die Kamelle inzwischen zu alt.
Ich werde früher oder später auf sie zurückgreifen. Keine Sorge.
Diesen Verlag hat es damals zum Beispiel nicht gegeben:

Ein Standard unter den Comic-Künstlerbiographien, außerdem in zahlreichen Museumsshops und gut sortierten Fachbuchhandlungen erhältlich:

Willi Blöß Verlag, Aachen, präsentiert Künstler-Biografien
http://www.kuenstler-biografien.de/

Servalan 22.08.2016 14:19

Wilhelm Busch: Maler Klecksel (1884)
http://gutenberg.spiegel.de/buch/maler-klecksel-4128/1
  • Das tragisch-komische Leben des fiktiven Malers Kuno Klecksel (zeitgenössisch, 19. Jahrhundert), enthält zahlreiche autobiographische Elemente.

Milo Manara: Caravaggio – La tavolozza e la spada, 2 Bände (Panini Italia 9L 2015), französische Ausgabe: Le Caravage - Tome 1 - La palette et l'épée (Glénat 2015), niederländische Ausgabe: Caravaggio: 1. Met degen en palet (Glénat 2015), spanische Ausgabe: Caravaggio 1. El Pincel y La Espada (1 de 2) (Norma Editorial 2015), brasilianische Ausgabe: Caravaggio. A Morte da Virgem (Veneta 2015), polnische Ausgabe: Caravaggio tom 1: Paleta i rapier (Taurus Media 2015), dänische Ausgabe: Caravaggio - Paletten og sværdet (Forlaget Faraos 2015), finnische Ausgabe: Caravaggio - Miekka ja paletti (Like Kustannus 2015), deutsche Ausgabe: Caravaggio Band 1 (von 2): Mit Pinsel und Schwert (Panini Deutschland 2016), portugiesische Ausgabe: Caravaggio - o Pincel e a Espada (Arte de Autor 2016), englische Ausgabe: Caravaggio Volume 1: The Palette and the Sword (Dark Horse 2017), 64 Seiten (Band 1)
http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short
  • Freie Comicbiographie des Malers Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610, nach dem Geburtsort seiner Eltern). Der zweite Band steht noch aus.

Servalan 22.08.2016 15:25

Scott McCloud: The Sculptor (First Second Books 2015), deutsche Ausgabe: Der Bildhauer (Carlsen Verlag 2015)
http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short
  • Der 26jährige (fiktive) Bildhauer David Smith aus New York City hat eine Krise. Als Onkel Harry macht ihm der Tod das verlockende Angebot, jede von Smiths Skulpturen wahr werden lassen. Allerdings hat die Sache einen Haken: Geht Smith den Teufelspakt ein, wird er nach 200 Tagen tot sein.

Gradimir Smudja: Vincent et Van Gogh, Band 1: Vincent et Van Gogh und Band 2: Trois lunes (Delcourt 2003 und 2010), deutsche Ausgabe: Vincent & Van Gogh (Carlsen 2004)
http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short
  • Ironisch verspielte Comicbiographie von Vincent Van Gogh (1853-1890), nach der der Mensch kein Malergenie gewesen ist, sondern ein Stümper. Stattdessen ist ein (fiktiver) Kater Vincent das wahre Kunstgenie.

Mick Baxter 22.08.2016 18:32

Die grüne Eisbombe (wenn Comics fälschen auch unter Kunst fällt). Immerhin werden die Originale im Centre Belge de la Bande Dessinée ausgestellt.

Servalan 23.08.2016 12:06

Theoretisch hat du recht (praktisch natürlich auch), aber mit der Kunst ist das so eine Sache. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich der Kunstbegriff extrem gewandelt, und auf diese Tatsache möchte ich Rücksicht nehmen.
Andernfalls könnte der Eindruck entstehen, Comicfans könnten immer nur über Comics reden ... von wichtigen Themen (wie Kunst) aber haben sie keine echte Ahnung.

Einerseits haben wir ein extra Unterforum zum Thema Comics, andererseits wären die Überschneidungen zum Thread Comicgeschichte im Comic (Internationale Comics) beim gegenwärtigen Stand zu groß.
Sobald der Schwerpunkt dieses Threads klar geworden ist, wollte nach den ersten Seitenumbrüchen langsam die Titel einstreuen, die den Anforderungen genügen. Thematisch dachte ich eher in Richtung Architektur (Weltausstellung 1958 in Brüssel und das Atomium), um kunstinteressierte Mitleser auf dem Geschmack zu bringen ...

Servalan 13.09.2016 16:46

Max de Radiguès (Szenario) / Wauter Mannaert (Zeichnungen): Weegee, Serial photographer (Sarbacane 2016, niederländische Ausgabe bei Biloan 2016), englischsprachige Ausgabe: Weegee: Serial Photographer (Conundrum Press 2018), 140 Seiten
  • Comicbiographie des Photographen Weegee (bürgerlich Arthur Fellig, 1899-1968). Sein Debüt Naked City (1945) schildert einen Mord in New York City und basiert auf einer Geschichte von Malvin Wald.
Zitat:

He worked at night and competed with the police to be first at the scene of a crime, selling his photographs to tabloids and photographic agencies.[4] His photographs, centered around Manhattan police headquarters, were soon published by the Herald Tribune, World-Telegram, Daily News, New York Post, New York Journal American, Sun, and others.

Mick Baxter 14.09.2016 01:50

Zitat:

Zitat von Servalan (Beitrag 528074)
Theoretisch hat du recht (praktisch natürlich auch), aber mit der Kunst ist das so eine Sache. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich der Kunstbegriff extrem gewandelt, und auf diese Tatsache möchte ich Rücksicht nehmen.
Andernfalls könnte der Eindruck entstehen, Comicfans könnten immer nur über Comics reden ... von wichtigen Themen (wie Kunst) aber haben sie keine echte Ahnung.

Einerseits haben wir ein extra Unterforum zum Thema Comics, andererseits wären die Überschneidungen zum Thread Comicgeschichte im Comic (Internationale Comics) beim gegenwärtigen Stand zu groß.
Sobald der Schwerpunkt dieses Threads klar geworden ist, wollte nach den ersten Seitenumbrüchen langsam die Titel einstreuen, die den Anforderungen genügen. Thematisch dachte ich eher in Richtung Architektur (Weltausstellung 1958 in Brüssel und das Atomium), um kunstinteressierte Mitleser auf dem Geschmack zu bringen ...

Das Atomium kommt in dem erwähnten Band ja auch vor. Niels Kolditz hat mir vor etwa 20 Jahren mal einen belgischen Comic gezeigt, in dem es vorwiegend um das Atomium ging. Ich hab aber leider keine Ahnung, was das genau war.

Servalan 30.09.2016 17:28

Bob de Moor: Barelli: Bruxelles Bouillonne / Barelli im "Berauschenden Brüssel" (Der Gemeinschaftsminister für Volksgesundheit und Brüsseler Angelegenheiten 1990, deutschsprachige Ausgabe) Kulissen: Geert de Sutter
  • Sonderausgabe der Serie Barelli (1950-1989) um einen Schauspieler, der nebenbei Kriminalfälle löst.
  • Eine Verfolgungsjagd durch Brüssel bietet den Hintergrund für Besichtigung der wichtigsten Gebäude und Plätze: Kaaitheater, Kathedrale St. Michael und St. Gudula (1226 - Ende des 15. Jahrhunderts), Marquis-Gebäude der Flämischen Gemeinschaft (1989), NATO-Hauptsitz in Europa (1967), Großer Markt von Brüssel, Marollenviertel, Sankt-Hubertus-Galerie (1847 - älteste überdachte Geschäftsstraße in Europa), Berlaymont-Gebäude von EG-Kommission und EG-Ministerrat (1963-1967), Atomium (Weltausstellung 1958), Männeken Pis (1619), Palast der Schönen Künste, Brüsseler Opernhaus La Monnaie / De Munt (um 1700 errichtet, das heutige Opernhaus wurde 1855/56 errichtet), Martelarenplein / Platz der Märtyrer, das Kulturzentrum Ancienne Belgique sowie der Justitiepaleis van Brussel / Palais de Justice de Bruxelles / Justizpalast (1866-1883) und das Gebäude des künftigen belgischen Comicmuseums Centre belge de la bande dessinée (CBBD) im ehemaligen Warenhaus Charles Waucquez (1906).
  • Zwei Architekten werden nämentlich erwähnt: Victor Horta (1861-1947) und Joseph Poelaert (1817-1879). In Brüssel ist der Ruf "Architekt!" ein Schimpfwort, weil Poelaert wegen des Justizpalastes damals das halbe Marollenviertel abreißen ließ.
  • Das Album enthält eine Doppelseite mit Erläuterungen.

Servalan 01.11.2016 19:25

Cosey: Jonathan n°5: L'Espace bleu entre les nuages (Le Lombard 1980, Vorveröffentlichung im Comicmagazin Tintin 1978), deutsche Ausgabe: Jonathan Band 5: Der blaue Raum zwischen den Wolken (Carlsen Verlag 1986)
  • Claude Monet (1840-1926): Der Comictitel bezieht sich auf eine fiktive Werkreihe des Impressionisten.
    Das gleichnamige Gemälde befindet sich in Srinagar (Haupstadt des indischen Kaschmir), in der Sammlung des Waffenhändlers Colonel Stamford George Westmacott, und sorgt für abenteuerliche Verwicklungen.

Servalan 04.11.2016 14:36

Luc Schuiten (Szenario) / François Schuiten (Zeichnungen): "Le tailleur de brume", deutscher Titel: "Teil V: Der Nebelschneider" (erste Veröffentlichung in Métal Hurlant n°53 (Juli 1980), 14 Seiten),
später nachgedruckt im Album Carapaces (Les Humanoïdes Associés 1980), deutsche Ausgabe Arboris Graphic Arts 2: Carapaces (Arboris 1989)
  • Eine fiktive Kunst in der Science Fiction: Im Nebeldorf funktioniert das Leben durch geerntete Sonnenenergie. An einem kritischen Tag gefriert jedoch der Nebel, der die Oberfläche bedeckt. Rettung bringt der Nebelschneider, der jetzt zum gefragtesten Arbeiter wird. Er schafft riesige Skulpturen (Frauenakte), indem er den größten Teil des gefrorerenen Nebels entfernt. Die Landschaft des Dorfes verwandelt sich dadurch in einen Park aus Skulpturen.

Servalan 19.12.2016 13:12

Der Louvre in Paris gehört zu den berühmtesten Museen der Welt.
Weil in Frankreich Comics als Teil der heimischen Kultur und Lebensart geschätzt werden, wundert es nicht, dass der Louvre zusammen mit dem Verlag Futuropolis eine eigene Comicreihe im Sortiment hat.
Ausgewählte Bände der Reihe sind auch auf deutsch erhältlich.
  • Nicolas de Crécy: Période Glaciaire (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2005), spanische Ausgabe: Periodo Glaciar (Ponent Mon 2006), englischsprachige Ausgabe: Glacial Period.(NBM Publishing 2007), niederländische Ausgabe: IJstijd (Stichting Zet.El 2013)
  • Marc-Antoine Mathieu: Les Sous-sols du Révolu : Extraits du journal d'un expert (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2006), englischsprachige Ausgabe: The Museum Vaults. Excerpts from the Journal of an Expert.(NBM Publishing 2008), italienische Ausgabe: I sotterranei del Revolù. Estratti dal diario di un esperto (Louvre - 001 edizioni 2008)
  • Éric Liberge: Aux heures impaires (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2008), englischsprachige Ausgabe: On the Odd Hours.(NBM Publishing 2010)
  • Bernar Yslaire und Jean-Claude Carrière (Szenario) / Bernar Yslaire (Zeichnungen): Le Ciel au-dessus du Louvre (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2009), englischsprachige Ausgabe: The Sky Over The Louvre (NBM Publishing 2011), italienische Ausgabe: Il cielo sopra il Louvre (001 Editore 2011), niederländische Ausgabe: De hemel boven het Louvre (Stichting Zet.El 2017)
  • Hirohiko Araki | 荒木 飛呂彦: Rohan au Louvre | 岸辺露伴 ルーヴルへ行く (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2010), englischsprachige Ausgabe: Rohan At The Louvre.(NBM Publishing 2012), spanische Ausgabe: Rohan en el Louvre (001 Ediciones 2012), italienische Ausgabe: Rohan al Louvre (001 Edizioni Hikari 2012)
  • Christian Durieux: Un Enchantement (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2011)
  • Enki Bilal: Les Fantômes du Louvre (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2012), italienische Ausgabe: I fantasmi del Louvre (Bao Publishing 2013), englischsprachige Ausgabe: Phantoms of the Louvre (NBM Publishing 2015)
  • David Prudhomme: La traversée du Louvre (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2012), deutsche Ausgabe: Einmal durch den Louvre (Reprodukt 2013), englischsprachige Ausgabe: Cruising Through The Louvre.(NBM Publishing 2015)
  • Étienne Davodeau: Le Chien qui louche (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2013), deutsche Ausgabe: Der schielende Hund (Egmont Graphic Novel 2015), englische Ausgabe: The Cross-Eyed Mutt (NBM 2017)
  • Loo Hui Phang (Szenario) / Philippe Dupuy (Zeichnungen): L'Art du chevalement (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2013)
  • Jirô Taniguchi | 谷口 ジロー: Les Gardiens du Louvre | 千年の翼、百年の夢 (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2014), japanische Ausgabe: 千年の翼、百年の夢 (Shogakukan 2015), deutsche Ausgabe: Die Wächter des Louvre (Carlsen 2015), spanische Ausgabe: Los Guardianes del Louvre (Ponent Mon 2015), niederlänische Ausgabe: De wachters van het Louvre (Scratch Books 2015), englischsprachige Ausgabe: Guardians of the Louvre (Nantier Beall Minoustchine NBM 2016), italienische Ausgabe: I guardiani del Louvre (Rizzoli Lizard 2016)
  • Florent Chavouet: L'Île Louvre (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2015)
  • Daisuke Igarashi | 五十嵐 大介, Shin'ichi Sakamoto | 坂本眞一, Katsuya Terada | 寺田 克也, Mari Yamazaki | ヤマザキ マリ, Chang Sheng | 常勝, Richard Metson, TK | ティーケー und Ah Tui | 阿推 (Szenario und Zeichnungen): Les Rêveurs du Louvre (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2016)
  • Olivier Supiot: Le Cheval qui ne voulait plus être une œuvre d'art (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2016)
  • Florent Chavouet: L'île Louvre (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2017)
  • Taiyô Matsumoto | 松本 大洋: Les chats du Louvre Tome 1 (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2017), japanische Ausgabe: ルーヴルの猫 (Shogakukan 2017)
  • Isabelle Dethan: Gaspard et la malédiction du Prince-Fantôme (Éditions du musée de Louvre und Futuropolis 2017)

Servalan 19.12.2016 14:15

Innerhalb des Genres historische Comics hat der mittelgroße Verlag Glénat aus Grenoble eine Reihe über berühmte Maler eingerichtet. Die wechselnden Teams der Reihe Les Grands Peintres bieten zugleich einen Überblick über die Comicszene der Gegenwart.
  • Griffo: Les Grands Peintres - Bosch. Le Jugement dernier (2015) - über Hieronymus Bosch (um 1450 – 1516)
  • Fabien Lacaf: Les Grands Peintres - Courbet. L'Origine du monde (2015) - über Gustave Courbet (1819 - 1877)
  • François Dimberton: Les Grands Peintres - David. Portrait de Pierre Sériziat et Les Sabines (2015) - über Jacques-Louis David (1748 - 1825)
  • Li-An (Szenario) / Laurence Croix (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Georges de la Tour. La Madeleine à la veilleuse (2015) - über Georges de la Tour (1593 - 1652)
  • Olivier Bleys (Szenario) / Benjamin Bozonnet (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Goya. Saturne dévorant un de ses fils (2015) - über Francisco de Goya (1746 - 1828)
  • Dimitri Joannidès (Szenario) / Dominique Hé (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Jan van Eyck. Le Retable de l'Agneau mystique (2015) - über Jan van Eyck (1390 - 1441)
  • Patrick Weber (Szenario) / Olivier Pâques (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Léonard de Vinci. La Joconde (2015) - über Leonardo da Vinci (1452 - 1519)
  • François Corteggiani (Szenario) / Mankho (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Pieter Bruegel. Les Mendiants (2015) - über Pieter Bruegel der Ältere (1525/1530 - 1569)
  • Olivier Bleys (Szenario) / Yomgui Dumont (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Toulouse-Lautrec. Panneaux pour la baraque de la Goulue (2015) - über Henri de Toulouse-Lautrec (1864 - 1901)
  • Frank Giroud (Szenario) / Gilles Mezzomo (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Théodore Géricault. Le Radeau de la Méduse (2016) - über Théodore Géricault (1791 - 1824)
  • Michel Durand: Les Grands Peintres - Van Gogh. Champ de blé aux corbeaux (2016) - über Vincent Van Gigh (1853 - 1890)
  • Frank Secka (Szenario) / Vincent Gravé (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Monet. Les Nymphéas (2016) - Claude Monet (1840 - 1926)
  • Patrick Weber (Szenario) / Nicoby (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Gauguin. Portrait de l'artiste au Christ jaune (2016) - über Paul Gauguin (1848 - 1903)
  • Dimitri Joannidès (Szenario) / Nicolas Sure (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Egon Schiele. Le Cardinal et la nonne (2016) - über Egon Schiele (1890 - 1918)
  • Dodo (Szenario) / Ben Radis (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Auguste Renoir. Danse à la campagne (2016) - über Auguste Renoir (1841 - 1919)
  • Jean-Luc Cornette (Szenario) / Marc Reiner (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Gustav Klimt. Judith et Holopherne (2017) - über Gustav Klimt (1862 - 1918)
  • Michaël Le Galli (Szenario) / Marie Jaffredo (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Edouard Manet et Berthe Morisot. Une passion impressionniste (2017) - über Edouard Manet (1832 - 1883) und Berthe Morisot (1841 - 1895)
  • Virginie Greiner (Szenario) / Daphné Collignon (Zeichnungen): Les Grands Peintres - Tamara de Lempicka. Une femme moderne (2017) - über Tamara de Lempicka (1898 - 1980)

Servalan 20.12.2016 16:11

Der norwegische Comicautor Steffen Kverneland hat bislang zwei ausführliche Comicbiographien über zwei norwegische Künstler vorgelegt.
Fortsetzung nicht ausgeschlossen.
  • Steffen Kverneland und Lars Fiske (Szenario und Zeichnungen): Olaf G. (No Comprendo Press 2004), deutsche Ausgabe: Olaf G. - Auf den Spuren Olaf Gulbranssons (avant-verlag 2007) - über Olaf Gulbransson (1873 - 1958)
  • Steffen Kverneland: Munch (No Comprendo Press 2013), deutsche Ausgabe: Munch (avant-verlag 2013) - über Edvard Munch (1863 – 1944)

Servalan 09.01.2017 16:23

Edmond Baudoin: Dali par Baudoin (Dupuis - Aire Libre 2012), vor kuzem erschien eine englischsprachige Ausgabe: Dalí by Edmond Baudoin (SelfMadeHero - Art Masters Series 2016)
  • über Salvador Dalí (1904-1989). Der Comic entstand anläßlich der Dalí-Ausstellung im Centre Pompidou 2012 in Paris.
In der Reihe Art Masters Series von SelfMadeHero erschienen folgende weiteren Bände:
  • Julie Birmant (Szenario) / Clément Oubrerie (Szenario): Pablo (Dargaud 2012- ..., bisher 4 Alben), deutsche Ausgabe: Pablo (Reprodukt 2013- ..., bisher 4 Alben), englische Ausgabe: Pablo (SelfMadeHero 2015, Gesamtausgabe) - über Pablo Picasso (1881-1973)
  • Typex: Rembrandt (Oog & Blik / De Bezige Bij 2013), englische Ausgabe: Rembrandt (SelfMadeHero 2013) - über Rembrandt van Rijn (1606-1669)
  • Barbara Stok: Vincent (Nijgh & Van Ditmar 2012), englische Ausgabe: Vincent (SelfMadeHero 2014 und 2015), deutsche Ausgabe: Vincent (E.A. Seemanns Bilderbände 2016) - über Vincent Van Gogh (1853-1890)
  • Fabrizio Dori: Gauguin, l'autre monde (Éditions Sarbacane 2016), englische Ausgabe: Gauguin: The Other World (SelfMadeHero 2017) - über Paul Gauguin (1848-1903)
  • außerdem erschien in der Reihe die englische Ausgabe von Steffen Kverneland: Munch (siehe #16).

Servalan 18.01.2017 18:40

Benoît Preteseille: Duchamp Marcel, quincaillerie (Atrabile 2016) - über Marcel Duchamp (1887-1968), die Erfindung des Readymade und die Ästhetik der modernen Kunst.

Servalan 20.01.2017 19:21

  • Lars Fiske: Kurt Schwitters: Nå kaller jeg meg sel Merz, Herr Merz (No Comprendo Press 2006), deutsche Ausgabe: Kurt Schwitters: Jetzt nenne ich mich selbst Merz. Herr Merz (avant-verlag 2013) - über Kurt Schwitters (1887 - 1948)
  • Lars Fiske: George Grosz. Berlin - New York (No Comprendo Press 2016), engl. Ausagabe: George Grosz. Berlin - New York (Fantagraphics 2017) - über George Grosz (1893-1959)

Servalan 28.02.2017 14:10

Flavia Luglioli und Irene Luglioli (Hrsg.): Artiste. Vite Illustrate e Ritratti Immaginari (La Mandragola mit Indiegogo-Crowdfunding 2017)

In 27 Beiträgen werden wichtige Künstlerinnen und der weibliche Anteil an der Kunstgeschichte in dieser Anthologie gewürdigt:
- Erika Lerma: "Arte preistorica" - Prähistorische Kunst (Comic)
- Anna Ferrari: "Grecia - Pittore di Leningrado" - Griechische Vasenmalerei (Illustration)
- Camilla Garofano: "Claricia" (Illustratiion)
- Alessia Feraciti: "S.Caterina Vigri" (Illustratiion)
- Serena Ferrero: "Properzia de’Rossi" (Illustratiion)
- Alice Girlanda: "Sofonisba Anguissola" (Comic)
- Ambra Garlaschelli: "Lavinia Fontana" (Illustratiion)
- Chiara Fazi: "Artemisia Gentileschi" (Comic)
- Sara Olmos: "Judith Leyster" (Illustratiion)
- Luana Vecchio: "Elisabetta Siriani" (Illustratiion)
- Sumiti Collina: "Maria Sybilla Merian" (Comic)
- Ilaria Guarducci: "Rosalba Carriera" (Illustratiion)
- Alessandra Centi: "Anna Morandi Manzolini" (Illustratiion)
- Silvia Beneforti: "Angelika Kauffmann" (Illustratiion)
- Martina F.Naldi: "Maria Luigia Raggi" (Illustratiion)
- Laura Proietti: "Élisabeth Vigée-Le Brun e Adélaïde Labille-Guiard" (Illustratiion)
- Silvia Ballardini: "Marie-Guillemine Benoist" (Comic)
- Elena Bia: "Sarah Goodridge" (Comic)
- Rosaria Battiloro: "Julia Margaret Cameron" (Illustratiion)
- Enrica Trevisan: "Henriëtte Ronner-Knip" (Illustratiion)
- Jessica Palumbo: "Rosa Bonheur" (Comic)
- Flavia Luglioli: "Elizabeth Siddal" (Comic)
- Alma Federico: "Berthe Morisot" (Illustratiion)
- Esther Alba Cristofori: "Edmonia Lewis" (Comic)
- Cristina Sestilli: "Mary Cassatt" (Illustration)
- Elena Guidolin: "Camille Claudel" (Comic)
- Silvia Rocchi: "Suzanne Valadon" (Comic)

Servalan 13.03.2017 13:27

Alessandro Bacchetta: Raffaello (Kleiner Flug - Prodigi fra le nuvole 2015), 64 Seiten - über Raffaello Sanzio da Urbino, meist nur Raffael (1483-1520)

In den italienischen Micky Maus-Heften läuft eine Kunstgeschichte der besonderen Art (teilweise im Bahnhofsbuchhandel erhältlich): zum Beispiel
  • Roberto Gagnor (Szenario) / Stefano Zenchi (Zeichnungen): "La storia dell’arte di Topolino – Zio Paperone e la factory di Andy Duckhol" (20 Seiten), in: Topolino n° 3198 (8. März 2017) - über Andy Warhol (1922-1987) und The Factory (1962-1968)

Servalan 16.03.2017 11:14

Auch bei Dupuis entsteht quasi in Zeitlupe eine Reihe von Comicbiographien über berühmte französische Künstler von Weltrang:
  • Le Roy (Szenario) / Gaultier (Zeichnungen): Gauguin. Loin de la route (Dupuis Collection Contre/Champ 2013), niederländische Ausgabe: Gauguin, Buiten gebaande paden (Le Lombard 2014), deutsche Ausgabe: Gauguin: Paradies und Wildnis (Knesebeck 2014), 88 Seiten - über Paul Gaugin (1848-1903)
  • Salva Rubio (Szenario) / Efa (d.i. Ricard Fernandez, Zeichnungen): Monet, Nómada de la Luz (Norma 2017), französische Ausgabe: Monet, Nomade de la lumière (Dupuis Collection Contre/Champ 2017), niederländische Ausgabe: Monet: Op Zoek naar het Licht (Le Lombard 2017), englische Ausgabe: Monet: Itinerant of Light (NBM Publishing 2017), deutsche Ausgabe: Claude Monet. Auf den Spuren des Lichts (Knesebeck 2017), 112 Seiten - über Claude Monet (1840 - 1926)

Servalan 17.03.2017 13:46

Gō Nagai | 永井 豪: Mugen Utamaro | 夢幻ウタマロ (Kodansha 2009), italienische Ausgabe: Utamaro Il Pittore Visionario (J-Pop 2017), französische Ausgabe: Mugen Utamaro (Black Box 2017), 232 Seiten - über Kitagawa Utamaro | 喜多川 歌麿 (1753-1806), japanischer Künstler, berühmt für seine Farbholzschnitte (bijin ōkubi-e) aus den 1790ern

Servalan 20.03.2017 11:43

Zidrou (Szenario) / Oriol Hernández Sánchez (Zeichnungen): Natures Mortes (französische Ausgabe bei Éditions Dargaud 2017) bzw. Naturalezas Muertas (spanische Ausgabe bei Norma Editorial 2017), niederländische Ausgabe:Verstild leven (Biloan 2017), 60 Seiten

- Mockumentarischer Thiller in der Kunstszene: Der 1873 geborene Katalane Vidal Balaguer i Carbonell wird 1898 in der seiner Heimatstadt Barcelona als Pionier der Modernen Malerei angesehen. Zusammen mit seinem besten Freund Joaquín Mir i Trinxet sitzt er, der Kopf der Künstlergruppe la Colla del Safrà, am liebsten in seiner Künstlerkneipe Els 4 Gats.
Aber nachdem er sich weigert, einen Akt seiner Geliebten Mar an einen reichen Sammler zu verkaufen, beginnen die Schwierigkeiten. Mar verschwindet spurlos, und drei Monate später muß er den ermittelnden Polizisten Rede und Antwort stehen. Als auch Balaguer i Carbonell spurlos verschwindet, gerät der Akt der Toten ins Visier ...
Diese französisch-spanische Koproduktion spielt mit dem kunsthistorischen Begriff des Stilllebens (das Malen toter Natur), wobei hier ein Akt als letztes Porträt der Verschwundenen (und Cover) zum Vorläufer eines Tatortfotos wird.

Servalan 24.03.2017 11:21

Ben Gijsemans: Hubert (Oogachtend 2014), niederländische Ausgabe: Hubert (Oogachtend 2015), französische Ausgabe: Hubert (Dargaud 2016), englische Ausgabe: Hubert (Jonathan Cape / Penguin 2016), deutsche Ausgabe: Hubert (Jacoby & Stuart 2017), 88 Seiten

Wer in der gerade anbrechenden Neuzeit anderen Gemälde zeigen wollte, mußte sie wohl oder übel abzeichnen. In dieser Tradition steht die Hauptfigur dieses Comics, der Kunstliebhaber Hubert Luyten aus Brüssel. Als moderner Zeitgenosse greift er jedoch auf hilfreiche Fotos zurück, die er zu Hause mit Pinsel, Palette und Leinwand rekonstruiert.
Das Publikum begleitet den Connaisseur Hubert auf 86 Seiten dabei durch berühmte Museen: das Musée d’Orsay (Paris) mit seinem Lieblingsgemälde "Olympia" (1863) von Édouard Manet (1832-1883) und den Louvre (Paris), (London) und das Königlich-Belgische Kunstmuseum | Koninklijke Musea voor Schone Kunsten | Musées Royaux des Beaux Arts de Belgique (Brüssel).
Zitat:

Das Leben des introvertierten Hubert besteht aus Museumsbesuchen in Brüssel, London und Paris. Er spricht nur mit wenigen Menschen, und wenn, dann nur über Museen und Kunst. In den Museen fotografiert er die Bilder, die ihm gefallen – im allgemeinen solche von schönen Frauen – und kopiert diese Gemälde dann zu Hause. Es gibt nur eine lebendige Person, die ihn wirklich fasziniert, und das ist eine Frau im Haus gegenüber, deren Balkon er aus seinem Fenster sehen kann. Als sie bemerkt, dass er sie fotografiert, scheint sie erschrocken und zeigt sich nicht mehr. Hubert aber malt sie. Das erste Mal, dass ihn eine echte Person inspiriert. Das lässt hoffen …


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net